heute - Forum Bürgerstadt Leipzig

forum.buergerstadt.leipzig.de

heute - Forum Bürgerstadt Leipzig

UNSERE ZIELEDas Naturkundemuseum für Leipzigerhalten und mitgestaltenWissenschaftliche WerteAttraktives BildungsangebotIm Dialog mitExperten Freunden & Förderern Bürgern & SchulenWünsche, Ideen & MeinungenKonzept3


REGIONAL-MUSEUM: Was ist das Besondere im Raum Leipzig?Sammlung „ter Meer“Auwald„Neue Seen“BraunkohleLEIPZIG & UMGEBUNG AUS ~25 KM HÖHE (2006) Bildquelle: Google Maps 20114


Sammlung „ter Meer“Die Schätze bewahren:Die Sammlung „ter Meer“ und die Geschichte der Präparationskunsteinzigartige und weltweit größte „ter Meer“-Sammlung!seltene Exponate ausgestorbener TiereKünstlerischer Aspekt und Bedeutung des WerkesPräparat, Bronze- und Mamorplastik einer Löwin von H. H. ter Meer5


GESTALTUNG: Von der Kohlezeit zum NeuseenlandEine Reise durch Raum und Zeit:vor 45-30Mill. JahrenLeipzig heute – 51°Nord 12°Ost2.6 Mill.-10.000 Jahredie letzten10.000 JahreheuteQuelle: Ron Blakeyhttp://cpgeosystems.com6


ZEITREISE: Von der Kohlezeit zum Neuseenlandvor 35 Mill. Jahren - Leipzig am Strand der Nordseevor 45-30Mill. Jahren2.6 Mill.-10.000 Jahredie letzten10.000 JahreheuteQuelle: Ron Blakey http://cpgeosystems.com7


ZEITREISE: Von der Kohlezeit zum Neuseenlandvor 45-30Mill. Jahren2.6 Mill.-10.000 Jahredie letzten10.000 JahreheuteTropensümpfe, Fluss- und Meeresablagerungen(Tagebau Schleenhain, 2005)8


ZEITREISE: Von der Kohlezeit zum Neuseenlandvor 45-30Mill. Jahren2.6 Mill.-10.000 Jahredie letzten10.000 JahreheuteZwenkauer See (Juni 2011)9


NEU: ZEITREISE-XL Region Leipzigvor 325-260Mill. Jahren– Eine der geologisch am besten erkundetenRegionen Europas (Alleinstellungsmerkmal)– Wissensspeicher und Dokumentation- Bausteine aus alten Vulkanen- Kalksteine aus alten Meeren- Braunkohle und Bernstein vom Rand der Nordsee- Kies, Sand und Ton aus den Eiszeiten- Seltene Erden aus alten Gesteinenvor 45-30Mill. Jahren2.6 Mill.-10.000 Jahredie letzten10.000 JahreAnsprechpartner: W. Renschheute10


UMFRAGE: Schulen & Kindertagesstätten LeipzigHintergrund:Bildungsauftrag des NKM: ~40% der Museumsbesucher sind SchulklassenSchulklassen & junge Familienbilden den Hauptanteil derBesucher11Ansprechpartnerin: Marion Hoffmann


UMFRAGE: Schulen & Kindertagesstätten LeipzigEvaluierung durchgeführt von Marion Hoffmann (per Rundschreiben) Mitte Februar bis Ende Mai 2012 100 Grundschulen, Mittelschulen, Gymnasien, Förderschulen (15)200 Kindertagesstätten, Kindergärten & HorteinrichtungenZiele:- Ideen & Wünsche zum Themenkomplex Heimat-/Naturkunde ermitteln(Zielsetzung: moderne Museumpädagogik)- unabhängige Evaluierung bei Lehrkräften:Abgleich mit Lehrplänen erreichen, ggf. zusätzliche Themen erarbeiten12


UMFRAGE: Schulen & Kindertagesstätten 2012Ergebnisse Evaluierung an Grund-/Mittelschulen & Gymnasien:Positive Bewertung des derzeitigen Angebots zur Museumspädagogik- Inhalt ist gut, aber erweiterungsfähig- Umsetzung & Ausstattung verbessern, z.B. Räume zum Lernen und Erholen- Zentrale Gastronomie fehltIdeen & Wünsche- mehr Möglichkeiten zum selbständigen Lernen, Interagieren & Experimentieren- Begreifbare Lernlandschaften: Objekte zum Anfassen, ergänzt durch Geräusche- Ausweitung des Angebotes: Zeitdauer & für Vorschulkinder/junge ErwachseneErgebnisse Evaluierung an vorschulischen Einrichtungen:Leider keine Rückläufe13


UMFRAGE: Originalstimmen Schulen 2012„Das Naturkundemuseum ist ein nicht wegzudenkender Bestandteil des kulturellen Lebens inLeipzig“ (9. Grundschule Leipzig, Kl. 2b)„Wir sind sehr ärgerlich darüber, daß mit dem Naturkundemuseum so schäbig verfahren wird,denn man hat an keiner anderen Stätte zu den o.g. genannten Themen dieseAnschauungsmöglichkeiten“ (39. Grundschule Leipzig)„Durch die Schließung des NKM wird den Kindern eine wichtig Möglichkeit derAnschauung und des Wissenserwerbs genommen. Und der Stadt Leipzig wird einwichtiger Teil ihrer Tradition und Geschichte fehlen“ (Theodor-Körner-Grundschule)„Wir wünschen uns, daß bald eine Lösung gefunden wird, die für alle beide Seiten akzeptabelist, besonders im Interesse unserer Schüler“ (39. Grundschule Leipzig)14


NEUE IDEE: Crowd-Funding Projekt MuseumsbusVorbild: „Art-Mobil“ Dresdenhttp://www.skd.museum/de/museum-erleben/museumspaedagogik/lernortalbertinum/museumsbus/index.htmlIdee: mobiler Einsatz von Museumspädagogen anSchulen & KiTas durch adäquat ausgestattetenmuseumseigenen PendelbusSpätere Nutzung nach Wiedereröffnung NKM:Wie zuvor & zur Öffentlichkeitsarbeit,Erwachsenenbildung (z.B. Senioren)Oder: wie Art-Mobil zum Transport von Schülern &Kindern zu verschiedenen Leipziger MuseenRealisation: zusammen mit Vision-Factory (Leipzig/Berlin)Ansprechpartner: Gruppe Gallhoff, Forster, Hoffmann & Kolar15


NEUES PROJEKT: Web-Seite zur PartizipationInteraktive Internetseite: „Naturkundewerkstatt Leipzig“Idee:Ziele:- Entwicklung eines visionären „Neuen Naturkundemuseums“ im Internetunter Einbeziehung der Bürger (Virtuelles Museum, Inhalte, Gestaltung…)- Aufmerksamkeit der Bürger/ öffentliches Interesse erlangen- Wünsche der Bürger aufnehmen- Rückmeldung & Diskussion anregenRealisation zusammen mit HTWK Leipzig Fakultät Medien,Studiengang Museologie: Frau Prof. Weiß & Steven RogalskiAnsprechpartner: Gruppe Gallhoff, Forster, Hoffmann & Kolar16


ZUKUNFT: Kriterien für Standort & GebäudeAuswahlkriterien Standort:Zentrale Lage, für Besucher gut erreichbarnah an Grünflächen wie Parks & Auwald(Exkursionen/Museumspädagogik)Anforderungen an das Gebäude:Eignung: Konzeptkonforme Flächen für Ausstellungen, Forschung, Archive,Mitarbeiter, Service (Entree, Cafe, Shop etc.) und SonderveranstaltungenWirtschaftlichkeit: Konzeptkonforme Wirtschaftlichkeitserfordernisse17


ZUKUNFT: Kriterien für den StandortMögliche Standorte:Heutiges Gebäude (ggf. Erweiterung durch Anbau)Ehem. Bowling Center am Leuschner PlatzEhem. Landratsamt TröndlinringEhem. VEB Leipziger Kommissions- undGroßbuchhandel (LKG), PragerstraßeNeubau (z.B. Leuschnerplatz, Alter Zoll…)Die sachliche und fachliche Prüfung der Eignung sollte ein unabhängiges,fachlich geeignetes Gremium durchführen und alternativeWirtschaftlichkeitsanalysen vornehmen!18


ZUKUNFT: Eckpunkte zentraler Anliegen & WünscheErhaltung, Modernisierung & zeitgemäße Neugestaltung des MuseumsVerstärkte Berücksichtigung von BürgerinteressenAusbau des museumspädagogischen Angebotes (Wunsch der Schulen)Standort: zentrale Lage, Nähe zu Grünflächen (Park/Auwald)Gebäude: orientiert an den Anforderungen zur adäquaten Unterbringungder Exponate und SammlungenBedarfsgerechte personelle Ausstattung des Museums: mindestens eineFachkraft pro Fachbereich; zusätzliche Präparatoren während UmbauStärkere Vernetzung des Museums mit bestehenden Leipziger Vereinen& Einrichtungen mit Bezug zur Natur, Bildung und ForschungWie hoch Kultur auch sei, der Natur Kunde geht ihr stets voran!19


ZEITREISE-XL:Von Gondwana zum Neuseenland?vor 325-260Mill. Jahren- „Gondwana“ als Querverbindung zum Zoo Leipzigvor 45-30Mill. Jahren- Was ist Gondwana aus geologischer Sicht?- Wo und wann gab es solche Eiszeiten schon einmal?- Welche Rolle spielte die Wanderung der Kontinente?2.6 Mill.-10.000 Jahredie letzten10.000 JahreAnsprechpartner: W. Renschheute20

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine