Dezember 200 - Region Werdenberg

werdenberg.ch

Dezember 200 - Region Werdenberg

NewsletterSpezialbeilage mit Wettbewerb – Dezember 2008Region Sarganserland-WerdenbergAb Januar 2009 begrüssen wir Sie im Namen der neu gegründetenRegion Sarganserland-Werdenberg. Sennwald, Gams,Grabs, Buchs, Sevelen, Wartau, Sargans, Vilters-Wangs, BadRagaz, Pfäfers, Mels, Flums, Walenstadt, Quarten bilden neueine Organisation mit 70’000 Einwohnern. Die 14 Mitgliedsgemeindensind überzeugt, dass aus der Zusammenarbeitzahlreiche Vorteile resultieren.Mit der Unterzeichnung der Statuten haben die Gemeinderätealler Gemeinden in den Regionen Sarganserland und Werden-berg den Verein Region Sarganserland-Werdenberg gegründet.Zweck der Organisation ist insbesondere die Zusammenarbeit inden fünf Bereichen Raumplanung, Wirtschaft und Bildung, Verkehr,Aussenbeziehungen sowie Projekte im Rahmen der NeuenRegionalpolitik (NRP) des Bundes. Die daraus erwachsendenAufgaben werden in entsprechenden Fachgruppen bearbeitet.Bund und Kanton unterstützen die Aktivitäten des Vereins aufgrundeiner Leistungsvereinbarung mit jährlichen Beiträgen.Blick Richtung Süden: Werdenberg spannt mit dem Sarganserland zusammen.Herausgeber: Persönlichkeit Werdenberg · Geschäftsstelle · Bahnhofplatz 2 · 9471 Buchswww.werdenberg.ch · info@werdenberg.ch · Tel. 081 740 07 29 · Fax 081 740 07 28


NewsletterChancen, Synergien und VorteileSeite2Dank dem Zusammenspannen des Sarganserlandes und desWerdenbergs entsteht ab dem 1. Januar 2009 eine im kantonalenVergleich stattliche Region mit rund 70‘000 Einwohnern.Die beteiligten Gemeinden sehen in dieser Grösse zahlreicheVorteile: Steigender Einfluss in der kantonalen Politik, höheresPotenzial für wirtschaftliche Entwicklung, attraktiverer Partnerfür Wirtschaft und Nachbarregionen sowie mehr Mittel fürStandortpromotion. Schliesslich bietet die Kooperation auchSynergiemöglichkeiten, indem Doppelspurigkeiten im Personalbereichvermieden und in Buchs ein gemeinsamer Geschäftssitzbetrieben werden kann.Als erster Präsident der neuen Region Sarganserland-Werdenbergfungiert Rudolf Lippuner, Gemeindepräsident von Grabsund Präsident der Regionalplanung Werdenberg. Als Stellvertreterwurde Erich Zoller, Gemeindepräsident von Sargans undPräsident der Region Sarganserland, bestimmt. Der Vorstanddes Vereins wird durch alle Präsidenten der 14 Mitgliedsgemeindengebildet.Weitere Informationen sind zu finden unter:www.sarganserland-werdenberg.ch.KontaktRené Lenherr-Fend, GeschäftsführerRegion Sarganserland-WerdenbergBahnhofplatz 2, 9471 BuchsTel.: 081 740 07 77, Fax: 081 740 07 79info@sarganserland-werdenberg.chwww.sarganserland-werdenberg.chRegionalplanung WerdenbergDie Regionalplanung Werdenberg stellt den Zusammenschlussder sechs Politischen Gemeinden Sennwald, Gams,Grabs, Buchs, Sevelen und Wartau dar. Organisiert als Vereinund im Vorstand vertreten durch die jeweiligen Gemeindepräsidenten,verfolgt das Gremium Initiativen und Projekte, diezur Förderung der Region in Bereichen des öffentlichen Lebensbeitragen. Regionale Anliegen sowieInteressen werden gebündelt undkoordiniert vertreten. Mit dem RegionalfondsWerdenberg und demCasinofonds Bad Ragaz wurden inden letzten Jahren zahlreiche WerdenbergerProjekte unterstützt.Gegründet wurde die RegionalplanungWerdenberg 1972 mitdem Auftrag des Kantons, dieregionale Richtplanung anzugehen.Nach Abschluss derArbeiten kamen weitere Herausforderungenin sozia len,wirtschaftlichen und po-litischen Bereichen auf die Region zu, die eine verstärkte undnachhaltige Zusammenarbeit unter den Gemeinden bedingten.Doch erst mit dem Regio-Plus Projekt «Persönlichkeit Werdenberg»und der entsprechenden Mitfinanzierung durch Bund,Kanton und Wirtschaft konnte 2001 eine professionelle Geschäftsstellegeschaffen werden. Bereits zwei Jahre später wurdedas regionale Tourist Info Werdenbergin die Geschäftsstelle integriert.Im Sommer 2006 schloss dasRegio-Plus Projekt «PersönlichkeitWerdenberg» ab unddie Bausteine wurden in ihrejeweilige Nachfolgeorganisationübergeben. Der gleichnamigeVerein bleibt weiterhinbestehen und soll zukünftigverstärkt als Plattform für dieZusammenarbeit mit den verschiedenenAkteuren in denBereichen Bildung, Gesellschaft,Wirtschaft und Politik


NewsletterSeite3fungieren. Ebenso übernahm die Geschäftsstelleder Regionalplanung Werdenberg ab1. Januar 2007 die administrative Umsetzungdes Vereins Entsorgungsverbund Süd.2007 brachte für die Regionalplanung Werdenbergmehrere Veränderungen in personellensowie strategischen Bereichen. Ernst Hanselmanntrat als Präsident in den Ruhestandund wurde von Rudolf Lippuner abgelöst. Mitder neuen Regionalpolitik NRP des KantonsSt. Gallen sowie der Agglomerationspolitik desBundes standen neue und für die Region Werdenbergwichtige Aufgaben an.40 Ausgaben des Werdenberger NewslettersIm Juli 2005 führte die Region Werdenberg im Zuge des Regio-PlusProjektes «Persönlichkeit Werdenberg» den WerdenbergerNewsletter ein. Rudolf Lippuner, Präsident des VereinsPersönlichkeit Werdenberg, führte in der ersten Nummer aus,dass mit dem monatlich erscheinenden Newsletter der Informationsflusszwischen Bevölkerung, Unternehmungen, Institutionenund Behörden gestärkt werden soll.In 40 Ausgaben wurde dieses Ziel verfolgt. Die Themen spiegelnöffentliche Projekte, Ideen und Werte, die in den letztenJahren die Region Werdenberg beschäftigten. Von Standortwettbewerb,Naturpark, öV, verursachergerechter Abfallentsorgung,Agglomerationsprogramm Werdenberg-Liechtenstein,Kultur- und Begegnungszentrum Werdenberg über slowUpWerdenberg-Liechtenstein, Weinbaugebiet Werdenberg,Schloss Werdenberg, Immobilienmesse Expo Real, Alkoholprävention,Werdenberger Jagd, UEFA EURO 2008, Lernfestival,Neue Regionalpolitik bis zur Werdenberger Fasnacht – aktuelleInformationen und Projekte vermischt mit historischem, regionalemRück- oder Überblick.Der Newsletter der Region Werdenberg wird monatlich perE-Mail an rund 800 Interessierte versandt. Zukünftig folgenInformationen aus der Region Sarganserland-Werdenberg.René Lenherr-Fend, GeschäftsführerAlle Newsletter sind unter www.werdenberg.chin digitaler Form nachzulesen und bieten einenbreiten Überblick über die Arbeiten der RegionalplanungWerdenberg.


NewsletterPersönlichkeiten und ZitateSeite4Im Werdenberger Newsletter kamen monatlich Personen inöffentlichen Funktionen zur Sprache. Ein Zitat zum aktuellenThema wurde jeweils auf der Titelseite platziert.Nachfolgend finden Sie 38 Fotos aller Newsletter-Zitate derRegion Werdenberg seit Juli 2005.Rudolf LippunerNr. 1/Juli 2005Kuno BontNr. 2/August 2005Hans Jakob MüllerNr. 3/September 2005Hildegard Fässler-OsterwalderNr. 4/Oktober 2005Dr. Josef KellerNr. 5/November 2005Brigitte FrickNr. 6/Dezember 2005Dominik SiegristNr. 7/Januar 2006Ernst HanselmannNr. 8/Februar 2006Heidi SchibliNr. 9/März 2006Roland BüchelNr. 10/April 2006


NewsletterDr. Hans SchmidNr. 11/Mai 2006Willi HaagNr. 12/Juni 2006Nicolo PaganiniNr. 13/Juli 2006Eva SchellenbergNr. 14/August 2006Elsbeth MaagNr. 15/September 2006Viktor ZeltnerNr. 16/Oktober 2006Jürg FuhrerNr. 17/November 2006Ueli StraussNr. 18/Dezember 2006Werner SchöbNr. 19/Januar 2007Ernst HanselmannNr. 20/Februar 2007Egon GstöhlNr. 21/März 2007Werner SchöbNr. 22/April 2007Rudolf LippunerNr. 23/Mai 2007Urs LufiNr. 24/Juni 2007Stefan KehlNr. 25/Juli 2007Remo DaguatiNr. 27/September 2007


NewsletterPatric ArnNr. 28/Oktober 2007Ueli BrunnerNr. 29/November 2007Charly SchlumpfNr. 30/Dezember 2007Christian KubliNr. 32/Februar 2008Katrin MeierNr. 33/März 2008Beat TinnerNr. 34/April 2008René Lenherr-FendNr. 35/Mai 2008Ernst HanselmannNr. 36/Juni 2008Bruno SeifertNr. 37/Juli/August 2008Daniel FürstNr. 38/September 2008Andreas BernoldNr. 39/Oktober 2008Florian EicherNr. 40/November 2008


Werdenberger Zitate-WettbewerbMachen Sie mit beim Werdenberger Wettbewerb. Von wem stammen folgende fünf Zitate ausden Newslettern der Region Werdenberg? Als Hauptpreis winkt ein Grabser Gschengg Trüggli.Zudem gibt es weitere Werdenberger Artikel zu gewinnen. Ankreuzen, einsenden und gewinnen!Viel Spass!Zitat 1«Im Dreieck ‹München – Mailand – Zürich› brauchtdas Rheintal gute Bahnverbindungen. Mit grenzüberschreitendvernetzten Angeboten wollen wirdas Zusammenwachsen der Region und die gemeinsamePositionierung in Europa fördern.»(2005)Zitat 2«Wir überlassen die Zukunft Werdenbergs nichtdem Zufall. Wir gestalten unsere Zukunft aktiv.»(2005)Beat Tinner,KantonsratDr. Josef Keller,RegierungsratWerner Schöb,Präsident deröV-KommissionPaul Schlegel,KantonsratErnst Hanselmann,ehem. GemeindepräsidentBuchsRudolf Lippuner,GemeindepräsidentGrabsZitat 3«Unsere Region bietet ein reiches Angebot anSchulen aller Stufen. Tragen wir diesen BildungseinrichtungenSorge, aber nutzen wir sie auch.Denn Bildung und Ausbildung sind der Schlüsselzu einem erfolgreichen Erwerbsleben.» (2005)Zitat 4«Der regionale Naturpark ist die einmalige Chance,die landschaftlichen Schönheiten des Werdenbergsund Toggenburgs auf der einen Seite ‹in Wert zusetzen›, damit im ländlichen Raum Arbeitsplätze zusichern, und auf der anderen Seite sensible Lebensräumeaufzuwerten.» (2006)Hildegard Fässler,NationalrätinDr. Daniel Gut,GemeindepräsidentBuchsRoland Rebsamen,Baustein StandortpromotionTechnologieregionUlf Zimmermann, Ueli Strauss,Koordinator NaturparkWerdenberg RaumentwicklungLeiter Amt fürToggenburg Kanton SGToni Brunner,NationalratZitat 5«Manchmal bin ich richtig stolz auf das, wasunsere Region in kultureller Hinsicht zu bietenhat. Und auf die Menschen, die umsetzen,was in ihren Köpfen ‹kultürlich› herangereift ist.»(2006)Ich mache beimGewinnspiel mit:Name/Vorname:Strasse/Nr.:PLZ/Wohnort:Kuno Bont,WerdenbergerJournalist, Regisseur,AutorDr. Hans Schmid,ehem. Leiter Amtfür Kultur SGElsbeth Maag,Buchser LyrikerinE-Mail:Diese Gewinnspielseite bitte einsenden bis 20. Januar 2009an: Regio nalplanung Werdenberg, Bahnhofplatz 2, 9470Buchs; Fax: 081 740 07 28; info@werdenberg.ch.Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenzgeführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine