Jordanien - Weber Reisen

weber.reisen.de

Jordanien - Weber Reisen

Jordanien„Spurensuche“8 Tage Flug- und Busreise04.11. – 11.11.2009ab 1.495 EURVitamin C gegen Fernweh


Lernen Sie auf den Spuren von “Lawrence von Arabien“das traditionelle Königreich Jordanien kennen: beeindruckendeWüstenschlösser, die Einsamkeit des Wadi Rum, diegut erhaltende Römerstadt Jerash, den Berg Nebo, das GelobteLand, und das Tote Meer. Unumstrittenes Highlight istPetra, das „achte Weltwunder“, die legendäre Stadt im Fels.Du wirst nie erfahren, was Petra eigentlich ist, falls du nichtselbst hierher kommst,“ heißt es bei T.E. Lawrence.....1. Tag: München – AmmanSie fliegen mit Royal Jordanian von München (evtl. umsteigen in Frankfurt)nach Amman. Ihre örtliche deutschsprechende Reiseleitung bringt Sie in IhrHotel. Bei einem gemeinsamen Willkommens-Abendessen können Sie sichauf eine interessante Rundreise freuen.2. Tag: Stadtrundfahrt Amman und Schlösser in der WüsteAm Vormittag besichtigen Sie Amman, die Hauptstadt Jordaniens, die sichweitläufig über sieben Hügel erstreckt. Sie blicken vom Zitadellenhügel aufdas römische Theater und besuchen das archäologische Museum. Der Ausflugzu den Wüstenschlössern der Omaijaden in Kharane und Amra (UNESCO-Welterbe) versetzt Sie in die Zeit der ersten Kalifen. In der wüstenähnlichen,steppengleichen Landschaft östlich von Amman liegen unzählige historischeRuinen verteilt: Schlösser, Burgen, Bäder, Karawanen-Stützpunkte und zu Festungenausgebaute Paläste, die traditionell als Wüstenschlösser bekannt sind.Sie bewundern die Fresken und Kuppeln in den Bädern des Qasr Amra unddie mittelalterlich-islamische Basaltfestung bei Azraq. Auf der Rückfahrt nachAmman besuchen Sie die alte Karawanserei Kan Zaman (heute umgebaut inein Restaurant) mit traditionellen Handwerks Ausstellungen.3. Tag: Amman – Jerash – Ajlun – AmmanDer heutige Ausflug führt Sie zunächst einmal in die 45 Kilometer entferntliegende Stadt Jerash (in der Antike auch Gerasa genannt). Die dortigen Ausgrabungen,zählen zu den beeindruckendsten und besterhaltensten römischbyzantinischenStädten des Nahen Ostens. Eine prunkvolle, 600 Meter langeKolonnadenstraße mit Hunderten von Säulen und eine rational geplanteStadtanlage sind heute noch ein beeindruckendes Zeugnis für die Kunst derdamaligen Architekten. Sie sehen unter anderem den Zeus und Artemistempel,Nymphäum, byzantinische Kirchenruinen und die St. Peter und Pauls-Kirche.Ein weiteres interessantes Ziel stellt die 1184 erbaute Burg Ajloun dar. Alsein gelungenes Beispiel islamischer Architektur beherrschte die fünfstöckigeFestung weite Strecken des nördlichen Jordantals und seine Zugänge. Sie verbringendie Nacht in Amman.Besonderheiten der Reise• Wüstenschlösser Qazr al Azraq und Qusair Amra(UNESCO Kulturdenkmal)• Ausflug zu den berühmten Stätten der Antike nachJerash, Ajlun, Um Qais und Pella• Baden und Entspannen am Toten Meer• Berühmter Jesu-Berg Nebo• imposante Kreuzritterburg Kerak• Petra – verlassene Stadt der Nebatäer mit grandiosenBauwerken in wunderschöner Umgebung• Jeep-Fahrt in die Wüste des Wadi Rum – der grandiosenKulisse des Films „Lawrence von Arabien“man durch den Siq geht und dann vor dem Schatzhaus steht. Im immer weiterwerdenden Tal können Sie sich weitere Sakralbauten, Theater und Kolonadenerwandern. Ein einmaliger Anblick!7. Tag: Petra – Wadi Rum – AmmanVormittags fahren Sie gen Süden ins Wadi Rum, dem Wüstental der Beduinen.Mit seinen uralten Wadis (Flusstälern), den braunroten zerklüfteten Gebirgszügen,der Wüstenpolizei und deren Fort, Wachttürmen, Schießschartenund weiß gekalkten Mauern, wirkt das Wadi Rum wie eine romantische Märchenlandschaft.Begeben Sie sich auf Spurensuche im Wadi Rum: sie fahrenmit Allrad-Fahrzeugen in die Welt des „Lawrence von Arabien“. Im Anschlussmachen Sie sich auf den Weg zurück nach Amman. Abendessen und Übernachtungin Amman.8. Tag: Amman – MünchenNach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Beginn der Rückreise nachMünchen mit Royal Jordanian Airlines. Ende einer schönen Reise voll außergewöhnlicherEindrücke.Änderungen vorbehalten.Flug ab/bisMünchenUm Qais4. Tag: Amman – Um Qais – Pella – Totes Meer – AmmanNach dem Frühstück fahren Sie an die Nordspitze Jordaniens. In Um Qais erzählendie Ruinen von einer glanzvollen Vergangenheit. Die Lage auf einemsteil abfallenden Bergrücken eröffnet eine herrliche Aussicht auf die GolanHöhlen und dem See Genezareth, wo Jesus einst über den See wanderte –genießen Sie den Panoramablick. Auf Ihrer weiteren Fahrt durch das Jordantalerreichen Sie Pella, eine weitere beeindruckende Ruinenstadt. Auch das nächsteHighlight erwartet Sie bereits: das Tote Meer. Hier haben Sie die Gelegenheitzum Baden in dem heilkräftigen, stark mineral- und salzhaltigen Wasser(Duschen vorhanden). Abends geht es dann zurück nach Amman.TotesMeerAljunJerashAmman (4+1)Mt. NeboMadabaAzraq5. Tag: Amman – Berg Nebo – Madaba – Kerak – PetraHeute folgen Sie biblischen Spuren. Auf dem geschichtsträchtigen Berg Nebokönnen Sie, wie einst Moses, ins Gelobte Land schauen. In Madaba, bekanntdurch die ungewöhnlichen byzantinischen Mosaike, besichtigen Sie die Kirchedes Heiligen Georg. Dort befindet sich ein Palästina- Mosaik aus dem 6.Jahrhundert auf dem das Heilige Land detailgetreu dargestellt ist. An bizarrenFelsformationen vorbei führt die Königsstraße zur gut erhaltenen und imposantenKreuzritterburg Kerak aus dem 12. Jahrhundert. Am Abend erreichenSie Petra.Petra (2)KerakJordanien6. Tag: PetraDer heutige Tag lässt Sie vollständig in die untergegangene Kultur des Nabatäerreicheseintauchen. Noch heute zählt die legendäre Felsenstadt Petra zuden bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Welt und ist sicherlich auch fürSie der Höhepunkt Ihrer Reise durch das Königreich. Das griechische „Petra“bedeutet „Fels“ und erhielt den Namen wegen der roten Sandsteinfelsen,in denen die Erbauer der Stadt ihre Prunkbauten und Grabmonumenteerrichtet haben. Sie wandern durch die eng umschließende Felsschlucht zum„Schatzhaus des Pharao“ und besichtigen die Felsengräber, das Theater unddie Stadtanlage. Man fühlt sich wie in den Filmen des „Indiana Jones“ wennWadi Rum50 kmFlugBusfahrt(1) Übernachtungen


Jordanienvon bis04.11.09 – 11.11.09 1.495 EURPreise pro Person im Doppelzimmer.Sonstige Preise (pro Person)• Einzelzimmerzuschlag:.............................................................195 EURTeilnehmerzahlMindestens 12 Personen. Wird diese Teilnehmerzahl nicht erreicht,werden wir Sie spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn informieren, fallswir die Reise absagen müssen.Im Reisepreis enthaltene Leistungen• kostenloser Bustransfer von Dorfen über Erding zum Flughafen Münchenund zurück (Organisation übernimmt Weber Reisen).Südafrika• internationale Linienflüge mit Royal Jordanian ab/bis München überFrankfurt (umsteigen) in der Economy Class• Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Treibstoffzuschläge (ca. 282 EUR,Stand Oktober 2008, Änderungen vorbehalten)• 7 Übernachtungen in Hotels der sehr guten Mittelklasse in Zimmernmit Bad/Dusche und WC• 7 x Frühstück• 7 x Abendessen, ohne Getränke• alle Transfers und Fahrten in klimatisierten Reisebussen (Fahrzeuggrößeentsprechend der Teilnehmerzahl)• Ausflüge, Besichtigungen und Stadtrundfahrten inkl. aller anfallendenEintrittgelder, wie z.B.:- Besichtigung der Wüstenschlösser am 2. Tag- Besuch der Karawanserei Kan Zaman mit Handwerksausstellung am2. Tag- Ausflug zu den berühmten Stätten der Antike nach Jerash und Ajlunam 3. Tag- Ruinenstädte Um Qais und Pella am 4. Tag- Aufenthalt am Toten Meer am 4. Tag- Ausflug zum berühmten Jesus-Berg Nebo am 5. Tag- Besichtigung des ältesten Palästina-Mosaiks in Madaba am 5. Tag- Fahrt auf der antiken Köngisstraße zur imposanten KreuzritterburgKerak am 5. Tag- Petra-Besuch der grandiosen Felsenstadt der Nabatäer am 6. Tag- Kurzer Pferderitt im Tempeltal von Petra am 6. Tag- Jeep-Fahrt in die Wüste des Wadi Rum (ca. 2 h)• erfahrene und qualifizierte, deutsch sprechende Reiseleitung/en vor Ort• Gepäcktransport (1 Koffer bis 20 kg)• 1 Jordanien-Reiseführer pro Buchung sowie Informationsmaterial• Visagebühren (Erteilung der Visa bei Einreise)• ReisepreissicherungsscheinNicht im Reisepreis enthalten• Anreise zum Flughafen München• Reiseversicherungen• persönliche Ausgaben wie z.B. weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Minibar,Telefonate etc.Wadi RumJerashWichtige Hinweise• Der Reisepass muss noch mindestens sechs Monate gültig sein. DasTouristenvisum wird bei der Ankunft am Flughafen in Amman ausgestellt.• Für Reisende anderer Nationalitäten gelten möglicherweise andereBestimmungen. Bitte informieren Sie sich bei der Botschaft oder beiIhrer Buchungsstelle.• Der Abschluss einer Reiserücktrittskosten- und einer Auslandskrankenversicherungwird dringend empfohlen (Beratung und Buchung erfolgtdurch Weber Reisen).• Die Steuern, Flughafengebühren, Sicherheitsgebühren und Treibstoffzuschlägeentsprechen dem Stand Oktober 2008. Sollten sich dieseGebühren bis zum Zeitpunkt der Abreise ändern, werden wir dieDifferenz nachbelasten.• Veranstalter: KIWI TOURS GmbH• Drucklegung: 28.10.2008Totes Meer


Einreise:Für Ihren Aufenthalt in Jordanien benötigen Sie einVisum, welches Sie direkt bei Einreise am Flughafenerhalten. Es kostet 12 Jordan. Dinar (JD), ca. 13 EURund ist vor Ort in bar zu bezahlen. In der Ankunftshalledes Flughafens gibt einen Wechselschalter zumGeld wechseln. Das Visum ist für 2 Wochen gültig.Der deutsche Reisepass muss bei Einreise mindestensnoch 6 Monate nach Reiseablauf gültig sein. WennSie Jordanien verlassen, ist am Flughafen eine Ausreisegebührvon 5 JD pro Person in bar zu zahlen.Rücksichtsnahme auf die Kultur:Jordanien ist ein mehrheitlich muslimisches Land,wenn auch die Freiheit aller Religionen geschütztist. „Freizügige“ Kleidung ist unangemessen. Sowohlfür Männer als auch für Frauen ist innerhalb als auchaußerhalb der Städte konservative Kleidung ratsam.Kurze Hosen werden von beiderlei Geschlecht seltengetragen und sind im ganzen Land, außer am Strandvon Aqaba und dem Toten Meer, völlig deplaziert.Das Rauchen in Jordanien ist weitaus verbreiteterals in Europa und rauchfreie Zonen sind entsprechendunüblich, außer in den größeren Hotels. Einenargileh, die traditionelle Wasserpfeife, zu rauchenist eine interessante Erfahrung, die in jedem Kaffeehausund in vielen Restaurants ausprobiert werdenkann. Der Tabak ist mild und oft stark parfümiert.Der Ramadan ist der heilige Fastenmonat, dessenDatum abhängig vom islamischen Mondkalenderist und jährlich variiert(meist zwischen Sept. undDez.). Während des Ramadan wird kein Alkoholverkauft, außer an Nicht-Muslime in den größerenHotels. Zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergangsind Rauchen, Essen und Trinken in derÖffentlichkeit verboten. Viele Läden, Banken undBüros öffnen erst um 9.00Uhr und schließen dannschon wieder um 14.00Uhr.Jordanien InformationenGesundheit/ Impfungen:Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, sofernReisende nicht aus Infektionsgebieten (z.B. einemGelbfiebergebiet) kommen. Bitte überprüfen SieIhren Grundimpfschutz und ergänzen eventuellHepatitis und Typhus. Bitte lassen Sie sich hierzuvon Ihrem Hausarzt, Tropeninstitut oder Apothekerberaten.Kleidung:Auch im Sommer können die Abende kühl sein, sodass eine Jacke ratsam ist. Im Winter kann es sehrkalt werden, besonders in Amman und im Osten,Regenmantel nicht vergessen. Bitte beachten Sieauch, dass sie in ein muslimisches Land reisen,indem die Kleidung eine wichtige Rolle spielt. Somitist Sonnenbaden oben-ohne untersagt und Badeanzügewerden Bikinis vorgezogen, obwohl diese inmanchen Hotels erlaubt sind.Klima:Jordanien ist mit einem mediterranen Klima gesegnet,dass das ganze Jahr zur Reisezeit macht. InAmman ist es von Mai bis Oktober sonnig und wolkenlos,mit Durchschnittstemperaturen um 23 Grad.Im Frühling wenn alles zu grünen beginnt, ist dieschönste Zeit; der Herbst ist vergleichbar mild undangenehm. Juli und August sind heiß und trocken,aber nicht drückend. Aufgrund der Höhenlage derHauptstadt sind die Abende eher kühl.Medizinische Versorgung:In den Groß- und Kleinstädten Jordaniens ist diemedizinische Versorgung ausgezeichnet. Viele Ärztesind englischsprachig. Die größeren Hotels habenÄrzte auf Abruf und die Botschaften geben Empfehlungenfür einen Arzt oder ein Krankenhaus.Sicherheit:Jordanien ist ein außergewöhnlich sicheres undfreundliches Land. Die Menschen sind immerhilfsbereit, ob in einem Notfall oder anderweitig.Man kann generell zu jeder Tageszeit umhergehen.Dennoch sollten Sie Vorsichtsmaßnahmentreffen und persönliche Dinge und Wertsachen imHotelsafe aufbewahrenEssen und Trinken:Die arabische Küche ist eine der wohl durchdachtestenund ausgeklügeltesten der Welt. Essen istein wichtiger Bestandteil der Kultur und wird dazugenutzt, Gastfreundschaft und Großzügigkeit auszudrücken.Die Jordanier sind außergewöhnlichgastfreundlich, selbst im Vergleich mit anderenarabischen Kulturen.Die jordanische Küche schließt eine verwirrendeVielfalt an Gerichten ein. Da sind die schmackhaftenVorspeisen, „mezze“ genannt, das aromatisch duftendeFladenbrot, die köstlich, mit Pistazien undanderen Delikatessen gefüllten, Sirup getränktenSüßspeisen, sowie „mansaf“, das jordanische Nationalgerichtaus Lammfleisch, Joghurtsoße undReis. Hotels mit drei oder mehr Sternen habenmeist eigene Wasserfiltersysteme, so dass man dasWasser ohne Bedenken trinken kann. Für Reisendemit empfindlichen Magen gibt es ansonsten überallabgefülltes Wasser billig zu kaufen. Jedoch istWasser in Jordanien ein kostbares Gut und Besucherwerden gebeten, sparsam damit umzugehen.Trinkgelder:Trinkgeld ist nie erforderlich, wird aber gerne gesehen.Hotels und Restaurants schlagen 10% auf dieRechnung auf, dennoch ist ein kleines Trinkgeldfür den Kellner angemessen. Für Hotel-Ausruferund Gepäckträger sind ½ JD oder 1 JD gebräuchlich,für Taxifahrer etwa 200Fils.Information, Beratung, BuchungWir freuen uns auf Sie:Wendelsteinstr. 184405 DorfenTel.: (0 80 81) 745Fax: (0 80 81) 45 83E-Mail: info@weber-reisen.deInternet: www.weber-reisen.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine