KAT-Leitfäden aktualisiert KAT-Leitfäden aktualisiert - Was steht auf ...

was.steht.auf.dem.ei.de
  • Keine Tags gefunden...

KAT-Leitfäden aktualisiert KAT-Leitfäden aktualisiert - Was steht auf ...

Neues Stallmodell besichtigtRondeel-StallDas Rondeel ist das Ergebnis einer Studieder landwirtschaftlichen Universität Wageningen,bei der es um eine nachhaltigeZukunft in der Legehennenhaltung ging.Untersucht wurde u. a. das Spannungsverhältniszwischen den Grundsätzeneines sozial verantwortlichen Unternehmertums,den Bedürfnissen der Legehennenund idealen Arbeitsbedingungen fürden Legehennenhalter. Darauf aufbauendwurde ein Anforderungskatalog erstellt,mit dessen Hilfe neue Formen derLegehennenhaltung konzipiert wurden.Die Studie wurde in enger Zusammenarbeitmit verschiedenen gesellschaftlichenOrganisationen durchgeführt. Dank derEinbeziehung und des Engagements allerAkteure entstand somit ein Stallkonzeptmit hoher Akzeptanz. Der niederländischeTierschutzbund hat die Rondeel-Eier mit3 Sternen des Gütesiegels „Beter Leven“ausgezeichnet.Das Rondeel ist – wie der Name bereitsbesagt – ein rundes Haltungssystem, aufgeteiltin verschiedene Bereiche. Der Tagesbereichsteht im Mittelpunkt desgeräumigen Konzepts. Hier wurde dieNatur in den Stall geholt und die Hennenhaben die Möglichkeit, zu scharren, ihreUmgebung zu erkunden und ein Staubbadzu nehmen. Im Nachtbereich, auf beidenSeiten des Tagesbereiches, finden dieTiere genügend Sitzstangen, um zuruhen, Futter, Wasser und Nester, wo sieihre Eier legen können.An zentraler Stelle befindet sich der Eiersammelbereich,von dem aus alle Eierautomatisch gesammelt und verpacktwerden. Dank der offenen und großzügigenGestaltung des Rondeels und der gefördertennatürlichen Belüftung ist dieLuftqualität hervorragend. Dies ist nichtnur gut für die Hennen, sondern verbessertauch die Arbeitsbedingungen desGeflügelhalters. In den Waldrandbereichenan der Außenseite des Rondeels sollendie Hennen unter Bäumen scharrenkönnen.Es gibt 4 Abteile à 6.000 Hennen und 2Abteile à 3.000 Hennen – d. h. insgesamthaben bis zu 30.000 Hennen Platz ineinem Rondeel. Im Tag- und Nachtbereichbeträgt die Besatzdichte 6,7 Hennen/m².Nur im „Nachtbereich“ liegt er– wie üblich in der Bodenhaltung – bei9 Hennen/m². Der Außenscharrraum istzusätzlicher „Luxusraum“ und nicht mit indie Nutzfläche eingerechnet.Besucher sind jederzeit willkommen undkönnen durch einen Besuchertunnel direktenEinblick in den Tag- und Nachtbereichnehmen. Bei der Besichtigung inBarneveld im Juni 2010 konnten sich dieKAT-Mitarbeiter davon überzeugen, dassder Tagbereich und Außenscharrraumsehr gut von den Hennen angenommenwird.KAT viewingof a new henhouse model:Rondeel henhouseThe Rondeel is the result of a study by theagricultural University of Wageningenwhich looked at the sustainable future oflaying hen rearing. The study investigated,among other things, the clash betweenthe principles of socially responsiblebusiness activity, the requirements of layinghens and the best possible workingconditions for laying hen farmers. On thatbasis, a list of requirements was drawn upby means of which new forms of layinghen rearing were designed.The study was carried out in close cooperationwith various social organisations.As a result of the inclusion and commitmentof all actors, a henhouse conceptwas thus created which achieved a highlevel of acceptance. The Dutch AnimalWelfare Association has awarded the Rondeeleggs three stars of the "Beter Leven"quality seal.As the name suggests, the Rondeel is acircular rearing system, divided into variousareas. The day area forms the focusof the spacious concept. Here nature hasbeen brought into the henhouse and thehens have the opportunity to scratch, investigatetheir environment and take adust bath. In the night area, to either sideof the day area, the birds have availablesufficient numbers of seating bars for resting,feed, water and nests where theycan lay their eggs.The egg collection area is centrally locatedand all the eggs are automatically collectedand packed from there. As a resultof the open and generous design of theRondeel and the assisted natural ventilation,the air quality is outstanding. This isnot only good for the hens but also improvesthe working conditions of thepoultry farmer. In the wood-side area onthe outside of the Rondeel the hens shallhave the opportunity to scratch undertrees.There are four sections with 6,000 hensand two sections with 3,000 hens – i.e.there is room for up to 30,000 hens intotal in a Rondeel. In the day and nightarea the hen stocking rate is 6.7 hens/m².Only in the night area it is – as normal infloor rearing – 9 hens/m². The outsidescratching area is additional "luxuryspace" and is not included in the calculationof the usable area.Visitors are welcome at any time and cantake a direct look at the day and nightarea through a visitor tunnel. During the

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine