Mediadaten - Midrange Magazin

midrange.de
  • Keine Tags gefunden...

Mediadaten - Midrange Magazin

MediadatenNr. 232013FachzeitschriftenSonderhefteOnline-NewsletterElektronische MedienWebcastDirekt-Marketing


Hier erleben Sie, wie Sie „trotz RPG“grafische Oberfläche zaubern könnenAus dem Inhalt:i-Technologien und Architekturen– MVC Anwendungsarchitektur– Application Server– Web ServicesRPG und IBM Open Access– Das Lizenzprogramm IBM Open Access– Alt-Anwendungen GUIsieren– Neue Web 2.0 GUI-Anwendungen realisierenRPG und PHP– Der Zend Server für IBM i– Das i API Toolkit– RPG-Programme und i-Funktionen ansprechenRPG und Adobe Flex– Das Flex SDK und die Flex Workbench– Benutzeroberflächen erstellen– RPG Programme aufrufenReferent: Klaus-Peter LuttkusOrt Datum Workshop-Nr.Hamburg 18. 10. 2010 5922001Köln 19. 10. 2010 5922002Stuttgart 20. 10. 2010 5922003München 21. 10. 2010 5922004Zürich 30. 11. 2010 5922013Erleben Sie, welche Fortschritte IBM i V7für Ihre Anwendungen wirklich bringtAus dem Inhalt:Upgrade auf V7R1– Vorbereitung des Alt-Systems– Lizenzprogrammänderungen/-erweiterungen– Installation von V7R1Neue Möglichkeiten der Systemadministration– Änderungen am System i Navigator– Der IBM Systems Director Navigator für i– PDF-generierenSo überwachen Sie Ihr System und haltenes performant und zuverlässigAus dem Inhalt:Der System i Navigator– Jobs steuern und überwachen– System kritische Nachrichten überwachen– Systemobjekte überwachen– Benutzer erstellen, ändernDie Performanz des Systems überwachen– Collection Services– MonitoringDer IBM System Director Navigator for i– Jobs steuern und überwachen– System kritische Nachrichten überwachen– Systemobjekte überwachen– Benutzer erstellen, ändernDie Performance des Systems überwachen– Disk Watcher– Job WatcherReferent: Klaus-Peter LuttkusOrt Datum Workshop-Nr.Hamburg 13. 12. 2010 5312001Köln 14. 12. 2010 5312002Stuttgart 15. 12. 2010 5312003München 16. 12. 2010 5312004Zürich 1. 12. 2010 5312013DB2 UDB für System i und SQL– Veränderungen und Verbesserungenan SQL Objekten– Neue SQL-Syntaxen– SQL Field FunctionsIBM Web Query– Einführung in die Web Query Technologie– Report Assistent, Diagramm Assistentund Power Painter– Active Reports und Developer WorkbenchSystem i Access– Windows: Installation– Upgrade auf V7R1– System i Access für WebSo wenden Sie die DB2-Verbesserungen an undlernen ein intelligentes Abfragetool kennenAus dem Inhalt:Embedded SQL und RPG– Resultset Verarbeitung– SQL Namen im RPG– SQL Arrays– FeldprozedurenRemote Data Access– Definitionen von systemübergreifenden ALIASXML-Integration– XML-Datentypen– Validierungssupport– Buit-In FunctionsSQL Kompatibilität– MERGEScalare FunktionenPerformance VerbesserungenWeb Query NeuerungenReferent: Klaus-Peter LuttkusOrt Datum Workshop-Nr.Hamburg 8. 11. 2010 5402001Köln 9. 11. 2010 5402002Stuttgart 10. 11. 2010 5402003München 11. 11. 2010 5402004Zürich 2. 12. 2010 5402013Programmierung– Neuerungen im ILE Programmmodell– Neue und geänderte RPG-, Cobol- und CL-Syntaxen– Neue Werkzeuge für die Programmentwicklung,RAD, RDPReferent: Klaus-Peter LuttkusOrt Datum Workshop-Nr.Zürich 29. 11. 2010 5342013Teilnahmegebühr pro Person / WorkshopFirma1. Teilnehmer Name Workshop-NummerPersonen bzw. Grundpreis Frühbucher + AbonnentWorkshops(1 Monat vorher)NameE-Mail-AdresseE-Mail-Adresse1 549,— € 499,— € 474,05 €2 499,— € 449,— € 426,55 €Straße2. Teilnehmer Name Workshop-Nummer3 449,— € 399,— € 379,05 €Den Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer hinzuzurechnen.PLZ, OrtE-Mail-AdresseDie Teilnahmegebühr enthält die Verpflegung tagsüber inkl. Mittagsessenund Pausenerfrischungen. Sie erhalten nach EingangTelefonFax3. Teilnehmer Name Workshop-NummerIhrer Buchung die Anmeldebestätigung/Rechnung mit Angabenüber Termine und Veranstaltungsort. Ausgabe der Unterlagen ab8.30 Uhr, Veranstaltungsbeginn um 9.30 Uhr. Änderungen vorbehalten.Datum 1. UnterschriftE-Mail-AdresseITP VERLAG GmbH | Kolpingstraße 26 ı 86916 Kaufering | Tel. +49 8191 9649-0 ı Fax +49 8191 70661 | www.midrange.de ı service@midrange.deWissen – neuester Stand!Eintages-WorkshopsHier aktualisieren Sie Ihr Wissen effektiv!Grafische Clientsfür RPG-ProgrammeWorkmanagementmit System i ToolsNeue Funktionen derDB2 und WebQueryV7 – Was gibt’s Neues?Bestellung per Fax +49 8191 70661im Web: www.midrange-academy.comFachbücher &NachschlagewerkeSeminare & WorkshopsFachzeitschriften & SonderhefteNewsletterElektronische Medienwww.midrange.de


Mediadaten 2013Inhalt3Verlag 4MIDRANGE MAGAZIN – Kurzcharakteristik 5Auflagen- und Verbreitungsanalyse, Leserstruktur 6Anzeigenpreise und -formate 8Formatbeispiele 9Preistabelle MIDRANGE MAGAZIN 10Beilagen, Beihefter, Postkarten 11Mittelstandskombi mit S@PPORT / MIDRANGE EVENTS 12Sonderwerbeformen 13Erscheinungs- und Redaktionsplan 14Elektronische MedienBanner 16+++ Monday Morning Ticker +++ 17E-Mailing/E‐Mail-Blast, Webcast/Webinar 18Allgemeine Geschäftsbedingungen 19


Mediadaten 2013ITP VERLAG GmbH4VerlagITP VERLAG GmbHKolpingstraße 2686916 KauferingTelefon Verlag: +49 8191 9649-0Redaktion: +49 8191 9649-26 / -33Telefax Verlag: +49 8191 70661Redaktion: +49 8191 70661E‐MailInternetZahlungsbedingungenRücktrittsrechtGerichtsstandGründungsjahr 1990Verlag: service@midrange.deRedaktion: redaktion@midrange.dewww.midrange.deDie Rechnung wird nach 7 Tagen fällig; beiZahlung sofort nach Erhalt 2 % Skonto.Alle angegebenen Preise verstehen sichzuzügl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.Rücktritt von Buchungen bis 7 Werktagevor jeweiligem Anzeigenschluss.Landsberg/LechGesellschafterGeschäftsführerMarketingBankverbindungenUlf E. JäkelKlaus-Dieter JägleKlaus-Dieter Jägledieter.jaegle@midrange.deVR-Bank Landsberg-Ammersee eGKonto: 5 137 500BLZ: 700 916 00IBAN: DE10 7009 1600 0005 1375 00BIC: GENODEF1DSSDonner & ReuschelKonto: 116 310 300BLZ: 200 303 00IBAN: DE24 2003 0300 0116 3103 00BIC: CHDBDEHHBankverbindung Schweiz PostFinance 40-476215-5IBAN: CH15 0900 0000 4047 6215 5BIC: POFICHBESteuernummer: 125/118/00909USt.-Id.-Nr.: DE 128670482HRB AG Augsburg: 11586Zoll: 5925827


Mediadaten 2013KurzcharakteristikMIDRANGE MAGAZINMIDRANGE MAGAZIN ist das führende deutschsprachigeMagazin für IT-Konzepte und Wissenfür POWER-Systeme im Unternehmens-Netzwerk.Es berichtet anwendungsorientiert überalle wesentlichen Themen und Produkte rundum die IT im Mittelstand.MIDRANGE MAGAZIN wird von Führungskräftenund Entscheidungsträgern (DV-Leitern, Programmierern,Systemplanern, Verantwortlichenfür DV-Benutzerservice und Organisation) inUnternehmen aller Größenordnungen und Branchengelesen.MIDRANGE MAGAZIN informiert ausführlichüber alle wichtigen Hardware- und Software-Produkte und Dienstleistungen zu den Midrange-Systemen, stellt exemplarisch Anwendungenvor, zeigt Trends auf und bringt Marktübersichten.MIDRANGE MAGAZIN ist somit das umfassendeInformationsmedium für den im steten Wandelbegriffenen Midrange Markt und eine wichtigeInformationsbasis für Investitionsvorhaben.MIDRANGE MAGAZIN erscheint monatlich undist durchgehend vierfarbig.Aufgrund des vergleichsweise hohen Abonnentenanteilsunter den Lesern verfügt dasMIDRANGE MAGAZIN über sehr gute Leser-Blattbindungs-Werte.OrganErscheinungsortHerausgeberRedaktionLektoratMediaberatungunabhängiges FachmagazinKauferingKlaus-Dieter Jägledieter.jaegle@midrange.deTelefon: +49 8191 9649-0Telefax: +49 8191 706615redaktion@midrange.deChefredakteur Rainer Huttenloherrainer.huttenloher@midrange.deMartina Weber, martina.weber@midrange.deRobert Engel, robert.engel@midrange.deKlaus-Dieter Jägle, dieter.jaegle@midrange.deIrina Hesselink, irina.hesselink@midrange.deThomas GaissmaierMichaela KollerMobil: +49 160 8942435Telefon: +49 8191 9649-34Telefax: +49 8191 70661michaela.koller@midrange.deMediaberatung/ Brigitte WildmannVerwaltung Telefon: +49 8191 9649-24Telefax: +49 8191 70661brigitte.wildmann@itp-verlag.deErscheinungsweisemonatlichBezugspreise Jahresabonnement Inland: € 149,–Jahresabonnement Ausland: € 169,–


Mediadaten 2013MIDRANGE MAGAZINAuflagen- und VerbreitungsanalyseLeserstruktur6AuflagenkontrolleDruckauflagetatsächlich verbreitete Auflageabonnierte Exemplaresonstiger Verkaufverkaufte AuflageFreistückeRest-/ArchivexemplareIVW III/2012Geografische Verbreitungsanalyse11.064 Exemplare10.804 Exemplare556 Exemplare80 Exemplare636 Exemplare10.168 Exemplare260 ExemplareDeutschlandSchleswig Holstein 2,49 % Bayern 14,94 %Hamburg 3,56 % Saarland 0,86 %Niedersachsen 6,48 % Berlin 1,88 %Bremen 1,16 % Brandenburg 0,54 %Nordrhein-Westfalen 18,68 % Mecklenburg-Vorpommern 0,22 %Hessen 8,12 % Sachsen 1,05 %Rheinland-Pfalz 4,48 % Sachsen-Anhalt 0,49 %Baden-Württemberg 15,92 % Thüringen 0,63 %Österreich 8,66 % Schweiz 9,47 %BranchenIndustrie 27 % Behörden 3 %Dienstleistung 27 % Unternehmensberatung 3 %Handel 19 % Banken/Versicherungen 2 %Software-/Systemhaus 16 % Sonstige 3 %Größe der Wirtschaftseinheit1 – 9 Beschäftigte 19 % 100 – 499 Beschäftigte 21 %10 – 49 Beschäftigte 21 % 500 Beschäftigte und mehr 17 %50 – 99 Beschäftigte 12 %im Durchschnitt 89,9 BeschäftigteStellung/Position im BetriebInhaber/Geschäftsführer 25 % Netzwerk- undEDV-Leiter 46 % Systemadministrator 10 %Programmierer 4 % Sonstige 15 %61 % der Leser von Midrange Magazin sind Führungskräfte.Mitarbeiter in DV-AbteilungWeniger als 5 58 % 15 –19 2 %5 – 9 19 % 20 und mehr 12 %10 –14 7 % keine Antwort 2 %im Durchschnitt 4,4 Beschäftige


Mediadaten 2013Anzahl der Mitleserdurchschnittliche Anzahl der Leser pro AusgabeMIDRANGE MAGAZIN3,4 Personen(rund 37.250 Leser)Aktivitäten aufgrund redaktioneller Beiträge oder AnzeigenHabe beworbenes Produkt gekauft 11 %Habe Kauf des Produktes empfohlen 18 %Habe Anzeige/Artikel jemandem in meiner Firma weitergegeben 33 %Habe das Internet-Angebot der Firma oder 39 %des Produktes angesehen/genutzt68 % aller Befragten haben eine oder mehrere Aktivitäten aufgrund einerAnzeige oder eines Artikels, die sie im letzten Jahr im Midrange Magazingesehen haben, unternommen.7EntscheiderAngegeben ist der Prozentsatz der Leser mit Involvierung in Kaufentscheidungen in der jeweiligenProduktkategorie.Host- oder Serversysteme 73 % Netzwerke und Komponenten 66 %Kommunikationsequipment 57 % PCs, Notebooks, Terminals 71 %Drucker 72 % Anwendungssoftware 76 %HA/Security Tools 54 % Tools/Entwicklungswerkzeuge 55 %Systemsoftware 70 % Speicher, Festplatten, 69 %Schulung/Dienstleistung 63 % Peripherie, ZubehörSystemintegration 49 % Unified-Messaging-Anwendg. 42 %Internet-Strategie 32 % Social Software 21 %95 % aller Befragten haben Einfluss auf den Kauf von Produkten oderDienstleistungen in ihrem Unternehmen.Computer-Systeme im EinsatzIBM Power System i (AS/400, i5, iSeries, System i) 69 %IBM Power System p (RS/6000, AIX, Linux) 16 %Andere Unix- oder Linux-Server 42 %Windows-Server 76 %Virtuelle Server 54 %PCs 75 %Thin Clients 31 %Terminals 25 %Systemdrucker 54 %Arbeitsplatz-/Abteilungsdrucker 76 %NAS 47 %Terminals für BDE, Zutritt, Zeiterfassung 48 %Smartphones 54 %Investitionsabsichten der nächsten 12 MonateCloud, SaaS, ASP 22 % Entwicklungswerkzeuge/BPM 5 %Business-Performance-Tools 11 % Mobile Mitarbeit ermöglichen 40 %Finanz oder HR 16 % SAP 5 %Dokumenten-Management 37 % ERP- od. Branchenanwendung 16 %Systemmanagement-Tools 17 %Erhebungsmethode: Die Ergebnisse dieser Untersuchung wurden per Fragebogen durch die AbteilungAdQ-Studien der Harvey Research Inc. erhoben. Die Grundgesamtheit, die in dieser Studieuntersucht wurde, lässt sich aus der Auflage von MIDRANGE MAGAZIN Ausgabe 7/2011 ableiten.Durch ein systematisches Auswahlverfahren stellte Harvey sicher, dass ein repräsentativer Leserdurchschnittuntersucht werden konnte. Die Gestaltung der Fragebögen, Druck, Versand, Editierung,Kodierung, Tabellengestaltung und die Analyse stehen immer unter der alleinigen Kontrolledes professionellen und wissenschaftlichen Teams von AdQ. Die Studie wurde mit identischer Methodikmehrfach wiederholt. Aufgrund der Vergleichbarkeit steigt die Präzision der Ergebnisse, sodassdiese Auswertung bei einem Konfidenzniveau von 95 % als valide angesehen werden können.


Mediadaten 2013Grundpreis für Anzeigen im SatzspiegelformatSchwarzweiß-AnzeigeMIDRANGE MAGAZIN1/1 Seite € 3.850,– (Grundpreis)FarbanzeigenFarbanzeige (4c-Skala) 1/1 Seite € 4.750,–Sonderfarben pro Farbe € 1.150,–Vorzugsplatzierung U3: 10 % Aufschlag auf den GrundpreisU2/U4: 20 % Aufschlag auf den GrundpreisThemensponsoring siehe „Sonderwerbeformen“ Seite 12Nachlässe Malstaffel Mengenstaffelab 3 Anzeigen 3 % 3 Seiten 6 %ab 6 Anzeigen 6 % 6 Seiten 12 %ab 12 Anzeigen 12 % 12 Seiten 18 %Die genannten Nachlässe gelten bei Abnahme innerhalb eines Jahres(12 Ausgaben). Sie sind nicht auf andere Publikationen des Verlagesübertragbar und gelten nicht für Sonderfarben und Platzierungszuschläge.Geschäftsverbindungen, Pro Spalte und Millimeter € 2,60 (s/w)Gebrauchtmarkt, farbig € 3,40Stellenmarkt(Minimum 30 mm Höhe)nicht rabattfähig, inkl. Satzkosteninkl. Stellenanzeige unter www.midrangejobs.defür 4 Wochen online.Satzspiegel172 mm breit × 231 mm hochHeftformat210 mm breit × 280 mm hochDruckverfahrenBogenoffsetVerarbeitungRückenstichheftungSonderserviceAlle Ausgaben sind inklusive Anzeigenonline unter www.midrange.de abrufbar.Datenformate:8ó PDF: Bitte erzeugen Sie Ihre PDF-Dateien nach dem Standard„PDF/X-1a“.ó Daten aus Grafikprogrammen wie Illustrator, Freehand oder CorelDraw:Wandeln Sie alle Texte in Pfade um und exportieren Sie Ihre Dateials EPS (in CorelDraw: Option „Schriften in Kurven“ beim EPS-Exportwählen).ó Banner aus grafikfähigen Programmen (Photoshop, Paint, Fireworksetc.) Dateiformat: GIF, JPG, PNG, SWF.Anzeigengestaltung:Wir erstellen gerne Ihre Druckunterlagen zum Selbstkostenpreis. IhrenAnzeigentext benötigen wir formatiert oder unformatiert als Word-Datei,evtl. Bilder/Logos in ausreichender Auflösung (min. 300 dpi).Anlieferadresse für Druckunterlagen, Proofs und Datenträger:ITP VERLAG GmbH, Kolpingstraße 26, 86916 KauferingDatenübertragung:Popp Media Service, Telefon +49 821 5675111per Web-Upload www.upload.poppmedia.deBitte kennzeichnen Sie Ihre Daten mit dem Namen des Anzeigenkundenund der Ausgabe des Magazins.


Mediadaten 2013MIDRANGE MAGAZIN91/12 1/6 hoch 1/6 quer 1/4 quer 1/3 2-spaltig 1/3 hoch 2/3 hoch 1/2 quer(54 × 54 mm) (54 × 113 mm) (113 × 54 mm) (172 × 54 mm) (113 × 113 mm) (54 × 231 mm) (113 × 231 mm) (172 × 113 mm)s/w € 300,– s/w € 600,– s/w € 600,– s/w € 960,– s/w € 1.280,– s/w € 1.280,– s/w € 2.560,– s/w € 1.920,–Farbe € 450,– Farbe € 800,– Farbe € 800,– Farbe € 1.460,– Farbe € 1.880,– Farbe € 1.880,– Farbe € 3.360,– Farbe € 2.620,–1/1 1/4 quer m. A. 1/3 hoch m. A. 1/2 quer m. A. 2/3 hoch m. A. 1/1 m. A. 2 × 1/1 über Bund m. A.(172 × 231 mm) (210 × 73 mm)* (73 × 280 mm)* (210 × 132 mm)* (132 × 280 mm)* (210 × 280 mm)* (420 × 280 mm)*s/w € 3.850,– s/w € 960.– s/w € 1.280,– s/w € 1.920,– s/w € 2.560,– s/w € 3.850,– s/w € 7.700,–Farbe € 4.750,– Farbe € 1.460,– Farbe € 1.880,– Farbe € 2.620,– Farbe € 3.360,– Farbe € 4.750,– Farbe € 9.500,–2 × 1/3 quer über Bund m. A. 2 × 1/2 quer über Bund m. A. Inselanzeige(420 × 93 mm)* (420 × 132 mm)* (54 × 54 mm)s/w € 2.560,– s/w € 3.840,– s/w € 440,–Farbe € 3.760,– Farbe € 5.240,– Farbe € 690,–Sonderformate undSonder werbeformenauf Anfrage* zzgl. 3 mm Beschnittpro Rand


Mediadaten 2013MIDRANGE MAGAZIN10Anzeigenpreise MIDRANGE MAGAZIN 2012 in EuroGrößein mmGrundpreis Malstaffel für3 AnzeigenMalstaffel für6 AnzeigenMalstaffel für12 AnzeigenMengenstaffelfür 3 SeitenMengenstaffelfür 6 SeitenMengenstaffelfür 12 SeitenBreite × Höhe s/w Farbe s/w Farbe s/w Farbe s/w Farbe s/w Farbe s/w Farbe s/w FarbeRabatt 3 % 3 % 6 % 6 % 12 % 12 % 6 % 6 % 12 % 12 % 18 % 18 %Satzspiegelformate1/12 54 × 54 € 300 € 450 € 291 € 437 € 282 € 423 € 264 € 396 € 282 € 423 € 264 € 396 € 246 € 3691/6 hoch 54 × 113 € 600 € 800 € 582 € 776 € 564 € 752 € 528 € 704 € 564 € 752 € 528 € 704 € 492 € 6561/6 quer 113 × 54 € 600 € 800 € 582 € 776 € 564 € 752 € 528 € 704 € 564 € 752 € 528 € 704 € 492 € 6561/4 quer 172 × 54 € 960 € 1460 € 931 € 1416 € 902 € 1372 € 845 € 1285 € 902 € 1372 € 845 € 1285 € 787 € 11971/3 quer 172 × 73 € 1280 € 1880 € 1242 € 1824 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1050 € 15421/3 2-spaltig 113 × 113 € 1280 € 1880 € 1242 € 1824 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1050 € 15421/3 hoch 54 × 231 € 1280 € 1880 € 1242 € 1824 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1050 € 15411/2 quer 172 × 113 € 1920 € 2620 € 1862 € 2541 € 1805 € 2463 € 1690 € 2306 € 1805 € 2463 € 1690 € 2306 € 1574 € 21482/3 hoch 113 × 231 € 2560 € 3360 € 2483 € 3259 € 2406 € 3158 € 2253 € 2957 € 2406 € 3158 € 2253 € 2957 € 2099 € 27551/1 172 × 231 € 3850 € 4750 € 3735 € 4608 € 3619 € 4465 € 3388 € 4180 € 3619 € 4465 € 3388 € 4180 € 3157 € 3895Angeschnittene Formate1/4 quer 210 × 73 € 960 € 1460 € 931 € 1416 € 902 € 1372 € 845 € 1285 € 902 € 1372 € 845 € 1285 € 787 € 11971/3 quer 210 × 93 € 1280 € 1880 € 1242 € 1824 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1050 € 15421/3 hoch 73 × 280 € 1280 € 1880 € 1242 € 1824 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1203 € 1767 € 1126 € 1654 € 1050 € 15421/2 quer 210 × 132 € 1920 € 2620 € 1862 € 2541 € 1805 € 2463 € 1690 € 2306 € 1805 € 2463 € 1690 € 2306 € 1574 € 21482/3 hoch 132 × 280 € 2560 € 3360 € 2483 € 3259 € 2406 € 3158 € 2253 € 2957 € 2406 € 3158 € 2253 € 2957 € 2099 € 27551/1 210 × 280 € 3850 € 4750 € 3735 € 4608 € 3619 € 4465 € 3388 € 4180 € 3619 € 4465 € 3388 € 4180 € 3157 € 3895Über-Bund-Formate2/3 quer 420 × 93 € 2560 € 4160 € 2483 € 4035 € 2406 € 3910 € 2253 € 3661 € 2460 € 3910 € 2253 € 3661 € 2099 € 34112/2 quer 420 × 132 € 3850 € 5240 € 3735 € 5093 € 3619 € 4926 € 3388 € 4611 € 3619 € 4926 € 3388 € 4611 € 3157 € 42972/1 420 × 280 € 7700 € 9500 € 7469 € 9215 € 7238 € 8930 € 6776 € 8360 € 7238 € 8930 € 6776 € 8360 € 6314 € 7790Sonderplatzierungen „Inselanzeigen“1/12 54 × 54 € 440 € 690 € 427 € 669 € 414 € 649 € 387 € 607 € 414 € 649 € 387 € 607 € 361 € 5661/6 54 × 113 € 890 € 1090 € 863 € 1057 € 837 € 1025 € 783 € 959 € 837 € 1025 € 783 € 959 € 730 € 894


Mediadaten 2013Beilagen, Beihefter, Durchhefter,aufgeklebte PostkartenBeilagenBeilagen sind im Magazin lose beigefügte Drucksachen. Beilagen dürfennur Angebote des jeweiligen Werbetreibenden enthalten.MIDRANGE MAGAZINAuflage Bitte beim Verlag erfragen. Teilbelegung kann nach PLZ-Gebieten erfolgen. Mindestbelegung 2.000 Exemplare.Zuschlag 20 % (nicht rabattfähig)Beilagenpreise je 25 g / Exemplar: € 205,– ‰je weitere angefangene 10 g / Exemplar: € 26,– ‰Nachlässe Gesamtbeilagen werden als eine Seite in der Mengenstaffelangerechnet und entsprechend rabattiert.Format maximal 205 mm × 275 mm (eine Seite geschlossen,Wickelfalz). Andere Formate auf Anfrage.Beihefter, Durchhefter, MittelhefterBeihefter, Durchhefter bzw. Mittelhefter sind fest mit dem Magazin verbundeneDrucksachen. Beihefter dürfen nur die Angebote des jeweils Werbetreibendenenthalten.NachlässeFormat11Beihefter bzw. Durchhefter werden als eine Seite in derMengenstaffel angerechnet und entsprechend rabattiert.440 mm breit × 290 mm hochoffenes Format inkl. Beschnitt (s. u.). Gefalzt anliefern.Beschnitt Kopf: 5 mm links: 5 mmFuß: 5 mm rechts: 15 mm(10 mm Nachfalz)Aufgeklebte Postkarten/CD-ROMAufgeklebte Postkarten sind Drucksachen, die auf eine mindestens halbseitigeBasisanzeige aufgeklebt werden, so dass sie vom Interessentenabgelöst und verwendet werden können. Das Anbringen ist nur am Anfangoder am Ende eines Druckbogens möglich.Auflage Bitte beim Verlag erfragen.Teilbelegungen sind nicht möglich.Klebepreise Postkarte: maschinell € 100,– ‰Postkarte: manuell € 125,– ‰CD-ROM: € 218,– ‰Nachlässe nicht rabattfähig (die Trägeranzeige wird nach dergültigen Preisliste berechnet und voll rabattiert).10 mmGestaltungAuflageBeihefterpreiseBeihefter, Durchhefter bzw. Mittelhefter müssensich in ihrer Gestaltung deutlich vom redaktionellenTeil abheben.Bitte beim Verlag erfragen. Teilbelegungen sindnicht möglich.2-seitig € 2.340,– (als Beikleber)4-seitig € 4.100,– (als Durchhefter)6-seitig € 6.660,– (als Durchhefter)8-seitig € 8.710,– (als Durchhefter)Andere Beihefter auf Anfrage.Anlieferadressefür Beilagenfür Beihefter, Durchhefter,aufgeklebte Postkartenauf Anfrageauf Anfrage


Mediadaten 2013MittelstandskombiMittelstandskombi / Midrange EventsMIDRANGE EVENTS12Die Mittelstandskombi ist die Anzeigen-Kombi zwischen demMIDRANGE MAGAZIN und der SAP-Fachzeitschrift S@PPORT.S@PPORT bietet zehnmal jährlich Entscheidungsgrundlagen für Auswahl,Installation und Betrieb von SAP-Lösungen. S@PPORT informiert überMarktentwicklungen und neue Produkte, erklärt SAP-Strategien, bietetHilfe bei der Auswahl von ERP-Systemen, vermittelt Grundlagen- undPraxiswissen aus dem SAP-Umfeld und veröffentlicht Kostenanalysenund Case Studies und nützliche Tipps für professionelle Anwender vonSAP-Plattformen.S@PPORT befasst sich sowohl mit Produkten der SAP AG wie auch mitkompatibler Ergänzungssoftware und Branchenanwendungen unabhängigerHersteller. Das Verbreitungsgebiet ist Deutschland, Österreich unddie Schweiz. Auflage 16.000 Exemplare.Die Leserschaft von S@PPORT befindet sich in nahezu allen entscheidendenPositionen (Vorstand, Geschäftsleitung, CIO, RZ-Leiter und Leiter vonFachabteilungen) in mittleren und großen Unternehmen (69% größer500 Mitarbeiter). Nähere Infos zur Medialeistung von S@PPORT findenSie unter www.sap-port.de.IT POWER – Die Konferenz & Expo für Anwendungen undTechnologien im Mittelstand Parkhotel Stuttgart 24. 4. 2013Die Eintages-Konferenz informiert effektiv in Technologie- und Produktvorträgensowie in einer begleitenden Ausstellung, was zukunftsfähige Anwendungenin mittelständischen Unternehmen heutzutage leisten sollten.Zudem geben Vorträge vom Innovationstreiber IBM eine klare Vorstellung,in welche Richtung die technische Entwicklung der POWER-Architekturzielt und wie zukunftssicher die darauf basierenden Lösungen sind.Dabei greifen die Referenten alle wichtigen Trends auf und hinterfragenauch die Praxisrelevanz der Techniken – denn nicht jeder Hype eignet sichfür alle Anwendungen.Dabei fokussieren die Vorträge auf die Hardware-Plattformen – mit denzusätzlichen Aspekten Virtualisierung, Pure Systems, Cloud-basierteLösungen – aber auch auf Einsatzbeispiele von unternehmensweitenLösungen. Hier sind Themen wie ERP‐, CRM‐, ECM/DMS- und BusinessIntelligence-Einsatz wichtige Ansätze, die einem mittelständischenUnternehmen helfen, seine Geschäftsprozesse zu optimieren. Aber auchder Bereich der Software-Entwicklung – zusammen mit dem Segment derSoftware-Modernisierung – wird auf dem Event prominent abgedeckt.Zielgruppe: IT-Leiter, Geschäftsführer, Administratoren und Software-Entwickler.Themenabsprache mit der Reaktion: Rainer Huttenloher(rainer.huttenloher@midrange.de, Tel. +49 8191 9649-26)Ansprechpartnerin für Sponsoring-Pakete (Ausstellung, ProduktundThemenvorträge): Michaela Koller(michaela.koller@midrange.de, Tel. : +49 160 8942435)


Mediadaten 2013Sonderdruck-ServiceSonderwerbeformenDirect-Mail-Service13Kurzcharakteristik Von Beiträgen können Sonderdrucke angefertigtwerden. Sie bestehen immer ausder Titelseite der entsprechenden Ausgabemit dem Vermerk „Sonderdruck“ und demjeweiligen Artikel im Original-Layout.Format210 × 280 mmDruck4/4-farbig in SkalenfarbenVerarbeitungschneiden, verpacken, ggf. falzen undrückendrahtenPapier150 g Bilderdruck holzfrei, weißPreise (zzgl. MwSt.) Auflage 2-seitig 4-seitig1.000 Expl. € 940,– € 1.020,–2.000 Expl. € 1.140,– € 1.390,–3.000 Expl. € 1.350,– € 1.660,–5.000 Expl. € 1.830,– € 2.320,–Sonderdruck als PDF-Datei € 250 pro SeiteTitelaufkleber oder -BanderoleKurzcharakteristik Auf der unteren Hälfte des Magazin-Coverskann ein beidseitig bedruckter Aufklebermit maximaler Grammatur von 180 g/m²ablösbar angebracht werden.Format max. 205 × 110 mm (B × H)(+ 5 mm Beschnitt rechts und unten)Preis (zzgl. MwSt.) € 4.750,–AuflagenBitte jeweils beim Verlag erfragenKurzcharakteristik ca. 40.000 aktuelle Adressen mitAnsprech partnern in D, A und CHUnser ServiceSelektieren und Bereitstellen der Adressen,Bedrucken Ihres Briefpapiers mit IhremMailingtext, kuvertieren und portooptimiertpostausliefernPreise (zzgl. Porto) ab 25.000 pro Adresse € –,80ab 20.000 pro Adresse € –,85ab 15.000 pro Adresse € –,95ab 10.000 pro Adresse € 1,05ab 5.000 pro Adresse € 1,15ab 2.500 pro Adresse € 1,30Terminenach AbspracheFrage des MonatsEinen Monat lang wird über den +++ Monday Morning Ticker +++ eineFrage gestellt, die von unseren Lesern mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortetwird. Als Mediapartner haben Sie die Möglichkeit, mit uns gemeinsamdiese Frage zu formulieren. Ihr Logo erscheint dann einen Monat lang überder Frage im +++ Monday Morning Ticker +++ sowie auf der Ergebnisseiteunter www.midrange.de (bis zu 6.000 themenaffine Klicks). Sie kommentierenin der nächsten Ausgabe von MIDRANGE MAGAZIN das Abstimmungsergebnis(image- und kompetenzwirksam) und veröffentlichen eine1/3-seitige Farbanzeige in der gleichen Ausgabe.Preis (zzgl. MwSt.) € 2.900,–Verfügbarkeit nach Absprache


Mediadaten 2013Erscheinungs- und Redaktionsplan14AusgabeErscheinungsterminAnzeigenschlussDruckunterlagenbisRedaktionsschlussSchwerpunktthemen Marktübersicht Messe12201220.11.2012 23.10.2012 26.10.2012 16.10.2012• Business-Software für den Mittelstand: Finance,ERP, HR, SAP• IT-Infrastruktur, Netzwerkkomponenten, Datacenter-und System-Management BranchenBrennpunkt: EinzelhandelDatawarehouse, BI, Datenanalyse• Oberflächenkonzepte bei Software-Entwicklungund -Modernisierung (Web, RIA, Windows, .Net,1 18.12.2012 20.11.2012 23.11.2012 13.11.2012 PHP, JAVA, mobile Clients)• Supplychain-Management, Lifecycle-Management,Chargenrückverfolgung222.1.2013 25.12.2012 28.12.2012 18.12.2012• CRM, Social Media• Output & ArchivierungslösungenIBM Business-Partner: Erwartungenund Strategienfür 2013Thin Clients und MobileComputingSonderteil: Softwareanbieterund Systemlösungenin Österreichund der Schweiz3419.2.2013 22.1.2013 25.1.2013 15.1.2013• (Hoch-) Verfügbarkeitskonzepte• Business Prozessmanagement19.3.2013 19.2.2013 22.2.2013 12.2.2013• SAP-Lösungen on IBM Power Systems (Why i?)• Mobile Anwendungen für professionellen Bedarf5 23.4.2013 26.3.2013 29.3.2013 19.3.2013 • Oberflächenkonzepte bei Software-Entwicklungund -Modernisierung (Web, RIA, Windows, .Net,• HR: Payroll & PersonalmanagementPHP, JAVA, mobile Clients, iPad)SoftwareentwicklungsundModernisierungswerkzeuge,Change ManagementNotes basierte AnwendungenDokumentenmanagementLogiMAT 19.2.2013CeBIT 5.–9.3.2013Personal Süd 23.–24.4.2013Personal Nord 14.–15.5.2013Hannover Industrie (DigitalFactory) 8.–12.4.2013IT-Power Stuttgart 24.4.2013621.5.2013 23.4.2013 26.4.2013 16.4.2013• WWS: Lager, Logistik, XML, RFID, EDI• FiBu, Kostenrechnung, Controlling, BITools für Datenbank,Systemmanagement undAutomatisierungERP-Tage Aachen11.–13.6.2013Transport & Logistik4.–7.6.2013


Mediadaten 2013Erscheinungs- und Redaktionsplan15AusgabeErscheinungsterminAnzeigenschlussDruckunterlagenbisRedaktionsschluss• Projektmanagement (Integration in ERP und Softwareentwicklung)7 18.6.2013 21.5.2013 24.5.2013 14.5.2013 • Drucken und Outputmanagement-Lösungen8Schwerpunktthemen Marktübersicht MesseOutsourcing, SaaS, ASP,Cloud, RZ23.7.2013 25.6.2013 28.6.2013 18.6.2013 • Zukunft von IBM Power i – Roundtable: IBM Businesspartner diskutieren9 20.8.2013 23.7.2013 26.7.2013 16.7.2013 • EDI, XML, RFID, Barcode, mobile Datenerfassung• Collaborations-Lösungen, Unified Messaging, CTI,mobiler Zugriff, VoIP, E‐Mail1017.9.2013 20.8.2013 23.8.2013 13.8.2013• DMS: ECM, Output, Archiv, Workflow• Big Data und Business Intelligence11 22.10.2013 24.9.2013 27.9.2013 17.9.2013 rechnung, BI, ERP, Office, HR• Software-Entwicklung und Modernisierungskonzepte,• Kaufmännische Anwendungen: Finance, Kosten-ChangeManagement12120142201419.11.2013 22.10.2013 25.10.2013 15.10.2013• Notes basierte Anwendungen• Lösungen für Lager, Logistik, Handel17.12.2013 19.11.2013 22.11.2013 12.11.201321.1.2014 23.12.2013 27.12.2013 17.12.2013• Customer Relationship Management: SocialMedia, SaaS, Integration• Outputmanagement, Archivlösungen, Workflowkonzepte• Lösungen für Automotive und Fertigung, SupplyChain Management• Systemmanagement-Werkzeuge: Datenbank,Security, Hochverfügbarkeit, Server, Storage,AutomatisierungAnbieter von SAP-LösungenHochverfügbarkeit:Ausfallsicherheit, Backup,Cluster, NotfallkonzepteSecurity-LösungenCloud-Anbieter: IBM City-Cloud, v-Cloud, Azure,Amazon, Google…Client-Konzepte: ThinClients, Mobile Clients …FiBu, Kostenrechnung,ControllingIT Business/DMS24.–26.9.2013DSAG 17.–19.9.2013IT-Power Düsseldorf


Mediadaten 2013Elektronische Medien16Website www.midrange.deHauptmenüBanner HomepageHauptmenüKurzcharakteristik:Die Website von MIDRANGE MAGAZIN hat sich mit monatlich durchschnittlich20.553 unterschiedlichen Besuchern zum Portal für Informationen rundum die Power Systeme fest etabliert. Diese Besucher generieren 946.398Anfragen und mehr als 547.000 Page Views pro Monat. Die Site ist damitein hervorragendes Medium, um mit Werbebannern auf das eigene Internetangebotzu lenken und das eigene Logo/die eigene Keymessage innerhalbder Zielgruppe zu penetrieren. (Durchschnitt März bis Juni 2012)www.midrange.deBanner RubrikseiteRubrikseite oben rechtsMidrange Solution FinderPlatzierungsmöglichkeitenHauptmenüPlatzierung Besonderheit mtl. PageViewslinke/rechteRandleistebleibt auchbeim Seitenwechselinnerhalb derSite sichtbar(AusnahmeTechKnow-Letter)Homepage oben mittig auffälligePlatzierung,großes FormatDateigröße: maximal 40 KB, Format GIF oder JPGFormat(B × H)Preis/Monat547.758 160 × 100 Pixel € 920,–290.311 638 × 110 Pixel € 510,–Alle Preise zzgl. MwSt.


Mediadaten 2013+++ Monday Morning Ticker +++Kurzcharakteristik+++ Monday Morning Ticker +++ ist ein schneller E‐Mail-Info-Service für IBMMidrange-Executives. Der Leser erhält jeden „Monday Morning“ auf ca. 3bis 4 Seiten die wichtigsten Midrange News der letzten Woche frei Desktop.Da die Infos nur 5 bis 6 Zeilen umfassen (erhöht die Lese akzeptanz) ist der+++ Monday Morning Ticker +++ schnell konsumiert. Will der Leser jedochmehr über eine Meldung wissen: Ein Mausklick genügt und er ist in derVolltext-Version.Damit der Newsletter homogen ist, erscheinen Anzeigen genau wie dieMeldungen im Fließtext. Das erhöht die Lesebereitschaft! Auch hier kann derLeser einfach den Link anklicken und er „landet“ ohne Umwege auf einer derverlinkten Seiten. Die Anzahl der Anzeigen, die gleichzeitig im +++ MondayMorning Ticker +++ erscheinen können, ist limitiert.Erscheinungsweise jeden Montag (50-mal p. a.)Anzeigenschlussjeweils Donnerstag, 12 UhrAuflage ca. 20.096 (Stand Ende August 2012)davon Schweiz 1.476, Österreich 1.619Anzeigenpreise€ 590,– pro Schaltung (siehe Rabattstaffelund Kombinationen).Preise 3-mal € 540,–(pro Abschlussjahr) 6-mal € 460,–9-mal € 410,–12-mal € 380,–15-mal € 360,–18-mal € 340,–25-mal € 310,–50-mal € 260,–Elektronische MedienAnzeigentextHyperlinks+++ Monday Morning Ticker +++ 19. September 2011„Sponsored by“17Umfang maximal 6 Zeilen (70 Wörter) inkl.Überschrift und URL (bitte als E‐Mail anBrigitte Wildmann – siehe Seite 5).Hyperlinks bitte separat deklarieren.Im Preis sind bis zu zwei verschiedeneLinks pro Anzeige enthalten.Sonderplatzierungen„Sponsored by“oben quer mittigMindestabnahme25 Schaltungen 2-wöchentlich alternierendFormat638 × 110 Pixel (Breite × Höhe), 72 dpiPreis € 8.000,–„Sonderplatzierung“ rechter, sichtbarer Rand; max. 4 PlätzeMindestabnahme25 Schaltungen alternierendFormat160 × 100 Pixel (Breite × Höhe), 72 dpiPreis € 7.000,–Rechnungsstellung erfolgt komplett nach der Veröffentlichung der erstenSchaltung. Motivwechsel ist während der Laufzeit einmal kostenfreimöglich. Weitere Motivwechsel gegen Erstattung der Selbstkosten.Sonderplatzierung


Mediadaten 2013E-Mailing/E-Mail-BlastElektronische MedienWebCast/Webinar18E-Mail-Marketing ist responsestark und deshalb ideal für die Leadgenerierung,für Event-Einladungen, EDU-Marketing-Kampagnen, Neukundengewinnungu.s.w.Kurzcharakteristik:Personalisiertes E-Mailing an selektierte Empfänger.Format: In plain Text oder HTML.Adressbasis:Deutschland: ca. 40.000Österreich: ca. 3.500Schweiz: ca. 3.800Zielgruppen-Selektion:– Regional nach Land und PLZ– Branche– Unternehmensgröße– Funktionen innerhalb der UnternehmenWeitere Selektionen auf Anfrage (z. B. Anwender und Anbieter vonIBM Power, SAP, Netzwerktechnik …)Fulfillment: Nach elektronischer Übersendung des Mailers übernimmt derVerlag die gesamte Ausführung.Dokumentation: Der Auftraggeber erhält nach Abschluss der Mailingaktioneine Auswertung über die Anzahl der Öffnungen.WebCasts oder Webinare sind hervorragend geeignet, Produkte und Lösungeneiner vorher selektierten Zielgruppe live zu präsentieren und damithoch qualifizierte Leads zu generieren.Kurzcharkteristik:Wir selektieren die Zielgruppenpersonen und unsere Redaktion lädt miteinem vorher abgestimmten Anschreiben per E-Mail ein. Wir moderierendie Veranstaltung, übernehmen die komplette Teilnehmerverwaltung undzeichnen die Präsentation auf.Zielgruppen-Selektion:– Regional nach Land und PLZ– Branche– Unternehmensgröße– Funktionen innerhalb der UnternehmenWeitere Selektionen auf Anfrage (z. B. Anwender und Anbieter von IBMPower, SAP, Netzwerktechnik …)Präsentationsformen: Live mit Applikationsharing, Folienpräsentation.Teilnehmerresponse durch Chat oder per Headset.Dokumentation: Der Auftraggeber erhält nach der Veranstaltung dieAuswertung über Anmeldungen und Teilnehmer.Preise und Termineauf AnfragePreise und Termineauf Anfrage


Mediadaten 2013Allgemeine Geschäftsbedingungen für Anzeigen und Fremdbeilagen191) „Anzeigenauftrag“ im Sinn der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist derVertrag über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen eines Werbungstreibendenoder sonstigen Inserenten in einer Druckschrift zum Zweck der Verbreitung.2) Anzeigen sind im Zweifel zur Veröffentlichung innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschlussabzurufen. Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner Anzeigen eingeräumt,so ist der Auftrag innerhalb eines Jahres seit Erscheinen der ersten Anzeige abzuwickeln,sofern die erste Anzeige innerhalb der in Satz 1 genannten Frist abgerufen undveröffentlicht wird.3) Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu vertreten hat, so hatder Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschied zwischendem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass dem Verlagzu erstatten. Die Erstattung entfällt, wenn eine Nichterfüllung auf höherer Gewalt im Risikobereichdes Verlags beruht.4) Die Aufnahme von Anzeigen und Fremdbeilagen in bestimmten Ausgaben oder an bestimmtenPlätzen der Druckschrift erfolgt dann, wenn der Auftraggeber erklärt hat, dass die Anzeigeoder Fremdbeilage in bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der Druckschrifterscheinen soll, und dies vom Verlag schriftlich bestätigt worden ist.5) Rubrizierte Anzeigen werden in der jeweiligen Rubrik abgedruckt, ohne dass dies der ausdrücklichenVereinbarung bedarf.6) Textteil-Anzeigen sind Anzeigen, die mit mindestens drei Seiten an den Text und nicht anandere Anzeigen angrenzen.7) Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung (z. B. Firmenprofil) nicht als Anzeigenerkennbar sind, werden als solche vom Verlag mit dem Wort „Anzeige“ deutlich kenntlichgemacht.8) Der Verlag behält sich vor, Anzeigenaufträge – auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses– und Beilagenaufträge wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischenForm nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen des Verlags abzulehnen,wenn deren Inhalt nach pflichtmäßigem Ermessen des Verlags gegen Gesetze, behördlicheBestimmungen oder die guten Sitten verstößt oder deren Veröffentlichung für den Verlagunzumutbar ist. Dies gilt auch für Aufträge, die bei Geschäftsstellen, Annahmestellen oderVertretern aufgegeben werden.9) Beilagenaufträge sind für den Verlag erst nach Vorlage eines Musters der Beilage und dessenBilligung bindend. Beilagen, die durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruckeines Bestandteils der Zeitung oder Zeitschrift erwecken oder Fremdanzeigen enthalten, werdennicht angenommen.Die Ablehnung eines Auftrags wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.10) Für die rechtzeitige Lieferung des korrekten Anzeigentextes und einwandfreier Druckunterlagenoder der Beilagen, Beikleber etc. ist der Auftraggeber verantwortlich. Für erkennbarungeeignete oder beschädigte Druckunterlagen fordert der Verlag unverzüglich Ersatz an.Der Verlag gewährleistet die für den belegten Titel übliche Druckqualität im Rahmen der durchdie Druckunterlagen gegebenen Möglichkeiten.11) Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem, oder bei unvollständigemAbdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreieErsatzanzeige, aber nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigtwurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür gestellte angemessene Nachfrist verstreichenoder ist die Ersatzanzeige erneut nicht einwandfrei, so hat der Auftraggeber ein Rücktrittsrecht.Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschlussund unerlaubter Handlung sind – auch bei telefonischer Auftragserteilung– ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzugsind beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens und auf das für die betreffendeAnzeige oder Beilage zu zahlende Entgelt. Dies gilt nicht für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeitdes Verlegers, seines gesetzlichen Vertreters und seines Erfüllungsgehilfen. EineHaftung des Verlages für Schäden wegen des Fehlens zugesicherter Eigenschaften bleibtunberührt.Im kaufmännischen Geschäftsverkehr haftet der Verlag darüber hinaus auch nicht für grobeFahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen. In den übrigen Fällen ist gegenüber Kaufleuten die Haftungfür grobe Fahrlässigkeit auf den vorhersehbaren Schaden bis zur Höhe des betreffendenAnzeigenentgelts beschränkt.Reklamationen des Auftraggebers müssen – außer bei nicht offensichtlichen Mängeln – innerhalbvon vier Wochen nach Eingang der Rechnung schriftlich geltend gemacht werden.12) Probeabzüge werden nur ausdrücklich auf Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortungfür die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Der Verlag berücksichtigtalle Fehlerkorrekturen, die ihm innerhalb der bei der Übersendung des Probeabzugs gesetztenFrist mitgeteilt werden.13) Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die nach Art der Anzeige übliche,tatsächliche Abdruckhöhe der Berechnung zugrunde gelegt.14) Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, wird die Rechnung sofort, möglichst abervierzehn Tage nach Veröffentlichung der Anzeige übersandt.Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen vom Empfang der Rechnungan laufenden Frist zu bezahlen, sofern nicht im einzelnen Fall eine andere Zahlungsfrist oderVorauszahlung vereinbart ist. Etwaige Nachlässe für vorzeitige Zahlung werden nach derPreisliste gewährt.15) Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen in Höhe von 12 % sowie die Einziehungskostenberechnet. Dem Auftraggeber bleibt jedoch der Nachweis eines wesentlich geringerenSchadens vorbehalten. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufendenAuftrags bis zur Bezahlung zurückstellen und für die restlichen Anzeigen Vorauszahlungverlangen.Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist der Verlagberechtigt, auch während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weitererAnzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlungdes Betrags und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zumachen.


16) Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen Anzeigenbeleg. Je nach Art und Umfangdes Anzeigenauftrags werden Anzeigenausschnitte, Belegseiten oder vollständige Belegnummerngeliefert. Kann ein Beleg nicht mehr beschafft werden, so tritt an seine Stelle einerechtsverbindliche Bescheinigung des Verlags über die Veröffentlichung und Verbreitung derAnzeige.17) Kosten für die Anfertigung bestellter Vorlagen und Zeichnungen sowie für vom Auftraggebergewünschte oder zu vertretende Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat derAuftraggeber zu tragen.18) Aus einer Auflagenminderung kann bei einem Abschluss über mehrere Anzeigen ein Anspruchauf Preisminderung hergeleitet werden, wenn im Gesamtdurchschnitt des mit der erstenAnzeige beginnenden Insertionsjahres die in der Preisliste oder auf andere Weise genanntedurchschnittliche Auflage oder – wenn eine Auflage nicht genannt ist – die durchschnittlichverkaufte (bei Fachzeitschriften gegebenenfalls die durchschnittlich tatsächlich verbreitete)Auflage des vergangenen Kalenderjahres unterschritten wird. Eine Auflagenminderung ist nurdann ein zur Preisminderung berechtigender Mangel, wenn siebei einer Auflage bis zu 16.000 Exemplaren 20 v. H.bei einer Auflage bis zu 25.000 Exemplaren 15 v. H.bei einer Auflage bis zu 30.000 Exemplaren 10 v. H. beträgt.Darüber hinaus sind bei Abschlüssen Preisminderungsansprüche ausgeschlossen, wenn derVerlag dem Auftraggeber von dem Absinken der Auflage so rechtzeitig Kenntnis gegeben hat,dass dieser vor Erscheinen der Anzeige vom Vertrag zurücktreten konnte.19) Bei Ziffernanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe derAngebote die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an. Einschreibebriefe und Eilbriefe aufZiffernanzeigen werden nur auf dem normalen Postweg weitergeleitet. Der Verlag behält sichim Interesse und zum Schutz des Auftraggebers das Recht vor, die eingehenden Angebotezur Ausschaltung von Missbrauch des Zifferndienstes zu Prüfzwecken zu öffnen. Zur Weiterleitungvon geschäftlichen Anpreisungen und Vermittlungsangeboten ist der Verlag nichtverpflichtet.20) Druckunterlagen werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber zurückgesandt.Die Pflicht zur Aufbewahrung endet drei Monate nach Ablauf des Auftrags.21) Beiderseitiger Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages.Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder beiöffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Verlages.Soweit Ansprüche des Verlages nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmtsich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz. Ist der Wohnsitz oder gewöhnlicheAufenthalt des Auftraggebers, auch bei Nicht-Kaufleuten, im Zeitpunkt der Klageerhebungunbekannt oder hat der Auftraggeber nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz odergewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstandder Sitz des Verlages vereinbart.Zusätzliche Geschäftsbedingungen des Verlagesa) Der Verlag wendet bei Entgegennahme und Prüfung der Anzeigentexte die geschäftsüblicheSorgfalt an, haftet jedoch nicht, wenn er vom Auftraggeber irregeführt wird. Durch Erteilungeines Anzeigenauftrags verpflichtet sich der Inserent, die Kosten der Veröffentlichung einerGegendarstellung, die sich auf tatsächliche Behauptungen der veröffentlichten Anzeige bezieht,zu tragen, und zwar nach Maßgabe des jeweils gültigen Anzeigentarifs.b) Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der fürdie Insertion zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen. Dem Auftraggeber obliegt es,den Verlag von Ansprüchen Dritter freizustellen, die diesen aus der Ausführung des Auftrags,auch wenn er nicht rechtzeitig sistiert wurde, gegen den Verlag erwachsen. Der Verlag istnicht verpflichtet, Aufträge und Anzeigen daraufhin zu prüfen, ob durch sie Rechte Dritterbeeinträchtigt werden. Erscheinen nicht rechtzeitig sistierte Anzeigen, so stehen auch demAuftraggeber daraus keine Ansprüche gegen den Verlag zu. Der Auftraggeber hält den Verlagauch von allen Ansprüchen aus Verstößen gegen das Urheberrecht frei.c) Abbestellungen müssen schriftlich erfolgen. Bei Abbestellung einer Anzeige kann der Verlagdie entstandenen Satzkosten berechnen.d) Zur Vermeidung von Verwechslungen mit privaten Anzeigen müssen gewerbliche Anzeigen alssolche klar erkennbar sein.Der Gebrauch von Kennzeichnungen geschieht auf Risiko des Auftraggebers. Ihm obliegt es,den Verlag von Ansprüchen Dritter freizustellen, die diesen bei unzureichender Kennzeichnunggegen den Verlag erwachsen.e) Für Fälle höherer Gewalt wie auch vom Verlag unverschuldete Arbeitskampfmaßnahmenentbinden den Verlag von der Verpflichtung auf Erfüllung von Aufträgen und Leistung vonSchadenersatz.f) Der Verlag behält sich das Recht vor, für Anzeigen in Verlagsbeilagen, Sonderveröffentlichungenund Kollektiven Sonderpreise festzulegen. Er behält sich ferner das Recht vor, dieBerichtigung (Gutschriften, Nachberechnungen) fehlerhafter Auftragsabrechnungen innerhalbvon sechs Monaten nach Rechnungsstellung vorzunehmen.Bei Anzeigen aus dem Ausland erfolgt die Rechnungsstellung ohne Mehrwertsteuerberechnungunter der Voraussetzung, dass die Steuerbefreiung besteht und anerkannt wird. DerVerlag behält sich Nachberechnung der Mehrwertsteuer in der gesetzlich geschuldeten Höhefür den Fall vor, dass die Finanzverwaltung die Steuerpflicht der Anzeige bejaht.g) Bei Rubrik-Anzeigen ist der mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung erstellte BelegBestandteil der Anzeigenrechnung. Originalbelege können nur gegen Berechnung geliefertwerden.h) Die Werbungsmittler und Werbeagenturen sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgenund Abrechnungen mit den Werbungstreibenden an die Preisliste des Verlags zu halten.Die vom Verlag gewährte Mittlungsvergütung darf an die Auftraggeber weder ganz noch teilweiseweitergegeben werden.Anzeigenaufträge durch Werbungsmittler und Werbeagenturen werden in deren Namen undauf deren Rechnung angenommen.i) Datenschutz: Gemäß § 26 Bundesdatenschutzgesetz weisen wir darauf hin, dass im Rahmender Geschäftsbeziehungen die erforderlichen Kunden- und Lieferantendaten mit Hilfe derelektronischen Datenverarbeitung gespeichert werden.j) Die Kennzeichnung und Aufmachung redaktionell gestalteter Anzeigen ist rechtzeitig vor Erscheinenmit dem Verlag abzustimmen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine