Aufrufe
vor 6 Jahren

Geomarketing - infas GEOdaten

Geomarketing - infas GEOdaten

2 KARTE DES QUARTALS

2 KARTE DES QUARTALS Geomarketing-Analysen eomarketing-Analysen zeichnen sich dadurch aus, dass Sie auf Basis anonymer Daten gerechnet werden. Meist beziehen sich die in die Analyse integrierten Markt - informationen ohnehin auf Koordinaten und Geo schlüssel und nicht auf Adressen. Wenn persönliche Daten untersucht werden sollen, steht im Geomarketing am Beginn des Prozesses zuerst einmal die Umwandlung in geographische Daten mittels Geocodierung. Nur so lassen sich im übrigen regionale Bezüge untersu- untersuchen. Machen Sie sich selbst ein Bild: Laut Deutschem Aktieninstitut waren im ersten Halbjahr 9,8 Millionen Bundesbürger im Besitz von Aktien oder Aktienfondsanteilen, darunter sind 3,5 Mio. direkte Aktionäre und 6,3 Mio. reine Fondsanleger. Das sind fast 50 % mehr Anleger als noch 10 Jahre zuvor. Allerdings hat sich im Vergleich zum Höchststand im Jahre 2001 mit 15,8 Mio. Aktionären fast ein Viertel der deutschen Privatanleger wieder von der Börse verabschiedet. Der rückläufi ge Trend hält an. Zu vermuten ist, dass er sich angesichts der aktuellen Finanzkrise beschleunigt. Unsere Karte zeigt, wo man in Deutsch land auf Aktien setzt. In der Schober Lifestyle-Befragung, Deutsch- lands größter Haushalts-Umfrage (mit Opt-in!), gaben insgesamt 11,7 % der Be - fragten an, ein Wertpapier-Depot zu besitzen. Ob das so bleibt, wird sich zeigen. Kann diese Analyse für den Datenschutz relevant sein? Der Finanzkrise zum Trotz: Wo hält man noch Aktien in Deutschland? Regional betrachtet zeigen sich erhebliche Unterschiede in der Akzeptanz dieser Anlageform. Die höchsten Quoten mit 25% 5% bis über 30 % Wertpapierdepot-Inhabern gibt es in Teilen von München und in den südlich angrenzenden Gemeinden. Niedrigste Werte mit weniger als 5% Aktionären zeigen sich an der Ostseeküste auf Rügen, in der Uckermark sowie an der Mosel und im westfälischen Sauerland. Kaufkräftige Regionen wie die Rheinschiene sowie die Räume Frankfurt, Stuttgart und München stechen deshalb hervor. Generell ist aber ein eklatantes Gefälle von Südost nach Nordwest augenfällig. Fast fl ächen deckend weisen die Bundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen hohe Depotkonto-Dichten auf. Im Gegensatz zu Ländern wie Niedersachsen oder Rheinland-Pfalz traut man sich hier auch in ländlichen Regionen an Wertpapiere. Im wohlhabenden und wirtschaftsstarken Baden- Württemberg ist man in Bezug auf Wertpapiere deutlich zurückhaltender als im ähnlich strukturierten Bayern. In NRW ist der Unterschied zwischen dem Rheinland mit hoher und Westfalen mit niedriger Anlegerdichte signifi kant. Da liegt der Schluss nahe, dass Mentalitätsunterschiede eine Rolle spielen. (HL) unter 9 % 9 bis 12 % 12 bis 15 % 15 bis 18 % über 18 % Eine Potenzialkarte von infas GEOdaten auf Basis von 502.685 Reagierern der Schober-Lifestyle- Befragung 2007/2008 Anteil Wertpapierdepot-Besitzer (Haushalte) Geomarketing-Journal . Das Magazin für Markt und Raum . 04/2008

Geomarketing-Journal . Das Magazin für Markt und Raum Inhalt: 03 EDITORIAL, IMPRESSUM 04 HINTERGRUND: Die Diskussion um den Datenschutz – Was ändert sich im BDSG? Prof. Dr. Nikolaus Forgó 06 HINTERGRUND: Datenschutz und Geomarketing – Status Quo Dr. Tina Krügel 08 STANDPUNKT: Geodaten sind nicht persönlich – Geomarketing als sichere Alternative zu persönlichen Analysen Michael Herter 10 STANDPUNKT: Wird strategische Unternehmensplanung jetzt illegal? Datenschutz und die Risiken für die Zukunft des Marketing Karl-Heinz Mühlbauer 12 INTERVIEW: Der Wechsel zum Permission Marketing – Die rechtlichen Rezepte werden der Gegenwart nicht mehr gerecht Dr. Thilo Weichert 14 INTERVIEW: Der Datenschutz ist anachronistisch – Die Vorteile umfangreicher Datenverwendung überwiegt die Risiken Sven Gábor Jánszk 16 KOMMENTAR: Gebrauch oder Missbrauch? Ein Appell an den gesunden Menschenverstand Eckhard Georgi IMPRESSUM Herausgeber: infas GEOdaten GmbH Villa Marienforst Marienforster Str. 52 53177 Bonn Phone 02 28. 84 96-0 Fax 02 28. 84 96-130 info@infas-geo daten.de Im Verbund der Schober Group Verantwortlicher Redakteur: Eckhard Georgi (EG) Anzeigenleitung: Silke van Exel Phone 02 28. 84 96-271 s.vanexel@infas-geodaten.de Autorennachweis: Siehe jeweilige Artikel. Die Namenskürzel stehen für: AW: Alfred Weidmann . BM: Marcus Böhmer BY: Thomas Brilmayer . CT: Christian Trinkl . EG: Eckhard Georgi HG: Gernot Hilpisch . HL: Ludger Hertig . HM: Michael Herter LD: Dirk Lohoff . OG: Olaf Grohmann . SD: Dirk Schneider SP: Stephanie Poetter . WA: Anke Weslowski . WJ: Jochen Wetzel Bildnachweis: Alle Karten: GeoContent, Tele Atlas und infas GEOdaten . Abbildungen/Illustrationen/Montagen: infas GEOdaten GmbH / Dietmar Putscher Foto Frau in Titelcollage: digitalstock Foto Menschengruppe (Seiten 4/5, 12/13): panthermedia Gestaltung: Art:Büro, Dietmar Putscher Erscheinungsweise: 1/4-jährlich . Aufl age: 15.000 Nur im Direktversand . � 5,00 Schutzgebühr Copyright: Copyright aller Karten by GeoContent, Tele Atlas und infas GEOdaten. Copyright des Journals by infas GEOdaten. Verwendung von Inhalten oder Abbildungen, auch in Auszügen, ist grundsätzlich nicht gestattet. Ausnahmen bedürfen einer schriftlichen Genehmigung durch den Herausgeber. Liebe Leserinnen und Leser, Datenklau und betrügerische Abbuchungen von privaten Girokonten lösten im Sommer einen wochenlangen Medienhype zum Thema Datenschutz aus. Aktionismus und Hysterie brachen allerorten aus. Experten und Politiker aller Couleur suchten sich in einem wilden Durcheinander fundierter Überlegungen und unreflektierter Forderungen zu profilieren. Schließlich verdrängte die Finanzkrise den Datenschutz vorerst von den Titelseiten. Und aktuell kommt er verstärkt wieder auf. Es ist höchste Zeit, die Diskussion zu versachlichen. Dazu wollen wir mit dieser Sonderausgabe einen Beitrag leisten. Denn es geht doch um viel mehr als um die – im Übrigen absolut notwendige – Be kämp - fung des illegalen Datenhandels und -missbrauchs. Hier müssen die bestehenden eindeutigen Gesetze einfach konsequenter An w en - dung finden. Es geht aber vorrangig um ein intelligent ausbalanciertes Regel werk, das einerseits den strikten Schutz persönlicher Daten gewährleistet und andererseits den Interessen der Wirtschaft zu effektiver Marktsteuerung und Kundenkommunikation gerecht wird. Da helfen Emotionen nicht weiter. Wir geben in dieser Sonderausgabe des Geomarketingjournals führenden Experten Raum, Aspekte des Datenschutzes zu beleuchten. Natürlich legen wir einen Schwerpunkt auf die Relevanz für das Geomarketing; obwohl hier die Antwort vermeintlich eindeutig aus - fällt: Geomarketing arbeitet grundsätzlich auf Basis entpersonalisierter Daten. Unseren Analysen liegen nicht Namen, sondern Geoschlüssel und Koordinaten zu Grunde. Sollen diese jetzt alle unter den Datenschutz fallen? Dann wären keine Marktanalysen mehr möglich. Ein Horrorszenario für die Wirtschaft – und nicht nur deshalb völlig undenkbar. Lesen Sie auch dazu Meinungen und Standpunkte in diesem Magazin. Ich freue mich, wenn unsere Sonderausgabe Ihnen interessante Einsichten und konkrete Anregungen bietet und wie immer freue ich mich über Ihr Feedback. Herzlichst, Ihr Ludger Hertig Geomarketing-Journal . Das Magazin für Markt und Raum . 04/2008 3 EDITORIAL 3

Geomarketing-Journal - infas GEOdaten
6. KOMPETENZFORUM GEOMARKETING - infas GEOdaten
Geomarketing-Journal - infas GEOdaten
Der MarktExplorer Geomarketing online - infas GEOdaten
Geomarketing Journal 02/2009 - infas GEOdaten
Vom Potenzial zum Lead - infas GEOdaten
Mein Haus. Mein Viertel. Mein Status. - infas GEOdaten
Wetten, dass Sie genau hier arbeiten, Herr ... - infas GEOdaten
Vortrag LOCAL®2010 - infas GEOdaten
PM Geomarketing 2008 - infas GEOdaten
2 Einführung in das Geomarketing - infas GEOdaten
Statistische Daten im Geomarketing - infas GEOdaten
NEU: „Starter Kit“ ins Geomarketing - infas GEOdaten
Business-Kompass der Zukunft: Geomarketing als ... - infas GEOdaten
Kompetenzforum Geomarketing 2006 - infas GEOdaten
KFG Newsletter.indd - infas GEOdaten
Geschäftsführer - infas GEOdaten
Geodaten 2. Strukturen - infas GEOdaten
Geodaten 3. Geometrien - infas GEOdaten
1.1.1 Einwohner - infas GEOdaten
nikolaus.forgo@iri.uni-h - infas GEOdaten
Web-Anmeldung: www.kfgbonn.de - infas GEOdaten
Ausschnitt aus dem Monitor - infas GEOdaten
Telekommunikationsmonitor 2012 - infas GEOdaten