Ergebnisse der Studie - Werkstätten:Messe

werkstaettenmesse.de

Ergebnisse der Studie - Werkstätten:Messe

DFB-Stiftung Sepp HerbergerFür den Fußball. Für die Menschen.Vortrag: Studie zur Deutschen Fußball-Meisterschaft der Werkstättenfür behinderte MenschenReferent: Richard Kolbe, Projektmitarbeiter Sepp Herberger StiftungNürnberg, 08 März 2012


Aufbau des Vortrages1. Das Turnier der Deutschen Fußball-Meisterschaft der WfbM2. Theoretischer Teil• Sport und Gesellschaft• Integration und Sport3. Die Studie• Aufbau und Vorgehensweise• Ergebnisse der Studie und Theoriebezug4. Ausblick


„Die deutsche Fußball-Meisterschaft derWerkstätten für behinderte Menschen“„Mit Fußball in die Mitte der Gesellschaft.“


Die Deutsche Fußball-Meisterschaft derWerkstätten für behinderte Menschen• Das Turnier• Geschichteo Vom Bundeswettbewerb zur Deutschen Meisterschaft• Die Veranstalter


Bilder von der Eröffnung 2011


Bilder von der Eröffnung 2011


Theoretische Grundlagen• Integrationsdefinitiono REISER Tendenz der Gleichheit aller Menschen Tendenz der Differenz aller Menscheno SPECK Personale und soziale Integration→ Integrative Wirkungen sind Wirkungen, die die gleichberechtigteTeilhabe von Menschen mit Behinderungen am sozialen Ganzenbegünstigen und fördern.• Warum Integration statt Inklusion?


Theoretische Grundlagen• „Integration durch Sport“o In schadens- oder behindertenhomogenenGruppierungeno Vermittlung von Kompetenzen• „Integration im Sport“o Sportliche Aktivitäten in heterogenen Gruppeno Beidseitige Ausbildung des sozialen Kompetenzniveaus


Auszug aus dem Fragebogen


Teilnehmende WfbM aus den Bundesländern


Ergebnisse der Studie• Bekanntheit der DM der WfbMo 94% kennen das Turnier, aber nur 83% kennen dieQualifikationsturniereo Über die Hälfte (54%) der teilnehmenden WfbM habenan den Qualifikationsturnieren teilgenommen• Wahrnehmung der DM der WfbM und derQualifikationsturniere in den WfbMo 47% geben an, dass das Turnier in ihrer WfbMwahrgenommen wirdo 59% geben an, dass die Qualifikationsturniere in ihrerWfbM wahrgenommen wird


Ergebnisse der Studie→ Obwohl die DM der WfbM eine höhere Bekanntheit alsdie Qualifikation aufweist, wird sie weniger in den WfbMwahrgenommen.o Probanden fordern mehr Informationen über die Turniere• Bewertung der DM der WfbM


Ergebnisse der Studie• Integrative Wirkungen des Fußballs


Ergebnisse der Studie• Förderung der Persönlichkeit• Leistungsdruck einer Deutschen Meisterschafto der Leistungsdruck hat keinen negativen Einfluss aufdie Sportler


Ergebnisse der StudieBeispiel für aktive Förderung des Teamgeistes (2011)


Ergebnisse der Studie• 43,7% der WfbM kooperieren mit Vereinen bei derOrganisation des Sportangebots• Ca. 70% der WfbM die mit Vereinenzusammenarbeiten haben Kontakte zu Personenaußerhalb der WfbM (Vergleich keine Kooperationnur knapp 40%)• Kontakte werden vor allem durch Kooperationenmit Vereinen hergestellt• Kontakte zu Personen, die nicht aus dem WfbM-Umfeld stammen, erhöhen die integrative Kraft desFußballs, laut Einschätzung der Probanden


Ergebnisse der Studie• Kooperationen mit Vereinen ist eineVoraussetzung, um die Integrationskraft desFußballs voll ausschöpfen zu könneno Wichtig: Die Kooperation sollte nicht nur auf der PlatzundKabinennutzung beruhen, sondern eine aktiveTeilnahme aller WfbM-Beschäftigten im Vereinslebensollte gefördert werdeno Die Integrationskraft des Fußballs im Allgemeinen wirdvon „kooperierenden“ Werkstätten höher eingeschätzt,die Integrationskraft der DM der WfbM dagegenniedriger Grund: zu wenig Kontakte zu Personen außerhalb von WfbM


Ergebnisse der Studie• Kleine WfbM (unter 500 Mitarbeiter) sehen imFußball ein geringeres Integrationspotenzial alsgroße Werkstätteno Grund: größere WfbM kooperieren zu über 50% mitVereinen, kleinere WfbM dagegen nur zu 40%• Einschub „soziale Bedeutung von Sportvereinen“


Studie und Theorie• Der Fußballsport fördert vor allem die„Integration durch Sport“o Förderung von Eigenschaften (Beispiel: Teamgeist)o Normalisierungsorientierung des Behindertensportsdurch Deutsche Meisterschafto Durch Kooperationen mit Vereinen zum Teil sogar„Integration im Sport“ möglich


Einschränkungen der Studie zur DM der WfbM• 96% der Probanden gaben an sportbegeistert zusein, 84% fußballbegeisterto Dies könnte zu einer Verzerrung der empirischenBefunde geführt haben, da davon ausgegangen werdenmuss, dass vor allem sport- und fußballaffine WfbM ander Studie teilgenommen habeno Studie mit allen WfbM könnte neue Erkenntnisse überdie Integrationskraft des Fußballs liefern


Zusammenfassung• These der Arbeit „Fußball kann der Integrationbehinderter Menschen in die Gesellschaftdienen“o Anhand der empirischen Befunde bestätigtWichtig hierbei:‣ Kontakt zu Personen, die nicht aus demWerkstattumfeld kommen‣ Kooperation mit Vereinen fördern


Ausblick• Die Kooperationen mit Vereinen wird von derSepp Herberger Stiftung und der BAG:WfbMin Zukunft gezielt geförderto Hilfestellung in der Kontaktaufnahmeo Beidseitige (Verein und WfbM) Aufklärungsarbeito Zunehmende Zusammenarbeit mitLandesverbänden• Engere Zusammenarbeit mit den LAG:WfbMo Regelmäßiger Informationsaustauscho Abstimmung der Qualifikationsturniere


Studie• Die komplette Studie finden sie imDownloadbereich von www.fussball-wfbm.de• Im Anhang der Studie finden Sie ebenfalls alleverwendeten Quellen- und Literaturhinweise


Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine