P IE LZE IT 2 0 0 9 - DIE LINKE. Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann

gerd.ruediger.hoffmann.de

P IE LZE IT 2 0 0 9 - DIE LINKE. Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann

SPIELZEIT 2009 / 2010


HOcHGEScHäTzTES PUbLIkUm,

den deutschen Jubiläen ist die neue Spielzeit speziell

gewidmet. Beispielsweise: 60 Jahre Grundgesetz, 20 Jahre

Mauerfall oder 2000 Jahre Schlacht im Teutoburger Wald.

Aber es gibt obendrein ein ganz kleines feines Jubiläum – für

das übrigens auch dieses Spielzeitheft steht –, welches hier

erwähnt sein soll. Fünf Spielzeiten unter meiner Intendanz

sind vollbracht, zusammen mit einem wunderbaren Leitungs-

team, einem künstlerischen Ausnahmeensemble, einer hoch

motivierten Belegschaft – und gemeinsam mit unserem

treuen Publikum, über einer Viertelmillion Zuschauern.

Fünf Jahre, die zu den schönsten und glücklichsten meines

bisherigen Lebens zählen und von denen ich – als ich fünf

Jahre alt war (siehe kleines Foto) – noch nichts ahnte.

Und doch gibt es bei uns allen zwischen der Kindheit und dem

Erwachsensein geschichtenreiche und geschichtsträchtige

Zusammenhänge. Diese Zusammenhänge zwischen sehr

persönlicher Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden

in unserer 6. gemeinsamen Spielzeit der Stoff sein,

aus dem wir Theater machen. Wir, das sind neben vielen

vertrauten Gesichtern auch sechs neue Gesichter im

Schauspielensemble.

Unsere künstlerischen Erfolge, unsere große lokale und

überregionale Akzeptanz verdanken wir auch den vielen

engagierten Partnern vor Ort und der Region, aber vor allem

der sehr, sehr angenehmen, kompetenten und großzügigen

Zusammenarbeit mit den Trägern des Theaters und deren

Unterstützung.

Großen Dank immer wieder dem Landkreis Oberspreewald-

Lausitz, der Stadt Senftenberg und dem Brandenburgischen

Kulturministerium in Potsdam.

Ich kann sagen, wir sind mit dem uns anvertrauten Geld

verantwortungsbewusst umgegangen und haben es sogar

vermehrt. Dies ist leider bei vielen Banken nicht so. Aber

hier im Theater gilt weiterhin: Bei uns ist das Geld unserer

Zuschauer sicher.

Herzlich Willkommen also und Glück Auf

und anregendes Blättern in unserem „Familienalbum“!

Ihr Sewan Latchinian

Intendant

UNTERWEGS IN OSL – UND DER WELT

Als Theater, dass neben der Stadt Senftenberg auch vom Landkreis OSL und dem Land Brandenburg subventioniert wird, versteht es sich von selbst, dass

die NEUE BÜHNE nicht nur in Senftenberg zu Hause ist, sondern auch in vielen anderen Städten des Landkreises und des Landes Brandenburg, ob nun

in Lauchhammer, Ortrand, Ruhland, Lübben, Finsterwalde, Forst, Frankfurt / Oder und und und. Dabei gibt es kaum Stücke, die nicht auf Reisen gehen.

Märchen für die Kleinen sind genauso dabei wie Klassiker, moderne Stücke oder Schulvorstellungen. Und fast immer sind alle Veranstaltungen ausverkauft,

das heißt, die NEUE BÜHNE hat in all diesen Städten einen festen und ständig wachsenden Stamm von Zuschauern.

Häufig geht die Reise aber noch weiter, zum Beispiel nach Ansbach in Bayern, Lippstadt in Nordrhein-Westfalen, Baden in der Schweiz

oder Brixen und Meran in Italien. Diese Gastspiele bringen nicht nur einen Teil der zu erwirtschaftenden Eigeneinnahmen,

sondern sind ein sehr beredtes Zeugnis für den außergewöhnlichen künstlerischen Ruf, den die NEUE BÜHNE

in Deutschland und im Ausland genießt.

Die Rezensionen, die die Mitarbeiter von diesen Reisen mitbringen, sind in der

Regel des Lobes voll über das kleine Theater aus der Lausitz. Sie machen auf

diese schöne Weise die Stadt Senftenberg w e i t über die Landesgrenzen

hinaus bekannt.

Ein mehrfacher Erfolg für alle, die dem Theater bereits über 60 Jahre

eine Heimat in Senftenberg gegeben haben!


wir

Lutz Aikele – Schauspieler, Hans-Joachim Andrzejewski – Mitglied Seniorentheaterclub, Manuela Bajic – Beleuchterin, Petra Bartsch – Sachbearbeiterin Rechnungswesen,

Claudia Blankenburg – Theaterfriseurin, Elisa Bloch – Mitglied Musicalgruppe, Gottfried Bodenmüller – Mitglied Seniorentheaterclub, Isabell Böhme – Mitglied Musicalgruppe,

Sybille Böversen – Schauspielerin, Ramona Bransch – Stagemanagerin, Heiko Bremer – Technischer Oberinspektor / Leiter Beleuchtung, Charlotte Brendel – Mitglied

Musicalgruppe, Edith Dannenberg – Mitglied Seniorentheaterclub, Till Demuth – Schauspieler, Carolin Donath – Sachbearbeiterin / Sekretariat Technischer Direktor, Andrea

Drayling – Abendpersonal, Karla Dyck – Theaterpädagogin, Andreas Ellerfeld – Bühnentechniker, Bernd Färber – Schauspieler, Andreas Frenzel – Hausmeister, Rainer

Fritzsche – Abendpersonal, Ralf Gärtner – Bühnentechniker, Josephine Geissert – Mitglied Theaterjugendclub, Hannelore Gerschwitz – Schneiderin, Dirk Girschik –

Auszubildender zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Uwe Goligowski – Tischlermeister / Kascheur, Heidrun Gork – Stagemanagerin, Hannelore Grötsch – Mitarbeiterin

Besucherservice, Christel Hammer – Mitglied Seniorentheaterclub, Sandra Handschak – Leiterin Rechnungswesen, Elke Heuberger – Abendpersonal, Udo Heuberger –

Leiter Künstlerisches Betriebsbüro, Tim Hoffmann – Mitglied Musicalgruppe, Hannelore Hubein – Requisitenmeisterin, Lutz Jahn – Magazinmeister, Ingrid Janich –

Kostümfundusverwalterin, Emelie-Ann Jänke – Mitglied Musicalgruppe, Andreas Jennrich – Tischler, Eva Jurischka – Mitglied Seniorentheaterclub, Ines Just – Schneiderin,

Gisela Kahl – Chefdramaturgin, Andrea Kahle-Spasova – Ankleiderin, Doris Kalus – Mitglied Seniorentheaterclub, Eva Kammigan – Schauspielerin, Renate Kesselring –

Mitglied Seniorentheaterclub, Klarissa Kiepe – Mitglied Theaterjugendclub, Eva Klein – Mitglied Seniorentheaterclub, Karl-Heinz Kleppisius – Abendpersonal, Heinz Klevenow –

Schauspieler, Hanna Klöber – Mitglied Theaterjugendclub, Manuela Klocke – Abendpersonal, Frank Köckritz – Bühnentechniker, Julia König – Mitglied Theaterjugendclub,

Martina Kuban – Dekorateurin, Julia Kuka – Mitglied Theaterjugendclub, Roland Kurzweg – Schauspieler, Melanie Kuschnik – Sachbearbeiterin Personal, Christa Lampa –

Mitglied Seniorentheaterclub, Sewan Latchinian – Intendant, Isabell Lenzig – Mitglied Musicalgruppe, Petra Lidzba – Gebrauchswerberin, Peggy Linge – Requisiteurin,

Christina Linser – Disponentin / Stagemanagerin, Jens Luboch – Stellwerksbeleuchter, Hanka Mark – Schauspielerin, Friedrich Meyer – Verwaltungsleiter, Ulrich Mitlewski –

Bühnenmeister, Dagmar Mittig – Kantinenwirtin, Ulrich Münzberg – Mitglied Seniorentheaterclub, Ronny Nitschke – Assistent des Technischen Direktors, Martina Noack –

Intendanzsekretärin, Sigurd Noack – Tontechniker, Yvette Noack – Bezügerechnerin, Norbert Opolka – Tonmeister, Roswitha Otto – Abendpersonal, Maren Pfeiffer-

Schleiff – Mitarbeiterin Besucherservice, Karola Pietschmann – Abendpersonal, Anna Piskol – Mitglied Theaterjugendclub, Theresa Pißang – Mitglied Musicalgruppe, Peter

Pohlmann – Mitglied Seniorentheaterclub, Reino Pösch – Bühnentechniker, Maria Prüstel – Schauspielerin, Renate Püschel – Abendpersonal, Luise Rasche – Mitglied

Musicalgruppe, Steffen Rasche – Fotograf, Carolin Rentsch – Mitglied Theaterjugendclub, Monika Respa – Theatermalerin, Karola Richter – Abendpersonal, Dorothea

Röger – Mitglied Theaterjugendclub, Friedrich Rößiger – Schauspieler, Hans-Peter Rößiger – Fundraiser, Michelle Roth – Mitglied Musicalgruppe, Jessica Rothe – Mitglied

Musicalgruppe, Lysann Rygiel – Maskenbildnerin, Benjamin Schaup – Schauspieler, Wolfgang Schmitz – Schauspieler, Lutz Schneider – Schauspieler, Lorenz Schober –

Mitglied Theaterjugendclub, David Scholz – Mitglied Musicalgruppe, Carolin Schultz – Mitglied Musicalgruppe, Anna Maria Schulze – Mitglied Musicalgruppe, Marina

Schwarz – Mitglied Seniorentheaterclub, Hartmut Schwiedam – Beleuchter, Cornelia Seidel – Sachbearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit / Dramaturgie, Elfriede Sganiacz –

Abendpersonal, Anna-Maria Spasova – Mitglied Musicalgruppe, Juschka Spitzer – Schauspielerin, Bruno Stamm – Tontechniker, Andreas Stanicki – Organisatorischer Leiter

Amphitheater, Thea Stark – Dekorateurin, Michael Stertz – Schlosser, Nadine Stiller – Mitglied Musicalgruppe, Eileen Stock – Mitglied Theaterjugendclub, Strike Bowling

& Bar – Rangfoyerbewirtung, Catharina Struwe – Schauspielerin, Jasmin Tanko – Mitglied Musicalgruppe, Hannelore Täuber – Leiterin Kostümabteilung, Alfred Tempel –

Mitglied Seniorentheaterclub, Petra Thomschke – Theatermalerin, Axel Tonn – Technischer Direktor, Theresa Ullbrich – Mitglied Musicalgruppe, Esther Undisz – Dramaturgin /

Regisseurin, Heike Voigt – Schneiderin, Annerose Volkmann – Mitglied Seniorentheaterclub, Gerald Wagner – Bühnenmeister, Tatjana Waldenmaier – Chefmaskenbildnerin,

Joachim Walter – Mitglied Seniorentheaterclub, Mirko Warnatz – Stagemanager, Tobias Wartenberg – Ausstattungsleiter, Cornelia Weise – Gewandmeisterin, Ingo

Wiedemann – Stellwerksbeleuchter, Kerstin Winkler – Schneiderin, Laura Winkler – Mitglied Musicalgruppe, Gesine Wolf-Bergk – Requisiteurin, Steffen Wolf – Leiter

Werkstätten / Bühnentechnik, Inga Wolff – Schauspielerin, Alexander Wulke – Schauspieler, Anton Zaprianov – Mitglied Theaterjugendclub, Katia Zaprianova – Ankleiderin,

Ingo Zeising – Stagemanager / Choreograph, Michael Zeising – Beleuchtungsmeister, Daniel Zschech – Bühnentechniker, Anne Zwanzig – Leiterin Öffentlichkeitsarbeit

machen‘s.


,

,

,

,

,

-

,

,

3

S


r

D

L

W

d

T

F

D

D

e

ü

D

G

T

S

D

T

E


Mirko Warnatz Hannelore Gerschwitz Renate Püschel Isabell Lenzig Ulrich Mitlewski Martina Noack Ines Just

Carolin Donath Norbert Opolka Hans-Joachim Andrzejewski Tatjana Waldenmaier Charlotte Brendel Renate Kesselring

Karla Dyck

Tobias Wartenberg Sigurd Noack

Eva Jurischka

David Scholz Ralf Gärtner

Lorenz Schober Melanie Kuschnik Hartmut Schwiedam Reino Pösch Peter Pohlmann

Heiko Bremer Karl-Heinz Kleppisius Heidrun Gork

Theresa Ullbrich Andrea Drayling Thea Stark Theresa Pißang

Petra Thomschke Manuela Klocke Cornelia Seidel

Andreas Ellerfeld Jens Luboch

Emelie-Ann Jänke Karola Pietschmann Ramona Bransch Uwe Goligowski Annerose Volkmann

Heike Voigt Dagmar Mittig Michael Zeising Christina Linser Luise Rasche

Ingo Wiedemann Carolin Schultz Rainer Fritzsche Christel Hammer Maren Pfeiffer-Schleiff Karola Richter

Steffen Wolf

Jasmin Tanko Hannelore Grötsch Alfred Tempel

Claudia Blankenburg Manuela Bajic Lutz Jahn

Monika Respa Tim Hoffmann

Anna-Maria Spasova Martina Kuban

Sandra Handschak Ingo Zeising

Joachim Walter

Ingrid Janich

Elke Heuberger

Laura Winkler

Kerstin Winkler

Axel Tonn

Katia Zaprianova Yvette Noack

Elfriede Sganiacz Nadine Stiller Udo Heuberger

Andreas Frenzel Klarissa Kiepe

Petra Bartsch

Peggy Linge Edith Dannenberg

Frank Köckritz Andreas Jennrich

Isabell Böhme

Ulrich Münzberg Friedrich Meyer Gerald Wagner

Julia Kuka

Cornelia Weise Anna Piskol Andrea Kahle-Spasova Petra Lidzba Dorothea Röger Jessica Rothe Ronny Nitschke Anne Zwanzig

Elisa Bloch

Roswitha Otto

Michael Stertz

Hanna Klöber Gisela Kahl Daniel Zschech

Carolin Rentsch

Gesine Wolf-Bergk Marina Schwarz

Bruno Stamm

Dirk Girschik Hannelore Täuber Julia König Eva Klein

Doris Kalus Anna Maria Schulze Lysann Rygiel

Christa Lampa Hannelore Hubein

Hans-Peter Rößiger

Esther Undisz Josephine Geissert Gottfried Bodenmüller Andreas Stanicki


3sat:

Schönste Geheimnisse offenbart... Nominiert für den Deutschen Theaterpreis

„Faust“!

rbb Fernsehen:

Die NEUE BÜHNE sorgt wieder für allerhöchste Aufmerksamkeit.

Lausitzer Rundschau:

Wunderbar überraschend und eindrucksvoll... Die NEUE BÜHNE startet neu

durch... Stehende Ovationen...Traumhafter Erfolg.

Theater der Zeit:

Frischer Theaterwind... Ein kleines Theater mit großem Charme.

Deutsche Bühne:

Die NEUE BÜHNE ist ein Paradebeispiel für ein (Klein)Stadttheater, das mit

enormem Einsatz um und für sein Publikum kämpft... so ungewöhnlich wie

überzeugend.

Die Bühne (Österreich):

Gar nicht provinziell... ein kleines, aber trotzig auf seinen Anspruch beharrendes

Theater.

Süddeutsche Zeitung:

Die NEUE BÜHNE bleibt sich treu und stellt sich in den Dienst der Aufklärung.

Tagesspiegel:

Ein echtes Theaterwunder... die größte Attraktion Senftenbergs.

Sächsische Zeitung:

Jubelndes Publikum... nichts scheint unmöglich... unsägliches Vergnügen.

Dresdner Neueste Nachrichten:

Kleines, engagiertes Ensemble widersteht dem um sich greifenden Drang nach

Vergessen... schafft Bühnenereignis.

Neues Deutschland:

Atemberaubend, hochspannend... weiterspielen, weiterspielen!

Märkische Allgemeine Zeitung:

Lausitzer Theaterwunder... Sie sind zu feiern, diese Senftenberger.

Fuldaer Zeitung:

Ein kleines Theater, das mit begrenzten Ressourcen Großes, ja Großartiges

zustande bringt.

Dolomiten (Italien):

Die NEUE BÜHNE bot Höhepunkte des Theatergenusses, der Intelligenz, des

Witzes, der überzeugenden Tragik.

Antenne Brandenburg:

Schauspielkunst auf höchstem Niveau.

rbb Kulturradio:

Starkes Theater.

MDR Figaro:

Eine kleine Sensation... hier werden die Höhen der Kultur erklommen.

PREMIEREN 2009 / 2010

6. GlückAufFest / GrAbbe

GrAbbeS GrAb

Sewan Latchinian

DIe HerMANNSSCHLACHT

NAPOLeON ODer DIe HUNDerT TAGe

HANNIbAL

SCHerZ, SATIre, IrONIe UND TIeFere beDeUTUNG

Christian Dietrich Grabbe

rUMPeLSTILZCHeN

Heinz Czechowski nach den Brüdern Grimm

KLAr bIN ICH eINe OST-FrAU! URaUffühRUNg

Martina Rellin

SChaTTENBOXEN DEUTSChSPRaChIgE ERSTaUffühRUNg

Dennis Foon

DREI SChWESTERN

Anton Tschechow

bash – stücke der letzten tage

Neil LaBute

IM WEISSEN RÖSSL

Ralph Benatzky


6. GlückAufFest


6. GlückAufFest

DaS iSt DaS

abenteuer,

Den genialen,

verkannten,

vergeSSenen, aber

hochaktuellen

DeutSchen Dichter

chriStian Dietrich

grabbe wieDer

zu entDecken,

Der Seit über

60 Jahren nicht

in Senftenberg,

cottbuS, DreSDen

oDer PotSDam

aufgeführt wurDe

unD auch kaum

anDerSwo.

GRABBE

DER ABLAUF

Die erste und dritte Grabung des

Abends finden im Saal für alle statt.

Für die zweite Grabung wählen Sie

sich ein Stück aus dreien aus. Dazu

öffnet die Kartenstelle eine Stunde

vor Beginn der Vorstellung.

Unsere freundlichen Mitarbeiter beraten

Sie gern und geleiten Sie durch

den Abend. Alle Grabungen finden

auf dem Areal der NEUEN BÜHNE

statt.

Lassen Sie sich überraschen!

KULinARischEs

Wie immer gibt es zwischen den Aufführungen

ausreichend Pausen für

Begegnungen, geistigen Austausch

und kulinarisches Wohlbefinden. Und

da Grabbe häufig Wirtshaustische

zu Schreibtischen machte, erwarten

auch Sie die verschiedensten Wirtshäuser

und Trinkhallen.

KLEiDUnG

Wir empfehlen wetterfeste, strapazier-

fähige, variable Kleidung. Bequemes

Schuhwerk ist angebracht.

„eS kommt einem Jetzt auf Der welt So erbärmlich vor, alS wäre

man Schon SechSmal DageweSen unD SechSmal geräDert worDen.“

CHRistian

DietRiCH

GRabbe

* 11. Dezember 1801 Detmold

12. September 1836 Detmold

Ich will hier nur bemerken, dass

besagter Dietrich Grabbe einer der

größten deutschen Dichter war und

von allen unseren dramatischen Dichtern

wohl als derjenige genannt werden

darf, der die meiste Verwandtschaft mit

Shakespeare hat.

Er mag weniger Saiten auf der Leier

haben als andre, die dadurch ihn vielleicht

überragen, aber die Saiten, die

er besitzt, haben einen Klang, der nur

bei dem großen Briten gefunden wird.

Er hat dieselben Plötzlichkeiten, dieselben

Naturlaute, womit uns Shakespeare

erschreckt, erschüttert, entzückt...

Wie Plato den Diogenes sehr treffend

einen wahnsinnigen Sokrates nannte,

so könnte man unseren Grabbe mit

doppeltem Recht einen betrunkenen

Shakespeare nennen.

Heinrich Heine, 1854

„auS Der welt werDen wir nicht

Es findet in einem Jahr zahlreicher

Jubiläen statt:

20 Jahre

Mauerfall.

40 Jahre

Mondlandung.

50 Jahre

Barbie-Puppe.

60 Jahre

Gründung BRD und DDR.

60 Jahre

Gründung der NATO.

70 Jahre

Ausbruch II. Weltkrieg.

80 Jahre

Börsenkrach in der Wallstreet.

90 Jahre

Frauenwahlrecht in Deutschland.

90 Jahre

Deutsche Kleingartenordnung.

200. Geburtstag

Charles Darwin.

220. Jahrestag

Französische Revolution.

2000 Jahre

Schlacht im Teutoburger Wald...

Mit Grabbe werfen wir einen neuen,

fremden Blick auf diese KOMMATA

DER WELTGESCHICHTE. Denn Grabbe

hat wie kein anderer deutscher Autor

den Versuch gemacht, deutsche

und europäische Geschichte auf die

Bühne zu hieven.

1. GRabUnG

FÜR ALLE

GRabbes

GRab

Sewan latchinian

Grabbe kommt als Sohn eines Zuchtmeisters

im Detmolder Zuchthaus zur

Welt. Er besucht die Bürgerschule in

Detmold, später das Gymnasium.

Wegen alkoholischer Exzesse muss

er die Abschlussklasse wiederholen.

Mit 16 Jahren schreibt er, schwer

beeindruckt von Shakespeare, sein

erstes Drama.

Er studiert Jura in Leipzig und Berlin mit

einem Stipendium der Landesfürstin.

Als Jurist findet er keine Arbeit. Als

Schauspieler und Regisseur scheitert

er. Er wird depressiv und verfällt dem

Alkohol. Seine Ehe wird geschieden.

Im gleichen Jahr stirbt er an Selbsttrunk.

Dieses aktuelle Stück über Grabbes

kurzes, selbstzerstörerisches Leben

zwischen genialischem Aufschrei und

provinziellem Eingesperrtsein wurde

1986 am Mecklenburgischen Staatstheater

Schwerin uraufgeführt und

erlebt in Senftenberg nun seine

„gesamtdeutsche Erstaufführung“.

fallen. wir SinD nun einmal Darin.“ „DaS neue iSt immer DaS alte.“ „Die toten Sollen leben!“ „wir SPielen um‘S höchSte!“

6. GlückAufFest 2. gRABUNg

3. gRABUNg

5 STARKE,

ZUR WAHL

DIE HERMANNSSCHLACHT

Christian Dietrich grabbe

2 000 Jahre sind vergangen seit jener legendären Schlacht im Teutoburger Wald. Hermann, der Cheruskerfürst, führte die untereinander

zerstrittenen germanischen Reiche und die Natur des Teutoburger Waldes selbst in die Schlacht gegen die Fremdherrschaft

der Römer. Er trug einen glänzenden Sieg davon. Kaiser Augustus rief daraufhin: Varus, gib mir meine Legionen wieder!

Auf Grund der Vereinnahmung durch die Nazis war das Stück jahrzehntelang diskreditiert. Dabei lohnt sich der genaue Blick

auf das Geschehen. Denn Grabbe fängt in grandiosen Volksszenen die Einzigartigkeit eines jeden Menschenlebens ein, um

im nächsten Moment zu zeigen, wie es zur Masse formiert, der blutigen Posse des Krieges zum Opfer fällt.

HANNIBAL

Christian Dietrich grabbe

Seine Heimatstadt Karthago gegen die expandierende Großmacht Rom zu verteidigen, zog Hannibal als junger Mann in den

Krieg. Während er mit seinen Truppen geschickt und listenreich immer neue Siege erringt und längst zum Mythos geworden

ist, wächst bei den Mächtigen daheim der Neid. Oligarchische, profitorientierte Kräfte bestimmen die Politik und beherrschen

die öffentliche Meinung. Sie setzen alles daran, Hannibal und seine Mandatsträger zu stürzen. Vor den Toren Karthagos muss

Hannibal nun gegen die römischen Legionen kämpfen, und seine eigene Heimatstadt schaut zu. Die Römer haben leichtes

Spiel. Doch bevor sie Karthago schleifen, bäumt sich die Stadt noch einmal auf.

NAPOLEON ODER DIE HUNDERT TAgE

Christian Dietrich grabbe

Die Revolution ist vorbei. Sie hat Frankreich und Europa in den Grundfesten erschüttert. Jetzt ist die Zeit der Restauration

gekommen. Napoleon ist verbannt, König und Adel halten wieder Einzug in Paris. Aber im Volk ist die Erinnerung an die Zeit

der großen Hoffnungen auf eine grundsätzliche Änderung der Gesellschaft – auf Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit –

nicht vergessen. Und als Napoleon zurückkommt, kehren die Tage der Jakobiner wieder, nimmt das Volk an den historischen

Stätten der Revolution noch einmal das Heft in die Hand. Doch die europäischen Großmächte fürchten die Revolution und

ziehen gegen Napoleon und das selbstbewußte Volk.

„Da Wähnen sie Die tyrannei Vertrieben, Die golDene zeit rüCkgeführt zu haben – Die armen! statt Der

golDenen zeit WirD eine sehr zerbröCkliChe kommen, Voll albernen lugs unD tanDes.“

FÜR ALLE

SCHERZ, SATIRE,

IRONIE UND

TIEFERE BEDEUTUNg

Christian Dietrich grabbe

In der Hölle wird gescheuert.

Deshalb muß der Teufel raus, auf die

Erde. Selbst im August ist es hier für

ihn zu kalt. Er erfriert. Vier Naturforscher

finden seine Leiche und zerbrechen

sich vergeblich die Köpfe, welche

Spezies von Mensch sie vor sich haben.

Die Wärme einer Kerzenflamme bringt

den Teufel wieder ins Leben zurück.

Als angeblicher Kanonikus mischt er

nun das Dorf ordentlich auf. Er prellt

den Schmied, der seinen Pferdefuß

beschlagen hat, ärgert den Schulmeister,

der ein Säufer ist, hintertreibt

die Hochzeit der schönen Liddy mit

einem Mitgiftjäger und führt mit dem

Dichter Rattengift gelehrte Gespräche

über die Insassen der Hölle:

Shakespeare, Dante, Schiller.

Bis er selbst in eine Falle läuft.

Das ist der große Auftritt für des Teufels

Großmutter. Und dann erscheint auch

noch Grabbe...

Dreh iCh miCh um Die Welt,

oDer Die Welt siCh um miCh!“

AUFREGENDE STÜCKE

AN EINEM ABEND.

3 KÖNNEN SIE SEHEN !

Das zweite ist zu ihrer Wahl.

es gibt 13 Vorstellungen

SamStag, 3. OktOber 2009 17.00 Uhr

Freitag, 9. OktOber 2009 18.00 Uhr

SamStag, 10. OktOber 2009 17.00 Uhr

Freitag, 16. OktOber 2009 18.00 Uhr

SamStag, 17. OktOber 2009 17.00 Uhr

Freitag, 23. OktOber 2009 18.00 Uhr

SamStag, 24. OktOber 2009 17.00 Uhr

Freitag, 30. OktOber 2009 18.00 Uhr

SamStag, 31. OktOber 2009 17.00 Uhr

Freitag, 6. NOvember 2009 18.00 Uhr

SamStag, 7. NOvember 2009 17.00 Uhr

Freitag, 13. NOvember 2009 18.00 Uhr

SamStag, 14. NOvember 2009 17.00 Uhr

„Wie Du es maChen musst, um DiCh genial zu stellen:

entWeDer Völlig Das maul halten oDer VerrüCktes zeug spreChen.“


Heinz Czechowski

RUMPELSTILZCHEN

Märchen nach den Brüdern Grimm

Es war einmal ein Müller, der war ein richtiger Prahlhans. Eines

Tages behauptete er, dass seine Tochter Stroh zu Gold spinnen könne.

Diese Worte kamen dem König zu Gehör. Und da er, wie alle Könige,

immer knapp bei Kasse war, ließ er des Müllers Tochter zu sich rufen.

Das Mädchen, es hieß Ulrike, ging zum Hof des Königs. Dort sah sie

der Sohn des Königs, Heinrich, und verliebte sich in sie. Aber der König

sperrte die schöne Müllerstochter in eine Kammer voller Stroh und gab

ihr den Befehl, daraus pures Gold zu spinnen. Ulrike war verzweifelt

und wusste nicht ein noch aus. Da erhellte plötzlich ein seltsames

Licht die Kammer und ein merkwürdiges Männchen stand vor ihr.

Es bot Ulrike Hilfe an, wenn sie ihm dafür ihr Liebstes schenken würde.

In ihrer Not sagte die Müllerstochter zu und das Männchen begann zu

spinnen...

Für Menschen ab 5 Jahren

PREMIERE

22. NOVEMBER 2009

In der Tradition von Maxie Wander hat sich die langjährige Chefredakteurin

der Zeitschrift „Das Magazin“, Martina Rellin, mit Frauen aus dem Osten

darüber unterhalten, was sie wirklich bewegt, wie sie ihr Leben in die

Hand nehmen, wie es ihnen dabei ergeht. Die Frauen erzählen von Feigheit

und Mut, Freude und Frust, Kindern und Männern und vielen, vielen

Uraufführung

Martina Rellin

KLAR BIN ICH EINE OST-FRAU!

Frauen erzählen aus dem richtigen Leben

Neuanfängen. Frauen unterschiedlicher Generationen, aus verschiedenen

sozialen Schichten kommen zu Wort und berichten von ihren Erfahrungen,

ihren Ängsten und Hoffnungen. Risikofreudig, zuversichtlich und mit großer

Leidenschaft versuchen sie, ihr Leben zu meistern. Und so entstehen wunderbare,

einprägsame Porträts, die berühren und ermutigen.

PREMIERE

28. NOVEMBER 2009


Deutschsprachige Erstaufführung

Dennis Foon

SCHATTENBOXEN

Maggie liebt Bob. Bob liebt Sara. Sara liebt

Luke. Und Luke? Der schlägt Sara. Weil sie

zu spät zum vereinbarten Treffpunkt kommt.

Weil sie die falsche Frisur trägt. Weil sie mit den

falschen Leuten redet. Dennis Foon, in Detroit geboren

und heute in Kanada lebend, zeigt das Leben von vier

Jugendlichen, die von zu Hause wenig Rückhalt bekommen

und den schwierigen Weg ins Erwachsenenleben allein

meistern müssen. Ihre Eltern haben wenig Zeit, stecken selbst

in Beziehungsproblemen, sind überfordert und reagieren schnell mit

Gewalt. Umgeben von falschen Vorbildern kämpfen sich die Jugendlichen

durch ihren Alltag, geraten an falsche Freunde und auf manchen Irrweg.

Am Ende haben sie einen großen Sieg errungen. Das Stück wurde mit dem

Vancouver Jesse Award ausgezeichnet.

PREMIERE

13. FEBRUAR 2010

Anton Tschechow

DREI SCHWESTERN

Drama in vier Akten

Die drei Schwestern, Olga, Mascha und Irina, waren vor elf Jahren aus der

Hauptstadt in die kleine Provinzstadt gekommen. Der Vater, ein General,

hatte dort ein Regiment übernommen. Am Jahrestag seines Todes halten sie

Rückblick. Ihr Leben in der unbedeutenden Stadt hat seinen Zweck verloren.

Sie sehnen sich nach Veränderung. Das Zauberwort heißt: „Nach Moskau!“.

In der Hauptstadt könnten sie ihre Träume realisieren, dort könnte der Bruder

Karriere machen. Doch ihre Sehnsüchte zerrinnen, als der Bruder seinen

beruflichen Ehrgeiz aufgibt, eine spießige Frau heiratet und aus Enttäuschung

über die verpassten Chancen zum Spieler wird. Die Schwestern nehmen den

Kampf gegen die Resignation auf. Olga und Irina stürzen sich in die Arbeit.

Mascha beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit einem verheirateten Mann,

Irina wird von einem jungen Leutnant geliebt. Doch am Tag vor der Hochzeit

wird er in einem Duell getötet, und die letzten Regimenter werden aus der

Stadt abgezogen...

Seit seiner Uraufführung 1901 hat dieses weltberühmte Stück von Tschechow

nichts an Kraft und Leidenschaft verloren.

PREMIERE

6. MÄRZ 2010


Neil LaBute

bash -

stücke

der

letzten

Es sind drei kurze Stücke über

das Töten. Sie beginnen alle recht

harmlos, doch unversehens kommt

hinter der gewöhnlichen Fassade der

tage

Personen ein anderes Gesicht zum Vorschein.

Der junge Versicherungsvertreter beichtet seine

Existenzängste und den plötzlichen Kindstod seiner

neugeborenen Tochter. Ein Yuppie-Paar erzählt von einer

rauschenden Ballnacht, an deren Rande der junge Mann

einen Schwulen umbringt. Eine junge Frau, die mit 14 von ihrem

Lehrer verführt, geschwängert und verlassen wurde, erinnert sich an

ein letztes Wiedersehen.

Neil LaBute gehört zu den meistgespielten amerikanischen Autoren in Europa.

Mit seinem Stück „bash“ beleuchtet er provokativ den eklatanten Werteverlust in den

Zivilgesellschaften des 21. Jahrhunderts. Ein Stück mit apokalyptischem Potential und der

Kraft einer antiken Tragödie!

PREMIERE

8. MAI 2010

Bald mit dach!


Es gEht

wiEdEr los...

„IM WEISSEN RöSSEL


SOMMER THEATER

Die erfolgreichen Eigenproduktionen der

NEUEN BÜHNE.

SOMMER THEATER

camPiNg, camPiNg 3

Die erfolgreichen musikalische Eigenproduktionen Fortsetzungs-Revue der

von Gabriele Kappes

URAUFFÜHRUNG

NEUEN BÜHNE.

Tatort Campingplatz. Eine Leiche in der Dusche. Ermordet? Die Kripo

ermittelt, und die Nerven der Camper liegen blank... Gesungen und

getanzt wird trotzdem, wie immer zu Live-Musik.

camPiNg, camPiNg 3

Sa 6.6., 20.00 Uhr (Premiere)

Fr 12.6., 20.00 Uhr / So 28.6., 18.00 Uhr

Fr 10.7., 20.00 Uhr / Do 20.8., 20.00 Uhr

Die musikalische Fortsetzungs-Revue

Mi 26.8., 20.00 Uhr

von Gabriele Kappes

camPiNg, camPiNg 2

Die URAUFFÜHRUNG

musikalische Fortsetzungs-Revue

von Gabriele Kappes

Der Campingplatz steht vor dem Aus.

Tatort Um ihn Campingplatz. zu retten, erproben Eine die Leiche Camper in der Dusche. Ermordet? Die Kripo

neue Konzepte im Selbstversuch –

ermittelt, natürlich mit und kultverdächtigen die Nerven der Hits. Camper liegen blank... Gesungen und

getanzt wird trotzdem, wie immer zu Live-Musik.

Sa 13.6., 20.00 Uhr

Mi 8.7., 20.00 Uhr

Di 25.8., 20.00 Uhr

Sa 6.6., 20.00 Uhr (Premiere)

camPiNg, camPiNg 1

Fr Eine 12.6., musikalische 20.00 Revue Uhr / So von 28.6., Gabriele 18.00 KappesUhr

Seit 5 Jahren (!) begeistern die Abenteuer der Urlauber auf dem

Campingplatz mit Live-Musik, Schlagernews und Oldies nicht nur

„alte“ Fr 10.7., Fans, sondern 20.00 auch alle Uhr Neuankömmlinge. / Do 20.8., 20.00 Uhr

Mi 19.8., 20.00 Uhr

Mi 26.8., 20.00 Uhr

Kiss mE, KatE!

Samuel und Bella Spewack

Musik und Songtexte von

Cole Porter camPiNg, camPiNg 2

Liebe, Eifersucht, handfeste Intrigen

und ein Krimi auf und hinter der

Die Bühne musikalische – die musikalische Fortsetzungs-Revue

Komödie

mit Welthits wie „Wunderbar“ ist

vergnügliche Unterhaltung non stop!

von Gabriele Kappes

Fr 3.7., 20.00 Uhr

Sa Der Campingplatz 11.7., 20.00 steht vor dem Uhr Aus.

Do Um ihn 27.8., zu retten, erproben 20.00 die Uhr Camper

neue Konzepte im Selbstversuch –

camPiNgNacht

natürlich mit kultverdächtigen Hits.

Der große Showdown am Ende der Saison mit den Highlights

aus CAMPING 1, CAMPING 2 und CAMPING 3!

Sa 5.9., 13.6., 19.00 20.00 Uhr Uhr

FEUErhErZ – diE

NEUEstEN lEidEN

dEs JUNgEN w.

Jürgen Eick nach Plenzdorf

und FEUErhErZ Goethe – diE

Band BLACK TEQUILA

NEUEstEN lEidEN

dEs JUNgEN w.

Ein Rocktheaterstück mit der

Eine leidenschaftliche Liebesgeschichte in

einer poetischen Inszenierung mit großartiger Rockmusik.

Mi 24.6., 21.00 Uhr

Jürgen Eick nach Plenzdorf

und Goethe

Ein Rocktheaterstück mit der

Band BLACK TEQUILA

Eine leidenschaftliche Liebesgeschichte in

einer poetischen Inszenierung mit großartiger Rockmusik.

Mi 24.6., 21.00 Uhr

Mit Live-Musik, Feuerwerk und Bus-Shuttle

am Senftenberger See

4. Juli 2009, 20.00 Uhr

SOMMER GÄSTE

Gäste aus Nah und Fern mit herausragenden Aufführungen.

dEr dEUPoNischE wald

TANZHAUS SENFTENBERG e.V.

Rosenrot sucht Schneeweißchen in einer Welt voller Märchen,

Musik und Tanz.

So 14.6., 17.00 Uhr

diE drEigroschENoPEr

Ein Stück von Bertolt Brecht

mit Musik von Kurt Weill

THEATER AN DER RUHR,

MÜlHEiM

Und der Haifisch, der hat Zähne... –

Mackie Messer am Senftenberger See!

Fr 19.6., 20.00 Uhr

diE UNglEichE liEBE

Ein Opernnachmittag mit „Pimpinone“ (G. Ph. Telemann)

und „Bastien und Bastienne“ (W. A. Mozart)

OpERNklASSE DER MUSikHOcHScHUlE

diE WEiMAR UNglEichE / BElVEDERE liEBE

Aber am Ende siegt immer die Liebe! – Zwei berühmte kleine heitere Opern

mit Ein jungen Opernnachmittag Sängerinnen und Sängern mit „Pimpinone“ von der Musikhochschule (G. Ph. Telemann) Weimar.

So und 5.7., „Bastien 17.00 und Bastienne“ Uhr (W. A. Mozart)

10 OpERNklASSE JahrE dorFFEst DER MUSikHOcHScHUlE

Ein buntes Programm

AMATEURTHEATER GROSSkOScHEN

WEiMAR / BElVEDERE

Mi 15.7., 20.00 Uhr

Aber am Ende siegt immer die Liebe! – Zwei berühmte kleine heitere Opern

mit sUPEr jungen Sängerinnen PlUs! und – Sängern von der Musikhochschule Weimar.

taNKEN UNd BEtEN

Solokabarett mit Lisa Fitz

Trocken, temperamentvoll, mit spitzer

Zunge So 5.7., und Gitarre 17.00 – Lisa Uhr Fitz zeigt sich

mit neuem Programm in Hochform. Zum

ersten Mal in Senftenberg!

Sa 18.7., 20.00 Uhr

JaZZ 10 JahrE lYriK dorFFEst Prosa

Ursula Karusseit, Günter

Junghans Ein buntes und Programm das Trio Scho

mit „Schlaf schneller,

AMATEURTHEATER Genosse!“ GROSSkOScHEN

Alles Satire: Mit Akkordeon, Geige,

Kontrabass und viel Charme über die tiefe

russische Seele voller Leichtigkeit und Witz. –

Eine Kultveranstaltung kehrt zurück!

Mi 15.7., 20.00 Uhr

So 19.7., 20.00 Uhr

ich war mit mUtti

im sUPEr thEatEr PlUs! –

Humor und Satire mit

Peter Bause taNKEN UNd BEtEN

Satirische Texte über das Leben vor, hinter

und neben der Bühne – vorgetragen von

einem Solokabarett Erzkomödianten. mit Lisa Fitz

So 26.7., 20.00 Uhr

Trocken, temperamentvoll, mit spitzer

Zunge schNEEFrÜhliNg

und Gitarre – Lisa Fitz zeigt sich

Martin und Thomas Rühmann,

mit Gislèn neuem Engelmann,

Programm in Hochform. Zum

Percussion

ersten Mal in Senftenberg!

Zwei Brüder, der eine Schauspieler, der

andere Clown, treffen sich ganz ohne

Kostüm auf der Bühne des Amphitheaters.

Ein musikalischer Abend, poetisch und

ganz Sa privat. 18.7., 20.00 Uhr

Fr 31.7., 20.00 Uhr

dEr NEUE! mittEr-

NachtssachsE

Ein kabarettistisches Parkbankdrama

mit Olaf Böhme

dEr und Kiesel NEUE! Köhler mittEr-

NachtssachsE

Melancholie.

Ein komödiantisches Kabinettstück als hinreißende

Mischung aus Humor, Witz und

Sa Ein kabarettistisches 8.8., 20.00 Uhr Parkbankdrama

mit Olaf Böhme

und Kiesel Köhler

JaZZY – im KlEiNEN schwarZEN

gEgEN diE moral

kUlTURREGEN e.V., WORMlAGE

Das wahre Gesicht des verruchten Chicago der 20er Jahre in einer

neuen Jugendtheaterinszenierung des Kulturregen e.V. mit Schauspiel, Tanz

Ein komödiantisches Kabinettstück als hin-

und reißende Gesang. Mischung aus Humor, Witz und

Melancholie.

Do 13.8., 20.00 Uhr / Sa 15.8., 20.00 Uhr

So 16.8., 20.00 Uhr

Sa 8.8., 20.00 Uhr

siNglEdÄmmErUNg

Solokabarett mit Sissi

Perlinger

In einer rasanten Bühnenshow mit Herz,

Hirn und Musik erfahren Männer, was sie

ernsthaft nie wissen wollten: wie Frauen

funktionieren.

JaZZY – im KlEiNEN schwarZEN

Sa 22.8., 20.00 Uhr

gEgEN diE moral

diE kUlTURREGEN hEXE BaBa e.V., WORMlAGE Jaga

Eine Märchenkomödie für die

ganze Familie (ab 6 J.)

Das kOMÖDiE wahre Gesicht DRESDEN des verruchten Chicago der 20er Jahre in einer

So wunderschön kann Theater sein! Die

neuen Dresdner Jugendtheaterinszenierung Kult-Hexe ist zurück und des bringt Kulturregen e.V. mit Schauspiel, Tanz

den russischen Märchenwald zum Beben.

und Gesang.

Sa 29.8., 20.00 Uhr

Do 13.8., 20.00 Uhr / Sa 15.8., 20.00 Uhr

diE hEXE BaBa Jaga –

So 2. tEil 16.8., 20.00 Uhr

Eine Theaterempfehlung ohne Wenn und

Aber! Wer gewinnt die Schlacht um die

Vorherrschaft im Märchenwald? Siegt am

Ende gar das Gute?

Baba Jaga macht grandios weiter!

So 30.8., 15.00 Uhr

siNglEdÄmmErUNg

Solokabarett mit Sissi

SOMMER MiX

Eine bunte Mischung von Show, Musik

und Tanz.

SOMMER MiX

Eine bunte Mischung von Show, Musik

und Tanz.

mit FrohsiNN UNd gEsaNg

Regionale Chöre laden ein

Ein frühsommerliches Konzert für Jedermann.

So 7.6., 16.00 Uhr

From EPic to corE

BlAck TEQUilA in concert

mit Neben gewohnt FrohsiNN rockigen Tönen UNd gibt es gEsaNg in dem Doppelkonzert den ersten

Unplugged-Set der Bandgeschichte!

Regionale Chöre laden ein

Sa 20.6., 20.00 Uhr

Ein frühsommerliches Konzert für Jedermann.

Zwei musicalpremieren

hEXENtaNZ – gutes tun muss man

lernen So 7.6., 16.00 Uhr

NAcHWUcHSENSEMBlE DER MUSikScHUlE OSl

sisi – die wahre geschichte

einer Kaiserin

JUGENDENSEMBlE DER MUSikScHUlE OSl

From EPic to corE

Mit 127 Jahren ist die kleine Hexe noch viel zu jung für den Hexentanz auf

dem Blocksberg. Bis zur nächsten Walpurgisnacht will sie dann wenigstens

eine gute Hexe sein. – Tote Zeitzeugen erwachen und erzählen die wahre

Geschichte der Kaiserin von Österreich

BlAck TEQUilA in concert

Do 9.7., 19.00 Uhr

Neben gewohnt rockigen Tönen gibt es in dem Doppelkonzert den ersten

Unplugged-Set der Bandgeschichte!

world chamPioN toUr 2009

BEst oF daNciNg highlights

PREMIERE Sa 20.6., 20.00 Uhr

The international concrete Dance Academy

Internationale Tanz-Show

Faszinierende Show um den Tanz mit Szenen aus „Dirty Dancing”, „Grease“,

„Mamma Mia“, „Cats“ und vielen anderen.

Fr 17.7., 20.00 Uhr

Zwei musicalpremieren

diE hEXENtaNZ csÁrdÁsFÜrstiN – gutes tun muss man

von Emmerich Kálmán

lernen Szenen aus Kálmáns Meisteroperette.

Das Leipziger Johann-Strauß-Ensemble und Solisten von Opernhäusern

aus Berlin, Leipzig und Halle präsentieren die schönsten Melodien und

Sa NAcHWUcHSENSEMBlE 25.7., 20.00 Uhr DER MUSikScHUlE OSl

rocKiN‘ thE sUmmEr

whB (wolfgang harta Band)

in concert

Zu Gast: plATVORM

rocKiN‘ Seit zwei Jahren thE rocken sUmmEr

sie wieder und

haben es nicht verlernt:

whB (wolfgang harta Band)

Gäste dabei die Profiband PLATVORM.

in concert

Die älteste Nachwuchsband im OSL-Kreis

um Wolfgang Harta aus Lauchhammer. Als

Sa 1.8., 20.00 Uhr

Zu Gast: plATVORM

gEstErN war dEr Ball

Das Beste von Krug & Fischer – Teil 2

In Seit Original-Arrangements

zwei Jahren rocken sie wieder und

gespielt vom

haben pUTENSEN-ENSEMBlE

es nicht verlernt:

Auch Die älteste die Fortsetzung Nachwuchsband mit den im schönsten OSL-Kreis

Songs von Krug und Fischer verspricht

beste Unterhaltung. Kultstatus wieder

garantiert! um Wolfgang Harta aus Lauchhammer. Als

Gäste dabei die Profiband PLATVORM.

Fr 7.8., 20.00 Uhr

Sa 1.8., 20.00 Uhr

BUddY iN coNcErt –

diE rocK’N’roll-show

Mit den Originalstars aus dem

Musical BUDDY –

DIE BUDDY HOLLY STORY

Nach ausverkauften Gastspielen in

Theatern gEstErN von Rostock war bis München dEr Ball nun

im AMPHI: Eine faszinierende Live-Musik-

Show mit dem besten Beat der 50er Jahre

und Das Hits Beste von von „Peggy Krug Sue“ & Fischer bis „Twist – Teil 2

again“.

In Original-Arrangements

So 9.8., 20.00 Uhr

gespielt vom

chaPliNadE 1

4 pUTENSEN-ENSEMBlE

Stummfilmklassiker mit

Charlie Chaplin

Live begleitet vom

DEUTScHEN FilMORcHESTER

Auch die Fortsetzung mit den schönsten

Songs BABElSBERG von Krug und Fischer verspricht

beste Unterhaltung. Kultstatus wieder

mit großartiger Live-Begleitung.

garantiert!

Slapstick und beschwingter Humor in vier

Stummfilmen von und mit Charlie Chaplin

Fr 14.8., 21.00 Uhr

mUsiK, diE ihNEN

Fr FrEUdE 7.8., 20.00 BriNgt Uhr

Ein buntes Programm mit

Petra Kusch-Lück und Roland

Neudert

Stimmungsvolle Schlager und mehr in

einer Show für (fast) jeden Geschmack.

BUddY iN coNcErt –

Fr 28.8., 20.00 Uhr

diE rocK’N’roll-show

Mit den Originalstars aus dem

kiNDER SOMMER

Für allle Familien mit kleinen und jung

gebliebenen Großen.

kiNDER SOMMER

Für allle Familien mit kleinen und jung

gebliebenen Großen.

mathE & mUsiK

Das kleine 1x1 in Liedern

MUSikTHEATER RUMpElSTil

Eine geniale Mathe-Show für alle liebenswerten Menschen mit der

berüchtigten 1x1-Allergie, die trotzdem versuchen, das kleine Einmaleins

zu lernen.

Di 9.6., 11.00 Uhr

mathE & mUsiK

Es war EiNmal...

mÄrchENFEst

Das Die erfolgreichen kleine 1x1 Aufführungen in Liedern der NEUEN

BÜHNE an überraschenden Spielorten:

Peter und der Wolf, Odysseus, Das kleine

wilde MUSikTHEATER Tier, Die Bremer Stadtmusikanten. RUMpElSTil

Sa 27.6., 16.00 Uhr

Eine geniale Mathe-Show für alle liebenswerten Menschen mit der

sPass berüchtigten 1x1-Allergie, mit sPEJBl die trotzdem & versuchen, hUrViNEK das kleine Einmaleins

zu Ein lernen. Programm für große und kleine Leute

pRAGER MARiONETTEN-

THEATER

Die legendären Figuren aus Prag sind

Di 9.6., 11.00 Uhr

lebendig und liebenswert wie eh und je!

Spaß für Alt und Jung in den beliebtesten

Szenen der letzten Jahre!

Sa 4.7., 16.00 Uhr

Es war EiNmal...

mÄrchENFEst

das KoNZErt dEr

liEBliNgsBÜchEr

MUSikTHEATER RUMpElSTil

Die Ein abendliches erfolgreichen Familienkonzert Aufführungen der für NEUEN Kinder,

Eltern, Großeltern – mit freiem Eintritt

für alle Kinder (bis 12 Jahre), die ihr

BÜHNE Lieblingsbuch an überraschenden mitbringen! Hauptsache, Spielorten: du

weißt, wie dein Lieblingsbuch heißt!

Peter und der Wolf, Odysseus, Das kleine

So wilde 12.7., Tier, Die Bremer 17.00 Stadtmusikanten. Uhr

aBENdgrUss –

Sa der 27.6., Nächste 16.00 bitte! Uhr

Mit Frau Puppendoktor Pille

Nicht nur für Puppeneltern! Lieder, Sketche

und viel zum Lachen: Ein Wiedersehen mit

Frau Puppendoktor Pille vom Fernsehen –

unterstützt von Sanitäter Konstantin und

Frosch Quaki.

sPass mit sPEJBl & hUrViNEK

Fr 24.7., 18.50 Uhr

Ein Programm für große und kleine Leute

pRAGER MARiONETTEN-

PiPPi FEiErt

gEBUrtstag

Nach Astrid Lindgren

THEATER pOETENpAck

Eine kunterbunte Geburtstagsgeschichte

als musikalisches Theater für die ganze

Familie. In den Hauptrollen: Marja

Hofmann als Pippi und das Pferd Nuri.

PiPPi FEiErt

gEBUrtstag

Nach Astrid Lindgren

THEATER pOETENpAck

So 26.7., 15.00 Uhr

rEiNhard laKomY

Geschichtenlieder im

Traumzauberwald

Eine kunterbunte Geburtstagsgeschichte

als Ein musikalisches Musical für Kinder Theater und für die, die die ganze es

geblieben sind – einfach „traumzauberhaft“

Familie. ... In den Hauptrollen: Marja

Hofmann als Pippi und das Pferd Nuri.

So 2.8., 17.00 Uhr

So PittiPlatsch 26.7., 15.00 Uhr

UNd sEiNE FrEUNdE

Ein Programm mit den

originalen TV-Figuren aus

dem Märchenwald

Schnatterinchen und Pittiplatsch feiern

Geburtstag.

So rEiNhard 16.8., 11.00 laKomY Uhr

Geschichtenlieder im

Traumzauberwald

gErhard schÖNE &

BaNd

Der Engel, der die Träume

macht Ein Musical für Kinder und die, die es

geblieben Familienkonzert

sind – einfach „traumzauber-

Ein poetisch-sinnlicher Sommerabend für

haft“ jung und ... etwas älter mit vielen Klassikern

und neuen Songs.

Fr 21.8., 20.00 Uhr

So 2.8., 17.00 Uhr

diE rEisE aUF dEN

mUrmEl-mimElmamEl-moNd

Martin Rühmann als

CLOWN WUSCHEL

PittiPlatsch

uns in das Zauberreich der Phantasie.

So UNd 23.8., sEiNE 16.00 FrEUNdE Uhr

Ein Musikclown der leisen Töne entführt

Ein Programm mit den

originalen TV-Figuren aus

SA 6

20.00

SO 7

16.00

Di

9

11.00

FR

12

20.00

SA

13

20.00

SO

14

17.00

FR

19

20.00

SA

20

20.00

Mi

24

21.00

SA

27

16.00

SO

28

18.00

FR 3

20.00

16.00

SA

4

20.00

SO 5

17.00

Mi

8

20.00

JUni 2009

CAMPING, CAMPING 3 - PREMIERE

Die musikalische Fortsetzungs-Revue von Gabriele Kappes

URAUFFÜHRUNG

MIT FROHSINN UND GESANG

Regionale Chöre laden ein

MATHE & MUSIK

Das kleine 1x1 in Liedern

MuSikThEATER RuMPELSTiL

CAMPING, CAMPING 3

Die musikalische Fortsetzungs-Revue von Gabriele Kappes

URAUFFÜHRUNG

CAMPING, CAMPING 2

Die musikalische Fortsetzungs-Revue

von Gabriele Kappes

DER DEUPONISCHE WALD

TANZhAuS Senftenberg e.V.

DIE DREIGROSCHENOPER

Ein Stück von Bertolt Brecht

mit Musik von Kurt Weill

Theater an der Ruhr, Mülheim

FROM EPIC TO CORE

BLACk TEQuiLA in concert

FEUERHERZ – DIE NEUESTEN LEIDEN

DES JUNGEN W.

Jürgen Eick nach Plenzdorf und Goethe

Ein Rocktheaterstück mit der

Band BLACk TEQuiLA

ES WAR EINMAL ... MÄRCHENFEST

Peter und der Wolf, Odysseus, Das kleine wilde Tier, Die

Bremer Stadtmusikanten

CAMPING, CAMPING 3

Die musikalische Fortsetzungs-Revue von Gabriele Kappes

URAUFFÜHRUNG

JULi 2009

KISS ME, KATE!

Eine musikalische Komödie

von Samuel und Bella Spewack

Musik und Songtexte von Cole Porter

SPASS MIT SPEJBL & HURVINEK

Ein Programm für große und kleine Leute

Prager Marionetten-Theater

AMPHI-PARTY

20 JAHRE ’89

von WIR SIND DAS VOLK

bis KEINER WILL‘S GEWESEN SEIN

Mit Live-Musik, Feuerwerk und Bus-Shuttle

am Senftenberger See

DIE UNGLEICHE LIEBE

Ein Opernnachmittag mit „Pimpinone“ (G. Ph. Telemann)

und „Bastien und Bastienne“ (W. A. Mozart)

Opernklasse der Musikhochschule Weimar / Belvedere

CAMPING, CAMPING 2

Die musikalische Fortsetzungs-Revue von Gabriele Kappes

DO

9

19.00

FR

10

20.00

SA

11

20.00

SO

12

17.00

Mi

15

20.00

FR

17

20.00

SA

18

20.00

SO

19

20.00

FR

24

18.50

SA

25

20.00

15.00

S0

26

20.00

FR

31

20.00

SA

1

20.00

SO 2

17.00

FR 7

20.00

SA

8

20.00

SISI – HExENTANZ

ZWEI MUSICAL–PREMIEREN

Jugend- und Nachwuchsensemble der Musikschule OSL

CAMPING, CAMPING 3

Die musikalische Fortsetzungs-Revue von Gabriele Kappes

URAUFFÜHRUNG

KISS ME, KATE!

Eine musikalische Komödie v. Samuel u. Bella Spewack

Musik und Songtexte von Cole Porter

DAS KONZERT DER LIEBLINGSBÜCHER

MuSikThEATER RuMPELSTiL

10 JAHRE DORFFEST

Ein buntes Programm mit dem

Amateurtheater Großkoschen

WORLD CHAMPION TOUR 2009

BEST OF DANCING HIGHLIGHTS

PREMIERE

The international Concrete Dance Academy

Internationale Tanz-Show

SUPER PLUS! – TANKEN UND BETEN

Solokabarett mit Lisa Fitz

JAZZ LYRIK PROSA

Ursula Karusseit, Günter Junghans

und das Trio Scho mit „Schlaf schneller, Genosse!“

ABENDGRUSS

DER NÄCHSTE BITTE!

Eine Sprechstunde mit Frau Puppendoktor Pille

DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN

Die schönsten Szenen aus der Operette

von Emmerich Kálmán mit dem

Johann-Strauß-Ensemble Leipzig

und Solisten aus Berlin, Leipzig und Halle

PIPPI FEIERT GEBURTSTAG

Musikalische Theaterstück nach Astrid Lindgren

Theater Poetenpack

ICH WAR MIT MUTTI IM THEATER

Humor und Satire mit Peter Bause

SCHNEEFRÜHLING

Martin und Thomas Rühmann ganz privat

und Gislèn Engelmann, Percussion

AUGUST 2009

ROCKIN‘ THE SUMMER

WHB (Wolfgang Harta Band) in concert

Zu Gast: PLATVORM

REINHARD LAKOMY

Geschichtenlieder im Traumzauberwald

GESTERN WAR DER BALL

DAS BESTE VON KRUG & FISCHER - TEIL 2

In Original-Arrangements gespielt vom

Putensen-Ensemble

DER NEUE! MITTERNACHTSSACHSE

Ein kabarettistisches Parkbankdrama

mit Olaf Böhme und Kiesel Köhler

SO 9

20.00

DO

13

20.00

FR

14

21.00

SA

15

20.00

11.00

SO

16

20.00

Mi

19

20.0O

DO

20

20.00

FR

21

20.00

SA

22

20.00

So

23

16.00

Di

25

20.00

Mi

26

20.00

D0

27

20.00

FR

28

20.00

SA

29

20.00

SO

30

15.00

SA 5

19.00

BUDDY IN CONCERT – DIE ROCK’N’ROLL-SHOW

Mit den Originalstars aus dem Musical

BuDDY – DiE BuDDY hOLLY STORY

JAZZY - IM KLEINEN SCHWARZEN GEGEN DIE MORAL

kuLTuRREGEN e.V., Wormlage

CHAPLINADE 1

4 Stummfilmklassiker mit Charlie Chaplin

Live begleitet vom Deutsches Filmorchester Babelsberg

JAZZY - IM KLEINEN SCHWARZEN GEGEN DIE MORAL

kuLTuRREGEN e.V., Wormlage

PITTIPLATSCH UND SEINE FREUNDE

Ein Programm m. d. origin. TV-Figuren a. d. Märchenwald

JAZZY - IM KLEINEN SCHWARZEN GEGEN DIE MORALkuLTuRREGEN

e.V., Wormlage

CAMPING, CAMPING 1

Eine musikalische Revue von Gabriele Kappes

CAMPING, CAMPING 3

Die musikalische Fortsetzungs-Revue von Gabriele Kappes

URAUFFÜHRUNG

GERHARD SCHÖNE & BAND

Der Engel, der die Träume macht – Familienkonzert

SINGLEDÄMMERUNG

Solokabarett mit Sissi Perlinger

DIE REISE AUF DEN

MURMEL-MIMEL-MAMEL-MOND

Martin Rühmann als CLOWN WUSCHEL

CAMPING, CAMPING 2

Die musikalische Fortsetzungs-Revue von Gabriele Kappes

CAMPING, CAMPING 3

Die musikalische Fortsetzungs-Revue von Gabriele

KappesURAUFFÜHRUNG

KISS ME, KATE!

Eine musikalische Komödie von Samuel und Bella Spewack

Musik und Songtexte von Cole Porter

MUSIK, DIE IHNEN FREUDE BRINGT

Ein buntes Programm mit

Petra Kusch-Lück und Roland Neudert

DIE HExE BABA JAGA

Eine Märchenkomödie für die ganze Familie (ab 6)

Mit Angelika Mann, Rainer König, Jürgen Zartmann,

Mirjam Köfer, Uwe Karpa und Falko Maiwald

kOMÖDiE Dresden

DIE HExE BABA JAGA – 2. TEIL

Eine Märchenkomödie für die ganze Familie (ab 6)

Mit Angelika Mann, Rainer König, Christian Kühn, Ralph Martin u. a.

kOMÖDiE Dresden

SEPTEMBER 2009

CAMPINGNACHT

Highlights aus allen CAMPING-Inszenierungen

kARTEN

NEuE BÜhNE Senftenberg

Theaterpassage 1,

01968 Senftenberg

Tel: 03573 / 80 12 86

Fax: 03573 / 79 23 34

karten@theater-senftenberg.de

AuSSERDEM

Touristinformation Senftenberg

Markt 1

01968 Senftenberg

Tel: 03573 / 14 990 10

Fax: 03573 / 14 990 11

info@lausitzerseen.com

Familienpark Senftenberger See

familienpark@senftenberger-see.de

Straße zur Südsee 1

01968 Großkoschen /

Senftenberg

Tel: 03573 / 8000

Fax: 03573 / 800 801

AMPhi-CARD

Freunde des Amphitheaters, die mehrere Vorstellungen der

Saison besuchen möchten, können eine AMPHI-CARD für

fast alle Vorstellungen erwerben!

Für die Zahlung der einmaligen Gebühr von 30 e erhalten

Sie für sich und eine Begleitperson Ihrer Wahl für 44

Vorstellungen im Amphitheater eine Ermäßigung von 25% auf

den Kartenpreis.

Außerdem können Sie bei rechtzeitiger Anmeldung die Generalprobe

unseres 6. GlückAufFestes kostenlos besuchen.

Ausfallende Vorstellungen werden für Besitzer der AMPHI-

CARD generell durch Gutscheine für Vorstellungen in der

NEUEN BÜHNE abgegolten.

Die AMPHI-CARD gilt nicht für folgende Veranstaltungen:

KULTURREGEN e.V. Wormlage, Amateurtheater Großkoschen,

Musikschule OSL, TANZHAUS Senftenberg e.V., AMPHI-PARTY.

ADRESSE

AMPHITHEATER am Senftenberger See

01968 Großkoschen / Senftenberg

www.theater-senftenberg.de

www.amphitheater-senftenberg.de

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Oktober-Mai

Mo: 10.00 - 18.00 Uhr

Di.-Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr

Juni-September

Mo: 10.00 - 18.00 Uhr

Di.-Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr

Sa: 10.00 - 13.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Täglich 8.00 - 12.00 Uhr und

14.30 - 18.00 Uhr

Benatzky, Müller, Charell, Gilbert

IM WEISSEN RÖSSL

Singspiel in drei Akten

Ein Zahlkellner, der unsterblich in seine Chefin verliebt ist, die wiederum einem gut situierten Anwalt schöne Augen macht, der seinerseits die attraktive

Fabrikantentochter Ottilie liebt... Dazu der schöne Sigismund, das bezaubernd lispelnde Fräulein Klärchen, ein zerstreuter Professor, ein ewig nörgelnder

Unternehmer und am Ende gar Kaiser Franz Josef... Und jede Menge Ohrwürmer von

„Es muss was Wunderbares sein“ bis „Im Weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür“.

Spritzige Dialoge, reiche Situationskomik und die schwungvolle Musik haben dem „Weißen Rössl“ Kultcharakter verliehen.

PREMIERE

29. MAI 2010


ÜBERNAHMEN

Johann Wolfgang von Goethe

FAUST – DER TRAGÖDIE I. TEIL

Inmitten des Publikums wird Faust´s bedingungslose Suche nach dem,

„was die Welt im Innersten zusammenhält“, sein Pakt mit dem Teufel,

die Verjüngung in der Hexenküche und die leidenschaftliche Liebe zu

Gretchen, die in einer verzweifelten Tragödie endet, zum ganz heutigen,

hoch emotionalen Ereignis.

BÜHNE / ZUSCHAUERRAUM

Gotthold Ephraim Lessing

NATHAN DER WEISE

Ein dramatisches Gedicht in fünf Aufzügen

In einer Zeit, in der Kriege und Terroranschläge im Namen der Religion

befohlen werden, erscheint Lessings „Nathan“ als ein hoffnungsvoller

Appell an die Überwindung von Unwissenheit, religiösen Vorurteilen und

Ignoranz. Die Ringparabel im Zentrum des Stückes plädiert für mehr

Toleranz und Vernunft im menschlichen Miteinander.

BÜHNE

Heinrich von Kleist

DER ZERBROCHNE KRUG

Ein Lustspiel

Dorfrichter Adam steigt der braven Eve nach, bekommt einen Krug auf

dem Kopf zerschlagen und versucht, die Schuld Eves Verlobtem in die

Schuhe zu schieben. Die Figuren, halb Puppe, halb Mensch, agieren mit

Wortwitz, Slapstick und rasantem Tempo, dass kein Auge trocken bleibt.

BÜHNE

Philip King

RUN! (LAUF DOCH NICHT IMMER WEG!)

Eine Farce in drei Akten

Wie aus einem grundsoliden Pfarrhaushalt, gelegen in Merton-cum-

Middlewick in England, binnen weniger Minuten ein Irrenhaus wird, ist

englischer Boulevard der Meisterklasse, inklusive wilder Verfolgungsjagd,

die bei den Zuschauern ein gut trainiertes Zwerchfell voraussetzt.

BÜHNE

William Shakespeare

EIN SOMMERNACHTSTRAUM

In dem erotischsten aller Stücke von William Shakespeare, im Zauberwald von

Oberon, erleben die Herrscher der Natur und Menschenwelt, ebenso wie die

Handwerker und die jungen Leute, Liebe in ihren verschiedensten Spielarten,

im mörderischen Kampf, tiefstem Schmerz und höchstem Genuss.

BÜHNE

DER ELEKTRIKER –

DIE GESCHICHTE DES DAVID SALZ

Szenische Collage von Katharina Schlender, Lea Rosh,

Sascha Jakob und Joachim Lühning

David Salz, einer der wenigen Überlebenden des Konzentrationslagers

Auschwitz, wohnt heute mit seiner Familie in Israel. Er sieht es als seine Pflicht

an, uns Heutigen von seinem Leben zu erzählen. Und so ist in Anlehnung an

Interviews ein einzigartiger Theatertext und eine Aufführung entstanden, die

das Unvorstellbare in zwingenden Bildern zeigt.

BÜHNE / HINTER DEM EISERNEN VORHANG

ANNE FRANK

TAGEBUCH

Das Tagebuch, von dem Mädchen Anne Frank in den Jahren 1942 bis 1944

geschrieben, ist ein ergreifendes Dokument über das Schicksal einer von den

Nationalsozialisten verfolgten Familie. Auf der Bühne, hinter dem eisernen

Vorhang, werden die Gedanken der Anne, ihr Erwachsenwerden, das erste

Verliebtsein, ihre Ängste zum schmerzhaften Erlebnis.

BÜHNE / HINTER DEM EISERNEN VORHANG

DIE BRÜCKE VON VARVARIN

Szenische Bühnendokumentation nach einer Idee

und einem Text von Hans Wallow

Im Jahr 1999 bombardierte die NATO eine unbedeutende Brücke in dem

kleinen Ort Varvarin, im ehemaligen Jugoslawien. Zahlreiche unschuldige

Zivilisten starben. Wie es zu diesem Krieg kommen konnte, welche Rolle

Deutschland dabei spielte, und welche Macht den Bildern und Worten zukam,

befragt die szenische Dokumentation.

BÜHNE


Ettore Ghibellino

EINE VERBOTENE LIEBE

Nach dem Buch „Goethe und Anna Amalia –

Eine verbotene Liebe?“

Der Autor lüftet ein Geheimnis über Leben und Werk Goethes, hinter dem sich

ein spannender Krimi um Täuschung und Abenteuer verbirgt. Nicht Freifrau

von Stein, wie immer angenommen, galt die Liebe Goethes, sondern der früh

verwitweten Herzogin Anna Amalia. Aus Gründen der Staatsraison mussten

die Liebenden die standesungleiche Verbindung jedoch geheimhalten.

STUDIO

Theodor Fontane

EFFI BRIEST

Die Suche nach Liebe und dem Lebensglück in einer Gesellschaft voller

Prinzipien und Konventionen wird für die junge, leidenschaftliche Effi und

den älteren Baron von Innstetten zu einer Ehetragödie mit katastrophalen

Folgen. Der 1895 erschienene Roman, der den Glücksanspruch des

Menschen verteidigt, ist zum Bühnenklassiker von großer emotionaler

Wirkung geworden.

STUDIO

Edward Albee

WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?

Stück in drei Akten

Die Eheschlacht von Martha und George im Beisein des jungen Paares Honey

und Nick wird zu einer Walpurgisnacht der Seelen, die einander quälen und

liebkosen, foltern und begnadigen. Im Studio flankieren die Zuschauer an zwei

Seiten den Schauplatz des nächtlichen, durchaus komischen Ehestreits und

werden so zu direkten Zeugen des Geschehens in einem der erfolgreichsten

Klassiker des modernen Theaters.

STUDIO

Heinrich Heine

DEUTSCHLAND. EIN WINTERMÄRCHEN

1843 kehrte Heinrich Heine für wenige Wochen aus dem französischen Exil

nach Deutschland zurück, um seine Mutter und seinen Verleger in Hamburg

zu besuchen. Danach entstand das berühmte Versepos, in dem Heine über

die „teutschen“ Zustände spottet und sich nach einem anderen Deutschland

sehnt.

STUDIO

Sergej Prokofjew

PETER UND DER WOLF

Von den Abenteuern des kleinen Peter auf der großen Wiese und seinem

mutigen Kampf mit dem bösen Wolf, der die kleine Ente verschluckt hat,

erzählt das heitere, poetische Spiel zu sinfonischer Musik, die live und zum

Anfassen von einem ganzen Orchester gespielt wird. Ein besonderes Erlebnis

für alle kleinen Besucher, Eltern und Großeltern!

BÜHNE

Med Reventberg

DAS KLEINE WILDE TIER

Stück für Kinder ab 5 Jahren

Es war einmal ein kleiner Junge. Er hatte eine wunderbare Großmutter. Als

sie starb, zog er in die Welt, sein Glück zu versuchen. Im tiefen Wald traf er

auf einen Riesen, der verwandelte ihn in ein wildes Tier. Doch eine weise

Frau sagte ihm: Wenn du jemanden findest, der dich liebt, dann wirst du

wieder ein Mensch. Und so machte sich das kleine wilde Tier auf die Suche

nach der Liebe...

Ein zauberhaftes Spiel mit Schauspielern, Puppen und Musik.

STUDIO

Kim Nørrevig

ODYSSEUS

Den antiken Mythos von der Irrfahrt und den Abenteuern des Helden Odysseus

nach dem Trojanischen Krieg erzählt ein Schauspieler höchst spannend und

unterhaltsam und spielt dabei fast 20 verschiedene Rollen. Für Menschen

ab 9 Jahren!

STUDIO

Tim Staffel

ALLES BLAU

In dem Monolog erzählt Axel, wie er zusammen mit seinem Kumpel Malte

dank Ecstasy, Speed oder Koks schon die coolsten Reisen durch Raum und

Zeit gemacht hat. Während er auf seinen Freund wartet, ahnt er, dass er sich

auf einem halluzinierten Höhenflug befindet, der auf einen Crash zurast.

STUDIO / KLASSENZIMMERPRODUKTION


ERNA, DER BAUM NADELT

Ein heiteres Programm zur Weihnachtszeit

Was es mit dem Weihnachtshasen auf sich hat, wie man Weihnachtswünsche

am besten vorbringt, warum Weihnachtsgeschenke nicht nur Lust, sondern

auch Frust machen – dieses und vieles andere Wissenswerte erfahren Sie

aus Liedern, Sketchen und Gedichten, die heiter bis ironisch auf die schönste

Zeit des Jahres einstimmen.

RANGFOYER

Samuel und Bella Spewack, Cole Porter

KISS ME, KATE!

Eine musikalische Komödie

Auf der Bühne geht es um Liebe und Eifersucht und hinter der Bühne ebenso.

Wenn sich beides mischt und die Bühne immer mehr zum Irrenhaus wird,

ist ungetrübtes Vergnügen non stop garantiert. Mit einer Musik, reich an

Weltschlagern wie „Wunderbar“ oder „Viel zu heiß“, erlebte die Komödie

über 1000 Aufführungen am Broadway und begann danach einen Siegeszug

um die Welt, der bis heute anhält.

AMPHITHEATER

Gabriele Kappes

CAMPING, CAMPING 1 UND 2

Eine musikalische Revue mit Fortsetzungen

Beide Abende stehen weiter auf dem Spielplan und weiter gehen auch die

Geschichten rund um Zelte, Duschmarken, Gaskocher und Klappstühle. Die

schon bekannten Zeltplatzbewohner und insbesondere der Platzwart werden

allerdings auf eine harte Probe gestellt, weil der Besitzer des Zeltplatzes

gewechselt hat und ein neues Erholungs-Gesamtkonzept verlangt. Und so

probieren die Urlauber am eigenen Leib verschiedene Strategien aus…

AMPHITHEATER

Gabriele Kappes

CAMPING, CAMPING 3

Die musikalische Fortsetzungs-Revue

Es ist Sommer und alle unsere Camper sind wieder da. Doch ehe sie

noch richtig angekommen sind, wird der Campingplatz zum Tatort. In der

Dusche liegt eine Leiche. Ermordet? Die Kripo ermittelt. Der Kommissar

aus Berlin ist genervt, weil er in die tiefste Provinz, an den Senftenberger

See, abkommandiert wird, und die Stimmung der Urlauber wird auch immer

gereizter. Gesungen und getanzt wird trotzdem viel Kultverdächtiges, natürlich

wie immer zu Live-Musik!

AMPHITHEATER

KABARETT A LA CARTE

1. FRANK LÜDECKE

VERWILDERUNG

7. Dezember 2009, 20.00 Uhr

2. JÜRGEN KUTTNER

NEUER VIDEOSCHNIPSELVORTRAG

22. Februar 2010, 20.00 Uhr

3. MARTIN BUCHHOLZ

AKTUELLES PROGRAMM

29. März 2010, 20.00 Uhr

4. MATHIAS TRETTER

STAATSFEIND NR. 11

26. April 2010, 20.00 Uhr

5. GABI DECKER

DECKERDENZ

17. Mai 2010, 20.00 Uhr


SENFTENBERGER LESUNG

In Zusammenarbeit mit der Bibliothek und der Stadt Senftenberg

Um rascher aUf interessante Bücher Und

aktUelle themen reagieren zU können,

werden wir künftig Unsere lesUngen mit

namhaften schriftstellern üBer Unsere

monatlichen spielpläne Bekannt geBen.

1995 startete die Reihe SENFTENBERGER LESUNG,

die seither den Spielplan mit Lesungen folgender

namhafter Schriftsteller bereicherte:

Jutta Schlott, Rolf Schneider, C.U. Wiesner, Helga Königsdorf, Gisela

Steineckert, Helmut Sakowski, Stephan Hermlin, Volker Braun (2x),

Werner Heiduczek, Günter de Bruyn, Walter Nowojski las Victor Klemperer,

Waldtraut Lewin, Inge Viett, Erich Loest, Angela Drescher las Brigitte

Reimann, Kurt Böwe (2x), Landolf Scherzer, Hanne Hiob, Günter Wallraff,

Herbert Otto, Inge Keller, Thomas Brussig, Hansgeorg Stengel, Rolf

Hochhuth, Daniela Dahn (2x), Heinz Kahlau, Eberhard Esche, Jürgen Hart,

Uwe Kant, Wolfgang Hilbig, Gaby Seyfert, Hermann Kant (2x), Renate

Holland-Moritz, Annekathrin Bürger (2x), Ekkehard Schall, Monika Maron,

Wolfgang Engler, Manfred Maurenbrecher (2x), Steffen Mensching, Ernst

Röhl, Kerstin Hensel, Sewan Latchinian, Adelheid Latchinian, Jurij Br zan,

Jutta Wachowiak, Arno Funke, Lothar Kusche, Gisela May, Christoph Hein

(2x), Edgar Külow, Hans-Eckardt Wenzel (2x), Ernst Schumacher, Mathias

Wedel, Wolfgang Kohlhaase, Peter Blochwitz und Matthias Biskupek.

In Zusammenarbeit mit dem Filmverband Brandenburg.

Bisher folgten über zwanzig prominente

Gäste der Einladung des Intendanten in die

Senftenberger Bühnenküche. Darunter

beliebte Schauspieler wie Dieter Mann,

Katrin Sass, Uwe Steimle, Gojko Mitic,

Ursula Karusseit oder Wolfgang Stumph.

Und es geht auch in dieser Spielzeit weiter,

denn die Veranstaltungsreihe ist Kult:

THEATERKINO

Auch in dieser Spielzeit werden wir monatlich an einem Sonntagabend im „kinolosen“ Senftenberg eine

filmische Kostbarkeit zeigen. Im Anschluss daran erzählen Hauptdarsteller, Regisseure oder andere spannende Gäste

von ihrer Arbeit an diesem Film und ihren Erfahrungen danach. Christine Schorn, Jaecki Schwarz, Rainer

Simon und viele andere prominente Gäste waren in Senftenberg. Freuen wir uns in der

Spielzeit 2009 /10 auf die nächsten Filmerlebnisse und interessante

Gesprächspartner im Theater!

DER INTENDANT LÄDT EIN

In Zusammenarbeit mit Strike & Bowling Bar Event Catering und

KÜCHEN RIESE Senftenberg GmbH.

ob Kochschürzen-Köfer-Bindung, Krößner-

Latchinian-Pressung oder der berüchtigte

Küchenjodler. Es wird also weiterhin

geplaudert, gekocht, gelacht und

im Anschluss gemeinsam

gegessen.


PHILOSOPHIE

IM THEATER

Philosophie sei, so sagt man, die Lehre vom Denken über das Denken. Und

Philosophie ist nach Adorno auch die Lehre vom „richtigen Leben“. Auf jeden

Fall geht es darum, Denken und richtiges Leben zusammenzubringen. Noch sieht

es so aus, dass die Themen für Philosophieabende im Theater nicht ausgehen, obwohl

die Reihe nun schon einige Jahre läuft. Die Geschichte der Philosophie bietet offensichtlich noch immer ein unerschöpfliches Material, um das Heute

vielleicht besser verstehen zu können. Selbst Bekanntes kann immer wieder einmal in einem neuen Licht erscheinen, wenn es nach Jahren noch einmal

aufgerufen wird. Kant, Hegel, Marx, Bloch oder auch Sokrates und Aristoteles können durchaus aktuell sein. Zwar redet uns die Werbung immer wieder

ein, dass es darum ginge, schlau zu sein. Besser wäre, die Klugen hätten immer noch und immer wieder eine Chance, gehört zu werden.

Das Senftenberger Philosophieprogramm geht auf eine Idee zurück, die Raúl Fornet-Betancourt und Gerd-Rüdiger Hoffmann gemeinsam mit Dina

V. Picotti (Argentinien), Franz-Josef Hinkelammert (Costa Rica), Vincent Furtado (Indien) und Hyondok Choe (Korea) entwickelt haben. Sie sind davon

überzeugt, dass eine Erneuerung der Philosophie unbedingt erforderlich ist. Der Mensch gehört wieder in den Mittelpunkt gerückt. Dazu muss die

Philosophie vom Sockel ins Leben geholt werden. Und das richtige Leben muss sich in der Philosophie wieder finden. Bei „Philosophie im Theater“ in

Senftenberg scheint dies zu klappen.

Die Reihe ist ein gemeinsames Projekt der NEUEN BÜHNE und des Lausitz-Büros der rosa-luxemburg-stiftung Brandenburg e.V. in Senftenberg.

Kontakt: Cathleen Bürgelt / Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann, Telefon 03573 / 14 84 65

DIE

MUSICAL

GRUPPE

DER THEATERJUGENDCLUB

Immer wieder versammeln sich Jahr für Jahr im Club theaterliebende Jugendliche ab 12 Jahren, um Theater

auf oder hinter der Bühne zu erleben bzw. selbst daran mitzuwirken. Die Jugendlichen können hier ihrer

Lust und Phantasie, sich und die Welt spielend zu erkunden, freien Lauf lassen. Dazu erwerben sie

grundlegende Fähigkeiten, auf der Bühne einen Vorgang, ja eine Geschichte zu spielen oder zu

improvisieren.

Gegenwärtig proben die Jugendlichen gemeinsam mit dem Seniorentheaterclub

das Stück VON WEGEN, das zur Eröffnung des 17. Schülertheatertreffens

am 29. Januar 2010 Premiere haben wird.

Die neue Spielzeit steht für die Kindermusical-Gruppe ganz im

Zeichen der Vorbereitung ihres 20jährigen Jubiläums. Ähnlich

wie im Gründungsherbst 1990 hat sich eine ganz junge Gruppe

von Mädchen und Jungen zusammengefunden und 2009

TUISHI PAMOJA viele Male erfolgreich aufgeführt. Aber bevor es

wieder auf die große Bühne geht, werden jeden Dienstag von

15.30 – 17.30 Uhr Schauspielgrundlagen vermittelt, in Chorproben

Musikalität bzw. Stimmen ausgebildet und das Tanzen trainiert.

Kontakt: Karla Dyck, Tel. 03573 / 80 12 20

Am 1. Mai 2010 hat dann das Stück MAL SO, MAL ANDERS Premiere. Kontakt: Heidrun Gork, Tel. 03573 / 80 12 67


THEATER UND SCHULE

Kinder und Jugendliche, Erzieher

und Lehrer sind uns ein besonders

willkommenes Publikum.

Sie besuchen uns nicht nur oft und

zahlreich, sondern reagieren sehr

direkt, kritisch und emotional auf

das Bühnengeschehen.

Wir bieten in unserem Repertoire über

20 Inszenierungen für alle Altersstufen.

Die Fülle reicht von DAS KLEINE WILDE TIER

für Kinder ab 5 Jahren bis zum Klassiker FAUST.

Darüber hinaus erfüllen wir selbstverständlich gern Wünsche nach

vor- oder nachbereitenden Gesprächen, Workshops, Probenbesuchen und

Führungen.

Der Erfahrungs- und Informationsaustausch mit Lehrern und Erziehern ist uns sehr wichtig.

Deshalb laden wir zu Beginn einer jeden Spielzeit alle theaterinteressierten Lehrer der

Region zum LEHRER-CAFÉ ein und verbinden diese Veranstaltung grundsätzlich mit dem

Besuch einer Endprobe des jeweiligen GlückAufFestes. Den Kindergärtnerinnen geben wir

am Ende eines jeden Jahres im Rahmen der KINDERGARTENKONFERENZ die Möglichkeit,

sich wieder von der Opulenz unserer neuesten Märchenproduktion überzeugen und verwöhnen

zu lassen.

Viele Schulen sichern sich durch Abo-Verträge die gewünschten Vorstellungen und preisgünstigere

Karten. Die Schule verpflichtet sich dabei zu mindestens drei Besuchen.

Wieder bietet die NEUE BÜHNE mobile Klassenzimmerproduktionen, die sich größter Nachfrage

erfreuen. „Alles Blau“ und eine neue Klassenzimmerproduktion können von den Schulen als

Gastspiel gebucht werden.

Mit der Musikschule unseres Landkreises verbinden uns enge Kontakte. Ihre Konzerte ergänzen den

Spielplan und erfreuen unser Publikum auf schönste Weise. Geplant sind folgende Konzerte:

das Weihnachtskonzert am 5. Dezember 2009 um 14.30 und 17.00 Uhr

und rock-pop-action am 14. März 2010 um 17.00 Uhr.

Ein Höhepunkt des Spielplans, insbesondere für alle theaterspielenden Kinder und Jugendlichen

der Region, ist das alljährlich stattfindende Schülertheatertreffen unter der Schirmherrschaft des

Brandenburger Bildungsministeriums. Das 17. Schülertheatertreffen ist für die Zeit vom 29. JANUAR

bis 1. FEBRUAR 2010 geplant. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2009.

Kontakt: Karla Dyck, Tel. 03573 / 80 12 20


DER SENIOREN-

THEATERCLUB

Anfang 2005 gründete sich der Seniorentheaterclub. Inzwischen ist er eine feste Einrichtung, eine Bereicherung für das Theater,

die Stadt und die Region, vor allem aber für jedes Mitglied selbst.

Die Aufnahme in den Seniorentheaterclub ist immer möglich. Voraussetzung ist, dass jeder Interessent neben Spielfreude auch

viel Zeit und Energie für die Theaterarbeit mitbringen sollte. Die Senioren sind in die großen Aktivitäten des Theaters, wie die

GlückAufFeste und Gastspiele, fest eingebunden. Darüber hinaus wird gegenwärtig für das Projekt VON WEGEN geprobt, gespielt

und getanzt. Die Premiere findet am 29. JANUAR 2010 statt.

Kontakt: Karla Dyck, Tel. 03573 / 80 12 20

SEHR GEEHRTES PuBLIKum,

was kann ein Verein mit inzwischen weit über einhundert Mitgliedern

leisten, der sich zur Aufgabe gestellt hat, das Theater NEUE BÜHNE zu

fördern? Sich um zusätzliche Finanzen kümmern? Sicher, das ist wichtig,

und wir bemühen uns in enger Zusammenarbeit mit dem Theater, dass

Einzelpersonen und Unternehmen Geld für dieses Theater spenden. Das

ist immer gut angelegtes Geld, meinen wir – BEI UNS IST IHR GELD

SICHER. Aber das kann nicht alles sein.

Vor allem geht es darum, dass in der Öffentlichkeit ein Klima erhalten

bleibt, das ganz selbstverständlich davon ausgeht: Dieses Theater

gehört zur Region. Vielleicht passt sogar der altmodische Begriff

Heimat. Es wäre jedenfalls nach Meinung vieler Menschen im

Revier nicht wirklich unsere Heimat, fehlte das Theater.

Anders gesagt, die Frage, ob es bei uns noch das Theater

gäbe, muss sich doch endgültig erledigt haben. Die Besonderheit

Senftenbergs war und ist, dass es hier ein fest verankertes Theater

gibt, nicht als Provinztheater mit provinziellem Anspruch,

sondern ein Theater, das das richtige Leben und damit die

Welt zum Gegenstand hat. So leistet dieses Theater einen

Beitrag, damit das Nützliche schön und das Schöne

nützlich wird, wie es Jurij Br zan einmal sagte.

Wir loben Preise für die beste Schauspielerin und den besten Schauspieler

aus, vergeben Förderpreise, organisieren Gespräche mit Schauspielerinnen

und Schauspielern, Kulturpolitikerinnen und Kulturpolitikern. Wir unterstützen

die Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit. Wir tun Nützliches.

Und das ist gut so.

Werden auch Sie Mitglied der Gesellschaft der Freunde und Förderer der

NEUEN BÜHNE Senftenberg e.V. und helfen Sie mit, dass das Theater

immer mehr Gäste aus unserer Region und auch von weit her anregen,

unterhalten und auch etwas belehren lassen kann. Mit einem

Jahresbeitrag von fünfundzwanzig Euro sind Sie dabei, Unternehmen

zahlen etwas mehr. Ich lade Sie herzlich ein, bei uns mitzumachen.

Ihr

GERD-RÜDIGER HOFFmANN

Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde und Förderer

der NEUEN BÜHNE Senftenberg e.V.

Kontakt:

Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann, MdL

Bahnhofstraße 28, 01968 Senftenberg

Tel. / Fax: 03573 / 14 84 65

E-Mail: foerderverein@theater-senftenberg.de

Martina Noack (Intendanzsekretärin), Tel.: 03573 / 80 12 11


WIR DANKEN

enviam, Chemnitz * Firmengruppe Drochow * Heinz und Heide Dürr Stiftung, Berlin *

Sparkasse Niederlausitz * Stadtwerke Senftenberg * Vattenfall Europe mining AG, Cottbus *

Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster, Lauchhammer * Adler Apotheke * AGRO DATA

EDV Service, Sergen * ALB Dach- und Ausbau GmbH * Allianz Generalvertretung Alfons Dürr,

Großräschen und Allianz Kulturstiftung, Berlin * Martl Apelt * Apotheke am Schlossparkcenter *

Apotheke am See * Araltankstelle Inh. Claudia Uhlig * ARAMIS Apotheke im Kaufland *

Arbeitsbekleidung Gertrud Eber * Berufsbekleidung Elke Pilaske, Großräschen * Arztpraxis Dr.

Bodo Bauer, Schwarzheide * Arztpraxis Dr. Christiane

Braunwarth-Köhler * Arztpraxis Dr. Steffi Kunze * ASB –

Wohnpark Lausitzer Seenland * ASS Automobilservice

GmbH * Augenarztpraxis Dr. Jörg Hanusch * Autodienst

Elbing * Autohaus Klaus, Lindenau * Autohaus Lehmann *

Autohaus Mosig GmbH * Autohaus Petsch GmbH * Autohaus

Uhlig * Autoservice Noack, Neu-Seeland * Autoteile Mittig,

Brieske * Bäckerei Volker Richter * Basalt-Actien-Gesellschaft,

Großkoschen * BASF Schwarzheide GmbH * Bauingenieurbüro Axel

Schröder * Baumanagement Hoffmann & Kaiser * Baumpflege Subatzus &

Bringmann GbR, Dörrwalde * BEA Elektrotechnik und Automation Technische

Dienste Lausitz GmbH * Betten- und Aussteuerhaus Linke * BIKO Birkigt & Ko.

Planungsbüro * Blaumark Steuerberatungsgesellschaft * Blumen Mädler GmbH & Co.

KG * Blumenhaus Opitz, Schwarzheide * Blumenhaus Scholz * Blumenhaus Steinig,

Lauchhammer * Blumenwerkstatt Andrea Golk * Bodensanierung Hoogen * Boden &

Wandbeläge Lindner * Prof. Klaus Börner * Gisela Bsdok, Heimtextilienfachgeschäft

für Gardinen * Buchhandlung „Glück Auf“ * Buder Elektrohausgeräte * Bürobedarf

Gemeinhardt * Casa Immobilien * Thomas Domin * DRK, Senftenberg * K. + A. Eick *

Elektro Pötschke GmbH * E.S.K. Sicherheitsdienst, Altdöbern * EUROLOGISTIK GmbH *

Expert ESC GmbH * Fa. Thienelt, Drebkau * FGT Glaswerk GmbH, Kleinkoschen * Fielmann

AG & Co * Figaro Senftenberg Friseur & Kosmetik * Fischer & Partner, Schwarzheide *

Fleischerei Lehmann, Ruhland * Förster Drucklufttechnik * Förster Klempnerei, Hosena *

Friseur Petack * Fuhrgeschäft und Containerdienst Richter, Schwarzbach * Gaststätte

Dobra, Niemtsch * Gebäudereinigung Dietrich * H + N Gering Malerbetrieb GmbH,

Schwarzheide * Gesellschaft der Freunde und Förderer der NEUEN BÜHNE Senftenberg e.V. *

Gesellschaft für Montan- und Bautechnik * Getränke Schenker GmbH * Sokrates Giapapas *

Glaserei Michael Baatz, Brieske * Glas & Porzellan J. Webner * Bettina + Erhard

Gleinig * Goldschmiede Schroetel * Bernd Gork * Renate Gottwald * Griechisches

Restaurant „Olympia“ * Bernd Grötsch * Ingeborg Grünberg * Heimtextilien Fachgeschäft

für Gardinen Gisela Bsdok * Heizung-Sanitär Geißler * Hotel Kronprinz * IAB

Industrieanlagenbau GmbH * IBA Fürst-Pückler-Land, Großräschen * IBAR Systemtechnik

GmbH * IMPULS – Verschleißtechnik GmbH * Ingenieurbüro Werner Meißner, Lauchhammer *

Interfish, Brieske * Ipro Dresden * Irish Pub, Christian Wilke * Wolfgang Kaiser * Kalisch Computer-

und Kassensysteme GmbH, Lauchhammer * Klavierstimmer Peter Apelt * Eva Klein * Rosemarie

Kleppisius * Klinikum Niederlausitz * Harald Konczak * Jens Kranke, Ruhland * Kretschmer

Transporte GmbH, Schwarzheide * KÜCHEN RIESE * KWG Kommunale Wohnungsgesellschaft

mbH * Landkreis Oberspreewald-Lausitz * Lausitzbote, Schipkau * Dr. Christoph Lehmann *

LIONS Club * Liesk Baustoffe GmbH, Schwarzheide * LMBV * Logopädie Claudia Nerger *

Gerhard Mai * MAN TAKRAF Fördertechnik, Lauchhammer * Marien-

Apotheke * Medizinische Einrichtungs GmbH *

Uwe Meier, Ortrand * Modehaus Dommaschk *

Modehaus Voigt * Musikschule des Landkreises

Oberspreewald-Lausitz * Dr. Gabriele + Dr.

Bernhard Noack * Parfümerie Dommaschk *

PC-Soft GmbH * Pension Mandy * Pflegeheim

Evita GmbH * PonSys GmbH * Radiologische

Praxis Dr. Karich * Rathaus Apotheke * Raum-

ausstattung Kilian, Lauchhammer * Rechts-

anwälte Dr. Grabau & Kollegen * Rechtsanwalts-

kanzlei Grehn, Weiß & Kollegen * Rechts-anwaltskanzlei

Krahl & Dreßig * Rechtsanwalt Mittermaier * Rechtsanwälte

Thieß & Weber * René Paul Elektroplanungen * Ristorante Pizzeria „La Villa“ *

Ristorante Pizzeria „Due Fratelli“ * Rohrleitungs- und Tiefbau GmbH, Cottbus * SAKURA

GmbH * Sanierungsgesellschaft, Lauchhammer * Schwarze Elster-Recycling GmbH,

Großräschen * SDF Produktion, Finsterwalde * Seat Autohaus Klonowski * Seniorenheim

Großräschen * S. H. Genussmanufaktur * Sicherheitsdienst Preuß, Guteborn *

Snowtropolis * Solartechnik Richter * Karin + Frank Sperling * Spezialgeschäft für

Genussmittel Dieter Körner * SpreeGas GmbH, Cottbus * Stadtverwaltung Senftenberg *

Steuerbüro Ehmke, Schwarzheide * Steuerbüro GEORGE, LENTZSCH & Partner *

Steuerbüro Heßmer * Strandidyll Schneider * Strike Bowling & Bar * STS Scan Truck

Service GmbH, Kleinkoschen * Südbrandenburgischer Nahverkehr * Taxi Döge * TBA

GmbH & Co. KG * T.D.SIGN Werbung * Tengler´s Bücherecke * ThyssenKrupp Xervon

GmbH, Schwarze Pumpe * Cathrin Uhl * Unternehmensberatung Straßburg * Uwe

Kirste, Bausachverständiger * Vermessungsbüro Ralph Schulze * Verlag-LAUSITZECHO *

Versicherung Klauka * Vestas Lauchhammer * Video-Aktuell * Vital Fitnessclub & Sportbar *

WAL Betriebsführungs GmbH * Kerstin + Ralf Weide * Werbe- und Medienzentrum GmbH,

Lauchhammer * Wohnungsbaugenossenschaft Senftenber * Zahnärztin für Kieferorthopädie

Christine Hänisch * Zahnarztpraxis Dr. Klaus Podyma * zinnober architektur senftenberg *

Züblin Stahlbau GmbH, Hosena * Zweckverband Erholungsgebiet Senftenberger See

Die NEuE BÜHNE wird gefördert mit mitteln des ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Die NEuE BÜHNE wird gefördert mit mitteln des ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

KABARETT

Kabarett gibt es bei uns 5 Mal am Montag.

Hochkarätig, einfallsreich, urkomisch,

heiß begehrt. Je nach Platzgruppe

kostet dieses Abo zwischen

65 und 100 Euro.

Damit können Sie 25%

gegenüber dem Einzel-

kauf sparen.

KABARETT

ABO

PREMIEREN

Premieren sind immer etwas ganz Besonderes –

Spannung, Herzklopfen, Freude, Feiern.

Seien Sie in dieser Spielzeit 6 Mal mit dabei

und sparen Sie 25% gegenüber dem Einzelkauf.

Das Premieren-Abo kostet 92 Euro.

PREMIEREN

ABO

Mit dem Erwerb einer AmPHI-CARD sichern Sie sich attraktive Rabatte

auf die Ticketpreise im Amphitheater.

Sie gilt für 44 Veranstaltungen und ist außerdem übertragbar!

Für eine einmalige Gebühr in Höhe von 30 E erhalten Sie für sich und eine Begleitperson bei 44

Amphitheater-Vorstellungen im Sommer 2009 eine Ermäßigung von 25% auf den Kartenpreis.

Da kann der Sommer kommen!

ZuGABE

Alle Inhaber einer AmPHI-CARD können die Generalprobe unseres 6. GlückAufFestes GRABBE

kostenlos besuchen.

Bitte melden Sie sich bald an. Die Kapazität ist begrenzt.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.


THEATERKASSE: in der NEUEN BÜHNE Senftenberg

Theaterpassage 1, 01968 Senftenberg

Wir haben für Sie geöffnet:

montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 uhr

IHRE ANSPRECHPARTNER: maren Pfeiffer-Schleiff

Hannelore Grötsch

Die Abendkasse öffnet immer 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Telefon: +49(0)3573 / 80 12 82

KARTENRESERVIERuNG: Telefon +49(0)3573 / 80 12 86

Fax +49(0)3573 / 79 23 34

E-mail karten@theater-senftenberg.de

Reservierte Karten liegen bis 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

an der Abendkasse für Sie bereit.

GuTSCHEINE: Eine tolle Geschenkidee für Geburtstage, Jubiläen, Feierlichkeiten

aller Art.

Zu erhalten an der Theaterkasse.

Alle Preise inklusive Garderobengebühr.

Für sonstige Sonderveranstaltungen und Gastspiele

können abweichende Preise kalkuliert

werden.

ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten,

Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende,

arbeitslose und sozialberechtigte Personen,

Schwerstbehinderte, die eine Begleitperson

benötigen, und deren Begleitperson, – gegen

Vorlage eines gültigen Ausweises.

PREISGRuPPE

I II III Studio

PREmIERE Normal 20 E 18 E 16 E 18 E

Abo 92 E 92 E 92 E

ABENDVORSTELLuNG Normal 15 E 14 E 13 E 14 E

Ermäßigt 10 E

KINDERVORSTELLuNG Normal 8 E

Ermäßigt

6 E

Kinder bis 6 J. 3 E

SCHuLVORSTELLuNG Gruppen 6 E

Abo Gruppen 4 E

Kinder bis 6 J. 3 E

KABARETT Normal 25 E 20 E 15 E

Abo 100 E 80 E 65 E

LESuNG Normal / Ermäßigt 8 E 5 E

KINO 8 E

DER INTENDANT LäDT EIN

(inkl. 2-Gänge-Menü)

GlückAufFest Vorverkauf

29 E

28 E 25 E 23 E

Abendkasse

32 E

5 E Tag: An einem Tag im Monat gibt es bei uns Theater für 5 E auf allen Plätzen.


FESTE FEIERN

HOcHGEScHäTzTES PUbLIkUm,

den deutschen Jubiläen ist die neue Spielzeit speziell

gewidmet. Beispielsweise: 60 Jahre Grundgesetz, 20 Jahre

Wir Mauerfall feiern gern. oder Am 2000 liebsten Jahre gemeinsam. Schlacht Wo im es Teutoburger sich trifft. Im Wald.

Rangfoyer. Aber es gibt Im Theaterhof. obendrein ein Im Garten ganz kleines oder Zelt. feines Am Lagerfeuer. Jubiläum – für

Einen das übrigens Anlass gibt auch es dieses immer. Spielzeitheft Das 6. GlückAufFest steht –, welches GRABBE. hier

Sechs erwähnt weitere sein Premieren. soll. Fünf Spielzeiten Den Tag der unter offenen meiner Intendanz

Tür. sind vollbracht, Weihnachten. zusammen Frauentag. mit einem Hochkarätige wunderbaren Leitungs-

Kabarettisten. team, einem künstlerischen Bekannte Autoren. Ausnahmeensemble, Die beste einer hoch

Schauspielerin motivierten Belegschaft des Jahres. – und Den gemeinsam besten mit unserem

Schauspieler des Jahres. Die Kochkünste berühmter

treuen Publikum, über einer Viertelmillion Zuschauern.

Gäste. Theaterkino und seine Stars. Schülertheatertreffen.

Fünf Jahre, die zu den schönsten und glücklichsten meines

bisherigen Lebens zählen und von denen ich – als ich fünf

Jahre alt war (siehe kleines Foto) – noch nichts ahnte.

Und am doch 4. Juli gibt 2009 es bei die uns allen zwischen der Kindheit und dem

Erwachsensein geschichtenreiche und geschichtsträchtige

AMPHI-PARTY

Zusammenhänge. Diese Zusammenhänge zwischen sehr

persönlicher Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wer-

20 den in JAHRE unserer 6. gemeinsamen ’89 Spielzeit der Stoff sein,

von aus WIR dem wir SIND Theater DAS machen. VOLK Wir, das sind neben vielen

bis vertrauten KEINER Gesichtern WILL‘S GEWESEN auch sechs SEIN neue Gesichter im

Schauspielensemble.

Mit Live-Musik, Feuerwerk und Bus-Shuttle

am Senftenberger See

Unsere künstlerischen Erfolge, unsere große lokale und

überregionale Akzeptanz verdanken wir auch den vielen

engagierten Partnern vor Ort und der Region, aber vor allem

der sehr, sehr angenehmen, kompetenten und großzügigen

Zusammenarbeit mit den Trägern des Theaters und deren

Unterstützung.

Großen Dank immer wieder dem Landkreis Oberspreewald-

Lausitz, der Stadt Senftenberg und dem Brandenburgischen

Kulturministerium in Potsdam.

Ich kann sagen, wir sind mit dem uns anvertrauten Geld

verantwortungsbewusst umgegangen und haben es sogar

vermehrt. Dies ist leider bei vielen Banken nicht so. Aber

hier im Theater gilt weiterhin: Bei uns ist das Geld unserer

Zuschauer sicher.

Herzlich Willkommen also und Glück Auf

und anregendes Blättern in unserem „Familienalbum“!

Ihr Sewan Latchinian

Intendant

ImPRESSum

Zweckverband „NEUE BÜHNE – Niederlausitzer Theaterstädtebund Senftenberg“ – Gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft,

Forschung und Kultur des Landes Brandenburg – 01968 Senftenberg, Theaterpassage 1 – www.theater-senftenberg.de – Intendant: Sewan

Latchinian – Spielzeit 2009 / 2010 – Redaktion: Karla Dyck, Gisela Kahl, Andreas Stanicki, Esther Undisz, Anne Zwanzig – Text Philosophie heute

und Förderverein: Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann – Konzept und Grafiken: Tobias Wartenberg – Layout: KM Design, Berlin – Fotos: Steffen Rasche –

Druck: Primeline, Berlin – Redaktionsschluss: 9. April 2009

UNTERWEGS IN OSL – UND DER WELT

Als Theater, dass neben der Stadt Senftenberg auch vom Landkreis OSL und dem Land Brandenburg subventioniert wird, versteht es sich von selbst, dass

die NEUE BÜHNE nicht nur in Senftenberg zu Hause ist, sondern auch in vielen anderen Städten des Landkreises und des Landes Brandenburg, ob nun

in Lauchhammer, Ortrand, Ruhland, Lübben, Finsterwalde, Forst, Frankfurt / Oder und und und. Dabei gibt es kaum Stücke, die nicht auf Reisen gehen.

Märchen für die Kleinen sind genauso dabei wie Klassiker, moderne Stücke oder Schulvorstellungen. Und fast immer sind alle Veranstaltungen ausverkauft,

das heißt, die NEUE BÜHNE hat in all diesen Städten einen festen und ständig wachsenden Stamm von Zuschauern.

Häufig geht die Reise aber noch weiter, zum Beispiel nach Ansbach in Bayern, Lippstadt in Nordrhein-Westfalen, Baden in der Schweiz

oder Brixen und Meran in Italien. Diese Gastspiele bringen nicht nur einen Teil der zu erwirtschaftenden Eigeneinnahmen,

sondern sind ein sehr beredtes Zeugnis für den außergewöhnlichen künstlerischen Ruf, den die NEUE BÜHNE

in Deutschland und im Ausland genießt.

Die Rezensionen, die die Mitarbeiter von diesen Reisen mitbringen, sind in der

Regel des Lobes voll über das kleine Theater aus der Lausitz. Sie machen auf

diese schöne Weise die Stadt Senftenberg w e i t über die Landesgrenzen

hinaus bekannt.

Ein mehrfacher Erfolg für alle, die dem Theater bereits über 60 Jahre

eine Heimat in Senftenberg gegeben haben!


w w w . T h E a T E r - S E n f T E n b E r g . D E

DEn DEuTSchEn JubILäEn.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine