Nachtrag 01 bis 13 zum Verkaufsprospekt - Heiter Investment

heiter.investment.de

Nachtrag 01 bis 13 zum Verkaufsprospekt - Heiter Investment

13Fonds 13Nachtrag 01 bis 13 zum Verkaufsprospekt


Nachtrag Nr. 02Nachtrag Nr. 02 nach § 11 Verkaufsprospektgesetz derHMW Emissionshaus AG vom 11.04.2012 zum bereitsveröffentlichten Verkaufsprospekt vom 17.11.2011,nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012 betreffend dasöffentliche Angebot von Kommanditanteilen an derMIG GmbH & Co. Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße 52,D-82049 Pullach gibt folgende, zum 11.04.2012 eingetreteneVeränderungen im Hinblick auf den bereitsveröffentlichten Verkaufsprospekt der MIG GmbH & Co.Fonds 13 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“) vom17.11.2011 bekannt:Investition in eine Beteiligung an derSiltectra GmbHDie Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvereinbarungverpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffenen Geschäftsanteil der SiltectraGmbH mit Sitz in Dresden, eingetragen im Handelsregisterdes Amtsgerichts Dresden unter HRB 28951 (diesefortan: „Gesellschaft“ und „Anlageobjekt“), zu erwerben.Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist dieEntwicklung, Herstellung, Bearbeitung und der Vertriebvon Produkten für die Halbleiter- und Photovoltaikindustrie,einschließlich hierzu gehörender Nebenprodukte,sowie der hierfür benötigten Maschinen. Das Stammkapitalbeträgt derzeit € 37.500,00.Der Erwerbspreis für die Geschäftsanteile an der SiltectraGmbH beträgt € 600.000,00. Hiervon entfällt ein Betragvon € 5.000,00 auf den Nennwert des von der Emittentinerworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteils.Der restliche Erwerbspreis in Höhe von € 595.000,00 istder Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlungin die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zurVerfügung zu stellen; die Zuzahlung ist in fünf Tranchenbis zum 15.11.2012 zur Zahlung fällig. Nach der Kapitalerhöhungwird das Stammkapital der Gesellschaft,da sich an der Siltectra GmbH auch die ebenfalls vonder HMW Emissionshaus AG aufgelegte geschlosseneFondsgesellschaft MIG GmbH & Co. Fonds 10 KG miteinem Geschäftsanteil im Nennbetrag von ebenfalls€ 5.000,00 neu beteiligt, € 47.500,00 betragen. DieEmittentin wird somit an dem erhöhten Stammkapitaleinen Anteil von rund 10,53 % halten.Die Emittentin und die ebenfalls an der Gesellschaft beteiligtengeschlossenen Fondsgesellschaften MIG GmbH& Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 10 KG habenzudem das Recht, bei künftigen Kapitalerhöhungen,bei denen neue Aktien auf Basis einer Bewertung ausgegebenwerden, die unter der Bewertung von € 5,7 Mio.liegt („Down Round“), vor Vollzug dieser künftigen Kapitalerhöhungeine weitere Barkapitalerhöhung zu verlangenund durch diese Barkapitalerhöhung bezogen aufjeweils alle ihre Geschäftsanteile inklusive derjenigendieser Barkapitalerhöhung so gestellt zu werden, als hättensie diese auf Basis der Unternehmensbewertung derDown Round übernommen.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)10,53 %Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 12 angefallen.4 | Fonds 13 Nachtrag 02


02Gesamtkosten der Beteiligung an derSiltectra GmbH (Prognose):Anschaffungskostenin TE:SonstigeKosten in TE:* gerundetApril2012Juni2012August2012Okt.2012Nov.2012125* 125* 125* 125* 100*12*Der Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH, MIG Verwaltungs AG undMIG Beteiligungstreuhand GmbH), den Mitgliedern derGeschäftsführung (Dr. Rolf Eckhard als Geschäftsführerder persönlich haftenden Gesellschafterin HMW KomplementärGmbH sowie Jürgen Kosch, Cecil Motschmann,Michael Motschmann und Dr. Matthias Kromayerals Vorstände der persönlich haftenden Gesellschafterinund Portfolio-Managerin MIG Verwaltungs AG), derTreuhandkommanditistin (MIG BeteiligungstreuhandGmbH), der Mittelverwendungskontrolleurin (von SchirachRechtsanwaltsgesellschaft mbH) sowie den sonstigenPersonen, die die Herausgabe oder den Inhalt desVerkaufsprospekts oder die Abgabe oder den Inhalt desAngebots der Vermögensanlage wesentlich beeinflussthaben (HMW Emissionshaus AG und Alfred Wieder AG)stand oder steht das Eigentum am Anlageobjekt oderwesentlicher Teile desselben nicht zu und es steht diesenPersonen auch aus anderen Gründen eine dinglicheBerechtigung am Anlageobjekt nicht zu (§ 9 Abs. 2 Nr. 8VermVerkProspV). Durch die vorgenannten Personenwerden keine Leistungen und Lieferungen in Bezug aufdas Anlageobjekt erbracht (§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerk-ProspV).erstelltes Gutachten zum Unternehmenswert der Gesellschafteingeholt. Der gutachterlich errechnete Unternehmenswertder Gesellschaft bestätigt den Wert, der dieBemessungsgrundlage für die Beteiligung der Emittentinbildete. Weitere Bewertungsgutachten wurden nicht erstelltbzw. eingeholt.Die Geschäftsanteile, die die Emittentin an der SiltectraGmbH erwirbt, sind nicht dinglich belastet. Die Verwertungsmöglichkeitder Geschäftsanteile ist durch denGesellschaftsvertrag und durch den Beteiligungsvertraginsofern beschränkt, als die Emittentin verpflichtet ist,ihre Geschäftsanteile an der Siltectra GmbH vor einerVeräußerung an einen Dritten zunächst den übrigenGesellschaftern zum Erwerb anzubieten („Vorerwerbsrecht“).Der Beteiligungsvertrag sieht ferner ein Mitveräußerungsrechtvor. Dieses Recht bietet der EmittentinVorteile, kann unter bestimmten Voraussetzungen beider Veräußerung von Geschäftsanteilen der Emittentinauch zu einer Beschränkung durch Mitveräußerungsrechteanderer Gesellschafter führen. Eine behördlicheGenehmigung für den Erwerb der Anteile an der SiltectraGmbH ist nicht erforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der Siltectra GmbH sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentinunter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird auf denvorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszug ausdiesem veröffentlicht.Pullach, den 11.04.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)Es wird darauf hingewiesen, dass an der Siltectra GmbHdie weiteren, von der Initiatorin HMW Emissionshaus AGaufgelegten geschlossenen Fondsgesellschaften MIGGmbH & Co. Fonds 9 KG und, nach Durchführung dieserFinanzierungsrunde, auch MIG GmbH & Co. Fonds 10KG, bei denen jeweils die MIG Verwaltungs AG mit Sitz inMünchen, eingetragen im Handelsregister des AmtsgerichtsMünchen unter HRB 154320, als Kommanditistinmit dem Portfolio-Management betraut ist, beteiligt sind.In Vorbereitung der Beteiligung der Emittentin an derSiltectra GmbH wurde ein von Deloitte am 20.03.2012Fonds 13 Nachtrag 02 | 5


Nachtrag Nr. 03Nachtrag Nr. 03 nach § 11 Verkaufsprospektgesetz derHMW Emissionshaus AG vom 25.06.2012 zum bereitsveröffentlichten Verkaufsprospekt vom 17.11.2011,nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012 und NachtragNr. 02 vom 11.04.2012 betreffend das öffentlicheAngebot von Kommanditanteilen an der MIG GmbH& Co. Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße 52,D-82049 Pullach gibt folgende, zum 25.06.2012 eingetreteneVeränderungen im Hinblick auf den bereitsveröffentlichten Verkaufsprospekt der MIG GmbH & Co.Fonds 13 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“) vom17.11.2011 bekannt:Investition in eine Beteiligung an derEfficient Energy GmbHDie Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvereinbarungverpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffenen Geschäftsanteil der EfficientEnergy GmbH mit Sitz in Feldkirchen, eingetragen imHandelsregister des Amtsgerichts München unter HRB164952 (diese fortan: „Gesellschaft“ und „Anlageobjekt“),zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens derGesellschaft ist Entwicklung, Produktion und Vertriebtechnischer Anlagen zur Energienutzung. Das Stammkapitalbeträgt derzeit € 711.409,00.Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der EfficientEnergy GmbH beträgt € 1.091.233,87. Hiervon entfälltein Betrag von € 41.249,00 auf den Nennwert dervon der Emittentin erworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteile.Der restliche Erwerbspreis in Höhe von€ 1.049.984,78 ist der Gesellschaft als Eigenkapital imWege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen; die Zuzahlung istspätestens bis zum 29.06.2012 zur Zahlung fällig. Nachder Kapitalerhöhung wird das Stammkapital der Gesellschaft€ 799.176,00 betragen. Die Emittentin wird somitan dem erhöhten Stammkapital einen Anteil von rund5,16 % halten. An der Finanzierungsrunde bei der EfficientEnergy GmbH beteiligen sich neben zwei bisherigenGesellschaftern auch die MIG AG & Co. Fonds 2 KG, dieMIG AG & Co. Fonds 4 KG, die MIG AG & Co. Fonds 6KG, sowie die ebenfalls von der HMW Emissionshaus AGaufgelegten geschlossenen Fondsgesellschaften MIGGmbH & Co. Fonds 7 KG und MIG GmbH & Co. Fonds11 KG.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)5,16 %Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 6 angefallen.6 | Fonds 13 Nachtrag 03


03Gesamtkosten der Beteiligung an derEfficient Energy GmbH (Prognose):Juni 2012Anschaffungskosten in TE: 1.091*Sonstige Kosten in TE: 6** gerundetDer Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH und MIG BeteiligungstreuhandGmbH), den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr.Rolf Eckhard als Geschäftsführer der persönlich haftendenGesellschafterin HMW Komplementär GmbH sowieJürgen Kosch, Cecil Motschmann, Michael Motschmannund Dr. Matthias Kromayer als Vorstände der persönlichhaftenden Gesellschafterin und Portfolio-Managerin MIGVerwaltungs AG), der Treuhandkommanditistin (MIG BeteiligungstreuhandGmbH), der Mittelverwendungskontrolleurin(von Schirach Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)sowie den sonstigen Personen, die die Herausgabe oderden Inhalt des Verkaufsprospekts oder die Abgabe oderden Inhalt des Angebots der Vermögensanlage wesentlichbeeinflusst haben (HMW Emissionshaus AG undAlfred Wieder AG) stand oder steht das Eigentum amAnlageobjekt oder wesentlicher Teile desselben nichtzu und es steht diesen Personen auch aus anderenGründen eine dingliche Berechtigung am Anlageobjektnicht zu (§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV). Durch dievorgenannten Personen werden keine Leistungen undLieferungen in Bezug auf das Anlageobjekt erbracht (§ 9Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV).Es wird darauf hingewiesen, dass an der Efficient EnergyGmbH die weiteren geschlossenen FondsgesellschaftenMIG AG & Co. Fonds 2 KG, MIG AG & Co. Fonds 4 KG undMIG AG & Co. Fonds 6 KG, sowie die weiteren, von der InitiatorinHMW Emissionshaus AG aufgelegten geschlossenenFondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 7 KGund MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG beteiligt sind, wobeibei sämtlichen vorgenannten Fondsgesellschaften jeweilsdie MIG Verwaltungs AG mit Sitz im München, eingetragenim Handelsregister des Amtsgerichts Münchenunter HRB 154320, mit dem Portfolio-Management betrautist.In Vorbereitung der Beteiligung der Emittentin an der EfficientEnergy GmbH wurde ein von Rödl & Partner am15.05.2012 erstelltes Gutachten zur indikativen Bewertungder Gesellschaft eingeholt. Das Gutachten bestätigtden Wert der Gesellschaft, der die Bemessungsgrundlagefür die Beteiligung der Emittentin bildete. Weitere Bewertungsgutachtenwurden nicht erstellt bzw. eingeholt.Die Geschäftsanteile, die die Emittentin an der EfficientEnergy GmbH erwirbt, sind nicht dinglich belastet. DieVerwertungsmöglichkeit der Geschäftsanteile ist durchden Gesellschaftsvertrag und durch den Beteiligungsvertraginsofern beschränkt, als die Emittentin verpflichtetist, ihre Geschäftsanteile an der Efficient EnergyGmbH vor einer Veräußerung an einen Dritten zunächstden übrigen Gesellschaftern zum Erwerb anzubieten(„Vorerwerbsrecht“). Der Beteiligungsvertrag sieht fernerein Mitveräußerungsrecht sowie ein vorrangiges Mitveräußerungsrechtvor. Diese Rechte bieten der EmittentinVorteile, können jedoch auch zu einer Beschränkungdurch Mitveräußerungsrechte der übrigen Gesellschafterführen. Eine behördliche Genehmigung für den Erwerbder Anteile an der Efficient Energy GmbH ist nichterforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der Efficient Energy GmbH sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentinunter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird aufden vorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszugaus diesem veröffentlicht.München, den 25.06.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)Fonds 13 Nachtrag 03 | 7


Nachtrag Nr. 04Nachtrag Nr. 04 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom 16.08.2012zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom17.11.2011, nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012,Nachtrag Nr. 02 vom 11.04.2012 und Nachtrag Nr. 03vom 25.06.2012, betreffend das öffentliche Angebotvon Kommanditanteilen an der MIG GmbH & Co.Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße 52,D-82049 Pullach gibt folgende, zum 16.08.2012 eingetreteneVeränderungen im Hinblick auf den bereitsveröffentlichten Verkaufsprospekt der MIG GmbH & Co.Fonds 13 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“) vom17.11.2011 bekannt:Investition in eine Beteiligung an derErphes Solar GmbH (künftig: Erfis GmbH)Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der Gesellschaftbeträgt € 330.000,00. Hiervon entfällt ein Betragvon € 3.710,00 auf den Nennwert des von der Emittentinerworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteils. Derrestliche Erwerbspreis in Höhe von € 326.290,00 ist derGesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlungin die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügungzu stellen; die Zuzahlung wird meilensteinabhängigin zwei Tranchen bis spätestens 30.06.2013 zur Zahlungfällig. Nach der Kapitalerhöhung wird das Stammkapitalder Gesellschaft € 35.332,00 betragen. Die Emittentinwird somit an dem erhöhten Stammkapital einen Anteilvon rund 10,50 % halten. An der Finanzierungsrundebei der Gesellschaft beteiligt sich auch die Stiftung fürUnternehmensbeteiligungen und -förderungen in dergewerblichen Wirtschaft Thüringens als weiterer Finanzinvestor.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)10,50 %Die Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvereinbarungverpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffenen Geschäftsanteil der Erphes SolarGmbH (künftig: Erfis GmbH) mit Sitz in Erfurt (künftig:Schönau vor dem Walde), eingetragen im Handelsregisterdes Amtsgerichts Jena unter HRB 506718 (diese fortan:„Erfis GmbH“, „Gesellschaft“ und „Anlageobjekt“), zuerwerben. Künftiger Gegenstand des Unternehmens derGesellschaft ist die Veredlung und Weiterentwicklungvon Glas, insbesondere Dünngläsern. Das Stammkapitalbeträgt derzeit noch € 27.982,00, die bisher beteiligtenGesellschafter der Erphes Solar GmbH hatten bereits vorder hier dargestellten Beteiligung der Emittentin eine Erhöhungdes Stammkapitals auf € 28.266,00 beschlossen,die Erhöhung war aber bei Drucklegung diesesNachtrags noch nicht eingetragen.Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 28 angefallen.Gesamtkosten der Beteiligung an derErfis GmbH (Prognose):Aug. 2012 Okt. 2012 Dez. 2012Anschaffungskosten in TE: 3,7* 161,3* 165*Sonstige Kosten in TE: 28** gerundet8 | Fonds 13 Nachtrag 04


04Der Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH und MIG BeteiligungstreuhandGmbH), den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr.Rolf Eckhard als Geschäftsführer der persönlich haftendenGesellschafterin HMW Komplementär GmbH sowieJürgen Kosch, Cecil Motschmann, Michael Motschmannund Dr. Matthias Kromayer als Vorstände der persönlichhaftenden Gesellschafterin und Portfolio-Managerin MIGVerwaltungs AG), der Treuhandkommanditistin (MIG BeteiligungstreuhandGmbH), der Mittelverwendungskontrolleurin(von Schirach Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)sowie den sonstigen Personen, die die Herausgabe oderden Inhalt des Verkaufsprospekts oder die Abgabe oderden Inhalt des Angebots der Vermögensanlage wesentlichbeeinflusst haben (HMW Emissionshaus AG und AlfredWieder) stand oder steht das Eigentum am Anlageobjektoder wesentlicher Teile desselben nicht zu und essteht diesen Personen auch aus anderen Gründen einedingliche Berechtigung am Anlageobjekt nicht zu (§ 9Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV). Durch die vorgenanntenPersonen werden keine Leistungen und Lieferungen inBezug auf das Anlageobjekt erbracht (§ 9 Abs. 2 Nr. 8VermVerkProspV).In Vorbereitung der Beteiligung der Emittentin an der ErfisGmbH wurde ein von der Fortesse Consulting GmbH– Member of WTS GROUP WTS SteuerberatungsgesellschaftmbH (München) am 31.05.2012 erstelltesGutachten zur indikativen Bewertung der Gesellschafteingeholt. Das Gutachten bestätigt den Wert der Gesellschaft,der die Bemessungsgrundlage für die Beteiligungder Emittentin bildete. Weitere Bewertungsgutachtenwurden nicht erstellt bzw. eingeholt.Die Geschäftsanteile, die die Emittentin an der ErfisGmbH erwirbt, sind nicht dinglich belastet. Die Verwertungsmöglichkeitder Geschäftsanteile ist durch denGesellschaftsvertrag und durch den Beteiligungsvertraginsofern beschränkt, als die Emittentin verpflichtet ist,ihre Geschäftsanteile an der Erfis GmbH vor einer Veräußerungan einen Dritten zunächst den übrigen Gesellschafternzum Erwerb anzubieten („Vorerwerbsrecht“).Der Beteiligungsvertrag sieht ferner ein Mitveräußerungsrecht,ein vorrangiges Mitveräußerungsrecht sowieeine Mitveräußerungspflicht vor. Diese Rechte bietender Emittentin Vorteile, können jedoch auch zu einer Beschränkungdurch Mitveräußerungsrechte der übrigenGesellschafter und durch eine eigene Mitveräußerungspflichtführen. Eine behördliche Genehmigung für den Erwerbder Anteile an der Erfis GmbH ist nicht erforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der Erfis GmbH sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentin unterwww.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird auf den vorliegendenNachtrag hingewiesen und ein Auszug aus diesemveröffentlicht.München, den 16.08.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)Fonds 13 Nachtrag 04 | 9


Nachtrag Nr. 05Nachtrag Nr. 05 nach § 11 Verkaufsprospektgesetz derHMW Emissionshaus AG vom 31.08.2012 zum bereitsveröffentlichten Verkaufsprospekt vom 17.11.2011,nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012, Nachtrag Nr.02 vom 11.04.2012, Nachtrag Nr. 03 vom 25.06.2012und Nachtrag Nr. 04 vom 16.08.2012, betreffend dasöffentliche Angebot von Kommanditanteilen an derMIG GmbH & Co. Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße 52,D-82049 Pullach gibt folgende, zum 31.08.2012 eingetreteneVeränderungen im Hinblick auf den bereitsveröffentlichten Verkaufsprospekt der MIG GmbH & Co.Fonds 13 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“) vom17.11.2011 bekannt:Investition in eine Beteiligung an derMaxBiogas GmbHDer Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der Gesellschaftbeträgt € 370.000,00. Hiervon entfällt ein Betragvon € 10.711,00 auf den Nennwert des von der Emittentinerworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteils. Derrestliche Erwerbspreis in Höhe von € 359.289,00 ist derGesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlungin die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügungzu stellen; die Zuzahlung wird meilensteinabhängigin zwei Tranchen bis spätestens 15.04.2013 zur Zahlungfällig. Nach der Kapitalerhöhung wird das Stammkapitalder Gesellschaft € 76.422,00 betragen. Die Emittentinwird somit an dem erhöhten Stammkapital einen Anteilvon rund 14,02 % halten. An der Finanzierungsrunde beider Gesellschaft beteiligt sich auch die KfW A.d.ö.R. alsweiterer Finanzinvestor.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)14,02 %Die Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvereinbarungverpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffenen Geschäftsanteil der Max-Biogas GmbH mit Sitz in Marienwerder, eingetragen imHandelsregister des Amtsgerichts Frankfurt (Oder) unterHRB 12580 FF (diese fortan: „MaxBiogas GmbH“, „Gesellschaft“und „Anlageobjekt“), zu erwerben. KünftigerGegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist dieEntwicklung, Vermarktung und der Betrieb von Anlagenzur Verarbeitung von nachwachsenden Rohstoffen unddie Vergabe von Lizenzen für den Bau und den Betriebvon derartigen Anlagen. Das Stammkapital beträgt derzeit€ 55.000,00.Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 66 angefallen.10 | Fonds 13 Nachtrag 05


05Gesamtkosten der Beteiligung an derMaxBiogas GmbH (Prognose):Sept. 2012 Apr. 2013Anschaffungskosten in TE: 230,7* 139,3*Sonstige Kosten in TE: 66** gerundetDer Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH und MIG BeteiligungstreuhandGmbH), den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr.Rolf Eckhard als Geschäftsführer der persönlich haftendenGesellschafterin HMW Komplementär GmbH sowieJürgen Kosch, Cecil Motschmann, Michael Motschmannund Dr. Matthias Kromayer als Vorstände der persönlichhaftenden Gesellschafterin und Portfolio-Managerin MIGVerwaltungs AG), der Treuhandkommanditistin (MIG BeteiligungstreuhandGmbH), der Mittelverwendungskontrolleurin(von Schirach Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)sowie den sonstigen Personen, die die Herausgabe oderden Inhalt des Verkaufsprospekts oder die Abgabe oderden Inhalt des Angebots der Vermögensanlage wesentlichbeeinflusst haben (HMW Emissionshaus AG und AlfredWieder) stand oder steht das Eigentum am Anlageobjektoder wesentlicher Teile desselben nicht zu und essteht diesen Personen auch aus anderen Gründen einedingliche Berechtigung am Anlageobjekt nicht zu (§ 9Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV). Durch die vorgenanntenPersonen werden keine Leistungen und Lieferungen inBezug auf das Anlageobjekt erbracht (§ 9 Abs. 2 Nr. 8VermVerkProspV).Die Geschäftsanteile, die die Emittentin an der MaxBiogasGmbH erwirbt, sind nicht dinglich belastet. Die Verwertungsmöglichkeitder Geschäftsanteile ist durch denGesellschaftsvertrag und durch den Beteiligungsvertraginsofern beschränkt, als die Emittentin verpflichtet ist,ihre Geschäftsanteile an der MaxBiogas GmbH vor einerVeräußerung an einen Dritten zunächst den übrigenGesellschaftern zum Erwerb anzubieten („Vorerwerbsrecht“).Der Beteiligungsvertrag sieht ferner ein Mitveräußerungsrecht,ein vorrangiges Mitveräußerungsrechtsowie eine Mitveräußerungspflicht vor. Diese Rechtebieten der Emittentin Vorteile, können jedoch auch zueiner Beschränkung durch Mitveräußerungsrechte derübrigen Gesellschafter und durch eine eigene Mitveräußerungspflichtführen. Eine behördliche Genehmigungfür den Erwerb der Anteile an der MaxBiogas GmbH istnicht erforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der MaxBiogas GmbH sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentinunter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird auf denvorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszug ausdiesem veröffentlicht.München, den 31.08.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)In Vorbereitung der Beteiligung der Emittentin an derMaxBiogas GmbH wurde ein von Rödl & Partner, Nürnbergam 7. August 2012 erstelltes Gutachten zur indikativenBewertung der Gesellschaft eingeholt. DasGutachten bestätigt den Wert der Gesellschaft, der dieBemessungsgrundlage für die Beteiligung der Emittentinbildete. Weitere Bewertungsgutachten wurden nicht erstelltbzw. eingeholt.Fonds 13 Nachtrag 05 | 11


Nachtrag Nr. 06Nachtrag Nr. 06 nach § 11 Verkaufsprospektgesetz derHMW Emissionshaus AG vom 18.09.2012 zum bereitsveröffentlichten Verkaufsprospekt vom 17.11.2011,nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012, Nachtrag Nr. 02vom 11.04.2012, Nachtrag Nr. 03 vom 25.06.2012,Nachtrag Nr. 04 vom 16.08.2012 und Nachtrag Nr. 05vom 31.08.2012, betreffend das öffentliche Angebot vonKommanditanteilen an der MIG GmbH & Co. Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße52, D-82049 Pullach im Isartal, gibt folgende, zum18.09.2012 eingetretenen Veränderungen im Hinblickauf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt der MIGGmbH & Co. Fonds 13 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“)vom 17.11.2011 bekannt:1. Investition in eine Beteiligungan der cerbomed GmbHcerbomedsmart I neuro I therapyDie Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvereinbarungverpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffenen Geschäftsanteil der cerbomed GmbHmit Sitz in Erlangen, eingetragen im Handelsregister desAmtsgerichts Fürth unter HRB 10429 (diese fortan: „cerbomedGmbH“, „Gesellschaft“ und „Anlageobjekt“), zu erwerben.Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaftist die Entwicklung und der Vertrieb einer Ohrelektrode zurtranskutanen Vagusnervstimulation sowie sämtliche damitzusammenhängenden und den Gesellschaftszweckfördernden Geschäfte. Das Stammkapital beträgt derzeit€ 151.051,00.Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der Gesellschaftbeträgt € 600.000,00. Hiervon entfällt ein Betragvon € 3.388,00 auf den Nennwert des von der Emittentinerworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteils. Derrestliche Erwerbspreis in Höhe von € 596.612,00 ist derGesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlungin die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügungzu stellen; die Zuzahlung ist mit Wirksamwerdender Beteiligungsvereinbarung durch Nachgenehmigungder KfW A.d.ö.R. zur Zahlung fällig. Nach der Kapitalerhöhungwird das Stammkapital der Gesellschaft zunächst€ 166.015,00 betragen. Die Emittentin wird somit an demerhöhten Stammkapital zunächst einen Anteil von rund2,04 % halten. An der Finanzierungsrunde bei der Gesellschaftbeteiligen sich auch die Cyberonics Inc., Houston,Texas, USA und die S-Refit AG, Regensburg als weitere Finanzinvestoren.Zudem ist die KfW A.d.ö.R. zur Übernahme eines im Rahmeneiner weiteren Barkapitalerhöhung neu geschaffenenGeschäftsanteils der cerbomed GmbH im Nennwertvon € 3.388 berechtigt, aber nicht verpflichtet. Sollte dieKfW A.d.ö.R. diesen Geschäftsanteil nicht fristgerecht bis31.10.2012 übernehmen, ist die Emittentin verpflichtetden Geschäftsanteil anstelle der KfW A.d.ö.R. zu zeichnen.Der Erwerbspreis für diesen Geschäftsanteil an derGesellschaft beträgt € 600.000,00. Hiervon entfällt einBetrag von € 3.388,00 auf den Nennwert des von der Emittentinerworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteils.Der restliche Erwerbspreis in Höhe von € 596.612,00 istder Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlungin die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zurVerfügung zu stellen; die Zuzahlung ist unverzüglich nachZeichnung zur Zahlung fällig. Nach dieser zweiten Kapitalerhöhungwird das Stammkapital der Gesellschaft dann€ 169.403,00 betragen. Die Emittentin wird im Falle derÜbernahme des neuen Geschäftsanteils an dem erhöhtenStammkapital einen Anteil von rund 4,0 %, anderenfallseinen Anteil von rund 2,0 % halten.Da anlässlich der Finanzierungsrunde zudem genehmigtesKapital in Höhe von insgesamt € 11.293 geschaffenwurde, das vorrangig zur optionalen Übernahme durch dieCyberonics Inc., Houston, Texas, USA bestimmt ist, isteine weitere Verwässerung der Beteiligung der Emittentinauf dann 3,75 % bzw. 1,87 % an dem dann erhöhtenStammkapital von € 180.696,00 möglich.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnungder ersten Kapitalerhöhung und Ausübungdes Zeichnungsrechts in der zweiten Kapitalerhöhungdurch die KfW A.d.ö.R.)2,0 %cerbomedsmart I neuro I therapyEine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 25 angefallen.12 | Fonds 13 Nachtrag 06


06Gesamtkosten der Beteiligung an dercerbomed GmbH (Prognose):Sept. 2012 Nov. 2012Anschaffungskosten in TE: 600 [600]Sonstige Kosten in TE: 25** gerundetDer Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMW EmissionshausAG), den Gründungsgesellschaftern (HMW KomplementärGmbH und MIG Beteiligungstreuhand GmbH),den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr. Rolf Eckhardals Geschäftsführer der persönlich haftenden GesellschafterinHMW Komplementär GmbH sowie Jürgen Kosch, CecilMotschmann, Michael Motschmann und Dr. MatthiasKromayer als Vorstände der persönlich haftenden Gesellschafterinund Portfolio-Managerin MIG Verwaltungs AG),der Treuhandkommanditistin (MIG BeteiligungstreuhandGmbH), der Mittelverwendungskontrolleurin (von SchirachRechtsanwaltsgesellschaft mbH) sowie den sonstigen Personen,die die Herausgabe oder den Inhalt des Verkaufsprospektsoder die Abgabe oder den Inhalt des Angebotsder Vermögensanlage wesentlich beeinflusst haben (HMWEmissionshaus AG und Alfred Wieder) stand oder steht dasEigentum am Anlageobjekt oder wesentlicher Teile desselbennicht zu und es steht diesen Personen auch aus anderenGründen eine dingliche Berechtigung am Anlageobjektnicht zu (§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV). Durch die vorgenanntenPersonen werden keine Leistungen und Lieferungenin Bezug auf das Anlageobjekt erbracht (§ 9 Abs. 2Nr. 8 VermVerkProspV).Die Geschäftsanteile, die die Emittentin an der cerbomedGmbH erwirbt, sind nicht dinglich belastet. Die Verwertungsmöglichkeitder Geschäftsanteile ist durch denGesellschaftsvertrag und durch den Beteiligungsvertraginsofern beschränkt, als die Emittentin verpflichtet ist, ihreGeschäftsanteile an der cerbomed GmbH vor einer Veräußerungan einen Dritten zunächst den übrigen Gesellschafternzum Erwerb anzubieten („Vorerwerbsrecht“). DerBeteiligungsvertrag sieht ferner ein Mitveräußerungsrechtsowie eine Mitveräußerungspflicht vor. Diese Rechte bietender Emittentin Vorteile, können jedoch auch zu einer Beschränkungdurch Mitveräußerungsrechte der übrigen Gesellschafterund durch eine eigene Mitveräußerungspflichtführen. Schließlich sind die Geschäftsanteile der Emittentinan der cerbomed GmbH durch ein Erwerbsrecht eines Co-Investors zu einem festgelegten Abgabepreis belastet. Einebehördliche Genehmigung für den Erwerb der Anteile ander cerbomed GmbH ist nicht erforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der cerbomed GmbH sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentinunter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird auf denvorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszug ausdiesem veröffentlicht.2. Weiteres Vorstandsmitglied bei derMIG Verwaltungs AGHerr Kristian Schmidt-Garve (41), geschäftsansässig IsmaningerStraße 102, 81675 München, wurde mit Wirkungzum 01.10.2012 neben den Herren Cecil Motschmann,Michael Motschmann, Jürgen Kosch und Dr. MatthiasKromayer zum weiteren Mitglied des Vorstands der MIGVerwaltungs AG (Komplementärin und Portfolio-Managerinder Emittentin) und in dieser Eigenschaft als weiteres Mitgliedder Geschäftsführung der Emittentin bestellt. HerrKristian Schmidt-Garve ist Rechtsanwalt und bereits seit01.11.2007 als Unternehmensjurist und Prokurist für dieMIG Verwaltungs AG tätig. Zuvor war Herr Schmidt-Garvezunächst von 2000 bis 2002 als Rechtsanwalt in einer internationaltätigen Kanzlei und sodann von 2002 bis 2007als Justiziar eines Medienunternehmens tätig.Gemäß § 7 Abs. 1 der Satzung der MIG Verwaltungs AGvertritt Herr Schmidt-Garve die Gesellschaft gemeinsammit einem anderen Mitglied des Vorstands oderin Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Ist nur ein Vorstandsmitgliedbestellt, so vertritt Herr Schmidt-Garve dieGesellschaft allein. Herr Schmidt-Garve ist von den Beschränkungendes § 181, 2. Alt. BGB befreit.Herrn Schmidt-Garve wurden von Seiten der Emittentinweder im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr noch imlaufenden Geschäftsjahr Gewinnbeteiligungen, Entnahmerechtesowie sonstige Bezüge, insbesondere Gehälter,Aufwandsentschädigungen, Versicherungsentgelte, Provisionenund Nebenleistungen jeder Art, gewährt. HerrSchmidt-Garve ist nicht tätig für Unternehmen, die mit demVertrieb der angebotenen Vermögensanlage beauftragtsind, nicht tätig für Unternehmen, die der Emittentin Fremdkapitalgeben und auch nicht tätig für Unternehmen, die imZusammenhang mit der Anschaffung oder Herstellung desAnlageobjekts Lieferungen oder Leistungen erbringen (§ 12Abs. 2 VermVerkProspV). Durch Herrn Schmidt-Garve werdenkeine Leistungen oder Lieferungen nach Maßgabe des§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV erbracht. Herrn Schmidt-Garve stand oder steht das Eigentum am Anlageobjekt oderwesentlicher Teile desselben nicht zu und es steht ihm auchaus anderen Gründen eine dingliche Berechtigung am Anlageobjektnicht zu (§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV).Pullach, den 18.09.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)Fonds 13 Nachtrag 06 | 13


Nachtrag Nr. 07Nachtrag Nr. 07 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom 20.09.2012zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom17.11.2011, nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012,Nachtrag Nr. 02 vom 11.04.2012, Nachtrag Nr. 03vom 25.06.2012, Nachtrag Nr. 04 vom 16.08.2012,Nachtrag Nr. 05 vom 31.08.2012 und Nachtrag Nr. 06vom 18.09.2012, betreffend das öffentliche Angebotvon Kommanditanteilen an der MIG GmbH & Co.Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße52, D-82049 Pullach im Isartal, gibt folgende, zum20.09.2012 eingetretene Veränderung im Hinblick aufden bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt der MIGGmbH & Co. Fonds 13 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“)vom 17.11.2011 bekannt:Investition in eine Beteiligung an derAPK Aluminium und Kunststoffe AGDie Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvereinbarungverpflichtet, insgesamt 31.000 im Rahmen einerBarkapitalerhöhung neu geschaffene, auf den Namenlautende Stückaktien der APK Aluminium und KunststoffeAG mit Sitz in Merseburg, eingetragen im Handelsregisterdes Amtsgerichts Stendal unter HRB 7318 (diesefortan: „APK AG“, „Gesellschaft“ und „Anlageobjekt“), zuerwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaftist die Herstellung und der Vertrieb von Kunststoffenund Metallen, sowie der Ein- und Verkauf derdazugehörigen Rohstoffe und Zwischenprodukte. DasGrundkapital beträgt derzeit € 470.740,00.Der Erwerbspreis für die Aktien an der Gesellschaft beträgt€ 2.750.630,00. Hiervon entfällt ein Betrag von€ 31.000,00 auf den Ausgabebetrag der von der Emittentinerworbenen, neu geschaffenen Aktien. Der restlicheErwerbspreis in Höhe von € 2.719.630,00 ist derGesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlungin die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügungzu stellen; die Zuzahlung ist in zwei Tranchen imZeitraum bis 15.01.2013 zur Zahlung fällig. Nach derKapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaftzunächst € 566.536,00 betragen. Die Emittentin wirdsomit an dem erhöhten Grundkapital zunächst einenAnteil von rund 5,47 % halten. An der Finanzierungsrundebei der Gesellschaft beteiligen sich auch die MIGGmbH & Co. Fonds 10 KG, München und die AT NewTechGmbH, München als weitere Finanzinvestoren.Sollte die Gesellschaft im Zeitraum 01.04.2013 bis31.12.2013 weiteren Finanzierungsbedarf anmelden,ist die Emittentin zudem verpflichtet, zu den Konditionender aktuellen Finanzierungsrunde weitere bis zu€ 664.676,43 unter Übernahme von bis zu 7.491 dannneu zu schaffenden Aktien in die Gesellschaft zu investieren.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)5,47 %Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 35 angefallen.14 | Fonds 13 Nachtrag 07


07Gesamtkosten der Beteiligung an derAPK AG (Prognose):Sept. 2012 Jan. 2013Anschaffungskosten in TE: 1.909 841Sonstige Kosten in TE: 35** gerundetDer Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH und MIG BeteiligungstreuhandGmbH), den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr.Rolf Eckhard als Geschäftsführer der persönlich haftendenGesellschafterin HMW Komplementär GmbH sowieJürgen Kosch, Cecil Motschmann, Michael Motschmannund Dr. Matthias Kromayer als Vorstände der persönlichhaftenden Gesellschafterin und Portfolio-Managerin MIGVerwaltungs AG), der Treuhandkommanditistin (MIG BeteiligungstreuhandGmbH), der Mittelverwendungskontrolleurin(von Schirach Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)sowie den sonstigen Personen, die die Herausgabe oderden Inhalt des Verkaufsprospekts oder die Abgabe oderden Inhalt des Angebots der Vermögensanlage wesentlichbeeinflusst haben (HMW Emissionshaus AG und AlfredWieder) stand oder steht das Eigentum am Anlageobjektoder wesentlicher Teile desselben nicht zu und essteht diesen Personen auch aus anderen Gründen einedingliche Berechtigung am Anlageobjekt nicht zu (§ 9Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV). Durch die vorgenanntenPersonen werden keine Leistungen und Lieferungen inBezug auf das Anlageobjekt erbracht (§ 9 Abs. 2 Nr. 8VermVerkProspV).Die Aktien, die die Emittentin an der APK AG erwirbt, sindnicht dinglich belastet. Die Verwertungsmöglichkeit derAktien ist durch den Beteiligungsvertrag insofern beschränkt,als die Emittentin verpflichtet ist, ihre Aktienan der APK AG vor einer Veräußerung an einen Drittenzunächst den übrigen Gesellschaftern zum Erwerb anzubieten(„Vorerwerbsrecht“). Der Beteiligungsvertrag siehtferner ein Mitveräußerungsrecht vor. Dieses Recht bietetder Emittentin Vorteile, kann jedoch auch zu einer Beschränkungdurch Mitveräußerungsrechte der übrigenAktionäre führen. Eine behördliche Genehmigung fürden Erwerb der Anteile an der APK AG ist nicht erforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der APK AG sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentin unterwww.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird auf den vorliegendenNachtrag hingewiesen und ein Auszug aus diesemveröffentlicht.Pullach, den 20.09.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)In Vorbereitung der Beteiligung der Emittentin an derAPK AG wurde ein von der WTS Consulting GmbH,München am 17.09.2012 erstelltes Gutachten zur indikativenBewertung der Gesellschaft eingeholt. DasGutachten bestätigt den Wert der Gesellschaft, der dieBemessungsgrundlage für die Beteiligung der Emittentinbildete. Weitere Bewertungsgutachten wurden nicht erstelltbzw. eingeholt.Fonds 13 Nachtrag 07 | 15


Nachtrag Nr. 08Nachtrag Nr. 08 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom 24.09.2012zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom17.11.2011, nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012,Nachtrag Nr. 02 vom 11.04.2012, Nachtrag Nr. 03vom 25.06.2012, Nachtrag Nr. 04 vom 16.08.2012,Nachtrag Nr. 05 vom 31.08.2012, Nachtrag Nr. 06 vom18.09.2012 und Nachtrag Nr. 07 vom 20.09.2012,betreffend das öffentliche Angebot von Kommanditanteilenan der MIG GmbH & Co. Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße52, D-82049 Pullach im Isartal, gibt folgende, zum24.09.2012 eingetretene Veränderung im Hinblick aufden bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt der MIGGmbH & Co. Fonds 13 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“)vom 17.11.2011 bekannt:Investition in eine Beteiligung an derSuppreMol GmbHDie Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvereinbarungverpflichtet, insgesamt 7.579 im Rahmen einerBarkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteileim Nennbetrag von je € 1,00 der SuppreMol GmbHmit Sitz in Planegg, Ortsteil Martinsried, eingetragenim Handelsregister des Amtsgerichts München unterHRB 143051 (diese fortan: „SuppreMol GmbH“, „Gesellschaft“und „Anlageobjekt“), zu erwerben. Gegenstanddes Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklungund Verwertung von Wirkstoffen zur Therapie von Autoimmunerkrankungenund Allergien. Die Herstellungvon Arzneimitteln im Sinne des Arzneimittelgesetzeserfolgt jeweils durch konzessionierte Arzneimittelhersteller.Die Arzneimittel werden beim Hersteller gelagert.Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über den pharmazeutischenGroßhandel. Das Stammkapital beträgt derzeit€ 226.351,00.Der Erwerbspreis für die Geschäftsanteile an der Gesellschaftbeträgt € 1.309.234,41. Hiervon entfälltein Betrag von € 7.579,00 auf den Ausgabebetrag dervon der Emittentin erworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteile.Der restliche Erwerbspreis in Höhe von€ 1.301.655,41 ist der Gesellschaft als Eigenkapital imWege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen; die Zuzahlung istin zwei Tranchen im Zeitraum bis fünf Bankarbeitstagenach Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregisterzur Zahlung fällig. Nach der Kapitalerhöhung wird dasStammkapital der Gesellschaft € 263.979,00 betragen.Die Emittentin wird somit an dem erhöhten Stammkapitaleinen Anteil von rund 2,87 % halten. An der Finanzierungsrundebei der Gesellschaft nehmen auch die MIGAG & Co. Fonds 2 KG, die MIG AG & Co. Fonds 4 KG,die MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG, jeweils München, dieBioMedInvest I Limited, Guernsey, die FCP Biotech HoldingGmbH, Gräfelfing, die Santo Holding (Deutschland)GmbH, Pöcking und die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderungder Wissenschaften e.V., Berlin als weitere Finanzinvestorenteil.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)2,87 %Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 25 angefallen.16 | Fonds 13 Nachtrag 08


08Gesamtkosten der Beteiligung an derSuppreMol GmbH (Prognose):Sept. 2012 Okt. 2012Anschaffungskosten in TE: 403* 906*Sonstige Kosten in TE: 25** gerundetDer Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH und MIG BeteiligungstreuhandGmbH), den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr.Rolf Eckhard als Geschäftsführer der persönlich haftendenGesellschafterin HMW Komplementär GmbH sowieJürgen Kosch, Cecil Motschmann, Michael Motschmannund Dr. Matthias Kromayer als Vorstände der persönlichhaftenden Gesellschafterin und Portfolio-Managerin MIGVerwaltungs AG), der Treuhandkommanditistin (MIG BeteiligungstreuhandGmbH), der Mittelverwendungskontrolleurin(von Schirach Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)sowie den sonstigen Personen, die die Herausgabe oderden Inhalt des Verkaufsprospekts oder die Abgabe oderden Inhalt des Angebots der Vermögensanlage wesentlichbeeinflusst haben (HMW Emissionshaus AG und AlfredWieder) stand oder steht das Eigentum am Anlageobjektoder wesentlicher Teile desselben nicht zu und essteht diesen Personen auch aus anderen Gründen einedingliche Berechtigung am Anlageobjekt nicht zu (§ 9Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV). Durch die vorgenanntenPersonen werden keine Leistungen und Lieferungen inBezug auf das Anlageobjekt erbracht (§ 9 Abs. 2 Nr. 8VermVerkProspV).Die Geschäftsanteile, die die Emittentin an der SuppreMolGmbH erwirbt, sind nicht dinglich belastet. DieVerwertungsmöglichkeit der Geschäftsanteile ist durchden Beteiligungsvertrag insofern beschränkt, als dieEmittentin verpflichtet ist, ihre Geschäftsanteile an derSuppreMol GmbH vor einer Veräußerung an einen Drittenzunächst den übrigen Gesellschaftern zum Erwerbanzubieten („Vorerwerbsrecht“). Der Beteiligungsvertragsieht ferner ein Mitveräußerungsrecht vor. Dieses Rechtbietet der Emittentin Vorteile, kann jedoch auch zu einerBeschränkung durch Mitveräußerungsrechte derübrigen Aktionäre führen. Schließlich ist die Emittentinunter bestimmten Voraussetzungen verpflichtet, ihre Geschäftsanteilean der SuppreMol GmbH zusammen mitden weiteren Gesellschaftern an einen Dritten zu veräußern(„Mitveräußerungspflicht“). Eine behördliche Genehmigungfür den Erwerb der Anteile an der SuppreMolGmbH ist nicht erforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der SuppreMol GmbH sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentinunter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird auf denvorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszug ausdiesem veröffentlicht.Pullach, den 24.09.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)In Vorbereitung der Beteiligung der Emittentin an derSuppreMol GmbH wurde ein von Axel Obermeier LifeScience Consulting (AOLSC), München, am 21.09.2012erstelltes Gutachten zur indikativen Bewertung der Gesellschafteingeholt. Das Gutachten bestätigt den Wertder Gesellschaft, der die Bemessungsgrundlage für dieBeteiligung der Emittentin bildete. Weitere Bewertungsgutachtenwurden nicht erstellt bzw. eingeholt.Fonds 13 Nachtrag 08 | 17


Nachtrag Nr. 09Nachtrag Nr. 09 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom 28.09.2012zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom17.11.2011, nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012,Nachtrag Nr. 02 vom 11.04.2012, Nachtrag Nr. 03vom 25.06.2012, Nachtrag Nr. 04 vom 16.08.2012,Nachtrag Nr. 05 vom 31.08.2012, Nachtrag Nr. 06vom 18.09.2012, Nachtrag Nr. 07 vom 20.09.2012und Nachtrag Nr. 08 vom 24.09.2012, betreffend dasöffentliche Angebot von Kommanditanteilen an derMIG GmbH & Co. Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße 52,D-82049 Pullach im Isartal, gibt folgende, zum27/28.09.2012 eingetretenen Veränderungen im Hinblickauf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospektder MIG GmbH & Co. Fonds 13 KG (im Folgenden auch:„Emittentin“) vom 17.11.2011 bekannt:1. Investition in eine Beteiligungan der instrAction GmbHStammkapital der Gesellschaft bei Vollzeichnung aller zurZeichnung zugelassenen Gesellschafter € 223.365,00betragen. Die Emittentin wird in diesem Fall an dem erhöhtenStammkapital einen Anteil von rund 5,14 % halten.Die Emittentin ist zudem berechtigt, aber nicht verpflichtet,einen im Rahmen einer weiteren Barkapitalerhöhungzum Bezug angebotenen Geschäftsanteil der instrActionGmbH im Nominalbetrag von bis zu € 11.470,00 bei einemAusgabepreis von € 65,40 je € 1,00 Nominalbetrag,insgesamt also von bis zu € 750.138,00, zu übernehmen.Hierzu wurde eine weitere Barkapitalerhöhung desStammkapitals der Gesellschaft um bis zu € 12.547,00beschlossen. Die Bezugsfrist läuft bis 15.01.2013.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)5,14 %Die Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvereinbarungverpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffenen Geschäftsanteil der instrAction GmbHmit Sitz in Ludwigshafen a. Rh., eingetragen im Handelsregisterdes Amtsgerichts Ludwigshafen unter HRB 4217(diese fortan: „instrAction GmbH“, „Gesellschaft“ und„Anlageobjekt“), zu erwerben. Gegenstand des Unternehmensist die Nutzung der Technologie der Polymerinstruktionund die Verwertung der diesbezüglichen Patente.Insbesondere entwickelt, produziert und verkauft die Gesellschaftsynthetische Rezeptoren und maßgeschneidertestationäre Phasen auf Polymerbasis und bietet hierzuentsprechende Dienstleistungen an. Die Produkte undLeistungen dienen vornehmlich zur Bindung, Isolierung,Detektion und chemischen Umwandlung von Wertstoffen.Das Stammkapital beträgt derzeit noch € 204.613,00;eine bereits am 15.06.2012 beschlossene Barkapitalerhöhungauf € 210.818,00 ist bereits zum Handelsregisterangemeldet, aber noch nicht eingetragen.Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der Gesellschaftim Nominalbetrag von € 11.470,00 beträgt beieinem Ausgabepreis von € 65,40 je € 1,00 Nominalbetraginsgesamt € 750.138,00. In der Finanzierungsrundeist auch eine bereits an der Gesellschaft beteiligtePrivatperson gemäß ihres gesetzlichen Bezugsrechtszur Zeichnung von Geschäftsanteilen berechtigt, abernicht verpflichtet. Nach dieser Kapitalerhöhung wird dasEine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 2 angefallen.Gesamtkosten der Beteiligung an derinstrAction GmbH (Prognose):Okt. 2012 Jan. 2013Anschaffungskosten in TE: 750* [optional 750*]Sonstige Kosten in TE: 2** gerundetDer Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMW EmissionshausAG), den Gründungsgesellschaftern (HMW KomplementärGmbH und MIG Beteiligungstreuhand GmbH),den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr. Rolf Eckhardals Geschäftsführer der persönlich haftenden GesellschafterinHMW Komplementär GmbH sowie Jürgen Kosch, CecilMotschmann, Michael Motschmann und Dr. MatthiasKromayer als Vorstände der persönlich haftenden Gesellschafterinund Portfolio-Managerin MIG Verwaltungs AG),18 | Fonds 13 Nachtrag 09


09der Treuhandkommanditistin (MIG BeteiligungstreuhandGmbH), der Mittelverwendungskontrolleurin (von SchirachRechtsanwaltsgesellschaft mbH) sowie den sonstigen Personen,die die Herausgabe oder den Inhalt des Verkaufsprospektsoder die Abgabe oder den Inhalt des Angebotsder Vermögensanlage wesentlich beeinflusst haben (HMWEmissionshaus AG und Alfred Wieder) stand oder steht dasEigentum am Anlageobjekt oder wesentlicher Teile desselbennicht zu und es steht diesen Personen auch ausanderen Gründen eine dingliche Berechtigung am Anlageobjektnicht zu (§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV). Durchdie vorgenannten Personen werden keine Leistungen undLieferungen in Bezug auf das Anlageobjekt erbracht (§ 9Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV).Es wird darauf hingewiesen, dass an der instrActionGmbH die weitere geschlossene Fondsgesellschaft MIGAG & Co. Fonds 5 KG, sowie die weiteren, von der InitiatorinHMW Emissionshaus AG aufgelegten geschlossenenFondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG, MIGGmbH & Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds11 KG beteiligt sind, wobei bei sämtlichen vorgenanntenFondsgesellschaften jeweils die MIG VerwaltungsAG mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregisterdes Amtsgerichts München unter HRB 154320, mit demPortfolio-Management betraut ist.Die Geschäftsanteile, die die Emittentin an der instrActionGmbH erwirbt, sind nicht dinglich belastet. Die Verwertungsmöglichkeitder Geschäftsanteile ist durch denGesellschaftsvertrag und durch den Beteiligungsvertraginsofern beschränkt, als die Emittentin verpflichtet ist,ihre Geschäftsanteile an der instrAction GmbH vor einerVeräußerung an einen Dritten zunächst den übrigenGesellschaftern zum Erwerb anzubieten („Vorerwerbsrecht“)sowie unter bestimmten, im Beteiligungsvertraggenannten Voraussetzungen ihren Geschäftsanteil zusammenmit weiteren Gesellschaftern an einen Drittenzu veräußern („Mitveräußerungspflicht“). Der Beteiligungsvertragsieht ferner ein Mitveräußerungsrecht vor.Dieses Recht bietet der Emittentin Vorteile, kann jedochauch zu einer Beschränkung durch Mitveräußerungsrechteder übrigen Gesellschafter führen. Eine behördlicheGenehmigung für den Erwerb der Anteile an derinstrAction GmbH ist nicht erforderlich.2. Investition in eine Beteiligung ander Antisense Pharma GmbHDie Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvereinbarungverpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffenen Geschäftsanteil im Nennbetragvon € 5.207,00 der Antisense Pharma GmbH mit Sitz inRegensburg, eingetragen im Handelsregister des AmtsgerichtsRegensburg unter HRB 7534 (diese fortan: „AntisensePharma GmbH“, „Gesellschaft“ und „Anlageobjekt“),zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens derGesellschaft ist die Erforschung, Entwicklung, Herstellungund Kommerzialisierung von biotechnologischenund pharmazeutischen Produkten und Serviceleistungen.Das Stammkapital beträgt derzeit € 154.645,00.Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der Gesellschaftbeträgt € 2.000.008,70. Hiervon entfälltein Betrag von € 5.207,00 auf den Ausgabebetrag desvon der Emittentin erworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteils.Der restliche Erwerbspreis in Höhe von€ 1.994.801,70 ist der Gesellschaft als Eigenkapital imWege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen; die Zuzahlung ist indrei Tranchen im Zeitraum bis 15.11.2012 zur Zahlungfällig. Nach der Kapitalerhöhung wird das Stammkapitalder Gesellschaft € 172.999,00 betragen. Die Emittentinwird somit an dem erhöhten Stammkapital einen Anteilvon rund 3,01 % halten. An der Finanzierungsrunde beider Gesellschaft nehmen auch die MIG AG & Co. Fonds 4KG, die MIG AG & Co. Fonds 6 KG, die MIG GmbH & Co.Fonds 11 KG, jeweils München, die GA Global Asset FundGmbH & Co. KG, Landshut und die S-Refit AG, Regensburgals weitere Finanzinvestoren teil.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der instrAction GmbH sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentinunter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird auf denvorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszug ausdiesem veröffentlicht.Fonds 13 Nachtrag 09 | 19


Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 5 angefallen.Gesamtkosten der Beteiligung an derAntisense Pharma GmbH (Prognose):Okt. 2012 Nov. 2012Anschaffungskosten in TE: 1.003* 997*Sonstige Kosten in TE: 5** gerundet3,01 %Der Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH und MIG BeteiligungstreuhandGmbH), den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr.Rolf Eckhard als Geschäftsführer der persönlich haftendenGesellschafterin HMW Komplementär GmbH sowieJürgen Kosch, Cecil Motschmann, Michael Motschmannund Dr. Matthias Kromayer als Vorstände der persönlichhaftenden Gesellschafterin und Portfolio-Managerin MIGVerwaltungs AG), der Treuhandkommanditistin (MIG BeteiligungstreuhandGmbH), der Mittelverwendungskontrolleurin(von Schirach Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)sowie den sonstigen Personen, die die Herausgabe oderden Inhalt des Verkaufsprospekts oder die Abgabe oderden Inhalt des Angebots der Vermögensanlage wesentlichbeeinflusst haben (HMW Emissionshaus AG und AlfredWieder) stand oder steht das Eigentum am Anlageobjektoder wesentlicher Teile desselben nicht zu und essteht diesen Personen auch aus anderen Gründen einedingliche Berechtigung am Anlageobjekt nicht zu (§ 9Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV). Durch die vorgenanntenPersonen werden keine Leistungen und Lieferungen inBezug auf das Anlageobjekt erbracht (§ 9 Abs. 2 Nr. 8VermVerkProspV).Es wird darauf hingewiesen, dass an der Antisense PharmaGmbH die weiteren geschlossenen FondsgesellschaftenMIG AG & Co. Fonds 1 KG, MIG AG & Co. Fonds 2 KG,MIG AG & Co. Fonds 3 KG, MIG AG & Co. Fonds 4 KG, MIGAG & Co. Fonds 5 KG und MIG AG & Co. Fonds 6 KG, sowiedie weiteren, von der Initiatorin HMW EmissionshausAG aufgelegten geschlossenen Fondsgesellschaften MIGGmbH & Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds11 KG beteiligt sind, wobei bei sämtlichen vorgenanntenFondsgesellschaften jeweils die MIG VerwaltungsAG mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregisterdes Amtsgerichts München unter HRB 154320, mit demPortfolio-Management betraut ist.Der Geschäftsanteil, den die Emittentin an der AntisensePharma GmbH erwirbt, ist nicht dinglich belastet.Die Verwertungsmöglichkeit des Geschäftsanteils istdurch den Gesellschaftsvertrag insofern beschränkt,als die Emittentin verpflichtet ist, ihren Geschäftsanteilan der Antisense Pharma GmbH vor einer Veräußerungan einen Dritten zunächst den übrigen Gesellschafternzum Erwerb anzubieten („Vorerwerbsrecht“). Der Gesellschaftsvertragsieht ferner ein Mitveräußerungsrecht vor.Dieses Recht bietet der Emittentin Vorteile, kann jedochauch zu einer Beschränkung durch Mitveräußerungsrechteder übrigen Gesellschafter führen. Schließlich istdie Emittentin unter bestimmten Voraussetzungen verpflichtet,ihren Geschäftsanteil an der Antisense PharmaGmbH zusammen mit den weiteren Gesellschaftern aneinen Dritten zu veräußern („Mitveräußerungspflicht“).Eine behördliche Genehmigung für den Erwerb der Anteilean der Antisense Pharma GmbH ist nicht erforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der Antisense Pharma GmbH sowie zum Verlaufdes Beteiligungserwerbs finden sich auf der Website derEmittentin unter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wirdauf den vorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszugaus diesem veröffentlicht.20 | Fonds 13 Nachtrag 09


093. Investition in eine Beteiligungan der cerbomed GmbHHinsichtlich des Nachtrags Nr. 06 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom18.09.2012 zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospektvom 17.11.2011 betreffend das öffentliche Angebotvon Kommanditanteilen an der MIG GmbH & Co. Fonds13 KG wird darauf hingewiesen, dass an der cerbomedGmbH die weiteren geschlossenen FondsgesellschaftenMIG AG & Co. Fonds 3 KG, MIG AG & Co. Fonds 4 KG undMIG AG & Co. Fonds 5 KG, sowie die weiteren, von der InitiatorinHMW Emissionshaus AG aufgelegten geschlossenenFondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 9 KGund MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG beteiligt sind, wobeibei sämtlichen vorgenannten Fondsgesellschaften jeweilsdie MIG Verwaltungs AG mit Sitz in München, eingetragenim Handelsregister des Amtsgerichts Münchenunter HRB 154320, mit dem Portfolio-Management betrautist.4. Investition in eine Beteiligung an derAPK Aluminium und Kunststoffe AGHinsichtlich des Nachtrags Nr. 07 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom20.09.2012 zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospektvom 17.11.2011 betreffend das öffentliche Angebotvon Kommanditanteilen an der MIG GmbH & Co.Fonds 13 KG wird darauf hingewiesen, dass an der APKAluminium und Kunststoffe AG die weitere geschlosseneFondsgesellschaft MIG AG & Co. Fonds 5 KG, sowiedie weiteren, von der Initiatorin HMW Emissionshaus AGaufgelegten geschlossenen Fondsgesellschaften MIGGmbH & Co. Fonds 7 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG,MIG GmbH & Co. Fonds 10 KG und MIG GmbH & Co.Fonds 11 KG beteiligt sind, wobei bei sämtlichen vorgenanntenFondsgesellschaften jeweils die MIG VerwaltungsAG mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregisterdes Amtsgerichts München unter HRB 154320,mit dem Portfolio-Management betraut ist.5. Investition in eine Beteiligungan der SuppreMol GmbHHinsichtlich des Nachtrags Nr. 08 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom24.09.2012 zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospektvom 17.11.2011 betreffend das öffentliche Angebotvon Kommanditanteilen an der MIG GmbH & Co. Fonds13 KG wird darauf hingewiesen, dass an der SuppreMolGmbH die weiteren geschlossenen FondsgesellschaftenMIG AG & Co. Fonds 4 KG und MIG AG & Co. Fonds 5KG, sowie die weiteren, von der Initiatorin HMW EmissionshausAG aufgelegten geschlossenen FondsgesellschaftenMIG GmbH & Co. Fonds 8 KG und MIG GmbH &Co. Fonds 11 KG beteiligt sind, wobei bei sämtlichen vorgenanntenFondsgesellschaften jeweils die MIG VerwaltungsAG mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregisterdes Amtsgerichts München unter HRB 154320,mit dem Portfolio-Management betraut ist.Pullach, den 28.09.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)Fonds 13 Nachtrag 09 | 21


Nachtrag Nr. 10Nachtrag Nr. 10 nach § 11 Verkaufsprospektgesetz derHMW Emissionshaus AG vom 20.11.2012 zum bereitsveröffentlichten Verkaufsprospekt vom 17.11.2011,nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012, Nachtrag Nr.02 vom 11.04.2012, Nachtrag Nr. 03 vom 25.06.2012,Nachtrag Nr. 04 vom 16.08.2012, Nachtrag Nr. 05vom 31.08.2012, Nachtrag Nr. 06 vom 18.09.2012,Nachtrag Nr. 07 vom 20.09.2012, Nachtrag Nr. 08 vom24.09.2012 und Nachtrag Nr. 09 vom 28.09.2012,betreffend das öffentliche Angebot von Kommanditanteilenan der MIG GmbH & Co. Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße 52,D-82049 Pullach im Isartal, gibt folgende, zum20.11.2012 eingetretenen Veränderungen im Hinblickauf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt derMIG GmbH & Co. Fonds 13 KG (im Folgenden auch:„Emittentin“) vom 17.11.2011 bekannt:Investition in eine Beteiligung an derProtagen AGDer Erwerbspreis für die Aktien an der Gesellschaft beträgt€ 1.000.003,96. Hiervon entfällt ein Betrag von€ 31.114,00 auf den Ausgabebetrag der von der Emittentinerworbenen, neu geschaffenen Aktien. Der restlicheErwerbspreis in Höhe von € 968.889,96 ist derGesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlungin die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügungzu stellen; die Zuzahlung ist in drei Tranchen imZeitraum bis 15.01.2013 zur Zahlung fällig. Nach dieserKapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft€ 622.621,00 betragen. Die Emittentin wird sodann andem erhöhten Grundkapital einen Anteil von rund 5,00 %halten. An der Finanzierungsrunde bei der Protagen AGbeteiligen sich zudem die bereits an der Gesellschaftbeteiligten Investoren NRW.BANK.Venture Fonds ZweiGmbH & Co. KG, Düsseldorf und KfW, Bonn.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)5,00 %Die Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvertragsverpflichtet, insgesamt 31.114 im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffene, auf den Namen lautendeVorzugsaktien Serie B mit dem Nennbetrag vonjeweils EUR 1,00 der Protagen AG mit Sitz in Dortmund,eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Dortmundunter HRB 15399 (diese fortan: „Protagen AG“,„Gesellschaft“ und „Anlageobjekt“), zu erwerben. Gegenstanddes Unternehmens ist die Erforschung undAnalyse von Proteinen und Genen und deren Vermarktung.Das Grundkapital beträgt derzeit € 560.393,00.Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 2 angefallen.Gesamtkosten der Beteiligung an derProtagen AG (Prognose):Nov. 2012 Dez. 2012 Jan. 2013Anschaffungskosten in TE: 419* 97* 484*Sonstige Kosten in TE: 2** gerundet22 | Fonds 13 Nachtrag 10


10Der Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH und MIG BeteiligungstreuhandGmbH), den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr.Rolf Eckhard als Geschäftsführer der persönlich haftendenGesellschafterin HMW Komplementär GmbH sowieJürgen Kosch, Cecil Motschmann, Michael Motschmann,Dr. Matthias Kromayer und Kristian Schmidt-Garve alsVorstände der persönlich haftenden Gesellschafterin undPortfolio-Managerin MIG Verwaltungs AG), der Treuhandkommanditistin(MIG Beteiligungstreuhand GmbH), derMittelverwendungskontrolleurin (von Schirach RechtsanwaltsgesellschaftmbH) sowie den sonstigen Personen,die die Herausgabe oder den Inhalt des Verkaufsprospektsoder die Abgabe oder den Inhalt des Angebots derVermögensanlage wesentlich beeinflusst haben (HMWEmissionshaus AG und Alfred Wieder) stand oder stehtdas Eigentum am Anlageobjekt oder wesentlicher Teiledesselben nicht zu und es steht diesen Personen auchaus anderen Gründen eine dingliche Berechtigung amAnlageobjekt nicht zu (§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV).Durch die vorgenannten Personen werden keine Leistungenund Lieferungen in Bezug auf das Anlageobjekterbracht (§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV).Es wird darauf hingewiesen, dass an der Protagen AG dieweiteren geschlossenen Fondsgesellschaften MIG AG &Co. Fonds 1 KG und MIG AG & Co. Fonds 3 KG, sowie dieweitere, von der Initiatorin HMW Emissionshaus AG aufgelegtegeschlossene Fondsgesellschaft MIG GmbH &Co. Fonds 9 KG beteiligt sind, wobei bei sämtlichen vorgenanntenFondsgesellschaften jeweils die MIG VerwaltungsAG mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregisterdes Amtsgerichts München unter HRB 154320,mit dem Portfolio-Management betraut ist.Mehrheit des stimmberechtigten Grundkapitals repräsentieren,jederzeit von allen übrigen Aktionären verlangenkönnen, dass diese gemeinsam mit ihnen alle ihreAktien an der Gesellschaft an Dritte zu den mit diesenvereinbarten Bedingungen veräußern, wenn der in Aussichtgenommene Erwerber sämtliche Aktien der Gesellschafterwerben möchte und es sich bei diesem nichtum Angehörige eines Aktionärs der Protagen AG oderum Unternehmen, an denen Aktionäre der Protagen AGmehrheitlich beteiligt sind, handelt („Mitveräußerungspflicht“).Der Beteiligungsvertrag sieht ferner ein Mitveräußerungsrechtvor. Dieses Recht bietet der EmittentinVorteile, kann jedoch auch zu einer Beschränkung durchMitveräußerungsrechte der übrigen Gesellschafter führen.Eine behördliche Genehmigung für den Erwerb derAktien an der Protagen AG ist nicht erforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der Protagen AG sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentinunter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird auf denvorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszug ausdiesem veröffentlicht.Pullach, den 20.11.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)Die Aktien, die die Emittentin an der Protagen AG erwirbt,sind nicht dinglich belastet. Die Verwertungsmöglichkeitender Aktien sind durch den Beteiligungsvertrag wiefolgt beschränkt: Die Emittentin ist verpflichtet, ihre Aktienan der Protagen AG vor einer Veräußerung an einenDritten zunächst den übrigen Aktionären zum Erwerbanzubieten („Andienungspflicht“). Der Beteiligungsvertragsieht ferner vor, dass Aktionäre, die eine einfacheFonds 13 Nachtrag 10 | 23


Nachtrag Nr. 11Nachtrag Nr. 11 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom 04.12.2012zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom17.11.2011, nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012,Nachtrag Nr. 02 vom 11.04.2012, Nachtrag Nr. 03vom 25.06.2012, Nachtrag Nr. 04 vom 16.08.2012,Nachtrag Nr. 05 vom 31.08.2012, Nachtrag Nr. 06vom 18.09.2012, Nachtrag Nr. 07 vom 20.09.2012,Nachtrag Nr. 08 vom 24.09.2012, Nachtrag Nr. 09 vom28.09.2012 und Nachtrag Nr. 10 vom 20.11.2012,betreffend das öffentliche Angebot von Kommanditanteilenan der MIG GmbH & Co. Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße52, D-82049 Pullach im Isartal, gibt folgende, zum04.12.2012 eingetretenen Veränderungen im Hinblickauf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt derMIG GmbH & Co. Fonds 13 KG (im Folgenden auch:„Emittentin“) vom 17.11.2011 bekannt:Investition in eine Beteiligung an derFuture Carbon GmbHDie Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvertragsverpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffenen Geschäftsanteil im Nennbetragvon € 42.184,00 der Future Carbon GmbH mit Sitz inBayreuth, eingetragen im Handelsregister des AmtsgerichtsBayreuth unter HRB 3653 (diese fortan: „FutureCarbon“, „Gesellschaft“ und „Anlageobjekt“), zu erwerbenund zudem sich an der Gesellschaft als stille Gesellschafterinzu beteiligen. Gegenstand des Unternehmensist die Entwicklung von Kohlenstoff-Nanomaterialienund Graphiten, sonstigen Kohlenstoff-Modifikationen,die Entwicklung eines massenfertigungstauglichen Herstellungsprozessesfür diese Materialien sowie derenProduktion und Vermarktung, insbesondere in den Anwendungsbereichenneue Werkstoffe, Katalyse, Batterie-,Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie. DasStammkapital beträgt derzeit € 83.000,00.Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der Gesellschaftbeträgt € 735.000,00. Hiervon entfällt einBetrag von € 42.184,00 auf den Ausgabebetrag desvon der Emittentin erworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteils.Der restliche Erwerbspreis in Höhe von€ 692.816,00 ist der Gesellschaft im Wege einer Zuzahlungin die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zurVerfügung zu stellen, die Zuzahlung ist in drei Tranchenim Zeitraum bis 01.10.2013 zur Zahlung fällig.Die Emittentin hat sich zudem verpflichtet, mit der FutureCarbon GmbH einen Vertrag über eine stille Gesellschaftabzuschließen und eine Einlage in Höhe von€ 365.000,00 zu erbringen. Die Einlageleistung ist indrei Tranchen im Zeitraum bis zum 01.10.2013 zur Zahlungfällig. Die hierdurch vermittelte, rechnerische Beteiligungsquoteder Emittentin beträgt bei vollständigerDurchführung der Finanzierungsrunde und Wandlungsämtlicher der Future Carbon noch von anderen Investorengewährten Wandeldarlehen und stillen Beteiligungenzunächst 7,77%. Die Emittentin ist an dem Gewinn undVerlust der Future Carbon GmbH mit ihrer Beteiligungsquotebeteiligt. Am Verlust nimmt die Emittentin jedochnur bis zur Höhe ihrer Einlage teil. Eine Nachschusspflichtder Emittentin besteht nicht. Der Vertrag übereine stille Gesellschaft hat eine anfängliche Laufzeit bis31.12.2018. Es besteht für die Emittentin und die FutureCarbon GmbH eine zweimalige Verlängerungsoption umjeweils 5 Jahre. Bei Beendigung der stillen Gesellschafthat die Emittentin einen Auseinandersetzungsanspruchgegen die Future Carbon GmbH. Dieser richtet sich unterBerücksichtigung der Beteiligungsquote nach demUnternehmenswert der Future Carbon GmbH im Beendigungszeitpunkt.Die Emittentin hat keinen Anspruch aufeine laufende Verzinsung. Die Emittentin ist nach demVertrag über eine stille Gesellschaft berechtigt, diesestille Beteiligung jederzeit zu den in dem Beteiligungsvertragvereinbarten Konditionen in Geschäftsanteileder Gesellschaft zu wandeln.An der Finanzierungsrunde bei der Future Carbon GmbHbeteiligen sich zudem die bereits an der Gesellschaft beteiligtenInvestoren S-Refit AG, Regensburg, S-Refit EFREFonds Bayern GmbH, Regensburg, Future Camp HoldingGmbH, München, KfW, Bonn und zwei Privatpersonensowie als Neuinvestoren die MIG GmbH & Co. Fonds 12KG, Pullach und eine weitere Privatperson.Nach dieser Kapitalerhöhung wird das Stammkapital derGesellschaft bei Vollzeichnung der weiteren Investoren€ 217.470,00 betragen. Die Emittentin wird sodann nebender stillen Beteiligung an dem erhöhten Stammkapitaleinen Anteil von rund 19,4 % halten.24 | Fonds 13 Nachtrag 11


11Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 102 angefallen.Gesamtkosten der Beteiligung an derFuture Carbon GmbH (Prognose):Dez. 2012 April 2013 Okt. 2013Anschaffungskosten in TE: 480,2* 309,9* 309,9*Sonstige Kosten in TE: 102** gerundet19,4 %Der Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH und MIG BeteiligungstreuhandGmbH), den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr.Rolf Eckhard als Geschäftsführer der persönlich haftendenGesellschafterin HMW Komplementär GmbH sowieJürgen Kosch, Cecil Motschmann, Michael Motschmann,Dr. Matthias Kromayer und Kristian Schmidt-Garve alsVorstände der persönlich haftenden Gesellschafterin undPortfolio-Managerin MIG Verwaltungs AG), der Treuhandkommanditistin(MIG Beteiligungstreuhand GmbH), derMittelverwendungskontrolleurin (von Schirach RechtsanwaltsgesellschaftmbH) sowie den sonstigen Personen,die die Herausgabe oder den Inhalt des Verkaufsprospektsoder die Abgabe oder den Inhalt des Angebots derVermögensanlage wesentlich beeinflusst haben (HMWEmissionshaus AG und Alfred Wieder) stand oder stehtdas Eigentum am Anlageobjekt oder wesentlicher Teiledesselben nicht zu und es steht diesen Personen auchaus anderen Gründen eine dingliche Berechtigung amAnlageobjekt nicht zu (§ 9 Abs. 2 Nr. 2 VermVerkProspV).Durch die vorgenannten Personen werden keine Leistungenund Lieferungen in Bezug auf das Anlageobjekterbracht (§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV).Es wird darauf hingewiesen, dass nach der Durchführungder Finanzierungsrunde an der Future CarbonGmbH auch die weitere, von der Initiatorin HMW EmissionshausAG aufgelegte geschlossene FondsgesellschaftMIG GmbH & Co. Fonds 12 KG beteiligt sein wird, bei derebenfalls die MIG Verwaltungs AG mit Sitz in München,eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Münchenunter HRB 154320, mit dem Portfolio-Managementbetraut ist.In Vorbereitung der Beteiligung der Emittentin an der FutureCarbon GmbH wurde ein von der WTS ConsultingGmbH, München am 21.09.2012 erstelltes Gutachtenzur indikativen Bewertung der Gesellschaft eingeholt.Das Gutachten bestätigt den Wert der Gesellschaft, derdie Bemessungsgrundlage für die Beteiligung der Emittentinbildete. Weitere Bewertungsgutachten wurdennicht erstellt bzw. eingeholt.Der Geschäftsanteil, den die Emittentin an der FutureCarbon GmbH erwirbt, ist nicht dinglich belastet. DieVerwendungsmöglichkeiten des Geschäftsanteils sinddurch den Beteiligungsvertrag insofern beschränkt, alsdie Emittentin verpflichtet ist, ihren Geschäftsanteil ander Future Carbon GmbH vor einer Veräußerung an einenDritten zunächst den übrigen Gesellschaftern zumErwerb anzubieten („Andienungspflicht“). Der Beteiligungsvertragsieht ferner ein Mitveräußerungsrecht vor.Dieses Recht bietet der Emittentin Vorteile, kann jedochauch zu einer Beschränkung durch Mitveräußerungsrechteder übrigen Gesellschafter führen. Eine behördlicheGenehmigung für den Erwerb des Geschäftsanteilsan der Future Carbon GmbH ist nicht erforderlich.Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der Future Carbon GmbH sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentinunter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird aufden vorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszugaus diesem veröffentlicht.Pullach, den 04.12.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)Fonds 13 Nachtrag 11 | 25


Nachtrag Nr. 12Nachtrag Nr. 12 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom 18.12.2012zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom17.11.2011, nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012,Nachtrag Nr. 02 vom 11.04.2012, Nachtrag Nr. 03vom 25.06.2012, Nachtrag Nr. 04 vom 16.08.2012,Nachtrag Nr. 05 vom 31.08.2012, Nachtrag Nr. 06vom 18.09.2012, Nachtrag Nr. 07 vom 20.09.2012,Nachtrag Nr. 08 vom 24.09.2012, Nachtrag Nr. 09vom 28.09.2012, Nachtrag Nr. 10 vom 20.11.2012und Nachtrag Nr. 11 vom 04.12.2012, betreffend dasöffentliche Angebot von Kommanditanteilen an derMIG GmbH & Co. Fonds 13 KGDie HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße52, D-82049 Pullach im Isartal, gibt folgende, zum18.12.2012 eingetretenen Veränderungen im Hinblickauf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt derMIG GmbH & Co. Fonds 13 KG (im Folgenden auch:„Emittentin“) vom 20.12.2011 bekannt:Investition in eine Beteiligung an deradvanceCOR GmbHAn der Finanzierungsrunde bei der advanceCOR GmbHbeteiligen sich zudem die bereits an der Gesellschaft beteiligtenInvestoren BioM Aktiengesellschaft Munich BiotechDevelopment, Planegg, die High-Tech GründerfondsGmbH & Co. KG, Bonn, die MIG AG & Co. Fonds 5 KG,München, die MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, Münchenund vier Gründungsgesellschafter sowie als weitere Neuinvestorendie MIG GmbH & Co. Fonds 12 KG, Pullachund die Clusterfonds Innovation GmbH & Co. KG, Landshut.Zudem ist die KfW, Bonn berechtigt, aber nicht verpflichtetsich durch Zeichnung weiterer Geschäftsanteilenoch an der Finanzierungsrunde zu beteiligen.Nach dieser Finanzierungsrunde wird das Stammkapitalder Gesellschaft bei Vollzeichnung der weiteren Investoren,einschließlich der KfW, € 144.979,00 betragen. DieEmittentin wird sodann an dem erhöhten Stammkapitaleinen Anteil von rund 12,82 % halten.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)12,82 %Die Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvertragsverpflichtet, insgesamt 18.587 im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffene Geschäftsanteile imNennbetrag von jeweils € 1,00 der advanceCOR GmbHmit Sitz in Planegg, eingetragen im Handelsregister desAmtsgerichts München unter HRB 198736 (diese fortan:„advanceCOR“, „Gesellschaft“ und „Anlageobjekt“),zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens ist die biotechnologischeForschung und Entwicklung im Bereichder Erkrankungen entzündlich vermittelter Atherosklerose.Das Stammkapital beträgt derzeit € 43.037,00.Der Erwerbspreis für die Geschäftsanteile an der Gesellschaftbeträgt € 999.980,70. Hiervon entfällt einBetrag von € 18.587,00 auf die Stammeinlagen dervon der Emittentin erworbenen, neu geschaffenen Geschäftsanteile.Der restliche Erwerbspreis in Höhe von€ 981.393,70 ist der Gesellschaft im Wege einer Zuzahlungin die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zurVerfügung zu stellen, die Zuzahlung ist in vier Tranchenim Zeitraum bis 31.12.2013 zur Zahlung fällig.Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 12 angefallen.Gesamtkosten der Beteiligung an deradvanceCOR GmbH (Prognose):Anschaffungskostenin TE:Sonstige Kostenin TE:* gerundetDez. 2012 Jan. 2013 Juni 2013 Dez. 201370,6* 271,1* 353,8* 304,5*12*26 | Fonds 13 Nachtrag 12


12Der Anbieterin und Prospektverantwortlichen (HMWEmissionshaus AG), den Gründungsgesellschaftern(HMW Komplementär GmbH und MIG BeteiligungstreuhandGmbH), den Mitgliedern der Geschäftsführung (Dr.Rolf Eckhard als Geschäftsführer der persönlich haftendenGesellschafterin HMW Komplementär GmbH sowieJürgen Kosch, Cecil Motschmann, Michael Motschmann,Dr. Matthias Kromayer und Kristian Schmidt-Garve alsVorstände der persönlich haftenden Gesellschafterin undPortfolio-Managerin MIG Verwaltungs AG), der Treuhandkommanditistin(MIG Beteiligungstreuhand GmbH), derMittelverwendungskontrolleurin (von Schirach RechtsanwaltsgesellschaftmbH) sowie den sonstigen Personen,die die Herausgabe oder den Inhalt des Verkaufsprospektsoder die Abgabe oder den Inhalt des Angebots derVermögensanlage wesentlich beeinflusst haben (HMWEmissionshaus AG und Alfred Wieder) stand oder stehtdas Eigentum am Anlageobjekt oder wesentlicher Teiledesselben nicht zu und es steht diesen Personen auchaus anderen Gründen eine dingliche Berechtigung amAnlageobjekt nicht zu (§ 9 Abs. 2 Nr. 2 VermVerkProspV).Durch die vorgenannten Personen werden keine Leistungenund Lieferungen in Bezug auf das Anlageobjekterbracht (§ 9 Abs. 2 Nr. 8 VermVerkProspV).Laufende Informationen zu der Investition der Emittentinbei der advanceCOR GmbH sowie zum Verlauf des Beteiligungserwerbsfinden sich auf der Website der Emittentinunter www.mig-fonds.de. An dieser Stelle wird auf denvorliegenden Nachtrag hingewiesen und ein Auszug ausdiesem veröffentlicht.Pullach, den 18.12.2012HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)Es wird darauf hingewiesen, dass nach der Durchführungder Finanzierungsrunde an der advanceCOR GmbHauch die weiteren, von der Initiatorin HMW EmissionshausAG aufgelegten geschlossenen FondsgesellschaftenMIG GmbH & Co. Fonds 11 KG und MIG GmbH &Co. Fonds 12 KG und zudem die MIG AG & Co. Fonds 5KG beteiligt sein werden, bei denen jeweils ebenfalls dieMIG Verwaltungs AG mit Sitz in München, eingetragen imHandelsregister des Amtsgerichts München unter HRB154320, mit dem Portfolio-Management betraut ist.Die Geschäftsanteile, die die Emittentin an der advanceCORGmbH erwirbt, sind nicht dinglich belastet. DieVerwendungsmöglichkeiten der Geschäftsanteile sinddurch den Beteiligungsvertrag insofern beschränkt, alsdie Emittentin verpflichtet ist, ihre Geschäftsanteile ander advanceCOR GmbH vor einer Veräußerung an einenDritten zunächst den übrigen Gesellschaftern zum Erwerbanzubieten („Andienungspflicht“). Der Beteiligungsvertragsieht ferner ein Mitveräußerungsrecht sowieeine Mitveräußerungspflicht vor. Dieses Recht bietet derEmittentin Vorteile, kann jedoch auch zu einer Beschränkungdurch Mitveräußerungsrechte der übrigen Gesellschafterführen. Eine behördliche Genehmigung für denErwerb der Geschäftsanteile an der advanceCOR GmbHist nicht erforderlich.Fonds 13 Nachtrag 12 | 27


Nachtrag Nr. 13Nachtrag Nr. 13 nach § 11 Verkaufsprospektgesetzder HMW Emissionshaus AG vom 21.01.2013zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom17.11.2011, nebst Nachtrag Nr. 01 vom 01.02.2012,Nachtrag Nr. 02 vom 11.04.2012, Nachtrag Nr. 03vom 25.06.2012, Nachtrag Nr. 04 vom 16.08.2012,Nachtrag Nr. 05 vom 31.08.2012, Nachtrag Nr. 06vom 18.09.2012, Nachtrag Nr. 07 vom 20.09.2012,Nachtrag Nr. 08 vom 24.09.2012, Nachtrag Nr. 09vom 28.09.2012, Nachtrag Nr. 10 vom 20.11.2012,Nachtrag Nr. 11 vom 04.12.2012 und Nachtrag Nr. 12vom 18.12.2012, betreffend das öffentliche Angebotvon Kommanditanteilen an der MIG GmbH & Co.Fonds 13 KGDer Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der Gesellschaftim Nominalbetrag von € 11.468,00 beträgt, beieinem Ausgabepreis von € 65,40 je € 1,00 Nominalbetrag,insgesamt € 750.007,20.Nach dieser Finanzierungsrunde wird das Stammkapitalder Gesellschaft € 245.226,00 betragen. Die Emittentinwird sodann an dem erhöhten Stammkapital einen Anteilvon rund 14,03 % halten.Graphische Darstellung der Beteiligungsverhältnisseder Emittentin (bei Vollzeichnung)14,03 %Die HMW Emissionshaus AG, Münchener Straße52, D-82049 Pullach im Isartal, gibt folgende, zum21.01.2013 eingetretenen Veränderungen im Hinblickauf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt derMIG GmbH & Co. Fonds 13 KG (im Folgenden auch:„Emittentin“) vom 17.11.2011 bekannt:1. Investition in eine weitere Beteiligungan der instrAction GmbHDie Emittentin hat einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhungneu geschaffenen Geschäftsanteil der instrActionGmbH mit Sitz in Ludwigshafen a. Rh., eingetragen imHandelsregister des Amtsgerichts Ludwigshafen unterHRB 4217 (diese fortan: „instrAction GmbH“, „Gesellschaft“und „Anlageobjekt“), übernommen. Gegenstanddes Unternehmens ist die Nutzung der Technologie derPolymerinstruktion und die Verwertung der diesbezüglichenPatente. Insbesondere entwickelt, produziert undverkauft die Gesellschaft synthetische Rezeptoren undmaßgeschneiderte stationäre Phasen auf Polymerbasisund bietet hierzu entsprechende Dienstleistungenan. Die Produkte und Leistungen dienen vornehmlichzur Bindung, Isolierung, Detektion und chemischen Umwandlungvon Wertstoffen. Das Stammkapital beträgtderzeit € 233.758,00.Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhangmit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskostenin Höhe von rund T€ 3 angefallen.Gesamtkosten der Beteiligung an derinstrAction GmbH (Prognose):Jan. 2013Anschaffungskosten in TE: 750*Sonstige Kosten in TE: 3** gerundet28 | Fonds 13 Nachtrag 13


2. Finanzinformationen und Prognosenin Kapitel 9. des VerkaufsprospektsDie in Kapitel 9. des Verkaufsprospekts dargestelltenPlan- und Prognosezahlen zur voraussichtlichen Vermögens-,Finanz- und Ertragslage der FondsgesellschaftMIG GmbH & Co. Fonds 13 KG im Geschäftsjahr 2012(Kapitel 9.3. des Verkaufsprospekts) sowie zu den Investitionender Fondsgesellschaft im Geschäftsjahr 2012(Kapitel 9.4. des Verkaufsprospekts) sind teilweise zukorrigieren. Entgegen den in Kapitel 9.3. des Verkaufsprospektsabgebildeten Prognosen und den in Kapitel9.4. des Verkaufsprospekts dargestellten Planzahlen,hat die MIG GmbH & Co. Fonds 13 KG bis zum Ablaufdes Geschäftsjahres 2012, somit am 31.12.2012,▌ Kapitalanteile zu einem Gesamtbetrag von insgesamtrund T€ 31.012 bei Anlegern platziert (prognostiziertwar zu diesem Zeitpunkt ein Gesamtbetragvon T€ 37.250);▌ Einlagen der Anleger auf ihre Kapitalanteile in Höhevon insgesamt rund T€ 27.363 erhalten (prognostiziertwaren zu diesem Zeitpunkt Gesamteinlagen inHöhe von rund T€ 37.053);▌ Investitionen in Unternehmensbeteiligungen von insgesamtrund T€ 14.000 vorgenommen (prognostiziertwaren bis zu diesem Zeitpunkt T€ 29.000).Die Verzögerung bei der Kapitalplatzierung findet ihrenGrund u.a. darin, dass diese nicht wie im Verkaufsprospektursprünglich unterstellt bereits im November 2011,sondern erst im Februar 2012 begann (vgl. bereits NachtragNr. 1 zum Verkaufsprospekt vom 01.02.2012). LautGesellschaftsvertrag kann die Kapitalplatzierung bis zueinem beabsichtigten Gesamtkapital von € 60,0 Mio.bis zum 31.12.2013 durchgeführt werden. Die Anbieterinund Prospektverantwortliche geht daher nach wievor davon aus, dass das Platzierungsvolumen längstensbis zum Ende des vorgesehenen Platzierungszeitraumserreicht wird.Die Anbieterin und Prospektherausgeberin weist daraufhin, dass mit Rücksicht auf diese Abweichungen bei denPrognosezahlen auch die hieraus in Kapitel 9.3. des Verkaufsprospektsabgeleiteten Prognosen zur Bilanz zum31.12.2012, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Cash-Flow-Rechnung der Gesellschaft für das Geschäftsjahr2012 nicht mit den tatsächlichen Finanzdaten übereinstimmen.Pullach, den 21.01.2013HMW Emissionshaus AG(Initiatorin)30 | Fonds 13 Nachtrag 13


Exklusiv-Vertrieb:Alfred Wieder AGMünchener Straße 52 | D-82049 PullachTelefon 089-12 22 81 200 | Telefax 089-12 22 81 299info@alfred-wieder.ag | www.alfred-wieder.agHerausgeber:HMW Emissionshaus AGMünchener Straße 52 | D-82049 Pullachinfo@hmw.ag | www.hmw.ag

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine