Die Tracht hat immer Saison - Up-to-date

up.to.date.at

Die Tracht hat immer Saison - Up-to-date

Foto: Kuss

up-to-date news

Eine nette Gemeinschaft auf über 2000 Meter

Bei Traumwetter feierte die

Bergsteigergemeinschaft am 31.

August die Schönbergmesse.

Zelebrant war Pfarrer Peter

Handlechner von der Pfarre Linz

Bindermichl. Einige Highlights heuer:

Jüngste Teilnehmerin war Tina - die

Hündin von Josef Stinglmayr. Sie ging

den gesamten Weg sogar zweimal,

weil sie immer wieder zurücklief, um

vermutlich ihr Herrl zu höherem Tempo

anzuregen. Herbert Zagerbauer und

Rudi Wimmer stellten wieder einmal

die Fitness der Steinerkirchner

Feuerwehr unter Beweis. Sie fuhren

mit dem Fahrrad nach Ebensee. Rudi

stieg dann im Rekordtempo zur

Hochkogelhütte auf, während sich

Herbert um einige schwächelnde

Damen kümmerte und sie sicher hinaufbrachte.

Beide zeigten oben keinerlei

Anzeichen von Müdigkeit. Einige

Teilnehmer mieden die Übernachtung

auf der Hütte und stiegen erst am

Sonntag auf. Auch das ist eine beachtliche

Leistung, gilt es doch ca. 1500

Höhenmeter zu überwinden.

Rückblickend kann man sagen, dass

es wieder ein erlebnisreiches, geselliges

und erfülltes Wochenende war.

Winfried Weitzhofer

Wallfahrt der Steinerkirchner

nach Mariazell

Pater Alois brach am 17. August 2008

mit vier Gleichgesinnten nach

Mariazell auf und verließ unter

Glockengeläute Steinerkirchen.

Manche Schlachtenbummlerinnen gesellten sich zu

den Fußwallfahrern, um ein Stück des Weges mit

ihnen zu gehen. In Maria Seesal, Lunz und am

Erlaufsee vergrößerte sich die Gruppe. Nach der langen

Reise lud dann der Gnadenaltar zum stillen

Gebet. Zum Abschluss wurde die Wallfahrtsmesse

gefeiert und bei Kaffee und Kuchen herzlich

Abschied genommen.

Die Fußpilger stehen glücklich unter dem Hauptportal

der Basilika in Mariazell

seite 26

Gehen, gehen, gehen ...

Pilgern ist beten mit den Füssen

Wie alle 2 Jahre machten sich auch

heuer wieder zahlreiche Fischlhamer

auf den Weg. Die Pilgerreise führte

diesmal nach Admont-Frauenberg.

Angeführt von Evi Palzer und Franz

Stacheneder wurden die 130 Kilometer

von 26 Pilgern in Angriff genommen.

Der Unterschied zu den vorangegangenen

Wallfahrten war, dass es diesmal

in die Berge ging und doch einige

Höhenmeter zu überwinden waren.

Begleitet vom schönen Wetter und der

herrlichen Natur, wurde bei den

Bergmesse am Schönberg in Ebensee

Andachten und Gottesdiensten die

Schöpfung und die gute Gemeinschaft

in der Gruppe hervorgehoben.

Die Fußwallfahrt führte von Fischlham

über Gmunden, Ebensee, Rindbachtal,

Jagasimmerl, Almtalerhaus,

Bernerau, Heindlböden, Hinterstoder,

Vorderstoder, Gleinkersee, Spital am

Pyhrn, Vogelsangklamm, Bosruckhütte,

Rohrauerhaus, Hall, Admont

und Frauenberg, wo am Samstag die

Abschlussmesse mit vielen

Angehörigen und Freunden stattfand.

Franz Stacheneder

Zahlreiche Fischlhamer pilgerten nach Frauenberg

www.up-to-date.at

Foto: Stacheneder

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine