Die Freiluftsaison ist eröffnet!

willkommen.in.sachsen.de
  • Keine Tags gefunden...

Die Freiluftsaison ist eröffnet!

T I C K E R Seite 12 WILLKOMMENaKtUELL April 2008Veranstaltungen27.04.08GLAUCHAU18. InternationalerVolkswandertag„Durchdas Tal derZwickauerMulde“, Treff:ÜAZ LungwitzerStr. 5227.04.08MITTWEIDA9 Uhr, Wanderungvon MittweidanachTopfseifersdorfmit Besuch desMuseums „AltePfarrhäuserMittweida, TreffpunktNettoparkplatz,Weberstraße,27.04.08BRAUNSDORF9 Uhr, Kanutour„Rechts undlinks der Augustusburg“,abBootshausBraunsdorf27.04.08GERSDORFab 10 Uhr,„Tag des DeutschenBieres“,Gelände derGlückauf-Brauerei,Info:037203-910027.04.08HOF19 Uhr, Freiheitshalle,HoferSymphoniker -Konzert für Kinderund Eltern,Info 09281-7200027.04.08MEERANEFrühjahrswanderungmit demMeeraner Bürgerverein,Info:03764-7033227.04.08MARIENBERGFrühlingsfest inder Stadthalle30.04.08EIBENSTOCK10 Uhr, Eröffnungder IndianischenSteinschwitzbad-Saison,Badegärten30.04.08ZWICKAU9 Uhr,„Sachsenmarktin Europa“,Hauptmarkt30.04.08SACHSENWEITTraditionelleHexenfeuer inder gesamtenRegion30.04.08RECHENBERG-BIENEN-MÜHLE15 Uhr, Kräuterwanderung,TreffpunktBurghof Rechenberg30.04.-01.05.08ANNABERG-BUCHHOLZFrühlingsfestDer Pfingstbarock 2008 lockt mit opulenten Kostümen, großen Kampfszenen und tollen TönenFeiern wie zu Augusts Zeiten(PF). Zum 3. Pfingstbarockfest am 9., 10. und 11. Maiwird es auf Schloss Planitz bei Zwickau neben prächtigenUniformen auch viele musische Szenen und Lustbarkeitenaus der Zeit August des Starken geben. Ein großesThema ist diesmal das „Zeithainer Lustlager“ von 1730.August der Starke hatte seinerzeit zu Ehren des preußischenKönigs Friedrich Wilhelm I. und des damals nochjungen Alten Fritz rund 30.000 Mann Infanterie und Kavallerieversammelt. Dieses Heerlager wird im PlanitzerSchlosspark nachgestellt. Während im Schlosspark dieDas „Zeithainer Lustlager“ wird aufgebaut. Es versammelte einst30.000 Mann Infanterie und Kavallerie.Manöver stattfinden, amüsieren sich die Gäste im Schlosshofnach höfischer Sitte. Von barocker Musik und Tanz,höfischer Mode bis zur Fächersprache kann der Besuchereinen Blick in die Vergangenheit werfen. Ganz so wie damals:Nach der Truppenschau wird eifrig gefeiert. Höhepunktwar einst der von Bäckermeister Zacharias und„60 Beckenknechten“ gebackene Riesenstollen, Gewicht1,8 Tonnen, sieben Meter lang, drei Meter breit und30 Zentimeter dick. Pfingstbarock ist aber auch ein Festder Töne. Das Zwickauer „Trio Saxonia“ und das PhilharmonischeOrchester des Theaters Plauen-Zwickauwerden 2008 Kompositionen von Friedrich dem Großenspielen. Die Tänzer der Schlosscompagnie arbeitensich Stück für Stück durch das schönburgische Tanzbüchlein,welches im sächsischen Staatsarchiv durch Zufall entdecktwurde und in dem 67 barocke Tänze in feiner geheimnisvollerHandschrift in Zeichensprache aufgeschriebensind. Darunter Menuette, Cotillons, Anglaisen und Allemanden,alles Paartänze und Reihentänze wie sie im 18. JahrhundertMode waren. Eine absolute Rarität.Tolle Kostüme gibts beim Pfingstbarockzu sehen.Fotos (2): Thalwitzer

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine