Datei herunterladen (434 KB) - .PDF - Jochberg - Land Tirol

jochberg.tirol.gv.at

Datei herunterladen (434 KB) - .PDF - Jochberg - Land Tirol

Durch die zunehmende Besiedelungbisher naturbelassener Gebiete und dieintensive Bewirtschaftung der Wälderund Baumgärten gibt es immer wenigerNistplätze für die heimische Vogelwelt,insbesondere für Höhlen- und Grubenbrüter.In Verlust geratene Naturhöhlenbedrohen besonders jede Vögel in ihrerExistenz, die zu den nützlichstengehören: die Blau-, Tannen- undSchwanzmeisen. Ein Vogelpaar dieserArten vertilgt während eines Sommersan die siebzig Liter Insekten undGartenschädlinge und erfüllt dadurcheine wertvolle ökologische Aufgabe.Herr Karl Puelacher mit Sitz in Telfs hatsich deshalb die Schaffung von neuenkünstlichen Nistplätzen in Form vonVogelhäusern zum Ziel gesetzt.Die Nistkästen bestehen aus Lärchenholz,sind von ansprechendem Äußerenund werden in Handarbeit hergestellt.Die Anbringung und die Reinigung derNistkästen wird von den Kindern undEltern durchgeführt.Nachlese zumImpulsabendErinnert Ihr Euch noch?Bruno hat uns im Rahmen der JochbergerKulturtage von seinem „unglaublichen“Lebensweg und seinem Willen dieschwere Behinderung zu managenberichtet.Bruno Lemberger ist trotzdem er imRollstuhl sitzt aktiver Bauer und hatauch, wie er berichtete, geheiratet. DasBaby, das er an diesem Abend ankündigteist inzwischen eingetroffen undwir wünschen der Familie vieleglückliche Stunden mit dem Nachwuchs.Im Namen aller, die bei diesemAbend in Jochberg dabei waren sendeich stellvertretend als Bürgermeisterliebe Grüße zum Mittersiller Sonnberg.VogelschutzprojektViel Begeisterung, Zeit und Arbeit steckthinter der Idee, Vogelnistkästen zu bauenund sie dann Schulkindern zuschenken. Eine Anzahl heimischerBetriebe hat diese Aktion unterstützt,indem sie die Patenschaft für eines odermehrere Nistkästen übernahmen.Dank undAnerkennung"Der Tiroler Bauernbund spricht HerrnJohann Achrainer für 50jährige treueMitgliedschaft Dank und Anerkennungaus" ... steht auf der Ehrenurkunde, dieOrtsbauernobmann Christoph Reiter miteinem Geschenkskorb an "ErlacherHansei" überreichte.Im Namen der Jochberger Ortsbauernschaftgratulierte er ihm dazu recht herzlichund wünschte ihm (nach seinemKrankenhausaufenthalt ) gute Besserungseiner angeschlagenen Gesundheit.Wir alle schließen uns diesen Glück- undGenesungswünschen an.Die Nistkästen wurden speziell für Blau-Tannen und Schwanzmeisen gebaut.Folgenden Firmen herzlichen Dank fürdie Unterstützung !Bergbahn AG Kitzbühel-Jochberg 10Stück, DANNEMANN Global ExtrusionGmbH 10 Stück.Saisonbeginn beimGartenbauvereinTermine:07. April 200905. Mai 200902. Juni 200904. August 200901. September 200906. Oktober 2009Der Stammtisch findet jeweils jeden 1.Dienstag im Monat statt und beginntum 19.30 Uhr – meistens im VereinsheimJochberg. Sollte ein andererTreffpunkt vorgesehen sein, so werdenwir es früh genug bekannt geben. DieVeranstalter freuen sich auf IhrKommen.IMPRESSUM:Herausgeber /für den Inhalt verantwortlich:Gemeinde Jochberg, Bgm. HeinzLeitner, Tel. 05355/5202-12 oder0664/4558110Satz: Graficdesign und BergverlagEberharter, Tel. 05355/54923


Bestellen Sie denTiroler Familienpassund nutzen Siedie Vorteile!Bestellungen im Internet: www.familienpass-tirol.atBestellung telefonisch: 0800-800-508Immer ein Gewinn!Ab sofort GRATIS... bringen Sie Ihre Familie in die Gewinnzone!Vorteile aus dem VorteilsgeberangebotnützenMachen Sie Ihren Familien-Vorteilskatalogzu einem ständigen Begleiter, wenn es umAnschaffungen oder um die PlanungIhrer Familienfreizeit geht.Tolle Winter- und Sommeraktionenzum halben Preis genießenZweimal im Jahr erhalten Sie ein Gutscheinheftmit interessanten Winter- undSommer-Freizeitaktionen. Die Angebotesind nach Aktionsdatum geordnet. Soeignen sich die Hefte auch hervorragendzur Anregung für Familienunternehmungenam Wochenende.S C H O N G E W U S S T ?Gratis-Familienpass!Ab sofort ist der Tiroler Familienpass gratis zu haben.Seit Dezember 2008 wird er auch als Familien-Vorteilskartebei ÖBB und VVT akzeptiert. Sie sparen so E 19,90 pro Jahr.Familienpassösterreichweit gültig!Der Tiroler Familienpass ist mit verschiedenen Familienpassangebotenanderer Bundesländer vernetzt. Diese Angebotefinden Sie im Internet unter www.familienpass-tirol.at,überall dort, wo ein Österreichfähnchen beimVorteilsgeber dabei steht.Versicherung für Haushaltsunfälle inclusive!Mit dem Erwerb des Familienpasses verbunden ist auch einVersicherungsschutz für den haushaltsführenden Elternteilbei Unfällen im Haushalt und im dazugehörigen Garten.Tiroler Familienpassals Ausweis nützenImmer öfter bieten Unternehmen ihrebesonders interessanten Familienaktionen nurjenen Familien an, die sich mit dem Tiroler Familienpass ausweisenkönnen. In einigen Fällen ersetzt der Familienpass auch die sonstkostenpflichtige Funktion amtlicher Meldenachweise für die ganzeFamilie. Seit 2006 wird der Familienpass mit einem Gültigkeitsdatumversehen und erhält einen EAN-Strichcode für Sonderaktionenim Handel.Mit dem Familienjournal einenInformationsvorsprunggewinnenMit dem Tiroler Familienjournal erhaltenSie viermal im Jahr eine ganzeReihe guter Tipps und Informationenfür den Familienalltag. Viele Leserreaktionenzeigen uns, dass der eineoder andere Rat von Eltern immerwieder als persönlich gewinnbringendempfunden wird.www.familienpass-tirol.at Familienpass-Hotline: 0800-800-5086Sollten Sie Familienpass-Inhaber sein, haben aber den Vorteilskatalog oder das Gutscheinheft nicht erhalten, dann melden Sie sich bitte bei der Familienpass-Hotline


Neuer Steg beim Sintersbach-WasserfallNachdem der Wanderweg zum Sintersbachwasserfall,bzw. weiter zur Wildalmwährend des Jahres 2007 und im Frühjahr2008 befestigt und wieder „gut“ begehbargemacht wurde, stand im Herbst 2008noch die Errichtung eines Steges über denSintersbach an.Dabei waren abermals die BergrettungskameradenAdi und Hans Resch sowieHeini Hörl im Volleinsatz. Diesmalunterstützten sie die beiden Franz Noichlsen. + jun. (Fa. Holzbau Noichl), welcheaufgrund ihrer reichen Erfahrung undihrer fachlichen Kompetenz für dieAusführung, Stabilität, u. v. m. die Verantwortungübernommen haben.Mehrere Tage hindurch waren sie vor Ort,schlugen das notwendige Holz direkt anunmittelbarer Stelle und verarbeitetendieses einmal zum Steg und ein anderesMal zu einer Aussichtskanzel mit schönemBlick zum Wasserfall.Für diesen tollen Einsatz gilt allen einherzliches DANKE SCHÖN !Sowohl Tourismusverband als auch Gemeindesagen „Vergelt’s Gott!“Somit kann nunmehr der Sintersbach-Wasserfall (er ist übrigens der höchsteWasserfall Tirols) wieder als eines derlohnenden Ausflugsziele in Jochbergbezeichnet werden und wird hoffentlichhäufig besucht.Aus Sicherheitsgründen war derWanderweg während der Wintermonategesperrt, nach der Schneeschmelze kanner jedoch wieder begangen werden.7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine