März - Mai [PDF, 590 KB] - Gemeinde Hausen am Albis

hausen.ch
  • Keine Tags gefunden...

März - Mai [PDF, 590 KB] - Gemeinde Hausen am Albis

HUUSER-SPIEGELMitteilungen aus der Gemeinde• Jugendtreff ChratzEnde Oktober fand der zweite Girls-Abend statt, anwelchem wir wieder gekocht und gegessen haben.Wir verbrachten einen gemütlichen Abend.Im November fand die Ausstellung 'Ansichten einesDorfes' statt, für welche drei Jugendliche inEigenregie den Beitrag des Jugendtreffs gestalteten.Der selbst kreierte Fotowettbewerb fand ein grossesEcho und die Gewinnerin erhielt einen Gutscheinvon Ex-Libris. Ende November wurde im Jugendtreffleider wieder eingebrochen. Ein Jugendlicherder beiden Einbrecher hat sich selbst gemeldet undsich dafür entschuldigt. Ein Teil der gestohlenenWare haben wir durch die Polizei wieder zurückerhalten.Im Dezember haben die fünf Jugendlichen des Jugiteamseine Disco organisiert, welche friedlich verlief.Im Januar fand erneut gemeinsam mit der Oberstufeeine Unihockeynacht statt, die ebenfalls positiv inErinnerung bleibt. An den Jugiteamsitzungen bringendie Jugendlichen ihre Ideen und Wünsche ein,die sie soweit als möglich selbst umsetzen. Wir vonder Jugileitung stehen wo nötig mit Hilfe zur Seite.Als nächster Event ist Kochen eines speziellen Menüsfür das Jugiteam und die Jugileitung geplant.Und sobald es die Temperaturen wieder zulassen,bringen wir noch dieletzte Farbe und denletzten Schliff in dieWCs.ÖffnungszeitenMi 14.00 - 22.00 UhrFr 19.00 - 23.00 UhrJUGI FILMCLUBNeu gibt es den Jugi Filmclub, der jeden letztenFreitag im Monat (Ausnahmen wegen Feiertagen)einen Film im Jugendtreff zeigt. Willkommen sindalle ab der Oberstufe bis 99 Jahre. Wir wollen einmöglichst abwechslungsreiches Programm anbieten.Die ersten Daten sind:Fr 1. AprilFr 29. AprilFr 27. MaiSa 25. JuniDie Passion ChristiZwei glorreiche HalunkenDie sieben ZwergeHerr der Ringe (ganze Trilogie,lange Version) ab 14.00 Uhr!Der Jugendtreff ist ab 19.00 Uhr geöffnet, Filmbeginnist um 19.30 Uhr. Ausnahme ist der Samstag,25. Juni: wir beginnen um 14.00 Uhr!Eintritt mit Filmclub-Karte. Diese ist für 5.- imJugendtreff, auf der Gemeinde und am Pausenkioskder Oberstufe erhältlich. Lucy Dill, JugendtreffleiterinKultur im Dorf• Theater Ond-DromSchmetterling im BauchEin Stück für Menschen ab 7 Jahren nach: „DieGeschichte von der unbekannten Insel“ von JoséSaramago, dem portugiesischen Nobelpreisträgervon 1998.Spiel: Regula ChristenSämi BischofRegie: Werner BodinekSonntag, 20. März 2005,17.00 Uhrim GemeindesaalErwachsene Fr. 12.-Kinder Fr. 8.-Kinderbar ab 16.30 Uhr• Co. Sous-solCARMELITAFreitag, 8. April 2005,20.00 Uhrim GemeindesaalErwachsene Fr. 20.-Schüler Fr. 10.-Kulturbar ab 19.15 UhrEin musiktheatralischerStreifzugmit:Oliver Gabus,Susi Wirth,Bastien vonWyssCARMELITA ist die zweite Produktion der Co.Sous-sol und wurde mit dem europäischen KleinkunstpreisRoner 2004 ausgezeichnet. Für 2005wurde die Co. Sous-sol für den schweizerischenKleinkunstpreis nominiert.


HUUSER-SPIEGELMitteilungen aus der Gemeinde• schön&guteine LiebesgeschichteBibliothek• ÖffnungszeitenPoetisches und politisches Kabarett mit Anna-Katharina Rickert und Ralf SchlatterRegie: Roland SuterSamstag, 28. Mai 2005,20.00 Uhrim GemeindesaalErwachsene Fr. 20.-Schüler Fr. 10.-Kulturbar ab 19.15 UhrDienstagMittwoch** (Oktober - März)Donnerstag044 764 21 7314.30 - 18.00 Uhr14.00 - 16.00 Uhr09.00 - 11.00 Uhr15.00 - 20.00 Uhr„schön&gut“, die Preisträger des „Salzburger Stier“2004, erzählen in ihrem ersten Bühnenprogrammeine Liebes- und ganz viele andere Geschichten miteinem Feuerwerk an Wortwitz, mit viel Poesie undeinem spitzen satirischen Stachel.Samstag09.30 - 11.30 Uhrwährend den Schulferien:Donnerstag, 28.04.05 18.00 - 20.00 UhrÖffnungszeiten über Ostern:am Gründonnerstag ab 17 Uhrund am Ostersamstag geschlossen• Welttag des Buches• Ansichten eines DorfesErinnerungen an frühere Zeiten in Hausen sind amSchalter bei der Gemeindeverwaltung erhältlich.KalenderReduzierter Preis Fr. 15.-(ab 10 Stk. Fr. 10.-)Broschüre„Spuren in Hausen“Fr. 15.-(ab 10 Stk. Fr. 12.-)Ansichtskarten (Set à 12 Stk.)Fr. 15.-(ab 10 Sets Fr. 12.-)Karten sind als Einzelstücke fürFr. 1.30 erhältlichSamstag, 23. April 2005Zu diesem besonderen Anlass bleibt unsere Bibliothekvon 9.30 - 15.00 Uhr geöffnet.Um 10.30 Uhr spielen die Schülerinnen der MusikschuleKnonaueramt unter der Leitung von FrauAnne-Käthy MüllerSéverine JuckerFlorence JuckerYael OettliCelloFlöteFlöteGross und Klein sind herzlich eingeladen!Spielplausch in der Bibliothekneue Spiele für Kinder von 6 – 66Mittwoch, 25. Mai 05, 14.00 – 16.00 UhrIhre Bibliothek – immer aktuellÜberzeugen Sie sich am Donnerstag, 9.00 – 11.00Uhr bei einer Tasse Kaffee.Auch zu anderen Öffnungszeiten sind Sie jederzeitwillkommen!Das Bibliotheksteam


HUUSER-SPIEGELMitteilungen aus der GemeindeVereine• SchachclubWeiss - SchwarzDer glitzernde Schnee ist ...Die blendenden Zähne sind ...Das grelle Licht ist ...Das unbeschriebene Blatt ist ...Die reine Unschuld ist ...... weissDie nasse Schiefertafel ist ...Die russigen Kaminfeger sind ...Die endlose Nacht ist ...Der Schwarzpeter ist ...Der tiefe Abgrund ist ...... schwarzSchach ist weiss und schwarz. Das Spiel derKönige umfasst alle Schattierungen des Lebensund beschränkt sich nicht auf einen Pol.Komm, spiel auf beiden Seiten! Bei uns imSchachclub hast du sowohl Weiss und Schwarz.(Präsident: Heinz Gick, Tel. 044 764 07 66)• Pro SenectuteEinladung zur Teilnahmean den Tätigkeiten desArbeitskreises SeniorenBei Gesprächen mit Leuten im Dorf fällt auf, dassbezüglich Aktivitäten unter dem Patronat der „ProSenectute/Für das Alter “ oft die Meinung herrscht,man müsse schon fast ein biblisches Alter haben,und dass mit der Teilnahme solange gewartet wird,bis sie nicht mehr möglich ist. Wir vom Arbeitskreissind überzeugt, dass unsere verschiedenenGruppen durchaus schon Leuten ab 55 Jahren etwaszu bieten haben. Dies besonders auch deshalb, weildie Anforderungen der verschiedenen Gruppen -mit bis zu 6stündigen Wanderungen - abgestuftsind. Hinzu kommen Touren der Velogruppe mitverschiedenen Distanzen bzw. Ansprüchen. Auchbei der „Ausstellunggruppe“ begegnen wir immerwieder ganz falschen Vorstellungen. Wir stellen garnichts aus, sondern besuchen die vielfältigsten Ausstellungen,Firmen und Führungen.Auch wenn Sie sich noch ganz jung fühlen, nehmenSie doch einfach einmal unverbindlich an einerVeranstaltung einer der Gruppen teil und entscheidenSie selbst, ob Ihnen diese ganz verschiedenenAktivitäten etwas bieten könnten.Auskunft erteilen die zuständigen Personen gemässnachfolgendem Programm.Hans Ueli BäblerProgramm (Änderungen vorbehalten):Wandergruppe 1Dauer 1-2 Stunden, wenig Höhenunterschied,immer am 1. Mittwoch im Monat;Treff: 13.15 Uhr , Parkplatz ChratzMittwoch, 2. März:Schonau – Jungalbis – Herferswil – RifferswilMittwoch, 6. April:Kloster Fahr – Weidwald – Kloster FahrMittwoch, 4. Mai:Menzingen – Schwand – Winzwilen – MenzigenAuskunft: Hans Ueli Bäbler 044 764 02 57 / CharlyBüchi 044 764 09 59Wandergruppe 2Dauer 4 – 5 Stunden, meistens in der 4. Woche;Mittwoch, 30. März:Gisikon – Michelskreuz – LuzernMontag, 25. April: Stallikon – Uetliberg – HausenMontag, 30. Mai: Tschalun – Ibergeregg – TschalunAuskunft: Vreni Zürcher 044 764 07 62 / Kari Bangerter044 764 06 30Wandergruppe 3Dauer ca. 3 Stunden, max. 300 m Höhendifferenzmeistens am 3. Montag im Monat;Besammlung nach Programm,Montag, 21. März: Aemtlerweg: Obfelden – Zwillikon- BonstettenMontag, 18. April: Brugg - Schinznach Bad - Habsburg- BruggMontag, 23. Mai: Halsegg - WildspitzAuskunft: Hansueli Bäbler 044 764 02 57 / HansruediBilleter 044 764 03 73Velogruppein der 2. Woche, 30 – 60 km;Mittwoch, 13. AprilMittwoch, 11. MaiAuskunft: Robi Koch 044 764 15 81AusstellungsgruppeBesuche von Kunstausstellungen, Museen, Betrieben,meistens am letzten Freitag im Monat;Freitag, 18. März: Weinbau-Museum, Halbinsel AuFreitag, 29. April: Stadtbesichtigung Sursee mitFührung


HUUSER-SPIEGELMitteilungen aus der GemeindeFreitag, 27. Mai: Tagesausflug Hanfribi Hettlingen/ Rimuskellerei HallauAuskunft: Hans Ueli Bäbler 044 764 02 57 / FridolinArnold 044 764 23 29• BabysitterkursEin Schritt zum ersten JobIm April 2005 planen wir einen Babysitterkurs inMettmenstetten. Der Kurs führt dich ein in die Entwicklungund den Umgang mit Babys und Kleinkindern.Du lernst die Entwicklungsschritte einesBabys oder Kleinkindes kennen, welche Spielegeeignet sind, wie man Mahlzeiten fürs Baby zubereitet,die Gefahren für Kleinkinder erkennen undwie man Unfälle verhüten kann und vieles mehr.Mit diesem Kurs schaffst du dir eine gute Basis fürBabysitter-Einsätze. Beim Abschluss des Kurseserwirbst du den von Eltern sehr gefragten Fachausweisals diplomierter Babysitter des SRK.Gerne engagiert dich der Babysitter-Dienst Hausenam Albis für Babysitting-Einsätze in der GemeindeHausen und Umgebung.Kursleitung: Frau S. Bucher-BuchholzKinderkrankenschwester des SRKKursdatum:Samstag, 2. April 05, 12.00 - 17.30 UhrSamstag, 9. April 05, 9.00 - 12.00 Uhrund 13.00 - 15.00 UhrKursort: MettmenstettenSputnik (bei der Sprungschanze Jump-in)Kurskosten: ca.Fr. 100.- (je nach Teilnehmerzahl)Mindestalter: 13 Jahre (am 1. Kurstag)Wenn du interessiert bist, dann melde dich bis spätestens18. März 2005 bei:Brigitte Homberger, Schöneggstr. 11,8915 Hausen a.A., Tel. 044 764 10 35Babysitterdienst Hausen am Albis---------------------------------------------------------------Anmeldung Babysitterkurs 2005Name: ______________________________________Vorname: ___________________________________Adresse: ____________________________________Geb: ____________ Telefon ____________________• Turnverein undFussballclubGemeinsame Sache!Um unsere Kinder sportlich weiterzubringenbraucht es starke Vereine und intelligente Veranstaltungen.Der TV und der FC haben sich entschlossen,zusammen zwei Sportevents zur gleichenZeit auf dem „Jonentäli“ zu organisieren.Am 25. und 26. Juni wird nicht nur der FC sein 3.Grümpi durchführen, sondern auch der TV veranstaltetparallel dazu „De schnällscht Oberämtler“.Warum also zweimal eine ganze Infrastruktur mitFesthütte und Festwirtschaft aufbauen? Warumnicht gemeinsam für die Bevölkerung einen Anlassdurchführen?Warum nicht den Sport in den Vereinen näher zusammenführen?Die Verantwortlichen nehmen die Herausforderungmit diesem Anlassfür das Oberamtgerne an. Vielesmuss noch organisiertund „z’Fadegschlage wärde“.Das gibt für alleBeteiligten einSuper Ding! Davonsind die beidenOK Präsidenten Peti Schuler (FC) und RogerGötschi (TV) überzeugt. Es ist das Ziel der beidenVereine, Juniorinnen und Junioren gezielt zu fördernund Spass zu vermitteln! Oder wie es Dölf Ogisagen würde: „Sport schlägt Brücken, Sport vermitteltund Sport schweisst zusammen!“In diesem Sinne heisst es im Juni: Hopp SportClub Oberamt!!!Schauen wir in die Zukunft! Zusammen könnenstarke Partner noch mehr erreichen!AV• VaKi-TurnenDaten 2005Samstag, 05.03., 19.03., 16.04., 14.05., 04.06.,25.06., 09.07., 27.08., 24.09., 29.10.,19.11., 10.12. 2005Zeit:Ort:10.00 - 11.00 UhrTurnhalle AlbisbrunnLeitung: Beatrice Gaisser, Tel. 044 764 10 72


HUUSER-SPIEGELMitteilungen aus der Gemeinde• PRSVAuch in diesem Jahr findet ab1. April jeden Donnerstag unser Trainingsabendstatt. Dazu sind auch Personeneingeladen, die nicht Mitglieder in unseremVerein sind. Für interessierte Personen stehen ausgebildetevereinsinterne Instruktoren wie auchKleinkaliberpistolen und Munition zur Verfügung.Schauen Sie doch mal rein wenn die Tore offensind.Im Weiteren findet in diesem Jahr Ende Mai dastraditionelle Feldschiessen, Pistole und Gewehr, inunserer Anlage statt. Wir hoffen natürlich auf grosseBeteiligung der Bevölkerung.• SchützengesellschaftSchiessübungen im 300m-Stand1. oblig. Übung Sa 02.04.05 13.30 – 15.302. oblig. Übung Do 12.05.05 18.00 – 20.003. oblig. Übung Di 14.06.05 18.00 – 20.004. oblig. Übung Mi 06.07.05 18.00 – 20.005. oblig. Übung Sa 27.08.05 13.30 – 15.301. freiw. Übung Do 24.03.05 17.30 – 19.302. freiw. Übung Fr 08.04.05 18.00 – 20.003. freiw. Übung Fr 22.04.05 18.00 – 20.004. freiw. Übung Fr 24.06.05 18.00 – 20.00Eidgenössisches Feldschiessen 2005im 300m-Stand in Hausen a.A.Freitag 13.05.05 18.00 – 20.00 UhrFreitag 27.05.05 18.00 – 20.00 UhrSamstag 28.05.05 13.30 – 16.30 UhrSonntag 29.05.05 10.00 – 12.00 UhrDer Jungschützenkurs wird durchgeführt!• Jodlerklub am Albis„Ein kleines Lied. Wie geht’s nur an,Dass man so lieb es haben kann,Was liegt darin? Erzähle!Es liegt darin ein wenig Klang,Ein wenig Wohllaut und GesangUnd eine ganze Seele!“(Marie von Ebner-Eschenbach)Diese Zeilen führen zurück zu den Wurzeln derHuusemer Jodler, ins Jahr 1930. Am 4. Januar desselbenJahres gründeten 6 gesangsfreudige Initiantenein Sängerkollegium, aus dem 1933 der bereits18-köpfige Jodlerklub am Albis entstand. Seit demselbenJahr ist der Jodlerklub am Albis auch Mitglieddes Nordostschweizerischen Jodlerverbandesund somit auch Mitglied des Eidgenössischen Jodlerverbandes.Das damalige „Mutzli mit Käppi“ wurde abgelöstdurch eine mit bunten Albisblumen bestickteTrachtenbluse mit entsprechendem Jodlerhut. Nichtnur äusserlich hat sich der Jodlerklub am Albisgewandelt. Der Tradition verbunden und offen fürNeues freuen sich heute die Jodlerinnen und Jodleran einem aktiven Vereinsleben.Dem „fortgeschrittenen Alter“ entsprechend begehtder Jodlerklub sein 75-jähriges Bestehen nicht mitgrossen Feierlichkeiten. Vielmehr weist er im Jahr2005 mit verschiedenen Schwerpunktveranstaltungenauf sein Jubiläum hin:12.03.05 Jodlerabend, Gemeindesaal Hausen a.A.19.03.05 Jodlerabend, „Wygarten“ Mettmenstetten15.03.05 Pfingstgottesdienst mit Jodlermesse in derKatholischen Kirche in Hausen a.A. undMettmenstetten.17.-19. Juni 2005 Eidg. Jodlerfest Aarau01.08.05 Umrahmung 1. Augustfeier, Hausen a.A.17.09.05 Festwirtschaft am Huusi-Märt mit JubiläumsüberraschungenReservieren Sie sich die Daten und feiern Sie mitdem Jodlerklub am Albis den 75. Geburtstag!Vermisst wird:Vereinsfahne desM ä n n e r c h o r sZuletzt gesehen bei den Aufräumarbeiten der Ausstellung"Ansichten eines Dorfes". Befindet sich ineiner grünen Schutzhülle.Wer Näheres über den Verbleib der Vereinsfahneweiss, melde sich bitte beiHanspeter Menet, Ebertswilerstrasse 11,Hausen a.A., Tel. 044 764 00 50


HUUSER-SPIEGELMitteilungen aus der Gemeinde• Integrative Spielgruppe SuneschiiInnechoo, umeluege, fröge und ä chlii bliibeTag der offenen Tür:5. März 200510.00 - 14.00 UhrMitteldorfweg 17/19Besprechen Sie Ihre Fragendirekt mit den Spielgruppenleiterinnen BeatrixChristen (044 764 20 70), Sonja Ott (044 764 2249) und Susanne Wüest (044 764 06 46). Sind Siean diesem Datum verhindert, so dürfen Sie gerneeinen Besuch während der Spielgruppenzeiten mitden Spielgruppenleiterinnen abmachen. Für dieKinder (ab dem 3. Geburtstag) ist die Spielgruppeein wichtiger Erlebnisbereich. Im Zentrum allerAktivitäten, u.a. einmal im Monat Waldspielnachmittagund gemeinsamer Mittagstisch, steht unserMotto „zämehebe, leere teile, denand verstah undmitenand us cho“.Grüezi liebe SummerWir freuen uns, mit Ihnen am Samstag, 7. Mai 05,von 9.00 bis 16.00 Uhr den kommenden Sommereinpflanzen zu dürfen. Die Gärtnerei A. Vollenweiderunterstützt uns mit ihrem Fachwissen und demPflanzservice mit hauseigener Erde. Neben Kaffee,Sirup und Gebäck gibt es von den SpielgruppenkindernSelbstgebasteltes und ab 11.00 Uhr Würstchenvom Grill sowie für die Kleinsten noch Ponyreitenmit Sonja Kaiser vom KITI-Hof.Muki - Vaki - TräffDienstag 9.00 - 11.00 Uhr alte Post EbetswilMittwoch 9.00 - 11.00 Uhr SpielgruppenlokalAnfangs Februar hatte Saskia Kraft, Kleinkinder-Erziehungsberaterin vom Jugendsekretariat Affoltern,Stellung zu den im Moment brennenden Fragender Eltern genommen. Da ich überzeugt bin,dass Prävention einfacher ist als Heilen, möchte ichin ein paar Monaten wieder eine Fachperson einladen.Informationen werden im Muki-Vaki-Träffabgegeben, an den Anschlagbrettern in Hausen undEbertswil ausgehängt und im Huuserspiegel ausgeschrieben.Heidi Bernet (044 764 15 57)• Spielgruppe TazzelwurmZwölf chliini Waldchind und en NasebaumBim Spile im Wald stömmer plötzlich vor emegrosse Baum, ali Chinde stuuned und lueged denelange Äscht naa! Sie gönd fascht bis zu de Wulche.Euse Baum gseht in euserer Fantasie bald us wie en„Tintefisch oder en Riis“ oder ... no vill Gstaltewerdet ufzellt, doch da ... eis vo de Chinde entdeckts„de Baum hät jae u langi Nase“! Und soisch das euse Nasebaumworde! Vo da weg wirdde Baum begrüesst mitsälber dichtete Liedli, erwird umarmt und sogar küsst! Es gitt immer villz’verzelle bi eusem Baum. Doch „oh Schreck“,eines Tages isch euse Baum wägg! „Wo isch er,was isch passiert?“ Er liit am Wägrand ganz elei.Z’ersch wird nur glueged und au echli trured, dochdänn gahts schnäll zu eusem Fründ. Jetzt chömmernämli uf euse Nasebaum druuf ligge oder riite, sogari jedes Land chömmer mit ihm flüge und währedem Liedli singe chömmer sogar vom Baumstammabe rutsche! Ja, er isch euse grossi Fründ, deNasebaum.Tag der offenen Tür:19. März 2005Chileweg 2Unsere Spielgruppenleiterinnenfreuen sich, Ihnen unsere Angebote wieSpiel- und Waldspielgruppe, Chnopfmusig undChinderhüeti vorzustellen.Auskunft: Franziska Wiederkehr 044 764 02 28oder www.netzone.ch/TazzelwurmSchulen• KindergartenEinmal im Jahr ist für jedes Kind ein ganz speziellerTag im Kindergarten.Es ist der Tag, an dem wirGeburtstag feiern.An diesem Tag ist bereitsder Weg in den Kindergartenganz speziell, denn dasGeburtstagskind wird vonder gesamten Kindergruppezu Hause abgeholt undim schön vorbereitetenLeiterwagen in den Kindergartengeführt.Währenddem das Geburtstagskind zu Hause aufgeregtauf seinen grossen Auftritt wartet, bereiten dieandern den Kindergartenraum für das Fest vor.Auch der Leiterwagen muss auf Vordermann gebrachtwerden. Er wird weich gepolstert und mitbunten Ballonen geschmückt. Dazu kommt einewarme Decke, in die sich das Kind kuscheln kannund die ihm auch an kalten Wintertagen eine angenehmeFahrt ermöglicht. Wenn dann alle Vorberei-


HUUSER-SPIEGELMitteilungen aus der Gemeinde• Evangelisch-ReformierteKirchgemeinde• Katholische Pfarrei Herz-JesuFastenwoche in HausenIn einer Zeit der Verzagtheit und Mutlosigkeitgibt es kaum etwas, das nötiger wäre, alsHoffnung schöpfen und Perspektiven entwickelnkönnen. Darum heisst das Motto der 20. HauserFastenwoche «Licht-Blicke». Es geht um denLichtstreif am Horizont, der frischen Mut gibt, dieDinge neu anzugehen, Abstand zu gewinnen vonden Alltagssorgen und Problemen und frei werdenvom Schwarzsehen und pessimistischen Gedanken.Dafür bietet gerade die Fastenzeit eine Gelegenheit:Auftanken und wieder zu Kräften kommen, Hoffnungschöpfen und den Streifen am Horizont entdecken.Sie tun eben gut, dieseLicht - Blicke.Eine neue Fastenwoche der reformierten KirchgemeindeHausen a.A., vom 20. - 26. März 2005, mitJürgen Schultz, Pfarrer und Andri Könz, Psychotherapeut.(Treff jeweils abends)Auskunft und Anmeldung bis 12. März 05 bei JürgenSchultz, 044 764 02 15Karfreitag, Karsamstag und OstersonntagDrei ganz besondere Gottesdienste werden in derKarwoche angeboten:Karfreitag, 25. März,9.30 Uhr Gottesdienst mit AbendmahlStichwort: «Es ist ein Kreuz mit dem Kreuz...»Gast: Gemischter Chor EbertswilKarsamstag/Osternacht 26. März,20.40 Uhr Treffpunkt am Feuer im Labyrinth ander Ebertswilerstrasse21.00 Uhr Osternacht-Gottesdienst für Jung undAltStichwort: «Vom Dunkeln ins Helle»Gast: Richard and Friends, Trommeln,Gitarre, GesangOstersonntag, 27. März 9.30 Uhr9.30 Uhr Ostergottesdienst mit AbendmahlStichwort: «Fragen stellen, die noch offen sind...»Gast: Ueli Eichenberger, Hauptikon, PosauneJürgen Schultz, Pfarreraus unserer Pfarrei - Agenda:März04.03.05, 19.00: Herz Jesu Gottesdienst20.00: Weltgebetstag der Frauen in derref. Kirche05.03.05, 17.00: Gottesdienst mit Erstkommunikanten06.03.05, 11.00: Krankensonntag, Gottesdienstbegleitet vom Kirchenchor; Kindergottesdienstim oberen Foyer13.03.05, 10.00: oek. Gottesdienst und Suppenzmittagin Kappel20.03.05, 11.00: Palmsonntags-Gottesdienst unterMitwirkung des Kirchenchors21.03.05, 20.00: Bussfeier25.03.05, 11.00: Karfreitag-Kinderkreuzweg inder Kirche15.00: Karfreitagsliturgie26.03.05, 21.00: Osternachtfeier, der Kirchenchorsingt die Peter und Paul Messe von CarlRütti, anschl. Apéro27.03.05, 11.00: Kinder-Gottesdienst in der KircheApril03.04.05, 10.30: Weisser Sonntag, Erstkommunionfeierbegleitet vom Musikverein HarmonieHausen09.30: Oberämtler-Kinder-Kirchentag imZirkuszelt Medrano17.04.05, 11.00: Kinder-Gottesdienst im oberenFoyer25. – 30. 04.05: Firmreise nach AssisiMai08.05.05, 11.00: oek. Muttertagsgottesdienst in derkath. Kirche, begleitet vom MusikvereinHarmonie Hausen; Kindergottesdienst inder Kirche21.05.05, 16.00: Firmung mit Weihbischof PaulVollmar25.05.05; 20.00: Kirchgemeindeversammlung inHausen29.05.05, 11.00: HGU Abschlussgottesdienst31.05.05, 19.00: Der Kirchenchor singt in derMaiandacht, die von Marius Kaiser undJohannes Utters gestaltet wird, in derMarienkapelle im Kloster Einsiedeln


HUUSER-SPIEGELVeranstaltungskalender März bis Mai 2005März 200501.03.05 15.00 - 17.00 „Alt trifft Jung“ im Gemeinschaftszentrum Mülimatt04.03.05 20.00 Musikverein Harmonie; Generalversammlung, Rest. Schwanen05.03.05 10.00 - 11.00 Vaki-Turnen; Turnhalle Albisbrunn05.03.05 10.00 - 14.00 Spielgruppe Sunneschii; Tag der offenen Tür07.03.05 Häckseltour12.03.05 20.00 Jodlerklub; Jodlerabend19.03.05 10.00 - 11.00 Vaki-Turnen; Turnhalle Albisbrunn19.03.05 13.30 - 15.00 Kinderkleiderbörse im Gemeindesaal19.03.05 Spielgruppe Tazzelwurm; Tag der offenen Tür20.03.05 20.00 Theater Ond-Drom, Schmetterling im Bauch, Gemeindesaal26.03.05 - Flicktag Christian Müller AG; fällt aus!! (Ostern)April 200501.04.05 19.30 Jugi Filmclub; „Die Passion Christi“02.04.05 12.00 - 17.30 Babysitterkurs, Mettmenstetten02.04.05 13.30 - 15.30 Schützengesellschaft; 1. oblig. Übung 300m02.04. - 03.04.05 Circus Medrano… der mit den vielen Tieren, Chratzplatz04.04.05 Häckseltour05.04.05 15.00 - 17.00 „Alt trifft Jung“ im Gemeinschaftszentrum Mülimatt08.04.05 20.00 Co. Sous.sol, Carmelita, Musiktheater, Gemeindesaal09.04.05 9 - 12 / 13 - 15 Babysitterkurs, Mettmenstetten16.04.05 10.00 - 11.00 Vaki-Turnen; Turnhalle Albisbrunn23.04.05 09.30 - 15.00 Bibliothek; Welttag des Buches23.04. - 01.05.05 Hobbyausstellung Senioren Oberamt im Gemeindesaal29.04.05 19.30 Jugi Filmclub; „Zwei glorreiche Halunken“Mai 200502.05.05 Häckseltour03.05.05 15.00 - 17.00 „Alt trifft Jung“ im Gemeinschaftszentrum Mülimatt06.05.05 20.00 Kirchen Oberamt; Adonia-Musical „Psalme“ im Gemeindesaal07.05.05 „Grüezi liebe Summer“; Pflanzaktion der Spielgruppe Sunneschiiin der Gärtnerei Vollenweider08.05.05 11.00 Musikverein Harmonie; Kirchenkonzert, Kath. Kirche Hausen09.05.05 20.00 Spitex; Vortrag Patientenverfügung im Mehrzwecksaal12.05.05 18.00 - 20.00 Schützengesellschaft; 2. oblig. Übung 300m13.05.05 18.00 - 20.00 Schützengesellschaft; eidg. Feldschiessen 300m14.05.05 10.00 - 11.00 Vaki-Turnen; Turnhalle Albisbrunn14.05.05 FC; Tag des Fussballs22.05.05 Turnverein; Jugirangturnen auf dem Sportplatz25.05.05 14.00 - 16.00 Bibliothek; Spielplausch25.05. - 29.05.05 Junioren SM und Zürcher Segelflugmeisterschaft, Flugplatz27.05.05 19.30 Jugi Filmclub; „Die 7 Zwerge“27.05. - 29.05.05 Schützengesellschaft; eidg. Feldschiessen 300m28.05.05 20.00 schön&gut - eine Liebesgeschichte, Gemeindesaal


HUUSER-SPIEGELKommende Veranstaltungen ab Juni 2005Ab Juni 200502.06.05 20.00 Gemeindeversammlung im Gemeindesaal04.06.05 10.00 - 11.00 Vaki-Turnen; Turnhalle Albisbrunn08.06.05 08.30 - 12.00 Sonderabfallsammlung, Parkplatz Chratz11.06.05 Musikschule Knonaueramt; Konzert im Gemeindesaal11./12.06.05 Rosenfest in der Baumschule Hans Reichenbach, Schonau14.06.05 18.00 - 20.00 Schützengesellschaft; 3. oblig. Übung 300m17. - 19.06.05 Jodlerklub; eidg. Jodlerfest, Aarau18.06.05 Tanzsportclub; Cup25.06.05 14.00 Jugi Filmclub; „Herr der Ringe“25./26.06.05 TV/FC; „dä schnällscht Oberämtler“ und Grümpelturnier26.06.05 14.00 Musiksch. Knonaueramt; Big Band & Pop Orchester, Gde.saal2./3.07.05 Skiclub; Chilbi im Chratz06.07.05 18.00 - 20.00 Schützengesellschaft; 4. oblig. Übung 300m01.08.05 Nationalfeier im Strandbad Türlersee27.08.05 Ebertswiler Dorf-Fest27.08.05 18.00 - 20.00 Schützengesellschaft; 5. oblig. Übung 300m17.09.05 Huusi-Märt u. Clean-up-day im Chratz22.09.05 Samariterverein; Blutspenden24.09.05 Frauenverein; Kleiderbörse1./2.10.05 Modellflugtag auf dem Flugplatz Hausen29.10.05 Christian Müller AG; Flicktag12./19.11.05 Frauen–/Männerchor; Jahreskonzerte im Gemeindesaal„Zuhause dank Spitex“Dies ist das Thema des diesjährigen nationalen Spitextagesam 7. Mai 2005.Die Spitex bietet professionelle, engagierte Hilfe undPflege zu Hause an. Sie trägt dazu bei, dass Menschenso lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebungleben, respektive so früh wie möglich wieder dorthinzurückkehren können.Die Spitexleistungen sind im Gesundheitsgesetz verankert.Die Pflegekosten werden bei ärztlicher Verordnungvon den Krankenkassen übernommen, für einenBeitrag an die Kosten der Haushilfe benötigen Sie eineZusatzversicherung.Die Dienstleistungen werden dem Bedarf angepasstund von speziell für diese Hilfe ausgebildeten Fachkräftenerbracht, sowohl im Pflegebereich wie in derHaushilfe.Besuchen Sie uns im Spitexzentrum an der Bifangstrasse1 in Hausen a.A., Montag bis Freitag von16.00 bis 17.00 Uhr.Sie erhalten hier weitere Informationen sowie Auskünfteüber Vermietung und Verkauf von Krankenmobilien.Wir führen auch ein breites Sortiment an Inkontinenzprodukten.Fernerhaben Sie die Möglichkeitbei uns Ihren Blutdruckund Blutzucker messen zulassen.Telefonisch sind wir erreichbarvon Montag bisFreitag, 9.00 bis 11.30 Uhr und 16.00 bis 17.00 Uhr.Telefonnummer: 044 764 01 50PatientenverfügungWelche Vorkehrungen kann ich treffen, falls ich einenschweren Verkehrsunfall erleide oder durch eine ernsthafteErkrankung in meiner Entscheidungsfähigkeitbeeinträchtigt bin?Herr Bär von der Caritas Zürich hält anlässlich derGeneralversammlung des Spitexvereins Oberamt einenVortrag zum Thema der Sterbevorsorge und der Patientenverfügung.Generalversammlung des Spitexvereins Oberamt:9. Mai 2005 im Saal des Mehrzweckgebäudes Hausen,Bifangstrasse 1.Zeit: 19.00 Uhr Generalversammlung20.00 Uhr Vortrag Patientenverfügung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine