Aufrufe
vor 5 Jahren

hochschulen im wirtschaftsraum augsburg

hochschulen im wirtschaftsraum augsburg

hochschulen im wirtschaftsraum

SONDERAUSGABE 40 JAHRE UNIVERSITÄT AUGSBURG HOCHSCHULEN IM WIRTSCHAFTSRAUM AUGSBURG STADT AUGSBURG | LANDKREIS AUGSBURG | LANDKREIS AICHACH-FRIEDBERG ONLINE-ABO: WWW.REGION-A3.COM/NEWSLETTER.HTML, TEL. 0821 450 10 210 LEHRE, FORSCHUNG, TRANSFER – 40 JAHRE UNIVERSITÄT AUGSBURG 15.000 Studierende und 1.000 Wissenschaftler in sieben Fakultäten – die Universität Augsburg kann zu ihrem 40-jährigen Jubiläum nicht nur mit ihrer Größe, sondern auch mit Erfolgsbeispielen beeindrucken. 40 Jahre nach ihrer Eröffnung am 16. Oktober 1970 bietet die Universität Augsburg heute einen großen Pool an ange- henden Akademikern sowie zahlreichen Forschern, die – häufig in Kooperation mit der Wirtschaft – Innovationen und Entwicklungen auf den Weg bringen und dadurch Einfluss auf (regionale) wirtschaftliche Prozesse nehmen. Die Universität gestern und heute der Zeit“. In einem der drei interdisziplinären Kompetenz- zentren der Universität widmen sie sich gemeinsam dem Schwerpunkt "Global Business & Law". Spitzenforschung Zahlreiche Disziplinen bieten mit anwendungsbezogener Das alte Verwaltungsgebäude in der Memminger Straße, Bauaktivitäten auf dem Campus, das neue Institutsgebäude für Informatik (Bilder: Universität Augsburg) Jährlich 2.500 Absolventen „Offen, lernbereit und fachlich kompetent“ charakterisieren im Rahmen einer aktuellen Studie regionale Unternehmen die Absolventen der Augsburger Universität (siehe S. 3). Auch Studierende geben positive Rückmeldung: Im aktuellen CHE-Hochschulranking liegt die Universität mit Spitzenplat- zierungen im bundesweiten Vergleich ganz weit vorn. Sieben Fakultäten (siehe Graphik S. 2) bieten heute 28 Bachelor- und 27 Master-Programme an. Jedes Jahr kommen so rund 2.500 Absolventen mit den unterschiedlichsten Schwerpunk- ten auf den Arbeitsmarkt. Und die Qualitätsmaßstäbe stei- gen: Ein Viertel der Master-Programme zählt zum Elite- Netzwerk Bayern. Die beiden Fakultäten der „ersten Stunde“ – Wirtschaftswissenschaften und Jura – sind heute am „Puls Forschung der regionalen Wirtschaft einen wichtigen Dienst und genießen dabei mitunter weltweite Anerkennung. So ist es bspw. der materialwissenschaftlich ausgerichteten Augs- burger Festkörperphysik in kürzester Zeit gelungen, sich mit dem "Zentrum für Elektronische Korrelationen und Magnetis- mus" und zwei Sonderforschungsbereichen in der internatio- nalen Spitzenforschung zu etablieren. Zu den Themen "Funktionale Materialien" und "Organic Computing" forscht die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät im Kom- petenzzentrum "Innovative Technologien" gemeinsam mit der Fakultät für Angewandte Informatik. Letztere wurde 2003 im Kontext der High-Tech-Offensive (HTO) Bayern errichtet. Dank der HTO konnte die umweltwissenschaftliche For- schung in Form des "Wissenschaftszentrums Um- 02.10 AUSGABE THEMEN DIESER AUSGABE FACHKRÄFTE DER UNIVERSITÄT Elitestudiengänge an der Universität Augsburg sorgen für Führungsnachwuchs. Auch für die Industrie bietet die Universität bestens ausgebildete Fachkräfte. Seite 2 - 3 FACHKRÄFTE DER HOCHSCHULE AUGSBURG Die Fakultät für Gestaltung bildet Spezialisten rund um das Thema Multimedia und Kommunikation aus. Seite 3 TRANSFERMÖGLICHKEITEN MIT DER UNIVERSITÄT AUGSBURG Umweltexperten und „Projektarchitekten“. Die Universität Augsburg bietet Transferleistungen für die Wirtschaft. Eine Transferstelle vermittelt den passenden Kontakt. Seite 4 - 5 SERVICE FÜR DIE WIRTSCHAFT Der Career Service von Universität und Hochschule Augsburg bietet interessante Möglichkeiten für die Wirtschaft. Seite 5 TRANSFERMÖGLICHKEITEN MIT DER HOCHSCHULE Kompetenzzentren der Hochschule Augsburg bieten Kooperationsmöglichkeiten für die Baubranche und die Industrie. Seite 6 WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN AN HOCHSCHULEN Dass es sich lohnt, neben der Arbeit noch die Schulbank zu drücken, zeigt das große Lehr- Angebot der Hochschulen. Seite 7 IHRE MEINUNG Zur wirtschaftlichen Bedeutung der Universität bzw. Hochschule Augsburg äußern sich die Präsidenten. Seite 8

Standflyer / Mitausstellerportraits - im Wirtschaftsraum Augsburg.
A3 Business Magazin - im Wirtschaftsraum Augsburg.
Mechatronik - im Wirtschaftsraum Augsburg.
Standflyer/Mitausstellerportrait - im Wirtschaftsraum Augsburg A³
Standflyer / Mitausstellerportraits - im Wirtschaftsraum Augsburg A³
Netzwerk Holzbau - im Wirtschaftsraum Augsburg A³
Wirtschaftsraum Mittelfranken - IHK Nürnberg für Mittelfranken
Innovativer Wirtschaftsraum mit Zukunft - Landkreis Neu-Ulm
PROGRAMM AUGSBURG INNOVATIONSPARK - im ...
Internationalisierung der Hochschule - Hochschule Hof
Neu: Standort Schwedenstraße - Beuth Hochschule für Technik Berlin
Download des aktuellen Forschungsberichts - Hochschule ...
Fachhochschule Westküste Hochschule für Wirtschaft & Technik
Technologietransfer – Hochschule forscht für ... - w.news
Jahresbericht 2010_final - Hochschule Heilbronn
Welche Hochschulen braucht das Land? - Perspektive 21
09. Mai 2012 - Hochschule Biberach
Imagebroschüre Steinbeis-Hochschule-Berlin GmbH
konturen 2006die hochschulzeitschrift - Hochschule Pforzheim
PDF Wir - SRH Hochschule Heidelberg
m/w - Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft