Seite 9 - Wachtendonk aktuell

niersnette.de

Seite 9 - Wachtendonk aktuell

Wachtendonker Ansichten Seite 7 · Ausgabe 2/12

Ralf Kramp, Christian Macharski, Klaus Stickelbroeck

“Mörderisches Vergnügen”

Drei erfolgreiche Krimiautoren

bei einer gemeinsamen Krimilesung

in Wachtendonk:

Ralf Kramp, geboren 1963 in

Euskirchen, lebt heute in Flesten

in der Vulkaneifel. Für sein Debüt

»Tief unterm Laub« erhielt er den

Förderpreis des Eifel-Literaturfestivals.

Seither erschienen mehrere

Kriminalromane, unter anderem

auch die Reihe um den

kauzigen Helden Herbie Feldmann

und seinen unsichtbaren

Begleiter Julius, die mittlerweile

deutschlandweit eine große Fangemeinde

hat. Seit 1998 veranstaltet

er mit großem Erfolg unter

dem Titel “Blutspur” Krimiwochenenden

in der Eifel, bei denen

hartgesottene Krimifans ihr

angelesenes “Fachwissen” endlich

bei einer Live-Mördersuche in die

Tat umsetzen können. Im Jahr

2002 erhielt er den Kulturpreis

des Kreises Euskirchen. Seit 2007

führt er mit seiner Frau Monika

in Hillesheim das »Kriminalhaus«

mit dem »Deut-schen Krimi-

Archiv« mit 26.000 Bänden, dem

»Café Sherlock« und der Buchhandlung

»Le-sezeichen«. www.ralfkramp.de,www.kriminalhaus.de.

Christian Macharski wurde

1969 in Wegberg geboren. Seit

1991 ist er Kabarettist und Autor.

Das Ergebnis seiner Arbeit sind

diverse Programme mit dem

Comedy-Duo „Rurtal Trio”, zwei

Solo-Programme, zwei Regiearbeiten,

von 1994 bis 1996 Gag-

Autor für Harald Schmidt und

Thomas Koschwitz sowie für verschiedene

Fernsehsender (WDR,

SAT1, RTL), von 1994 bis 2003

Kolumnist für die Aachener

Nachrichten. Nach zwei Büchern

mit gesammelten Glossen erschien

2008 mit „Das Schweigen der

Kühe” der erste Roman mit dem

ermittelnden Landwirt Hastenraths

Will in der Hauptrolle.

Nach „Die Königin der Tulpen”

(2009) ist „Das Auge des Tigers”

der dritte Teil der Dorfkrimi-

Reihe.

Klaus Stickelbroeck wurde 1963

in Anrath geboren. Er lebt in

Kerken und arbeitet als Polizeibeamter

in Düsseldorf. Seinen ersten

Kurzkrimi veröffentlichte er

im Jahr 2000. Vier Jahre später

belegte er mit der Story „Wer

stiehlt schon einen Song?” beim

Krimiwettbewerb der

Düsseldorfer Jazz-Rallye den dritten

Platz. Nach „Fieses Foul” und

„Kalte Blicke” ist „Fischfutter”

sein dritter Kriminalroman um

den Privatdetektiv und Ex-

Profifußballer Hartmann.

Auf Einladung des Kulturkreises

Wachtendonk e.V. sind die drei

Autoren am Sonntag,

05.02.2012, 17 Uhr, zu Gast im

Bürgerhaus „Altes Kloster“,

Wachtendonk, Kirchplatz 3.

Eintrittskarten zum Preis von

18 Euro, ermäßigt 15 Euro für

Kulturkreismitglieder, Kinder,

Schüler, Jugendliche und

Studenten bis zur Vollendung des

25. Lebensjahres sind erhältlich

in Wachtendonk: Tourist-

Information "Haus Püllen",

Feldstr. 35 sowie Dömkes Bücher

& Weine, Weinstr. 15

in Straelen: Schreibwaren Op

de Hipt, Markt 21

in Geldern: Bücher Keuck,

Issumer Str. 15 - 17

Weitere Infos unter Tel. (0 28

36) 91 55 65 oder www.kulturkreis-wachtendonk.de

Die Lepragruppe sagt Danke!

Mit großer Freude und Begeisterung

hat die Lepragruppe mit

den „Rheinischen Landfrauen“

die Räume des Pfarrheimes dekoriert

und die Ausstellung vorbereitet.

Wie in jedem Jahr war es

wieder spannend und aufregend.

Wird unser Angebot ansprechend

sein? Kommen auch viele Menschen?

Doch am Tag des Basars

sahen wir die strahlenden Augen

der Besucher und spürten Anerkennung.

Die Cafeteria der KFD

im adventlich geschmückten Saal

lockte die Besucher mit duftendem

Kaffee und selbstgebackenen

Kuchen sowie einer heißen

Suppe zum gemütlichen

Beisammensein ein.

Dank der vielen Besucher kam

eine beträchtliche Summe zusammen

und konnte für die

Linderung der furchtbaren

Krankheit Lepra überwiesen werden.

Unser Dank gilt all denen, die

den Leprabasar unterstützen und

immer hilfreich zur Seite stehen.

Kindergeburtstagsfeier auf der Kegelbahn

im

Bei der Gestaltung richten wir uns ganz nach Ihren Wünschen.

Auf Wunsch mit und ohne Imbiss.

Auch für Erwachsene sind noch an einigen Nachmittagen und Abenden

– auch an Wochenenden – Termine zu vergeben.

Jeden Tag Frühshoppen, werktags jedes Getränk 1 €

Bitte rufen Sie an: Tel. 378 oder 8194

aktuelle Meldungen: www.niersnette.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine