STRAUBING STRAUBING - Regensburger Stadtzeitung

regensburger.stadtzeitung.de

STRAUBING STRAUBING - Regensburger Stadtzeitung

RSZ Nr. 7/08 · Juli 2008 · 25. Jahrgang

Solomon Burke (18. Juli)

Claudia Koreck (20. Juli)

(20. Juli)

(18. Juli)

(19. Juli)

The Puppini Sisters (19. Juli)

www.regensburger-stadtzeitung.de

Eumir Deodato (19. Juli)

Reamonn (17. Juli)

Percy Sledge (18. Juli)

WWW.JAZZANDERDONAU.DE

�����������������������������������

STRAUBING

17.–20. Juli

präsentiert:

Sergio Mendes (19. Juli)

PASSAU


neugierig leben.

2 Die Regensburger Stadtzeitung

8. JULI – 26. AUGUST

IMMER DIENSTAGS AB 21.00 UHR AUF ARTE

SUMMER OF THE 70s

mit Highlights wie THE BEE GEES, SHAFT, PINK FLOYD AT POMPEJI, EMMANUELLE,

JAMES BROWN, BOB DYLAN, ABBA – SUPER TROUPERS und ZIGGY STARDUST.


Juli 2008

Für diese Ausgabe…

…fangen wir bei der Null an . Soviel Kenntnis hat die Stadt Regensburg davon,

dass sich eine „Rumänen-Mafia“ am Recyclinghof in der Markomannenstraße

herumtreiben soll . Genau das aber haben besorgte Regensburger der Stadtzeitung

erzählt . Seite 8 .

…machen wir mit vier Nullen (und einer 17) gleich weiter . 170 .000 Euro soll der

Wochenblatt-Geschäftsführer ja an Schmiergeldern bezahlt haben . Das Neueste

über den Skandal steht auf Seite 11 .

…bleiben wir bei der Null . So viele Wünsche sollten noch bei der Ferienplanung

offen stehen, wenn sie unseren Sonderteil Urlaub in Ostbayern – Ferien daheim

gelesen haben . Er beginnt auf Seite 18 .

. . .schließen wir auch mit der Null . Denn soviel Ahnung haben wir in diesem

Augenblick . Ist Deutschland jetzt gegen die Spanier Europameister geworden

oder nicht? Während wir dieses Heft zusammen bauen, ist im Finale jedenfalls

noch kein Tor gefallen . Sie hingegen wissen schon, wie es ausging . Aber wir

trösten uns auch hier mit der Null . Wenn Deutschland so viele Gegentore kassiert

hat, haben wir das Ding gewonnen . Null Problemo, oder?

Inhalts...

...verzeichnis

8 Die Recycling-Geier

12 Maiandacht

18 Urlaub in Ostbayern

64 Essen auf dem Land

Stadtplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4

PEEP´le . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6

Die Recycling-Geier . . . . . . . . . . .8

Kein gläserner Bürger . . . . . . . . . .9

Fußball ist unser Leben . . . . . . .10

Wochenblatt-Skandal . . . . . . . . .11

Maiandacht . . . . . . . . . . . . . . . .12

In & Out . . . . . . . . . . . . . . . . . .14

Aufgespürt . . . . . . . . . . . . . . . . .16

Urlaub in Ostbayern . . . . . . . . .18

Der Altstadtengel . . . . . . . . . . . .28

Jazz an der Donau . . . . . . . . . . .30

Boomtown . . . . . . . . . . . . . . . . .31

Als Preiß in Bayern . . . . . . . . . . .32

Kultour . . . . . . . . . . . . . . . . . . .34

Programm . . . . . . . . . . . . . . . . .40

Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .53

Auto . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .58

Film . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .62

Essen auf dem Lande . . . . . . . . .64

Panorama . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Biergärten . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Buch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Nachtschicht . . . . . . . . . . . . . . .76

Love Parade . . . . . . . . . . . . . . . .81

Kleinanzeigen . . . . . . . . . . . . . .82

Intro & Inhaltsverzeichnis

Die Regensburger Stadtzeitung 3


Stadtplan

1

3

4 Die Regensburger Stadtzeitung

��������������������

Mit Pringles Rice

nach Peking reisen

2

Pringles Rice goes Asia. Mit zwei neuen würzigen Geschmacksrichtungen -

„Sweet & Sour“ und „Thai Chilli & Lime“

- liefert Pringles den optimalen Snack zu den Olympischen Spielen in Peking.

Die Sorten gibt es nur kurze Zeit in limitierter Auflage.

Pringles Rice unterscheidet nahezu nichts vom Pringles Original,

der einzige Unterschied: Sie sind aus Reis und das bei

30% weniger Fett.

Passend zum Thema verlost Pringles Rice unter www.

pringles.com/china eine China-Reise für zwei Personen. Die

Aktion startet am 11.7.08 und wird über Displays im Handel

und ein spezielles Siegel auf den Dosen beworben.

Außerdem verlosen Pringles und die „Regensburger

Stadtzeitung

10x1 Paket mit dem knusprigen Snack

Aus was ist Pringles Rice hergestellt?

Karte oder Mail an die Reaktion, Einsendeschluss: 18.7.08

4

Juli 2008

In der 7

Stadtmitte...

... wo sonst

3

����������

2

1

Regensburger Stadtzeitung &

Veranstaltungsservice

Margaretenstraße 8

Kostenlose Tiefgaragenplätze

Idealer Treff für Genießer

Täglich kaltes Buffet, hausgemachte

Nudeln, Frischfisch aus dem Mittelmeer

2 Sonnen - Terrassen

Nürnbergerstraße

4

Friedenstraße

11


10

9

Steinweg

1

8

3

Regensburg Arcaden

Juli 2008

1 7

1

Donaueinkaufszentrum

10 11

9

8

3

Stadtplan

Tel. 0941 / 85271

www.tierschutzverein-regensburg.de

��������������������������������

Die Regensburger Stadtzeitung 5


PeeP´le

by Magic

PeeP´le

by magic

Sonnenwende 2008: Bayerns größtes Sonnwendfeuer auf den Feldern vor Schloss Pürkelgut.

Dr. Franz Rieger (li) und Philipp Graf von und zu Lerchenfeld

(Mi) beim Kampf um den Goldenen Pürkel.

Mittelalterliche Musikgruppe um Julia Gassner bei „Hexentanz

und Feenzauber 2008“: „Gaudium Brachialis“.

Bei der Einweihung vom ÄrztehausWest, v.li.: Carolin

Kronseder, Dr. med. Rudolf Bertanioli (Chefarzt

Wirbelsäulenzentr.Bad Griesbach) und Lebensgefährtin

Edeltraud Stolze.

6 Die Regensburger Stadtzeitung

Schöne Maiden auf Schloss Pürkelgut: Veronika Kindl und

Katrin Ebner.

Die gesamte Mannschaft der tapferen Kämpfer um den Goldenen Pürkel auf Schloss Pürkelgut.

Trafen sich bei der BMW-Gala 2008: Starkoch

Stefan Marquard (li) und Kerstin Schaffelhuber

(Assistentin Geschäftsltg. Veranstaltungsservice

Regenburg Peter Kittel GmbH)

mit Lebensgefährten René Reitinger.

Feierliche Weihe vom ÄrztehausWest, v.li.: Zahnarzt

Burkhard Tanner, Dr. Bernd Meyer, Dr. Ludwig

Hecht, Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller, Dr.

Andreas Harlass-Neuking (hi.), Apothekerin Tanja

Schütz und Physiotherapeut Wolfgang Brummer.

Juli 2008

Spendenübergabe bei der BMW-Gala, v.li.: Werksleiter

Dr. Anton Heiss, Prof. Alf Zimmer (Uni-Rektor), Alexandra

Polzin (TV-Moderatorin), Harry Landauer (Funkhaus),

Prof. Michael Nerlich (Vors. Rettungszentr., Ltg. Unfallchir.-Uniklinik)

und Martin Wunnike (Verlagsleiter MZ)

Geburtstagsfeier bei „Hexentanz und Feenzauber“: V.li.:

Madlén Kahls-Kagerer (Funkhaus) mit Daniela Beier und

Karin Hofmann (re.) von der FitnessCompany.


Garteneröffnung von Phantasie & Garten 2008 auf Schloss Thurn und Taxis: V.li. Stephan Stehl

(Gesamtgeschäftsf. T + T), Anna Lena Freyenhagen (Vize-Miss Germany)und Veranstalter

Peter Kittel. Ganz rechts: Gerti Rißmann (T+T Immobilien)

Gratulierten der Belegschaft vom neuen ÄrztehausWest:

Dr. med. Gerhard Ascher (Facharzt Orthopädie) und

Helmut Hoffmann (Eden-Reha) mit Gattin Nane Hoffmann.

Im Rahmen von „40 Jahre Regensburger Jugend malt und zeichnet“ unterstützt das

Donau-Einkaufszentrum zehn Schulen mit insgesamt 4000 Euro. Geschäftsführer

Gerd Temporale (li) überreichte die Schecks an die Lehrkräfte.

Pech für Daniel Zieglmüller aus Regensburg. Er trat

zum „100.000 Euro-Tor“ von Antenne Bayern in der

Münchner Allianz-Arena an. Leider ohne Erfolg.

Juli 2008 PeeP´le

Quelle Regensburg unterstützt Notleidende und spendete an

„Charivari Einzelschicksale e.V.“. V. li.: Oliver Sommer (Filialleiter

Quelle) Armin Wolf (Charivari) und Juan Carlos Gil Sanchez (Vorst.

Charivari Einzelschicksale e.V.).

Das Mittelalter lässt grüßen: Mit Freude und viel

Engagement bei „Hexentanz und Feenzauber“.

Gewinner des „Media Markt Racedriver Cup“. V.li.: Sandor Szabo (3.),

Martin Röwert (1.), Jan Zander (2.) mit Harald Fischer (Media Markt,

Cuporganisator). Hauptpreis: Porsche-Super-Cup Training mit Teilnahme

am Porsche-Super-Cup/Hockenheimring.

Die „DEZ-Einkaufsfamilie 2008“ ist gefunden. V.li.:

Daniel Pfaller (Donaueinkaufszentrum) überreichte

den Gutschein an Lilia Rangel (mit Frida Citlali

und Sigrid Yaretzi) und Bernhard Michel.

Magics Tipps

4.7.

Regensburger Casino

Nacht im Haus Heuport,

19 Uhr

11.-23.7.

Thurn und Taxis

Schlossfestspiele

16.7.

Barbara Schöneberger

20.30 Uhr

17.7.

David Garrett,

20.30 Uhr

23.7.

Liza Minnelli,

20.30 Uhr

by Magic

Solvig Blumenthal, Geschäftsleiterin

des neu eröffneten METRO

Cash & Carry-Großmarkts an der

Bajuwarenstraße.

17.-20.7.

Jazz an der Donau

in Straubing,

www.jazzanderdonau.de

19.7.

Open Air am Sarchinger

Weiher

19.-20.7.

Lieder im Park,

Dörnbergpark, 19.30 Uhr

25.7.

Benefizkonzert der

Regensburger Domspatzen,

Dom, 19.30 Uhr

Die Regensburger Stadtzeitung 7


Recycling-Geier

Der Flohmarkt in der

Markomannenstraße

ist bei Osteuropäern

sehr beliebt. Mafiöse

Strukturen will die

Stadt Regensburg

aber nicht erkennen.

Der Besucher der Flohmarktes auf dem Recyclinghof

in der Markomannenstraße suchte

einen alten Ofen. Er wollte also in der Halle

ein wenig stöbern in den Sachen, die von

ihren Besitzern ausgemustert wurden und die

die Stadt an den Mann bringen will, um den

Müllgebühren-Haushalt zu entlasten. Da fielen

ihm die drei Osteuropäer auf, die sich mit Ein-

Zack und weg: Kaum war der Wagen in die Halle gerollt, war der rote Koffer

schon gesichert.

8 Die Regensburger Stadtzeitung

kaufswagen strategisch geschickt in der Halle

platziert hatten. In ihren Wagen hatten sich

bereits einige Gegenstände angesammelt. Die

Männer warteten. Regungslos saßen sie da.

Doch dann ging alles blitzschnell: Ein Mitarbeiter

des Recyclinghofes brachte auf einem

Handkarren neue Ware. „Wie die Geier haben

sich die Männer dann auf den Wagen gestürzt,

alles herunter

gerissen, was nicht

niet- und nagelfest

war“, erzählt der

Regensburger. „Ich

hätte keine Chance

gehabt, wenn ich

dort etwas entdeckt

hätte.“ Die „Beute“

sei dann in den Einkaufwagen

verstaut

worden, anschließend

sei das Trio

wieder in scheinbare

Lethargie verfallen

Die Männer, so erzählt

ein Mitarbeiter

des Wertstoffhofes,

seien auf dem Flohmarkt

gut bekannt.

Juli 2008

Die Recycling-Geier

Besucher des Flohmarktes sprechen von organisierten Banden, die

sich alles unter den Nagel reißen, was nicht niet- und nagelfest ist

„Die sind öfter hier“, so der Arbeiter, der

unerkannt bleiben möchte. „Immer wenn wir

irgendetwas Verwendbares in die Halle bringen,

schlagen sie zu. Sie bleiben meist den

ganzen Tag und deponieren die Ware dann in

ihren Wagen. Abends kommt ein anderer Mann

mit einem Lieferwagen, bezahlt die ganzen Sachen

und lädt sie ein.“ Der städtische Beschäftigte

spricht von einer „Rumänen-Bande“

Auch der Stadtzeitung bot sich beim Ortstermin

ein ähnliches Bild: Drei Männer und eine

Frau warteten mit ihren Einkaufswagen auf die

Anlieferungen und dann schlugen sie zu. „Das

sind ja richtig mafiöse Zustande“, wunderte

sich eine Flohmarkt-Besucherin. „Die schnappen

das Zeug vor der Nase weg und dann

verscheuern sie es teuer.“

Von einer „Rumänen-Mafia“ indes will die

Stadt nicht sprechen. „Davon ist uns nichts

bekannt“, teilt die städtische Pressestelle mit.

Dass neben deutschen auch ausländische Bürgerinnen

und Bürger zum Flohmarkt in der

Markomannenstraße kommen, sei durchaus

wünschenswert. „Richtig ist, dass viele der

Erwerber aus osteuropäischen Ländern kommen“.

Das hätte seinen Grund: „Dort werden

die Waren dringender benötigt als bei uns.“

(ssm)


Juli 2008

Der gläserne Mensch

Regensburger Daten sind sicher

Stadt: Noch nie zu einem Missbrauch gekommen

Die Aufregung im gesamten Land war groß in

der vergangenen Woche: Die mit der Erstellung

zahlreicher Informationsregister in Deutschland

beauftragte Firma HSH aus Ahrensfelde

hatte die ursprünglichen Zugangscodes der

Einwohnermeldeämter im Internet sichtbar

gemacht. Da einige Behörden zu bequem oder

möglicherweise zu unfähig gewesen waren,

das ihnen zugeteilte Standard-Passwort zu ändern,

waren die Datenbanken somit öffentlich

zugänglich. Konsequenz: Jeder habe sich aus

der Datenbank bedienen können und über

jeden der in diesen Datenbanken abgespeicherten

Einwohner die persönlichen Daten

wie Namen, Familienstand oder Religionszugehörigkeit

besorgen und sogar Passfotos

herunterladen können.

Insgesamt rund 500.000 Menschen wurden

so zum potenziell „gläsernen Bürger“. Das

ARD-Magazin „Report“ München berichtete,

dass auch 15 bayerische Städte und Gemeinden

von dem Datenschutz-Skandal betroffen

waren. In drei brandenburgischen Kommunen

wurden die Daten zudem nachweislich abgefragt.

Insgesamt greifen nach Angaben des

Unternehmens 425 Städte und Gemeinden auf

HSH-Software zurück.

Stadt kein Kunde des

Skandal-Unternehmens

Die gute Nachricht: Regensburg gehört nicht

dazu. Die Verwaltung der Oberpfalzmetropole

hat die Dienste des Unternehmens HSH laut

städtischer Pressestelle zu keinem Zeitpunkt

in Anspruch genommen. In der Stadt erfolgten

die Abfrage und der Datenzugriff über eine

spezielle Software, die ein ausgefeiltes Berechtigungskonzept

bereitstelle.

Somit seien die Daten geschützt, die die

Stadt Regensburg auch nutze. Zugriffe auf

Daten sind nur für die Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter der Verwaltung möglich, die dafür

autorisiert wurden. Die Daten liegen in einem

physisch geschützten Bereich des Rechenzentrums

der Stadt Regensburg.

Wohl auch darin liege begründet, dass es

„weder in der Vergangenheit noch zum gegenwärtigen

Zeitpunkt zu einem Missbrauch der

Daten“ gekommen sei.

Zumindest bei der Stadt nicht. Bei der Polizei

in Regensburg hatte es im Sommer 2006

einen handfesten Datenskandal gegeben: Zehn

Beamte hatte einem früheren Kollegen, der

mittlerweile als Privatdetektiv arbeitete, auf

Anfrage immer wieder die benötigten Daten

der im Polizeicomputer gespeicherten Bürger

geliefert.

Keine Angst: Die Daten der Regensburger Bürger waren nicht von dem Skandal betroffen.

1. Familiennamen

2. Vornamen

Der gläserne Bürger:

Diese Daten speichert das Einwohnermeldeamt

Artikel 3 des Meldegesetzes regelt, welche Daten die Behörden

über ihre Bürger speichern dürfen. Konkret sind das:

3. frühere Namen

4. Doktorgrad

5. Ordensnamen/Künstlernamen

6. Tag und Ort der Geburt

7. Geschlecht

8. gesetzliche Vertreter (Vor- und Familiennamen,

Doktorgrad, Tag der Geburt,

Anschrift, Sterbetag)

9. Staatsangehörigkeiten

10. rechtliche Zugehörigkeit zu einer Religionsgesellschaft

11. gegenwärtige und frühere Anschriften,

Haupt- und Nebenwohnung, bei Zuzug

aus dem Ausland auch die letzte

frühere Anschrift im Inland

12. Tag des Ein- und Auszugs

13. Familienstand, bei Verheirateten oder

Lebenspartnern zusätzlich Tag und

Ort der Eheschließung oder der Begründung

der Lebenspartnerschaft

14. Ehegatte oder Lebenspartner (Vor-

und Familiennamen, Doktorgrad, Tag

der Geburt, Anschrift, Sterbetag)

15. minderjährige Kinder (Vor- und Familiennamen,

Tag der Geburt, Sterbetag)

16. Ausstellungsbehörde, -datum, Gültigkeitsdauer

und Seriennummer des

Personalausweises/Passes

17. Übermittlungssperren

18. Sterbetag und -ort.

Die Regensburger Stadtzeitung 9


Fußball ist unser Leben

Zwei echte Heroen des Fernsehsports: Steffen Simon (links) und Wolf-Dieter Poschmann.

Die Älteren und sehr viel Älteren werden sich

erinnern: Als Hanns Joachim Friedrichs, Wim

Thoelke und Harry Valerien das Sportstudio

moderierten oder Ernst Huberty und Eberhard

Stanjek durch die Sportschau führten, gab es

in Deutschland tatsächlich so etwas wie einen

kritischen Sportjournalismus, der sich dennoch

durch begeisternde Reportagen auszeichnete.

Unvergessen sind Stanjeks Weigerung, den

Nichtangriffspakt bei der WM 1982 zwischen

Deutschland und Österreich weiter zu kommentieren

oder Valeriens „Sappradi! Bursch!“,

wenn ein Sportler wieder mal eine besonders

waghalsige Aktion darbot.

Beste Werbung fürs Bezahlfernsehen

Nun, Friedrichs, Thoelke und Stanjek sind

längst tot, Huberty und Valerien über 80 Jahre

alt. Die ihnen nachgewachsene Generation der

öffentlich-rechtlichen Vorzeige-„Journalisten“

durften wir gerade bei der Europameisterschaft

bewundern. Zwei davon wurden vor

Jahren schon einmal treffend beurteilt, als eine

Programmzeitschrift von einem klugen Kopf

auf die Frage „Beckmann oder Kerner?“ die

Antwort „oder“ erhielt. Doch weder die ARD-

Plaudertasche (mit etwas Sachkenntnis) noch

der ZDF-Betroffenheits-Sülzer (offensichtlich

bar jeglichen Fußballverstands) sollen uns hier

weiter beschäftigen. Schlimm genug, aber an

ihr seichtes Geplänkel haben sich die Fußballfans

schon gewöhnt. Niemals gewöhnen dürften

sie sich aber an die an Slapstick erinnernden

10 Die Regensburger Stadtzeitung

Einlagen der Herren Bela Rethy, Steffen Simon

oder Wolf-Dieter Poschmann. Hat man bei Rethy

oftmals das Gefühl, er sehe etwas, was dem

gemeinen Fernsehzuschauer verborgen bliebe,

ist Poschmann ein Meister des andauernden

Sich-Selbst-Unterbrechens ohne jegliches Gespür

für Situationen. Nicht umsonst wurde ihm

bei seiner Demission als ZDF-Sportchef vor

einigen Jahren „Unfähigkeit“ vorgeworfen.

Das beste Argument, auf das Bezahlfernsehen

umzusteigen, ist aber Steffen Simon. Der Sportschau-Chef

mag ja die wohl abstruseste aller

Abseitsregeln gekannt haben, sein gnadenloser

Hang zu noch gnadenloseren Übertreibungen

hingegen macht ihn zum gnadenlosesten aller

Anbiederer, die der Fernsehsport zu bieten hat.

Ohne Unterlass – man möchte ihm zu gerne

zurufen: „Lass uns Zuschauer doch einmal

verschnaufen!“ – lässt er den Betrachter daran

teilhaben, dass ihn jeder Rückpass in nachgerade

ekstatische Verzückung versetzt, so dass

wir gar nicht wissen wollen, ob er überhaupt

noch nach Luft schnappen kann, wenn ihm

auf anderem Gebiet etwas Atemberaubendes

widerfährt.

Wir haben jedenfalls beim Kommentar des

Berliners Simon zur Mehmet-Scholl-Methode

gegriffen: Ton aus! Die Stille war himmlisch.

Keine Werbung für den SSV Jahn

Gar nicht himmlisch hingegen sind die Nachrichten,

die über Regensburgs ranghöchsten

Verein verbreitet werden. Dass sich Erfolgs-

Juli 2008

Fußball ist unser Leben

Die Erbärmlichkeiten der TV-Kommentatoren und des SSV Jahn

und Aufstiegstrainer Günter Güttler eher stillos

nach Burghausen verabschiedete, muss dem

SSV Jahn nicht unbedingt angekreidet werden,

auch wenn die zuletzt doch beeinträchtigte

Stimmung zwischen dem Coach und der Führungsriege

für den Abgang des Ex-Profis verantwortlich

gewesen sein soll.

In die Verantwortung der Jahn-Spitze fällt

jedoch das äußerst seltsame Gebaren, die Stadt

Regensburg – und somit den Steuerzahler – um

fast eine halbe Million Euro zu erleichtern.

Denn der DFB fordert für die 3. Liga einen

gewissen Standard im Stadion. Das wurde

dem SSV mitgeteilt. Unter anderem benötigt

die Tribüne Sitzschalen. Nun steht aber in der

Stadt der Bau eines neuen Stadions im Raum.

Insofern hätte vielleicht gegen die Auflagen

Einspruch eingelegt werden können. Doch der

Jahn ließ diese Frist verstreichen. Jetzt müssen

die Sitze her. Kostenpunkt: 425.000 Euro.

Und da macht es sich der Verein ganz leicht.

Denn die Stadt ist Eigentümerin des Stadions.

Also muss sie dafür aufkommen. Wenn nicht,

dann darf der Jahn nicht in der 3.Liga antreten

und die Stadt trägt Schuld daran. Welch

hübsches Drohpotenzial!

Was macht die Stadt? Sie gibt nach. In

einem so genannten „Blödsinns-Beschluss“. Die

Bezeichnung ist treffend. Man hätte sich ja

ganz einfach nicht erpressen lassen können.

Sondern sagen: Wenn sich der Jahn diese Daumenschrauben

widerspruchslos anziehen lässt,

muss er auch für die Befreiung sorgen. Also das

Geld selbst aufbringen. Und nicht andere dafür

zahlen lassen. (mü)


Juli 2008 Wochenblatt-Skandal

Wochenblatt-Skandal:

Der Showdown rückt näher

Dem „Wochenblatt“-Geschäftsführer

Herbert Zelzer steht die

wohl unangenehmste Zeit in seinem

beruflichen Leben bevor:

Der 53-Jährige Niederbayer, gegen

den die Staatsanwaltschaft

Landshut auch weiterhin intensiv

wegen Bestechung und Untreue

ermittelt, wird sich voraussichtlich

in öffentlicher Verhandlung

verantworten müssen. Nach Erkenntnissen

der Strafverfolger soll

Zelzer an den Mitarbeiter eines

Großkunden über Jahre hinweg

170.000 Euro bezahlt haben,

um sich den Anzeigenauftrag im

„Wochenblatt“zu sichern und

ihn später zu halten. Nach Auskunft

eines Sprechers der Staatsanwaltschaft

ist Zelzer geständig

(die Stadtzeitung berichtete). Der

mögliche Strafrahmen beträgt bis

zu fünf Jahre Haft.

Inzwischen könnte der „Wochenblatt-Skandal“

die Verlagsgruppe

auch wirtschaftlich beeinflussen.

Diesen Schluss lassen

jedenfalls Äußerungen eines

Rechtsvertreters von Zelzer zu:

Am Rande einer mit dem „Wochenblatt-Skandal“

in Verbindung

stehenden juristischen Auseinandersetzung

räumte Wochenblatt-

Anwalt Dr. Klaus Rehbock aus

München ein, dass der Verlag

nach Medienberichten über den

Schmiergeldskandal wirtschaftlichen

Schaden erlitten habe. Damit

hätte sich die Einschätzung

eines Brancheninsiders bewahrheitet,

der in der Stadtzeitung

(Nr. 4/2008) darüber spekuliert

hatte, dass sich der Markt unter

dem Eindruck der massiven

Bestechungsvorwürfe gegen den

„Wochenblatt“-Geschäftsführer

irritiert zeigen könnte.

Strafanzeige gegen

Detektei

Zu allem Überfluss droht nun

auch noch Unbill von ganz anderer

Seite: So hat das Wochenblatt

einen in Ungnade gefallenen

Mitarbeiter auf der Suche nach

verwertbaren Kündigungsgründen

von einer Detektei beschatten las-

Wochenblatt-Geschäftsführer Herbert Zelzer: Staatsanwaltschaft ermittelt mit

Hochdruck.

sen (die Stadtzeitung berichtete

exklusiv in Nr. 5/2008). Zwar ohne

messbaren Erfolg, da die von den

Privatermittlern herbeigeschafften

„Beweise“ vom zuständigen Arbeitsgericht

Landshut als untauglich

klassifiziert wurden.

Da die fraglichen „Erkenntnisse“

aus den Beschattungsaktivitäten

aber möglicherweise mit außerhalb

der Legalität stehenden Mitteln

gewonnen wurden, wird sich

wohl nun auch damit demnächst

die Staatsanwaltschaft beschäftigen

müssen. Der Stadtzeitung liegen

jedenfalls fundierte Informationen

darüber vor, dass gegen die

Privatermittler zwischenzeitlich

Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch

erstattet wurde.

Tendenz: Zelzer soll in den

Gerichtssaal

Auch von der Staatsanwaltschaft

Landshut hat Herbert Zelzer keine

guten Nachrichten zu erwarten.

Die juristischen Mühlen mahlen

weiterhin beharrlich. Und gab es

noch vor wenigen Wochen Anzeichen

dafür, dass der Wochenblatt-

Chef möglicherweise mit einem

Strafbefehl davon kommt – dieser

Deal, an dem Zelzers Anwälte

dem Vernehmen nach fieberhaft

gearbeitet haben sollen, hätte ihm

einen öffentlichen Gerichtstermin

erspart -, stehen die Zeichen nun

doch ganz anders. Staatsanwalt

Peter Pöhlmann wollte sich zwar

noch nicht endgültig festlegen,

sagte aber: „Die Tendenz geht zur

Verhandlung.“ Ende dieser Woche

wollen die Strafverfolger darüber

befinden.

Neben dieser spannenden juristischen

Frage dürfte die Öffentlichkeit

aber vor allem noch eines

interessieren: Die Verleger des

Wochenblattes haben sich trotz

zahlreicher Medien-Anfragen

noch immer nicht zu dem Bestechungsskandal

geäußert. Warum

schweigen Sie? Wussten auch Sie

von der Korruptionsaffäre? Oder

rücken sie ganz bewusst von ihrem

einstigen Primus ab? (ssm)

Die Regensburger Stadtzeitung 11


Schon vor Beginn der Maiandacht großes Gedränge auf der Hubertushöhe

Dr. Anton Heiss (Mi. BMW-Werksleiter)

xxxxxx und Martin Wunnike (re. MZ

Verlagsleiter)

Zitat aus der Rede:

Dr. Franz Rieger (CSU-Kreisvorsitzender),

Gattin Dr. Barbara Rieger

mit Richard Bohl (HKG).

Maiandacht auf der Hubertushöhe

präsentiert von

» Unsere begnadeten Politverschwörer

haben Regensburg ja bundesweit zügelloser

Belustigung preisgegeben! Eigentlich

müsste man den Herrschaften allein schon

für die an unfreiwilliger Komik nicht mehr

zu überbietende Nummer mit dem Parteiausschluss

für Fürst und Kollmer wg.

„Bildung eines subversiven Netzwerkes“

den deutschen Kabarettpreis verleihen! «

Bürgermeisterin a.D. Hildegard

Anke amüsiert sich köstlich.

Dr. Klaus Schulz,

dargestellt von

Dr. Bernd Stallhofer.

Zitat aus der Rede:

» Dabei weiß man

natürlich: Politiker

bekommt man nicht

stubenrein! Ja, da muss

irgendein demokratischer

Züchtungsfehler

vorliegen. Wenn ich es

Ihnen doch sag! Kaum

lässt Du sie auf die

Couch deiner Wählergunst

- ZACK! Ham`s

Dich auch schon

beschissen! «

Kneitinger-Stiftungsräte: Herbert

Männer (li) und Jochen Weigert.

Peter Kittel (re. Autor und Regiesseur der Maiandacht)

bergrüßt Raimund H öllein (li. Carolinenhütte

Kallmünz) auf der Hubertushöhe.

Zitat aus der Rede:

» Früher war die CSU – zumindest

manchmal - eine Bastion

konservativer Werte wie Sitte,

Anstand und Moral, gell Frau

Anke?

Heute dagegen präsentiert sich

die einstige Volkspartei als eine

Art Swinger-Club für Sado-

Maso-Anhänger!

So ganz nach dem Motto: Schlag

mich, tret mich und bespuck

mich! Mei duad des guad!

Ehrlich! Ich sag es Ihnen: Gegen

die Regensburger CSU sind die

Hooligans aus Manchester der

reinste Philosophenkongress! «

Martin Schmack (li. Schmack Biogas AG) und Carola und Andreas Innsinger (Mi)

Zitat aus der Rede:

» Ja Gütiger! Was seh

ich denn da! Sogar das

Bischöfliche Ordinariat

hat sich mit einer Abordnung

in diesen Sündenpfuhl

gewagt Gell,

wollts halt auch amal a

gscheids Bier dringa «

Margot Pillhatsch (Stadtzeitung), Anton

Peter und Karin Eisenhut.

Wirt der Hubertushöhe Michael

Scharff (li) und Wilhelm Meierhofer

(Siemens Niederlassungsleiter

Regensburg)

Fürstlicher Forstdirektor Hans-Peter

Fritzsche und Ehefrau Petra Fritzsche

Amüsiert: Bürgermeister

Gerhard Weber.

Elisabeth und Gerhard

Semmler (Geschäftsf. Thurn

& Taxis Vertriebsges)


Hannelore Goppel (Sabine Beintinger) reicht Oberbürgermeister

Hans Schaidinger (Martin Simon) das Wasser.

Martin Lindner (li., TVA) im Interview

mit Stadtrat Jürgen Mistol.

Original und Darsteller: Stadtrat Ludwig Artinger

(re., Freie Wähler) mit Wolfgang Plank (li.,

Funkhaus Regensburg).

Zitat aus der Rede:

» Im Welterbe, das lernt man schnell,

taugt für den Arsch nur Rohrgestell! «

Unter den Gästen: Michaela Heiss, Gattin

von Dr. Anton Heiss (BMW Werksleiter)

Immer auf Augenhöhe: Norbert Hartl (Mi.,

Marcus Klare) erklärt die Politik.

„Kultur-Papst“ Dr. Klaus Schulz höchst

amüsiert über „seine Rolle“ im Singspiel.

Zitat aus der Rede:

» erst jetzt wieder beim

Schaidingerschen Versuch,

die arme Petra Betz durch

Zuschusterung des 2.

Bürgermeister-Postens

vor der drohenden

Verelendung zu bewahren!

Stellen Sie sich das mal vor:

Eine Frau im biblischen

Alter von 43 noch nicht

ordentlich verrentet … «

Zitat aus der Rede:

Bettina Schönenberg als Bürgermeisterin

a.D. Petra Betz.

» Und auch die Margit Wild macht in letzter Zeit

so untypisch auf verschmustes Hascherl. Also

was man da z.B. so aus den zurückliegenden

Koalitionsverhandlungen hörte, ja mie hast

g`haut! Wie eine rollige Katz umschmuste sie

den früheren politischen Erzfeind und schluckte

liebestrunken alle ihr dargebotenen Kröten wie

Sallener Regenbrücke oder Grieser Spitz, als

wären es die niedlichen weißen Mäuse aus dem

Phantasia-Park der heilen Sozi-Welt. «

Horst Eifler (Stadtrat a.D.), Ingrid Pillhatsch, Dr. Klaus Pillhatsch

und Ernst Stösser (Leiter Gartenamt Regensburg).

Zitat aus der Rede:

» Und, im Vertrauen: Die Koalition steht ja

unter dem internen Motto: Elend trifft Not.

Quasi eine Allianz der Verlierer. Und die leidet

unter galoppierendem Realitätsverlust!

Schauen Sie: Die SPD müsste ihre

Mandatsamputation von 13 auf das historische

Tief von nunmehr 11 Sitzen eigentlich beklagen

und beweinen und ihre abgewanderten Wähler

demütig um Verzeihung für den peinlichen

CSU-Anbiederungswahlkampf bitten. «

Anton Peter (Kneitinger Stiftungsratvorsitzender)

und „Schwester Oberin Marianne“

Beckmann.

CSU-Fraktionsvors. Christian

Schlegl (li) mit seinem Darsteller

Christian Piwonka

Christoph Hofmann auch dieses

Jahr als Klemens Unger.

Alex Zufelde (Veranst. Service

Regensburg) Bürgermeister

a.D. Alfred „Jet“ Hofmaier

Geschäftsführer TV aktuell Johannes Muhr (li) und Manfred Sauerer (ganz

re. MZ Chefredakteur mit Gattin) treffen zur Maiandacht 2008 ein.

Fürstl. Forstdirektor a.D. Bernd

Riedel mit Tochter.

Die vollständige Rede finden Sie unter: www.regensburger-stadtzeitung.de

CSU-Kreisvors. Dr. Franz Rieger (li)

und sein Darsteller Robert Paul.

Überstanden: Alle „Derbleckten“ nochmals gemeinsam auf der Bühne


In & Out

by PK

14 Die Regensburger Stadtzeitung

In & Out

� Die Sensationsmeldung des Monats

Juni war natürlich der Kauf des

Zuckerfabrikgeländes durch Schmack

Immobilien! Über 60 ha Grund in

bester Entwicklungslage wechselten

so den Besitzer. Jetzt kann im Regensburger

Osten aufgeatmet werden!

Denn wer die Gebrüder Schmack

kennt, weiß um deren Sensibilität

bei der Entwicklung zukunftsfähiger

Immobilienprojekte. Man darf sich

also auf ein harmonisches Zusammenspiel

von umweltverträglichen

Gewerbebetrieben, lebensqualitativ

hochwertiger Wohnbebauung und

weitläufigen Naturoasen freuen!

Unweigerlich zu Ende geht damit

aber freilich auch eine einzigartige,

150-jährige Industriegeschichte. Nie

wieder wird im Herbst der Duft der

Rübenkampagne wie ein süßlicher

Schleier über der ganzen Stadt liegen.

Und bald schon werden die imposanten

Gebäude, die die wechselhafte

Industriearchitektur von eineinhalb

Jahrhunderten wie in einem Freilichtmuseum

widerspiegeln, abgerissen

sein. Danach wird nichts mehr an

die glorreichen Zeiten Regensburger

Zuckermanufaktur erinnern!

Drum aufgepasst! Um den Regensburgerinnen

und Regensburgern

wenigstens einmal den Blick „hinter

die Kulissen“ auf das riesige Gelände

und seine augenblickliche Bebauung

zu ermöglichen, plant der Veranstaltungsservice

Peter Kittel GmbH zusammen

mit den neuen Besitzern

ein großes Fest für die Öffentlichkeit!

Voraussichtlicher Termin: 1. bis 4.

Juli 2008

Der Bundesgesundheitsminister warnt:

Die In/Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!

Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt -

Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen!

Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die

unvermeidbare Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:

Hände weg von der „Regensburger Stadtzeitung“!

Ein Kapitel Regensburger Industriegeschichte geht zu Ende: Demnächst wird

die Zuckerfabrik abgerissen.

August! Geplant ist ein großartiges

Kulturprogramm, Führungen und Informationen

aus erster Hand – und

natürlich rundum kulinarische Genüsse!

Dieses Wochenende also im

Kalender dick anstreichen und auf

nähere Informationen in den tagesaktuellen

Medien warten!

Schon jetzt aber ist klar: Dieses Fest

wird aufgrund seiner

Einzigartigkeit schnell

zur Legende werden

und ist jetzt schon

������

� Apropos Fest: Traumhaft schönes

Wetter begleitete die Top-Veranstaltungen

des bisherigen Sommers: „Hexentanz

und Feenzauber“ zog durch

seine einzigartige mystische Atmosphäre

vor allem Tausende von Mittelalter-Freaks

in seinen Bann, das Thurn

und Taxis Sommerfest „Phantasie und

Garten“ wurde zum Publikumsmagneten

für Genießer mit gehobenen

Ansprüchen und das MZ-Kinderbürgerfest

schlug mit seinem grandiosen

Konzept einmal mehr alle

Zuschauerrekorde! Keine

Frage, auch hier hebt

sich der Daumen

zum ultimativen

������

Einzigartige mystische Atmosphäre beim Sonnwendfeuer von „Hexentanz

und Feenzauber“.


� Natur- und Wanderfans jubeln:

Der legendäre „Korea-Wirt“, bürgerlich

auch unter seinem offiziellen Namen

„Waldgaststätte Otterbachtal“

geführt, kocht seit 1. Juli an den

Wochenenden warm aus!

Möglich machte dies beharrliches Zureden

des engen Freundeskreises der

Inhaberfamilie König – und vor allem

die Aufnahme von Sohn Franz in den

elterlichen Betrieb. Franz König gilt in

Fachkreisen als hochtalentierter Koch

und erfreute mit seiner Kunst bislang

die Gäste des ehrwürdigen „Augustiner“

in Regensburg. Man darf sich

nun auf deftige Bayerische Küche

im idyllischen Otterbachtal (nähe Altenthann)

freuen!

Logisch, Wirtshauskultur

in Bayern ein

schützenswertes

Kulturgut und

������

� Was für eine Fußball-EM! Nun

gut, das Public Viewing am Dultplatz

geriet zwar erwartungsgemäß

zum Flop, dafür brodelte es in der

Altstadt vor den Leinwänden und

Großbildschirmen umso mehr! Und

unsere Jungs? Einfach

sensationell! Logisch,

hier wedelt die Flagge

des Patriotismus

ganz heftig zum

������

� Das muss den Initiatoren Regine

Hellwig-Schmid und Ernst Stösser der

Neid lassen: Die Rollrasenbegrünung

des kaputten Donaumarkt mit seiner

„verasselten“ Ruinenlandschaft ist

eine grandiose Idee und der Welterbestadt

Regensburg gut zu Gesicht

stehend. Eigentlich würde dieses Pro-

Juli 2008

Endlich heimgefunden: Ab sofort

kocht Franz König (re. mit Mutter

Brigitte) beim „Korea-Wirt“.

jekt unserer morschen Kulturverwaltung

gut zu Gesicht stehen. Aber so

ein fulminanter Geistesblitz kommt

unserem leicht angestaubten Kulturreferenten

natürlich nicht – naja,

vermutlich gab`s im 19. Jahrhundert

noch keinen Rollrasen…

Der Donaumarkt, nach Jahrzehnten

quälender Stadthallendebatten,

jedenfalls endlich

mal wieder

��

� Aber Vorsicht: Nicht alles Grün

ist auch gut! So hat der verdammte

Klimawandel eine Pflanze zu uns einwandern

lassen, die insbesondere für

Allergiker allerhöchste Gefahren birgt:

die „Ambrosia“. Wer sie entdeckt:

Nur mit Handschutz ausreißen, verbrennen

oder in den Hausmüll werfen!

Auf keinen Fall in den Kompost

geben! Nähere Infos erteilt Regensburgs

Ambrosia-Beauftragter Hans

Höss unter Telefon 0941/507-2672.

Weitere Informationen auch im Internet

unter www.stmugv.

bayern.de

Kampf gegen die

Ambrosia-Invasion

Bürgerpflicht und

������

Live dabei: Beim Public Viewing saß man während der EM mit im Stadion!

Endlich grünt´s am Donaumarkt: Initiatorin Regina Hellwig-Schmid.

� Zehn Jahre „Blizz aktuell“! Das

Geburtstagsfest der Regensburger

Sonntagszeitung war witzig und gelungen,

die Bewirtung im Fürstlichen

Brauhaus köstlich! Gratulation Kollegen,

und Prost auf die nächsten zehn

Jahre zum

��

In & Out

Achtung Allergiker: Ambrosia-

Gefahr!

by PK

Die Regensburger Stadtzeitung

15


Aufgespürt

Aufgespürt – Geschichte

vor unserer Haustür

Faszination Archäologie und Denkmalpflege:

Geschichte vor unserer Haustür

Domplatz, Salzburger Hof und Dompost

Von Dr. Silvia Codreanu-Windauer und Dr. Harald Gieß

Es gibt in der Regensburger Altstadt kaum einen Platz, der so prominent von der wechselvollen Geschichte der Stadt

erzählt, wie der Domplatz. Dabei vergisst man, dass er in seiner heutigen Form erst im 20. Jh. entstanden ist…

16 Die Regensburger Stadtzeitung

An der römischen

Hauptstraße

Wo einst eine von Säulenreihen

begrenzte

Hauptstraße in Nord-

Süd-Richtung verlief,

steht heute die Dompost

über den Relikten

des Salzburger Hofes.

Etwa 5 Meter unter dem

Niveau des Domplatzes

Domplatz von Westen

dürften in Regensburgs

geschichtsträchtigem

Untergrund noch die Reste der Via Praetoria liegen, die von der Principia, der

Kommandantur des römischen Legionslagers (heute etwa beim St. Kassiansplatz),

schnurgerade nach Norden zur Porta Praetoria führte. Beim Bau der

heutigen Dompost 1893/95 fand man vier große Säulenbasen, die von zwei

Säulenreihen stammen. Brandschichten, Inschriftenfragmente, Götterstatuetten

des Vulcanus, des Merkurs und eines Bacchanten, eine bronzene Säule,

zahlreiche Münzen und diverse römische Funde – all das belegt, dass man sich

bereits in der Römerzeit an einer prominenten Stelle befand. Leider wurde nur

wenig dokumentiert, so dass wir uns kein rechtes Bild der damaligen Architektur

machen können. Mauern wurden damals zwar auch angetroffen, aber für

„bedeutungslos“ gehalten.

Im pagus clericorum

Während sich im beginnenden Mittelalter die ersten bayerischen Herzöge aus

dem Geschlecht der Agilolfinger und später auch die Karolinger ihren Pfalzbereich

um den heutigen Alten Kornmarkt schufen, behielt das Areal südlich des

heutigen Domes ebenfalls eine zentrale Funktion - jetzt als Areal, das aufgrund

seiner Nähe zum Dom kirchlicher Nutzung vorbehalten war. Mit der Bistumsgründung

739 dürfte nördlich des Domplatzes ein erster Sakralbau entstanden

sein, der im 9. Jahrhundert durch den so genannten romanischen Dom ersetzt

Salzburger Hof und alte Dompostvon Nordwesten

wurde. Auch er war noch an der römischen Via Praetoria - nun Wassergasse

genannt- orientiert und lag östlich des heutigen Domes. Die geradlinige Fortsetzung

der römischen Lagerstraße nach Süden hin bis zum Frauenbergl wurde

erst im Laufe des Mittelalters überbaut, was noch am Parzellenschnitt des

Urkatasters aus dem 19. Jh. gut erkennbar ist. Östlich und westlich davon erstreckten

sich zwei große mittelalterliche Hofareale, von denen das westliche

die ehemalige Domkustodei, das östliche den Salzburger Hof darstellt. Ihre

nördliche Front lag weit vorgeschoben im heutigen Domplatz. Davon zeugen

Mauern und Kellergewölbe, die 1978 bei einer Leitungsverlegung dicht unter

dem Straßenpflaster zum Vorschein kamen.

Der Salzburger Hof

Bereits in karolingischer Zeit entstanden im Bereich südlich des Domes und

westlich der Kaiserpfalz Höfe für die Bischöfe des Reiches, damit sie standesgemäße

eigene Herbergen hatten, wenn sie zu Reichsversammlungen in der

Stadt weilten. Dies macht Regensburg vergleichbar mit Aachen oder Pavia.

Dem Salzburger Bischof als dem Metropoliten kam dabei die vornehmste Rolle

zu. Entsprechend war sein Hof prominent in unmittelbarer Nähe zu Pfalz und

Dom gelegen. Eine Zeichnung um 1840 zeigt noch den baulich überformten

Bestand mit den Fassaden zum Dom hin, wobei der Salzburger Hof als

eindrucksvolle Vierflügelanlage

insgesamt noch bis zuletzt

die romanische Bausubstanz

ab dem 12. Jahrhundert bewahrt

hatte. Im Südflügel, zum

Frauenbergl gelegen, waren bis

zuletzt noch die romanischen

Fensteröffnungen des ehemaligen

Saalbereichs erkennbar.

Ab 1893 wurde der Salzburger

Hof abgebrochen um einer

Neugestaltung des Areals süd-

Domplatz Gasleitung mit Mauerresten Salzburger Hof, Saalseite von Süden


Die Serie jetzt

auch als Buch

lich vor dem zwischenzeitlich fertig gestellten gotischen Dom Platz zu schaffen.

Ziel war dabei auch die deutliche Aufweitung der bis dahin sehr engen

Straßensituation vor der Domsüdseite. Erst mit der Zurücknahme der Baulinie

der späteren Dompost wurde der heutige platzartige Charakter erreicht. 1895

waren die Abbrucharbeiten am Salzburger Hof abgeschlossen.

Die neue Dompost und das Denkmal für Ludwig I.

Ab 1895/96 wurde die neue Dompost als gewaltige Mehrflügelanlage mit

zwei giebelbekrönten Seitenrisaliten als weltliches Gegenüber zum gotischen

Dom errichtet. Die

ursprüngliche Gliederung im

Neurenaissancestil entspricht

der für Staatsgebäude üblichen

Systematik im Sinne

der damaligen historistischen

Auffassung. Einen schönen

Gesamteindruck der Wirkung

dieses neuen Postgebäudes

vermittelt eine Ansicht anlässlich

der Einweihung des

Standbildes von Ludwig I.

Einweihung des Ludwigdenkmals 1902 von Bayern auf dem neu gewonnenen

südlichen Domplatz

am 8. Mai 1902. Das

Reiterstandbild war in der ursprünglichen Konzeption streng auf die Mittelachse

der neuen Dompost ausgerichtet und seitlich flankiert von zwei

ebenfalls auf hohen Sockeln stehenden Prunkkandelabern. Das Denkmal war

also eng mit der als monumentaler Hintergrund wirkenden Dompostfassade

mit ihren beiden von Giebeln bekrönten Seitenrisaliten und der aufwändigen

Architekturgliederung im Stil der Neorenaissance verbunden. Wie in einer

trichterförmigen Staffelung hinterfing diese streng symmetrische Fassade

das Reiterstandbild und die flankierenden Kandelaber. Diese Situation ist

seit dem Umbau der Dompost 1936 verloren. Das Gebäude wurde damals

nicht nur seiner Fassadengliederung

beraubt, sondern durch Abbruch

der Risalitgiebel und die asymmetrische

bauliche Erweiterung an der

Ostseite im Sinne einer besseren

Einfügung in den mittelalterlichen

Kontext der Stadt entsprechend der

damals herrschenden Staatsideologie

neu interpretiert. Lediglich zum

Frauenbergl hin hat sich an der Südwestseite

des Dompostgebäudes die

ursprüngliche Gliederung bis heute

anschaulich erhalten.

Dompost von Nordwesten

Zu beziehen über: die „Regensburger Stadtzeitung

Verlag Peter Kittel, 0941/5 38 36, den Pustet-Verlag,

0941/92 02 23 21 und alle Buchhandlungen

Dompost, Südwestgiebel mit

Neorenaissancedekor

Mit dem Umbau der Dompost wurde

1936 das Reiterstandbild König Ludwigs

I. an seinen heutigen Standort

in den Alleegürtel an der Maxstraße

versetzt. Überlegungen zur Rückführung

auf den Domplatz werden

derzeit angestellt. In diesem Zusammenhang

muss jedoch die zwischenzeitliche

Veränderung der Domplatzsituation

ebenso berücksichtigt

werden, wie die noch im Boden

verborgenen Reste des Salzburger

Hofes und der angrenzenden mittelalterlichen

Gebäude. Aus archäologischen

Überlegungen heraus könnte

das Denkmal ausschließlich an dem

selben Standort, wo es ab 1902 gestanden

hat, wieder aufgestellt werden,

weil dort im Boden noch der

ursprüngliche Unterbau erhalten ist

und keine weiteren Eingriffe in den

Mauerbestand der mittelalterlichen

Vorgängerbauten erfolgen müssen.

Zeittafel

Juni 2008

179 n. Chr. .....Gründung des Legionslagers unter Kaiser Marc Aurel.

357 n. Chr. .....Das Legionslager wird von den Juthungen in Brand

gesetzt. Davon zeugt ein Münzschatz mit 140 Münzen,

der am Krauterermarkt gefunden wurde.

739 ...........Der Hl. Bonifatius gründet das Bistum Regensburg.

9. Jahrhundert ...Errichtung eines großen basilikalen Doms.

Um 1000. ......Erweiterung des Domes nach Westen hin, durch den

Anbau eines Westquerhauses mit zwei Türmen, von

denen der nördliche als Eselsturm noch steht. Damit

wird die Wassergasse überbaut und die Porta Praetoria

verliert ihre Funktion als Stadttor.

12. Jh. .........Bau des Salzburger Hofes in seiner bis zuletzt erhaltenen

Grundstruktur

ab 1275 ........Neubau des gotischen Doms

1893/95 ........Abbruch des Salzburger Hofes

ab 1895. .......Neubau der Dompost

1902 ..........Aufstellung des Ludwigsdenkmals am 8. Mai

1936 ..........Purifizierung der Dompostfassade und Versetzung des

Ludwigsdenkmals

Stichwort

Ludwig I. heutiger Standort

Der Platz südlich des Doms wird heute weitgehend durch die Umbauten

von 1936 (Dompost, Teilabbruch des Herzogshofes) geprägt. Dennoch

vermag der Platz vieles über die Veränderungen seit den Tagen des römischen

Legionslagers zu erzählen. Die Diskussion über eine mögliche

Rückführung des Reiterstandbilds von König Ludwig I. hält den Platz

derzeit in der öffentlichen Diskussion

Die Regensburger Stadtzeitung 17


Urlaub in der Region

Anzeige Anzeige

Von Baumeister Gabriel de Gabrieli erbaut: Das „Haus des

Gastes“.

Beilngries:

Urlaub und Tagesausflüge ins

Altmühltal

Beilngries, wo Mittelalter, Rokoko, Barock und Moderne

zusammenfinden, ist eine Stadt mit großer

Gastlichkeit, die zum Feiern einlädt und charmant

Geschichte näher bringt. Hier wird farbenfroh und

international gefeiert. Zu Festivitäten reisen Gäste

aus aller Welt an. Oftmals werden die Partnergemeinden

Berching, Breitenbrunn, Dietfurt und

Greding aus der jura2000-Region mit eingebunden

oder Gäste aus Partnerstädten in Italien, Österreich

und Spanien eingeladen.

Anlässe gibts genug: Die Oldtimerparade Beilngries

Classic, das Altstadtfest, den Italienischen

Sommer oder das Erntedankfest. Auch die seit 1053

stattfindenden Beilngrieser Wochen-, Weihnachts-,

Zwiebel- und Streuobstmärkte und das „Bayerische

Holunderblütenfest“ sind lebendig und beliebt.

18 Die Regensburger Stadtzeitung

Italienischer Sommer

26.7. bis 23.8.

Seit 1996 findet in Beilngries alljährlich der „Italienische

Sommer“ statt. Touristikverband, Gastronomie

und Einzelhandel haben auch für 2008 ein

abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Während dieser Wochen wird in Geschäften auch

die italienische Sommermode gezeigt.

Programm: Sa, 26.6.: „Italienische Nacht“ mit „Die

Vinschger“. Fr, 1.8.: „Serata Italiana“ mit Ursula e

Graziano. Sa, 2.8.: „Festa musicale al canale“ mit

„I Dolci Signori“. Sa, 9.8.: „Viva Italia” mit Luciano

Rondine. Fr, 15.8.: „Italienische Sommernacht” an

Bord der MS Renate II. Sa, 16.8.: „Italienisches Straßenfest“

mit Ursula e Graziano. Sa, 23.8.: „Grande

Finale“ mit italienischen Raritäten auf vier Rädern.

Parallel laufen auch Mal-, Zeichen-, Italienisch-

und italienische Kochkurse.

„I Dolci Signori“ bei der Italienischen Nacht am 2.8.

Juli 2008

Die Stadtpfarrkirche

St. Walburga.

Lebendige Kultur

Konzerte, Ausstellungen und Führungen füllen den

Beilngrieser Kulturkalender und die Museen der Stadt

verbreiten einen Hauch von Nostalgie. Das alles gilt

aber nicht nur für Urlaub: Tagen hat hier besonderen

Stellenwert. Effektives Arbeiten ist garantiert; dafür

sorgen die zentrale Lage, besondere Tagungsorte,

Service und vielfältige Möglichkeiten für ein volles

Rahmenprogramm. Das Vermächtnis vieler Baumeister

sind u. a. der Rokokobau der Frauenkirche, das

Rathaus von Gabriel de Gabrieli und das „Haus des

Gastes“, einst fürstbischöflicher Getreidekasten und

städtische Brotbank. Einige der neun Stadttürme, die

die Kirche St. Walburga. mit ihrem spätgotischem

Nordturm umgeben, sind bewohnt. Auch in anderen

Ortsteilen haben Baumeister ihre Monumente gemauert.

Z. B. Schloss Hirschberg – einst von Maurizio Pedetti

für die Fürstbischöfe erbautes Jagdschloss, heute

Bildungshaus der Diözese Eichstätt. Ein klösterliches

Prunkstück liegt nicht weit : Das Kloster Plankstetten

mit romanischer Kirche und barocker Abtei.


Juli 2008

Urlaub in der Region

Anzeige Anzeige

16. Stadttorfest in Freystadt

Altstadtfest-Open-Air in historischer Kulisse!

19./20.7., Marktplatz - Freystadt

Hanse Schoierer.

Die historische Stadtmitte mit dem

sanierten Marktplatz ist Schauplatz

für das beliebte Stadttorfest in Freystadt.

Bereits zum 16. Mal wird dieses

Altstadtfest-Open-Air heuer gefeiert.

Beim Ablauf wurde an alle Altersgruppen

gedacht. Ein abwechslungsreiches

Musikprogramm auf zwei Bühnen, mit

Klezmer, altbayerischer Danzlmusik,

Rock, Soul, bayerisch-hinterkünftigem

Musikkabarett, konzertanter Blasmusik

und Samba von „Sambapito II“.

Als Höhepunkt gelten Hanse Schoierer

mit seiner Gitarre und „Pall Mall“.

Frontmann John Davis versteht es,

das Publikum für sich einzunehmen.

Ausflugsziel Freystadt.

„Pall Mall“ bestimmten, zusammen

mit „Converted“, in den 80/90ern die

Neumarkter Musikszene. Der Samstagabend

dauert bis 1 Uhr, anschließend

geht´s bis zum frühen Morgen in

Bars und Pilsständen weiter.

Am Sonntagmittag gibt´s einen Ochs

auf den Spieß und internationale und

heimische Spezialitäten an den zahlreichen

Essensständen verwöhnen

jeden Gaumen. Außerdem: Schießbuden,

Bungee-Trampolin, Ferrari-

Rennbahn, Karussell und „Schmuck

im Turm“.

Kurzum, zwei abwechslungsreiche

Tage mit Hochgenuss für Leib und

Seele für alle.

Außerdem gibt´s am So, 6.7., ab 19

Uhr bereits die Konzertreihe „Klassik

am Berg“, die ihr 5-jähriges Bestehen

feiert.

Info: www.freystadt.de

Den Naturpark erleben

Bodenmais im Bayerischen Wald

Warum in die Ferne schweifen – wenn

das Gute liegt so nah? Nicht einmal

eine Autostunde entfernt von Regensburg

erstreckt sich eines der schönsten

Naturgebiete Europas – der Bayerische

Wald, der zusammen mit seiner Fortsetzung

jenseits der tschechischen

Grenze als Böhmerwald das größte

zusammenhängende Waldgebiet Europas

bildet.

Für Wanderungen und Aktiv-oder

Wellness-Urlaub ist hier der ideale

Landstrich gefunden. Auch für jede

Menge Bergtouren, verfügt der Bayerwald

doch über fast 100 Berge mit

dem Großen Arber (1456 m) und dem

Großen Rachel (1.453 m) an der Spitze.

Es gibt unglaublich viel zu sehen

im Bayerischen Wald, Naturdenkmäler,

Seen, Museen, Glasbläserkunst

und vieles mehr. Entsprechend hoch

ist der Stellenwert,

den der Tourismus

hier genießt. Obwohl

die Bayerwaldler

manchmal als ein wenig

stur gelten – gegenüber

ihren Gästen

zeigen sie sich stets

freundlich, offen und

zuvorkommend.

Der meistbesuchte

Ort im Bayerischen

Wald ist Bodenmais

am Fuße des Arbers,

wo schon im 15. JahrhundertGlasbauhütten

ansässig waren

und heute die größte

Bleikristallauswahl Deutschlands zu

finden ist. 1945 wurde Bodenmais

zum Luftkurort erklärt. Früh gab es

hier ein beheiztes Freibad, ein Kurhaus

oder einen Kurpark. Als Abschluss

der Bemühungen des Ortes im

touristischen Bereich erhielt Bodenmais

im Dezember 1992 das Prädikat

„Heilklimatischer Kurort“.

Besonders sehenswert sind die katholische

Pfarrkirche, die 1804/05 in der

Mitte des Marktplatzes erbaut wurde,

und zwar so, dass sie in Richtung

des Silberberg zu stehen kam., das

Historische Besucherbergwerk und

verschiedene Glasbläsereien in der

Umgebung.

Bekannt ist Bodenmais auch für seine

ausgezeichneten Wellness-Angebote,

die von Besuchern aus ganz Europa

gerne genutzt werden.

Bodenmais ist der meistbesuchte Ort im Bayerischen Wald.

Die Regensburger Stadtzeitung 19


Urlaub in der Region

Anzeige

20 Die Regensburger Stadtzeitung

Juli 2008

Tiergarten Straubing feiert

70jähriges Bestehen

2./3.8., Lerchenhaid 3

Der Tiergarten Straubing, wo Volieren,

Gehege und Tierhäuser in eine

wunderschöne Parkanlage mit altem

Baumbestand eingebettet sind, ist

Schmuckstück der Gäubodenmetropole..

Auf einer Fläche von 18 ha

werden 1.700 Tiere 200 unterschiedlicher

Arten gepflegt. Dazu gehören

Antilopen, Affen, Pinguine, Löwen,

Tiger, Riesenschlangen, Krokodile und

heimische Wildtiere wie Luchs, Fischotter,

Braunbär und Wisent. Außerdem

heimische Fischarten, Reptilien,

Amphibien, exotische und seltene,

alte Haustierrassen.

Im Sommer 2006 wurde eine Känguruanlage,

im Frühjahr 2007 die neue

Flamingoanlage eröffnet. Ab Herbst

2008 ist die Afrika-Anlage geplant.

Im jungsteinzeitlichen Bauernhaus

zeigt eine Ausstellung entsprechende

Handwerkstechniken und die Entstehung

der Haustierrassen. Abenteuerspielplatz,

Streichelzoo und Biergarten

Anzeige

runden das Angebot ab. Combi-Cards

bieten Familien einen besonders günstigen

Eintrittspreis. Am 2. und 3. August,

wenn 70-jähriges Bestehen gefeiert

wird, gibt´s ein buntes Programm

für die ganze Familie mit Musik, Tanz

und Spiel- und Bastelangeboten.

Info: Tiergarten Straubing, Lerchenhaid

3, 94315 Straubing, 09421/21277,

www.tiergarten.straubing.de

Churpfalzpark Loifling

Das Freizeiterlebnis im Bayerischen Wald

Der Churpfalzpark in Loifling, Ostbayerns

großer Freizeit- und Erlebnispark,

sowie Deutschlands größter

privat geführter Gartenpark, bietet auf

einem Areal von 200.000 qm neben

weitläufigen, sehr gepflegten Blumen-

und Gartenanlagen auch zahlreiche

Fahr- und Schauattraktionen.

Blumen, soweit das Auge reicht

Aufgrund der zahlreichen, aufwändigen

und faszinierenden Blumen-

und Pflanzengärten ist der Churpfalzpark

weit über die Landkreisgrenzen

hinaus bekannt.

Familien und Gruppen steuern jährlich

den Churpfalzpark an. Bereits im Frühjahr

zieht es Besucher nach Loifling.

Ein Meer an Frühjahrsblumen lässt

den Park in bunten Farben erstrahlen.

Es dauert jedoch nicht lange, dann

wird diese Pracht von 1 Mio. einjährigen

Sommerblumen abgelöst. Rosen,

Fuchsien, Dahlien und mediterrane

Pflanzen, verwandeln den Churpfalzpark

in eine unverwechselbare Blumenlandschaft.

Ein jährliches Highlight

stellt die Dahlienschau dar. So werden

heuer rund 60.000 Dahlien auf dem

Parkgelände präsentiert. Es handelt

sich hierbei um die größte Dahliensammlung

im ganzen Bundesgebiet.

Attraktionen in Hülle und Fülle

Es gibt im Churpfalzpark aber von

gemächlichen bis hin zu rasanten und

Auch Kängurus fühlen sich wohl im Straubinger

Tiergarten.

Von gemächlich bis rasant: Im Churpfalzpark

findet jeder sein Abenteuer.

atemberaubenden Attraktionen alles

zu finden, was das Besucherherz begehrt.Highspeed-Rafting-Erlebnis-Wasserrutsche,

Wildwasserbahn, Drachenschnellbahn,

Apfelbutzenbahn, und

vieles mehr.

Auch hier stehen zahlreiche Neuerungen

bereit. So wurde beispielsweise

eine der größten Bungee-Trampolin-Anlagen,

sowie eine Super-Autoscooter-Großanlage

errichtet.

Auch für das leibliche Wohl ist bestens

gesorgt. Zudem ist der Park senioren-

und behindertengerecht angelegt

Leicht begehbare, gepflasterte Wege,

verschiedene sanitäre Anlagen, ein

extra errichtetes Rollstuhlfahrerkarussell,

sowie verschiedene Züge, die den

Park durchfahren, ermöglichen den

Gästen einen beschwerdefreien Tag.


Juli 2008

Tiergarten

Straubing

Anzeige Anzeige

Lebendige Geschichte – die

Gunther Festspiele Rinchnach

Rinchnach, das „Feriendorf mit viel

Kultur“, ist die älteste Kulturstätte im

mittleren Bayerischen Wald. Der Ort

liegt idyllisch in einem weiten Tal am

Zusammenfluss zweier Bäche. Gegründet

wurde er 1011 vom Hl. Gunther

mit dem Bau eines Klosters.

Wenn auf der imposanten Freilichtbühne

im Ortsteil Gehmannsberg frühmittelalterliche

Ritter, Grafen, hohe Damen

und sogar König Heinrich hoch

zu Ross zu bestaunen sind, ist in der

Bayerwaldgemeinde eine ganz besondere

Zeit – nämlich die „Festspielzeit“

- angebrochen. Die Verfasserin

Regina Wenig, die auch Regie führt,

hat sich viel vorgenommen und will

das faszinierende Freilichtspiel weiter

verbessern. Die Hauptrolle Gunthers

wird von drei verschiedenen Schauspielern

in Szene gesetzt. Das Spiel

gewährt Einblick in diese dunkle, geheimnisvolle

Zeit, in der Gunther, ein

faszinierender Mensch mit zwei völlig

unterschiedlichen Lebensabschnitten,

gelebt hat. Die Besucher erwartet

beispielsweise ein Bruderkampf um

die hübsche Hofdame Gepa, einen

vom Bären verletzten Siedler oder

ein großes Fest am Fuße der Burg,

das einen völlig unerwarteten Ausgang

nimmt. Vor und nach den Aufführungen

ist mit deftigen Brotzeiten

und kalten Getränken für das leibliche

Wohl gesorgt.

Gunther war ein mächtiger, thüringischer

Reichsgraf, der sich mit 50

Jahren vollkommen änderte und ins

Benediktinerkloster Niederaltaich eintrat.

Von dort aus begann er mit der

Rodung des Nordwaldes und schuf

einen Handelsweg nach Böhmen. In

Rinchnach sorgte er für die Besiedlung

des Rinchnachtales. Beim idyllisch gelegenen

„Guntherkircherl“ im Rinchnacher

Hochwald, hatte Gunther damals

eine Einsiedelei, wohin er sich

immer wieder zurückzog. Die letzten

Die Gunther-Festspiele ziehen

die Menschen im bayerischen

Wald in ihren Bann.

fünf Jahre seines Lebens verbrachte er

als Eremit im Böhmerwald, wo er im

für damalige Verhältnisse unglaublich

hohen Alter von 90 Jahren starb.

Aufführungstermine 2008:

18.07./ 19.07./ 23.07./ 25.07./ 26.07./

31.07./ 01.08./ 02.08.

jeweils abends um 21.00 Uhr

Eintritt 12,- € bzw. 10,- € im Vorverkauf

bei der Tourist-Information Richnach

Tel. 09921-5878, Fax -6863, info@

rinchnach.de, www.rinchnach.de

Tierisch nah-

Tierisch gut!

Über 1700 Tiere

in 200 Arten

Tiergarten Straubing

�������������������������������

�������������� �� 77 - Fax 83 �� ��

www.tiergarten.straubing.de

Die Regensburger Stadtzeitung 21


Essen auf dem Land

Anzeige Anzeige

Das Drachen-Traditionsland

Jahr für Jahr wird in Furth der Drache gestochen

– achtmal im achten Monat..

Der Hohenbogenwinkel im Bayerischen

Wald ist als „Drachen-Traditionsland“

für Deutschlands ältestes

Volksschauspiel bekannt: Das über

500 Jahre alte Festspiel „Der Drachenstich“

in Furth im Wald bringt Jahr für

Jahr eine ganze Stadt auf die Beine.

Im August spielen die Further bei

acht Festspielaufführungen Geschichte,

beim historischen Festzug oder

22 Die Regensburger Stadtzeitung

beim mittelalterlichen Lager „Cave

Galdium“.

Kultur lässt sich im Hohenbogenwinkel

aber nicht nur auf den Drachenstich

reduzieren. Bei „Kultur im

Schloss“ in Neukirchen beim Hl. Blut

gibt es Jazz, Rock und Blasmusik vor

eindrucksvoller Kulisse, der Further

Kultursommer präsentiert sich mit verschiedenen

Veranstaltungen und die

Further Waldbühne stellt Ostbayerns

größtes Kindertheater dar.

Die Heimatverbundenheit der Menschen

zeigt sich auch in zahlreichen

Brauchtumsabenden, Waldfesten oder

dem Further Leonhardi-Ritt am Ostermontag.

Und auf den Bauernmärkten

oder bei den Schmankerlwochen der

Gastronomen.

Die traditionellen Rezepte gibt es

übrigens auch zum Mitnehmen: Im

Kochbuch der Bäuerinnen des Hohenbogen-Winkels.

Einem echt bayerischen

Urlaubsglück steht also nichts

im Wege!

Eine schöne Aussicht

Wer Urlaub im Vorderen Bayerischen Wald macht, sollte den Gasthof

Zur schönen Aussicht zur Einkehr nutzen. Der naturnahe und schön

gelegene, familienfreundliche Gasthof befindet sich in einer

Höhenlage von 613m unterhalb der Wallfahrtskirche Pilgramsberg.

Die Städte Cham und Straubing sind jeweils rund 20 km entfernt. Das

Gastzimmer in dem Platz für bis zu 60 Personen und das Nebenzimmer mit

Platz für 30 Personen bieten sich bestens an für Familien- und Firmenfeiern

jeder Art, Vereins- und Betriebsausflüge sowie größere Reisegesellschaften.

Die gemütliche Gaststube bietet Platz für bis zu 30 Personen. Sie dient den

Hausgästen als Frühstücks- und Aufenthaltsraum. Von der sonnigen Terrasse

hat man eine wunderbare Aussicht über das Donautal. Bei föhnigem Wetter

kann man sogar die Alpen sehen. Während die Eltern die Biergartenzeit

genießen, können sich die Kinder auf dem hauseigenen Spielplatz austoben.

Juli 2008

Der kleine Arbersee bei Lohberg ist ein wunderschöner Flecken Erde.

Lohberg am Großen Arber

im Bayerischen Wald

Das Urlaubsdorf Lohberg ist eingerahmt

von Arber und Osser, den

schönsten Bergen des Bayerischen

Waldes. Ein Naturerlebnis besonderer

Art ist der Kleine Arbersee; der stille

Bergsee ist ein Überbleibsel aus der

letzten Eiszeit und hat Einmaliges zu

bieten, nämlich schwimmende Inseln.

Bei einer Wanderung oder einem Spaziergang

können Sie die Spuren von

Gletschern neben einem Wasserfall

im Seewinkel entdecken und seltene

Orchideen finden. Glücksgefühle zum

Nulltarif finden Sie in Lohberg häufig:

So können Sie sich im Naturfreibad

vergnügen oder kneippen. Eine Brauerei

oder eine Glashütte besichtigen,

das Baudenkmal Schwarzauer Haus

mit der Glas- und Kunstgalerie Ba-

yerischer Wald anschauen, an spannenden

Wanderungen und Pirschgängen

teilnehmen. Der Bayerwald-

Tierpark Lohberg mit 400 heimischen

Tieren in ca. 100 Arten und vielen

Informationstafeln, Abenteuerspielplatz

und Streichelzoo ist für kleine

und große Besucher ein besonderes

Urlaubserlebnis. Auch im Dorf zeigt

sich Bayern von seiner schönsten

Seite. Gepflegte Unterkünfte, Brauchtumsveranstaltungen

und von Herzen

kommende echte bayerische Gastfreundschaft

machen die Ferien zum

Erlebnis.

Tourist-Information 93470 Lohberg

Tel.: 09943/9413-13

e-Mail: tourist@lohberg.de

www.lohberg.de


Juli 2008

Urlaub in der Region

Anzeige Anzeige

Ein Besuch im Bayerwald Tierpark Lohberg

…erleben Sie die Tiere des Bayerischen Waldes

Begrüßt werden Sie zuerst einmal von

Ziegen, Hasen, Meerschweinchen,

Eseln und Minischweinchen, die sich

gerne streicheln und füttern lassen.

Vorbei geht´s dann am „Haus am

Streichelzoo“, wo Sie freche Mäuse in

der Speisekammer und kluge Ratten

im Holzschuppen beobachten können.

Von den kleinen Mäusen im Park

kommen Sie zu sehr großen Tieren,

zu den Elchen. Der „Laban“ und die

„Benthe“, so heißen die beiden, sind

mit ihrer Größe von ca. 2 m Stockmaß

die größten. Vielleicht stehen sie gerade

im Wasser und naschen ihre Lieblingsspeise,

etwas Laub. Die Nachbarn

der Elche sind die Waschbären. Diese

Kleinbären stammen ursprünglich aus

Nordamerika, leben aber mittlerweise

auch bei uns. An den Uhus, den größten

heimischen Eulen, vorbei, nach

einer kleinen Anhöhe, sehen Sie auf

linker Seite eine Rarität, einen weißen

Rehbock, einen Albino, schneeweiß

mit rötlichen Augen. Gleich daneben

wohnen die Tannenhäher und Lilly,

das Eichhörnchen. Nur ein kleines

Stück weiter stehen Sie im Urwald,

Im Lohberger Zoo warten nicht nur heimische Tiere auf die Besucher.

im bayerischen Dschungel, wandern

durch den Bergwald wo Sie dem Auerhahn,

dem Bayerischen Nationalvogel,

dem größten heimischen Hühnervogel

begegnen, streifen weiter über das

Hochmoor mit vielen seltenen Vögeln

und kommen in der „Eiszeit“ an. Dort

ist eine Herde Rentiere zu bewundern

und ein Pärchen Schneeeulen. Weiter

geht´s in die einsamen Wälder wo sich

Luchs und Wildkatze, die Wölfe und

die große Wisentfamilie, sowie die

Rothirsche aufhalten.

Auf dem Rückweg sehen Sie Störche,

Wanderfalken, Steinkäuze, Rebhuhn,

Baummarder und Steinmarder. Der

Weg führt Sie weiter an Bach und

Weiher entlang, in dem die Fischotter

ihre Runden drehen, und sogar ein

Blick in die Schlafhöhle vom Biber

ist möglich. Vorbei an Gänsegeiern,

Waldrapp´s und Kolkraben nähern wir

uns wieder dem Streichelgehege.

Für die Kinder gibt´s in der Parkmitte

einen tollen Abenteuerspielplatz.

Sie erleben 400 heimische Tiere in

100 verschiedenen Arten.

Der Bayerwald Tierpark Lohberg ist

ganzjährig – täglich von 9 – 17 Uhr

geöffnet.

Info:

Tourist Information Lohberg,

Tel. 09943 / 941313

www.lohberg.de

Bayerwald Tierpark Lohberghütte,

Tel. 09943 / 8145

www.bayerwald-tierpark.de

Die Regensburger Stadtzeitung

23


Urlaub in der Region

Anzeige Anzeige

24 Die Regensburger Stadtzeitung

Juli 2008

Längste Rodelbahn des

Bayerwaldes

Am Anfang war der Skilift: Zwischen

1967 und 1988 waren die Brettlfans

am Egidi-Buckel bei St. Englmar zu

Hause. Doch wegen häufigen Schneemangels

wurde der Lift eingestellt, die

vier Bauern Rudi Steinbauer, Franz

Biendl, Hans Muhr und Erich Reiner

eröffneten stattdessen an Pfingsten

1988 die Sommerrodelbahn.

Die wurde nicht nur vom Publikum

begeistert aufgenommen, sondern

auch stets erweitert und mit neuen Attraktionen

versehen. Vor zwei Jahren

reiften nun die Überlegungen, einen

Tausend Meter lang sind die beiden Bahnen der Sommerrodelbahn.

Aussichtsturm zu errichten, das Imbisslokal

zu erweitern und vor allem

den Bayerwald-Coaster als zweite

Bahn zu bauen. Zum Saisonstart 2008

konnte die dann eingeweiht werden.

Wie der ältere Bruder 1000 Meter

lang, verfügt sie über Jumps und Steilkurven

und hat als besonderen Kick

einen 360 Grad-Kreisel. Bis zu 40

Stundenkilometer schnell brausen die

Rodler dabei ins Tal hinab. Besonders

bemerkenswert: Die Bahn zeichnet

sich durch familienfreundliche Preise

aus.

Macht Euch frisch und

habt Euch lieb!

Frische für die Liebe verspricht Billy Boy mit neuen Condomen

in Orange, der Trendfarbe des Sommers. Zum Anbeißen sieht

schon die Packung aus und auch der Inhalt macht dank frischem,

aphrodisierendem Orangenaroma Lust auf lauschige Sommerliebe.

Die Packung mit vier Condomen kostet

2,49 Euro

(in Drogerien, Lebensmittelhandel und unter

www.billy-boy.com/shop).

Wer frisch sein will für den verlosen Billy Boy Orange

und die „Regensburger Stadtzeitung

3x1 aktivierendes Orangen-Pflegeset

– bestehend aus Orangen-Duschgel, Body-Lotion und Peeling-

Handschuh + 1 Packung Billy Boy Orange.

Die Trendfarbe des Sommers 2008?

Karte oder Mail an die Reaktion,

Einsendeschluss: 15.7.08


Juli 2008

Urlaub in der Region

Anzeige Anzeige

Im Freizeitland Geiselwind stehen die Besucher vor Freude Kopf.

Dschungel-Duell in Geiselwind

Wer ist hier der Jäger und wer der

Gejagte? Bei der Softball-Safari schlagen

die Elefanten zurück! Auf beiden

Seiten wird mit weichen Bällen scharf

geschossen. Druckluftbetriebene Kanonen

und Softbälle sorgen für viel

Spaß beim Dschungel-Duell zwischen

Elefanten und Großwildjägern. Die

Softball-Safari ist nur eine der Neuheiten,

die 2008 im Freizeit-Land Geiselwind

für noch mehr Spaß sorgen.

Das „Freizeit-Land Geiselwind“ ist einer

der führenden Freizeitparks im

süddeutschen Raum. Auf über 40 ha

Fläche präsentiert sich ein moderner

Familienpark mit weit über 100 Attraktionen

für die ganze Familie. Spaß und

Action auf den zahlreichen Fahrattraktionen,

Zauber und Spannung bei den

unterschiedlichsten Spitzenshows, Bildung

mit den Lehrpfaden und Ausstellungen

und natürlich „Natur pur“ im

integrierten Tierpark - in Geiselwind

bleiben keine Wünsche offen.

Über eine halbe Million zufriedene

Gäste pro Saison bestätigen immer

wieder den Erfolg des eher außergewöhnlichen

Konzepts im Freizeit-Land

Rasant um die Kurve geht es auch im Kettenflieger.

Geiselwind. Kleiner Tipp: Möglichst

frühzeitig anreisen, denn im Freizeit-

Land vergeht die Zeit wie im Flug.

Ein Tag reicht fast nicht aus, um alle

Angebote zu nutzen. Deshalb ist das

Freizeit-Land an den fünf Samstagen

im August bis 20.00 Uhr geöffnet.

Also, entweder volle 11 Stunden Spaß

ohne Aufpreis oder erst nach 16.00

Uhr zum Powerpreis von 10 Euro in

den Park!

Auch die Erreichbarkeit ist einfach und

Besucherfreundlich: Direkt an der Autobahn

A3 Würzburg-Nürnberg und

mit eigener Ausfahrt; kaum fünf Minuten

später steht man auf den kostenlosen

Parkplätzen des Freizeit-Landes.

Preiswert durch das Inklusivsystem: In

der Tageskarte ist bereits die Nutzung

aller Shows und Fahrgeschäfte enthalten,

man kann also fahren, so oft man

will, ohne extra zu bezahlen.

Neugierig geworden?

Informationsmaterial können Sie kostenlos

unter Tel. 09556 / 9211-0 anfordern

oder erhalten Sie im Internet

unter www.freizeit-land.de.

Die individuelle Reitschule

Ruhig, individuell und in angenehmer

Atmosphäre können Pferdebegeisterte

in der Reitschule Birkenfeld

in Neutraubling das Reiten lernen.

Die bereits seit 15 Jahren bestehende

Einrichtung wendet sich mit ihrem

Angebot an Spät- und Wiederein-

steiger ebenso wie an Kinder und

Jugendliche. Talente werden bis zur

Turnierreife geführt, aber auch Freizeitreiter

finden hier eine gute und

sichere Ausbildung, ganz nach dem

Motto der Reitschule: „Gutes Reiten

hält die Pferde gesund!“

Die Regensburger Stadtzeitung 25


Urlaub in der Region

Anzeige Anzeige

26 Die Regensburger Stadtzeitung

Juli 2008

Riederin – das Wohlfühl- und

Wellness-Hotel

Das Hotel Riederin besitzt eine große Sauna-

und Wellnesslandschaft.

Auf der Sonnenseite von Bodenmais

gelegen, empfängt das Hotel Riederin

seine Gäste als familiär geführtes Haus

mit freundlichem Personal in einer

warmen und wohlfühlenden Atmosphäre.

Hier im Bayerischen Wald

lassen sich die schönsten Tage im Jahr

genießen, weit entfernt von Alltag und

Stress.

Im Hotel Riederin gibt es vier verschieden

gestaltete Restaurants, ein großes

Frühstücksbüffet mit Front-Cooking,

sonntags Sektfrühstück, Abendessen,

Verwöhnhalbpension (4-Gang-

Wahlmenü), Salat- und Dessertbüffet

sowie verschiedene Käsesorten vom

Brett, Gala-Dinner und verschiedene

Spezialitäten-Büffets. Im Hotel und

Wellnessgarten stehen überall frische

Früchte oder Trockenfrüchte, im Foyer

steht stets ein Glas frisches Edelstein-

Heilwasser bereit.

Das große Wellnesspaket

Die Gäste können an verschiedenen

Aktiv-Angeboten teilnehmen (Nordic

Walking, Mountainbike-Touren, geführte

Wanderungen, Kanu-Touren

und Freizeiterlebnis Silberberg), den

Fitness-Parcour direkt ab Haus benutzen,

Mountainbikes oder Nordic

Walking-Stöcke leihen oder sich im

Fitnessraum ertüchtigen. Im Winter

ist besonders der kostenloser Transfer

zum Langlaufgebiet „Bretterschachten“

interessant. Zudem verfügt das Hotel

über eine große Sauna- und Panoramabad-Landschaft

mit Gegenstromanlage,

Massagedüsen, Schwalldusche,

Whirlpool, Liegemulde, Dampfsauna,

Erlebnisduschen, Hotpool und vielem

mehr.

Weitere Informationen gibt es unter

www.riederin.de

Weiden – Einkaufslust und

Vergnügen ganz in Ihrer Nähe..

Die Stadt Weiden hat einige sehr

reizvolle Anblicke zu bieten –

zum Beispiel beim Fest im Park.

Gönnen Sie sich einmal einen Einkaufstag in Weiden – Sie werden sehen:

eine durchaus lustvolle Erfahrung! Die Stadt ist groß genug für viele schmucke

Geschäfte mit einem vielfältigem und exklusivem Angebot, aber klein genug

für angenehme, kurze Wege. Man kann seinen Einkaufsbummel also entspannt

und in Ruhe angehen, auch Parkplätze sind ausreichend, kostengünstig und in

„greifbarer Nähe“ vorhanden.

Und nach dem Shoppen ab ins Vergnügen. Das Fest im Park am 12. und

13. Juli rund um die Max-Reger-Halle mit Kunsthandwerkermarkt, Jazz und

vielseitigem Unterhaltungsprogramm und das Kinderbürgerfest am 20. Juli

laden Groß und Klein zum Feiern ein.


Juli 2008

Urlaub in der Region

Anzeige Anzeige

Abwechslungsreiches Hirschbachtal

Das Hirschbachtal im nordwestlichen

Zipfel das Landkreises Amberg-Sulzbach,

in unmittelbarer Nachbarschaft

zum Nürnberger Land und im Naturpark

Fränkische Schweiz -Veldensteiner

Forst ist schon über 100 Jahre

ein viel besuchtes Urlaubs- und Freizeitgebiet.

Abwechslungsreich und bizarr ist die

Landschaft im engen Tal und drumherum.

Mehr als 200 km markierte

Wanderwege bieten sich dem willkommenen

Wanderer an, darunter ein

einzigartiger „Höhlen-Rundweg“ und

ein „Ziegen-Wanderweg“.

Der „Höhlen-Rundweg“ bietet mehr

als 30 größere und kleinere Höhlen

bergauf, bergab auf einer Strecke von

gut 20 Kilometern. Für große und

kleine Wanderer ein großer Spaß mit

Taschenlampe auf Höhlenexkursion

zu gehen. Mit dem „Ziegen-Wanderweg“

wurde ein Beitrag zur Erhaltung

der wertvollen Magerrasenflächen

geschaffen. An sieben Schautafeln erfährt

der Wanderer nicht nur Wissenswertes

über die Ziege, sondern auch

über die Vielfalt von Flora und Fauna

rund um Hirschbach.

Das Felsgebiet im „Schwarzen Brand“

birgt Klettermöglichkeiten bis zum

Schwierigkeitsgrad 11. Für den, der´s

nicht ganz so extrem mag, dem sei

der drahtseilgesicherte „Höhenglück-

Rund um das Hirschbachtal gibt es zahlreiche interessante und abwechslungsreiche Wanderwege mit mehr als 200 Kilometer Länge.

steig“ oder der „Norissteig“ empfohlen.

Zwei im Mittelgebirge einmalige,

alpine Klettersteige, die aber auch

umwandert werden können und somit

ein unvergessliches Erlebnis für

Wanderer und Kletterer gleichermaßen

sind. Neu hinzugekommen ist

im letzten Jahr ein Kinderklettersteig.

Eine Vielzahl seltener und daher ge-

schützter Pflanzen finden sich am

Wegesrand, allen voran Orchideen

wie der Frauenschuh.

Nach einer erlebnisreichen Wanderung

kann man sich im Terrassenfreibad

erfrischen und hinterher in

der heimischen, preisgünstigen Gastronomie

gemütlich einkehren. Zwei

Aktionstage im Freibad mit Klettern,

Schnuppertauchen und Schwimmvorführungen

am 12. Juli und 9. August

bieten Abwechslung für die „Daheimgebliebenen.“

Weitere Informationen erteilt der

Verkehrsverein Hirschbach, Tel:

09152/8395. fax: 09152/986517 oder

www.gemeinde-hirschbach.de

��������������������������������

Rinchnach/Bayer. Wald: Gunther festspiele 2 0 0 8

Festspielsommer im Erholungsort Rinchnach in der

Nationalparkregion Bayerischer Wald.

Lassen Sie sich verführen in die dunkle geheimnisvolle Zeit vor

1000 Jahren wo Gunther zuerst als Reichsgraf und dann als

Mönch lebte.

festspieltermine: 18., 19., 23., 25., 26. und 31. Juli sowie

01. und 02. Aug. jeweils um 21.00 Uhr auf der Freilichtbühne

in Gehmannsberg/Rinchnach.

Gastgeberverzeichnis/Kartenvorverkauf:

Tourist-Information Rinchnach, 94269 Rinchnach

Tel. 09921-5878 • info@rinchnach.de • www.rinchnach.de

Radweg zwischen

Hohenfels und

Rohrbach

Durch den neuen Radweg im

herrlichen Forellenbachtal

zwischen Hohenfels und

Rohrbach wurden zwei Ge-

meinden sowie zwei Land-

kreise (Regensburg und Neu-

markt) miteinander verbun-

den. Bei Rohrbach bestehen

dabei Anschlüsse an den

Radweg entlang der Vils in

Richtung Amberg sowie auch

an den sogenannten Fünf-

Flüsse-Weg entlang der Naab

in Richtung Regensburg.

Von Hohenfels aus kann

über den Naab-Altmühl-Rad-

weg der nächste Bahnhof

in Parsberg (12 Kilometer

entfernt) erreicht werden.

Die Regensburger Stadtzeitung 27


Café und Hotel

Altstadt-Engel in der

Gesandtenstraße 12.

Ein Altstadt-Engel

kommt selten allein

Nach Café und Creperie wird am 19. Juli nun auch das

Hotel eröffnet


Daniel, Daniela und Sibylle Berr

Juli 2008

Was die Geschichte über das „Altstadt-

Engel“-Haus in der Gesandtenstraße 12

zu berichten weiß, ist überaus interessant:

Ursprünglich stammt das vordere Haupthaus

aus dem 13. oder 14. Jahrhundert. Im hinteren

unbebauten Bereich wurden einst von den Römern

Löcher und Rinnen als Latrinen ausgehoben, genutzt

und danach mit Erde verschlossen.

Da das Bauwerk im Laufe der Zeit immer wieder

nach hinten erweitert und umbaut wurde, steht das

jetzige Hinterhaus unter anderem auf einem Brunnen

und eben diesen Latrinen, in denen das Erdreich

durch Wasser weggespült wurde und so das

Gebäude um ca. 1 Meter absackte. Das Haus lehnte

sich dabei immer mehr an das Nachbarhaus an.

Durch aufwändige Unterbaumaßnahmen (Eintreiben

von Stahllanzen im Boden) konnte der

Vorgang schließlich gestoppt werden. Diese Besonderheit

lässt sich im „Altstadt-Engel“-Zimmer

des Hotels sehr gut erkennen. Dort befinden sich

Ein Frühstücks-Angebot das beflügelt.

immer noch die schrägen Fensterbretter und eine

barocke Doppeltüre.

Moderner Komfort in historischen

Gemäuern

Mit dem Altstadt-Engel haben sich die Besitzer, Sibylle

und Daniel Berr, in historischen Mauern einen

Lebenstraum erfüllt. Mit viel Liebe zum Detail wurden

zehn individuell gestaltete Themenzimmer für

Hotelgäste und das Café im Erdgeschoss restauriert.

Es gelang, die Baustile der drei Epochen Gotik, Barock

und Renaissance, die seit dem 14. Jahrhundert

das Haus mit Zimmermalereien, 600 Jahre altem

Holzdachgebälk und Steinbögen prägten, mit allen

Ansprüchen an ein modernes Haus zu verbinden.

Das Café, mit modernen und alten Details ausgestattet,

befindet sich im vorderen Bereich, dem ehemaligen

Verkaufsraum vom "Rindsmetzger“. Hinten

schließen sich ein Lichthof mit einem Brunnen aus

dem 13. Jahrhundert und die Hotellobby an.

Altstadtengel

10 außergewöhnliche Zimmer

und Suiten mitten in der

Altstadt von Regensburg

Jedem der Gästezimmer wurde ein eigener Themenbereich

der Geschichte Regensburgs gewidmet.

So wohnt man zum Beispiel im „Hutmacher“-

Zimmer das mit einigen Originalitäten ausgestattet,

von der langjährigen Tradition vom „Hutkönig“

am Domplatz zeugt oder im „Brauerei-Zimmer,

das einen ersten Einblick in die Braukunst vermittelt

und ein entspannendes Bad in Hopfenblüten

anbietet. Weiter sind u.a. geplant: „Wurstkuchl“-,

„Thurn und Taxis“-, „Schnupfe“ und „Händlmaier“-

Zimmer.

KontaKt und Info:

Hotel altstadt-Engel

Gesandtenstr. 12

93047 Regensburg,

tel./fax: 0941/30797256 oder 0171/8797346

www.altstadt-Engel.de

Für jeden Geschmack ist was dabei

Neben verschiedenen Cafe-Spezialitäten und

Shakes sind auch Cocktails, Longdrinks, Prosecco,

Champagner, Becks- und San Miguel-Bier zu

haben. Besonders zu erwähnen wäre der bis jetzt

in Regensburg einzigartige Molekular-Cocktail mit

alkoholisiertem Schaum.

Die großzügigen Frühstücksangebote (incl.

O-Saft, Prosecco und Heißgetränk) sind mittlerweile

genauso beliebt wie Crepe-Spezialitäten,

Ofenkartoffeln, Pasta und Kaiserschmarrn.

Neuerdings sind im Angebot auch Steakgerichte

(Rind-, Lachs-, Thunfisch-, Straußen- und Lammsteak)

zu finden.

Öffnungszeiten:

Mo bis Do: 7.30-1 Uhr

Fr, Sa und vor Feiertagen: 7.30-2 Uhr

Sonn- u. Feiertage: 9-1 Uhr

Die Regensburger Stadtzeitung 29


Jazz an der Donau

Reamonn spielen bei

„Jazz an der Donau“

RSZ: Ihr spielt am 17. Juli bei „Jazz an der Donau“.

Obwohl dort, wie beim Montreux-Festival, auch

Rock- und Pop-Künstler auftreten, ist der Jazz

vorrangig. Euer Gitarrist Uwe Bossert war auf der

Jazz-Schule Freiburg, wie ist Dein Verhältnis zu

dieser Musik?

Rea Garvey: Das ist gewachsen. Ich hatte gar keinen

Bezug zum Jazz und fand ihn kompliziert und verwirrend.

Von den Jungs lernte ich aber viel. In New

York gehen wir immer in Jazzclubs. Bei den Konzerten

denke ich: Ja, jetzt habe ich es verstanden.

RSZ: Fließen gewisse Jazz-Einflüsse auch bei Reamonn

ein? Euer Saxophonist und Keyboarder Sebi

Padotzke geht schon ziemlich in diese Richtung

- oder?

Rea Garvey: Instrumente wie das Saxophon kennen

alle Musikrichtungen. Sebi und die anderen der

Band haben Jazz studiert. Bei Soli hört man diese

Einflüsse. Alle von Reamonn haben zum Glück eine

enorme musikalische Bandbreite. Wenn auf einem

Konzert der Strom ausfallen sollte, könnten wir einfach

akustisch weiterspielen.

30 Die Regensburger Stadtzeitung

Sänger Rea Garvey gab vorab der RSZ ein Interview

RSZ: Besteht ein Unterschied zwischen Eurem

Konzert bei „Jazz an der Donau“ und der letzten

Tour?

Rea Garvey: Ich glaube, die Show wird ähnlich aber

die Aufregung ist anders. Auf Tour stellt sich Routine

ein und manche Sachen funktionieren immer gleich.

Zurzeit spielen wir überhaupt nicht live, so ist die

Nervosität bei Shows in diesem Sommer groß. Wir

kommen frisch aus dem Studio und haben etwas

komplett anderes im Kopf. Aber zur Aufregung gehört

auch große Energie. Würde gerne sagen Selbstbewusstsein,

aber das ist gar nicht so. Durch Nervosität

entsteht jedes Mal ein individuelles Konzert.

Es wird also spannend! Alles muss funktionieren.

Das Publikum macht keine Angst, die Leute haben

ja Lust auf Musik. Spannung, Energie und Publikum

werden einen schönen Höhepunkt ergeben und eine

tolle Zeit.

RSZ: Hat sich seit der ausverkauften „Wish“-Tour

vor eineinhalb Jahren was verändert?

Rea Garvey: In der Band herrscht ein anderes Gefühl.

Wir spielen nun zehn Jahre zusammen und die

Celebrate music!

Celebrate music! Wieder ein Hammerprogramm bei „Jazz an der Donau“

SERGIO MEnDES, SOlOMOn BURKE, DEODATO, REAMOnn UnD ClAUDIA KORECK

Auch wenn man immer wieder meint, die Veranstalter des Straubinger „Jazz an der Donau“

können ihr Programm nicht mehr toppen, so schaffen sie es Jahr für Jahr mit neuen unerwarteten

Überraschungen aufzuwarten. Vom 17. bis zum 20. Juli 2008 geben sich wieder echte Megastars

die Klinke in die Hand. So ist der Headliner des ersten Tages die erfolgreichste deutsche Band der

letzten Jahre: Reamonn. Das Vorprogramm bestreitet Carola Grey. Der Freitag beginnt mit Paul

Zauner’s Blue Brass, gefolgt von zwei Krachern: Solomon Burke und Percy Sledge & The New

Aces Band – zwei Soul-Legenden. Am Samstag geht der Reigen der Stars weiter. Ramón Valle

aus Kuba eröffnet den Tag. Danach steht Eumir Deodato auf der Bühne. Nach den Puppini Sisters

beschließt schließlich die Bossa Nova-Legende Sergio Mendes den Tag. Eine Neuerung gibt es

am Sonntag. Claudia Koreck tritt bereits vormittags um 10.30 Uhr auf und für den Abend kann

man auf dem Salsa Boat einchecken: Manolito Simonet y su Trabucco beschließen das Festival

mit „Jazz AUF der Donau“. Man sollte sich bei diesem Angebot an Weltstars möglichst bald um

Tickets kümmern. Weitere Infos, auch dazu, unter www.jazzanderdonau.de

Juli 2008

Anzeige

Jazz an

der Donau-CD-Tipp

Sergio Mendes

„Encanto“ (Universal)

Vordergründig Spektakuläres

sucht man auf

dieser CD vergebens. Die

Songs kommen alle total

laidback und trotzdem

mit jeder Menge Groove daher. Das Spektakuläre

dieser CD offenbart sich im genauen

Hinhören. Jeder Groove, jedes Lick, ja, jeder Ton

sitzt perfekt an der richtigen Stelle. Und da ist

auch noch die enorme Spielfreude, die nicht zu

überhören, bzw. besser ausgedrückt, die buchstäblich

zu fühlen ist. Man merkt, dass es auch

Gästen wie Herb Alpert, Juanes, Jovanotti, Zap

Mama, Natalie Cole und vielen anderen, tierisch

Spaß gemacht hat mit diesem unangefochtenen

Großmeister des Bossa Nova zu produzieren.

Ein Beleg dafür, warum sich dieser Mann schon

seit Jahrzehnten an der Weltspitze hält. Wer sich

den Auftritt dieser wahren Legende in Straubing

entgehen lässt, ist selbst schuld. Sergio Mendes

spielt am Samstag, 19. Juli, beim Jazz an der Donau.

(acb) �����

Erwartungen sind mittlerweile höher, man will immer

das große Erlebnis. Dadurch bekommen die Fans und

das Publikum auch mehr.

RSZ: Dieses andere Gefühl – hängt das mit Erwartungshaltung

oder eigenem Anspruch zusammen?

Rea Garvey: Schwierig. Musik ist ein Ziel, das man

nie sieht. Man muss ihm immer hinterher laufen. Wir

haben uns mit dem, was wir gerade aufnehmen musikalisch

stark unter Druck gesetzt. Wir möchten was

schreiben, das neu ist. Man merkt schon jetzt dass es

sich auszahlt. Ich hoffe, dass das Album gut ankommt

aber in erster Linie ist es für uns etwas Besonderes.

Wir arbeiten mit vielen neuen Leuten. Ihr Einfluss ist

groß bei dieser Musik.

RSZ: Sind die neuen Songs typisch Reamonn oder

gibt´s Überraschungen?

Rea Garvey: Überraschungen gibt´s auf jeden Fall.

Wir haben wahnsinnig viel geschrieben und einmal

glaubten wir schon fertig zu sein - doch dann waren

da noch 50 Lieder ... Du machst dir selbst großen

Druck. Wenn ich ins Studio gehe, höre ich Musik,

die komplett neu ist und freue mich auf das Ergebnis.

Wir haben diese Platte aber dreimal umgedreht, was

viel Energie kostete. Das ist wahrscheinlich das letzte

Album vor einer Regenerationspause.

RSZ: Wenn Ihr lange nicht live gespielt habt, bedeutet

das Verunsicherung oder Vorfreude auf die

Abwechslung vom Studioalltag?

Rea Garvey: Unsicherheit ist immer da. Ich bin noch

nie auf die Bühne gegangen und dachte: Es wird

schon alles gut sein. Ich bin immer aufgeregt und lasse

diese Spannung durch die Musik raus. Vollkommen

ruhig auf die Bühne zu gehen ist unvorstellbar. Einmal

sah ich Bilder, wie ich bei einem Konzert gesprungen

bin und konnte nicht glauben, wie hoch das war. Das

hat mit Anspannung zu tun und gehört dazu. Routine

auf Tour perfektioniert die Show aber irgendwann ist

die Spannung raus. Ein Konzert wie bei „Jazz an der

Donau“ ist dann wieder was komplett Neues. Ich

erwarte, dass es anders und gut sein wird.


oomtown

Anzeige Anzeige

boomtown Regensburg

boomtown Regensburg

GENEART baut Produktion aus

Laborräume jetzt auch im Gewerbepark ansässig

Die GENEART AG, Weltmarktführer

für Gensynthese und Spezialist der

synthetischen Biologie, erweitert seine

Laborräume. Auf mehr als 700 qm

sollen im Gewerbepark sogenannte

Oligonukleotide, zur Herstellung optimierter

synthetischer Gene, produziert

werden. Dies erfolgt planmäßig

zur Ausweitung der Produktionskapazitäten.

Seit 2000 hat GENEART seine Kapazitäten

jährlich verdoppelt, bis Ende

2009 sollen sich diese verfünffachen.

Für diesen Sprung wurde jetzt

im Bereich der Vorproduktsynthese

die komplette Infrastruktur geschaffen.

Bereits 2007 zog das Unternehmen in

den Gewerbepark, da weitere Flächen

im Biopark nicht vorhanden waren.

Damit ist es das erste Unternehmen,

das dem „Inkubator“ Biopark entwachsen

ist und signifikante Flächen

Aufstellung des Stickstofftanks im Gewerbepark.

Auszeichnung am

Uniklinikum

Kardiotechniker Alois Philipp und Anästhesist Dr. Matthias Arlt bekamen

von Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein, für ihre am Uniklinikum entwickelte

tragbare „Mini-Herz-Lungen-Maschine“ (HLM), den Sonderpreis

im Bereich Lebensrettung verliehen.

Die Mini-HLM setzt einen Meilenstein im Intensivtransport und revolutioniert

den bisherigen Einsatz herkömmlicher Herz-Lungen-Maschinen, die

bis zu 1,50 m lang und 200 kg schwer sind und sich nicht für mobilen und

flexiblen Einsatz eignen. Mit einem Gewicht von 27 kg kann die Mini-HLM

von einer einzigen Person getragen und unabhängig von Strom- oder Sauerstoffanschlüssen

90 Minuten betrieben werden.

Erstmals war sie im

März 2006 im Einsatz

und konnte seitdem

bei vielen Notfällen

lebensbedrohlich erkrankte

Personen erfolgreich

versorgen.

Die Bayerische Staatsregierung

verlieh

den Innovationspreis

zum siebten Mal für

herausragende und

praxisorientierte innovative

Leistung,

die sich auch in Erhalt

und Schaffung von

Arbeitsplätzen in Ba-

v.l.n.r.: Dr. Günther Beckstein, Dr. Matthias Arlt

und Alois Philipp (Klinik und Poliklinik für Herz-,

Thorax- u. herznahe Gefäß-Chirurgie)

yern auswirkt.

Info: www.uniklinikum-regensburg.de

neben dem Erststandort angemietet hat.

Der Technologie- und Marktführer ist

nicht nur High-Tech Arbeitgeber der Region,

sondern auch börsennotiertes Unternehmen

mit Hauptsitz Regensburg.

Fast alle Top-20 Pharma-, Biotech- und

Forschungseinrichtungen (darunter das

Massachusetts Institute of Technology

„MIT“ und die amerikanische Gesundheitsbehörde

„NIH“) bestellen bei GE-

NEART.

Die erzeugten Gene beschleunigen die

Entwicklung innovativer Medikamente

und Impfstoffe (gegen Krebs oder Aids).

Sie werden verwendet, um verbesserte

Enzyme als Waschmittelzusatz zu produzieren

oder um Bakterien zu konstruieren,

die komplexe Verbindungen

(Kunststoff oder Erdöl) auf- oder abbauen.

Außer der Niederlassung in Toronto ist

ein weiterer Standort in den USA geplant.

Info: www.geneart.com

Regensburg ist

Top-Handelsstandort

Regensburg ist auch im

Einzelhandel spitze, so

eine Studie der GfK Geo-

Marketing, die das Magazin

„Der Handel“ aktuell

in Auftrag gegeben hat.

Bei mittelgroßen Städten

mit 100.000 bis 300.000

Einwohnern landet die

Domstadt in drei der vier

untersuchten Kategorien

unter den besten fünf, einmal

sogar auf Platz 1, und

erreicht so die meisten

Top-Platzierungen.

Regensburg: Die Domstadt besticht durch

Top-Platzierungen im Handel.

Besonders gut: der Einzelhandelsumsatz pro Einwohner. 8.926 Euro werden

rein rechnerisch pro Kopf erlöst. Der Kaufkraftindex pro Einwohner liegt mit

112,8 deutlich über dem nationalen Durchschnitt (Normwert 100). Damit

liegt Regensburg unter den mittelgroßen Städten auf Platz 3. Bei der Zentralität

– Verhältniswert zwischen örtlichem Umsatz und örtlicher Nachfrage

– belegt die Domstadt mit 163,3 in ihrer Kategorie den vierten Platz. Hohe

Werte, die den ausgeglichenen Index von 100 übertreffen, lassen laut „Der

Handel“ auf Kaufkraftzuflüsse und einen leistungsstarken Standort schließen.

Ergebnis gezielter Arbeit: „Die Altstadt stellt den Einzelhandelsstandort vor

besondere Herausforderungen: Erreichbarkeit, Flächenzuschnitt und Denkmalschutz“,

so Alfred Helbrich (Geschäftsführer WGR). Um gegenzusteuern,

beteiligte sich die Stadt an dem EU-Projekt „Historischer Urban“ zur Revitalisierung

historischer Innenstädte.

Info: www.derhandel.de


Porträt Juli 2008

Die wehrhafte „Preißin“, die den

Gemeinderäten das Fürchten lehrte

Bürgermeisterin a.D. Brigitte Schaefer war es schon immer ein Anliegen, sich in der Politik und im

sozialen Bereich zu engagieren und für Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern zu sorgen.

Ihren ausgeprägten preußischen Gerechtigkeitssinn und ihre Standhaftigkeit hat sich Politikerin Brigitte

Schaefer auch im Alter bewahrt. Sie engagiert sich noch immer für aktuelle gesellschaftliche Themen.

Brigitte Schaefer zeigt Besuchern gern ihre Ahnen,

die auf kleinen Gemälden verewigt sind. Auf ihre

Urgroßmutter, eine selbstbewusst blickende, elegant

gekleidete Dame im Biedermeierstil, ist sie

besonders stolz. Die Werte und Tugenden von

preußischem Gerechtigkeitssinn, Korrektheit und

Standhaftigkeit, die seit Generationen in Schaefers

Familie gelebt wurden, hat auch sie sich bewahrt.

Schaefer, in den Zwanzigern des vergangenen

Jahrhunderts als Tochter eines Juristen in Berlin-

Charlottenburg geboren, hatte es nach Kriegsende

in die Domstadt verschlagen.

Von Berlin ins Nachkriegsbayern

Ihre Eltern wollten nicht konform mit den Nationalsozialisten

gehen und so bangte die Familie öfters,

dass der Vater eines Tages von einem Gerichtstermin

nicht nach Hause kommen könnte.

Als Schaefer 1942 ihr Abitur in Berlin machte, musste

sie akzeptieren, dass der Krieg auch den Frauen

das Studium verwehrte. Viele Möglichkeiten hatten

junge Frauen in dieser Zeit nicht: Meist blieben

nur der Arbeitsdienst, Luftwaffenhelferin oder die

Rüstung. Durch Beziehungen kam sie an einen

Bürojob bei Siemens. Als aber die Rote Armee

im März 1945 immer näher rückte, desertierte

Schaefer über Nacht mit der S-Bahn und konnte

sich allein bis nach Thüringen durchschlagen. Dort

gaben sie Bekannte bis zum Einmarsch der Amerikaner

als Besuch aus. 1945/46 verbrachte sie in

Hof, bis es sie schließlich wegen der wirtschaftlich

besseren Situation im Süden Bayerns nach Regensburg

zog. Sie blieb dort und leistete, wie so viele

andere Frauen in den Nachkriegsjahren, wichtige

Aufbauarbeit.

32 Die Regensburger Stadtzeitung

Sozial-politische Anfänge bei der

DAG

Politik hatte Schaefer schon immer interessiert.

Als sie 1959 mit 35 Jahren die Büroleitung einer

Versicherung übernahm, wurde ihr erstmals bewusst,

dass die Gehälter von den Gewerkschaften

ausgehandelt werden. Im Laufe der Zeit eignete sie

sich Wissen in Arbeits- und Sozialpolitik an. Weil

sie etwas verändern wollte, trat sie der Deutschen

Angestellten Gewerkschaft (DAG) bei. Es folgten

Ämter wie Orts-, Bezirks- und Landesvorsitz sowie

Landesfrauenausschuss bis hin zur Delegierten auf

Landes- und Bundesebene.

Die erste Gesetzänderung, die sie in Angriff nahm,

war die Änderung der Angaben zum Familienstand

von Frauen auf der Lohnsteuerkarte durch das

Bundesfinanzministerium. Bis 1982 war die Bezeichnung

„ledig“ für unverheiratete Frauen üblich.

Schaefer empfand dies als Diskriminierung, besonders

wenn Unverheiratete ein Kind hatten, und

setzte die Bezeichnungen „vh.“ (verheiratet) und

„nv.“ (nicht verheiratet) durch. Zudem erreichte sie,

dass der Paragraph 218 aus der Strafbarkeit genommen

wurde. Als sie sich in den folgenden Jahren

für die Einführung der Pflegeversicherung einsetzte,

kostete sie ihr Engagement ihr DAG-Mandat.

Erste Bürgermeisterin weit und

breit

Auch auf kommunalpolitischer Ebene engagierte

sich Schaefer: Von 1972 bis 1978 war sie 2. Bürgermeisterin

der Gemeinde Großberg – die erste

Bürgermeisterin weit und breit und von den Freien

Wählern nominiert. Als Bürgermeisterin schloss sie

sich später dem linken Flügel der FDP an.

1978 kam Großberg durch die Gebietsreform zu

Pentling. Hier trat sie nochmals als Bürgermeisterkandidatin

an und wurde nun Gemeinderätin

sowie Schulverbands- und Ortswaisenrätin. Viel

Unterstützung erhielt sie vom damaligen Landrat

Leonhard Deininger (CSU), der ihre Standhaftigkeit

und Korrektheit schätzte. Als Ortswaisenrätin

engagierte sie sich - ihrer Zeit weit voraus -, für

ein „Pflegenest“ für die Kleinkinder berufstätiger

Mütter.

Und im Gemeinderat verstand sie sich oftmals

wehrhaft als Ein-Mann-Fraktion. Denn manches

männliches Gemeinderatsmitglied tat sich mit der

Zusammenarbeit mit einer Frau schwer! So setzte

sie den Bau der Tennisanlage in Graßlfing, verbunden

mit der Gründung eines Tennisclubs, gegen

viele Widerstände durch. Übrigens handelte es sich

dabei um eine der ersten Tennisanlagen Bayerns!

Überzeugte Europa-Politikerin

Zeitgleich zu ihrem Bürgermeisteramt in Großberg

war Schaefer 1972 in die FDP eingetreten, die sie

aber zehn Jahre später zur politischen Wende der

FDP wieder verließ. Die Partei war ihr zu „wirtschaftsliberal“

geworden. Trotzdem ist Schaefer

stolz darauf, dass sie Gründungs- und Vorstandsmitglied

der „Europa-Union“ war. Nur wenige

Politiker in Regensburg dachten damals so positiv

wie sie über die geplante Europäische Union. Und

für Alt-Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker

hegt sie noch heute große Sympathie: „Ich schätze

ihn wegen seiner menschlichen und politischen

Größe. Ein wunderbarer Mensch.“

Als Schaefer 1982 wieder nach Regensburg umzog,

erkannte sie auch die Stadtpolitik als ihr Betätigungsfeld,

nun als Wahlhelferin, als Projektunterstützerin

oder als Mitglied von Arbeitskreisen. So

unterstützte sie Christa Meier (1. Oberbürgermeisterin

einer Großstadt/SPD) und Hans Schaidinger.

Einer der Arbeitskreise, in denen sie mitwirkte, war

der zur „Verschönerung der Maximilianstraße“.

Schaefer befürwortete das Pflanzen von Bäumen

und wollte die Bushaltestelle vor dem Café Fürstenhof

verhindern - allerdings erfolglos!

Zur Ruhe setzen möchte sich die resolute Kommunalpolitikerin

Schaefer, die unter anderem 1983

mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet

wurde, noch lange nicht. Schon einige Gesetze,

die weitreichende Veränderungen im sozialen Bereich

nach sich zogen, hat sie im Lauf ihres Lebens

durchgefochten. Derzeit setzt sie sich dafür ein,

dass der Begriff „Betreutes Wohnen“ zu einem gesetzlich

geschützten Gütesiegel wird: „Zehn Jahre

dauert es im Durchschnitt, bis ein Gesetz durch ist,

sechs Jahre habe ich mich schon für das Gütesiegel

im ‚Betreuten Wohnen’ eingesetzt, es fehlen also

noch vier. Und ich bin zuversichtlich, dass ich das

Gesetz durchbringen werde.“ Mittlerweile ist es

ihr sogar gelungen, dass Bündnis 90/Die Grünen

das Thema in ihren Jahresplan 2008 aufgenommen

haben.

(ts)


34 Die Regensburger Stadtzeitung

Kultour

Superstar Minelli bei den Thurn

und Taxis Schlossfestspielen

„Die Festspiele übertreffen dieses Jahr

alles Bisherige“, schwärmte Schirmherrin

Fürstin Gloria über das Programm

der Schlossfestspiele, die vom 11.- 23.

Juli in mitten im Herzen der Ratisbona

stattfinden. Und Recht hat sie, denn

neben Liza Minelli gibt es noch weitere

Hochkaräter im Programm.

Eröffnet werden die Festspiele am 11.

und 12. Juli mit einer spektakulären

Open-Air-Inszenierung von Bizets Oper

Carmen durch die Staatsoper Breslau.

Jahrhundertsängerin Montserrat Caballé

ist am 13. Juli in einem Galabend

mit dem Orchester der Staatsoper Breslau

zu erleben. Die irische Stepptanzshow

Magic of the Dance, die am 14.

Juli über die Bretter geht, vereinigt die

besten Stepptänzer der Welt in einer

fesselnden Performance – darunter

LIZA MInELLI

der achtfache Weltmeister John Carey.

Der Musical-Klassiker My Fair Lady,

eines der erfolgreichsten und beliebtesten Musicals aller Zeiten ist am 15. Juli

in einer in der Presse gerühmten Open-Air-Inszenierung des Theaters Chemnitz

zu sehen. Sie ist intelligent, frech, sexy und eine der erfolgreichsten deutschen

Entertainerinnen: Barbara Schöneberger. Am 16. Juli kommt sie mit dem Berlin

Pops Orchestra und ihrem aktuellen Programm „Und jetzt singt sie auch noch...“

zu den Schlossfestspielen. Geiger David Garrett, der am 17. Juli gastiert, sprengt

derzeit alle Rekorde und ist mit seiner Bestseller-CD „Virtuoso“ sowie zahlreichen

TV-Auftritten innerhalb weniger Wochen zum Medienstar geworden. In Regensburg

spielt Garrett mit den Hofer Sinfonikern das Violinkonzert von Mendelssohn

und mit seiner Band Musik von Morricone bis Metallica. Ein Event nicht nur für

Klassik-Fans. Die Tradition der Spitzentenöre bei den Schlossfestspielen setzt der

Peruaner Juan Diego Florez am 18. Juli fort. Er wurde als „Sänger des Jahres“

ausgezeichnet und singt an den größten Opernhäusern der Welt. „Musikalische

Sahnestückchen der 20er und 30er Jahre“ , verspricht Charmeur Max Raabe

und das Palast Orchester am 19. Juli. Für Kinder und die ganze Familie gibt es

Sonntagnachmittag, 20. Juli, die Märchenoper Dornröschen mit der Jungen Kammeroper

Köln. Deutschlands einziger internationaler Jazz-Star, Till Brönner und

seine Band sind am 21. Juli zu erleben. Der selbst in den Pop-Charts erfolgreiche

Trompeter ist ein echter Kultstar. Liz Mitchell, die Frontsängerin der legendären

Gruppe Boney M, verwandelt am 22. Juli mit Boney M featuring Liz Mitchell und

einer rasanten Bühnenshow den Schlosshof in eine Partyzone. Sensationeller

Höhepunkt und zugleich Abschluss der Festspiele ist am 23. Juli der Auftritt des

US-amerikanischen Superstars Liza Minnelli. Die Oscar-Preisträgerin kommt in

Begleitung eines Showorchesters aus Las Vegas.

Karten sind natürlich noch erhältlich unter der Festspielhotline (0941) 296000 sowie

unter www.odeon-concerte.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

MICHAEL MITTERMEIER auf SAFARI-Tour

Di, 15.7. + Mi, 16.7., Donau-Arena, 20.00 Uhr

Der Miterfinder der deutschen Stand-Up Comedy setzt wieder mal neue Maßstäbe.

Mittermeier plaudert aus dem Nähkästchen des Komikerdaseins, und

schneller als wir lachen können, entpuppt sich das Nähkästchen als Schaufenster

zur Welt, und wir befinden uns inmitten einer Abenteuerreise des Zwerchfells.

Zwei Jahrzehnte Safari durch Deutschland und die Welt. Ein grandioser Ausflug

in die Urwälder der Heimat und die Heimat der Urwälder. Ein Bayer nimmt es

mit der Welt auf. Ein Abend Safari mit Michael Mittermeier bedeutet: Die Welt zu

Gast bei Freunden und umgekehrt. Eine Tour

de Force der Unterhaltung, ein Cross-Country

Ritt durch die bayerischen Steppen, die rheinischen

Savannen und afrikanischen Wälder.

Wer sich schon mal auf diesen „Safari“-Abend

einstimmen will, hat mit der gerade veröffentlichten

neuen CD mit gleichem Titel die beste

Gelegenheit. Einfach die CD einlegen und

schon entstehen thailändische Tauchgebiete

und handgeschraubte Schränke vor unserem

geistigen Auge und versinken wieder, wie

alte Hochkulturen und neue Fernsehformate.

Jede CD ist ein Ticket für eine Luxussuite im

5-Sterne Entertainment, und kommt mit exklusiver

Schatzkarte, getarnt als Booklet. Und

am Ende wissen wir: Wir sitzen alle im selben

Boot. Oder wie der Buschmann sagt: WEL-

MICHAEL MITTERMEIER COME TO THE JUNGLE!


Benefizkonzert der Regensburger Domspatzen

Fr, 25.7., Dom St. Peter - Regensburg, 19.30 Uhr

Das Domkapitel Regensburg und der Förderkreis

Regensburger Domspatzen organisieren zugunsten

der Domorgel ein großes Benefizkonzert im Dom

St. Peter. Im Mittelpunkt steht die deutsche Erstaufführung

eines geistlichen Werkes des Münchner

Komponisten Enjott Schneider. Der Professor an der

Münchner Hochschule für Musik und Theater hat

sein Werk „Il Canto Di Frate Sole“ den Domspatzen und seinem Domkapellmeister

Roland Büchner gewidmet. Weitere glanzvolle Werke und edle Preziosen

der Chormusik sind darüber hinaus Bestandteil des Programms: In der Chorpause

ertönt Orgelmusik, meisterhaft interpretiert von Domorganist Prof. Franz Josef

Stoiber. Orgel: Franz Josef Stoiber, Leitung: Domkapellmeister Roland Büchner.

Karten: im Domplatz 5, 0941/597-1660 oder bei den Domspatzen, 0941/7962-0

LIEDER IM PARK

WILLy ASToR TRIFFT HELgE SCHnEIDER

Am dritten Juli-Wochenende verwandelt sich der

Regensburger Dörnbergpark gleich an zwei Tagen

in eine Showbühne. Denn am 19. und 20. Juli

sind hier zwei bekannte Größen der Musik- und

Kabarett-Szene zu Gast – Helge Schneider und Willy

Astor. Hirngefoltert von über tausend schlechten

Telenovelas und schlimmsten Reality-Spots reißt

sich Helge Schneider den Tournee-Titel APO-

KALÜZE NAU!!! unter den Nagel und kommt mit

jeder Menge „Power und Happiniss“ am Samstag

HELGE SCHnEIDER

nach Regensburg. Dicht gefolgt von Willy Astor, der

einen Tag später am Sonntag mit seinem Bühnenprogramm

„Sound of Islands“ auf die Bühne steigt. Willy Astor, als valentinesker

Querdenker bekannter als für seine hervorragenden Gitarrenkünste, hat sich mit

neuer Band auf eine musikalische Entdeckungsreise begeben, die den Zuhörer

von einer Klangwelt zur nächsten treiben lässt.

Juli 2008 Kultour

DIE RETRoSPEKTIvE TIMM RAUTERT

no photographing’ im Kunstforum ostdeutsche galerie

Am 13. Juli um 11.00 Uhr wird der international

bekannte Timm Rautert als erster

Fotograf in der 30-jährigen Geschichte

des Kunstpreises mit dem Lovis Corinth

Preis 2008 ausgezeichnet. Anlässlich der

Preisverleihung präsentiert das Kunstforum

Ostdeutsche Galerie eine umfangreiche

Retrospektive des Fotografen mit

dem Titel „no photographing“.

Timm Rautert, der seit über 40 Jahren

konsequent im Medium der Fotografie

arbeitet, geht in seinen eindringlichen

Menschenbildern immer wieder Fragen

des Abbildens und des schöpferischen

Sehens nach. Gleichzeitig gelingt es ihm,

eine brillante Analyse der sozialen Wirklichkeit

zu fixieren. Mit ca. 120 Exponaten

stellt die Ausstellung im Kunstforum nicht

nur das Schaffen des Fotografen, sondern

auch sein bildanalytisches Programm vor.

Der zeitliche Rahmen umspannt Rauterts

erste freie Arbeiten nach seiner Studienzeit

bis zu neuesten, teilweise noch nie

ausgestellten Fotografien. Vom 13.7. bis

5.10. wird diese Ausstellung gezeigt. Die

Personalschau, die gemeinsam mit dem Timm Rautert

Preisträger konzipiert wurde, ist die erste

Ausstellung des Künstlers in Bayern und im gesamten süddeutschen Raum.

„Mit seinem auf die moralischen wie sozialen Fragen des Menschen insistierenden

Werk fügt sich Rautert als Corinth-Preisträger in die Reihe seiner namhaften Vorgänger.

Mit der Auszeichnung von Timm Rautert stellt die Jury das Medium Fotografie

den traditionellen Kunstgattungen zur Seite und eröffnet für den Lovis Corinth-Preis

einen neuen Weg in die Zukunft“, so Dr. Ulrike Lorenz, Direktorin des Kunstforums

und Jurymitglied.

Die Regensburger Stadtzeitung 35


Kultour Juli 2008

FALCO

SoMMERKonZERTE IM KURPARK BAD ABBACH

„Falco“ trifft auf „vivaldi“

Zum ersten Mal im wunderbaren Kurpark kann man sommerliche Open-Air-

Konzerte genießen. Das Programm könnte mit der rockigen Falco-Show und dem

Weltklassiker „Die Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi interessanter nicht sein. Die

größten Hits des legendären Österreichers Falco werden am 18. Juli ab 20.00 Uhr

erstklassig präsentiert, sei es als beeindruckend arrangiertes und geschnittenes

Duett von Michael Patrick Simoner – dem derzeit besten Falco-Darsteller – mit

Falco selbst in Form einer Videozuspielung, oder der choreografisch ausgearbeiteten

Jeanny-Inszenierung. Kaum ein Werk der Barockmusik ist heute so populär

wie Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“. Das typisch italienisch beschwingte

Lebensgefühl dieser Musik, ausgedrückt in eindringlicher Lautmalerei und charakteristischer

Zeichnung der darin musikalisch beschriebenen Jahreszeiten, wirkt

für heutige Ohren fast wie Pop-Musik einer vergangenen Epoche, die sich ihre

mitreißende Aktualität bis heute bewahrt hat. Gespielt wird dieses Werk am 19.

Juli, ebenfalls ab 20.00 Uhr von der Tschechischen Kammerphilharmonie Prag.

36 Die Regensburger Stadtzeitung

„PALAZZo“-Festival im Thon Dittmer-Palais!

Das kleine, feine internationale

Musikfestival im

Herzen der Altstadt geht

bereits ins elfte Jahr. Und

es hat sich längst vom Geheimtipp

zu einem festen

und überaus beliebten Bestandteil

des Regensburger

Sommer-Kultur-Angebotes

gemausert. Macher Alex

Bolland hat auch heuer

wieder ein Programm zusammengestellt,

das auf

das unwiderstehliche Flair

und den Charme des Hofes BLUES SURVIVOS

zugeschnitten ist.. Und die

musikalische Bandbreite ist wieder breit. Vom besten der regionalen Musikszene

über Italien, Frankreich, den Balkan bis über den Atlantik in die USA –so weit

reicht die nationale und internationale Bandbreite des Musikangebotes.

Überblick der verschiedenen Konzerte:

Mo 28.07. Die Nacht der Diven - u.a. mit Steffi Denk, Bonita, Liza da Costa und

Claudia Salkovic

Di 29.07. The last & lost Bluessurvivors - das Blueshighlight des Jahres

Mi 30.07. Los Dos Y Companeros - Salsa Party

Do 31.07. Shantel & Bucovina Club Orkestar - “Disco Partizani” - Balkan Party

Fr 01.08. Das Grammophonorchester - Musik der 20-er bis 40-er Jahre

Sa 02.08. Lydie Auvray - Musette, Tango und Salsa der Grand Dame des Akkordeons

!

So 03.08. Karl Valentin trifft die Couplet AG - Die große bayerische Kleinkunst-

Nacht

Mo 04.08. Trio Salato - una notte italiano: eine fantastische italienische Sommernacht

Da sind neben guten alten Bekannten auch einige neue Namen dabei. Der Vorverkauf

für alle acht Veranstaltungen hat bereits begonnen.


Juli 2008

27. Bayerisches Jazzweekend in Regensburg

vom 10. bis 13. Juli

Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität

- Regensburg steht bald zum 27. Mal

ganz im Zeichen des Jazz. Dabei wird

die Auswahl der Bands auch von den drei

Hauptkriterien des UNESCO-Welterbes

getragen. In historischen Höfen, Gebäuden

und auf den Plätzen spielen wieder

um die 100 Bands kostenlos auf, was

innerhalb Deutschlands immer noch Seinesgleichen

sucht. Kein Wunder, dass

Tausende von Besuchern kommen, denn

von Free Jazz bis Easy-Listening findet hier

jeder den richtigen Klang für seine Ohren.

Wenn vom 10. bis 13. Juli Jazzmusiker

und -freunde in die Ratisbona kommen,

um gemeinsam zu feiern, spürt man, dass

mit dem Jazzweekend inzwischen weit

mehr erreicht wird, als das ursprüngliche

Ziel: den historischen Kern der Stadt mit

künstlerischem Leben zu erfüllen.

Auftakt im Gewerbepark

Eröffnet wird das Fest aber nicht in der Altstadt, sondern auf der Piazza im

Gewerbepark. Und die Künstler reisen diesmal aus Barcelona, Bilbao, Paris und

München an, spielen gemeinsam in Regensburg und fliegen weiter nach London:

Die brasilianische Sängerin Giana Viscardi und ihre Musiker sprengen das Motto

„Jazzin´ Europe“, wenn sie südamerikanisches Flair auf die Gewerbepark-Piazza

zaubern. Zugleich garantieren das Frantisek-Uhlir-Team aus Tschechien mit Camilla

Brecka am Mikro sowie das Trio um den Mundharmonika-Virtuosen Daniel

Hildebrand (Schweiz) für vielfältige Klangfarben beim Start in das Weekend `08.

Bereits zum achten Mal wird die große Freifläche an der gläsernen Gewerbepark-

Rotunde zum Treffpunkt der Jazzer. Hier finden problemlos 1500 Besucher oder

mehr Platz. Und bei schönem Wetter ist die Piazza auch entsprechend gefüllt.

Das Jazzinstitut unter Leitung von Richard Wiedamann hat mit der Auswahl der

Künstler jedenfalls alles dafür getan, dass sich ab 18.00 Uhr am Donnerstag eine

echte Fest(ival)-Atmosphäre entwickeln kann.

Mehr Infos unter www.bayerisches-jazzweekend.de

Piano Metz – ein Klavierhaus mit Format

PIAnO METZ

VISCARDI

Wenn in Regensburg Konzerte hochkarätiger Musiker stattfinden, die für ihre

Hommage an die Kunst ein Tasteninstrument brauchen, dann gibt es nur eine

Adresse – Piano Metz. Auch in diesem Jahr greifen die Veranstalter des Regensburger

Jazz Weekends oder der Thurn und Taxis Schlossfestspiele auf die

Leistungen des Klavierhauses zurück. Das Unternehmen bietet den kompletten

Service – von einer exklusiven Auswahl an Leihinstrumenten über den Transport

bis hin zur Konzertstimmung.

Die Konzertbetreuung ist quasi der i- Punkt im Leistungsumfeld des Musikhauses.

In der hauseigenen Meisterwerkstatt werden sämtliche Reparaturen durchgeführt

– ob nun Wartungsreparaturen, Generalüberholungen oder Restaurationen. Piano

Metz steht von jeher für Kompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit. Das gilt nicht

nur für den sympathischen Kopf des Unternehmens Nikolaus Metz, sondern auch

für seinen Nachwuchs. So ist das Unternehmen als passionierter Ausbildungsbetrieb

stolz, im Bundeswettbewerb für Klavierbauer bereits zwei Bundessieger zu

stellen.

Als größtes Klavierhaus in Oberbayern bietet Piano Metz zudem für jeden Anspruch

das passende Instrument und stellt sich damit ganz individuell auf Einsteiger,

Hobby- und Konzertpianisten ein. Über 70 Instrumente mit Marken wie

unter anderem Steinway, Boston, Pfeiffer und Grotrian laden dazu ein, gespielt

zu werden.


Kultour Juli 2008

Musikhistorische Schlossführung

So, 6.7., Schloss Alteglofsheim, 15.00 Uhr

Die Bayerische MusikAkademie Schloss Alteglofsheim

bietet musikhistorische Führungen durch das

Schloss Alteglofsheim an. Mit dem Kunsthistoriker

Dr. Peter Morsbach kann man einen Blick hinter

die Mauern dieses ungewöhnlich repräsentativen

Baues werfen und etwas über die Musikgeschichte

der Region lernen Die Besichtigungsroute führt

auch durch den Asamsaal und die „schönen Zim-

SCHLOSS ALTEGLOFSHEIM mer“ und dauert etwa eineinhalb Stunden. Die

Führungen finden immer jeden ersten Sonntag im

Monat statt, die nächsten sind am 3.08. und 7.09. Beginn ist jeweils um 15.00

Uhr. Treffpunkt ist der Schaukasten im Innenhof der Schlossanlage. Kostenbeitrag:

5,- € pro Person. Auskünfte gibt es unter der Telefon 09453–99310 oder www.

musikakademie-alteglofsheim.de

1. Abensberger Mundart-Festival

So, 3.8., Abensberg,

Schlossgarten, 18.00 Uhr

CLAUDIA KORECK

38 Die Regensburger Stadtzeitung

Beim „1. Abensberger Mundartfestival“ ist die junge

Sängerin Claudia Koreck aus Traunstein mit dabei,

die mit ihren bayrischen Pop-Mundartliedern derzeit

große Erfolge feiert. Sie kommt mit ihrer Band, mit

der sie vor kurzem im Abensberger Weißbierstadel

einen ausverkauften Auftritt hatte. Ebenso mit dabei

ist das Duo „Schmidbauer & Kälberer“, wo vor allem

der Moderator und Musiker Werner Schmidbauer aus

vielen Fernsehsendungen bekannt ist. Ein weiterer

Teil des Festivals wird recht scharfzüngig werden,

denn die Frauen von „Zwoaraloa“, die aus der Region

Kelheim-Landshut kommen, werden ebenso einen

Auftritt haben.

Events im Schulerloch:

„Musik aus dem

neandertal“ & „Sonnengleich

und Mondenschön“

Zwei interessante musikalische Events

gehen in der Tropfsteinhöhle Schulerloch

diesen Monat über die Bühne. Am

12. Juli steht das Klangprojekt „Mulu

– Musik aus dem Neandertal“ auf dem MULU

Programm. Die Musiker Peter Knoll

und Helmut C. Kaiser entführen den

Zuhörer in eine Zeit, in der die ersten

Menschen in der Höhle begannen, die

Musik zu entdecken mit Instrumenten

wie Didgeridoo, Erdtrommeln, Rasseln

und vielen anderen. Ein anspruchvolles,

sicherlich außergewöhnliches Musikprojekt,

mit teils authentischen, sehr

alten Instrumenten, die dem Gast eine

Vertrautheit in Schoß der Erde vermittelt.

Am Tag zuvor können die Besucher un- SOnnEnGLEICH UnD MOnDEnSCHön

ter dem Motto „Sonnengleich & Mondenschön“

in die zauberhafte Welt der Feen und Elfen eintauchen. Mystische

Klänge mit der keltischen Harfe und mondenschöner zarter Gesang in gälisch,

bretonisch, schottisch oder nordisch-deutsche Lyrik lassen in eine andere Zeit

und Welt entrücken. Für die Musik sorgt Gabriele Ogrissekt mit Gastmusikern

während Anke Schupp Märchen und Gesichten aus England und Irland vorträgt.

Die Veranstaltungen beginnen um 18.00 Uhr, späterer Einlass nicht möglich! Weitere

Infos unter 09441/3277 oder im Internet: www.schulerloch.de

MIKE FABIAn & BETTInA SCHÖnEnBERg

von Mr. Perfect, Fußball und Eisbären mit Tourettesyndrom

Es ist genau ein Jahr her, da zeigten zwei

freie Regensburger Schauspielerinnen

im Museumscafé ihren musikalischen

Kabarettabend „ZACK! - GLÜCK!“. Mit

viel Wortwitz und toller Musik gehen

die beiden Damen auf die Suche nach

Mr. Perfect, den sie immer wieder im

Publikum zu finden hoffen. Eigentlich,

so der Plan, wollten Meike Fabian und

Bettina Schönenberg das Programm nur

einmal und in ganz kleinem Rahmen

zur Aufführung bringen. Aber es lief DIE SUCHE GEHT wEITER

anders: Es war rammelvoll und aus dem

einen Abend wurde ein Dauerbrenner. Weitere Vorstellungen im Museumscafé

und im Künstlerhaus Andreas-Stadel folgten, und inzwischen findet „ZACK!

-GLÜCK!“ regelmäßig im Sorat Hotel als Dinner-Show statt. Die nächste Dinner-

Vorstellung ist am 18. Juli. Da aber jener geheimnisvolle Mr. Perfect bisher noch

nicht zu finden war, geht die Suche jetzt weiter. Am 4. Juli kehren die beiden

��������������������


Juli 2008

Diseusen ins Museumscafé zurück mit ihrem neuen Programm in der Tasche:

„ZACK! - GLÜCK! ...DIE SUCHE GEHT WEITER!“, so der Titel. Die beiden

Schauspielerinnen reflektieren das vergangene Jahr, es geht um Fußball, die

EM, um Mr. Perfect und um Eisbären mit Tourettesyndrom. Tickets gibt es beim

Fremdenverkehrsamt der Stadt Regensburg, im Café MEA in Stadtamhof und im

Museumscafé.

BURgLEngEnFELDER KULTURSoMMER

vom 25. Juli bis 3. August auf der Piazza vor der Stadthalle

Die Oldie-Night (25.7.) mit

Sweet und den Mystic Eyes,

Hans Söllner & Bayaman’

Sissdem (26.7.), Toni Lauerer

(27.7.), Schmidbauer und Kälberer

(31.7.), Fiddler’s Green

(1.8.) und die BUL’s Brothers

(1.8.) machen aus dem Burglengenfelder

Kultursommer

einen „Schlag auf Schlag“-

Wettbewerb in Sachen tolles

Open-Air.

Los geht’s mit einer Zeitreise

zurück in die 70er und 80er als

SWEET mit ihrem Glam-Rock

die Welt begeisterten, und

diese Musik kommt noch heute

gut an. Auch HANS SÖLL-

NER ist seit Jahren unterwegs.

Der Bayerische Rebell hat sich

dem Reggae verschrieben und

den zelebriert er mit seiner TOnI LAUERER

Band in der Oberpfalz. Wenn

Lachmuffel zu Schenkelklopfern werden und Lachmuskeln um Gnade winseln,

dann steht wahrscheinlich TONI LAUERER auf der Bühne. Der Oberpfälzer ist

seit 1998 der meistverkaufte Autor Ostbayerns in der Rubrik „Bayerischer Humor“

und zugleich einer der erfolgreichsten Mundartkabarettisten Bayerns. Seit genau

10 Jahren sind „SCHMIDBAUER & KÄLBERER“ mit großem Erfolg und ständig

wachsender Zuhörerschaft „zuzwoatalloa“ unterwegs durch Süddeutschland

und Österreich. Und es geht oiweiweida! Mit alten und neuen Songs und einem

speziellen Jubiläums-Programm im Gepäck machen sich Werner & Martin auf

den Weg, um mit ihren Fans „10 Jahre Zwoaalloa“ gebührend zu zelebrieren. Mit

frischem Wind meldet sich FIDDLER’S GREEN, die Institution Deutschlands in Sachen

Irish Independent Speedfolk, im 17. Jahr ihres Bestehens in neuer Besetzung

mit neuem Studioalbum zurück und kann es gar nicht erwarten, das energetische

Feuer ihrer neuen Songs auch auf der Bühne zu entfachen! Ein absoluter Leckerbissen

ist sicher der Auftritt der BUL’S BROTHERS. Das Konzert in Burglengenfeld

jedenfalls trumpft am 2. August wieder mit dem zwölfköpfigen Ensemble auf, für

das die Burglengenfelder Blues Brothers wie ihre Vorbilder John Belushi und Dan

Aykroyd hochkarätige Musiker akquiriert haben. Zum Abschluss des Burglengenfelder

Kultursommers kommt dann noch HAINDLING in die Stadthallle. Hans-

Jürgen Buchner und seine Band gehören mit ihrem unverwechselbaren Klang

wohl zu dem außergewöhnlichsten Musikereignis, das Bayern zu bieten hat.

Und das Beste ist: Ausfallen muss gar nix, denn bei schlechtem Wetter geht es

einfach ein paar Meter weiter in die Stadthalle. Dann finden auch die anderen

Vorstellungen überdacht statt.

noche Latina mit grupo Cubano Sincopa

Sa., 12. 07., ab 18 Uhr, Il Pescatore, Hansa Apart-Hotel

Eine Nacht voller südamerikanischer Lebensfreude, heißer Rhythmen und ausgelassener

Stimmung erwartet die Besucher des Restaurants Il Pescatore in der

Friedenstraße. Bei der großen Fiesta wird die Grupo Sincopa ihre Visitenkarte

abgeben.

Die noche cubana beginnt um 18 Uhr mit einem A la carte-Essen mit echt italienischer

Küche und kubanischer Musik. Wer bereits zum Dinieren kommt, erhält

freien Eintritt für das Latino-

Fest mit heißer Musik zum

Tanzen und abfeiern, das

gegen 22 Uhr beginnt. Der

Eintrittspreis für das Tanzfest

beträgt ansonsten zehn

Euro.

Da die Plätze bei dieser

Fiesta erfahrungsgemäß

rasch belegt sind, wird eine

Reservierung angeraten; sie

ist unter Tel. 0941-793276

möglich.

Grupo Cubano Sincopa

Die Regensburger Stadtzeitung 39


1.

Dienstag

Programm

Nicht nur, dass wir die RSZ kostenlos abgeben, nein - wir VERSCHENKEN

auch weiterhin Tickets und CDs oder DVDs. Es gibt einiges zur Auswahl.

Gebt an, was ihr wollt – unsere „Glücksfee“ versucht, den Wünschen gerecht

zu werden.

Diesmal haben wir

je 2 Tickets für „BLUES SURVIVORS“ (29.7., Palazzo-Festival,

1x), „LOS DOS Y COMPANEROS“ (30.7., Palazzo-Festival, 1x),

„GRAMMOPHONORCHESTER“ (1.8., Palazzo-Festival, 1x)

Tagestipp

In bester City-Lage und direkt an den

Donaustränden gelegen hat seit einigen

Wochen das STRAND:BAD in der

Wöhrdstraße 33 seine Pforten geöffnet.

Da gibt's nicht nur Sand wie am Meer,

sondern auch vieles andere! Da kann

man die Zeit bis zum Sommerurlaub

leicht überbrücken!

Theater & Kabarett

19:30 BABYLON, Die Ehe des Herrn Mississippi

von Friedrich Dürrenmatt, Theater

an der Universität, Universitätsstr.

19:30 DER HUTMACHER, Oper von

Jozsef Sári, nach Thomas Bernhard, 19

Uhr: Werkeinführung, zum letzten Mal,

Velodrom, Oberes Foyer, Arnulfsplatz

20:30 WAS IHR WOLLT, Komödie von

William Shakespeare, Thon-Dittmer-Palais,

Haidplatz

in Concert

19:30 THE JAZZNUTS, Swinging Jazz-

Nuts, Theater an der Universität, Universitätsstr.

21:00 HAARER & KOLLER, Irish Harp,

Brückstraße

Film

21:30 SAINT-JACQUES, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Und...

19:00 REGENSBURGER BRUNNEN,

Treffpunkt: Brunnen am Haidplatz, Karten

Tourist-Info am Alten Rathaus, Tel.

0941/507 44 10/-44 11

Auswärts

20:00 * HUBERT VON GOISERN, Linz

Europa Tour 2008, Gast: Konstantin

Wecker, Hafen, Nürnberg

sowie

je 3 CDs von „MICHAEL MITTERMEIER“, „JAZZKANTINE“, „LOS DOS Y

COMPANEROS“. „JENS BÖTTCHER“ und „JOAN ARMATRADING“

je 1 DVD von „STS“ und handsigniertes Buch von „TONI LAUERER“

je 2 Tickets für „Open Air-Kino Pürkelgut“ (10x)

Wer was davon möchte, Kärtchen zur Hand nehmen, ein großes „Ich hätte

gerne ...!" schreiben, danach ab zur Post damit. Selbstverständlich darf unter

560242 gefaxt werden, auch eine e-mail (info@regensburger-stadtzeitung.de)

wird akzeptiert! Unter allen Zuschriften (bitte unbedingt Telefon-

oder Fax-Nummer bzw. e-mail-Adresse angeben!), die bis spätestens 10. Juli

bei uns eingegangen sind, werden die glücklichen Gewinner ermittelt - wie

immer unter Ausschluss des rechten Wegs.

20:00 CLAUDIA KORECK, Tollwood

(Musik Arena), München

20:00 MINISTRY, New Backstage

(Werk), Wilhelm-Hale-Str./ Ecke Birketweg,

München

21:00 * FLOGGING MOLLY, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

* CAVEMAN, Titelrolle: Karsten Kaie,

Theaterzelt, Tollwood, München

2.

Mittwoch

Tagestipp

Zwei Urgesteine des US-Hardcore

kommen gleich als Doppelpack heute

auf den Galgenberg in die Mälze: THE

ADOLESCENTS (mit den Originalmitgliedern

Tony Cadena und Steve Soto

sowie Ex-Social Distortion-Drummer

Derek O´ Brien) haben zu Beginn der

80er einen Sound vorgemacht, vor dem

sich Bands wie Pennywise und NoFX

unter anderem mit einem Tribute-Album

verneigten. Nicht minder legendär sind

WHITE FLAG, die diese Tour nutzen,

um ihr 25-jähriges Jubiläum zu feiern.

Sie haben neben ihrem kauzigen Frontmann

Pat Fear auch Ken Stringfellow in

ihren Reihen.

Theater & Kabarett

19:30 BABYLON, Die Ehe des Herrn

Mississippi von Friedrich Dürrenmatt,

Theater an der Universität, Universitätsstr.

19:30 HIGH SOCIETY, Musical von Cole

Porter, Theater Bismarckplatz

20:30 WAS IHR WOLLT, Komödie von

William Shakespeare, Thon-Dittmer-

Palais, Haidplatz

in Concert

21:00 THE ADOLESCENTS & WHITE

FLAG, Alte Mäzerei

21:00 RITCHIE, Irish Harp, Brückstraße

Body/Soul

17:30 TROMMELTREFF FÜR FORT-

GESCHRITTENE, mit Michael Mandl,

Gruppenraum 1, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

19:30 * SCHNUPPERKURS FÜR EIN-

STEIGERINNEN, orientalischer Tanz,

professioneller Unterricht von Anfang

an, Tanzstudio Athina, Im Gewerbepark

21:00 SALSA LATIN LOUNGE, Einlass:

20 Uhr, gratis Salsa & Merenque Kurs,

21 Uhr: Salsa & Latino Disco (DJ Haiko),

Scala, Pustet-Passage

Film

21:30 WER FRÜHER STIRBT ..., Beginn

mit Anbruch der Dämmerung,

Schloss Pürkelgut

Und...

20:00 TREFFEN DER PHILATE-

LISTEN-VEREINIGUNG, Fachvortrag,

Gasthof Götzfried, Wutzlhofen 1

Auswärts

20:00 * HUBERT VON GOISERN, Gast:

Konstantin Wecker, Linz Europa Tour

2008, Hafen, Nürnberg

20:00 JAMARAM, Pop-Reggae, Support:

Tanzkinder, Infos: www.jamaram.

de, Diskothek Dasda, Eichstätt

20:00 ROGER CICERO & BIG BAND,

Tollwood (Musik Arena), München

20:00 CAVEMAN, Schloss, Tollwood,

München

20:30 FAMILIE FLÖZ, Hotel Paradiso,

bis 5. 7., Theaterinsel, Tollwood, München

20:30 SENOR COCONUT, and his

orchestra feat. Argenis Brito, special

guest: Louie Austen, Muffatwerk - Ampere,

Zellstr., München

3.

Donnerstag

Tagestipp

Nach der Arbeit empfehlen wir heute

einen Biergarten-Besuch. Es gibt sicher

auch in Ihrer Nähe einen solchen. Also

nichts wie hin - aber erst nach der Arbeit!

Theater & Kabarett

19:30 SCHWANENSEE, Musik von P.

Tschaikowsky, Theater Bismarckplatz

19:30 BABYLON, Die Ehe des Herrn

Mississippi von Friedrich Dürrenmatt,

Theater an der Universität, Universitätsstr.

20:00 DIE JÜDIN- ODER MIT DEM LE-

BEN JONGLIEREN, ein Theaterstück

des tschechischen KUFR-Theatre mit

anschließender Diskussion, Alte Mälzerei,

Theatersaal, Galgenbergstraße

20:30 WAS IHR WOLLT, Komödie von

William Shakespeare, Thon-Dittmer-

Palais, Haidplatz

in Concert

19:30 JAZZ-SCHIFF MIT TRIO SALA-

TO, Einlass: 18.30, Donauschifffahrt

Klinger, Anlegestelle Donaumarkt

21:00 SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

Film

21:30 KLEINOHRHASEN, Beginn mit

Anbruch der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

www.regensburger-stadtzeitung.de

40 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Kids

12:00 TEDDYKLINIK IST WIEDER

DA!, für Kindergärten nach Terminvereinbarung,

Infos: www.teddyklinik-regensburg.de,

Garten der Hedwigsklinik,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Dr.-

Johann-Maier-Str.

15:00 * ARCHITEKTUR MIT AUS-

SICHT, von oben herab: der Dreifaltigkeitsberg,

nur bei trockenem Wetter,

Kinder und Jugendliche von 10-16 Jahren,

Stiftung f. krebskranke und behinderte

Kinder in Bayern (KrebeKi), Treffpunkt,

Kreuzweg Dreifaltigkeitsberg/

Schwandorfer Straße

16:00 * NADEL UND FADEN, mit Carolin

Samson, Kinder 8-14 Jahren, mit einfachen

Schnitten Taschen und Kissen

selber nähen, Infos: www.kinderakademie-fliegenpilz.de

Und...

13:00 KOREANISCHER TAG, mit kulinarischen

Kostproben, Kalligraphie-

Workshops, Trachten und Tanzgruppen,

freier Eintritt, bis 17 Uhr, vor dem

Gebäude der Philosphie-Theologie,

Universität, Universitätsstraße

16:00 AUF DEN SPUREN DES VITUS-

BACHS Stadtbach von Helmut Gloßner,

Führung, Treffpunkt: Emmeramsplatz,

Treppenaufgang Kirche, Anmeldung:

Tel. 0941/507 24 11

17:00 INFORMATIONSVERANSTAL-

TUNG RUND UM DEN FÜHRER-

SCHEIN, nützliche Fragen um die Fahreignungsbegutachtung,

TÜV SÜD Life

Service GmbH, Bahnhofstr.

18:30 KULINARISCH GENIESSEN,

Kochshow auf TVA, Isabella Hacker

kocht jede Woche mit Gourmetköchen

aus der Region, auch 19 Uhr 30, 20 Uhr

30 und 21 Uhr 30, www.tvaktuell.com,

TVA-Kino

19:00 STADTGESCHICHTE IN MUND-

ART, Tourist-Info am Alten Rathaus

Auswärts

20:00 CLAUDIA KORECK, Katharinenruine,

Nürnberg

20:00 * LOU REED, Philharmonie München

am Gasteig, Rosenheimer Str.,

München

20:00 JAMARAM, Pop-Reggae, Support:

Tanzkinder, Infos: www.jamaram.

de, Circus Krone, Marsstraße, München

20:00 * SCHILLER, Tollwood Festival,

München

20:00 KARSTEN KAIE, „Lügen, aber

ehrlich“, bis 5.7., Schloss, Tollwood,

München

22:00 THÉATRE DROMESKO, “Margot”,

bis 13. 7., Theaterwiese, Tollwood,

München

4

Freitag

Tagestipp

Das Glück kommt jetzt nach Regensburg!

Konkret heute, ab 19.00 Uhr ins

Haus Heuport am Dom! Dort geht dann

die Regensburger Casino Nacht über

die Bühne mit Roulette und Blackjack!

Übrigens - alle Spiele sind gratis!

Theater & Kabarett

11:00 DAS TRAUMFRESSERCHEN,

Kinderstück von Michael Ende ab 3

Jahren, Premiere, auch 16 Uhr, Foyer


www.regensburger-stadtzeitung.de

Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

19:30 BABYLON, Die Ehe des Herrn

Mississippi von Friedrich Dürrenmatt,

Theater an der Universität, Universitätsstr.

20:00 DIE JÜDIN- ODER MIT DEM LE-

BEN JONGLIEREN, ein Theaterstück

des tschechischen KUFR-Theatre mit

anschließender Diskussion, Alte Mälzerei,

Theatersaal, Galgenbergstraße

20:00 * CAVEWOMAN, aus weiblicher

Sicht, Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

20:30 * ZACK! - Glück, die neue Dinner-Show

mit Meike Fabian und Bettina

Schönenberg und Pianomusik von

Andreas Rüsig, Garten des Museumscafés,

bei schlechter Witterung: Museumscafé,

Einlass ab 19 Uhr

20:30 WAS IHR WOLLT, Komödie von

William Shakespeare, Thon-Dittmer-

Palais, Haidplatz

in Concert

18:00 ORGELVESPER 2008, an der

Späth-Orgel (1759), älteste und größtenteils

im Originalzustand erhaltene

Orgel in Norbert Düchtel Organist

19:30 * KULTUR & KULINARIK IN DER

SÜDPFALZ, Weinreise mit Bert's Wein-

Express bis 6. Juli

19:30 MANON LESCAUT, Oper von Giacomo

Puccini, Theater Bismarckplatz

20:00 GOSPELKONZERT MIT DELI-

VERANCE, Benefizveranstaltung zu

Gunsten des Baus der Evangelischen

Kirche, St. Franziskus, Kirchenfeldallee,

Burgweinting

21:00 BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

Party

20:00 * BASS MOI, 1A Electroic &

Visuals, Keller, Alte Mälzerei

22:00 SALSAPARTY, 20 Uhr: Gratis

Salsa Workshop, 21 Uhr: Salsa-Latino-

Rhythmen, 1 Uhr: Black, Ritmo, Puricellistr

11

23:00 *STEREOTYPEN NIGHT, DJ

Meaunelt, Richard Slack, Audiovirus,

Bobbel Gum, Suite 15, St. Petersweg

23:30 * LADY-KRACHER, Nacht der

Frauen, jeden ersten Freitag im Monat,

Karma Lounge

Film

21:30 KLEINOHRHASEN, Beginn mit

Anbruch der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Kids

11:00 * SCHAULUST, Das Traumfresserchen,

Theater Regenbogen (neues

Theater des Regensburger Stadttheaters),

ab 5 Jahren, auch 16 Uhr, Foyer

12:00 TEDDYKLINIK IST WIEDER DA!,

für Familien, Infos: www.teddyklinik-regensburg.de,

Garten der Hedwigsklinik,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Dr.-

Johann-Maier-Str.

Und...

18:00 RÖMISCHES REGENSBURG

FÜR GROSS UND KLEIN, mit Römern

und Römertrunk, Treffpunkt: Ernst-

Reuter-Platz, Karten Tourist-Info, Tel.

0941/507 44 10/-44 11

19:00 * REGENSBURGER CASINO

NACHT, Roulette & Blackjack - alle

Spiele gratis, Reise-Verlosung, Haus

Heuport, Domplatz

19:00 * AUSSTELLUNG VON SANDRA

MULTRUS, Vernissage im Künstlercafé,

bis Ende September, Ölberg 9

20:00 GIUSEPPE DONNALOIA, UTE

RADDATZ, BARBARA SPANNAGEL,

Schöne Aussichten, Eröffnung der Ausstellung

durch Michael Schultz (Berlin)

Auswärts

26. Open air Holledau, Magnum,

Mother's Finest, Jamaram, Sacco &

Mancetti, Generation X, 4Lyn, Apokalyptischen

Reiter, Unterempfenbach,

Holledau

20:00 TRIO TRIKOLORE, Paintner

Musiksommer, Musik aus Frankreich,

Infos: Tel. 09499/94 04 12

20:00 APOCALYPTICA, meets Subway

to Sally, Tollwood (Musik Arena), München

20:00 EINE REISE DURCH DIE EPO-

CHEN DER MUSIK, mit dem Münchner

Gabrieli Ensemble, Ltg.: Hans-

Jörg Profanter, Schloss Spindlhof,

Regenstauf

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois

Johannes Lippl, es spielt und musiziert

das Ensemble der Burgspiele Parsberg,

Kartenvorverkauf: Tel. 09492/90 23 00

21:00 15 JAHRE MUFFATHALLE, Noche

de Musica Latina, Maravilla de Florida,

Ricardo Lemvo & Macina Loca.,

Chico Trujillo & DJ Alberto, Muffathalle,

Zellstraße, München

5.

Samstag

Tagestipp

Nicht nur die 30-Jährigen wollen abtanzen,

auch die Älteren. Deshalb steigt

heute in der Walba Fourty-Four, die

Tanz-Party für alle Junggebliebenen

über 44! Für die Sounds sorgt DJ Willi

mit Sounds aus den 60ern und 70ern,

aber auch Latino-Rhythmen und deutschen

Schlagern.

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Theater & Kabarett

19:30 SCHWANENSEE, Musik von P.

Tschaikowsky, zum letzten Mal, Theater

Bismarckplatz

19:30 BABYLON, Die Ehe des Herrn

Mississippi von Friedrich Dürrenmatt,

Theater an der Universität, Universitätsstr.

20:30 WAS IHR WOLLT, Komödie von

William Shakespeare, Thon-Dittmer-

Palais, Haidplatz

in Concert

20:00 17. Alteglofsheimer GEIGEN-

KURS, Volkstanzabend in der Schlossgaststätte,

Musik-Akademie Schloss

Alteglofsheim, Am Schlosshof, Alteglofsheim

20:00 * ELIAS ORATORIUM, von Felix

Mendelssohn-Bartholdy, Kammerchor

Schola cantorum ratisbonensis, zusammen

mit Singkreis Deuerling und der

Niederbayerischen Philharmonie, Solisten:

Stefan Sevenisch, Susanne Geb,

Beate Griesbeck, Renate Kaschmieder

und Hubert Nettinger, Infos: www.scholacantorumratisbonensis.de,Minoritenkirche,

Dachauplatz

21:00 DA FLO UND I, Irish Harp, Brückstraße

21:30 *4FUN, beim Regensburger Gassenfest

- Ägidienplatz

Party

06:00 * I KILLED KENNY & 2TON (beide

Boiler, Revolution Ratisbona/Reg.),

Womb Afterhour, Boiler Room

23:00 * SUITE SATURDAY, mit Supersushi

& Soul, Suite 15, St. Petersweg

23:00 * DUB CLUB, Dub-Reggae-Dancehall,

Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

23:00 * PACK DIE BADEHOSE EIN,

CHRIS TIETHEN (Cocoon/FaM.) &

Robert Rizzi (Ponyhof), Gloria, Simadergasse

Body/Soul

11:00 TAKETINA RHYTHMUSWORK-

SHOP, mit Birgit Hübner, Senior-Te-

Juni 2008

acher f. Taketina, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

17:00 * BENEFIZ-OPEN-AIR-SHOW,

Oriental Dance beim Gassenfest der

Sozialen Initiativen, Athiná mit Live-

Percussionist Amer Charaf sowie Projektgruppen,

bis 17 Uhr 30, Tanzstudio

Athina, Im Gewerbepark

Film

21:30 KLEINOHRHASEN, Beginn mit

Anbruch der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Kids

11:00 * IN DEINER WELT, singen und

spielen von Musicalsongs, Kinder und

Jugendliche von 7-12 Jahren, Stiftung

f. krebskranke und behinderte Kinder

in Bayern (KrebeKi), Treffpunkt: Eingangshalle,

Krankenhaus Barmherzige

Brüder

14:00 * ICH BIN EIN GESCHENK DES

HIMMELS, kreatives Malen für behinderte

und chronisch kranke Kinder,

freier Eintritt für die Kinder, Geschwister

und eine Begleitperson, bis 16 Uhr,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Dr.-

Johann-Maier-Str.

14:30 * ASTRID LINDGREN, Geschichten

und Lieder der Autorin nachgespielt

und gesungen, Kinder: 7-12

Jahren, Stiftung f. krebskranke und

behinderte Kinder in Bayern (KrebeKi),

Treffpunkt: Eingangshalle, Krankenhaus

Barmherzige Brüder

16:00 * KULTURKONTOR, Pinocchios

Abenteuer ab 5 Jahren, auch 16 Uhr,

Foyer, Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

Und...

10:00 * CAJON-KURS, Ltg: Conny

Sommer, bis 14 Uhr, Flamenco-Los

Floreos, Tel. 0941/70 18 09, Tanzstudio

Krippner

15:00 *WUNDER VON LAPPERS-

DORF, 1. Benefiz-Mittelbayerischen-

Cup, Mittelbayerischen Kickers gegen

Hans Dorfner & Friends (u.a. Markus

Babbel, Oliver Kreuzer, Stefan Reuter),

Die Regensburger Stadtzeitung

41


Erlös kommt dem Verein zur Förderung

krebskranker und körperbehinderter

Kinder Ostbayern e.V. zugute, 15 Uhr:

Familienprogramm, 17 Uhr: Anpfiff,

Lappersdorfer Stadion

16:00 RENDEZ-VOUS, Treffpunkt: mit

Schauspiel ab Altem Rathaus, Karten

Tourist-Info, Tel. 0941/507 44 10/-44 11

20:00 * KALAIDOSKOP, Illustrationen,

Zeichnungen und Fotos von Eva Kala,

Vernissage mit Musik von Pele-Mele,

DIBAKult, Krebsgasse 3

Auswärts

26. Open Air Holledau, Magnum,

Mother's Finest, Jamaram, Sacco &

Mancetti, Generation X, 4Lyn, Apokalyptischen

Reiter, Unterempfenbach,

Holledau

11:30 * EGGERSBERGER GENUSS-

TAGE MIT RENAISSANCE-TAFELN,

Lehr- und Lerntage mit Köchen- und

Küchenschau rund um die mediterrane

Ernährung, freier Eintritt, Ende: 20 Uhr,

Schloss Eggersberg, Obereggersberg,

Riedenburg

20:00 * TOLLWOOD SOMMERFESTI-

VAL, 20 Jahre, Ich & Ich, Olympiapark

Süd

20:00 ITALIENISCHE NACHT, mit Dolcnera:

un mondo perfetto & Gianmaria

Testa: da questa parte del mare, Serenadenhof,

Nürnberg

20:00 ICH & ICH, Tollwood Festival,

München

20:00 PULSARE, Liederbühne Robinson,

Seeweg, Runding

20:30 15 JAHRE MUFFATHALLE, Fun

for Free, Leeds Club, Murder By Death,

Muffathalle, Zellstraße, München

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois

Johannes Lippl, es spielt und musiziert

das Ensemble der Burgspiele Parsberg,

Kartenvorverkauf: Tel. 09492/90 23 00

23:00 FRITTENBUDE, mit special

guest, im Rahmen des Starmelt Club,

Muffathalle, Zellstraße, München

09:00 * FREUNDSCHAFT BRINGT

TOLERANZ, interkulturelles Fußballturnier

mit Laufturnier (Kinder von 5 bis

14 Jahren) in Zusammenarbeit des Arabisch

Islamischen Kulturzentrums Regensburg

Arcaden und der Sparkasse

Sportanlage am Weinweg

6.

Sonntag

Tagestipp

Die 5. Regensburger Classic Rallye findet

heute statt, Start und Ziel liegen in

der historischen Altstadt. Nach der Rallye

gibt's eine Party auf dem Haidplatz

mit einer Liveband. Mehr Infos unter

www.amc-deuerling.de

Theater & Kabarett

20:30 WAS IHR WOLLT, Komödie von

William Shakespeare, Thon-Dittmer-

Palais, Haidplatz

20:00 * CAVEWOMAN, aus weiblicher

Sicht, Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

in Concert

19:30 * MAGNIFICAT - NUNC DIMIT-

TIS, Chormusik a capella vom gregorianischen

Choral bis zur Moderne, St.

Ulrich

19:30 MANON LESCAUT, Oper von Giacomo

Puccini, Theater Bismarckplatz

Party

06:00 * CHRIS TIETJEN, (Cocoon/

Frankfurt) & Akademik (Hermsdorf), im

Garten: Robert Rizzi, Womb Afterhour,

Boiler Room

Body/Soul

14:00 * BENEFIZ-OPEN-AIR-SHOW,

Oriental Dance beim Gassenfest der

Sozialen Initiativen, Athiná mit Live-

Percussionist Amer Charaf sowie Projektgruppen,

bis 15 Uhr, Tanzstudio

Athina, Im Gewerbepark

11:00 TAKETINA RHYTHMUSWORK-

SHOP, mit Birgit Hübner, Senior-Teacher

f. Taketina, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

21:00 SALSA, im Café Schiller, Rote

Stern Gasse 4, Säulenhalle, Thon-Dittmer-Palais,

Haidplatz

Film

21:30 BESTE ZEIT, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Kids

13:00 * EIN ENGEL FÜR DICH, Führung

durch den Dom, anschließend plastisches

Gestalten, Kinder: 5-9 Jahren,

Stiftung f. krebskranke und behinderte

Kinder in Bayern (KrebeKi), Treffpunkt:

Südseite des Doms, Eingang Dombauhütte

14:00 * EINE KLEINE JAZZGESCHICH-

TE, von und mit Helmut Nieberle, ab 8

Jahren, auch 16 Uhr, Foyer, Neuhaussaal,

Theater am Bismarckplatz

Und...

13:00 KRÄUTERFÜHRUNG IM BOTA-

NISCHEN GARTEN, Treffpunkt bei den

Gewächshäusern, Uni Regensburg

14:00 DIE PARKS DER REGENSBUR-

GER INNENSTADT, Streifzug durch

Herzogs-, Stadt- und Dörnbergpark,

Treffpunkt: Springbrunnen, Stadtpark,

Ostdeutsche Galerie

19:30 * 5. Regensburger-Classic-

Rallye, Rallyeparty auf dem Haidplatz

mit Liveband und Songs der 60er- und

70er-Jahre, Start/Ziel: Historische Altstadt

Regensburgs, Infos: www.amcdeuerling.de

Auswärts

26. Open Air Holledau, Magnum,

Mother's Finest, Jamaram, Sacco &

Mancetti, Generation X, 4Lyn, Apokalyptischen

Reiter, Unterempfenbach,

Holledau

11:30 * EGGERSBERGER GENUS-

STAGE MIT RENAISSANCE-TAFELN,

Lehr- und Lerntage mit Köche- und

Küchenschau rund um die mediterrane

Ernährung, freier Eintritt, bis 20 Uhr,

Schloss Eggersberg, Obereggersberg,

Riedenburg

16:00 LAWASCHKIRI, Fest der Kulturen,

Volkshochschule Cham

19:00 * KLASSIK AM BERG, V. Solistenkonzert

mit der Bayerischen Kam-

merakademie, Kartenvorverkauf bis

4. Juli, Tel. 09179/2220, u.a., Infos:

09179/94900, Möninger Berg bei Freystadt

19:30 MAGNIFICAT - NUNC DIMITTIS,

Chormusik, A Cappella vom gregorianischen

Choral bis zur Moderne, Chor

des Collegium musicum Ltg.: Wolfgang

Kraus, St. Ulrich

20:00 * HAINDLING, Saturn Musik-Arena,

Tollwood, München

20:00 CAVEMAN, Das Schloss, Tollwood,

München

21:00 * TOWER OF POWER, Hirsch,

Vogelweiherstraße, Nürnberg

7.

Montag

Tagestipp

Lassen Sie doch den ersten Tag dieser

Arbeitswoche mit einem Biergarten-Besuch

ausklingen. Da vergessen Sie bei

einer süffigen Maß allen Berufsstress!

in Concert

19:30 7. SINFONIEKONZERT, 1. Klavierkonzert

von Peter Tschaikowsky

und 5. Sinfonie von Sergej Prokofjew,

Velodrom, Arnulfsplatz

20:00 THE JAZZNUTS, Swinging Jazz-

Nuts, Theater an der Universität, Universitätsstr.

21:00 L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

Body/Soul

19:30 * SCHNUPPERKURS FÜR EIN-

STEIGERINNEN, orientalischer Tanz,

professioneller Unterricht von Anfang

an, Tanzstudio Athina, Im Gewerbepark

Kids

14:00 * DAS GROSSE GIGGLER-GE-

HEIMNIS, ab 7 Jahren, auch 11 Uhr,

Foyer, Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

Film

21:30 BESTE ZEIT, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Auswärts

20:00 * THE BANGLES, Saturn Musik-

Arena, Tollwood, München

8.

Dienstag

Tagestipp

Jeden Dienstag erhalten Studenten in

der Karma Lounge für nur 2 Euro Eintritt,

und bis 24.00 Uhr ist der für Mädels

sogar frei - was sich die Macher da gedacht

haben?

Theater & Kabarett

19:30 DIE BLAUE DONAU, von Eva

Demski, nach Ludwig Bemelmans,

19 Uhr Werkeinführung, Theater Bismarckplatz

in Concert

20:00 CLAUDIA KORECK, Eulenspiegel,

Zeltfestival

www.regensburger-stadtzeitung.de

21:00 HAARER & KOLLER, Irish Harp,

Brückstraße

Film

21:30 BESTE ZEIT, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Kids

09:00 * EIN BÄR NAMENS SONN-

TAG, ab 4 Jahren, auch 11 Uhr, Theater

Mummpitz Nürnberg, Theater Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

Und...

19:00 REGENSBURGS JÜDISCHER

FRIEDHOF, Karten Tourist-Info, Tel.

0941/507 44 10/-44 11, Kunstforum

Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-Maier-Str.

Auswärts

20:00 * TOLLWOOD SOMMERFESTI-

VAL, 20 Jahre, Annett Lousian „Das optimale

Leben“, Olympiapark Süd

20:00 *4FUN, Gasthof Stirzer/Dietfurt

20:00 * ANNETT LOUISAN, Saturn Musik-Arena,

Tollwood, München

20:00 CAVEMAN, Das Schloss, Tollwood,

München

20.30 CIE 111, PLAN B, bis 12.7., Theaterinsel,

Tollwood, München

20:30 DEATH BEFORE DISHONOR,

Damien, Deep Down The Soul & Fallen

Dice, Hardcore, Paradox, Krummenauerstr.,

Ingolstadt

9.

Mittwoch

Tagestipp

Heute empfehlen wir Freiluft-Kino auf

Schloss Pürkelgut. Der neue Film von

Neil Young CSNY-Deja vu hat Premiere

und mit etwas Glück gewinnen Sie

zwei von unseren Kino-Tickets für das

Open-Air-Kino! Neil Young hat damit

einen persönlichen und interessanten

Film über seine Antikriegsaktivitäten

und die Tour mit seinen Kumpels

Crosby, Stills und Nash gemacht.

Theater & Kabarett

19:30 HIGH SOCIETY, Musical von

Cole Porter, Theater Bismarckplatz

in Concert

21:00 RITCHIE, Irish Harp, Brückstraße

Body/Soul

17:30 TROMMELTREFF FÜR EIN-

STEIGER, mit Michael Mandl, Grup-

42 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


www.regensburger-stadtzeitung.de

penraum 1, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

21:00 SALSA LATIN LOUNGE, Einlass:

20 Uhr, gratis Salsa & Merenque

Kurs, 21 Uhr: Salsa & Latino Disco (DJ

Haiko), Scala, Pustet-Passage

Film

21:30 CSNY/DÉJÀ VU, Premiere, Beginn

mit Anbruch der Dämmerung,

Schloss Pürkelgut

Kids

09:00 * DER KLEINE GELBE HUND,

ab 4 Jahren, auch 11 Uhr, Foyer, Neuhaussaal,

Theater am Bismarckplatz

Und...

14:00 DAS REGENSBURGER WIRT-

SCHAFTSBÜRGERTUM IM MITTEL-

ALTER, im Rahmen der Ringvorlesung:

Regensburg im Mittelalter, Hörsaal H2,

zentrales Hörsaalgebäude, Universität,

Universitätsstraße

Auswärts

ZEFIRO, Audi Sommerkonzerte 2008,

Ingolstadt

19:30 PLATON ÜBER DIE LIEBE,

Referent: Prof. Dr. Sigmund Bonk,

Schloss Spindlhof, Regenstauf

20:00 * LOREENA MCKENNITT, Saturn

Musik-Arena, Tollwood, München

20:00 DIE ÄRZTE, Arena, Kurt-Leucht-

Weg, Nürnberg

20:30 DIENST-TAG, neues Stück von

Minni Oehl, mit Spassina Armenkow

(Klavier), Theater Heppel & Ettlich,

München

20:00 CAVEWOMAN, Titelrolle: Ramona

Krönke, bis 15.7., Das Schloss,

Tollwood, München

10.

Donnerstag

Tagestipp

Heute öffnet das traditionelle Bayerische

Jazz Weekend wieder seine

Pforten in der Regensburger Altstadt.

An diesem Wochenende wird bis zum

13. Juli schon zum 27. Mal dieses Event

gefeiert - ein Fest, bei dem knapp 100

Bands zusammenkommen, um bei den

kostenlosen Konzerten und anschließenden

Sessions gemeinsam zu feiern

und die wunderschöne Altstadt zu genießen.

Theater & Kabarett

19:30 NORMA, tragische Oper von Vincenzo

Bellini, zum letzten Mal, Theater

Bismarckplatz

20:30 * ROCK-FIGURENTHEATER,

Schattenrelief, Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

in Concert

18:00 .... 27. BAYERISCHES JAZ-

ZWEEKEND, fast 100 Konzerte & Sessions,

Innenstadt und Gewerbepark

19:30 JAZZKONZERT, Landes-Jugendjazzorchester

Bayern, Musik-Akademie

Schloss Alteglofsheim, Am Schlosshof,

Alteglofsheim

20:30 SCHATTENRELIEF - EINE SEIS-

MOGRAFISCHE PORTRAITANALYSE,

Rock-Figurentheater mit Christel Witte

und Reinhard Hofmann, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

21:00 SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

Film

19:00 * OM SHANTI OM, der Bollywood-Blockbuster

und Publikumshit der

diesjährigen Berlineale, Kino Ostentor,

Adolf-Schmetzer-Str. 5

21:30 UNSERE ERDE, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Kids

09:00 * DIE REISE EINER WOLKE,

Theater ab 3 Jahren, auch 11 Uhr,

Foyer, zum letzten Mal, Neuhaussaal,

Theater am Bismarckplatz

11:00 * EIN SCHWEINELEBEN, Tanztheater

Sebastian Eilers, ab 6 Jahren,

auch 11 Uhr, Theater Haidplatz, Thon-

Dittmer-Palais

Und...

17:00 INFORMATIONSVERANSTAL-

TUNG RUND UM DEN FÜHRER-

SCHEIN, nützliche Fragen um die

Fahreignungsbegutachtung, TÜV SÜD

Life Service GmbH, Bahnhofstr.

18:30 KULINARISCH GENIESSEN,

Kochshow auf TVA, Isabella Hacker

kocht jede Woche mit Gourmetköchen

aus der Region, auch 19 Uhr 30, 20 Uhr

30 und 21 Uhr 30, www.tvaktuell.com,

TVA-Kino

19:00 REGENSBURG - STADT AM

FLUSS, Treffpunkt: Altes Rathaus,

Karten Tourist-Info, Tel. 0941/507 44

10/-44 11

20:00 TREFFEN DES ORIGINAL-

TAUSCHRING, Gaststätte Gravenreuther,

Hinter der Grieb

Auswärts

16:00 LAWASCHKIRI, Andechser Zelt,

Tollwood, München

19:45 15 JAHRE MUFFATHALLE, interaktive

Videoinstallation, Muffathalle,

Zellstraße, München

20:00 * TOLLWOOD SOMMERFESTI-

VAL, 20 Jahre, WILLY ASTOR REIM-

GOLD - Zusatztermin, Saturn-Arena

20:00 * GARY MOORE, Löwensaal,

Hotel Tiergarten, Nürnberg

20:00 * ERIC ROHNER DUO, Soul-

Jazz, Neues Linda, Weiden

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois

Johannes Lippl, es spielt und musiziert

das Ensemble der Burgspiele Parsberg,

Kartenvorverkauf: Tel. 09492/90

23 00

11.

Freitag

Tagestipp

Unser Tipp für Nachtschwärmer -

Peaches kommt heute in die Suite 15 -

mehr müssen wir nicht sagen!

in Concert

19:30 MANON LESCAUT, Oper von Giacomo

Puccini, Theater Bismarckplatz

20:00 BALLADEN & BLUES, mit Martin

Hofer, Heinz Müller und Lena Rieß,

Pfarrheim St. Franziskus, Kirchenfeldallee,

Burgweinting

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

19:30 .... 27. BAYERISCHES JAZ-

ZWEEKEND, fast 100 Konzerte & Sessions,

Innenstadt und Gewerbepark

20:00 YELLOW CAB, Akustik-Projekt

mit Steffi Denk, Anne Schnell, Matthias

Klimmer, Florian Kopp, Ludwig Beck,

Infos: Tel. 09499/94 04 12

20:30 * GEORGES BIZET, Carmen,

Produktion der Staatsoper Breslau,

Premiere, Thurn und Taxis Schlossfestspiele

21:00 MATHIAS, Irish Harp, Brückstraße

Party

22:00 * FRIDAY NIGHT FEVER, Funk-

Soul-Disco, Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

23:00 * PEACHES, Peaches DJ Set

(Berlin), Electric Soul (Reg.), Suite 15,

St. Petersweg

Film

21:30 UNSERE ERDE, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Kids

09:00 * MEIN SCHWEINELEBEN, ab

6 Jahren, auch 11 Uhr, SETanztheater

Sebastian Eilers, Theater Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

11:00 * DAS KETTENBLATTMASSA-

KER, ab 14 Jahren, auch 11 Uhr, Neuhaussaal,

Theater am Bismarckplatz

15:00 * PLASTISCHES GESTALTEN in

SPECKSTEIN, 9-16 Jahren, Stiftung f.

krebskranke und behinderte Kinder in

Bayern (KrebeKi), Hesperidengarten,

Wenzenbach

Und...

17:30 ABENDSHUTTLE ZUM

KLEINSTEN WEINBAUGEBIET

DEUTSCHLANDS, Rückkunft: 23 Uhr,

bis 3. Oktober, Anlegestelle Donaumarkt

Auswärts

6. RED CORNER FESTIVAL 2008, Madsen,

Blackmail, Schein, Vanilla Sky,

Void, Sike u.a., Moosburg

3. DORFEN OPEN AIR, Bubonix, Drowned

in Dreams, Escape Hawaii, Guts

Pie, Sunrise Tribe, The Dresden Dolls,

The Robocop Kraus, Dorfen bei Erding

16:00 ALS JESUS EIN KLEINER JUN-

GE WAR ..., Ltg.: Cultheca-Agentur,

Schloss Spindlhof, Regenstauf

18:00 ÖKUMENISCHER GRUNDKURS

BIBEL 2oo8, NT: Paulus - Zeuge und

Apostel Jesu Christi, Haus Werdenfels,

Nittendorf

18:00 SONNENGLEICH & MONDEN-

SCHÖN, Anke Schupp & Gabriele

Ogrissek, angelsächsische Märchen

& Musik, Tropfsteinhöhle Schulerloch,

Kelheim

19:00 * ERIC ROHNER DUO, Soul-

Jazz, Casino-Biergarten, bei schlechtem

Wetter im Wirtshaus des Casinos,

Amberg

20:00 CLAUDIA KORECK, Bayerischer

Sportpreis, Circus Krone, Marsstraße,

München

20:00 * WIR SIND HELDEN, Saturn

Musik-Arena, Tollwood, München

Juni 2008

* GROSSE THEATERPARADE DURCH

MÜNCHEN, mit Générik Vapeur, anlässlich

der 850 Jahrfeier Münchnes,

Tollwood, München

20:00 TANGERINE, Liederbühne Robinson,

Seeweg, Runding

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois

Johannes Lippl, es spielt und musiziert

das Ensemble der Burgspiele Parsberg,

Kartenvorverkauf: Tel. 09492/90 23 00

12.

Samstag

Tagestipp

Heute geht es im Kolpinghaus wieder

weiter mit der monatlichen, originalen

30plus-Party! Da ist Dabeisein fast

schon Pflicht!

Theater & Kabarett

19:30 DIE BLAUE DONAU, von Eva

Demski, nach Ludwig Bemelmans,

19 Uhr Werkeinführung, Theater Bismarckplatz

in Concert

11:00 .....27. BAYERISCHES JAZ-

ZWEEKEND, fast 100 Konzerte & Sessions,

Innenstadt und Gewerbepark

20:30 GEORGES BIZET, Carmen, eine

Produktion der Staatsoper Breslau,

Thurn und Taxis Schlossfestival

20:00 * KARL JENKINS REQUIEM,

musik. Ltg.: M. Schlier, Konzert der

Sing- und Musikschule Dreieinigkeitskirche

21:00 DA FLO & I, Irish Harp, Brückstraße

Party

21:00 * 30PLUS-PARTY, das Original,

Kolpinghaus, Adolph-Kolping-Straße

22:00 * BLUE HAWAII - ALO AHE,

ALO-AHE, lustige Beachparty im Hawaii-Look,

Strand:Bad

Body/Soul

14:00 TANZWORKSHOP, mit Leyla Jouvana

und Roland (Duisburg), bis 18 Uhr,

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühlerstr.

Film

21:30 UNSERE ERDE, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Kids

14:00 * ZAUBERSPIEL, Figurentheater

PappMaché, ab 3 Jahren, auch 16 Uhr,

Foyer, Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

Und...

16:00 DER NEUPFARRPLATZ, unterirdisch

und aus der Vogelperspektive,

Eingang document Neupfarrplatz

������������������������

��� �����������

Die Regensburger Stadtzeitung

43


Auswärts

32. WOODPOP OPEN AIR 2008, Bite

The Beagle, Die Roten Ratten, Hella

Donna, The Turnignons, Nabburg

3. DORFEN OPEN AIR, Bubonix, Drowned

in Dreams, Escape Hawaii, Guts

Pie, Sunrise Tribe, The Dresden Dolls,

The Robocop Kraus, Dorfen bei Erding

10:00 * FEST IM PARK, mit Kunsthandwerkermarkt,

Jazz, vielseitigem Unterhaltungsprogramm

rund um die Max-

Reger-Halle, Weiden

18:00 Mulú - Musik aus dem Neandertal,

Helmut C. Kaiser & Peter Knoll,

Tropfsteinhöhle Schulerloch, Kelheim

19:00 THE BEST OF MUSICALS, Centro

Benedetto, Straubing-Salching

19:30 KLASSIK AN DER DONAU,

Peter Tschaikowskys 4. Symphonie,

Symphonisches Orchester München-

Andechs,Joseph-von-Fraunhofer-Halle,

Straubing

20:00 * HELGE SCHNEIDER, Saturn

Musik-Arena, Tollwood, München

20:00 AFRI.CA, Liederbühne Robinson,

Seeweg, Runding

20:00 Die afrikanische Nacht, mit Habib

Koité & Bamada: Afriki & Malia young

bones, Serenadenhof, Bayernstraße,

Nürnberg

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois

Johannes Lippl, es spielt und musiziert

das Ensemble der Burgspiele Parsberg,

Kartenvorverkauf: Tel. 09492/90 23 00

13.

Sonntag

Tagestipp

Das Dach, unter dem Papst Benedikt

vor zwei Jahren einen Gottesdienst auf

dem Islinger Feld zelebriert hatte, bildet

nun den Mittelpunkt des rund 10.000

Quadratmeter großen Open-Air-Areals

in Salching bei Straubing. Heute tritt

hier das österreichische Erfolgstrio STS

auf und wird die Menschen unter diesem

besonderen Schutzdach garantiert

begeistern. Los geht dieser Sommerabend

mit STS um 19.00 Uhr.

Theater & Kabarett

11:00 DAS TRAUMFRESSERCHEN,

Kinderstück von Michael Ende ab 3

Jahren, Foyer Neuhaussaal, Neuhaussaal,

Theater am Bismarckplatz

19:30 DRACULA, Theaterforum, frei

nach Bram Stoker, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

19:30 * DAS 10. LITERARISCHE QUIN-

TETT, Christa Meier, Martin Hofer,

Barbara Krohn u.a. diskutieren über

Richard Ford: „Die Lage des Landes“,

Olga Grushin: „Suchanow verkauft seine

Seele“, Schloss Spindlhof

in Concert

11:00 27. BAYERISCHES JAZZ-WEEK-

END, fast 100 Konzerte & Sessions, Innenstadt

und Gewerbepark

17:00 FESTLICHE MUSIK VON FANTI-

NI & CASTELLO, für Barocktrompete,

Blockflöte, Gesang und Orgel, ehemalige

Klosterkirche Prüfening

19:30 MANON LESCAUT, Oper von Giacomo

Puccini, Theater Bismarckplatz

20:30 * MONTSERRAT CABALLÉ, Produktion

der Staatsoper Breslau, Thurn

und Taxis Schlossfestspiele

Body/Soul

11:30 TROMMELN FÜR KINDER, mit

Michael Mandl, Gruppenraum 1, Alte

Mälzerei, Galgenbergstraße

21:00 SALSA, im Café Schiller, Rote

Stern Gasse 4, Säulenhalle, Thon-Dittmer-Palais,

Haidplatz

Film

21:30 BESTE GEGEND, Beginn mit

Anbruch der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Kids

11:00 * SCHAULUST, Das Traumfresserchen,

Theater Regenbogen (neues

Theater des Regensburger Stadttheaters),

ab 5 Jahren, Foyer, Neuhaussaal,

Theater am Bismarckplatz

14:00 * DIE CHINESISCHE NACHTI-

GALL, oder „Die Macht der Musik“, mit

Live-Musik, ab 5 Jahren, Foyer, Neuhaussaal,

Theater am Bismarckplatz

16:00 * DIE KUH ROSMARIE, ab 5 Jahren,

Foyer, Neuhaussaal, Theater am

Bismarckplatz,

Regensburg

Und...

* TIMM RAUTERT, no Photographing,

Lovis Corinth Preis 2008, Vernissage,

Kunstforum 11:00 * PREISVERLEI-

HUNG, durch die Künstlergilde Esslingen

& Kunstforum Ostdeutsche Galerie,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Dr.-

Johann-Maier-Str.

Auswärts

3. DORFEN OPEN AIR, Bubonix, Drowned

in Dreams, Escape Hawaii, Guts

Pie, Sunrise Tribe, The Dresden Dolls,

The Robocop Kraus, Dorfen bei Erding

FLÜSSETOUR, mit dem ADFC, zum

Thema Wasser und Wein der Stadt Regensburg

und des Landkreises

10:00 * FRÜHSCHOPPEN MIT BLAS-

MUSIK, Schloss Eggersberg, Obereggersberg,

Riedenburg

10:00 * FEST IM PARK, mit Kunsthandwerkermarkt,

Jazz, vielseitigem Unterhaltungsprogramm

rund um die Max-

Reger-Halle, Weiden

14:00 LAWASCHKIRI, Bürgerfest Schwandorf

17:00 * 4FUN, Kulturwirtschaft, Ottmaring/Osterhofen

19:00 EIN SOMMERABEND MIT STS,

Centro Benedetto, Straubing-Salching

20:00 CLAUDIA KORECK, Bayern 3

Shooting Star-Festival, Ingolstadt

20:00 * JETHRO TULL, Saturn Musik-

Arena, Tollwood, München

14.

Montag

Tagestipp

Seit letzter Woche ist der HULK wieder

im Kino. Noch immer mutiert Banner

bei Wutanfällen zum grünen Monster.

Kurz bevor Heilung zum Greifen nah ist,

erscheint die alles zerstörende Bestie

Abomination, deren Kräften nur Hulk

gewachsen ist. Doch wird er den Kampf

aufnehmen? Die Lösung gibt's im Cinemaxx!

Theater & Kabarett

19:30 HIGH SOCIETY, Musical von Cole

Porter, Theater Bismarckplatz

19:30 DRACULA, Theaterforum, frei

nach Bram Stoker, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

20:30 * MAGIC OF THE DANCE, Die

rasante irische Stepptanzshow, Thurn

und Taxis Schlossfestspiele

in Concert

21:00 L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

Body/Soul

19:30 * SCHNUPPERKURS FÜR EIN-

STEIGERINNEN, orientalischer Tanz,

professioneller Unterricht von Anfang

an, Tanzstudio Athina, Im Gewerbepark

Film

21:30 BESTE GEGEND, Beginn mit

Anbruch der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Und...

20:30 TAG DER OFFENEN TÜR, zehnjähriger

Geburtstag des Cafés Insel der

Diakonie, Muffathalle, Zellstraße, München

Auswärts

20:00 * DICKEY BETTS, & Great

Southern, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

20:00 KRIS KRISTOFFERSON, Circus

Krone, Marsstraße, München

20:00 * THE NEVILLE BROTHERS, Saturn

Musik-Arena, Tollwood, München

15.

Dienstag

Tagestipp

Waren Sie diesen Monat schon im Theater?

Wenn nicht, dann empfehlen wir

morgen doch einen Besuch bei den

Tagen der Regensburger Schülertheater!

Geboten wird am 16.7. eine Eigenproduktion

mit zeitgenössischem Tanz

des Goethe-Gymnasiums mit dem Titel

„Rot“.

Theater & Kabarett

19:30 DIE BLAUE DONAU, von Eva

Demski, nach Ludwig Bemelmans,

19 Uhr Werkeinführung, Theater Bismarckplatz

19:30 DRACULA, Theaterforum, frei

nach Bram Stoker, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

www.regensburger-stadtzeitung.de

20:00 SAFARI, Michael Mittermeier,

Donau-Arena, Walhalla-Allee

in Concert

20:30 * MY FAIR LADY, Premiere,

Thurn und Taxis Schlossfestspiele

21:00 HAARER & KOLLER, Irish Harp,

Brückstraße

Film

21:30 BESTE GEGEND, Beginn mit

Anbruch der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Und...

19:00 ALTSTADTSANIERUNG, Treffpunkt:

Altes Rathaus, Karten Tourist-

Info, Tel. 0941/507 44 10/-44 11

Auswärts

20:00 * KONSTANTIN WECKER &

BAND, Saturn Musik-Arena, Tollwood,

München

* ACROBAT, Smaller Poorer Cheaper,

bis 20.7., Theaterzelt, Tollwood, München

16.

Mittwoch

Tagestipp

Er ist heute zu Gast im Nürnberger

Löwensaal - WILLY DE VILLE. Seine

Stimme ist rau, trocken und aufregend.

Sein Publikum betört er damit seit Jahren.

Heute kommt er nach Franken, um

sein neues und hochgelobtes Album Pistola

vorzustellen, aber natürlich gibt's

auch seine alten Klassiker zu hören. Ein

Konzerttipp der Musikredaktion!

Theater & Kabarett

19:30 DIE BLAUE DONAU, von Eva

Demski, nach Ludwig Bemelmans,

19 Uhr Werkeinführung, Theater Bismarckplatz

19:30 DRACULA, Theaterforum, frei

nach Bram Stoker, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

20:00 * MICHAEL MITTERMEIER, Safari

- neues Programm, Donau-Arena,

Walhalla-Allee

in Concert

20:30 * UND JETZT SINGT SIE AUCH

NOCH, Barbara Schöneberger & Berlin

Pops Orchestra, Thurn und Taxis

Schlossfestspiele

21:00 SERENADERS, Irish Harp,

Brückstraße

Body/Soul

17:30 TROMMELTREFF FÜR FORT-

GESCHRITTENE, mit Michael Mandl,

Gruppenraum 1, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

18:30 * CITYLAUF DER REGENS-

BURG ARCADEN, durch die Regensburger

Altsatadt, Start: Vorplatz Regensburg

Arcaden, organisiert vom LLC

Marathon Regensburg e.V., mit Aufwärmprogramm

der Fitness Company,

Musik: Radio Charivari

21:00 SALSA LATIN LOUNGE, Einlass:

20 Uhr, gratis Salsa & Merenque Kurs,

21 Uhr: Salsa & Latino Disco (DJ Haiko),

Scala, Pustet-Passage

44 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


www.regensburger-stadtzeitung.de

Film

17:00 * LADIES NIGHT IM CINEMAXX,

Vorpremiere: Mamma Mia!, CinemaxX

21:30 SO IST PARIS, Premiere, Beginn

mit Anbruch der Dämmerung, Schloss

Pürkelgut

Und...

14:00 DENKMALPFLEGE & REGENS-

BURGER MITTELALTER IM 19- und

20. Jahrhundert, im Rahmen der Ringvorlesung:

Regensburg im Mittelalter,

Hörsaal H2, zentrales Hörsaalgebäude,

Universität, Universitätsstraße

Auswärts

20:00 * WILLY DE VILLE, Pistola, Löwensaal,

Hotel Tiergarten, Nürnberg

20:00 * MICK HUCKNALL, Saturn Musik-Arena,

Tollwood, München

17.

Donnerstag

Tagestipp

Heute öffnet das Festival „Jazz an der

Donau“ in Straubing seine Pforten. Headliner

für den ersten Tag ist REAMONN,

also auch ein Termin für Rockfans!

Theater & Kabarett

19:30 HIGH SOCIETY, Musical von Cole

Porter, Theater Bismarckplatz

19:30 DRACULA, Theaterforum, frei

nach Bram Stoker, Theater an der Universität,

Universitätsstr.

in Concert

19:30 KONZERT DES KAMMEROR-

CHESTERS DER UNI Werke von G.F.

Händel, Wolfgangssaal der Regensburger

Domspatzen

20:00 * GALAKONZERT LUFTWAF-

FEN MUSIKKORPS NEUBIBERG, Ltg.:

Oberstleutnant Hans Orterer, Ehrenhof

Schloss Alteglofsheim

20:30 * STARGEIGER DAVID GAR-

RETT, mit Orchester und Band, von

Mendelssohn bis Metallica, Thurn und

Taxis Schlossfestspiele

21:00 SAITENSPRUNG, Irish Harp,

Brückstraße

Film

21:30 SEX AND THE CITY, Beginn mit

Anbruch der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Und...

17:00 INFORMATIONSVERANSTAL-

TUNG RUND UM DEN FÜHRER-

SCHEIN, nützliche Fragen um die Fahreignungsbegutachtung,

TÜV SÜD Life

Service GmbH, Bahnhofstr.

18:30 KULINARISCH GENIESSEN,

Kochshow auf TVA, Isabella Hacker

kocht jede Woche mit Gourmetköchen

aus der Region, auch 19 Uhr 30, 20 Uhr

30 und 21 Uhr 30, www.tvaktuell.com,

TVA-Kino

19:00 * DIE KÜCHENGUERILLA,

Gourmetkoch Helmut Schwögler zaubert

beim Promikochen leckere, mediterrane

Gerichte, Tipps & Tricks der

Sterneköche, Strand:Bad, Wöhrdstraße

19:00 SIGHT JOGGING, Treffpunkt:

Busterminal Stadtamhof, Karten Tourist-Info,

Tel. 0941/507 44 10/-44 11

Auswärts

ONE2ZERO-OPEN AIR, Bubonix,

Drowned in Dreams, Escape Hawaii,

Guts Pie, Sunrise Tribe, The Dresden

Dolls, The Robocop Kraus, Sportplatz

Birkensee

19:00 JAZZ AN DER DONAU, Carola

Grey, Reamonn, www.jazzanderdonau.

de, Straubing

20:00 * TOLLWOOD SOMMERFESTI-

VAL, 20 Jahre, Runrig, Olympiapark

Süd

20:00 * SCHILLER, Burg Abenberg

20:00 * RUNRIG, Saturn Musik-Arena,

Tollwood, München

20:00 TUXEDOMOON, mit special

guest, im Rahmen des Starmelt Club,

Muffatwerk - Ampere, Zellstr., München

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Parsberg, Kartenvorverkauf:

Tel. 09492/90 23 00

18.

Freitag

Tagestipp

ABBA-Fans, es ist soweit: Das einmalige

Erfolgsmusical hat seinen Weg auf

die große Leinwand gefunden. Freuen

Sie sich auf große Hits und Gefühle,

eine liebevoll verfilmte Story und Hollywoodstars

wie Meryl Streep, Colin Firth

und Pierce Brosnan. Läuft als Mamma

Mia im Kino!

Theater & Kabarett

19:00 * ZACK! - Glück, die neue Dinner-Show

mit Meike Fabian und Bettina

Schönenberg und Pianomusik von

Andreas Rüsig, Restaurant Brandner

im Sorat Insel-Hotel, bei gutem Wetter

direkt an der Donau

19:30 HIGH SOCIETY, Musical von

Cole Porter, zum letzten Mal in dieser

Spielzeit, Theater Bismarckplatz

in Concert

20:30 * STARTENOR JUAN DIEGO

FLOREZ, Thurn und Taxis Schlossfestspiele

21:00 DA FLO UND I, Irish Harp, Brückstraße

Party

22:00 * GOLDSTRAND - VAMOS A LA

PLAYA, große Beachparty, Rauschgold

23:00 * TELEVISION ROCKS LABEL-

NIGHT, Maral Salamassi (art of Perception/

Köln), Acid Kids (Berlin), Suite 15,

St. Petersweg

23:00 * FRIENDLY FIRE, Reggae-

Dancehall, Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Film

21:30 SEX AND THE CITY, Beginn mit

Anbruch der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

������������������������

��� �����������

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Und...

10:00 * 3-TAGE-DULTPLATZ-FLOH-

MARKT, der größte Trödelmarkt der

Oberpfalz, ohne Voranmeldung, bis 19

Uhr, Dultplatz

Auswärts

* IM VORPROGRAMM VON NENA

SPIELEN ..., talentierte, bayerische

Nachwuchsband für das Vorprogramm

von Nena gesucht, Burg Abenberg

one2zero-Open Air, Da Huawa, Da Meier

und I, Generation X, Die Toten Ärzte,

Johnny Gold, Erwin & die Heckflossen

u.a., Sportplatz, Birkensee

30. OPEN AIR WEIGENDORF 2008,

Die Happy, Gsindl, Krieger, Montreal,

Rushmoon, Sacarium, Schein, Studebakers

Blacksmith Shop, Tito & Tarantula,

Zodiac Ass, Weigendorf bei

Landshut

OPEN AIR PFÖRRING, Gotthard, The

Poodles, Kon Chauvi, Gumnen, My

New Zoo, Double You u.a., Pförringer

Baggersee

18:00 GANGA GIRI & FRIENDS, Aboriginal

Music aus Australien, Tropfsteinhöhle

Schulerloch, Kelheim

19:00 JAZZ AN DER DONAU, Paul

Zauner's Blue Grass, Solomain Burke,

Percy Sledge & The New Aces Band,

www.jazzanderdonau.de, Straubing

20:00 * HANS SÖLLNER, Saturn Musik-Arena,

Tollwood, München

20:00 JOHN KIRKBRIDE & FERDL

EICHNER, Blues, Liederbühne Robinson,

Seeweg, Runding

20:00 SOMMERKONZERTE IM KUR-

PARK, Falco, Bad Abbach

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois

Johannes Lippl, es spielt und musiziert

das Ensemble der Burgspiele Parsberg,

Kartenvorverkauf: Tel. 09492/90 23 00

21:00 * GUNTHER-FESTSPIELE

RINCHNACH, Freilichtbühne Ortsteil

Gehmannsberg, Rinchnach, Bayerischer

Wald

19.

Samstag

Tagestipp

Unter dem Motto „Heute Nacht oder

nie“ gastiert heute Max Raabe & sein

Palastorchester im Schlosshof bei den

Festspielen!

Theater & Kabarett

19:00 LOVE GAMES - LIEBESTÄNZE,

DUICHWIR, Küssen, Tod und ..., 22:00

LOVE GAMES - LIEBESTÄNZE, Die

Blaue Brille, Küssen, Tod und ..., Theater

an der Universität, Universitätsstr.

in Concert

15:00 * SARCHINGER WEIHER OPEN

AIR, The Hooters, Jazzkantine, Terry

Hoax, Balou, Special-Midnight-Show,

Sarchinger Weiher

19:30 MANON LESCAUT, Oper von Giacomo

Puccini, zum letzten Mal in dieser

Spielzeit, Theater Bismarckplatz

20:30 * HEUT NACHT ODER NIE!, Max

Raabe & Das Palastorchester, Thurn

und Taxis Schlossfestspiele

21:00 BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

Party

Juni 2008

19:30 * HELGE SCHNEIDER, Akopalüze

Nau!, Open Air, Dörnbergpark,

Airport, Ernst-Frenzel-Straße - Gewerbegebiet,

Obertraubling

23:00 * SUITE SATURDAY, mit Nic Baldera

und supersushi & soul, Suite 15,

St. Petersweg

Film

21:30 AB IN DEN SEE, Premiere, Beginn

mit Anbruch der Dämmerung,

Schloss Pürkelgut

Und...

10:00 * 3-TAGE-DULTPLATZ-FLOH-

MARKT, der größte Trödelmarkt der

Oberpfalz, ohne Voranmeldung, bis 19

Uhr, Dultplatz

13:00 NATURKUNDLICHE WANDE-

RUNG, zur Seidenplantage auf den

Winzerer Höhen, Treffpunkt: Bushaltestelle

Adlersberg Kreuzung Uni Infos:

www.alruna.eu

16:00 RENDEZ-VOUS MIT EURO-

PA, Treffpunkt: mit Schauspiel ab Altem

Rathaus, Karten Tourist-Info, Tel.

0941/507 44 10/-44 11, Haupteingang

17:00 * GRILLFEST, Grillfest im Biergarten,

Wastlwirt, Zufahrt: Gerhart-

Hauptmannstr. 25, Bad Abbach

19:30 * South African Summer Night,

summertime, and the livin' is easy!, mit

Bert's Wein-Express, Gänsbauer

Auswärts

* TEATRO DE LOS SENTIDOS, El Eco

dela Sombra, zum letzten Mal, Theaterzelt,

Tollwood, München

30. OPEN AIR WEIGENDORF 2008,

Die Happy, Gsindl, Krieger, Montreal,

Rushmoon, Sacarium, Schein, Studebakers

Blacksmith Shop, Tito & Tarantula,

Zodiac Ass, Weigendorf bei

Landshut

one2zero-Open Air, Da Huawa, Da Meier

und I, Generation X, Die Toten Ärzte,

Johnny Gold, Erwin & die Heckflossen

u.a., Sportplatz, Birkensee

OPEN AIR PFÖRRING, Gotthard, The

Poodles, Kon Chauvi, Gumnen, My

New Zoo, Double You u.a., Pförringer

Baggersee

10:30 JAZZ AN DER DONAU, mit-

4spiel5, Ramón Valle, Deodato, The

Puppini Sisters, Sergio Mendes, www.

jazzanderdonau.de, Straubing

12:00 KULTURBIERGARTEN, Konzert,

Künstler aus den umliegenden Vierteln,

La Brass Banda, G'spickter Flamenco,

Flatsch Wagoni, Melodiva, Sendlinger

Tor, München

14:00 MUSIKBÜHNE, Altstadtringfest,

Konzert & DJ: Blumentopf, Nada Surf,

Sandi Thom, Karamelo Santo, Liquido,

Emil Bulls, Boom Pam, Tinariwen,

Sendlinger Tor, München

18:00 LAWASCHKIRI, Stadtfest Frystadt

(bei Neumarkt)

18:00 GANGA GIRI & FRIENDS, Aboriginal

Music aus Australien, Tropfsteinhöhle

Schulerloch, Kelheim

Die Regensburger Stadtzeitung

45


BESTE UNTERHALTUNG. BESTER PREIS.

DIE GRÖSSTE GRÖSSTE CD-

UND DVD-AUSWAHL

X

X

X

X

DES DES SOMMERS.


Je CD/DVD

zy Osbourn

OZZman Comet

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 10.00 - 20.00 Uhr

Alles Abholpreise.

Keine Mitnahmegarantie.

REGENSBURG • Bajuwarenstr. 29 • Tel.: 0941/7880-0

www.mediamarkt.de


20:00 SOMMERKONZERTE IM KUR-

PARK, Vivaldis Vier Jahreszeiten, Bad

Abbach

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois Johannes

Lippl, es spielt und musiziert das Ensemble

der Burgspiele Parsberg, Kartenvorverkauf:

Tel. 09492/90 23 00

20:00 * HAINDLING, Burg Abenberg

20:00 * HERMAN VAN VEEN & BAND,

Saturn Musik-Arena, Tollwood, München

20:30 * 16. STADTTORFEST FREY-

STADT, Altstadtfest-Open Air in historischer

Kulisse mit Lawaschkiri, Pall

Mall, Midlife5, Die Kombo, 4t-up, Hanse

Schoirer, Freystadt

21:00 * GUNTHER-FESTSPIELE

RINCHNACH, Freilichtbühne Ortsteil

Gehmannsberg, Rinchnach, Bayerischer

Wald

21:30 * 4FUN, Bühne: Martinsfriedhof,

Altstadtfest Landshut

20.

Sonntag

Tagestipp

Billy Idol rockt heute zum Abschluss

des Tollwood-Festivals in München.

Das ist eine Fahrt in die Landeshauptstadt

wert!

Theater & Kabarett

15:00 DIE BLAUE DONAU, von Eva

Demski, nach Ludwig Bemelmans,

14.30 Uhr Werkeinführung, Theater

Bismarckplatz

19:30 * WILLY ASTOR & FREUNDE,

Sound of Islands, Open Air, Dörnbergpark

in Concert

20:30 * DORNRÖSCHEN, Thurn und

Taxis Schlossfestspiele

Film

21:30 FLEISCH IST MEIN GEMÜSE,

Beginn mit Anbruch der Dämmerung,

Schloss Pürkelgut

Und...

10:00 TREFFEN DER PHILATE-

LISTEN-VEREINIGUNG, Tauschmöglichkeit,

Gäste herzlich willkommen,

Gasthof Götzfried, Wutzlhofen 1

10:00 * 3-TAGE-DULTPLATZ-FLOH-

MARKT, der größte Trödelmarkt der

Oberpfalz, ohne Voranmeldung, bis 19

Uhr, Dultplatz

13:00 KRÄUTERFÜHRUNG UM DIE

SCHLOSSMAUER AM SCHLOSS

PRÜFENING, Treffpunkt: Eingang Biergarten,

www.alruna.eu

Auswärts

* TEISNACHER OPEN AIR, Lenny Kravitz

u.a., Teisnach bei Deggendorf

ONE2ZERO-OPEN AIR, Da Huawa, Da

Meier und I, Generation X, Die Toten

Ärzte, Johnny Gold, Erwin & die Heckflossen

u.a., Sportplatz, Birkensee

10:00 * KINDERBÜRGERFEST, Weiden

10:30 * JAZZ AN DER DONAU, Claudia

Koreck, www.jazzanderdonau.de,

Straubing

18:00 GANGA GIRI & FRIENDS, Aboriginal

Music aus Australien, Tropfsteinhöhle

Schulerloch, Kelheim

20:00 AIDA, Burg Abenberg

20:00 CLAUDIA KORECK, JAZZ AN

DER DONAU, Straubing

20:00 * THE HOOTERS, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

20:00 SORGENTE, München, Tollwood

20:00 * BILLY IDOL, Saturn Musik-Arena,

Tollwood, München

20:30 * 16. STADTTORFEST FREY-

STADT, Altstadtfest-Open Air in historischer

Kulisse mit Lawaschkiri, Pall

Mall, Midlife5, Die Kombo, 4t-up, Hans

Schoirer, Sambarhythmus und Kinderland,

Freystadt

21.

Montag

Tagestipp

Im Irish Harp stehen heute mal wieder

L.O.P, oder ausführlich Last Orders

Please auf der Bühne. Natürlich bei freiem

Eintritt!

in Concert

20:30 * TILL BRÖNNER & BAND, The

Bossanova Experience, Thurn und

Taxis Schlossfestspiele

21:00 L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

Body/Soul

19:30 * SCHNUPPERKURS FÜR EIN-

STEIGERINNEN, orientalischer Tanz,

professioneller Unterricht von Anfang

an, Tanzstudio Athina, Im Gewerbepark

Film

21:30 FLEISCH IST MEIN GEMÜSE,

Beginn mit Anbruch der Dämmerung,

Schloss Pürkelgut

22.

Dienstag

Tagestipp

In der ehemaligen Dompost hat eine

neue Event-Location eröffnet. Das

Sausalitos will neuer Treffpunkt für

Szenegänger, Business-People und

Spaßsüchtige werden. Also einfach mal

vorbeischauen!

in Concert

20:30 * BONEY M. FEAT LIZ MIT-

CHELL, Thurn und Taxis Schlossfestspiele

21:00 HAARER & KOLLER, Irish Harp,

Brückstraße

www.regensburger-stadtzeitung.de

48 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Film

21:30 FLEISCH IST MEIN GEMÜSE,

Beginn mit Anbruch der Dämmerung,

Schloss Pürkelgut

Kids

15:00 * FLORALES GESTALTEN, blumiges

Papierschöpfen, 8-15 Jahren,

Stiftung f. krebskranke und behinderte

Kinder in Bayern (KrebeKi), Hesperidengarten,

Wenzenbach

Und...

19:00 * HAUTKREBS, vorbeugen, erkennen,

behandeln, Experten: Hautarztpraxis,

Prof. Dr. med. Thomas

Vogt, Klinik und Poliklinik für Dermatologie

der Uni Volkshochschule Thon-

Dittmer-Palais, Haidplatz

19:00 SIGHT BIKING, Treffpunkt:

Altes Rathaus, Karten Tourist-Info, Tel.

0941/507 44 10/-44 11

23.

Mittwoch

Tagestipp

Was halten Sie von einem Ausflug an

einen der Regensburger Badeweiher

nach der Arbeit. Da können Sie sich garantiert

entspannen!

in Concert

20:30 * LIZA MINNELLI, Thurn und

Taxis Schlossfestspiele

21:00 SERENADERS, Irish Harp,

Brückstraße

Body/Soul

17:30 TROMMELTREFF FÜR EINSTEI-

GER, mit Michael Mandl, Gruppenraum

1, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

21:00 SALSA LATIN LOUNGE, Einlass:

20 Uhr, gratis Salsa & Merenque Kurs,

21 Uhr: Salsa & Latino Disco (DJ Haiko),

Scala, Pustet-Passage

Film

21:30 ROCKY HORROR PICTURE

SHOW, Beginn mit Anbruch der Dämmerung,

Schloss Pürkelgut

Auswärts

20:00 JUANES, Zenith, Lilienthalallee,

München

20:00 * LITTLE FEAT, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

21:00 * GUNTHER-FESTSPIELE

RINCHNACH, Freilichtbühne Ortsteil

Gehmannsberg, Rinchnach, Bayerischer

Wald

24.

Donnerstag

Tagestipp

Eine Moritat in 13 Bildern wird diesen

Monat bei den Burgspielen Parsberg

geboten. Heute um 20.30 Uhr ist eine

Aufführung.

in Concert

21:00 SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

21:00 * KARAMELO SANTO, Punk,

Ska, Folk, Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

Film

21:30 DIE WELLE, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Und...

17:00 INFORMATIONSVERANSTAL-

TUNG RUND UM DEN FÜHRER-

SCHEIN, nützliche Fragen um die Fahreignungsbegutachtung,

TÜV SÜD Life

Service GmbH, Bahnhofstr.

18:30 KULINARISCH GENIESSEN,

Kochshow auf TVA, Isabella Hacker

kocht jede Woche mit Gourmetköchen

aus der Region, auch 19 Uhr 30, 20 Uhr

30 und 21 Uhr 30, www.tvaktuell.com,

TVA-Kino

19:00 ROMANTISCHES REGENS-

BURG, Treffpunkt: Altes Rathaus,

Karten Tourist-Info, Tel. 0941/507 44

10/-44 11

Auswärts

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois

Johannes Lippl, es spielt und musiziert

das Ensemble der Burgspiele Parsberg,

Kartenvorverkauf: Tel. 09492/90 23 00

25.

Freitag

Tagestipp

Mit einer Oldie-Night öffnet heute der

Burglengenfelder Kultursommer seine

Pforten. Mit von der Partie sind THE

SWEET und die Regensburger Oldiespezialisten

von THE MYSTIC EYES.

Theater & Kabarett

19:00 * ABSCHLUSSPRÜFUNG DER

SCHAUSPIELSCHULE Abschlussschüler

zeigen im Rahmen öffentlicher

Prüfungen den ersten Teil ihres Vorsprechrepertoires,

Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

20:00 * ERWIN UND DIE TRÖTE, Inszenierung

des Coccodrillo Theaters,

mit Axel Prasuhn, Michael Heuberger,

Gabriele Wahlbrink, Roland Berger u.a.

in Concert

19:30 * BENEFIZKONZERT, zugunsten

der neuen Regensburger Domorgeler

Domspatzen, Orgel: Franz Josef

Stoiber, Dom St. Peter, Domplatz

20:00 TRIO SALATO, Musik aus Italien,

Infos: Tel. 09499/94 04 12

21:00 BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

Party

19:00 * ERÖFFNUNGSPARTY DES

SAUSALITOS, www.cile-spass-regensburg.de,

Domplatz 3

23:00 *M. Schaffhaeuser, (Ware/Köln),

Markus Guentner (Ware, Kompakt/Regensburg),

Suite 15, St. Petersweg

22:00 GROOVE CLUB XXL, auf zwei

Ebenen, mit DJs Magic Mike und L@

Kai, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

23:30 * RIVERBOOT - PARTYSCHIFF

AHOI, präsentiert von Felix, Jalapenos,

Scholz Rauschgold & Karma Lounge


www.regensburger-stadtzeitung.de

Film

21:30 DIE WELLE, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Kids

15:00 * THEATERTAG, mit Ruth Wahl,

Theaterspiele und Übungen, Infos:

www.kinderakademie-fliegenpilz.de

Auswärts

15. Sinnflut Festival, Black Cat Zoot,

Hiss, Irishsteirisch, Michael Fitz &

Band, Monaco Bagage, Parov Stelar

und Schariwari, Erding

20:00 * OLDIE NIGHT, with The Sweet,

special guest: Mystic Eyes, Kultursommer

Burglengenfeld 2008, Piazza vor

der Stadthalle, Burglengenfeld

20:00 NABUCCO, Guiseppe Verdi,

Campus-Gelände, Amberg

20:00 VOLKER & DIE FOLGSAMEN,

Handballfestival, Amberg

20:00 ERSTE ALLGEMEINE VERUN-

SICHERUNG, Burg Veldenstein, Pegnitz

20:00 DA BERTL UND I, Kabarett, Liederbühne

Robinson, Seeweg, Runding

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois

Johannes Lippl, es spielt und musiziert

das Ensemble der Burgspiele Parsberg,

Kartenvorverkauf: Tel. 09492/90 23 00

21:00 * GUNTHER-FESTSPIELE

RINCHNACH, Freilichtbühne Ortsteil

Gehmannsberg, Rinchnach, Bayerischer

Wald

26.

Samstag

Tagestipp

Beim Sommerfest der bunten Liga

spielen heute ab 20.00 Uhr 4FUN auf

dem Bismarkplatz. Nach dem Motto

„bekannte Lieder - neu verpackt“ präsentieren

die drei Regensburger von

4FUN individuelle Musik mit Gefühl und

Lebensfreude.

Theater & Kabarett

19:00 * ABSCHLUSSPRÜFUNG DER

SCHAUSPIELSCHULE Abschlussschüler

zeigen im Rahmen öffentlicher

Prüfungen den ersten Teil ihres Vorsprechrepertoires,

Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

19:30 GERMANISTENTHEATER, Don

Juan, Faust und ihre Schwestern, Theater

an der Universität, Universitätsstr.

in Concert

17:00 4. ALTEGLOFSHEIMER ROCK-

PREIS, Bandwettbewerb um den 4.

Alteglofsheimer Rockpreis, Open-Air-

Newcomer-Wettbewerb, bei Regen im

Konzertsaal der Akademie, Infos: www.

musikakademie-alteglofsheim.de, Am

Schlosshof, Alteglofsheim

20:00 * 4FUN, zum Sommerfest der

Bunten Liga am Bismarckplatz

21:00 TWILIGHT ZONE, Irish Harp,

Brückstraße

Party

23:00 * BLAST FROM THE PAST,

60/70er-Jahre Rock, DJ Norbert, Alte

Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Body/Soul

11:00 FORTBILDUNGSPROJEKT MIT

ATHINÁ, 3. Termin, bis 15 Uhr, Warm

Ups, Cool Downs, Unterricht zum Choreographieren,

Erfinden von Kombis

und Verbindungen, Tanzstudio Athina,

Im Gewerbepark

16:00 SALSA & MERENQUE TANZ-

KURS, Anfänger, bis 19 Uhr, Ritmo,

Puricellistr. 11

Film

21:30 DIE WELLE, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Auswärts

15. SINNFLUT FESTIVAL, Black Cat

Zoot, Hiss, Irishsteirisch, Michael Fitz

& Band, Monaco Bagage, Parov Stelar

und Schariwari, Erding

7. VELDENSTEINER FESTIVAL, Furunkulus,

Haggard, Knorkator, Korpiklaani,

Schandmaul, Volkstrott u.a., Neuhaus

a.d. Pegnitz

19:00 * HAINDLING, Sommer-Tour

2008, FH-Campus-Gelände, Amberg

19:00 * ITALIENISCHER SOMMER IN

BEILNGRIES, mit italienischer Nacht

(Markusplatz u.a.), kulinarischen Genüsse,

Open-Air-Konzerten musikalischen

Erlebnissen, Sommerakadmie,

Beilngries, Infos: Tel.08461/8435

20:00 * HANS SÖLLNER, Bayaman

'Sissdem, Kultursommer Burglengenfeld

2008, Piazza vor der Stadthalle,

Burglengenfeld

20:00 EIN SOMMERABEND MIT STS,

Open Air im BR-Park, Nürnberg

20:00 * STEVE LUKATHER, The Guitar

& Mastermind of TOTO, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

20:00 RON EVANS GROUP, Rock und

Blues, Liederbühne Robinson, Seeweg,

Runding

20:30 * BURGFESTSPIELE PARS-

BERG, Die Pfingstorgel, eine bayerische

Moritat in 13 Bildern von Alois

Johannes Lippl, es spielt und musiziert

das Ensemble der Burgspiele Parsberg,

Kartenvorverkauf: Tel. 09492/90 23 00

20:30 WOVEN HAND, Muffatwerk -

Ampere, Zellstr., München

21:00 * GUNTHER-FESTSPIELE

RINCHNACH, Freilichtbühne Ortsteil

Gehmannsberg, Rinchnach, Bayerischer

Wald

27.

Sonntag

Tagestipp

Jens Böttcher spielt heute in der FCG

(Kieslgasse 8). Er ist ein Vollblutmusiker

mit tiefsinnigen Texten und eindrucksvollen

Melodien. Musikalisch ist

er von Johnny Cash, Hank Williams und

Elvis Presley beeinflusst. Mehr Infos

unter boettcherland.com

Theater & Kabarett

19:30 GERMANISTENTHEATER, Don

Juan, Faust und ihre Schwestern, Theater

an der Universität, Universitätsstr.

in Concert

11:00 * GEORG KREISLER, Matinée,

Manfred Hubl (Gesang), Igor Jussim

(Piano), Cafè Pernsteiner, Von-der-

Tann-Straße

20:00 * TONI LAURER, Kultursommer

Burglengenfeld 2008

JENS BÖTTCHER, Konzert zur aktuellen

CD Reisefieber, FCG, Kieslgasse 8

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Party

14:00 * 3. GASTROVOLLEYBALLTUR-

NIER, schmettern, pritschen, baggern,

mit zwölf Teams

Body/Soul

11:00 FORTBILDUNGSPROJEKT MIT

ATHINÁ, 3. Termin, bis 15 Uhr, Warm

Ups, Cool Downs, Unterricht zum Choreographieren,

Erfinden von Kombis

und Verbindungen, Tanzstudio Athina,

Im Gewerbepark

16:00 SALSA & MERENQUE TANZ-

KURS, Anfänger, bis 18 Uhr, Ritmo,

Puricellistr. 11

Film

21:30 SHINE A LIGHT, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Und...

20:00 FRITZ RAU - 50 JAHRE BACK-

STAGE, das Urgestein der deutschen

Konzertveranstalter schildert seine

Erfahrungen und Anekdoten aus dem

Backstage-Bereich, Leerer Beutel, Bertoldstraße

Auswärts

LANG LANG, Audi Sommerkonzerten

2008, Ingolstadt

15. SINNFLUT-FESTIVAL, Black Cat

Zoot, Hiss, Irishsteirisch, Michael Fitz

& Band, Monaco Bagage, Parov Stelar

und Schariwari, Erding

* CAMPUS-OPEN AIR AMBERG, Gotthard,

The Seer u.a.

18:00 INDIANERMUSIK FOUR

WINDS, Flötenmusik von Antonio Vega

Teran und seinem Sohn, Lieder der

indianischen Kulturen Nord- und Südamerikas,

Tropfsteinhöhle Schulerloch,

Kelheim

18:00 DAS SPINDLHOFER SOMMER-

FEST, Wien, Wien nur du allein, Musik

und Literatur mit Essener Schramml-

Quartett Siegi Griesbeck, Schloss

Spindlhof, Regenstauf

19:00 * HAINDLING, Sommer-Tour

2008, Basilika-Platz, Waldsassen

20:00 NABUCCO, Open Air im BR-

Park, Nürnberg

20:00 BURGLENGENFELDER KUL-

TURSOMMER, Toni Laurer, 25-jähriges

Jubiläum, Piazza vor der Stadthalle

Burglengenfeld

20:00 VIVALDIS VIER JAHRES-

ZEITEN, Burg Veldenstein, Neuhaus/

Pegnitz

28.

Montag

Tagestipp

Heute startet das PALAZZO-Festival

im Innenhof des Thon-Dittmer-Palais

mit der Nacht der Diven - auf der Bühne

stehen z.B. Steffi Denk, Bonita, Liza da

Costa und Claudia Salkovic.

Theater & Kabarett

19:30 GERMANISTENTHEATER, Don

Juan, Faust und ihre Schwestern, Theater

an der Universität, Universitätsstr.

in Concert

20:00 * DIE NACHT DER DIVEN, mit

Steffi Denk, Claudia Salkovic, Eva

Sixt & Nina Hill und einer musiklischen

Bandbreite von Soul-Funk-Pop-Jazz-

Juni 2008

Latin, Palazzo-Festival, Thon-Dittmer-

Palais, Haidplatz

21:00 MATHIAS, Irish Harp, Brückstraße

Body/Soul

19:30 ORIENTALISCHER TANZ,

Schnupperkurs für Einsteigerinnen,

Tanzstudio Athina, Im Gewerbepark

Film

21:30 SHINE A LIGHT, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Und...

08:30 * SOMMERAKADEMIE, Italienisch

in fünf Tagen, zwei Anfängerkurse

unterschiedlicher Niveaus, bis 10.30

Uhr, Kurs 2: Neueinsteiger: 11-13 Uhr,

Haus des Gastes, 1. Stock, Beilngries,

Tel. 08461/8435

Auswärts

15. Sinnflut Festival, Black Cat Zoot,

Hiss, Irishsteirisch, Michael Fitz &

Band, Monaco Bagage, Parov Stelar

und Schariwari, Erding

* ITALIENISCHER SOMMER IN BEILN-

GRIES, kulinarische Genüsse, Open-

Air-Konzerte, musikalische Erlebnisse,

Sommerakadmie, Mal-, Sprach- und

Kochkurs, Schifffahrten, und Einkaufserlebnisse,

Beilngries, Telefon:

08461/8435

* JOAN MIRÓ TRAUMWELTEN, Vernissage,

grafische Werke aus sechs

Jahrzehnten, bis 25. September, Info-

Tel. 09621/4900-0, Congress Centrum,

Dultplatz, Amberg

20:00 * MNOZIL BRASS, Serenadenhof,

Am Dutzendteich, Nürnberg

29.

Dienstag

Tagestipp

Eine tolle Blues-Show bieten die

BLUESSURVIVORS heute im Thon-

Dittmer-Palais. Die alten Herren haben

eben den Blues!

Theater & Kabarett

19:30 GERMANISTENTHEATER, Don

Juan, Faust und ihre Schwestern, Theater

an der Universität, Universitätsstr.

in Concert

20:00 * The Last & Lost Bluessurvivors,

das Blues-Highlight des Jahres!!! Buena

Vista Social Club des Blues, Palazzo-Festival

2008, Thon-Dittmer-Palais,

Haidplatz

Die Regensburger Stadtzeitung

49


Konzert-Vorschau

1.8.2008 NABUCCO, Guiseppe Verdi,

Schlossgarten, Abensberg

1.8.2008 15. Sinnflut Festival, Black Cat Zoot,

Hiss, Irishsteirisch, Michael Fitz & Band, Monaco

Bagage, Parov Stelar und Schariwari, Erding

1.8.2008 * DAS GRAMMOPHONORCHE-

STER, Schlager & Chansons der 20er- bis

40er-Jahre, Palazzo Festival, Thon-Dittmer-

Palais, Haidplatz

1.8.2008 * ROMANTISCHE CHORNACHT,

Johannes Brahms Liebesliederwalzer, Zigeunerlieder,

Universitätschor Regensburg,

Ltg.: Christian Kroll, Historisches Museum,

Dachauplatz

1.8.2008 * ITALIENISCHER SOMMER IN

BEILNGRIES, Serenata Italiana, Alter Bahnhof,

Neumarkter Str. 25, Beilngries, bis 23. August,

Telefon: 08461/8435

1.8.2008 BURGLENGENFELDER KULTUR-

SOMMER, Fiddler’s Green, spezial guest:

Zwielicht, Piazza vor der Stadthalle Burglengenfeld

1./2.8.2008 * 1. LABERTALFESTIVAL

SCHIERLING, Fallen Majesty, Sheep Run

Deep, Rapture, The Magnificent Brotherhood,

I-Fire, 10 Rue de la Madeleine, Mad Sin, www.

labertalfestival.de

1.8.2008 * MONIKA KRUSE, Terminal (Berlin),

Sebrok (paso.music/Berlin), Suite 15, St.

Petersweg

1.8.2008 * SCHOOL‘S OUT PARTY, Gong fm,

Eintritt 6 Euro, mit gong fm Club Card: 1 Euro,

Gloria, Simadergasse

1.8.2008 * GUNTHER-FESTSPIELE RINCH-

NACH, Freilichtbühne Ortsteil Gehmannsberg,

Rinchnach, Bayerischer Wald

2.8.2008 * HAINDLING, Sommer-Tour 2008,

Schlossgarten, Abensberg

2.8.2008 BURGLENGENFELDER KULTUR-

SOMMER, Bul’s Brothers, Piazza vor der

Stadthalle Burglengenfeld

2.8.2008 WELCHE FARBE HAT DER HIM-

MEL?, kostenloser Workshop für krebskranke

und behinderte kinder und ihrer Geschwister,

in Zusammenarbeit mit der Stiftung KrBeKi,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-

Maier-Str.

2.8.2008 * LYDIE AUVRAY, Grande Dame des

Akkordeons, Palazzo-Festival, Thon-Dittmer-

Palais, Haidplatz

2.8.2008 * MAGIC DRUMS, Percussionshow

von der Steinzeit zum Computer, Schulerloch,

Tropfsteinhöhle, Riedenburg

2.8.2008 * JOAN ARMATRADING, Into the

Blues, Bardentreffen, Nürnberg

2.8.2008 * 1. LABERTALFESTIVAL SCHIER-

LING, Frog Shock, The Prosecution, The

Grand Sports u.a.

2./3.8.2008 * TIERGARTEN STRAUBING,

70-jähriges Bestehen, mit Musik, Tanz und

Spiel- und Bastelangeboten, Infos: tiergarten.

straubing.de

2.8.2008 * ITALIENISCHER SOMMER IN

BEILNGRIES, Festa musicale al canale: I Dolci

Signori, Alter Bahnhof, Neumarkter Str. 25,

Beilngries, bis 23. August, Telefon: 08461/8435

2.8.2008 * SOMMERAKADEMIE, zum

Italienischen Sommer, Kohle- und Rötelzeichnungen,

Temperamalerei, Aquarellmalerei,

Schnuppermalkurs, bis 8. August, Beilngries

2.8.2008 * GUNTHER-FESTSPIELE RINCH-

NACH, Freilichtbühne Ortsteil Gehmannsberg,

Rinchnach, Bayerischer Wald

2.8.2008 SALSAPARTY, 20 Uhr: Gratis Salsa

Workshop, 21 Uhr: Salsa-Latino-Rhythmen, 1

Uhr: Black, Ritmo, Puricellistr 1

2.8.2008 BURGLENGENFELDER KULTUR-

SOMMER, Bul’s Brothers, Piazza vor der

Stadthalle Burglengenfeld

3.8.2008 BURGLENGENFELDER KULTUR-

SOMMER, Haindling, Piazza vor der Stadthalle

Burglengenfeld

3.8.2008 * 1. ABENSBERGER MUNDART-

FESTIVAL, mit Claudia Koreck & Band,

Schmidbauer & Kälberer und Zwoaraloa,

Schlossgarten, Abensberg

3.8.2008 * Karl Valentin trifft die Couplet AG,

die große bayerische Kleinkunst-Nacht, Palazzo-Festival,

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

3.8.2008 * MAGIC DRUMS, die Perkussionshow

von der Steinzeit zum Computer, Schulerloch,

Tropfsteinhöhle, Riedenburg

3.8.2008 * MUSIKVEREINIGUNG KELHEIM,

Händel with care, Barockensemble, Schloss

Eggersberg, Obereggersberg, Riedenburg

4.8.2008 * Trio Salato, der italienische Sommernachtstraum

im fantastischen Ambiente

des Thon-Dittmer-Palais, Thon-Dittmer-Palais,

Haidplatz

5.-8.8.2008 BLUMEN, BLÄTTER, BLÜTEN-

PRACHT, bis 13 Uhr, bis Freitag, 8. August,

Anmeldung unter: 0941/4009451, Kunstforum

Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-Maier-Str.

6.-9./12.8.2008 PAARLAUF, von Inge Faes &

Jürgen Wagner, Statt-Theater, Winklergasse

8.8.2008 CLAUDIA KORECK, BR Radltour,

Nabburg

8.-10.8.2008 * KLANGFARBEN-FESTIVAL,

Kulturen der Welt, Eröffnungsfeier mit Zarate

und To Dentro, es werden noch Ständebetreiber

gesucht (!), Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

8.-10.8.2008 * STIMMWERCKTAGE 2008,

Renaissance-Konzertreihe, Vokalwerke des

Komponisten Ludwig Senfl (1489/91-1453),

Eröffnungskonzert, Adlersberg

9.8.2008 * ITALIENISCHER SOMMER IN

BEILNGRIES, VIVA ITALIA: italienische Schlager

- Biergarten des Restaurants Giordano della

Volpe und Festa della Notte, im und vor dem

Café Zentral, Musica Italiana mit DJ Francesco,

Café Zentral, Hauptstraße 12, Beilngries, Telefon:

08461/8435

13.8.2008 JUSTIN NOZUKA, Muffatwerk -

Ampere, Zellstr., München

14.8.2008 KATIE MELUA, Open-Air-Sommer,

Schlossplatz, Coburg

14.8.2008 * JOAN ARMATRADING, Into the

Blues, Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

15.8.2008 * ITALIENISCHE SOMMERNACHT,

an Bord der MS RENATE II, ab Anlegestelle

Beilngries auf dem Main-Donau-Kanal Richtung

Riedenburg und zurück, mit italienischem

Buffet und Live-Musik mit Tanz, Anmeldung

unter: Tel. 09441/17 69 80

15.8.2008 JOAN MIRÓ TRAUMWELTEN,

mit Pinsel und Farbe auf der Spur des Malerpoeten,

für Kinder bis 12 Jahre, Info-Tel.

09621/4900-0, Congress Centrum, Dultplatz,

Amberg

16.8.2008 * ITALIENISCHES STRASSEN-

FEST, auf der Piazza Corona mit Ursula e Graziano,

ital. Speisen und Getränke im Gasthof

„Zur Krone“, Hauptstraße 20 und italienischer

Kochkurs, Kochen mit dem Küchenchef, Tageskochkurs,

Minotel Gallus, Beilngries, Tel.

08461/8435

17.8.2008 DIE FANTASTISCHEN VIER,

Schlossplatz Coburg

17.8.2008 YUNGCHEN LHAMO, zusammen

mit Büdi Siebert & Matthias Frey, Löwenssal,

Hotel Tiergarten, Nürnberg

22.8.2008 CHIEMSEE REGGAE SUMMER,

u.a. mit Clueso, Culcha Candela, Deichkind,

Jamaram, Sorgente, Wally Warning, Übersee

am Chiemsee

23.8.2008 * SCHLOSSHOF FESTIVAL, mit

den Apokalyptischen Reitern, Saltatio Mortis,

Letzte Instanz und Coppelius, im Schloss

Höchstadt/Aisch

24.8.2008 STRAY CATS, Zenith, Lilienthalallee,

München

24.8.2008 CHIEMSEE REGGAE SUMMER,

u.a. mit Clueso, Culcha Candela, Deichkind,

Jamaram, Sorgente, Wally Warning, Übersee

am Chiemsee

21:00 HAARER & KOLLER, Irish Harp,

Brückstraße

Body/Soul

09:30 * 11. REGENSBURGER SCHUL-

CROSSLAUF, um den Alois-Breitschaft-Cup,

RT-Sportplatz am Oberen

Wöhrd, Infos zum Crosslauf: Tel.

0941/595 71 30

Film

21:30 SHINE A LIGHT, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Und...

19:00 BAUKUNST IM WANDEL DER

ZEIT, Treffpunkt: Altes Rathaus, Karten

Tourist-Info, Tel. 0941/507 44 10/-44 11

Auswärts

15. Sinnflut Festival, Black Cat Zoot,

Hiss, Irishsteirisch, Michael Fitz &

Band, Monaco Bagage, Parov Stelar

und Schariwari, Erding

* ITALIENISCHER SOMMER IN BEILN-

GRIES, kulinarische Genüsse, Open-

Air-Konzerte, musikalische Erlebnisse,

Sommerakadmie und Einkaufserlebnisse,

Beilngries, Telefon: 08461/8435

30.

Mittwoch

Tagestipp

Nicht vergessen - ab übermorgen brauchen

Sie die neue RSZ. Also unbedingt

gleich besorgen!

Theater & Kabarett

20:00 * ERWIN UND DIE TRÖTE, Inszenierung

des Coccodrillo Theaters,

mit Axel Prasuhn, Michael Heuberger,

Gabriele Wahlbrink, Roland Berger u.a.

19:30 GERMANISTENTHEATER, Don

Juan, Faust und ihre Schwestern, Theater

an der Universität, Universitätsstr.

in Concert

20:00 * LOS DOS Y COMPANEROS,

die Salsa-Party, Palazzo-Festival,

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

21:00 L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

Body/Soul

17:30 TROMMELTREFF FÜR FORT-

GESCHRITTENE, mit Michael Mandl,

Gruppenraum 1, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

21:00 SALSA LATIN LOUNGE, Einlass:

20 Uhr, gratis Salsa & Merenque Kurs,

21 Uhr: Salsa & Latino Disco (DJ Haiko),

Scala, Pustet-Passage

Film

21:30 EASY RIDER, Beginn mit Anbruch

der Dämmerung, Schloss Pürkelgut

Auswärts

* ITALIENISCHER SOMMER IN BEILN-

GRIES, kulinarische Genüsse, Open-

Air-Konzerte, musikalische Erlebnisse,

Sommerakadmie, Mal-, Sprach- und

Kochkurs, Schifffahrten, und Einkaufserlebnisse,

Beilngries, Telefon:

08461/8435

15. Sinnflut Festival, Black Cat Zoot,

Hiss, Irishsteirisch, Michael Fitz &

Band, Monaco Bagage, Parov Stelar

und Schariwari, Erding

www.regensburger-stadtzeitung.de

31.

Donnerstag

Tagestipp

Heute kommen wieder neue Filme in

die Kinos - da schicken wir Sie doch

gleichmal in eines! Den Film dürfen Sie

sich natürlich selbst aussuchen!

Theater & Kabarett

20:00 * ERWIN UND DIE TRÖTE, Inszenierung

des Coccodrillo Theaters,

mit Axel Prasuhn, Michael Heuberger,

Gabriele Wahlbrink, Roland Berger u.a.

in Concert

21:00 SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

Party

20:00 * SHANTEL & BUCOVINA CLUB

ORKESTAR, die Party des Jahres,

Disko Partizani - live, Palazzo Festival,

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

Film

21:30 INSEL DER ABENTEUER, Beginn

mit Anbruch der Dämmerung,

Schloss Pürkelgut

Und...

14:00 PROMI-HANDYS, Ausstellung

zu Prominenten-Handys, Interessantes

zu Technik und Entwicklung mit Publikumsauktion,

Donau-Einkaufszentrum,

Weichser Weg

17:00 INFORMATIONSVERANSTAL-

TUNG RUND UM DEN FÜHRER-

SCHEIN, nützliche Fragen um die Fahreignungsbegutachtung,

TÜV SÜD Life

Service GmbH, Bahnhofstr.

18:30 KULINARISCH GENIESSEN,

Kochshow auf TVA, Isabella Hacker

kocht jede Woche mit Gourmetköchen

aus der Region, auch 19 Uhr 30, 20 Uhr

30 und 21 Uhr 30, www.tvaktuell.com,

TVA-Kino

19:00 KRIMINALRECHT IN ALTER

ZEIT, Treffpunkt: Altes Rathaus, Karten

Tourist-Info, Tel. 0941/507 44 10/-44 11

Auswärts

* ITALIENISCHER SOMMER IN BEILN-

GRIES, kulinarische Genüsse, Open-

Air-Konzerte, musikalische Erlebnisse,

Sommerakademie und Einkaufserlebnisse,

Beilngries, Telefon: 08461/8435

11:00 JOAN MIRÓ TRAUMWELTEN,

grafische Werke aus sechs Jahrzehnten,

bis 25. September, tgl. ab 11

Uhr, Info-Tel. 09621/4900-0, Congress

Centrum, Dultplatz, Amberg

20:00 * SCHMIDBAUER & KÄLBERER,

... und es geht oiweiweider ..., special

guest: Der Lenz, Kultursommer Burglengenfeld

2008, Piazza vor der Stadthalle,

Burglengenfeld

21:00 * GUNTHER-FESTSPIELE

RINCHNACH, Freilichtbühne Ortsteil

Gehmannsberg, Rinchnach, Bayerischer

Wald

50 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


www.regensburger-stadtzeitung.de

montag

CLUBS & BARS

STERNENZIRKUSZELT (beheizt und wetterfest/neue

Event Location) und MURANO

BEACHCLUB, Termine und Infos unter:

www.manege-murano.de

11.00 STRAND:BAD, bis 22 Uhr geöffnet,

bei Dauerregen geschlossen,

Wöhrdstr. 33

18.00 BIER HAPPY HOUR, 21.00 ALTERNA-

TIVE MUSIC ALTERNATIVE PRICES, Café

Galerie, Kohlenmarkt

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und Cocktailbar,

bis 2.00, Fischgässel 4

21.00 GAY LOUNGE, Gloria, Simadergasse

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING,

Super Bowl, Gewerbepark D 44, Golden

Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

Dienstag

CLUBS & BARS

STERNENZIRKUSZELT (beheizt und wetterfest/neue

Event Location) und MURANO

BEACHCLUB, Termine und Infos unter:

www.manege-murano.de

11.00 STRAND:BAD, bis 22 Uhr geöffnet,

bei Dauerregen geschlossen, 17 Uhr 30:

Strand:Aktiv – Yoga powered by Fitness

Company, Wöhrdstr. 33

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER HAPPY

HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super Bowl,

Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

18.00 PREISWÜRFELN, um den Longdrink

oder Cocktail, Café Galerie, Kohlenmarkt

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und Cocktailbar,

bis 2.00, Fischgässel 4

20.00 ELEKTRONISCHES TETE-A-TETE,

DJ Kaspar & Benno, Filmbühne, Bismarckplatz

21.00 DESPERATE GAY, U-Bar, Spiegelgasse

21.00 ROCK’N’ROLL & METAL, mit Wolfi,

Plan 9, Rote-Hahnen-Gasse 2

21.00 CLUB WUNDERBAR, (Fr-Sa:

21.00-4.00, So-Do: 21.00-3.00), jeden

1. Dienstag: Alternative mit José el Multiplicatore,

2. Dienstag: Indie-Sound mit

DJ Pacult, 3. Dienstag: Funk & Reggae

mit Bien Selecta, 4. Dienstag: Classic Bar

Sounds mit DJ Claus, Keplerstr.11

21.00 WAHLABEND, Rauschgold, Obermünsterstraße

22.00 ZAP’N’DUSTER, Zap, Augustinerplatz

22.00 NIC BALDERA & TOBI T.O.B.S.N.,

Loungebetrieb, bis 2.00, Polar2, Dr.-

Gessler-Str. 2

23.00 DANCEHALL-REGGAE, Suite 15,

St.-Petersweg

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING,

Super Bowl, Gewerbepark D 44, Golden

Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

23.00 R’n’B-CLUB, Scala, Pustetpassage

23.30 KANAL B – Black und HipHop

Nonstop, DJ Flash B, ermäßigter Eintritt

für Studenten, Karma Lounge, Obermünsterstr.

14

Regelmäßige Termine / Impressum

18.30 CARDIO-FUNK, Studio inform,

Kumpfmühler Str. 8a, Tel. 273 63

18:30 RAUCHERENTWÖHNUNGSKURS,

Praxis für Systematische Beratung und

Mediation, Infos: www.systemik.eu,

Systematische Beratung, Therapie und

Mediation, Hemauerstr. 8

18.45 WASSERTREFF - Wassershiatsu und

andere Warmwasser-Entspannungsmethoden,

(jeden Mo außer Schulferien)

S.P.O.R.T.-Institut, Puricellistr. 34

19.00 BAILES CUBANOS, bis 20.30 Uhr,

Tanzstudio Krippner, Obermünsterstr. 9

19.15. JAZZDANCE, TC-Blau-Gold Regensburg,

Puricellistraße 11, zweiter Stock

19.30 STEPPTANZ, Basiskurs, Tanzstudio

Krippner, Untere Bachgasse 8, Tel.

577 06

20:00 ORIGINAL NEW YORK MAMBO

(„on2), bis 21:00 Uhr, Sportzentrum, an

der Universität Regensburg

20.00 BAUCHTANZ f. Fortgeschrittene,

Tanzstudio Burmeister, Puricellistr. 40,

Tel. 555 44

20.30 FLAMENCO – LOS FLOREOS,

Anfänger mit guten Vorkenntnissen,

bis 21.45, Anmeldung: info@flamencoregensburg.de,

Tanzstudio Krippner,

Obermünsterstr. 9

21.30 ALL YOU CAN BOWL, günstige

Eintrittspreise, bis 1.00, Super Bowl, Im

Gewerbepark D44, Tel. 40 10 77

BODY & SOUL

13.00: Bauchtanz für Schwangere, bis

14.00 Uhr, Hedwig Klinik, 17.00 Yoga

und Meditation, 18.00 Orientalischer

Tanz, Fortgeschrittene, 19.30 Orientalischer

Tanz/Einsteiger-Aufbaukurs,

Orientalisches Tanzstudio Athiná, Gewerbepark

D 53, Info unter Tel. 0941/641

77 oder www.tanzstudio-athina.de

10.00 KÖRPERSPRACHE MIT AFROKU-

BANISCHEN ELEMENTEN, Academia

Cubadanza, Tanzstudio Krippner, Obermünsterstr.

9

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00, Park

Squash, Im Gewerbepark D40

18.30 BAUCHTANZ - Fortgeschrittene, TREFF

ab 19.45 Neueinsteigerinnen, regelm. 9.00 PRO FAMILIA, Beratungen zu Sexua-

Bollywood – spontan, nach Absprache, lität, Schwangerschaft und Familie nach

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühlerstr. 8a, Vereinbarung, Friedenstr. 16, Tel. 70 44

Tel. 250 14

55, Bürozeiten bis 11.00

18.30 PRO WELL, Gruppentreff mit ver- 19.00 JUGENDGRUPPE “Way out Boys”,

schiedenen Themenbereichen (Diät- & Resi e.V.

Ernährungsprogramm), Information: 19.30 GO-TREFF, im Landshuter Hof,

Monica Barcan, Tel. 56 19 81, Kolping- Landshuter Str. 24

haus, Eintritt frei

12.00, D.-Martin-Luther-Str. 14, Tel.

599 97 83

9.30 ORIENTALISCHER TANZ, Fortgeschrittene,

18.00 Orientalischer Tanz Fortgeschrittene,

19.30 Mittelstufe-Fortge.,

Orientalisches Tanzstudio Athiná,

Gewerbepark D 53, Info unter Tel. 64177

oder www.tanzstudio-athina.de

14.00STUDENTEN-BOWLING, 1 Bowlingspiel

für 0,99 Euro, für Schüler und

Studenten, bis 19.00 Uhr, Tel. 0941/40 10

77, Super Bowl, Gewerbepark D 44

16.30 STEPPTANZ 50+, 10 Stunden,

Basiskurs, Tanzstudio Krippner, Obermünsterstr.

9

18.00 JAPANISCHE HEILGYMNASTIK/

SUCHTAKUPUNKTUR, Gesundheitszentrum

LebensForm, Anmeldung Tel.

586 25 37

18.15 BAUCHTANZ – Anf. m. Vork., 19.30

BAUCHTANZ - Neueinsteigerinnen,

Samba-Oriental – spontan, nach Absprache,

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühlerstr.

8a, Tel. 250 14

19.00 PÄRCHEN-BOWLING, Golden Bowl,

Dr.-Gessler-Str. 2, Tel. 959 88

19.00 KREATIVER TANZ FÜR ALLE, die

Freude an Tanz und Bewegung haben,

fortlaufender Kurs, bis 21.00 Uhr, Gabriela

Gess, Zentrum für Tanztherapie,

www.traum-tanztherapie.de

19.15 FLAMENCO – LOS FLOREOS, Anfänger

mit guten Vorkenntnissen, bis 20.30,

ab 20.30: Anfänger mit guten Vorkenntnissen,

bis 22.30, Anmeldung: info@

flamenco-regensburg.de, Tanzstudio

Krippner, Obermünsterstr. 9

Anmeldung: info@flamenco-regensburg.

de, Tanzstudio Krippner, Obermünsterstr.

9

19.30 DESPERATES HOUSEWIFES-ABEND,

Resi e.V., Blaue-Lilien-Gasse

20.30 GRUNDKURS STANDARD/LATEIN,

Tanzstudio Krippner, Obermünsterstr. 9

21.00 POWER-TAIJI – Fitness und Selbstverteidigung

in Einem, Wu Taiji-Zentrum,

Günzstr. 4, Tel. 09498/905 99 17

19.00 REGENSBURGER-VEGETA-

RIER STAMMTISCH, Treffen jeden

1. Dienstag im Monat, Ort bitte

nachfragen, Tel. 09402/707 91

19.00 ABENDLICHE FRAGESTUN-

DE ZU KREBSERKRANKUNGEN,

psychosoziale Beratungsstelle der

Bayer. Krebsgesellschaft, VHS,

Thon-Dittmer-Palais

KIDS

11.00 TERMINE FÜR SCHULEN, Verein

für Graffiti-Kultur Regensburg, www.

writing-ev.de

14.15 FREIZEITBETREUUNG für ausländische

und deutsche Kinder bis 17.30,

a.a.a., Ostengasse 1

15.00 OFFENER BETRIEB, Jugendtreff,

Spiele, Beratung, Musik, Weingasse 1

15.45 JAZZDANCE, ab 6 Jahren, Ballett in

der Altstadt, Untere Bachgasse 12-14

16.00 OFFENER BETRIEB, für Kinder von

7-14 Jahren, für Jugendliche ab 14

Jahren, 18.00-21.00, Jugendzentrum

Königswiesen, Dr.-Gessler-Str. 22

17.00 KINDERTHEATERKURS für 9 bis

11-Jährige, Schauspielwerkstatt im

Künstlerhaus Andreas-Stadel

17.00 OFFENER BETRIEB, Jugendzentrum

ARENA bis 21.00, Unterislinger Weg 2

19.30 KARATETRAINING, für Jugendliche

ab 16 Jahren, Puricellistr. 40, Karateakademie

Regensburg

UND...

8.00 GARTENSAISON DES BOTANISCHEN

GARTENS DER UNI, Freiland: Mo-

Mi: 8.00-16.00, Do: 8.00-15.30,

Fr: 8.00-14.00, Sa geschlossen,

Gewächshäuser: Mo-Do: 7.30-9.15,

9.45-12, 12.45-15.30, Fr: 7.30-9.15,

9.45-12.00, Sa und So geschlossen, An

der Universität

9.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbildung,

kostenlose Beratung zu Arbeit,

Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe, bis 12.00

Uhr, Residenzstr. 2

BODY & SOUL

TREFF

09.00 PSYCHOSOZIALE BERA-

12.00 KOMBITAG, im Wochenwechsel

verschiedene Schnitzel- oder Bratenge-

9.00 „LABERRUTSCHN“, beheiztes Freizeit- TUNGSSTELLE der Bayerischen richte, Bulmare, Burglengenfeld (jeden 1.

bad, bis Mitte August tgl. bis 20.30 Uhr Krebsgesellschaft e.V. bis 12.00 und 3. Dienstag im Monat: Schnitzeltag,

geöffnet, ab 15. August bis Saisonende Uhr geöffnet, D.-Martin-Luther-Str. jeden 2. und 4. Dienstag im Monat, zu

bis 10 Uhr, familienfreundliche Eintritt- 14, Tel. 599 97 83

günstigem Preis)

spreise, Straubinger Straße, Geiselhöring 11.00 OFFENER GESPRÄCHS- 12.00 PARK SQUASH, bis 24.00, Park

9.00 PSYCHOSOZIALE BERATUNGSSTELLE KREIS, Seminarraum Treffpunkt Squash, Im Gewerbepark D40

der Bayerischen Krebsgesellschaft, bis Gesundheit im CRC-Regensburg, 17.45 SARARA SAMBA-TROMMELGRUPPE,

Anmeldung: Tel. 584 35 48

1. Stock, Theater, Alte Mälzerei

KIDS

14.15 FREIZEITBETREUUNG für ausländische

und deutsche Kinder bis 17.30,

a.a.a., Ostengasse 1

15.00 OFFENER TREFF für Kinder und

Jugendliche bis 18.00, Jugendheim Obermünster,

Obermünsterplatz 10

15.30 MÄDCHENBAUCHTANZ, Orientalisches

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühlerstr.

8a, Tel. 250 14

16.00 KINDERTANZ 7-9 Jahre, Studio inform,

Kumpfmühler Str. 8a, Tel. 273 63

16.30 KARATETRAINING, für Kinder- und

Jugendliche ab sechs Jahren, Puricellistr.

40, Karateakademie Regensburg

17.00 OFFENER TREFF, Jugendliche ab

12, bis 22.00, Jugendzentrum Fantasy,

Taunusstr. 5

17.00 KINDERTHEATERKURS für über

11-Jährige, Schauspielwerkstatt im

Künstlerhaus Andreas-Stadel

UND...

9.00 PSYCHOSOZIALE BERATUNGSSTELLE

der Bayerischen Krebsgesellschaft, bis

12.00, und 14.00-16.00, D.-Martin-

Luther-Str. 14, Tel. 599 97 83

9.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbildung,

kostenlose Beratung zu Arbeit,

Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe, Residenzstr.

2, bis 12.00

16.00 SKIZZENMALEN & WORKSHOP,

Verein für Graffiti-Kultur Regensburg,

www.writing-ev.de

18.00 RHYTHMUS- & PERCUSSIONKURS,

bis 19.30, Rhythmuswelt H.C. Kaiser,

Galgenbergstr. 20, Tel. 774 47 oder

www.rhythmuswelt.de, Einstieg jederzeit

möglich

18.30 AIDS-HILFE - anonyme Telefonberatung,

Tel. 0700/44 53 39 41, bis 20.30

19.00 SCHAUSPIELWERKSTATT IM KÜNST-

LERHAUS ANDREASSTADEL Artikulationskurs

für Erwachsene

mittwoch

CLUBS & BARS

STERNENZIRKUSZELT (beheizt und wetterfest/neue

Event Location) und MURANO

BEACHCLUB, Termine und Infos unter:

www.manege-murano.de

11.00 STRAND:BAD, bis 22 Uhr geöffnet,

bei Dauerregen geschlossen,

Wöhrdstr. 33

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER HAPPY

HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super Bowl,

Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und

Cocktailbar,bis 2.00, Fischgässel 4

20.00 SALSA LATIN LOUNGE, eine Stunde

lang gratis Salsa & Merengue Kurs, ab

21.00 Salsa & Latin Disco, ab 24.00

Black Music, www.salsaparty.de, Scala,

Pustetpassage

20.00 OPEN STAGE, der Musikertreff für

Regensburg, jeder, der will, kann/darf –

Backline vorhanden, Slick 50 Liveclub,

Maximilianstr. 28

20.00 DAS IST SCHÖN, DJ Säm, Filmbühne,

Bismarckplatz

21.00 BECHERN MIT BECHER, Rock’n’Roll

(jeden 1. Mi), Classics from Strange to

Straigh mit DJ Strangelove (jeden 2.

Mi), fetziger Punkrock und dreckiger

Rock’n’Roll mit DJ Tim (jeden 3. Mi),

80s und 90s Metal mit DJ M.I.B., Plan 9,

Rote-Hahnen-Gasse 2

21.00 MITTWOCH MAXIMUS, Disco

der letzten 3 Jahrzehnte, U-Bar,

Spiegelgasse

21.00 CLUB WUNDERBAR, (Fr-Sa:

21.00-4.00, So-Do: 21.00-3.00),

Keplerstr.11

21.00 ALL YOU CAN PLAY!, bis 1.00, Golden

Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 NIC BALDERA & TOBSEN, bis 2.00:

Loungebetrieb, Polar2, Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 ROCKSPECIALS der 60er & 70er mit

DJ Norbert, Alte Mälzerei, Keller

22.00 EDO & SEINE TEQUILAS, gnadenlose

Musik aus 4 Jahrzehnten, Zap, Augustinerplatz

23.00 DISCO.EXPLOSION, Suite 15, St.-

Petersweg

23.00 K-URBAN, Gitarrenklänge vom

Feinsten, Karma-Lounge, Obermünsterstraße

24.00 BLACK BEATS, Scala, Pustetpassage

IMPRESSUM

„DIE REGENSBURGER STADTZEITUNG“

Juni 2008

Verlag Peter Kittel Tel. 0941-53836

Margaretenstr. 8 Fax 0941-560242

93047 Regensburg E-mail: rsz@regensburger-stadtzeitung.de

www.regensburger-stadtzeitung.de

Redaktion: Peter Kittel (Ltg.),

Anni Roßbacher-Mendel, Heinz Karl, Margot Pillhatsch, Andreas Hanauer, Norbert Mendel, Dr. Peter Popp

Herma Stahlmann, Ulrich Lechte, Tanja Schrenker, Roland Kittel, Marianne Endres, Andreas Wölfl,

Beni Hoffmeister, Renate Högl, Holger Steinmetz, Sorsol Media, A.C. Braun, Ewelina Sobis, Irene Daxer

Anzeigenverkaufsleitung: Margot Pillhatsch

Fotos: Magic, A.C. Braun

Repro: Stadtzeitung

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der Redaktion

wieder. Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 1.1.2007

Nachdruck, auch auszugsweise, insbesondere der Anzeigen, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.

Kostenlose Verteilung

„Die Regensburger Stadtzeitung“ ist der IVW angeschlossen,

das bedeutet: Geprüfte Auflagenangaben.

© Peter Kittel

Verlagsgesellschaft mbH

Varrentrappstraße 53

60486 Frankfurt am Main

Tel: 069 / 97 95 17-10

Fax: 069 / 97 95 17-19

e-mail: info@citymedien.de

www.citymedien.de

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00, Park

Squash, Im Gewerbepark D40

15.30 BAUCHTANZ Mädchen ab 4 J.,

16.30 Mädchen ab 8 J., 18.15 BAUCH-

TANZ - Mittelstufe, 19.30 BAUCHTANZ

- Fortgeschrittene, Tanzstudio Baladi,

Kumpfmühlerstr. 8a, Tel. 250 14

14.00 STUDENTEN-BOWLING,

1 Bowlingspiel für 0,99 Euro, für Schüler

und Studenten, bis 19.00 Uhr, Tel.

0941/959 88, Golden Bowl, Dr.-Gessler-

Str. 2

16.00 KINDERBAND, Arcadia, Rote-

Hahnen-Gasse 2

16.15 SPIELERISCHER EINSTIEG IN ORIENT.

BAUCHTANZ (5-8 Jahren), 17.15 Orientalischer

Tanz, Mädchen (8-13 Jahren),

18.15 BOLLYWOOD-DANCE-CLASSES,

19.30 Orientalischer Tanz, Mittelstufe/

Fortgeschrittene, Orientalisches

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark D 53,

Anmeldung und Info unter Tel. 0941/641

77 oder www.tanzstudio-athina.de

17.30 DJEMBE, Trommelkurs, alle zwei

Wochen mittwochs, Alte Mälzerei

18.00 JUGENDTREFF DER CARITAS, für Behinderte

und Nichtbehinderte mit vielen

Außenaktionen (Minigolfen, Schwimmen),

bis 20.00 Jugendzentrum Arena

19.00 MEDITATION, ab 20.15 Lieder der

Liebe, Arcadia, Rote-Hahnen-Gasse 2

19.15 HIPHOP, ab 20.15 MODERN DANCE,

TC-Blau-Gold Regensburg, Puricellistraße

11, zweiter Stock

19.30 ORIENTALISCHER TANZ, Erwachsene

Mittelstufe/Fortgeschrittene, Orientalisches

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark

D 53, Info unter Tel. 641 77 oder www.

tanzstudio-athina.de

20.00 GRATIS SALSA WORKSHOP, 21.00

heiße Latino-Rhythmen, Scala, Pustetpassage

14.00 OFFENER TREFF, Jugendzentrum

ARENA bis 17.00, Unterislinger Weg 2

14.15 FREIZEITBETREUUNG für ausländische

und deutsche Kinder bis 17.30,

a.a.a., Ostengasse 1

14.30 MUSIK MIT KINDERN: musikalische

Fantasie-Weltreise, ab 16.00 Kinder-

Buch, ab 17.00 Märchenstunde, Arcadia,

Rote-Hahnen-Gasse 2

15.00 MÄDCHEN-BAUCHTANZ, Tanzstudio

Baladi, Kumpfmühler Str. 8a

15.00 OFFENER BETRIEB, Jugendtreff,

Spiele, Beratung, Musik, Weingasse 1

15.00 OFFENER TREFF für Kinder und

Jugendliche bis 18.00, Jugendheim Obermünster,

Obermünsterplatz 10

15.15 KINDERBALLETT ab 6 Jahren, Ballett

in der Altstadt

16.00 KINDERTREFF in der Stadtbücherei

für Kids 5 bis 9 J., Haidplatz 8

17.00 OFFENER TREFF f. Jugendliche ab

12 bis 21.00, Jugendzentrum Fantasy,

Taunustr. 5

17.00 ORIENT-KIDS, orientalischer Tanz ab

ca. 8 Jahren, ab 18.15 Uhr: Bollywood

Dance, Orientalisches Tanzstudio Athiná,

Gewerbepark D 53, Anmeldung und Info

unter Tel. 641 77 oder www.tanzstudioathina.de

17.00 KINDERTHEATERKURS für 7 bis

9-Jährige, Schauspielwerkstatt im Künstlerhaus

Andreas-Stadel

UND...

8.00 GARTENSAISON DES BOTANISCHEN

GARTENS DER UNI, Freiland: Mo-

Mi: 8.00-16.00, Do: 8.00-15.30,

Fr: 8.00-14.00, Sa geschlossen,

Gewächshäuser: Mo-Do: 7.30-9.15,

9.45-12, 12.45-15.30, Fr: 7.30-9.15,

9.45-12.00, Sa und So geschlossen, An

der Universität

9.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbil-

TREFF

dung, kostenlose Beratung zu Arbeit,

18.00 GREENPEACE-GRUPPE, bis 20.00, Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe, Resi-

Taubengässchen 1

denzstr. 2, bis 12.00

19.00 ENGLISCH-ROUNDTABLE, Infos: 9.00 BAYERISCHE KREBSGESELLSCHAFT -

Tel. 0941/317 78, Uni-Pizzeria (jeden 1. Psychosoziale Beratungsstelle bis 12.00

Mittwoch im Monat)

und 17.00-19.00, Tel. 599 97 83

10.00 SCHULDNERBERATUNG bis 12.00,

KIDS

IBW, Gesandtenstr. 2

18.30 AIDS-HILFE - Anonyme Telefonbera-

9.00 FREIZEITLAND GEISELWIND, geöffnet tung bis 20.30, Tel. 0700/44533-941

BODY & SOUL

bis 19. Oktober, Softball-Safari, Funny-

Hoppers-Show, Tiere, Circus, im Septem-

19.00 AFTER WORK PAINTING, bis 22.00

Uhr, Acrylmalerei, Monotypie und Mini-

9.00 „LABERRUTSCHN“, beheiztes Freizeitber und Oktober teilweise nur Samstag aturschnitzen, Galerie & Raumstatt, Am

bad, bis Mitte August tgl. bis 20.30 Uhr und Sonntag geöffnet, Info-Hotline: Tel. Stärzenbach 8

geöffnet, ab 15. August bis Saisonende 09556/9211-92, Autobahn A3 Nürnberg- 19.00 SCHAUSPIELWERKSTATT IM KÜNSTbis

10 Uhr, familienfreundliche Eintritt- Würzburg, Ausfahrt Geiselwind

LERHAUS ANDREASSTADEL Schauspielspreise,

40 m lange Wasserrutsche, Mas- 9.00 Churpfalzpark Loifling, der Freitechnik

für Erwachsene

sagebrunnen, 2 Beach-Volleyballfelder, zeit- und Erlebnispark im Bayerischen 20.00 FÜHRUNG DURCH DIE AUSSTEL-

Aquafitness u.a., Straubinger Straße, Wald, bis Mitte Oktober tgl. bis 18 Uhr, LUNG, Verein für Graffiti-Kultur Regens-

Geiselhöring

Einlass bis

burg, www.writing-ev.de

9.00 PSYCHOSOZIALE BERATUNGSSTELLE 16 Uhr, Fahrattaktionen: 10-17 Uhr, www. 20.00 PIZZA DAY, günstige, frisch im

der Bayerischen Krebsgesellschaft, bis churpfalzpark.de, Loifling bei Cham Haus zubereitete Pizza, Super Bowl,

12.00 sowie 17.00 bis 19.00, D.-Martin- 10:00 SOMMERRODELBAHN, tgl. bis An- Im Gewerbepark D44

Luther-Str. 14, Tel. 599 97 83

fang November bis 18 Uhr, Sommerrodel- 21.30 OPEN AIR KINO, bei Anbruch

9.30 YOGA, 14.30: Witchi Ta, Arcadia,

bahn im Bayerischen Wald, Infos: www. der Dunkelheit, Schloss Pürkelgut (21.

Rote-Hahnen-Gasse 2

sommerrodeln.de, Sankt Englmar

Mai-20. August)

Die Regensburger Stadtzeitung

51


Donnerstag

CLUBS & BARS

STERNENZIRKUSZELT (beheizt und wetterfest/neue

Event Location) und MURANO

BEACHCLUB, Termine und Infos unter:

www.manege-murano.de

11.00 STRAND:BAD, bis 22 Uhr geöffnet,

bei Dauerregen geschlossen, 18 Uhr 30:

Strand:Aktiv – Six Pack powered by

Fitness Company, Fußball-EM-Fieber 08:

7.-29. Juni im EM-Stadl, Wöhrdstr. 33

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER

HAPPY HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., zu allen

deuten EM-Toren gibt es für 20 Minuten

eine Happy Shorty Time, Super Bowl,

Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und

Cocktailbar,bis 2.00, Fischgässel 4

19:00 FIRMEN-BOWLING, die Bahn für 19,-

pro Stunde, Super Bowl, Gewerbepark

D44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

21.00 RECORD HOP, Tanzfete, Swing,

Jive, Doo Noop, Rock ’n’ Roll, Suite15,

St.-Petersweg

21.00 CLUB WUNDERBAR, (Fr-Sa:

21.00-4.00, So-Do: 21.00-3.00),

Keplerstr.11

21.00 ROCK IM QU, DJ Noise, QU,

Merianweg

21.00 METAL NIGHT, DJ Trash, Fledermaus,

Merianweg

21.30 BECK’s Rausch; im Juni: EM-Rausch –

Nachspielzeit für alle Fans, Rauschgold,

Obermünsterstraße

Rauschgold, Obermünsterstraße

22.00 BRING THE NOISE, INDIE NIGHT,

Alternative, Indie & Rock, für Studis mit

Studentenausweis: freier Eintritt, Zap,

Augustinerplatz

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING,

Super Bowl, Gewerbepark D 44, Golden

Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 LOUNGE, bis 2.00, Polar2, Dr.-

Gessler-Str. 2

23.00 GAYDAY, Scala, Pustetpassage

23.00 STEREO.SUITE, Suite 15, St.-

Petersweg

52 Die Regensburger Stadtzeitung

23.30 K-ZWEI – EINMAL ZAHLEN, ZWEI-

MAL TRINKEN, Doppeldecker auf alle

Getränke außer Champagner und Flaschen,

ermäßigter Eintritt für Studenten,

Karma Lounge, Obermünsterstr. 14

samstag

CLUBS & BARS

STERNENZIRKUSZELT (beheizt und wetterfest/neue

Event Location) und MURANO

BEACHCLUB, Termine und Infos unter:

www.manege-murano.de

11.00 STRAND:BAD, bis 23 Uhr geöffnet,

bei Dauerregen geschlossen, 17:00:

Strand:Aktiv – Beachvolleyball powered

by Fitness Company, Wöhrdstr. 33

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER HAPPY

HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super Bowl,

Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und

Cocktailbar,bis 2.00, Fischgässel 4

19.00 BLACK SUMMER NIGHTS, bis 23.30

Uhr mit GongFM Club Card, 0.00-5.00:

Den Rock haben wir: Best of Rock,

Metal, Alternative, DJ Veritas, freier

Eintritt, chillen im Innenhof, Re-Lounge,

Vilshofener Str. 2

20.00 PARTY NIGHTS, the Hot Bowling

Friday, Super Bowl, Gewerbepark D 44,

Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

21.00 UNDERGROUND-PARTY, U-Bar,

Spiegelgasse

21.00 CLUB WUNDERBAR, (Fr-Sa:

21.00-4.00, So-Do: 21.00-3.00),

Keplerstr.11

21.30 SPASSFABRIK, Rauschgold, Obermünsterstraße

Rauschgold, Obermünsterstr. 14

22.00 TANZERIA-GROOVE CLUB, (HipHop

bis Heftig), Alte Mälzerei, Keller

22.00 ROCKPARTY, Rock, Alternative &

Heavy mit DJ Maxx, Zap, Augustinerplatz

22.00 WECHSELNDE GAST-DJS, Dance

House, 80s, R’n’B, Black u.a., bis 0.30:

Loungebetrieb bei freiem Eintritt, bis

5.00 geöffnet, Polar2, Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING, 1

Stunde Bowling pro Bahn nur 9,90 Euro,

Super Bowl, Gewerbepark D 44, Golden

Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

23.00 MOTTO-PARTY, INDIES, WAVE

& EBM-Sound, Disco-Family, Scala,

Pustetpassage

23.00 PRÄSIDENTEN.SUITE, elektronisches.von.welt,

Suite 15, St.-Petersweg

23.00 PLAYERCLUB, Gloria, Simadergasse

23.00 NEUE SALSA-PARTY-REIHE, Einlass:

22:00, (immer am 1. Freitag im

15.00 OFFENER TREFF, ab 18.00 Jongliertreff

u. Siebdruckwerkstatt, Jugendzentrum

ARENA, Unterislinger Weg 2

16.00 KINDERTHEATERKURS für 5-7-Jährige,

Schauspielwerkstatt im Künstlerhaus

Andreas-Stadel

16.30 OFFENER BETRIEB, Disco, Kicker,

Billard, Dart ab 14 Jahren bis 21.00,

Jugendzentrum Königswiesen, Dr.-

Gessler-Str. 22

19.30 KARATETRAINING, für Jugendliche

ab 16 Jahren, Puricellistr. 40, Karateakademie

Regensburg

BODY & SOUL

18.00 ORIENTALISCHER TANZ, Einsteigerinnen/Aufbaukurs,

19.30 Orientalischer

Tanz/Mittelstufe, Orientalisches

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark D 53,

Info unter Tel. 0941/641 77 oder www.

tanzstudio-athina.de

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00, Park

Squash, Im Gewerbepark D40

UND...

15.30 SKATEBOARDEN & INLINE-SKATEN, 9.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbil-

bis 19.00, Skate-Halle Regensburg,

dung, kostenlose Beratung zu Arbeit,

Dechbettener Str. 63

Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe, Resi-

18.15 BAUCHTANZ – Anf. m. Vork., 19.30 denzstr. 2, bis 12.00, 13.00 bis 17.00

BAUCHTANZ – Neueinsteigerinnen 9.00 BAYERISCHE KREBSGESELLSCHAFT -

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühler Str. 8a Psychosoziale Beratungsstelle bis 12.00,

20.00 SALSA-TREFF, für Anfänger und

Tel. 599 97 83

Profis, Pfatta Morgana, Haidauer

17.00 INFOVERANSTALTUNG zu Fragen

Straße, Pfatter

rund um die Fahrerlaubnis, TÜV Life

20.00 SALSA-Fortgeschrittene (ab 12.

Service GmbH, Bahnhofstr. 13,Victoria-

Juni), 21:00: SALSA Fortgeschrittene 2/3, haus 1. Stock

Ritmo, Puricellistr. 11.

17.30 VOKALE UND INSTRUMENTALE IM-

TREFF

PROVISATION, ab 19.00 für Fortgeschrittene,

Arcadia, Rote-Hahnen-Gasse 2

18.00 GREENPEACE-BÜROZEITEN, bis 18.00, Bürozeit 18.00-19.30, jeden 1. und

20.00, Taubengässchen 1

3. Donnerstag im Monat, Auweg 23,

20.00 THEKENBETRIEB, Resi e.V., Blaue- Info-Tel. 5998500 oder www.tauschring-

Lilien-Gasse

regensburg.de

KIDS

18:30 KULINARISCH GENIESSEN, die

Kochshow auf TVA, Isabella Hacker kocht

11.00 TERMINE FÜR SCHULEN, Verein

mit Gourmet-Köchen aus der Region,

für Graffiti-Kultur Regensburg, www. auch 19 Uhr 30, 20 Uhr 30 und 21 Uhr 30

writing-ev.de

19:00 SKATABEND, ESV Sportheim

14.15 FREIZEITBETREUUNG für auslän- 19.00 SCHAUSPIELWERKSTATT IM

dische und deutsche Kinder bis 17.30, KÜNSTLERHAUS ANDREASSTADEL,

a.a.a., Ostengasse 1

Theaterproduktion

15.00 OFFENER TREFF für Kinder und 19.00 ANFÄNGERKOCHKURS, Kochstudio,

Jugendliche bis 18.00, Jugendheim Ober- Anmeldung unter: Tel. 0941/3819950,

münster, Obermünsterplatz 10

„cook & Talk“, Bäckergasse 41, Sch-

15.00 OFFENER TREFF f. Jugendliche ab 12 wandorfer Str. 32

Jahren bis 18.00, Jugendzentrum Fanta- 21.30 OPEN AIR KINO, bei Anbruch der

sy, Taunusstr. 5

Dunkelheit, Schloss Pürkelgut (21.

Mai-20. August)

Monat), Salsa.party-DJ-Team, Gloria, TREFF

Simadergasse

10.00 ALLEINERZIEHENDENTREFF im

23.30 MIXED MUSIC, Studenten frei, Suzie Familienzentrum Königswiesen bis 11.00,

Wong Lounge, Obermünsterstraße

Dr.-Gessler-Str. 22

15.00 PRO FAMILIA, Beratungen zu

BODY & SOUL

Sexualität, Schwangerschaft und Familie

8.30 FRAUENGYMNASTIK, 11.00 BAUCH- nach Vereinbarung, Bürozeiten bis 17.00,

TANZ, Königswiesen Familienzentrum, Friedenstr. 16, Tel. 70 44 55,

Dr.-Gessler-Straße 22

18:15 TREFFEN DER KINDER ANONYMER

9.30 ORIENTALISCHER TANZ FORTGE-

Alkoholiker, Alateen-Kontaktstelle,

SCHRITTENE, Orientalischer Tanz,

Brandlberger Str. 78 (1./3. und evtl. 4.

Orientalisches Tanzstudio Athiná,

Freitag im Monat)

Gewerbepark D 53, Info unter Tel. 641 77 19.00 TREFFEN DER LESBENGRUPPE, Resi

oder www.tanzstudio-athina.de

e.V., Blaue-Lilien-Gasse 1

15.30 SKATEBOARDEN & INLINE-SKATEN, 20.00 STAMMTISCH DER TURBOJUGEND

bis 19.00, Skate-Halle Regensburg,

RATISBONA, 4.00 (jeden 1. Freitag), Plan

Dechbettener Str. 63

9, Rote-Hahnen-Gasse 2

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00, Park 20.00 THEKENBETRIEB, 21.00 ROSA-/LILA-

Squash, Im Gewerbepark D40

HILFE, Resi e.V. Blaue-Lilien-Gasse 1

15.30 ORIENTALISCHER TANZ für Jeannies 20.30 FRAP, Frauenbandprojekt, Alte Mäl-

(Mädchen ab 6 Jahren), 17.00 Orientazerei, 3. OG, Kontakt Tel. 0177/971 28 50

lischer Tanz (Mittelstufe/Fortgeschrittene),

18.30 MODERN ORIENT DANCE

oder info@frap-regensburg.de

(Teenies 13-18 Jahren), 19.30 Bollywood-

Dance-Class/Einsteiger, Orientalisches KIDS

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark D 9.00 FREIZEITLAND GEISELWIND, geöffnet

53, Info unter Tel. 641 77 oder www. bis 19. Oktober, im September und

tanzstudio-athina.de

Oktober teilweise nur Samstag und

16.00 ÜBUNGSABEND, Tanzen und

Sonntag geöffnet, Info-Hotline: Tel.

Teetrinken, Tanzstudio Baladi, jeden 09556/9211-92

1. Freitag im Monat/Unkostenbeitrag, 9.00 Churpfalzpark Loifling, der Freizeit-

Kumpfmühler Str. 8a

und Erlebnispark im Bayerischen Wald,

17:00 FREITAGABENDRODELN, im Juli und bis Mitte Oktober tgl. bis 18 Uhr, Einlass

August für 1 Euro, Sommerrodelbahn im bis 16 Uhr, www.churpfalzpark.de,

Bayerischen Wald, Infos: www.sommer- Loifling bei Cham

rodeln.de, Sankt Englmar

13.00 OFFENER TREFF für Kinder und

17.45 FLAMENCO – LOS FLOREOS,

Jugendliche bis 18.00, Jugendheim Ober-

Anfänger mit guten Vorkenntnissen, münster, Obermünsterplatz 10

bis 19.00, Anmeldung: info@flamenco- 15.00 OFFENER TREFF, Jugendzentrum

regensburg.de, Tanzstudio Krippner, ARENA bis 17.30, Unterislinger Weg 2

Obermünsterstr. 9

15.30 JAZZ DANCE FÜR KIDS, 6-8 Jahren,

18.00 BROADWAY-JAZZ, 19.00 HIP HOP, 10 Stunden, 16.30: 9-12 Jahren und

Studio inform, Kumpfmühler Str. 8a,

Stepptanz für Kinder, ab sechs Jahren,

Tel. 27363

10 Stunden, Tanzstudio Krippner, Ober-

18.30 AIKIDO laufender Trainingsbetrieb, münsterstr. 9

RT-Halle (Dojo), Info-Tel. 864 39

16.00 BUND NATURSCHUTZ, Kindergrup-

18.45 JAZZDANCE f. Anfänger, Ballett in pe, bis 18.00, Jugendzentrum ARENA,

der Altstadt, Untere Bachgasse 12-14, bis Unterislinger Weg 2

20.00, Info unter Tel. 830 97 01

16.30 KARATETRAINING, für Kinder- und

Jugendliche ab sechs Jahren, Puricellistr.

40, Karateakademie Regensburg

Freitag

sonntag

CLUBS & BARS

STERNENZIRKUSZELT und MURANO

BEACHCLUB, Termine und Infos unter:

www.manege-murano.de

06.00 RE-LOUNGE-FRÜHSCHICHT, bis

11.00 Uhr früh im Innenhof, freier Eintritt,

Re-Lounge, Vilshofener Str. 2

11.00 STRAND:BAD, bis 23 Uhr geöffnet,

bei Dauerregen geschlossen,

Wöhrdstr. 33

20.00 THE GOLDEN 80s, Café Galerie,

Kohlenmarkt

20.00 SCHORSCH’S SOUL SONNTAG, Filmbühne,

Bismarckplatz

20.00 DJING/FREESTYLEN, Verein für

Graffiti-Kultur Regensburg, www.

writing-ev.de

21.00 ALL YOU CAN BOWL!, bis 1.00,

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING, 1

Stunde Bowling pro Bahn nur 9,90 Euro,

Super Bowl, Gewerbepark D 44, Golden

Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

23.00 SUN(NY)DAY, The Weekly Final

mit Djane Brigitte, Scala, Pustetpassage

www.regensburger-stadtzeitung.de

CLUBS & BARS

18.00 ORIENTALISCHER TANZ, Einsteige- Jugendzentrum Königswiesen, Dr.-

STERNENZIRKUSZELT (beheizt und wetterrinnen/Aufbaukurs, 19.30 Orientalischer Gessler-Str. 22

fest/neue Event Location) und MURANO Tanz/Mittelstufe, Orientalisches

19.30 KARATETRAINING, für Jugendliche

BEACHCLUB, Termine und Infos unter: Tanzstudio Athiná, Gewerbepark D 53, ab 16 Jahren, Puricellistr. 40, Karateaka-

www.manege-murano.de

Info unter Tel. 0941/641 77 oder www. demie Regensburg

11.00 STRAND:BAD, bis 22 Uhr geöffnet,

bei Dauerregen geschlossen, 18 Uhr 30:

tanzstudio-athina.de

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00, Park

UND...

Strand:Aktiv – Six Pack powered by

Squash, Im Gewerbepark D40

8.00 GARTENSAISON DES BOTANISCHEN

Fitness Company, Wöhrdstr. 33

15.30 SKATEBOARDEN & INLINE-SKATEN, GARTENS DER UNI, Freiland: Mo-

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER HAPPY bis 19.00, Skate-Halle Regensburg,

Mi: 8.00-16.00, Do: 8.00-15.30,

HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super Bowl, Dechbettener Str. 63

Fr: 8.00-14.00, Sa geschlossen,

Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.- 18.15 BAUCHTANZ – Anf. m. Vork., 19.30 Gewächshäuser: Mo-Do: 7.30-9.15,

Gessler-Str. 2

BAUCHTANZ – Neueinsteigerinnen

9.45-12, 12.45-15.30, Fr: 7.30-9.15,

19.00 PIRATENHÖHLE, Musik und

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühler Str. 8a 9.45-12.00, Sa und So geschlossen, An

Cocktailbar,bis 2.00, Fischgässel 4 20.00 SALSA-TREFF, für Anfänger und

der Universität

19:00 FIRMEN-BOWLING, die Bahn für 19,- Profis, Pfatta Morgana, Haidauer

9.00 „LABERRUTSCHN“, beheiztes Freizeit-

pro Stunde, Super Bowl, Gewerbepark Straße, Pfatter

bad, bis Mitte August tgl. bis 20.30 Uhr

D44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2 20.00 SALSA-Fortgeschrittene (ab 12.

geöffnet, ab 15. August bis Saisonende

21.00 RECORD HOP, Tanzfete, Swing,

Juni), 21:00: SALSA Fortgeschrittene 2/3, bis 10 Uhr, familienfreundliche Eintritt-

Jive, Doo Noop, Rock ’n’ Roll, Suite15, Ritmo, Puricellistr. 11.

spreise, 40 m lange Wasserrutsche, Mas-

St.-Petersweg

21.00 CLUB WUNDERBAR, (Fr-Sa:

TREFF

sagebrunnen, 2 Beach-Volleyballfelder,

Aquafitness u.a., Straubinger Straße,

21.00-4.00, So-Do: 21.00-3.00),

19.00 KREATIVER TANZ FÜR ALLE, die

Geiselhöring

Keplerstr.11

Freude an Tanz und Bewegung haben, 9.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbil-

21.30 BECK’s Rausch, Rauschgold,

fortlaufender Kurs, bis 21.00 Uhr, Gadung, kostenlose Beratung zu Arbeit,

Obermünsterstraße Rauschgold, Oberbriela Gess, Zentrum für Tanztherapie, Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe, Resimünsterstraße

www.traum-tanztherapie.de

denzstr. 2, bis 12.00, 13.00 bis 17.00

22.00 BRING THE NOISE, INDIE NIGHT, 20.00 THEKENBETRIEB, Resi e.V., Blaue- 9.00 BAYERISCHE KREBSGESELLSCHAFT -

Alternative, Indie & Rock, für Studis mit Lilien-Gasse

Psychosoziale Beratungsstelle bis 12.00,

Studentenausweis: freier Eintritt, Zap,

Augustinerplatz

KIDS

Tel. 599 97 83

17.00 INFOVERANSTALTUNG zu Fragen

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOWLING, 1 9.00 FREIZEITLAND GEISELWIND, geöffnet rund um die Fahrerlaubnis, TÜV Life

Stunde Bowling pro Bahn nur 9,90 Euro, bis 19. Oktober, im September und

Service GmbH, Bahnhofstr. 13,Victoria-

Super Bowl, Gewerbepark D 44, Golden Oktober teilweise nur Samstag und

haus 1. Stock

Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

Sonntag geöffnet, Info-Hotline: Tel. 17.30 VOKALE UND INSTRUMENTALE IM-

22.00 LOUNGE, bis 2.00, Polar2, Dr.-

09556/9211-92

PROVISATION, ab 19.00 für Fortgeschrit-

Gessler-Str. 2

9.00 Churpfalzpark Loifling, der Freizeit- tene, Arcadia, Rote-Hahnen-Gasse 2

23.00 GAYDAY, Scala, Pustetpassage

und Erlebnispark im Bayerischen Wald, 16.00, Bürozeit 16-18 Uhr, jeden 1. und

23.00 STEREO.SUITE, Suite 15, St.-

bis Mitte Oktober tgl. bis 18 Uhr, www. 3. Donnerstag im Monat, organisierte

Petersweg

churpfalzpark.de, Loifling bei Cham

Nachbarschafthilfe seit 1997, Auweg 32

23.30 K-ZWEI – EINMAL ZAHLEN, ZWEI- 10:00 SOMMERRODELBAHN, tgl. bis An- (2. Stock), Info-Tel. 599 85 00 oder www.

MAL TRINKEN, Doppeldecker auf alle fang November bis 18 Uhr, Sommerrodel- tauschring-regensburg.de

Getränke außer Champagner und Flabahn im Bayerischen Wald, Infos: www. 18:30 KULINARISCH GENIESSEN, die

schen, ermäßigter Eintritt für Studenten, sommerrodeln.de, Sankt Englmar

Kochshow auf TVA, Isabella Hacker kocht

Karma Lounge, Obermünsterstr. 14 14.15 FREIZEITBETREUUNG für auslän- mit Gourmet-Köchen aus der Region,

BODY & SOUL

dische und deutsche Kinder bis 17.30,

a.a.a., Ostengasse 1

auch 19 Uhr 30, 20 Uhr 30 und 21 Uhr 30

19.00 SCHAUSPIELWERKSTATT IM

9.00 „LABERRUTSCHN“, beheiztes Freizeit- 15.00 OFFENER TREFF für Kinder und

KÜNSTLERHAUS ANDREASSTADEL,

bad, bis Mitte August tgl. bis 20.30 Uhr Jugendliche bis 18.00, Jugendheim Ober- Theaterproduktion

geöffnet, ab 15. August bis Saisonende münster, Obermünsterplatz 10

19.00 ANFÄNGERKOCHKURS, Kochstudio,

bis 10 Uhr, familienfreundliche Eintritt- 15.00 OFFENER TREFF f. Jugendliche ab 12 Anmeldung unter: Tel. 0941/3819950,

spreise, 40 m lange Wasserrutsche, Mas- Jahren bis 18.00, Jugendzentrum Fanta- „cook & Talk“, Bäckergasse 41, Schsagebrunnen,

2 Beach-Volleyballfelder, sy, Taunusstr. 5

wandorfer Str. 32

Aquafitness u.a., Straubinger Straße, 16.00 KINDERTHEATERKURS für 5-7-Jäh- 20.00 SPARE-RIPS-ESSEN, Fasslwirtschaft,

Geiselhöring

rige, Schauspielwerkstatt im Künstler- Riedenburg

17:30 ERDINGER & JÄGER MEISTER HAPPY haus Andreas-Stadel

21.30 OPEN AIR KINO, bei Anbruch der

HOUR bis 18 Uhr 30 tgl., Super Bowl, 16.30 OFFENER BETRIEB, Disco, Kicker, Dunkelheit, Schloss Pürkelgut (21.

Gewerbepark D 44, Golden Bowl, Dr.-

Gessler-Str. 2

Billard, Dart ab 14 Jahren bis 21.00,

Mai-20. August)

13.00 SKATEBOARDEN & INLINE-SKATEN,

bis 19.00, Skate-Halle Regensburg,

Dechbettener Str. 63

16.00 SALSA & MERENGUE TANZKURS –

Anfänger bis 18.00 (ab 22. Juni), Ritmo,

Puricellistr.

19.00 LOLLYPOP BOWLING, mit Musik

der 70er-, 80er- und 90er-Jahre und

Getränkegewinnen, Super Bowl, Im

Gewerbepark D44, Tel. 40 10 77

19.00 SALSA & MERENGUE TANZKURS

– Anfänger (ab 8. Juni), 20.00 SALSA

& MERENGUE TANZKURS – Fortgeschrittene

3/4, Injoy, Yorkstr. 20-22,

Infos unter 0173/947 85 55 oder www.

salsaparty.de

21:00 SALSA, mit Haiko Schlesmann, Café

Schiller, Rote Stern Gasse 4

TREFF

„FRANKEN-STAMMTISCH“, Treffen 1 mal

pro Monat, Infos und Termine unter:

larojauno@gmx.net

10.00 DIE OFFENE TÜR, 1. Kirche im Kino,

CinemaxX, Friedenstraße

14.30 KAFFEEKLATSCH, Resi e.V., Blaue-

BODY & SOUL

Lilien-Gasse 1 (jeden 2. Sonntag)

9.00 „LABERRUTSCHN“, beheiztes Freizeit- 17.00 SCHWUL-WARMER FILMABEND,

bad, bis Mitte August tgl. bis 20.30 Uhr Resi e.V., Blaue-Lilien-Gasse 1 (jeden

geöffnet, ab 15. August bis Saisonende 2. Sonntag)

bis 10 Uhr, familienfreundliche Eintrittspreise,

Straubinger Straße, Geiselhöring KIDS

10.00 PARK SQUASH, bis 22.00, auch feier- 9.00 FREIZEITLAND GEISELWIND, geöffnet

tags, Park Squash, Im Gewerbepark D40 bis 19. Oktober, Softball-Safari, Funny-

Hoppers-Show, Tiere, Circus, im September

und Oktober teilweise nur Samstag

und Sonntag geöffnet, Info-Hotline: Tel.

09556/9211-92, Autobahn A3 Nürnberg-

Würzburg, Ausfahrt Geiselwind

9.00 Churpfalzpark Loifling, der Freizeit-

und Erlebnispark im Bayerischen Wald,

bis Mitte Oktober tgl. bis 18 Uhr, Einlass

bis 16 Uhr, Fahrattaktionen: 10-17

Uhr, www.churpfalzpark.de, Loifling

bei Cham

10:00 SOMMERRODELBAHN, tgl. bis Anfang

November bis 18 Uhr, Sommerrodelbahn

im Bayerischen Wald, Infos: www.

sommerrodeln.de, Sankt Englmar

10.00 ACTION FÜR KIDS, von 5-12 Jahren,

Posthof gegenüber CinemaxX, Info-Tel.

64 84 22

15.00 KASPERLTHEATER LARIFARI (wechselndes

Programm), Café Vitus, Hinter

der Grieb 8, auch 16.00

UND

11.00 DIE NEUE SCHAUSAMMLUNG STELLT

SICH VOR, kostenlose Überblicksführung,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie.

Dr.-Johann-Maier-Str. 5 (jeder 3. Sonntag

im Monat)

15.00 KUNSTHISTORISCHE Führung,

Schloss Alteglofsheim, öffentlich, (jeden

1. Sonntag im Monat).

21.30 OPEN AIR KINO, bei Anbruch der

Dunkelheit, Schloss Pürkelgut (21.

Mai-20. August)

Wenn sich Ihre regelmäßigen Termine geändert haben oder Sie einen Neueintrag wünschen,

so teilen Sie uns dies bitte bis zum 24. des vorherigen Monats mit (per Fax unter

0941/560242 oder als e-mail unter info@regensburger-stadtzeitung.de), damit wir die

regelmäßigen Termine immer auf dem neuesten Stand halten können. Der Eintrag aller

Termine erfolgt ohne Gewähr! Bitte beachten Sie, dass in Ferien oder an Feiertagen einige

Termine wegfallen können. Danke!


Juli 2008

KARAMELO SANTO

Do, 24.7., Alte Mälzerei,

21.00 Uhr

KARAMELO SANTO kommen endlich

wieder in die Mälze. Aus der Weinregion

Mendoza in Argentinien, inmitten

der Anden entspringt dieses musikalisch-durchgeknallte

Septett. Mit

den Schlagwörtern Ska, Salsa, Cum-

KARAMELO SANTO

bia, Reggae, Bolero, Rock’n’Roll, Flamenco,

The Specials und The Clash umschreiben diese Latino-Rocker ihr Programm

und sind an Abwechslungsreichtum und Power kaum zu überbieten. In der Mälze,

wo die Band einst den begehrten Wanderpokal “Konzert des Jahres” gewann, wartet

auf sie garantierte eine immer größer werdende Fangemeinde. Mehr Infos unter:

www.karamelosanto.com

JENS BÖTTCHER

So, 27.7., FCG, 20.00 Uhr

Jens Böttcher sieht nicht aus wie einer,

der im Namen des Herrn unterwegs ist

- dunkle Messie Mähne, Dresscode

schwarz, viele Ringe an Ohren und

Fingern. Dieser Herr könnte gut und

gern bei der Alternativeband vonnebenan

am Mikro stehen. Das hat er

lange auch getan, aber inzwischen

gehört er zur neuen Garde der christ-

JENS BÖTTCHER

lichen Liedermacher. Aber keineswegs

mit dieser typischen Art von Saubermusik, wie sie im CCM (der christlichen Musikszene)

meist zu hören ist. Seine Lieder sind ruppig, kantig, rau, fein, sanft und echt

rockig, seine Texte sind erlebt – wie sein aktuelles Doppelalbum „Reisefieber“ beweist.

Diese Songs stellt er bei seinem Konzert im FCG in der Kiesgasse 8 vor. Mehr

Infos unter

www.myspace.com/jensboettcher

������������

��������������������

������������

�������������������������������������

��������������������

��������������

������������������

������������������

���������������

����������������

��������������

������������

����������������

���������������

���������������

�����������

��������������

�������

�����������������

������������������

RSZ_AZ-Jazz_93x133.indd 1 17.06.2008 8:25:15 Uhr

SARCHINGER OPEN-AIR

Sa, 19.7., Sarchinger Weiher, Barbing,

ab 13.00 Uhr Einlass

Musik

by nomen

Nach 10 Jahren Pause haben Power Concerts

das legendäre Sarchinger Open Air wieder ins

Leben gerufen. Mit einer gelungenen Mischung

aus einem internationalen Act, nationalen

und regionalen Bands dürfte das eine

THE HOOTERS

gelungene Wiederbelegung werden. Mit dabei

sind The Hooters, Terry Hoax, Elli & Band, Jazzkantine, Balou und Luis Trinkers

Höhenrausch, die eine spezielle Mitternachts-Show bieten werden mit einigen „spezial

guests“. Headliner sind The Hooters, die mit ihrer einzigarten Mischung aus

Rock, Ska und Reggae heute noch genauso frisch und kraftvoll rocken, wie zu ihrer

Gründungszeit in den 80ern. Mit ihrem Album „Time stand still“ haben sie auch neue

Songs im Gepäck, die Fans dürfen sich aber vor allem auf die Klassiker wie „All You

Zombies“, „Johnny B.“ oder „Satellite“ freuen. Die Jazzkantine ist immer wieder für

Überraschungen gut. Nach der erfolgreichen Fusion von Jazz und HipHop, deutschsprachiger

Soulmusik und etlichen Theatermusiken spielt die Jazzkantine nun (ihre)

Versionen großer Hardrock-Klassiker der 80er. Die alten Fans werden begeistert sein

und mit Sicherheit werden viele Neue hinzukommen. Nach über 12 Jahren Sendepause

haben sich die Hannoveraner Terry Hoax wieder zusammengerauft und

spielen auf der Reunion-Tour ihren harten Rock. Elli + Band, das ist ein Mix aus

sattem, gitarrengeprägtem, melodiösen Rock mit Pop-Elementen und Ellis unverwechselbarer

rockig-rauer Stimme, die das Bandkraftwerk anführt. LTH sind in der

Region eh Kult und müssen nicht mehr groß vorgestellt werden. Bertl & Co. versprechen

einige Überraschungsgäste für ihr „Midnight Special“. Auch Balou sind für ihren

harmonie betonten Rootsrock bekannt und haben für ihre letzte CD nur gute Kritiken

erhalten. Los geht’s um 15.00 Uhr und es ist wirklich ein „Festival for all ages“, denn

Kinder bis einschließlich 13 Jahren haben freien Eintritt und Jugendliche bis einschließlich

17 Jahren bekommen 50% Ermäßigung – da können die Eltern die Kids

gleich mitnehmen!

„Campus-Festival“ mit

GOTTHARD

So, 27.7., Amberg, FH-Gelände, ab

16.00 Uhr

Es muss nicht immer MTV sein, auch ohne den

Musiksender kann ein Festival auf dem Campus

über die Bühne gehen. So auf dem FH-

Gelände in Amberg, wo die Schweizer Hardro-

GOTTHARD

cker GOTTHARD als Headliner auf der Bühne

stehen. Vor ihnen sorgen THE SEER und ein Special Guest für Stimmung. Erwartet

werden Besucher aus der ganzen Oberpfalz, mehr Infos unter:

www.power-concerts.de

„Open Air am Pförringer Baggersee”

Am 18. und 19. Juli ist es wieder - der Baggersee rockt!

Die Lustigen Kumpels Pförring, als Veranstalter, halten wieder ein tolles Aufgebot

bereit – und alles zum Nulltarif! GOTTHARD, die Hardrocker aus der Schweiz, sind

Top-Act – da muss nichts mehr geschrieben werden. Mit dabei sind auch die Bon

Jovi-Cover-Rocker von KON CHAUVI sowie weitere Bands wie THE POOODLES,

GUNMEN, MY NEW ZOO, DOUBLE YOU und andere. Alles in allem ein attraktives

Programm geboten – da ist für jeden etwas dabei. Weitere Infos unter:

www.open-air-pfoerring.de

Die Regensburger Stadtzeitung 53


Musik

by nomen

Änderungen vorbehalten

20.

Labertalfestival

Kein offenes Feuer

Kein Glas

Keine Dosen

www.labertalfestival.de

Bei

Abendkasse:

Freitag u. Samstag. 20,-

Samstag 15,-

Durchführung von Veranstaltungen jeder Art.

Vermietung von Bühnen, Ton, Licht und Videotechnik

Sugar Veranstaltungstechnik GmbH & Co.KG

Bahnhofstr. 44, 93161 Sinzing / Germany

Tel.: +49/941-299600, Fax: +49/941-299601

Ihr kompetenter Partner, wennʼs um Veranstaltungstechnik geht

Anruf genügt:

0941-449653

www.tonpluslicht.de

54 Die Regensburger Stadtzeitung

r

e

d

e

j

Witte

g

n

u

r

Schierling

1./2. August 2008

ü b e r 1 5

L i v e b a n d s

Ab Freitag 15:30

200 Liter Freibier

Beginn

Freitag 16 00 Uhr

Samstag 10 30 Uhr

Sponsor:

SCHIERLING

Juli 2008

LENNY KRAVITZ-OPEN AIR

20.7. Teisnach bei Deggendorf,

21.00 Uhr

Seit seinem Debüt im Jahr 1989, als Lenny Kravitz

mit seinem Album „Let Love Rule“ den Grundstock

seines musikalischen Schaffens legte, hat er sich in

all den Jahren seinen ursprünglichen Stil bewahrt.

Groovigen Rock mit Soul- und Funk-Elementen und

sanfte Balladen gibt es auch bei seinem Gastspiel in

LENNY KRAVITZ

Teisnach, wenn Kravitz den Bayerischen Wald rockt!

Nach Superstar Pink im vergangenen Jahr haben die Macher damit einen weiteren

Sensationsstar in die Provinz geholt. Mehr Infos zu diesem Gig unter www.kultur-inteisnach.de

JOAN ARMATRADING

Do, 14.8,, Thon-Dittmer-Palais,

Innenhof, 19.30 Uhr

Auch nach über 35 Karrierejahren überrascht die

arrivierte britische Singer/Songwriterin mit neuen

Sounds in ihrem musikalischen Kosmos. Die Multi-

Instrumentalistin ist zwar fokussiert auf den Blues,

doch, typisch Armatrading, nie stupide klassisch:

Rollender Rock-Drive, Pop-Flair, eine „blaue“ Ballade,

jazzy Piano oder funky R&B-Bits, feine Saiten- JOAN ARMATRADING

kunst und dunkel-satte Vocals garantieren vielfältiges

Vergnügen – in markantem, gut konturiertem Sound. Und jetzt kommen zu

dieser facettenreichen Blues-Mixtur noch karibische Einflüsse dazu. Macht gespannt

auf ihren ersten Auftritt in der Ratisbona.

STECKBRIEF:

Eine zwölfköpfige Salsaband ist schon ungewöhnlich, aber dazu noch Texte im

oberpfälzischen Idiom, das macht Los dos y Compañeros um die beiden Comandantores

Don Macson und Don Michon zu einer ganz besonderen Combo, die

1996 gegründet wurde. Ausgestattet mit weißen Leinenanzügen, Sonnenhüten

und aufgemalten Bärten entführen sie ihre Zuhörer in eine Welt voll Salsa, Merengue,

Son, Danzon, Rumba und ChaChaCha. Die kubanischen Klänge garnieren

die „g’standenen Manna“ aus Amberg und Umgebung mit Geschichten aus dem

Oberpfälzer Alltag, über schöne Frauen, Kneipenabende mit Freunden oder die

Leiden der Arbeit. Mit Witz, Charme, und Selbstironie interpretieren sie aber

auch eigene Titel. Neben Raffinesse und Fingerfertigkeit bestechen Los dos y

Compañeros mit Authentizität und Lebensfreude, die absolut ansteckend wirkt.

Die feurigen Rhythmen und ausgefallenen Tanzeinlagen der Frontmänner reißen

das Publikum vom ersten bis zum letzten Ton auf unnachahmliche Weise mit.

Das Live-Programm von „Los Dos“ – ein Bündel unwiderstehlicher Rhythmen,

exzellenter Bühnenshow und vehementer Spielfreude. Sie überzeugen einfach

jeden Zuschauer und Zuhörer. Sie lassen es für ihn zu einem unterhaltsamen und

unvergesslichen Abend werden – garantiert! Im Mittelpunkt steht bei dem Ganzen

aber der Spaß, den alle in der Truppe an der Musik haben. Und diesen Spaß

geben sie an ihr Publikum weiter. Symptomatisch bei „Los Dos“-Konzerten sind

die fröhlich-lächelnden Zuhörer und Tanzpaare. Schon das ist Bestätigung genug.

Am 30. Juli laden sie zu ihrer bayerischen Buena Vista-Party in den Innenhof des

Thon-Dittmer-Palais. Dabeisein ist hier fast schon Pflicht! Wer sich schon mal

einstimmen will auf diesen Sound sollte sich die Live-CD dieser Combo zulegen,

die bei ihrem Auftritt im Juli 2006 beim Bardentreffen in Nürnberg mitgeschnitten

wurde. Gibt’s bei Konzerten und auf der Homepage der Band zu kaufen. Mehr

Infos im Web unter http://www.losdos-online.de


Juli 2008

20. LABERTAL-Festival im August

Traditionell am 1. und 2. August findet

auch dieses Jahr wieder das kleine,

aber feine Festival in Schierling wieder

statt, heuer gleich mit einem Jubiläum.

Wie in den letzten Jahren sind auch

2008 die Bands exzellent, wenn sie

auch noch keine „großen Namen“ haben.

Mit von der Partie sind MAD SIN

und I-FIRE, MONSTERS OF LIEDER-

MACHING und RAPTURE, 10 RUE DE SICK SICK SICK

LA MADELEINE oder THE PROSECU-

TION um nur sechs der 15 Bands zu nennen. Aus Regensburg wurden SICK SICK

SICK eingeladen. Natürlich gibt es auch wieder ein Kinderprogramm, u.a. mit Rodscha

aus Kambodscha und Tom Palme am Samstag sowie die Zirkuszelt-Stage. Das

Zelten ist wie immer kostenlos und wer am Freitag rechtzeitig kommt, kriegt evt.

auch noch ein Mass Bier umsonst – schließlich steht ein 200 l-Fass zur Verfügung.

Mehr Infos unter www.labertalfestival.de

Rosenstolz

Do, 4.12., Donau-Arena,

20.00 Uhr

Das charismatische Duo AnNa R. und Peter

Plate hat nicht nur den deutschen Pop neu

definiert, sie sind auch so erfolgreich wie

keine andere Band im deutschsprachigen

Raum. Seit nunmehr 15 Jahren halten ihnen

Tausende Fans die Treue. Im November

starten Rosenstolz nach fast anderthalb

Jahren Tourpause zu einer neuen großen

Konzertreise, um ihr neues Album, das im

Spätsommer 2008 veröffentlicht wird, vor- ROSENSTOLZ

zustellen. Natürlich werden auch die großen Hits und Kult-Songs, von „Liebe ist alles“,

über „Ich bin ich“ bis hin zu „Die Schlampen sind müde“ nicht fehlen.

Musik

by nomen

Live-Kritik – so war’s!

RAGE AGAINST

THE MACHINE

rockten den Park

in Nürnberg!

Vom 6. bis zum 8. Juni stand Nürnberg wieder

ganz im Zeichen des Rock. Mehr als 90 Bands RAGE AGAINST THE MACHINE

und Solisten boten alles zwischen klassischem Rock, Alternative, Punk, HipHop,

Gothic und Metal. Absolutes Hightlight unter diesen Acts, die auf den drei Bühnen

auftraten, war am Samstag der Gig der reformierten RATM – zu Recht als

Headliner! Viel bejubelt war deshalb die Rückkehr der kalifornischen Crossover-

Rocker. Vor acht Jahren hatte Sänger Zack de la Rocha die Band verlassen, aus

«politischen Gründen», wie es hieß, jetzt sind sie wieder zusammen. Mit eindringlichen

Sirenentönen starteten die Musiker ihre Show. Und so ging’s das

ganze Konzert durch - dass es während der Show plötzlich heftig regnete, störte

keinen. Ihr Auftritt war für mich die Top-Show, da konnten weder die Toten Hosen

noch Metallica dran rütteln!

JOE SATRIANI Gitarrengott!

Nach über zwei Stunden gab’s garantiert keinen einzigen

unter den Konzertbesuchern am 30. 5. im

Nürnberger Serenadenhof, der nicht restlos begeistert

von Joe Satriani war. Das war ein grandioser

Livegig - virtuose Spieltechnik und unbändige Spielfreude

ergänzten sich hier ideal. Satriani spielte mit

seiner Band einen gut zusammen gestellten Mix aus

alten und neuen Songs. Und da das Wetter bestens

gepasst hat, war diese halbe Open Air-Location das

ideale Venue. So machen Konzerte Spaß!

JOE SATRIANI

Parsberger BurgRock mit Musik der Extraklasse

2.8., Burg Parsberg, 19.30 Uhr

Musik der Extraklasse verspricht

auch heuer wieder zum 22sten

Mal der Parsberger BurgRock

am 2. August. Dafür sorgen vier

qualitativ hochwertige Bands

aus ganz Deutschland.

Den Anfang bestreiten „Basement Grace“,

eine Formation aus Neumarkt, die

seit Oktober 2005 in ihrer jetzigen Besetzung

besteht. „Basement Grace“

steht für Alternative Rock mit Ausdruck,

Emotion, Feeling und Klasse. Die Arrangements

und Lyrics haben Style,

schaffen Atmosphäre und nehmen

Dich mit auf eine musikalische Reise.

Anschließend übernehmen „Freischwinger“

das Zepter auf der Bühne.

Frank, Boris und Pascal aus dem Raum

Nürnberg machen überwiegend deutschen

Pop- Punk- Rock mit frechen

Texten und eingängigen Melodien. Gegründet

wurde „Freischwinger“ im

Herbst 2007, wobei die drei Musiker

jeweils mehrjährige Banderfahrung und

eine fundierte musikalische Ausbildung

vorweisen können.

Die mit Abstand weiteste Anreise zum

diesjährigen BurgRock haben sicherlich

„Civil Lies“. Die vier Jungs und Front-

frau Sylvia kommen aus dem fernen

Hamburg und gelten als die Neu-Entdeckung

des Erfolgsproduzenten Frank

Bornemann. Auf über 100 Konzerten

überzeugten sie bereits als Support von

H- Blockx oder Liquido. Und in diesem

Sommer hat sie garantiert jeder schon

einmal gehört, denn „Civil Lies“ wirkten

bei der Single „Helden 2008“ von

„Revolverheld“ mit, der Hymne für die

EM.

Krönenden Abschluss des heurigen

BurgRock bildet „Michael Jackts Net“.

Egal ob Pop, Funk, Soul, Ska oder

Hardrock - musikalisch kann die zehnköpfige(!)

Regensburger Partyband aus

dem Vollen schöpfen: Mit drei Solostimmen,

drei Crazy Horns und einer

perfekt eingespielten Rhythmusgruppe

decken MJN eine musikalische Bandbreite

von ABBA über James Brown bis

Van Halen ab.

Umrahmt wird dieses feine Programm

wie gewohnt durch kulinarische Genüsse

fester und flüssiger Art. Einem

gelungenen Abend auf der Parsberger

Burg am 2. August steht also nichts im

Wege! BurgRock mit Musik der Extraklasse!

Mehr Infos gibt es auf der

Homepage www.burgrock.com

Die Regensburger Stadtzeitung 55


Musik

by nomen

ECLIpSE SOL-AIR

56 Die Regensburger Stadtzeitung

Juli 2008

Musikszene – lokale News:

HAppY MORNING CHAIRwALK

THE pROSECuTION

Noch relativ neu in der Regensburger Szene sind „Happy Morning CHairwalk“.

Dahinter verbergen sich fünf Jungs, die schon gemeinsam Musik machten,

als sie noch zur Schule gingen. Sänger und Leadgitarrist ist Beni Hoffmeister, Philip

Dowling spielt die Keyboards, an den Drums sitzt Marius Weber, Matthias Beck spielt

Rhythmusgitarre und Florian Beck den Bass. Musikalisch wird in erster Linie gecovert,

die Einflüsse reichen von den Black Crowes bis zu Red Hot Chili Peppers, aber nicht

zu chartsgeprägt. Ihre ersten Auftritt hatten sie im April im Kulturspeicher. Bald gibt’s

sicher noch mehr Auftritte dieser Jungrocker! Mehr Infos unter http://de.myspace.com/

happymorningchairwalk

Sechs interessante Bands, freier Eintritt und das herrliche Ambiente des Schlossparks der

Bayerischen MusikAkademie Schloss Alteglofsheim, lassen für Samstag, den 26. Juli, ein

tolles Open-Air-Feeling erwarten. Das Festival „Der Park rockt“ um den „4. Alteglofsheimer

Rockpreis“ beginnt um 17 Uhr. Mit von der Partie ist die Post-Industrial-Band

„Electronic Airport Rusk“ mit „elektronischer Tanzmusik“, die Leben in Ohren und

Beine bringt. Poporientierten Rocksound mit markantem Fun-Faktor versprechen Mating

SeaSon. Melodien in bester 90er-Punk-Manier, mal schnell, mal melancholisch

gesetzt, sind das Markenzeichen von in april, die auch bereits das Labertalfestival

gerockt haben. HighVoltage-SkaCore kippen danach die achtköpfigen proSe-

Cution von der Bühne - röhrende Gitarrensounds und ein Bläsertrio mit grandioser

Schubkraft sorgen für eine schweißtreibende Stimmung. Voll punkiger Härte und Melodien

stecken tournaMent SHeep, die zu den arriviertesten Regensburger Hoffnungen

gezählt werden. Für diese fünf Bands gibt es Geld- und Sachpreise zu gewinnen.

Während die Jury sich die Köpfe zerbricht, spielen die Vorjahressieger SoulSCare.

Mit ihrem Emo-Rock ziehen sie immer erfolgreichere Kreise und haben inzwischen

Joachim Deutschland und die waikiki BeaCH BoMBerS supported. Übrigens

- das Mitbringen alkoholischer Getränke ist nicht gestattet. Bei schlechtem Wetter findet

die Veranstaltung im Konzertsaal statt.

Bereits über die Bühne gegangen ist die Zweitauflage des Nachwuchs-Contests im

Rahmen des „2. Regensburger Jugendkulturfestivals“ am 14. Juni auf dem Rockzipfel.

Organisiert wurde dieser Wettbewerb vom Amt für Jugend und Familie, konkret von

Stefan Adler, der ja selbst als Drummer von tana nile in der Rockszene bestens

eingebunden ist. Zehn junge Bands aus Regensburg und Umgebung hatten sich dafür

qualifiziert und bekamen ihren Bühnenauftritt: endStation FundBüro,

liFe down, SunriSe Sunday, anpex, BliCkFeld, nekroMortiS,

MoMent oF tHe Fall, tHe proSeCution, Slap Bang

BrotHerS und BeFore CHriSt. Stilistisch reichte das Spektrum von Ska bis

Death Metal. Verdient gewonnen haben die Abensberger tHe proSeCution mit

ihrem Skacore. Die gelten natürlich jetzt auch als heißer Tipp für „der Park rockt“ und

spielen auch beim Labertalfestival Anfang August und dem Agrathamagatha-Festival

bei Riedenburg Ende Juli. Den zweiten Platz belegten nekroMortiS und Platz 3

SunriSe Sunday aus Regensburg. Die drei Siegerbands erhielten außerdem jeweils

Gutscheine für 200 € bei „Sound Aktuell“. Einen Auftritt beim Heimspiel in der

Alten Mälze haben endStation FundBüro, anpex und BliCkFeld

gewonnen.

Die Regensburger Progressive-Rock-Combo eClipSe Sol-air verbindet auf gelungene

Art und Weise Theater mit Musik, darstellende Kunst mit Rock im Stil von Pink

Floyd, Genesis oder Mike Oldfield. Zum 50-jährigen Bestehen der Unicef Gruppe Regensburg,

hat die Band beschlossen, diesen Aktivisten den Song „You’ll see it tomorrow“

aus ihrem Album The Dark Side Guide zu widmen. Dazu wurde Mitte Juni zum „Tag

des Afrikanischen Kindes“ der Song offiziell „überreicht“ und dazu ein Video gedreht.

Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Maxi-CD You’ll see it tomorrow, die auch den

extra für die Unicef gedrehten Videoclip enthält, soll dem „Überlebenspaket“ (Afrika) für

Kinder in Not zugute kommen. Mehr Infos unter: www.eclipse-sol-air.de

Etliche Bands aus der Region sind in den nächsten Wochen „unter freien Himmel“ zu

erleben bei verschiedenen Open Airs. So spielen Anfang des Monats SaCCo &

ManCetti beim „Festival Holledau“ und gleich drei Bands aus der Region sind

beim neubelebten „Sarchinger Weiher – Open Air“ am 19.7. dabei – Balou, elli

& Band sowie luiS trinkerS HÖHenrauSCH. Gleich bei zwei Festivals

sind SiCk SiCk SiCk zu erleben – am 2.8. beim „Labertalfestival“ in Schierling und

bereits am 26.7. in Riedenburg beim „Agratamagatha-Festival“. Beim „one2zero-Open

Air” in Birkensee stehen erwin & die HeCkFloSSen auf dem Programm und

beim „Woidmen Open Air“ am 1.8. in Kühbach bei Freyung ist die neue Band von

Dieter Saller, ex-Blue Cheer raVenryde zu hören. Einen Tag später stehen ruM-

Buddl beim „Rocking Hoot 2008” in Fensterbach bei Knölling auf der Bühne. Am

25.7. eröffnen tHe MyStiC eyeS als Support von The Sweet den „Burglengenfelder

Kultursommer“ auf der Piazza vor der Stadthalle.


Juli 2008

Tribute MADRUGADA

„Madrugada“

(Rough Trade)

Jazzkantine „Hell’s

kitchen“ (Sashimi)

Die Jazzkantine ist immer für Überraschungen

gut. Nach der erfolgreichen Fusion von

Jazz und HipHop, deutschsprachiger Soulmusik

und etlichen Theatermusiken spielt die Jazzkantine

nun (ihre) Versionen großer Hardrock-Klassiker.

Das reicht von „Highway to hell“ von AC/DC

über „Jump“ von Van Halen bis zu „Paranoid“ von

Black Sabbath. Präsentiert werden diese Klassiker

mal als Funk-Jazz, mal als Jazzballade, Bigband

Swing oder HipHop, dazu kommen als Gäste

noch Sänger wie Xavier Naidoo oder Max Mutzke.

Hauptsache mit viel Groove, da brodelt und rockt

es förmlich unter dem Kantinendach – dieser Tribute

kann sich hören lassen. Live gibt’s diese Songs

garantiert auch beim Konzert beim Sarchinger

Open Air diesen Monat. (no.men) �����

Nils Lofgren „The

Loner – Nils sings Neil“

(Hypertension)

Inzwischen ist er festes Mitglied der E-Street Band

und tourt zusammen mit dem Boss seit Jahren um

die Welt. Seine Karriere startete er aber bei Neil

Young. Das Piano auf „After The Goldrush“ spielte

damals der 17-jährige Lofgren. Am Ende der Sessions

bekam er die Martin D-18 geschenkt, die auf

dem Innersleeve dieses Albums zu sehen ist. Auf

dieser Gitarre und am Piano interpretierte Nils nun

15 Neil-Songs in intimen Versionen. Dass sie eigen

klingen, dafür sorgt schon Nils’ Stimme. Fazit: eine

gelungene akustische Verbeugung vor der Rock-

Ikone und dem ehemaligen Weggefährten. (P.Ro)

�����

Auf ihrem neuen Album

serviert die Band

neun starke Titel, mit

Konturen, die dunkler und schärfer

sind als die des Vorgängers. „Madrugada“

wurde einer sehr durchdachten

Überarbeitung, nach dem plötzlichen

Tod des Bandmitglieds Robert Bura

während der Aufnahmen, unterzogen

und das Ergebnis ist ein Werk, das keinen

überflüssigen Ton enthält. Das Material

auf der neuen Platte wurde von

den Bandmitgliedern in den mehr als

drei Jahren weiterentwickelt, zusammen

mit Musikerkollegen der Band.

Damit festigen sie ihre Stellung als stärkste

Rockband Norwegens. (P.Ro)

�����

KING’S X

„XV” (InsideOut)

King´s X gehören zu

den außergewöhnlichen

Bands der

Rockgeschichte. Das

handwerkliche Können

der drei Bandmitglieder Ty Tabor

(Gitarre, Gesang), Doug Pinnick (Bass,

Gesang) und Jerry Gaskill (Schlagzeug,

Gesang) ist über jeden Zweifel erhaben,

ihre kreativen Fähigkeiten begeistern

Fans wie Medien gleichermaßen. Mit

verblüffender Eleganz schaffen es die

Texaner immer wieder, ihren kraftvollen

und dynamischen Kompositionen eine

spürbare Leichtigkeit zu verpassen. Wie

schon die 14 Alben zuvor erweist sich

auch ihr neuestes Opus „XV“ als Paradebeispiel

für tolle Sounds, bei denen

Melodien, treibende Rhythmen und

harte Gitarren eine homogene Liaison

eingehen. King’s X sind und bleiben die

Großmeister des Groove-Rock! (P.Ro)

�����

FLOGGING MOLLY

„Float” (Cargo)

Flogging Molly wurde

1997 im Pub „Molly

Malone's“ in Los

Angeles gegründet,

soundmäßig sind ihre Wurzeln aber eindeutig

auf der grünen Insel im Atlantik

zu finden, in Irland. Hört man diese

Band, glaubt man die legitimen Nachfolger

der Pogues zu hören. Wo die Pogues

eher noch traditonell und brav waren

geht es bei Flogging Molly richtig heftig

zur Sache, was auch die elf neuen Songs

dokumentieren. Die Musiker vermischen

traditionelle irische Einflüsse, schwermütige

Songs und Punk zu einem einzigartigem

Sound der, mangels “Schublade”

mit so witzigen Musikbezeichungen wie

'Celti-Core', 'Jig-Punk' oder 'Agro-Celt'

bezeichnet wird. Wie das „live“ kingt,

davon kann man sich am 1.7. im Nürnberger

„Hirsch“ überzeugen. (no.men)

����

������ ��������������� ����� ������������������ ���� �������������� ��� ������������ �� ���������� �����������������

Musik CD-Kritiken

by nomen

ASIA

„Phoenix”

(Frontier)

25 Jahre ist es her,

dass Asia mit „Heat

of The Moment“ einen

Alltime-Klassiker schufen, den

sie nie mehr toppen konnten. Aller

Umbesetzungen zum Trotz, haben

sie in all der Zeit nie ein richtig

schlechtes Album gemacht, auch

wenn die Luft irgendwie raus war.

Nun ist die Originalbesetzung zurück:

Geoff Downes, Steve Howe,

Carl Palmer und John Wetton geben

noch mal Gas. Der Opener ist bewusst

am Riff von „Heat...“ angelegt

und zeigt, dass Asia nach wie

vor zeitlosen Melodicrock machen,

der immer wieder für die Hitparaden

gut ist. Aber auch im Artrock

ist das Quartett zuhause und gibt

zwei Titeln des Albums sogar jeweils

mehr als acht Minuten Zeit sich zu

entwickeln! Kein Jahrhundertalbum,

aber gekonnte Rockmusik, die viele

aktuelle Produktionen um Lichtjahre

überstrahlt. (acb) �����

Die Regensburger Stadtzeitung 57


58 Die Regensburger Stadtzeitung

Auto spezial

Juli 2008

Anzeige Anzeige

Oldtimerrallye des AMC Deuerling:

OB Schaidinger fährt wieder vorneweg/

Einnahmen für guten Zweck

Der Andrang, so berichten die Organisatoren,

war enorm: Zur fünften Automobil-Oldtimer-Rallye

Classic 2008

des AMC Deuerling wollten sich so

viele Mitfahrer anmelden, dass nicht

jeder mitdurfte: Einige Interessenten

fanden sich auf der Warteliste wieder,

und selbst für die gibt es jede Menge

Anfragen. 66.000 Programmhefte wurden

gedruckt, auch bei den Zuschauern

ist das Spektakel am 6. Juli in der

Weltkulturerbestadt Regensburg auf

großes Interesse gestoßen. An der Strecke

werden Tausende von Schaulustigen

erwartet. Auch der OB interessiert

sich sehr für die Modelle aus ver-

Classic 2008 im Mille Miglia Flair

gangenen Zeiten: Hans Schaidinger

wird mit der Startnummer 1 auf einem

BMW M1 aus dem BMW-Museum an

den Start gehen. Insgesamt haben 111

Piloten auf Hochglanz polierter Fahrzeuge

gemeldet.

Fahrzeugpräsentation am

Haidplatz

Der Automobilclub (AMC) Deuerling,

der die Classic-Rallye Regensburg unter

der Organisationsleitung von Max

Schneider zusammen mit Streckenobmann

Peter Ogolter zu Gunsten des

Sozialfonds des Rotary Clubs Regensburg

„Porta Pretoria“ und des Kultur-

In der Regensburger Innenstadt wird es am 6. Juli wieder blitzen und blanken. 111 auf

Hochglanz gewienerte Oldtimer werden in der Stadt erwartet.

und Sozialfonds des Honorarkonsulates

d. R. T. veranstaltet, hat weder

Kosten noch Mühen gescheut, seinen

diesjährigen Teilnehmern weitere und

noch mehr Highlights anzubieten, als

bislang. So wird es am Vorabend der

Veranstaltung ab 18 Uhr am Haidplatz

in der Fußgängerzone eine Rallyeparty

(mit Songs der 60er und 70er Jahre)

geben, auf der frühzeitig eingetroffene

Zigaretten sind der Renner an der Tankstelle

Tabakwaren sind mit rund 52 Prozent der begehrteste Artikel in den Verkaufsräumen

der Aral-Tankstellen. An zweiter Stelle des Warenkorbs liegen

mit 14 Prozent Erfrischungsgetränke, dahinter folgen Snacks mit elf Prozent.

Auf Platz vier sind mit rund neun Prozent Telefonkarten zu finden.


Juli 2008

Londoner Taxis werden grün

Eine elektrisch angetriebene Version der traditionellen schwarzen Londoner

Taxis will der Hersteller Manganese Bronze entwickeln. Die Öko-Version des

„Black Cab“ soll 2009 auf den Markt kommen und über eine Reichweite von

100 Kilometern pro Batterieladung

verfügen. Rund 80

km/h soll die Höchstgeschwindigkeit

betragen. Die

Kosten für die Elektro-Taxis

werden laut „BBC News“

deutlich über denen der bislang

eingesetzten Dieselversionen

liegen, die ab rund

35 000 Euro zu haben sind.

Der Hersteller erwartet daher

nur einen kleinen Markt-

Die Londoner Taxis sollen umweltfreundlicher werden. anteil.

Mehr Menschen unterwegs

Der Personenverkehr auf EU-Straßen hat von

1995 bis 2006 um 17 Prozent zugenommen. Mit

1.000 Milliarden Personenkilometern, dem Produkt

aus beförderten Personen und der dabei

zurückgelegten Strecke, liegt Deutschland auf

Platz eins der Erhebung des europäischen Zentralamtes

für Statistik. Laut Auto- und Reiseclub

Deutschland (ARCD) entspricht dies einem Fünftel

des Personenverkehrs in der EU. Das stärkste

Wachstum zwischen 1995 und 2006 verzeichnet

jedoch Polen mit einem Plus von 50 Prozent.

Im Jahr 2006 wurden in der EU rund sieben Prozent

aller Personenkilometern mit der Bahn zurückgelegt.

Im Zeitraum von 2003 bis 2006 kletterten

die mit dem Zug zurückgelegten Kilometer

dabei um 6,4 Prozent, in Deutschland um 10,8

Prozent.

Kein Wunder, dass es auf den

deutschen Straßen so zugeht.

Auto spezial

Anzeige Anzeige

Fahrzeuge einem großen und fachkundigen

Publikum vorgestellt werden.

Der Rallyesonntag beginnt mit einem

Weißwurstfrühstück für alle Teilnehmer

im Haus Heuport. Direkt nach

dem Start auf dem Neupfarrplatz steht

rund um den Regensburger Dom bereits

das erste Highlight des Tages an,

die Mille-Miglia Sonderprüfung. Danach

erfolgt die Weiterfahrt über die

schönsten Straßen der Flusstäler und

Gebirgszüge des Vorderen Bayerischen

Waldes.

Köferinger Schloss

Grand-Prix

Mittags stärkt ein Ritteressen auf Burgschloss

Falkenstein die Teams, am frühen

Nachmittag gibt es ab 14 Uhr den

Schloss Grand-Prix Köfering, bevor die

Teilnehmer am späteren Nachmittag

ab etwa 15.15 Uhr zur Fahrzeugpräsentation

in der Glasfaserstraße bei der

Firma Continental und deren Systemprüfkurs

erwartet werden und abschließend

zum Zieleinlauf wieder nach Regensburg

–auf den Neupfarrplatz zurückkehren.

„Einen großen und herzlichen

Dank“, richtete Rallyeleiter Max

Schneider (Deuerling) in einem Pressegespräch

an die Hauptsponsoren Continental

AG, Autohaus Group Dünnes

Am Samstag Abend werden die Fahrzeuge

auf dem Haidplatz präsentiert.

und das BMW-Werk Regensburg, „aber

auch an die Landratsämter Regensburg,

Cham und Schwandorf und die

Stadt Regensburg für deren Verständnis

und Entgegenkommen. Es ist eine Freude,

in den Gesichtern der Menschen

die Eindrücke zu sehen, welche das

Kulturgut Automobil widerspiegelt und

zum Objekt der optischen Begierde in

unserer schnelllebigen Zeit werden

lässt.“

Teilnahmeberechtigt sind im übrigen

Autos bis Baujahr 1979 sowie in einer

Sonderwertung Shelby-Cobra-Fahrzeuge.

Riedenburger Str. 65

93309 Kelheim

Tel. 09441-55 30 • Fax 09441-1 23 65

www.autoradio-hecker.de

Autohifi • Autotelefone • Autoalarm

Navigation

Die Regensburger Stadtzeitung 59


60 Die Regensburger Stadtzeitung

Auto spezial

Juli 2008

Anzeige Anzeige

��������������������������������

So sparen Sie Sprit

Bis zu 750 Euro, so Verkehrsexperten,

können Autofahrer bei einer jährlichen

Fahrleistung von 20.000 km sparen,

wenn sie einige Tipps beherzigen.

Bares Geld lässt sich beispielsweise

durch die Fahrweise hereinholen: Die

Zielrichtung heißt, flott beschleunigen,

möglichst rasch die Gänge hochschalten,

dann betont untertourig, also mit

niedrigen Drehzahlen, die gewählte

Geschwindigkeit beibehalten. Selbst

im Stadtverkehr kann man im 5. Gang

noch gut mitschwimmen. Im einzelnen:

� Motor ohne Gaspedalbetätigung

starten

� nach dem Anfahren sofort in den 2.

Gang gehen

� mit 3/4 Gas zügig beschleunigen

� frühzeitig die einzelnen Gänge

hochschalten

� zurückschalten ist nicht erforderlich,

solange der Motor, ohne zu

rucken, noch Gas annimmt. Nach

jedem Schaltvorgang ist wieder ein

Tritt aufs Gas notwendig - das kostet

jedes Mal Sprit!

Auch richtig verzögern will

gelernt sein:

� Vorausschauend fahren, jede Bremsung

vergeudet Energie. So lange

wie möglich die Motorbremswirkung

nutzen. Im „Schiebebetrieb“,

beim Heranrollen an eine Ampel,

nicht den Gang herausnehmen: die

meisten Autos sind mit einer

Schubabschaltung ausgerüstet, welche

die Kraftstoffzufuhr in dieser

Situation absperrt.

� Bereits mit diesen einfachen Maßnahmen

lassen sich schon 10 bis

20% Kraftstoff einsparen.

Abgespeckt läuft das Auto

leichter

Eine ganze Reihe nicht mehr benötigter

Klein-Utensilien, Getränkekisten,

der Dachträger, dessen letzter Einsatz

schon eine ganze Zeit zurückliegt - all

das zusammen mit dem Auto zu beschleunigen,

erfordert Kraft und die

schöpft der Motor aus dem Tank. 100

kg Gewicht ergeben bis zu 0,3 l Mehrverbrauch.

Fahrrad-Dachträger (leer) treiben die

Spritrechnung um ca. 10 % nach oben

Wer einige Ratschläge befolgt, kann an der

Zapfsäule viel Geld sparen.

– mit Fahrrädern erhöht sich der Spritverbrauch

(Fahrversuche bei 100 km/h)

um fast 40 %. Fahrrad-Heckträger

(leer) erhöhen den Spritverbrauch um

ca. 20 % – mit Fahrrädern sogar um

fast 50 %.

Auto steht – Motor aus?

� Dauert die Leerlaufzeit voraussichtlich

länger als 20 Sekunden, z.B. im

Stau oder an der roten Ampel: Motor

aus!

� Das Abstellen des Motors an Bahnübergängen

ist zudem in §30 StVO

festgelegt: Bis 10 € Verwarnungsgeld

sind bei Nichtbeachtung fällig.

� Aufpassen: Nach dem Motor-Abstellen

wieder die Zündung einschalten.

Die meisten Automodelle

schalten von Abblendlicht auf

Standlicht, wenn man den

Zündschlüs sel auf „Aus“ dreht. Das

Standlicht darf aber nur bei parkendem

Auto leuchten.

Der richtige Druck

Die Bedeutung des richtigen Reifen-

Luftdrucks wird häufig unterschätzt:

Bei zu geringem Luftdruck wird die

Seitenführung des Reifens schlechter,

der Bremsweg verlängert sich und die

Sicherheit wird damit erheblich beeinträchtigt.

Gleichzeitig wirkt sich zu

geringer Reifen-Luftdruck ungünstig

auf den Kraftstoffverbrauch aus.


Juli 2008

Auto spezial

Anzeige Anzeige

Stürme und Gewitter

sorgen auch für Schäden

an den Automobilen.

Sturm und Hagel über

der Oberpfalz

Immer wieder hinterlassen Stürme

Schneisen der Verwüstung. Entwurzelte

Bäume auf Autos oder abgedeckte

Dächer sind in der Oberpfalz

keine Seltenheit mehr. Doch wer

kommt für den Schaden an Auto,

Hausrat oder dem eigenen Haus auf?

Betroffenen mit Kasko-, Hausrat- oder

Wohngebäude-Versicherung rät die

HUK-Coburg: Schaden sofort der Versicherung

melden!

Für alle drei Versicherungen gilt: Von

Sturm redet man ab Windstärke acht.

Das entspricht einer Windgeschwindigkeit

von mindestens 62 km/h. Und

versichert sind alle direkt durch den

Sturm entstandenen Schäden.

Dazu zählen vor allem tiefe Dellen in

der Autokarosserie, meist durch Äste

verursacht. Noch ein Hinweis: Nur

Sturmschäden fallen in den Bereich

der Teilkasko-Versicherung. Hätte sich

Und kostet Benzin

bald 3 Mark 10….

Nach einem deutlichen Anstieg haben

die Kraftstoffpreise in den meisten

deutschen Städten die Grenze

von 1,50 Euro überschritten. Wie

der ADAC bei seinem monatlichen

Kraftstoffpreisvergleich an Markentankstellen

in 20 deutschen Städten

ermittelt hat, kostet Superbenzin

generell mehr als 1,50 Euro je Liter.

Diesel ist derzeit nur noch in sieben

Städten günstiger als 1,50 Euro – bei

einem Literpreis von 1,499 Euro ist

der dortige Preisvorteil jedoch nur

minimal.

Teuer und “günstig“ liegen bei Benzin

derzeit sehr nahe beieinander.

So muss der absolute Höchstpreis

mit 1,559 Euro je Liter – wieder

einmal – in Kassel bezahlt werden.

Gleich in zwölf Städten, darunter

auch Großstädte wie Berlin, Köln

und München, kostet Superbenzin

derzeit 1,539 Euro.

Den Höchstpreis für Diesel müssen

Autofahrer in Freiburg bezahlen.

der Schaden bei Windstärke sieben

oder weniger ereignet, wäre dafür die

Vollkasko-Versicherung zuständig.

Spuren kann es auch am Gebäude geben.

Die Wohngebäude-Versicherung

schützt das eigene Haus. Zum Beispiel,

wenn der Sturm das Dach abdeckt.

Versichert ist hier neben dem eigentlichen

Gebäude in der Regel auch Zubehör,

das sich am oder im Haus befindet.

Was darunter fällt, am besten

beim Versicherer erfragen.

Doch ein Orkan kann nicht nur persönliches

Eigentum beschädigen. Gar

nicht selten werden auch Dritte in Mitleidenschaft

gezogen. Oft reißt der

Sturm Ziegel vom Dach, wirbelt sie

durch die Luft und schleudert sie auf

das Auto des Nachbarn. In diesem Fall

hilft dem Eigentümer eines selbstbewohnten

Hauses seine Haftpflicht-Versicherung.

Die Regensburger Stadtzeitung 61


RSZ-Kino-Tipp

Kino Juli 2008

„Die Chroniken von Narnia -

Prinz Kaspian von Narnia“

62 Die Regensburger Stadtzeitung

Regie: Andrew Adamson

Es war klar, dass hier ein zweiter Teil folgen

wird, die „Chroniken von Narnia“ sind für

eine Fortsetzung ideal. Also erscheint nun

der zweite Spielfilm aus der siebenteiligen

Romanreihe von C.S. Lewis. Zur Story:

Die Geschwister Peter, Edmund, Susan

und Lucy müssen erneut ihren Mut unter

Beweis stellen: Eben noch in einer Londoner

U-Bahn-Station, finden sie sich kurz

darauf in der sagenhaften Welt Narnia

wieder, welche die vier einst als Könige

und Königinnen regierten. Schnell stellen sie fest,

dass während ihres einjährigen London-Aufenthalts in Narnia stolze

1300 Jahre vergangen sind – und die Welt ist nicht mehr dieselbe. Der

Löwe Aslan wurde seit 1000 Jahren nicht mehr gesehen. Die magischen

Geschöpfe Narnias, die Zwerge, Faunen und sprechenden Tiere wurden

von dem verschlagenen König Miraz inzwischen nahezu ausgerottet. Die

vier Geschwister stehen erneut vor einer gigantischen Aufgabe - gemeinsam

mit Prinz Kaspian, dem rechtmäßigen Thronfolger, machen sie sich

daran, Narnia und seine geknechteten Bewohner zu befreien.

Mit der RSZ können Sie diesen Abenteuer-Familienfilm kostenlos ansehen! Die RSZ-

Filmredaktion verlost in Kooperation mit CinemaxX für Donnerstag, den 31. Juli, wieder 20

schöne Logenplätze (10 x 2 Karten) in der Abendvorstellung um 20.00 Uhr. Wer gewinnen

will, schreibt, mailt oder faxt bis spätestens 24.7. an die Redaktion, Kennwort „Narnia“. Die

Gewinner werden benachrichtigt!

„Married life“

Regie: Ira Sachs

„Married life“ ist eine exzellent besetzte Komödie

um die Irrungen und Wirrungen des

Ehelebens mit viel schwarzem Humor, bissig

in Szene gesetzt von Regisseur Ira Sachs.

Zur Story: Eines Tages im Jahr 1949 gesteht

der gut situierte Geschäftsmann Harry Allen

(Chris Cooper) seinem alten Freund Richard

(Pierce Brosnan), dass er sich in eine jüngere,

wasserstoffblonde Frau verliebt habe. Kay

(Rachel McAdams) sei ihr Name, und ihr Gatte

im Krieg verschollen. Richard, der noch nie

viel von der Ehe hielt, schlägt seinem Freund

vor, sich die aparte Blondine als Geliebte zu

halten. Doch davon will der ehrenwerte Harry nichts wissen. Aber auch eine

Trennung von seiner fürsorglichen Ehefrau Pat (Patricia Clarkson) kommt nicht

in Frage – so etwas würde ihr das Herz brechen. Während Harry verzweifelt

nach einer Lösung für sein emotionales Dilemma sucht, macht sich sein Freund

an die schöne Kay heran. Aber auch Pat umgibt ein pikantes Geheimnis, von

dem Harry nichts ahnt. Doch bald sieht er die Lösung für seine prekäre Situation:

um Pat alles Leiden ersparen zu können, muss er lediglich seine Gattin vom

Diesseits ins Jenseits befördern. Der Film kommt am 10. Juli ins Kino. Mit der

RSZ können Sie zum Kinostart je dreimal ein Poster und eine Kochschürze gewinnen.

Einfach bis 10.7. an die Redaktion schreiben, Kennwort „Married life“.

„Akte X- Jenseits der Wahrheit“

Regie: Chris Carter

Scully und Mulder sind wieder da! Ab

dem 24. Juli wird ihr neues, spannendes

Kino-Abenteuer auf der großen Leinwand zu

sehen sein. Die beiden müssen erneut einen

mysteriösen, ungelösten Fall des FBI aufklären,

bei dem die komplizierte Beziehung

zwischen den beiden sehr unterschiedlichen

Agenten eine unerwartete Wendung nimmt.

Fox Mulder (David Duchovny) verfolgt weiterhin

seine unerbittliche Suche nach Antworten,

bei dem ihm Dana Scully (Gillian

Anderson), die intelligente und rationale

Wissenschaftlerin, unerschütterlich zur Seite

steht. Doch beide haben sich lange nicht

mehr gesehen.

„EKKELINS KNECHT“

Regie: Reinhard Kungel

Der Nürnberger Sagenheld "Eppelein von Gailingen", der sich dem Galgen

durch einen kühnen Sprung mit seinem Ross von der Nürnberger Burgmauer

entzogen haben soll, kommt ins Kino. „Ekkelins Knecht“ ist der erste deutsche

Ritterfilm seit vielen Jahren. Ekkelin Geyling lautete der wirkliche Name des

fränkischen Raubritters Eppelein von Gailingen. Gemeinsam mit 3L-Filmverleih

startet abenteuerfilm.org eine Produktion, die schon während ihres Entstehens

viel Aufmerksamkeit auf sich zog, besonders

auch in Regensburg, denn da sitzen die Filmemacher

von „Ekkelins Knecht“. Dieser Film

ist alles andere als eine Heldensage oder ein

Sujet-Produkt á la Hollywood wie "Königreich

der Himmel". In einem ehrlichen Film

wird das Mittelalter aus dem Blickwinkel der

kleinen Leute, die dem Spiel der Mächtigen

ausgeliefert sind, geschildert. Ein authentischer,

spannender Film, ein Historiendrama

und Schwanengesang auf das Rittertum –

eine Geschichte verlorener Ideale. Eppelein

von Gailingen á la Ekkelin Geyling reitet in

seiner Premiere am 1. Mai um 19.30 Uhr im

Garbo-Kino, Weißgerbergraben, wo er vor

einem Jahr bereits Medienpreview hatte.


Juli 2008

“Movie-on-DVD“ – RSZ-Tipps:

Am 7. Juli wird

„ M I C H A E L

C L AY TO N “,

der Oscar®p

r ä m i e r t e

Polit-Thriller

mit George

Cloney in der

Hauptrolle als DVD und Blue-ray-

Disc veröffentlicht. George Clooney

ist Michael Clayton, ein ehemaliger

Staatsanwalt, der die persönlichen

Probleme der Klienten einer New

Yorker Anwaltskanzlei bereinigt

und der seinen brillanten Kollegen

(Tom Wilkinson) beobachten

soll, der den Fall eines Großklienten

sabotiert. Auch Clayton kommen

Zweifel an der Unschuld des Klienten

und er steht vor der größten

Herausforderung seiner Karriere.

Als „Extras“ gibt’s in beiden Formaten

ein „Making of“ (ca. 20 Min.)

und „Deleted Scenes“ (ca. 6 Min.)

mit Audiokommentar.

Vor drei Jahren

begeisterte DAS

VER MÄCHTNIS

DER TEMPEL-

RITTER das Publikum

weltweit.

Jetzt liefert uns

Erfolgsproduzent

Jerry Bruckheimer mit „DAS

VERMÄCHTNIS DES GEHEIMEN

BUCHES“ die Fortsetzung des erfolgreichen

Actionabenteuers. Am

ZZ TOP

„Live from Texas“

(Edel)

ZZ Top, die "little ol'

band from Texas", wie

sie von den Fans liebevoll

genannt wird,

erfreut sich seit ihrem

Durchbruch in den frühen 70ern und den

bahnbrechenden Alben Mitte der 80ern eines

enormen Erfolges. Jetzt wurde zum ersten

Mal eine der legendären Live-Shows des

Power-Trios für eine DVD-Veröffentlichung

aufgezeichnet. Das Repertoire reicht von

frühen Nummern á la "Waitin' For The Bus"

3. Juli erscheint nun dieses zweite

bombastische Abenteuer auf DVD

und Blue-ray-Disc mit umfangreichem

Bonus-Material. Von der

einfachen Single Disc Version, über

die umfangreiche 2-Disc Collector’s

Edition bis zur aufwändig ausgestatteten

5-Disc „Presidential Edition“

ist für Jeden etwas dabei.

„BESTE GE-

GEND“ ist nach

BESTE ZEIT der

zweite Teil der

Trilogie von Marcus

H. Rosenmüller

über die

Freundinnen Kati

und Jo, über das Erwachsenwerden,

das Fortgehen und das Heimkommen.

Mit ihrem alten Mercedes brechen

sie auf in Richtung Süden – zu

einer „Weltreise ohne Kompromiss“.

Auch hier gibt es Bonusmaterial, z.B.

15 Minuten „Making of“ sowie über

20 Minuten „Deleted Scenes“, dazu

Interviews. Am 17. Juli kommt dieses

Movie als DVD in die Läden.

Wir verlosen je 3 dieser

DVDs - wer eine will,

schreibt bis spätestens 10.7.

an die Redaktion, Kennwort

„Pantoffelkino“ und nennt

uns seinen Wunsch. Mit etwas

Glück gehören Sie auch

zu den Gewinner!

oder "Just Got Paid" und dem Klassiker "La

Grange" über Megaseller wie "Gimme All

Your Lovin", "Sharp Dressed Man" oder "Got

Me Under Pressure" bis hin zu neueren Hits

vom Schlage "Pin Cushion", insgesamt 17

Songs. Gefilmt in ihrem Heimatstaat Texas

vor einem enthusiastischen Publikum zeigt

diese DVD die Herren Gibbons, Hill und

Beard von ihrer stärksten Seite. Als Bonusmaterial

gibt es ein Gespräch zwischen ihnen

während eines Pokerspiels über die Karriere

der Band. Außerdem gewährt die DVD einen

Einblick hinter die Kulissen einer ZZ

Top-Show sowie in ein typisches

Photo-Shooting. (P.Ro)

Kino

Open Air KinO

Auf Schloss pürkelgut

noch bis ende August

Seit etlichen Wochen geht das THURN&TAXIS

OPEN AIR-KINO auf Schloß Pürkelgut über

die Bühne. Im Gegensatz zum letzten Sommer

ist das Gelände sehr einfach von der

Landshuter Straße direkt über einen breiten

Feldweg, in der Verlängerung der Benzstraße,

zu erreichen. Schon von der Straße

aus wird die aufblasbare Leinwand, weithin

sichtbar, den Besuchern den Weg weisen.

Diese steht nämlich diesmal südwestlich der

großen `Kinoscheune`. Dadurch entsteht die

Möglichkeit, die Scheune nach dieser Seite

vollständig zu öffnen, und einen Teil der Sitzplätze

drinnen unterzubringen. Der andere

Teil befindet sich vor der Scheune auf einer

Wiese. Diese Aufteilung hat den großen Vorteil, dass die Vorführung bei

jedem Wetter ablaufen kann! Außerdem sind Parkplätze eingerichtet,

auch für Radfahrer ist ein eigener Platz vorhanden. Und auch ein tolles

Filmangebot gibt es: Alle Filme, die in den letzten Monaten für den vielbejubelten

Kino-Aufschwung sorgten, werden zu sehen sein. Dazu kommen

noch einige neue Streifen der kommenden Monate und die ein oder andere

Erstaufführung. Das Sahne-Häubchen bilden traditionsgemäß zwei, drei

Klassiker, die dann wohl zum letzten mal auf der großen Leinwand gezeigt

werden. Kleine Auswahl gefällig? Es werden z.B. „Die Welle“, „No country

for old men“, “Rocky Horror Picture Show”, Easy Rider”, “Sex & the city”

oder die Rolling Stones Live-Dokumentation “Shine a light” zu sehen sein,

um nur einige Filme zu nennen. Die Bewirtung liegt in den Händen von

Karin und Ché von der Filmbühne. Jetzt müssen nur noch die Meteorologen

Recht behalten, die von einem zu erwartenden Super-Sommer 2008

sprechen. Mehr Infos unter www.altstadtkinos.de

Die RSZ verlost während der Festival-Laufzeit für jeden Monat 10 x 2

Tickets! Wer gewinnen will schreibt an die Redaktion bzw. eine Mail unter

dem Kennwort „Open Air-Kino Pürklgut“.

Für Augen & Ohren: Musik-DVD’s by no.men

Dave Koz

"At the Movies" (EMI)

Unvergessliche Melodien und einige der

schönsten Songs aller Zeiten wurden für die

Traumfabrik Hollywood komponiert. Ausschließlich

oscarnominierte Titel und Oscargewinner

hat sich Dave Koz für seinen Besuch im Kino

vorgenommen. Der betörende Klang seines Saxophons

schwelgt über schnulzig interpretierte

Klassiker wie „Over the rainbow“, „As time goes

by“ und „The Pink Panther“. Auch die Gaststars

sind vom Feinsten: Trompeter Chris Botti sowie

Barry Manilow, Vanessa Williams und Donna

Summer am Gesangsmikro sind routinierte Garanten

für Perfektion. Anlässlich zweier Gram-

my-Nominierungen

wurde das Album jetzt

mit zwei Bonustiteln

und einer kompletten,

aufwändig produzierten

DVD neu aufgelegt.

Während die

CD für sich genommen etwas langweilt – trotz

unstrittiger Virtuosität aller Beteiligten ist sie

ein gefälliges Stück Mainstream-Jazz – ist die

DVD alleine das Geld wert. Liebevolle Interviews

mit legendären Komponisten und Filmhistorikern

und der Studiomitschnitt mit einem

charmanten Dave Koz in der Mitte des

Orchesters, sind großes Kino. (mai)

Die Regensburger Stadtzeitung 63


Essen auf dem Land

Anzeige Anzeige

64 Die Regensburger Stadtzeitung

Juli 2008

Der Kirchenwirt –

immer gut für eine Einkehr

Der Kirchenwirt verfügt auch über einen Biergarten direkt vor dem Haus.

Wer in der Gegend um Rossbach/

Wald unterwegs ist – etwa auf dem

Jakobsweg, dem Radlweg zwischen

Regensburg und Falkenstein oder um

sich beim MAC-Fabrikverkauf mit

neuen Jeans einzudecken -, sollte es

nicht versäumen, beim Kirchenwirt in

Wald Station zu machen.

Die Gaststätte mit dem Gastzimmer,

dem Nebenzimmer und dem Biergarten,

der sowohl sonnige als auch

schattige Plätze bietet, verfügt über

eine reiche Auswahl an schmackhaften

Gerichten. Die beginnt bei

den deftigen Brotzeiten, geht weiter

über das im Ganzen gebratene

Ausstellung im Schrammlhof

„Landpartie“ – so heißt die Ausstellung

der Vilshofener Künstlerin Bernadette

Maier, die jetzt in der Gaststätte

Schrammlhof bei Laaber aufgebaut

wurde. Zu sehen sind dabei 15 Werke

der 50-jährigen Künstlerin, die mit Öl

auf Leinwand malt. Die Bilder sind

alten Schwarz-Weiß-Fotos aus den frühen

Sechziger Jahren nachempfunden

und wecken Kindheitserinnerungen,

die von Bernadette Maier umgesetzt

Werke wie dieses sind derzeit im Schrammlhof zu sehen.

Spanferkel, den Schweinebraten und

den Spareribs und endet beim Wild,

das der Chef persönlich erlegt, noch

lange nicht. Brot und verschiedene

Eissorten stammen aus eigener Herstellung.

Als besondere Spezialität

wird Essen vom heißen Stein serviert,

das sich in gemütlicher Runde mit

Freunden und Bekannten trefflich genießen

lässt.

Bestens geeignet ist das Lokal auch

für Hochzeiten, Familien- oder Betriebsfeiern

aller Art: In dem in heller

Holz-/Glaskonstruktion gehaltene

Saal finden 250 bis 300 Personen

Platz.

werden. Zu sehen ist die „Landpartie“

bis Ende September während der Öffnungszeiten

des Schrammlhofs mittwochs

und donnerstags von 16 bis

22.30 Uhr, freitags, samstags sowie

an Sonn- und Feiertagen von 9 bis

22.30 Uhr. Andere Werke der Malerin

sind derzeit übrigens auch bei einer

Gemeinschaftsausstellung im Regensburger

Kunst- und Gewerbeverein zu

bewundern.


Juli 2008

Essen auf dem Land

Anzeige Anzeige

Zehn Gänge Menü – und immer

das richtige Bier dazu

Kulinarischer Höhepunkt des Jahres: Sommernachts-

Bierdegustation in Kriegers Bräustüberl

Dass Riedenburg ein malerischer Flecken

im Altmühltal ist, hat sich längstens

herumgesprochen. Für Gäste

der kleinen Stadt – und selbstverständlich

auch für die Einheimischen

- gibt es jeden Mittwoch einen absoluten

gastronomischen Höhepunkt.

Die Bierdegustation in Kriegers Bräustüberl.

Bei der servieren die Wirtsleute Daniela

und Rainer Lethmeier ein Drei-

Gänge-Menü, Brauerei-Chef Michael

Krieger oder sein Braumeister Hans

Seitz kredenzen zu jedem Gang den

passenden Gerstensaft. Und weil

Krieger einer der ersten ausgebildeten

Bier-Sommeliers ist, würzt er

diese Präsentation mit viel Wissen

und mancher Anekdote rund um die

edlen Tropfen.

Da läuft das Waser im

Mund zusammen

Am 12. Juli wollen sich die Lethmeiers

und Michael Krieger selbst

übertreffen. Auf dem Plan steht die

große Sommernachts-Bierdegustation

samt zehngängigem Menü. Ab

18 Uhr soll im romantischen Biergarten

des gemütlichen Wirtshauses

am Wasser gegessen und getrunken

werden – und zwar vom Feinsten.

Allein die Speisenfolge lässt einem

das Wasser im Mund zusammenlaufen:

Das opulente Mahl beginnt

mit Provenzialischer Gemüseterrine,

die hausgemachten Kartoffel-Maultaschen

mit Altmühltaler Lammfleisch

und Ziegenfrischkäse dürfen ebenso

wenig fehlen wie das gebratene

Zanderfilet mit Pestotagliatelle und

Petersiliensauce oder die Holledauer

Rehmedallions mit Pfirsich-Chutney

und Brombeersauce. Und weil eben

zu jedem Gang auch ein ganz be-

stimmtes Bier gehört, hat der Bräu

einige erlesene Tropfen im Gepäck.

Einkorn-Edelbier etwa eignet sich

prächtig als Aperitif, das Historische

Emmerbier passt zum Hauptgang und

der Plankstettener Dinkelsud harmoniert

hervorragend mit dem Dessert.

Auch Pils mit Campari, Export Weiße

oder der Plankstettener Maibock

des Riedenburger Brauhauses werden

ausgeschänkt.

Insgesamt fünf Stunden wird die Veranstaltung

dauern, bei der wohl kein

Wunsch offen bleibt. Reservierungen

Da passt alles: Daniela Lethmeier serviert die schmackhaften Speisen, Braumeister Hans Seitz

hat den richtigen Tropfen dazu

für diesen kurzweiligen Abend sind

ab sofort unter der Telefonnummer

0 94 42-15 00 möglich, die Kosten für

das Menü betragen 60 Euro.

Jeden Mittwoch Bierdegustation

Die „normale“ Bierdegustation bleibt

auch weiterhin bestehen. Jeden Mittwoch

ab 19 Uhr gibt es das Drei Gänge-Menü

mit Cappuccino von der

Riedenburger Öko-Weißbiersuppe,

den erwähnten Kartoffelmaultaschen

und den Apfelküchel in Bierteig. Die

Geschmacksvielfalt des Bieres lässt

sich auch dort erschmecken – doch

den 12. Juli sollten sich Gourmets

keinesfalls entgehen lassen.

Schloss Eggersberg

Veranstaltungen von Klassik bis Blues

Termine unter: www.schloss-eggersberg.eu

Hofmarkmuseum

Ausstellung: Längster Bronze-

Keltengürtel, Hippologica -

das Pferd in der Kunst u.v.m.

Obereggersberg 18 · 93339 Riedenburg · Tel. 09442-91870

info@schloss-eggersberg.eu · www.schloss-eggersberg.eu

��������������������������������

Die Regensburger Stadtzeitung 65


Essen auf dem Land

Anzeige

��������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

66 Die Regensburger Stadtzeitung

Juli 2008

Nicht nur für Campinggäste

Deftige Brotzeiten gibt es in der Campinggaststätte ebenso wie Menüangebote.

Deftige, gutbürgerliche, bayerische

Küche wird in der Campinggaststätte

Distelhausen bei Pielenhofen serviert.

Das Lokal, das nicht nur Campinggästen

offensteht, präsentiert von montags

bis freitags ein Menü-Angebot

zu 5,50 Euro, Stammgäste wissen

zudem die selbstgemachten Kuchen

Viel Ess-Kultur auf

Schloss

Eggersberg

Auch im Juli wartet das Hotel

Schloss-Eggersberg mit seinem

Restaurant wieder mit einigen

Veranstaltungen auf, die im Zusammenhang

mit der Ess-Kultur

stehen. So sind am Samstag, 5. Juli

und Sonntag, 6. Juli, die Eggersberger

Genusstage mit Renaissance-

Tafeln angesetzt. Bei freiem Eintritt

gibt es jeweils von 11.30 Uhr bis 20

Uhr Lehr- und Lerntage mit Köche-

und Küchenschau rund um die

medi-terrane Ernährung – wertvolle

Tipps inklusive.

Bodenständiger wird es am 13. Juli,

wenn von 11 bis 13 Uhr zum

Frühschoppen mit Blasmusik von

der „Blechlawine“ geladen wird.

Bei ebenfalls freiem Eintritt werden

zum einen kühles Bier, zum anderen

auch deftige Brotzeiten und

ofenfrischer Schweinsbraten serviert.

So ist das halt bei uns in

Bayern.

Anzeige

des Hauses sehr zu schätzen. Die

von Familie Weber geführte Gaststätte

ist bereits ab 8 Uhr geöffnet – auch

Frühstücksgäste sind also herzlich

willkommen.

Besonderer Geheimtipp: Jeden

Sonntag gibt es am Kiosk des Lokals

frische Semmeln.

Sommersteaks

beim Plank

Auch heuer wartet der Brunner

Gasthof Plank wieder mit seiner

beliebten Sommerspezialität auf –

den leckeren Steaks vom Grill.

Schon seit rund 30 Jahren werden

die schmackhaften Rostbraten-

oder Pfeffersteaks saftig zubereitet

und mit Pommes oder Bratkartoffeln

und Salat serviert. Für 11,90

Euro kann sich der hungrige Gast

rundum satt essen.

Weißbierfest beim

Zirngibl

Im Bad Abbacher Traditionsgasthaus

Zirngibl wird am 13. Juli das

Weißbierfest begangen. Dabei steht

ein besonderes Schmankerl auf der

Speisekarte. Das bayerische „Komplett-Menü“,

bestehend aus Krustenbraten,

Knödel und Bischofshof-

Weißbier ist dabei für 7,50 Euro erhältlich.

��������������������


Juli 2008

Essen auf dem Land

Anzeige Anzeige

Reindl, Steaks, Brunch

und Salate

Mit einer Reihe verführerischer Aktionen

wartet die Gaststätte Deutsche

Eiche in Regenstauf im Juli auf. Am

6. Juli etwa gibt es in der Jahnstraße

einen großen Brunch. Von 10 Uhr bis

14.30 Uhr können sich die Gäste durch

ein reiches Angebot schlemmen. Vom

Sekt über das kalt-warme Buffet bis

hin zu Kaffee und Säften. Im Preis von

14,50 Euro ist zudem das Mittagessen

mit vielen verschiedenen Fisch- und

Fleischgerichten nebst zahlreichen Beilagen,

Salaten und sogar dem Dessert

inbegriffen.

Wer es hingegen etwas deftiger mag,

sollte es nicht versäumen, am 20. Juli

zum Steak Buffet zu kommen. Von

11.30 bis 14.30 Uhr werden dann saftige

Angussteaks, aber auch fein gegrillte

Fischfilets zum Preis von 11,50

Euro angeboten. Und während sich der

Nicht nur beim Brunch herrscht in der Deutschen Eiche großer Andrang.

Ruhig mal raus

aufs Land!

Die Gastronomie in Regensburg

hat einiges an Facettenreichtum

zu bieten. Doch wenn ein Leser

mal etwas anderes erleben möchte

als die städtischen Lokale, dann ist

er an dieser Stelle genau richtig.

Denn hier empfehlen sich die

gastronomischen Betreibe im

Umkreis der Oberpfalzmetropole.

Die Restaurants, Gaststätten und

Wirtshäuser, in denen der Gast

König ist. Wo zu spüren ist, dass

Hausgemachtes mit Leidenschaft

zubereitet wird und gut aufgetischt

wird, wodurch die Freude am guten

Essen und einem edlen Tropfen

von ganz alleine kommt. Und

wenn dann auch noch der Preis

stimmt, ist der Gast rundherum

zufrieden.

Gast das Fleisch zubereiten lässt, kann

er sich nach Herzenslust am Salatbuffet

erfreuen.

Das steht auch immer mittwochs im

Mittelpunkt – bei der großen Salataktion.

Hier kommt jeder auf seine Kosten,

egal, ob er es deftig mit Fisch oder

Fleisch oder eben fruchtig und leicht

mag. Und die beste Nachricht: Mit fünf

Euro ist jeder dabei.

An jedem aktionsfreien Tag gibt es eine

andere Besonderheit: das Reindl-Essen.

Für sieben Euro gibt es zünftigen Braten.

Die honigmarinierte Schweineschulter

wird auf Kartoffelgemüse gebettet, dazu

werden Knödel, Kraut und Sauce in

reichlichen Mengen geboten. Diese Offerte

richtet sich aber nur an Gruppen

ab sechs Personen, die zudem unter

der Telefonnummer (0 94 02) 13 38

reservieren sollten.

Der Landgasthof Kirzl ist

Sommer wie Winter einen

Besuch wert.

Der Landgasthof Kirzl

ein idyllischer Ort

Die Donau-Fische fängt der Wirt noch selbst

Idyllisch gelegen auf den Neudorfer

Höhen (bei Pentling) präsentiert sich

der weit über die Ortsgrenzen hinaus

bekannte Landgasthof Kirzl, in dem

sich die Einkehr wahrlich zu jeder

Jahreszeit lohnt. Jetzt im Sommer

laden die vielen schattige Plätze unter

den alten Kastanienbäumen zur

Erfrischung ein, wenn es in einigen

Monaten wieder kälter wird, lockt

der gemütliche Gastraum. Die wechselnde

Tageskarte orientiert sich an

den liebevoll zubereiteten regionalen

und saisonalen Schmankerln. Herzhafte

Brotzeiten und frische Sulzen

sind dabei selbstverständlich ebenso

erhältlich wie eine reiche Auswahl

an köstlichen Fischspezialitäten.

Besonders empfehlenswert sind die

vom Wirt selbst gefangenen und

zubereiteten Donaufische. Ausgeschänkt

werden die gepflegten Biere

der Löwenbrauerei Passau, natürlich

stehen auch zahlreiche alkoholfreie

Getränke auf der Karte. Besonders

bemerkenswert ist der herzliche und

freundliche Service, der zudem mit

seiner Schnelligkeit besticht. Hier

fühlen sich nicht nur die Stammgäste

richtig wohl. Geöffnet ist der

Neudorfer Gasthof (Haidstr. 1) von

mittwochs bis montags zwischen 10

und 24 Uhr, warme Küche gibt es

zwischen 11 und 14 Uhr sowie zwischen

17 und 20.30 Uhr. Dienstag ist

Ruhetag.

Die Regensburger Stadtzeitung 67


Essen auf dem Land

Anzeige Anzeige

Gasthof

und Cafe

Karl Zeitler und

Famile

68 Die Regensburger Stadtzeitung

> Gutbürgerliche

Küche

> Eigene

Konditorei

> Fremdenzimmer

Regensburger Str. 22

93164 Laaber

Tel: 09498/8778

Juli 2008

Für die Sommertage im Freien

Der heuer seit exakt 100 Jahren alteingesessene

Traditionsgasthof Kellner

in Gundelshausen verfügt nicht

nur über neu renovierte Räumlichkeiten

mit angenehmem Ambiente.

Vor dem Haus befindet sich ein großer

Biergarten für die Sommertage,

die der Gast lieber im Freien genießt.

200 Plätze in idyllischer Lage laden

zu einer Rast und einer schmackhaften

Brotzeit ein. Von denen gibt

es beim Kellner gar reichlich. Auch

Grillspezialitäten oder Schlachtschüsseln

lassen sich unter den schattigen

Im Biergarten finden 200 Personen Platz.

Kastanienbäumen zu den süffigen

Bieren der Löwenbrauerei Passau gut

munden.

Wirtshaussprüche

„Nomoi a Hell’s“, hat der Bauernknecht g’sagt, „daß mir

beim Hoamgeh‘ d’Nacht net so finster fürkimmt!“

Manchmoi trink i bloß an die fuchzehn Halbe am Tag“, hat

der Maurer zum Doktor g’sagt, „aber nachher gibt’s wieder

Zeit’n, da kann i mi‘ überhaupt net beherrsch’n!“

I bin aber no‘ nia feig gwen!“ hat der Bierdimpfi g’sagt, wia

eahm der Doktor g’sagt hat, daß der Alkohol sein größter

Feind is.

„Der is ja inzwisch’n selber g’storb’n!“ hat der Bierdimpfi

g‘sagt, wia s‘ na g’fragt hab’n, warum er wieder a so trinkt,

obwohl’s eahm doch der Doktor strengstens verbot’n hat.

„I bin ja a Bayer!“ hat der Bierdimpfi g’sagt, wia eahm der

Sommerfrischler im Wirtshaus erklärt hat, daß jed’s Jahr

mehrere taus’nd Deutsche durch Alkohol sterb’n.

Präsentieren auch Sie Ihr Lokal

auf unseren Sonderseiten

Tel: 0941-2803759


Hochzeit

Firmenveranstaltung

Promotionaktion

Incentive

{...}

Ihre Veranstaltung

- kompetent aus einer Hand -

Konzeption • Realisation • Catering • Künstler • Equipment

Veranstaltungsservice

Regensburg Peter Kittel

GmbH

Veranstaltungsservice Regensburg Peter Kittel GmbH

Margaretenstraße 8 • 93047 Regensburg

Tel: 09 41 / 2 80 21 80

Fax: 09 41 / 2 80 21 81

www.vs-regensburg.de


Panorama

Anzeige Anzeige

Das Wunder von Lappersdorf -

1. Benefinz-Mittelbayerischen-Cup

Sa, 5.7., Lappersdorfer Stadion, 17 Uhr

Werden den Cup am 5. Juli dem Sieger übergeben: Martin Wunnike (Verlagsleiter MZ), Erich

Dollinger (Bürgermeister Lappersdorf), Hansi Dorfner, Prof. Dr. Franz-Josef Helmig (VKKK),

Josef Schuderer (Trainer MZ Kickers), Anton Brunnbauer (Abt.-Leiter Fußball TSV Kareth-

Lappersdorf), Gerd Schneider (Sportchef MZ).

Heuer wird erstmalig, in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Lappersdorf,

dem TSV Lappersdorf und Ex-Nationalspieler Hansi Dorfner, das Fußballmatch

„Wunder von Lappersdorf“ veranstaltet. Gegeneinander antreten werden die beiden

Teams „Mittelbayerische Kickers“ und „Hans Dorfner & Friends“. Dem Sieger

winkt der „Mittelbayerische Cup 2008“.

In Dorfners Mannschaft werden Profis wie Markus Babbel, Oliver Kreuzer, Stefan

Reuter und viele mehr auflaufen. Der gesamte Erlös kommt dem Verein zur Förderung

krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern e.V. zugute.

Karten bei: Mittelbayerische, Tourist-Info Rathaus, Dorfners Fan-Shop. Preis: 3

Euro, Kinder bis 14 sind frei.

70 Die Regensburger Stadtzeitung

Textwerkstatt

der

�����������������������������������

Ein Team von versierten Journalisten

und Fremsprachenkorrespondenten

bringt Ihre Ideen zu Papier.

Egal ob Bewerbung, Pressemitteilung,

Brief an Behörde, Referat/Vortrag,

... profi tieren Sie von unserer

langjährigen Erfahrung.

�������������������������������������������

����������������������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������������

Juli 2008

Citylauf powered by Regensburg Arcaden

Mi, 16.7.08, Start: Vorplatz Regensburg Arcaden, 19 Uhr

Beim 3. Citylauf geht’s 6 km

durch die Altstadt. Organisiert

wird die Veranstaltung

vom LLC Marathon Regensburg

e.V., Radio Charivari

liefert den Sound, Sportmoderator

Armin Wolf die

fachkundige Moderation

und ab 18:30 Uhr die Profis

der „Fitness Company“ ein

spezielles Läufer-Warm up.

Gesucht: die größte Firmenmannschaft,

das schnellste

Team und die schnellsten

drei Läufer und Läuferinnen in der Gesamtwertung. Neben Pokalen und Urkunden

gibt es interessante Sachpreise zu gewinnen und für das größte Team eine

Geldprämie in Höhe von 250,- Euro.

Anmeldung: www.regensburg-citylauf.de (bis 10.7.) oder per Flyer, erhältlich bei:

Regensburg Arcaden, Fitness Company, Mittelbayerische, Marathon Geschäftsstelle,

(bis 7.7.), sowie am 15./16.7. in den Regensburg Arcaden. Die ersten 1.000

erhalten eine Sporttasche.

Perfekte Symbiose

zwischen Tee und

Schokolade

Teelust meets Chocolate

„Teelust/Via Ponte“ präsentiert neue Teepralinen

(entstanden aus der neuen beliebten

Teelust-Reihe, basierend auf Apfel

oder Birne), bei denen feinster Tee von

köstlicher Weiß-, Vollmilch- und Zartbitterschokolade

umhüllt wird. Kreiert wurden

neun Sorten, wie z.B. „Rosenzauber“. Das

ist „Birne, von fruchtig, saftiger Melone liebkost,

mit süßer reifer Kiwi veredelt und auf

rosa Rosenknospen gebettet. Umhüllt von

zart schmelzender Schokolade“.

Die Macher der Köstlichkeiten sind Rick Prokein, Inhaber des 1954 eröffneten

Tee- und Kaffeefachgeschäft „Via Ponte“ in der Brückstraße, in dem er eigene

Teesorten kreiert und der gelernte Konditor und Chocolatier Jan Begeest. Dieser

übernahm für die Teelust-Pralinen Rezepte aus Frankreich, Belgien und Spanien

seines Urgroßvaters, der bereits 1908 ein Café mit Konditorei, später dann die

Confiserie „Beuschels Pralinenmanufaktur“ in Schwabach gegründet hatte.

Info: www.via-ponte.de

Promi-Geräte und „Knochen“ aus der

Steinzeit des Mobilfunks

25 Jahre Handy: Sammlung von Unikaten

Sa, 5.7., SMS-Contest, 14 Uhr

Der Dortmunder Heinz

Sänger hat Promis wie Otto,

Muhammad Ali, Max Schmeling,

den Klitschkos, Roger

Moore, Michael Schumacher,

Gerhard Schröder,

Claudia Schiffer, Sir Peter

Ustinov, Kaiser Franz, Madonna,

Papst Benedikt XVI.

oder Bill Clinton ihre Handys

abgeschwatzt. Zugleich

sammelte er koffergroße

Vorläufer moderner Mini-

Geräte. So entstand die

Ausstellung von „Steinzeit-

Macht Spaß und ist locker zu schaffen: Der Citylauf

durch die Altstadt.

Tee-Spezialist Rick Prokein (li.) und

Chocolatier Jan Begeest.

Auch Roger Moore schenkte Heinz Sänger sein Handy.


Anzeige

Juli 2008

Knochen“ und Promi-Trophäen. Anhand der einzelnen Geräte-Generationen

lassen sich Technologie-Sprünge zurückliegender 25 Jahre gut veranschaulichen

und nachvollziehen.

Der Initiator der Ausstellung wird zu den üblichen Geschäftszeiten meist persönlich

anwesend sein. Der Eintritt ist kostenlos und bei einem Quiz können Preise

und Einkaufsgutscheine gewonnen werden.

Neueröffnung nach nur zweieinhalb

Monaten Umbauzeit:

Regensburger METRO Cash & Carry-Großmarkt in neuem Glanz

Viel Platz nach Umbau: Einkaufen in der Metro macht jetzt noch mehr Vergnügen.ohne

Mehrkosten, die „0 %-Finanzierung“.

Bei laufendem Betrieb ist der METRO Cash & Carry-Großmarkt an der Bajuwarenstraße

in zweieinhalb Monaten umgebaut worden. Rund eine Millionen Euro

hat man in den 38 Jahre alten Standort investiert. Mehr Raum und Komfort für

den Einkauf wurden geschaffen, das Produktsortiment ist nun vergrößert und die

Verkaufsfläche übersichtlicher gestaltet.

In der neuen Gastronomie-Fachabteilung z. B. wird ein deutlich größeres Angebot

an Groß- und Profiküchengeräten angeboten. Auch das Sortiment an Büroartikeln

und moderner Unterhaltungselektronik wurde erweitert. Segmente wie

beispielsweise „Ordnen/Archivieren“ und „Moderieren/Präsentieren“ erleichtern

die Auswahl.

Die Leistungsfähigkeit der METRO Group basiert auf der Stärke ihrer selbstständig

agierenden Vertriebsmarken: Metro/Makro Cash & Carry (Weltmarktführer

Bereich Selbstbedienungsgroßhandel), Real SB-Warenhäuser, Media Markt und

Saturn (europäischer Marktführer Bereich Elektrofachmärkte) und Galeria Kaufhof

(Warenhäuser).

Infos: www.metrogroup.de

Kreative vor!

Dultkrug für die Herbstdult 2008 gestalten

Die Idee stammt von Spitalmeister Willibald Koller und Hahnzelt-Festwirt Michael

Hahn. Es soll noch zur Herbstdult ein offizieller Dultkrug gestaltet werden. Alle

sind aufgerufen sich kreativ zu betätigen. Der Einsendeschluss für die Vorschläge

ist bereits der 5. Juli 2008!

Die ersten 3 Gewinner bekommen ein

„Dultpaket“, incl. Dultbesuch mit allem

Drum und Dran für fünf Personen.

Der Entwurf des Siegers wird auf mindestens

200 Tonkrügen verewigt werden. Der

jetzige Wettbewerb ist sozusagen ein Pilotprojekt,

denn von nun an soll er vor jeder

Dult stattfinden. Der Sieger verewigt sich

somit in der künftigen Festkrug-Sammlung

von Regensburg.

Kontakt: Spitalbrauerei, Am

Brückenfuß 1–3, 93059 Regensburg,

Tel: 0941/83006-0, Fax: 0941/84368,

spitalbrauerei@spital.de

Tee-Spezialist Rick Prokein (li.) und

Chocolatier Jan Begeest.


Panorama

Anzeige Anzeige

Warum heißt es Bier?

Althochdeutsch heißt das Getränk „Bior“. Manche

meinen, da wäre ein altgermanischer Wortstamm,

aus dem Begriffe wie „Bier“, „Brot“ und „brodeln“

stammen. Für andere jedoch bedeutet es das

lateinische „bibere“, das „trinken“ bedeutet.

Außerdem: Im Italienischen gibt es eine noch viel

passendere Erklärung. Da heißt trinken „bere“ und

Bier heißt „birra“.

72 Die Regensburger Stadtzeitung

Juli 2008

Die große Biergarten

Fibel

Die älteste Brauerei

ist die Brauerei von Weihenstephan in Freising

bei München (gegründet 1040). Heute ist sie

Bayerische Staatsbrauerei. Die zweitältesten

sind die Klosterbrauerei Weltenburg und das

Herzoglich Bayerische Brauhaus Tegernsee - beide

wurden um 1050 gegründet.

Bierkeller

Dieser liegt immer vor oder über einem Abhang.

Der Ursprung liegt darin, dass die Brauereien

im Sommer die Fässer in einem, in einen Berg

hineingetriebenen Stollen kühl lagern konnten, z.

B. der Spitalkeller.

Wirtsgarten

Eine Gastwirtschaft in der Innenstadt mit Garten,

z. B. das Hofbräuhaus.

Der größte Biergarten:

Der Augustiner Biergarten in München (1901) hat

Platz für 5200 Gäste. Im Augustiner Biergarten

werden bis zu 100 hl Bier pro Tag verkauft.

Gartenwirtschaften

Sie liegen immer an den Randbezirken der Stadt

und waren früher typische Ausflugswirtschaften,

z.B. Flachlberg und Prüfeninger Schlossgarten.

Flaschengärung

Wird sehr häufig bei der Herstellung von

Weizenbierarten eingesetzt. Dabei gärt der

gerstensaft nac der Abfüllung in die Flasche weiter.

Die Ausreifung und Anreicherung von CO2

geschieht in der Flasche.

Bayerisches Reinheitsgebot

Die Ursprünge liegen fast 500 Jahre zurück.

Am 23. April 1516 erließen die Landstände in

Ingolstadt aus wirtschaftlichen Gründen das

Reinheitsgebot. Gerste, Hopfen, Hefe und Wasser

sollten von nun an als einzige Rohstoffe zur

Herstellung des Bieres verwendet werden. Diesem

Erlass verdankt man die ausgezeichnete Qualität

unseres Bieres, das auch in anderen Ländern

aufgrund seiner Einzigartigkeit geschätzt wird.


www.thurnundtaxisbiere.de

Der neue Palmengarten

im Fürstliches Brauhaus

Biergarten im Park, Waffnergasse 6 – 8

93047 Regensburg, Telefon 0941 – 2 80 43 30

Fischerhaus am Regen

Chaplin

Untere Regenstraße 7

93059 Regensburg, Telefon 0941 – 4 61 67 48

Biergarten am Ostentor, Adolf Schmetzer Str. 5

93055 Regensburg, Telefon 0941 – 79 82 00

Zur Brauschänke

Galgenbergstraße 3

93053 Regensburg, Telefon 0941 – 3 47 65

Café unter den Linden

Im Stadtpark, Dr. Johann Maier Str. 1

93049 Regensburg, Tel. 0941 – 2 61 96

Erfrischend spritzig.

Jetzt auch in ausgewählten Biergärten –

Besuchen Sie uns!

Alte Hofmark

Am Schloss 1

93128 Regenstauf, Telefon 09402 – 62 64

Zum Augustiner

Im Herzen der Altstadt, Neupfarrplatz 15

93047 Regensburg, Telefon 0941 – 5 84 04 55

Eisbuckel

Kumpfmühl, Fikentscherstr. 3

93051 Regensburg, Telefon 0941 – 9 66 24

Gutschein für

ein Grape 0,33 l

Jetzt probieren!

Coupon einfach abtrennen und in den oben

genannten Thurn und Taxis Biergärten vorlegen.

Gültig bis zum 30.09.2008. Pro Person

kann nur ein Gutschein eingelöst werden.


Panorama

Anzeige Anzeige

74 Die Regensburger Stadtzeitung

Juli 2008

Doppelbock

Stark eingebrautes Bier, zunächst von den

Franziskanermönchen hergestellt. Sie nannten

es Salvatro. Daher stammt die Sitte, Starkbieren

Namen zu geben die auf ATOR enden.

Dunkel

Ober- und untergärige Biere, die mit dunklem

Malz hergestellt werden. Früher gebräuchlich in

Brauerein, die hartes Wasser verwendeten. Heute

werden zahlreiche Biere auch in der dunklen

Variante angeboten.

Export

Ein untergäriges Bier und ist heute zu einem

Aushängeschild und Steckbrief der Brauereien

geworden.

Eisbock

Starkbier, dem mit einem speziellen Verfahren

Wasser entzogen wurde. Die Herstellung wurde

durch einen Zufall entdeckt. In einer kalten

Winternacht gefror der Inhalt eines Fasses, das auf

dem Brauereihof gelagert wurde.

Unter neuer Führung

Das Wirtshaus „Zum Goldenen Fass“

Bereits seit April hat das

„Goldene Fass“ wieder

geöffnet. Das gemütliche

Wirtshaus in der Spiegelgasse

bietet große Möglichkeiten.

Im Innenhof

befindet sich ein idyllischer

Wirtshausgarten,

ist das Wetter mal nicht so

schön, bieten Gaststube,

der denkmalgeschützte

Fasskeller oder der neue

Fassl-Saal (für bis zu 100

Personen) genügend Platz

für gemütliche große und

kleinere Runden.

Das Führungsteam, beste-

hend aus Inhaber Rainer Radach, Betriebsleiter Elmar Vollath und Chefkoch

Manfred Pogorni, haben sich zum Ziel gesetzt, das urige Wirtshaus auch

weiterhin als beliebten Treffpunkt attraktiv zu gestalten und halten für Gäste

einige Überraschungen parat.

Reservierung erbeten unter. 0941/30779911

Auch zu EM-Zeiten war er beliebter Treffpunkt: Der

idyllische Wirtshausgarten vom „Goldenen Fass“.


Juli 2008

Toni Lauerer

Voll im Trend

Geb., 160 Seiten, MZ-Buchverlag,

14,90 Euro

Der Oberpfälzer ist seit 1998 der meistverkaufte Autor

Ostbayerns in der Rubrik Bayerischer Humor und zugleich

einer der erfolgreichsten Mundartkabarettisten

Bayerns. Mit seiner treffsicheren Beobachtungsgabe

entdeckt er die Stolpersteine ganz alltäglicher Begebenheiten.

Seine Geschichten spielen in der Nachbarschaft,

auf der Straße, in den Einkaufszentren oder

in der eigenen Familie. Nichts bleibt ihm verborgen

und so mimt er selbstironisch den Paradedeppen, den liebevollen Naivling, den

alternden Szenekenner oder den schimpfenden Grantler. Das macht ihn zu einem

volksnahen Patrioten, der die Tugenden des Alltags und gängige Klischees aufs

Korn nimmt. Am 27. 7. kommt er nach Burglengenfeld auf die Piazza an der

Stadthalle. Ab 20.00 Uhr präsentiert er dann anlässlich seines 25jährigen Bühnenjubiläums

einen Querschnitt seiner beliebtesten und bekanntesten Werke

live. (arm)

Willa Cather

Meine Antonia

Roman, geb,. 320 Seiten, Knaus, 19,95 Euro

In der Neu-Übersetzung von Stefanie Kremer ist

dieser bereits 1918 erschienene Roman eine echte

Entdeckung. Er erzählt von einer der starken, jungen

Frauen, die den Westen Amerikas urbar machten. Antonia,

die mit ihrer Familie aus Böhmen nach Nebraska

kommt, erwartet zunächst ein hartes Leben in der

Prärie. Ihr Vater nimmt sich aus Verzweiflung über

die Schwierigkeiten das Leben. Aber Antonia wächst

zu einer jener Frauen heran, die, unbeeinflusst von

„Aufgespürt“ - Geschichte vor unserer Haustür

Die Serie der „Regensburger Stadtzeitung“ jetzt als Buch

Zu beziehen über:

die „Regensburger Stadtzeitung

Verlag Peter Kittel, 0941/5 38 36,

den Pustet-Verlag, 0941/92 02 23 21

und alle Buchhandlungen

Buch

der viktorianischen Enge der „echten“ Amerikaner, ein freies Leben führen und

zu den Wegbereitern des Fortschritts wurden. Sie muss sich nicht in die Rolle

einfügen, die die traditionsbewussten Familien für ihre Töchter vorgesehen haben,

und kann mit ihrer Lebenslust und Kraft ihren eigenen Weg gehen. (arm)

Arnaldur Indridason

Todesrosen

Island-Krimi, geb., 301 Seiten,

edition Lübbe, 18,95 Euro

Kommissar Erlendur Sveinsson ermittelt in seinem

zweiten Fall. Er muss den Mord an einem Mädchen

aufklären, das nackt auf das Grab des isländischen

Freiheitskämpfers Jon Sigurdsson gelegt wurde. Bei

der Toten handelt es sich um eine Drogenabhängige,

und Motiv und Täter sind zunächst nicht zu finden.

Die Ermittlungen erweisen sich als heikel, denn

bekannte Persönlichkeiten gehören zum Kreis der

Verdächtigen. Zusätzlich hat der Kommissar Sorgen

um seine Kinder, und so wird der Fall zu einer echten Belastungsprobe für den

Polizisten. Ein weiterer spannender Islandkrimi von Arnaldur Indridason. (arm)

Volker Klüpfel/Michael Kobr

Laienspiel

Kluftingers neuer Fall

Roman, TB, 361 Seiten, Piper, 14,- Euro

Kommissar Kluftinger ermittelt wieder. Der kauzige

Kommissar aus dem Allgäu muss dieses Mal nicht

nur mit Kollegen aus Österreich, sondern auch mit

dem BKA zusammenarbeiten. Ausgerechnet bei ihnen

hat sich ein Unbekannter auf der Flucht vor der

österreichischen Polizei erschossen. Es besteht der

Verdacht, dass dieser einen terroristischen Anschlag

plante. Zu allem Überfluss muss der Kommissar mit

seiner Frau und dem Ehepaar Langhammer einen Tanzkurs besuchen, und die

Theaterproben für die Freilichtaufführung von „Wilhelm Tell“ beanspruchen

ihn in jeder freien Minute. Wie soll er da den Fall klären? Doch mit der typisch

kluftinger’schen Beharrlichkeit findet er auch diesmal die Lösung. (arm)

John Burnside

Die Spur des Teufels

Roman, geb., 240 Seiten, Knaus, 18,- Euro

John Burnside gehört in seiner schottischen Heimat

zu den renommiertesten Autoren der Gegenwart. In

diesem Roman erzählt er die Geschichte von Michael

Gardiner, der mit seiner Frau zurückgezogen in dem

kleinen Ort Coldhaven lebt. Seine Eltern sind vor

seiner Geburt hierher gezogen, und nach deren Tod

bewohnen er und seine Frau das Haus auf der Landzunge.

Als er vom Suizid einer jungen Frau erfährt,

die auch zwei ihrer Kinder mit in den Tod genommen

hat, wird ihm seine lange verdrängte Vergangenheit wieder bewusst: Er hat ihren

Bruder getötet und mit ihr ein Verhältnis begonnen. Ist das überlebende Mädchen

seine Tochter? Er macht sich auf die Suche nach ihr, und beide erhoffen

sich eine Chance, aus ihrem bisherigen Leben auszubrechen. Ein spannender

und zugleich berührender Roman des schottischen Autors. (arm)

��������������������

Die Regensburger Stadtzeitung 75


Nachtschicht Juli 2008

Eventkritik:

Am Strand sitzen und den Abend kommen

lassen.

Gesprächsthema des Abends:

Das Endspiel Deutschland / Spanien und die

Zeit danach.

76 Die Regensburger Stadtzeitung

Strandgut

Clubkritik/Lob:

Schöne Mädels, knackige Jungs, Party-Stimmung,

alles Glück der Welt und Fußball

ohne Ende......

CD-Party-Tipps:

Damit kommt die Feier in Schwung!

DoNNa Summer

„Crayons“ (Sony)

Endlich ist sie zurück

- nach 17

Jahren kommt die

einst als „Queen

of Pop“-Titulierte

mit neuen Songs

zurück. Als erste

Single wurde

„Stamp your feet“ ausgekoppelt. Und

der Track, den sie zusammen mit

Greg Kurstin und Danielle Brisebois

geschrieben hat, ist rhythmisch absolut

mitreißend – eine echte Dance-

Nummer eben. Diese tolle Sommer-

Nummer ist ein gelungener Einstieg

in dieses Comeback-Album mit einem

Mix aus Up-tempo-Stücken und Balladen!

(no.men) ����

VariouS artiStS

„Blue Note plays Bossa Nova“

(EMI)

Bossa-Nova-Compilations

gibt es

heutzutage wie

Sand am Meer,

und oft gleichen

sie sich wie ein Ei

dem anderen und

„beglücken” einen

immer wieder mit den selben Songs

der stets selben Künstler/innen. Blue

Note Records stellt da eine wohltuende

Ausnahme dar. Viele Künstler

des Renommierlabels haben die Bossa

Nova in ihre Musik eingewebt oder

gleich ganze Alben diesem Musikstil

gewidmet. Und wer nun wissen will,

wie es sich anhört, wenn Jazz und

Bossa Nova eine kongeniale Einheit

bilden, der wird mit dieser eben erschienen

3-CD-Box rundum zufrieden

sein. Ein musikalisches Kompendium

der Bossa Nova vollgepackt mit insgesamt

45 Titeln von den 50er-Jahren bis

heute, u.a. mit Lee Morgan, Horace

Silver, Lou Rawls, Cassandra Wilson,

Chick Corea, Stacey Kent, Earl Klugh,

Bobby McFerrin, Grant Green, Donald

Byrd, Ron Carter, um nur einige zu

nennen. Idealer Soundtrack für eine

coole Party! (P.ro) ����/�

DJ maeStro

„Birds/Beats“ (EMI)

„We’d like to have

you all tappin’

your feet, or poppin’

your fingers,

or clappin’ your

hands, or shakin’

your hips, or shakin’

whatever else

you wanna shake.”

Mit dieser aufreizenden Ansage von

1961 aus dem legendären New Yorker

Jazzclub Village Gate, bei der die

Coolness des Jazz mitschwingt, startet

DJ Maestro seinen jüngsten Exkurs in

die Welt von „Blue Note“. Der smarte

Niederländer hat in den letzten Jahren

bereits einige profunde Jazzcompilations

zusammengestellt. Einmal mehr

werden hier alle Prämissen einer exzellenten

Compilation erfüllt. Perfekt

verbindet Maestro über einen Parcours

von 34 Tracks, die sich zu 130 Minuten

Spielzeit summieren, Geschichte,

Grooves und Genuss. Im fliegenden

Wechsel tauchen hier Jazzlegenden

wie Art Blakey, Donald Byrd und Horace

Silver neben zeitgenössischen

Blue-Note-Künstlern wie Eliane Elias,

Nicola Conte und Raul Midòn auf,

ergänzt um Geheimtipps aus der Labelgeschichte

wie Joe Torres und João

Donato. (P.Ro) ����


78 Die Regensburger Stadtzeitung

Juli 2008

Und wieder kommen Glamour und Glück nach Regensburg

Fr 4.7., Haus Heuport am Dom, ab 19 Uhr

Unter dem Motto „Das Glück kommt

jetzt nach Regensburg“ lädt das American

Chance Casino, nach dem großen Erfolg

im letzten Jahr, abermals zur glamourösen

Regensburger Casino Nacht ein. Beim

Gemeinschaftsprojekt vom Casino, von

TVA und dem Haus Heuport können die

Besucher im mediterranen Ambiente des

Lokalinnenhofs ihr Glück bei American

Roulette und Blackjack versuchen. Für

das leibliche Wohl sorgen ein für den

Abend kreiertes exquisites Buffet und eine

Auswahl erlesener Cocktails. Das musikalische

Rahmenprogramm gibt´s von Tanja

Raith & Band mit Bar-Jazz vom Feinsten.

Die Spiele werden vom professionellen

Casinopersonal, das speziell für diesen

Abend nach Regensburg kommt, geleitet.

Der Eintritt ist frei, die Teilnahme

kostenlos!

Jeder Teilnehmer erhält gratis einen Stapel

Spieljetons als Startkapital. Gewinne

werden in Spielgeld ausgezahlt. Wer bis Mitternacht den höchsten Betrag angesammelt

hat, gewinnt eine Reise im Wert von 2.000 Euro!

Die letzte Party vor der Sommerpause

30plus-Party im Kolpinghaus am 12. 7.

All die 30plus Leute, die mal wieder so richtig

mit Freunden oder allein feiern und tanzen

möchten haben am Samstag, 12. Juli, ab 21.00

Uhr die große Chance: Ein Musik-Mix aus den

70er, 80er und 90er Jahren wartet auf 3 Areas

auf Sie im Kolpinghaus Regensburg. Der Flirtfaktor

bei den Partys ist hoch, das Gefühl hinterher

einfach spitze! Mit dabei wieder DJ Thorsten in

der Hit-Area, Kilian in der Classic-Dance-Area

und der sensationelle Carlos in der Rock-Area.

Kenner wissen diese Besetzung mehr als zu

schätzen.

Achtung, das ist die letzte Party vor der Sommerpause!

Ab September gibt´s die Party dann

wieder jeden ersten Samstag im Monat!

GROOVE-CLUB XXL in der Mälze

Am Freitag, den 25.Juli, steigt ab 22.00 Uhr die große „Groove Club_XXL“-

Party auf zwei Ebenen in der Alten Mälzerei. Die DJs sind Magic Mike

& L@Kai - ersterer spielt „strictly hits” aus 30 Jahren Rock, Pop, Funk &

Global im Clubraum, letzterer im Mälze-Underground

rockige & elektonische Töne, Hauptsache groovy!

Mehr Infos unter www.Klangfarben.org .

Shantel & Bucovina Club Orkestar

Balkan-Beats im Thon-Dittmer-Palais am

31.7.

Wenn am Donnerstag, den 31.7. druckvoll

gespielte „Balkan-Beats“ durch

das Regensburger Thon-Dittmer-Palais

jagen und Shantel mit seinem Bucovina

Club Orkestar auf der Bühne steht,

wird sich der Renaissance Innenhof

samt seiner Arkaden mit einer Welle

von Euphorie, Energie und einfach

guter Laune füllen. Diejenigen, die

schon einmal eines der heißbegehrten

Tickets für eine „Bucovina-Nacht“

im Gloria ergattert haben, wissen,

wovon die Rede ist. Die Shows

sind legendär und verbreiten eine

Energie, die Menschen, die sich

noch nie begegnet sind, gemeinsam

den Hora tanzen lässt. Das

Bucovina Club Orkestar verwandelt

jede Location, die es

besetzt, in ein exterritoriales

Gebiet und schafft ein euphorisches

Ereignis allererster

Güte.

Bucovina Club Orcestra

Hübsche Betreuung am Roulette-

Tisch inklusive.

DJ Carlos


Hey DU!

Na m e: aNdreas

alter: 18

Juli 2008

eM - Spec ia l

tatort: Zap

UNterwegs m i t:

stUdieNkollegeN

Highlight/Flop der EM bis jetzt:

High: Die Holländer, Flop: Die Franzosen

und Michael Ballack

Dein Favourit für den Pokal:

Ich denke Portugal macht‘s

Was hast du für eine Beziehung zum runden

Leder?

Bin eine Spielerseele und außerdem ist das

ja ein Männersport

Eventkritik:

Eine klassse Stimmung! Und ein heißer Abend

im wahrsten Sinne des Wortes

Gesprächsthema des Abends:

Wer wird Fußball-Europameister?

Suite 15

Disco explosion

Zum Mythos Fussball, warum begeistert

er so?

Das hat was mit dem männlichen Gen

zu tun

Kommentar zur EM:

WM war besser und von Deutschland bin

ich entäuscht

Gäste:

Tanzwütig wie immer

Clubkritik/Lob:

Gute Musik und Spitzen-Atmosphäre

Stimme aus dem Volk:

Hoffentlich bald wieder.

Nachtschicht

„Spaß“-Gastronomie Sausalitos nun auch in Regensburg

Fr, 25. Juli, Domplatz 3, 19 Uhr

Das Sausalitos bietet eine reiche Auswahl an

Tex-Mex-Speisen.

Lange erwartet und mehrmals

angekündigt, eröffnet nun endlich

das Sausalitos in Regensburg

- und das in unmittelbarer

Nähe des Doms. Am 25. Juli

lädt die Partylocation zu einer

großen Eröffnungsfeier mit Gewinnspiel

ein. Auf einer Innenfläche

von 400 Quadratmetern,

die Bar, Bistro und Restaurant

umfasst, sowie einer 200 Quadratmeter

großen Terrassen-

und Biergartenfläche können

die Gäste unter einer Vielzahl

von Cocktails und Tex-Mex-Gerichten auswählen. Das Sausalitos möchte ein

buntes Publikum ansprechen: egal ob Szenegänger, Business-People oder Normalos

– hier soll sich jeder wohl fühlen. Das Sausalitos ist optisch von den Farben

Beige, Blau und Rot geprägt, die gut zum authentischen „Santa Fe“-Stil des Gastronomiebetriebs

passen. Die Regensburger Filiale ist die 22. dieser Systemgastronomiekette,

die seit 1994 äußerst erfolgreich auf dem deutschen Markt präsent ist.

Infos: www.viel-spass-regensburg.de

Promikochen mit Gourmetkoch Helmut Schwögler im

Strand:Bad

Do, 17. Juli, Wöhrdstr. 33, 19 Uhr

Geschlemmt kann nun auch im Strand: Bad werden! Dort schlägt nämlich bald

die Küchenguerilla zu. Die Gourmetköche Helmut Schwögler, Urs Eder & Peter

Egermaier werden dort ein vorzügliches mediterranes 5-Gang-Flying Buffet aus

besten regionalen Produkten zaubern. Dazu kredenzt Niko Stark von Wein &

mehr den passenden Tropfen. Rechtzeitiges Reservieren ist ratsam, denn es gibt

nur 50 Buffetplätze. Und die Küchenguerilla verschwindet ebenso unverhofft wie

sie gekommen ist. Der nächste Termin wird dann erst sehr kurzfristig verraten – so

wie es eben bei der Guerilla üblich ist!

Die Regensburger Stadtzeitung

79


Nachtschicht Juli 2008

» » » ticker « « «

Fr, 04.07.

Ritmo, Puricellistr. 11, 22 Uhr

Die Salsaparty im Ritmo ist längst

zum festen Termin für begeisterte

Hüftschwinger geworden. In die

Puricellistraße locken eine XXL-Luxus-Tanzfläche,

günstige Getränke-

Specials und die schweißtreibende

Musikauswahl des Salsaparty.de-DJ

Teams. Verbilligten Eintritt erhalten

alle, die sich unter salsaparty.de bei

den VIP Mails eintragen.

Fr, 18.07.

Suite15, 23 Uhr

Die in Teheran geborene und in

Deutschland aufgewachsene Diplomaten-Tochter

Maral Salmassi gastiert

heute unter dem Motto „Television

Rocks –Labelnight“ in der

Suite15.

Die Karma Lounge sticht in See!

80 Die Regensburger Stadtzeitung

Son, 27.07.

Strand:Bad, 14 Uhr

Das 3. Gastro-Volleyballturnier der

Regensburger Gastronomen findet

wieder im Strand:Bad statt. Zwölf

Mannschaften werden um Ruhm und

Ehre schmettern, baggern und pritschen.

Sollte das Wetter nicht mitspielen,

so startet das Turnier eine Woche

später, am 03. August.

Fr, 18.07.

Rauschgold, 22 Uhr

„Indoor beachen“ – das gibt es also

auch! Das Rauschgold lädt alle Sonnenanbeter,

Wassernixen und Strandliebhaber

im Beach-Outfit zur Party.

Passend dazu gibt es Strand-Deko,

Goldstrand, Getränkespecials und die

besten Sommer-Laune-Hits der letzten

Jahre!

Fr, 25. Juli, Schiffsanlegestelle Dultplatz, 19 Uhr

Mit einem Partyschiff in See sticht in diesem Sommer nun auch die Karma Lounge

zusammen mit dem Felix, Jalapenos, Scholz und Rauschgold. Am 25. Juli

legt das Boot an der Anlegestelle Dultplatz in Richtung Walhalla ab. Die Gäste

können sich nicht nur auf einen romantischen Sonnenuntergang auf der Donau,

sondern auch auf zwei Partydecks mit den „United DJ-Allstars“ und den „Ahoi

Landratten“ freuen.

Mit den Eintrittsbändern zum Schiff kann übrigens noch anschließend kostenlos

die SummerXXL-Party im Jalapenos und der K-Freitag in der Karma Lounge besucht

werden. Karten gibt es im Felix, Jalapenos, Scholz, Rauschgold & in der

Karma Lounge.

Peaches – provokative Performerin – in der Suite15

Fr, 11. Juli, Suite15, 23 Uhr

Peaches ist ein Enfant terrible und seit 2000 eine

Lichtgestalt im Geschlechterkampf. Die kanadischstämmige

Exil-Berlinerin (bürgerlicher Name: Merrill

Nisker) provoziert als Musikerin und Performerin

mit Sexualmetaphorik. Sie erscheint schon mal bei

ihren Live-Shows in knappen rosa Latexhöschen

und mimt die Verruchte. Björk und die Queens of

The Stone Age engagierten sie im Vorprogramm,

Karl Lagerfeld schoss eine Fotoserie mit ihr und

Schauspieler und Regisseur John Malkovich produzierte

zusammen mit ihr das Filmprojekt „The

Hideous Man“. Selbst Iggy Pop ist ein großer Fan

���������������������������

����� ������ � ����� ��� ��������� ��������� � �������� ������

���������������������

����

���� ���� � ��� �� ��

Peaches

der exzentrischen Dame. In ihre Musik fließen Rock, Punk, HipHop, Hardcore

und Electro ein, und es ist nicht zu übersehen, dass Rock’n’Roll-Ikone Joan Jett

eines ihrer Vorbilder war.

������������������������������

Profile und Parolen

In dieser Rubrik stellt die „Regensburger Stadtzeitung

Leute mit bekanntem Namen vor.

Im Alter von sechs Jahren entdeckte

Claudia Koreck die Musik auf der Heimorgel

ihrer Oma. Mit sieben war sie Solosängerin

in einer Kinderband und tourte

mit Rolf Zuckowski. Mit zwölf schrieb sie

ihren ersten Song, auf Englisch. Heute

sind ihre Texte vor allem Bayerisch. Mit

ihrem Debütalbum „fliang“ gelang der

endgültige Durchbruch und der Erfolg

war da. Seither ist die Formation "Claudia

Koreck und Band" ständig unterwegs

auf Konzerten und vielen Festivals. Bei

„Jazz an der Donau“ in Straubing kann

man die Künstlerin mit Band am 20. Juli

sehen. Mehr Infos: claudiakoreck.de und

jazzanderdonau.de

Welche Stimmungslage haben Sie augenblicklich?

Bin leider ein wenig erschöpft, weil

ich viel unterwegs gewesen bin. Aber

gottseidank bin ich jetzt für ein paar Tage

in Traunstein bei meiner Familie, da werd

ich immer ein bisserl verwöhnt! Und danach

bin ich bestimmt wieder fit wie ein

Turnschuh!

Können Sie sich selbst kurz charakterisieren?

Das ist immer ein bisschen schwer, soweit

ich mich selbst bisher kenne bin

ich ein recht offener, auf die Menschen

zugehender Typ, bin immer recht ehrlich

und lache gern. Auf der Bühne kann ich

mich voll ausleben und dadurch bin ich

auch nicht mehr ganz so wild und rastlos

wie sonst! Bin oftmals leider ein bisschen

schusselig und verzettle mich oft �

Worin sehen Sie Ihre größte Stärke –

worin Ihre größte Schwäche?

Also wie schon gesagt: Meine größte

Stärke ist wohl meine Offenheit und Ehrlichkeit

zu mir selber und anderen. Meine

größte Schwäche liegt darin sehr viele

Dinge nicht fertig zu machen und daher

rührt wohl manchmal auch eine leichte

Ungeduld!

Worin sehen Sie die herausragendste

und worin die verwerflichste Leistung

menschlichen Geistes?

Die Neugier des Menschen, alles wissen

und erforschen zu können, ist zugleich die

herausragendste und die verwerflichste

Leistung !

Beruf und Privatleben, wie verträgt sich

das bei Ihnen?

Spitzenmäßig bis jetzt! Ich hab ja immer

schon Musik gemacht und wer mit mir befreundet

ist, der weiß das auch – mit allem

was dazu gehört-!

Welche Eigenschaften schätzen Sie an

anderen Menschen und welche verachten

Sie?

Diesmal:

Claudia Koreck

Musikerin

Nachname: Koreck

Vorname: Claudia

Wohnort: München

Geburtsort: Traunstein

Beruf: Musikerin

Sternzeichen: Zwilling

Alter: 22

Ich schätze: Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit,

Sensibilität und wenn jemand mit Leidenschaft

seine Wahrheit vertritt!

Ich verachte: Arroganz, Boshaftigkeit, Geiz

Was macht Sie richtig wütend und worüber

können Sie sich narrisch freuen?

Die Antwort ist die gleiche wie bei der

vorherigen Frage!

Hatten Sie als Kind ein bestimmtes

Vorbild?

Nein, ich wollte immer schon in meinen

eigenen Stiefeln meinen Weg spazieren!

Stellen Sie sich vor, Sie hätten 24 Stunden

lang eine Zeitmaschine zur Verfügung.

Welches Reiseziel würden Sie am

liebsten ansteuern und warum?

Oh das ist eine Frage. Außerdem sind 24

Stunden nicht so unendlich lang! Vielleicht

würde ich kurz nach Griechenland jetten

und ein paar liebe Bekannte besuchen

und mich tagsüber ein bisschen an den

schönen Strand legen!

Weinen Sie manchmal?

Ja logisch. Weinen tut gut!

Was ist Ihr größter Lebenstraum?

Ein spannendes aber trotzdem entspanntes

Leben zu führen, mit lieben Menschen

zusammen sein, Musik zu machen, gesund

zu bleiben und immer einen Hafen

der Heimat zu haben, wo ich daheim sein

kann!

Können Sie sich vorstellen, ein Ministeramt

zu bekleiden?

Das wär z.B. ein Job, der mir überhaupt

keinen Spaß machen würde. Da bin ich

viel zu verplant!

Was ist Ihr Hobby?

Musik, Tischtennis, Lesen, Radl fahren und

viele andere Sachen

Welches Buch liegt zurzeit auf Ihrem

Nachttisch?

Hexenkind!

Angenommen, Sie hätten als Politiker

drei Wünsche frei – welche wären das?

Für die ersten beiden Wünsche müsste

ich mal ein paar Nächte drüber nachdenken….Mein

letzter wäre jedoch, dass

das was ich mir gewünscht habe auch in

Erfüllung geht.

Was essen Sie am liebsten?

Mag soviel so gern. Am liebsten grille

ich aber mit einem schönen Halsgrat und

gutem Salat und Baguettbrot!!!

Was finden Sie komisch?

Ich kann über ganz einfache Witze supergut

lachen!

Welche Frage haben Sie vermisst und

welche Antwort würden Sie darauf

geben?

Keine!


Juli 2008 Loveparade

Loveparade feiert auf

Dortmunder Highway

19.7., Weltgrößte Party auf der Hauptverkehrsader der Metropole Ruhr

17. bis 20.7., Love-Weekend in Clubs und Partylocations der gesamten Region

Termin, Strecke und Motto für die weltgrößte Party

im Namen der Liebe stehen fest! Am Samstag, den

19.7. findet die Loveparade in Dortmund auf der

Bundesstraße 1 an den Westfalenhallen statt. Die

B1 wird zum „Highway to Love“ - gleichzeitig Motto

des Megaevents.

Erstmalig wird der „Metropolen-High¬way“, eine

der meistbe¬fahrenen Strecken Deutschlands, für

eine Veranstaltung gesperrt. Premiere auch für die

Loveparade!

Nie war das Spektrum elektronischer Musik so

breit, wie heuer: Und genau das wird man bei

der Loveparade live erleben. „Paradewagen aus

ganz Deutsch¬land und der Welt sind dabei, z.B.

aus Südafrika, Argentinien, Belgien, Holland, der

Ukraine, Brasilien, Lettland und England“, so die

Organisa¬toren.

In Dortmund geht der Veranstalter beim Programm

sogar einen Schritt weiter als im Vorjahr: Das Spektrum

der Musikstile wird breiter, die Zahl der Live-

Acts höher und noch mehr Showelemente werden

Bestandteil der Abschlusskundgebung. Dabei bilden

weltbekannte DJs wie gewohnt den Kern der Parade.

Mit dem viertägigen Love-Weekend wird in diesem

Jahr die Idee des städteübergreifenden Feierns in

einer ganzen Region weiter etabliert. Wie im vergangenen

Jahr wird die Clubszene ¬der gesamten

Metropole Ruhr aktiv in das Ereignis Loveparade

eingebunden.

Das Love-Weekend beginnt bereits am Donnerstag,

17.7. und geht bis Sonntag, 20.7. In Clubs und Par-

Loveparade 2008

in Dortmund auf einen Blick

WAS: Größte Party der Welt.

WAnn: 19. Juli von 14 bis 24 Uhr.

WO: Bundesstraße 1 (B1) an den Westfalenhallen

in Dortmund.

WER: DJ Hell, M.A.N.D.Y.S, Felix Kröcher, Westbam,

Anja Schneider, Carl Craig, Armin Van

Buuren, Richie Hawtin, Dubfire, Audion, Märtini

Brös & Orchester, Underworld u.v.m.

tylocations der gesamten Region legen DJs aus der

ganzen Welt auf und präsentieren alle Facetten der

elektronischen Musik.

Die Loveparade Metropole Ruhr 2007-2011 wird

über fünf Jahre in fünf verschiedenen Städten stattfinden:

Den Auftakt machte Essen am 25. August

2007 mit 1,2 Millionen Besuchern. In diesem Jahr ist

Dortmund ihr Gastgeber, es folgen Bochum (2009),

Duisburg (2010) und Gelsenkirchen (2011).

Alle Infos: www.loveparade.com

August 2007:

Die LoveParade

in Essen.

AnREiSETiPPS:

Bus: Komfort-Busse von BASSTours und Stolle3000

starten aus allen Bundesländern und erreichen am

Samstag, 19.7., zwischen 9 und 13 Uhr Dortmund-

Zentrum.

Lovetrain-West: von Stuttgart über Heidelberg,

Mannheim, Darmstadt nach Dortmund.

Lovetrain-East: von Dresden über Leipzig, Halle/Saale,

Magdeburg nach Dortmund.

Das Besondere: Bei der Party-Reise sind ausgewählte

DJs mit an Bord.

Tickets unter: www.sunshine-live.de oder unter der

Hotline 0621/18191142

Deutsche Bahn: Die DB bringt alle Besucher in die Metropole

Ruhr.

VRR: Innerhalb des Ruhrgebiets geht es praktisch mit

dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr weiter.

Motto: “Highway to Love”.

STRECKE: Die B1 wird gesperrt, die Loveparade

feiert zum ersten Mal auf dem „Highway“.

FLOATS: 40 Paradewagen aus der ganzen Welt,

u. a. Südamerika, Südafrika, Australien mit der

internationalen DJ-Elite.

ABSCHLUSSKUnDGEBUnG: Auf dem Platz an

den Westfalenhallen legt die nationale und internationale

DJ-Elite auf.

LOVE-WEEKEnD: Party endlos, 17. bis 19.7., DJs

in Clubs der Metropole Ruhr legen auf.

„Wir stehen unter Strom“

Daniel Rajkovic: DJ und zuständig für Music

und Künstler-Booking der Loveparade, über

sein eigenes Label, die Arbeit für die größte

Party der Welt und das Leben als Münchner im

Ruhrgebiet.

Daniel, Du als Münchner im Ruhrpott – geht

das?

Ich vertrete München - wo ich meine Wurzeln als DJ

habe - deutschlandweit, lebe und arbeite in Berlin

und bin in ganz Europa unterwegs. Mit der Loveparade

mache ich nun Station im Ruhrpott.

Wie hat in München alles angefangen?

Ich begann 1998 mit dem DJing und legte regelmäßig

im „Ultraschall“ auf. Heute heißt der Club „Harry

Klein“ und ich ziehe die Strippen im Hintergrund.

Stehen derzeit spannende Ereignisse im „Harry

Klein“ an?

Los ist immer was und man sollte man auf alles

vorbereitet sein. Ein großes Projekt ist unser Float

auf der Loveparade 2008. Wir werden München in

Dortmund vertreten.

Was machst Du bei der Loveparade?

Das Künstler-Booking für die Abschlussveranstaltung

und das Line-Up der Künstler. Zu beachten sind:

Internationalität, Stil- und Männer/Frauenmix und

das Verhältnis Live-Acts zu anderen Darbietungen.

Gibt es auf der Parade denn wenigstens eine

ordentliche Maß?

Die echte gibts nur in Bayern! Auf der Loveparade

muss man dafür eben zwei Halbe trinken.

Was machst Du, wenn keine Loveparade zu

organisieren ist?

Dann bin ich freiberuflich im Event- und Musikbereich

und als DJ tätig. Ich betreibe seit 2008 mein

eigenes Label namens Delete Music.

Wie wirst du die Parade am 19. Juli in Dortmund

feiern?

Gefeiert wird später.

Auf der Parade haben

wir viel zu tun,

da stehen wir unter

Strom.

Unter Strom:

Daniel

Rajkovic.

Anzeige


Kleinanzeigen Juni 2008

Private Kleinanzeigen - kostenlos

Kontakt: info@regensburger-stadtzeitung.de,

Betreff: Kleinanzeige oder per Fax: 0941/56 02 42

Verkaufe

Verk. Klavier, Eiche braun, generalüberholt,

wie neu, Elfenbeintasten,

Schnitzornamentik, neue Besaitung,

VB 3.900,-, 09407/812504

Regelmäßige Treffs/Termine

Hi Frauen zw. 40 u. 50 J. ich (w)

su. Euch. Wer hat Lust auf Spieleabend?

Wöch. o. alle 14 Tage Karten

u. Gesellschaftsspiele. Würde m.

über Spielbegeisterte freuen. eummelchen@web.de

Mensch-Hund-Gruppe su. Gleichgesinnte

für regelm. Spaziergänge.

0160/1637190 oder mikesch-1@gmx.

de

Erfolg d. Kommunikation – „Die

ReDensburger Toastmasters“: Auftreten

b. Präsentationen verbessern

u. Führungsverhalten erlernen?

Treffen jeder 1.Di+3.Mo im Monat,

19 Uhr. toastmasters_rgb@gmx.de

Welche Frau hat Interesse an Spanisch,

Fußball, Politik, Natur, Radlfahrn,

Verreisen? rummelus@web.de

Karten- und Gesellschaftsspiele

(z. B. „Thurn+Taxis“, „Siedler“);

wir suchen interessierte nette

Mitspieler/-innen jed. Alters, Treff

jed. Mo., Rbg-Nord Jug-zentr.,

0941/6024529

Single Treff (40+), nette Leute

kennenlern., jed. Do./Fr./Sa., 19 Uhr,

ARCADIA-Club, Rote Hahnengasse

2, 0941/35969

Frauen-Motorrad-Stammtisch:

Jed. letzten Freitag im Monat: Dechbettener

Hof, 20.00 Uhr. Carmenf@tonline.de

Frankenstammtisch, „Wir Frangn

in der Oberpfalz“, Treffen 1x monatlich.

Termine/Infos: larojauno@

gmx.net

82 Die Regensburger Stadtzeitung

Gemeinsame Unternehmungen

Ist dir am WE auch manchmal

langw.? Alle Freunde existieren nur

als Pärchen? Das nervt? Lust auf

Ratschen, Weggehen, Baden, Biergarten

etc. Dann meld dich bei mir

(w): rgbg1976@web.de

Schachspieler(in) gesucht, NR,

durchschnittliche Spielstärke (keine

Vereinsspieler), Tel. 0941/77694

Su. Tanzpartner d. mit mir Salsa.-

Kenntnisse (Anf.-Kurs v. einig. Zeit)

auffrischt u. Tanzbein schwingt. 25

J, 1,67m gr., schla., blond, Typ: lebenslust./unkompliziert

(sagen m.

Freunde), mit Foto an: salsa.salsa80@web.de

Leute m. Asperger-Syndrom su.

Betroffene für Austausch und Unternehmungen.

gonidan@online.ms

Perfektes Dinner lassen wir i. TV

u. kochen selbst! Kulin. Horizont

erweit., Hobbyköche kennenlernen,

Spaß haben? 0174/3450154 bzw.

towabohoo@yahoo.de

Musikunterricht

Gitarrenunterricht. Wer will Gitarre

spielen lernen? Akustik, E-Gitarre,

Rock, Pop...gebe in Regensburg

Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene.

Verlangt nach Fabian. Tel

0157/71756254.

Schlagzeug-Unterricht, Komme

ins Haus! Bonfire-Drummer: Edgar

Patrik, 0941/52645, edjuwitz@tonline.de

Band sucht Musiker/in, Sänger/in

Bassist (39), sucht Rock-, Independent-,

Punkrock Band. Cover und/

oder eig. Songs. Bin 4- und 5-saitig.

belindas@web.de, 09405/940699

Aufeinander eingespielter Bassist

u. Schlagzeuger su. rockenden An-

��� �������

���� ������

�����������������

������� ��

������������� �������

���� � � �� �� ����������

���� � �� �� ����������

������ � �������

��� �� � ��� ��

���� ������������ � �������

Brauen formen mit Warmwachs

www.beauty-boehm.de

☎ 09401 - 72 70

schluss. Bevorz. Cover. Proberaum mit

evtl. Material vorh., wyred-up@web.de

Bassist für Hardcore Band gesucht!

Regensb. Hardcore-Band

(Proberaum, CD, Gigs & Studio

vorh.) su. fähigen Basser. Keine

Anfänger! 0179/5430192 oder

contact@proofoflife.de

ConTakt su. E-Pianist/in als Ersatz

(Pop, Gospel, mod. Kirchenmus.).

Probenr., PA, Auftritte vorh.,

0179/2988265

Unterricht / Nachhilfe

Spanier unterrichtet Muttersprache,

alle Sprachniveaus, auch bei

Ihnen zu Hause. 0941/4671770

Chemie Schüler-Nachhilfe durch

erfahr. Lehrer: Hast du nötige Lernenergie?

Dann über Deine Eltern unt.

Angabe der TelNr. melden bei: chemhelp4U@gmx.de.

Rufe zurück!

Verschiedenes

Gedichte und Reden für jeden

Anlass (neu: auch Gstanzl!) Näheres:

www.kukofka.npage.de oder

0941/77694

Vermiete ab sofort Stellplatz in

Tiefgarage in Ziegetsdorf, Preis n.V.,

Kontakt: 0176/22722831

Tanzstudio stundenweise zu

vermieten. Regensburg West, 54

qm, Spiegelwand/Holzboden, Tel.

55544

Flohmarkt Donaustauf: Jed. 2. So/

Monat. Termine: 13.7., 10.8., 14.9.,

12.10., 9.11., 14.12., 09941/2729,

0171/4934004

Gospelchor „Spirit of Joy“ – Gospel

and more – sucht noch Verstärkung

im Tenor. Nähere Infos unter

www.spiritofjoy-regensburg.de oder

Tel. 0941/3782991

Immobilien, Wohn-Ideen

Helle 3 ZKB, 68 m², 13 km westl.

Rgbg., sep. WC, Parkett, SAT-TV,ZH,

2. Stock, Balk., Keller, Waschma.- u.

Trockenr., Stellpl., Gart., ruh. Lage,

gute Autob.-,Bus- u. Bahnanbg.

Kalt: 400 Eur + 110 Eur NK, frei

1.9.08 (evtl.15.8.08). 09407/90027,

0152/08936244

Suche für Azubi ab 15.7.08 im

Stadtteil Regensburg-Neutraubling

oder nähere Umgebung möbliertes

Zimmer! 08247/333745

Anders wohnen - anders leben.

Kollekt. Wohnformen (WG, Hausgemeinsch.,

Mehrgenerationenh.,

etc.), auch a. d. Land. Ideen, Gedanken,

Anmerkungen willkommen.

jaanderswohnen@yahoo.de

Bekanntschaften

Christiane,28 J, brünett, hübsche

fröhliche Krankenschwester, sehr

erotisch, gern zärtlich aber allein,

möchte Dich gern kennenlernen.

Schick mir eine SMS an Free-Sims-

Citygmbh, 017620180070

Für Frauen kostenlos: Flirten,

chatten & verlieben! Sofortkontakte

zu Männern aus der Umgebung.

Einfach 0800-555.5555 (a.d.dt.

Festn.) anrufen und verabreden.

Ja-Yes. A good heart these days

is hard to find - I have a good one!

(48). Und „la vita é bella - let`s enjoy

it together”. Ich freue mich: schurik8@yahoo.de

Ich (w, 29) suche Mann für gemeinsame

Unternehmungen. sun.

moon@stars.ms

Mann, 37 Jahre, mit beid. Beinen

fest im Leben stehend, su. junge

Frau für gemeins. Unternehmungen.

0160/99494675


Finanziell in Topform mit dem

Sparkassen-Finanzkonzept.

Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen.

S

Lassen Sie Ihr Geld für sich schwitzen! Zuerst testen wir, wie fit Ihr Geld schon ist. Mit dem Finanz-Check. Dann erstellen wir Ihnen mit dem

Sparkassen-Finanzkonzept Ihr ganz persönliches Trainingsprogramm. Damit Sie in allen Disziplinen dauerhaft in Topform sind. Mehr in

Ihrer Geschäftsstelle oder auf www.sparkasse.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.

Bundesweites Gewinnspiel von Sparkassen und Deka Investmentfonds.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine