Auflage 8000

litverlag

Auflage 8000

GESCHICHTE

HISTORY

LIT

Auflage 8000


Inhalt

Alte Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Mittelalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Frühe Neuzeit / Neuzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

Zeitgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

Nationalsozialismus/ Faschismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

Intelligence History. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

Forschung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

Außereuropäische Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Nordamerika. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Lateinamerika . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Afrika . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

NaherOsten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

Asien / Pazifik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

Europäische Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

OsteuropäischeGeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Deutsche Geschichte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Jüdische Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

Stadt- und Regionalgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

Sozial- und Wirtschaftsgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

Geistes- / Ideengeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Wissenschaftsgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

Medizingeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

Bildungsgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Mediengeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

Kulturgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

Literaturgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

Geschlechtergeschichte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

Sportgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

Rechtsgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33

Kirchen- und Religionsgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

Kirchengeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

Religionsgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

Ägyptologie / Orientalitik / Archäologie . . . . . . . . . . . . . . . . 37

Autoren- und Herausgeberverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

Reihenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39

Fachkatalog

Ältere Titel finden Sie auf unserer Homepage http://www.lit-verlag.de.

Eine Übersicht der Fachkataloge finden Sie auf der Rückseite.

Eine aktuelle Übersicht unserer Neuerscheinungen, der Fachkataloge

und das vollständige Gesamtverzeichnis finden Sie unter:

http://www.lit-verlag.de

Wissenschaft Aktuell

(siehe Rückseite / http://www.lit-verlag.de):

Dieses Verzeichnis erscheint zwei Mal jährlich (Auflage: 35 000) und informiert über

Neuerscheinungen

der letzten zwölf Monate. Ältere Titel finden Sie in den Fachkatalogen und im Internet

(http://www.lit-verlag.de) und im VLB (http://www.buchhandel.de).

Lektoren: Dr. Michael J. Rainer

Theologie, Philosophie

Religionswissenschaft

(Lektorat, Münster)

rainer@lit-verlag.de

Guido Bellmann

Politikwissenschaft,

Rechtswissenschaft,

Geographie

(Lektorat, Münster)

bellmann@lit-verlag.de

Martin W. Richter

Musikwissenschaft,

Kunstgeschichte,

Archälogie

(Lektorat, Münster)

richter@lit-verlag.de

Benedikt Lax-Grüneberg

Pädagogik, Psychologie

(Lektorat, Münster)

lax@lit-verlag.de

Frank Weber

Kommunikationswissenschaft,

Sprach- und Literaturwissenschaft,

Sport

(Lektorat, Münster)

weber@lit-verlag.de

Dr. Wilhelm Hopf Veit Dietrich Hopf Richard Kisling Hamburg

Schweiz

Soziologie

VWL – BWL

(Lektorat, Zürich)

zuerich@lit-verlag.ch

Geschichte, Ethnologie

Kulturwissenschaft

(Lektorat, Berlin)

berlin@lit-verlag.de

Österreich

(Lektorat, Wien)

wien@lit-verlag.at

(Lektorat, Hamburg)

hamburg@lit-verlag.de

Sommer 2008, Auflage: 8 000 Exemplare Das Zeichen NEU verweist auf Neuerscheinungen.

Bestellungen/Auslieferung:

LIT Verlag Fresnostr. 2 D-48159 Münster Tel.: +49 (0) 2 51 / 620 32 - 22 Fax: +49 (0) 2 51 / 922 6099 e-Mail: vertrieb@lit-verlag.de

Auslieferung Österreich: österreichische Titel = österreichische ISBN (3-7000-XXXX-X)

Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH & Co KG IZ-Nö. Süd, Straße 1, Objekt 34 A-2356 Wr. Neudorf, Postfach 133

Tel.: +43(0)2236 63 535 - 236 Fax: +43 (0)2236 63 535 - 243 e-Mail: mlo@medien-logistik.at

LIT VERLAG Münster – Berlin – Hamburg – London

Fresnostr. 2 D-48159 Münster Tel. +49 (0) 2 51 / 620 32 - 0 Fax +49 (0) 2 51 / 922 6099 E-Mail: lit@lit-verlag.de

Chausseestr. 128 / 129 D-10115 Berlin Tel. +49 (0) 30 / 280 408 80 Fax +49 (0) 30 / 280 408 82 E-Mail: berlin@lit-verlag.de

Grindelberg 15a D-20144 Hamburg Tel. +49 (0) 40 / 441 422 Fax +49 (0) 40 / 44 64 09 E-Mail: hamburg@lit-verlag.de

c/o D. Styan 9 Kellet House Tankerton Street London WC1 H8HH Tel./Fax 0044 / (0) 207 8132524 E-Mail: london@lit-verlag.de

LIT VERLAG GmbH & Co. KG, Wien – Zürich

Krotenthallergasse. 10 A-1080 Wien Tel. +43(0) 1 / 409 5661 Fax +43 (0) 1/4 09 56 97˜ E-Mail wien@lit-verlag.at

Dufourstr. 31 CH-8008 Zürich Tel. +41 (0) 44-251 75 05 Fax +41 (0) 44-251 75 06 E-Mail: zuerich@lit-verlag.ch


Matthias Rogg; Jutta Nowosadtko (Hrsg.) NEU

„Mars und die Musen“

Das Wechselspiel von Militär, Krieg und Kunst in

der Frühen Neuzeit

Kunst kann Mittel der Propaganda sein und sogar das

Kampfgeschehen aktiv unterstützen. Umgekehrt kann

Kunst aber auch gegen den Krieg und seinen Greuel

Stellung beziehen und zu seiner Bewältigung beitragen.

In der Frühen Neuzeit stellte sich das spannungsreiche

Beziehungsgeflecht kaum anders dar. Militärtheoretiker

sprachen von der “Kriegskunst”, Literatur, bildende

Kunst und Musik verarbeiteten den Krieg auf unterschiedlichsten

Ebenen.

408 S., 59,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-9809-0

Claudia Jeschke; Helmut Zedelmaier (Hrsg.) NEU

Andere Körper – Fremde Bewegungen

Theatrale und öffentliche Inszenierungen im

19. Jahrhundert. Unter Mitarbeit von Anne

Dreesbach und Gabi Vettermann

Wie wird das “Fremde” gemacht, welchen Regeln folgt

seine Inszenierung, welche Rolle spielen dabei Körper

und Bewegung? Diesen Fragen geht der Band nach. Im

Fokus steht das “lange” 19. Jahrhundert, als neu formierte

Disziplinen wie Anthropologie, experimentellen

Psychologie und Physiologie sowie neu entwickelte

Darstellungsmethoden wie Vermessung und Photographie

veränderte Bedingungen und Kontexte für die

“kulturelle Inszenierung von Fremdheit” entstehen ließen.

360 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8546-1

Auswahl

Globale Geschichtsschreibung um 1900

Redaktion: Michael Mann

Inhalt:

Geschichtsschreibung in einem geschichtslosen Kontinent;

Historische Repräsentationen in Westasien und

Nordafrika um 1900; Historische Repräsentationen in

Südasien um die Wende zum 20. Jahrhundert; Weltgeschichtsschreibung

zwischen Jahrhundertwende und

Erstem Weltkrieg in der europäischen Historiographie;

Die Herausbildung der Geschichtswissenschaft in den

USA um 1900 und der Wandel des historischen Blicks

nach Europa und Lateinamerika; Von Megasthenes zu

Meander Grenzüberschreitende Kulturkontakte in der

Antike zwischen Griechenland und Indien innerhalb

eines weltgeschichtlich orientierten Geschichtsunterrichts.

296 S., 17,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1612-4

Dokumentationsarchiv des österreichischen

Widerstandes (Hrsg.) 2008

Jahrbuch 2008

Schwerpunkt: Antisemitismus. Redaktion:

Andreas Peham, Christine Schindler, Karin

Stögner

Aus dem Inhalt:

Gibt es einen neuen Antisemitismus - oder nur neue

Antisemiten? Antisemitismus - ein Ritual der Zivilisation?

Eine psychoanalytisch orientierte Kritik des

Antisemitismus; Zum Verhältnis von Antisemitismus

und Geschlecht im Nationalsozialismus; Postnationales

Europa und nationalistisches Israel? Zur Frage der

Islamisierung des Antisemitismus; Empirische Antisemitismusforschung

in Österreich; Anregungen für eine

Auseinandersetzung mit Antisemitismus in der Schule.

2008, 298 S., 9,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1181-5,

ISBN-AT 978-3-7000-0802-6

–3–

NEU

Sabrina P. Ramet NEU

Serbia, Croatia and Slovenia at Peace

and at War

Selected Writings, 1983 – 2007

For the past 30 years, Sabrina Ramet has conducted extensive

fieldwork, consisting of both interviews and archival

research. Today she is generally regarded as one

of the great chroniclers of Yugoslav and post-Yugoslav

history and politics. This volume brings together some

of her best work on Serbia, Croatia, and Slovenia,

tracing the story of how Yugoslavia sank into its final

crisis, how the West responded, and how these three

republics have coped with post-communist transition.

vol. 7, 2008, 304 pp., 29,90 €, pb.,

ISBN-DE 978-3-8258-1267-6,

ISBN-CH 978-3-03735-912-9

Studies in Contemporary Church History

Religion, State and Society

in the Transformations

of the Twentieth Century

Modernization, Innovation and Decline

Gerhard Besier

LIT

Gerhard Besier NEU

Religion, State and Society in the

Transformations of the Twentieth

Century

Modernization, Innovation and Decline

The established churches and religious communities

were deeply involved in the transition processes of the

twentieth Century. Churches and their pastors played an

important part in the implementation of the “political

religion” of nationalism. During the National Socialism

as well as during the Cold War Christian religious communities

were often used as political pawns. In both

cases, National Socialism and Communism, the church

leadership worked closely with the repressive Systems

and tried to win the people over to the dictatorships’

ideologies.

360 S., 34,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0980-5


ALTE GESCHICHTE

Antike Kultur und Geschichte

hrsg. von Prof. Dr. Kai Brodersen (Universität Erfurt)

Richard Talbert; Kai Brodersen (Eds.)

Space in the Roman World

Its Perception and Presentation

Bd. 5, 2004, 160 S., 14,90 €, pb., ISBN 3-8258-7419-2

Ralph Kimmerle

Völkerrechtliche Beziehungen Spartas in spätarchaischer

und frühklassischer Zeit

Bd. 6, 2005, 168 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8851-7

Martin Lindner (Hrsg.)

Drehbuch Geschichte

Die antike Welt im Film

Bd. 7, 2005, 296 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-8957-2

Maike Weiß; Alexander Weiß (Hrsg.)

Giftgefüllte Nattern oder heilige Mütter

Frauen, Frauenbilder und ihre Rolle in der Verbreitung des Christentums

Bd. 8, 2005, 152 S., 20,90 €, br., ISBN 3-8258-9014-7

Martin Pazdera

Getreide für Griechenland

Untersuchungen zu den Ursachen der Versorgungskrisen im Zeitalter

Alexanders des Großen und der Diadochen

Bd. 9, 2006, 400 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-9665-X

Gabriele Wesch-Klein NEU

PROVINCIA

Okkupation und Verwaltung der Provinzen des Imperium Romanum

von der Inbesitznahme Siziliens bis auf Diokletian – Ein

Abriß

Bd. 10, Frühjahr 2009, ca. 344 S., ca. 34,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0866-2, ISBN-CH 978-3-03735-979-2

Kai Brodersen (Hrsg.) NEU

Vincere Scis, Victoria Uti Nescis

Aspekte der Rückschauverzerrung in der Alten Geschichte

Hannibal besiegte 216 v. Chr. die Römer, marschierte aber nicht auf Rom,

was zu dem Vorwurf führte: „Vincere scis, victoria uti nescis.“ („Zu siegen

verstehst du, Hannibal, den Sieg zu nutzen, verstehst du nicht.“) Ist diese

Kritik aus der historischen Rückschau verzerrt? Nach einer Einleitung zum

interdisziplinären Problem der Rückschauverzerrung fragen wir: Warum

zerstörten weder Sparta noch Philipp. II. Athen? Woran scheiterte Antiochos

d. Gr.? Was nutzte Trajans Sieg über die Parther? Aber auch: Wie

deutete Polyän die Unterlegenheit der Griechen? Und warum setzte sich

das heliozentrische Weltmodell nicht gleich durch?

Mit Beiträgen von Ulrich Falk, Klaus Geus, André Heller, Olaf Meuther,

Anton Powell, Veit Rosenberger, Wolfgang Will und Klaus Zimmermann.

Bd. 11, 2008, 128 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1324-6

Heleen Groot NEU

Zur Bedeutung der öffentlichen Spiele bei Tacitus,

Sueton und Cassius Dio

Überlegungen zur Selbstbeschreibung der römischen Gesellschaft

Bd. 12, Frühjahr 2009, ca. 432 S., ca. 39,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1560-8

BELLEROPHON

Studien zur antiken und christlichen Kultur- und

Religionsgeschichte

hrsg. von Prof. Dr. Dr. Harm Klueting (Universität Köln) und

Prof. Dr. Reinhard Stupperich (Universität Heidelberg)

Robert Stupperich NEU

Das Königreich Zion in Münster

Gesammelte Schriften

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 288 S., ca. 39,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0197-7

Mittelalter

MITTELALTER

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

Peter von Moos

Abaelard und Heloise

Gesammelte Studien zum Mittelalter Band I. Herausgegeben von

Gert Melville

Bd. 14, 2005, 400 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-9077-5

Peter von Moos

Rhetorik, Kommunikation und Medialität

Gesammelte Studien zum Mittelalter Band II. Herausgegeben

von Gert Melville

Bd. 15, 2006, 520 S., 59,90 €, br., ISBN 3-8258-9078-3

Peter von Moos

Öffentliches und Privates, Gemeinsames und Eigenes

Gesammelte Studien zum Mittelalter Band III. Herausgegeben

von Gert Melville

In diesem Bande werden zum Abschluss einer Trilogie, welche im ersten

Bande Fragen um Institution und Individuum und im zweiten dann Aspekte

von Kommunikation und Medialität aufgenommen hatte, jene Aufsätze

aus der Feder Peter von Moos’ vorgelegt, die unter den Stichworten „Öffentliches“,

„Privates“, „Gemeinsames“ und „Eigenes“ fundamentale

Grenzsetzungen in der Kultur des Mittelalters aufzeigen wollen. Man

liest in diesem Buch über ein Mittelalter tiefliegender Gegensätze, welche

die überwölbende Ordnung fortwährend zu suchen und nachzuweisen

zwangen. Die vorgelegten Beiträge enthüllen Schnittlinien, welche die

Fruchtbarkeit der mittelalterlichen Kultur aus der Wirkungskraft ebenso

des Paradoxon, des in sich Widersprüchlichen, wie des Endoxon, der

widerspruchsfreien „angesehenen Meinung“, erklären lassen.

Bd. 16, 2007, 488 S., 49,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9079-7

Alois Hahn; Gert Melville; Werner Röcke (Hrsg.)

Norm und Krise von Kommunikation

Inszenierungen literarischer und sozialer Interaktion im Mittelalter.

Für Peter von Moos

Bd. 24, 2006, 528 S., 49,90 €, gb., ISBN 3-8258-9945-4

Peter von Moos NEU

Wie mittelalterlich war das Mittelalter?

Theoretische Essays zur Mediävistik und Mittelalterrezeption

Bd. 26, Frühjahr 2009, ca. 280 S., ca. 34,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0124-3, ISBN-CH 978-3-03735-211-3

Vita regularis

Ordnungen und Deutungen religiosen Lebens

im Mittelalter – Abhandlungen

hrsg. von Prof. Dr. Gert Melville

(Technische Universität Dresden)

Sébastien Barret

La mémoire et l’écrit: l’abbaye de Cluny et ses archives

(X e – XVIII e siècle)

Bd. 19, 2004, 480 S., 45,90 €, br., ISBN 3-8258-7456-7

Giancarlo Andenna

Sanctimoniales Cluniacenses

Studi sui monasteri femminili di Cluny e sulla loro legislazione

in Lombardia (XI – XV secolo)

Bd. 20, 2005, 240 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7462-1

Jens Röhrkasten

The Mendicant Houses of Medieval London

1221 – 1539

Bd. 21, 2004, 688 S., 59,90 €, pb., ISBN 3-8258-8117-2

Reinhardt Butz; Jörg Oberste (Hrsg.)

Studia monastica

Beiträge zum klösterlichen Leben im christlichen Abendland

während des Mittelalters

Bd. 22, 2004, 376 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7864-3

–4–

Markus Schürer

Das Exemplum oder die erzählte Institution

Studien zum Beispielgebrauch bei den Dominikanern und Franziskanern

des 13. Jahrhunderts

Bd. 23, 2006, 368 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-8367-1

Albrecht Diem

Das monastische Experiment

Die Rolle der Keuschheit bei der Entstehung des westlichen Klosterwesens

Bd. 24, 2005, 480 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8556-9

Cristina Andenna e Gert Melville (a cura di), con la consulenza

scientifica di Cosimo Damiano Fonseca, Hubert Houben e

Giuseppe Picasso

Regulae – Consuetudines – Statuta

Studi sulle fonti normative degli ordini religiosi nei secoli centrali

del Medioevo. Atti del I e del II Seminario internazionale di

studio del Centro italo-tedesco di storia comparata degli ordini

religiosi (Bari/Noci/Lecce, 26-27 ottobre 2002/Castiglione delle

Stiviere, 23-24 maggio 2003)

Bd. 25, 2005, 728 S., 69,90 €, br., ISBN 3-8258-8572-0

Giancarlo Andenna; Mirko Breitenstein; Gert Melville (Hrsg.)

Charisma und religiöse Gemeinschaften im Mittelalter

Akten des 3. Internationalen Kongresses des „Italienischdeutschen

Zentrums für Vergleichende Ordensgeschichte“ in

Verbindung mit Projekt C „Institutionelle Strukturen religiöser

Orden im Mittelalter“ und Projekt W „Stadtkultur und Klosterkultur

in der mittelalterlichen Lombardei. Institutionelle Wechselwirkung

zweier politischer und sozialer Felder“ des Sonderforschungsbereichs

537 „Institutionalität und Geschichtlichkeit“

(Dresden, 10. – 12. Juni 2004)

Bd. 26, 2005, 520 S., 49,90 €, br., ISBN 3-8258-8765-0

Sébastien Barret; Gert Melville (Hrsg.)

Oboedientia

Zu Formen und Grenzen von Macht und Unterordnung im mittelalterlichen

Religiosentum

Bd. 27, 2005, 472 S., 49,90 €, br., ISBN 3-8258-8926-2

Ramona Sickert

Wenn Klosterbrüder zu Jahrmarktsbrüdern werden

Studien zur zeitgenössischen Wahrnehmung der Franziskaner

und Dominikaner im 13. Jahrhundert

Bd. 28, 2006, 472 S., 49,90 €, br., ISBN 3-8258-9248-4

Uwe Israel (Hrsg.)

Vita communis und ethnische Vielfalt

Multinational zusammengesetzte Klöster im Mittelalter. Akten

des internationalen Studientags vom 26. Januar 2005 im Deutschen

Historischen Institut in Rom

Bd. 29, 2006, 288 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9726-5

Giorgio Picasso

Monachorum tempora seu gesta exquirere

Studi di storia monastica (secoli VI-XIII) a cura di Giancarlo

Andenna e Cosimo Damiano Fonseca

Bd. 30, 2006, 424 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-0089-X

Susanne Krauß

Die Devotio moderna in Deventer

Anatomie eines Zentrums der Reformbewegung

Die Devotio moderna als semireligiose wie monastische Kirchenreformbewegung

breitete sich seit dem späten vierzehnten Jahrhundert über ganz

Mitteleuropa aus. Aber wie funktionierte sie in ihrem Nukleus Deventer

en détail? Wann vollzogen sich Aufstieg und Niedergang? Welche Topographie

wiesen die Gemeinschaften auf? Wer waren die Mitglieder? Wie

strukturierte sich die Verfassung? Was waren die ökonomischen Grundlagen?

In welchen Formen gestaltete sich die Spiritualität zwischen Norm

und Praxis? Entlang dieser Fragen wird die Anatomie der Devotio moderna

in ihrem Zentrum Deventer multiperspektivisch und präzise kartiert.

Bd. 31, 2007, 528 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0172-4


Cristina Andenna NEU

Mortariensis Ecclesia

Una congregazione di canonici regolari in Italia settentrionale tra

XI e XII secolo

Bd. 32, 2007, 744 S., 59,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0211-0

Christian Vogel NEU

Das Recht der Templer

Ausgewählte Aspekte des Templerrechts unter besonderer Berücksichtigung

der Statutenhandschriften aus Paris, Rom, Baltimore

und Barcelona

„Das Recht der Templer“ wirft einen Blick auf die inneren Strukturen

und Abläufe des Templerordens aufgrund der vier Statutentexte aus Paris,

Rom, Baltimore und Barcelona. Der Vergleich der unterschiedlichen

Überlieferungen erlaubt interessante Rückschlüsse auf die ordensinterne

Rechtssetzung und Rechtsanwendung. Ebenso werden die interne Gerichtsbarkeit,

Entscheidungsfindungsprozesse und das Alltagsleben der

Templer beleuchtet.

Bd. 33, 2007, 408 S., 49,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0776-4

Gert Melville; Anne Müller (Hrsg.) NEU

Mittelalterliche Orden und Klöster im Vergleich

Methodische Ansätze und Perspektiven

Das vorliegende Buch stellt die Ergebnisse einer Tagung vor, welche

vom 11. bis 13. Mai 2006 anlässlich der akademischen Eröffnung der

Forschungsstelle für Vergleichende Ordensgeschichte (FOVOG) an der

Katholischen Universität Eichstätt veranstaltet wurde. Angesprochen

wurden die spirituellen Leitideen, die Gründungs-, Stabilisierungs- und

Reformprozesse, die normativen Strukturen, die raumübergreifenden Netzwerke

und das wirtschaftliche Leben der mittelalterlichen Klöster und

Orden. Das gemeinsame Anliegen war, die Ansatzpunkte und Techniken

einer vergleichenden Methode in der Erforschung der mittelalterlichen vita

religiosa zu diskutieren und sie exemplarisch zu erproben. Damit sollte ein

weiterer innovativer Schritt hin zu einer modernen kultursoziologischen

Erforschung der Ordensgeschichte getan werden.

Bd. 34, 2007, 352 S., 49,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1125-9

Jörg Sonntag NEU

Klosterleben im Spiegel des Zeichenhaften

Symbolisches Denken und Handeln hochmittelalterlicher Mönche

zwischen Dauer und Wandel, Regel und Gewohnheit

Bd. 35, Frühjahr 2009, ca. 736 S., ca. 69,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1033-7

Sabine von Heusinger; Annette Kehnel (Eds./Hg.) NEU

Generations in the Cloister. Generationen im Kloster

Youth and Age in Medieval Religious Life. Jugend und Alter in

der mittelalterlichen vita religiosa

vol. 36, Frühjahr 2009, ca. 192 pp., ca. 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1173-0

Jacques Dalarun NEU

« Dieu changea de sexe, pour ainsi dire »

La religion faite femme (XIe –XVe siècle)

Telle qu’elle se structure entre Antiquité tardive et haut Moyen Âge, la religion

chrétienne ne faisait pas la part belle aux femmes : assimilées à Ève,

l’alliée du Serpent, elles étaient exclues du sacerdoce et cantonnées dans

une position mineure au sein de l’Église. Pourquoi, à la fin du Moyen Âge,

la religion s’est-elle féminisée, par une adhésion plus forte des femmes à la

foi et à la pratique, par une féminisation du discours religieux, par une alliance

ambiguë du prêtre et de la femme communiant dans une religion de

la Mère et du Fils ? Pourquoi, selon l’audacieuse expression de Michelet,

« Dieu a-t-il changé de sexe, pour ainsi dire » ? C’est à cette question que

veut répondre le livre de Jacques Dalarun, directeur de recherche au CNRS

(Institut de recherche et d’histoire des textes). L’ouvrage regroupe douze

études de cas exemplaires, réparties en trois grands moments historiques,

qui entraînent le lecteur de la France à l’Italie et du XI e au XV e siècle.

Bd. 37, 2008, 464 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1319-2

Mirko Breitenstein NEU

Das Noviziat im hohen Mittelalter

Zur Organisation des Eintrittes bei den Cluniazensern, Cisterziensern

und Franziskanern

Bd. 38, Frühjahr 2009, ca. 504 S., ca. 49,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1259-1

Frühe Neuzeit / Neuzeit

Lars-Arne Dannenberg NEU

Das Recht der Religiosen in der kanonistischen Kommentierung

des 12. und 13. Jahrhunderts

Bd. 39, Frühjahr 2009, ca. 504 S., ca. 49,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1042-9

Vita regularis

Editionen

hrsg. von Prof. Dr. Gert Melville

(Technische Universität Dresden)

Mirko Breitenstein (Hrsg.)

De novitiis instruendis

Text und Kontext eines anonymen Traktates vom Ende des

12. Jahrhunderts

Bd. 1, 2003, 192 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7241-6

Bruce C. Brasington

Ways of Mercy

The Prologue of Ivo of Chartres. Edition and Analysis

Bd. 2, 2004, 176 S., 24,90 €, pb., ISBN 3-8258-7386-2

Guido Caroboni

La via migliore

Pratiche memoriali e dinamiche istituzionali nel liber del capitolo

dell’abbazia cistercense di Lucedio

Bd. 3, 2005, 256 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9161-5

Anthropologie des Mittelalters

hrsg. von A. o. Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwarcz

(Universität Wien)

Elisabeth Monyk

Zwischen Barbarenklischee und Germanenmythos

Eine Analyse österreichischer Geschichtslehrbücher zwischen

1891 und 1945

Bd. 1, 2006, 352 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9181-X

Gesellschaft und individuelle Kommunikation in

der Vormoderne (GKI)

Société et communication individuelle avant la modernité

(SCI)

hrsg. von Prof. Dr. Peter von Moos

Peter von Moos (Hrsg.) NEU

Zwischen Babel und Pfingsten – Entre Babel et Pentecôte

Sprachdifferenzen und Gesprächsverständigung in der Vormoderne

(8. – 16. Jahrhundert). Différences linguistiques et communication

orale avant la modernité (VIIIe – XVIe siècle)

Der Arbeitskreis „Gesellschaft und individuelle Kommunikation in der

Vormoderne“ (GIK) veröffentlicht seit 1996 die Forschungsbeiträge

deutsch-französischer Kolloquien über historische Probleme der Interaktion

vom 8. zum 16. Jahrhundert. Nach drei Tagungsbänden – über die

Themen: Öffentliches und Privates, der Fehltritt oder Fauxpas und die

Konstitution persönlicher Identität – ist dieser erste Band einer neuen Reihe

einem zentralen Aspekt der sprachlichen Interaktion selbst gewidmet.

Die Schwierigkeiten und Schranken der Verständigung (insbesondere

durch Fremdsprachen) im interkulturellen und intrakulturellen Austausch

stellen ein Problem historischer Sprachsoziologie : Welches Gewicht haben

diese Schwierigkeiten im allgemeinen Sprachbewusstsein? Werden sie

als Katastrophe wahrgenommen oder als bloße Lästigkeit vernachlässigt,

und mit welchen Mitteln werden sie zu überwinden gesucht. 34 namhafte

Forscher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit haben sich dieser

Fragestellung interdsiziplinär angenommen.

Bd. 1, 2008, 784 S., 79,90 €, gb., ISBN-DE 978-3-8258-0617-0,

ISBN-CH 978-3-03735-175-8

–5–

Neue Aspekte der europäischen

Mittelalterforschung

hrsg. von Prof. Dr. Natalie Fryde (TU Darmstadt),

Michael Gelting (Reichsarchiv Kopenhagen) und

Prof. Dr. Hanna Vollrath (Universität Bochum)

Hanna Vollrath (Hrsg.) NEU

Der Weg in eine weitere Welt

Kommunikation und „Außenpolitik“ im 12. Jahrhundert

Im 12. Jahrhundert erweiterte sich der Erlebnis- und Wahrnehmungshorizont

stärker als in den Jahrhunderten davor. Damit bekamen die Kommunikationsformen

über die Grenzen von Herrschaftsräumen hinweg

größere Bedeutung. Klaus van Eickels, Knut Görich, Joseph P. Huffman

und Hanna Vollrath fragen in ihren Beiträgen nach diesen Kommunikationsformen

und auch nach den Problemen bei der Kommunikation, die bei

der Vergrößerung der Handlungsspielräume bewältigt werden mussten.

Dabei zeigt sich, dass vielfach alt überlieferte Ausdrucksformen den neuen

Beziehungsgefügen angepasst wurden.

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 128 S., ca. 10,90 €, br., ISBN 978-3-8258-6856-7

Dirk Reitz

Die Kreuzzüge Ludwigs IX. von Frankreich 1248/1270

Bd. 3, 2005, 320 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7068-5

Stefan Esders; Christine Reinle (Hrsg.) NEU

Rechtsveränderung im politischen und sozialen Kontext

mittelalterlicher Rechtsvielfalt

Bd. 5, 2006, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8541-0

Geschichte

Ralf Molkenthin

Straßen aus Wasser

Technische, wirtschaftliche und militärische Aspekte der Binnenschifffahrt

im Westeuropa des frühen und hohen Mittelalters

Bd. 68, 2006, 192 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9003-1

FRÜHE NEUZEIT / NEUZEIT

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

Ivo Asmus; Heiko Droste; Jens E. Olesen (Hrsg.)

Gemeinsame Bekannte

Schweden und Deutschland in der Frühen Neuzeit

Bd. 2, 2003, 448 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-7150-9

Kersten Krüger

Formung der frühen Moderne

Bd. 14, 2005, 384 S., 29,90 €, gb., ISBN 3-8258-8873-8

MAJESTAS

edited by/publié sous la direction de/hrsg. von

János Bak (Budapest), Heinz Duchhardt (Mainz),

Richard A. Jackson (Houston)

Majestas 10

Bd. 10, 2003, 208 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-6301-8, ISSN 0945-1439

Majestas 11

Bd. 11, 2004, 224 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7377-3, ISSN 0945-1439

Majestas 12

Bd. 12, 2005, 200 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8359-0, ISSN 0945-1439

Majestas 13

Bd. 13, 2006, 232 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9403-7, ISSN 0945-1439


Pluralisierung & Autorität

hrsg. vom Sonderforschungsbereich 573, Universität

München

Wulf Oesterreicher; Gerhard Regn; Winfried Schulze (Hrsg.)

Autorität der Form – Autorisierung – Institutionelle

Autorität

Bd. 1, 2003, 340 S., 39,90 €, gb., ISBN 3-8258-7135-5

Frank Büttner; Markus Friedrich; Helmut Zedelmaier (Hrsg.)

Sammeln, Ordnen, Veranschaulichen

Zur Wissenskompilatorik in der Frühen Neuzeit

Bd. 2, 2003, 368 S., 39,90 €, gb., ISBN 3-8258-7164-9

Bernhard Huss; Florian Neumann; Gerhard Regn (Hrsg.)

Lezioni sul Petrarca

Die Rerum vulgarium fragmenta in Akademievorträgen des

16. Jahrhunderts

Bd. 3, 2004, 240 S., 29,90 €, gb., ISBN 3-8258-7447-8

Frank Büttner; Gabriele Wimböck (Hrsg.)

Das Bild als Autorität

Die normierende Kraft des Bildes

Bd. 4, 2004, 512 S., 49,90 €, gb., ISBN 3-8258-8425-2

Robert Folger; Wulf Oesterreicher (eds.)

Talleres de la memoria – Reivindicaciones y autoridad

en la historiografía indiana de los siglos XVI y XVII

Bd. 5, 2006, 408 S., 34,90 €, gb., ISBN 3-8258-9172-0

GerhardRegn(Hrsg.)

Questo leggiadrissimo Poeta!

Autoritätskonstitution im rinascimentalen Lyrik-Kommentar

Bd. 6, 2004, 344 S., 29,90 €, gb., ISBN 3-8258-7446-x

Alexander Schunka

Gäste, die bleiben

Zuwanderer in Kursachsen und der Oberlausitz im 17. und frühen

18. Jahrhundert

Bd. 7, 2006, 440 S., 34,90 €, gb., ISBN 3-8258-9374-X

Sabrina Ebbersmeyer; Eckhard Keßler (Hg./Eds.)

Ethik – Wissenschaft oder Lebenskunst? Modelle der

Normenbegründung von der Antike bis zur Frühen

Neuzeit

Ethics – Science or Art of Living? Models of Moral Philosophy

from Antiquity to the Early Modern Era

Die philosophische Krise des späten Mittelalters schloß auch die Ethik

ein; sie stellte die Gültigkeit und die Begründungsstrukturen der tradierten

Normen infrage und verlangte nach neuer verläßlicher Handlungsorientierung.

Des Rufes nach einer Moralphilosophie als praktische Handlungsanleitung

nehmen sich die frühen Humanisten an und erneuern damit die

alte Frage nach der Möglichkeit einer philosophischen Lebenskunst. In

den Beiträgen dieses Kolloquiumsbandes werden die Bemühungen der

Humanisten auf ihre historischen Wurzeln, ihre konkreten Leistungen und

ihre langfristigen Wirkungen hin untersucht.

Bd. 8, 2007, 384 S., 34,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0169-4

Gabriele Wimböck; Karin Leonhard; Markus Friedrich (Hrsg.),

unter Mitarbeit von Frank Büttner NEU

Evidentia

Reichweiten visueller Wahrnehmung in der Frühen Neuzeit

Im Mittelpunkt des vorliegenden Bandes steht der Begriff der „evidentia“,

der die Augenscheinlichkeit oder anschauliche Gewissheit eines Sachverhalts

meint. Thematisiert werden soll, wie weit, in welchen Bereichen und

auf welchen Grundlagen „Gesehenes“ in der Frühen Neuzeit besondere

Geltung und Gültigkeit beanspruchen konnte. Vor dem Hintergrund aktueller

Fragestellungen der Wissenschaftsgeschichte, der modernen Bildforschung

und Überlegungen zum Wandel der Sinneshierarchien behandeln

Beiträge aus Kunstgeschichte, Geschichte, Wissenschaftsgeschichte und

Germanistik die Frage, welche Bedeutung der optisch legitimierten Wissensgewinnung

und der optisch garantierten Wahrhaftigkeit von Wissen im

Allgemeinen, besonders jedoch im sozialen Alltag, in Wissenschaft und

Religion des 16. und 17. Jahrhunderts zukommt.

Bd. 9, 2007, 536 S., 49,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0632-3

Pluralisierung

& Autorität

Frühe Neuzeit / Neuzeit

Andreas Höfele, Stephan Laqué, Enno Ruge, Gabriela Schmidt (Eds.)

Representing Religious Pluralization

in Early Modern Europe

LIT P&A12

Arndt Brendecke; Ralf-Peter Fuchs; Edith Koller (Hrsg.) NEU

Die Autorität der Zeit in der Frühen Neuzeit

Der Band legt einen von der Lebenszeit bis zur Geschichtszeit reichenden

Schnitt durch die soziale und kulturelle Pragmatik von „Zeit“ in der Frühen

Neuzeit. Jenseits der großen Erzählungen, in denen „Zeit“ zu einem

Gradmesser für die Entwicklungsstadien der Moderne und das Uhrwerk zu

einer Grundmetapher für die Taktung ausdifferenzierter Gesellschaften geworden

ist, wird sie hier als ein vielfältigen Bedürfnissen entsprechendes

Konstrukt temporaler Referenzen aufgefaßt und ihr Potential diskutiert,

alltagsrelevante Entscheidungen, Handlungen und Deutungen zu autorisieren.

Bd. 10, 2007, 536 S., 49,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0804-4

Jan-Dirk Müller; Jörg Robert (Hrsg.) NEU

Maske und Mosaik

Poetik, Sprache, Wissen im 16. Jahrhundert

‘Maske’ und ‘Mosaik’ sind Leitmetaphern der Auseinandersetzung um die

literarische Nachahmung (imitatio veterum), in der sich die humanistischrinascimentale

Kultur in ihren historischen, philosophischen und anthropologischen

Voraussetzungen reflektiert. Die Beiträge des interdisziplinären

Sammelbandes unternehmen den Versuch, ausgehend von den Kontroversen

um die imitatio die Literatur- und Diskursgeschichte des 16. und

frühen 17. Jahrhunderts im epistemologischen Spannungsfeld von Pluralisierung

und Autorität umfassend neu zu kartieren. Schwerpunkte bilden

dabei die Frage einer deutschen ‘Eigenrenaissance’ und die Begründung

einer deutschen Literatur um und nach 1600.

Bd. 11, 2007, 456 S., 44,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0827-3

Andreas Höfele; Stephan Laqué; Enno Ruge; Gabriela

Schmidt (Eds.) NEU

Representing Religious Pluralization in Early Modern

Europe

The title of this volume indicates more than a referential relationship: “Representing

Religious Pluralization” entails not just the various ways in

which the historical processes of pluralization were reflected in texts and

other cultural artefacts, but also, crucially, the cultural work that spawned

these processes. Reflecting, driving, shaping and subverting religious systems,

representation becomes a divisive force in Reformation Europe as

religious pluralization erupts in a contest over how to conceive, to symbolize

and to perform religious belief. The essays in this book offer a broad

range of perspectives on the pluralizing effects of cultural representation as

well as on the various attempts at containing them.

Bd. 12, 2007, 368 S., 34,90 €, hc., ISBN 978-3-8258-1046-7

Jürgen Dendorfer, Claudia Märtl (Hrsg.) NEU

Nach dem Basler Konzil

Die Neuordnung der Kirche zwischen Konziliarismus und monarchischem

Papat (ca. 1450 – 1475)

Kaum ein Thema prägte die erste Hälfte des 15. Jahrhunderts mehr als das

Ringen um die Kirchenreform. Die von den Konzilien in Pisa, Konstanz

und Basel entworfenen Konzepte zur Reform in capite et membris verpufften

– so die Ansicht der bisherigen Forschung – nach dem Ende des Basler

Konzils (1449) weitgehend wirkungslos. Dagegen liegt diesem Band die

These zugrunde, dass sich die Reetablierung des Papsttums nach 1450

gerade im Spannungsfeld zwischen konziliar-korporativen Vorstellungen

und den monarchischen Traditionen des Papsttums vollzog.

Bd. 13, 2008, 456 S., 59,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-1370-3

Lars Schneider NEU

Medienvielfalt und Medienwechsel in Rabelais’ Lyon

Die kulturwissenschaftliche Studie verortet die Rabelais’schen Texte in

der Lyoneser Stadt- und Buchdruckkultur des 16. Jahrhunderts. Sie untersucht

die medialen Dispositive, die der historischen Person Francoys

Rabellays die Konstruktion zweier literarischer Identitäten erlauben: Franciscus

Rabelaesus Medicus und Alcofrybas Nasier. Im Anschluss wird die

Bildungsprogrammatik von Pantagruel (1532) und Gargantua (1535) im

Kontext von Symphorien Champiers Fürstenspiegel La Nef des princes

(1502) sowie der Statuten des städtischen Collège de la Trinité (1540) situiert.

Das abschließende Kapitel zeigt eine Verflechtung der Rabelais’schen

Romane in die Affaire des Placards (1534) auf.

Bd. 14, Frühjahr 2009, ca. 336 S., ca. 34,90 €,gb.,

ISBN 978-3-8258-9845-8

Frieder von Ammon; Herfried Vögel (Hrsg.) NEU

Die Pluralisierung des Paratextes in der Frühen Neuzeit

Theorie, Formen, Funktionen

Bd. 15, Frühjahr 2009, ca. 440 S., ca. 59,90 €,gb.,

ISBN 978-3-8258-1605-6

–6–

Herrschaft und soziale Systeme

in der Frühen Neuzeit

hrsg. vom Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der

Frühen Neuzeit e. V., vertreten durch die Redaktion von

Horst Carl, Michael Kaiser, Bernhard R. Kroener,

Stefan Kroll, Markus Meumann, Ralf Pröve

Markus Meumann; Ralf Pröve (Hrsg.)

Herrschaft in der Frühen Neuzeit

Umrisse eines dynamisch-kommunkativen Prozesses

Bd. 2, 2004, 256 S., 25,90 €, br., ISBN 3-8258-6000-0

Markus Meumann; Jörg Rogge (Hrsg.)

Die besetzte res publica

Zum Verhältnis von ziviler Obrigkeit und militärischer Herrschaft

in besetzten Gebieten vom Spätmittelalter bis zum

18. Jahrhundert

Bd. 3, 2006, 416 S., 40,90 €, br., ISBN 3-8258-6346-8

Michael Kaiser; Stefan Kroll (Hrsg.)

Militär und Religiosität in der Frühen Neuzeit

Bd. 4, 2004, 352 S., 25,90 €, br., ISBN 3-8258-6030-2

Matthias Rogg; Jutta Nowosadtko (Hrsg.) NEU

„Mars und die Musen“

Das Wechselspiel von Militär, Krieg und Kunst in der Frühen

Neuzeit

Krieg und Kunst erscheinen dem modernen Betrachter als fast unüberbrückbare

Gegensätze. Spätestens der zweite Blick zeigt jedoch, dass

die Dinge differenziert betrachtet werden müssen. Kunst kann Mittel der

Propaganda sein und sogar das Kampfgeschehen aktiv unterstützen. Umgekehrt

kann Kunst aber auch gegen den Krieg und seinen Greuel Stellung

beziehen und zu seiner Bewältigung beitragen. In der Frühen Neuzeit

stellte sich das spannungsreiche Beziehungsgeflecht kaum anders dar. Militärtheoretiker

sprachen von der „Kriegskunst“, Literatur, bildende Kunst

und Musik verarbeiteten den Krieg auf unterschiedlichsten Ebenen. Im

vorliegenden Band beleuchten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

verschiedener Disziplinen zum ersten Mal systematisch die Perspektiven

und Facetten, die das Thema bietet.

Bd. 5, Frühjahr 2009, ca. 408 S., ca. 59,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-9809-0

Sebastian Küster

Vier Monarchien – Vier Öffentlichkeiten

Kommunikation um die Schlacht bei Dettingen

Bd. 6, 2004, 560 S., 45,90 €, br., ISBN 3-8258-7773-6

Beate Engelen

Soldatenfrauen in Preußen

Eine Strukturanalyse der Garnisonsgesellschaft im späten 17. und

im 18. Jahrhundert

Bd. 7, 2005, 632 S., 59,90 €, br., ISBN 3-8258-8052-4

Ursula Löffler

Dörfliche Amtsträger im Staatswerdungsprozess der

Frühen Neuzeit

Die Vermittlung von Herrschaft auf dem Lande im Herzogtum

Magdeburg, 17. und 18. Jahrhundert

Bd. 8, 2005, 272 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8077-x

Matthias Asche; Michael Herrmann; Anton Schindling (Hrsg.) N

Krieg, Militär und Migration in der Frühen Neuzeit

Bd. 9, Frühjahr 2009, ca. 344 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9863-2

Ewa Anklam NEU

Wissen nach Augenmaß

Militärische Beobachtung und Berichterstattung im Siebenjährigen

Krieg

Im 18. Jahrhundert waren Ingenieurgeographen und Husaren die „Fackeln

in der Hand des Feldherrn“. Als militärische Aufklärer beschafften sie das

wertvolle Wissen über den Gegner, das stets auch über die rein taktische

Information hinaus bedeutsam war: Das Militär prägte die Wahrnehmung

anderer Nationen auch innerhalb der zivilen Gesellschaft, denn Kriege waren

die wichtigsten internationalen Kommunikationsanlässe. In dieser kulturgeschichtlichen

Untersuchung der Feindaufklärung und -wahrnehmung

in deutschen und französischen Heeren wird deutlich, wie die auf dem

Kriegsschauplatz gemachten Beobachtungen zu langfristigen Feindbildern

der anderen Nation führen konnten.

Bd. 10, 2008, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0585-2


Wirklichkeit und Wahrnehmung

in der Frühen Neuzeit

hrsg. von Prof. Dr. Winfried Schulze (München)

Ruth Kohlndorfer-Fries NEU

Diplomatie und Gelehrtenrepublik – die Kontakte

des französischen Gesandten Jacques Bongars

(1554 – 1612)

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 352 S., ca. 30,90 €, br., ISBN 3-8258-6859-1

Heidrun Kugeler; Christian Sepp; Georg Wolf

Internationale Beziehungen in der Frühen Neuzeit

Ansätze und Perspektiven

Bd. 3, 2006, 280 S., 19,90 €, gb., ISBN 3-8258-7583-0

Forschungen zur Geschichte der Neuzeit.

Marburger Beiträge

hrsg. von Eckart Conze, Christoph Kampmann,

Wolfgang Krieger, Peter Krüger, Klaus Malettke,

Wilhelm Ernst Winterhager

Kai Naumann

Gefängnis und Gesellschaft

Konzeption und Praxis des Freiheitsentzugs in Deutschland

1920 – 1960

Bd. 9, 2006, 336 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-9101-1

Klaus Malettke; Christoph Kampmann (Hrsg.) unter Mitwirkung

von Kornelia Oepen

Französisch-deutsche Beziehungen in der neueren Geschichte

Festschrift für Jean Laurent Meyer zum 80. Geburtstag

Bd. 10, 2007, 288 S., 34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0480-0

The Shape of War

edited by Natalie Fryde and Beatrice Heuser

Natalie Fryde; Beatrice Heuser (Eds.)

Walls, Ramparts, and Lines of Demarcation

Fortifications on the scale of these walls are unique in that they are (apart

from individual castles) the only known military measure with long-term

aims. The military aims sometimes proved of extremely long-term value,

the most extreme example being the erection of the Great Wall of China.

The aim of this volume is to find out the common denominator (if any)

behind the creation of such fortifications, their effectiveness and their

influence on a long and short-term basis.

Contents:

W. Moschek, The Limes; K. Brodersen, Hadrians Wall and the Antonine

Wall, A. Williams, Offas Dyke; N. Lund, The „Danewerk“; F. Korral;

The Frontera: Spanish Defences against the Moors; A. Scobell, The Great

Wall of China; D. Hohrath, The Austro-Hungarian Line; D. Reitz, The

French Eastern Border; T. Diedrich, The Berlin Wall; M. van Creveld, The

Jerusalem Wall;

Bd. 1, Spring 2009, ca. 184 S., ca. 19,90 €, pb., ISBN 3-8258-9478-9

Low Countries Studies on the Circulation of

Natural Knowledge

edited by Sven Dupré, Geert Vanpaemel and Steven

Vanden Broecke

Christoph Lüthy; Sven Dupré (Eds.) NEU

Silent Messengers

The Circulation of Material Objects of Knowledge in the Early

Modern Low Countries

Bd. 1, Spring 2009, ca. 360 S., ca. 34,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-1635-3

Zeitgeschichte

ZEITGESCHICHTE

Geschichte in Quellen

Walther Hofer

Die Entfesselung des Zweiten Weltkrieges

Walther Hofer schildert und dokumentiert in überzeugender Weise, wie

der 2. Weltkrieg 1939 vom NS-Regime vorbereitet und schließlich von

Hitler bewußt ausgelöst worden ist. Hofers These von der „Entfesselung“

des Zweiten Weltkrieges ist innerhalb und außerhalb Deutschlands

akzeptiert. Hofers Buch gilt als Standardwerk zur Geschichte des Nationalsozialismus.

Es wurde immer wieder neu aufgelegt und in zahlreiche

Sprachen übersetzt. Die hier vorgelegte Neuauflage ist auf den neuesten

Stand gebracht und durch ein gewichtiges Kapitel über den Umgang des

Sowjetregimes mit dem Hitler-Stalin-Pakt erweitert worden.

Bd. 1, 2007, 504 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0383-4,

ISBN-CH 978-3-03735-159-8

Gerd Grübler (Hrsg.)

Quellen zur deutschen Euthanasie-Diskussion

1895 – 1941

Dem Begriff Euthanasie haftet für deutsche Ohren etwas Anstößiges an,

verweist er doch auf die etwas unglücklich als Euthanasieverbrechen

bezeichneten Krankenmorde in der Zeit des Nationalsozialismus. Dem

korrespondiert die Tendenz, die deutsche Diskussion über die Euthanasie

zwischen dem Ende des neunzehnten und den dreißiger Jahren des

zwanzigsten Jahrhunderts lediglich als Vorgeschichte dieser Verbrechen

wahrzunehmen. Doch das wird der vielstimmigen und kontroversen Debatte

nicht gerecht und verhindert, dass man neben den Brüchen, die uns

von den damaligen Argumentationen trennen, auch die Kontinuitäten

wahrnimmt, die die heutige medizin-ethische Debatte mit ihnen verbindet.

Bd. 2, 2007, 496 S., 69,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0380-3

Wissenschaftliche Paperbacks

Rudolph J. Rummel

‘DEMOZID’ – der befohlene Tod

Massenmorde im 20. Jahrhundert. Mit einem Vorwort von Yehuda

Bauer, Yad Vashem (Übersetzung aus dem Amerikanischen)

Bd. 12, 2. Aufl. 2006, 416 S., 39,80 €, br., ISBN 3-8258-3469-7

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

Herbert H. Reginbogin

Der Vergleich

Die Politik der Schweiz zur Zeit des Zweiten Weltkriegs im internationalen

Umfeld. Herausgegeben vom Arbeitskreis Gelebte

Geschichte

Die Studie vergleicht die Politik der Schweiz mit jener anderer Staaten,

nämlich der USA, Grossbritanniens, Frankreichs, Spaniens, Portugals,

Schwedens und der Türkei. Der Autor durchforschte Archive, Primõr- und

Sekundärliteratur in bezug auf die Achsenmächte nach Dienstleistungen,

Kriegsmateriallieferungen, Goldhandel, Flüchtlingspolitik, Neutralitätspolitik

und der pro- beziehungsweise antinationalsozialistischen Einstellung

von Regierungen, Presse und Bevölkerung.

Bd. 28, 2007, 308 S., 29,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0703-0

Forschungen zur Neuesten Geschichte

hrsg. von Prof. Dr. Hermann-Josef Rupieper Ý und

Prof. Dr. Peter Hertner (Universität Halle-Wittenberg)

Dirk Schaal

Rübenzuckerindustrie und regionale Industrialisierung

Der Industrialisierungsprozeß im mitteldeutschen Raum

1799 – 1930

Bd. 4, 2005, 288 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8347-7

–7–

Politik und Geschichte

hrsg. von Prof. Dr. Helmut Bley,

Prof. Dr. Hans-Heinrich Nolte und

Prof. Dr. Adelheid von Saldern (Universität Hannover)

Klaus Rehbein

Die westdeutsche Oder/Neiße-Debatte

Hintergründe, Prozeß und das Ende des Bonner Tabus

Bd. 6, 2006, 296 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9340-5

Nationalsozialismus / Faschismus

Hannelore Fröhlich NEU

Judenretter – Abenteurer – Lebemann: Mein Vater

Josef Schleich

Spurensuche einer Tochter

Josef Schleich rettete mehr Juden als der weltbekannte Schindler und

doch blieb er völlig unbekannt. Zwischen 1938 und 1941 schmuggelte er

mit Unterstützung der jüdischen Kultusgemeinde und mit Duldung der

Behörden zahlreiche Juden ins Ausland. Unter dem Namen „Reisebüro

Schleich“ war seine Tätigkeit für viele bedrängte Juden die letzte Hoffnung.

Seine Tochter Hannelore Fröhlich hat sich auf eine persönliche

Suche nach ihrem Vater begeben. Neben der Vatergestalt wird erstmals die

Geschichte von Josef Schleich dargestellt.

2007, 176 S., 17,90 €, gb., ISBN-DE 978-3-8258-0923-2,

ISBN-AT 978-3-7000-0762-3, ISBN-CH 978-3-03735-201-4

Marga Spiegel NEU

Wie Bauern mich und meine Familie retteten. Aufzeichnungen

einer Überlebenden

Spurensuche einer Tochter

Gerettet vor Hitler wurden, als die Ermordung der Juden begann, nur

wenige. Es gehörte außerordentlicher Mut dazu, sein Leben für jüdische

Mitbürger aufs Spiel zu setzen. Marga Spiegel schildert, wie Bauern im

Münsterland sie und ihre Familie vor dem sicheren Tod bewahrten. Sie

setzten damit ihr eigenes Leben und das ihrer Familie aufs Spiel.

Denkmal für Zivilcourage - eine Anregung zum Nachdenken. Auch für die

Gegenwart!

Frühjahr 2009, ca. 120 S., ca. 14,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0942-3

Politik und Zeitgeschichte

hrsg. von Univ.-Prof. Dr. Emmerich Tálos und

Dr. Marcel Fink (Universität Wien)

Emmerich Tálos; Wolfgang Neugebauer (Hrsg.)

Austrofaschismus

Politik – Ökonomie – Kultur 1933 – 1938

Bd. 1, 5., völlig überarb. u. erg. Aufl. 2005, 448 S., 19,90 €,br.,

ISBN 3-8258-7712-4

Jahrbuch des Dokumentationsarchivs des

österreichischen Widerstandes

Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.)

Jahrbuch 2004

Schwerpunkt „Mauthausen“. Redaktion: Christine Schindler

2004, 208 S., 9,90 €, br., ISBN 3-8258-7580-6

Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.)

Jahrbuch 2005

Schwerpunkt Frauen in Widerstand und Verfolgung. Redaktion:

Christine Schindler

2005, 256 S., 9,90 €, br., ISBN 3-8258-8474-0

Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.)

Jahrbuch 2006

Schwerpunkt: Erinnerungskultur. Redaktion: Christine Schindler

2006, 240 S., 9,90 €, br., ISBN 3-8258-9387-1


Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.)

Jahrbuch 2007

Schwerpunkt: Namentliche Erfassung von NS-Opfern. Redaktion:

Christine Schindler

2007, 256 S., 9,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0346-9,

ISBN-AT 978-3-7000-0656-5

Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes

(Hrsg.) 2008

Jahrbuch 2008

Schwerpunkt: Antisemitismus. Redaktion: Andreas Peham, Christine

Schindler, Karin Stögner

Alice Teichova Der „Anschluss“ Österreichs an Hitlerdeutschland

Schwerpunkt Antisemitismus

Frank Stern Gibt es einen neuen Antisemitismus - oder nur neue Antisemiten?

Elisabeth Klamper Antisemitismus - ein Ritual der Zivilisation?

Andreas Peham Die erste Lüge. Eine psychoanalytisch orientierte Kritik

des Antisemitismus

Karin Stögner Zum Verhältnis von Antisemitismus und Geschlecht im

Nationalsozialismus

Elisabeth Kübler „Als Individuen alles, als Nation nichts.“ Postnationales

Europa und nationalistisches Israel?

Thomas Schmidinger Zur Frage der Islamisierung des Antisemitismus

Heinz Wassermann Empirische Antisemitismusforschung in Österreich

Werner Dreier Ach gingÆs nur zu wie in der Judenschul! Anregungen für

eine Auseinandersetzung mit Antisemitismus in der Schule

Varia

Hans Schafranek / Andrea Hurton Die Österreichische Legion und der

Änschluss"1938. „Arisierungen“ als Versorgungs- und Karrierestrategien

„verdienter Kämpfer“ im politischen Abseits

Gerhard Botz Die geplante territoriale „Endlösung“ der Wiener „Tschechenfrage“

Anna-Maria Grünfelder Diana Obexer-Budisavljevic und die Kinder der

Ustascha-KZ

2008, 298 S., 9,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1181-5,

ISBN-AT 978-3-7000-0802-6

Schriftenreihe des Dokumentationsarchivs des

österreichischen Widerstandes zu Widerstand,

NS-Verfolgung und Nachkriegsaspekten

Thomas Mang

„Gestapo-Leitstelle Wien – Mein Name ist Huber“

Wer trug die lokale Verantwortung für den Mord an den Juden

Wiens?

Bd. 1, 2003, 296 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7258-0

Karl Glaubauf; Stefanie Lahousen

Generalmajor Erwin Lahousen Edler von Vivremont

Ein Linzer Abwehroffizier im militärischen Widerstand

Bd. 2, 2003, 72 S., 9,90 €, br., ISBN 3-8258-7259-9

Wolfgang Form; Oliver Uthe (Hrsg.)

NS-Justiz in Österreich

Lage- und Reiseberichte 1938 – 1945

Bd. 3, 2004, 568 S., 49,90 €, br., ISBN 3-8258-7549-0

Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.)

Themen der Zeitgeschichte und der Gegenwart

Arbeiterbewegung – NS-Herrschaft – Rechtsextremismus. Ein

Resümee aus Anlass des 60. Geburtstags von Wolfgang Neugebauer.

Redaktion: Brigitte Bailer-Galanda, Christa Mehany,

Christine Schindler

Bd. 4, 2004, 184 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8250-0

Wolfgang Stadler NEU

„ . . . Juristisch bin ich nicht zu fassen.“

Die Verfahren des Volksgerichtes Wien gegen Richter und Staatsanwälte

1945 – 1955

Der NS-Justiz kam zwar nur eine untergeordnete Rolle im Räderwerk

des NS-Terrors zu, aber die mindestens 32.000 Todesurteile, die auf ihr

Konto gingen, verlangten nach Sühne. In den Jahren 1945–1955 führte

das Volksgericht Wien Strafverfahren gegen mindestens 52 Richter und

Staatsanwälte durch, die weitaus meisten allerdings nicht wegen deren

Zeitgeschichte

beruflicher Tätigkeit im Dienst des 3. Reichs, sondern wegen Hochverrats

im Sinn des NS- Verbotsgesetzes begangen durch Mitgliedschaft in der

NSDAP oder ihren Wehrverbänden 1933–1938. Nur gegen 3 von insgesamt

9 verurteilten Justizjuristen wurden die Urteile nicht wieder aufgehoben.

Der große Teil der beschuldigten Richter und Staatsanwälte dagegen

wurde rehabilitiert und in die österreichische Justiz übernommen.

Bd. 5, 2007, 400 S., 29,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-9826-7,

ISBN-AT 3-7000-0512-4

Die österreichischen Opfer des Holocaust/The Austrian

Victims of the Holocaust

Mit einem Vorwort von/Preface by Simon Wiesenthal.

CD-ROM

Erwin Lahousens dienstliche Aufzeichnungen und seine Aussagen vor

dem Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg gehören zu den wichtigsten

österreichischen Quellen über die Aktivitäten des militärischen

Widerstands. Ein „Insider“, der die „revisionistische“ Legende vom Präventivkrieg

Hitlerdeutschlands gegen die Sowjetunion widerlegt und die

unmenschliche Behandlung der russischen Kriegsgefangenen schildert.

Frühjahr 2009, ca. 19,90 €, ISBN 3-901142-47-9

Intelligence History

Studies in Intelligence History

edited by Wolfgang Krieger, Shlomo Shpiro

and Michael Wala

Jens Wegener NEU

Die Organisation Gehlen und die USA

Deutsch-amerikanische Geheimdienstbeziehungen, 1945 – 1949

Im Sommer 1945 rekrutierte die U.S. Army den ehemaligen Chef der

Wehrmachtseinheit „Fremde Heere Ost“ Generalmajor Reinhard Gehlen.

Damit war der Grundstein für den 1956 aus dieser Zusammenarbeit hervorgegangen

Bundesnachrichtendienst gelegt. Dieses Buch zeigt, dass die

Kooperation mit dem ehemaligen Kriegsgegner anfangs auch in amerikanischen

Geheimdienstkreisen keineswegs unumstritten war, stand sie doch

im Spannungsfeld zwischen alliierter Denazifizierungs- und Entmilitarisierungspolitik

und den praktischen Anforderungen der U.S.-Dienste im

besetzten Nachkriegseuropa.

Bd. 2, 2008, 160 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1395-6

Journal of Intelligence History

published by the International Intelligence History Association

Editor: Michael Wala

Editorial Board:

Siegfried Beer (Austria), Frank Cain (Australia), Ralph Erskine

(Northern Ireland), Sigurd Hess (Germany), David Kahn (USA),

Wolfgang Krieger (Germany), Matitiahu Mayzel (Israel), Olav

Riste (Norway), Jürgen Rohwer (Germany), Hermann J.

Rupieper (Germany), Shlomo Shpiro (Israel), Gerhard L.

Weinberg (USA), Cees Wiebes (The Netherlands)

Vol. 7, No. 1 Summer 2007 NEU

2 vols/year, ca. 104 pp each, single copy 20,90 €, subskription: 25,00 €/2

vol €, pb., ISSN 978-3-8258-1395-6

Forschung

Regensburger Schriften aus Philosophie, Politik,

Gesellschaft und Geschichte

hrsg. von Clemens Kauffmann, Karl G. Kick

und Georg Köglmeier

Harald Wydra; Pawel Kuglarz (Hrsg.) NEU

Das Erbe des Kommunismus –

Vergangenheitsbewältigung in Polen und Deutschland

nach 1989

Bd. 4, Frühjahr 2009, ca. 304 S., ca. 25,90 €, br., ISBN 3-8258-5954-1

–8–

Texte zu Politik und Zeitgeschichte

hrsg. von Hans Karl Rupp (Universität Marburg)

Hans Karl Rupp

Politik nach Auschwitz

Ausgangspunkte, Konflikte, Konsens. Ein Essay zur Geschichte

der Bundesrepublik. Mit einem Exkurs von Jochen Fischer

Bd. 5, 2005, 200 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7129-0

Markus Driftmann

Die Bonner Deutschlandpolitik 1989/90

Eine Analyse der deutschlandpolitischen Entscheidungsprozesse

angesichts des Zerfalls der DDR

Bd. 8, 2005, 296 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8598-4

Robin Schmied-Kowarzik NEU

Die Europäische Union und ihre ethnischen Minderheiten

Eine Studie unter besonderer Berücksichtigung von Slowenien

und Lettland

Bd. 9, 2007, 464 S., 44,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0894-5

Geschichte der internationalen Beziehungen

nach 1945

hrsg. von Prof. Dr. Ingeborg Koza und Dr. Thomas Stahl

Roland Banken

Die sowjetisch-chinesischen Beziehungen von

1949 – 1969 im Rahmen der weltweiten Interdependenz

Entstehung, Wandel und Verfall des Bündnisses zwischen beiden

kommunistischen Mächten

Bd. 4, 2005, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8405-8

Schriftenreihe der Stipendiatinnen und

Stipendiaten der Friedrich-Ebert-Stiftung

hrsg. von Klaus-Jürgen Scherer, Adalbert Schlag und

Burkard Thiele

Ines Mayer

Sprachspiele der Revolution

Zur Geschichte der Historiographie in Deutschland zwischen

Revolution und ‚Realpolitik‘ 1789 bis 1848/50

Bd. 33, 2007, 456 S., 34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0516-6

***

Ulrike Hasemann-Friedrich

„Ich erschien mir als Mensch ohne Vaterland.“

Karl Friedrich Reinhard (1761 – 1837) – ein Württemberger im

französischen Diplomatendienst

Villigst Perspektiven, Bd. 7, 2007, 320 S., 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-9166-4

Torsten Schäfer NEU

„Jedenfalls habe ich auch mitgeschossen“

Das NSG-Verfahren gegen Johann Josef Kuhr und andere ehemalige

Angehörige des Polizeibataillons 306, der Polizeireiterabteilung

2 und der SD-Dienststelle von Pinsk beim Landgericht

Frankfurt am Main 1962 – 1973. Eine textanalytische Fallstudie

zur Mentalitätsgeschichte

Villigst Perspektiven, Bd. 11, 2007, 592 S., 39,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-0604-0


Geschichte

Jörg Deventer; Susanne Rau; Anne Conrad (Hrsg.) in Zusammenarbeit

mit Sven Beckert, Burghart Schmidt,

Rainer Wohlfeil NEU

Zeitenwenden

Herrschaft, Selbstbehauptung und Integration zwischen Reformation

und Liberalismus. Festgabe für Arno Herzig zum

65. Geburtstag

Bd. 39, 2. Aufl. Frühjahr 2009, ca. 560 S., ca. 35,90 €,br.,

ISBN 3-8258-6140-6

Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes. Insti-

NEU

tut Theresienstädter Initiative (Hrsg.)

Theresienstädter Gedenkbuch

Bd. 53, Frühjahr 2009, ca. 256 S., ca. 10,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-7590-9, ISBN-AT 978-3-7000-0653-4

Birte Gräfing

Bildungspolitik in Bremen von 1945 bis zur Gründung

der Universität 1971

Bd. 65, 2006, 352 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8836-3

Gunda Rohbeck

Verzicht auf Dank und Anerkennung

Berufsentwicklung hannoverscher Fürsorgerinnen

Bd. 66, 2005, 496 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-8861-4

Ludolf Hugo

Zur Rechtsstellung der Gebietsherrschaften in

Deutschland

Übersetzt von Yvonne Pfannenschmid. Mit einem Vorwort von

Jörg-Detlef Kühne

Bd. 67, 2005, 184 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-8937-8

Christoph Kühberger

Metaphern der Macht

Ein kultureller Vergleich der politischen Feste des faschistischen

Italiens und des nationalsozialistischen Deutschlands

Bd. 69, 2006, 568 S., 49,90 €, br., ISBN 3-8258-9110-0

Ernst Wala (Hrsg.)

Sudetenland – Ostfront – Hamburg

Erinnerungen

Bd. 70, 2005, 192 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9164-X

Martin Peters

Vorsorgen – Leihen – Sparen

Die „Gemeinnützigkeit“ der Sparkassen in der Vormoderne

1760 – 1840

Bd. 71, 2006, 152 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9225-5

Martina Scheffler

„Mord über Deutschland“

Die Hamburger KPD und der Mord an Ernst Henning 1931

Bd. 72, 2006, 128 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9404-5

Romedio Schmitz-Esser

Arnold von Brescia im Spiegel von acht Jahrhunderten

Rezeption

Ein Beispiel für Europas Umgang mit der mittelalterlichen Geschichte

vom Humanismus bis heute

Arnold von Brescia, 1155 im Zuge der Kaiserkrönung Friedrich Barbarossas

hingerichtet, gehört zu den umstrittensten Gestalten des

12. Jahrhunderts. Die widersprüchliche Quellenlage sorgte für eine höchst

uneinheitliche Rezeption dieses hochmittelalterlichen Asketen in der

Neuzeit. In ihm spiegelten sich Hoffnungen und Wünsche der Autoren

zwischen Reformation und Risorgimento. Und auch uns stellt sich die

Frage, wie objektiv wir unsere Geschichte sehen. Der Brescianer wird damit

zu einem Paradebeispiel für den wechselhaften Umgang Europas mit

seiner mittelalterlichen Geschichte.

Bd. 74, 2007, 712 S., 39,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-9469-6,

ISBN-AT 978-3-7000-0620-6

Außereuropäische Geschichte

Michaela Maria Müller

Cricket like Beckham

Cricket in Großbritannien und Indien seit dem 18. Jahrhundert

„Cricket is Baseball on Valium.“ Diese Auffassung vertritt der amerikanische

Komiker Robin Williams. Ohne Zweifel zählt das Spiel nicht zu den

aufregendsten Mannschaftssportarten, die in England erfunden wurden.

Trotzdem ist Cricket in den Ländern des ehemaligen britischen Empires

heute ein Zuschauermagnet. In Indien und Pakistan ist Cricket der populärste

Sport. Das Buch versucht, die Entwicklung zum Nationalsport

nachzuzeichnen. Die Professionalisierung der vergangenen Jahrzehnte

veränderte den Sport ebenso wie der Transfer in neue Kulturkreise. Nun

finden auch die Briten wieder Gefallen an ihrem Sport.

Bd. 76, 2006, 88 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9810-5

Axel Kellmann

Anton Erkelenz

Ein Sozialliberaler im Kaiserreich und in der Weimarer Republik

Anton Erkelenz (1878 – 1945) war ein sozialliberaler Gewerkschafter und

Politiker. Aus der Gewerkvereinsbewegung kommend, engagierte sich

Erkelenz zunehmend in der Parteipolitik. Von 1918 bis 1930 spielte er in

der Deutschen Demokratischen Partei eine wichtige Rolle. Enttäuscht über

den Niedergang des organisierten Liberalismus trat er 1930 zur SPD über.

Diese politische Biographie beschreibt das Wirken eines Mannes, der im

deutschen Liberalismus eine Ausnahmestellung einnahm.

Bd. 79, 2007, 248 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0343-8

Uwe Grote

Ein Leben im Goldrausch

Biographie, Briefe und Bilder des Goldgräbers Arthur Fröhlich

1862 – 1932. A Life in the Gold Fever. Biography, Letters and

Pictures of the Gold-Digger Arthur Froelich 1862 – 1932

Bd. 80, 2007, 136 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0562-3

Mike Schmeitzner; Heinrich Wiedemann (Hrsg.) NEU

Mut zur Freiheit

Ein Leben voller Projekte. Festschrift zum 80. Geburtstag von

Wolfgang Marcus

Seine Erfahrungen als Gegner und Verfolgter zweier Diktaturen hat Marcus

in vermehrten Einsatz für die Lebensform der Demokratie und für die

Lebensrechte und Kulturen von Minderheiten transformiert. Mut zur Freiheit

ist ihm wiederholt abverlangt worden. Für seine Zivilcourage und sein

Engagement für den Aufbau unserer Zivilgesellschaft gebührt Wolfgang

Marcus unser aller Dank.

Bd. 81, 2007, 608 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0797-9

Gerhard Prinz NEU

„Für einen tüchtigen Maschinen-Dienst“

Die ersten Lokomotivführer in Esslingen

1848 eröffnet die württembergische Staatseisenbahn in Esslingen eine

Lokomotivwerkstätte. Bis 1868 werden hier 79 „definitive“ Lokomotivführer

mit beamtenähnlichem Status angestellt. Auf der Grundlage ihrer

Biographien verfolgt die Untersuchung exemplarisch die Entstehung

eines gänzlich neuen Berufes. Behandelt werden Herkunft, beruflicher

Werdegang, Arbeitsbedingungen, materielle Lage, berufsständische Interessenvertretung

usw. Zusammen mit Aspekten des privaten Lebens

ergibt sich das Bild einer Gruppe, die sich von Anfang an als die Elite der

Eisenbahnerschaft versteht.

Bd. 82, 2007, 192 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0839-6

Marco Neumaier NEU

„Milch, Honig und Nektar fließen in Strömen“

Die Patronage von Bildung und Gelehrsamkeit im England der

frühen und mittleren Tudorzeit

Bd. 85, Frühjahr 2009, ca. 344 S., ca. 34,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1361-1

Beachten Sie den Fachkatalog

Politikwissenschaft

http://www.lit-verlag.de/katalog

–9–

P E R I P L U S

Jahrbuch für außereuropäische Geschichte

2007

Sibirische Völker

Transkulturelle Beziehungen und Identitäten in Nordasien

LIT

AUßEREUROPÄISCHE

GESCHICHTE

Periplus

Jahrbuch für Außereuropäische Geschichte

hrsg. von Christoph Marx

in Verbindung mit Helmut Bley, Sabine Dabringhaus, Bernhard

Dahm, Gita Dharampal-Frick, Andreas Eckert, Ulrike Freitag,

Hans Joachim König, Hermann Kulke, Horst Pietschmann,

Roderich Ptak, Dietmar Rothermund, Birgit Schäbler, Eberhard

Schmitt

und Susanne Weigelin-Schwiedrzik

Asien im Jahre 1000

Redaktion der Beiträge Hermann Kulke

Bd. 10, 2000, 248 S., 17,90 €, br., ISBN 3-8258-5071-4

Geschichtspolitik in Japan

Redaktion der Beiträge: Sebastian Conrad

Bd. 11, 2001, 188 S., 17,90 €, br., ISBN 3-8258-5286-5

Jugend und Befreiungsbewegungen im südlichen

Afrika

Redaktion der Beiträge: Christoph Marx

Bd. 12, 2003, 240 S., 17,90 €, br., ISBN 3-8258-6319-0

Westasien und die Moderne

Redaktion des Thementeil: Birgit Schäbler

Bd. 13, 2003, 200 S., 17,90 €, br., ISBN 3-8258-6759-5

Diaspora: Transnationale Beziehungen und Identitäten

Herausgegeben von Waltraud Kokot und Hauke Dorsch

Bd. 14, 2004, 376 S., 17,90 €, br., ISBN 3-8258-7820-1

China auf dem Weg in die Moderne aus globaler Perspektive

Redaktion: Jürgen Zimmerer. Herausgegeben von Sabine Dabringhaus

Bd. 15, 2005, 272 S., 17,90 €, br., ISBN 3-8258-8908-4

Außereuorpäische Christentumsgeschichte

Herausgegeben von Klaus Koschorke

Aus dem Inhalt: Klaus Koschorke, Einleitung, Asiatische Christentumsgeschichte

– Trends, Themen, Perspektiven; Frieder Ludwig, Profile der

afrikanischen Christentumsgeschichte; Mariano Delgado, Christentumsgeschichte

Lateinamerikas in katholischer Historiographie; Roland Spliesgart,

Historiographie des Protestantismus in Lateinamerika; John England,

Indigener Glaube und westliche Einflüsse in asiatisch-christlichen

Schriften des 16.- 18. Jahrhunderts; Werner Ustorf Olaudah Equiano

(1745-1797) – afrikanischer Christ, Publizist und Abolitionist; PaulJenkins,

Westafrikanische Pastoren als Pionierhistoriker. Carl C. Reindorf

(1834-1917) und Samuel Johnson (1846-1901); Richard Nebel, Mestizische

und indigen-christliche Autoren im kolonialen Mexiko. Daneben

Beiträge zu Konferenzen, Institutionen der außereuropäischen Geschichte,

zur Didaktik sowie Rezensionen.

Bd. 16, 2006, 288 S., 17,90 €, br., ISBN 3-8258-9806-7

Sibirische Völker NEU

Transkulturelle Beziehungen und Identitäten in Nordasien. Redaktion:

Eva-Maria Stolberg

Eva-Maria Stolberg, Entdeckung und Eroberung Sibiriens im 16. und 17.

Jahrhundert, Dokumente zum Thema: Eberhard Isbrand Ides – Reisenotizen

über die sibirischen Völker von einer russischen Gesandtschaftsreise

nach Peking (1692–1695), Baron Gerhard Maydell – Reisen und Forschungen

im jakutischen Gebiet Ostsibiriens; Juha Janhunen, Der Bärenkult

in Nordasien; Gudrun Bucher, Wahrnehmung und Beschreibung des

Schamanismus durch Gelehrte des 18. Jahrhunderts; Laur Vallikivi, Die

Christianisierung der Nenzen; Andrei Znamenski, Ethnonationalismus und

Nationsbildung; Dittmar Schorkowitz, Gesellschaftliche Emanzipati- on

und nationale Politik der Burjaten 1825-1925; Dennis Röder, „Afrika im

deutschen Geschichtsunterricht? Ja aber . . . “

Bd. 17, 2007, 336 S., 17,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0639-2


Globale Geschichtsschreibung um 1900 NEU

Redaktion: Michael Mann

M. Mann, Zur Geschichte historischer Repräsentationen um 1900; A.

Eckert, Geschichtsschreibung in einem “geschichtslosen Kontinent”; A.

Meier, Ein Teppich als Denkmal. Historische Repräsentationen in Westasien

und Nordafrika um 1900; M. Mann, Vom Nutzen der Geschichte,

Historische Repräsentationen in Südasien um die Wende zum 20. Jahrhundert;

M. Middell, Weltgeschichtsschreibung zwischen Jahrhundertwende

und Erstem Weltkrieg in der europäischen Historiographie; K. Naumann,

Die Herausbildung der Geschichtswissenschaft in den USA um 1900 und

der Wandel des historischen Blicks nach Europa und Lateinamerika; R.

Schulz, Von Megasthenes zu Meander û Grenzüberschreitende Kulturkontakte

in der Antike zwischen Griechenland und Indien innerhalb eines

weltgeschichtlich orientierten Geschichtsunterrichts

Bd. 18, Frühjahr 2009, ca. 296 S., ca. 17,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1612-4

Stromlinien in Südostasien NEU

Redaktion: Tilman Frasch

Bd. 19, Frühjahr 2009, ca. 296 S., ca. 17,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1617-9

Periplus – Texte

hrsg. von Christoph Marx

Maha Sila Viravong

Prinz Phetsarat: Ein Leben für Laos

„Eine Biographie von Cao Maha Uparat Phetsarat“ und „Die Geschichte

des 12. Oktober 1945“ übersetzt aus dem Laotischen und

herausgegeben von Volker Grabowsky

Bd. 4, 2003, 210 S., 20,90 €, br., ISBN 3-8258-6492-8

Periplus Studien

hrsg. von Christoph Marx, Andreas Eckert und Jürgen

Zimmerer

Die Schriftenreihe Periplus Parerga wird ab Band 10 unter dem veränderten

Titel Periplus Studien weitergeführt

Harald Fischer-Tiné (Hrsg.)

Handeln und Verhandeln

Kolonialismus, transkulturelle Prozesse und Handlungskompetenz

Bd. 8, 2002, 248 S., 30,90 €, br., ISBN 3-8258-5889-8

Jürgen Zimmerer NEU

Von Windhuk nach Auschwitz

Beiträge zum Verhältnis von Kolonialismus und Holocaust

Bd. 9, Frühjahr 2009, ca. 208 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9055-4

Martin Eberhardt

Zwischen Nationalsozialismus und Apartheid

Die deutsche Bevölkerungsgruppe Südwestafrikas 1915 – 1965

Die Studie untersucht auf Grundlage neu erschlossener Quellen aus

namibischen und deutschen Archiven erstmals umfassend die Geschichte

der Deutschen in Namibia nach dem Ende der deutschen Kolonialherrschaft.

Der Autor befasst sich eingehend mit den Gründen für die überschwängliche

Begeisterung vieler deutscher Siedler über Hitlers Machtübernahme

1933 und fragt nach Widerstand gegen das NS-Regime im

damaligen Mandatsgebiet Südwestafrika.

Bd. 10, 2007, 584 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0225-7

Helmut Mejcher NEU

The Struggle for a New Middle East in the 20 th

Century

Studies in Imperial Design and National Politics. Edited by Camilla

Dawletschin-Linder and Marianne Schmidt-Dumont

This collection of studies by Helmut Mejcher is published on the occasion

of his seventieth birthday. It testifies to a lifetime of research on the history

of the Middle East and North Africa. The articles examine imperialist

schemes and designs by the Western Powers for a new order in the region;

the struggle of the Arab states to find their own way; the impact of oil and

the socio-economic changes it entailed; and historical turning points in the

course of the 20 th century.

Bd. 11, 2007, 440 S., 39,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0580-7

Außereuropäische Geschichte

Christoph Marx (Hrsg.) NEU

Bilder nach dem Sturm

Wahrheitskommissionen und historische Identitätsstiftung zwischen

Staat und Zivilgesellschaft

„Bilder nach dem Sturm“ behandelt Geschichtsbilder von Gesellschaften,

die interne Konflikte bis hin zu Bürgerkriegen überstanden haben. In einigen

Ländern befassen sich vom Staat eingerichtete Wahrheitskommissionen

mit der Vergangenheit. Daneben können unabhängige Untersuchungen

ebenso eindrucksvolle Resultate hervorbringen, weswegen sie den Wahrheitskommissionen

an die Seite gestellt werden. Ihre Geschichtsbilder

werden zu Fundierungen einer neuen politischen Kultur. Sie sollen Orientierung

bieten in einer Welt, die nach dem Ende des Ost-West-Gegensatzes

von neuen Machtkonstellationen geprägt ist.

Bd. 12, 2007, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0767-2

Hiroyuki Isobe NEU

Medizin und Kolonialgesellschaft

Die Bekämpfung der Schlafkrankheit in den deutschen „Schutzgebieten“

vor dem Ersten Weltkrieg

Bd. 13, Frühjahr 2009, ca. 360 S., ca. 34,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1603-2

Europa – Übersee

Historische Studien

hrsg. von Prof. Dr. Horst Gründer (Universität Münster)

Jürgen Zimmerer NEU

Deutsche Herrschaft über Afrikaner

Staatlicher Machtanspruch und Wirklichkeit im kolonialen Namibia

Bd. 10, 3. Aufl. 2004, 344 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7473-7

Heinz Schneppen

Sansibar und die Deutschen

Ein besonderes Verhältnis 1844 – 1966

Bd. 11, 2., korr. Aufl. 2006, 576 S., 35,90 €, gb., ISBN 3-8258-6172-4

Sandra Carreras; Günther Maihold (Hrsg.)

Preußen und Lateinamerika

Im Spannungsfeld von Kommerz, Macht und Kultur

Bd. 12, 2004, 328 S., 30,90 €, gb., ISBN 3-8258-6306-9

Horst Gründer NEU

Christliche Heilsbotschaft und weltliche Macht

Studien zum Verhältnis von Mission und Kolonialismus. Gesammelte

Aufsätze. Herausgegeben von Franz-Joseph Post, Thomas

Küster, Clemens Sorgenfrey

Bd. 14, 2004, 312 S., 29,90 €, gb., ISBN 3-8258-7366-8

Ruth Kinet

„Licht in die Finsternis“

Kolonisation und Mission im Kongo, 1876 – 1908. Kolonialer

Staat und nationale Mission zwischen Kooperation und Konfrontation

Bd. 15, 2006, 272 S., 25,90 €, br., ISBN 3-8258-7574-1

Ullrich Lohrmann NEU

Voices from Tanganyika

Great Britain, the United Nations and the Decolonisation of a

Trust Territory, 1946 – 1961

Tanganyika’s special status as a UN Trust Territory was a decisive factor

in the timing, method and manner in which it became independent. This

study investigates the interaction between Tanganyikan Africans, Great

Britain and the UN in this process, and how the Africans exploited this

status by means of petitions and manipulation of UN Visiting Missions.

Bd. 16, 2008, 624 S., 49,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-8082-8

Soon-Sun Cho

Kirche und Frauenbildung in Korea

Am Beispiel der Kongregation Sisters of Our Lady of Perpetual

Help (SOLPH)

Bd. 17, 2005, 248 S., 27,90 €, gb., ISBN 3-8258-8178-4

–10–

Peter J. Schröder

Gesetzgebung und „Arbeiterfrage“ in den Kolonien

Das Arbeitsrecht in den Schutzgebieten des Deutschen Reiches

Bd. 18, 2006, 664 S., 59,90 €, br., ISBN 3-8258-9519-X

Christian Bunnenberg NEU

Der „Kongo-Müller“: Eine deutsche Söldnerkarriere

Bd. 19, 2006, 160 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9900-4

Beachten Sie den Fachkatalog

Ethnologie

http://www.lit-verlag.de/kataloge

Nordamerika

Geschichte Nordamerikas in atlantischer

Perspektive von den Anfängen bis zur

Gegenwart

hrsg. von Norbert Finzsch, Ursula Lehmkuhl und

Hermann Wellenreuther

Hermann Wellenreuther

Niedergang und Aufstieg

Die Geschichte Nordamerikas vom Beginn der Besiedlung bis

zum Ausgang des 17. Jahrhunderts

Bd. 1, 2. Aufl. 2004, 744 S., 86,90 €, gb., ISBN 3-8258-4447-1; br.,

ISBN 3-8258-7672-1

Hermann Wellenreuther

Ausbildung und Neubildung

Die Geschichte Nordamerikas vom Ausgang des 17. Jahrhunderts

bis zum Ausbruch der Amerikanischen Revolution 1775

Bd. 2, 2002, 808 S., 86,90 €, gb., ISBN 3-8258-4446-3

Hermann Wellenreuther

Von Chaos und Krieg zu Ordnung und Frieden

Der Amerikanischen Revolution erster Teil, 1775 – 1783

Bd. 3, 2006, 608 S., 86,90 €, gb., ISBN 3-8258-4443-9

Hermann Wellenreuther NEU

Von der Konföderation zur Amerikanischen Nation

Der Amerikanischen Revolution zweiter Teil, 1783 – 1796

Bd. 4, Frühjahr 2009, ca. 608 S., ca. 86,90 €, gb., ISBN 3-8258-8795-2

Norbert Finzsch

Konsolidierung und Dissens

Nordamerika von 1800 bis 1865

Bd. 5, 2005, 944 S., 86,90 €, gb., ISBN 3-8258-4441-2

Norbert Finzsch NEU

Von der Zweiten Revolution zum informellen Imperium

Nordamerika von 1865 bis 1917

Bd. 6, Frühjahr 2009, ca. 608 S., ca. 65,90 €, gb., ISBN 3-8258-4442-0

Ursula Lehmkuhl NEU

Von Sarajewo bis San Francisco

Nordamerika in der Zeit der Weltkriege, 1917 – 1945

Bd. 7, Frühjahr 2009, ca. 608 S., ca. 65,90 €, gb., ISBN 3-8258-4445-5

Ursula Lehmkuhl NEU

Vom Kampf der Ideologien zum Kampf der Kulturen

Nordamerika im Kalten Krieg und danach

Bd. 8, Frühjahr 2009, ca. 608 S., ca. 65,90 €, gb., ISBN 3-8258-4444-7


Studien zu Geschichte, Politik und Gesellschaft

Nordamerikas Studies in North American

History, Politics and Society

Begründet von Willi Paul Adams (Ý) und Knud Krakau

hrsg. von Norbert Finzsch (Universität zu Köln), Knud

Krakau (Freie Universität Berlin), Ursula Lehmkuhl

(Freie Universität Berlin)

Kijan Malte Espahangizi

Experimentalsysteme, Erinnerungskulturen und die

transatlantische Quantenrevolution

Die ‚Entdeckung der Materiewellen‘ und die Bell Telephone

Laboratories (1925 – 27)

Bd. 22, 2005, 136 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8728-6

Michaela Hampf; Ursula Lehmkuhl (Hrsg.)

Radio Welten

Politische, soziale und kulturelle Aspekte atlantischer Mediengeschichte

vor und während des Zweiten Weltkriegs

Bd. 23, 2006, 136 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8736-7

Andreas Etges; Ursula Lehmkuhl (Eds.)

Atlantic Passages

Constitution – Immigration – Internationalization

Bd. 24, 2006, 184 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-9344-8

Holger Schrader

Die Lateinamerikapolitik der USA unter Präsident

Clinton: Anspruch und Wirklichkeit

Bd. 25, 2007, 280 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0334-6

Martin Lüthe NEU

“We Missed a Lot of Church, So the Music Is Our

Confessional”

Rap and Religion

In this study, Luethe examines the connection between ”Rap and Religion”

taking an interdisciplinary approach to the subject matter. Through a close

reading of the lyrics and the musical ”texts” by a variety of the genre’s artists

the author seeks to enhance an understanding of the influence of both

religion on rap and rap on religion. Additionally, the analysis provides a

narrative of the historical background of the relationship between music

and religion in what has been referred to as ”the Black Atlantic”.

Bd. 26, 2008, 104 S., 19,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0816-7

Andreas Etges NEU

Europa trifft Amerika

Vergleichende und transnationale Perspektiven

„Amerika“ ist in vielerlei Weise eine europäische „Erfindung“. Und Europa

blieb ein wichtiger Bezugspunkt für die Nordamerikaner, mal in

Abgrenzung, mal in Anlehnung an die Alte Welt. Aus multidisziplinärer

Perspektive untersuchen die Autoren Verflechtungen und Unterschiede,

transnationale Entwicklungen und nationale Besonderheiten in Medien

und Gewerkschaften, in Literatur und Kultur, in Geschichte und Politik.

Bd. 27, 2008, 144 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1144-0

Norbert Finzsch (Hrsg.) NEU

Clios Natur

Vergleichende Aspekte der Umweltgeschichte

Globale Erwärmung, steigende Meereswasserspiegel, das Abschmelzen

der Polkappen und der alpinen Gletscher sowie die hilfslosen Versuche

von Politik und Umweltschutzorganisationen, Regierungen, multinationalen

Konzernen sowie Verbraucherinnen und Verbrauchern Zugeständnisse

bei der Einführung eines nachhaltigen Umgangs mit natürlichen Reserven

abzuringen, sorgen dafür, dass Umwelt und Natur nicht von den Titelseiten

der Zeitungen verdrängt werden. Dies sind drängende Probleme der Gegenwart

und der Zukunft, deren Wurzeln aber in der Vergangenheit und in

der Geschichte liegen. Gefragt ist nicht nur eine einfache Historisierung

der gegenwärtigen Aufgaben, gefragt ist eine historische Neupositionierung

gegenüber der „Natur“ als eines Konstrukts, das dem Menschen in

der Moderne als etwas Fremdes gegenüber getreten ist, das es zu „beherrschen“

galt. Der Mensch ist als Bestandteil der Natur zu einer solchen

Herrschaft nur begrenzt in der Lage.

Bd. 28, 2008, 176 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1224-9

Außereuropäische Geschichte

Atlantic Cultural Studies

edited by Prof. Dr. Claudia Schnurmann

(Universität Hamburg)

Claudia Schnurmann; Hartmut Lehmann (eds.)

Atlantic Understandings

Essays on European and American History in Honor of Hermann

Wellenreuther

Bd. 1, 2006, 488 S., 34,90 €, pb., ISBN 3-8258-9607-2

Claudia Schnurmann; Iris Wigger (Eds.)

Tales of Two Cities/Stadtgeschichten: Hamburg &

Chicago

In September-December 2004 the series of lectures entitled “Tales of Two

Cities/Stadtgeschichten“ organized by the chair of North American and

Atlantic history at the History Department of the University Hamburg

explored and discussed different aspects in the history of the twin-sisters

Hamburg and Chicago. The experience of a fire-catastrophe was one of

the reasons for the creation of a sister-city-partnership in 1994: In 1842

Hamburg burned; in 1871 Chicago went up in flames.

“Tales of Two Cities/Stadtgeschichten“ compare both metropolises and

soon differences as well as similarities become apparent. US-American

and German experts from different fields (for example historians, geographers,

architects, journalists or American literature) join our ’guided tours’

through Chicago and Hamburg. They introduce the reader to the sistercities

as migration magnets, and spaces of different interests; they discuss

challenges and chances of urban life, city planning, safety measures or

media cities within an Atlantic context.

Bd. 2, 2nd edition 2007, 320 S., 29,90 €, hc., ISBN 3-8258-9254-9

Sabine Heerwart; Claudia Schnurmann (Eds.) NEU

Atlantic migrations

Regions and Movements in Germany and North America/USA

during the 18 th and 19 th Century

Transatlantic migrations during the 18th and 19th centuries were not oneway

processes but a heterogeneous phenomenon that left its marks on

both sides of the ocean. In this publication US-American, German, and

Irish historians discuss various aspects of these movements – push & pull

factors, the impact on the chosen regions in the so-called New World and

the consequences of emigration on the left regions in German territories.

Besides the changes involved most contributions point out continuities to

tear away the artificial barriers between the early modern and late modern

times.

Bd. 3, 2007, 272 S., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-9862-5

Susanne Lachenicht (Ed.)

Religious Refugees in Europe, Asia and North

America

(6 th —21 st century)

In June 2005, 17 experts on religious migrations, from the U.S.A., Britain,

Ireland, Germany and France, met in Galway, Ireland, to discuss in an interdisciplinary

and comparative perspective – both in time and space – the

migration of religious refugees: Irish monks, the Sephardim, Anabaptists,

Scottish Presbyterians, Huguenots, Quakers, Herrnhuters, the Acadians,

Iranian Shiites, Arab Christians and Iraki Jews. Analysing migration

policies, migrants’ expectations, networks, integration and assimilation

processes, this volume’s essays will lead to a revised vision of religious

migrations in the medieval, early modern and modern periods and could

result in a re-evaluation of contemporary migration and integration policies.

Bd. 4, 2007, 304 S., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-9861-8

Sabine Heerwart NEU

Verlassene Dörfer

Auswanderungsverläufe des 19. Jahrhunderts am Beispiel der

deutschen Dörfer Ürzig und Wolfshagen

Im 19. Jahrhundert verließen Hunderttausende die ländliche Gesellschaft

Deutschlands, um eine neue Existenz außerhalb Europas aufzubauen. Die

Auswanderer ließen Verwandte, Nachbarn und ihre Heimatgemeinden

zurück, die sich mit dem Wegzug arrangieren mussten.

Am Beispiel des Moseldorfes Ürzig und des Harzortes Wolfshagen werden

neben den lokalen Auswanderungsverläufen zur Mitte des 19. Jahrhunderts

vor allem die Auswirkungen des Migrationsgeschehens auf die politischen,

wirtschaftlichen und sozialen Strukturen der verlassenen Dörfer

untersucht.

Bd. 5, Frühjahr 2009, ca. 320 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1293-5

–11–

Geschichte

Ludovic Roy NEU

Die Außenpolitik von Präsident William Jefferson

Clinton

William Jefferson „Bill“ Clintons Einzug in das Weiße Haus im Januar

1993 fand in einer Zeit des außenpolitischen Umbruchs statt. Die seit

über 45 Jahren gültigen Parameter der auswärtigen Beziehungen hatten

sich mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion grundlegend verändert.

An die Stelle der bipolaren Konfrontation trat nun vor dem Hintergrund

einer kränkelnden Binnenkonjunktur eine Schwerpunktsetzung auf die

Außenwirtschaftspolitik. Abgesehen von der Ökonomisierung der zwischenstaatlichen

Beziehungen war die US-Außenpolitik von 1993 bis

2001 sowohl von Friedensbemühungen vor allem in Nahost als auch von

humanitären Einsätzen, von der klassischen Sicherheitspolitik und von

der globalen Verteidigung der amerikanischen Werte geprägt. Das letzte

Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts ließ immer klarer erkennen, dass sich die

USA zusehends zur „indispensable nation“ entwickelten.

Bd. 84, 2008, 624 S., 59,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1255-3

***

Josef Raab; Jan Wirrer (Hrsg./Eds.) NEU

Die deutsche Präsenz in den USA – The German Presence

in the U.S.A.

Whereas the cultural and political influence of the U.S.A. on Europe and

Germany has been researched extensively, the impact of more than 6 million

German immigrants on U.S.-American history and culture has received

far less scholarly attention. Therefore this volume addresses a wide range

of areas in which a German presence has been manifesting itself in the

U.S.A. for more than three centuries. Among the disciplines involved in

this broad analysis are linguistics, literary studies, history, economics,

musicology as well as media studies and cultural studies.

Während der kulturelle und politische Einfluss der USA auf Europa und

Deutschland ein häufig diskutiertes Thema ist, bleibt die Frage, inwieweit

die USA aufgrund der über 6 Millionen dort eingewanderten Deutschen

von Deutschland und deutschen Traditionen geprägt sind, in der Forschung

unterrepräsentiert. Indem dieser Band Forschungen zusammenführt, die

von verschiedenen Disziplinen (von Linguistik und Literaturwissenschaft

über Geschichts-, Medien-, Kultur- und Musikwissenschaft bis hin zur

Wirtschaftswissenschaft) zu diesem Thema erbracht wurden, ermöglicht

er einen umfassenden Einblick in die deutsche Präsenz in den USA in

Vergangenheit und Gegenwart.

Literatur: Forschung und Wissenschaft, vol. 11, 2008, 848 pp., 69,90 €,

pb., ISBN 978-3-8258-0039-0

Lateinamerika

Sklaverei und Postemanzipation/Slavery and

Postemancipation/Esclavitud y postemancipación

hrsg. von Prof. Dr. Michael Zeuske (Universität zu Köln)

Michael Zeuske

Sklaven und Sklaverei in den Welten des Atlantiks

1400 – 1940

Umrisse, Anfänge, Akteure, Vergleichsfelder und Bibliographien

Bd. 1, 2006, 600 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7840-6

Christine Hatzky; Michael Zeuske (Eds.) NEU

Cuba en 1902

Después del Imperio – una nueva nación?

Cuba adquirió su independencia después de 30 años de luchas anticoloniales,

antiesclavistas y una guerra entre los poderes imperiales Estados

Unidos y España. Cuando se levantó la ocupación de los americanos, comenzó

en 1902 su vida como nación independiente en forma de república.

La nueva nación debía unir a todos, encima de colores, clases y propiedades.

El libro reune reconocidos especialistas que exponen distintas

maneras de autorepresentación de este proceso de hacer la nación – en forma

de constititución, de ciudadanía, de derechos individuales, de literatura

y de identidad, así como en forma de movimientos políticos.

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 296 S., ca. 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1589-9


Silke Hensel (ed.) NEU

The Black Atlantic

Patterns of Migration and Identity Formation

The Atlantic World has long been conceptualised as a European space

even though Africa and Africans took an important part in it. The collection

of essays explores theoretical issues, the patterns of forced migration of

Africans as slaves, and the complex processes of identity formation within

the Black Atlantic from an interdisciplinary perspective.

Bd. 3, Spring 2009, ca. 304 S., ca. 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-9788-5

Lateinamerikanistik

Stefan A. Müller

Die versäumte Freundschaft

Österreich-Mexiko 1901–1956. Von der Aufnahme der Beziehungen

bis zu Mexikos Beitritt zum Staatsvertrag

Erschießung Maximilians und Protest gegen den Anschluss! Mehr fällt

Österreich zu Mexiko nicht ein. Einerseits können beide Länder auf eine

Reihe verbindender Kontaktpunkte zurückblicken. Wie Mexikos Eintreten

für die österreichische Unabhängigkeit nach 1945, besiegelt mit

dem Beitritt zum Staatsvertrag. Andererseits kam es zu keiner staatlichen

Freundschaft. Mexikos Interesse am österreichischen Schicksal wurde

kaum erwidert. Basierend auf der Dissertation des Autors werden die

diplomatisch-politischen Beziehungen skizziert, korrigiert und ergänzt.

Ein umfassender Blick, der überfällig war.

Der Autor ist Historiker und Journalist in Wien.

Bd. 3, 2006, 336 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9332-4

Gerhard Drekonja-Kornat (Hrsg.)

Havanna

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft

La Habana – die wunderbarste, strahlendste, verrückteste, vitalste Stadt

am Meer, mit einer achselzuckenden Traurigkeit in ihren Eingeweiden, obschon

die vibrierende Musikalität ihrer Bewohner darüber hinwegtäuscht.

Selbst in der teilweisen Verwesung phosphoresziert die Stadt wie ein überdimensionaler

Feuersalamander. So wie sie heute ist, wird sie in Zukunft

nicht mehr sein. Deswegen versuchen die Beiträge dieses Bandes, bevor

alles kippt, die Stimmungen und Schwingungen der Stadt im Augenblick

der Jahre 2006 / 07 einzufangen und zu dokumentieren. Havanna Blues –

wenn man so will.

Bd. 4, 2007, 176 S., 14,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0315-5,

ISBN-AT 978-3-7000-0648-0

Estudos Brasileiros – Brazilian Studies

organizado par/edited by Prof. Dr. Tiago de Oliveira Pinto

Joseph Abraham Levi

Compromisso e Solução

Escravidão e as irmandades afro-brasileiras. Origem e formação

das confrarias religiosas no Brasil Colonial (1552 – 1822)

Bd. 2, 2006, 136 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9716-8

***

Wim Hoogbergen NEU

Out of Slavery

A Surinamese Roots History

In the nineteenth century around two hundred runaway slaves were living

in the marshes between the Suriname and Commewijne rivers. In 1863,

those runaways, who were referred to as Maroons, were led by the brothers

Broos, then 41, and Kaliko, his junior by thirteen years. After slavery was

abolished the inhabitants of Broos and Kaliko’s settlement took over an

abandoned plantation. This book tries to reconstruct the history of Broos

and Kaliko’s group. The most important facts were drawn from the Dutch

archives and from the stories of Broos and Kaliko’s descendants.

Ethnologie: Forschung und Wissenschaft, vol. 6, 2008, 256 pp., 19,90 €,

pb., ISBN 978-3-8258-8112-2

Berthold Riese

Aztekische Schöpfungs- und Stammesgeschichte

Ethnologische Studien, Bd. 38, 2007, 216 S., 39,90 €,gb.,

ISBN-DE 978-3-8258-0129-8, ISBN-AT 978-3-7000-0615-2

Außereuropäische Geschichte

Afrika

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

Christoph Marx NEU

Oxwagon Sentinel

Radical Afrikaner Nationalism and the History of the “Ossewabrandwag”

The Ossewabrandwag did not achieve its objective of taking over the state.

For the people who constituted the movement continued to exist, playing

their part in a new state which had a lot to offer to Afrikaners after 1948.

They made careers for themselves and were influential. So in the long term

the OBs true significance lay in its political socialisation of many people

reinforcing their basically anti-democratic attitudes.

vol. 22, Spring 2009, ca. 600 pp., ca. 49,90 €, pb., ISBN 3-8258-9797-4

Studien zur Afrikanischen Geschichte

hrsg. von Helmut Bley, Gesine Krüger, Leonhard Harding

Christoph Marx und Brigitte Reinwald

Hartmut Bergenthum

Geschichtswissenschaft in Kenia in der zweiten Hälfte

des 20. Jahrhunderts

Herausforderungen, Vielfalt, Grenzen

Bd. 31, 2004, 456 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8102-4

Yacouba Banhoro

L’expansion du VIH/Sida au Burkina Faso: Perspective

Historique

Bd. 32, 2005, 376 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9137-2

Monographs from the International African

Institute (London)

Friedrich Wilhelm Schwerdtfeger

Hausa Urban Art and Its Social Background

External House Decorations in a Northern Nigerian City

Contents:

PART I THE CLIENTELE: 1. The Client in Hausa Society, 2. The Role of

Compound Heads in House Decoration, 3. The Perception of Decorations,

4. Decoration as a Status and Group Symbol;

PART II THE CRAFTSMEN: 1. Craftsmen in Hausa Society, 2. The History

of the Building Profession, 3. The Role of Decoration in the Building

Trade, 4. The Production and Perception of Decoration, 5. The Training of

Craftsmen, 6. Craftsmen and the Supernatural, 7. The Use of Decorative

Motifs by Craftsmen;

PART III THE DECORATION: 1. The History and Development of Wall

Decorations, 2. The Aesthetics of Wall Decorations, 3. The Influence of

Islam on Wall Decoration, 4. Decoration in Hausa Society

vol. 6, 2007, 392 pp., 45,90 €, hc., ISBN 978-3-8258-5643-4

Effa Okupa

Carrying the Sun on our Backs

Unfolding German Colonialism in Namibia from Caprivi to Kasikili

vol. 8, 2006, 472 pp., 19,90 €, pb., ISBN 3-8258-7872-4

Beiträge zur Afrikaforschung

hrsg. vom Institut für Afrika-Studien

der Universität Bayreuth

Roman Loimeier; Rüdiger Seesemann (Eds.)

The Global Worlds of the Swahili

Interfaces of Islam, Identity and Space in 19th and 20th-Century

East Africa

vol. 26, 2006, 424 pp., 34,90 €, pb., ISBN 3-8258-9769-9

Erdmute Alber; Sjaak van der Geest; Susan R. Whyte (Eds.) NEU

Generations in Africa

Connections and Conflicts

Though long neglected in anthropological research, the connections and

conflicts between generations are at the heart of social processes. In this

–12–

book, sixteen studies examine relations between generations of kin and

between historical and political generations.

The topics range from grandmother’s cooking, migrant remittances, youth

unemployment, teenage pregnancy, Valentine’s Day, and hip hop music,

to respect, religious virtue, gerontocracy, memory, wisdom, complaint,

and the meaning of tradition. Together they reinvigorate and expand the

old anthropological interest in generation, showing how necessary it is to

understanding contemporary African societies.

vol. 33, 2008, 432 pp., 39,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0715-3

Carl Schlettwein Lectures

edited by the Centre for African Studies Basel

Robin Law NEU

The Impact of the Atlantic Slave Trade upon Africa

The British debate over the abolition of the slave trade related not only to

the sufferings of those who were enslaved and transported from Africa,

but also to its implications for those who remained behind on the African

continent. Abolitionists regularly argued that the slave trade had distorted

and stunted the development of African societies: William Wilberforce in

1789, for example, represented the abolition of the slave trade as a form of

“reparation to Africa”, for the harm which it had allegedly caused there.

Likewise, the recent campaign for the payment of “reparations” for the

slave trade has commonly involved a demand for compensation to be paid

to Africa, as well as (or rather than) to the descendants of the transported

slaves, and has often presented the slave trade as one of the major historical

causes of the poverty and underdevelopment of modern Africa. The

lecture considers this issue in the light of the most recent scholarship on

the history of Africa, with particular emphasis on the demographic and

economic consequences of the slave trade.

vol. 3, 2008, 40 pp., 9,90 €, pb., ISBN-DE 978-3-8258-1115-0,

ISBN-CH 978-3-03735-238-0

Schweizerische Afrikastudien – Études africaines

suisses

hrsg. von der Schweizerischen Gesellschaft für

Afrikastudien (SGAS)/édité par la Société suisse d’études

africaines (SSEA)

Sandra Bott; Thomas David; Claude Lützelschwab; Janick Marina

Schaufelbuehl (Ed.)

Suisse – Afrique (18 e –20 e siècles): De la traite des

Noirs à la fin du régime de l’apartheid

Schweiz – Afrika (18. – 20. Jahrhundert): Vom Sklavenhandel

zum Ende des Apartheid-Regimes

Bd. 6, 2005, 336 S., 39,90 €, br., ISBN-DE 3-8258-7794-9,

ISBN-CH 3-03735-033-4

Afrikanische Studien

Verena Böll; Steven Kaplan; Andreu Martínez d’Alòs-Moner;

Evgenia Sokolinskaia (Eds.)

Ethiopia and the Missions

Historical and Anthropological Insights

vol. 25, 2006, 272 pp., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-7792-2

Manfred O. Hinz (Ed.) in collaboration with Helgard K. Patemann

The Shade of New Leaves

Governance in Traditional Authority. A Southern African Perspective

vol. 29, 2006, 512 pp., 39,90 €, pb., ISBN 3-8258-9283-2

Didier Péclard; Caroline Jeannerat;

Eric Morier-Genoud NEU

Swiss Churches, Apartheid and South Africa

The Case of the Swiss Mission in South Africa

vol. 33, Spring 2009, ca. 344 pp., ca. 29,90 €,pb.,

ISBN-DE 3-8258-9796-6, ISBN-CH 3-03735-009-1

NEU

Daniel Branch; Nic Cheeseman (eds.)

Our turn to Eat

Politics in Kenya Since 1950

vol. 34, Spring 2009, ca. 208 pp., ca. 29,90 €,pb.,

ISBN 978-3-8258-9805-2


Recht und Politik in Afrika

hrsg. von Prof. Dr. h.c. Heinrich Scholler

(Universität München)

Heinrich Scholler

Staat, Politik und Menschenrechte in Afrika

Konzepte und Probleme nach der Erlangung der Unabhängigkeit

Aus dem Inhalt: A. Historisch: 1. Vom vorkolonialen zum modernen

afrikanischen Staat; 2. Anknüpfungspunkte für eine Rezeption der abendländischen

Menschenrechte in der afrikanischen Tradition; B. Allgemein:

3. Kulturkonflikte, Toleranz und Ordre Public; 4. Menschenrechte und

Minderheitenschutz in Afrika, dargestellt am Beispiel Äthiopiens; 5. Der

Verfassungsdialog in der Republik Südafrika; 6. Recht, Staat und Politik

in Schwarzafrika; 7. Konzepte und Probleme des afrikanischen Rechts

der Gegenwart als Ergebnis eines mehrschichtigen Implementationsprozesses;

C. Menschenrechte: 8. Grundkonflikte der Realisierung der Menschenrechte

in der afrikanischen Verfassungswirklichkeit; 9. Regierung,

Verwaltung und Bevölkerung in Afrika; 10. Souveränität und humanitäre

Intervention unter besonderer Berücksichtigung der Menschenrechtssituation

in Afrika.

Bd. 1, 2007, 264 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-7788-0

Heinrich Scholler NEU

Recht und Politik in Äthiopien

Von der traditionellen Monarchie zum modernen Staat

A Historisch:

1. Ser’ata Mangest (m. Bairu Tafla);

2. The Ethiopian community in Jerusalem 1850 – 1914;

3. Ancien Regime und Regierung;

4. Herrschaft und Reich – die Entwicklung von der Reform zur Revolution;

5. Fechter;

6. German World War I aims in Ethiopia;

7. Die Rezeption des westlichen Rechts;

8. Die Entwicklung der Rechtsordnung nach 1974;

9. Phasen der äthiopischen Revolution;

B Allgemein:

1. Prinzipien und Grundstrukturen der neuen Verfassung;

2. Societal Script und Verfassungsrecht;

C. Besonderes:

1. Die neue Verfassung und ihre Auswirkungen auf die Rechtsordnung;

2. Menschenrechte und Minderheitenschutz;

3. Law Faculty;

5. Special Court und Rechtsentwicklung;

6. Recht und Sprichwort;

7. Open Air Courts in Popular Paintings

Bd. 2, 2008, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-7789-7

Stefan Brüne; Heinrich Scholler (Hrsg.)

Auf dem Weg zum modernen Äthiopien

Festschrift für Bairu Tafla

Bd. 3, 2006, 288 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9075-9

Heinrich Scholler

100 Jahre deutsch-äthiopische diplomatische Beziehungen

– 100 Years of German-Ethiopian Diplomatic

Relations

Von der traditionellen Monarchie zum modernen Staat

Unter Kaiser Menelik II. kam es im Frühjahr 1905 zur Entsendung einer

deutschen Delegation und zum Abschluss eines Freundschafts- und

Handelsvertrages. Menelik II. suchte Schutz gegen drohende Übergriffe

europäischer Kolonialmächte. Durch die beiden Weltkriege wurden die

diplomatischen Beziehungen unterbrochen, aber schon im Jahre 1954

kam Kaiser Haile Selassie I. nach Deutschland. In den 80er Jahren begann

die Bundesrepublik sich von der alten Hallstein-Doktrien zu lösen und

besonders Äthiopien, den Sitz der Afrikanischen Union, in ein neues System

der Entwicklungspolitik zu integrieren. Die entstandenen politischen

Schwierigkeiten konnten nach 1991 im Wesentlichen überwunden werden.

Under the reign of Menelik II. a German diplomatic mission under professor

Friedrich Rosen was sent to Ethiopia and concluded a treaty of commerce

and friendship. The emperor wanted to be more protected against

the European colonial powers. Worldwar I & II interrupted the friendly

and economic relations between the two countries. However already in

1954 emperor Haile Selassie I. paid an official visit to Germany. Starting

with the 80ies Germany by and by got rid of the traditional Hallstein-

Doktrin and tried to include Ethiopia, where the African Union had its

headquarters, into the new political African policy. Political problems,

which had developed under the Rule of Mengistu, were overcome after

1991.

Bd. 5, 2007, 40 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9720-8

Außereuropäische Geschichte

Encounters/Begegnungen

Geschichte und Gegenwart der afrikanisch-europäischen

Begegnung/History and Present of the African-European

Encounter

Stefanie Michels; Albert-Pascal Temgoua (Eds.)

La politique de la mémoire coloniale en Allemagne

et au Cameroun. The Politics of colonial memory in

Germany and Cameroon

Actes du colloque à Yaoundé, octobre 2003. Proceedings of a

conference in Yaoundé, October 2003

Bd. 5, 2005, 160 S., 19,90 €, pb., ISBN 3-8258-7836-8

***

Heinrich Scholler; Silvia Tellenbach (Hrsg.)

Faktoren der Entstehung und Überwindung unfreier

Arbeit in Europa und in den afrikanischen Kolonien

Münsteraner Studien zur Rechtsvergleichung, Bd. 119, 2006, 112 S.,

12,90 €, br., ISBN 3-8258-9153-4

Volker Vinnai

Demokratieförderung in Afrika

Die Zusammenarbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung mit politischen

Parteien und Befreiungsbewegungen in Afrika

Die vorliegende Studie untersucht die Entwicklung der Zusammenarbeit

der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) mit politischen Parteien in Subsahara-

Afrika nach der Unabhängigkeit. Im Rahmen ihrer Demokratieförderung

hat die FES in vielen Ländern Afrikas mit politischen Parteien zusammengearbeitet.

Auch Befreiungsbewegungen gehörten zu den Partnern

der FES. Zunächst ging sie dabei von einem bundesrepublikanischen Verständnis

des Aufbaus und der Rolle von Parteien aus. Mit zunehmenden

Erfahrungen und der Entwicklung von Mehrparteiendemokratien in Afrika

veränderten sich auch Konzepte und Instrumente der Zusammenarbeit.

Heute unterhält die FES 19 Landesbüros in Subsahara-Afrika und ist damit

die aktivste der deutschen politischen Stiftungen.

Schriftenreihe der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bd. 1, 2007, 104 S., 9,90 €,

br., ISBN 978-3-8258-0199-1

Beachten Sie den Fachkatalog

Afrika

http://www.lit-verlag.de/katalog

Naher Osten

Studien zur Zeitgeschichte des Nahen Ostens

und Nordafrikas

hrsg. von Camilla Dawletschin-Linder, Helmut Mejcher,

Marianne Schmidt-Dumont (Hamburg), Birgit Schäbler

(Erfurt) und Henner Fürtig (Hamburg)

Tilman Lüdke

Jihad made in Germany

Ottoman and German Propaganda and Intelligence Operations in

the First World War

vol. 12, 2005, 264 pp., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-8071-0

Silke N. Minning

Der Dialog zwischen der israelischen Friedensbewegung

und den palästinensischen Friedenskräften

Divergenzen und Konvergenzen 1973 – 1993

Bd. 13, 2005, 192 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9015-5

–13–

Constanze Krakau

Die Rolle der palästinensischen Minderheit im politischen

Leben Israels 1976–1996

Bd. 14, 2006, 200 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9140-2

Daniel Gerlach

Die doppelte Front

Die Bundesrepublik Deutschland und der Nahostkonflikt

1967–1973

Bd. 15, 2006, 240 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9399-5

Geschichte

Abdolah Hoveyes

Die Geschichte der Muša�ša�iyya-Dynastie

Bd. 78, 2006, 168 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-0151-9

Friedhelm Hoffmann NEU

Die Syro-Palästinensische Delegation am Völkerbund

und Šakīb Arslān in Genf 1921 – 1936/46

Die Ära des Völkerbundes brachte für die arabischen Landesteile des ehemaligen

Osmanischen Reiches drastische Veränderungen mit sich. Statt

einem souveränen Staat entstanden mehrere Mandatsgebiete unter Aufsicht

des Völkerbundes und Verwaltung Großbritanniens und Frankreichs.

Da der Völkerbund jedoch die Entlassung dieser Mandate in die Unabhängigkeit

verbrieft hatte, war er das internationale Forum, vor dem arabische

Vertreter Beschwerde führten und für die Unabhängigkeit kämpften. Als

wichtiges Sprachrohr etablierte sich die Syro-Palästinensische Delegation

unter Leitung von Šakīb Arslān.

Bd. 83, 2007, 208 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0886-0

Asien / Pazifik

Militärgeschichte

Harald Pöcher NEU

Die Produktion von Waffen in Japan

Vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Darstellung der Produktion von

Waffen in Japan seit der Früh- bis zur Jetztzeit. Da Japan oft Krieg führte,

spielte die Waffenproduktion eine große Rolle. War zunächst die Produktion

von Schwertern, einfachen Gewehren und Schiffen bedeutsam,

entwickelte sich ab Ende des 19. Jahrhunderts eine vielfältige Rüstungsindustrie,

die ihren Höhepunkt während des Zweiten Weltkrieges erlebte.

Zur Darstellung der Leistungsfähigkeit der Waffenindustrie werden vom

Autor zahlreiche Statistiken und Tabellen aber auch Bildmaterial präsentiert.

Bd. 1, 2008, 232 S., 24,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1098-6,

ISBN-AT 978-3-7000-0793-7

Visuell

Sepp Linhart

„Niedliche Japaner“ oder Gelbe Gefahr?

Westliche Kriegspostkarten 1900 – 1945. “Dainty Japanese” or

Yellow Peril? Western War Postcards 1900 – 1945

2005, 144 S., 18,80 €, br., ISBN 3-8258-8655-7

Berliner China-Studien

hrsg. von Prof. Dr. Mechthild Leutner

(Freie Universität Berlin)

Mechthild Leutner; Nicola Spakowski (Eds.)

Women in China

The Republican Period in Historical Perspective

vol. 44, 2005, 512 pp., 59,90 €, pb., ISBN 3-8258-8147-4

Susanne Kuß

Der Völkerbund und China

Technische Kooperation und deutsche Berater 1928 – 34

Bd. 45, 2005, 456 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8391-4


Izabella Goikhman NEU

Juden in China

Diskurse und ihre Kontextualisierung

Dieser Band präsentiert erstmalig und umfassend die wissenschaftlichen

Diskurse über Juden in China vom 17. Jh. bis zur Gegenwart im Westen

und in China. Die Autorin stellt mittels eines umfangreichen Studiums von

über 250 Quellen in fünf Sprachen dar, dass der persönliche Hintergrund

der Akteure ebenso wie politische, gesellschaftliche und wissenschaftliche

Entwicklungen die Diskurse maßgeblich beeinflussen. Es zeigt sich, dass

westliche und chinesische Diskurse trotz zunehmender institutioneller Internationalisierung

keine Einheit bilden, sondern parallel verlaufen. Ebenso

wird deutlich, dass Identitätsfragen und interkulturellen Interaktionen in

Zeiten der Globalisierung eine immer größere Bedeutung zukommt.

Bd. 47, 2007, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0692-7

Berliner China-Studien

Quellen und Dokumente

hrsg. von Mechthild Leutner (Freie Universität Berlin)

Herausgeberrat: M. Leutner, M. L. Titarenko (Verantwortl. Leiter),

K. M. Anderson, R. Felber, V. I. Glunin, A. M. Grigor’ev,

K. V. Ševelev

KPdSU (B), Komintern und die Sowjetbewegung

in China

Dokumente. Teil 4: 1931 – 1937, in zwei Teilen

Bd. 3 (2 Bde.), 2006, 1520 S., 153,90 €, gb., ISBN 3-8258-6348-4

Susanne Kuß (Hrsg.)

Carl Heinrich Becker in China

Reisebriefe des ehemaligen preußischen Kultusministers 1931/32

Bd. 4, 2004, 416 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8031-1

Berliner China-Hefte

Chinese History and Society

Edited by Mechthild Leutner (FU Berlin)

Jahresabonnement (2 Hefte) 25,00€ plus Versandkosten, Einzelheft

20,90€ plus Versandkosten

William C. Kirby; Mechthild Leutner; Klaus Mühlhahn (Eds.)

Global Conjectures: China in Transnational Perspective

Bd. 30, 2006, 168 S., 20,90 €, pb., ISBN 3-8258-9481-9

Mechthild Leutner (Ed.)

Rethinking China in the 1950s

Bd. 31, 2007, 184 S., 20,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0291-2

Jens Damm; Gunter Schubert (Eds.)

Taiwanese Identity from Domestic, Regional and Global

Perspectives

The tension between Taiwan’s globalization and its ongoing identity formation

is clearly visible in the economic, political and societal spheres of

the island republic. Against this background, the authors of this volume

deal with the following questions: To what extent has Taiwan become part

of the Greater China region and – in that sense – a part of “China”? How

successful have Taiwan’s endeavors been to escape “China”, assert its own

identity and communicate this to the international community? How does

Taiwanese identity connect to its integration within “Greater China” and

beyond, that is, to its being part of a gobalized (transnational) world?

The varied focus and range of the papers in this volume show that politically,

the result of the debate on Taiwan’s (national) identity is undecided;

economically, however, Taiwan has become part of a Greater China region

and cross-Strait integration would thus seem to be inevitable.

Bd. 32, 2007, 184 S., 20,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0431-2

Klaus Mühlhahn (Ed.) NEU

The Limits of Empire

New Perspectives on Imperialism in Modern China

The contributors to this volume criticize and move beyond the limiting

conventional assumption that European Imperialism was met with cultural

Außereuropäische Geschichte

ignorance and conservative Sino-centrism by China in the late 19th and

early 20th century. Based on well-researched case studies, the articles

closely examine the historical processes involved in the exchange and

transmission of ideas, knowledge and technologies between China and

Europe. By drawing on new archival materials and theoretical frameworks,

these studies shed fresh light on how Western knowledge about China was

produced through often contentious negotiations and power struggles and

how such knowledge was then deployed to reconstruct a new treaty-based

international order between China and the West after 1842. The articles

also deal with the less well-known processes of knowledge acquisition

and technological utilization in the opposite direction: the transmission of

Western technology, science, and expertise for the purpose of strengthening

the imperial Chinese government so that the latter could sustain its

rule over the large empire. Together, the articles underscore not the inevitable

rise and fall of Western imperialism in China, but rather the active

and contingent process of the making and unmaking of both Western and

Chinese empires.

vol. 33, 2008, 168 pp., 20,90 €, pb., ISBN-DE 978-3-8258-1216-4,

ISBN-CH 978-3-03735-927-3

Ostasien – Pazifik

Trierer Studien zu Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur

hrsg. von Prof. Dr. Klaus Antoni, Prof. Dr. Hilaria Gössmann,

Prof. Dr. Thomas Heberer, Prof. Dr. Hanns W. Maull und

Prof. Dr. Karl-Heinz Pohl

Gilbert Metzger

Liang Qichao, China und der Westen nach dem Ersten

Weltkrieg

Ein Viertel der Menschheit hat gegenüber der gesamten Menschheit

die Verpflichtung für ein Viertel ihres Glücks

Bd. 20, 2006, 328 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9425-8

BUNKA – WENHUA

Tübinger Ostasiatische Forschungen/ Tuebingen East

Asian Studies

hrsg. von /edited by Klaus Antoni, Viktoria Eschbach-Szabo,

Robert Horres, Achim Mittag, Gunter Schubert und/and Hans

Ulrich Vogel (Universität Tübingen)

Barbara Seyock

Auf den Spuren der Ostbarbaren

Zur Archäologie protohistorischer Kulturen in Südkorea und

Westjapan

Bd. 8, 2004, 368 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-7236-x

Marion Laurinat

Kita Ikki (1883 – 1937) und der Februarputsch 1936

Eine historische Untersuchung japanischer Quellen des Militärgerichtsverfahrens

Bd. 13, 2006, 328 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9841-5

Axel Stefan Beier

Loyalität und Auflehnung in Japan am Vorabend

der Moderne

Yamagata Daini (1725 – 1767) im Kontext des Dualismus zwischen

Kaiserhof und Shogunat

Den schmalen Grat zwischen loyalem und subversivem Verhalten gegenüber

dem Shogunat während der Edo-Zeit (1603-1868) illustriert das

Leben des Gelehrten Yamagata Daini.

Die Ambivalenz seiner Argumentation hat die meisten Leser dazu verleitet,

seinen Gedanken entweder eine Vorreiterrolle für die Meiji-

Restauration einzuräumen oder ihn als humanistischen Pionier einer

egalitären Gesellschaftsordnung zu würdigen. Beide Thesen widerlegt die

vorliegende Studie mittels einer Interpretation der annotierten Übersetzung

von Dainis Schrift Ryûshi shinron. Yamagata Daini wird als Repräsentant

eines kritischen Loyalismus gedeutet, der dem Tokugawa-Haus mit

Sympathie begegnete.

Bd. 15, 2007, 520 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0427-5

–14–

Kunqin Shan

Das lokale Musiktheater in Anhui (Luju)

Historische, literarische und gesellschaftliche Dimensionen

Das Luju ist eine Theaterform, die seit etwa 1830 in der Provinz Anhui

(Zentralchina) vor allem bei der Landbevölkerung populär ist. Entstehungsgeschichte,

Spielformen, Themen, Spannungsaufbau sowie Lösungsmuster

dieses typischen Vertreters des lokalen Musiktheaters werden

ausführlich behandelt. Zentralthemen und damit Widerspiegelung vorherrschender

Mentalitäten sind moralische Konflikte des Familienlebens

und Fragen gesellschaftlicher Gerechtigkeit und kosmologischer Harmonie.

Für deren Lösung sind die Gelehrten, der gerechte Richter Bao, in

Extremlagen aber auch Kaiser und Götter zuständig.

Bd. 16, 2007, 216 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0442-8

Thomas Hirzel; Nanny Kim (Eds.) NEU

Metals, Monies, and Markets in Early Modern Societies:

East Asian and Global Perspectives

Monies, Markets, and Finance in China and East Asia. Volume 1

The articles of this volume present the majority of papers presented on

the First International Workshop of the research group „Monies, Markets

and Finance in China and East Asia“ held at Heidelberg 12 – 16 October

2006. Contributions explore the production and circulation of currencies

in Qing China, Tokugawa Japan and the Ryukyu kingdom, the function of

ad hoc administrative structures and the sale of offices in the Qing period,

with research on Qing demography, links between global silver flows and

local events, and European conceptions of the value of monetary metals

providing comparative perspective.

Bd. 17, Spring 2009, ca. 392 S., ca. 39,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0822-8

***

Gotelind Müller NEU

Representing History in Chinese Media

The TV Drama Zou Xiang Gonghe (Towards the Republic)

Historical TV dramas are a highly popular genre in the People’s Republic

of China and an important, contested factor in shaping historical consciousness

of the populace. The monumental TV drama Zou xiang gonghe

made a stir when aired by China Central Television in the spring of 2003.

Because of its unconventional representation of the historically critical

time-span 1890–1917, the TV drama sparked a heated discussion in the

print media as well as in the internet, and was ultimately taken off the program.

This book aims at presenting a synopsis of the TV drama, analysing

its background and impact on society.

Asien: Forschung und Wissenschaft, vol. 1, 2007, 224 pp., 19,90 €,hc.,

ISBN 978-3-8258-0787-0

Susanne Rodemeier

Tutu kadire in Pandai – Munaseli

Erzählen und Erinnern auf der vergessenen Insel Pantar (Ostindonesien)

Passauer Beiträge zur Südostasienkunde, Bd. 12, 2006, 408 S., 34,90 €,

br., ISBN 3-8258-9604-8

Andrew E. Robson

Prelude to Empire

Consuls, Missionary Kingdoms, and the Pre-Colonial South Seas

Seen Through the Life of William Thomas Pritchard

Novara – Beiträge zur Pazifik-Forschung, vol. 3, 2004, 208 pp., 19,90 €,

pb., ISBN 3-8258-6999-7

Richard Dähler NEU

Die japanischen und die deutschen Kriegsgefangenen

in der Sowjetunion 1945 – 1956

Vergleich von Erlebnisberichten

Japanologie, Bd. 2, 2007, 384 S., 29,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0542-5, ISBN-CH 978-3-03735-172-7

Beachten Sie den Fachkatalog

Asien - Pazifik

http://www.lit-verlag.de/katalog


EUROPÄISCHE GESCHICHTE

Der Europäische Sonderweg

Rolf Peter Sieferle NEU

Transportgeschichte

Die Transportbedingungen sind ein Schlüsselelement der wirtschaftlichen

und gesellschaftlichen Entwicklung: Transport und Verkehr integrieren

Märkte, erlauben eine grössere Arbeitsteilung, beschleunigen Informationsflüsse

und erleichtern die Durchsetzung politischer Macht. Es ist

daher kein Zufall, wenn die „industrielle Revolution“ von einer „Transportrevolution“

begleitet war. Es handelte sich um zwei Prozesse, die

einander stützten und verstärkten. In diesem Band werden die Transportbedingungen

und und die Entwicklungen des Transportwesens in Europa,

China und im Nahen Osten unten der leitenden Fragestellung miteinander

verglichen, ob und wie weit sie zur Industrialisierung beitrugen, diese

erleichterten oder erschwerten.

Bd. 1, 2008, 304 S., 39,90 €, gb., ISBN-DE 978-3-8258-0697-2,

ISBN-CH 978-3-03735-182-6

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

Rolf Ahmann NEU

Weltpolitik und der Zwang zur Verständigung

Großbritanniens Rußlandpolitik in der Zeit der Reformen und des

Umbruchs in Europa und Asien 1856 – 1874

Bd. 6, Frühjahr 2009, ca. 856 S., ca. 54,90 €, gb., ISBN 3-8258-7402-8

Austria: Forschung und Wissenschaft –

Geschichte

Georg Cavallar

Die europäische Union – von der Utopie zur Friedensund

Wertegemeinschaft

Bd. 1, 2006, 160 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9367-7

Studien zur Neueren Europäischen Geschichte

hrsg. von Prof. Dr. Gabriele Clemens und

Prof. Dr. Ralph Tuchtenhagen (Universität Hamburg)

Gabriele Clemens (Hrsg.)

Die Türkei und Europa

Der Entschluß der EU-Staats- und Regierungschefs vom Dezember 1999,

der Türkei den Status eines Beitrittskandidaten zu verleihen, hat lebhafte,

teilweise emotional geführte Debatten über die Zugehörigkeit der

Türkei zu Europa und die Zukunft der EU ausgelöst, die auch mit der Aufnahme

von Beitrittsverhandlungen im Oktober 2005 nicht abgeklungen

sind. In diesem Band erörtern Vertreter verschiedener wissenschaftlicher

Disziplinen (Historiker, Politik-, Religionswissenschaftler, Ethnologen,

Turkologen, Ökonomen, Kunsthistoriker) aus ihrer Sicht das vielschichtige

Verhältnis zwischen der Türkei und Europa in Geschichte und Gegenwart.

Bd. 1, 2007, 304 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0782-5

Italienisches Kulturinstitut Berlin/

Istituto Italiano di Cultura Berlino

Renato Cristin (Hrsg.)

Die Foibe/Foibe

Vom politischen Schweigen zur historischen Wahrheit/ Dal silenzio

politico alla verità storica

2006, 120 S., 16,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0002-4

Europäische Geschichte

Geschichte und Kultur der Iberischen Welt

hrsg. von Klaus Herbers, Nikolas Jaspert, Ludwig Vones

und Walther L. Bernecker

Klaus Herbers; Nikolas Jaspert (Hrsg.)

„Das kommt mir spanisch vor“

Eigenes und Fremdes in den deutsch-spanischen Beziehungen

des späten Mittelalters

Bd. 1, 2004, 744 S., 69,90 €, gb., ISBN 3-8258-8004-4

Martin Früh

Antonio Geraldini (Ý 1488)

Leben, Dichtung und soziales Beziehungsnetz eines italienischen

Humanisten am aragonesischen Königshof. Mit einer Edition

seiner „Carmina ad Iohannam Aragonum“

Bd. 2, 2005, 416 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8233-0

Matthias Maser

Die Historia Arabum des Rodrigo Jiménez de Rada

Arabische Traditionen und die Identität der Hispania im

13. Jahrhundert. Studie – Übersetzung – Kommentar

Bd. 3, 2006, 664 S., 69,90 €, br., ISBN 3-8258-8590-9

Ingo Fleisch

Sacerdotium – Regnum – Studium

Der westiberische Raum und die europäische Universitätskultur

im Hochmittelalter. Prosopographische und rechtsgeschichtliche

Studien

Bd. 4, 2006, 464 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-9667-6

Sabine Panzram (Hrsg.) NEU

Städte im Wandel

Bauliche Inszenierung und literarische Stilisierung lokaler Eliten

auf der Iberischen Halbinsel

Die Iberische Halbinsel eignet sich wie keine andere Region des westlichen

Mittelmeerraums, „Städte im Wandel“ zu untersuchen – diachron und

im Kulturvergleich. Phöniker, Griechen, Römer, Goten, Araber haben versucht,

diesen „autonomen Kontinent“ (F. Braudel) zu dem ihren zu machen

und die einmal errungene Herrschaft zu verstetigen: dabei haben sie sich

sowohl der Architektur als auch der Literatur bedient. Machtverhältnisse

und gesellschaftliche Strukturen spiegeln sich in Bauten und Platzanlagen

ebenso wie in Texten. Die Beiträge der an diesem Band beteiligten

international renommierten Archäologen, Bauforscher und Historiker

bieten erstmals einen Zugriff auf diese beiden Konstituenten, indem sie

die bauliche Inszenierung und die literarische Stilisierung gleichermaßen

betrachten. Durch den Kulturvergleich zeichnen sie ein differenziertes Bild

von der Antike bis in die Frühe Neuzeit und gewähren Einblick in eine

Vielfalt städtischer Lebenswelten, die Argumente für die gegenwärtige

Diskussion um „Städte im Wandel“ bereithält.

Bd. 5, 2007, 408 S., 39,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0856-3

Nordische Geschichte

hrsg. von Prof. Dr. Jens E. Olesen

(Universität Greifswald)

Alexander Muschik

Die beiden deutschen Staaten und das neutrale

Schweden

Eine Dreiecksbeziehung im Schatten der offenen Deutschlandfrage

1949 – 1972

Bd. 1, 2005, 304 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9044-9

Heiko Droste

Im Dienst der Krone

Schwedische Diplomaten im 17. Jahrhundert

Bd. 2, 2006, 432 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-9256-5

–15–

Joachim Krüger

Zwischen dem Reich und Schweden

Die landesherrliche Münzprägung im Herzogtum Pommern und

in Schwedisch-Pommern in der frühen Neuzeit (ca. 1580 – 1715)

Bd. 3, 2006, 352 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9768-0

Walter Baumgartner (Hrsg.)

Ostsee-Barock

Texte und Kultur

Bd. 4, 2006, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9987-X

Dirk Alvermann; Nils Jörn; Jens E. Olesen (Hrsg.)

Die Universität Greifswald in der Bildungslandschaft

des Ostseeraums

Redaktion: Stephanie Irrgang

Die Universität Greifswald war immer eine feste Station im Wegenetz

europäischen Geistes im südlichen Ostseeraum. Sie war zur Zeit ihrer

Gründung (1456) die nordöstlichste Universität des Heiligen Römischen

Reiches und neben Rostock die einzige im südlichen Ostseeraum. Bedingt

dadurch erlangte sie nicht nur als Landesuniversität für die Herzogtümer

Pommern und die angrenzenden brandenburgischen und mecklenburgischen

Gebiete hohe Bedeutung, sondern zog auch Besucher aus Dänemark,

Finnland, Norwegen, Polen, Schweden und den baltischen Gebieten

bis hin nach Rußland in hoher Zahl an. Die Greifswalder Alma mater

entwickelte sich schnell zu einer Ostseeuniversität, die das Beziehungsgeflecht

des hansischen Wirtschaft-, Verkehrs- und Kommunikationsraumes

nutzte und mit neuen Inhalten füllte. Als Schnittstelle zu den deutschen

Kultur- und Bildungstraditionen und ihren aktuellen Entwicklungen hat

die Universität Greifswald fortan zahlreiche Impulse in die Bildungslandschaft

des Ostseeraums vermittelt und - insbesondere am Ende des 18.

Jahrhunderts - auch von dort empfangen und so wesentlich zur Vermittlung

nordeuropäischer Kultur und Bildung in Deutschland bzw. deutscher

Kultur und Wissenschaft im Ostseeraum beigetragen.

Aus Anlaß ihres 550jährigen Bestehens widmen sich die Beiträge dieses

Bandes den Fragen der allgemeinen Universitätsgeschichte, der Studentenmigration,

der Herkunft des Lehrkörpers, des wissenschaftlichen und

kulturellen Austauschs, der Lehrprogramme und Bildungstraditionen im

Ostseeraum und darüber hinaus , die die Alma Mater Gryphiswaldensis

seit ihrer Gründung aktiv mitgestaltete.

Bd. 5, 2007, 400 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0189-2

Nils Abraham

Die politische Auslandsarbeit der DDR in Schweden

Zur Public Diplomacy der DDR gegenüber Schweden nach der

diplomatischen Anerkennung (1972 – 1989)

Die vorliegende Monographie analysiert erstmals die intensiven Bemühungen

der DDR, durch Einsatz des außenpolitischen Instruments der Public

Diplomacy im nichtpaktgebunde- nen Nachbarland Schweden das eigene

Image zu verbessern. Die Untersuchung umfasst den Zeitraum nach der

diplomatischen Anerkennung der DDR durch Schweden im Dezember

1972 bis zum Fall der Berliner Mauer im Herbst 1989.

Auf breiter Quellenbasis wird dargestellt, wie der sozialistische deutsche

Staat nach dem di- plomatischen Durchbruch versuchte, vor dem

Hintergrund des Kalten Krieges und der ständi- gen Konkurrenz mit der

Bundesrepublik, durch seine politische Auslandsarbeit Anerkennung und

Ansehen in der schwedischen Gesellschaft zu erzielen.

Im Zentrum der Analyse steht die Tätigkeit der Liga für Völkerfreundschaft

der DDR und ihres Kulturzentrums in Stockholm. Dokumentiert

werden zudem die Aktivitäten der Freund- schaftsgesellschaft Schweden-

DDR. Es wird aufgezeigt, welches Bild die DDR vom eigenen sozialistischen

Staat in Schweden zu vermitteln versuchte. Untersucht werden auch

die Wir- kung der politischen Auslandsarbeit und das DDR-Bild in der

schwedischen Presse, auf das die Protagonisten der Public Diplomacy der

DDR stießen.

Bd. 6, 2007, 560 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0268-4

Jukka Korpela NEU

The World of Ladoga

Society, Trade, Transformation and State Building in the Eastern

Fennoscandian Boreal Forest Zone c. 100 – 1555

Bd. 7, Spring 2009, ca. 416 S., ca. 39,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-1633-9


***

Endre Kiss; Justin Stagl (Hrsg.)

Nation und Nationenbildung in Österreich-Ungarn,

1848 – 1938: Prinzipien und Methoden

Soziologie: Forschung und Wissenschaft, Bd. 21, 2006, 184 S., 14,90 €,

br., ISBN-DE 3-8258-9307-3, ISBN-AT 3-7000-0536-9

Dokumente und Schriften der Europäischen

Akademie Otzenhausen

hrsg. von Heiner Timmermann

Heiner Timmermann; Emil Voráček; Rüdiger Kipke (Hrsg.)

Die Beneš-Dekrete

Nachkriegsordnung oder ethnische Säuberung – Kann Europa

eine Antwort geben?

Bd. 108, 2005, 672 S., 69,90 €, br., ISBN 3-8258-8494-5

Michael Salewski; Heiner Timmermann (Hrsg.)

Armeen in Europa – Europäische Armeen

Von den Kreuzzügen bis ins 21. Jahrhundert

Bd. 111, 2004, 232 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7546-6

Heiner Timmermann (Hrsg.)

Agenda DDR-Forschung

Ergebnisse, Probleme, Kontroversen

Bd. 112, 2005, 496 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-6909-1

Heiner Timmermann; Sergej A. Kondraschow; Hisaya Shirai

(Hrsg.)

Spionage, Ideologie, Mythos – der Fall Richard Sorge

Bd. 113, 2005, 192 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7547-4

Hannsjörg F. Buck

Mit hohem Anspruch gescheitert – Die Wohnungspolitik

der DDR

Bd. 122, 2004, 488 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-7776-0

Michael Salewski; Heiner Timmermann (Hrsg.)

Europa und seine Dimensionen im Wandel

Bd. 123, 2005, 240 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8473-2

Irena Agata Szyszko

Europa – Identität – Kultur

Bd. 124, 2005, 144 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8436-8

Heiner Timmermann (Hrsg.)

Das war die DDR

DDR-Forschung im Fadenkreuz von Herrschaft, Außenbeziehungen,

Kultur und Souveränität

Bd. 128, 2004, 792 S., 59,90 €, br., ISBN 3-8258-8167-9

Bea Lundt; Michael Salewski in Zusammenarbeit mit Heiner

Timmermann (Hrsg.)

Frauen in Europa

Mythos und Realität

Bd. 129, 2005, 496 S., 55,90 €, br., ISBN 3-8258-8665-4

Hans Martin Sieg

Weltmacht und Weltordnung

Der Krieg im Irak, die amerikanische Sicherheitspolitik, Europa

und Deutschland

Bd. 137, 2004, 448 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8166-0

Helmut Wagner (Hrsg.)

Europa und Deutschland – Deutschland und Europa

Liber amicorum für Heiner Timmermann zum 65. Geburtstag

Bd. 139, 2005, 600 S., 64,90 €, br., ISBN 3-8258-8583-6

Heiner Timmermann (Hrsg.)

Die DDR in Europa – zwischen Isolation und Öffnung

Bd. 140, 2005, 560 S., 59,90 €, br., ISBN 3-8258-8884-3

Europäische Geschichte

Politik und Moderne Geschichte

hrsg. von Heiner Timmermann

Heiner Timmermann (Hrsg.)

Historische Erinnerung im Wandel

Neuere Forschungen zur deutschen Zeitgeschichte unter besonderer

Berücksichtigung der DDR-Forschung

Der vorliegende Sammelband umfasst 42 Beiträge zur DDR-Forschung

und einen Bericht. Die aus acht Ländern und aus verschiedenen wissenschaftlichen

Disziplinen stammenden Autorinnen und Autoren setzen sich

auseinander mit: Deutsche Nachkriegsgeschichte schreiben, Wirtschaftsund

Sozialpolitik, Kultur und Gesellschaft, internationale Politik.

Bd. 1, 2007, 688 S., 69,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0024-6

Michael Salewski; Heiner Timmermann (Hrsg.) NEU

1804 – 2010

Zwischen Kaiserkrönung und Reformvertrag

Der vorliegende Sammelband beschäftigt sich mit Geschichte und Gegenwart

des politischen Europa im 19. , 20. und beginnenden 21. Jahrhundert.

Er untersucht und beschreibt wesentliche Merkmale der vergangenen

europäischen Großreiche – das österreichische Kaisertum, die deutsche

Staatlichkeit im 19. Jahrhundert, das napoleonische Kaisertum, das Kalifat,

das Zarenreich, das Ende des Kaisertums in Deutschland und Österreich-

Ungarn, Hindenburg und Hitler als „Ersatzkaiser“ – und schließlich den

Versuch, der Europäischen Union ein identitätsstiftendes und staatsrechtliches

Dach zu geben.

Bd. 2, 2008, 200 S., 34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1087-0

Heiner Timmermann NEU

Militärische Interventionen in Europa im

20. Jahrhundert

Der vorliegende Sammelband umfasst 11 Beiträge von Wissenschaftlern

aus sieben Ländern, die sich mit militärischen Interventionen in Europa

in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und der Kubakrise von

1962 beschäftigen: Griechenland (mit Schwerpunkt auf 1944 und 1946 –

1949, ohne 1967) DDR (1953), Polen (1956 und 1980/81, Ungarn (1956),

Ungarn-Suez (1956, Tschechoslowakei (1968), Kosovo (1999). Eines wird

deutlich: Machtpolitik ist durch Normen nicht regulierbar.

Bd. 3, 2008, 152 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1072-6

Thomas Grüning NEU

Das geistige Deutschland

Wesen und Gestalt unserer Kultur in der europäischen Geschichte

und Gegenwart

Im vorliegenden Band werden zwölf Jahrhunderte deutscher Kulturgeschichte

als integrativer und tragender Bestandteil von drei Jahrtausenden

europäischer Geschichte dargestellt. Christentum und Antike, Mittelalter

und Moderne, Nationales und Kontinentales werden in Beziehung gesetzt.

Die Abhandlung versteht sich als Beitrag für ein tieferes Verständnis des

Ganzen unserer Kultur und für eine zukunftsweisende Arbeit an unserer

nationalen Identität in einem Europa freier Völker.

Bd. 6, 2008, 600 S., 69,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1360-4

Schriften der Carl Friedrich von

Weizsäcker-Gesellschaft e. V.

hrsg. von Bruno Redeker

Bruno Redeker (Hrsg.)

Das geschichtliche Erbe Europas

Historie oder Perspektive der Zukunft?

Bd. 1, 2005, 176 S., 29,90 €, gb., ISBN 3-8258-8224-1

Geschichte

Marc Hieronimus

Krankheit und Tod 1918

Zum Umgang mit der Spanischen Grippe in Frankreich, England

und dem Deutschen Reich

Bd. 77, 2006, 216 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9988-8

***

Torsten Eßer; Tilbert D. Stegmann (Hrsg.) NEU

Kataloniens Rückkehr nach Europa 1976 – 2006

Geschichte, Politik, Kultur und Wirtschaft

Seit Francos Tod geht es (nicht nur) mit Katalonien wieder bergauf. Ökonomisch

und politisch hat sich die Region in den vergangenen 30 Jahren

–16–

stark entwickelt, häufig unter großen Spannungen mit dem spanischen

Zentralstaat. EU-Politik und Migration stellen neue Herausforderungen

für Katalonien dar, ebenso ein nachhaltiger Tourismus. Die Eigenständigkeit

als Nation wird angestrebt, auch wenn es dafür verschiedene Wege

und Modelle gibt. Dazu gehört natürlich auch eine eigene Fußballnationalmannschaft.

Die Verbreitung von katalanischer Sprache und Kultur –

Kino, Literatur, Malerei, Musik, Theater – wird international stark gefördert.

Um all das geht es in den 22 Beiträgen von deutschen und katalanischen

Experten zur Politik, Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft dieser Region

mit ihrem pulsierenden Zentrum Barcelona. Ergänzt werden die Artikel

durch 13 Interviews mit Persönlichkeiten, die das Land mitgestaltet

und/oder seinen Wandel miterlebt haben (u.a. Jordi Pujol, Ferran Adrià,

Antoni Tàpies, Carme Riera).

Kultur: Forschung und Wissenschaft, Bd. 8, 2007, 400 S., 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-0283-7

Verena Schöberl NEU

„Es gibt ein großes und herrliches Land, das sich

selbst nicht kennt . . . Es heißt Europa“

Die Diskussion um die Paneuropaidee in Deutschland, Frankreich

und Großbritannien 1922 – 1933

Gesellschaftspolitische Schriftenreihe der Begabtenförderung der

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V., Bd. 2, 2008, 408 S., 34,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1104-4

Osteuropäische Geschichte

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

Roger Bartlett; Lindsey Hughes (Eds.)

Russian Society and Culture and the Long Eighteenth

Century

Essays in Honour of Anthony G. Cross

vol. 7, 2004, 256 pp., 50,90 €, hc., ISBN 3-8258-7771-x

Ulf Brunnbauer; Michael G. Esch; Holm Sundhaussen (Hrsg.)

Definitionsmacht, Utopie, Vergeltung

„Ethnische Säuberungen“ im östlichen Europa des

20. Jahrhunderts

Bd. 9, 2006, 304 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8033-8

Partei und Kirchen im frühen Sowjetstaat

Die Protokolle der Antireligiösen Kommission beim Zentralkomitee

der Russischen Kommunistischen Partei (Bol’ševiki).

1922 – 1929. In Übersetzung herausgegeben von Ludwig Steindorff,

in Verbindung mit Günther Schulz, unter Mitarbeit von

Matthias Heeke, Julia Röttjer und Andrej Savin

Im Oktober 1922 wurde in Moskau die „Kommission zur Durchführung

der Trennung der Kirche vom Staat“, inoffiziell auch „Antireligiöse

Kommission“ genannt, gegründet. Sie diente der Bündelung von Entscheidungen

in Fragen der Politik gegenüber den Religionsgemeinschaften. In

der bis 1929 tätigen Kommission waren neben den höchsten Parteiorganen

die mit Kirchenfragen befassten staatlichen Einrichtungen vertreten:

Zentrales Exekutivkomitee, die Volkskommissariate für Inneres und für

Justiz, die Geheimpolizei. Neben der vollständigen Übersetzung der Sitzungsprotokolle

bietet der Band eine Einleitung, Kurzbiographien von

Sitzungsteilnehmern und häufig erwähnten Personen wie auch detaillierte

Register.

Bd. 11, 2007, 464 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8604-2

Roger Bartlett; Gabriela Lehmann-Carli (Eds.)

Eighteenth-Century Russia: Society, Culture, Economy

Papers from the VII International Conference of the Study Group

on Eighteenth-Century Russia, Wittenberg 2004

This volume brings together forty papers from the Study Group’s very

successful international conference held in Wittenberg in 2004. The contributors

include scholars from Russia, Britain, Germany, Italy and the USA:

papers are written in English and in Russian. Topics range widely over

the life of the Empire and its emerging modern society, institutions and

discourses. The volume brings together new research on literature and its

social context, on cultural models and reception, on social groups and individuals,

on history, law and economy: it offers an exciting interdisciplinary

insight into Imperial Russia in the ’long’ eighteenth century.

vol. 23, 2007, 568 pp., 69,90 €, hc., ISBN 978-3-8258-9887-8


NEU

Alfred Eisfeld; Victor Herdt; Boris Meissner

Die Deutschen in Russland und in der Sowjetunion

1914 – 1941

Die Zeit zwischen dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges und dem Vorabend

des Zweiten Weltkrieges war für die Deutschen im Russischen

Reich, in Sowjetrußland und der 1922 gegründeten Sowjetunion eine Periode

tiefgreifender Umbrüche des gesamten staatlichen, gesellschaftlichen

und letztendlich auch des privaten Lebens. Die Machtergreifung durch die

Bol’seviki setzte den Bestrebungen der sich vor dem Ersten Weltkrieg entwickelnden

Zivilgesellschaft ein gewaltsames Ende. Die Zusammenarbeit

der UdSSR mit dem Deutschen Reich fand weitestgehend unter Ausschluß

der deutschen Bevölkerung statt. Als Reaktion auf die Machtergreifung

der NSDAP in Deutschland wurden die Deutschen in der UdSSR 1934

erneut zum „inneren Feind“ abgestempelt. Es folgten erste Deportationen

. Mit der Auflösung aller nationalen Landkreise außerhalb der ASSR der

Wolgadeutschen fand die Nationalitätenpolitik der Zwischenkriegszeit im

Frühjahr 1939 ihr Ende.

Bd. 25, Frühjahr 2009, ca. 480 S., ca. 39,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-0073-4

NEU

Thomas Lahusen; Peter H. Solomon (eds.)

What is Soviet now?

Identities, Legacies, Memories

Economists and political scientists wrestle with the challenges faced by

Russian officials and public alike in adapting to a market economy and

democracy, including the fragility of property rights and elections still

rooted in old institutional structures. Contributors examine the reforms of

health and welfare, and the hierarchy of privilege and access, and consider

how Putin’s statist approach to mythmaking compares to that of previous

Soviet and post-Soviet regimes. Historians and anthropologists explore

the issue of nostalgia, gender, punishment, belief, and how history itself is

being created and perceived today. The volume concludes with a journey

through the ruined landscape of real socialism.

Bd. 27, 2008, 336 S., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0640-8

Flavius Solomon; Krista Zach; Juliane Brandt (Hrsg.) NEU

Vorbild Europa und die Modernisierung Ostmitteleuropas

Bei der Modernisierung Mittel- und Südosteuropas boten im 19. und zu

Anfang des 20. Jahrhunderts die Kenntnis und die selektive Übernahme

von westeuropäischen Vorbildern eine essentielle Orientierungshilfe. Die

neuen Nationalstaaten der Region, die sich politisch und konzeptionell bei

der Gestaltung ihrer Gemeinwesen ? in Verfassung, Staatsaufbau und auch

bei der Nationsbildung ? von westeuropäischen Mustern leiten ließen,

entdeckten hier Anregungen in Politik, Recht, Verwaltung, Wirtschaft und

Kommunikation, als auch in Architektur, Kunst, Bildungswesen u.v.a.m.

Die Gewichtung dieses Transferprozesses ist noch Forschungsaufgabe.

Oft lag eine beträchtliche Kluft zwischen den als Vorbild betrachteten

westeuropäischen Einrichtungen oder Konzepten und den lokal daraus

abgeleiteten Lösungen wie auch ihrer letztendlichen Umsetzung in den

Alltag. Nicht nur Widerstände, sondern auch Um- und Neudeutungen

beobachteter Vorbilder wirkten an deren Umsetzung mit.

Der vorliegende Sammelband stellt die Ergebnisse der gleichnamigen

internationalen Tagung vor, die im September 2005 vom „A. D. Xenopol“-

Institut für Geschichte der Rumänischen Akademie zu Iasi mit Unterstützung

der Alexander von Humboldt-Stiftung organisiert wurde. Historiker

aus Rumänien, Deutschland, Ungarn, Kroatien, Slowenien, Bulgarien,

der Slowakei und der Republik Moldau untersuchen hier anhand von konkreten

Fallbeispielen den komplexen Zusammenhang von Perzeption,

Motivation, Rezeption und Implementierung von europäischen Vorbildern

und gehen ihrer Bedeutung im Prozeß der nachholenden Modernisierung

in Südosteuropa nach.

Bd. 29, Frühjahr 2009, ca. 256 S., ca. 39,90 €,gb.,

ISBN 978-3-8258-0880-8

Mittel- und Ostmitteleuropastudien

hrsg. von Gerhard Besier und Katarzyna Stokłosa

(TU Dresden)

Gerhard Besier; Katarzyna Stokłosa (Hrsg.)

Lasten diktatorischer Vergangenheit – Herausforderungen

demokratischer Gegenwart

Zum Rechtsextremismus heute

Bd. 1, 2006, 232 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8789-8

Europäische Geschichte

Gerhard Besier; Francesca Piombo; Katarzyna Stokłosa (Hrsg.)

Fascism, Communism and the Consolidation of Democracy

A Comparison of European Dictatorships

Bd. 2, 2006, 120 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9657-9

Andrew Chandler; Katarzyna Stokłosa; Jutta Vinzent (Eds.)

Exile and Patronage

Cross-cultural negotiations beyond the Third Reich

Exile and Patronage is an innovative new study which explores the migration

of refugees from National Socialism from the perspective of patronage.

The thirteen essays are divided into three parts: art and music,

the churches and political refugees. Individual case studies look at the

relationships which came to life around George Bell, Bishop of Chichester,

the Berger family, Michael Croft, Heinz Kappes, Gerhard Leibholz,

Robert Bruce Lockhart, Rowmund Piłsudski, Jack Pritchard, Hans Ansgar

Reinhold and Luigi Sturzo. The book also examines the iconography of

patronage and studies particular works which received support in exile

such as Wagner’s Bühnenweihfestspiel.

Bd. 3, 2006, 216 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-0014-8

Gerhard Besier; Katarzyna Stokłosa (Hg.)

15 Jahre Deutsche Einheit

Was ist geworden?

Der 15. Jahrestag des staatlichen Vollzugs der Deutschen Einheit lud ein

zu einer Bilanz. Was ist in den 15 Jahren geleistet worden? Ist zusammengewachsen,

was zusammengehört? Welche Konsequenzen hatte die

Einigung für das westliche und das östliche Deutschland? Worin sehen die

Deutschen heute die wesentlichen Errungenschaften, worin die schwersten

Lasten der Einheit? Hat die Demokratie im östlichen Deutschland

Wurzeln geschlagen? Oder gibt es große Konsolidierungsdefizite? Um

diese und zahlreiche andere Fragen zu beantworten, initiierte das Hannah-

Arendt-Institut für Totalitarismusforschung an der TU Dresden (HAIT) die

Vorlesungsreihe: 15 Jahre Deutsche Einheit – Eine Zwischenbilanz. Die in

diesem Sammelband abgedruckten Beiträge dokumentieren die Ergebnisse

der Vortragsreihe.

Bd. 4, 2007, 184 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0207-3

Dominik Trutkowski

Der Sturz der Diktatur

Opposition in Polen und der DDR 1988/89

Das 20. Jahrhundert war vor allem ein Zeitalter der Diktaturen. Im Mittelpunkt

des vorliegenden Diktaturvergleichs steht die demokratische

Opposition in Polen und der DDR. Gegen Ende der achtziger Jahre wurde

diese zum politischen Akteur, zur Gegenelite und zum Architekten einer

neuen pluralistischen Zivilgesellschaft. Damit übernahm sie nicht nur eine

Schlüsselrolle im politischen Umbruch – sie leistete einen bedeutenden,

oft unterschätzten Beitrag für den Zusammenbruch des Kommunismus in

Europa.

Bd. 5, 2007, 168 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0416-9

Gerhard Besier; Agnieszka Debska; Zbigniew Gluza; Katarzyna

Stokłosa; Anna Zinserling (Hrsg.)

Deutsche und Polen während und nach dem Zweiten

Weltkrieg

Gemeinsame Geschichte gemeinsam erinnern

Die Leiden, die der von Hitlerdeutschland ausgelöste Zweite Weltkrieg

über die Völker Europas gebracht hat, waren ungeheuerlich. Ungeheuerlich

waren auch –am Ende des Krieges –die Leiden der Deutschen.

Nachkriegspolen strebte danach, die Deutschen aus den Gebieten östlich

von Oder und Lausitzer Neiße zu vertreiben und wandte dabei ebenfalls

brutale Methoden an. Heute kann man über diese Ereignisse offen sprechen

und sie an dem gemeinsamen Kriterium der Menschenrechte messen

und nicht an den vergangenen Standpunkten zweier verfeindeter Völker.

Wenn wir den Ballast dieser schweren Geschichte abwerfen, wenn wir

das damals erlittene Leid überwinden wollen, dann müssen wir einander

zuhören. Hierzu bedarf es nicht nur eines Willens, sondern auch einer Methode.

Der Wille auf beiden Seiten ist nach wie vor deutlich vorhanden,

es mangelt jedoch nach wie vor an Erfolg versprechenden Mitteln. Aus

diesem Grunde stellen wir eine deutsche Ausgabe der von der polnischen

Quartalschrift „Karta“ in Polen gesammelten Zeugnisse vor.

Bd. 6, 2007, 304 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0504-3

Krzysztof Ruchniewicz NEU

„Noch ist Polen nicht verloren“

Das historische Denken der Polen

In den zwischen Deutschland und Polen seit 2005 bis heute geführten

Debatten wurde der polnischen Seite nicht selten vorgeworfen, sie berufe

–17–

sich fortlaufend auf die polnische Geschichte und argumentiere auch dann

mit dieser, wenn es überhaupt nicht zum Kontext passe. Der polnische

Nachbar denke einfach zu geschichtspolitisch. Für viele Deutsche bleibt

es unverständlich, warum der historische Prozess für die Polen so wichtig

ist. Krzysztof Ruchniewicz, polnischer Historiker und Direktor des

Willy-Brandt-Zentrums für Deutschland- und Europastudien an der Universität

Wroclaw, analysiert in seinen Aufsätzen „das historische Denken

der Polen“.

Bd. 7, 2007, 104 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0893-8

Mike Schmeitzner; Katarzyna Stokłosa (Hrsg..) NEU

Partner oder Kontrahenten?

Deutsch-polnische Nachbarschaft im Jahrhundert der Diktaturen

Der Sammelband nimmt vier verschiedene Perioden deutsch-polnischer

Nachbarschaft in den Blick: In einem ersten Teil werden Probleme und

Chancen der Zwischenkriegszeit ausgelotet und Fragen nach einem (begrenzten)

Miteinander gestellt. Der zweite Teil konzentriert sich auf die

Dekade zwischen der Entfesselung des Zweiten Weltkrieges und des damit

verbundenen deutschen Überfalls auf Polen im Jahre 1939 und der

Gründung beider deutscher Staaten 1949. In einem dritten Teil stehen die

beiden deutsch-polnischen Nachbarschaften während des Kalten Krieges

und der Détente im Mittelpunkt der Betrachtungen. Die Überwindung der

bisherigen politischen und ideologischen Vorgaben ist Thema des vierten

Teils, der sich mit den Herausforderungen des neuen Europa und neuen

Wegen eines deutsch-polnischen Miteinanders beschäftigt.

Bd. 8, Frühjahr 2009, ca. 240 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1254-6

Osteuropa: Geschichte, Wirtschaft, Politik

hrsg. von Wolfgang Eichwede, Frank Golczewski,

Friedbert Rüb und Günter Trautmann Ý

Isabelle de Keghel

Die Rekonstruktion der vorsowjetischen Geschichte

Identitätsdiskurse im neuen Russland

Bd. 38, 2006, 680 S., 44,90 €, br., ISBN 3-8258-8201-2

Ingmar Bredies

Institutionenwandel ohne Elitenwechsel?

Das ukrainische Parlament im Kontext des politischen Systemwechsels

1990- 2006

Die Untersuchung verbindet Systemwechsel-, Parlaments- und Abgeordnetenforschung.

Dabei wird am Beispiel der Ukraine eine Korrelation

zwischen „verschlepptem Systemwechsel“, „schleichendem Institutionenwandel“

(Parlament) und einer hohen „habituellen Elitenkontinuität“

(Abgeordnete) nachgewiesen. Die Funktionsmechanismen der Ära unter

Präsident Leonid Kučma (1994 – 2004) scheinen dabei auch nach der

Orange Revolution weitgehend intakt zu sein. Vor diesem Hintergrund

werden in der Arbeit Motive, Auswirkungen und Grenzen der Parlamentarisierung

des ukrainischen Regierungssystems ausgelotet.

Bd. 41, 2007, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0009-3

Marlies Bilz

Hovevei Zion in der Ära Leo Pinsker

Diese Studie untersucht die im ausgehenden 19. Jahrhundert gegründete

Organisation „Hovevei Zion“ in der Zeit, als der Odessaer Arzt Leo

Pinsker an ihrer Spitze stand.

Hovevei Zion engagierte sich für die jüdische Besiedlung Palästinas und

brachte Finanzmittel auf, die ersten auf Produktivierung jüdischen Lebens

ausgerichteten Siedlungen in Palästina am Leben zu erhalten und neue

Siedler zu gewinnen.

Hovevei Zion wurde von der Historiographie bislang als eine philantropisch

ausgerichtete gescheiterte Initiative gewertet, Pinsker als tragische

Figur, uninspiriert und erfolglos. Die Studie weist nach, daß Hovevei Zion

in der Zeit Leo Pinskers eine im Sinne eines jüdischen Nationalismus agierende

Organisation war, die zur Erhaltung der ersten jüdischen Siedlungen

der Neuzeit in Palästina und damit auch zur Gründung des Staates Israel

beigetragen hat.

Bd. 42, 2007, 144 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0355-1

Claudia Neubert NEU

Nationsbildung in der Ukraine und die Figur Ivan

Mazepas

Ein moderner Mythos zur Konstruktion kollektiver Identität?

Bd. 44, 2008, 112 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1004-7,

ISBN-CH 978-3-03735-969-3


Studien zur Geschichte, Kultur und Gesellschaft

Südosteuropas

hrsg. von Prof. Dr. Wolfgang Höpken

(Universität Leipzig)

Wolfgang Höpken NEU

Labyrinthe der Erinnerung

Kulturelle Gedächtnisse auf dem Balkan

Der Balkan gilt als „erinnerungswütig“. Ob in den Kriegen im früheren

Jugoslawien oder in anderen nationalistischen Krisen seit dem Ende des

Kommunismus – nicht die reflexive Aneignung der Vergangenheit zum

Zwecke eines zukunftsfähigen Geschichtsbewusstseins, sondern ein Denken

in Geschichts-Stereotypien scheint für die Region typisch zu sein.

Gegen derartige – vereinfachende - - Wahrnehmungen sucht die Arbeit die

in sich heterogenen Erinnerungslandschaften in den Balkan-Staaten seit

dem frühen 19. Jahrhundert zu rekonstruieren und im Tableau europäischer

Erinnerungskulturen vergleichend zu verorten.

Bd. 1, Frühjahr 2009, ca. 360 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7423-0

Claudia Weber

Auf der Suche nach der Nation

Erinnerungskultur in Bulgarien von 1878 – 1944

Bd. 2, 2006, 440 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-7736-1

Björn Opfer

Im Schatten des Krieges

Besatzung oder Anschluss – Befreiung oder Unterdrückung? Eine

komparative Untersuchung über die bulgarische Herrschaft in

Vardar-Makedonien 1915 – 1918 und 1941 – 1944

Bd. 3, 2005, 376 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7997-6

Markus Krzoska; Hans-Christian Maner (Hrsg.)

Beruf und Berufung

Geschichtswissenschaft und Nationsbildung in Ostmittel- und

Südosteuropa im 19. und 20. Jahrhundert

Bd. 4, 2005, 320 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8053-2

Sophia Bickhardt (Hrsg.) NEU

Aufklärung in Siebenbürgen

Perspektiven – Diskurse

Bd. 6, Frühjahr 2009, ca. 208 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0418-3

Sabrina P. Ramet NEU

Serbia, Croatia and Slovenia at Peace and at War

Selected Writings, 1983 – 2007

For the past 30 years, Sabrina Ramet has been a frequent visitor to the

region now known as the former Yugoslavia and has conducted extensive

fieldwork, consisting of both interviews and archival research. Today

she is generally regarded as one of the great chroniclers of Yugoslav and

post-Yugoslav history and politics. This volume brings together some of

her best work on Serbia, Croatia, and Slovenia, written over a period of

25 years, tracing the story of how Yugoslavia sank into its final crisis,

how the West responded, and how these three republics have coped with

post-communist transition.

vol. 7, 2008, 304 pp., 29,90 €, pb., ISBN-DE 978-3-8258-1267-6,

ISBN-CH 978-3-03735-912-9

Vassil Vassilev NEU

Nationalismus unterm Roten Stern

Vorgeschichte, Durchführung und Auswirkungen der Namensänderungskampagne

1984 – 89 gegenüber der türkischen Minderheit

in Bulgarien

Die gegen die türkische Minderheit in Bulgarien gerichtete Namenänderungskampagne

der Wintermonate 1984/85 war der Höhepunkt einer

zwischen „proletarischem Internationalismus“ und Nationalismus hin und

her gerissenen kommunistischen Minderheitenpolitik. Das Ziel war die

Assimilation der Türken zum Zwecke der Schaffung einer homogenen

Nation. Wie kam es dazu und was steckte hinter dieser Politik, die dem

Regime nach aussen schweren Schaden zufügte? In welchem Ausmass waren

die betroffenen Bevölkerungsteile tangiert und was waren die Folgen

dieses „nationalistischen Experimentes“?

Bd. 8, 2008, 160 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1296-6,

ISBN-CH 978-3-03735-246-5

Europäische Geschichte

Studies on South East Europe

Karl Kaser

Patriarchy after Patriarchy

Gender Relations in Turkey and in the Balkans, 1500 – 2000

LIT

Studies on South East Europe

edited by Univ.-Prof. Dr. Karl Kaser (Graz)

Miroslav Jovanović ; Karl Kaser; Slobodan Naumović (Eds.) NEU

Between the archives and the field

A dialogue on historical anthropology of the Balkans

Bd. 1, 2004, 280 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-6438-3

Slobodan Naumović; Miroslav Jovanović (Eds.)

Childhood in South East Europe

Historical Perspectives on Growing Up in the 19th and 20th Century

Bd. 2, 2004, 304 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-6439-1

Miroslav Jovanović; Slobodan Naumović (Eds.)

Gender Relations in South Eastern Europe

Historical Perspectives on Womanhood and Manhood in 19th and

20th Century

Bd. 3, 2004, 416 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-6440-5

Ulf Brunnbauer (ed.)

(Re)Writing History. Historiography in Southeast Europe

after Socialism

Bd. 4, 2004, 384 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-7365-x

Christian Promitzer; Klaus-Jürgen Hermanik; Eduard G. Staudinger

(eds.) NEU

(Hidden) Minorities

Language and Ethnic Identity between Central Europe and the

Balkans

Bd. 5, Spring 2009, ca. 304 S., ca. 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-7527-x

Karin Taylor

Let’s Twist Again: Youth and Leisure in Socialist Bulgaria

vol. 6, 2006, 256 pp., 29,90 €, pb., ISBN-DE 3-8258-9505-X,

ISBN-AT 3-7000-0596-2

Karl Kaser NEU

Patriarchy after Patriarchy

Gender Relations in Turkey and in the Balkans, 1500 – 2000

Since the second half of the 1980s social movements, which questioned

the legitimacy of the hitherto seemingly stable systems of Kemalist Turkey

and socialist Balkans, won ground. Political Islam struck Turkey; in

the Balkan socialist countries the dams broke, and parliamentary democracies

replaced monolithic socialist regimes. These processes have not

been gender neutral. Therefore the central question is-after the abolition

of patriarchy and the official installation of gender equality, are patriarchy

and female discrimination returning in the region through the backdoor,

although in a modernized version?

vol. 7, 2008, 328 pp., 34,90 €, pb., ISBN-DE 978-3-8258-1119-8,

ISBN-AT 978-3-7000-0798-2

Margit Rohringer NEU

Der jugoslawische Film nach Tito

Konstruktionen von kollektiven Identitäten

Der jugoslawische Spielfilm nach Tito zeigt das augenscheinliche Bedürfnis,

eine Revision der Geschichte seines Landes vorzunehmen, indem er

auf vielfältige Weise die Vergangenheit und Gegenwart miteinander in

Bezug setzt. Dieses Buch untersucht die Konstruktionen von kollektiven

Identitäten im jugoslawischen Spielfilm wie Ethnie/Nation, Religion, Klasse,

Geschlecht und Generation. Als Ergebnis lässt sich eine Diskontinuität

der ethnischen/nationalen und religiösen Identitäten sowie der Klassenidentitäten

erkennen, die sich auch zum Teil gegenseitig überlagern und

manchmal sogar einander ersetzen. Die biopolitisch begründeten Identitäten

wie Geschlecht und Generation hingegen bleiben weitgehend stabil.

Letztere rangieren in der Hierarchie des Beziehungsgeflechts auch weiter

oben.

Im Vorfeld der Filmanalyse, deren Ergebnisse den Fokus der Arbeit bilden,

wurden zahlreiche Interviews mit Filmregisseuren, Produzenten und

Politikverantwortlichen im Kulturbereich geführt.

Bd. 8, 2008, 344 S., 29,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1289-8,

ISBN-AT 978-3-7000-0828-6

–18–

Analysen zur Kultur und Gesellschaft im

östlichen Europa

hrsg. von Wolfgang Eichwede

Silvia Miháliková

Zwischen Kreuz und Europastern

Politische Symbolik in der Slowakei

Bd. 17, 2004, 176 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7623-3

Isabelle de Keghel NEU

Die Staatssymbolik des neuen Russland

Traditionen – Integrationsstrategien – Identitätsdiskurse

Bd. 21, Frühjahr 2009, ca. 256 S., ca. 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8862-2

Mainzer Beiträge zur Geschichte Osteuropas

hrsg. von Prof. Dr. Jan Kusber

Hans-Christian Maner (Hrsg.)

Grenzregionen der Habsburgermonarchie im 18. und

19. Jahrhundert

Ihre Bedeutung und Funktion aus der Perspektive Wiens

Bd. 1, 2005, 256 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8032-x

Andreas Frings (Hrsg.)

Neuordnungen von Lebenswelten?

Studien zur Gestaltung muslimischer Lebenswelten in der frühen

Sowjetunion und in ihren Nachfolgestaaten

Bd. 2, 2006, 200 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8044-3

Jan Kusber; Andreas Frings (Hrsg.) NEU

Das Zarenreich, das Jahr 1905 und seine Wirkungen

Bestandsaufnahmen

Welche Bedeutung besitzt das Jahr 1905 für die Geschichte des Zarenreiches

und für das frühe 20. Jahrhundert? Welches waren seine Wirkungen?

In den Städten, auf dem Land, in den Regionen fanden ganz unterschiedliche

Revolutionen statt. Verschiedene Akteursgruppen organisierten sich,

forderten politische Partizipation teils mit Gewalt ein und trotzten der

Autokratie Zugeständnisse ab. So diskutieren die Beiträge dieses Bandes

die Forschung zu den internationalen, sozialen, ethnisch-nationalen und

intellektuellen Kontexten der ersten russischen Revolution und greifen

neue Fragen auf.

Bd. 3, 2007, 440 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-8809-1

Religions- und Kulturgeschichte in Ostmittelund

Südosteuropa

hrsg. von Joachim Bahlcke (Stuttgart),

Rainer Bendel (Tübingen), Joachim Köhler (Tübingen)

und Thomas Wünsch (Passau)

Rainer Bendel (Hrsg.)

Kirchen- und Kulturgeschichtsschreibung in Nordostund

Ostmitteleuropa

Initiativen, Methoden, Theorien

Bd. 2, 2006, 320 S., 49,90 €, gb., ISBN 3-8258-6178-3

Joachim Bahlcke (Hrsg.) NEU

Glaubensflüchtlinge

Ursachen, Formen und Auswirkungen frühneuzeitlicher Konfessionsmigration

in Europa

Bd. 4, Frühjahr 2009, ca. 408 S., ca. 40,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-6668-6

Kurt Augustinus Huber

Katholische Kirche und Kultur in Böhmen

Ausgewählte Abhandlungen. Herausgegeben von Joachim Bahlcke

und Rudolf Grulich

Bd. 5, 2005, 816 S., 69,90 €, gb., ISBN 3-8258-6687-4

Krista Zach

Konfessionelle Pluralität, Stände und Nation

Ausgewählte Abhandlungen zur südosteuropäischen Religionsund

Gesellschaftsgeschichte. Herausgegeben von Joachim Bahlcke

und Konrad Gündisch

Bd. 6, 2004, 384 S., 44,90 €, gb., ISBN 3-8258-7040-5


Thomas Wünsch (Hrsg.)

Religion und Magie in Ostmitteleuropa

Spielräume theologischer Normierungsprozesse in Spätmittelalter

und Früher Neuzeit

Bd. 8, 2006, 352 S., 45,90 €, gb., ISBN 3-8258-9273-5

Tamás Fedeles NEU

Die persönliche Zusammensetzung des Domkapital

von Fünfkirchen im späten Mittelalter (1354 – 1526)

Bd. 9, Frühjahr 2009, ca. 408 S., ca. 59,90 €, gb., ISBN 3-8258-0123-3

Jaroslav Sebek NEU

Sudetendeutscher Katholizismus auf dem Kreuzweg

Politische Aktivitäten der sudetendeutschen Katholiken in der

Ersten Tschechoslowakischen Republik in den 30er Jahren

Bd. 10, Frühjahr 2009, ca. 304 S., ca. 27,90 €,gb.,

ISBN 978-3-8258-9433-7

Wiener Osteuropa Studien

hrsg. vom Österreichischen Ost- und

Südosteuropa-Institut

Florian Bieber

Nationalismus in Serbien vom Tode Titos bis zum Ende

der Ära Milošević

Bd. 18, 2005, 552 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8670-0, ISSN 0946-7246

Paul Ullmann

Eine schwierige Nachbarschaft

Die Geschichte der diplomatischen Beziehungen zwischen Österreich

und der Tschechoslowakei von 1945–1968

Bd. 20, 2006, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7756-6, ISSN 0946-7246

Wilfried Heller; Peter Jordan; Thede Kahl;

Josef Sallanz (Hrsg.)

Ethnizität in der Transformation

Zur Situation nationaler Minderheiten in Rumänien

Bd. 21, 2006, 168 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9590-4, ISSN 0946-7246

Valeria Heuberger; Elisabeth Vyslonzil (Eds.)

Serbia in Europe

Neighbourhood Relations and European Integration

vol. 22, 2006, 176 pp., 24,90 €, br., ISBN-DE 3-8258-9886-5, ISSN 0946-

7246, ISBN-AT 3-7000-0554-7

Thede Kahl; Izer Maksuti; Albert Ramaj (Hrsg.)

Die Albaner in der Republik Makedonien

Fakten, Analysen, Meinungen zur interethnischen Koexistenz

Bd. 23, 2006, 304 S., 24,90 €, br., ISBN-DE 3-8258-0030-X, ISSN 0946-

7246, ISBN-AT 3-7000"0584-9

Österreichische Osthefte

Zeitschrift für Mittel-, Ost- und Südosteuropaforschung

hrsg. im Auftrag des Österreichischen Ost- und

Südosteuropa-Instituts

Die „Österreichischen Osthefte“ erscheinen vierteljährlich (fallweise

Doppelnummern), im April, Juli, Oktober und Januar (des Folgejahres).

Jahresbezugpreis: 66 €; Preis des Einzelheftes abhängig vom Umfang

Serbien und Montenegro

Raum und Bevölkerung – Geschichte – Sprache und Literatur –

Kultur – Politik – Gesellschaft – Wirtschaft – Recht. Herausgegeben

von Walter Lukan, Ljubinka Trgovčević und Dragan

Vukčević in Zusammenarbeit mit Valeria Heuberger, Thede Kahl,

Andrej Mitrović, Miroslav Polzer und Mirjam Polzer-Srienz.

Jahrgang 47/2005, Heft 1 – 4

2006, 880 S., 66,00 €, br., ISBN-DE 3-8258-9539-4,

ISBN-AT 3-7000-0669-1

Europäische Geschichte

Österreichische Osthefte – Sonderband

hrsg. im Auftrag des Österreichischen Ost- und

Südosteuropa-Instituts

Thede Kahl; Michael Metzeltin; Mihai-Razvan Ungureanu

(Hrsg.) NEU

Rumänien

Raum und Bevölkerung. Geschichte und Geschichtsbilder. Kultur.

Gesellschaft und Politik heute. Wirtschaft. Recht und Verfassung.

Historische Regionen

Bd. 1, 2. Aufl. 2008, 984 S., 59,90 €, gb., ISBN-DE 967-3-8258-0069-7,

ISBN-AT 978-3-7000-0593-3

Europa Orientalis

hrsg. vom Institut für Osteuropäische Geschichte an der

Universität Wien

Marija Wakounig NEU

Ein Grandseigneur der Diplomatie

Die Mission von Franz de Paula von und zu Liechtenstein in

St. Petersburg 1894 – 1898

Franz de Paula Prinz von und zu Liechtenstein (1853-1938) kann als elitärer

Außenseiter der österreichisch-ungarischen Aristokratie und des diplomatischen

Dienstes bezeichnet werden. Während seiner nur vierjährigen

Missionstätigkeit in St. Petersburg (1894-1898) gelangen ihm trotz fehlender

diplomatischer Prüfung und praktischer Erfahrung beachtliche Erfolge.

Dank seiner Eloquenz und seines Vermögens setzte der Spross eines souveränen

Hauses neue habituelle und für seine Nachfolger nicht erreichbare

Standards. Von den positiven wie negativen Erfahrungen Liechtensteins

als Botschafter profitierte am meisten die scientific community, initiierte er

doch die Osteuropaforschung in Österreich und finanzierte aus seiner Privatschatulle

die Gründung des Seminars für osteuropäische Geschichte an

der Universität Wien im Jahr 1907. Das später in Institut für Osteuropäische

Geschichte umbenannte Seminar feiert heuer sein einhundertjähriges

Bestehen.

Bd. 1, 2007, 352 S., 29,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-8641-7,

ISBN-AT 978-3-7000-0742-5

Beata Blehova

Der Fall des Kommunismus in der Tschechoslowakei

Bd. 2, 2006, 272 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8664-6

NEU

Emilia Hrabovec; Beata Katrebova-Blehova (Hrsg.)

Slowakei und Österreich im 20. Jahrhundert

Eine Nachbarschaft in historisch-literarischer Perspektive

Bd. 3, 2008, 264 S., 24,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-9574-7,

ISBN-AT 978-3-7000-0743-2

Christoph Augustynowicz; Andreas Kappeler (Hrsg.)

Die galizische Grenze 1772 – 1867: Kommunikation

oder Isolation?

Bd. 4, 2006, 248 S., 24,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0095-6,

ISBN-AT 978-3-7000-0608-4

NEU

Iskra Schwarcz; Arnold Suppan (Hrsg.)

Quo vadis EU?

Osteuropa und die EU-Erweiterung

Bd. 5, 2008, 544 S., 39,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1240-9,

ISBN-AT 978-3-7000-0819-4

NEU

Arnold Suppan; Richard Lein (Eds.)

From the Habsburgs to Central Europe

The Centers for Austrian and Central European Studies at the

Universities of Stanford, Minneapolis, New Orleans, Edmonton,

Jerusalem, Budapest and Vienna

The Centers for Austrian Studies, founded by the Austrian Ministry of

Science and Research since the 1970s play an important role for the Austrian

Scientific Community. Their tasks are to promote Austrian and

Central European Studies in their host nations and to give Austrian students

the possibility to conduct research aboard and to get in touch with

local colleagues. This anthology contains a description of the Institution’s

history and current status as well as the working papers of their present

PhD students. Their research covers a period from the 17th to the middle

of the 20th century.

Bd. 6, Spring 2009, ca. 248 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1568-4

–19–

Tschechien und Mitteleuropa

hrsg. von von Rüdiger Kipke

Christian Domnitz

Die Beneš-Dekrete in parlamentarischer Debatte

Kontroversen im Europäischen Parlament und im tschechischen

Abgeordnetenhaus vor dem EU-Beitritt der Tschechischen Republik

Bd. 5, 2007, 144 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0414-5

Schriften der Baltischen Historischen

Kommission

Heinrich Bosse; Otto-Heinrich Elias;

Robert Schweitzer (Hrsg.)

Buch und Bildung im Baltikum

Festschrift für Paul Kaegbein zum 80. Geburtstag

Bd. 13, 2005, 672 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8734-0

Norbert Angermann; Michael Garleff;

Wilhelm Lenz (Hrsg.) NEU

Ostseeprovinzen, Baltische Staaten und das Nationale

Festschrift für Gert von Pistohlkors zum 70. Geburtstag

Bd. 14, 2005, 704 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-9086-4

Ethnologia Balkanica

Journal for Southeast European Anthropology/Zeitschrift

für die Anthropologie Südosteuropas/Journal

d’anthropologie du sud-est européen

Editor-in-chief: Prof. Klaus Roth, Co-editor: Dr. Ulf Brunnbauer

Klaus Roth; Ulf Brunnbauer (Eds.)

Urban Life and Culture in Southeastern Europe

Anthropological and Historical Perspectives

Bd. 10, 2007, 368 S., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-9903-5

Klaus Roth; Ulf Brunnbauer (Eds.) NEU

Region, Regional Identity and Regionalism in Southeastern

Europe

Part 1

Southeastern Europe is often portrayed as an area plagued by endemic

nationalisms, a view that seems to be confirmed by the break-up of Yugoslavia.

However, a closer look shows that the nation is not the only

territorial unit of identification. Regions play an important role as well,

especially those that look back on traditions that differ from those of the

national state. Thus, the end of socialism also brought forward regional

movements which articulated opposition to the dominance of the centralized

state. These developments are furthered by the integration into the

European Union, whose policy of a “Europe of the Regions” demands

strong regional centres for the administration of structural funds and for

the empowerment of the regions.

The contributions to this volume address the dynamics of regions, regionalism

and regional identities in present Southeast Europe, but also look

into the history of individual regions. They provide ample material for

understanding the complex nature of territorial identification in this rapidly

changing part of Europe.

Bd. 11, 2008, 304 S., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-1387-1

***

Angela Richter; Britta Klosterberg (Hrsg.) NEU

D.I. Tschizewskij

Impulse eines Philologen und Pilosophen für eine komparative

Geistesgeschichte

Slavica Varia Halensia, Bd. 9, Frühjahr 2009, ca. 240 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-0845-7

Beachten Sie den Fachkatalog

Osteuropa

http://www.lit-verlag.de/katalog


DEUTSCHE GESCHICHTE

Schriftenreihe der Forschungsgemeinschaft

20. Juli

hrsg. von Prof. Dr. Joachim Scholtyseck (Universität

Bonn), Fritz Delp (Denia/Spanien) und Hans-Manfred

Rahtgens

Detlef J. Blesgen (Hrsg.)

Financiers, Finanzen und Finanzierungsformen des

Widerstandes

Bd. 5, 2006, 224 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7662-4

Joachim Scholtyseck; Stephen Schröder (Hrsg.)

Die Überlebenden des deutschen Widerstandes und

ihre Bedeutung für Nachkriegsdeutschland

Bd. 6, 2006, 160 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8317-5

Henriette Schuppener

„Nichts war umsonst“ – Harald Poelchau und der

deutsche Widerstand

Bd. 7, 2006, 216 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9315-4

Christoph Studt; Joachim Scholtyseck (Hrsg.)

„Diener des Staates“ oder „Widerstand zwischen den

Zeilen“?

Die Rolle der Presse im „Dritten Reich“

„Wir wollen die Menschen solange bearbeiten, bis sie uns verfallen sind.“

So beschrieb Joseph Goebbels am 16. März 1933 die Aufgabe seines neugeschaffenen

„Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda“.

Die hier vorgelegten Studien loten den Spielraum aus, der den Journalisten

und ihren Blättern blieb.

Bd. 8, 2007, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9781-8

Joachim Scholtyseck; Christoph Studt (Hrsg.) NEU

Universitäten und Studenten im Dritten Reich

Bejahung, Anpassung, Widerstand. XIX. Königswinterer Tagung

vom 17. – 19. Februar 2006

Wie gingen die deutschen Universitäten mit den Herausforderungen des

Nationalsozialismus um? Das Spektrum wissenschaftlicher Existenz und

menschlicher Verhaltensweisen unter den Bedingungen der Diktatur reichte

von der politischen Intervention des Regimes über die herkömmliche

Tradition universitären Lebens, von der Selbstgleichschaltung über die Nischenexistenz

bis hin zu Opposition und Widerstand. Die in diesem Band

vorgelegten Studien versuchen diesen Facettenreichtum zu erfassen.

Bd. 9, 2008, 200 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9753-2

Stephen Schröder; Christoph Studt (Hrsg.) unter Mitarbeit von

Mathias Lutz NEU

Der 20. Juli 1944 – Profile, Motive, Desiderate

XX. Königswinterer Tagung 23. – 25. Februar 2007

Bd. 10, Frühjahr 2009, ca. 200 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1171-6

Archiv zur DDR-Staatssicherheit

im Auftrag der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des

Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen

Demokratischen Republik hrsg. von

Dr. Dagmar Unverhau

Dagmar Unverhau (Ed.)

State Security and Mapping in the German Democratic

Republic

Map Falsification as a Consequence of Excessive Secrecy? Lectures

to the conference of the BStU from 8th – 9th March 2001 in

Berlin

Bd. 7, 2006, 320 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-9039-2

Deutsche Geschichte

Abteilung Archivbestände der Bundesbeauftragen für die Unterlagen

des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (Hrsg.)

Vorläufiges Findbuch zur Abteilung X: „Internationale

Verbindungen“ des Ministeriums für Staatssicherheit

der DDR

Bearbeitet von Marko Pollack und Doreen Bombitzki

Bd. 8, 2005, 344 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9018-X

Michael Ploetz; Hans-Peter Müller

Ferngelenkte Friedensbewegung?

DDR und UdSSR im Kampf gegen den NATO-Doppelbeschluß

Bd. 6, 2004, 400 S., 29,90 €, gb., ISBN 3-8258-7235-1

Manfred Wilke

Die Streikbrecherzentrale

Der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) und der 17. Juni

1953

Bd. 8, 2004, 328 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7775-2

Christian Sachse (Hrsg.)

„Mündig werden zum Gebrauch der Freiheit“

Politische Zuschriften an die Ökumenische Versammlung 1987 –

89 in der DDR. Mit einem Vorwort von Peter Maser

Bd. 9, 2004, 560 S., 39,90 €, gb., ISBN 3-8258-7844-9

Kimmo Elo

Die Systemkrise eines totalitären Herrschaftssystems

und ihre Folgen

Eine aktualisierte Totalitarismustheorie am Beispiel der Systemkrise

in der DDR 1953

Bd. 10, 2005, 248 S., 25,90 €, br., ISBN 3-8258-8069-9

Christian Sachse

Die politische Sprengkraft der Physik

Robert Havemann im Dreieck zwischen Naturwissenschaft, Philosophie

und Sozialismus (1956 – 1962)

Bd. 11, 2006, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8979-3

Heike Amos

Die Entstehung der Verfassung in der Sowjetischen

Besatzungszone/DDR 1946–1949

Darstellung und Dokumentation

Bd. 12, 2005, 536 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-9126-7

Jürgen Borchert

Die Zusammenarbeit des Ministeriums für Staatssicherheit

(MfS) mit dem sowjetischen KGB in den 70er

und 80er Jahre

Ein Kapitel aus der Geschichte der SED-Herrschaft

Bd. 13, 2006, 272 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9812-1

Andreas Gatzemann NEU

Die Erziehung zum „neuen“ Menschen im Jugendwerkhof

Torgau

Ein Beitrag zum kulturellen Gedächtnis

Das vorliegende Buch verfolgt das Interesse, das Konzept der Erziehung

zum „neuen Menschen“ im Jugendwerkhof Torgau in der ehemaligen

DDR als einen Baustein des kulturellen Gedächtnisses aufzuarbeiten.

Bd. 14, Frühjahr 2009, ca. 264 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1599-8

Chemnitzer Beiträge zur Politik und Geschichte

hrsg. von Eckhard Jesse und Frank-Lothar Kroll

(TU Chemnitz)

Sven Sieber

Abteilung Archivbestände der Bundesbeauftragen für die Unter-

NEU

lagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (Hrsg.)

Vorläufiges Findbuch Sekretariate der Stellvertreter

des Ministers Neiber, Mittig und Schwanitz im Ministerium

für Staatssicherheit der DDR

Bearbeitet von Elisabeth Larssen und Jana Florczak

Bd. 10, Frühjahr 2009, ca. 400 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1106-8

Diktatur und Widerstand

hrsg. von Manfred Wilke (Freie Universität Berlin)

NEU

Walter Janka und Wolfgang Harich

Zwei DDR-Intellektuelle im Konflikt mit der Macht

Das Jahr 1956 bildete eine wichtige Zäsur in der Entwicklung der staatssozialistischen

Länder. Besonders heftige Erschütterungen verursachten der

XX. Parteitag der KPdSU und die Geheimrede Chruschtschows mit ihrer

Distanzierung von den Stalinschen Methoden der Machtausübung in Polen

und Ungarn. Aber auch die DDR blieb von deren Folgen nicht unberührt.

Zwei der bedeutendsten Protagonisten der ostdeutschen Reformintelligenz

jenes Jahres waren Walter Janka und Wolfgang Harich. Wie sie dazu

wurden, wird in diesem Buch quellennah und anschaulich rekonstruiert.

Bd. 1, 2008, 144 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0401-5

Katja Engler

Die Deutsche Frage im Nahen Osten

Politische Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland zum

Irak und zu Jordanien 1951 – 1965

Bd. 2, 2007, 176 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0413-8

–20–

Sebastian Liebold NEU

Starkes Frankreich – instabiles Deutschland

Kulturstudien von Curtius/Bergstraesser und Vermeil zwischen

Versailler Frieden und Berliner Notverordnungen

Bd. 3, 2008, 184 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1030-6

Marian Nebelin; Sabine Graul (Hrsg.) NEU

Verlierer der Geschichte

Von der Antike bis zur Moderne

Schon immer haben die Verlierer der Geschichte nicht allein die Historiker,

sondern auch die Öffentlichkeit fasziniert. Mitleid, Schadenfreude

oder Verachtung empfinden diejenigen, die meinen, einen oder mehrere

Verlierer ausgemacht zu haben. Dabei scheinen Verlierer allgegenwärtig

zu sein: Ob im Sport, in der Wirtschaft oder in der Politik – überall spricht

man von Gewinnern und Verlierern. Die Beiträge dieses Bandes beschäftigen

sich mit der historischen Perspektive solcher Zuschreibungen.

Bd. 4, 2008, 400 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1326-0

Anpassung – Selbstbehauptung – Widerstand

H.-K. Seeger; G. Latzel (Hg. im Namen des Internationalen Karl-

Leisner-Kreises) NEU

Karl Leisner – Priesterweihe und Primiz im KZ

Dachau

Bd. 21, 2., erw. Aufl. Frühjahr 2009, ca. 216 S., ca. 14,90 €,br.,

ISBN 3-8258-7277-7

Wilhelm Wilkens NEU

Lienen in der Zeit des Dritten Reiches

Bd. 25, 2007, 104 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0832-7

Paula Kienzle NEU

Spuren sichern für alle Generationen

Die Juden in Rottenburg im 19. und 20. Jahrhundert

Religiöses Leben jüdischer Familien aus dem schwäbischen Rottenburg

wird in den „Judendörfern“ Nordstetten und Mühringen sowie den Städten

Mannheim und Frankfurt aufgezeigt.

Aus gelungener Sozialisation mit reger Geschäftstätigkeit in der Kleinstadt

wurden in der NS-Zeit durch Emigration, Arisierung, Deportation nach

Gurs, Theresienstadt und in die Gaskammern des Ostens Tragödien. Über

den legalisierten Raub jüdischen Vermögens durch den Staat und dessen

Bürger, den später fehlenden Sinneswandel wird ebenso berichtet wie über

das Leben der Emigrierten und ihrer zur Versöhnung gereichten Hand.

Bd. 26, 2008, 504 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1156-3

Geschichte

Axel Kellmann

Anton Erkelenz

Ein Sozialliberaler im Kaiserreich und in der Weimarer Republik

Bd. 79, 2007, 248 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0343-8


JÜDISCHE GESCHICHTE

Chilufim

Zeitschrift für Jüdische Kulturgeschichte

hrsg. vom Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte der Universität

Salzburg

Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg

(Hrsg.) NEU

Chilufim. Zeitschrift für Jüdische Kulturgeschichte

4/2008

„Chilufim“ bedeutet „Austausch“ oder „Transfer“. Es steht für das Anliegen

der Zeitschrift, sowohl den umfassenden kulturellen Austausch von

jüdischen und nichtjüdischen Menschen als auch die vielfältigen Formen,

Entwicklungen und wechselhaften Beziehungen innerhalb der jüdischen

Identitäten von der Antike bis zur Gegenwart zu beschreiben.

Bd. 4, 2008, 168 S., 7,00 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1222-5,

ISBN-AT 978-3-7000-0815-6

Lexika

Hans Morgenstern NEU

Jüdisches Biographisches Lexikon

Eine Sammlung von Persönlichkeiten jüdischer Herkunft ab 1800

Bd. 1, Frühjahr 2009, ca. 1200 S., ca. 49,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0509-8, ISBN-AT 978-3-7000-0703-6

Westfalia Judaica

hrsg. von Prof. Dr. Diethard Aschoff (Münster)

Diethard Aschoff

Quellen und Regesten zur Geschichte der Juden in der

Stadt Hamm

Von den Anfängen bis zur Zeit des Großen Kurfürsten

1287 – 1664

Hammer Juden spielten um 1600 eine weder vorher noch nachher je

wieder erreichte Rolle in Westfalen und im Heiligen Römischen Reich

deutscher Nation. Menachem von Hamm war „Oberster im westfälischen

Kreis“, Hamm 1603 auf der großen Rabbinerversammlung in Frankfurt als

eine der neun „Legstätten“ des Reiches vorgesehen, in die alle Juden die

innerjüdischen Abgaben zu bringen hatten. Zwei Hammer Juden gehörten

dem Spitzengremium der deutschen Juden an, das eine neue Judenordnung

entwarf. In dieser Dokumentation werden die Quellen dazu vorgestellt.

Darüber hinaus findet sich hier alles gesammelt, was über Juden der

Stadt von den Anfängen bis zur Durchsetzung der neuen Judenpolitik

des Großen Kurfürsten um 1660 Auskunft gibt, zum größten Teil bisher

unbekanntes Material. Die Quellen, vielfach Prozeßhinterlassenschaften,

beleuchten die Aktivitäten Hammer Juden weit über die Grafschaft Mark

hinaus sowie die oft gegensätzliche Judenpolitik der Stadt und ihrer Landesherren.

Weiter geben sie neuen Aufschluß über die Organisation der

westfälischen Juden sowie deren Stellung vor den Gerichten des Reiches.

Bd. 3/2, 2005, 448 S., 49,90 €, br., ISBN 3-8258-8333-7

Geschichte und Leben der Juden in Westfalen

hrsg. von Prof. Dr. Diethard Aschoff (Institutum

Judaicum Delitzschianum, Münster)

Diethard Aschoff

Geschichte der Juden in Westfalen im Mittelalter

Bd. 5, 2006, 328 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-6506-1

Jüdische Geschichte

Gertrud Althoff

Stadtführer zu Orten ehemaligen jüdischen Lebens

in Rheine

Mit kurzem Überblick über die Geschichte der jüdischen Gemeinde

in Rheine

Bd. 8, 2005, 192 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-8437-6

Diethard Aschoff; Gisela Möllenhoff

Fünf Generationen Juden in Laer

Leben und Schicksal der Juden in einer westmünsterländischen

Kleinstadt. Mit einem autobiographischen Beitrag von Irmgard

Ohl geb. Heimbach

Von 1803 bis 1942 lebten zwischen vier bis sieben jüdische Familien in

dem münsterländischen Landstädtchen Laer/Kreis Steinfurt. Ihr Leben im

bäuerlichen Umfeld mit begrenzten Berufsmöglichkeiten, ihr wachsender

preußisch-deutscher Patriotismus, ihre Integration wie ihre Abwanderung

in die Städte werden am Beispiel einer jüdischen Kleingemeinde und

exemplarisch am Beispiel der Familie Heimbach dargestellt. Berücksichtigt

wird ebenso die Verfolgung während der NS-Zeit in den jeweiligen

Wohnorten oder Fluchtländern.

Wie die damals 16jährige Irmgard Heimbach den Holocaust überlebte,

schildert sie in ihren Erinnerungen.

Bd. 9, 2007, 280 S., 17,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9532-7

Mnemosyne

ZEIT-Schrift für jüdische Kultur

Organ des Vereins Mnemosyne – Gesellschaft für Erinnerung

hrsg. von Armin A. WallasÝ und Andrea M. Lauritsch

Armin A. Wallas Ý; Andrea M. Lauritsch (Hrsg.)

Dorothea Sella

Bd. 28, 2003, 200 S., 14,00 €, br., ISSN 1022-2642

Armin A. Wallas Ý; Andrea M. Lauritsch (Hrsg.)

Alexander Raviv/Stefan Grossmann

Bd. 29, 2004, 200 S., 14,00 €, br., ISSN 1022-2642

Andrea M. Lauritsch (Hrsg.)

Armin A. Wallas

Bd. 30, 2006, 328 S., 29,90 €, br., ISBN-DE 3-8258-9960-8,

ISBN-AT 3-7000-9000-5, ISSN 1022-2642

Andrea M. Lauritsch (Hrsg.) NEU

Jakov Lind/Ota Pavel

Bd. 31, 2008, 200 S., 14,90 €, br., ISSN 978-3-8258-1350-5

Edition Mnemosyne

hrsg. von Armin A. WallasÝ , Andrea M. Lauritsch und

Primus Heinz Kucher

Shlomo Erel s. A. (Hrsg.)

Jeckes erzählen

Aus dem Leben deutschsprachiger Einwanderer in Israel. Mit

einer Einleitung von Andrea Lauritsch (Klagenfurt), einem Geleitwort

von Richter Chaim H. Cohn (Jerusalem) und einem

Vorwort von Armin A. Wallas (Klagenfurt)

Bd. 12, 2. Aufl. 2004, 424 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-7589-x

Andrea Lauritsch

Zions Töchter

Jüdische Frauen in Literatur, Kunst und Politik

Jede dieser Studien zeigt auch den zeitlichen und gesellschaftlichen Rahmen,

in dem sich die einzelne Frau mit ihrer Identität auch und speziell

als Jüdin auseinandersetzen mußte. Dabei spielten die geschlechtspezifi-

–21–

sche Rollenzuordnung, wie sie auch innerhalb der jüdischen Gemeinschaft

festgelegt wurde und wirksam war, und die gängigen Bilder von „der Jüdin“,

wie sie ein meist antisemitisches Umfeld prägte, eine entscheidende

Bedeutung bei der Lebensgestaltung der Porträtierten. Ihre literarischen

und künstlerischen Leistungen wie auch ihre Beiträge zur Gestaltung und

Umsetzung diverser politischer Modelle wird anhand der zumeist interdisziplinär

ausgerichteten Fachbeiträge anschaulich.

Bd. 14, 2006, 400 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8666-2

Abraham Bar Menachem

Israel

Gestern und Heute. In den Spuren der Realitäten. Herausgegeben

und mit einem Vorwort versehen von Fritz Hofmann

„Vergangenheit ist unauslöschbar. Mit ihr zu leben, ist unser Schicksal und

unsere Sendung - mit ihr, jedoch nicht in ihr - mit ihr für eine Zukunft ...

zwischen den Völkern. Wir sollen nicht vergessen, uns aber auch nicht in

Vergangenem verankern.“

Bd. 15, 2006, 160 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9647-1

Münsteraner Judaistische Studien

Wissenschaftliche Beiträge zur christlich-jüdischen

Begegnung

hrsg. vom Institutum Judaicum Delitzschianum in Münster

Gottfried Schimanowski

Juden und Nichtjuden in Alexandrien

Koexistenz und Konflikte bis zum Pogrom unter Trajan (117

n. Chr.)

Bd. 18, 2006, 288 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-8507-0

Frieder Lötzsch

Philosophie der Neuzeit im Spiegel des Judentums

Bd. 19, 2005, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8505-4

Detlev Dormeyer; Folker Siegert; J. Cornelis de Vos (Hrsg.)

Arbeit in der Antike, in Judentum und Christentum

Bd. 20, 2006, 192 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9642-0

Gunnar Haaland NEU

Beyond Philosophy

Studies in Josephus and His “Contra Apionem”

Bd. 21, Spring 2009, ca. 300 S., ca. 39,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0136-6

Volker Stolle NEU

„Den christlichen Nichtariern nimmt man alles.“

Der evangelische Pädagoge Karl Mützelfeldt angesichts der NS-

Rassenpolitik

Der Beginn der NS-Rassenpolitik (Arierparagraph) löste bei dem Leiter

des Kaiserswerther Schulwesens Karl Mützelfeldt (1881 – 1955)

eine schwere Verlusterfahrung aus aufgrund seiner Hochschätzung des

Deutschtums. Seine Kinder, die einen jüdischen Großvater hatten, sah

er aus der Volksgemeinschaft ausgestoßen. Er wanderte 1934 mit seiner

Familie aus. Zuvor bemühte er sich, eine kirchliche Stelle zur Betreuung

christlicher „Nichtarier“ ins Leben zu rufen. In Deutschland scheiterte sein

Versuch. In Australien organisierte er eine lutherische Einwanderungshilfe.

Erstmals wird dieser frühe Versuch, die evangelische Kirche in ihre Verantwortung

gegenüber ihren Kirchgliedern jüdischer Abstammung zu

rufen, quellenmäßig erschlossen und vor seinem mentalitätsgeschichtlichen

Hintergrund dargestellt.

Bd. 22, 2008, 112 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0901-0

Folker Siegert (Hrsg..) NEU

Interesse am Judentum

Die Franz-Delitzsch-Vorlesungen 1989 – 2008

Bd. 23, Frühjahr 2009, ca. 400 S., ca. 39,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1506-6


STADT- UND

REGIONALGESCHICHTE

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

NEU

Kersten Krüger; Gyula Pápay; Stefan Kroll (Hrsg.)

Stadtgeschichte und Historische Informationssysteme

Der Ostseeraum im 17. und 18. Jahrhundert. Beiträge des wissenschaftlichen

Kolloquiums in Rostock vom 21. und 22. März

2002

Die modernen multimedialen Technologien eröffnen auch der Geschichtswissenschaft

zunehmend neue Forschungsperspektiven. Dies verdeutlicht

der vorliegende Sammelband am Beispiel der Stadtgeschichte des Ostseeraums

im 17. und 18. Jahrhundert. Die mit zahlreichen Abbildungen

versehenen Beiträge von 14 Autoren aus sechs Ländern leisten eine Verbindung

zwischen methodischer Innovation und empirischer Forschung.

Dem Band beigefügt ist eine CD-ROM, die das multimediale Historische

Informationssystem „Wohnen und Wirtschaften in Stralsund um 1700“

(u. a. mit 66 sozialtopographischen Karten) enthält.

Bd. 1, 2. Aufl. Frühjahr 2009, ca. 328 S., ca. 24,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-7103-1

Frank Braun; Stefan Kroll (Hrsg.)

Städtesystem und Urbanisierung im Ostseeraum in

der Frühen Neuzeit

Wirtschaft, Baukultur und Historische Informationssysteme. Beiträge

des wissenschaftlichen Kolloquiums in Wismar vom 4. und

5. September 2003

Bd. 5, 2004, 336 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7396-x

Stefan Kroll; Kersten Krüger (Hrsg.)

Städtesystem und Urbanisierung im Ostseeraum in

der Frühen Neuzeit

Urbane Lebensräume und Historische Informationssysteme. Beiträge

des wissenschaftlichen Kolloquiums in Rostock vom 15.

und 16. November 2004

Bd. 12, 2006, 352 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8778-2

Detlef Schmiechen-Ackermann; Steffi Kaltenborn (Hrsg.)

Stadtgeschichte in der NS-Zeit

Fallstudien aus Sachsen-Anhalt und vergleichende Perspektiven

Bd. 13, 2005, 184 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8822-3

Frank Braun; Stefan Kroll; Kersten Krüger (Hrsg.) NEU

Stadt und Meer im Ostseeraum im 17. und

18. Jahrhundert

Seehandel, Sozialstruktur und Hausbau – dargestellt in historischen

Informationssystemen. Beiträge des wissenschaftlichen

Kolloquiums in Stralsund vom 8. und 9. September 2005

Bd. 17, Frühjahr 2009, ca. 344 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9223-9

Rainer Postel

Beiträge zur hamburgischen Geschichte der Frühen

Neuzeit

Ausgewählte Aufsätze zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von

Lars Jockheck

Bd. 18, 2006, 240 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9263-8

Patrick Schmidt; Horst Carl

Stadtgemeinde und Ständegesellschaft

Formen der Integration und Distinktion in der frühneuzeitlichen

Stadt

In vormodernen Gesellschaften herrschte ein latentes Spannungsverhältnis

zwischen dem Ideal hierarchischer Abschichtung, die als Grundlage sozialer

Ordnung betrachtet wurde, und der Notwendigkeit, die unterschiedlichen

Gruppen und Korporationen zu integrieren. Für die frühneuzeitlichen

Städte mit ihrer ausgeprägten gesellschaftlichen Differenzierung und

sozialen Mobilität galt dies in besonderem Maße. Die Beiträge des vorliegenden

Band widmen sich der Frage, wie die sozialen Gruppen in den

Städten nach Integration und Distinktion strebten, und wie die Obrigkeiten

dies zu normieren versuchten. In den Blick genommen werden dabei vor

allem Akte der symbolischen Kommunikation, in denen Vorstellungen

von gesellschaftlicher Ordnung visualisiert wurden, etwa Prozessionen,

Stadt- und Regionalgeschichte

Umzüge oder Schützenfeste. Ebenso werden Alltagssituationen auf ihr Potenzial

hin untersucht, Differenz und Einheit in städtischen Gesellschaften

zu symbolisieren. Das Spektrum der untersuchten Städte reicht von der

europäischen Metropole Venedig bis zu einer mittleren Reichsstadt wie

Schwäbisch Hall.

Bd. 20, 2007, 264 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9673-7

Veröffentlichungen des Hamburger

Arbeitskreises für Regionalgeschichte (HAR)

hrsg. von Arno Herzig (Universität Hamburg) und

Franklin Kopitzsch (Universität Hamburg)

Arno Herzig; Dieter Langewiesche;

Arnold Sywottek (Hrsg.) NEU

Arbeiter in Hamburg

Unterschichten, Arbeiter und Arbeiterbewegung seit dem ausgehenden

18. Jahrhundert (1983) 2. ergänzte Auflage

Bd. 6, Frühjahr 2009, ca. 632 S., ca. 40,90 €, br., ISBN 3-8258-4450-1

Christian Hannen

„Zeigtest uns die Warheit von Kunst erreichet.“

Das Stammbuch des Hamburger Schauspieldirektors Friedrich

Ludwig Schröder (1744 – 1816). Kommentierte Edition und Untersuchungen

Bd. 19, 2004, 320 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7411-7

Christina Deggim; Silke Urbanski (Hrsg.)

Hamburg und Nordeuropa

Studien zur Stadt- und Regionalgeschichte. Festschrift für Gerhard

Theuerkauf zum 70. Geburtstag

Bd. 20, 2004, 208 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7587-3

Tanja Rückert

Produktivierungsbemühungen im Rahmen der jüdischen

Emanzipationsbewegung (1780 – 1871): Preußen,

Frankfurt am Main und Hamburg im Vergleich

Bd. 21, 2005, 248 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8961-0

Reimer Möller

Eine Küstenregion im politisch-sozialen Umbruch

(1860–1933)

Die Folgen der Industrialisierung im Landkreis Steinburg (Elbe)

Die Untersuchung analysiert die im Landkreis Steinburg an der schleswigholsteinischen

Westküste besonders aggressiv ausgetragenen sozialen und

politischen Konflikte.

Wie ganz Schleswig-Holstein wurde der Landkreis vor 1914 als „sozialistischer

Sonderfall“ angesehen. Die Sozialdemokratie erzielte 1874

nördlich der Elbe die höchsten Stimmenanteile im ganzen Deutschen

Reich. Mandatsgewinner waren häufig Kandidaten linksliberaler Parteien,

die gegen die bismarcksche Reichsleitung opponierten.

Seit 1918 gewannen USPD bzw. KPD beachtlichen Anhang. In der KPD-

Hochburg Lägerdorf kam es im Oktober 1923 parallel zum Hamburger

Aufstandsversuch der KPD zu einem blutigen Zusammenstoß zwischen

kommunistischen Demonstranten und Polizei bzw. Reichswehr.

Viel dominanter war aber die politische Rechte. 1920 siedelte die Preußische

Landesregierung Angehörige des aufgelösten Freikorps „Brigade

Ehrhardt“ im Lockstedter Lager an, der späteren „Wiege der schleswigholsteinischen

SA“. 1929/1930 war die Region Zentrum der von den Literaten

Hans Fallada, Ernst von Salomon und Bodo Uhse weithin bekannt

gemachten rechtsextremen und antisemitischen „Landvolkbewegung“. Für

die NSDAP ergaben sich vor 1933 sogar absolute Mehrheiten.

Bd. 22, 2007, 728 S., 69,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9194-7

Christian Hanke NEU

Selbstverwaltung und Sozialismus

Carl Herz, ein Sozialdemokrat

Carl Herz kämpfte sein Leben lang für Demokratie und Sozialismus,

hauptsächlich aber für die Selbstverwaltungsdemokratie, für einen auf der

Demokratie in der Gemeinde aufgebauten Staat. Mit Hartnäckigkeit und

Prinzipientreue stritt der jüdische Jurist mitunter maßlos polemisch als

SPD-Stadtverordneter in Altona, als USPD-Mitglied im Hamburger Arbeiterrat,

als SPD-Bezirksbürgermeister der Berliner Bezirke Spandau und

Kreuzberg und während des Zweiten Weltkriegs im Londoner Exil gegen

politische Gegner und auch gegen Sozialdemokraten für seine Ziele.

Bd. 23, Frühjahr 2009, ca. 448 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9547-5

–22–

NEU

Susanne Rau; Sarah D. Ullmann (Hrsg.)

Das Memorial oder Gedächtnisbüchlein des Wolfgang

Heinrich Adelungk

Bd. 24, Frühjahr 2009, ca. 144 S., ca. 14,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-9811-3

Jan Kiepe

Das Reservepolizeibattaillon 101 vor Gericht

NS-Täter in Selbst- und Fremddarstellungen

Anders als bei Browning und Goldhagen wird hier das Ermittlungs- und

Strafverfahren gegen das Hamburger Reservepolizeibataillon 101 zwischen

1962 und 1968 nachgezeichnet. Die Interaktionen der Akteure –

Verhörende und Verhörte – prägten den Verlauf eines zeitgenössisch ganz

„normalen Verfahrens“ wegen NS-Verbrechen, bei dem drei Männer zu

Haftstrafen verurteilt wurden. Deren Fremddarstellung als „Rädchen“

in der „Maschinerie der ,Endlösung’“, als Gehilfen des „Organisationsverbrechens“,

wird durch eine detaillierte Beschreibung der Verhöre

aufgebrochen und um neue Dimensionen erweitert.

Bd. 25, 2007, 192 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0523-4

Rostocker Schriften zur Regionalgeschichte

hrsg. von PD Dr. Stefan Kroll, Prof. Dr. Kersten Krüger,

Prof. Dr. Ernst Münch

Ines Soldwisch NEU

„ . . . etwas für das ganze Volk zu leisten und nicht nur

den Zielen einer Partei dienen . . . “

Geschichte der Liberal-Demokratischen Partei (LDP) in Mecklenburg

1946 – 1952

Noch zu wenig bekannt ist das Schicksal des liberalen Rostocker Studenten

Arno Esch, der gemeinsam mit anderen Jugendlichen der Politik der

SED und der SMAD die Vision einer parlamentarisch-demokratischen

Ordnung gegenüberstellte. Manche der jungen Leute bezahlten ihr Eintreten

für Freiheit mit dem Leben. Sie sind ein wichtiger Teil der Geschichte

der LDP in Mecklenburg. Nicht nur der Widerstand gegen den Herrschaftsanspruch

der SED oder prominente Vertreter der ostdeutschen

Liberalen stehen hier im Vordergrund, vielmehr ist es das Ziel des Buches,

eine Partei in der „Diaspora“ zu untersuchen.

Bd. 1, 2007, 296 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0629-3

Sebastian Joost NEU

Zwischen Hoffnung und Ohnmacht

Auswärtige Politik als Mittel zur Durchsetzung landesherrlicher

Macht in Mecklenburg (1648 – 1695)

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 304 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1062-7

Kleine Stadtgeschichte

hrsg. von Prof. Dr. Frank Braun (Hochschule Wismar),

PD Dr. Stefan Kroll (Universität Rostock),

Prof. Dr. Kersten Krüger (Universität Rostock),

Prof. Dr. Ernst Münch (Universität Rostock)

Karsten Labahn

Räumliche Mobilität in der vorindustriellen Stadt

Wohnungswechsel in Stralsund um 1700

Bd. 1, 2006, 160 S., 9,90 €, br., ISBN 3-8258-8989-0

Anne Grabinsky

Die Stralsunder Doppelkatastrophe von 1678/80

Wiederaufbau nach zwei vernichtenden Stadtbränden

Bd. 2, 2006, 152 S., 9,90 €, br., ISBN 3-8258-8994-7

Christine Decker

Wismar 1665

Eine Stadtgesellschaft im Spiegel des Türkensteuerregisters

Bd. 3, 2006, 152 S., 9,90 €, br., ISBN 3-8258-9192-5

Carl Christian Wahrmann

Aufschwung und Niedergang

Die Entwicklung des Wismarer Seehandels in der zweiten Hälfte

des 17. Jahrhunderts

Bd. 4, 2007, 160 S., 9,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0098-7


Philip Tober

Wismar im Dreißigjährigen Krieg 1627 – 1648

Untersuchungen zur Wirtschafts-, Bau- und Sozialgeschichte

Wismar im Dreißigjährigen Krieg: 1627 nehmen kaiserliche Truppen die

Hafenstadt ein, 1632 müssen sie den Schweden weichen. Nach einem

Abriss der Ereignisgeschichte untersucht die Arbeit den Zeitraum von

der ersten Besetzung Wismars bis zum Westfälischen Frieden. Unter Berücksichtigung

der wechselnden Intensität des Kriegsgeschehens vor Ort

und in der Region wird dabei sowohl quantitativ als auch an Einzelfällen

gezeigt, wie gravierend die städtische Wirtschaft beeinträchtigt wurde,

welche Schäden in der Baustruktur der Stadt eintraten und wie sich der

Alltag ihrer Bewohner unter den Ausnahmebedingungen dieses Krieges

gestaltete.

Bd. 5, 2007, 192 S., 9,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0101-4

Antje Strahl

Rostock im Ersten Weltkrieg

Bildung, Kultur und Alltag in einer Seestadt zwischen 1914 und

1918

Der Erste Weltkrieg, den der Historiker George F. Kennan als „Urkatastrophe

des 20. Jahrhunderts“ beschrieb, spielte sich nicht nur in den

Stellungs- und Grabenkämpfen an der Front ab, sondern hinterließ auch

an der „Heimatfront“ seine Spuren. Am Beispiel der mecklenburgischen

Seestadt Rostock wird untersucht, wie der Kriegsalltag das Leben der

städtischen Bevölkerung beeinflusste. Anhand ausgedehnter Recherchen

in Archiven und zeitgenössischen Schriften werden Ereignisse, Begebenheiten

und Probleme der Einwohner in den Jahren von 1914 bis 1918

anschaulich beschrieben und analysiert.

Bd. 6, 2007, 184 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0212-7

Lucie-Patrizia Arndt NEU

„Imperial City“ versus „Federal Town“

Die Vision einer Hauptstadt für die USA

Die Gründung der amerikanischen Hauptstadt erfolgte inmitten des Prozesses

der Staats- und Nationswerdung der USA während der Amerikanischen

Revolution. Als konstruierter Ort war sie damit von Grund auf

einer starken Zweckwidmung unterworfen. Die Studie untersucht, wie

sich das Konstrukt Hauptstadt zwischen 1783 – 1800 in das politischideologische

und gesellschaftliche Gefüge der neu entstandenen Nation

hat einfügen müssen, um als Projektionsfläche für Staat und Gesellschaft

zu fungieren. Im Fokus steht dabei der zeitgenössische Wettstreit um den

Hauptstadtstandort und die bauliche Ausgestaltung im Spannungsbogen

der polarisierenden Visionen von „Imperial City“ vs. „Federal Town“.

Bd. 7, 2008, 160 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1151-8

Stadtbildverluste

Dieter Klein; Martin Kupf; Robert Schediwy

Stadtbildverluste Wien

Ein Rückblick auf fünf Jahrzehnte

Bd. 1, 2005, 360 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7754-x

Thomas Mally; Robert Schediwy NEU

Wiener Spurensuche

Verschwundene Orte erzählen

Wenn man aufmerksam durch Wien spaziert, stößt man immer wieder auf

Spuren der Vergangenheit. Viele Wiener wissen noch, woher Rotundenallee,

Zahnradbahngasse oder Filmteichstraße ihre Namen haben, aber die

Ursprünge der Tiergarten- und der Vivariumstraße im Prater, der Hetzgasse,

des Stuwerviertels oder der Thaliastraße sind nur mehr Spezialisten

bekannt.

Die Autoren dieses Buches sind den Spuren von Gebäuden, Plätzen, Personen

und Ereignissen gefolgt, deren Nachhall heute noch in Wien zu

spüren ist, und präsentieren die Ergebnisse ihrer Recherchen in lockerer

Reihenfolge mit gelegentlichen anekdotischen Einschüben. Dabei geht es

nicht nur um die Schicksale von Gebäuden und Orten, sondern ebenso um

die Menschen, die mit ihnen in Verbindung standen.

Bd. 2, 2. Aufl. 2007, 160 S., 7,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-8633-2,

ISBN-AT 978-3-7000-0693-0

Geschichte der Stadt Wien

hrsg. vom Verein für Geschichte der Stadt Wien

Elisabeth Th. Fritz; Helmut Kretschmer (Hrsg.)

Wien Musikgeschichte

Teil 1: Volksmusik und Wienerlied

Bd. 6, 2005, 528 S., 19,90 €, gb., ISBN 3-8258-8659-x

Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Wiener Geschichtsblätter

hrsg. vom Verein für Geschichte der Stadt Wien

4 Ausgaben pro Jahr, ca. 96 Seiten; Einzelpreis: 7 €, Abo: 20,00 €+Porto;

ISSN 0043-5317

Heft 1/2007, 62. Jahrgang

Stefan Winterstein, Josef Schrammel im Orient – Werner Telesko, Anton

Dominik Fernkorns Wiener Erzherzog-Carl-Denkmal als nationale

„Bildformel“ – Anna Schirlbauer, Joseph Sonnleithners Sammlung in der

Porträtgalerie der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien.

Bd. 1/2007, 2007

Heft 2/2007, 62. Jahrgang

Hans König, Der Aufenthalt von José Viera y Clavijo in Wien in den

Jahren 1780 und 1781 – Renato Schirer, Der Schirachbunker – Silvia

Freimann, Julius Schmid (1854 – 1935).

Bd. 2/2007, 2007

Heft 3/2007, 62. Jahrgang

Sabine Claudia Tanner, Vom Varieté zum Kino – Andrea Brenner, „Milei“

und Sojabohne – Christian Fastl, Der Wiener Orgelbauer Franz Xaver

Christoph – Ralph Andraschek-Holzer, Ein barocker Vedutenzyklus und

seine „Ahnenreihe“.

Bd. 3/2007, 2007

Heft 4/2007, 62. Jahrgang NEU

Fritz Keller, Hallo Dienstmann –StefanMeisterle,Die koloniale Ostindienpolitik

des Wiener Hofes in den Jahren 1775 – 1785 – Rita Steblin,

Schuberts Cousine „Lenchen“ – Werner Telesko, „Rom in Wien“.

Bd. 4/2007, 2007

Heft 1/2008, 63. Jahrgang NEU

Peter Payer, In den „Schlammvierteln“ moderner Großstädte – Walter

Sauer, Ladislaus Pyrker und „Piraterie“ in Nordafrika – Christian Hlavac,

Charles-Joseph des Lignes Gärten in Wien – Julia Papp, Zum Lebenslauf

des Kupferstechers Johann Blaschke.

Bd. 1/2008, 2008

Wiener Geschichtsblätter – Beihefte

Reingard Witzmann

Die Pestsäule am Graben in Wien

The Plague Column on the Graben in Vienna. Colonna della

peste a Vienna

Bd. 4/2005, 2006, 56 S., 7,90 €, br., ISBN 3-8258-9582-3

Soziale Milieus im gesellschaftlichen

Strukturwandel

hrsg. von Michael Vester, Heiko Geiling

und Andrea Lange-Vester (Universität Hannover)

Andrea Lange-Vester

Habitus der Volksklassen

Kontinuität und Wandel seit dem 18. Jahrhundert in einer thüringischen

Familie

Die Arbeit geht der longue durée des Habitus nach. Entlang einer Familiengeschichte

werden die Orientierung an Respektabilität bzw. an

Gelegenheiten als zentrale Prinzipien in der Lebensführung der „kleinen

Leute“ seit dem 18. Jahrhundert herausgearbeitet. Beide Grundmuster des

Habitus sind heute keineswegs verschwunden, sondern in den Milieus der

Volksklassen wirksam. Die Studie stützt sich auf Bourdieus Theorie und

Methodologie des Habitus und des Feldes und deren Weiterentwicklung in

der typenbildenden Mentalitätsanalyse. Sie wendet diese Ansätze erstmals

auf eine historische Genealogie an.

Bd. 4, 2007, 416 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-8840-4

–23–

SOZIAL- UND

WIRTSCHAFTSGESCHICHTE

Austria: Forschung und Wissenschaft –

Geschichte

Thomas Buchner; Philip R. Hoffmann-Rehnitz (Eds.) NEU

Shadow economies and non-regular work practices in

urban societies (from the 16 th to the early 20 th centuries)

Shadow economies and non-regular work practices are historically not new

phenomena. Before the rise of the modern welfare state, there was already

a broad range of economic activities which were regarded as non-regular,

though not necessarily illicit. Although they constituted an important

part of economic life, these activities have not yet been studied closely or

from diverse perspectives. The articles in this volume explore multifaceted

aspects of shadow economies in European cities from the 16th to the

early 20th centuries. The volume thus contributes a historical perspective

to ongoing debates about the relationship between work, welfare and the

state.

vol. 2, Spring 2009, ca. 320 pp., ca. 29,90 €,pb.,

ISBN-DE 978-3-8258-0688-0, ISBN-AT 978-3-7000-0729-6

Einführungen: Wirtschaft

Hans-Werner Holub

Eine Einführung in die Geschichte des ökonomischen

Denkens

Band I: Methodologische Vorbemerkungen, Altertum, Mittelalter

Bd. 4, 2005, 312 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8629-8

Hans-Werner Holub

Eine Einführung in die Geschichte des ökonomischen

Denkens

Band II: Merkantilismus, Kameralismus, Colbertismus und einige

wichtige Ökonomen des 17. und 18. Jahrhunderts (ohne

Physiokraten und Klassiker)

Bd. 5, 2005, 288 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8919-x

Hans-Werner Holub

Eine Einführung in die Geschichte des ökonomischen

Denkens

Band III: Physiokraten und Klassiker

Diese Einführung wendet sich an Studierende und in der Praxis stehende

Ökonomen. Es sollen die für ein Verständnis der Entwicklung der Ökonomik

wichtigen Epochen, Schulen, Theorien mit ihren Voraussetzungen

und, last not least, ihre „Stars“ vorgestellt werden. Um die Verwendbarkeit

speziell für Anfänger zu erhöhen, wurden zu Anfang jedes Kapitels Daten

zur Orientierung und Charakteristika der sozialen und philosophischen Gegebenheiten

aufgeführt. Am Ende jedes Kapitels wurden schlagwortartig

die ökonomischen Gedanken der Epoche (Schule) zusammengefasst.

Bd. 7, 2006, 272 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9230-1

Hans-Werner Holub

Eine Einführung in die Geschichte des ökonomischen

Denkens

Band IV: Der Sozialismus von Babeuf bis Marx

Diese Einführung wendet sich an Studierende und in der Praxis stehende

Ökonomen. Es sollen die für ein Verständnis der Entwicklung der Ökonomik

wichtigen Epochen, Schulen, Theorien mit ihren Voraussetzungen

und, last not least, ihre „Stars“ vorgestellt werden. Um die Verwendbarkeit

speziell für Anfänger zu erhöhen, wurden zu Anfang jedes Kapitels Daten

zur Orientierung und Charakteristika der sozialen und philosophischen Gegebenheiten

aufgeführt. Am Ende jedes Kapitels wurden schlagwortartig

die ökonomischen Gedanken der Epoche (Schule) zusammengefasst.

Bd. 9, 2007, 264 S., 24,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0498-5,

ISBN-AT 978-3-7000-0697-8


Veröffentlichungen der Österreichischen

Gesellschaft für Unternehmensgeschichte

hrsg. von Univ.-Prof. Dr. Alois Mosser

Manfred Pittioni NEU

Genua und Österreich

Wirtschaftspolitik und Hochfinanz im 16. Jahrhundert

Große politische Entwicklungsprozesse der Geschichte sind ohne wirtschaftliche

Hintergründe nicht vorstellbar. Ein gutes Beispiel dafür war im

16. Jahrhundert der Fall der vergleichsweise winzigen Republik Genua, die

das Haus Habsburg nicht nur finanzierte, es phasenweise in den Bankrott

trieb, um es danach weiterhin mit Geld zu versorgen. Diese finanzielle

Abhängigkeit der Casa de Austria spielte sich sozusagen im Verborgenen

ab, denn alle Beteiligten bemühten sich um Diskretion. Das vorliegende

Werk soll die Verflechtungen und das Wechselspiel zwischen Hochfinanz,

internationalem Warenverkehr und Großmachtambitionen aufzeigen, welche

zwischen dem Haus Habsburg und den Genueser Finanzkaufleuten

bestanden und zieht dabei noch nicht bearbeitete Quellen des Staatsarchivs

von Genua heran.

Bd. 14, 2007, 216 S., 24,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-9764-2,

ISBN-AT 978-3-7000-0536-0

Michael Darthé

Ottakringer – Eine Unternehmensgeschichte unter

besonderer Berücksichtigung der Eigentümerverhältnisse

Die Wiener Ottakringer Brauerei AG zählt zu den bekanntesten und beliebtesten

Markenartikelunternehmen in Österreich. Mit einem Marktanteil

von 7,3 Prozent ist sie die drittgrößte Brauerei der Republik. Vor allem

für einen Bewohner der Bundeshauptstadt sind das „Ottakringer“ und sein

„Blopp“ dank umfangreicher Sponsor- und Marketingaktivitäten allgegenwärtig.

Die hier vorliegende Arbeit beschreibt die wechselvolle Geschichte

eines der bekanntesten Wiener Brauereiunternehmen.

Neben der Darstellung der wirtschaftlichen Entwicklung der Brauerei

im jeweiligen historischen und wirtschaftspolitischen Umfeld liegt das

besondere Augenmerk dieser Arbeit auf den wechselnden Besitz- und

Eigentumsverhältnissen in der nunmehr 170-jährigen Geschichte dieses

Familienunternehmens; ein Umstand, dem in der bisher erschienenen Literatur

über diese Brauerei nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Bd. 25, 2007, 120 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0499-2,

ISBN-AT 978-3-7000-0698-5

Münsteraner Beiträge zur Cliometrie und

quantitativen Wirtschaftsgeschichte

hrsg. von Richard Tilly (Universität Münster)

Jonas Scherner NEU

Eliten und wirtschaftliche Entwicklung

Kongreßpolen und Spanien im 19. Jahrhundert

Bd. 8, Frühjahr 2009, ca. 240 S., ca. 25,90 €, br., ISBN 3-8258-5238-5

Markus Baltzer

Der Berliner Kapitalmarkt nach der Reichsgründung

1871

Gründerzeit, internationale Finanzmarktintegration und der Einfluss

der Makroökonomie

Die auf die Reichsgründung 1871 folgende Gründerzeit hat die Entwicklung

des deutschen Kapitalmarkts entscheidend geprägt. Anhand der Überlebenswahrscheinlichkeit

von Aktiengesellschaften untersucht Markus

Baltzer mögliche Ursachen für Gründerboom und Gründerkrise am Berliner

Aktienmarkt. Darüber hinaus bestimmt er den Grad der internationalen

Finanzmarktintegration und die Verteilung der Preisbildung zu Beginn der

1870er Jahre an den wichtigsten europäischen Börsen. In einem dritten

Teil analysiert er schließlich den Zusammenhang von Realwirtschaft und

Aktienmarkt vor dem Ersten Weltkrieg.

Bd. 11, 2007, 208 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9913-4

Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Philipp Ischer NEU

Umbau der Telekommunikation

Wechselwirkungen zwischen Innovationsprozessen und institutionellem

Wandel am Beispiel der schweizerischen PTT

(1970 – 1998)

Bd. 8, 2007, 320 S., 25,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0535-7,

ISBN-CH 978-3-03735-167-3

Geistes- / Ideengeschichte

HANS ALBERT

IN KONTROVERSEN

VERSTRICKT

Vom Kulturpessimismus zum kritischen Rationalismus

Wissenschaftliche Paperbacks

WP: Philosophie

LIT

Kulturelle Ökonomik

hrsg. von Prof. Dr. Gerold Blümle (Universität Freiburg),

Prof. Dr. Rainer Klump (Universität Frankfurt),

Prof. Dr. Bernd Schauenberg (Universität Freiburg)

und Prof. Dr. Dr. Harro von Senger (Universität Freiburg)

Schriftleitung: Prof. Dr. Nils Goldschmidt (Universität der

Bundeswehr München und

Walter Eucken Institut, Freiburg)

Hermann Rauchenschwandtner

Politische Subjekte der Ökonomie: Nomos, Volk, Nation

Die Begriffe Volkswirtschaft und Nationalökonomie bringen politische

Subjekte in den Blick (Volk, Nation, Nomos), deren „Existenzen“ im

vorliegenden Buch erkenntniskritisch, diskursanalytisch und historischepistemologisch

erörtert werden. Zwei Brennpunkte strukturieren die

Untersuchung: zum einen der aktuelle Diskurs bezüglich politischer Subjekte

gerade auch im Horizont der Globalisierung; zum anderen der Bruch

in der Ordnung des Wissens um 1800, wo ein Nomos oder eine Kultur

der Ökonomie möglich wurden. Kultur wird demnach von Hermann Rauchenschwandtner

nicht als übergreifender Horizont dogmatisch gesetzt,

sondern diese wird im Zusammenhang mit der Ökonomik erkenntniskritisch

erörtert.

Bd. 5, 2007, 352 S., 29,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-8564-9,

ISBN-AT 978-3-7000-0712-8

Beachten Sie den Fachkatalog

Wirtschaftswissenschaften

http://www.lit-verlag.de/katalog

GEISTES- / IDEENGESCHICHTE

Wissenschaftliche Paperbacks

Philosophie

Hans-Georg Gadamer

Die Lektion des Jahrhunderts

Ein philosophischer Dialog mit Riccardo Dottori

Bd. 2, 2. Aufl. 2003, 168 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-5049-8; 34,90€,

gb., ISBN 3-8258-5768-9

Hans Jonas

Fatalismus wäre Todsünde

Gespräche über Ethik und Mitverantwortung im dritten Jahrtausend.

Herausgegeben von Dietrich Böhler im Auftrag des Hans

Jonas-Zentrums e. V.

Bd. 19, 2005, 224 S., 17,90 €, br., ISBN 3-8258-7573-3

Hans Albert

In Kontroversen verstrickt

Vom Kulturpessimismus zum kritischen Rationalismus

Kontroversen machten einen wesentlichen Aspekt von Hans Alberts Leben

aus. Daß er in seiner Jugend Anhänger der Geschichtsphilosophie Oswald

Spenglers wurde, verwickelte ihn in Diskussionen mit Verfechtern der

herrschenden Weltanschauung. Nach dem zweiten Weltkrieg, an dem er

als Soldat und Offizier teilgenommen hatte, studierte er Wirtschafts- und

Sozialwissenschaften in Köln und wurde 1963 Ordinarius für Soziologie

und Wissenschaftslehre in Mannheim.

Als Verfechter einer an der Soziologie Max Webers und der Philosophie

Karl Poppers orientierten Auffassung geriet er in Kontroversen mit

Verfechtern anderer Anschauungen im Bereich der Philosophie, der Soziologie,

der Ökonomik, der Theologie und anderer Disziplinen, auf die er in

diesem Buch eingeht.

Bd. 28, 2007, 264 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0433-6,

ISBN-AT 978-3-7000-0673-2, ISBN-CH 978-3-03735-161-1

–24–

Konferenzen des Centre Marc Bloch (Berlin)

hrsg. von Catherine Colliot-Thélène

Paul Ricœur

Geschichtsschreibung und Repräsentation der Vergangenheit

Bd. 1, 2003, 56 S., 9,90 €, br., ISBN 3-8258-6320-4

Politica et Ars

Interdisziplinäre Studien zur politischen Ideenund

Kulturgeschichte

hrsg. von Prof. Dr. Richard Saage,

Prof. Dr. Walter Reese-Schäfer und Prof. Dr. Eva-Maria Seng

Richard Saage

Utopische Profile: Renaissance und Reformation

Bd. 1, 2001, 256 S., 30,90 €, gb., ISBN 3-8258-5428-0

Richard Saage

Utopische Profile: Aufklärung und Absolutismus

Bd. 2, 2002, 360 S., 30,90 €, gb., ISBN 3-8258-5429-9

Richard Saage

Utopische Profile: Industrielle Revolution und Technischer

Staat im 19. Jahrhundert

Bd. 3, 2002, 420 S., 30,90 €, gb., ISBN 3-8258-5430-2

Richard Saage

Utopische Profile: Widersprüche und Synthesen des

20. Jahrhunderts

Bd. 4, 2004, 616 S., 30,90 €, gb., ISBN 3-8258-5431-0

Hans-Günter Funke

Reise nach Utopia: Studien zur Gattung Utopie in der

französischen Literatur

Bd. 7, 2005, 352 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-7977-1

Wolfgang Maderthaner

Kultur Macht Geschichte

Studien zur Wiener Stadtkultur im 19. und 20. Jahrhundert

Bd. 8, 2005, 272 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8969-6

Richard Saage

Utopisches Denken im historischen Prozess

Materialien zur Utopieforschung

Bd. 9, 2006, 304 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9555-6

Susann Held

Eigentum und Herrschaft bei John Locke und Immanuel

Kant

Ein ideengeschichtlicher Vergleich

Bd. 10, 2006, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9611-0

Mathias Lindenau

Requiem für einen Traum?

Transformation und Zukunft der Kibbutzim in der israelischen

Gesellschaft. Mit einem Vorwort von Herfried Münkler

Der Kibbutz hat stetig das Interesse seiner Umwelt geweckt. Was ihn

so überaus reizvoll machte, war sein sozialutopischer Alternativentwurf

gegenüber bestehenden politischen und gesellschaftlichen Ordnungsmustern

– das Konzept des neuen Menschen und der neuen Gesellschaft.

„Seinen Aufstieg und Niedergang zu beobachten, so wie er hier beschrieben

und analysiert wird, ist ein intellektuelles Abenteuer mit moralischem

Bildungseffekt“ (aus dem Vorwort von Herfried Münkler).

Bd. 11, 2007, 424 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0237-0


Joachim Penzel

Der Betrachter ist im Text

Konversations- und Lesekultur in deutschen Gemäldegalerien

zwischen 1700 und 1914

Bd. 13, 2007, 504 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0311-7

Richard Saage NEU

Utopieforschung

Band I: An den Bruchstellen der Epochenwende von 1989

Die politische Utopie ist kein „toter“, nur historisch zu behandelnder Gegenstand,

sondern bewegt die Menschen bis auf den heutigen Tag. Gerade

der durch das Ende des Staatssozialismus verursachte Umbruch hat der

Erforschung der Utopieproblematik neue Impulse gegeben und zahlreiche

Veröffentlichungen nach sich gezogen. Die vorliegende forschungsgeschichtliche

Bilanz bezieht sich auf den Beobachtungszeitraum von 1982

bis 1997. Der demnächst erscheinende Band II der „Utopieforschung“

wird die zwischen 1998 und 2008 publizierte Forschungsliteratur und

bisher zu wenig beachtete Quellen vorstellen und diskutieren.

Bd. 14, 2. erw. Aufl. 2008, 208 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0620-0

Martin d’Idler

Die Modernisierung der Utopie

Vom Wandel des Neuen Menschen in der politischen Utopie der

Neuzeit

„Zwei analytische Kategorien stehen im Zentrum der vorliegenden Dissertation,

die freilich aufeinander verweisen: „Modernisierung“ und „Neuer

Mensch“. Ausgehend vom klassischen [...] Utopiebegriff, begreift Martin

d’Idler die gesamte Tradition des utopischen Denkens seit der Antike als

einen Lernprozess [...]. Niemand vor ihm hat die Geschichte des klassischen

Utopiemusters mit den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts in

der analytischen Engführung auf den Neuen Menschen unter Berücksichtigung

seiner Biologisierung seit den 1970er Jahren so dezidiert verbunden

[...].“

Bd. 15, 2007, 320 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0729-0

Peter Seyferth NEU

Utopie, Anarchismus und Science Fiction

Ursula K. Le Guins Werke von 1962 bis 2002

Bd. 16, 2008, 400 S., 44,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1217-1

Walter Euchner NEU

Die Funktion der Verbildlichung in Politik und Wissenschaft

Politik und politisches Denken in den Imaginationen von Wissenschaft

und Kunst

Politische Sachverhalte sind Gegenstand von Politikwissenschaft und

Geschichtswissenschaft. Sie widerspiegeln sich auch in anderen Medien,

nämlich der Literatur und den Künsten, und dies nicht nur als bloße

Illustration, sondern als Verbildlichung oder Imagination. Euchner untersucht

dieses Phänomen in der schönen Literatur, in Utopien, Mythen und

Science fiction. Wenn dagegen die naturwissenschaftlichen Life Sciences

politisches und soziales Verhalten aufgreifen, so verfahren sie reduktionistisch

und werden deshalb der Komplexität gesellschaftlicher und politischer

Zusammenhänge nicht gerecht. In ihren futuristischen Entwürfen

der künftigen Entwicklung des Menschengeschlechts gleichen sie sich der

Science fiction und deren Imaginationen an. Die in diesem Sammelband

veröffentlichten Arbeiten sind in den Jahren 1993 bis 2006 entstanden und

verstehen sich zugleich als exemplarische Zeitdiagnosen.

Bd. 17, Frühjahr 2009, ca. 256 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1228-7

Andreas Heyer NEU

Sozialutopien der Neuzeit. Bibliographisches Handbuch

Band 1: Bibliographie der Forschungsliteratur

Andreas Heyer hat mit seinem Handbuch Sozialutopien der Neuzeit. Band

I: Bibliographie der Forschungsliteratur, Band: II: Bibliographie des utopischen

Denkens einen wichtigen Beitrag zur Utopieforschung vorgelegt,

weil in ihm zum ersten Mal versucht wird, deren internationale Vernetzung

zu erfassen. Diese Pionierarbeit berücksichtigt a) Texte, die als „Klassiker“

des utopischen Denkens gelten können, b) Texte, die unterhalb der

Klassiker-Ebene utopische Elemente enthalten und als „Multiplikatoren“

wirkten und c) die Forschungsliteratur zu beiden Textsorten. (Richard

Saage)

Bd. 18, 2008, 600 S., 59,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1253-9

Richard Saage NEU

Utopieforschung

Band II: An der Schwelle des 21. Jahrhunderts

Es spricht für die Vitalität der Utopieforschung im deutschsprachigen

Raum zwischen 1997 und 2008, dass in dem vorliegenden Forschungsbe-

Geistes- / Ideengeschichte

richt 55 selbständige Publikationen und 59 forschungsrelevante Aufsätze

registriert und ausgewertet werden konnten – einschließlich bisher zu wenig

beachteter Quellen, die aber dennoch ein besonderes Interesse verdienen.

Zusammen mit Band I der „Utopieforschung“ kann dieser Bericht das

Verdienst für sich beanspruchen, die umfassendste Auseinandersetzung

seit 1985 mit der deutschsprachigen Utopieforschung unter analytischen

und systematischen Gesichtspunkten vorgelegt zu haben.

Bd. 19, Frühjahr 2009, ca. 256 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1351-2

Edition Walter Eucken Archiv

Alexander Rüstow

Ortsbestimmung der Gegenwart. Eine universalgeschichtliche

Kulturkritik. Band 1: Ursprung der Herrschaft

Mit einer Einführung von Kathrin Meier-Rust

Bd. 2, 2003, 376 S., 76,90 €, gb., ISBN 3-8258-5139-7

Alexander Rüstow

Ortsbestimmung der Gegenwart. Eine universalgeschichtliche

Kulturkritik. Band 2: Weg der Freiheit

Bd. 3, 2003, 768 S., 76,90 €, gb., ISBN 3-8258-5140-0

Alexander Rüstow

Ortsbestimmung der Gegenwart. Eine universalgeschichtliche

Kulturkritik. Band 3: Herrschaft oder

Freiheit?

Mit einem Alexander Rüstow-Werksverzeichnis

Bd. 4, 2003, 760 S., 76,90 €, gb., ISBN 3-8258-5141-9

Alexander Rüstow

Freiheit und Herrschaft

Eine Kritik der Zivilisation

Bd. 5, 2006, 568 S., 25,90 €, br., ISBN 3-8258-9021-X

Redescriptions

Yearbook of Political Thought and Conceptual History

Editor in Chief: Kari Palonen

Redescriptions. Yearbook of Political Thought and

Conceptual History, volume 9

Bd. 9, 2005, 264 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-9122-4

Redescriptions. Yearbook of Political Thought and

Conceptual History, volume 10

Bd. 10, 2006, 208 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-9926-8

Redescriptions. Yearbook of Political Thought and

Conceptual History, volume 11 NEU

In Redescriptions, volume 11 (published in November 2007), several articles

take up the problems of historical and political time. They analyse

the rhetoric and the discourse of various modes of conceptualising time,

as well as its significance for political practices. Another cluster of articles

moves around the concepts of democracy, representation and political

liberty. In several cases, the point of departure for the discussion lies in

the current experience of disappointment in the existing democratic practices.

These articles both analyse projects which confront the present with

the past possibilities, and offer some fresh attempts at reconceptualising

democracy.

Bd. 11, 2007, 248 S., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0777-1

Politische Theorie

hrsg. von Prof. Dr. Michael Th. Greven

(Universität Hamburg)

Kari Palonen

Die Entzauberung der Begriffe

Das Umschreiben der politischen Begriffe bei Quentin Skinner

und Reinhart Koselleck

Bd. 2, 2003, 368 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-7222-x

–25–

Kari Palonen

TheStrugglewithTime

A Conceptual History of ‘Politics’ as an Activity

Bd. 3, 2006, 344 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-9293-X

Leonore Marx

Gesellschaft am Abgrund?

Die Kritik Alasdair MacIntyres an den westlichen Gesellschaften

der Gegenwart und ihren moralphilosophischen Grundlagen

Bd. 4, 2007, 168 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0146-5

Klaudia Malowitz

Freiheit in Gemeinschaft

Selbstverwirklichung und Selbstregierung in der politischen Philosophie

des Kommunitarismus

Bd. 5, 2007, 384 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0481-7

Villigst Profile

Schriftenreihe des Evangelischen Studienwerks e. V.

Villigst

hrsg. von Klaus Holz und Heiko Ulrich Zude

Sabine Gralla (Hrsg.)

Oriens Christianus

Geschichte und Gegenwart des nahöstlichen Christentums

Bd. 1, 2003, 136 S., 17,90 €, br., ISBN 3-8258-6512-6

Gernot Saalmann (Hrsg.)

Religionen und Nationen

Fundamente und Konflikte

Bd. 6, 2005, 200 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8356-6

Knut Berner (Hrsg.)

Neuere Verflechtungen von Macht, Religion und Moral

Bd. 8, 2006, 144 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9520-3

Volker Weiß; Sarah Speck (Hrsg.)

Herrschaftsverhältnisse und Herrschaftsdiskurse

Essays zur dekonstruktivistischen Herausforderung kritischer

Gesellschaftstheorie

Bd. 9, 2007, 184 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9938-7

Philosophie: Forschung und Wissenschaft

Gerd Pohlenz

‚Wert und Sinn‘: Prinzip der Realität und der Geschichte

Warum die Moderne und die Wissenschaften von der Antike

einander brauchen

Unter den großen Geschichtsepochen spielt die Antike eine Schlüsselrolle.

Nur sie auch lässt elementare Aufschlüsse erwarten über Zusammenhänge

zwischen dem bis heute unterschätzten archaischen Kulturtyp, der Philosophiegeschichte,

den Hochreligionen und der politischen Geschichte.

Unter den wissenschaftlichen Disziplinen spielt die Philosophie eine

Schlüsselrolle für ein tieferes Geschichtsverständnis. Was Programm war

für die antike skeptische Akademie, führt die neuzeitlich-moderne philosophische

Forschung durch: Sie durchläuft gleichsam das Nadelöhr des

physikalischen Theorietyps.

Bd. 25, 2007, ca. 264 S., ca. 17,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9301-9

Gerd Pohlenz NEU

Macht und Moral

Zum strukturellen Kontext der europäischen Geschichte des Geistes

und der Politik

Die phänomenale Welt ist theoretisch unhintergehbar: ihr ’‘atomistischer”

Aspekt wie ihr nichtphysikalisch-empirischer Aspekt. Beide Aspekte

haben wechselseitig irreduzible Strukturen von Zeit / Geschichte und praktischer

Relevanz. Intuitive und explizite Unterscheidungen zwischen ihnen

sind u.a. die geistige und emotionale Quelle des moralischen Motivs.

Antike, Mittelalter und Neuzeit / Moderne Europas, exemplarisch auch

die chinesi-sche Antike, werden so in ihrer Kontinuität neu analysiert –

auch mittels des neutral-methodologischen Konzepts ihrer Interpretationsabhängigkeit.

Im Mittelpunkt steht das Verhältnis zwischen Macht und

Moral.

Bd. 28, Frühjahr 2009, ca. 512 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1043-6


Verhandlungen mit der Gegenwart

Hrsg. im Auftrag von Denkräume e. V. von

Mario Goldmann, Martin Krol, Timo Luks,

Michael Matzky-Eilers und Gregor Straube

Ronald Langner; Timo Luks; Anette Schlimm; Gregor Straube;

Dirk Thomaschke (Hrsg.)

Ordnungen des Denkens

Debatten um Wissenschaftstheorie und Erkenntniskritik

Bd. 2, 2007, 304 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0358-2

Ronald Langner; Timo Luks; Anette Schlimm; Gregor Straube;

Dirk Thomaschke (Hrsg.)

Ordnungen des Denkens

Debatten um Wissenschaftstheorie und Erkenntniskritik

Bd. 2, 2007, 304 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0358-2

SYNEIDOS

Deutsch-russische Studien zur Philosophie und

Ideengeschichte

hrsg. von Prof. Dr. Alexander Haardt und Dr. Nikolaj Plotnikov

(Universität Bochum)

Nikolaj Plotnikov; Alexander Haardt (Hrsg..) NEU

Gesicht statt Maske

Philosophie der Person in Rußland

Bd. 1, Frühjahr 2009, ca. 368 S., ca. 49,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-1331-4, ISBN-CH 978-3-03735-903-7

Alexander Haardt; Nikolaj Plotnikov (Hrsg.) NEU

Das normative Menschenbild in der russischen Philosophie

Internationale Tagung der Forschungsgruppe Russische Philosophie

an der Ruhr-Universität Bochum

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 296 S., ca. 49,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1332-1

Wissenschaftsgeschichte

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

Mariacarla Gadebusch, Thomas Stamm-Kuhlmann (Hg.)

Wissen und Gewissen

Historische Untersuchungen zu den Zielen von Wissenschaft und

Technik

Bd. 30, 2009, 160 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-1649-0

Einführungen: Philosophie

C. Ulises Moulines NEU

Die Entwicklung der modernen Wissenschaftstheorie

(1890 – 2000)

Eine historische Einführung

Die moderne Wissenschaftstheorie als akademische Disziplin existiert

seit etwas mehr als einem Jahrhundert. Dieses Buch rekonstruiert ihre

allgemeine Entwicklung, wobei fünf Phasen unterschieden werden: die

Phase der Präformation der Disziplin, die Phase ihrer Entfaltung, die klassische,

die historizistische und schließlich die „modellistische“ Phase,

wobei jeweils diejenigen Aspekte offengelegt werden, die innerhalb jeder

Phase eine besondere Bedeutung für die darauffolgende Diskussion gehabt

haben.

Bd. 6, 2008, 216 S., 17,90 €, br., ISBN 978-3-8258-8965-4

Naturwissenschaft – Philosophie – Geschichte

Philosophische Studien im Grenzbereich zwischen

Naturwissenschaft, Medizin und Wissenschaftsgeschichte

hrsg. von Prof. Dr. med. Dr. phil. Peter Hucklenbroich

Peter Hucklenbroich NEU

Künstliche Intelligenz und medizinisches Wissen

Wissenschaftstheoretische Grundfragen von Expertensystemen

und wissensbasierter Programmierung

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 180 S., ca. 20,90 €, br., ISBN 3-89473-363-2

Geistes- / Ideengeschichte

Peter Hucklenbroich NEU

Organismus und Programm

Medizintheoretische Untersuchungen zur Theorie des Organismus

und Theoretischen Pathologie

Bd. 6, Frühjahr 2009, ca. 152 S., ca. 20,90 €, br., ISBN 3-8258-2707-0

Ekkehard Grundmann

Gerhard Domagk – The First Man to Triumph over

Infectious Diseases

Bd. 17, 2005, 224 S., 20,90 €, hc., ISBN 3-8258-6164-3

Larisa Shumeiko NEU

Rezeption der Zellularpathologie Rudolf Virchows

(1821 – 1902) in der russischen Medizin

Bd. 22, Frühjahr 2009, ca. 240 S., ca. 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7139-8

Theodor Baars

Der Arzt-Philosoph

Wissenschaftstheoretische und philosophische Implikationen

eines ärztlichen Berufsethos nach Karl Jaspers

Die Frage nach einer expliziten Medizinethik in Karl Jaspers’ Gesamtwerk

steht im Mittelpunkt dieser Studie. Inhaltlich wird deutlich, dass

eine Medizinethik Jaspers’ nicht identisch ist mit einer positivistischen

Gesetzesethik, die vom Arzt die Befolgung klar definierter ethischer

Grundsätze und Gesetze fordert. Vielmehr haben seine eher allgemein formulierten

medizinethischen Gedanken appellativen Charakter mit einem

wissenschaftstheoretischen und einem philosophischen Ausgangspunkt.

Gleichsam als Bindeglied zwischen beiden Ansätzen erweist sich das

Ethos der Humanität, insofern im wissenschaftstheoretischen Ansatz durch

die „wissenschaftliche Haltung“ des Arztes der Raum für die „Humanität“

eröffnet wird, der im philosophischen Ansatz von der philosophischen

Lebensführung des Arztes im Umgang mit dem Patienten ausgefüllt und

gestaltet wird.

Bd. 23, 2007, 168 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0072-7

Ute Balmaceda-Harmelink NEU

Paul Lüth (1921 – 1986) – eine Bioergographie

Unter besonderer Berücksichtigung seines Beitrages für die theoretische

und praktische Medizin

Bd. 24, 2008, 176 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1243-0

Emigration – Exil – Kontinuität

Schriften zur zeitgeschichtlichen Kultur- und

Wissenschaftsforschung

hrsg. von Ao. Prof. Dr. Friedrich Stadler (Institut für

Zeitgeschichte der Universität Wien und Institut Wiener Kreis)

Friedrich Stadler (Hrsg.)

Vertriebene Vernunft I

Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930 – 1940

Bd. 1, 2. Aufl. 2004, 584 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7372-2

Friedrich Stadler (Hrsg.)

Vertriebene Vernunft II

Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930- 1940

Bd. 2, 2. Aufl. 2004, 1114 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7373-0

Friedrich Stadler (Hrsg.)

Kontinuität und Bruch 1938 – 1945 – 1955

Beiträge zur österreichischen Kultur- und Wissenschaftsgeschichte

Bd. 3, 2. Aufl. 2004, 416 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7489-3

Oliver Rathkolb NEU

Künstlereliten im Dritten Reich

Führertreu und gottbegnadet

Auf der Basis der lange verschollenen „Gottbegnadeten-Liste“, die das

NS-Regime im totalen Krieg 1944 anlegen liess und die das aus der Sicht

der NS-Potentaten unbedingt schützenswerte zentrale „deutsche Kulturerbe“

auflistete, werden die politischen Verhaltensspielräume und konkreten

Verhaltensweisen von SpitzenkünstlernInnen aus den Bereichen Musik,

Theater und Film analysiert. Rechtfertigungsstrategien nach 1945 werden

ebenso hinterfragt, wie die Diskussion über eine spezifisch nationalsozialistische

Ästhetik, die anläßlich der Nachrufe auf Leni Riefenstahl oder der

Diskussion um Carl Orff neu auflebte.

Erstmals wird die Gottbegnadeten-Liste komplett abgedruckt.

Bd. 4, Frühjahr 2009, ca. 300 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7606-3

Günther Sandner

–26–

Engagierte Wissenschaft

Austromarxistische Kulturstudien und die Anfänge der britischen

Cultural Studies

Bd. 5, 2006, 360 S., 29,90 €, br., ISBN-DE 3-8258-8523-2,

ISBN-AT 3-7000-0578-4

Helmut Kramer; Karin Liebhart; Friedrich Stadler (Hrsg.)

Österreichische Nation – Kultur – Exil und Widerstand

In memoriam Felix Kreissler

Bd. 6, 2006, 368 S., 29,90 €, br., ISBN-DE 3-8258-9518-1,

ISBN-AT 3-7000-0558-X

Herbert Posch NEU

Akademische „Würde“

Aberkennungen und Wiederverleihungen akademischer Grade an

der Universität Wien

Bd. 7, Frühjahr 2009, ca. 360 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0496-1, ISBN-AT 978-3-7000-0695-4

NEU

Herbert Posch; Doris Ingrisch; Gert Dressel

„Anschluß“ und Ausschluss 1938

Vertriebene und verbliebene Studierende der Universität Wien

März 1938: Mit dem Anschluß ans Deutsche Reich wird auch die Universität

Wien, die größte Hochschule Österreichs, radikal und in kürzester

Zeit zu einer nationalsozialistischen Institution umgestaltet. Betroffen

davon waren vor allem die vielen Studierenden, die nach den Nürnberger

Rassengesetzen als Jüdinnen und Juden galten. Innerhalb nur weniger

Wochen wurden sie vom weiteren Studium ausgeschlossen.

In der hier vorliegenden Studie wird auf Basis umfangreichen Archivmaterials

die Universitätspolitik des Ausschlusses rekonstruiert. Anhand

statistischer Auswertungen werden die Studierenden der Universität Wien

von 1938 als soziale Gruppe beschrieben.

Darüber hinaus werden auf Grundlage lebensgeschichtlicher Interviews

und anderer Selbstzeugnisse die Bildungs- und Berufsbiografien von vertriebenen

wie verbliebenen Studierenden des Jahres 1938 exemplarisch

nachgezeichnet.

Bd. 8, 2008, 552 S., 39,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0497-8,

ISBN-AT 978-3-7000-0696-1

Gerald Holton; Gerhard Sonnert NEU

Was geschah mit den Kindern?

Erfolg und Trauma junger Flüchtlinge, die von den Nationalsozialisten

vertrieben wurden

Annähernd 30.000 Kinder und Jugendliche waren unter den Flüchtlingen,

die sich vor der nationalsozialistischen Verfolgung in Zentraleuropa

während der 30er und 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts in die

Vereinigten Staaten in Sicherheit bringen konnten. Obwohl diese jungen

Flüchtlinge unter ungünstigen und bedrückenden Umständen ankamen

–ohne Geld, Sprachkenntnisse, oft ohne Eltern und von schlimmsten

Erinnerungen geplagt –gelang es ihnen, im Durchschnitt betrachtet, ausserordentlich

erfolgreich zu werden und bedeutende positive Beiträge in

ihrem neuen Heimatland zu leisten.

Sonnert und Holton dokumentieren die Erfolge der Flüchtlinge und bieten

Erklärungen für sie an. Gleichzeitig gehen sie aber auch auf die psychischen

Traumata ein, die bei vielen der ehemaligen Flüchtlinge noch als

Nachwirkung ihrer Verfolgung während ihrer jungen Jahre vorhanden

sind.

Gerhard Sonnert arbeitete von 1988 bis 2007 als Wissenschaftsoziologe

am Institut für Physik der Harvard Universität. Seither ist er am Harvard-

Smithsonian Zentrum für Astrophysik tätig. Ausserdem lehrt er Soziologie

an der Lesley Universität in Cambridge, Massachusetts. Ein Schwerpunkt

seiner Forschungen sind die Karrieren von Frauen in den Naturwissenschaften.

Gerald Holton ist Mallinckrodt Forschungsprofessor der Physik und Forschungsprofessor

der Wissenschaftsgeschichte an der Harvard Universität.

Seine hauptsächlichen Forschungsinteressen sind Hochdruckphysik, die

Geschichte und Philosophie der Naturwissenschaften und die Karrieren

junger Wissenschaftler.

Bd. 9, Frühjahr 2009, ca. 200 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-1440-3, ISBN-AT 978-3-7000-0850-7


Austria: Universitätsgeschichte

Karl Pusman NEU

Die „Wissenschaften vom Menschen“ auf Wiener Boden

(1870 – 1959)

Die Anthropologische Gesellschaft in Wien und die anthropologischen

Disziplinen im Fokus von Wissenschaftsgeschichte,

Wissenschafts- und Verdrängungspolitik

Die Anthropologische Gesellschaft in Wien wurde am 13. Februar 1870

gegründet. Ihre Geschichte und fördernde Wirkung sowie der wissenschaftsgeschichtliche

Werdegang der unter ihrem Dach vereinigten

anthropologischen Fächer (Anthropologie, Ethnologie, Urgeschichte,

Volkskunde) bis zum Jahre 1959 sind Gegenstand dieses Buches. Hohes

Augenmerk gilt dabei auch den Funktionären und Fachvertretern, ihren

wissenschaftstheoretischen Diskursen, ihren Hilfeleistungen für biologistische

Doktrinen, ihrer politisch-ideologischen Instrumentalisierung im

NS-Staat sowie ihren Verdrängungsstrategien nach 1945.

Bd. 1, 2008, 328 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0472-5,

ISBN-AT 978-3-7000-0690-9

Friedrich Koger NEU

Die Anfänge der Ethnologie in Wien

Ein Beitrag zur Wissenschaftsgeschichte

Die Anfänge der Ethnologie in Wien datieren aus der Mitte des

19. Jahrhunderts. Diese ersten „Gehversuchen“ einer jungen und werdenden

Wissenschaft ist Inhalt dieser Untersuchung Der mehrmals apostrophierte

„wissenschaftliche Urbrei von Ethnologie und Ethnographie“

nimmt in der Zeit des politischen wissenschaftlichen Liberalismus Gestalt

an, und versteht sich als eine „völkerbeschreibende Darstellung“. Bedeutend

sind die Kulturwissenschaft und Linguistik, vor allem die Indologie.

Ein weiterer Schwerpunkt entstand durch die Gründung der „Anthropologischen

Gesellschaft in Wien“ im Jahre 1870.

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 184 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0501-2, ISBN-AT 978-3-7000-0700-5

NEU

Birgit Peter; Martina Payr (Hrsg.)

„Wissenschaft nach der Mode“?

Die Gründung des Zentralinstituts für Theaterwissenschaft an der

Universität Wien 1943

In der Ausstellung „Wissenschaft nach der Mode“? werden wesentliche

Dokumente aus dem Archiv des Wiener Instituts für Theater-, Film- und

Medienwissenschaft (TFMA) zur Gründungsgeschichte des in NS-Diktion

sogenannten Zentralinstituts für Theaterwissenschaft im Jahr 1943 erstmals

der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die im vorliegenden Katalog versammelten Beiträge vertiefen in die

Thematik der Ausstellung und lassen das Gezeigte nachhaltig werden.

Zudem gehen sie der Frage nach, auf welchem kulturpolitischen Konsens

Wissenschafts- und Kulturpolitik in den Jahren 1945–1955 stattfinden

konnte, bzw. mit welchen Strategien dieser Konsens hergestellt wurde.

Bd. 3, 2. Aufl. Frühjahr 2009, ca. 296 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-1298-0, ISBN-AT 978-3-7000-0831-6

Feldforschung

Christian Bachhiesl

Der Fall Josef Streck

Ein Sträfling, sein Professor und die Erforschung der Persönlichkeit

Bd. 1, 2006, 280 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9579-3

Wissenschaftsgeschichte

Rüdiger Schultka; Josef N. Neumann (Hrsg.), unter Mitarbeit von

Susanne Weidemann NEU

Anatomie und Anatomische Sammlungen im

18. Jahrhundert

Anlässlich der 250. Wiederkehr des Geburtstages von Philipp

Friedrich Theodor Meckel (1755 – 1803)

Am 30. April 2005 jährte sich zum 250. Mal der Geburtstag des halleschen

Anatomen, Chirurgen und Geburtshelfers Philipp Friedrich Theodor

Meckel (1755 – 1803). Ihm zu Ehren wurde in Halle (Saale) ein internationales

Symposium veranstaltet, auf dem wichtige wissenschafts- und

sozialhistorische Themen zur Geschichte der Anatomie und der anatomischen

Sammlungen im 18. und beginnenden 19. Jahrhundert behandelt

und diskutiert wurden. Außerdem wurde die wissenschaftshistorische

Bedeutung der von der Ärztefamilie Meckel begründeten anatomischen

Sammlungen im Kontext der Anatomiegeschichte und im Vergleich mit

anderen anatomischen Sammlungen neu bestimmt. Das Buch enthält 26

Beiträge.

Bd. 1, 2007, 520 S., 49,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-9755-0

Geistes- / Ideengeschichte

Tillich-Studien

hrsg. von Prof. Dr. Dr. Werner Schüßler (Trier) und

Prof. Dr. Erdmann Sturm (Münster) in Verbindung mit der

Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft

Matthias Wolbold

Reden über Deutschland

Die Rundfunkreden Thomas Manns, Paul Tillichs und Sir Robert

Vansittarts aus dem Zweiten Weltkrieg

Bd. 17, 2005, 400 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-9024-4

Tillich-Studien – Beihefte

hrsg. von Prof. Dr. Dr. Werner Schüßler (Trier) und

Prof. Dr. Erdmann Sturm (Münster) in Verbindung mit der

Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft

Paul Tillich

Kunst und Gesellschaft

Drei Vorlesungen (1952). Aus dem Englischen übersetzt, herausgegeben

und mit einem Nachwort über die Bedeutung der Kunst

für das Denken Paul Tillichs von Werner Schüßler

Bd. 1, 2004, 104 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-5262-8

Medizingeschichte

Hamburger Studien zur Geschichte der Medizin

hrsg. von Kai Sammet und Ursula Weisser

(Universität Hamburg)

Angelika F. Steinhoff

Schulunterricht im Allgemeinen Krankenhaus

Hamburg-Eppendorf vor 100 Jahren

Nach Aufzeichnungen der Lehrerin Ferdinande von Blumberg.

Bearbeitet und herausgegeben von Ursula Weisser

Schulunterricht in Anstalten und Krankenhäusern läßt sich in Deutschland

bereits im 19. Jahrhundert nachweisen. Näheres über die alltägliche Arbeit

der Klinikpädagogen ist den Quellen jedoch meist nicht zu entnehmen.

Eine Ausnahme bilden die Arbeitsberichte der Lehrerin F. von Blumberg,

die sich um die Wende zum 20. Jahrhundert am größten Städtischen

Krankenhaus Hamburgs engagiert um schulische Bildung und pädagogische

Förderung kranker Kinder bemühte. Diese Dokumente, die einen

facettenreichen Einblick in einen noch wenig erhellten Aspekt der Patientengeschichte,

der Sozial- und Alltagsgeschichte des Krankenhauses sowie

der Frühzeit der Krankenpädagogik gewähren, werden ediert und mit Hilfe

weiterer zeitgenössischer Quellen ausgewertet.

Bd. 3, 2007, 416 S., 34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-5605-2

Stefan Wulf

Jerusalem – Aleppo – Konstantinopel

Der Hamburger Tropenmediziner Peter Mühlens im Osmanischen

Reich am Vorabend und zu Beginn des Ersten Weltkrieges

Bd. 5, 2005, 160 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-7941-0

Das medizinische Berlin

Historische Beihefte der Charité-Annalen

hrsg. von Prof. Dr. Volker Hess und Prof. Dr. Thomas Schnalke

Isabel Atzl; Volker Hess; Thomas Schnalke (Hrsg.)

Zeitzeugen Charité

Arbeitswelten der Psychiatrischen und Nervenklinik, 1940 – 1999

Bd. 1, 2005, 144 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-8443-0

Thomas Schnalke; Volker Hess; Isabel Atzl (Hrsg.)

Zeitzeugen Charité

Arbeitswelten des Instituts für Pathologie 1952 – 2005

Bd. 2, 2006, 176 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9522-X

–27–

Münchner Beiträge zur Geschichte und Ethik

der Medizin

hrsg. von Prof. Dr. Juliane C. Wilmanns (TU München)

Susanne Oechsle

Erich Benjamin (1880–1943)

Leben und Werk eines jüdischen Wissenschaftlers und Kinderarztes

Bd. 2, 2006, 256 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9130-5

Juliane C. Wilmanns (Hrsg.) NEU

Im Kampf gegen die Cholera

Der jüdische Arzt Martin Hahn (1865 – 1934) als Forschungsreisender

in Russland

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 336 S., ca. 34,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0855-6 , ISBN-CH 978-3-03735-983-9

Anthropina

Aachener Beiträge zur Geschichte, Theorie und Ethik der

Medizin

hrsg. von Prof. Dr. Dominik Groß, Schriftleitung: Gereon Schäfer

Dominik Groß; Tobias Heinrich Duncker (Hrsg.)

Farbe – Erkenntnis – Wissenschaft

Zur epistemischen Bedeutung von Farbe in der Medizin

Der vorliegende Band fokussiert auf einen Aspekt von Bildlichkeit, der

trotz seiner besonderen systematischen Relevanz noch wenig im Zusammenhang

untersucht wurde: die Farblichkeit wissenschaftlicher Darstellungen

und gegenständlicher Modelle. Farbe vermittelt Bedeutungen, die mit

sprachlichen Aussagen oder „sprachnaher“ Bildlogik nicht erfasst werden.

Erkenntnisprozesse, die durch farbige Abbildungen initiiert werden, führen

unter Umständen zu anderen Ergebnissen als solche, die allein auf nichtfarbigen

Kontrasten bzw. auf Sprache basieren. Ziel dieses Buches ist es,

die epistemische Bedeutung von Farbe in unterschiedlichen Kontexten zu

erhellen.

Bd. 1, 2006, 216 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9629-3

Medizin und Kulturwissenschaft

Bonner Beiträge zur Geschichte, Anthropologie

und Ethik der Medizin

hrsg. von Prof. Dr. Heinz Schott (Universität Bonn)

Walter Bruchhausen (Hrsg.)

Hexerei und Krankheit

Historische und ethnologische Perspektiven. Unter Mitarbeit von

Michael Knipper und Barbara Wolf-Braun

Bd. 1, 2003, 264 S., 25,90 €, gb., ISBN 3-8258-6240-2

Ralf Forsbach (Hrsg.)

Medizin im „Dritten Reich“

Humanexperimente, „Euthanasie“ und die Debatten der Gegenwart

Bd. 3, Frühjahr 2009, 216 S., 19,90 €, gb., ISBN 3-8258-9169-0

Medizingeschichte

Sabine Ludyga

Geschichte der Naturheilkunde in Bayern im

19. Jahrhundert

Bd. 3, 2007, 120 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9918-9

Sozialgeschichte der Medizin

Thorsten Halling; Julia Schäfer NEU

Der Mensch zwischen Ökonomie und Medizin

Quellen zur Geschichte des Humankapitals (18.–21. Jahrhundert)

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 256 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8966-1


Bildungsgeschichte

Texte zur Theorie und Geschichte der Bildung

hrsg. von Friedhelm Brüggen (Universität Münster),

Karl-Franz Göstemeyer (HU Berlin) und Petra Korte

(TU Braunschweig)

Andreas Ledl

Eine Theologie des lebenlangen Lernens

Studien zum pädagogischen Epochenwandel bei Luther

Bd. 24, 2006, 400 S., 36,90 €, br., ISBN 3-8258-9512-2

Günter Dresselhaus NEU

Deutsche Bildungstraditionen

Warum der Abschied vom gegliederten Schulsystem so weh tut.

Ein sozial-historischer Erklärungsansatz. Mit einem Vorwort von

Prof. Dr. Hans-Günther Rolff

Das Buch gibt eine sozialhistorische Antwort auf die hochaktuelle Frage,

warum allein im deutschen Sprach- und Kulturraum das gegliederte Schulsystem

nach wie vor Bestand hat und warum ein Gesamtschulmodell mit

deutschen Bildungstraditionen so wenig vereinbar scheint. Obwohl dieses

Buch in weiten Teilen bereits vor mehr als zehn Jahren geschrieben wurde

und 1997 als Dissertation erschien, ist es heute aktueller denn je.

Bd. 26, 2. Aufl. 2008, 512 S., 59,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0984-3

Geschichtskultur und historisches Lernen

hrsg. von Prof. Dr. Bernd Schönemann und

Prof. Dr. Saskia Handro (Universität Münster)

Meik Zülsdorf-Kersting NEU

Sechzig Jahre danach: Jugendliche und Holocaust

Eine Studie zur geschichtskulturellen Sozialisation

Sechzig Jahre nach Kriegsende und der Befreiung der Lager lief die Gedenkmaschine

auf Hochtouren. Doch was wissen Jugendliche vom Holocaust?

Wie erklären sie sein Zustandekommen? Wie stufen sie die Rolle

der Täter und der Mehrheitsbevölkerung im Nationalsozialismus ein? Vor

allem aber: Wie verändern sich diese Auffassungen innerhalb eines Jahres?

Welche Rolle spielen in diesem Zusammenhang der Geschichtsunterricht,

Gedenkveranstaltungen, Medien, Familiengespräche und Gedenkstättenfahrten?

Die vorliegende Untersuchung geht diesen Fragen empirisch

nach, indem sie die Ergebnisse einer einjährigen Mittelfriststudie vorstellt

und auf dieser Basis eine Theorie der geschichtskulturellen Sozialisation

formuliert.

Bd. 2, 2007, 536 S., 49,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0907-2

Vera Hanfland NEU

Holocaust – ein Thema für die Grundschule?

Eine empirische Untersuchung zum Geschichtsbewusstsein von

Viertklässlern

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 272 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1285-0

Historisch-vergleichende Studien zum

internationalen Bildungsdialog

hrsg. von Prof. Dr. Reinhard Golz (Universität

Magdeburg) und Prof. Dr. Rudolf W. Keck (Universität

Hildesheim)

Tobias Werler NEU

Aspekte skandinavischer Bildung

Analysen und Studien

Bd. 5, Frühjahr 2009, ca. 200 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-1123-5, ISBN-CH 978-3-03735-954-9

Geistes- / Ideengeschichte

Pädagogik und Zeitgeschehen

Erziehungswissenschaftliche Beiträge

hrsg. von Prof. Dr. Kurt-Ingo Flessau (Universität Dortmund)

Tanja Pütz

Maria Montessoris Pädagogik als religiöse Erziehung

Polarisation der Aufmerksamkeit und Meditation im Vergleich

Bd. 6, 2006, 376 S., 26,90 €, br., ISBN 3-8258-8871-1

Didaktik

Hans-Joachim von Olberg (Hrsg.) NEU

Porträts und Quellen zur Didaktikgeschichte

Ein Studienbuch von und für Lehrerstudenten

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 208 S., ca. 15,90 €, br., ISBN 3-8258-2024-6

Zeitschrift für Museum und Bildung

Herausgeber: „Rochow-Museum und Akademie für

bildungsgeschichtliche Forschung e. V. an der Universität

Potsdam“, Reckahn

Zeigt her, was ihr habt! – Präsentieren von Schulgeschichte

im Museum

Dokumentation des „10. Internationalen Symposiums für Schulmuseen

und schulgeschichtliche Sammlungen“, 24. bis 27. Juli

2003 Bremen

Bd. 60, 2005, 224 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-7002-2, ISSN 0934-9650

Wege und Irrwege im Umgang mit Kindern

Jahres-Abopreis: 2 Hefte 12,80 EUR zzgl. Porto und Verpackung.

Einzelheft: 15,90 EUR

Bd. 61, 2004, 120 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-7961-5, ISSN 0934-9650

Mittel des Lernens in Museum und Schule

Bd. 62, 2005, 112 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-8533-x, ISSN 0934-9650

ÜberLebensKünstlerinnen

Bd. 63, 2005, 120 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-8886-x, ISSN 0934-9650

Medien in Museum und Schule

Bd. 64, 2006, 160 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-9402-9, ISSN 0934-9650

Kultur des Erinnerns

Bd. 65, 2006, 120 S., 15,90 €, br., ISBN 3-8258-9871-7, ISSN 0934-9650

Bildungs(t)räume

Die Zeitschrift für Museum und Bildung ist ein Forum für museumsspezifische

und bildungshistorische Fragestellungen. Sie richtet sich an alle

diejenigen, die sich über die Themen „Museum als Bildungsort“ und

„Pädagogik im Museum“ unter historischen, soziologischen, ästhetischen,

museumspädagogischen und ausstellungsdidaktischen Perspektiven informieren

möchten.

Unter dem Titel „Bildungs(t)räume“ geht es in diesem Heft u.a. am Beispiel

historischer Reformschulen und des Oberstufenkollegs Bielefeld um

die Frage, wie Bildungsräume eventuell auch Bildungsträume eröffnen

können. Bildungsträume ganz anderer Art werden angesprochen, wenn

nach den Motiven bei der Erfindung einer neuen Universität oder den

Beziehungen zwischen Francismus und Nationalsozialismus gefragt wird.

Bd. 66, 2007, 112 S., 15,90 €, br., ISBN 987-3-8258-0657-6,

ISSN 0934-9650

Zur Rolle von Schul- und Kindermuseen im 21. Jahrhundert

NEU

Die Zeitschrift für Museum und Bildung ist ein Forum für museumsspezifische

und bildungshistorische Fragestellungen. Sie richtet sich an

alle diejenigen, die sich über die Themen „Museum als Bildungsort“ und

„Pädagogik im Museum“ unter historischen, soziologischen, ästhetischen,

museumspädagogischen und ausstellungsdidaktischen Perspektiven informieren

möchten.

Mit dem vorliegenden Heft wird die Museumslandschaft der Zukunft in

den Blick genommen. Forschung, Netzwerkbildung und Sammlungs-

–28–

strategien sind zentrale Begriffe für Museen und schulgeschichtliche

Sammlungen, die sich im 21. Jahrhundert nicht nur als Orte der Erinnerung

begreifen.

Bd. 67, 2008, 104 S., 15,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1101-3,

ISSN 0934-9650

***

Ela Eckert

Maria und Mario Montessoris Kosmische Erziehung

Vision und Konkretion

Impulse der Reformpädagogik, Bd. 15, 2. Aufl. 2007, 288 S., 19,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-0242-4

Historische Pädagogik

Zeitgeschichte – Zeitverständnis

hrsg. von Prof. Dr. Wolfgang Jacobmeyer (Münster)

Hilke Günther-Arndt; Michael Sauer (Hrsg.)

Geschichtsdidaktik empirisch

Untersuchungen zum historischen Denken und Lernen

Bd. 14, 2006, 280 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8449-x

Martin Große Burlage

Große historische Ausstellungen in der Bundesrepublik

Deutschland 1960 – 2000

Bd. 15, 2005, 384 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8813-4

Saskia Handro; Bernd Schönemann (Hrsg.)

Geschichtsdidaktische Schulbuchforschung

Bd. 16, 2006, 304 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9782-6

Tim Völkering NEU

Flucht und Vertreibung im Museum

Zwei aktuelle Ausstellungen und ihre geschichtskulturellen Hintergründe

im Vergleich

Zwei historische Ausstellungen fanden im Jahr 2006 ein kontroverses

Echo in der Öffentlichkeit: die Ausstellung „Flucht, Vertreibung, Integration“

des Bonner Hauses der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

und die so genannte Probeausstellung des umstrittenen Zentrums gegen

Vertreibungen „Erzwungene Wege – Flucht und Vertreibung im Europa

des 20. Jahrhunderts“. Ein Vergleich ihrer geschichtskulturellen Hintergründe

(institutioneller Kontext, inhaltliche Konzeption, Rezeption) ergänzt

in dieser Untersuchung die Analyse der Debatte, ob und wie Flucht

und Vertreibung gedacht werden soll.

Bd. 17, 2008, 176 S., 17,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1169-3

Saskia Handro; Bernd Schönemann (Hrsg.) NEU

Orte historischen Lernens

Bd. 18, Frühjahr 2009, ca. 272 S., ca. 24,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1516-5

Theorie und Praxis historisch-politischen

Lernens

hrsg. von Prof. Dr. Dirk Lange (Universität Oldenburg)

Dirk Lange NEU

Alltagsgeschichte lernen

Zur Alltagsorientierung in der historisch-politischen Didaktik

Bd. 1, Frühjahr 2009, ca. 200 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7075-8

Beachten Sie den Fachkatalog

Pädagogik

http://www.lit-verlag.de/katalog


MEDIENGESCHICHTE

Einführungen: Kommunikationswissenschaft

Konrad Dussel

Deutsche Tagespresse im 19. und 20. Jahrhundert

Bd. 1, 2004, 280 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-6811-7

Medien: Forschung und Wissenschaft

Wolfgang Rumpf

Music in the Air

AFN, BFBS, Ö3, Radio Luxemburg und die Radiokultur in

Deutschland

Popmusik aus dem Radio ist heute eine mitunter plagende Selbstverständlichkeit.

Das war aber nicht immer so: Vor allem in den 1960er Jahren, als

die Popkultur – kulminierend in Woodstock – zur jugendlichen Massenbewegung

wurde, suchte man die Beatles, Jimi Hendrix, Melanie oder die

Rolling Stones in der ARD (bis auf kleine Inseln im Jugendfunk oder beim

Beat-Club) vergeblich. Auf der Suche nach Beat und Pop landeten junge

Hörer zwangsläufig bei Radio Luxemburg, AFN, BFBS oder 03. Warum

Pop im ARD-Rundfunk so lange tabu war, klärt diese Studie, die sich nicht

nur mit der Radioliteratur und der damals neuen Medienforschung auseinandersetzt,

sondern durch Interviews mit Zeitzeugen die Denkhorizonte

der damaligen Musikredakteure und Moderatoren in den Blick nimmt.

Erst durch diese Sicht hinter die Kulissen in die Welt der Radiomacher

lässt sich der Wandel vom elitären Bildungsfunk der Nachkriegsjahre zum

serviceorientierten, popmusikgeprägten Dienstleistungsradio der 1970er

erklären und nachvollziehen.

Bd. 14, 2007, 224 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0329-2

Heinz-D. Fischer; Erika J. Fischer

Der Pulitzer-Preis

Konkurrenten, Kämpfe, Kontroversen

Die faszinierende und teilweise von Skandalen erschütterte Geschichte des

Pulitzer-Preises wird hier erstmalig dargestellt.

Warum wurde zum Beispiel Ernest Hemningway lange ignoriert? Warum

George Gershwin geradezu mißachtet? Wie kam es dazu, daß Bob Woodward

und Carl Bernstein, die Aufdecker der Watergate-Affäre, entgegen

der weit verbreiteten Ansicht keine persönlichen Preisträger sind? Wie

war jener Entscheidungsprozeß, der dazu führte, daß John F. Kennedy den

Preis erhielt?

Mehrere tausend Jury-Protokolle, die an der Columbia-Universität in New

York ausgewertet wurden, machen die Hintergründe so mancher Pulitzer-

Preisvergabe transparent. Zahlreiche Fotos und Karikaturen sowie eine

Liste aller Preisträger der 90jährigen Geschichte der Ehrung von 1917 bis

heute runden die Darstellung ab.

Bd. 15, 2007, 472 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0339-1

Erika J. Fischer; Heinz-D. Fischer NEU

Die Entlarvung Hitler-Deutschlands

Das Dritte Reich in Karikaturen von Pulitzer-Preisträgern

Während zwischen 1933 und 1945 in Deutschland strikte Pressezensur

herrschte, nutzten amerikanische Zeichner ihre publizistische Freiheit, um

das Dritte Reich zu demaskieren.

Als die herausragenden US-Karikaturisten gelten zweifellos die Pulitzer-

Preisträger. Der vorliegende Band versammelt 325 Karikaturen, die seit

Beginn des Nazi-Regimes bis zu dessen Untergang in amerikanischen

Zeitungen publiziert wurden.

So entsteht eine ganz eigene Geschichte des Dritten Reichs – aus dem

Blickwinkel amerikanischer Top-Zeichner.

Bd. 20, 2008, 416 S., 79,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1312-3

Kommunikationsgeschichte

hrsg. von Walter Hömberg und Arnulf Kutsch

Monika Boll

Nachtprogramm

Intellektuelle Gründungsdebatten in der frühen Bundesrepublik

Bd. 19, 2004, 272 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7108-8

Maria Löblich

Das Menschenbild in der Kommunikationswissenschaft

Otto B. Roegele

Bd. 20, 2004, 168 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-7311-0

Mediengeschichte

Susanne Kinnebrock NEU

Politische Frauenzeitschriften

Ihre Bedeutung für den Kommunikationsprozess innerhalb von

Frauenöffentlichkeiten und feministischen Öffentlichkeiten in

Deutschland von 1725 bis 1933

Bd. 21, Frühjahr 2009, ca. 256 S., ca. 24,90 €, br., ISBN 3-8258-7740-x

Markus Behmer; Bettina Hasselbring (Hrsg.)

Radiotage, Fernsehjahre

Studien zur Rundfunkgeschichte nach 1945

Bd. 22, 2006, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7886-4

Petra Klein

Henk Prakke und die funktionale Publizistik

Über die Entgrenzung der Publizistik- zur Kommunikationswissenschaft

Bd. 23, 2006, 392 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8172-5

Johannes Etmanski

Das Deutschlandbild in der polnischen Wochenschau

und die deutsch-polnischen Beziehungen 1945 – 1956

Bd. 24, 2007, 296 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0302-5

Andrea Weil NEU

Der öffentlichen Meinung entgegentreten

Erich Schairers publizistische Opposition gegen die Nationalsozialisten

1930 – 1937

Bd. 25, 2007, 232 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0863-1

NEU

Klaus Arnold; Markus Behmer; Bernd Semrad (Hrsg.)

Kommunikationsgeschichte

Positionen und Werkzeuge. Ein diskursives Hand- und Lehrbuch

Was sind die Ziele historischer Kommunikationsforschung? Über welche

Theorien wird in der Kommunikationsgeschichte diskutiert? Welche

Methoden eignen sich für die Erforschung historischer Fragestellungen?

Das Lehr- und Handbuch informiert über den aktuellen theoretischen

Diskurs und die zentralen Werkzeuge, die zur historischen Erforschung

der öffentlichen Kommunikation und der Fachgeschichte herangezogen

werden können.

Der thematische Bogen spannt sich von der Kulturwissenschaft und Systemtheorie

über Biographismus und Genderforschung bis hin zu quantitativen

und qualitativen Analyseverfahren.

Mit Beiträgen von Bernd Semrad, Horst Pöttker, Rainer Gries, Kurt Imhof,

Klaus Arnold, Rudolf Stöber, Wolfram Peiser, Wolfgang R. Langenbucher,

Susanne Kinnebrock, Edgar Lersch, Jürgen Wilke, Markus Behmer, Christoph

Classen, Michael Meyen, Hans Bohrmann, Josef Seethaler, Maria

Löblich und Stefanie Averbeck.

Bd. 26, Frühjahr 2009, ca. 400 S., ca. 39,90 €,gb.,

ISBN 978-3-8258-1309-3

Peter Gentzel NEU

Ausgrenzung – Kommunikation – Identität

Gesellschaftliche und subjektive Wirklichkeit in den Tagebüchern

Victor Klemperers

Bd. 27, Frühjahr 2009, ca. 144 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1465-6

Kommunikation.Zeit.Raum

hrsg. von Wolfgang Duchkowitsch und Fritz Hausjell

(Universität Wien)

Wolfgang Duchkowitsch NEU

Medien zwischen Mißbrauch und Orientierung in vier

Jahrhunderten

22 Texte zur österreichischen Kommunikationsgeschichte

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 300 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7475-3

Fritz Hausjell NEU

Journalisten für das Reich

Der „Reichsverband der deutschen Presse“ in Österreich

1938 – 45

Bd. 4, 2. Aufl. Frühjahr 2009, ca. 304 S., ca. 24,90 €,br.,

ISBN 3-8258-7753-1

–29–

Geschichte, Zukunft, Kommunikation

Untersuchungen zur europäischen Medienforschung

hrsg. von Barbara von der Lühe, Reinhold Viehoff und

Helmut Schanze

NEU

Barbara von der Lühe (Hrsg.)

Das Wissen sichern ohne “Histotainment”

Ein medienpädagogisches Oral History Projekt

Bd. 1, Frühjahr 2009, ca. 208 S., ca. 15,90 €, br., ISBN 3-8258-6031-0

Catherine Badras

Bedienungsanleitungen im Wandel

Eine explorative Studie über vier Jahrzehnte am Beispiel von

Bedienungsanleitungen elektrischer Herde der Firma Neff. Mit

einem Nachwort über Technical Writing an der Technischen

Universität Berlin von Barbara von der Lühe

Bd. 2, 2005, 272 S., 29,90 €, br., ISBN-DE 3-8258-6733-1,

ISBN-CH 3-03735-058-X

Medien und Kultur

hrsg. von Prof. Dr. Wolfgang Mühl-Benninghaus

(Humboldt-Universität zu Berlin)

Edward Larkey

Rotes Rockradio

Populäre Musik und die Kommerzialisierung des DDR-

Rundfunks

Ab Mitte der 70er entstand aus westlichen Popmusikeinflüssen eine kulturindustriell

strukturierte Popmusikbranche unter Federführung des

DDR-Rundfunks ohne durchkonzipierte Planung. In dieser Studie wird die

damit in Gang gebrachte allmähliche Verankerung kapitalistischer Rationalitätsprinzipien,

Praktiken und Werte im Hörfunk nachgezeichnet, die

zur letztendlichen Durchbrechung der diskursiven Kontrolle der SED und

zur Aushöhlung ihrer politischen und kulturellen Legitmität führte. Es soll

somit in dieser Studie sichtbar werden, wie populäre Musik zur Auflösung

der DDR beitrug.

Bd. 2, 2007, 376 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0163-2

***

Judith Keilbach NEU

Geschichtsbilder und Zeitzeugen

Zur Darstellung des Nationalsozialismus im bundesdeutschen

Fernsehen

Die nationalsozialistische Vergangenheit ist ein prominenter Gegenstandsbereich

des Geschichtsfernsehens. In dokumentarischen Sendungen

werden dabei vor allem historisches Bildmaterial und Zeitzeugen eingesetzt,

um den Fernsehzuschauern die Vergangenheit vor Augen zu führen

und ihnen historische Erfahrungen nõher zu bringen. Die vorliegende

Studie beschäftigt sich anhand exemplarischer Sendungen aus der bundesdeutschen

Fernsehgeschichte mit den Schwierigkeiten, die diese beiden

Elemente für die Darstellung der nationalsozialistischen Vergangenheit

beinhalten, sowie mit den unterschiedlichen Verfahren und den historischen

Veränderungen im Umgang mit Geschichtsbildern und Zeitzeugen.

Medien’welten, Bd. 7, 2008, 304 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1141-9

Gunnar Krüger

„Wir sind doch kein exklusiver Club!“

Die Bundespressekonferenz in der Ära Adenauer. Mit einem

Geleitwort von Reinhard Appel

Bundespressekonferenz e. V. (Berlin), 2005, 264 S., 19,90 €,br.,

ISBN 3-8258-8342-6

Antje Michel

Restrukturierte Wirklichkeit

Studien zur Kommunikationssituation im Konzentrationslager am

Beispiel der Gerüchtekommunikation im KZ Sachsenhausen

Villigst Perspektiven, Bd. 4, 2005, 312 S., 29,90 €,br.,

ISBN 3-8258-8017-6

Beachten Sie den Fachkatalog

Kommunikationswissenschaft

http://www.lit-verlag.de/katalog


Torsten Eßer, Tilbert D. Stegmann (Hg.)

Kataloniens Rückkehr

nach Europa 1976–2006

Geschichte, Politik, Kultur und Wirtschaft

LIT

KULTURGESCHICHTE

Kleine Bibliothek

Norbert Elias

Kitschstil und Kitschzeitalter

Mit einem Nachwort von Hermann Korte

2003, 64 S., 9,80 €, gb., ISBN 3-8258-6854-0

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

Christoph Kühberger; Clemens Sedmak (Hrsg.)

Aktuelle Tendenzen der historischen Armutsforschung

Bd. 10, 2005, 272 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7713-2

Joseph Maran; Carsten Juwig; Hermann Schwengel; Ulrich Thaler

Constructing Power – Architecture, Ideology and Social

Practice

Konstruktion der Macht – Architektur, Ideologie und soziales

Handeln

Bd. 19, 2006, 384 S., 34,90 €, gb., ISBN 3-8258-9314-6

Günter Grau NEU

Lexikon zur Homosexuellenverfolgung 1933 – 1945

Institutionen – Personen – Betätigungsfelder

Homosexuelle gehörten zu einer der Hauptfeindgruppen des NS-Regimes.

Über ihr Schicksal ist noch immer wenig bekannt. Das Lexikon des durch

einschlägige Publikationen bekannten Medizinhistorikers dokumentiert in

rund 250 akribisch erstellten Beiträgen den aktuellen Forschungsstand.

Die Stichworte geben ausführlich Auskunft über Gesetze, Geheimbefehle

und Sonderaktionen, über Verurteiltenzahlen sowie über die für die

Repressionspolitik verantwortlichen Institutionen und Personen. Neben

begriffsgeschichtlichen Stichworten (Gesundes Volksempfinden, Homosexuellenfrage,

Homocaust, Schwule Nazis) stehen ereignisbezogene Lemmata

(Aktion Rosa –Listen, Röhm –Putsch, Fritsch – Blomberg –Krise,

Klosterprozesse) sowie faktenorientierte Beiträge zum Vorgehen in der

SS und Polizei, in Wehrmacht und Hitlerjugend, den besetzten Gebieten

und in den Konzentrationslagern. Einige Artikel bieten Hintergrundinformationen

zu komplexen Inhalten (Bevölkerungspolitik, Frauenpolitik,

Kriminalbiologie, Kastration).

Für Historiker und Allgemeininteressierte bietet das Lexikon eine Fülle

von Fakten zum kollektiven Verfolgungsschicksal dieser Opfergruppe.

Bd. 21, Frühjahr 2009, ca. 408 S., ca. 39,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-9785-7

Kultur: Forschung und Wissenschaft

Sabine Damir-Geilsdorf; Angelika Hartmann; Béatrice Hendrich

(Hrsg.)

Mental Maps – Raum – Erinnerung

Kulturwissenschaftliche Zugänge zum Verhältnis von Raum und

Erinnerung

Bd. 1, 2005, 328 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7741-8

Lutz Hieber; Hans-Joachim Jürgens; Eva Koethen; Gertrud

Schrader; Florian Vaßen; Nicole M. Wilk (Hrsg.)

Der kartographische Blick

Bd. 6, 2006, 208 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9879-2

Torsten Eßer; Tilbert D. Stegmann (Hrsg.) NEU

Kataloniens Rückkehr nach Europa 1976 – 2006

Geschichte, Politik, Kultur und Wirtschaft

Seit Francos Tod geht es (nicht nur) mit Katalonien wieder bergauf. Ökonomisch

und politisch hat sich die Region in den vergangenen 30 Jahren

stark entwickelt, häufig unter großen Spannungen mit dem spanischen

Zentralstaat. EU-Politik und Migration stellen neue Herausforderungen

für Katalonien dar, ebenso ein nachhaltiger Tourismus. Die Eigenständig-

Kulturgeschichte

keit als Nation wird angestrebt, auch wenn es dafür verschiedene Wege

und Modelle gibt. Dazu gehört natürlich auch eine eigene Fußballnationalmannschaft.

Die Verbreitung von katalanischer Sprache und Kultur –

Kino, Literatur, Malerei, Musik, Theater – wird international stark gefördert.

Um all das geht es in den 22 Beiträgen von deutschen und katalanischen

Experten zur Politik, Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft dieser Region

mit ihrem pulsierenden Zentrum Barcelona. Ergänzt werden die Artikel

durch 13 Interviews mit Persönlichkeiten, die das Land mitgestaltet

und/oder seinen Wandel miterlebt haben (u.a. Jordi Pujol, Ferran Adrià,

Antoni Tàpies, Carme Riera).

Bd. 8, 2007, 400 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0283-7

Kirsten Wagner; Robert Felfe (Hrsg.) NEU

Museum, Bibliothek, Stadtraum

Kontingenz und Kontrolle in räumlichen Wissensordnungen

1600 – 1800

Bd. 12, Frühjahr 2009, ca. 176 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1348-2

Schriften des Bernischen Historischen Museums

Johannes Tripps

„Den Würmern wirst Du Wildbret sein“

Der Berner Totentanz des Niklaus Manuel Deutsch in den Aquarellkopien

von Albrecht Kauw (1649)

Bd. 6, 2005, br., ISBN-DE 3-8258-0964-1, ISBN-CH 3-03735-231-0

Christoph Mörgeli; Uli Wunderlich

Berner Totentänze

Makabres aus Bern vom Mittelalter bis in die Gegenwart

Bd. 7, 2005, br., ISBN-DE 3-8258-0965-X, ISBN-CH 3-03735-232-9

Adriano Boschetti-Maradi

Gefässkeramik und Hafnerei in der Frühen Neuzeit im

Kanton Bern

Bd. 8, 2006, br., ISBN-DE 3-8258-0966-8, ISBN-CH 3-03735-233-7

Glanzlichter des Bernischen Historischen

Museums

Sabine Bolliger Schreyer

Pfahlbau und Uferdorf

Leben in der Steinzeit und Bronzezeit. Mit Fotografien von Stefan

Rebsamen

Bd. 13, 2004, br., ISBN-DE 3-8258-0958-4, ISBN-CH 3-03735-225-6

Thomas Psota; Susanne Christina Jost

Indianer und Europäer

Begegnungen in der Neuen Welt. Mit Fotografien von Stefan

Rebsamen

Bd. 14, 2004, br., ISBN-DE 3-8258-0959-5, ISBN-CH 3-03735-226-4

Thomas Richter

Wunderkammer

Kunst, Natur und Wissenschaft in Renaissance und Barock. Mit

Fotografien von Yvonne Hurni

Bd. 15, 2005, br., ISBN-DE 3-8258-0960-9, ISBN-CH 3-03735-227-2

Thomas Richter

Der Berner Silberschatz

Trinkgeschirre und Ehrengaben aus Renaissance und Barock. Mit

Fotografien von Yvonne Hurni

Bd. 16, 2006, br., ISBN-DE 3-8258-0961-7, ISBN-CH 3-03735-228-1

Sabine Bolliger Schreyer

Römische Mosaiken

Wohnen und Baden in der Antike. Mit Fotografien von Yvonne

Hurni und Stefan Rebsamen

Bd. 17, 2006, br., ISBN-DE 3-8258-0962-5, ISBN-CH 3-03735-229-9

–30–

Quirinus Reichen

Entfesselte Elemente

Katastrophenbewältigung und Solidarität im Lauf der Zeit

Bd. 18, 2007, br., ISBN-DE 978-3-8258-0963-8,

ISBN-CH 978-3-03735-230-4

Wissenschaftspilger Europas

hrsg. von Prof. Dr. Josef M. Häußling

(Universität Witten/Herdecke)

Josef M. Häußling (Hrsg.)

Auf dem Weg nach Santiago de Compostela

Der Jakobsweg – Kulturstraße Europas

Bd. 1, 2005, 256 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8956-4

Josef M. Häußling (Hrsg.)

Al-Andalus

Die Genese von Europas Kultur im Dialog von muslimischen

Arabern mit Christen und Juden in Spanien

Bd. 2, 2005, 264 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8450-3

Josef M. Häußling; Christian Brei (Hrsg.)

Utopien Europas

L’embarquement pour Cythère

Bd. 3, 2004, 256 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7968-2

Josef M. Häußling (Hrsg.)

Magna Graecia

Das Werden einer Kultur in der Wechselbeziehung von Mythos,

Logos und Wissenschaft

Bd. 4, 2006, 368 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9719-2

Kulturgeschichtliche Perspektiven

hrsg. von Prof. Dr. Martin Baumeister und

Prof. Dr. Eckhart Hellmuth (Universität München)

Ulrich Broich; H. T. Dickinson; Eckhart Hellmuth; Martin

Schmidt (eds.)

Reactions to Revolutions

The 1790s and their Aftermath

The outbreak of revolution in Paris in 1789 forced Britain into a political

and military conflict that had a profound impact on politics, economy,

public discourse and cultural life well into the 19th century. The essays

collected here examine the various responses to the revolution and the

significant changes wrought within Britain by the events. Some essays

discuss the ideological divisions within Britain and Ireland. Others take

a closer look at the media and the debate on the press, and reinvestigate

responses to the revolution by prominent contemporaries such as William

Godwin, Dugald Stewart, and William Wordsworth.

Bd. 2, 2007, 400 S., 24,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-7427-8

Philipp Prein

Bürgerliches Reisen im 19. Jahrhundert

Freizeit, Kommunikation und soziale Grenzen

Bd. 3, 2005, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7937-2

Claudia Jeschke; Helmut Zedelmaier (Hrsg.) NEU

Andere Körper – Fremde Bewegungen

Theatrale und öffentliche Inszenierungen im 19. Jahrhundert.

Unter Mitarbeit von Anne Dreesbach und Gabi Vettermann

Wie wird das „Fremde“ gemacht, welchen Regeln folgt seine Inszenierung,

welche Rolle spielen dabei Körper und Bewegung? Diesen Fragen

geht der vorliegende Sammelband mit Beiträgen von Theater- und

Tanzwissenschaftlern, von Literaturwissenschaftlern, Historikern, Kunsthistorikern,

Volkskundlern und Ethnologen nach. Im Fokus steht das

„lange“ 19. Jahrhundert, als neu formierte Disziplinen wie Anthropologie,

experimentellen Psychologie und Physiologie sowie neu entwickelte

Darstellungsmethoden wie Vermessung und Photographie veränderte Bedingungen

und Kontexte für die „kulturelle Inszenierung von Fremdheit“

entstehen ließen.

Bd. 4, Frühjahr 2009, ca. 360 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8546-1


Hans-Peter Bayerdörfer; Bettina Dietz; Frank Heidemann;

Paul Hempel (Hrsg.)

Bilder des Fremden

Mediale Inszenierung von Alterität im 19. Jahrhundert

Bd. 5, 2007, 424 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0426-8

Petăr Petrov; Katerina Gehl; Klaus Roth (Hrsg.) NEU

Fremdes Europa?

Selbstbilder und Europa-Vorstellungen in Bulgarien

(1850 – 1945)

Spätestens mit der Osterweiterung der EU hat „Europäisierung“ wieder

Konjunktur. Die neue Verwendung als „Angleichung an die EU“ verkürzt

jedoch den seit dem 19. Jh. gebräuchlichen Begriff, der besonders

in Südosteuropa erhebliche gesellschaftliche Dynamik ausgelöst hat und

bis heute die Beziehung zwischen dem „eigentlichen Europa“ und seiner

südöstlichen Peripherie bestimmt.

Für Bulgarien, das durch sein doppeltes Erbe von osmanischer Herrschaft

und Sozialismus von „Europa“ entfremdet wurde, ist die EU-Integration

nicht zuletzt auch ein Anknüpfen an die historische Europäisierung. Die

hier vereinigten Beiträge folgen dem Blick der Bulgaren des 19. und frühen

20. Jh.s auf das ihnen noch „fremde Europa“, das sie aus dem Gefühl

eigener Zurückgebliebenheit bewunderten und zugleich fürchteten. Am

Beispiel verschiedener Bereiche der städtischen Kultur behandeln die Beiträge

Aspekte der Europäisierung und analysieren die ambivalenten Bilder

„Europas“ sowie die mit ihnen einhergehenden pro- und antieuropäischen

Diskurse. Es sind Bilder und Diskurse, die, wie die politische Entwicklung

zeigt, wieder aktuell sind.

Bd. 6, 2007, 368 S., 34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0793-1

Visuelle Kultur – Studien und Materialien

hrsg. von Dr. Irene Ziehe und Dr. Ulrich Hägele

Irene Ziehe; Ulrich Hägele (Hrsg.)

Fotografien vom Alltag – Fotografieren als Alltag

Bd. 1, 2004, 344 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7159-2

Irene Ziehe; Ulrich Hägele (Hrsg.)

Fotos – „schön und nützlich zugleich“

Das Objekt Fotografie

Bd. 2, 2006, 288 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8663-8

Irene Ziehe; Ulrich Hägele (Hrsg.) NEU

Der engagierte Blick

Fotoamateure und Autorenfotografen dokumentieren den Alltag

Bd. 3, 2008, 208 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0971-3

Berliner Blätter

Ethnographische und Ethnologische Beiträge

hrsg. von der Gesellschaft für Ethnographie (GfE) und dem

Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt Universität zu

Berlin

Falk Blask; Jane Redlin (Hrsg.)

Lichtbild – Abbild – Vorbild

Zur Praxis volks- und völkerkundlicher Fotografie

Bd. 38, 2006, 160 S., 9,90 €, br., ISBN 3-8258-9337-5, ISSN 1434-0542

Wiener Ethnohistorische Blätter (WEB)

(gegründet 1970)

Erscheinungsformen des Wandels NEU

Mit Beiträgen von Marie-France Chevron, Peter H. Karall,

Bettina Brixa, Uwe Christian Plachetka und Waltraud

Müllauer-Seichter

Die sechs Beiträge des Bandes, die einen Schwerpunkt auf theoriegeschichtliche

Fragestellungen innerhalb der Ethnologie legen, decken historische

und rezente wissenschaftsgeschichtlich relevante Diskussionsthemen

ab. Einer Reflexion der „Theorie des Wandels“ von Fernand Braudel

in ihrer Bedeutung für die historische Ethnologie folgt eine Reinterpretation

der Kontroverse zwischen den bedeutenden deutschen Ethnologen

Adolf Bastian und Friedrich Ratzel. Der dritte Beitrag beschäftigt sich mit

Evolution und kultureller Entwicklung. Das Fremde zwischen Erfahrung

und Vorstellung wird im vierten Beitrag thematisiert.

Bd. 47/2001, Frühjahr 2009, ca. 130 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN 3-8258-6994-6, ISSN 0256-6850

Kulturgeschichte

Freiburger Sozialanthropologische Studien

hrsg. von Christian Giordano

(Universität Fribourg, Schweiz)

Josef Siegen

Re-konstruierte Vergangenheit

Das Lötschental und das Durnholzertal. Wirtschaftliche und

sozio-kulturelle Entwicklung von zwei abgeschlossenen Alpentälern

zwischen 1920 und 2000 aus der Sicht der Betroffenen

Bd. 3, 2005, 424 S., 39,90 €, br., ISBN-DE 3-8258-8041-9,

ISBN-CH 3-03735-069-5

Hans-Peter von Aarburg; Sarah Barbara Gretler NEU

Kosova-Schweiz

Die albanische Arbeits- und Asylmigration zwischen Kosovo und

der Schweiz (1964 – 2000). (Mitherausgeber neben dem Seminar

für Sozialanthropologie der Universität Freiburg i.Ue. ist das

Albanische Institut in St. Gallen.)

Dargestellt ist hier ein aus kleinen Lebensgeschichten gewobenes Stück

kosovarisch-schweizerischer Zeitgeschichte. Lange Zeit unbeachtete albanische

Saisonniers erzählen von ihrem Leben, ebenso nachgezogene

Ehefrauen, Secondos und einstige Flüchtlinge. Traditionelle und aufgebrochene

Lebensentwürfe stehen einander schroff gegenüber. Gleich viel

Raum wie Einzel- und Familienporträts nehmen Hintergrundtexte ein. So

werden hier sozialgeschichtliche, wirtschaftliche, politische und demographische

Entwicklungen in Innen-und Aussenperspektiven fassbar. Die

Schweiz ist dabei ebenso Thema wie der Balkan.

Bd. 21, 2008, 616 S., 25,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1371-0,

ISBN-CH 978-3-03735-250-2

Halle Studies in the Anthropology of Eurasia

General Editors: Chris Hann, Richard Rottenburg and

Burkhard Schnepel

Chris Hann; Mihály Sárkány; Peter Skalník (Eds.) NEU

Studying Peoples in the People’s Democracies

Socialist Era Anthropology in East-Central Europe

Bd. 8, 2005, 392 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-8048-6

Chris Hann

“Not the Horse We Wanted!”

Postsocialism, Neoliberalism, and Eurasia

Bd. 10, 2006, 304 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-8050-8

Bruce Grant; Lale Yalçın-Heckmann (Eds.) NEU

Caucasus Paradigms

Anthropologies, Histories and the Making of a World Area

What does it mean to know a world area, or to be part of one, for that matter?

The most prominent of “Caucasus paradigms” paint a picture of a

region famous not only for its cultural, linguistic, religious, political, and

economic pluralisms, but for its violence, savagery, conflict, and corruption;

its nobility, hospitality, natural beauty, and severity. Such paradigms

present a paradox: Despite such histories of diaspora, migration, conquest,

and cohabitation, the Caucasus is most often conjured as a place of closure

to those “from outside”.

This volume seeks to turn a longstanding handicap – the perceived “unknowability”

of the Caucasus – into a theme. Bringing together a dozen

specialists in anthropology, linguistics, and cultural history, it identifies

patterns in how the Caucasus has figured on the world stage through both

politics and scholarship. By foregrounding the particular purchases of

ethnographic knowledge alongside the fine tunings of cultural histories, it

invites readers to reflect on pluralism and its logics in a world area where

cultural difference has far too long been seen as a root cause of violence.

Bd. 13, 2007, 328 S., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-9906-6

Vintilă Mihăilescu; Ilia Iliev; Slobodan Naumovic (Eds.) NEU

Studying Peoples in the People’s Democracies II

Socialist Era Anthropology in South-East Europe

Bulgaria and Serbia during socialism are outlined from many different

points of view in this volume. Beyond local and personal trajectories the

authors illuminate more general and comparative questions. Was there

anything like a “socialist anthropology”, common to all three countries?

Did Soviet and/or Marxist influences, in the discipline and in society in

general, penetrate so deeply as to form an unavoidable common denominator

of anthropological practice? The answers turn out to be complex and

–31–

subtle. While unifying ideological forces were very strong in the 1950s,

diversity increased thereafter. Anthropology was entangled with national

ideology in all three countries, but the evidence nonetheless calls for

“polyphonic” interpretations.

Contributors: Asen Balikci, Milena Benovska-Sabkova, Marina Cvetkovic,

Constantin Eretescu, Vasil Garnizov, Gordana Gorunovic, Joel M.

Halpern, Otilia Hedesan, Ilia Iliev, Corina Iosif, Anelia Kasabova, David

Kideckel, Vintila Mihailescu, Slobodan Naumovic, Mladena Prelic,

Mirjana Prosic-Dvornic, Carol Silverman, Ivana Spasic

Bd. 17, 2008, 472 S., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-9911-0

Musikgeschichte

Wolfgang Rumpf

Rockgeschichte

Bd. 7, 2005, 304 S., 18,80 €, br., ISBN 3-8258-9094-5

Geschichte der Jugend

hrsg. von Arno Klönne (Universität Paderborn)

Stefan Krolle NEU

Musisch-kulturelle Etappen der deutschen Jugendbewegung

von 1919 – 1964

Eine Regionalstudie

Bd. 26, Frühjahr 2009, ca. 464 S., ca. 39,90 €, br., ISBN 3-8258-7642-x

Ausstellungskataloge

Lothar Kolmer (Hrsg.) NEU

„Finger fertig“

Eine Kulturgeschichte der Serviette

Der Höhepunkt der Tischdekorationen lag im 16. und 17. Jahrhundert mit

einer verschwenderischen Fülle und Pracht. Vor allem auf die Faltung-

„das Brechen“ der Servietten wurde große Mühe verwendet. Dieser Luxus

ist heute verschwunden, von ihm zeugen nur noch die Kupferstiche in den

damaligen Büchern. Die Serviette selbst, obwohl täglich an aller Munde,

erfreut sich jetzt keiner großen Achtung mehr – darum fehlt auch bislang

ihre Kulturgeschichte. Hier wird ihre Geschichte von der Antike bis heute,

von römischen Gastmählern bis zum Fast Food, nachgezeichnet und mit

zahlreichen Bildern versinnbildlicht. Das Buch liefert so Informationen

und Anregungen zur Steigerung der eigenen Tischkultur.

Bd. 1, 2008, 192 S., 14,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1307-9,

ISBN-AT 978-3-7000-0832-3

Reiseforschung

Christian Bachhiesl NEU

Des Kaisers Leibarzt auf Reisen

Johann Nepomuk Raimanns Reise mit Kaiser Franz I. im Jahre

1832

Im Jahr 1832 begab sich Kaiser Franz I. mit seinem Hofstaat auf eine

Reise in den Süden und Westen seines Reiches. Der Leibarzt des Kaisers,

Johann Nepomuk Raimann, begleitete seine Majestät – und beobachtete

mit wissenschaftlichem Interesse Naturwunder ebenso wie die Beschaffenheit

und Gebräuche von Land und Leuten. Raimanns Reisebericht zeugt

von der Konfrontation mit Ländern und Menschen, die zwar dem Kaiser

untertan waren, diesem und seiner Entourage jedoch nicht selten fremd

und wunderlich erschienen. So spiegeln sich in Raimanns nun erstmals

publiziertem Bericht verschiedenste Lebenswelten wider, wahrgenommen

mit den Augen eines führenden Mediziners seiner Zeit.

Bd. 1, 2008, 240 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1356-7,

ISBN-AT 978-3-7000-0843-9

Karl R. Wernhart NEU

Christoph Carl Fernberger

Der erste österreichische Weltreisende. Vollständig überarbeitete

Neuauflage

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 200 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-1581-3, ISBN-AT 978-3-7000-0870-5

Geschichte

Corinna Heß

Danziger Wohnkultur in der Frühen Neuzeit

Untersuchungen zu Nachlassinventaren des 17. und

18. Jahrhunderts

Bd. 64, 2007, 344 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-8711-7

Thomas Glück; Ludwig Morenz (Hrsg.)

Exotisch, Weisheitlich und Uralt

Europäische Konstruktionen Altägyptens

Bd. 73, 2007, 392 S., 34,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-9392-7

Literaturgeschichte

Schriften der Österreichischen

Goethe-Gesellschaft

Claudia Schweizer

Johann Wolfgang von Goethe und Kaspar Maria von

Sternberg

Naturforscher und Gleichgesinnte

Bd. 2, 2004, 400 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-7579-2

Ildikó Raimondi NEU

Goethe-Lieder der Goethe-Zeit in Österreich

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 200 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8636-0

Christoph Fackelmann (Hrsg.) NEU

Herbert Zeman: Kleine Schriften zur deutschen Literatur

von der frühen Neuzeit bis zum 20. Jahrhundert

Bd. 4, Frühjahr 2009, ca. 200 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8746-4

Herbert Zeman (Hrsg.) NEU

Goethe lebt in Österreich

Eine Sammlung von Studien zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte

anläßlich der Errichtung des Goethe-Zentrums im Stift

Kremsmünster

Bd. 5, 2008, 250 S., 29,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0844-0


Historische Geschlechterforschung und Didaktik – Ergebnisse und Quellen 1

Bea Lundt, Bärbel Völkel (Hg.)

Outfit und Coming-Out

Geschlechterwelten

zwischen Mode, Labor und Strich

Jahrbuch der Österreichischen

Goethe-Gesellschaft

LIT

Jahrbuch der Österreichischen Goethe-Gesellschaft

2004/2005/2006

Im Zentrum des Bandes stehen zwei kritische Editionen zur österreichischen

Theatergeschichte: K.H. Huber macht ein spätbarockes Schäferspiel

des Seitenstettner Benediktiners P. Norbert Pambichler wieder zugänglich,

und S. Stammer präsentiert ein vergessenes Stück aus der Tradition

der Alt-Wiener Volkskomödie, Auguste Schreibers Finette Aschenbrödel

(1827), eine Vorlage für Johann Nestroy. Umrahmt werden sie von neuen

Beiträgen zu goethezeitlichen Themen einerseits, zur österreichischen

Literaturgeschichte vom Barockzeitalter bis zum Biedermeier andererseits.

Bd. 108/109/110, Frühjahr 2009, 464 S., 34,90 €,br.,

ISBN-DE 3-8258-8635-2, ISBN-AT 3-7000-0577-6

Bio-bibliographisches Lexikon der Literatur

Österreichs von den Anfängen im Mittelalter bis

zur Gegenwart

hrsg. von Univ.-Prof. Dr. Herbert Zeman

Herbert Zeman (Hrsg.) NEU

Bio-bibliographisches Lexikon der Literatur Österreichs

Band 1: A – B

Bd. 1, Frühjahr 2009, ca. 600 S., ca. 99,90 €, gb., ISBN 3-8258-7632-2

Thalia Germanica

hrsg. von Horst Fassel und Paul S. Ulrich

Horst Fassel; Paul S. Ulrich; Otto G. Schindler (Hrsg./Eds.) NEU

Deutsches Theater im Ausland vom 17. zum

20. Jahrhundert. German Theatre Abroad from the

17 th to the 20 th Century

Interkulturelle Beziehungen in Geschichte und Gegenwart. Intercultural

Relationships in the Past and Present

Bd. 3, 2008, 376 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0732-0

Horst Fassel; Paul S. Ulrich (Hrsg.)

„welt macht theater“

Deutsches Theater im Ausland vom 17. – 20. Jahrhundert. Funktionsweisen

und Zielsetzungen. Band 1: 17. Jahrhundert: Wandertheater,

18. Jahrhundert: Vom Wandertheater zum National-

/Ständetheater, 19. Jahrhundert: Stadttheater

Bd. 4, 2006, 248 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9605-6

Horst Fassel; Paul S. Ulrich (Hrsg.) NEU

„welt macht theater“

Deutsches Theater im Ausland vom 17. – 20. Jahrhundert.

Funktionsweisen und Zielsetzungen. Band 2: 20. Jahrhundert:

Minderheiten-, Exil-, Front- und Lagertheater

Bd. 5, 2006, 184 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-9605-6

Trudis E. Goldsmith-Reber; Johanna Kremer

Die Geschichte des deutschsprachigen Theaters in

Montreal von seinen Anfängen im Jahr 1953 bis 2004

Bd. 8, 2006, 224 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9606-4

Horst Fassel; Paul S. Ulrich (Hg./Eds.) NEU

Alltag und Festtag im deutschen Theater im Ausland

vom 17. – 20. Jahrhundert. Festive Days and Everyday

Life in German Theatres Abroad Between the 17 th and

20 th Centuries

Repertoirepolitik zwischen Wunschvorstellungen der Kritik und

des Publikums. Repertoire Policies Between Critics’ Concepts

and Audience Demand

Bd. 9, 2008, 416 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0730-6

Kulturgeschichte

Katalanische Literatur des Mittelalters

hrsg. von Dr. Alexander Fidora

Alexander Fidora (Hrsg.) NEU

Curial und Guelfa

Ein katalanischer Ritterroman. Übersetzt und mit einem Vorwort

versehen von Gret Schib Torra

Bd. 1, Frühjahr 2009, ca. 300 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1358-1

Literarhistorische Studien

Literatur aus Österreich und Bayern

hrsg. von Prof. Dr. Herbert Zeman (Universität Wien) und

Prof. Dr. Dietz-Rüdiger Moser (Universität München)

Christoph Fackelmann

Die Sprachkunst Josef Weinhebers und ihre Leser

Annäherungen an die Werkgestalt in wirkungsgeschichtlicher

Perspektive

Bd. 11, 2006, 1184 S., 59,90 €, br., ISBN 3-8258-8620-4

Thomas Kubelik NEU

Steiermarks Literatur zwischen Werteaufbau und

Werteverlust

Eine literarhistorische Dokumentation ihrer Entwicklung von der

Aufklärung bis zum Ende des Biedermeier

Bd. 12, Frühjahr 2009, ca. 400 S., ca. 34,90 €, br., ISBN 3-8258-9572-6

***

Njals Saga

Die Saga von Njal und dem Mordbrand. Herausgegeben und aus

dem Altisländischen übersetzt von Hans-Peter Naumann

Skandinavistik: Sprache – Literatur – Kultur, Bd. 3, 2. Auf. 2006, 384 S.,

39,90 €, gb., ISBN-DE 3-8258-8416-3, ISBN-CH 3-03735-139-X

Brian Vickers (unter Mitarbeit von Sabine Köllmann) NEU

Mächtige Worte – Antike Rhetorik und europäische

Literatur

Ars Rhetorica, Bd. 20, Frühjahr 2009, ca. 216 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1191-4

Beachten Sie den Fachkatalog

Sprachen und Literaturen

http://www.lit-verlag.de/katalog

Geschlechtergeschichte

Historische Geschlechterforschung und Didaktik

Ergebnisse und Quellen

hrsg. von Prof. Dr. Bea Lundt (Flensburg) und

Prof. Dr. Bärbel Völkel (Ludwigsburg)

Bea Lundt; Bärbel Völkel (Hrsg.)

Outfit und Coming-out

Geschlechterwelten zwischen Mode, Labor und Strich

Ein „Coming-Out“ kann es für Männer und Frauen in ganz verschiedenen

Lebensbereichen geben. Immer bedarf es dabei eines „Outfits“: der Präsentation

durch Mittel der (Selbst)-Darstellung. Die Frauengeschichte der

Sechziger-Jahre ist durch eine hochspezialisierte professionelle Genderforschung

abgelöst worden. Auch sie bedarf eines „Coming-Outs“ durch

aktuelle Angebote und neue Quellenauszüge für die Rezeption und Vermittlung

ihrer Ergebnisse in die Praxisbereiche. Diese Reihe will einen

Beitrag leisten zu einer Genderisierung der Geschichtsdidaktik wie auch

einer Didaktisierung der Geschlechterforschung.

Bd. 1, 2007, 192 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0491-6

–32–

Geschlecht – Kultur – Gesellschaft

hrsg. von vom Hamburger Arbeitskreis zur

Geschlechterforschung

Claudia Bruns, Ulf Heidel, Martina Kamp,

Johanna Meyer-Lenz, Maren Möhring, Massimo Perinelli,

Nicole Selmer

Gabriele Boukrif

„Der Schritt über den Rubikon“

Eine vergleichende Untersuchung zur deutschen und italienischen

Frauenstimmrechtsbewegung (1861 – 1919)

Bd. 13, 2006, 304 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-7939-9

Gender-Diskussion

R. Johanna Regnath; Mascha Riepl-Schmidt; Ute Scherb (Hrsg.)

Eroberung der Geschichte

Frauen und Tradition

Bd. 3, 2006, 304 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8953-x

Sportgeschichte

Studien zur Geschichte des Sports

hrsg. von Prof. Dr. Wolfram Pyta (Universität Stuttgart),

PD Dr. Giselher Spitzer (HU Berlin),

Prof. Dr. Rainer Gömmel (Universität Regensburg) und

Prof. Dr. Jürgen Court (Universität Erfurt)

Jürgen Court (Hrsg.)

Jahrbuch 2005 der Deutschen Gesellschaft für Geschichte

der Sportwissenschaft e. V.

Bd. 1, 2006, 192 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9352-9

Jürgen Court; Arno Müller; Christian Wacker (Hrsg.) NEU

Jahrbuch 2006 der Deutschen Gesellschaft für Geschichte

der Sportwissenschaft e. V.

Fußballsport und Wissenschaftsgeschichte

Bd. 2, 2007, 176 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0674-3

Peter Tauber NEU

Vom Schützengraben auf den grünen Rasen

Der Erste Weltkrieg und die Entwicklung des Sports in Deutschland

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 432 S., ca. 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0675-0

Loosch Eberhard NEU

Otto Klemm (1884 – 1939) und das Psychologische

Institut in Leipzig

Bd. 4, 2008, 160 S., 24,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0981-2

Christian Wacker; Robert Marxen (Hrsg.) NEU

Olympia – Ideal und Wirklichkeit

Festschrift für Norbert Müller zum 60. Geburtstag

Am 08. Dezember 2006 wurde Prof. Dr. Norbert Müller 60 Jahre alt. Ihm

zu Ehren wurde in seiner Geburtsstadt Speyer ein wissenschaftliches Symposium

organisiert, das von vielen Freunden und Kollegen besucht wurde.

Olympische und sportwissenschaftliche Themen wurden diskutiert, die in

vorliegendem Band zusammen gefasst sind. Zusätzlich zu den Referaten

wurden Beiträge von Fachkollegen aufgenommen, die an der Veranstaltung

selbst nicht teilnehmen konnten. Sie alle gratulieren dem Jubilar mit

diesem Band und wünschen ihm noch viele ereignisreiche Jahre in der

„Olympischen Sportwissenschaft“.

Bd. 5, 2008, 352 S., 34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1208-9

Jürgen Court NEU

Deutsche Sportwissenschaft in der Weimarer Republik

und im Nationalsozialismus

Band 1: Die Vorgeschichte 1900 – 1918

Bd. 6, Frühjahr 2009, ca. 208 S., ca. 24,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-1379-6

Sportgeschichte regional

hrsg. von Prof. Dr. Hans Langenfeld (Universität Münster)

Karin Büschenfeld NEU

Der Wasserfahrsport in Pommern von den Anfängen

bis 1945

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 256 S., ca. 20,90 €, br., ISBN 3-8258-2594-9

Geschichte des Fußballs

Karl Planck

Fußlümmelei

Über Stauchballspiel und englische Krankheit (Reprint von 1898)

Bd. 1, 3., unveränd. Aufl., 2004, 96 S., 7,90 €, br., ISBN 3-88660-031-9

Christian Koller (Hrsg.) NEU

Sternstunden des Schweizer Fußballs

Wenige große Erfolge konnte die Schweizer Fußballnationalelf feiern.

Doch gab es „Sternstunden“. Kulturelle, politische oder mediale Umstände

führten zumeist dazu. Doch was machte ein Spiel zum nationalen

Ereignis? Das Buch lässt für jedes Jahrzehnt eine „Sternstunde“ nochmals

Revue passieren.

Bd. 2, 2008, 184 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-0936-2,

ISBN-CH 978-3-03735-204-5

***

Matthias Marschik (Hrsg.) NEU

Sternstunden der österreichischen Nationalmannschaft

Erzählungen zur nationalen Fußballkultur

Die „Sternstunde“ der österreichen Fußball-Nationallmannschaft ist der

3:2-Sieg gegen Deutschland 1978 in Cordoba. Der Torschrei von Edi Finger

ist vielen noch im Ohr. Diese Spiele sind Teil der österreichischen

Identität geworden – Spiele, um die sich viele Geschichten ranken: wie die

0:1-Niederlage Österreichs auf den Faröer Inseln. Solche Sternstunden,

helle und dunkle, sammelt dieser Band.

Österreichische Kulturforschung, Bd. 8, 2008, 216 S., 19,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0602-6, ISBN-AT 978-3-7000-0725-8


RECHTSGESCHICHTE

Wissenschaftliche Paperbacks

Rechtswissenschaft

Ernst-Wolfgang Böckenförde

Kirche und christlicher Glaube in den Herausforderungen

der Zeit

Beiträge zur politisch-theologischen Verfassungsgeschichte

1957 – 2002. 2., erweiterte Auflage, fortgeführt bis 2006

Ernst-Wolfgang Böckenförde, bekannter Staatsrechtler und ehemaliger

Richter des Bundesverfassungsgerichts, hat über 45 Jahre lang aus konkreten

Anlässen dazu Stellung genommen, wie die Kirche und der einzelne

Christ ihren Auftrag angesichts einer religiös-weltanschaulich neutralen

demokratischen Staatsordnung und einer säkularen pluralistischen Gesellschaft

wahrnehmen können und sollen. Seine kritisch-herausfordernden

Beiträge haben innerkirchliche Auseinandersetzungen angestoßen und

Veränderungen im Denken und Handeln bewirkt. Sie geben einen Einblick

in die politisch-theologische Verfassungsgeschichte in Deutschland.

Bd. 25, 2. erw. Aufl. 2007, 512 S., 34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-6604-4

Geschichte: Forschung und Wissenschaft

Gustav Radbruch

Der Geist des Englischen Rechts und die Anglo-

Amerikanische Jurisprudenz

Aufsätze. Herausgegeben und eingeführt von Heinrich Scholler

Bd. 7, 2006, 152 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9463-0

Recht: Forschung und Wissenschaft

Michele Luminati; Ulrich Falk; Mathias Schmoeckel (Hrsg.) NEU

Mit den Augen der Rechtsgeschichte: Rechtsfälle –

selbstkritisch kommentiert

Erzählen soll man sie, die Geschichte(n)! Die Frage lautet nur: Wie? Gibt

es Anleitungen, (Rechts)Geschichte „richtig“ zu erzählen, sie zu rekonstruieren

nach einer bestimmten Methode? „Mit den Augen der Rechtsgeschichte“

enthält Beiträge von jüngeren RechtshistorikerInnen, die sich

nicht nur diese Frage gestellt, sondern sie anhand eigener Texte selbstkritisch

diskutiert haben. Der vorliegende Band zeichnet sich durch eine

besondere Struktur aus: 16 Einheiten aus Referat, Koreferat und Replik

lassen die LeserInnen den Umgang mit der Frage verfolgen. Die zeitliche

(13. – 20. Jh.) und örtliche (Deutschland, Italien, Österreich, Chile) Breite

der Beiträge versprechen ein besonderes Lesevergnügen.

Bd. 8, Frühjahr 2009, ca. 552 S., ca. 39,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0370-4, ISBN-CH 978-3-03735-157-4

Augsburger Schriften zur Rechtsgeschichte

hrsg. von Prof. Dr. Christoph Becker

(Universität Augsburg)

Hans-Peter Philipp Anlauf

Vorgänger der Restschuldbefreiung nach heutigem

Insolvenzrecht

Von der landwirtschaftlichen Entschuldungsgesetzgebung der

Weimarer Republik über die NS-Schuldenbereinigung zur heutigen

Restschuldbefreiung

Bd. 4, 2006, 480 S., 34,90 €, gb., ISBN 3-8258-9170-4

Silke Pettinger

Vermögenserhaltung und Sicherung der Unternehmensfortführung

durch Verfügungen von Todes wegen

Eine Studie der Frühen Augsburger Neuzeit

Ausgehend von der Entwicklung des Testamentsrechts auf dem Gebiet des

Heiligen Römischen Reichs und insbesondere der Stadt Augsburg als einem

bedeutenden Handelszentrum spannt die Autorin den Bogen über die

allgemeinen rechtlichen Rahmenbedingungen des Wirtschaftslebens der

frühen Neuzeit zu einer einzigartigen Quelle des Augsburger Stadtarchivs.

Bd. 5, 2007, 296 S., 29,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0076-5

Rechtsgeschichte

Katharina von Ciriacy-Wantrup NEU

Familien- und erbrechtliche Gestaltungen von Unternehmen

der Renaissance

Eine Untersuchung der Augsburger Handelsgesellschaften zur

frühen Neuzeit

Bd. 6, 2007, 400 S., 39,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0357-5

Christiane E. Vollmershausen NEU

Vom Konkursprozess zum Marktbereinigungsverfahren

Das deutsche Konkursverfahren vom Jahr 1700 bis heute – Eine

exemplarische Untersuchung

Bd. 7, 2007, 392 S., 39,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0819-8

Nicole Reisinger-Selk NEU

Heinrich Gottfried Wilhelm Daniels (1754 – 1827)

Leben und Werk – Ein Jurist in drei Zeitaltern

Bd. 8, Frühjahr 2009, ca. 376 S., ca. 39,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-1281-2

Peter Kreutz NEU

Romidee und Rechtsbild in der Spätantike

Untersuchungen zur Ideen- und Mentalitätsgeschichte

Bd. 9, Frühjahr 2009, ca. 384 S., ca. 44,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-1423-6

Volker von Danckelmann NEU

Aus- und Absonderung im deutschen Konkursrecht

Eine Untersuchung über die Entwicklung des Verständnisses von

Verwaltung und Verwertung fremdrechtbelasteter beweglicher

Sachen und Immobilien im deutschen Konkursrecht seit 1855

Bd. 10, Frühjahr 2009, ca. 368 S., ca. 44,90 €,gb.,

ISBN 978-3-8258-1431-1

Heinrich Gottfried Wilhelm Daniels NEU

Vorlesungen des Herrn Geheimen Staatsraths Daniels über das

Statutar Recht von Khur Köln Stadt Köln und Jülich und Berg,

im Jahre 1800 zu Köln gehalten. Eine Vorlesungsnachschrift

(Universitäts- und Stadtbibliothek Köln 5 P 233). Herausgegeben

und bearbeitet von Christoph Becker

Bd. 11, Frühjahr 2009, ca. 112 S., ca. 24,90 €,gb.,

ISBN 978-3-8258-1497-7

Michael Pils NEU

Die rechtsgeschichtliche Entwicklung der Brandstiftung

Ein Beitrag zum Umgang mit Gefahren

Bd. 12, 2009, ca. 79,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-1538-7

Rechtsgeschichte und Rechtsgeschehen

hrsg. von Prof. Dr. Thomas Vormbaum

(FernUniversität Hagen)

Institut für Juristische Zeitgeschichte Hagen

Der Große Lauschangriff vor dem Bundesverfassungsgericht

Verfahren, Nachspiel und Presse-Echo. Herausgegeben von Thomas

Vormbaum unter Mitarbeit von Martin Asholt

Bd. 3, 2005, 456 S., 39,90 €, gb., ISBN 3-8258-8381-7

Wolf Lammers

Anton Matthias Sprickmann

Ein Juristenleben

Bd. 4, 2005, 112 S., 34,90 €, gb., ISBN 3-8258-9148-8

Ettore Dezza

Beiträge zur Geschichte des italienischen Strafprozesses

im Kodifikationszeitalter

Bd. 5, 2007, 176 S., 39,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0592-0

Petra Zrenner NEU

Die konservativen Parteien und die Entstehung des

Bürgerlichen Gesetzbuches

Bd. 6, 2008, 416 S., 39,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0928-7

–33–

Valentin Petev NEU

Von sozialistischer Diktatur und westlicher Freiheit

Eine politische Autobiographie

Bd. 7, 2007, 128 S., 34,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-1009-2

Nora Düwell NEU

Die Standesgerichtsbarkeit der Presse im Nationalsozialismus

Das Bezirksgericht der Presse München

Bd. 8, Frühjahr 2009, ca. 272 S., ca. 34,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-1330-7

Rechtsgeschichte und Rechtsgeschehen

Kleine Schriften

hrsg. von Prof. Dr. Thomas Vormbaum (FernUniversität Hagen)

Carola Vulpius (Hrsg.)

Gustav Radbruch/Archibald H. Campbell: Briefwechsel

1935–1949

Mit einem Neuabdruck des Campbellschen Aufsatzes über Radbruchs

Rechtsphilosophie (1948). Eingeleitet und herausgegeben

von Carola Vulpius

Bd. 3, 2005, 72 S., 12,90 €, br., ISBN 3-8258-9004-X

Tillmann Krach (Hrsg.)

Anwaltsalltag in der DDR

Mit Beiträgen von Bernd Eisenfeld, Franz Norbert Otterbeck und

Dietrich Schümann

Bd. 4, 2005, 64 S., 12,90 €, br., ISBN 3-8258-9020-1

Günter Gribbohm

Selbst mit einer „Repressalquote“ von zehn zu eins?

Über Recht und Unrecht einer Geiseltötung im Zweiten Weltkrieg

Bd. 6, 2006, 56 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9695-1

Tade M. Spranger

Die Stellung des Beamten in der Weimarer Republik

Ein Beitrag zum verfassungsrechtlichen Vorverständnis des

Art. 33 Abs. 5 GG

Der vorliegende Band untersucht zunächst die aus heutiger Sicht ungewohnt

detailreiche Normierung der Art. 128 ff. WRV als historischer

Anknüpfungspunkt für Art. 33 Abs. 5 GG, geht aber auch auf die teilweise

harsche Kritik an einzelnen Bestimmungen der WRV ein. Hier zeigt

sich, daß das Weimarer Beamtenrecht keinen maßgeblichen Anteil an der

Schaffung von für die nationalsozialistische Machtergreifung günstigen

atmosphärischen Rahmenbedingungen hatte. So entsteht ein Bild, das

detailreicher als die bislang im staatsrechtlichen Schrifttum verfügbaren

Darstellungen ausfällt und das sich zugleich – jenseits von Art. 140 GG –

einem Teil des geltenden Verfassungsrechts widmet, in dem die Bestimmungen

der WRV immer noch von erheblicher praktischer Relevanz sind.

Bd. 7, 2007, 56 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0075-8

Institut für Juristische Zeitgeschichte Hagen

Deutsche Justizinstitutionen in Geschichtswerken und

Festschriften

Gerichte, Justizverwaltungen, juristische Fakultäten. Herausgegeben

von Thomas Vormbaum

Bd. 8, 2007, 72 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0607-1

Giovannangelo De Francesco

Schutzprogramme und Straftatbestände

Bd. 9, 2007, 96 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0608-8

Francisco Muñoz Conde

Über das „Feindstrafrecht“

Bd. 10, 2007, 72 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0526-5

Massimo Donini

Das Strafrecht und der „Feind“

Bd. 11, 2007, 112 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0609-5

Sergio Moccia NEU

Das „nicht gehaltene Versprechen“

Bedeutung und Perspektiven des Grundsatzes der Bestimmtheit/Berechenbarkeit

im italienischen Strafrecht

Bd. 12, 2007, 120 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0789-4

Domenico Pulitanò

Laizität und Strafrecht

Bd. 13, 2007, 80 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0610-1

Mario A. Cattaneo

Naturrecht und Menschenwürde

Bd. 14, 2007, 96 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0611-8

José Luis González Cussac NEU

„Feindstrafrecht“

Die Wiedergeburt des autoritären Denkens im Schoße des

Rechtsstaates

Bd. 15, 2007, 56 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0865-5

Bernhard Kretschmer NEU

Schöffin mit Kopftuch: Persona non grata?

Bd. 16, 2007, 72 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0994-2

Stefano Canestrari NEU

Strafrechtliche Probleme der Laizität

Bd. 17, 2008, 88 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1172-3

RechtsGeschichte

Kölner interdisziplinäre Schriften zur Geschichte von

Recht und Justiz

hrsg. von Prof. Dr. Hans-Peter Haferkamp,

Prof. Dr. Margit Szöllösi-Janze und

Prof. Dr. Hans-Peter Ullmann

Joachim Arntz; Hans-Peter Haferkamp; Margit Szöllösi-

Janze (Hrsg.)

Justiz im Nationalsozialismus

Positionen und Perspektiven

Bd. 1, 2006, 176 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9446-0


IUS VIVENS

Quellentexte zur Rechtsgeschichte

hrsg. von Prof. Dr. Heinz Holzhauer (Münster),

Dr. Wolf-Dieter Barz (Karlsruhe), Prof. Dr. Andreas Roth

(Mainz) und Prof. Dr. Stefan Chr. Saar (Potsdam)

Wolf-Dieter Barz (Hrsg.)

Die badische Verfassung von 1818 und ihre Bedeutung

für den modernen Verfassungsstaat im Rückblick auf

200 Jahre badische Verfassungsgeschichte

Betrachtungen von Bundesverfassungsrichter a. D. Dr. Dieter Hömig

anlässlich der Verabschiedung im Bundesverfassungsgericht

am 2. Juni 2006. Zwei Quellen herausgegeben von Wolf-Dieter

Barz

Bd. 7, 2006, 80 S., 14,90 €, br., ISBN 3-8258-9978-0

IUS VIVENS

Abteilung B: Rechtsgeschichtliche Abhandlungen

hrsg. von Prof. Dr. Heinz Holzhauer (Münster),

Prof. Dr. Andreas Roth (Mainz) und Prof. Dr. Stefan Chr. Saar

(Potsdam)

Tobias Rundel

Mandatum zwischen utilitas und amicitia

Perspektiven zur Mandatarhaftung im klassischen römischen

Recht

Bd. 18, 2005, 256 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-8997-1

Günter Gribbohm NEU

Das Reichsmilitärgericht

Teil deutscher Rechtskultur in wilhelminischer Zeit

Bd. 19, 2007, 152 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0618-7

Daniel Kaiser NEU

Die elterliche Eheeinwilligung

Rechtsgeschichte der familialen Heiratskontrolle in Mitteleuropa

Bd. 20, 2007, 608 S., 59,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0736-8

NEU

Thorsten Behle

Der Magister Walfred von Bologna

Ein Beitrag zu den Anfängen der Bologneser Rechtsschule

Bd. 21, 2008, ca. 224 S., ca. 24,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-1064-1,

ISBN-CH 978 3 03735 960 0

Albert Thönnissen NEU

Das römische Recht der Vermischung und Vermengung

von Sachen und sein Nachleben in den heutigen

Zivilrechtsordnungen Spaniens und Deutschlands

Bd. 22, Frühjahr 2009, ca. 216 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1473-1

Völkerrecht und internationale Beziehungen

Waldemar Hummer; Kristin Henning

Hundert Jahre völkerrechtliche (Schieds-) Gerichtsbarkeit

in Zentralamerika

Von der „Corte de Cartago“ (1907 ff.) zur „Corte de Managua“

(1992 ff.)

Bd. 1, 2006, 464 S., 34,90 €, br., ISBN 3-8258-9102-X

Beachten Sie den Fachkatalog

Rechtswissenschaft

http://www.lit-verlag.de/kataloge

Studies in Contemporary Church History

Kirchen- und Religionsgeschichte

Religion, State and Society

in the Transformations

of the Twentieth Century

Modernization, Innovation and Decline

Gerhard Besier

LIT

KIRCHEN- UND

RELIGIONSGESCHICHTE

Heinz-Joachim Fischer

Vatikan – von innen

Berichte eines Journalisten (1975 – 2005)

Vom ersten „Porträt“ über den Theologieprofessor Joseph Ratzinger im

Mai 1976 bis zu der Deutung des Konzils durch Papst Benedikt XVI. im

Dezember 2005 reicht der Bogen, den Heinz-Joachim Fischer spannt.

Über 30 Jahre hinweg hat er den Vatikan vor Ort begleitet. Entstanden

ist ein einzigartiges Werk, Vatikan inside: Theologie, Papsttum, Konzil,

Weltkirche, Politik.

2006, 280 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-0028-8

Theologie: Forschung und Wissenschaft

Andreas Klein; Matthias Geist (Hrsg.)

„Bonhoeffer weiterdenken . . . “

Zur theologischen Relevanz Dietrich Bonhoeffers (1906–1945)

für die Gegenwart. Mit einem Exposé von Ulrich H.J. Körtner

Der vorliegende Band versammelt Beiträge jüngerer WissenschafterInnen

der Theologie, die sich zum Ziel gesetzt haben, die vielschichtigen

Herausforderungen des Denkens Bonhoeffers aufzunehmen und in unterschiedlichste

Richtungen kritisch und produktiv fortzuführen. Der

Bogen spannt sich dabei von ethischen über systematisch- und praktischtheologischen

Fragen bis hin zu Gender Studies. Durch diese Studien wird

auch deutlich, daß Bonhoeffers Leben und Werk Impulse freizulegen vermögen,

die noch lange nicht erschöpft sind und jeder Generation Anlaß

geben können, Neues aus Altem zu gewinnen.

Bd. 21, 2. Aufl. 2007, 240 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-9279-1,

ISBN-AT 978-3-7000-0657-2

Hartmut Ludwig (Hrsg.) NEU

„Wir haben die christliche Freiheit verraten“

Das Wort des Bruderrates der EKD zum politischen Weg unseres

Volkes (1947). Analyse und Dokumentation

Bd. 23, Frühjahr 2009, ca. 304 S., ca. 19,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-0450-3

Studien zur Kirchlichen Zeitgeschichte

Studies in Contemporary Church History

hrsg. von Prof. Dr. Dr. Gerhard Besier (Universität Dresden) und

Prof. Dr. Andrea Strübind (Universität Oldenburg)

Gerhard Besier NEU

Religion, State and Society in the Transformations of

the Twentieth Century

Modernization, Innovation and Decline

The established churches and religious communities were deeply involved

in the transition processes of the twentieth Century. Their behavior

did not increase its credibility in Europe yet. Churches and their pastors

played an important part in the implementation of the „political religion“

of nationalism. During the National Socialism as well as during the Cold

War Christian religious communities were often used as political pawns.

In both cases, National Socialism and Communism, the church leadership

worked closely with the repressive Systems and tried to win the people

over to the dictatorships’ ideologies. That’s why the history of the religious

transition process is – with a few exceptions such as that of Poland – a

history of the de-christianizing of Europe. This is just one of many ways in

which Europe differs from the United States.

Bd. 1, 2007, 360 S., 34,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0980-5

Religion – Geschichte – Gesellschaft

Fundamentaltheologische Studien

hrsg. von Johann Baptist Metz (Münster / Wien),

Johann Reikerstorfer (Wien) und Jürgen Werbick (Münster)

John K. Downey; Jürgen Manemann; Steven T. Ostovich (Eds.)

Missing God?

Cultural Amnesia and Political Theology

Bd. 30, 2006, 192 S., 19,90 €, pb., ISBN 3-8258-7651-9

–34–

Christianity and History

Series of the John XXIII Foundation for Religious Studies

in Bologna

edited by Prof. Dr. Alberto Melloni (Fondazione per le scienze

religiose Giovanni XXIII, Bologna)

Pier Cesare Bori; Mohamed Haddad; Alberto Melloni (Éds.) NEU

Réformes

Comprendre et comparer les religions

Bd. 4, 2007, 168 S., 34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9426-9

Neville Lamdan; Alberto Melloni (eds.) NEU

Nostra Aetate

Origins, Promulgation, Impact on Jewish-Catholic Relations.

Proceedings of the International Conference Jerusalem, 30 October

– 1 November 2005. Essays by U. Bialer, R. Bonfil, A.

Caponera, J.A. Chanes, P. Held, H.H. Henrix, W. Kasper, A. Melloni,

D. Polleyfeyt, D. Rosen, S. Ruzer, Th. Stransky, M. Velati,

R.J. Zwi Werblowsky

Bd. 5, 2007, 232 S., 29,90 €, pb., ISBN 978-3-8258-0678-1

Alberto Melloni (Ed.) NEU

Giuseppe Dossetti

Studies on an Italian Catholic Reformer

vol. 6, 2008, 296 pp., 34,90 €, pb., ISBN-DE 978-3-8258-1313-0,

ISBN-CH 978-3-03735-906-8

Arbeiten zur historischen und systematischen

Theologie

hrsg. von Prof. Dr. Günter Bader (Universität Bonn),

Prof. Dr. Albrecht Beutel (Universität Münster) und

Prof. Dr. Athina Lexutt (Universität Gießen)

Konrad Hammann

Kirche und Universität

Studien zur Kirchengeschichte Göttingens

Bd. 9, 2006, 168 S., 24,90 €, gb., ISBN 3-8258-9485-1

Ulrich Schoenborn

„ . . . ich sehe die Fußstapfen der Providentz Gottes“

Zum Wirken des hessischen Theologen Conrad Mel

(1666 – 1733) in Mitau, Memel und Königsberg

Bd. 10, 2006, 144 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-9655-2

Zeitansage

Schriftenreihe des Evangelischen Forums Westfalen und

der Evangelischen Stadtakademie Bochum

hrsg. von Dr. Manfred Keller und Prof. Dr. Traugott Jähnichen

Günter Brakelmann; Manfred Keller (Hrsg.)

Der 20. Juli 1944 und das Erbe des deutschen Widerstandes

Mit Beiträgen von Ulrich Heinemann, Peter Hoffmann, Traugott

Jähnichen, Hans Koschnik, Norbert Lammert, Hans Mommsen,

Peter Steinbach, Rudolf Tschirbs und Johannes Tuchel

Bd. 1, 2005, 264 S., 24,90 €, gb., ISBN 3-8258-8561-5

Günter Brakelmann; Traugott Jähnichen (Hrsg.)

Dietrich Bonhoeffer – Stationen und Motive auf dem

Weg in den Widerstand

Bd. 2, 2005, 208 S., 19,90 €, gb., ISBN 3-8258-8945-9

Alfred-Delp-Jahrbuch

hrsg. von im Auftrag der Alfred-Delp-Gesellschaft

Mannheim e. V. von Reiner Albert, Roland Hartung und

Günther Saltin

Alfred-Delp-Jahrbuch Band 1/2007

Bd. 1, 2007, 128 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0407-7

Alfred-Delp-Jahrbuch Band 2/2008 NEU

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 168 S., ca. 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1162-4


Dogma und Geschichte

Historische und begriffsgeschichtliche Studien

zur Theologie

hrsg. von Prof. Dr. Peter Walter (Freiburg)

Michael Quisinsky

Geschichtlicher Glaube in einer geschichtlichen Welt

Der Beitrag von M.-D. Chenu, Y. Congar und H.-M. Féret zum

II. Vaticanum

Bd. 6, 2007, 576 S., 49,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0117-5

Peter Birkhofer NEU

Ars moriendi – Kunst der Gelassenheit

Mittelalterliche Mystik von Heinrich Seuse und Johannes Charlier

Gerson als Anregung für einen neuen Umgang mit dem Sterben

Bd. 7, Frühjahr 2009, ca. 360 S., ca. 34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1518-9

Ökumenische Studien / Ecumenical Studies

hrsg. von Prof. Dr. Ulrich Becker (Universität Hannover),

Prof. Dr. Erich Geldbach (Marburg),

Prof. Dr. Ulrike Link-Wieczorek (Universität Oldenburg),

Prof. Dr. Gottfried Orth (TU Braunschweig, Ernst

Lange-Institut Rothenburg) und Prof. Dr. Konrad Raiser

(Genf/Berlin) in Verbindung mit dem Ernst Lange-Institut

Rothenburg

Ulrich Schoen NEU

Die Fliehkraft und die Schwerkraft Gottes

Ausbreitung der Christenheit und Begegnung der Religionen in

den letzten zweitausend Jahren. Band 3/1: Jenseits von Rom.

Alte Christenheiten in Afrika

Die Peripherie des christlichen Erdkreises ist zu Unrecht wenig untersucht.

Denn zur großen Sammlung werden Gott und die Seinen von den Rändern

her kommend erwartet. Dieser Band besucht drei alte Kirchen Afrikas.

Ihre Nachbarschaft zu den („traditionellen“) afrikanischen Religionen,

zum Judentum und Islam besteht nicht nur im Raum, sondern auch in der

Zeit. Denn die von einer später kommenden Religion überlagerten Substrate

leben weiter. Gregor von Narek, der „armenische Paul Gerhardt“, ist

der Lotse bei dieser „Reise auf den Flügeln der Gedanken“: kurz vor dem

Jahr Tausend nimmt er die Welt betend in sich auf und appelliert an Gottes

Erbarmen (Titelbild).

Bd. 25, 2008, 304 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-6227-5

***

Wolfgang Dietrich NEU

Nikolai Berdjajew I

Sein Denken im Prozess. Leben, Werke, Diskurs mit Partnern des

Denkens

Deutsch-Russische Helix – Beiträge zu religiös-kultureller Kooperation,

Bd. 2, 2. Aufl. Frühjahr 2009, ca. 1048 S., ca. 101,90 €,gb.,

ISBN 978-3-8258-4263-5

Wolfgang Dietrich NEU

Nikolai Berdjajew II

Sein Denken in der Struktur und in der Kritik. Systematische

Aspekte, Reaktionen, Bibliographie

Deutsch-Russische Helix – Beiträge zu religiös-kultureller Kooperation,

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 304 S., ca. 30,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-6722-5

Cristiano Bettega

Theologie der Geschichte

Zum trinitarischen Ansatz der Geschichtstheologie Bruno Fortes

Studien zur systematischen Theologie und Ethik, Bd. 50, 2007, 256 S.,

24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0353-7

Christoph Schönborn NEU

Christology

AMATECA – International Manuals of Catholic Theology, vol.6,

Spring 2009, ca. 304 pp., ca. 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-6260-7

Jan Gühne

„Kreuz und quer verlaufende Linien der Geschichte“

Ein kritischer Blick auf Daniel Boyarins Thesen zur Entstehung

von Judentum und Christentum

Pontes – Philosophisch-theologische Brückenschläge, Bd. 31, 2006, 104 S.,

16,90 €, br., ISBN 3-8258-9092-9

Kirchen- und Religionsgeschichte

Kirchengeschichte

Historia profana et ecclesiastica

Geschichte und Kirchengeschichte

zwischen Mittelalter und Moderne

hrsg. von Prof. Dr. Dr. Harm Klueting (Köln und Fribourg)

Harm Klueting NEU

Protestantismus, Kirche und Staat in der frühen Neuzeit

Ausgewählte Aufsätze zur Kirchengeschichte I

Bd. 4, Frühjahr 2009, ca. 536 S., ca. 45,90 €, gb., ISBN 3-8258-4746-2

Jens Foken

Im Schatten der Niederlande

Die politisch-konfessionellen Beziehungen zwischen Ostfriesland

und dem niederländischen Raum vom späten Mittelalter bis zum

18. Jahrhundert

Bd. 14, 2006, 552 S., 49,90 €, gb., ISBN 3-8258-9428-2

René Hanke

Brühl und das Renversement des alliances

Die antipreußische Außenpolitik des Dresdener Hofes

1744–1756

Bd. 15, 2006, 400 S., 39,90 €, gb., ISBN 3-8258-9455-X

Ulrike Zander NEU

Philosemitismus im deutschen Protestantismus nach

dem Zweiten Weltkrieg

Begriffliche Dilemmata und auszuhaltende Diskurse am Beispiel

der Evangelischen Kirche im Rheinland und in Westfalen

Bd. 16, 2007, 456 S., 39,90 €, gb., ISBN 978-3-8258-0359-9

Harm Klueting NEU

Das Konfessionelle Zeitalter

Bd. II: Anmerkungen – Literatur. Europa zwischen Mittelalter

und Moderne – Kirchengeschichte und Allgemeine Geschichte

Bd. 17, Frühjahr 2009, ca. 304 S., ca. 39,90 €,gb.,

ISBN 978-3-8258-0360-5

Beiträge zu Theologie, Kirche und Gesellschaft

im 20. Jahrhundert

hrsg. von Rainer Bendel, Lydia Bendel-Maidl

und Joachim Köhler (Tübingen)

Lydia Bendel-Maidl (Hrsg.)

Katholikinnen im 20. Jahrhundert

Bilder, Rollen, Aufgaben

Bd. 2, 2007, 328 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-5540-6

Helmut Kurz NEU

Katholische Kirche im Nationalsozialismus

Ein Lese- und Arbeitsbuch für den Religionsunterricht

Bd. 7, 2., durchges. u. erw. Aufl. Frühjahr 2009, ca. 400 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-6886-4

Anna Wolff-Poweska NEU

„Und Deinen Nächsten . . . “: Die Kirchen in Deutschland

und die Judenfrage

Bd. 8, Frühjahr 2009, ca. 424 S., ca. 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8566-6

Franz B. Schulte (Hrsg.)

Alfred Delp: Programm und Leitbild für heute

Mit Beiträgen von Roman Bleistein SJ, Sr. Ansgaris Edler,

Marie-Luise Endter, Gotthard Fuchs, Christian Göbel, Martin

Guntermann-Bald, Peter Hammerich, Bernhard Hengesbach,

Wolfgan Jakobi, Rafael J. Kleiner, Theo Köhren, Rainer

Krockauer, Wilhelm Kuhne, Alfons Matzker SJ, Petro Müller,

Michael Pope, Franz B. Schulte, Br. Stephan Senge, Ocist, Gertrud

Sommer, Luitgard Tusch-Kleiner, Rita Walter

Bd. 11, 2007, 304 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0205-9

–35–

Martin Ehm

Die kleine Herde – die katholische Kirche in der SBZ

und im sozialistischen Staat DDR

Bd. 12, 2007, 288 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0438-1

Christian-Erdmann Schott NEU

Geh aus Deinem Vaterland . . .

Vertreibung – Integration – Vermächtnis der evangelischen Schlesier.

Vorträge, Aufsätze, Predigten

Bd. 13, 2008, 312 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0801-3

Rainer Bendel (Hrsg.) NEU

Die Fremde wird zur Heimat

Integration der Vertriebenen in der Diözese Rottenburg

Bd. 14, 2008, 520 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1118-1

Alfred Penkert NEU

Höhere Mächte haben entschieden

Flucht, Vertreibung und Ankommen ostpreußischer Katholiken

im Spiegel ihres Briefwechsels mit Bischof Maximilian Kaller.

Mit einem Abriß der ermländischen Nachkriegsgeschichte

Bd. 15, Frühjahr 2009, ca. 472 S., ca. 34,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1227-0

NEU

Joachim Köhler; Jakobus Kaffanke (Hrsg.)

Mehr nützen als herrschen!

Raphael Walzer OSB, Erzabt von Beuron, 1928 – 1937

Bd. 17, Frühjahr 2009, ca. 496 S., ca. 39,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-1327-7

Kirchengeschichte regional

hrsg. von PD Dr. Reiner Albert (Mannheim)

Frieder Bellm; Reiner Albert; Günther Saltin (Hrsg.)

100 Jahre Arbeitergemeinde St. Franziskus

Mannheim-Waldhof

Historische Schlaglichter

Bd. 3, 2007, 176 S., 14,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0527-2

Reiner Albert; Günther Saltin (Hrsg.) NEU

100 Jahre St. Josef in Mannheim-Lindenhof

Historische Stationen von Kirche und Gemeinde am Ufer des

Rheins

Bd. 4, 2007, 264 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0976-8

Recklinghäuser Forum zur Geschichte von

Kirchenkreisen

hrsg. von Prof. Dr. Günther Brakelmann, Peter Burkowski

und Dr. Helmut Geck.

Helmut Geck (Hrsg.) NEU

Der Kirchenkreis in der presbyterial-synodalen Ordnung

Bd. 3, Frühjahr 2009, ca. 216 S., ca. 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1524-0

Hermann-Ulrich Koehn NEU

Protestantismus und Öffentlichkeit im Dortmunder

Raum 1942/43 – 1955/56

Zur Interdependenz von Protestantismus und öffentlichem Leben

in einer Zeit grundlegender politischer und gesellschaftlicher

Umbrüche

Bd. 4, 2008, 392 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0948-5

Günter Brakelmann; Peter Burkowski (Hrsg.) NEU

Auf den Spuren kirchlicher Zeitgeschichte

Helmut Geck zum 75. Geburtstag

Bd. 5, Frühjahr 2009, ca. 400 S., ca. 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-1526-4


Vergessene Theologen

Peter Browe NEU

Die Eucharistie im Mittelalter

Liturgiehistorische Forschungen in kulturwissenschaftlicher

Absicht. Mit einer Einführung herausgegeben von Hubertus Lutterbach

und Thomas Flammer

Bd. 1, 3. Aufl. Frühjahr 2009, ca. 576 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-6233-6

Karl Dienst

Der andere Kirchenkampf: Wilhelm Boudriot –

Deutschnationale – Reformierte – Karl Barth

Eine theologie- und kirchenpolitische Biographie

Bd. 4, 2007, 280 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9760-4

Hans Binder

Philipp Friedrich Mader (1832 – 1917)

Prediger und Seelsorger für Dienstboten und Majestäten in Nizza

an der französischen Riviera. Herausgegeben von Helmut Mader

Bd. 5, 2006, 264 S., 24,90 €, gb., ISBN 3-8258-9833-4

Forum Orthodoxe Theologie

hrsg. von Karl Christian Felmy (Erlangen)

und Ioan I. Ică jr. (Sibiu)

Jürgen Henkel

Einführung in Geschichte und kirchliches Leben der

Rumänischen Orthodoxen Kirche

Die Rumänische Orthodoxe Kirche ist mit rund 20 Millionen Gläubigen

die zweitgrößte und gleichzeitig ökumenisch aufgeschlossenste orthodoxe

Kirche der Welt. Ihre geschichtlichen Wurzeln reichen zurück bis

ins vierte Jahrhundert. Als einzige Ostkirche mit romanischer Sprache

bildet sie eine wichtige Brücke zwischen Ost und West. Der vorliegende

Band bietet erstmals einen breit angelegten Überblick über Geschichte,

kirchliches Leben und Spiritualität der Kirche, die sich nach dem Umbruch

von 1989 wieder in der Freiheit entfalten kann und seither eine neue Blüte

erlebt. Die hier versammelten Beiträge und Studien fügen sich zu einem

Gesamtbild mit vielen Facetten.

Bd. 6, 2007, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9453-5

Religion – Staat – Kultur

Interdisziplinäre Studien aus der Humboldt-Universität zu

Berlin

hrsg. von Christina von Braun, Volker Gerhardt, Wilhelm Gräb,

Herfried Münkler und Richard Schröder

NEU

Dagmar Pruin; Rolf Schieder; Johannes Zachhuber (Hrsg.)

Religion and Politics in the United States and Germany.

Religion und Politik in Deutschland und den USA

Old Divisions and New Frontiers. Traditionelle Differenzen und

neue Herausforderungen

Bd. 4, 2007, 216 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9622-5

Christina von Braun; Wilhelm Gräb; Johannes Zachhuber (Hrsg.)

Säkularisierung

Bilanz und Perspektiven einer umstrittenen These

Bd. 5, 2007, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0150-2

Bochumer Forum zur Geschichte

des sozialen Protestantismus

hrsg. von Günter Brakelmann, Norbert Friedrich und

Traugott Jähnichen

Wolfgang Belitz NEU

Gustav von Bodelschwingh – Der „Lehmbaupastor“

von Dünne

Eine biographisch-sozialethische Skizze

Bd. 8, 2007, 232 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0469-5

Kirchen- und Religionsgeschichte

Traugott Jähnichen; Norbert Friedrich; André Witte-Karp (Hrsg.)

Auf dem Weg in „dynamische Zeiten“

Transformationen der sozialen Arbeit der Konfessionen im Übergang

von den 1950er zu den 1960er Jahren

Dieser Band dokumentiert die Beiträge des achten „Bochumer Forums

zur Geschichte des sozialen Protestantismus“ vom Januar 2006 sowie

die ersten Studien der Projektgruppe „Transformationen der diakonischcaritativen

Handlungsformen der Konfessionen“ im Rahmen der DFG-

Forschergruppe „Transformation der Religion nach 1945“. Zeitlich stand

die im Sinn der These der langen, dynamischen 1960er Jahre näher zu untersuchende

Periode des Übergangs von den 1950er zu den 1960er Jahren

im Mittelpunkt der behandelten Beiträge.

Bd. 9, 2007, 368 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0583-8

Studien zur Orientalischen Kirchengeschichte

hrsg. von Martin Tamcke

Martin Tamcke NEU

Christliche Mission in der Zeit nationalen Erwachens

bei den Kurden

Der Verein für lutherische Mission in Persien und seine Arbeit in

Mahabad

Bd. 19, Frühjahr 2009, ca. 344 S., ca. 15,90 €, br., ISBN 3-8258-5801-4

Tessa Hofmann (Hrsg.)

Verfolgung, Vertreibung und Vernichtung der Christen

im Osmanischen Reich 1912 – 1922

Bd. 32, 2. Aufl. 2007, 272 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-7823-8

Martin Tamcke; Michael Marten (Eds.)

Christian Witness Between Continuity and New Beginnings

Modern historical missions in the Middle East

Bd. 39, 2006, 264 S., 29,90 €, pb., ISBN 3-8258-9854-7

Martin Tamcke (Hrsg.)

„Dich, Ararat, vergesse ich nie!“

Neue Beiträge zum Schicksal Armeniens und der Armenier

Bd. 40, 2006, 136 S., 19,90 €, br., ISBN 3-2858-0018-0

Quellen und Beiträge zur Geschichte der

Hermannsburger Mission und des Ev.-luth.

Missionswerkes in Niedersachsen

Georg Gremels (Hrsg.)

Die Hermannsburger Mission und das „Dritte Reich“

Zwischen faschistischer Verführung und lutherischer Beharrlichkeit

Bd. 13, Frühjahr 2009, ca. 176 S., ca. 14,90 €, br., ISBN 3-8258-8972-6

Ernst Bauerochse

Ihr Ziel war das Oromoland

Die Anfänge der Hermannsburger Mission in Äthiopien

Bd. 14, 2006, 408 S., 24,90 €, br., ISBN 3-8258-9567-X

Ernst Bauerochse NEU

A Vision Finds Fulfillment

Hermannsburg Mission in Ethiopia

vol. 15, 2008, 168 pp., 29,90 €, pb., ISBN-DE 978-3-8258-9880-9,

ISBN-CH 978-3-03735-939-6

Gunther Schendel NEU

Die Missionsanstalt Hermannsburg und der Nationalsozialismus

Der Weg einer lutherischen Milieuinstitution zwischen Weimarer

Republik und Nachkriegszeit

Bd. 16, Frühjahr 2009, ca. 744 S., ca. 49,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-0627-9

–36–

Henning Wrogeman (Hrsg.) NEU

Indien – Schmelztiegel der Religionen oder Konkurrenz

der Missionen?

Protestantische Mission in Indien seit ihren Anfängen in Tranquebar

(1706) und die Sendung anderer Konfessionen und Religionen

Bd. 17, 2008, 232 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0914-0

***

Waltraud Herbstrith

Edith Stein – ihr wahres Gesicht?

Jüdisches Selbstverständnis – Christliches Engagement – Opfer

der Shoa

Forum Religionsphilosophie, Bd. 13, 2006, 160 S., 24,90 €,br.,

ISBN 3-8258-9025-2

Jessica Lammerse

Der Katholische Akademikerverband als Teil des Katholischen

Milieus in Deutschland

Historische Darstellung unter besonderer Berücksichtigung der

Ortsvereinigung Essen von ihren Anfängen bis in die 1970er

Jahre

Forum Religion & Sozialkultur – Abteilung B: Profile und Projekte, Bd. 22,

2007, 176 S., 16,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0222-6

Gönna Hartmann-Petersen

Genovefa von Paris – Person, Verehrung und Rezeption

einer Heiligen des Frankenreiches

Eine paradigmatische Studie zur Heiligenverehrung im Frühmittelalter

Kieler Theologische Reihe, Bd. 4, 2007, 320 S., 29,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-9966-0

Werner Krämer NEU

Geschichte und Ethik der Arbeit

Studien zur christlichen Gesellschaftsethik, Bd. 4, Frühjahr 2009, ca.

270 S., ca. 15,90 €, br., ISBN 3-8258-4762-4

Günter Brakelmann: Ein Theologe in Konflikten seiner

Zeit

Biografische Interviews. Herausgegeben von Dieter Beese, Peter

Friedemann, Norbert Friedrich, Christian Illian, Traugott Jähnichen,

Hartmut Przybylski, Sigrid Reihs und Dietmar Wiegand

Entwürfe zur christlichen Gesellschaftswissenschaft, Bd. 18, 2006, 176 S.,

24,90 €, gb., ISBN 3-8258-9758-3

Gerhard Ringshausen NEU

Widerstand und christlicher Glaube angesichts des

Nationalsozialismus

Lüneburger Theologische Beiträge, Bd. 3, 2., erw. Aufl. 2008, 560 S.,

39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-8306-5

Martin Rothkegel

Der lateinische Briefwechsel des Olmützer Bischofs

Stanislaus Thurzó

Eine ostmitteleuropäische Humanistenkorrespondenz der ersten

Hälfte des 16. Jahrhunderts

Hamburger Beiträge zur Neulateinischen Philologie, Bd. 5, 2007, 408 S.,

34,90 €, br., ISBN 978-3-8258-9868-7

Religionsgeschichte

Christoph Auffarth

Religiöser Pluralismus im Mittelalter?

Besichtigung einer Epoche der Europäischen Religionsgeschichte.

Mit Beiträgen von Ulrich Berner, Winfried Frey, Kocku von

Stuckrad und Nicole Zeddies

Religionen in der pluralen Welt, Bd. 1, 2007, 176 S., 19,90 €,br.,

ISBN 978-3-8258-8631-8

Hannelore Winkler NEU

Sündflut, entschlüsselt aus Lehrtexten seit dem

2. Jahrtausend v. Chr.

Textsammlung: Sumer, Altbabylonien, Judäa-Israel, Griechenland,

Römisches Reich und Kaiserreich Österreich 19. Jh.

Religionswissenschaft: Forschung und Wissenschaft, Bd. 4, 2008, 448 S.,

69,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0397-1

Constance Hartung

Der „Weg der Väter“ – Ostafrikanische Religionen im

Spiegel früher Missionarsberichte

Marburger Religionsgeschichtliche Beiträge, Bd. 4, 2005, 456 S., 34,90 €,

br., ISBN 3-8258-7543-1

Die Zeugen Jehovas in Ostmittel-, Südost- und Südeuropa

Zum Schicksal einer religiösen Minderheit

Bei den Zeugen Jehovas handelt es sich um eine aus den USA kommende

Glaubensgemeinschaft, die seit etwa 100 Jahren auch in Europa ansässig

ist. Bis in die Gegenwart lässt sich die Geschichte dieser religiösen Minderheit

als Verfolgungsgeschichte charakterisieren. Mit Hilfe des Staates

suchten vielerorts die religiösen Mehrheiten – zum Teil bis heute – die

ihnen unliebsame Konkurrenz zu unterdrücken und zu kriminalisieren.

In dem vorliegenden Band wird die Geschichte und gegenwärtige Situation

der Zeugen Jehovas in Rumänien, Polen, Tschechien, der Slowakei,

Ungarn, Italien und Spanien dargestellt.

Religion – Staat – Gesellschaft. Zeitschrift für Glaubensformen und Weltanschauungen/Journal

for the Study of Beliefs and Worldviews, Bd. 8/1,

2007, 184 S., 29,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0683-5, ISSN 1438-955X

Beachten Sie den Fachkatalog

Theologie

http://www.lit-verlag.de/kataloge


ÄGYPTOLOGIE / ORIENTALITIK /

ARCHÄOLOGIE

Einführungen und Quellentexte zur Ägyptologie

hrsg. von Louise Gestermann und Christian Leitz

Günter Burkard; Heinz J. Thissen

Einführung in die altägyptische Literaturgeschichte I

Altes und Mittleres Reich

Die vorliegende Einführung verfolgt einen doppelten Zweck: einerseits

stellt sie die meisten literarischen Werke des Alten und Mittleren Reiches

inhaltlich und in Textauszügen vor, andererseits bahnt sie einen Weg

durch die wichtigste Sekundärliteratur zu diesen Werken. Damit soll nicht

nur den Studierenden der Ägyptologie angesichts der kürzer werdenden

Studienzeit die Beschäftigung mit Literatur erleichtert werden, auch den

Angehörigen der Nachbardisziplinen sowie allen an altägyptischer Literatur

Interessierten wird damit eine Möglichkeit schnellerer Orientierung als

bisher geboten.

Bd. 1, , 264 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-6132-2

Christian Leitz

Quellentexte zur ägyptischen Religion I: Die Tempelinschriften

der griechisch-römischen Zeit

Bd. 2, 2. Aufl. 2006, 240 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-7340-4

Joachim Friedrich Quack

Einführung in die altägyptische Literaturgeschichte

III

Die demotische und gräko-ägyptische Literatur

Bd. 3, 2005, 216 S., 19,90 €, br., ISBN 3-8258-8222-5

Friedhelm Hoffmann; Joachim Friedrich Quack NEU

Anthologie der demotischen Literatur

Nie zuvor ist das ägyptische Literaturschaffen von der 26. Dynastie bis

in die römische Zeit so umfassend dokumentiert worden wie in der vorliegenden

Anthologie. Alle Texte sind neu übersetzt, einige erstmals ins

Deutsche, manche sogar überhaupt zum ersten Mal. Ein einleitender literaturgeschichtlicher

Überblick, Karten, ausführliche Kommentare und

Indizes ermöglichen jedem Interessierten ein vertieftes Eindringen in die

einzelnen Literaturwerke. Zugleich wird die Erforschung über Ägypten

hinausgehender literaturgeschichtlicher Fragestellungen auf eine neue,

verläßliche Grundlage gestellt.

Bd. 4, 2007, 392 S., 39,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0762-7

Autoren- und Herausgeberverzeichnis

Abraham, Nils, 15

Abteilung Archivbestände der

Bundesbeauftragen dur die Unterlagen

des Staatssicherheitsdienstes

der ehemaligen DDR,

20

Ahmann, Rolf, 15

Alber, Erdmute, 12

Albert, Hans, 24

Albert, Reiner, 34, 35

Althoff, Gertrud, 21

Alvermann, Dirk, 15

Amos, Heike, 20

Andenna, Christina, 4, 5

Andenna, Giancarlo, 4

Anderson, K. M., 14

Angermann, Norbert, 19

Anklam,Ewa,6

Anlauf, Hans-P., 33

Antoni, Klaus, 14

Arbeitskreis Militär und Gesellschaft

in der Frühen Neuzeit

e. V., 6

Arndt, Lucie-P., 23

Arnold, Klaus, 29

Arntz, Joachim, 33

Asche, Matthias, 6

Aschoff, Diethard, 21

Asmus, Ivo, 5

Assendorn, Jan Joost, 37

Atzl, Isabel, 27

Auffarth, Christoph, 36

Augustynowicz, Christoph, 19

Autoren- und Herausgeberverzeichnis

Sandra Lippert NEU

Einführung in die altägyptische Rechtsgeschichte

Die vorliegende Einführung bietet einen umfassenden Überblick über

die Entwicklung des altägyptischen Rechts vom Alten Reich bis in das

3. Jahrhundert n. Chr. Ausgangspunkt der Betrachtung sind in erster Linie

die ägyptischen Quellen zu Rechtsgrundlagen und Rechtspraxis, auf die

mittels eines Quellenindexes mit Bibliographie rasch zugegriffen werden

kann. Weitere Indizes erschließen die ägyptischen, griechischen, aramäischen

und lateinischen Fachbegriffe, dazu kommt ein Sachwortindex.

Das Werk richtet sich sowohl an Studierende der Ägyptologie sowie der

Nachbardisziplinen als auch an Rechtshistoriker.

Bd. 5, 2008, 288 S., 24,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0747-4

Günter Burkard; Heinz J. Thissen NEU

Einführung in die altägyptische Literaturgeschichte II

Neues Reich

Die vorliegende Einführung in die Literatur des Neuen Reiches hat denselben

Zweck wie ihre Vorgängerin: sie stellt die meisten literarischen

Werke des Neuen Reiches inhaltlich und in Textauszügen vor und führt die

wichtigste Sekundärliteratur zu diesen Werken an. Damit soll den Studierenden

der Ägyptologie angesichts der B.A.- und M.A.-Studiengänge der

Zugang zur Literatur erleichtert und eigenständige Beschäftigung angeregt

werden; gleichzeitig haben Angehörige der Nachbardisziplinen sowie

alle an altägyptischer Literatur Interessierten die Möglichkeit schneller

Orientierung.

Bd. 6, 2008, 208 S., 19,90 €, br., ISBN 978-3-8258-0987-4

Wiener Offene Orientalistik

hrsg. am Institut für Orientalistik der Universität Wien

von Univ.-Prof. Dr. Gebhard Selz

Friedrich Schipper (Hrsg.)

Zwischen Euphrat und Tigris

Österreichische Forschungen zum Alten Orient

Bd. 3, 2004, 272 S., 29,90 €, br., ISBN 3-8258-8257-8

Gisela Procházka-Eisl

Die Lieder des Papageien

Populäre Gedichte in der satirisch-literarischen Zeitschrift Papaˇgan

(1924 – 1927)

Bd. 4, 2005, 560 S., 54,90 €, br., ISBN 3-8258-8647-6

Maria Theresia Starzmann

Archäologie des Raumes

Soziale Praxis und kulturelle Bedeutung am Beispiel der Wohnarchitektur

von Fara

Architektur ist die Gestaltung des Raumes. Um die bei Ausgrabungen wieder

gewonnenen Strukturen auszuwerten und somit zu „lesen“ entwickelte

die moderne Archäologie differenzierte Methoden. Die Autorin zeigt am

eher unspektakulären Beispiel der Reste der Wohnhausarchitektur der

südbabylonischen Stadt Fara beispielhaft, wie mit integrierten Funktions-

Baars, Theodor, 26

Bachhiesl, Christian, 27, 31

Bader, Günter, 34

Badras, Catherine, 29

Bahlcke, Joachim, 18

Bak, János, 5

Balmaceda-Harmelink, Ute, 26

Baltzer, Markus, 24

Banhoro, Yacouba, 12

Banken, Roland, 8

Bar Menachem, Abraham, 21

Barret, Sébastien, 4

Bartlett, Roger, 16

Barz, Wolf-Dieter, 34

Bauerochse, Ernst, 36

Baumeister, Martin, 30

Baumgartner, Walter, 15

Bayerdörfer, Hans-P., 31

Bechhaus-Gerst, Marianne, 13

Becker, Christoph, 33

Becker, Ulrich, 35

Beese, Dieter, 36

Behle, Thorsten, 34

Behmer, Markus, 29

Beier, Axel S., 14

Belitz, Wolfgang, 36

Bellm, Frieder, 35

Bendel, Rainer, 18, 35

Bendel-Maidl, Lydia, 35

Bergenthum, Hartmut, 12

Bernecker, Walther L., 15

Berner, Knut, 25

Besier, Gerhard, 3, 17, 34

Bettega, Cristiano, 35

und Aktivitätenanalysen die soziale Praxis und kulturelle Bedeutung der

frühdynastischen Epoche des Alten Mesopotamiens erhellt werden kann.

Bd. 5, 2007, 320 S., 19,90 €, br., ISBN-DE 978-3-8258-9742-0,

ISBN-AT 978-3-7000-0532-2

Neue Beihefte zur Wiener Zeitschrift für die

Kunde des Morgenlandes

herausgegeben am Institut für Orientalistik der Universität

Wien von Rüdiger Lohlker, Markus Köhbach,

Stephan Procházka, Gisela Procházka-Eisl und

Gebhard J. Selz

Michael Knüppel

Schriftenverzeichnis Karl Heinrich Menges

Nebst Index in den Werken behandelter Lexeme und Morpheme

Bd. 1, 2006, 400 S., 39,90 €, br., ISBN 3-8258-8654-9

Herbert Eisenstein NEU

Klassisch-arabische Kunya-Bezeichnungen für Tiere

Bd. 2, Frühjahr 2009, ca. 200 S., ca. 29,90 €,br.,

ISBN-DE 978-3-8258-0559-3, ISBN-AT 978-3-7000-0713-5

NEU

Gisela Procházka-Eisl; Martin Strohmeier (Eds.)

The Economy as an Issue in the Middle Eastern Press

vol. 3, 2008, 208 pp., 29,90 €, pb., ISBN-DE 978-3-8258-1189-1,

ISBN-AT 978-3-7000-0806-4

NEU

Stephan Procházka; Veronika Ritt-Benmimoun (Eds.)

Between the Atlantic and Indian Oceans

Studies on Contemporary Arabic Dialects. Proceedings of the 7th AIDA Conference, held in Vienna from 5–9 September 2006

vol. 4, Spring 2009, ca. 520 pp., ca. 39,90 €,pb.,

ISBN-DE 978-3-8258-1597-4, ISBN-AT 978-3-7000-0874-3

Hamburger Beiträge zur Archäologie –

Werkstattreihe

Veröffentlichung des Archäologischen Instituts der

Universität Hamburg, Abteilung I (Vor- und

Frühgeschichtliche Archäologie)

hrsg. von Renate Rolle, Hans Georg Niemeyer und Jan Joost

Assendorn

Heinrich Fendel

Eine bronzezeitliche Frauenbestattung nach vollständiger

Schmucktracht

Untersuchung und Funktionsanalyse des Grabinventares

Bd. 7, 2006, 128 S., 35,90 €, gb., ISBN 3-8258-8330-2

Beutel, Albrecht, 34

Bickhardt, Sophia, 18

Bieber, Florian, 19

Bilz, Marlies, 17

Binder, Hans, 36

Birkhofer, Peter, 35

Blask, Falk, 31

Blehova, Beata, 19

Blesgen, Detlef J., 20

Bley, Helmut, 7, 9, 12

Blumenberg-Lampe, Christine,

20

Blümle, Gerold, 24

Böckenförde, Ernst-Wolfgang,

33

Böll, Verena, 12

Boll, Monika, 29

Bolliger Schreyer, Sabine, 30

Borchert, Jürgen, 20

Bori, Pier C., 34

Boschetti-Maradi, Adriano, 30

Bosse, Heinrich, 19

Bott, Sandra, 12

Boukrif, Gabriele, 32

Brakelmann, Günter, 34–36

Branch, Daniel, 12

Brandt, Juliane, 17

Brasington, Bruce C., 5

Braun, Christina v., 36

Braun, Frank, 22

Bredies, Ingmar, 17

Brei, Christian, 30

Breitenstein, Mirko, 4, 5

Brodersen, Kai, 4


Broich, Ulrich, 30

Browe, Peter, 36

Bruchhausen, Walter, 27

Brüggen, Friedhelm, 28

Brüne, Stefan, 13

Brunnbauer, Ulf, 16, 18, 19

Bruns, Claudia, 32

Buchner, Thomas, 23

Buck, Hannsjörg F., 16

Bunnenberg, Christian, 10

Burkard, Günter, 37

Burkowski, Peter, 35

Büschenfeld, Karin, 32

Büttner, Frank, 6

Butz, Reinhardt, 4

Canestrari, Stefano, 33

Carl,Horst,6,22

Caroboni, Guido, 5

Carreras, Sandra, 10

Cattaneo, Mario A., 33

Cavallar, Georg, 15

Chandler, Andrew, 17

Cheeseman, Nic, 12

Cho, Soon-Sun, 10

Clemens, Gabriele, 15

Colliot-Thélène, Catherine, 24

Conrad, Anne, 9

Conze, Eckart, 7

Court, Jürgen, 32

Cristin, Renato, 15

d’Idler, Martin, 25

Dähler, Richard, 14

Dahm, Bernhard, 9

Dalarun, Jacques, 5

Damir-Geilsdorf, Sabine, 30

Damm, Jens, 14

Dannenberg, Lars-A., 5

Darthé, Michael, 24

David, Thomas, 12

Dawletschin-Linder, Camilla, 10,

13

De Francesco, Giovannangelo,

33

de Keghel, Isabelle, 17, 18

de Vos, J. Cornelis, 21

Debska, Agnieszka, 17

Decker, Christine, 22

Deggim, Christina, 22

Delp, Fritz, 20

Dendorfer, Jürgen, 6

Deventer, Jörg, 9

Dezza, Ettore, 33

Dickinson, H. T., 30

Diem, Albrecht, 4

Dienst, Karl, 36

Dietrich, Wolfgang, 35

Dietz, Bettina, 31

Dokumentationsarchiv des österreichischen

Widerstandes, 3, 7,

8

Domnitz, Christian, 19

Donini, Massimo, 33

Dormeyer, Detlev, 21

Dorsch, Hauke, 9

Downey, John K., 34

Drekonja-Kornat, Gerhard, 12

Dressel, Gert, 26

Dresselhaus, Günter, 28

Driftmann, Markus, 8

Droste,Heiko,5,15

Duchhardt, Heinz, 5

Duchkowitsch, Wolfgang, 29

Duncker, Tobias H., 27

Dupré, Sven, 7

Dussel, Konrad, 29

Düwell, Nora, 33

Ebbersmeyer, Sabrina, 6

Eberhard, Loosch, 32

Eberhardt, Martin, 10

Eckert, Andreas, 10

Eckert, Ela, 28

Ehm, Martin, 35

Eichwede, Wolfgang, 17, 18

Eisenstein, Herbert, 37

Eisfeld, Alfred, 17

Elias, Norbert, 30

Elias, Otto-H., 19

Elo, Kimmo, 20

Engelen, Beate, 6

Engler, Katja, 20

Erel, Shlomo, 21

Esch, Michael G., 16

Eschbach-Szabo, Viktoria, 14

Esders, Stefan, 5

Espahangizi, Kijan Malte, 11

Eßer, Torsten, 16, 30

Etges, Andreas, 11

Etmanski, Johannes, 29

Euchner, Walter, 25

Fackelmann, Christoph, 31, 32

Falk, Ulrich, 33

Fassel, Horst, 32

Fedeles, Tamás, 19

Felber, R., 14

Felfe, Robert, 30

Felmy, Christian, 36

Fendel, Heinrich, 37

Fidora, Alexander, 32

Fink, Marcel, 7

Finzsch, Norbert, 10, 11

Fischer, Erika J., 29

Fischer, Heinz-D., 29

Fischer, Heinz-Joachim, 34

Fischer-Tiné, Harald, 10

Flammer, Thomas, 36

Fleisch, Ingo, 15

Flessau, Kurt-Ingo, 28

Foken, Jens, 35

Folger,Robert,6

Fonseca, Cosimo D., 4

Form, Wolfgang, 8

Forsbach, Ralf, 27

Friedemann, Peter, 36

Friedrich, Markus, 6

Friedrich, Norbert, 36

Frings, Andreas, 18

Fritz, Elisabeth T., 23

Fröhlich, Hannelore, 7

rüh, Martin, 15

Fryde,Natalie,5,7

Funke, Hans-Günter, 24

Fürtig, Henner, 13

Gadamer, Hans-Georg, 24

Gadebusch, Mariacarla, 26

Garleff, Michael, 19

Gatzemann, Andreas, 20

Geck, Helmut, 35

Gehl, Katerina, 31

Geiling, Heiko, 23

Geist, Matthias, 34

Geldbach, Erich, 35

Gelting, Michael, 5

Gentzel, Peter, 29

Gerhardt, Volker, 36

Gerlach, Daniel, 13

Gestermann, Louise, 37

Giordano, Christian, 31

Glaubauf, Karl, 8

Glück, Thomas, 31

Glunin, V. I., 14

Gluza, Zbigniew, 17

Goikhman, Izabella, 14

Golczewski, Frank, 17

Goldmann, Mario, 26

Goldsmith-Reber, Trudis E., 32

Golz, Reinhard, 28

Gömmel, Rainer, 32

González Cussac, José L., 33

Gössmann, Hilaria, 14

Göstemeyer, Karl-Franz, 28

Gräb, Wilhelm, 36

Grabinsky, Anne, 22

Gräfing, Birte, 9

Gralla, Sabine, 25

Grant, Bruce, 31

Grau, Günter, 30

Graul, Sabine, 20

Gremels, Georg, 36

Gretler, Sarah B., 31

Greven, Michael Th., 25

Gribbohm, Günter, 33, 34

Grigor’ev, A. M., 14

Groot, Heleen, 4

Gros, Dominik, 27

Groß, Dominik, 27

Große Burlage, Martin, 28

Grote, Uwe, 9

Grübler, Gerd, 7

Grulich, Rudolf, 18

Gründer, Horst, 10

Grundmann, Ekkehard, 26

Grüning, Thomas, 16

Gühne, Jan, 35

Gündisch, Konrad, 18

Günther-Arndt, Hilke, 28

Haaland, Gunnar, 21

Haardt, Alexander, 26

Haddad, Mohamed, 34

Haferkamp, Hans-P., 33

Hägele, Ulrich, 31

Hahn, Alois, 4

Halling, Thorsten, 27

Hammann, Konrad, 34

Hampf, Michaela, 11

Handro, Saskia, 28

Hanfland, Vera, 28

Hanke, Christian, 22

Hanke, René, 35

Hann, Chris, 31

Hannen, Christian, 22

Harding, Leonhard, 12

Hartmann, Angelika, 30

Hartmann-Petersen, Gönna, 36

Hartung, Constance, 36

Hartung, Roland, 34

Hasemann-Friedrich, Ulrike, 8

Hasselbring, Bettina, 29

Hatzky, Christine, 9, 11

Hausjell, Fritz, 29

Häußling, Josef M., 30

Heberer, Thomas, 14

Heerwart, Sabine, 11

Heidel, Ulf, 32

Heidemann, Frank, 31

Held, Susann, 24

Heller, Wilfried, 19

Hellmuth, Eckhart, 30

Hempel, Paul, 31

Hendrich, Béatrice, 30

Henkel, Jürgen, 36

Henning, Kristin, 34

Hensel, Silke, 12

Autoren- und Herausgeberverzeichnis

Herbers, Klaus, 15

Herbstrith, Waltraud, 36

Herdt, Victor, 17

Hermanik, Klaus-Jürgen, 18

Herrmann, Michael, 6

Hertner, Peter, 7

Herzig, Arno, 22

Heß, Corinna, 31

Hess, Volker, 27

Heuberger, Valeria, 19

Heuser, Beatrice, 7

Heyer, Andreas, 25

Hieber, Lutz, 30

Hieronimus, Marc, 16

Hinz, Manfred O., 12

Hirzel, Thomas, 14

Höfele,Andreas,6

Hofer, Walther, 7

Hoffmann, Friedhelm, 13, 37

Hoffmann-Rehnitz, Philip R., 23

Hofmann, Fritz, 21

Hofmann, Tessa, 36

Holton, Gerald, 26

Holub, Hans-Werner, 23

Holz, Klaus, 25

Holzhauer, Heinz, 34

Hömberg, Walter, 29

Hoogbergen, Wim, 12

Höpken, Wolfgang, 18

Horres, Robert, 14

Houben, Hubert, 4

Hoveyes, Abdolah, 13

Hrabovec, Emilia, 19

Huber, Kurt Augustinus, 18

Hucklenbroich, Peter, 26

Hughes, Lindsey, 16

Hugo, Ludolf, 9

Hummer, Waldemar, 34

Huss, Bernhard, 6

Icǎ, Ioan I., 36

Iliev, Ilia, 31

Illian, Christian, 36

Ingrisch, Doris, 26

Institut fur Juristische Zeitgeschichte

Hagen, 33

Ischer, Philipp, 24

Isobe, Hiroyuki, 10

Israel, Uwe, 4

Jackson, Richard A., 5

Jacobmeyer, Wolfgang, 28

Jähnichen, Traugott, 34, 36

Jaspert, Nikolas, 15

Jeannerat, Caroline, 12

Jeschke, Claudia, 3, 30

Jesse, Eckhard, 20

Jockheck, Lars, 22

Jonas, Hans, 24

Joost, Sebastian, 22

Jordan, Peter, 19

Jörn,Nils,15

Jost, Susanne C., 30

Jovanović, Miroslav, 18

Jürgens, Hans-J., 30

Juwig, Carsten, 30

Kaffanke, Jakobus, 35

Kahl, Thede, 19

Kaiser, Daniel, 34

Kaiser, Michael, 6

Kaltenborn, Steffi, 22

Kamp, Martina, 32

Kampmann, Christoph, 7

Kaplan, Steven, 12

Kappeler, Andreas, 19

Kaser, Karl, 18

Katrebova-Bichova, Beata, 19

Kauffmann, Clemens, 8

Keck, Rudolf W., 28

Keilbach, Judith, 29

Keller, Manfred, 34

Kellmann,Axel,9,20

Keßler, Eckhard, 6

Kick, Karl G., 8

Kienzle, Paula, 20

Kiepe, Jan, 22

Kim, Nanny, 14

Kimmerle, Ralph, 4

Kinet, Ruth, 10

Kinnebrock, Susanne, 29

Kipke, Rüdiger, 16, 19

Kirby, William C., 14

Kiss, Endre, 16

Klein, Andreas, 34

Klein, Dieter, 23

Klein, Petra, 29

Klein-Arendt, Reinhard, 13

Klönne, Arno, 31

Klosterberg, Britta, 19

Klueting, Harm, 4, 35

Klump, Rainer, 24

Knüppel, Michael, 37

Koehn, Hermann-Ulrich, 35

Koethen, Eva, 30

Koger, Friedrich, 27

Köglmeier, Georg, 8

Köhbach, Markus, 37

Köhler, Joachim, 18, 35

Kohlndorfer-Fries, Ruth, 7

Kokot, Waltraud, 9

Koller, Christian, 32

Kolmer, Lothar, 31

König, Hans Joachim, 9

Kopitzsch, Franklin, 22

Korpela, Jukka, 15

Korte, Petra, 28

Koza, Ingeborg, 8

Krach, Tillmann, 33

Krakau, Constanze, 13

Krakau, Knud, 11

Krämer, Werner, 36

Kramer, Helmut, 26

Krauß, Susanne, 4

Kremer, Johanna, 32

Kretschmer, Bernhard, 33

Kretschmer, Helmut, 23

Kreutz, Peter, 33

Krieger, Wolfgang, 7, 8

Kroener, Bernhard R., 6

Krol, Martin, 26

Kroll, Frank-Lothar, 20

Kroll, Stefan, 6, 22

Krolle, Stefan, 31

Krüger, Gesine, 12

Krüger, Gunnar, 29

Krüger, Joachim, 15

Krüger, Kersten, 5, 22

Krüger, Peter, 7

Krzoska, Markus, 18

Kubelik, Thomas, 32

Kucher, Primus H., 21

Kugeler, Heidrun, 7

Kuglarz, Pawel, 8

Kühberger, Christoph, 9, 30

Kulke, Hermann, 9

Kupf, Martin, 23

Kurz, Helmut, 35

Kusber, Jan, 18

Kuß, Susanne, 13, 14

Küster, Sebastian, 6

Kutsch, Arnulf, 29

Labahn, Karsten, 22

Lachenicht, Susanne, 11

Lahousen, Stefanie, 8

Lahusen, Thomas, 17

Lamdan, Neville, 34

Lammers, Wolf, 33

Lammerse, Jessica, 36

Lange, Dirk, 28

Lange-Vester, Andrea, 23

Langenfeld, Hans, 32

Langewiesche, Dieter, 22

Langner, Ronald, 26

Laqué, Stephan, 6

Larkey, Edward, 29

Latzel, G., 20

Laurinat, Marion, 14

Lauritsch, Andrea M., 21

Law, Robin, 12

Ledl, Andreas, 28

Lehmann, Hartmut, 11

Lehmann-Carli, Gabriela, 16

Lehmkuhl, Ursula, 10, 11

Lein, Richard, 19

Leitz, Christian, 37

Lenz, Wilhelm, 19

Leonhard, Karin, 6

Leutner, Mechthild, 13, 14

Levi, Joseph A., 12

Lexutt, Athina, 34

Liebhart,Karin,26

Liebold, Sebastian, 20

Lindenau, Mathias, 24

Lindner, Martin, 4

Linhart, Sepp, 13

Link-Wieczorek, Ulrike, 35

Lippert, Sandra, 37

Löblich, Maria, 29

Löffler, Ursula, 6

Lohlker, Rüdiger, 37

Lohrmann, Ullrich, 10

Loimeier, Roman, 12

Lötzsch, Frieder, 21

Lüdke, Tilman, 13

Ludwig, Hartmut, 34

Ludyga, Sabine, 27

Lühe, Barbara v. d., 29

Luks, Timo, 26

Luminati, Michele, 33

Lundt, Bea, 16, 32

Lüthe, Martin, 11

Lüthy, Christoph, 7

Lutterbach, Hubertus, 36

Lützelschwab, Claude, 12

Mader, Helmut, 36

Maderthaner, Wolfgang, 24

Maihold, Günther, 10

Maksuti, Izer, 19

Malettke, Klaus, 7

Mally,Thomas,23

Malowitz, Klaudia, 25

Manemann, Jürgen, 34

Maner, Hans-Christian, 18

Mang, Thomas, 8

Maran, Joseph, 30

Marschik, Matthias, 32

Martínez d’Alòs-Moner, Andreu,

12

Marten, Michael, 36

Märtl, Claudia, 6

Marx, Christoph, 9, 10, 12

Marx, Leonore, 25

Maser, Matthias, 15

Matzky-Eilers, Michael, 26

Maull, Hanns W., 14

Mayer, Ines, 8

Meissner, Boris, 17

Mejcher, Helmut, 9, 10, 13

Melloni, Alberto, 34

Melville, Gert, 4, 5

Metz, Johann B., 34

Metzeltin, Michael, 19

Metzger, Gilbert, 14

Meumann, Markus, 6

Meyer-Lenz, Johanna, 32

Michel, Antje, 29

Michels, Stefanie, 13

Miháliková, Silvia, 18

Mihailescu, Vintila, 31

Minning, Silke N., 13

Mittag, Achim, 14

Moccia, Sergio, 33

Möhring, Maren, 32

Molkenthin, Ralf, 5

Möllenhoff, Gisela, 21

Möller, Reimer, 22

Monyk, Elisabeth, 5

Morenz, Ludwig, 31

Mörgeli, Christoph, 30

Morgenstern, Hans, 21

Morier-Genoud, Eric, 12

Moser, Dietz-Rüdiger, 32

Mosser, Alois, 24

Moulines, C. Ulises, 26

Mückler, Hermann, 31

Mühl-Benninghaus, Wolfgang,

29

Mühlhahn, Klaus, 14

Mühlhan, Klaus, 14

Jan-D., 6

Müller, Anne, 5

Müller, Gotelind, 14

Müller, Hans-Peter, 20

Müller, Michaela M., 9

Müller, Stefan A., 12

Münch, Ernst, 22

Münkler, Herfried, 36

Munoz Conde, Francisco, 33

Muschik, Alexander, 15

Naumann, Hans-P., 32

Naumann, Kai, 7

Naumović, Slobodan, 18, 31

Nebelin, Marian, 20

Neubert, Claudia, 17

Neugebauer, Wolfgang, 7

Neumaier, Marco, 9

Neumann, Florian, 6

Niemeyer, Hans Georg, 37

Nolte, Hans-Heinrich, 7

Nowosadtko, Jutta, 3, 6

Oberste, Jörg, 4

Oechsle, Susanne, 27

Oepen, Kornelia, 7

Oesterreicher, Wulf, 6

Okupa, Effa, 12

Olberg, Hans-Joachim v., 28

Olesen, Jens E., 5, 15

Opfer, Björn, 18

Orth, Gottfried, 35

Ostovich, Steven T., 34

Péclard, Didier, 12

Palonen, Kari, 25

Panzram, Sabine, 15

Pápay, Gyula, 22

Patemann, Helgard K., 12

Payr, Martina, 27

Pazdera, Martin, 4

Penkert, Alfred, 35

Penzel, Joachim, 25

Perinelli, Massimo, 32

Peter, Birgit, 27

Peters, Martin, 9

Petev, Valentin, 33

Petrov, Petar, 31

Pettinger, Silke, 33

Pfannenschmid, Yvonne, 9

Picasso, Giorgio, 4

Picasso, Giuseppe, 4

Pietschmann, Helmut, 9

Pils, Michael, 33

Pinto, Tiago de Oliveira, 12

Piombo, Francesca, 17

Pittioni, Manfred, 24

Planck, Karl, 32

Ploetz, Michael, 20

Plotnikov, Nikolaj, 26

Pöcher, Harald, 13

Pohl, Karl-Heinz, 14

Pohlenz, Gerd, 25

Posch, Herbert, 26

Postel, Rainer, 22

Prein, Philipp, 30

Prinz, Gerhard, 9

Procházka, Stephan, 37

Procházka-Eisl, Gisela, 37

Prochazka, Stephan, 37

Promitzer, Christian, 18

Pröve, Ralf, 6

Pruin, Dagmar, 36

Przybylski, Hartmut, 36

Psota, Thomas, 30

Ptak, Roderich, 9

Pulitanò, Domenico, 33

Pusman, Karl, 27

Pütz, Tanja, 28

Pyta, Wolfram, 32

Quack, Joachim F., 37

Quisinsky, Michael, 35

Radbruch, Gustav, 33

Raimondi, Ildiko, 31

Raiser, Konrad, 35

Ramaj, Albert, 19

Ramet, Sabrina P., 3, 18

Rathkolb, Oliver, 26

Rau, Susanne, 9, 22

Rauchenschwandtner, Hermann,

24

Redeker, Bruno, 16

Redlin, Jane, 31

Reese-Schäfer, Walter, 24

Reginbogin, Herbert H., 7

Regn, Gerhard, 6

Regnath, R. Johanna, 32

Rehbein, Klaus, 7

Reichen, Quirinus, 30

Reihs, Sigrid, 36

Reikerstorfer, Johann, 34

Reinhard, Wolfgang, 9

Reinle, Christine, 5

Reinwald, Brigitte, 12

Reisinger-Selk, Nicole, 33

Reitz, Dirk, 5

Richter, Angela, 19

Richter, Thomas, 30

Ricœur, Paul, 24

Riepl-Schmidt, Mascha, 32

Riese, Berthold, 12

Ringshausen, Gerhard, 36

Ritt-Benmimoun, Veronika, 37

Robert, Jörg, 6

Robson, Andrew E., 14

Röcke, Werner, 4

Rodemeier, Susanne, 14

Rogg, Matthias, 3, 6

Rogge, Jörg, 6

Rohbeck, Gunda, 9

Rohringer, Margit, 18

Röhrkasten, Jens, 4

Rolle, Renate, 37

Roth, Andreas, 34

Roth, Klaus, 19, 31

Rothermund, Dietmar, 9

Rothkegel, Martin, 36

Rottenburg, Chris, 31

Roy, Ludovic, 11

Rüb, Friedbert, 17

Ruchniewicz, Krzysztof, 17

Rückert, Tanja, 22

Ruge, Enno, 6

Rummel, Rudolph J., 7

Rumpf, Wolfgang, 29, 31

Rundel, Tobias, 34

Rupieper, Hermann-Josef, 7

Rupp, Hans Karl, 8

Rüstow, Alexander, 25

Saage, Richard, 24, 25

Saalmann, Gernot, 25

Saar, Stefan Chr., 34

Sachse, Christian, 20

Saldern, Adelheid v., 7

Salewski, Michael, 16

Sallanz, Josef, 19

Saltin, Günther, 34, 35

Sammet, Kai, 27

Sandner, Günther, 26

Sauer, Michael, 28

Schaal, Dirk, 7

Schäbler, Birgit, 13

Schäfer, Gereon, 27

Schäfer, Julia, 27

Schäfer, Torsten, 8

Schanze, Helmut, 29

Schauenberg, Bernd, 24

Schaufelbuehl Janick M., 12

Schediwy, Robert, 23

Scheffler, Martina, 9

Schendel, Gunther, 36

Scherb, Ute, 32

Scherer, Klaus-Jürgen, 8

Scherner, Jonas, 24

Schieder, Rolf, 36

Schimanowski, Gottfried, 21

Schindler, Otto G., 32

Schindling, Anton, 6

Schipper, Friedrich, 37

Schlag, Adalbert, 8

Schlimm, Anette, 26

Schmeitzner, Mike, 9, 17

Schmidt, Gabriela, 6

Schmidt, Martin, 30

Schmidt, Patrick, 22

Schmidt-Dumont, Marianne, 10,

13

Schmiechen-Ackermann, Detlef,

22

Schmied-Kowarzik, Robin, 8

Schmitt, Eberhard, 9

Schmitz-Esser, Romedio, 9

Schmoeckel, Mathias, 33

Schnalke, Thomas, 27

Schneider, Lars, 6

Schnepel, Burkhard, 31

Schneppen, Heinz, 10

Schnurmann, Claudia, 11

Schöberl, Verena, 16

Schoen, Ulrich, 35

Schoenborn, Ulrich, 34

Scholler, Heinrich, 13, 33


Scholtyseck, Joachim, 20

Schönborn, Christoph, 35

Schönemann, Bernd, 28

Schott, Christian-E., 35

Schott, Heinz, 27

Schrader, Gertrud, 30

Schrader, Holger, 11

Schröder, Peter J., 10

Schröder, Richard, 36

Schröder, Stephen, 20

Schubert, Gunter, 14

Schulte, Franz B., 35

Schulze, Winfried, 6, 7

Schunka, Alexander, 6

Schuppener, Henriette, 20

Schürer, Markus, 4

Schusler, Werner, 27

Schüßler, Werner, 27

Schwarcz, Andreas, 5

Schwarcz, Iskra, 19

Schweitzer, Robert, 19

Schweizer, Claudia, 31

Schweizerische Gesellschaft für

Afrikastudien, 12

Schwengel, Hermann, 30

Schwerdtfeger, Friedrich W., 12

Sebek, Jaroslav, 19

Sedmak, Clemens, 30

Seeger, H.-K., 20

Seesemann, Rüdiger, 12

Selmer, Nicole, 32

Selz, Gebhard, 37

Selz, Gebhard J., 37

Semrad, Bernd, 29

Seng, Eva-Maria, 24

Senger, Harro v., 24

Reihenverzeichnis

Afrikanische Studien, 12

Alfred-Delp-Jahrbuch, 34

Analysen zur Kultur und Gesellschaft

im östlichen Europa, 18

Anpassung – Selbstbehauptung –

Widerstand, 20

Anthropina – Aachener Beiträge

zur Geschichte, Theorie

und Ethik der Medizin, 27

Anthropologie des Mittelalters, 5

Antike Kultur und Geschichte, 4

Arbeiten zur historischen und

systematischen Theologie, 34

Archiv zur DDR-

Staatssicherheit, 20

Atlantic Cultural Studies, 11

Augsburger Schriften zur Rechtsgeschichte,

33

Ausstellungskataloge, 31

Austria: Forschung und Wissenschaft

– Geschichte, 15, 23

Austria: Universitätsgeschichte,

27

Beiträge zu Theologie,

Kirche und Gesellschaft im

20. Jahrhundert, 35

Beiträge zur Afrikaforschung, 12

Bellerophon – Studien zur antiken

und christlichen Kultur- und

Religionsgeschichte, 4

Berliner Blätter, 31

Berliner China-Hefte, 14

Berliner China-Studien, 13

Berliner China-Studien – Quellen

und Dokumente, 14

Bio-bibliographisches Lexikon

der Literatur Österreichs, 32

Bochumer Forum zur Geschichte

des sozialen Protestantismus, 36

BUNKA – WENHUA. Tübinger

Ostasiatische Forschungen, 14

Carl Schlettwein Lectures, 12

Chemnitzer Beiträge zur Politik

und Geschichte, 20

Chilufim – Zeitschrift für Jüdische

Kulturgeschichte, 21

Christianity and History, 34

Das medizinische Berlin – Historische

Beihefte der Charité-

Annalen, 27

Der Europäische Sonderweg, 15

Didaktik, 28

Diktatur und Widerstand, 20

Dogma und Geschichte, 35

Dokumente und Schriften der

Europäischen Akademie Otzenhausen,

16

Edition Mnemosyne, 21

Sepp, Christian, 7

Ševelev, K. V., 14

Seyferth, Peter, 25

Seyock, Barbara, 14

Shan, Kunqin, 14

Shpiro, Shlomo, 8

Shumeiko, Larisa, 26

Sickert, Ramona, 4

Sieber, Sven, 20

Sieferle, Rolf P., 15

Sieg, Hans Martin, 16

Siegen, Josef, 31

Siegert, Folker, 21

Skárkány, Mihaly, 31

Skalník, Peter, 31

Société suisse d’études africaines,

12

Sokolinskaia, Evgenia, 12

Soldwisch, Ines, 22

Solomon, Flavius, 17

Solomon, Peter H., 17

Sonnert, Gerhard, 26

Sonntag, Jörg, 5

Spakowski, Nicola, 13

Speck, Sarah, 25

Spiegel, Marga, 7

Spitzer, Giselher, 32

Spranger, Tade M., 33

Stadler, Friedrich, 26

Stadler, Wolfgang, 8

Stagl, Justin, 16

Stahl, Thomas, 8

Stamm-Kuhlmann, Thomas, 26

Starzmann, Maria Theresia, 37

Staudinger, Eduard G., 18

Stegmann, Tilbert D., 16, 30

Edition Walter Eucken Archiv, 25

Einführungen und Quellentexte

zur Ägyptologie, 37

Einführungen: Kommunikationswissenschaft,

29

Einführungen: Philosophie, 26

Einführungen: Wirtschaft, 23

Emigration – Exil – Kontinuität:

Schriften zur zeitgeschichtlichen

Kultur- und Wissenschaftsforschung,

26

Encounters/Begegnungen, 13

Estudos Brasileiros – Brazilian

Studies, 12

Ethnologia Balkanica, 19

Europa – Übersee, 10

Europa Orientalis, 19

Feldforschung, 27

Fidora, Alexander, 32

Forschungen zur Geschichte der

Neuzeit. Marburger Beiträge, 7

Forschungen zur Neuesten Geschichte,

7

Forum Orthodoxe Theologie, 36

Freiburger Sozialanthropologische

Studien, 31

Gender-Diskussion, 32

Geschichte, 5, 9, 11, 13, 16, 20,

31

Geschichte der internationalen

Beziehungen nach 1945, 8

Geschichte der Jugend, 31

Geschichte der Stadt Wien, 23

Geschichte des Fußballs, 32

Geschichte in Quellen, 7

Geschichte Nordamerikas in atlantischer

Perspektive, 10

Geschichte und Kultur der Iberischen

Welt, 15

Geschichte und Leben der Juden

in Westfalen, 21

Geschichte, Zukunft, Kommunikation,

29

Geschichte: Forschung und Wissenschaft,

4, 5, 7, 12, 15, 16, 22,

26, 30, 33

Geschichtskultur und historisches

Lernen, 28

Geschlecht – Kultur – Gesellschaft,

32

Gesellschaft und individuelle

Kommunikation in der Vormoderne,

5

Glanzlichter des Bernischen Historischen

Museums, 30

Halle Studies in the Anthropology

of Eurasia, 31

Hamburger Beiträge zur Archäologie

– Werkstattreihe, 37

Autoren- und Herausgeberverzeichnis, Reihenverzeichnis

Steindorff, Ludwig, 16

Steinhoff, Angelika F., 27

Stoklosa, Katarzyna, 17

Stolberg, Eva-M., 9

Stolle, Volker, 21

Strahl,Antje,23

Straube, Gregor, 26

Strübind, Andrea, 34

Studt, Christoph, 20

Stupperich, Reinhard, 4

Stupperich, Robert, 4

Sturm, Erdmann, 27

Sundhaussen, Holm, 16, 18

Suppan, Arnold, 19

Sywottek, Arnold, 22

Szöllösi-Janze, Margit, 33

Szyszko, Irena Agata, 16

Tálos, Emmerich, 7

Talbert, Richard, 4

Tamcke,Martin,36

Tauber, Peter, 32

Taylor, Karin, 18

Tellenbach, Silvia, 13

Temgoua, Albert-Pascal, 13

Thaler, Ulrich, 30

Thiele, Burkard, 8

Thissen, Heinz J., 37

Thomaschke, Dirk, 26

Thönnissen, Albert, 34

Tillich, Paul, 27

Tilly, Richard, 24

Timmermann, Heiner, 16

Titarenko, M. L., 14

Tober, Philip, 23

Trautmann, Gunter, 17

Hamburger Studien zur Ges-

chichte der Medizin, 27

Herrschaft und soziale Systeme

in der Frühen Neuzeit, 6

Historia profana et ecclesiastica,

35

Historisch-vergleichende Studien

zum internationalen Bildungsdialog,

28

Historische Geschlechterforschung

und Didaktik – Ergebnisse

und Quellen, 32

Italienisches Kulturinstitut Berlin,

15

IUS VIVENS – Abteilung A, 34

IUS VIVENS – Abteilung B, 34

Jahrbuch der Österreichischen

Goethe-Gesellschaft, 32

Jahrbuch des Dokumentationsarchivs

des österreichischen

Widerstandes, 7

Journal of Intelligence History, 8

Katalanische Literatur des Mittelalters,

32

Kirchengeschichte regional, 35

Kleine Stadtgeschichte, 22

Kommunikation.Zeit.Raum, 29

Kommunikationsgeschichte, 29

Konferenzen des Centre Marc

Bloch (Berlin), 24

Kultur: Forschung und Wissenschaft,

30

Kulturelle Ökonomik, 24

Kulturgeschichtliche Perspektiven,

30

Lateinamerikanistik, 12

Lexika, 21

Literarhistorische Studien – Literatur

aus Bayern und Österreich,

32

Low Countries Studies on the

Circulation of Natural Knowledge,

7

Mainzer Beiträge zur Geschichte

Osteuropas, 18

Majestas, 5

Medien: Forschung und Wissenschaft,

29

Medienkultur, 29

Medizin und Kulturwissenschaft,

27

Medizingeschichte, 27

Militärgeschichte, 13

Mittel- und Ostmitteleuropastudien,

17

Mnemosyne – ZEIT-Schrift für

jüdische Kultur, 21

Tripps, Johannes, 30

Trutkowski, Dominik, 17

Tuchtenhagen, Ralph, 15

Ullmann, Hans-Peter, 33

Ullmann, Paul, 19

Ullmann, Sarah D., 22

Ulrich, Paul S., 32

Ungureanu, Mihai R., 19

Unverhau, Dagmar, 20

Urbanski, Silke, 22

Uthe, Oliver, 8

v. Aarburg, Hans-P., 31

v. Moos, Peter, 4

van der Geest, Sjaak, 12

Vanden Broecke, Steven, 7

Vanpaemel, Geert, 7

Vaßen, Florian, 30

Vassilev, Vassil, 18

Verein für Geschichte der Stadt

Wien, 23

Vester, Michael, 23

Vickers, Brian, 32

Viehoff, Reinhold, 29

Vinnai, Volker, 13

Vinzent, Jutta, 17

Viravong, Maha Sila, 10

Vögel, Herfried, 6

Vogel, Christian, 5

Vogel, Hans U., 14

Völkel, Bärbel, 32

Völkering, Tim, 28

Vollmershausen, Christiane E.,

33

Vollrath, Hanna, 5

Monographs from the International

African Institute (London),

12

Münchner Beiträge zur Geschichte

und Ethik der Medizin,

27

Münsteraner Beiträge zur Cliometrie

und quantitativen Wirtschaftsgeschichte,

24

Münsteraner Judaistische Studien,

21

Naturwissenschaft – Philosophie

– Geschichte, 26

Neue Aspekte der europäischen

Mittelalterforschung, 5

Neue Beihefte zur Wiener Zeitschrift

für die Kunde des Morgenlandes,

37

Nordische Geschichte, 15

Ökumenische Studien

/ Ecumenical Studies, 35

Ostasien – Pazifik, 14

Österreichische Osthefte, 19

Österreichische Osthefte – Sonderband,

19

Osteuropa: Geschichte, Wirtschaft,

Politik, 17

Pädagogik und Zeitgeschehen, 28

Periplus, 9

Periplus – Texte, 10

Periplus Studien, 10

Philosophie: Forschung und Wissenschaft,

25

Pluralisierung & Autorität, 6

Politica et Ars – Interdisziplinäre

Studien zur politischen Ideenund

Kulturgeschichte, 24

Politik und Geschichte, 7

Politik und Moderne Geschichte,

16

Politik und Zeitgeschichte, 7

Politische Theorie, 25

Quellen und Beiträge zur Geschichte

der Hermannsburger

Mission und des Ev.-luth. Missionswerkes

in Niedersachsen,

36

Recht und Politik in Afrika, 13

Recht: Forschung und Wissenschaft,

33

Rechtsgeschichte und Rechtsgeschehen,

33

Rechtsgeschichte und Rechtsgeschehen

– Kleine Schriften, 33

RechtsGeschichte – Kölner interdisziplinäre

Schriften zur Geschichte

von Recht und Justiz, 33

von Ammon, Frieder, 6

von Braun, Christina, 36

von Ciriacy-Wantrup, Katharina,

33

von Danckelmann, Volker, 33

von Moos, Peter, 4, 5

Vones, Ludwig, 15

Voráček, Emil, 16

Vormbaum, Thomas, 33

Vulpius, Carola, 33

Vyslonzil, Elisabeth, 19

Wagner, Helmut, 16

Wagner, Kirsten, 30

Wahrmann, Carl C., 22

Wakounig, Marija, 19

Wala,Ernst,9

Wala, Michael, 8

Wallas, Armin A., 21

Walter, Peter, 35

Weber, Claudia, 18

Wegener, Jens, 8

Weigelin-Schwiedrzik, 9

Weil, Andrea, 29

Weiß, Alexander, 4

Weiß, Maike, 4

Weiß, Volker, 25

Weisser, Ursula, 27

Wellenreuther, Hermann, 10

Werbick, Jürgen, 34

Werler, Tobias, 28

Wernhart, Karl R., 31

Wesch-Klein, Gabriele, 4

Whyte, Susan R., 12

Wiedemann, Heinrich, 9

Wiegand, Dietmar, 36

Recklinghäuser Forum zur Geschichte

von Kirchenkreisen, 35

Redescription – Yearbook of Political

Thought and Conceptual

History, 25

Regensburger Schriften aus Philosophie,

Politik, Gesellschaft

und Geschichte, 8

Reiseforschung, 31

Religions- und Kulturgeschichte

in Ostmittel- und Südosteuropa,

18

Religion – Staat – Kultur: Interdisziplinäre

Studien, 36

Religion – Geschichte – Gesellschaft,

34

Rostocker Schriften zur Regionalgeschichte,

22

Schriften der Baltischen Historischen

Kommission, 19

Schriften der Carl Friedrich von

Weizsäcker-Gesellschaft, 16

Schriften des Bernischen Historischen

Museums, 30

Schriftenreihe der Forschungsgemeinschaft

20. Juli, 20

Schriftenreihe des Dokumentationsarchivs

des österreichischen

Widerstandes zu Widerstand,

Wigger, Iris, 11

Wilk, Nicole M., 30

Wilke, Manfred, 20

Wilkens, Wilhelm, 20

Wilmanns, Juliane C., 27

Wimböck, Gabriele, 6

Winkler, Hannelore, 36

Winterhager, Wilhelm E., 7

Witte-Karp, Andre, 36

Witzmann, Reingard, 23

Wolbold, Matthias, 27

Wolf,Georg,7

Wolff-Poweska, Anna, 35

Wrogeman, Henning, 36

Wulf, Stefan, 27

Wunderlich, Uli, 30

Wünsch, Thomas, 18, 19

Wydra, Harald, 8

Yalçın-Heckmann, Lale, 31

Zach, Krista, 17, 18

Zachhuber, Johannes, 36

Zander, Ulrike, 35

Zedelmaier, Helmut, 3, 6, 30

Zeman, Herbert, 31, 32

Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte

der Universität Salzburg,

21

Zeuske, Michael, 11

Ziehe, Irene, 31

Zimmerer, Jürgen, 10

Zinserling, Anna, 17

Zrenner, Petra, 33

Zude, Heiko U., 25

Zülsdorf-Kersting, Meik, 28

Studies in Intelligence History, 8

Studies in North American History,

Politics and Society, 11

Studies on South East Europe, 18

SYNEIDOS – Deutsch-russische

Studien zur Philosophie und

Ideengeschichte, 26

Texte zu Politik und Zeitgeschichte,

8

Texte zur Theorie und Geschichte

der Bildung, 28

Thalia Germanica, 32

The Shape of War, 7

Theologie: Forschung und Wissenschaft,

34

Theorie und Praxis historischpolitischen

Lernens, 28

Tillich-Studien, 27

Tillich-Studien – Beihefte, 27

Tschechien und Mitteleuropa, 19

Veröffentlichungen der Österreichischen

Gesellschaft für Unternehmensgeschichte,

24

Vergessene Theologen, 36

Verhandlungen mit der Gegenwart,

26

Veröffentlichungen des Hambur-

NS Verfolgung und Nachkriegger Arbeitskreises für Regionalsaspekten,

8

geschichte (HAR), 22

Schriftenreihe von Stipendia- Villigst Profile, 25

tinnen und Stipendiaten der Visuell, 13

Friedrich-Ebert-Stiftung, 8 Visuelle Kultur – Studien und

Schweizerische Afrikastudien, 12 Materialien, 31

Sklaverei und Postemanzipation, Vita regularis, 4

11

Vita regularis – Quellentexte, 5

Sozial- und Wirtschaftsges- Völkerrecht und internationale

chichte, 24

Beziehungen, 34

Soziale Milieus im gesellschaftlichen

Strukturwandel, 23 Westfalia Judaica, 21

Sozialgeschichte der Medizin, 27 Wiener Ethnohistorische Blätter,

Sportgeschichte regional, 32 31

Stadtbildverluste, 23

Wiener Geschichtsblätter, 23

Studien zu Geschichte, Politik Wiener Geschichtsblätter – Bei-

und Gesellschaft Nordamerikas, hefte, 23

11

Wiener Offene Orientalistik, 37

Studien zur Afrikanischen Ges- Wiener Osteuropa Studien, 19

chichte, 12

Wirklichkeit und Wahrnehmung

Studien zur Geschichte des in der Frühen Neuzeit, 7

Sports, 32

Wissenschaftliche Paperbacks:

Studien zur Geschichte, Kultur Philosophie, 24

und Gesellschaft Südosteuropas, Wissenschaftliche Paperbacks:

18

Rechtswissenschaft, 33

Studien zur kirchlichen Zeitges- Wissenschaftsgeschichte, 27

chichte, 34

Wissenschaftspilger Europas, 30

Studien zur Neueren Europäischen

Geschichte, 15

Studien zur Orientalischen Kir- Zeitansage, 34

chengeschichte, 36

Zeitgeschichte – Zeitverständnis,

Studien zur Zeitgeschichte des 28

Nahen Ostens und Nordafrikas, Zeitschrift für Museum und Bil-

13

dung, 28


Ferner liegen vor: „Begabung“, Kunstgeschichte, Psychologie, Religionspädagogik und Sportwissenschaft.

Fordern Sie unsere Kataloge (Umf. 24 – 64 S., Aufl . 10 – 50 Tsd., Gesamtaufl . 250 Tsd.) an. Im Internet als pdf-Download.

LIT VERLAG Berlin – Hamburg – London – Münster LIT Verlag GmbH & Co. KG Wien – Zürich

http://www.lit-verlag.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine