Veranstaltungsprogramm - Durbach

durbach.de

Veranstaltungsprogramm - Durbach

Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Bürgermeisteramt Durbach, Bürgermeister Toni Vetrano, 77770 Durbach, Tel. 0781/483-0, Fax 0781/48350,

E-Mail: rathaus@durbach.de · Verlag und Anzeigen: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH · Marlener Straße 9 · 77656 Offenburg, Tel. 0781/504-1455 ·

Fax 0781/504-1469 · E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de

Freitag, 15. Juni 2012 Nr. 24

Rebblüten-

Fest

in Durbach

Durbacher

Wein- und

Sektspezialitäten

• Winzerbraten

• Knackige Würste

• „Ä mort`s

Wurschtsalat“

• Schinken-/

Käsebaguette

• Kaffee- und

Kuchentheke

Sonntag, 17. Juni 2012

ab 11 Uhr

am Steinberg

Es lädt ein

Landjugend Durbach


2

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Wichtige Telefonnummern und Adressen

Gemeindeverwaltung Durbach, Rathaus, Tal 5, 77770 Durbach

Telefonzentrale: (0781) 483-0, Fax: (0781) 483-50 (Rathaus)

e-mail: rathaus@durbach.de Internet: www.durbach.de

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Montag – Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstagnachmittag 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Telefon E-mail

Bürgermeister

Toni Vetrano 483-20 toni.vetrano@durbach.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Sekretariat:

Frau Yalcintepe 483-21 rathaus@durbach.de

Bürgerbüro/Einwohnermeldeamt/Passamt:

Frau Rauer 483-26 nadine.rauer@durbach.de

Grundbuchamt/Standesamt/Soziales:

Herr Werner 483-27 josef.werner@durbach.de

Frau Männle 483-28 petra.maennle@durbach.de

Hauptamt:

Herr Ehret 483-23 helmut.ehret@durbach.de

Frau Yalcintepe 483-21 brigitte.yalcintepe@durbach.de

Rechnungsamt:

Herr Rößler 483-34 helmut.roessler@durbach.de

Frau Hetzel 483-33 rita.hetzel@durbach.de

Gemeindekasse:

Frau Harter 483-25 marianne.harter@durbach.de

Zentrale Dienste:

Frau Walter 483-24

Bauhof:

9360422 bauhof.durbach@t-online.de

Herr Albers, Bauhofleiter Handy: 0171/4884693

Herr Roth, Wassermeister Handy: 0170/4575115

Ortsverwaltung Ebersweier

Öffnungszeiten: Sprechzeiten des Ortsvorstehers

Dienstag 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Ortsvorsteher Horst Zentner

Tel. 41382 ortsverwaltung.ebersweier@durbach.de

Fax: 39213

Turnhalle Durbach

Tel.: 35832

Halle am Durbach

Tel.: 41895

Schwimmbad Durbach

Tel.: 41426

Kiosk/Minigolf

Tel.: 42789

Feuerwehrhaus

Durbach Tel.: 41752

Ebersweier Tel.: 43218

Staufenberg-Schule

Telefon: 93284-0, Fax: 9328420

Grundschule Ebersweier

Telefon: 41667

Grundschulförderklasse

Telefon: 43614

Tourist-Info

Telefon: 42153, Fax: 43989

E-Mail: info@durbach.de

Kindergärten

Kindergarten Ebersweier

Tel.: 42625 • ki.ga@gmx.net

Kindergarten Durbach Tel.: 41316

kiga.st.heinrich@appenweier-durbach.de

Waldorfkindergarten Ebersweier

Tel.: 9483156

Revierleiter Durbach

Tel.: 07803/9660-0, Fax: 07803/9660-20

Außerdem unter den Handy-Nr.:

Herr Grimm 0162/2535729

Herr Nolle 0162/2535726

Seelsorgeeinheit Appenweier – Durbach

Am Wochenende und an Feiertagen

Bereitschaftshandy: 0170 204 66 86

Kath. Pfarramt Durbach

Tel.: 41366

E-mail: st.heinrich@appenweier-durbach.de

Kath. Pfarramt Appenweier

Tel.: 07805-91840

st.michael@appenweier-durbach.de

Evangelische Johannes Brenz Gemeinde

Bergblickstraße 32-34, 77654 Offenburg-Rammersweier,

Tel.: 32617, E-mail:

Johannes-Brenz-Gemeinde@ekiog.de

Öffnungszeiten: Mo.+Mi. von 9:00 - 12:30

Uhr Di.+Do. von 13:30 - 16:30 Uhr

NOTRUF

Polizei, Tel.: 110

Feuerwehr, Tel.: 112

Rettungsdienst/Notarzt, Tel.: 112

ÄrztlichenNotdienst,

Tel. 01805/19 292-460

Zahnärztliche Notrufnummer:

0180 3 222 555-11

Krankentransporte:

0781/19222

GESUNDHEITSDIENSTE

Staufenberg-Apotheke

Öffnungszeiten

Mo. – Do. 8.15 – 12.00 Uhr und

14.30 – 18.30 Uhr

Fr. 8.15 – 12.00 Uhr und

14.30 – 18.00 Uhr

Sa. 8.15 - 12.00 Uhr

Abgabe eiliger Arzneimittel nach

Dienstschluss oder am Wochenende

Telefon 93390

Nachbarschaftshilfe

Frau Inge Braun, Tel.: 41260

Frau Heike Meyer, Tel.: 42902

Frau Gertrud Reinbold, Tel.: 42901

Dorfhelferinnenstation

Frau Gertrud Reinbold, Tel.: 42901

Sozialstation St. Ursula,

Offenburg, Tel.: 78860

Diakonie-Sozialstation

Zentral, Tel.: 475-160

Essen auf Rädern, Tel.: 475-163

Durbacher Ärzte/Zahnärzte

Dr. Martin Drees, Tel.: 41444

Dr. Herbert Döring, Tel.: 34434

Dr. Wieland, Tel.: 41476

Dr. Sommer, Tel.: 9488813

Vom Urlaub zurück!

Zahnarztpraxis Dr. Gerd Wieland –

Tel. 4 14 76

77770 Durbach – Tal 14

Ab Montag, 18.06.12 sind wir wieder für

Sie da.

Gelber Sack

Freitag, 22.06.2012

MÜLLABFUHR

Es gilt der Abfall-Abfuhrkalender 2012

des Landratsamtes Ortenaukreis

Internet:

www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 3

Herzlichen

Glückwunsch

Durbach

16. Juni

Günther Blust, Unterweiler 13

72 Jahre

16. Juni

Dieter Makrutzki, Obere Nachtweide 22

71 Jahre

18. Juni

Erna Mayer, Obertal 21

80 Jahre

18. Juni

Maria Ruf, Lindenplatz 5

79 Jahre

19. Juni

Günter Walz, Klingelbergerstr. 1 B

72 Jahre

Ebersweier

22. Juni

Anna Feuerstein, Kirschenweg 1

75 Jahre

Toni Vetrano Horst Zentner

Bürgermeister Ortsvorsteher

AMTLICHE NACHRICHTEN

FUNDSACHEN

1 Schlüssel mit Anhänger

Fundort: Festplatz, Weinfest

1 schwarzer Geldbeutel

Fundort: Durbachtalweg

abzuholen auf dem Bürgerbüro Durbach

An die Vorsitzenden der örtlichen Vereine

Durbach und Ebersweier

Zur Aktualisierung unserer Daten bitten wir die aktuellen

Kontaktdaten an rathaus@durbach.de zu senden.


4

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

„Ich beschäftige mich sehr intensiv mit der Zukunft. Es ist der Ort, wo ich den Rest meines Lebens verbringen

werde“. Dieser legendäre Satz des Schauspielers und Regisseurs Woody Allen hat zunächst eine

humoristische Note. Geht man aber dem Inhalt näher auf den Grund, so steckt auch ein gewisser Appell

dahinter. Der in der Vergangenheit oftmals erwähnte und zitierte „Demographische Wandel“ ist kein Ereignis

bei dem wir zuschauen und abwarten sollen, der demographische Wandel ist vielmehr eine Herausforderung

und ein Auftrag an uns alle, sich mit der Zukunft unserer Gemeinde zu beschäftigen. Speziell

was die Demographie betrifft werden wir das „Was“ kaum beeinflussen können. Wir können und

müssen aber uns mit dem „Wie“ beschäftigen, sprich wie können wir die anstehenden Herausforderungen

und Aufgaben zweckdienlich und sachgerecht erledigen. Fakt ist und bleibt: die Bevölkerungszahl geht

zurück. Bis zum Jahre 2025 wird die Bevölkerungszahl um ca. 4 – 5 % sinken. Zum gleichen Zeitpunkt

wird jeder dritte Einwohner über 65 Jahre alt sein. Das sind keinesfalls Horrorszenarien sondern Fakten,

mit denen es gilt sich auseinanderzusetzen um die anstehenden Aufgaben sachgerecht angehen zu können.

Wir werden uns u.a. mit folgenden Fragen auseinander setzen.

Wo kaufe ich im Alter ein, in welche Arztpraxis gehe ich bei Bedarf, wo und wie kann ich sachgerecht

betreut werden, was passiert im Falle einer Pflegebedürftigkeit, kann ich in meinem Haus/in meiner Wohnung

wohnen bleiben ….?

Der Fragekatalog ist unerschöpflich. Im Übrigen sind dies nicht nur Fragen die aufgrund der demographischen

Entwicklung relevant sind, diese Fragen begleiten uns innerhalb der Gesellschaft ständig. Sie bekommen

aber, aufgrund der Demographischen Entwicklung, eine neue Qualität.

Mir ist durchaus bewusst, dass wir nicht alle Aufgaben alleine lösen können. Kooperationen und Netzwerke

mit anderen Kommunen werden nicht ausbleiben. Dennoch muss es unser Ehrgeiz sein, soviel

Lebensqualität als nur möglich im eigenen Dorf zu erhalten.

Ich möchte diesen Auftrag aufgreifen, aktiv angehen und gemeinsam mit Ihnen in den offenen Dialog

eintreten. Ich lade Sie daher ein, zur ersten Impulsveranstaltung mit dem Titel

„Unsere Gesellschaft wird älter – Herausforderungen für Durbach

am Dienstag, den 03. Juli 2012, in der Halle am Durbach, um 19.00 h

Nach einem Impulsreferat von Herrn Johannes Fuchs, Landratsamt Konstanz, werden wir in moderierten

Gruppen die diversen Themenfelder bearbeiten und ggf. auch erste Arbeitsaufträge formulieren.

Folgende zwei Hinweise sind mir vorab sehr wichtig.

Zum einen, es ist keine Veranstaltung ausschließlich für Senioren, ganz im Gegenteil alle Bürgerinnen und

Bürger sind aufgefordert sich dieser Aufgabe zu stellen. Denn für eine gesunde soziale Vitalität innerhalb

einer Gemeinschaft bedarf es dem konstruktiven Wechselspiel von „Jung“ und „Alt“. Der Mehrgenerationen

Gedanke steht hier im Vordergrund.

Zum anderen soll die Veranstaltung nicht der Startschuss von etwas ganz Neuem sein, sondern es ist mir

wichtig zu prüfen, welche bereits vorhandenen Netzwerke und gut funktionierende Strukturen genutzt

werden können um das Thema zu integrieren und ggf. ausbauen zu können.

Daher sind auch Vereinsvertreter, sowie Vertreter von kirchlichen Einrichtungen, Nachbarschaftshilfe, und

Gruppen des Bürgerschaftlichen Engagements besonders angesprochen.

Toni Vetrano

Bürgermeister


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 5

Am Anfang werden nur Verwarnungen erteilt

Seit Montag ist Bernd Hummel für den Durbacher Gemeindevollzugsdienst

unterwegs. Dienstuniform ist bestellt.

Der neue Mann soll die Verkehrsteilnehmer erst einmal für

die Verstöße sensibilisieren.

„Ja, ich bin der neue Mann“, sagt Bernd Hummel aus Appenweier

mit einem Lächeln im Gesicht. Seit Montag soll der erste

Mitarbeiter des Durbacher Gemeindevollzugsdienstes für

Ordnung und Sicherheit, vorrangig im ruhenden Verkehr des

Goldenen Weinorts sorgen. „Mir ist es wichtig, den Menschen

zu erklären, dass es uns hier nicht um eine neue Geldeinnahme

geht. Die Verkehrsteilnehmer sollen auf ihre Verstöße hingewiesen

und sensibilisiert werden“, erläutert Hummels neuer

Dienstherr, Bürgermeister Toni Vetrano. In den kommenden

Wochen wird Hummel deshalb statt Strafzettel erst einmal

mündliche Verwarnungen verteilen. „Nur wenn unmittelbar

der Verkehr behindert wird, Fahrzeuge nicht mehr durchkommen,

auf dem Zebrastreifen geparkt wird, soll es auch jetzt

schon Geld kosten“, verrät Vetrano. Die ganz „normalen“

Falschparker auf Durbacher Gemarkung bekommen vorerst

von Hummel nur einen gelben Zettel mit dem Hinweis auf eine

mündliche Verwarnung und darauf, dass weitere Verstöße mit

einer gebührenpflichtigen Verwarnung einhergehen. Während

Hummel als Gemeindebote und Gemeindevollzugsmitarbeiter

viermal in der Woche in Appenweier unterwegs ist, sind vorerst

zwei Stunden wöchentlich für die Streifengänge in Durbach

eingeplant. „Das kann aber bei Bedarf erweitert werden“,

so Vetrano weiter. Besonders die „neuralgischen“ Punkte

im Ort, also rund um den Kirchplatz, auf der Talstraße sowie

vor dem Kindergarten, soll Hummel im Auge behalten. „Gerade

die Verkehrssituation rund um den Kindergarten ist für mich

ein sehr heikles Thema", so Durbachs Bürgermeister. Derzeit

ist Hummel in Durbach nur für den ruhenden Verkehr zuständig.

„Ich sehe meine Aufgabe auch darin, die Verkehrsteilnehmer

über ihr Verhalten aufzuklären. Erst kürzlich ist mir etwas

in Appenweier passiert, bei einer Frau, die ihren PKW auf ihrem

eigenen Gehsteig geparkt hatte“, so Hummel. „Der Dame

habe ich klargemacht, dass hier eine Person mit einem Rollator

nicht mehr durchkommt und auf die Fahrbahn ausweichen

muss. Seither wird hier auch nicht mehr geparkt“, so Hummel.

Verwarnungsgelder zwischen 5 und 35 Euro kommen in vollem

Umfange der Gemeindekasse zugute. „Einwände, sprich

Widersprüche werden allerdings vom Landratsamt bearbeitet.

Dies kostet den Verkehrsteilnehmer dann nicht nur eine zusätzliche

Bearbeitungsgebühr von über 20 Euro, sondern das

danach fällige Verwarnungsgeld wird auch vom Kreis einbehalten“,

so Vetrano weiter. Natürlich braucht ein Mitarbeiter

des Gemeindevollzugsdiensts eine Uniform. „Die ist schon

bestellt“, verrät Hummel, „und die wird Blau“. Auch das Durbacher

Wappen, das bei den örtlichen Einsätzen auf die Appenweierer-Uniform

kommt, ist bereits schon in Arbeit. Erst

mit Uniform wird es von Hummel auch Knöllchen geben. „Aber

gerade diese Aufklärungsarbeit, die ich zur Zeit auch in privater

Kleidung in Appenweier mache, wird von den Verkehrsteilnehmern

sichtbar angenommen“, so Hummel, der in der

Nachbargemeinde seit Mitte Februar im Dienst ist. Den Lehrgang

für den Ordnungsdienst hat Hummel in Karlsruhe absolviert.

In den nächsten Wochen steht bereits eine erste Fortbildung

auf dem Programm. Das Erste, was Hummel am Montag

von Vetrano in die Hand bekam, war sein neuer Durbacher

Dienstausweis. „Damit die Leute wissen, mit wem sie es zu

tun haben“.

MITTEILUNGEN

Gehweg zugeparkt und dazu noch im Halteverbot direkt am

Rathaus: Bernd Hummel, neuer Mann im Durbacher Gemeindevollzugsdienst

heftet erst einmal „mündliche Verwarnungen“

an das Fahrzeug, bevor bei einem weiteren Verstoß in Zukunft

auch Verwarnungsgeld fällig werden soll. Bürgermeister Toni

Vetrano (links) beim ersten Streifengang des neuen Ordnungshüters

mit dabei.

Text und Bild von Volker Gegg

Durbach – ein Abenteuer für Jung und Alt!

Cornelius (15)und Daniel (14), die Söhne von Johann und Heike

Keppeler freuten sich seit der Kindheit auf die Pfingstferien

auf dem Ritterhof in Durbach. Schließlich bedeutete dies Spaß,

Rumtoben und einfach eine gute Zeit. Auch die Eltern fühlten

sich in den vergangenen 10 Jahren sehr wohl im goldenen

Weindorf. Oma Johanna stieg vor drei Jahren mit ins „Urlaubsauto“

und ist seither ebenfalls ein Durbach-Fan.

Für 10 Jahre Treue überreichte Simon Vollmer der Familie aus

Heilbronn am Freitag, den 08.06.2012 ein Weinpräsent im Rahmen

einer gemütlichen Feierstunde. Ein herzlicher Dank gilt

auch Familie Kuderer, die die Familie seit einem Jahrzehnt liebevoll

beherbergt.

Auf die Frage, ob die mittlerweile erwachsen gewordenen Söhne

ihre Eltern auch im nächsten Jahr wieder begleiten werden,

erhielten wir von Cornelius und Daniel nur ein Grinsen…

Ob nun zu fünft oder zu dritt – Durbach freut sich schon jetzt

auf ein Wiedersehen mit der Familie Keppeler!

Gästeehrung Familie Keppeler (seit 10 Jahren bei Familie Kuderer)


6

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Rebarbeiten in Durbach vor 500 Jahren!

Drei unscheinbare

Schneidwerkzeuge,

Rebmesser und Sichel,

wurden im Jahre 1912

in Durbach bei einem

so genannten „Hortfund“

zusammen mit

Schwertern und anderen

Waffen gefunden. Der ganze Fund wurde von Experten auf

den Zeitraum um das Jahr 1450 datiert. Auf vielen Umwegen

sind die abgebildeten Fundstücke ins Wein- und Heimatmuseum

gekommen. Weitere Exponate haben eine „neue Heimat“

im Sensenmuseum in Achern erhalten, das auch Ziel der Museumshelfer

beim kommenden Ausflug sein wird. Diese Gerätschaften

belegen gleichzeitig den frühen Weinbau in Durbach,

aber auch den im 15ten Jahrhundert wohl schon florierenden

Bergbau mit Eisenverhüttung im Durbachtal. Das Wein- und

Heimatmuseum zeigt vielfache Belege des frühen Bergbaus. In

der laufenden Sonderausstellung „Durbacher Weinbau im

Wandel der Zeit“ erfährt der Besucher die Geschichte unserer

Weinbaugemeinde von den Anfängen (erste Urkunde im Jahr

1298) bis in unsere Zeit. Nutzen Sie die einmalige Ausstellung

und Dokumentation in Form von vielen Exponaten, Filmen und

Power-Point-Präsentationen um Ihr Wissen um Durbach in

Vergangenheit und Gegenwart zu erweitern. Gerne machen wir

für Gruppen – Familientreffen/ Jahrgangstreffen usw. – auf Anfrage

auch Führungen. Das Wein- und Heimatmuseum ist in

den Sommermonaten geöffnet jeden Mittwoch und Samstag

von 14 – 17 Uhr und am Sonntag von 15 – 18 Uhr. Anfragen

können auch über die Tourist-Info unter Tel. 42153 gerichtet

werden. Vorsitzender Josef Werner, Tel. 483-27 oder 41535.

www.museum-durbach.de

Wein- und Heimatmuseum in Durbach

Öffentliche Vorträge in der MediClin

Staufenburg Klinik KW 25

Mittwoch, 20.06.2012

11:00 Uhr Vortrag mit unserer Dipl. Sozialpädagogin

„Soziale Fragen nach Tumorerkrankungen“

Vortragsraum F16

CDU Durbach – Ebersweier

Am Mittwoch, den 27. Juni 2012 lädt der Landtagsabgeordnete

Herr Volker Schebesta zu einer Besichtigung des Landtags

von Baden – Württemberg und zum Besuch des UNESCO –

Weltkulturerbes Kloster Maulbronn ein.

Folgende Programmpunkte sind hierbei vorgesehen:

o 08.00 Uhr Abfahrt in Offenburg, Messegelände

o 11.30 Uhr Teilnahme an der Plenarsitzung des Landtags

o 13.15 Uhr Mittagessen im Haus der Abgeordneten

o 14.15 Uhr Abfahrt nach Maulbronn

o 15.30 Uhr Führung durch das Kloster Maulbronn

o ca. 17.00 Uhr Rückfahrt nach Offenburg

Politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger des Durbachtals

sind zu dieser Fahrt recht herzlich eingeladen. Der Unkostenbeitrag

für diese Fahrt beträgt 15 €.

Anmeldungen nimmt die Kreisgeschäftsstelle in Offenburg unter

der Telefonnummer 0781 / 9300823 entgegen.

Joe – Reinhard Wörner

CDU Ortsvorsitzender

Ehrenchronik der Gemeinde Durbach

Georg BRUDER

*26.03.1887 in Durbach

(Eltern: Mathias Bruder u. Magdalena Dreier, Gebirg)

Im Kriege eingezogen am 5.8.1914 nach Karlsruhe.

Mitgem. Schlachten: Mülhausen, Hartmannsweiler Kopf,

Ukraine, Im Februar 1919 in die Heimat zurückgekehrt. –

Josef BRUDER

*14.08.1899 in Durbach + 18.8.1973 Offbg.

(Eltern: Ludwig Bruder und Zäzilia Zimmermann)

Kanonier, im Kriege eingezogen am 9.9.1917 nach Rastatt,

Mitgem. Schlachten: Herbstoffensive 1918 in Frankreich,

Gasvergiftung, Am 28.3.1919 in die Heimat zurückgekehrt.

Kriegsteilnehmer 1914-1918

Über 460 Durbacher wurden im Dienst für Volk und Vaterland

Opfer oder auch nur Teilnehmer des Weltkrieges 1914-1918. In

alphabetischer Reihenfolge erfolgt hier die Veröffentlichung

der in einer „Ehrenchronik“ erfassten Bilder. Die Chronik enthält

Angaben über den Zeitraum aktiver Kriegsteilnahme, Truppenteile

und besondere Auszeichnungen, Dienstgrade, mitgemachte

Schlachten und Gefechte oder auch Verwundungen

sowie die Heimkehr bzw. Tag des Heldentodes. Die Bilder

stehen auch digital zur Verfügung. Anfragen an Ratschreiber

Josef Werner, Tel. 0781/ 483-27 Josef.Werner@durbach.de

Vorbereitung auf die MPU

Am Dienstag, 19. Juni 2012 um 16:30 Uhr findet in der Fachstelle

Sucht des Baden-Württembergischen Landesverbandes

für Prävention und Rehabilitation, Grabenallee 5, Offenburg

eine Infoveranstaltung über das Angebot zur Vorbereitung auf

die MPU statt. Es besteht die Möglichkeit, an einem Seminar

mit 6 Terminen à 3 Stunden am Samstagvormittag teilzunehmen

oder den Führerscheinverlust in Einzelgesprächen zu reflektieren.

Die Inhalte der Angebote werden vorgestellt und

Fragen beantwortet.

Infos und Anmeldungen unter 0781 – 9193480.


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 7

Finanzamt Offenburg

Das Finanzamt Offenburg, einschließlich der Außenstellen

Achern, Kehl und Wolfach, ist am Dienstag, den 19.06.2012

aufgrund einer innerdienstlichen Veranstaltung ganztägig geschlossen.

Sprechtag des Badischen

Landwirtschaftlichen Hauptverbandes

Der nächste Sprechtag findet am Montag, 25.06.2012 von

9.00 – 12.00 Uhr im Landwirtschaftsamt Offenburg statt.

Die Sprechtagsbesucher für alle Sprechtage werden um telefonische

Terminvereinbarung unter Tel. 07841/ 2075-0 bei der

Bezirkgeschäftsstelle in Achern gebeten.

Sprechtage, für die keine Anmeldungen vorliegen, finden

nicht statt.

DRK Kreisverband Offenburg e.V.

Erste Hilfe am Kind Kurs im Juli 2012

Der DRK Kreisverband e.V. bietet einen neuen Kurs „Erste Hilfe

am Kind“ im Lehrsaal in der Ortenberger Straße 30 in Offenburg

an. Der Kurs behandelt die typischen Notfälle im Säuglings-

und Kindesalter.

Die Kursgebühren betragen 25,00 Euro oder 35,00 Euro bei

Paaren.DieTerminesind03.07.+04.07.sowie10.07.+11.07.2012

von jeweils 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Tel. 0781 – 919189-30.

DRK Kreisverband Offenburg e.V.

Zweckverband Gewerbepark

Raum Offenburg (GRO)

Am Freitag, den 29. Juni 2012, 19:00 Uhr, veranstaltet der

Zweckverband Gewerbepark Raum Offenburg (GRO) seinen

alljährlichen hoch³-Firmenlauf an gewohnter Stelle im Verbandsgebiet

des Gewerbeparks hoch³ am Königswaldsee

beim Offenburger Flugplatz. Auch in diesem Jahr können wieder

Ortenauer Unternehmen und Behörden mit Dreier-Teams

in den Kategorien Männer, Frauen und Mixed-Mannschaften

teilnehmen. Anmeldungen sind im Internet unter

www.hoch3-gro.de bis zum 28. Juni möglich.

Zur Vorbereitung auf den hoch³-Firmenlauf bieten der Zweckverband

GRO und die AOK Südlicher Oberrhein auch in diesem

Jahr jeweils montags, den 18. und 25. Juni von 19:00 bis

20:00 Uhr ein kostenloses Training unter fachkundiger Begleitung

und Beratung eines AOK-Trainers an. Treffpunkt ist das

Vereinsheim des Angelsportvereins ASV Hofweier am Königswaldsee.

Dort besteht auch die Möglichkeit, sich mit Getränken

zu versorgen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die

Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko, es wird keine Haftung

übernommen.

Der Sozialverband VdK informiert.

Die nächsten Sprechtage des Sozialrechtsreferenten Herrn

Krellmann finden statt,

in der VdK- Regionalgeschäftsstelle Offenburg, Hauptstr.

108

Alle Sprechzeiten-Termine Im Monat Juli 2012:

03./ 10. / 12. / 17./ 19./ 24. und 26.07.

nur nach telefonischer Terminvereinbarung!

Tel.-Nr.: 0781 / 92 36 68 -0

Informiert und beraten wird in allen sozialrechtlichen Fragen, u.

a. im Schwerbehindertenrecht, in der gesetzlichen Unfall-,

Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung

CJD Jugenddorf Offenburg

Informieren, Staunen, Genießen: "Tag der offenen Tür" im

Offenburger Jugenddorf

Am kommenden Samstag, 16. Juni 2012 präsentiert sich das

CJD Jugenddorf Offenburg bei einem "Tag der offenen Tür".

Von 11:00 bis 16:30 Uhr bieten sich wieder vielfältige Einblicke

ins Arbeiten und Leben in der renommierten Ortenauer Institution.

So besteht die Gelegenheit, sich über Berufsfelder und

Bildungsangebote zu informieren und mit Mitarbeitenden und

Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.

Auf geführten Rundgängen oder beim gemütlichen Bummel

können die Werkstätten und Außenanlagen des Jugenddorfes

besichtigt werden. An einem Informationsstand bietet die

Agentur für Arbeit eine Berufsberatung. Und wie gewohnt

empfangen Jugendliche und Mitarbeitende ihre Gäste mit einem

abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Mit Musik, Ponyreiten,

Kinderbetreuung und vielen weiteren Attraktionen

erleben Groß und Klein einen unterhaltsamen Tag. Das besonders

bei Kindern beliebte "Jugenddorf-Bähnle" steht für Rundfahrten

bereit. Auch der kulinarische Genuss wird mit Sicherheit

nicht zu kurz kommen.

BUND-Ökotipp: Im Internet über

gefährliche Chemikalien informieren

Viele Alltagsprodukte wie Spielzeuge, Zahnbürsten oder Regenjacken

enthalten gefährliche Chemikalien, die mit Erkrankungen

wie Krebs, Unfruchtbarkeit oder Diabetes in Verbindung

gebracht werden. Leider sieht man einem Produkt meistens

nicht an, ob es giftige Chemikalien enthält, da es keine

entsprechende Kennzeichnungspflicht gibt.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

hat deswegen mit Unterstützung des Umweltbundesamts ein

Internetportal entwickelt, auf dem man beim Anbieter eines

Produktes nachhaken kann, ob gefährliche Chemikalien enthalten

sind. Unter www.bund.net/gift-stoppen kann die Artikelnummer

eines Produkts in ein Online-Formular eingegeben

werden. Der entsprechende Hersteller wird dann automatisch

ermittelt und eine Anfrage erstellt. Hersteller und Händler sind

verpflichtet, Auskunft zu geben.

Der BUND empfiehlt Verbraucherinnen und Verbrauchern, dieses

Auskunftsrecht zu nutzen, um gefährliche Produkte zu erkennen.

Je mehr Anfragen gestellt werden, desto eher werden

sich die Firmen darum bemühen, giftige Chemikalien aus ihren

Produkten zu verbannen.

Elf Tage Ferienspaß pur

Badische Turnerjugend veranstaltet vom 30. Juli bis 9. August

ihr 44. Internationales Zeltlager in Breisach

„Einmal Breisach – immer Breisach!“ Unter diesem Motto lädt

die Badische Turnerjugend (BTJ) vom 30. Juli bis 9. August

bereits zum 44. Mal zu ihrem Internationalen Jugendzeltlager

ein. Auf die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 16 Jahren aus

Baden, Österreich und Frankreich wartet ein abwechslungsreiches

Programm. In den ersten beiden Wochen der Sommerferien

sind bis zu 600 Mädchen und Jungen zu Gast in der Europastadt.

Elf Tage schlagen die jungen Turner direkt am malerischen

Flüsschen Möhlin ihre Zelte auf. „Das Programm ist einzigartig“,

verspricht Dr. Kerstin Sauer, Vorsitzende der BTJ. Gemeinsam

mit Katja Pohl (Buchholz) und Martin Bindnagel

(Gaggenau) organisiert die Tairnbacherin in der dreiköpfigen

Lagerleitung die beliebte BTJ-Freizeit federführend. Rund 60

Betreuer garantieren den Kindern und Jugendlichen absoluten

Ferienspaß. „Sportliche Angebote gehören ebenso zum Lager

wie kreative oder musische Programmpunkte“, so Bindnagel.


8

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Spieleturniere, Talentschuppen, Gottesdienst, Workshops und

Orientierungslauf, aber auch die feucht-fröhliche Beachparty,

der legendäre Lagerwettstreit und der unverzichtbare Tagesausflug

sind in den vergangenen vier Jahrzehnten zu Zeltlager-

Klassikern geworden. Ein Höhepunkt während des Lagers ist

ohne Zweifel das „Spiel ohne Grenzen“, wenn die Mannschaften

der verschiedenen Turngaue gegeneinander antreten. „Da

ist die Stimmung einfach riesig. Die Teilnehmer und Betreuer

wachsen förmlich über sich hinaus“, freut sich Sauer.

Wer sich den Ferienspaß nicht entgehen lassen will, sollte nicht

lange fackeln und sich schnellstens anmelden: Denn Anmeldeschluss

ist schon am 15. Juni 2012. Die Teilnahme kostet für

Mitglieder in einem Verein des Badischen Turner-Bundes 210

Euro, Nicht-Mitglieder zahlen 240 Euro. Im Preis inbegriffen ist

neben der Betreuung durch pädagogisch geschulte BTJ-Mitarbeiter

die Unterkunft in Mehrpersonenzelten, ein abwechslungsreiches

Programm, eine Lagerzeitung und Vollverpflegung.

Bei schlechtem Wetter werden die Teilnehmer in Klassenzimmern

und einer Sporthalle untergebracht. Sanitäre Anlagen

stehen unmittelbar neben dem Lagerplatz zur Verfügung.

Zusätzliche Informationen:

Die Badische Turnerjugend ist die Jugendorganisation des Badischen

Turner-Bundes (BTB), dem größten gesamtbadischen

Sportverband. Der BTJ gehören die Kinder und Jugendliche

der weit über 1000 Mitgliedsvereine und -abteilungen des BTB

in 13 Turngauen an. Insgesamt sind vom Bodensee bis an die

Bergstraße 167 000 Nachwuchsturner in den BTB-Vereinen

organisiert. Weitere Informationen (einschließlich des Anmeldeformulars)

gibt es im Internet unter www.ortenauer-turngau.

de oder bei Romina Walter romina.walter@ortenauer-turngau.

de, Tel. 017662306815

Startschuss für Ausbildungskampagne

„gut-ausgebildet“

Minister für Finanzen und Wirtschaft Dr. Nils Schmid

„Wir wollen Jugendliche und Eltern für eine Berufsausbildung

begeistern“

"In Baden-Württemberg gibt es eine große Vielfalt betrieblicher

Ausbildungsmöglichkeiten mit hervorragenden Karrieremöglichkeiten.

Damit jeder Schulabgänger die richtige Berufswahl

für sich treffen kann, bieten wir mit dem neuen Portal „www.

gut-ausgebildet.de“ ganz konkrete Einblicke in die verschiedenen

Ausbildungsbereiche. Die Ausbildungsplattform ist damit

ein wichtiger Baustein im Bündnis zur Stärkung der beruflichen

Ausbildung und des Fachkräftenachwuchses in Baden-Württemberg“,

sagte Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid

am 11. Juni 2012, anlässlich der neuen Ausbildungskampagne.

Das Ministerium hat zusammen mit der Wirtschaft, den

Gewerkschaften und der Bundesagentur für Arbeit die Kampagne

„gut-ausgebildet.de“ ins Leben gerufen hat.

Auf www.gut-ausgebildet.de können sich ab sofort Schülerinnen

und Schüler aus Baden-Württemberg über Ausbildungsberufe

informieren. In 40 Video-Filmen stellen Auszubildende

ihre Berufe vor: Vom Bürokaufmann über den Altenpfleger bis

hin zum Elektrotechniker. Auch auf Facebook ist „gut ausgebildet“

vertreten. Dort werden Nachrichten bereitgestellt und

Fragen beantwortet. Außerdem sind die Filme auf Youtube unter

„Berufe zappen“ eingestellt.

Die Informationskampagne ist eng verzahnt mit der 2011 gestarteten

Initiative „Ausbildungsbotschafter“. 1.900 eigens hierfür

qualifizierte Auszubildende stellen an Schulen als Botschafter

ihre Berufe vor und informieren authentisch über ihren Weg

in den Beruf. Neben den betrieblichen Ausbildungsberufen stellen

die Ausbildungsbotschafter auch Pflege-, Sozial- und Erzieherberufe

vor. Bei Interesse am Besuch eines Ausbildungsbotschafters

können Lehrerkräfte und Schülerinnen und Schüler

Kontakt zur Leitstelle Ausbildungsbotschafter unter 0711 – 2005

1379 (Ansprechpartner Claudius Audick) aufnehmen.

Die Macht der Medien

Worauf ich Wert lege in unserem multimedialen Zeitalter

In der Reihe: „Worauf ich Wert lege“ laden die Citypastoral

Offenburg, die kirchlichen Bildungswerke und das Kloster Unserer

Lieben Frau am Sonntag, 17 Juni um 17.30 Uhr wieder

zum „Dialog im Kloster“ ein. „Worauf ich Wert lege in unserem

multimedialen Zeitalter“ - unter dieser Überschrift wird Ralf

Lankau über die Macht der Medien und den Umgang damit

berichten. Lankau ist Professor für Mediengestaltung an der

Hochschule Offenburg. Nach seinem Impulsvortrag wird Gelegenheit

sein, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Beginn der ökumenischen Veranstaltung ist mit einer Meditation

um 17.00 Uhr in der Klosterkirche.

Die Veranstaltungsreihe „Worauf ich Wert lege“ lädt dazu ein,

den Fragen unserer Zeit nach zu gehen,

• sie anzunehmen, sie bei sich ankommen zu lassen,

• Meinungen dazu zu hören, ins Gespräch zu kommen,

• abzuwägen, Neuorientierung zu bekommen.

Kompetente Menschen aus unterschiedlichen Bereichen von

Gesellschaft, Politik und Kirche geben Impulse für den Dialog.

Termin: Sonntag, 17. Juni 2012, 17 Uhr

Veranstaltungsort: Kloster Unserer Lieben Frau, Lange Str. 9,

Offenburg (Eingang links von der Klosterkirche)

Veranstalter:

Citypastoral Offenburg – c-punkt

Kloster Unserer Lieben Frau, Offenburg

Evangelische Erwachsenenbildung Ortenau

Katholisches Bildungszentrum Offenburg

Infos:

beim Katholischen Bildungszentrum Offenburg

unter 0781/925040 oder per E-Mail:

info@bildungszentrum-offenburg.de.

Sonderschließung der

INFOBEST Kehl/Strasbourg

Am Donnerstag, den 28. Juni 2012 bleibt die INFOBEST

Kehl/Strasbourg ausnahmsweise geschlossen.

Das Team der INFOBEST Kehl/Strasbourg bittet um Ihr Verständnis.

INFOBEST Kehl/Strasbourg

Rehfusplatz 11, 77694 Kehl

Tel. D: 07851/ 94790

Tél. F : 03 88 76 68 98

E-Mail: kehl-strasbourg@infobest.eu

Last Minute – Sommerferien für Kinder

und Jugendliche

Restplätze auf Freizeiten der NaturFreundeJugend Baden

In den Sommerferien bietet die NaturFreundeJugend Baden

wieder zahlreiche Freizeiten an. Einige Restplätze gibt es noch

auf den unten angeführten Jugendfreizeiten.

Jugendfreizeit in Krk/Kroatien

Eine vom 10.08. bis zum 25.08. stattfindende Zeltfreizeit auf

der Insel Krk in Kroatien. Für die ab 15-jährigen TeilnehmerInnen

ist eine Mischung aus Baden, Sport, Spaß und Chillen

garantiert.

Paddeln und Wildlife in Schweden

Eine spannende Freizeit für 14- bis 17-jährige Abenteurer in

Schweden. Eine Woche wird in einem Haus bei Arvika direkt


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 9

am See verbracht, die andere Woche verbringen die TeilnehmerInnen

im Kanu und übernachten auf Biwakplätzen. Zeitraum

ist der 16. bis 30. August.

Kinderfreizeit im Schwarzwald

Für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren bietet die Kinderfreizeit

vom 25.8.-1.9. jede Menge Abwechslung. Übernachtet wird im

Naturfreundehaus Urnagold bei Besenfeld.

ReiterInnenfreizeit auf dem Reiterhof in Dinkelsbühl

Wer gerne Pferde mag und zwischen 10-14 Jahren ist, der ist

auf der ReiterInnenfreizeit vom 04.-18.8. gut aufgehoben. AnfängerInnen

und Fortgeschrittene kommen auf ihre Kosten.

Jeder bekommt ein Pflegepferd zugeteilt.

Bei Bedarf kann ein Antrag auf Zuschuss gestellt werden. Bildungsgutscheine

können eingereicht werden.

Information, Anmeldung und weitere Angebote unter:

NaturFreundeJugend Baden; Tel. 0721/405097; info@naturfreundejugend-baden.de

oder

www.naturfreundejugend-baden.de.

Mammutaufgabe für Unternehmer:

Die E-Bilanz

Schon jetzt Vorbereitungen für reibungslosen Übergang

treffen

Die Bilanz- und Gewinnrechnung für das Jahr 2013 müssen

auf elektronischem Wege an die Finanzverwaltung übermittelt

werden. Davon sind alle bilanzierenden Unternehmen vom Einzelunternehmen

bis zur GmbH betroffen. Der Bund der Steuerzahler

rät daher allen Unternehmen, bereits jetzt die entsprechenden

Vorbereitungen zu treffen, damit der Übergang möglichst

reibungslos verlaufen kann. Denn kommen Steuerzahler

ihrer Pflicht zur elektronischen Übermittlung nicht nach droht

ein Zwangsgeld.

Es ist daher dringend geboten, die Finanzbuchhaltung im Unternehmen

dahingehend zu überprüfen, ob sie die erforderlichen

Daten liefert oder für die Buchhaltung 2013 Anpassungen

vorzunehmen sind. Was in dem amtlich vorgegebenen

Datensatz übermittelt werden muss erfahren Unternehmer in

dem neuen kostenlosen Ratgeber des Bundes der Steuerzahler

„Aktuelle Steuerthemen für Unternehmer im Überblick“.

Der Ratgeber informiert weiter unter anderem über Möglichkeiten

mit zum Beispiel Tankgutscheinen Mitarbeiter zu motivieren,

was zu tun ist, wenn die Steuerfahndung vor der Tür

steht und auch wie die Unternehmensübergabe an die nachfolgende

Generation steuerlich am besten gestaltet werden

kann. Abgerundet wird der Ratgeber durch eine Auswahl an

Musterschreiben, die jedem Unternehmer den tagtäglichen

Umgang mit dem Finanzamt erleichtern. Wenn Unternehmer

sich für die Zukunft wappnen und Steuern sparen wollen, sind

sie mit diesem Ratgeber bestens gerüstet.

Der kostenlose Ratgeber “Aktuelle Steuerthemen für Unternehmer

im Überblick“ kann beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg

e. V. unter der gebührenfreien Rufnummer

0800 0 76 77 78 bestellt werden.

Fit for work

CNC – Fachkraft ( Vollzeit ) am 27. August 2012

Zielgruppe:

Arbeitssuchende im gewerblich – technischen Bereich und aus

der Metallbranche.

Termine, Unterrichtszeiten, Dauer:

Start: 27. August 2012

Montag bis Freitag: 08.00 – 16.00 Uhr

Qualifizierung dauert 4 Monate

Geprüfte/r Betriebswirt/in ( bsb ) am 24. Oktober 2012

Zielgruppe:

Menschen, die sich die Basis für die Übernahme von Führungsverantwortung

sowie die Leitung anspruchsvoller Projekte

erarbeiten möchten.

Termin, Unterrichtszeiten, Dauer:

Start: 24. Oktober 2012

Die Weiterbildung dauert 12 Monate

Mittwoch: 18.00 – 21.00 Uhr

Samstag: 09.00 – 12.00 Uhr

IT – Systemkaufmann/frau am 03. September 2012

Zielgruppe:

Arbeitssuchende, Aussiedler/innen mit Anspruch auf eine Umschulung,

An- und ungelernte Arbeitskräfte, Arbeitskräfte mit

handwerklichen oder technischen Berufen,

Rehabilitanden/innen.

Termine, Unterrichtszeiten, Dauer:

Start: 03. September 2012

Montag – Freitag: 08.00 – 16.30 Uhr

Die Umschulung dauert 24 Monate

Maschinen – und Anlagenführer/in

am 03. September 2012

Zielgruppe:

Arbeitssuchende, Aus- und Umsiedler, die Anspruch auf eine

Umschulung haben, An- und ungelernte Arbeitskräfte, Arbeitskräfte,

die im erlernten Beruf seit mindestens 6 Jahren nicht

mehr tätig sind, Rehabilitanden/innen

Termine, Unterrichtszeiten, Dauer:

Start: 03. September 2012-03-27

Montag – Freitag: 07.45 – 16.30 Uhr

Die Umschulung dauert 16 Monate

Umschulung Personaldienstleistungskaufmann/frau PDK

am 03. September 2012

Zielgruppe:

• Arbeitssuchende

• Aussiedler mit Anspruch auf eine Umschulung

• An- und ungelernte Arbeitskräfte

• Arbeitskräfte mit handwerklichen oder technischen Berufen

• Rehabilitanden

Termine, Unterrichtszeiten, Dauer:

Start: 03. September 2012

Die Umschulung dauert 24 Monate.

Montag bis Freitag: 08:00 – 16:30 Uhr

Finanzierung:

Die Maßnahmen können über einen Bildungsgutschein der

Agentur für Arbeit oder über die Kostenübernahme anderer

öffentlicher Stellen (Kommunale Arbeitsförderung, Rentenversicherung)

finanziert werden. Auch ein Zuschuss über die Bildungsprämie

ist möglich.

Ansprechpartnerin: Elke Eble Tel. 0781-9322480

kontakt@fitforwork.de, www.fitforwork.de

Geprüfte/r Personalfachkaufmann/frau ( IHK ) inkl. Prüfung

AEVO am 03. September 2012

Zielgruppe:

• Mitarbeiter/innen aus Personalabteilungen

• Personaldisponenten/innen aus der Zeitarbeit

• Personalsachbearbeiter/innen

Termin, Unterrichtszeiten, Dauer:

Start: 04. September 2012

Die Weiterbildung dauert 12 Monate (insgesamt 728 UE)

Di, Do, Fr: 18:00 – 21:15 Uhr

sowie 14-tägig samstags 8:45–12:00 Uhr


10

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Finanzierung:

Die Maßnahmen können über einen Bildungsgutschein der

Agentur für Arbeit oder über die Kostenübernahme anderer

öffentlicher Stellen (Kommunale Arbeitsförderung, Rentenversicherung)

finanziert werden. Auch ein Zuschuss über die Bildungsprämie

ist möglich.

Ansprechpartnerin: Dietrich Eleonore Tel. 0781-9322480

kontakt@fitforwork.de, www.fitforwork.de

IHK-BildungsZentrum

Wirtschaftsfachwirte

Wirtschaftsfachwirte planen, steuern und kontrollieren Geschäftsprozesse.

Sie bearbeiten Geschäftsvorgänge und achten

dabei auf die gesetzlichen Vorschriften. Lehrgangsstart ist

am 17. September 2012 im IHK-BildungsZentrum Südlicher

Oberrhein in Offenburg. Hierzu wird eine kostenlose und unverbindliche

Informationsveranstaltung am 16. Juli 2012 um

17.00 Uhr angeboten.

Wirtschaftsfachwirte arbeiten vor allem in Unternehmen aus

Industrie und Handel sowie in Dienstleistungsunternehmen

unterschiedlicher Branchen. Dabei können sie im Personalwesen

ebenso tätig sein wie in der Beschaffung, Absatzorganisation

oder Marktforschung. Wirtschaftsfachwirte übernehmen

auch Aufgaben der Buchführung, etwa das erstellen von Bilanzen,

Kosten- und Leistungsrechnungen. Die Fortbildung wendet

sich an Interessierte mit einer Abschlussprüfung in einem

kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf.

Näheres, Beratung und Anmeldung beim IHK-Bildungszentrum

Südlicher Oberrhein, Telefon 0781-9203-0,

E-Mail info@ihk-bz.de oder www.ihk-bz.de

Gewerbe Akademie Offenburg

Zeichnen und Planen in 3D

Mitarbeiter aus dem Bereich Planung, Arbeitsvorbereitung

oder Architektur können sich ab dem 28. Juni in einem Aufbaukurs

„CAD VectorWorks“ weiterbilden. Die Teilnehmer lernen

effektiv mit VectorWorks zu konstruieren. Außerdem vertieft

dieser Kurs die Bereiche Kundenpräsentation, Werkstattzeichnung

einschließlich Stückliste und CNC-Vorbereitung. Mit dieser

Ausbildung planen und konstruieren die Absolventen

selbstständig umfangreiche 2D- und 3D-Projekte.

Der Kurs ist zertifiziert und kann unter bestimmten Voraussetzungen

aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds oder mit

dem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden.

Weitere Auskünfte zum Lehrgang und zu Zuschüssen erteilt

die Gewerbe Akademie Offenburg unter Telefon

0781 793 0.

VEREINE

TTC Durbach Jugend

Am Freitag, den 15.06.2012 findet kein Jugendtraining statt,

da an diesem Wochenende der Vereinsausflug der Damen und

Herren stattfindet.

Für alle Jugendspieler finden am Freitag, den 27.07.2012, die

Jugendvereinsmeisterschaften statt. Beginn der internen

Mannschaftskämpfe ist um 17.30 Uhr.

TTC Durbach e.V.

Schwarzwaldverein Appenweier-Durbach

Unsere Homepage : www.schwarzwaIdverein-appenweier.de

Unsere nächste Wanderung

Wie bereits bekannt gegeben findet am Sonntag, dem 17.06.,

auf der Ruine Schauenburg das diesjährige Bezirkswandertreffen

der Schwarzwaldvereine statt, an dem wir uns beteiligen.

Ausrichter ist die Ortsgruppe Oberkirch.

Die Teilnehmer starten um 13:30 Uhr bei der Polizei Appenweier

und fahren zur Fellhauer Hütte. Von dort wandern wir mit

WF Ludwig Retsch zur Schauenburgruine. Das offizielle Programm

beginnt um 15:00 Uhr. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Mit unserer Teilnahme wollen wir unsere Verbundenheit

mit den anderen Ortsgruppen bekunden. Die Vorstandschaft

würde sich über eine rege Beteiligung freuen.

Achtung Änderung!

Die für Sonntag, den 24.06., vorgesehene Wanderung auf

dem Kandelweg kann leider nicht stattfinden und wird eventuell

auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Dafür wandern

wir mit den WF Waltraud und Heiner Maruck von der Zuflucht

zum Schliffkopf. Folgende Route ist geplant: Jugendherberge

Zuflucht - auf dem Westweg - Baumgarten - Schwabenrankhütte

- Steinmäuerle - Schliffkopf - zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderstrecke beträgt ca. 13 km, die Wanderzeit

ca. 4,5 Stunden. Rucksackverpflegung ist erforderlich.

Die Anfahrt erfolgt in eigenen PKW`s. Die Teilnehmer treffen

sich um 9:30 Uhr bei der Polizei Appenweier.

Zu dieser Wanderung mit herrlichen Ausblicken sind Gäste wie

immer willkommen.

Voranzeige

Am Sonntag, dem 1.07., führt uns WF Philipp Bahr von

Schramberg über Hinterholz nach Schiltach. Die Teilnehmer

treffen sich um 8:30 Uhr bei der Polizei Appenweier.

Weitere Einzelheiten dazu werden noch mitgeteilt'

Alois Ochs, Vorsitzender


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 11

EBERSWEIER

‚Leinen los!‘ im Durbachtal – Zuschauen und mitmachen!

‚Tag der offenen Tür‘ mit vielen Highlights im Hundesportverein

Die Hundefreunde vom VdH-Durbachtal e.V. laden herzlich zu ein paar

spannenden Stunden ein. Sonntag, 17. Juni von 10 – 17 Uhr

Durbach-Ebersweier. Erneut öffnet der Hundesportverein VdH Durbachtal

e.V. für alle Hundebegeisterten am kommenden Sonntag seine Pforten

und mobilisiert seine Pfoten für ein paar dynamische Demonstrationen

rund um den Hundesport. Auf dem Vereinsgelände in Ebersweier

stellen die Mitglieder die Früchte der alljährlichen Arbeit vor – hierzu sind alle, die Freude am

Umgang mit ihren Fellnasen haben oder künftig noch aktiver sein wollen oder einfach nur

zuschauen wollen,was Hund und Mensch gemeinsam auf die 6 Beine stellen können herzlich

eingeladen.

Die jeweiligen engagierten Trainer stellen mit ihren Gruppen die unterschiedlichsten Bereiche

ihrer motivationsbasierten Arbeit vor und veranschaulichen die freudige Kooperation

der Hund-Mensch-Teams in allen Facetten.

Für Jeden etwas dabei

Der VdH Durbachtal bietet seinen Hundefreunden eine vielfältige Mischung, bei der sicher

für jeden Hund und jedes Herrchen etwas dabei ist, was den persönlichen Vorlieben und

Talenten entgegen kommt und spiel- und spaßorientiert fordert und fördert. Ob Welpe,

Junghund oder Senior – Anfänger oder Fortgeschritten – hier findet jeder, was ihm Spaß

macht.

Entsprechend können die Besucher sich auf Vorführungen aus jedem Trainingsbereich freuen

- von Welpe bis zum Begleithund, von Flyball und Turnierhundesport bis Obedience.

Ein besonderes ‚Bonbon‘

Natürlich freut sich der engagierte Hundesportverein immer ganz besonders, die Trainingsqualität

auch persönlich und hautnah vorstellen zu dürfen – daher gibt es in diesem Jahr für

jeden Besucher einen Gutschein für ein Einzeltraining unter fachkundiger Leitung, in dem

gezielt auf jeden Vierbeiner individuell eingegangen werden kann!

Bewirtung

Natürlich ist wie immer für’s leibliche Wohl bestens gesorgt! Alle Besucher werden vom VdH

Durbachtal ganztägig mit Herzhaftem und Süßem und natürlich auch mit Getränken rundum-sorglos

verpflegt.

Natürlich sind auch 4beinige Gäste herzlich willkommen – in diesem Fall bitte den gültigen

Impfpass mitbringen.

Infos zu Traingszeiten und Terminen auf

www.vdh-durbachtal.de

Vorsitzender : Jürgen Bemsel; 0171 / 692 75 42

Kontakt Presse: Bettina Biesalski; 0176 / 341 040 68


12

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Tag der offenen

Tür

beim VDH-Durbachtal

Hundesportplatz Ebersweier

am 17. Juni 2012

Beginn: 10.00 Uhr

diverse Vorführungen im Wechsel

Bewirtung ganztägig

Junghundekurse

Obedience

THS

EinzelunterrichtBegleithundeprüfung

Basiskurse

wie Sie uns finden:

77770 Durbach-Ebersweier

Am Brunnen 6

Windschläg

K5366

Hundesportplatz

Ebersweier

Durbach

Welpenkurse

auf dem Vereinsgelände haben Gasthunde

nur Zutritt mit gültigem Impfpass

und Versicherungsnachweis

Kontakt: Jürgen Bemsel 0171/6927542

Flyball


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 13

Nahversorgung in Ebersweier

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Unser Dorfladen „Zöllers“ ist für unsere Nahversorgung und

Infrastruktur ein sehr wichtiger Bestandteil. Gerade für die ältere

Generation und Diejenigen, welche nicht mobil sind, ist

der Laden für die Versorgung von großer Bedeutung.

Auch für die Einwohner als sozialer Treffpunkt, zum gegenseitigen

Austausch, ist solch ein Dorfladen nicht zu unterschätzen.

Bitte helfen Sie mit, dass ein wichtiger Bestandteil unseres Ortes

erhalten bleibt. Berücksichtigen Sie bei Ihren Einkäufen

auch unser Laden und erhalten damit ein Stück Lebensqualität

und ein Stück Ebersweier.

Der Ortschaftsrat

Ebersweier

Rad- und Motorsportverein informiert

Der Radsportverein Ebersweier bietet in diesem Jahr für seine

Mitglieder und die Bevölkerung Fahrradtouren an.

Die zweite Ausfahrt in diesem Jahr ist am Freitag den 22. Juni

2012. Treffpunkt 18:45 Uhr am Dorfkanonenplatz.

Die Fahrzeit wird ca. 1,5 Stunden betragen und wird hauptsächlich

über befestigte Nebenstraßen führen. Auf eine zahlreiche

Teilnahme freut sich die Vorstandschaft.

Bei Regenwetter fällt die Veranstaltung aus.

FVE-Junioren

Die C-Junioren unserer Spielgemeinschaft mit Spielort Windschläg

können aus eigener Kraft in den letzten drei Spielen mit

drei Siegen die Meisterschaft der Landesliga Südbaden erringen.

Da ein Großteil dieser Mannschaft sich aus Spielern der

Gesamtgemeinde Durbach zusammensetzt, hoffen unsere Jugendlichen

und ihre Betreuer auf lautstarke Unterstützung ihrer

Fans aus Durbach und Ebersweier.

Am Samstag den 16.Juni um 13.00 Uhr startet das erste Endspiel

in Windschläg gegen die C-Junioren des Oberligisten

Kehler FV. Zum Spiel beim Tabellendritten SG Elzach-Yach am

Mittwoch den 20.Juni, hat die Jugendabteilung einen Bus organisiert,

damit viele Fans gemeinsam mit den Spielern mitfahren

können. Abfahrt ist um 16.30 Uhr bei der Halle am Durbach

in Ebersweier.

Anmeldungen nimmt Jugendleiter Heinrich Kiefer unter

E-Mail: kiefi@t-online.de, Tel. 0781-9484746,

Handy: 0160-5543464, entgegen.

Der Fahrpreis beträgt 10 EURO pro Mitfahrer.

Weitere Heimspiele der FVE-Junioren

In Durbach (D-Junioren)

Sa. 16.06.12 15:00 SG Durbach 1 – SG Linx 1

Fr. 22.06.12 18:30 SG Durbach 3 – SG Nussbach

In Nesselried (B-Junioren)

Sa. 16.06.12 16:00 SG Nesselried – SG Ortenberg

In Windschläg (C-Junioren)

Sa. 16.06.12 13:00 SG Windschläg 1 – Kehler FV 1

FV Ebersweier (Jugendabteilung)

AUS UNSERER NACHBARSCHAFT

Freiwillige Feuerwehr Ortenberg

32. Volkradfahren "Rund um Ortenberg"

Am Sonntag, 17. Juni 2012 veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr

Ortenberg zum 32. Mal ihr beliebtes Volksradfahren

„Rund um Ortenberg.“

Unsere allseits bekannte familienfreundliche 20 Kilometer lange

Tour führt auf verkehrsarmen Straßen und Wegen, über

Ohlsbach, Gengenbach, Berghaupten, Elgersweier und Offenburg

wieder zurück nach Ortenberg. Eine herrliche Rundstrecke,

die bequem, sicher und ohne Steigungen zu befahren ist.

Start und Ziel ist auf unserem Dorfplatz beim Rathaus. Gestartet

werden kann von 9.00 bis 15.00 Uhr. Zielschluss ist um

17.00 Uhr. Sollzeiten werden von den Teilnehmern keine verlangt,

nur die Kontrollposten müssen passiert werden, damit

die Startkarte als Coupon für die Verlosung gelten kann.

Anlässlich dieses Tages verwandelt sich der Platz rund ums

Rathaus in einen einladenden Biergarten. Dort werden dann

allerlei Speisen und Getränke auf die hungrigen und durstigen

Radler warten. Die große Tombola beginnt um 18.00 Uhr und

wird von unserem Spielmannszug musikalisch umrahmt.

Als Hauptpreise gibt es in diesem Jahr einen Rundflug für zwei

Personen mit einem Zeppelin sowie ein Fahrrad zu gewinnen.

Daneben gibt es noch eine Vielzahl weiterer attraktiver Preise,

wie z.B. Eintrittskarten für den Europapark und Gutscheine der

Ortenberger Gastronomie.

Den Teilnehmern wird empfohlen zu ihrer eigenen Sicherheit

einen Fahrradhelm zu tragen. Allen Teilnehmern wünschen wir

eine gute Fahrt, viel Spaß und Erfolg.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ortenberg

Schwarzwaldverein Offenburg

Am Sonntag, den 17.6., gibt es eine Rundwanderung im kühlen

Grund bei Ohlsbach, und zwar vom Backhaus Huber –

Ebersweirer Bach- Georgsbrunnen – Bierstüble - Bier Rank

und zurück. – Wanderzeit ca. 3 ½ Std. = 9 km – Einkehr – Anfahrt

mit PKW – Treffpunkt: 8.45 Uhr Aldi-Parkplatz, Carl Blos

Str. – Führung: Arno Nehlert (Tel. 33529).

Am Samstag, den 23.6., findet die Seniorenwanderung im

schönen Markgräflerland statt – das Thema lautet: Neues Herz

oder Neumagen – Wir wandern vom Bahnhof Münstertal über

Staufen nach Bad Krozingen und besuchen den Kurpark –

Wanderstrecke ca. 10 km, eben, wenig asphaltiert –

Treffpunkt: 8.45 Uhr Schalterhalle des BHFs Offenburg – Führung:

Horst Killius (Tel. 9707395).

Am Sonntag, den 24.6., wandern wir rund um die Riedmühle

– Anfahrt mit PKW – Wanderzeit ca. 3 Std. – Treffpunkt 10.00

Aldi Parkplatz, Carl-Blos-Str. –

Führung: Martin Frank (Tel. 07808/914741).

Ebenso ist am 24.6. die Sternenhütte (Nähe Schönstattkapelle

bei Zell-Weierbach) von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet – Kaffee,

Kuchen und mehr werden gereicht.

Zu allen Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen !

Schwarzwaldverein Zell-Weierbach

Vereinsheim geöffnet

Das Vereinsheim des Schwarzwaldvereins Zell-Weierbach

(Walensteinhütte) am Riedle-Waldparkplatz in Zell-Weierbach

ist am Sonntag, den 17.06.2012 ab 14 Uhr für unsere Mitglieder,

jeden Wanderer und Gäste geöffnet.


14

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Unser Hüttenteam bietet Kaffee und Kuchen, ein reichhaltiges

Vesperangebot, Weine aus den Rebland-Gemeinden und zünftige

Badische Biere. Mehr: www.swv-zell-weierbach.de

Wanderung auf dem Flößerpfad

Am 24.06.12 bietet der Schwarzwaldverein Zell-Weierbach eine

Wanderung auf dem Flößerpfad an.

Treffpunkt: 08:30 Uhr in der Schalterhalle Bahnhof Offenburg.

(Wir fahren mit dem Baden-Württemberg Ticket)

Die Wanderung dauert ca. 4 Stunden, Länge: 12 km. Start bei

650 Meter es geht talabwärts auf 450 Meter. Kurzwanderung

möglich. Start der Wanderung vom Bahnhof in Loßburg-Rodt.

Der Flößerpfad beginnt im Pavillon des Lossburger Zauberlandes

und führt uns entlang der Kinzig bis in den Kurgarten Alpirsbach.

Bitte Rucksackvesper einplanen. Gaststätten und

Vesperstuben sind am Flößerpfad reichlich vorhanden. In Alpirsbach

ist eine Einkehr geplant. Hinweis: bitte bequeme

Wanderschuhe vorsehen.

Rückkehr in Alpirsbach, 16.59 Uhr,

Ankunft in Offenburg, 17.54 Uhr

Anmeldung bitte bis 22.06.12 bei Wanderführer Dieter Metzger

unter Tel.: 0781/33930

Cegospiel

Am Freitag, den 22.06.2012 treffen sich die Cegospieler im

Vereinsheim des Schwarzwaldvereins Zell-Weierbach (Walensteinhütte)

zum Kartenspiel. Beginn ist um 14 Uhr. Gäste sind

herzlich willkommen.

Die Narrenzunft „Wolfonia“ lädt ganz herzlich zur Mondschein-

Party mit den Partykrachern nach Rammersweier ein.

Am Samstag, 30. Juni 2012, ab 19.00 Uhr, heißt es Sommer-

Party-Zeit auf dem Schulhof in Rammersweier (bei der Festhalle).

Feiern Sie bei Musik und Tanz mit uns eine unbeschwerte

Sommernacht. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Auf Ihr Kommen freuen wir uns. Der Eintritt ist frei!

Das Kleine Gauklerfestival

auf der Wanderbühne

Im Offenburger Bürgerpark macht das wundervolle Gauklerfestival

mit vier verschiedenen Aufführungen Station! Clowntheater

Robert Agusto und die Compagnie Pas de Deux spielen

ihre bewegten Bühnenstücke mit Musik, Akrobatik, Tanz

und bezaubernden Geschichten. Alle drei Komödianten lernten

ihre Kunst auf der berühmten Scuola Teatro Dimitri im Tessin

und haben sich eigens für diese Tournee durch Südbaden

auf der fantastischen neuen Wanderbühne zusammengetan.

Mittwoch, 20. Juni, 11 Uhr

„Die Glücksgeige“, Compagnie Pas de Deux Gauklermärchen

um einen Spielmann, der seine Geige an den Teufel verkaufteine

wunderbare Geschichte um Gier und Reichtum, aber auch

Freude und Lebenslust!

20 Uhr

„Entrez!- Zimmer zu vermieten“, Robert Agusto Feinsinnig- bewegtes

Theater um eine unterhaltsame Suche nach einer Bleibe.

Ein zauberhafter Kosmos von Bewegungspoesie, Lachen

und Kunststücken!

Donnerstag, 21. Juni, 9 Uhr

„Ein Märchen aus der Wunderkiste“, Martin Hommel Ein uraltes

Grimmsches Märchen wird mit Sprache, Musik und Akrobatik

zu neuem Leben erweckt.

15 Uhr

„Die 3 Schminkfarben des Clowns“, Robert Agusto In spannenden

Bildern und raschem Figurenwechsel erzählt der Clown

seine liebenswerte Geschichte um die

Evolution einer unverzichtbaren Spezies- der Komödianten

und Clowns!

19 Uhr

„Die Glücksgeige“, Compagnie Pas de Deux

Freitag, 22. Juni, 9 Uhr

„Die 3 Schminkfarben des Clowns“, Robert Agusto

15 Uhr

„Ein Märchen aus der Wunderkiste“, Martin Hommel

Wanderbühne im Bürgerpark Offenburg, veranstaltet von Belenus

Bühnenideen Theaterproduktionen

www.belenus-buehnenideen.de unterstützt vom Kulturamt Offenburg

Public Viewing

auf dem Offenburger Marktplatz

Der Offenburger Marktplatz erlebt nunmehr schon das 5. Public

Viewing eines Fußballerischen Großereignisses. Vom 8. Juni

bis zum Endspiel am 1. Juli gehen im Rahmen der Fußball-

Europameisterschaften insgesamt 31 Spiele über die 28 qm

große LED-Wand. Dank dem Hauptsponsor E-Werk Mittelbaden

und den Sponsoren Kronenbrauhaus Offenburg, EDEKA-

Südwest, Schwarzwaldsprudel, TBO kann dieses Angebot

ermöglicht werden. Sehnlichste hoffen die Fußballfreunde,

dass unsere deutsche Mannschaft 6 x mit von der Partie ist,

denn dann würde sie auch im Endspiel am 1. Juli stehen. Besonders

bei den Spielen mit deutscher Beteiligung wird Sicherheit

großgeschrieben.

Ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept wurde erstellt, dessen

Kernstück die Bereitstellung von über 50 Sicherheits, Rettungs-

und Feuerwehrkräften vorsieht. Zur Deckung dieses

hohen Kostenaufwandes wird bei den Deutschlandspielen

wieder eine Sicherheitsgebühr von 2 € erhoben.

Das Mitbringen von Waffen und pyrotechnischen Artikeln, Flaschen

und alkoholischen Getränke ist strengstens untersagt.

Die Anordnung gilt für alle Spiele. An den Spieltagen mit deutscher

Beteiligung gibt es ausschließlich Stehplätze, bei den

übrigen Spielen stehen rd. 500 Sitzplätze zur Verfügung.

Auch aus Sicherheitsgründen haben Kinder unter 14 Jahren

nur in Begleitung eines Elternteils Zutritt.

Offenburg lädt ein

zum MARKTBUMMEL mit KOCHKURS

Die Wochenmärkte in Offenburg zählen bekanntlich zu den

schönsten in der Region. Eingeladen wird zu einem Spaziergang

über den Markt mit anschl. Kochkurs.

Das Programm wird mit einem Bummel über den Markt eröffnet,

bei dem auch schon eingekauft was anschließend gekocht

wird. Der Spaziergang endet in der Kochschule „Forum Culinaire“.

Dort bereitet Chefkoch Gerhard Volk mit den Teilnehmern

ein dreigängiges Menü, das die Gäste mit den korrespondierenden

Weinen aus der Region verkosten können.

Am Dienstag, 3. Juli, wird folgendes Menü gekocht und verkostet:

Die Vorspeise

Rohkostsalat von frischem Spargel und Erdbeeren mit Dörrspeck


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 15

Das Hauptgericht

Sämiges Ragout fin von Frühlingsgemüse und Kochschinken

im Reisring

Dessert Gruß

Kaltes Rhabarber Süppchen mit Vanillesahne Nocke

Beginn: 10.30 Uhr im Vinzentiusgarten - anschl. Spaziergang

über den Wochenmarkt, 12 Uhr Beginn der Kochvorführung,

Ende 15 Uhr.

Weitere Termine: 17. + 31. Juli. Die Teilnehmergebühr beträgt

40 Euro und beinhaltet folgende Leistungen: Kleine Stadt- und

Marktführung, Begrüßungssekt, Kochkurs mit dreigängigem

Menü, zu jedem Gericht den korrespondierenden Wein, alkoholfreie

Getränke, Rezept und Teigkarte der Kochschule. Für

Gäste, die mit der KONUS-Karte anreisen gibt es eine Ermäßigung

von 5 Euro.

Verbindliche Anmeldung bis eine Woche vor dem jeweiligen

Veranstaltungstermin per E-Mail:

stadtmarketing@offenburg.de

Gut beschirmt mit einem „Offenburg-Schirm“

Es gibt wieder einen neuen Offenburg-Schirm. Ihn zieren acht

Aquarelle mit historischen Motiven aus der Innenstadt, die

speziell für diesen Anlass von Hannelore Kemmler aus Gomaringen

bei Tübingen gemalt wurden. Der Schirm ist im Bürgerbüro,

Fischmarkt 2, für 20 Euro erhältlich.

Stadtführung durch Offenburg

mit Audioguides

Neben den kostenlosen Stadtführungen, den Gruppenführungen

und der Erlebnisstadtführung mit Weinprobe bietet die

Stadtinformation ab sofort vier Audioguides zur Ausleihe an.

Der Rundgang vermittelt nicht nur die Fakten sondern ist unterhaltsam

und kurzweilig im Hörspielformat gehalten. Er beinhaltet

16 Stationen in der Innenstadt und dauert etwa eine

Stunde.

Ausleihen kann man den Guide für drei Stunden oder den ganzen

Tag – so bleibt genügend Zeit zwischendurch einen Kaffee

zu trinken oder durch die Straßen zu bummeln. Zusätzlich kann

ein weiterer Kopfhörer ausgeliehen werden, so dass die Nutzung

des Geräts für zwei Personen möglich ist. Der Rundgang

muss auch nicht in einer bestimmten Reihenfolge stattfinden,

die Beschreibungen können separat abgerufen werden. Die

Audioguides sind mit Touchscreen einfach zu bedienen und

haben eine Lange Akku-Laufzeit. Die Führung wurde hochqualitativ

produziert und steht in den Sprachen Deutsch, Französisch

und Englisch zur Auswahl.

Ausleihe im BürgerBüro, Fischmarkt 2, gegen Abgabe eines

Lichtbildausweises als Pfand

Kosten: bis 3 Stunden – 5 Euro

1 Tag – 8 Euro, zusätzlicher Kopfhörer – 2,50 Euro

Offenburger-Fahrrad-Sommer

Radtouren in die Umgebung Offenburgs

Am Freitag, 15. Juni, lädt der Rad- und Motorsportverein Windschläg

im Rahmen des Fahrrad-Sommers 2012 zu einer Radtour

„Rund um Offenburg“ ein. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr am

Oberrothweg (Vereinsheim) in Windschläg. Die geführte Tour

ist für jedes Alter geeignet.

Informationen zu Fahrradtouren in Offenburg und Umgebung

gibt’s gibt es im Flyer „Offenburger Fahrradsommer“ oder auch

im Internet unter www.offenburg.de/radfahren.

Offenburger-Fahrrad-Sommer

Fahrt zum Mühlenstüble Nordrach

Am Samstag, 23. Juni, lädt der ADFC Ortenau im Rahmen des

Fahrrad-Sommers 2012 zu einer Radtour zum Mühlenstüble in

Nordrach ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Bahnhof Offenburg

(Nordseite) an der Velostation.

Informationen zu Fahrradtouren in Offenburg und Umgebung

gibt’s gibt es im Flyer „Offenburger Fahrradsommer“ oder auch

im Internet unter www.offenburg.de/radfahren.

Willstätter Kulturtage 2012

Internationales Fest und Open-Air-Kino

Zum Auftakt der Willstätter Kulturtage 2012 finden folgende

Veranstaltungen statt:

Sonntag, 17. Juni, 11 bis 16 Uhr:

„Willstätt international“ – Gemeinsam feiern und einander kennenlernen.

Dorfplatz Willstätt-Sand (bei schlechtem Wetter in

der Sander Halle)

Samstag, 23. Juni, ab 20 Uhr:

„Willstätt goes Hollywood“ – OPEN-AIR-KINO „Ziemlich beste

Freunde“

Liegewiese beim Waldsee in Willstätt-Hesselhurst (bei schlechtem

Wetter in der Waldseehalle)

Weitere Infos unter www.willstaett.de.

Film über Identitätsspiel

einer 10-Jährigen im "Forum"

In der Reihe "Filmkunst im Forum" wird "Tomboy"

an folgenden Tagen im Offenburger Kino gezeigt: Sonntag,

24.

Juni, um 13.30 Uhr sowie Montag/Dienstag, 25. Juni/ 26. Juni,

um 20 Uhr.

Laure oder Michael? Die französische Regisseurin Céline Sciamma

porträtiert in ihrem feinfühligen Film eine 10-Jährige, die

einen spannenden Sommer lang den Nachbarskindern ihres

neuen Viertels vormacht, ein Junge zu sein. Inhalt: Die 10-jährige

Laure ist mit ihrer Familie gerade in die neue Nachbarschaft

einer beschaulichen Stadtrandsiedlung gezogen. Als

sie zunächst bei der gleichaltrigen Lisa und dann auch bei den

anderen Kindern des Ortes als Junge durchgeht, erhält sie das

Bild aufrecht und wird zu Michaël. Forthin versucht sie alles so

zu machen, wie es ihre Scheinidentität erfordert, sie spielt Fußball

und prügelt sich mit anderen Jungs, doch es kommt der

unvermeidliche Tag, an dem Komplikationen auftreten. Laure

verliebt sich in Lisa, und verstrickt sich in einem Netz aus Lügen,

um ihre zweite Identität geheim zu halten, bis ihr doppeltes

Spiel plötzlich auffliegt. Der Film wird im französischen

Original mit deutschen Untertiteln aufgeführt. In den darauf

folgenden Wochen laufen: Der französische Erfolg "Das Leben

gehört uns",gefolgt von dem Thriller "Die Farbe des Ozeans",

"Superclassico" aus Dänemark, die Dokumentation "Marley"

über den legendären Bob Marley und die Schaumkrone der

derzeitigen griechischen Kinowelle "Attenberg".

http://www.forumoffenburg.de/events-filmkunst.htm


16

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Ehrenbaum für Durbachs frischgekrönte Weinprinzessin

Traditionell wurde ein Maibaum für die neue Weinhoheit Lisa

Männle gestellt.

Über 20 Meter ragt der Maibaum, den die Mitglieder der Durbacher

Landjugend am Freitagabend vor das Elternhaus von Weinprinzessin Lisa

Männle gestellt haben, über das Durbacher Rittergut. Ein Maibaum

gehört zum Amt der höchsten DurbacherWeinrepräsentantin einfach mit

dazu. Lisa Männle freute sich über den honorigen Hausschmuck. Nicht

nur die Mitglieder der Landjugend gratulierten am Freitagabend ihrer

neuen Weinhoheit, sondern auch Lisas Familie, Freunde, Bekannte,

Nachbarn sowie die Durbacher Winzerschaft. Nach dem Aufstellen des

Baums gab es traditionell noch ein zünftiges Vesper für Helfer und Zuschauer.

Auch Lisas Tante, Friedel Müller, geborene

Männle, beobachtete das Szenario. „Genau vor

46 Jahren wurde mir hier auch einer gestellt,

gleich da unten ist ja mein Elternhaus“, erinnert

sich Müller. Die Durbacherin war in den Jahren

1966/67 die erste Weinhoheit aus der Ortenau,

die zur Badischen Weinkönigin gekrönt wurde.

Das Amt der Durbacher Weinprinzessin wurde

allerdings erst vor 26 Jahren anlässlich des

25-jährigen Jubiläums des DurbacherWeinfests

unter anderem auch durch den damaligen Geschäftsführer

der Winzergenossenschaft und

Bürgermedaillenträger Konrad Geppert ins Leben

gerufen.

Text und Bild von Volker Gegg

150 Euro für Spielgeräte

Die Narrenzunft Winschlotzer und Burgunderhexen verzichtet

seit einigen Jahren auf das Mitbringen von Gastgeschenken

beim Besuch an Veranstaltungen anderer Zünfte. Diesen hierfür

normalerweise aufgebrachten Betrag spendet die Zunft

für soziale Zwecke in der Gemeinde. Dieses Jahr haben sich die

Narren für den Kindergarten Durbach entschieden. Kindergartenleiterin

Elli Baumann freute sich bei der Übergabe über die Spende und betonte, dass mit

dem Geld für die 2 jährigen ein Kinderfahrzeug angeschafft werden soll. Das Geld wurde durch

Zunftmeister Jürgen Huber übergeben. Text: Volker Gegg, Foto: Narrenzunft

Unser Durbacher Senioren-Bergläufer Thomas Trappe siegt!

Es geht weiter bergauf, unser Bergläufer Thomas Trappe hat am

Sonntag, dem 10. Juni beim Hochblauen-Berglauf den ersten Platz

belegt. Er bewältigte die Strecke vom Eichwaldstadion in Müllheim

bis auf den Hochblauen – 10,6 KM und 905 Höhenmeter - in einer

hervorragenden Zeit von 1:21:04. Obwohl ihn unterwegs einige

Muskelkrämpfe plagten, hat er durchgehalten und gesiegt!

Damit hat Thomas Trappe zwei von vier erforderlichen Läufen zum

Schwarzwald-Berglauf-Pokal erfolgreich absolviert und belegt zur

Zeit den 1. Platz.

Wir wünschen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 17

Wir laden Sie herzlich ein

am Samstag, den 16. Juni, Halle am Durbach

Bunter Liederabend

Melodien von Klassik bis Jazz

von Mozart bis Eric Clapton

Mitwirkende:

Chorgemeinschaft Ebersweier:

gemischter Chor

singasong

Solistin: Claudia Solbach

Lautenbach: Pink Pepper

Sektbuffet ab 18:30 Uhr

Beginn 19:30 Uhr

Eintritt: 6,- €

Auf Ihr Kommen freut sich Ihre

Chorgemeinschaft Ebersweier

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt


18

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Pfarrnachrichten

der

Seelsorgeeinheit

Appenweier – Durbach

Pfarramt St. Michael, Am Kirchplatz 13,

77767 Appenweier

Tel.: 07805-91840 Fax 07805-918429

st.michael@appenweier-durbach.de

www.appenweier-durbach.de

PRef Stephan Thüsing Tel.: 07805-918425

thuesing@appenweier-durbach.de

GRef Raimund Stockinger

Tel.: 07805-918422

stockinger@appenweier-durbach.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Di - Do 10.30-12.00 Uhr;

Fr 15.00 - 16.30 Uhr

Pfarramt St. Heinrich, Kirchplatz 7,

77770 Durbach

Tel.: 0781-41366 Fax 0781-9480541

st.heinrich@appenweier-durbach.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Mo, Di, Do 9.30 – 12.00 Uhr /

Mi 11.00 – 12.00 Uhr

Do 15.00 – 18.00 Uhr

Pfarramt St. Martin, Kapellengasse 1,

77767 Appenweier - Urloffen

Tel.: 07805-910570 / Fax 07805-910571

st.martin@appenweier-durbach.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Mo, Do, Fr: 10.30 – 11.30 Uhr

Die: 16.00 – 18.00 Uhr

Mi: geschlossen

Nur in dringenden Anliegen:

Pfarrer Dietmar Mathe,Tel.: 07805-918411

Am Wochenende und an Feiertagen

Bereitschaftshandy: 0170 204 66 86

Allgemeine Nachrichten aus der

Seelsorgeeinheit

„JUNGER GOTTESDIENST“ UND „KIRCHENCAFÉ“ AM

SONNTAG, 17. JUNI UM 10 UHR IN HL. KREUZ, DURBACH-

EBERSWEIER

Wir laden ganz herzlich ein zum „Jungen Gottesdienst“. Gemeinsam

wollen wir neue Wege gehen, denn die „Jungen Gottesdienste“

werden inhaltlich und musikalisch besonders gestaltet.

Thema dieses Gottesdienstes ist: „Glauben – wie geht

das?“ Anschließend treffen wir uns beim Kirchencafé vor der

Kirche.

Den Termin vom nächsten „Jungen Gottesdienst“ am 22. Juli

um 10 Uhr in Hl. Kreuz, Durbach-Ebersweier können Sie sich

jetzt schon im Kalender eintragen. Wir laden dazu herzlich

ein.

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Lied des Monats

Wir singen in unserer Seelsorgeeinheit diesen Monat u. a. die

zwei Lieder im GL Nr. 268 „Singt dem Herrn ein neues Lied“

und GL Nr. 277 „Singet, danket unserm Gott...“ Beim "Lied des

Monats" geht es darum, das Gotteslob mit seinen Liedern,

Textern und Komponisten näher kennen zu lernen. Deshalb

begleitet uns jeden Monat ein Lied (nun auch zwei) aus dem

kath. Gebet- und Gesangbuch (GL) wie ein roter Faden durch

die Gottesdienste.

HERZLICHE EINLADUNG ZUM SOMMERLICHEN Ü-30-

GOTTESDIENST

Nach dem gut besuchten und beeindruckenden Gastspiel

beim Katholikentag in Mannheim ist der Ü-30-Gottesdienst

wieder zurück in Offenburg. Am 30. Juni findet der letzte Gottesdienst

dieser Art vor den Sommerferien unter dem Motto:

DIE FARBE ROT – ODER: LEBEN IN FÜLLE um 19.00 Uhr in

St. Martin Offenburg statt. Er wird von der Grüppe Querbeet

musikalisch gestaltet und macht sich auf die Suche nach dem

prallen Leben und allem, was diesem im Wege steht.

WALLFAHRT NACH SCHÖNSTATT

Am 8. September 2012 findet vom Projekt Pilgerheiligtum eine

europaweite Wallfahrt nach Schönstatt statt, zu der alle Mitglieder

und Interessierten unserer Pilgerkreise herzlich eingeladen

sind! Von Oberkirch und Umgebung fährt an diesem Tag

ein Bus dorthin. Info und Anmeldung:

Edeltraud und Wolfgang Zimmerer, Steinweg 4, 77704 Stadelhofen,

Tel.: 07802/1544

TRENNUNG GUT BEWÄLTIGEN - VORAUSSETZUNGEN

FÜR EINEN NEU-ANFANG

Termin: Montag, 2. Juli 2012, 20 Uhr

Ort: Stadtteil- und Familienzentrum Offenburg-Innenstadt,

Stegermattstr. 26, 77652 Offenburg

Vortrag von Hans Jellouschek

Viele Frauen und Männer leiden unter gescheiterten Beziehungen.

Der Eheberater und Lehrtherapeut Hans Jellouschek gibt

in seinem Vortrag Hinweise, wie ein neuer Anfang gelingen

kann. Anschließend ist Raum für das Gespräch. Abendkasse:

5,00 Euro.

Veranstalter: Katholisches Dekanat Offenburg-Kinzigtal, cpunkt

Offenburg, Bildungszentrum Offenburg, Psychologische

Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen Ortenau,

Informationen: Bildungszentrum Offenburg, Straßburger Str.

39, 77652 Offenburg, Tel. 0781/9250-40,

www.bildungszentrum-offenburg.de

QUELLENWOCHE FÜR FRAUEN

KATH. FRAUENGEMEINSCHAFT DEKANAT OFFENBURG-

KINZIGTAL

Die Quellenwoche findet vom 8. Oktober bis 13. Oktober 2012

im Bildungs- und Exerzitienhaus Hochfelden, Sasbach/ Erlenbad

statt. Sie bietet Erholung für Geist, Körper und Seele. Geist

und Seele werden angesprochen in Gesprächsrunden, die Lebensthemen

aufgreifen und neue Impulse für den Alltag geben.

Regelmäßige Gebetszeiten und Zeiten der Stille geben den Tagen

eine eigene Prägung. Die Gemeinschaft mit anderen Frauen,

eine reizvolle Landschaft, kreative Angebot zum jeweiligen

Wochenthema, sowie verschiedene Freizeitangebote tragen

zur Erholung bei. Sie sind herzlich eingeladen, sich diese Kraft-

Quelle für Ihren Alltag zu erschließen. Nähere Informationen

und Anmeldung bei Anneliese Streck, Tel. 0781/32278 u.Lore

Wiucha, Tel. 0781/53810. Anmeldeschluss: 20. September


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 19

Appenweier und Nesselried

ÖKUMENISCHES PFARRFEST AM 23. JUNI 2012

Inzwischen ist schon zur Tradition geworden, dass wir ein

Pfarrfest in ökumenischer Verbundenheit feiern, diesmal wieder

auf der Pfarrwiese bei unserer Kirche St. Michael.

Das Fest beginnt um 17.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst,

mitgestaltet vom Kindergarten St. Michael, der am

nächsten Tag mit einem „Tag der offenen Tür“ sein 20-Jähriges

Bestehen feiert. Im Anschluss daran ist das Salatbuffet eröffnet

und Gegrilltes wartet auf die Besucher. Als musikalische

Gäste freuen wir uns auf das Gemeinschaftsorchester der

Mandolinen- und Gitarrenvereine aus Appenweier, Renchen,

Grauelsbaum, Offenburg und Appenweier. Das Orchester wird

Ausschnitte aus seinem Konzertrepertoire im Freien zu Gehör

bringen. Die Uhrzeit ist um ca. 19.30 Uhr geplant, bei Regen in

der Kirche. Um ein reichhaltiges Salatbuffet anbieten zu können,

bitten wir Sie um Unterstützung. Wenn Sie uns einen Salat

richten können, melden Sie sich bitte bei Annegret Risch(Tel.

910840) oder bei Dagmar Vollmer (Tel. 1333).

Wir freuen uns jetzt schon auf Ihren Besuch bei hoffentlich

schönem Wetter.

Pfarrgemeinderat St. Michael, Appenweier in Zusammenarbeit

mit dem evangelischen Kirchengemeinderat.

SENIORENWERK "ST. MICHAEL" APPENWEIER

Herzliche Einladung ergeht zur Teilnahme und Mitfeier der Dekanats-Seniorenwallfahrt

am Mittwoch, den 27. Juni nach

Baden-Baden. Abfahrt ab Bushaltestelle "Alemannenstraße"

um 12.25 h und ab Bushaltestelle "Sonne / Patmos" um 12.30

h. Die Zusteigestellen in der Nesselriederstraße können wegen

den dortigen Bauarbeiten nicht angefahren werden. Die Wallfahrt

in der "St. Bernhard" - Kirche beginnt um 14.30 h mit einem

Orgelkonzert. Die Eucharistiefeier unter Mitwirkung des

Seniorenchores Ortenberg ist in "St. Bernhard" um 15 h. Die

Zeit nach der Wallfahrt ist zur freien Gestaltung in Baden-Baden

(z. B.: Kurhaus, Lichtentaler-Allee, Altstadtbummel, Kaffee-

oder Restaurantbesuch). Auf Wunsch kann Führung angeboten

werden. Rückkehr gegen 20 h. Teilnahme-Anmeldungen

erbeten unter Tel. 2791 / 3830!

IM HERRN VERSCHIED:

Kurt Wörner, Ortenauer Str. 58, im Alter von 71 Jahren

Durbach und Ebersweier

FRONLEICHNAM

Ein herzlicher Dank der Landjugend, Nadja u. Katja mit den

Regentröpfchen u. Familien, den Kommunionkindern, den

Frauen um Mesnerin Luitgard Müller u. dem Pfarrgemeinderat

für das Gestalten der Blumenteppiche u. das Richten der beiden

Altäre. Herzlichen Dank auch den fleißigen Spendern von

Blumen u. Grünzeug usw. und für das Schmücken der Häuser

entlang des Prozessionsweges. Allen ein herzliches Vergelt`s

Gott.

JUNGER GOTTESDIENST & KIRCHENCAFÉ IN HL. KREUZ,

DURBACH-EBERSWEIER - SONNTAG, 17. JUNI, UM 10 UHR

Wir laden alle ganz herzlich ein zu den „Jungen

Gottesdiensten“. Gemeinsam wollen wir neue

Wege gehen, denn die Gottesdienste werden

inhaltlich und musikalisch besonders gestaltet.

Thema des Gottesdienstes am kommenden

Sonntag ist: „Glauben – wie geht das?“ Den

Termin vom nächsten „Jungen Gottesdienst“ am 22. Juli um 10

Uhr in Hl. Kreuz, Durbach-Ebersweier können Sie sich jetzt

schon im Kalender eintragen. Wir laden dazu herzlich ein.

PFARRGEMEINDERAT DURBACH

Der PGR tagt am Mittwoch, 20. Juni, um 19.30 Uhr im Sitzungszimmer.

ALTENWERK DURBACH UND EBERSWEIER

Die diesjährige Dekanatswallfahrt findet am Mittwoch, den 27.

Juni statt. Wir werden uns, wie letztes Jahr, mit dem Altenwerk

Appenweier an der Wallfahrt beteiligen. Wir werden mit dem

Bus in Durbach am Festplatz um ca. 12.45 Uhr abgeholt. (Mehr

Informationen zum Tagesablauf lesen Sie unter Appenweier-

Nesselried). Ich bitte alle, die teilnehmen wollen, sich möglichst

bald telefonisch anzumelden. Im Verhinderungsfall können

Sie jederzeit wieder zurücktreten. : 41581 (Würtz)

Urloffen

FEIER DER KRANKENSALBUNG

Zur Krankensalbung sind alle eingeladen, die sich in Krankheit

und Gebrechlichkeit durch die Nähe Gottes stärken lassen

möchten. Dieses Sakrament kann, wenn nötig, mehrmals im

Leben empfangen werden. Die Krankensalbung soll den Kranken

helfen sein Leid zu erdulden, ihn stärken und (innerlich und

äußerlich) in seiner Not aufrichten. Die Feier der Krankensalbung

wird innerhalb der Messfeier am Dienstag, 19. Juni begangen.

ALTENWERK ST. MARTIN, URLOFFEN

Am Mittwoch, 27. Juni geht die Halbtagesfahrt in das Kakteenland

bei Steinfeld in der Pfalz. Hinfahrt durch das Elsass

über Lauterburg – Weißenburg. Aufenthalt im Kakteenland und

Besichtigung sowie Kaffeepause. Heimfahrt je nach Zeit, verschiedene

Möglichkeiten. Abfahrt wieder 12.30 h bei Siefert.

Zusteigemöglichkeit: Kreisverkehr – Bäckerei König – Kirche

– Drogerie – Richelweg und in Zimmern. Die ältere Generation

ist herzlich eingeladen. Die ganze Anlage ist auch für Senioren

gut geeignet und sehenswert.

Anmeldung bei Karl Siefert, Tel. 3647.

IM HERRN VERSCHIED:

Hedwig Wiedemer geb. Wörner, Waldstr. 35, im Alter von 88 Jahren.

Gottesdienstordnung

Abkürzungen

A Appenweier

D Durbach

E Ebersweier

N Nesselried

U Urloffen

Z Zimmern

ST Staufenburgklinik

Freitag, 15.06. – Heiligstes Herz Jesu

18.00 h A Rosenkranz

18.30 h A MESSFEIER im Gedenken an: Irene Kern,

geb. Grumer (Requiem); Kurt Wörner (Requiem);

Samstag, 16.06. – 11. Sonntag im Jahreskreis

14.00 h E Trauung des Brautpaares Boris und Hanna

Hauser, geb. Rößler

15.30 h A Trauung des Brautpaares Beate Sucher und

Claus-Dieter Mehrtens

16.00 h U Rosenkranz (Kapelle)

18.00 h N Rosenkranz


20

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

18.30 h N MESSFEIER am Vorabend im Gedenken an:

Josef Harter, Ehefrau Anna, Maria-Anna Harter

und Angehörige (gestiftete Jahrtagsmesse);

Leopold und Maria Benz und Angehörige;

Georg Müller, Franz und Helene Männle

und Angehörige; Wilhelmine und Karl Vogt

und Angehörige; zu Ehren der Muttergottes in

einem besonderen Anliegen; Maria Benz

(Jahrtag), Helene und Hermann Benz, Karl

und Maria Ganter, Dagobert Benz;

18.30 h D MESSFEIER im Gedenken an: gestifteter

Jahrtag Hermann Zimmermann und Ehefrau

Zäzilia, geb. Bieser, Gebirg; Georg Bruder;

Jahrtag Joseph Mayer, Gebirg; Jahrtag Leopold

Laible und Ehefrau Monika, Hatsbach;

Inge Dinger (best. von den Schulkameraden

Jahrgang 34/35); Jahrtag Rosa Bader und

Ehemann Stefan; Wilhelmine Huber und Sohn

Hubert Huber und Angehörige, Gebirg; Johann

und Luise Hurst und alle Angehörige,

Gebirg; zu Ehren der Schutzengel;

Sonntag, 17.06. – 11. Sonntag im Jahreskreis

10.00 h A MESSFEIER für die Pfarrgemeinde

10.00 h E JUNGER GOTTESDIENST mit neuem geistlichen

Liedgut. Anschl. laden wir zum Kirchencafé

vor der Kirche ein.

13.30 h E Rosenkranz

14.00 h N Rosenkranz

14.30 h U Rosenkranz (Kapelle)

Dienstag, 19.06. – Hl. Romuald

7.30 h N kein Schülergottesdienst

14.30 h U MESSFEIER mit Krankensalbung (Kapelle)

18.00 h D Rosenkranz für den Frieden

18.30 h U MESSFEIER fällt aus!(Kapelle)

Mittwoch, 20.06.

12.30 h A kein Schülergottesdienst

18.00 h E Rosenkranz

18.30 h E MESSFEIER im Gedenken an: alle verst. Angehörige

der Familien Kempf und Noll; gestiftete

Jahrtage für: Josef Braun und Maria

Braun, Windschläger Straße 14; Maria Vollmer,

geb. Hohler und Schwester Rosa Hohler;

Geistl. Rat Prof. Hermann Kast, dessen

Eltern und Angehörige;

Donnerstag, 21.06. – Hl. Aloisius Gonzaga

7.45 h U Schülergottesdienst

7.55 h D kein Schülergottesdienst

18.00 h D Rosenkranz für den Frieden

18.30 h D MESSFEIER

Freitag, 22.06. – Hl. Paulinus

18.00 h A Rosenkranz

18.30 h A MESSFEIER

im Gedenken an: Johann Biegger;

Samstag, 23.06. – Geburt des Hl. Johannes des Täufers

17.30 h A Ökumenischer Gottesdienst zum Pfarrfest

18.00 h U Rosenkranz

18.30 h U MESSFEIER am Vorabend im Gedenken an:

Klärle Maier, Anna u. Josef Siefert, Adolf u.

Theresia Maier; Walter u. Regina Fischer;

Herbert u. Elisabeth Weber; Zilli Gumpp; Alois

u. Frank Eisele;

Sonntag, 24.06. – Geburt des Hl. Johannes des Täufers

9.00 h N MESSFEIER für die Pfarrgemeinde – Silberkollekte

10.30 h D MESSFEIER für die Pfarrgemeinde

13.30 h E Rosenkranz

14.00 h N Rosenkranz

14.30 h U Rosenkranz (Kapelle)

DAS SAKRAMENT DER EHE FEIERN:

Natalie Huber und Dominik Mast, wohnhaft in Oberkirch am:

30.06.2012 um 14 Uhr in Mariä Himmelfahrt, Appenweier-Nesselried

DAS SAKRAMENT DER EHE FEIERN:

Katja Männle und Rainer Halter, wohnhaft in Durbach-Ebersweier

am: 30.06.2012 um 14.30 Uhr in der St. Barbara Kapelle

in Oberkirch-Wolfhag

HL. MESSEN IN DIE MISSION AUS DURBACH UND EBERS-

WEIER FÜR:

(1) alle Angehörige der Familie Ebner, Ergersbach; zu Ehren der

Muttergottes und des Hl. Josef; Rosa und Anton Werner,

Nachtweide; Genoveva und Josef Schöner; (2) Friedrich

Schnurr; Anna Schwab, geb. Lauinger, Eltern und Schwiegereltern;

Konrad Gmeiner, Hölzleberg; Andreas Wörner und Angehörige,

Obertal; (4) Gerhard Feger;

TAUFSONNTAGE IN UNSERER SEELSORGEEINHEIT AP-

PENWEIER-DURBACH

Sonntag, 01.07., um 11.15 Uhr in Urloffen

Sonntag, 05.08., um 11.15 Uhr in Nesselried

Sonntag, 09.09., um 11.15 Uhr in Ebersweier

Sonntag, 07.10., um 11.15 Uhr in Appenweier

Sonntag, 04.11., um 11.15 Uhr in Durbach

Sonntag, 02.12., um 11.15 Uhr in Urloffen

EVANGELISCHER GOTTESDIENST

aus der Friedenskirche in Kamp-Lintfort im ZDF am 17.

Juni um 9.30 Uhr

Kamp-Lintfort ist vom Bergbau geprägt. Unter Tage verstehen

sich die Bergleute als "Kumpel" - Kollegen, die sich aufeinander

verlassen können, unabhängig von ihrer Herkunft oder Religionszugehörigkeit.

Über Tage waren die Lebenswelten der

christlichen und muslimischen Bergleute dagegen getrennt,

bis zu den Terroranschlägen am 11. September 2001. Dann

gingen sie aufeinander zu und traten in einen intensiven Dialog.

Inzwischen sind gemeinsame Freizeitveranstaltungen und gegenseitige

Besuche in ihren Gotteshäusern selbstverständlich.

Auch im ZDF-Fernsehgottesdienst wirken Bergleute beider

Religionen mit. Das Duo GezeitenKlang (Constanze Rolfink

und Jürgen Gros) umrahmt die Lesungen mit außergewöhnlichen

Instrumenten (Monochord, Shrutibox, und Flöten). Ganz

vertraut ertönen dagegen Orgelstücke von Friedhelm Höfken

und die Chormusik der Niederrheinischen Kantorei unter der

Leitung von Werner Seuken. So wird in diesem Gottesdienst

auch musikalisch spürbar, was Pastor André Carouge in seiner

Predigt entfaltet: Der Dialog der Religionen bereichert beide

Seiten und fördert die eigenen Traditionen ganz neu zu Tage.

Nach der Sendung gibt es bis 14.00 Uhr ein telefonisches Gesprächsangebot

der evangelischen Kirche unter der Telefonnummer

01803 67 83 76 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen

Festnetz. Max. 42 Cent aus Mobilfunknetzen).

Evangelische Johannes-Brenz-Gemeinde

Gottesdienstordnung

Bergblickstraße 34, 77654 Offenburg

Tel: 0781 - 32617, Fax: 9481037

e-mail: johannesbrenzgemeinde.offenburg@kbz.ekiba.de

Info: www.brenz-og.de


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 21

Freitag, 15.06.12

18:30 Uhr Gottesdienst in der Staufenburg Klinik Durbach

(H. Geyer)

Sonntag, 17.06.12

10:00 Uhr Herzliche Einladung zum Festgottesdienst 60

J. Paul-Gerhardt-Werk in die Paul-Gerhardt-

Kirche in der Johannes-Brenz-Gemeinde ist

kein Gottesdienst

Montag, 18.06.12

15:00 Uhr Seniorengymnastik

Mittwoch, 20.06.12

20:00 Uhr Musikteam

Sonntag, 24.06.12

10:00 Uhr Tauferinnerungsgottesdienst für Große und

Kleine mit Taufen (Ahrnke)

anschließend Kirchencafé

Vorankündigung:

Am Do. 28. Juni 2012, 20 Uhr – Anmeldung zur Konfirmation

2013 für alle Mädchen und Jungen, die nach den Sommerferien

in die 8. Klasse kommen (Gemeindehaus Johannes-Brenz-

Gemeinde, Bergblickstr. 32)

Kirchendiener/in gesucht!

Nach langjährigem, unermüdlichem Einsatz für unsere Gemeinde

möchte Frau Merker ihren ehrenamtlichen Dienst als

Kirchendienerin abgeben.

Das ist der Grund, weshalb wir eine Person suchen, die als

Kirchendiener/-in in unserer Gemeinde mitarbeiten möchte.

Die Hauptaufgabe besteht darin, alles für den Gottesdienst

und manche Gemeindeveranstaltung herzurichten. Das beginnt

mit dem Anschlagen der Lieder, geht über die Vorbereitung

des Abendmahls bis hin zum Schließen der Türen nach

Ende des Gottesdienstes.

Entscheidend ist, dass der Dienst der/ des Kirchendieners/-in

ein wichtiger Bestandteil des Dienstes für Gott und für die

Menschen ist. So wären Sie ein wichtiger Teil eines hochmotivierten

Teams, das sich für Gott und seine Menschen einsetzt.

In Form eines Minijobs ist auch eine Vergütung möglich. Wenn

Sie Interesse oder Fragen haben, können Sie sich im Pfarramt,

Tel.: 0781-32617, oder bei Frau Schumacher, Tel.: 0781-

20550205, melden.

Wir freuen uns auf Sie!


22

Amtsblatt Durbach Freitag, 15. Juni 2012

Veranstaltungsprogramm

Tourist-Information / Tourismus Durbach e.V. in der Zeit

von Freitag, 15. bis Sonntag, 24. Juni 2012

Büro-Servicezeiten

Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und

14.00 bis 17.00 Uhr, sowie samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr

Bei allen mit (A) bezeichneten Veranstaltungen sollten Sie sich rechtzeitig bei der

Tourist-Information Durbach Telefon 0781/4 21 53 anmelden!

Freitag, 15. Juni 2012

15.00 Greifvogelschau auf Schloss Staufenberg mit Falkner Franz Ruchlak. Karten an der Tageskasse

und (jeweils 30 Minuten vor der Vorführung). Kosten: Erwachs. 6,- EUR, Kinder (bis 14 J.) 3,- EUR. Weitere Infos

17.00 Uhr direkt bei Franz Ruchlak unter Tel.0172 9985485 oder www.falknerei-ruchlak.de, Veranstalter: Franz Ruchlak

19.00 Uhr Träumerei am See im Hotel Rebstock. Romantik pur: Erleben Sie wie das Duo „Unikat“ den Steg am See zur

Seebühne verwandelt. Den Klanggenuss untermalt ein sommerlich leichtes 5-Gänge Menü inklusive begleitender

Weine, das Sie rund um den See bei Kerzenschein genießen können. Max. 30 Gäste, Preis p.P. 85 EUR.

Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 0781/4820. Veranstalter: Hotel-Restaurant Rebstock

Samstag, 16. Juni 2012

14.00 Uhr Schloss Staufenberg (A) – Eine spannende Zeitreise wird es zur Jubiläumsfeier „900 Jahre Baden“ im Rahmen

einer Schlossführung geben. Es gilt als Wahrzeichen von Durbach und bietet seinen Besuchern einen überragenden

Panoramablick in die Rheinebene. Teilnahmegebühr: 5,- EUR. Dauer: ca.1 ½ Std. Treffpunkt: Parkplatz

Schloss Staufenberg. Anmeldung bei der Tourist- Information Tel. 42153 erforderlich! Veranstalter:

Kultur im Schloss

20.00 Uhr Liederabend der Chorgemeinschaft an der Halle am Durbach in Ebersweier

Sonntag, 17. Juni 2012

09.15 Uhr Wanderung (A) in Richtung Fuchsgründle – Sendelbach mit Wanderführer Georg Rohrer (leichte Steigung).

Wanderzeit: 2,5 Std. –7 Km. Veranstalter: MediClin Staufenberg Klinik.

ab 12.00 Uhr 9. Rebblütenfest im Steinberg, Bewirtung mit Speisen & Getränken sowie Kaffee & Kuchen. Pünktlich zur

Blütezeit der Reben können Sie im Steinberg herrliche kulinarische Gerichte sowie exzellente Weine genießen.

Lassen Sie sich von dem unglaublichen Panorama und dem wunderschönen "Steinberg - Häusle" verzaubern.

Veranstalter: Landjugend Durbach

Sonntag, 17. Juni 2012

15.00 Greifvogelschau auf Schloss Staufenberg mit Falkner Franz Ruchlak. Karten an der Tageskasse

und (jeweils 30 Minuten vor der Vorführung). Kosten: Erwachs. 6,- EUR, Kinder (bis 14 J.) 3,- EUR. Weitere Infos

17.00 Uhr direkt bei Franz Ruchlak unter Tel.0172 9985485 oder www.falknerei-ruchlak.de, Veranstalter: Franz Ruchlak

Mittwoch, 20. Juni 2012

14.45 Uhr Wanderung (A) auf dem Weinlehrpfad – Unterspring mit Wanderführer Wilhelm Halter (leichte Steigung).

Wanderzeit: 2,5 Std. - 7 km. Veranstalter: MediClin Staufenburg Klinik

19.00 Uhr Idyllische Weinterrasse (A) mit Weinprobe auf dem Weingut Huber. Nur bei schönem Wetter, 6er Probe

inkl. Bauernbrot. Kosten 12,- EUR pro Person. (min. 10 Personen, max. 25 Personen)

Donnerstag, 21. Juni 2012

20.00 Uhr Sommernachtskonzert Kultur im Schloss auf Schloss Staufenberg

Tourist-Information Durbach

Tal36·77770 Durbach ·Tel. 07 81/42153 ·info@durbach.de ·www.durbach.de


Freitag, 15. Juni 2012 Amtsblatt Durbach 23

Veranstaltungsprogramm

Freitag, 22. Juni 2012

15.00 Greifvogelschau auf Schloss Staufenberg mit Falkner Franz Ruchlak. Karten an der Tageskasse

und (jeweils 30 Minuten vor der Vorführung). Kosten: Erwachs. 6,- EUR, Kinder (bis 14 J.) 3,- EUR. Weitere Infos

17.00 Uhr direkt bei Franz Ruchlak unter Tel.0172 9985485 oder www.falknerei-ruchlak.de, Veranstalter: Franz Ruchlak

17.00 Uhr Gebirg´s Tour mit dem Segway. Fahren Sie mit dem Segway eine ausgiebige Tour durch den Weinort ins

„Gebirg“. Ein begleitender Guide weist Ihnen den Weg. Die Tour endet im Gasthof Hohberg, wo Sie mit einem

Begrüßungstrunk empfangen werden und den Tag mit einem zünftigen Abendessen ausklingen lassen. Die

Abholung sowie der Rücktransport der Segway werden von unserem Shuttle Service erledigt. Die Tour beinhaltet:

Einweisung, ca. 2,5 stündige Fahrt mit dem Segway, Abendessen im Gasthaus Hohberg, Begrüßungstrunk,

Rücktransport zum Ausgangspunkt durch Shuttle-Service. Preis: 79 EUR pro Person. Anmeldung direkt

bei „Wein Events & Action GmbH“ unter der Tel. 0781/9 32 25050, Tal 6. Treffpunkt: Weingut Freiherr von Neveu,

Hespengrund 11. Veranstalter: Wein Events & Action GmbH

19.30 Uhr Weinprobe (A) mit Kellerführung im Weingut Schwab, Heimbach 8, Kosten: 8,- EUR inkl. Bustransfer, Abfahrt

19.00 Uhram Alm-Café, Kosten ohne Bustransfer: 5,50 EUR. Anmeldung bei der Tourist-Information Tel. 42153

unbedingt erforderlich! Veranstalter: MediClin Staufenburg Klinik

19.00 Uhr Brennhiesli (A) – Wissenswertes rund um die Schnapsbrennerei mit Hausbrennerei-Besichtigung, Edelbrandprobe

und Kostprobe von Wurst und Schinken bei Leopold Huber, Brendel 2. Kosten: 4,50 EUR mit

Gästekarte. Anmeldung in der Tourist-Information oder bei Familie Huber erforderlich!

Freitag, 22. Juni 2012

19.15 Uhr Forellenstube (A) – Wissenswertes rund um die Forellenzucht. Besichtigung der Forellenzuchtteiche; anschließend

Räuchern und Essen frischer Forellen und frischgebackenem Bauernbrot bei Robert Laible, Oberweiler

11. Anmeldung bei der Tourist-Information Tel. 0781/42153 erforderlich. Kosten: 7,- € mit Gästekarte.

Sonntag, 24. Juni 2012

09.15 Uhr Wanderung (A) nach Ebersweier über Ölberg – Stöcken mit Wanderführer Richard Blust (kurze Steigung).

Wanderzeit: 2,5 Std. – 7 km. Veranstalter: MediClin Staufenburg Klinik

Galerie KulturZeit in der MediClin Staufenburg Klinik (Foyer):

„Scheinbar“ Malerei/Zeichnung/Scherenschnitt von Miriam Huschenbeth

Öffnungszeiten: täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr

Tourist-Information Durbach

Tal36·77770 Durbach ·Tel. 07 81/42153 ·info@durbach.de ·www.durbach.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine