2011 – Ausgabe 3 - Akt!v online - WordPress.com

aktivonline.files.wordpress.com
  • Keine Tags gefunden...

2011 – Ausgabe 3 - Akt!v online - WordPress.com

2ZentralbetriebsratHarald HolubZentralbetriebsratvorsitzenderbetriebsrat.wien@owd-gruppe.atDer Zentralbetriebsrat informiertKaum ist der Urlaub vorbei, naht Weihnachten in riesen Schritten.In unserer Zeitschrift findest du auch schon einige Einladungen zu denWeihnachtsfeiern.Natürlich fiebern schon viele dem Weihnachtsgeld entgegen.Das wird wie im Kollektivvertrag vereinbart, sofern du vor dem 01 09eingetreten bist mit dem Monatslohn November (bis 30.11) ausbezahlt.Urlaubssaldo: Bitte nochmals zur Erinnerung: Urlaubssaldo ist nicht derUrlaubsanspruch, sondern der erarbeitete Urlaub. In den letzten Wochen habensich einige Kollegen an mich gewandt denen Urlaub verfallen ist.Sollte dein Urlaubsaldo bereits über 60 Tage betragen, wende dich bitte andeine Personalstelle oder den Betriebsrat um sicherzugehen das dir kein Urlaubverfällt. Urlaub dient der Erholung und sollte auch verbraucht werden.Inhalt______________________________2 Der Zentralbetriebsrat informiert3 Betriebsrat Oberösterreich7 Schuhaktion 2011OÖ, Region Ost, Salzburg und Steiermark10 Betriebsrat Region Ost13 Betriebsrat Steiermark14 Betriebsrat Salzburg16 MitarbeiterserviceLohnreklamationen: Ein leidiges Thema das sich wie ein roter Faden durch die gesamte Laufbahn eines Betriebsrats zieht.Gerne nehmen meine Betriebsratskollegen und ich eure Lohnreklamationen entgegen, bearbeiten sie und leiten sie weiter. Spätestensbei der nächsten Abrechnung sollte das fehlende Geld dann auf deinem Konto sein und der Lohnzettel dementsprechend berichtigt.Leider ist das nicht immer der Fall. Das liegt aber meist nicht an untätigen Betriebsräten. Es ist auch nicht im Sinne derGeschäftsführung das Stunden absichtlich nicht ausbezahlt werden. Ich bin da mit Prok. Kahle und Dir. Wukowitz auf einer Wellenlinie,die mich bei meinen Bemühen um korrekte Abrechnungen auch unterstützen.Als neuen Geschäftszweig wurde vor einigen Monaten die ÖWD Versicherungsservice gegründet. Gesellschafter sind die FamilieChwoyka und Herr Thomas Berger-Wiegele. Herr Berger-Wiegele war auch schon Gast bei einer unserer Zentralbetriebsratssitzungenund hat auch schon einige interessante Projekte in Planung.Zu unserer Schuhaktion möchte ich nochmals in Erinnerung bringen, dass aus Kostengründen maximal 2 Paar zum Sonderpreis bezogenwerden können. Es gibt auch keine Nachfrist. Deshalb Abgabeschluss unbedingt einhalten. Solltest du mehr Schuhe benötigen muss fürdie der Normalpreis verrechnet werden.In diesen Sinne lassen wir schön langsam die ruhigere Adventzeit besinnlich ein klingen.EuerHarald HolubIMPRESSUMHerausgeber:ÖWD Betriebsrat OberösterreichBürgerstraße 50, 4020 LinzTelefon: +43(70)774242-170, Fax: +43(70)774242-116Layout und Gestaltung: Wolfgang SteinbichlerRedaktion: Betriebsrat OÖ: betriebsrat.linz@owd-gruppe.atBetriebsrat Region Ost: betriebsrat.wien@owd-gruppe.atBetriebsrat Salzburg: betriebsrat.salzburg@owd-gruppe.atBetriebsrat Steiermark: betriebsrat.graz@owd-gruppe.atBetriebsrat Tirol:betriebsrat.tirol@owd-gruppe.atwww.aktivonline.wordpress.comGrundlegende Richtung:Informationen zu wirtschaftlichen, sozialen,gesundheitlichen und kulturellen Interessen derArbeitnehmerInnen des Österreichischen Wachdienst.Fotos Titelseite: ÖWD-GruppeHersteller:BTS Druck GmbH, 4209 Engerwitzdorfwww.bts.atAuflage: 1.200 Stück


4OberösterreichKurios: ÖWD als Trauzeuge gebucht- Vorgesehene Trauzeugen mussten absagen- Linzer Hochzeitspaar engagierte den Österreichischen Wachdienst(20.09.2011, Linz) - Rettung in der Not für ein Hochzeitspaar in Linz:Nachdem die vorgesehenen Trauzeugen absagen mussten, sprangkurzerhand der Österreichische Wachdienst ein. Über die Homepagedes ÖWD fragte dessen langjähriger Kunde um eine entsprechende"Dienstleistung" an. ÖWD-Landesdirektor Hans-Peter Daume fandden Auftrag so kurios wie romantisch und trat am Montag persönlichim Linzer Standesamt an."Alle unsere Freunde und Bekannten sind in allen Himmelsrichtungenverstreut, keiner hatte kurzfristig Zeit", erklärt der frisch getrauteEhemann Peter Friedrich. "Ich dachte mir: Bevor meine Braut Anjaund ich die Hochzeit absagen müssen, frage ich den ÖWD - schließlichwollte ich doch 'ganz sicher' heiraten."Die nicht alltägliche Anfrage über die ÖWD-Homepage landete beiLandesdirektor Hans-Peter Daume: "Zunächst waren wir etwasperplex, aber als wir herausgefunden hatten, dass das Paar es ernstmeinte, sagten wir zu." Daume fungierte gemeinsam mit ÖWD-Betriebsratsvorsitzendem Johann Schwabegger als Trauzeugen."Natürlich kostenlos - das ist unser Hochzeitsgeschenk", betontDaume.Quelle: ÖWD-GruppeDas frischvermählte Brautpaar Anja und Peter Friedrich mit den ÖWD-Trauzeugen Hans-Peter Daume (li.) und Johann Schwabegger (re.)Abschnitt bitte Abtrennen!Grippe-ImpfaktionWerte Kollegin! Werter Kollege!Anmeldung zur GrippeschutzimpfungDer Betriebsrat des ÖWD Österreichischen Wachdienstes,Direktion OÖ führt eine kostenlose Grippeschutzimpfung füralle DienstnehmerInnen durch. Diese Impfung wird imBetriebsratbüro des ÖWD Österr. Wachdienstes, 4020 Linz,Bürgerstrasse 50 bzw. in der Filiale Wels, Fabrikstrasse 26durchgeführt.Unsere Betriebsärztin, Frau Dr. Birgit Forstner wird uns annachstehenden Terminen zur Verfügung stehen und wir bittenEuch, bei Inspruchnahme dier Impfung, die Anmeldung bisMontag, 26. Oktober 2011 an uns zu retournieren, da wir denImpfstoff rechtzeitig bestellen müssen.Ich nehme an der kostenlosen Impfaktion desBetriebsrates an folgendem Termin teil:⃝⃝Linz, Bürgerstrasse 50, A-4020 Linz02.11.2011 von 17:00 19:00 UhrWels, Fabrikstrasse 26, A-4600 Wels03.11.2011 von 18:00 19:00 UhrName und Personalnummer Sozialversicherungsnummer mit GeburtsdatumAnmeldungen sind bis spätestens 26.10.2011 beim Betriebsrat zu retournieren!


Schuhaktion 2011 7Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,wir freuen uns an dieser Stellebekannt geben zu dürfen, dass auchheuer wieder der Betriebsrat mitdem Unternehmen eine gemeinsameSicherheitsschuhaktion durchführt.Bitte beachten:Berufsschuhe ohneZehenschutzkappe sindSonderproduktionen und vomUmtausch Ausgeschlossen!SAFE SI-Halbstiefel EN 20345 S3 SRCKnöchelhoher Universalschuh für Bauund Industrie - robust und preiswertgeprägtes Rindleder schwarz,rutsch- und abriebfeste PU Sohle,durchtrittsichere Stahleinlage,Zehenschutzkappe aus Stahl,PU/PU Laufsohle,Größen: 35 - 48Art.Nr.: s0495-603218003Normalpreis: € 27,54Aktionspreis: € 5,68SIMPLE SI-HalbschuhEN 20345 S3 SRCDer Universelle für Bau und Industrieunschlagbar i.Preis-Leistungsverhältnisgeprägtes Rindleder schwarz,rutsch- und abriebfeste PU Sohle,durchtrittsichere Stahleinlage,Zehenschutzkappe aus Stahl,PU/PU Laufsohle,Größen: 35 - 48Art.Nr.: s1495-601218003Normalpreis: € 27,54Aktionspreis: € 5,68TOM NB, Berufshalbschuh EN 20347 02Bewährt und getestet -für jeden EinsatzLeistenweite NB,hydrophobiertes Rindleder,Lederstärke 2,1 - 2,3 mm,atmungsaktives Lederfutter,ohne Zehenschutzkappe,vorgeformte antistatische Brandsohlemit Gelenksfeder,Rukapol Funktions-Fußbett"Fit-Aktiv-Plus", herausnehmbarund waschbar,Gummi Sohle "Rukapol FLEXOgrip",extrem abriebfest u. belastungsresistentGrössen: 37 47Normalpreis: € 61,92Aktionspreis: € 34,33DAVID NB,Berufsandale EN 20347 01Für Chromallergiker geeignetklassische Sandale mitKlettverschluss der hält !!Leistenweite NB,pflegeleichtes PROtech I,Stärke 2,0-2,2 mm,atmungsaktives Innenfutter,ohne Zehenschutzkappe,vorgeformte antistatischeBrandsohle mit Gelenksfeder,Rukapol-Funktions-Fußbett"Fit-Aktiv-Plus",herausnehmbarund waschbarGummi/PU Sohle "Rukapol FLEXOgrip"Größen: 37 - 47Übergröße 48 gegen AufpreisNormalpreis: € 69,72Aktionspreis: € 40,83GENUA Sicherheitssandale EN 20345 S1Die bewährte Sandale alsbeliebtes EinsteigermodellRind-Veloursleder, schwarz,Klettverschluß,mit Zehenschutzkappe aus StahlPU/PU LaufsohleGrösse: 36 - 48Art.Nr.: s6119001Normalpreis: € 37,32Aktionspreis: € 13,83FABIAN NB,Berufsschlüpfer EN 20347O2Für Chormallergiker geeignetFür Tempomacher - schnell angezogen,schnell ausgezogenLeistenweite NB,pflegeleichtes PROtech I,Stärke 2,0 - 2,2 mm,atmungsaktives Innenfutterohne Zehenschutzkappevorgeformte und antistatische Brandsohlemit Gelenksfeder,Rukapol-Funktions-Fußbett"Fit-Aktiv-Plus", herausnehmbarund waschbar,Gummi/PU Sohle "Rukapol DUOgrip", mitRUKASORB - Dämpfungs-TechnologieGrößen: 37 - 47Übergröße 48 gegen AufpreisArt.Nr.: s1360a400148190Normalpreis: € 76,20Aktionspreis: € 46,23


10Region OstAlles Gute!Schön langsam bereitet sich auch unsere Kollegin Irene Wurzer auf denwohlverdienten Ruhestand vor. Am 2. April 1992 begann die gelernteReisebürokauffrau als Sekretärin in der damaligen Direktion Wiener Neustadt.Nachdem die Direktionen Wien und Wr. Neustadt zusammengelegt wurden,pendelte sie jeden Tag nach Wien und übernahm nach der Pensionierung von FrauSchütz ihre Aufgaben in der Personalverwaltung. Nach Konsumation ihresResturlaubes tritt sie im Herbst den 2. Block ihrer Altersteilzeit an.Foto: Fr. Irene WurzerLiebe Irene, alles Gute und noch viele Jahre bei bester Gesundheit,wünschen der Betriebsrat und alle Kollegen!Der Termin für die nächste ZeitumstellungDie nächste Zeitumstellung ist am:Sonntag den 30.10.2011 um 3:00 UhrDie Uhr wird dann um 1 Stunde zurückgestellt, "die Nacht ist also 1 Stunde länger".Dabei findet der Wechsel von der Sommerzeit in die Winterzeit (Normalzeit) statt.Foto:Hr. Franz KronenmannSehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!NeuesAufgabengebietFoto: Hr. Andreas KogelbauerUnser langjähriger Mitarbeiter Andreas Kogelbauer, bisher alsHauptkontrollor und Revierverantwortlicher für die Region Wr.Neustadt zuständig , ist jetzt als Objektmanager für die RegionWr. Neustadt und St. Pölten zuständig.Herr Kogelbauer begann 2003 als Standwache/Revierfahrer,wurde in weiterer Folge Hundeführer im FlüchtlingsheimTraiskirchen und danach Hauptkontrollor. Herr Rauscher hat denÖWD auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Aufgaben zuwidmen.Sie erreichen Herrn Kogelbauer unter: a.kogelbauer@owd-gruppe.at Mobil: 0676/8230-3114Mein Name ist Franz Kronemann, 58 Jahre,verheiratet. Ich freue mich, seit August 2011 imPersonalmanagement des ÖWD, Region Ost tätigsein zu dürfen.Meine große Leidenschaft ist das Tauchen, daherbin ich es gewöhnt mich auf meinen „Buddy“(=Tauchpartner) zu 100% verlassen zu können(müssen) und er/sie im Gegenzug auf mich.Ich würde dies gerne in den Arbeitsalltageinfließen lassen, um mit Ihnen produktiv undeffektiv zusammenarbeiten zu können und allenAnforderungen gerecht zu werden. Schon ein altesSprichwort sagt: „Eine Hand wäscht die andere.“Mein bisheriger Weg im Arbeitsleben führte michnoch nicht ins Wachgewerbe, jedoch konnte ichschon viele Jahre Erfahrungen im Verkauf- undDienstleistungssektor sammeln. Daher freue ichmich auf eine gute Zusammenarbeit.Mein Leitsatz: „Gemeinsam sind wir stark.“ f.kronemann@owd-gruppe.at Telefon: 1/98 888-3805


Weihnachts- und BeförderungsfeierRegion Ost 11Zu feiern gibt es immer was und deshalb hat sich der Betriebsrat in Absprache mit der Geschäftsleitung dazu entschlossen eineDoppelveranstaltung daraus zu machen Rechtzeitig, um eventuelle Diensplanwünsche berücksichtigen zu können, möchte derBetriebsrat dich und deine Begleitung dazu einladen.Wann:Wo:Mittwoch 14.12.2011 ab 16:30 UhrGasthaus StarglGrazer Straße 54 Wiener NeustadtIch freue mich jetzt schon auf euer zahlreiches Erscheinen!Harald HolubBetriebsratsvorsitzenderEs wird ein Shuttleservice eingerichtet welches dieKollegen von Wien bzw. St. Pölten nach Wr. Neustadtund wieder zurück bringt. Deshalb ist es unbedingtnotwendig sich verbindlich anzumelden!Telefon: 01/98 888-3182Anmeldeschluss: 08.12.2011Grippeschutzimpfung Region OstGrippeschutzimpfung für Wien und Wr. NeustadtDie echte Virusgrippe wird durch Influenzaviren hervorgerufen und führt zu der allgemein bekanntenKrankheitserscheinungen (hohes Fieber, Gliederschmerzen) kann aber auch zu Komplikationen wie Lungenentzündung undsogar Herzmuskel-Entzündung führen. Der Impfstoff wird jedes Jahr neu den zu erwartenden Virusstämmen angepasstBevorzugter Impftermin:Impfschutz:Einmalige Impfung im Herbst.Beginnt ca. 14 Tage nach erfolgter Impfung und hält 8-9 Monate an.Die Impfung wird allen Personen empfohlen die einer besonderen Infektionsgefährdung im Beruf ausgesetzt sind oder diean bestimmten chronischen Erkrankungen (z.B. Herz-Kreislauferkrankungen, Nierenerkrankungen, Diabetes,Atemwegserkrankungen) leiden.KEINE TEILNAHME AN DER IMPFUNG:ACHTUNG:Bei akuten fieberhaften InfektenBei Allergie gegen Hühnereiweiß oder gegen ThiomersalBei Autoimmunkrankheiten nur nach Rücksprache mit dem ArztDiese Impfung schützt nur gegen die echte Virusgrippe, aber nicht gegen grippeähnlicheErkältungskrankheiten oder die „neue Grippe“ANMELDUNG: Bei BRV Holub Tel. 01/98 888-3182KOSTEN: Übernimmt der BetriebsratImpftermine: Ab Oktober, bitte um sofortige telefonische Anmeldung, da das Serum bestellt werden muss.Dr. Thomas Orel, Ihr Arbeitsmediziner- stets um sie bemühtGrippeschutzimpfungSt. PöltenSelbstverständlich sind auch die Kollegen der Dienststelle St. Pölten in die Grippeimpfaktion des Betriebsrats eingebunden.Aus organisatorischen Gründen ist jedoch eine Impfung durch den Arbeitsmediziner nicht möglich. Impfungen beimzuständigen Gesundheitsamt werden vom Betriebsrat bezahlt. Impfungen vom Hausarzt können aus Kostengründen nichtbezahlt werden.Bitte die Rechnung schicken an:Betriebsrat Österreichischer WachdienstPelzgasse 3, A-1150 Wien


12Region OstFlipflops und Shorts im Büro?Ein Minirock mit einem bauchfreien Leiberl? DieVerkäuferin im flippigen Teenie-Shop wird wegen ihressommerlichen Stylings eher keinen Ärger mit dem Chefkriegen. An der Supermarkt-kassa wird solch legeres Outfitwohl weniger gern gesehen werden. Und insbesondere inBanken, Versicherungen und Kanzleien ist auch anHundstagen förmlichere Kleidung gefragt.PensionNachdem er mehrere Jahre singend durch halbEuropa tourte, verbrachte Kollege Helmuth (Heli)Koller seine letzten 12 aktiven Arbeitsjahre alsPortier beim ÖWD.Bekleidungsregeln gelten auch an HundstagenGrundsätzlich ist zu unterscheiden zwischen betrieblichenBekleidungsregeln und Vorschriften bzw Maßnahmen ausGründen des Arbeitnehmerschutzes. Die Kleidung ist - auchnach der Rechtssprechung - dem Arbeitsplatz, der Art desBetriebes anzupassen. Bestehende Bekleidungsvorschriftensind daher grundsätzlich auch bei Hitze einzuhalten. Aucheine sonst übliche Dienstuniform ist bei Hitze zu tragen.Legeres Outfit in Absprache mit dem BossSie wollen Sakko und Krawatte abstreifen? Selbst dort wo esBekleidungsvorschriften gibt, können diese in Absprachemit dem Chef gelockert werden. Dafür wird bei großer Hitzeauch jeder Kunde Verständnis haben.Schutzkleidung bei gefahrengeneigter TätigkeitGibt es Vorschriften, dass Schutzkleidung zu tragen ist,muss selbstverständlich trotz hochsommerlicherTemperaturen der Helm auf der Baustelle aufgesetztwerden und die schweren Arbeitsschuhe bzw. dieSchutzmaske getragen werden.Richtige Kleidung fürs Arbeiten im FreienGerade beim Arbeiten im Freien ist es wichtig auf dierichtige Bekleidung zu achten. Tragen Sie luftdurchlässigeUV-sichere Kleidung. Schlüpfen Sie in weites Gewand inhellen Farben und gerade bei körperlicher Anstrengungsollte Ihre ganze Kleidung aus Schweiß aufsaugendemMaterial bestehen. Und vergessen Sie nicht auf eineKopfbedeckung, die eine gute Durchlüftung gewährleistet!Was der Chef tun mussIhr Chef muss bei der Arbeit im Freien dafür sorgen, dassSonnenschutzbrillen und ein geeignetesSonnenschutzmittel vorhanden sind und er muss fürSchutzhandschuhe für das Angreifen erhitzter Oberflächensorgen.Immer freundlich, gut gelaunt und dieStimmungskanone, egal ob Weihnachtsfeier oderBetriebsausflug. Heli wird sowohl dienstlich, alsauch privat eine schwer zu schließende Lückehinterlassen.Zum Abschied wünschte ihm BRV Holub alles Guteund überreichte 200€ an Warengutscheinen.Franz Rössner gestorbenFranz Rössner war seit 1998 beim ÖWD alsRevierstreifenfahrer beschäftigt. Er hatteschon längere Zeit gesundheitlicheProbleme, welche ihm immer mehr zumschaffen machten. Am 25.Juli hörte seingeschwächtes Herz zu schlagen auf.Wir werden Kollegen Rössner stets inErinnerung halten.Quelle: AK-Niederösterreich


Steiermark 13Vorstellung Hr. Körösi Jochen:Sicherheitsberatung & VertriebBetriebsversammlung und Weihnachtsfeier 2011des Betriebsrates SteiermarkFoto:Hr. Körösi JochenAm 12.12.2011 beim Kreuzwirt ab 13.30 UhrAnmeldung bei Betriebsrat bis 05.12.2011Der Betriebsrat gratuliert:Hr. Ochsenhofer u. Hr. Lukas RV Graz. Sie konnten während einernächtlichen Kontrolle 2 Sprayer stellen und der Polizei übergeben.Hr. Fischer RV Graz. Während einer nächtlichen Kontrolle 5 Sprayerbeobachten, und der Polizei melden.Hr. Münzer RV Stmk. Bei seiner Kontr. Einen Brand festgestellt unddurch rasches Handeln schlimmeres verhindert.Diverse Security Ausrüstung zubesichtigen unter www.zumgeier.atüber BR-Stmk. 10-20% Günstiger.Bei Interesse oder SonstigenAnliegen bitte E-Mail anbetriebsrat.graz@owd-gruppe.atArbeitsmedizinische Betreuung:Nächsten Termine13.10.2011 ASA, Begehung, Betreuung,13.10.2012 08.00-09.00 Uhr Grippeimpfung m.Anmeldung


Vorstellungen14SalzburgFr. Sanela RekicVerstärkung in der Lohverrechnung(Salzburg , OÖ , Niederösterreich).Fr. Sabrina AtanassoffUnsere nette Stimme am Empfangin unserer Zentrale.Die wichtigsten Werte in derSozialversicherung für 2012Die voraussichtlichen Beträge undGrenzwerte für das Jahr 2012 liegenbereits vor (vorbehaltlich der offiziellenKundmachung im Bundesgesetzblatt):Die Aufwertungszahl für 2012 beträgt1,006; sie dient zur Errechnung dertäglichen Höchstbeitragsgrundlage undder täglichen Geringfügigkeitsgrenze.Werte 2012 Werte 2011Geringfügigkeitsgrenze täglich 28,89 28,72Geringfügigkeitsgrenze monatlich 376,26 374,02Grenzwert für pauschalierteDienstgeberabgabe564,39 561,03Höchstbeitragsgrundlage täglich 141,00 140,00Höchstbeitragsgrundlage monatlich 4.230,00 4.200,00Sonderzahlungen; GSVG, BSVG 4.935,00 4.900,00Höchstbeitragsgrundlage (jährlich) fürSonderzahlungen8.460,00 8.400,00Haus der Sicherheit: ÖWD-Boss feierte 50. Geburtstag- Mitarbeiter und Brüder gratulierten(07.07.2011, Salzburg) - Grund zum Feiern gab es im Salzburger "Haus derSicherheit": ÖWD-Chef Hans Georg Chwoyka feierte im Kreis seiner Mitarbeiterseinen 50. Geburtstag. Erste Gratulanten waren seine beiden Brüder und Co-Geschäftsführer Clemens Chwoyka und Albert Hollweger. Die ÖWD-Gruppebeschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter und betreut in Österreich mehr als 15.000Kunden.Chwoyka wurde 1961 in Salzburg geboren, nach der Matura und dem BWL-Studium an der Universität Innsbruck trat er 1981 in das familieneigeneUnternehmen ÖWD Österreichischer Wachdienst ein. Einige Jahre später übernahmer die kaufmännische Leitung der zur ÖWD-Gruppe gehörenden Firma ARS Alarm &Raumschutz, seit 2001 ist er gemeinsam mit seinen Brüdern Clemens Chwoyka undAlbert Hollweger geschäftsführender Gesellschafter der Firmengruppe.Feierten in der ÖWD-Zentrale: Die dreigeschäftsführenden Brüder AlbertHollweger, Jubilar Hans Georg Chwoykaund Clemens Chwoyka (v.l.).Daneben fungiert Hans Georg Chwoyka auch als Obmann der Fachgruppe der gewerblichen Dienstleister in derWirtschaftskammer Salzburg, außerdem ist er Mitglied im Gremium der Österreichischen Zertifizierungsstelle fürSicherheitstechnik (ÖZS).Die ÖWD-Gruppe zählt mit dem ÖWD Österreichischer Wachdienst, ARS Alarm & Raumschutz, PGR PartnerGebäudereinigung und TMS Technical Management Systems zu den größten Facility Anbietern in Österreich. Das im Jahr1906 gegründete Familienunternehmen hat Standorte in allen österreichischen Bundesländern und erwirtschaftet einenJahresumsatz von mehr als 60 Mio. Euro.Quelle: ÖWD-Gruppe


Salzburg 15ÖWD Mitarbeiter als ErsthelferEin Kollege der Strassenaufsicht Salzburg kam am Samstag dem27.08.2011 in der Gemeinde Mondsee zu einem Verkehrsunfalldazu. Mit seinem Dienstfahrzeug sicherte dieser die Unfallstelleab und versorgte danach einen kleinen Buben der sich am Kopfverletzt hatte. Die restlichen Unfallteilnehmer kamen sonst alle mitdem schrecken davon. Der kleine Bub wurde nach eintreffen desRoten Kreuzes Mondsee, den Sanitätern übergeben und derMitarbeiter konnte seinen Feierabend entgegensehen.ÖWD Mitarbeiter bei BezirksgerichtenSeit Mai dieses Jahres hat der ÖWD Salzburg wieder einen neuen Auftrag. Inden Bezirksgerichten werden durch diese Mitarbeiter Einlasskontrollendurchgeführt. Diese Bezirksgerichte sind Mondsee, Tammweg, Zell am See,und ST.Johann. Die Landesdirektion Salzburg ist stolz darauf, einen solchenAuftrag bekommen zu haben, und mit angaschirten Mitarbeitern zu Besetzen.Pensionsversicherung - Neuregelung der SonderzahlungenUtl.: Erstmalige Sonderzahlung gebührt anteilsmäßig, Auszahlungstermin der Septembersonderzahlung wird auf OktoberverschobenWien (OTS) - Aliquotierung der erstmaligen SonderzahlungMit Inkrafttreten des Budgetbegleitgesetzes wurde festgelegt, dass eine volle Pensionssonderzahlung jeweils für einKalenderhalbjahr des Pensionsbezuges gebührt. Die 13. bzw. 14. Pension ist daher dann anteilsmäßig auszuzahlen, wenn inden vergangenen 6 Monaten (inklusive Sonderzahlungsmonat) nicht durchgehend eine Pension bezogen wurde. Dies hat nunerstmals im April 2011 Auswirkungen für ab Jänner 2011 neu angefallene Pensionen. Personen mit Pensionsstichtag 1. Jänner2011 erhalten daher zusätzlich zur Aprilpension vier Sechstel (4/6) der ihnen im April zustehenden Pension als 13.Pensionsbezug. Personen, deren Pension ab 1. Februar 2011 anfällt, erhalten drei Sechstel (3/6), und so weiter. Über dieAprilpension kann ab 29. April verfügt werden. Verschiebung des Auszahlungstermines der 14. PensionUm eine systematische und gerechte Verteilung der anteilsmäßig zustehenden Sonderzahlung über das Jahr (Abstand von 6Monaten zwischen der Auszahlung der beiden Sonderzahlungen) zu erreichen, wurde der Auszahlungstermin derSeptembersonderzahlung auf Oktober verschoben. Das bedeutet, dass der Auszahlungstermin für dieSeptembersonderzahlung für alle Pensionen auf Oktober verschoben wurde. Die Oktoberpension ist am 31. Oktober fällig.Rückfragehinweis:Johannes PUNDY, Tel. 050303 / 23700 DW, johannes.pundy@pva.sozvers.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine