Mario Basler im Gespräch Interview mit Jürgen ... - Viktoria Köln

viktoria1904.de

Mario Basler im Gespräch Interview mit Jürgen ... - Viktoria Köln

Seite 6

„Super“-Mario Basler im Gespräch

Seite 10

Interview mit Jürgen Radschuweit

Ausgabe 03 2012/2013

FC Viktoria

Köln

vs.

Unser Spiel

RW

Oberhausen

präsentiert von

REGIONALLIGA

WEST

© Foto: Jan Weingarten


2 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013


Der Star ist der trainer

Inhaltsverzeichnis

In diesem Heft

FC Viktoria Köln - RW Oberhausen

Mario Basler mit RW Oberhausen zu Gast im Sportpark

im Sportpark Höhenberg

Sonntag: 02.09.2012

Anstoss: 14:00 Uhr

Er war einer der letzten wahren Unikate der Fussball-Bundes-

liga. Seine Auftritte und Sprüche sind legendär. Er war „Super

Mario“, 30-facher Nationalspieler und Europameister 1996. Mit

Werder Bremen und Bayern München feierte er regelmäßig

Titel wie andere Geburtstage. Er kommentiert noch heute als

Kolumnist in den wichtigsten Sportmedien des Landes das Geschehen

in Fussball-Deutschland. Die Rede ist von Mario Basler,

dem sicherlich prominentesten Trainer in der Fußball-Regionalliga

West. Nach zuletzt zwei Abstiegen in Folge kommen

die Fans der Rot-Weißen derzeit in den lang ersehnten Genuss

wieder Siege des eigenen Teams bejubeln zu dürfen. Der

3:2-Erfolg vergangene Woche gegen den SC Verl war der dritte

„Dreier“ in Folge und Mario Basler erlebt nach vielen Tiefschlägen

derzeit einen Lauf seines Teams. Daran Anteil hat mit Sebastian

Mützel der Doppeltorschütze der vergangenen Woche.

4 Rückblick: Viktoria festigt Spitzenplatz mit Sieg

6 Interview mit Mario Basler

8 Unser Gegner: Rot-Weiß Oberhausen

11 Torschützen & Regionalliga Splitter

12 Unser Team

14 Zuschauerstatistik

16 Spielerstatistiken

18 Tabelle & Spielplan

19 Interview mit Jürgen Radschuweit (U19)

20 Unsere U19

DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 3

„Ich hoffe, dass uns viele Oberhausener nach Köln begleiten

werden. Wir brauchen diese Leute, die pushen uns einfach

richtig gut“, so der neue Fanliebling. Die Unterstützung scheint

auch notwendig, schließlich agiert RWO vor allem in den ersten

25 Minuten der Spiele teilweise konfus. Mario Basler: „Mit

den ersten Minuten zum Beispiel gegen Verl war ich überhaupt

nicht zufrieden. Die Mannschaft ist immer wieder für Überraschungen

gut.“

Im Lager der Gastgeber feiert Neuzugang Giovanni Federico

gegen Rot Weiß Oberhausen seine Heimspielpremiere im

Dress der Viktoria. Kapitän Mike Wunderlich freut sich bereits

auf den Anstoß: „Die Kulisse und Unterstützung unserer Fans

wird sicherlich wieder super heute. Wir wollen mit allen Mitteln

die Tabellenführung verteidigen.“

Wenn unser Team heute erneut so kompakt verteidigt wie in

Wiedenbrück und in der Offensive so brilliert, koennen Wunderlichs

Worte Wirklichkeit werden.


4 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Rückblick:

Viktoria festigt Spitzenplatz mit Sieg

SC Wiedenbrück - FC Viktoria Köln 0:4 (0:2)

Per Doppelschlag zum Auswärtssieg. Candan und

Schlösser ebnen Weg zum Sieg. Müller (2) vollendet

bei Federico-Premiere.

Viktoria-Neuzugang Giovanni Federico und die

rund 450 Zuschauer im Sportpark des SC Wiedenbrück

sahen zu Beginn eine an Höhepunkten arme

Partie. Die Gastgeber versuchten passabel bei

Ballgewinn im Mittelfeld schnell zum Abschluss zu

kommen. Viktoria Köln agierte sicher im Zentrum

und variabler im Angriff. Nennenswerte Torchancen

blieben jedoch Mangelware. Bis zur 30. Minute, als

die Partie innerhalb von fünf Minuten entschieden

war. In der 30. Minute zunächst die kuriose Führung

für Viktoria. Nach einem Steilpass schoss

der Keeper des SC Wiedenbrück seinen eigenen

Mann an, Fatih Candan spekulierte goldrichtig und

lief mit dem Ball ins leere Tor. Wenig später war

David Müller auf rechts außen durch, legte kurz

auf den heranstürmenden Schlösser ab, der zum

2:0 vollendete. In der 56. Minute revanchierte sich

Schlösser mit einer Maßflanke, die Müller zum 3:0

per Kopf ins lange Eck versenkte.

Wieder Schlösser mit Traumpass in die Schnittstelle

der Abwehr und Müller vollendete per Lupfer

zum 4:0 (69.).

Giovanni Federico feierte zehn Minuten vor Schluss

seinen Einstand im roten Dress der Viktoria und erlebte

den Schlusspfiff samt Verteidigung der Tabellenspitze

auf dem Rasen.

Schiedsrichter: Benjamin Schäfer

Zuschauer: 430

tore: 0:1 (32., Candan), 0:2 (35., Schlösser), 0:3

(56., Müller), 0:4 (69., Müller)

Gelbe Karten: Hermes / Schlösser

Viktoria Köln: Poremba - Cozza, Kukielka, Propheter,

Eichmeier - Schultens - Schlösser (73. Yohoua),

Müller, Wunderlich - Bouhaddouz (79. Federico),

Candan (68. Glowacz)

Sicherheitsinfo!

Die Heimspiele gegen RW Oberhausen, RW Essen, Fortuna

Köln, Wuppertaler SV und Sportfreunde Siegen werden von

den Behörden als Risikospiele eingestuft und erfordern besondere

sicherheitstechnische Maßnahmen.

Zu diesen Spielen steht nur den Gäste-Fans die Stehplatztribüne

zur Verfügung. Deshalb wird für unsere Heim-Fans

ein eigener Supportbereich auf der Haupttribüne in Block 1

eingerichtet.

Tickets für diesen limitierten Bereich können nur im Vorverkauf

über

- KölnTicket

- unsere Geschäftsstelle im Stadion

(Di. und Do. von 17:00 - 19:00 Uhr)

- unseren Fanbeauftragten Lothar Sand

erworben werden.

Der Preis liegt analog zu den Stehplätzen bei 8,00 EUR (erm.

5,00 EUR)

Der Vorverkauf beginnt auf unserer Geschäftsstelle und bei

Lothar Sand 14 Tage vor dem jeweiligen Spiel.


DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 5


6 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Interview:

Mario Basler: „Sind hier nur aussenseiter!“

Mario Basler kann bei seiner Arbeit als Trainer

von Rot-Weiß Oberhausen, heute beim Regionalliga-Tabellenführer

FC Viktoria Köln zu Gast, auf

die Erfahrung von 262 Erst- und 128 Zweitliga-

Einsätzen für Rot-Weiss Essen, Werder Bremen,

Bayern München, 1. FC Kaiserslautern und Hertha

BSC Berlin zurückgreifen. In dieser Zeit wurde

er zweimal Deutscher Meister

und zweimal DFB-Pokalsieger. Als

Mittelfeldspieler holte er 1995 mit

20 Saison-Treffern gemeinsam mit

Heiko Herrlich (Borussia Mönchengladbach)

die Torjäger-Kanone.

Wir sprachen mit dem Ex-Nationalspieler

(30 Länderspiele), der den

Abstieg der Oberhausener aus der

3. Liga in der abgelaufenen Saison

nicht hatte verhindern können

und jetzt mit den traditionsreichen

„Kleeblättern“ wieder an bessere

Zeiten anknüpfen möchte.

Herzlich willkommen in Köln, Herr Basler! Drei

Siege in Folge stehen in der jüngsten RWO-Bilanz.

Zuletzt gab es ein 3:2 vor eigenem Publikum

gegen den SC Verl. Wie lautet Ihr Fazit?

Basler: „Mit der Leistung in den ersten 25 Minuten

konnte ich nicht einverstanden sein. Wir sind

schlecht ins Spiel gekommen und dann in Rückstand

geraten. Erst danach hat es besser geklappt

und wir konnten über die Außenspieler Druck erzeugen.

In Zukunft müssen wir die Konter besser

ausspielen, dann gewinnt man so ein Spiel auch

einmal 4:1, ohne am Ende noch zittern zu müssen.“

Die aktuelle tordifferenz von 10:11 dürfte Ihnen

nur auf der linken Seite gefallen, oder?

Basler: „Wenn eine Mannschaft nach fünf Runden

elf Gegentreffer auf dem Konto hat, kann man

als Trainer nicht zufrieden sein. Ich habe einige

junge Spieler in der Mannschaft, die in manchen

Situationen noch Lehrgeld zahlen müssen. Es ist

entscheidend, dass wir die Anzahl an Fehlern nun

schnell minimieren. Auf der anderen Seite haben

wir in jedem Spiel unsere Torchancen und nutzen

sie auch.“

nach zwei niederlagen zum auftakt scheint

sich Ihre Mannschaft immer besser zu finden,

oder?

Basler: „Wir hatten nach dem Abstieg aus der 3.

Liga nahezu das gesamte Personal gewechselt.

Wir wussten, dass es dauern wird, bis alle Räder

ineinander greifen. Von Spiel zu

Spiel wurde es besser und die Entwicklungskurve

zeigt in die richtige

Richtung.“

Wie sehen Sie die Rollenverteilung

vor dem Gastspiel beim

aufsteiger Viktoria Köln?

Basler: „Für mich führt die Meisterschaft

in dieser Saison einzig

und allein über Viktoria Köln. Von

daher sind wir als Außenseiter

hierher gefahren. Es spricht für

sich, wenn ein Verein Spieler wie

Giovanni Federico und Alexander Voigt verpflichten

kann.“

Was wird entscheidend sein, um in Köln punkten

zu können?

Basler: „Wir haben nichts zu verlieren, wollen uns

so teuer wie möglich verkaufen. Wie schon gesagt:

Meine Spieler müssen die Fehler so gering wie

möglich halten.“

Gibt es personelle Probleme bei RWO?

Basler: „Stephan Boachie laboriert an einem Muskelfaserriss,

außerdem fehlen auch David Loheider

und Alexander Scheelen.“


EINE FRAGE

DER TECHNIK!

Holen Sie sich

den Weg nach oben

Rufen Sie uns an –

wir beraten Sie gerne!

0221- 888 110 -200

Im Gewerbegebiet Pesch 16 · 50767 Köln-Pesch

www.mobilift.de · beratung@mobilift.de

DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 7

Presseschau

Viktoria Köln ist wieder fester Bestandteil

der deutschen Sportmedien. Hier ein Auszug

aus Berichten über unseren Fussball-

Regionalligisten.

Federico: „Ich habe einfach Lust auf

Fußball“

Kicker Online

Er ist der wohl bekannteste Name der

Regionalliga West: Giovanni Federico,

der vom VfL Bochum zum FC Viktoria

Köln wechselte. Entgegen der bisherigen

Berichterstattung weist der 31-Jährige

erstmals darauf hin, dass er seine Karriere

gar nicht beenden ...

Sport Kompakt Köln

Welt Online

Aufsteiger Viktoria Köln hat durch einen

4:0-Auswärtssieg beim SC Wiedenbrück

die Tabellenführung in der Regionalliga-

West behauptet.

„aufstieg für Viktoria kein Selbstläufer!“

Express.de

Fortuna Stürmer heizt Rivalität an: „Aufstieg

für Viktoria kein ... Viktoria Köln Erster.

Fortuna ... Aber ein Selbstläufer wird

das für Viktoria nicht...“ ...

Fußball: Viktoria Köln holt Federico

n-tv.de NACHRICHTEN

Fußball: Viktoria Köln holt Federico.

Fußball-Regionalliga-Spitzenreiter Viktoria

Köln hat den ehemaligen Bundesliga-

Profi Giovanni Federico verpflichtet.


8 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Gegner heute

Rot-Weiß Oberhausen

Kader

tor

Niklas Hartmann

Patrick Nettekoven

abwehr

Christoph Caspari

Benjamin Weigelt

Angelos Eleftheriadis

Tobias Hötte

Rhys Tyler

Dominik Borutzki

Jörn Nowak

Stephan Kwasi Boachie

Benjamin Sturm

Mittelfeld

Ken Asaeda

Karoj Sindi

Alexander Scheelen

Marvin Grumann

Kevin Steuke

Hiromu Watahiki

Ralf Schneider

Pascale Talarski

Patrick Bauder

angriff

David Loheider

Mike Terranova

Tim Eckstein

Sebastian Mützel

Gegründet: 18. Dezember 1904

Stadion: Stadion Niederrhein (21.318 Plätze)

trainer: Mario Basler, geb. 18. Dezember 1968

(seit 24. Oktober 2011)

Zugänge: Ken Asaeda (Wuppertaler SV Borussia), Patrick Bauder

(VfL Wolfsburg II), Dominik Borutzki, Kevin Steuke (beide eigene

U 23), Christoph Caspari (VfL Bochum II), Tim Eckstein, Sebastian

Mützel (beide 1. FC Nürnberg II), Angelos Eleftheriadis (Agrotikos

Asteras/Griechenland), Marvin Grumann, Tobias Hötte (beide eigene

U 19), David Loheider (FC Schalke 04 II), Patrick Nettekoven

(Bayer 04 Leverkusen II), Jörn Nowak (Sportfreunde Siegen), Ralf

Schneider (FSV Frankfurt II), Karoj Sindi (VVV Venlo U 23/Niederlande),

Benjamin Sturm (FC Memmingen), Pascale Talarski (MSV

Duisburg U 19), Rhys Tyler (Rot-Weiß Erfurt), Watahiki (FC Ober-

Rosbach)

abgänge: Florian Abel, Benjamin Reichert (beide Wuppertaler SV

Borussia), Yohannes Bahcecioglu, Esad Razic, Felix Schiller (alle

Ziel unbekannt), Felicio Brown Forbes (1. FC Nürnberg), Kevin Corvers

(TV Jahn Hiesfeld), Anel Dzaka (TuS Koblenz), Marvin Ellmann

(Rot-Weiss Essen), Danijel Gataric, Timo Kunert, Tobias Willers (alle

Sportfreunde Lotte), Serkan Göcer (1. FC Saarbrücken), Jeff Gyasi

(SV Wehen Wiesbaden), Nedim Hasanbegovic (VfB Lübeck), David

Jansen (Chemnitzer FC), Mario Klinger (Eintracht Trier), Michael

Melka (Alemannia Aachen), Dimitrios Pappas (SSVg. Velbert), Jannis

Schliesing (VfL Bochum II), Junior Torunarigha (TSG Neustrelitz)


DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 9

Wir sind Fachleute für barrierefreies Wohnen





Persönliche Beratung

Badplanung 3D

Komplettbäder

Sanitärinstallation





Heizung

Barrierefreie Bäder

Zertifiziertes Planungspersonal

Welserstraße 1-3 • 51149 Köln • Tel.: (02203) 982061


10 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Willkommen bei der PS-Gebäudetechnik

Guter Sevice beginnt

mit der Beratung

Das Energiezentrum –

damit Sie erleben,

was möglich ist

PS-Gebäudetechnik macht

Umweltenergie nutzbar

PS-Gebäudetechnik GmbH

Am Klosterhof 2 · 51069 Köln

Fon: (0221) 6 7119 66

Fax: (0221) 6 7119 67

E-Mail: service@ps-gebaeudetechnik.de

Internet: ps-gebaeudetechnik.de

HEIZUNG SANITÄR SOLAR LÜFTUNG


Aktuelles

Regionalliga-Splitter

SV Bergisch Gladbach 09: Die Verantwortlichen

der SV Bergisch Gladbach 09 haben den Sponsoringvertrag

mit den ortsansässigen Licht-, Kraft- und

Wasserwerken um weitere zwei Jahre verlängert.

Sie bleiben damit auch Namensgeber der Arena.

VfB Hüls: Die Marler haben sich noch einmal verstärkt

und Volkan Okumak verpflichtet. Der 23-jährige

Stürmer war in der abgelaufenen Saison für den

Ligakonkurrenten Bayer 04 Leverkusen II am Ball

und unterschrieb beim VfB einen Einjahresvertrag.

Okumak gab bereits im Heimspiel gegen den Wuppertaler

SV Borussia (0:3) sein Debüt.

SC Fortuna Köln: Aufstiegsaspirant Fortuna Köln

hält Anschluss an den Spitzenreiter und Lokalrivalen

FC Viktoria Köln. Das 3:1 (1:1) gegen Rot-Weiss

Essen war für die Fortuna der vierte Saisonsieg. Als

Tabellenzweiter hat die Mannschaft von Trainer Uwe

Koschinat drei Zähler Rückstand auf die verlustpunktfreie

Viktoria. Die Essener mussten in ihrem

dritten Saisonspiel nach zuvor zwei Auswärtssiegen

ihre erste Niederlage hinnehmen.

MSV Duisburg U 23: Torhüter Roland Müller und

Burakcan Kunt, die beim 1:3 der Duisburger bei

der Reserve des FC Schalke 04 jeweils die Rote

Karte gesehen hatten, wurden als Lizenzspieler

DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 11

torschützenliste Regionalliga West nach dem 26. august:

5 tore

Manuel Torres (FC Schalke 04 II)

4 tore

Daniel Engelbrecht (VfL Bochum II)

Benedikt Koep (Rot-Weiss Essen)

Silvio Pagano (SC Fortuna Köln)

Tobias Steffen (Bayer 04 Leverkusen II)

Henning Grieneisen (Sportfreunde Lotte)

3 tore

Fatih Candan (FC Viktoria Köln)

David Müller (FC Viktoria Köln)

Mike Wunderlich (FC Viktoria Köln)

Gino Windmüller (SV Bergisch Gladbach 09)

Sven Michel (Sportfreunde Siegen)

Marvin Studtrucker (SC Wiedenbrück 2000)

Christian Knappmann (Wuppertaler SV Borussia)

Marcel Landers (Wuppertaler SV Borussia)

vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes

(DFB) im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung

durch den DFB-Kontrollausschuss für drei

Meisterschaftsspiele gesperrt. Der MSV hat das

Strafmaß akzeptiert.

Sportfreunde Lotte: Als weiteren Neuzugang haben

die Sportfreunde Lotte den 24-jährigen Mittelstürmer

Dennis Schmidt verpflichtet. Schmidt, der

insgesamt auf 53 Zweitliga- sowie 35 Drittligapartien

zurückblicken kann, war zuletzt beim jetzigen

Ligakonkurrenten FC Viktoria Köln unter Vertrag,

mit dem er den Sprung in die neu- Regionalliga

West geschafft hatte. Vor seinem Engagement bei

den Domstädtern stand der Blondschopf bereits

beim VfL Osnabrück, bei Bayer 04 Leverkusen II

sowie beim SV Wehen Wiesbaden unter Vertrag.

„Dennis hat die letzten Wochen bei uns mittrainiert

und sich dabei kontinuierlich gesteigert. Er ist

ein sehr lauf- und kopfballstarker Spieler, den wir

vom Typ her gut gebrauchen können“, freut sich

Sportfreunde-Trainer Maik Walpurgis. Beim 2:1 in

Bergisch Gladbach kam Schmidt bereits erstmals

als Einwechselspieler zum Zug.


12 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Kader

Unsere 1. Mannschaft

Maurice Gillen

Trikot: 1

Geb.:20.12.1978

Torwart

Sascha Eichmeier

Trikot: 23

Geb.: 02.01.1990

Abwehr

Mike Wunderlich

Trikot: 8

Geb.: 25.03.1986

Mittelfeld

Kevin Reuter

Trikot: 7

Geb.:08.09.1989

Mittelfeld

Ercan Aydogmus

Trikot: 11

Geb.: 22.08.1979

Sturm

Heiko Scholz

Chef-Trainer

Kevin Kraus

Trikot:12

Geb.: 04.09.1991

Torwart

Jerome Propheter

Trikot: 20

Geb.: 04.06.1990

Abwehr

Manuel Glowacz

Trikot: 13

Geb.: 23.09.1987

Mittelfeld

Michael Gardawski

Trikot: 24

Geb.: 25.09.1990

Mittelfeld

Fatih Candan

Trikot: 22

Geb.: 30.12.1989

Sturm

Markus Kurth

Co-Trainer

Dominik Poremba

Trikot: 21

Geb.: 14.02.1987

Torwart

Alexander Voigt

Trikot: 3

Geb.: 13.04.1978

Abwehr

Ali Can Ilbay

Trikot: 17

Geb.: 24.05.1992

Mittelfeld

Christian Schlösser

Trikot: 10

Geb.: 15.07.1985

Mittelfeld

Ivan Pusic

Trikot: 19

Geb.: 03.03.1985

Sturm

Wolfgang Mattern

TW-Trainer

Cataldo Cozza

Trikot: 32

Geb.: 13.04.1985

Abwehr

Marius Schultens

Trikot: 4

Geb.: 07.10.1986

Abwehr

Florian Mager

Trikot: 14

Geb.: 18.07.1991

Mittelfeld

Telmo Pires Teixeira

Trikot: 6

Geb.: 15.11.1993

Mittelfeld

Serge Yohoua

Trikot: 45

Geb.: 22.03.1989

Sturm

Andreas Moog

Konditionstrainer

Mariusz Kukielka

Trikot: 5

Geb.: 07.11.1976

Abwehr

Eugen Tschumakow

Trikot: 18

Geb.: 02.04.1984

Abwehr

David Müller

Trikot:11

Geb.: 22.12.1984

Mittelfeld

Giovanni Federico

Trikot: 27

Geb.: 04.10.1980

Mittelfeld

Aziz Bouhaddouz

Trikot: 9

Geb.: 30.03.1987

Sturm


DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 13


14 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Stadien

Zuschauerstatistik

Zuschauer der Regionalliga West nach dem 5. Spieltag:

Verein: nach SPt Gesamt: Heimspiele: Schnitt:

Rot-Weiß Oberhausen 5 18088 3 6029

Wuppertaler SV Borussia 4 4321 2 2161

Sportfreunde Siegen 5 4176 2 2088

FC Viktoria Köln 5 3060 2 1530

FC Kray 5 3263 3 1088

SC Fortuna Köln 5 4872 3 1624

1. FC Köln U23 5 2350 3 783

SC Verl 4 2203 2 1102

VfB Hüls 5 1780 3 593

FC Schalke 04 U23 5 1666 3 555

SC Wiedenbrück 5 1625 3 542

Fortuna Düsseldorf U23 5 1971 3 657

SV Bergisch Gladbach 09 5 2150 3 717

VfL Sportfreunde Lotte 5 1495 2 748

Bayer 04 Leverkusen U23 5 1115 3 372

Rot-Weiss Essen 5 8112 1 8112

MSV Duisburg U23 5 700 2 350

SSVg Velbert 5 1090 2 545

VfL Bochum 1848 U23 5 654 2 327

Borussia Mönchengladbach U23 5 654 2 327

Gesamt: 65345, Durchschnitt: 13069


in Köln – was liegt näher?

DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 15

Oskar-Jäger-Straße 166–168 · 50825 Köln · Telefon 0221/4 00 85-0


16 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Viktoria Köln

Spielerstatistiken

Spielerstatistik Regionalliga West 2012/2013

nr. nachname Vorname Position Spiele eingewechselt

ausgewechselt

tore Gelbe K. Gelb/Rote K. Rote K.

1 Gillen Maurice TW 0 0 0 0 0 0 0

12 Kraus Kevin TW 0 0 0 0 0 0 0

21 Poremba Dominik TW 5 0 0 0 0 0 0

3 Voigt Alexander MF 4 0 1 0 0 0 1

4 Schultens Marius ABW 5 0 0 1 0 0 0

5 Kukielka Mariusz ABW 5 0 1 1 1 0 0

6 Pires-Teixeira Telmo MF 1 1 0 0 0 0 0

7 Reuter Kevin MF 0 0 0 0 0 0 0

8 Wunderlich © Mike ST 5 0 0 3 1 0 0

9 Bouhaddouz Aziz ST 4 0 3 2 1 0 0

10 Schlösser Christian MF 5 0 5 2 2 0 0

11 Müller David MF 5 0 3 3 1 0 0

13 Glowacz Manuel MF 4 4 0 0 0 0 0

14 Mager Florian MF 0 0 0 0 0 0 0

17 Ilbay Ali Can MF 0 0 0 0 0 0 0

18 Tschumakow Eugen ABW 0 0 0 0 0 0 0

19 Pusic Ivan ST 2 2 0 0 0 0 0

20 Propheter Jerome ABW 5 0 0 0 0 0 0

22 Candan Fatih ST 5 4 1 3 0 0 0

23 Eichmeier Sascha ABW 5 0 0 0 1 0 0

24 Gardawski Michael MF 0 0 0 0 0 0 0

27 Federico Giovanni MF 1 1 0 0 0 0 0

32 Cozza Cataldo ABW 5 0 0 0 0 0 0

45 Yohoua Serge ST 4 3 1 0 1 0 0

58 Aydogmus Ercan ST 0 0 0 0 0 0 0


Regionalliga

wir kommen!

Wir freuen uns auf eine tolle Saison!

mit frischem Gilden Kölsch.


18 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Regionalliga

tabelle & Spielplan

aktuelle tabelle Regionalliga West 2012/2013

Pos. Mannschaft Sp. g u v tore Diff. Punkte

1. FC Viktoria Köln 5 5 0 0 16:3 13 15

2. Fort. Köln 5 4 0 1 9:4 5 12

3. FC Schalke U23 5 4 0 1 11:7 4 12

4. Wuppertaler SV Borussia 5 3 1 1 13:5 8 10

5. Sportfreunde Siegen 5 3 1 1 7:2 5 10

6. SF Lotte 5 3 1 1 8:6 2 10

7. RW Essen 4 3 0 1 9:7 2 9

8. FC Kray 5 3 0 2 8:7 1 9

9. RW Oberhausen 5 3 0 2 10:11 -1 9

10. Mönchengladbach U23 5 2 2 1 6:5 1 8

11. SC Verl 5 2 1 2 10:8 2 7

12. Bayer Leverkusen U23 5 2 1 2 9:10 -1 7

13. VfL Bochum U23 5 2 0 3 5:6 -1 6

14. SV Bergisch Gladbach 09 5 2 0 3 4:6 -2 6

15. MSV Duisburg U23 5 1 1 3 4:8 -4 4

16. SSVg Velbert 02 5 0 2 3 2:7 -5 2

17. 1.FC Köln U23 4 0 2 2 3:9 -6 2

18. Fort. Düsseldorf U23 5 0 1 4 5:12 -7 1

19. VfB Hüls 5 0 1 4 1:9 -8 1

20. SC Wiedenbrück 2000 5 0 0 5 8:16 -8 0

aktueller Spieltag

Freitag, 31.08.2012

18:00 Borussia Mönchengladbach II FC Schalke 04 II

19:30 VfL Bochum II FC Kray

Samstag, 01.09.2012

14:00 Sportfreunde Lotte VfB 1948/64 Hüls

14:00 Wuppertaler SV Borussia Bayer Leverkusen II

14:00 MSV Duisburg II SC Wiedenbrück

14:00 SC Verl 1. FC Köln II

14:00 SSVg Velbert 02 Fortuna Köln

15:00 Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf II

Sonntag, 02.09.2012

14:00 Viktoria Köln Rot-Weiß Oberhausen

15:00 Sportfreunde Siegen SV Bergisch Gladbach 09

7. Spieltag

Freitag, 14.09.2012

19:00 Viktoria Köln MSV Duisburg II

19:30 Rot-Weiß Oberhausen 1. FC Köln II

Samstag, 15.09.2012

14:00 Bayer Leverkusen II Sportfreunde Lotte

14:00 VfB 1948/64 Hüls Sportfreunde Siegen

14:00 Fortuna Düsseldorf II SSVg Velbert 02

14:00 Fortuna Köln SC Verl

14:00 FC Kray Wuppertaler SV Borussia

14:00 SC Wiedenbrück Borussia Mönchengladbach II

15:00 FC Schalke 04 II VfL Bochum II

Sonntag, 16.09.2012

REGIONALLIGA

WEST

15:00 SV Bergisch Gladbach 09 Rot-Weiss Essen


Interview U19

trainer Jürgen Radschuweit

Der ehemalige Bundesliga-Profi (u. A. Bayer Leverkusen,

Fortuna Düsseldorf) Jürgen Radschuweit

(44) ist Trainer beim FC Viktoria Köln, hauptsächlich

für die U19-Jugend. Vor dem Saisonstart

sprach der „Viktorianer“ mit ihm über die Ziele in

dieser Saison.

Jürgen Radschuweit, wenn Du

zurückblickst: Was war der ausschlag

für Dich, bei der Viktoria

als trainer einzusteigen?

Jürgen Radschuweit: Nachdem

ich 2007 dazu gestoßen bin, hatten

wir leider ganz schwere Zeiten

im Verein. Trotzdem haben einige

Leute an die Sache geglaubt und

gekämpft. Zum Glück konnte Herr

Wernze für die Viktoria gewonnen

werden, so dass sich das Kämpfen gelohnt hat.

Nun freue ich mich ein kleiner Teil eines aufstrebenden

Vereins zu sein.

Wie ist die erwartungshaltung des Vereins gegenüber

der U19 und Dir?

Jürgen Radschuweit: Mittelfristig soll in die Bundesliga

aufgestiegen werden. Wenn jedes Jahr

mindestens ein Talent den Sprung in die erste

Mannschaft schafft, haben wir als Trainerteam auch

gut gearbeitet. Trotz der doch sehr namenhaften

1. Mannschaft legen Heiko Scholz und Franz Wunderlich

viel wert darauf, dass Spieler aus der U19

den Sprung in die 1. Mannschaft schaffen. Dies ist

uns in den letzten beiden Jahren mit Ali Can Ilbay

und Telmo Pires-Teixeira geglückt.

Generell bekommt man als trainer einer Spitzenmannschaft

in der U19-Mittelrheinliga eher

wenig Zeit. Die erwartung wird dann schnell in

Richtung Jugend-Bundesliga geschraubt? Wie

siehst Du dies für dich und die U19?

DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 19

Jürgen Radschuweit: Generell verspüre ich keinen

Druck. Es macht mir unheimlich Spaß mit jungen talentierten

und willensstarken Spielern zu arbeiten.

Natürlich bin ich nicht so naiv und weiß dass ich am

Erfolg oder Misserfolg gemessen werde.

Jetzt ist die U19 aber eine

mehr als mittelmäßige Mannschaft,

sogar die Zweitbeste

der letztjährigen Saison. Sagst

Du jetzt: Wir wollen diesmal

Platz eins und damit den aufstieg

in die Bundesliga West

erreichen?

Jürgen Radschuweit: Ich möch-

te immer das Maximale mit einer

Mannschaft erreichen. Die Rahmenbedingen

sind geschaffen.

Wir haben durch unseren Hauptsponsor P&S Gebäudetechnik

eine sehr schöne Ausstattung und

durch Unterstützung des Vereins sehr gute Trainingsmaterialien

und einen Physiotherapeuten. Ich

bin überzeugt dass wir gut aufgestellt sind und einen

sehr guten und ausgeglichenen Kader haben.

Welche Mannschaften siehst Du in der neuen

Saison als die größte Konkurrenz?

Jürgen Radschuweit: Bonner SC, Troisdorf,

Berg.- Gladbach und mit Sicherheit eine Mannschaft,

die zum jetzigen Zeitpunkt keiner auf der

Rechnung hat.

Welche neuzugänge gibt es im team? Wer

kommt aus der B-Jugend (U17) ins team?

Jürgen Radschuweit: Alles aufzuzählen würde

jetzt den Rahmen sprengen. Ich kann nur sagen

dass alle sowohl sportlich als auch menschlich sehr

gut zu uns passen. Aus der U17 stoßen 6 Spieler

zu uns, wobei 2 noch in der U17 spielen können.

(Das Gespräch führte Fritz Schmitz)


U19

20 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Mannschaftsfoto Saison 2012/2013

oben v.l.: Luis Alves, Julien Gören, Tim Seichter, Furkan Ceylan, Hakan Kara, Arben Hyseni, Tarkan Apaydin, Joshua Schmitt, Lukas Lichtenberg

Mitte v.l.: Co-Trainer Sedat Yalcin, Trainer Jürgen Radschuweit, Nihat Erdogan, Shkrep Haxhimusa, Seyit Kocygit, Marten Mühlenhaus, Dennis Weis, Sergen Kocygit,

Julian Graf, Teamchef Hubert Heiberg

Vorne v.l.: Justin Halm, Nunzio Vella, Ardit Sadiku, Deniz Kuzey, Tolunay Özen, Antonio Vella, Fabio Spitali, Joel Eckert

es fehlt: Johannes Jahn

Jugend

Statistiken & Spielplan

aktuelle tabelle U19 Mittelrheinliga 2012/2013

Pos. Mannschaft Sp. g u v tore Diff. Punkte

1. FC Hennef 05 0 0 0 0 0:0 0 0

1. Siegburger SV 04 0 0 0 0 0:0 0 0

1. SSV Homburg-Nümbrecht 0 0 0 0 0:0 0 0

1. SF Troisdorf 0 0 0 0 0:0 0 0

1. DJK BW Friesdorf 0 0 0 0 0:0 0 0

1. DJK Viktoria Frechen 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FC Germania 07 Dürwiß 0 0 0 0 0:0 0 0

1. SV Bergisch Gladbach 09 0 0 0 0 0:0 0 0

1. SV Rott 0 0 0 0 0:0 0 0

1. SC West Köln 0 0 0 0 0:0 0 0

1. SV Lohmar 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FC Wegberg-Beeck 0 0 0 0 0:0 0 0

1. Bonner SC 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FC Viktoria Köln 0 0 0 0 0:0 0 0

Spielplan U19 Mittelrheinliga

Samstag, 01.09.2012

16:00 FC Wegberg-Beeck FC Viktoria Köln

Sonntag, 09.09.2012

11:00 FC Viktoria Köln SV Bergisch Gladbach 09

Samstag, 15.09.2012

16:00 SV Lohmar FC Viktoria Köln

aktuelle tabelle U17 Mittelrheinliga 2012/2013

Pos. Mannschaft Sp. g u v tore Diff. Punkte

1. FC Viktoria Köln 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FC Düren-Niederau 0 0 0 0 0:0 0 0

1. Alemannia Aachen U16 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FC Wegberg-Beeck 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FC Hennef 05 0 0 0 0 0:0 0 0

1. TSV Hertha Walheim 0 0 0 0 0:0 0 0

1. Euskirchener TSC 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FC Germania 07 Dürwiß 0 0 0 0 0:0 0 0

1. FV Wiehl 2000 0 0 0 0 0:0 0 0

1. SC Fortuna Köln 0 0 0 0 0:0 0 0

1. VfL Leverkusen 0 0 0 0 0:0 0 0

1. SV Schlebusch 0 0 0 0 0:0 0 0

1. SV Bergisch Gladbach 09 0 0 0 0 0:0 0 0

1. 1. FC Köln U16 0 0 0 0 0:0 0 0

Spielplan U17 Mittelrheinliga

Sonntag, 02.09.2012

11:00 FC Viktoria Köln FC Wegberg-Beeck

Sonntag, 09.09.2012

11:00 SV Bergisch Gladbach 09FC Viktoria Köln

Sonntag, 16.09.2012

11:00 FC Viktoria Köln FC Düren-Niederau


Nur in der hier

dargestellten

Apotheke einlösbar.

DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 21

Einhorn-Apotheke

Buchheimer Str. 61 · 51063 Köln (Mülheim)

Tel. 0221 / 611 160 · Internet: einhorn-apotheke-koeln.de

Direkt am Wiener Platz · - Ausgang Buchheimer Straße

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08.00 - 19.00 Uhr · Sa. 09.00 - 14.00 Uhr

Wir beraten Sie auch gerne in türkischer und russischer Sprache.

Offi zieller Ausstatter des Medizinkoffers

der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

20% 20%

Auf ein Produkt Ihrer Wahl!

Einfach Coupon vorlegen und Sie erhalten 20% Rabatt auf

einen Artikel aus dem nicht rezeptpfl ichtigen Sortiment

außer Büchern. Pro Kauf ist nur ein Coupon einlösbar. Eine

Kombination mit einem weiteren Coupon oder Rabatt ist

nicht möglich.

Gültig bis 31.08.2012


22 DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013

Jugend

Einsteigen bitte!

Die Schillinggruppe - Ihr Service- und Reisepartner

• Sicherheit und Exklusivität sind unsere Maximen. • Umfangreicher Fuhrpark

• Besonders geschultes Fahrpersonal • Höchster Fahrkomfort zu fairen Preisen

• Wir bieten: Tagestouren, Städtereisen, Rundreisen, Ausflugsfahrten,

Ferien- und Studienfahrten, große Events und vieles mehr

• Genießen Sie z.B. mit Ihren Freunden eine Fahrt im Mannschaftsbus des 1.FC Köln!

Planen Sie mit uns! Unsere Mitarbeiter Mitarbeiter stehen Ihnen Ihnen gerne zur Verfügung.

Kreispokal ergebnisse

Alle Juniorenmannschaften unseres Vereins

haben die nächste Runde im Kreispokal erreicht:

E- Junioren: SC Hitdorf - FC Viktoria Köln 1:5

D-Junioren: FC Viktoria Köln - RSV Rath Heumar 3:0

C-Junioren: FC Pesch - FC Viktoria Köln 1:2

A-Junioren: FC Viktoria Köln - SC West Köln 1:0

Die B-Junioren sind duch Freilos automatisch in

der nächsten Runde.

August

Schilling Omnibusverkehr GmbH

Telefon 02233 - 79 00 0 · www.schillinggruppe.de

SOV ist ein Unternehmen im Unternehmensverbund

der KVB AG

Fan-Bus termine

Nächste Fahrt erst am 22.09.2012 gegen

Mönchengladbach


Viktoria Köln

Wichtige adressen

www.viktoria1904.de

anschrift/Kontakt:

FC Viktoria Köln 1904 e.V.

Merheimer Heide, 51103 Köln

Telefon: 0221 - 890 44 79

Fax: 0221 - 285 44 95

Öffnungszeiten der

Geschäftsstelle

Di.+Do. von 17:00 – 19:00 Uhr

und nach telefonischer Absprache

Internet:

Webseite: www.viktoria1904.de

E-Mail: info@viktoria1904.de

Blog: www.viktoria1904.wordpress.com

Vorschläge für den

VIKtORIaneR

Liebe Leser, wenn Sie Hinweise, Vorschläge

oder Ideen haben, wie dieses

Stadionmagazin noch besser und lebendiger

werden kann, melden Sie sich bei

der Redaktion. Wir freuen uns auf Ihre

Meinung!

Unsere Druckerei

Druckerei Drewke

Rösrather Str. 220, 51107 Köln

Tel.: 0221 - 895319

E-Mail: drewkedruck@netcologne.de

Werbemöglichkeit:

Sie möchten die Viktoria unterstützen

und von der großen Reichweite profitieren.

Wir bietet Ihnen viele Möglichkeiten

Ihr Unternehmen zu präsentieren:

Anzeigen, Banden, Banner,

Aktionen und vieles mehr!

advancesport AG

Aachener Str. 1053-1055, 50858 Köln

Telefon: 0221 - 789 535 35

Telefax: 0221 - 789 535 30

E-Mail: af@advancesport.de

Redaktionell verantwortlich

für die Gesamtredaktion i.S.d.

Presserechts:

Franko Fischer

Medienbeauftragter

Telefon: 0151 - 2351 4444

Email: presse@viktoria1904.de

DeR VIKtORIaneR – ausgabe 03 2012/2013 23

Verein

Die Geburt einer neuen Viktoria...

Wie alle größeren Fußballvereine

Kölns ist auch die Viktoria

das Ergebnis mehrerer Fusionen

von verschiedenen Stadtteilmannschaften.

Der Ursprung

liegt dabei im Jahre 1904 mit

der Gründung des FC Germania

Kalk 1904, aus dem später

über mehrere Zusammenschlüsse

schließlich der Verein

Viktoria Köln“ entstand. Die

Viktoria und ihre verschiedenen

Vorläufervereine waren und sind

im Bewusstsein der Kölner dabei

immer die Repräsentanten

des rechtsrheinischen Fußballs.

Der am 22.06.2010 um 20:10

Uhr neu gegründete Verein „FC

Viktoria Köln 1904 e.V.“ führt in

diesem Sinne die alte Viktoria-

Tradition fort und hat zu diesem

Zweck die Jugendabteilung, die

Infrastruktur und die Sportstätte

des unmittelbaren Vorgängervereins

SCB Viktoria Köln 1996

e.V. übernommen. Heimat ist der

Sportpark Höhenberg. Zum ersten

Präsidenten des FC Viktoria

Köln 1904 e.V. wurde Prof. Dr.

Tobias Kollmann gewählt. Erster

Aufsichtsratsvorsitzender wurde

Franz-Josef Wernze.

Neuer Präsident ist Günter Pütz

mit seinem Vorstandsteam um

Gabriella Wieczorek (1.Vize) und

Wolfgang Rosendahl (2. Vize).

Den Aufsichtsrat des FC Viktoria

Köln führt Dr. Karl Bartel.

Weitere Informationen über

Viktoria Köln unter:

www.viktoria1904.de oder

www.facebook.com/viktoria1904

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine