des Fachbereichs Biologie - Online Media Server

online.media.uni.marburg.de

des Fachbereichs Biologie - Online Media Server

Organisation des Betriebs am konfokalen Laserscan-Mikroskop (KLSM) des

Fachbereichs Biologie

Das vielseitig für Bildgebung und Messungen (Fluoreszenz, Reflektion) einsetzbare konfokale

Laserscan-Mikroskop (KLSM) ist ein wichtiges Arbeitsmittel für viele Arbeitsgruppen am Fachbereich.

Unser KLSM (ein Leica TCS SP2 auf einen Leica DM RE Stativ) wurde mit Mitteln aus dem

Hochschulbauförderungsgesetz (HBFG) unter Mitwirkung von insgesamt 9 Arbeitsgruppen bei der

Antragstellung angeschafft. Die intensive Nutzung in Forschung und Lehre erfordert eine klare

Organisation des Zugangs, die in Form einer Betriebsorganisation und einer Nutzungsordnung

geregelt sind. Die Buchung von Terminen am KLSM ist für zugangsberechtigte NutzerInnen über

einen Online-Kalender möglich.

Systemadministration

u.a. NutzerInnen-Anmeldung und Verwaltung, NutzerInnen-Einweisung, Kontakt mit der Firma Leica,

Ersatzbeschaffung, Software-Upgrade, System-Erweiterungen

Systemadministrator

Dr. Franz Grolig

Tel.: ++49 6421 28 23556

E-Mail: grolig@staff.uni-marburg.de

Stellv. Systemadministratoren

Dr. Detlev Buttgereit

Tel.: ++49 6421 28 26836

E-Mail: buttgere@staff.uni-marburg.de

Dr. Joachim Schachtner

Tel.: ++49 6421 28 23414

E-Mail: schachtj@staff.uni-marburg.de

Die Administratoren werden durch sog. Arbeitsgruppen-VertreterInnen unterstützt. Sie weisen einen

Vertreter einer AG (und ggf. auch dessen Stellvertreter, dann aber gleichzeitig) in die Bedienung des

KLSM ein ("Führerschein"). Die AG-Vertreter weisen ihrerseits bei Bedarf weitere Mitglieder der

jeweiligen AG ein. Den gültigen "Führerschein" für den selbständigen Zugang zum KLSM erteilen

wiederum die Administratoren. Die AG-Vertreter erhalten einen Schlüssel für den Raum, in dem das

KLSM steht und verwalten diesen Schlüssel innerhalb der jeweiligen AG.


Einweisung von AG-VertreterInnen durch die Administratoren:

F. Grolig - AG Batschauer

AG Galland

AG Maier

AG Bölker

AG Kost

J. Schachtner AG Homberg

AG Lingelbach

D. Buttgereit AG Renkawitz

Die Administratoren stehen den jeweils zugeordneten AGs in Problemfällen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Administratoren setzen hierbei voraus, daß die Nutzer die Zeit der Administratoren zurückhaltend

und maßvoll in Anspruch nehmen. Im Einzelfall liegt die Entscheidung hierüber beim Administrator.

Der Rechner des KLSM ist an das Netz angebunden - aus Sicherheitsgründen allerdings ohne

Zugriffsmöglichkeit von außen. Damit ist die Auslagerung von Datensätzen vom KLSM-Rechner auf

Rechner der AGs über das Netz möglich. Alternativ ist das Brennen von CDs/DVDs direkt am

Rechner möglich.

Für die externe Bearbeitung erhobener Datensätze steht die LCS-Lite Version (Freeware; Download

unter Menü-Punkt "Neuigkeiten"). Diese Software läuft auf Rechnern mit folgender

Mindestausstattung (400 MHz, 128 MB Arbeitsspeicher, mind. 30 MB Festplattenplatz, Windows NT

4.0 od. höher).

NutzerInnen (mit "Führerschein") tragen sich mit Passwort in einen Online-Kalender ein. Weitere

Einzelheiten regeln die Ordnung zur Betriebsorganisation und die Nutzungsordnung; beide werden

den NutzerInnen vom Systemadministrator ausgehändigt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine