50. JAHRESBERICHT 2012 - insieme | Zürcher Oberland

insiemezo.ch
  • Keine Tags gefunden...

50. JAHRESBERICHT 2012 - insieme | Zürcher Oberland

insieme Zürcher Oberland50. JAHRESBERICHT 2012


4 InhaltsverzeichnisBericht des Präsidenteninsieme intern / national und kantonalUnsere Angebote auf einen BlickJUBILÄUMSLUFT...GÄSTE...ZAUBER...PÉTANQUE...DRAHTESEL...MEGA-SPORT...HERBSTZEITLOSEN...STERNSCHNUPPEN...KLINGENDER ABSCHLUSS...Zahlen und FaktenSpenden / LegateFinanzenNetzwerkVorstand / GeschäftsstelleAusblick56 - 910 - 1112131415161718192021 - 2627 - 2829 - 32333435«Was wir zu lernen haben, ist so schwerund doch so einfach und klar:Es ist normal verschieden zu sein.»Richard von Weizäcker


9 insieme intern / national und kantonalter - stehen. Er kann bei insieme Schweizbezogen werden. Ein Meilenstein auf kantonalerEbene wurde mit der Gründungdes Dachverbands insieme Kanton Zürichaus der ehemaligen Präsidentenkonferenzerreicht. Der Dachverband soll vor allembei behinderten- und sozialpolitischenAktivitäten eingesetzt werden und denkantonalen Vereinen Gehör, Respekt undGewicht verschaffen.An der Mitgliederversammlung der BKZwurde die Geschäftsleiterin von insiemeZürcher Oberland, Christina Froidevaux, zurVizepräsidentin gewählt. Ihr Engagement inder BKZ, verbunden mit dem Einsitz in dieberatende Kommission des Kantonsratesermöglicht, die Anliegen der Menschen miteiner geistigen Behinderung angemessenund mit Nachdruck in der Diskussion behindertenpolitischerThemen einzubringen.Folgende Links informieren Sie immertopp aktuell über das Geschehen imBehindertenbereich und lohnen einen Besuch:www.insieme-zh.ch, www.insieme.ch,www.bkz.ch, www.agile.ch.Christina FroidevauxGeschäftsleiterin insieme Zürcher Oberland


10 Unsere Angebote auf einen BlickJubiläumsveranstaltungenJubiläums-Luft... - Generalversammlung in GossauGäste... - Strassenfest in UsterZauber... - Kulturtage in DürntenPétanque... - Pétanque-Turnier in PfäffikonDrahtesel... - Veloplauschtag in BaumaMega-Sport... - Sponsorensporttag in EggHerbstzeitlosen... - Seniorennachmittag in DübendorfSternschnuppen... - Kinderkonzert in FehraltorfKlingender Abschluss... - Jubiläumstöne und SchlussakkordSportclub insieme Zürcher OberlandJahreskurs Turnen + Schwimmen ErwachseneJahreskurs Turnen + Schwimmen JugendriegeFussballclub insieme Zürcher OberlandBallsportgruppenClubveranstaltungenReitclub insieme Zürcher OberlandReitnachmittage in Bisikon und RütiReitkurse in BisikonFreizeitclub insieme Zürcher OberlandFreizeitnachmittageDiscoabende und -nachmittageWaldertreffFreizeitkurse insieme Zürcher OberlandKochkurs in PfäffikonTanzkurs 1 & 2PerkussionskursGipskursFotokursEnglischkurs


11 Unsere Angebote auf einen BlickKurs- und FerienwochenSkiwoche in DavosKreativwoche in FischingenWanderwoche in SamnaunJEKAMI-Woche in AeschiriedTraumschiffErlebniswoche in InterlakenÜberraschungswoche in FischingenKulturVolkstanzgruppe insieme Zürcher OberlandChor insieme Zürcher OberlandTheatergruppe insiemeinsieme MoversTages- und BlockkurseTageskurseFrühlingswanderung (abgesagt)JUKI - ProgrammeFeriencamp MilandiaFerienpass UsterGirly-WocheAbenteuerwoche in MüllheimFreizeit-TreffFreizeit-TreffSenioren-TreffD‘Mittwuch-RundiSilvesterfeierwunderBarAngehörigentreffMontagsclubForen über aktuelle Themen


12 JUBILÄUMSLUFT...Generalversammlung in der Altrütiin Gossau, 24. MärzAnschliessend an den statutarischen Teilder Generalversammlung, auf welchen wirbereits unter insieme intern / national undkantonal ausführlich eingegangen sind, gingdie 250 Personen grosse Festgesellschaftausgerüstet mit erfrischenden Cocktails vonder wunderBar zum festlichen und gemütlichenTeil der Generalversammlung über.In schwarz-silbernen Kostümen zeigten dieinsieme Movers unter der Leitung von RolfMueller eine mitreissende Bühnenshow. AlsHöhepunkt liessen sie riesige blaue Ballonemit einem grossen silbernen «50» zur Musikvom Camille Saint Saens und mit Hilfe desPublikums durch den Altrüti Saal schweben.Zusammen mit den Movers platzierteder Gemeindepräsident von Gossau, JörgKündig, das erste der neun Puzzleteile aufeiner weissen Plattform. Nun warteten dieKüchenbrigade des Werkheims Uster undviele fleissige Hände der FrauenvereineGossau und Herschmettlen und desFrauenturnvereins Gossau mit einemherrlichen Risotto auf und das Tanzbeinwurde intensiv zu den Klängen des Duos«Naturtalänt» geschwungen. Mit einerlässigen Schirmnummer, welche bereitsan der Gymnaestrada in Lausanne gezeigtwurde, brillierten die zehn Sportlerinnenund Sportler des Sportclubs unter derLeitung von Kathrin Fischer, bevor dieLichter in der Altrüti erloschen und mitviel Pomp und Gloria die vom WerkheimUster gespendete Geburtstagstorte in denSaal gefahren wurde - für eine kurze Weilewurde es andächtig still. Nochmals sämtlicheGliedmassen zu rockigen Rhythmendurchschütteln und vorbei war sie, dieJubiläumsgeneralversammlung von insiemeZürcher Oberland.


13 GÄSTE...Strassenfest rund um den Freizeit-Treffin Uster, 26. MaiAm 26. Mai 2012 wurde zur Mittagszeitdas Strassenfest an der Freiestrasse 29mit einer Ansprache des StadtpräsidentenMartin Bornhauser offiziell als zweiterJubiläumsanlass eröffnet. Bei strahlendemSonnenschein durften die zahlreichenGäste sich nach Lust und Laune auf demFestgelände vergnügen. War man müdevon den diversen Aktivitäten, konnte mansich gemütlich in die Wiese setzen und sichvon Clown Kiko verzaubern lassen oderman liess sein Gesicht als Katze, Hund oderFantasiefigur kunstvoll schminken.Der Hof der Liegenschaft Freiestrasse 29wurde zu einer kleinen Oase umfunktioniert,wo man sich gemütlich zurückziehen undseinen Hunger stillen konnte, während RenéHeimgartner mit diversen Instrumentenund gängigen Liedern die Gäste unterhielt.Die wunderBar im Roulotte sorgte fürcoole, alkoholfreie Drinks oder für einenherrlichen Nachtisch vom Kuchenbuffet.Frisch gestärkt, durften ganz Mutige einen«heissen» Ritt auf dem Sozius einer Ducati-Maschine geniessen. Ein gelungener Anlassfür Gross und Klein!


14 ZAUBER...Festplatz der Kulturtage in Dürnten, 20. JuniMit «träumenden Zaubereien» warinsieme Zürcher Oberland beim drittenJubiläumsanlass an den Kulturtagen inDürnten zu Gast. Ein lauer Sommerabendlud in das Festzelt im Riet der DürntnerKulturtage mit dem Thema «Träumereien»ein. Hubert Rüegg, Gemeindepräsidentvon Dürnten, begrüsste die Festgemeinde.Zwei charmante Wandbeschwörerinnenin Schwarz und Silber traten mit fetzigerMusik auf die Bühne und überreichtendem Gemeindepräsidenten das dritteZämesetzi-Teili. Die Movers führten weiterdurch den Abend und präsentierten diedrei Clowns Mathilda, Florina Rüdisüüli undGalissima, welche in sehr unterschiedlichenCharakteren von ihren Träumereien erzählten.Wer wollte, konnte den lauen Abendbei den kulinarischen Köstlichkeiten, zubereitetund serviert vom Züriwerk und denzauberhaften Drinks der wunderBar voninsieme Zürcher Oberland ausklingen lassenund weiter träumen.


15 PÉTANQUE...Pétanque-Turnier in der Stiftung zur Palme inPfäffikon, 30. JuniPétanque, das 1907 in La Ciotat,Frankreich, erstmals gespielte Spiel mitden Metallkugeln geht bis ins Jahr 460vor Christus zurück. Schon bald hatte sichganz Europa dem Spiel verschrieben undPétanque trat einen friedlichen Feldzugdurch alle Kontinente der Welt an. Mit demPétanque-Club Zürcher Oberland wurde einperfekter Partner gefunden und die Stiftungzur Palme in Pfäffikon stellte mit ihrem Arealdie perfekte Infrastruktur. Punkt 13.45 Uhreröffneten die insieme Movers, zusammenmit dem Gemeindepräsidenten Bruno Erni,den fröhlich-sportlichen Nachmittag. Aufeinem Chariot führten sie die Pétanque-Kugeln mit sich und überliessen, wie essich gehört, dem Ehrengast Bruno Erni dieerste Spielkugel. Nicht einfach zu platzierenwaren diese Spielkugeln und so wurdendie von den Movers ausgewählten Kugelnimmer grösser. Die aber überlebten kaumeinen Wurf, sondern gaben schnell ihrunerwartetes Innenleben preis. So wundertes nicht, dass Bruno Erni unter tosendemApplaus den ersten Preis, das vierte Teil desinsieme Zämesetzi gewann. Animiert durchdie insieme Movers bildeten sich schnell 14Teams, welche zum Kugelduell gegeneinanderantraten. Unter der brütenden Sonnewurde nun Pétanque gespielt, wie wennalle nie etwas anderes in ihrem Leben getanhätten. Oh’s und Freudenschreie, wenn eineKugel besonders gut platziert werden konnte,Ausdrücke des Ärgers, wenn ein Spielzugtotal vermasselt war. Hungrige Bäuche unddurstige Kehle fanden am Bratwurststandund an der wunderBar das gewünschteLabsal. Für eine tolle Abkühlung sorgte derGlacéstand, welcher schon bald einmal fastgeplündert war und so fand dieser spannendeund fröhliche Nachmittag viel zu schnellein Ende.


16 DRAHTESEL...Veloplauschtag im Mehrzwecksaal Altlandenbergin Bauma, 02. SeptemberEin Zeitfahren für jedermann, bei dem nichtder Schnellste der Beste ist!Genau so sollte es im Leben sein. Alle -ob alt oder jung, ob gross oder klein, oblangsam oder schnell, ob sportlich oderunsportlich, ob Mann oder Frau – solltendie gleichen Chancen haben! Ausgehendvon dieser Chancen-Gleichheit organisiertenwir unseren Jubiläumsanlass als Differenz-Zeitfahren in Bauma auf dem Altlandenberg-Areal. Am Sonntag, 2. September haben,nach einer festlichen Eröffnungszeremoniemit der Gemeindepräsidentin MarianneHeimgartner und den insieme Movers, beiidealem Herbstwetter 55 Teilnehmende mitund ohne geistige Behinderung an unseremVeloanlass teilgenommen. Es wurde einRundkurs von ca. 3 km zweimal gefahren.Sieger wurde, wer die kleinste Zeitdifferenzzwischen den beiden Durchgängen hatte.Der Gewinner schaffte die Strecke tatsächlichmit nur 1 Sekunde Unterschied!Dank der grossen Unterstützung des LionsClub am Bachtel und den Baumer VereinenVeloclub, Turnverein, Skiclub, der Feuerwehrund dem Samariterverein und einem engagiertenHelferteam wurde dieser Anlass einriesiger Erfolg. Wer Hunger verspürte, konntesich an der Festwirtschaft verpflegen undnatürlich war auch unsere wunderBar mit«wunderbaren» alkoholfreien Drinks bereit.Eine weitere Attraktion boten die Jux-Velos,welche auf dem Pausenplatz zum Probe fahrenbereit standen.Ein Höhepunkt und krönender Abschlusswar die Rope Skipping-Show von NicolasFischer.


17 MEGA-SPORT...Sponsoren-Sporttag in der DreifachturnhalleKirchwies in Egg, 30. SeptemberAuf einige Aufrufe hin, die Sport- undFerienangebote von insieme ZürcherOberland am Sponsorensporttag vom 30.September mit ihrem Körpereinsatz undihrer Muskelkraft zu unterstützen, fanden31 Sportlerinnen und Sportler den Wegnach Egg. Nach den Grussworten der Vize-Gemeindepräsidentin Heidi Graf und der fetzigenShow der insieme Movers trieben dieAnfeuerungsrufe der zahlreich erschienenenZuschauerinnen und Zuschauer wie «chummdu schaff noh ä Rundi!» oder «mach wiiterso!» die Teilnehmenden zu sportlichenSpitzenleistungen an und trugen so dazubei, dass schlussendlich über 8'300 Frankenzugunsten der Sport- und Ferienangebotevon insieme Zürcher Oberland von den vielenSponsoren einbezahlt wurden. Ein rundumgelungener Anlass, der von Mitgliederndes Turnvereins Egg und vielen Helferinnenund Helfern tatkräftig unterstützt wurde.Nachstehend noch einige Stimmen zumAnlass:Ein gelungener Sportanlass, mit fröhlichen und motiviertenTeilnehmerinnen und Teilnehmern!Rahel Lienammer, PfäffikonSportlerin + OK-MitgliedDer Anlass bleibt uns mit gemischten Gefühlen in Erinnerung. Bewundernswert und grenzenloswar der Einsatz der Sportlerinnen und Sportler. Mit Eifer und Hingabe kämpften sie für ihretollen Resultate. Es bleibt die Frage, wie es Organisationen wie «insieme» schaffen können,mehr Angehörige und Freunde für solche Anlässe zu mobilisieren.J. + P. Reinhardt, Eltern, WetzikonEltern einer Sportlerin, Sponsoren + ZuschauerHat mir sehr gut gefallen und war gut organisiert– einfach ein Highlight!Albert Messmer, UsterSportlerFinde es gut, dass so etwasdurchgeführt wurde. Es hat mirsehr gefallen!Andri Liechti, EsslingenSportlerEine unterstützungswürdige Sache, damit Menschen miteiner geistigen Behinderung auch weiterhin Sport treibenund Ferien verbringen können!Hedy Brühlmann, WinterthurSponsorinDie Gemeinschaft mit insieme sowie die Spontaneität,Motivation und Einsatzfreude der Menschen mit einerBehinderung haben mich sehr beeindruckt!Anneliese Bolt, EggHelferin Turnverein Egg


18 HERBSTZEITLOSEN...Seniorennachmittag im Kirchgemeindesaalin Dübendorf, 03. OktoberUnter dem Motto «Herbstzeitlosen» wurdenam 3. Oktober 2012 die Seniorinnenund Senioren mit und ohne geistigeBeeinträchtigung in den grossen Saal derevangelisch reformierten KirchgemeindeDübendorf eingeladen. Mit einfühlsamenWorten begrüsste Stadtpräsident LotharZiörjen die Gäste und durfte anschliessendvon den insieme Movers, verpackt ineiner stimmungsvollen Performance, dasPuzzelteil für die Stadt Dübendorf entgegennehmen.Mit Kaffee und Kuchen wurdendie Gäste von freiwilligen Helferinnen derOrtsvertretung der Pro Senectute bedientund verwöhnt, während die Nyffeler Oldiesmit zahlreichen musikalischen Evergreensfür gute Stimmung sorgten. Zwischendurchanimierte die Volkstanzgruppe der ProSenectute, Sektion Dübendorf, die Gäste,an einfachen Kreistänzen teilzunehmen undihr Tanzbein zu schwingen. Die angenehmeZusammenarbeit mit den Vertretern derevangelisch reformierten KirchgemeindeDübendorf war eine äusserst positiveErfahrung. Herzlichen Dank!


19 STERNSCHNUPPEN...Kinderkonzert mit Linard Bardill, Heiget-Huus Luppmen Saal, in Fehraltorf,27. OktoberAm 27. Oktober 2012 fand in Fehraltorfbereits die zweitletzte der insgesamt neunJubiläumsveranstaltungen statt - und diesmit grossem Erfolg! So platzte der Luppmen-Saal im Heiget-Huus in Fehraltorf aufgrunddes grossen Besucheransturms fast ausallen Nähten. Nach der Begrüssung durchdas insieme-Vorstandsmitglied DominiqueAeschlimann und den Gemeindevertreternvon Fehraltorf, Frau Beatrice Maier,Gemeinderätin und Herr Wilfried Ott,Gemeindepräsident fand wiederum eine eindrücklicheAufführung der insieme Moversstatt, bevor dann der eigentliche Höhepunktmit dem Kinderkonzert auf dem Programmstand. 65 Kinder der Primarschule Fehraltorfund 8 Kinder der HPS Ilgenhalde Fehraltorfsangen voller Inbrunst zusammen mit dembekannten Künstler Linard Bardill aus seinemProgramm «was i nid weiss, weissmini Geiss». Diese Lieder wurden vorgängigwährend Monaten vom Chorleiter GuidoStaubli eingeübt. Guido Staubli arbeitet inder Ilgenhalde als Rhythmiklehrer. DiesesKonzert war ein Beispiel, wie Integrationauf eine sehr positive Weise umgesetztwerden kann; miteinander üben, miteinandersingen, miteinander auftreten! Nachdiesem gelungenen Kinderkonzert hattendie Zuschauerinnen und Zuschauer dieGelegenheit, leckere, alkoholfreie Drinksvon der wunderBar sowie Kaffee undKuchen zu geniessen.


20 KLINGENDER ABSCHLUSS...Jubiläumstöne in der Schlosskirche undSchlussakkord im Kirchgemeindesaal inGrüningen, 30. NovemberWinterlich verschneit präsentierte sicham 30. November 2012 die Schlosskirchein Grüningen. Mit südamerikanischenWeihnachtsliedern, stimmungsvoll inszeniertvon den Sängerinnen und Sängern desinsieme Chors unter der Leitung von AnnaKatharina Hewer-Jampen und unterstütztdurch vier junge Berufsmusiker, wurde baldder ganzen Festgesellschaft warm ums Herz.Bundesrat Ueli Maurer, GemeindepräsidentinSusanna Jenny und Markus Bless, hiessenanschliessend an das Konzert die nun auf fast250 Personen angewachsene Festgemeindeim Kirchgemeindesaal herzlich willkommen.Mit appetitlichen Apéro-Häppchen vomGasthof Hirschen, serviert vom Rotary ClubBachtel-Zürich, bereichert mit Süssgebäckvon den Landfrauen Grüningen, wurde derGaumen der Gäste verwöhnt. In einer fetzigen,fast einstündigen Show liessen dieinsieme Movers das Jubiläumsjahr nochmalsRevue passieren und übergaben das letzteZämesetziteili der Gemeindepräsidentin vonGrüningen, Frau Susanna Jenny. Gemeinsamwurde das letzte Teili ins Zämesetzi eingefügt,das Jubiläumsjahr war vollendet.


21 Zahlen und FaktenSportclub insieme Zürcher OberlandAnzahl Sportclub-Mitglieder 203Anzahl Freiwillige 75Durchgeführte Trainingsstunden 495Total Teilnehmende 4’419Gefahrene Kilometer für den Fahrdienst ca. 30’000Tages- und Blockkurse Sportclub insieme Zürcher Oberland:Teilnehmende Sportanlässe- Hallenfussball-Turnier Herrliberg 9- Fussballspiel in Uster 10- Special Olympics Hallenfussballturnier Baar 8- Differenzschwimmen in Uitikon 13- Mehrkampf Uster Running 19- Schwimmwettkämpfe Kloten 26- Fussballturnier SoleLuna 9- Plusport-Tag Magglingen 22- Fussballgrümpelturnier in Bubikon 8- Hallenfussball-Plauschturnier in Uster 9- Kant. Schwimmtag in Langnau i. E. 13Teilnehmende diverse Anlässe Sportclub insieme ZürcherOberland- Besuch Eishockeyspiel in Zürich 24- Papiersammlung mit LCU 8- Jahresabschlussfeier 133Reitclub insieme Zürcher OberlandAnzahl Reiterinnen und Reiter 31Anzahl Freiwillige 27Durchgeführte Reitnachmittage/Reittage 40Total Teilnehmende 277Gefahrene Kilometer für den Fahrdienst ca. 2’500Zahlen und Fakten Reitkurse/Ferienplausch:Anzahl ReiterInnen 14Durchgeführte Kursabende/-tage 18Total Teilnehmende 76


22 Zahlen und FaktenFreizeitclub insieme Zürcher OberlandFreizeitnachmittage:Anzahl Freizeitnachmittage 9Total Teilnehmende 166Total Einsätze von Freiwilligen 53Discos:Anzahl Discos 5Total Teilnehmende 110Total Einsätze von Freiwilligen 11Waldertreff insieme Zürcher OberlandAnzahl Waldertreffs 11Total Teilnehmende 236Total Einsätze von Freiwilligen 115


23 Zahlen und FaktenKurs- und FerienwochenKurs-Ort JahreszeitTeilnehmende Freiwillige Dauer TageDavos Winter 46 22 7Fischingen Frühling 17 11 7Samnaun Sommer 25 9 8Aeschiried Sommer 23 11 7Interlaken Herbst 21 9 8Traumschiff Herbst 59 20 8(zusammen mit insieme Stadt Zürich)Fischingen Herbst 16 9 6Einen herzlichen Dank an die Stiftung «Denk an mich»!Die Stiftung «Denk an mich» leistet finanzielle Unterstützungan Ferien für Menschen mit einer Behinderung; dies gilt vorallem für unsere Kurs- und Ferienwochen. insieme ZürcherOberland darf jedes Jahr von einem grosszügigen Beitragdurch die Stiftung «Denk an mich» profitieren, wofür wir unsauch an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.2012 hat auch die REKA-Jubiläumsstiftung Solidarität mit unsgezeigt und unsere Ferienwochen mit einem grosszügigenBeitrag unterstützt, wofür wir ebenfalls ganz herzlich danken.


24 Zahlen und FaktenFreizeitkurseKurs-Themen Teilnehmende Leiter/Helfer AnzahlKursangeboteKochkurs Pfäffikon 12 5 1Tanzkurs 10 4 2Gipskurs 4 1 1Perkussionskurs 7 1 1Englischkurs 4 2 1Fotokurs 7 2 1KulturChor Theatergruppe VolkstanzgruppeAnzahl Teilnehmende 52 14 43Anzahl Freiwillige 9 2 8Anzahl Proben 37 19 35Anzahl Singtage/Auftritte 6 - 3Angehörigentreff / ForenTeilnehmende FreiwilligeAnzahlForum 180 2 3Montagsclub 21 1 3


25 Zahlen und FaktenFreizeit-TreffAnzahl Treffanlässe 174Anzahl Teilnehmende 2’402- Menschen mit einer geistigen Behinderung 2’164- Menschen ohne eine geistige Behinderung 238Anzahl Gäste 740Total Einsatzstunden Freiwillige 1’101JUKI-AngebotFerienwochenTeilnehmende Freiwillige Dauer TageMilandia 11 5 5Ferienpass 12 8 5Girlywoche 4 4 5Abenteuerwoche 8 3 5


26 Zahlen und Fakteninsieme MoversAnzahl Teilnehmende 8Anzahl Leiter 2Anzahl Freiwillige 11Anzahl Proben 63Anzahl Auftritte 9wunderBarAnzahl Barkeeper mit Behinderung 13Anzahl Barkeeper ohne Behinderung 3Anzahl Einsätze 26Anzahl Barkeepereinsätze 81FreiwilligeAnzahl Veranstaltungen 964Anzahl Freiwillige 292Anzahl Personeneinsätze 3’736Anzahl Einsatzstunden 18’248Anzahl Teilnehmerfrequenzen 11’541


27 Spenden / Legate50 Jahre alt wird man nur einmal im Leben– und dementsprechend viel hatten wir unsfür unser 50 Jahre-Jubiläum vorgenommen.Dass neun verschiedene Festanlässe aucheiniges an Geld verschlingen würden, auchwenn sich die Organisatoren sehr bemühten,möglichst kostengünstig zu planen,war dem Vorstand und der Geschäftsstellesehr bewusst. Eine Jubiläumsgeneralversammlungmit fast 300 Gästen, ein Strassenfestmit vielen Attraktionen für Gross und Klein,ein kulturelles Geschenk für die KulturtageDürnten, den Vorplatz der Palme Pfäffikonin ein veritables Pétanque-Feld umwandeln,eine fetzige Bühnenshow und Trickvelos fürden Veloplausch in Bauma mieten, einenSponsorensporttag mit allem Drum und Dranorganisieren, 100 Seniorinnen und Seniorenam Seniorenlass mit Kuchen und Kaffeebewirten, 400 Kindern mit ihrem Star LinardBardill zu überraschen und ein weihnächtlichesKonzert mit anschliessendem Apéround einer fast einstündigen Bühnenshowmit den insieme Movers kosten schlicht undeinfach Geld. Noch nicht eingerechnet allespeziellen Drucksachen wie Programme,Flyers, Jubiläumsmitteilungsblatt etc. etc.,wahrlich, die Summen kumulieren sich.Uns war aber auch bewusst, dass wir diefinanziellen Mittel für unser Jubiläumsjahrnicht nur aus eigenen Mitteln finanzierenkonnten. Deshalb haben wir uns schon frühmit einer seriösen Mittelbeschaffung auseinandergesetzt.Wir wollten nicht alle unsere Spender,Stiftungen und Serviceclubs mobilisieren,welche uns treu Jahr für Jahr finanziellunterstützen, sondern wir wollten denVersuch wagen, neue Stiftungen für unserJubiläumsjahr zu gewinnen und zu begeistern.Aus dem Dschungel des schweizerischenStiftungskalenders die für unsere Vorhabenrichtigen Stiftungen auszuwählen, war vorallem eines, zeitaufwändig. Ein Gesuch zuplatzieren lohnt sich gemäss den gemachtenErfahrungen wirklich nur bei denjenigenStiftungen, welche dem Zweck desAnsinnens entsprechen.Dank unseren seriösen Recherchen undansprechend gestalteten Gesuchenwurden wir schlussendlich von rund 15Stiftungen mit gesamthaft Fr. 35’000.-unterstützt. An dieser Stelle möchten wirall diesen Stiftungen unser ganz herzlichesDankeschön aussprechen.Unsere fleissigen Jubiläums-Unterstützerinnenund UnterstützerUnseren ganz besonderen und grossen Dankmöchten wir aussprechen an:Kiwanis Club Uster, Round-Table Zürich,Rotary Club Bachtel-Zürich, Lions Clubam Bachtel, Ducati Monsters, Pétanque-Club Zürcher Oberland, Nyffeler Oldies,Jodelfreunde «Echo vom Hornet Gossau»Frauenverein Gossau, FrauenvereinHerschmettlen, Frauenverein Oberuster-Nossikon, Landfrauen Grüningen,Frauenturnverein Gossau, Skiclub Bauma,Veloclub Bauma, Turnvereine Bauma undEgg, Samaritervereine Bauma und Egg,Feuerwehr Bauma, Nicolas, Beni undAnita Fischer, Guido Staubli, Pro SenectuteDübendorf, Volkstanzgruppe pro SenectuteDübendorf, Primarschule Fehraltdorf,HPS Ilgenhalde, evangelisch reformierteKirchgemeinden Dübendorf und Grüningen,Gemeinden Gossau, Dürnten, Pfäffikon,Bauma, Egg, Fehraltdorf, Grüningen, StadtUster, Stadt Dübendorf, Werkheim Uster,Stiftung zur Palme in Pfäffikon und natürlichallen freiwilligen Helferinnen und Helfernvon insieme Zürcher Oberland.Dank allen unseren Spendern und GönnernEin ganz grosses Dankeschön gehört aberauch allen unseren Spendern und Gönnern,allen Organisationen, Behörden, Gemeindenund Freunden, welche uns stets im Stillen


28 Spenden / Legateimmer wieder mit zum Teil beträchtlichenSummen eine finanzielle Unterstützungzukommen lassen. Gerade auch imJubiläumsjahr, wo unser Fokus vor allem aufden Jubiläumsanlässen lag, freuten wir unsüber die vielen finanziellen Zuwendungen,welche uns erlauben, unser immer umfassenderwerdendes Angebot aufrechtzuerhalten.Speziell bedanken möchten wir unsbei den Stiftungen «Denk an mich» undder Reka - Stiftung, welche jedes Jahr mitnamhaften Beträgen unsere Ferienwochenunterstützen, beim Rotary Club Illnau-Effretikon für die grosszügige Unterstützungdes Strassenfestes und beim Rotary ClubBachtel-Zürich sowie beim Verein ohneNamen, welche je mit einem grosszügigenBetrag unseren klingenden Abschluss inGrüningen mit finanzierten. Sie alle helfenmit, im wertvollen Kleinen wie im Grossen,dass insieme Zürcher Oberland wachsen darfund hoffentlich noch ganz viele Projekte fürMenschen mit einer geistigen Behinderungins Leben rufen kann.LegateViele Menschen machen sich heute bereitsfrühzeitig Gedanken, was mit einem Teil oderihrem ganzen Vermögen bei ihrem Ablebengeschehen soll. Man möchte das Geld inguten Händen wissen, dass Menschen oderOrganisationen, welche einem nahe stehenoder unterstützungswürdig erscheinen undauch etwas Sinnvolles mit dem überlassenenVermögen leisten.Ein Legat oder eine Kranzspende zugunsteninsieme Zürcher Oberland kann ein sinnvollesWeitergeben sein. Sie bestimmen über denZweck des Legates oder der Kranzspendeund wir garantieren Ihnen, dass Ihr Geldin Projekte fliesst, welche der Förderung,Integration und Partizipation von Menschenmit einer geistigen Behinderung im ZürcherOberland dienen.Bei insieme Zürcher Oberland ist Ihr Geldin guten Händen, wir tragen das ZEWO-Gütesiegel, welches nur Organisationenerhalten, welche von der ZEWOgeprüft worden sind und die strengenQualitätsstandards erfüllen.


29 FinanzenErfolgsrechnung per 31.12.2012Ertrag 2012 Budget 2012Ertrag aus Broschüren 16.00 -Ertrag aus T-Shirts 555.00 -Ertrag aus LUFEB 9‘531.75 14‘900.00Ertrag aus Kurswochen 96‘340.00 95‘520.00Ertrag aus Blockkursen - 1‘660.00Ertrag aus Jahres- / Semesterkursen 49‘479.00 51‘645.00Ertrag aus Tageskursen 4‘435.30 3‘500.00Ertrag aus Freizeit-Treff 20‘170.50 19‘900.00Beiträge der IV 599‘523.40 598‘600.00Beiträge anderer Institutionen 9‘989.10 5‘500.00Spenden 37‘458.00 50‘000.00Zweckgebundene Spenden 164‘941.15 132‘000.00Kranzspenden 8‘198.55 9‘000.00Sammelaktionen 5‘350.35 500.00Spenden Jahresbericht 51‘177.15 55‘000.00Spenden Weihnachtsbrief 73‘980.40 77‘000.00Spenden Ferienbrief 34‘352.53 37‘000.00Legate 41‘885.50 -Schoggiherzen Sammelaktion 42‘723.85 32‘000.00Mitgliederbeiträge 18‘442.00 20‘000.00Gönnerbeiträge 39‘130.00 45‘000.00Diverse Erträge 4‘794.70 7‘000.00Erträge aus Wertschriften - -Erträge Festgelder und Konten - -Total Ertrag 1 312 474.23 1 255 725.00AufwandHandelswaren 35.00 -Honorare LUFEB 18‘600.00 21‘700.00Honorare Kurswochen 46‘455.60 49‘800.00Honorare Blockkurse - 1‘600.00Honorare Jahres- / Semesterkurse 96‘314.00 110‘085.00Honorare Tageskurse - -Honorare Freizeit-Treff 13‘140.00 14‘920.00Sozialversicherungsaufwand LUFEB 39.95 -Sozialversicherungsaufwand Kurswochen 281.10 550.00Sozialversicherungsaufwand Blockkurse - -Sozialversicherungsaufwand Jahres- / Semesterkurse 1‘617.60 1‘600.00Sozialversicherungsaufwand Tageskurse - -Sozialversicherungsaufwand Freizeit-Treff 450.00 500.00Transportkosten LUFEB 2‘700.85 3‘350.00Transportkosten Kurswochen 23‘128.35 24‘750.00Transportkosten Blockkurse - 1‘000.00Transportkosten Jahres- / Semesterkurse 20‘188.55 22‘870.00


30 FinanzenAufwand 2012 Budget 2012Transportkosten Tageskurse 1‘482.50 1‘400.00Transportkosten Freizeit-Treff 212.40 300.00Mieten LUFEB 16‘061.15 17‘650.00Mieten Kurswochen 1‘800.00 3‘400.00Mieten Blockkurse - 200.00Mieten Jahres- / Semsterkurse 6‘293.20 7‘910.00Mieten Tageskurse 826.00 720.00Mieten Freizeit-Treff 150.00 3‘150.00Kursmaterial LUFEB 11‘249.30 6‘200.00Kursmaterial Kurswochen 1‘973.60 6‘600.00Kursmaterial Blockkurse - 200.00Kursmaterial Jahres- / Semesterkurse 1‘517.35 5‘480.00Kursmaterial Tageskurse - 200.00Kursmaterial Freizeit-Treff 455.60 1‘700.00Unterkunft und Verpflegung LUFEB 22‘733.70 21‘150.00Unterkunft und Verpflegung Kurswochen 177‘222.70 176‘175.00Unterkunft und Verpflegung Blockkurse - 2‘600.00Unterkunft und Verpflegung Jahres- / Semesterkurse 10‘237.90 13‘100.00Unterkunft und Verpflegung Tageskurse 4‘287.10 4‘000.00Unterkunft und Verpflegung Freizeit-Treff 14‘756.70 12‘600.00Übriger Aufwand LUFEB 79‘125.55 46‘850.00Übriger Aufwand Kurswochen 10‘708.80 10‘300.00Übriger Aufwand Blockkurse 6.65 500.00Übriger Aufwand Jahres- / Semesterkurse 25‘120.59 23‘890.00Übriger Aufwand Tageskurse 5‘941.45 9‘950.00Übriger Aufwand Freizeit-Treff 5‘426.55 2‘500.00Löhne und Gehälter 491‘277.45 477‘000.00Sozialversicherungen 98‘230.55 94‘950.00Übriger Personalaufwand 1‘771.35 4‘600.00Mietzinsen Büroräumlichkeiten inkl. Nebenkosten 46‘163.25 44‘030.00Mietzins Freizeit-Treff inkl. Nebenkosten 23‘581.80 22‘920.00Unterhalt, Rep. Büroeinrichtung und Maschinen 2‘412.35 6‘050.00Fahrzeugaufwand - -Sachversicherung und Betriebshaftpflicht 936.30 1‘100.00Energieaufwand 2‘049.25 1‘900.00Büromaterial 12‘940.90 13‘000.00Telefon, Telefax, Internet 4‘369.55 5‘350.00Verbandsbeiträge, Beiträge an Institutionen 117‘179.00 118‘500.00Buchführungs- und Beratungsaufwand 220.00 4‘300.00Informatikaufwand 13‘949.75 14‘800.00Werbeaufwand 53‘285.06 50‘350.00Sonstiger Betriebsaufwand (GV, Vorstand etc.) 8‘215.06 11‘500.00Finanzerfolg - 2‘689.25 - 2‘700.00Erfolg aus Finanzanlagen - 11‘148.45 - 7‘700.00Abschreibungen Sachanlagen - -Abschreibung EDV-Anlage - -


31 FinanzenAufwand 2012 Budget 2012Auflösung Fonds:Fonds zur Förderung Sport - 15‘000.00 -Fonds Öffentlichkeitsarbeit - 15‘000.00 -Fonds Freizeit - 15‘000.00 -Fonds Reitclub - 7‘000.00 -Fonds Vereinsveranstaltungen/Ferienwochen/Kurse - 8‘000.00 -Fonds Wohn- und Beschäftigungsplätze - 100‘000.00 -Total Aufwand 1 323 283.71 1 491 400.00FinanzergebnisTotal Ertrag 1‘312‘474.23 1‘255‘725.00Total Aufwand 1‘323‘283.71 1‘491‘400.00Jahresgewinn / -verlust nach Auflösung Fonds - 10 809.48Jahresgewinn / -verlust vor Auflösung Fonds - 170 809.48 - 235 675.00Bilanz per 31.12.2012Aktiven 2012 2011Kassen 3‘572.50 1‘613.35Postcheckguthaben 172‘883.52 154‘025.50Bankguthaben 422‘652.55 403‘358.20Kurzfristige Geldanlagen - -Debitoren 1‘346.10 1‘003.00Debitor Verrechnungssteuer 5‘028.35 6‘053.30Debitor Ausgleichskasse - -Vorausbezahlte Aufwendungen 25‘068.05 17‘093.20Noch nicht erhaltene Erträge 2‘000.00 228.15Finanzanlagen allgemein 576‘520.00 726‘520.00Zinsloses Darlehen Werkheim Uster - 100‘000.00Total Aktiven 1 209‘071.07 1 409‘894.70PassivenKreditoren 11‘387.80 25‘095.00Kreditoren Sozialversicherungen 5‘927.40 20‘224.95Noch nicht bezahlte Aufwendungen 16‘729.70 18‘739.10Im Voraus erhaltene Erträge - -Vereinskapital per 01.01.2011/2012 759‘909.90 777‘075.14Jahresgewinn / Jahresverlust - 10809.48 - 17‘165.24Vereinskapital per 31.12. 749‘100.42 759‘909.90Fonds zur Förderung Sport 86‘953.65 101‘953.65Fonds Öffentlichkeitsarbeit 39‘458.20 54‘458.20Fonds Freizeit 55‘523.10 70‘523.10Fonds Reitclub 15‘871.80 22‘871.80Fonds Wohn- / Beschäftigungsplätze 79‘839.00 179‘839.00Fonds Vereinsv./Ferienw./Bildungsk. 118‘280.00 126‘280.00Fürsorgefonds 30‘000.00 30‘000.00Total Passiven 1 209‘071.07 1 409‘894.70


32 FinanzenLUFEB (Leistungen zur Unterstützung u. Förderung der Eingliederung Behinderter):Grundlagen- und Öffentlichkeitsarbeit, Montagsclub, ForumKurswochen:Skiwoche, Kreativwoche, Wanderwoche, Jekami-Woche, Traumschiffwoche im Ausland,Erlebniswoche, Überraschungswoche, KletterwocheJUKI-AbenteuerwocheBlockkurse:Kurse mit 1 - 2 ÜbernachtungenJahres- / Semesterkurse:Kurse ohne Übernachtungen mit festen Wochenstunden wie: Volkstanz, Chor, Theater,insieme Movers, Freizeitkurse, Sportclub, Reitclub, Freizeitclub, Waldertreff, JUKI-FeriencampMilandia, JUKI-Ferienpass, JUKI-GirlywocheTageskurse:Vereinsveranstaltungen, Veranstaltungen SportclubFonds:Förderung Sport, Freizeit, Reitclub, Öffentlichkeitsarbeit, Vereinsveranstaltungen / Ferienwochen/ Bildungskurse, Fürsorge, Wohn- und Beschäftigungsplätze.Das Fondskapital darf nur zweckgebunden eingesetzt werden.2012 wurden folgende Fondsentnahmen getätigt:Fonds zur Förderung SportFr. 15'000.--Fonds ÖffentlichkeitsarbeitFr. 15'000.--Fonds FreizeitFr. 15'000.--Fonds Reitclub Fr. 7'000.--Fonds Vereinsv./Ferienw./Bildungskurse Fr 8'000.--Fonds Wohn- und BeschäftigungsplätzeFr. 100'000.--Mittelbeschaffung:Jahresbericht, Ferienbrief, Weihnachtsbrief, Kranzspenden, Legate, Schokoladenherzenverkauf,div. Sammelaktionen. Die Aufwendungen für gesamte Mittelbeschaffung sind unterden entsprechenden Positionen im Werbeaufwand verbucht.Unentgeltliche Leistungen:Der Vereinsvorstand, die Revisoren und die Arbeitsgruppen arbeiten ehrenamtlich. Der Umfangder ehrenamtlichen Arbeit für das Jahr 2012 beträgt rund 7‘500 Stunden.Die Jahresrechnung von insieme Zürcher Oberland wurde gemäss den Grundlagen undRichtlinien von Swiss GAAP FER 21 und der Stiftung ZEWO erstellt.


33 NetzwerkDie seit Jahren aufgebauten und gutgepflegten Beziehungen zu Organisationenund Institutionen im Behindertenbereicherweisen sich immer wieder als äusserstwertvoll. Es ist kaum mehr denkbar, dasseine Organisation, vor allem wenn es umVorstösse im behindertenpolitischen Bereichgeht, den Alleingang wagt. Zu gross undzu schwierig sind die Hürden, die den Wegversperren. Vor allem Vorlagen auf nationalerBasis, wie die IV-Revision 6b, sindnur in einer engen und übergreifendenZusammenarbeit mit den Behindertenorganisationenzu bewältigen. Hier leistet die DOK(Dachorganisationenkonferenz der privatenBehindertenhilfe) wertvolle unterstützendeund auch informative Arbeit. Nach wievor gehören auf nationaler Basis insiemeSchweiz und Agile zu unseren verlässlichenPartnern.Im Herbst haben sich die sechs insiemeVereine im Kanton Zürich zum Dachverbandinsieme Kanton Zürich zusammengeschlossen.Vor allem auf behindertenpolitischerEbene im Kanton wird uns der Dachverbandzu mehr Gewicht und Einfluss verhelfen.Die Zusammenarbeit mit der BKZ wird weiterhinintensiv geführt. Die Geschäftsleiterinvon insieme Zürcher Oberland ist an derMitgliederversammlung der BKZ zusammenmit Jeanette Frei, Geschäftsleiterin CerebralZürich zur Vizepräsidentin ernannt worden.Innerhalb der BKZ vertritt insieme auch in derberatenden Kommission des Kantonsratesdie Interessen des Dachverbandes insiemeKanton Zürich.Undenkbar wäre unsere Arbeit, wenn wirnicht auf ein enges Netzwerk mit denInstitutionen, Organisationen, Vereinen,Behörden und politischen Gremien in unsererRegion bauen könnten. In mannigfaltigerWeise erfahren wir Engagement undSolidarität und dafür sind wir ausserordentlichdankbar.gesamtschweizerisch• insieme Schweiz, Dachverband der insieme Vereine www.insieme.ch• AGILE, Behindertenselbsthilfe Schweiz www.agile.ch• PLUSPORT Behindertensport Schweiz www.plusport.ch• Insos, Institutionen für Menschen mit Behinderungen www.insos.chim Kanton Zürich• BKZ, Behindertenkonferenz Kanton Zürich www.bkz.ch• IG NFA BKZ Kanton Zürich, Interessengemeinschaftzum NFA der Behindertenkonferenz Kanton Zürich• Mitglied der berat. Kommission des Kantonsrates Zürich• Pro Infirmis www.proinfirmis.ch• PLUSPORT Behindertensport Kanton Zürich www.plusport.ch• Vereinigung Cerebral Kanton Zürich www.cerebral-zuerich.chregional• ABU Uster, Arbeitsgruppe Behindertenfragen Uster• Procap Zürcher OberlandStiftungen Werkheim Uster und WABE Wald• insieme Zürcher Oberland ist in beiden Stiftungen mitDelegierten im Stiftungsrat vertreten.


34 Vorstand / GeschäftsstelleDer Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:Markus Bless, Dürnten, PräsidentDominique Aeschlimann, Aathal-Seegräben, Freizeit- und Semesterkurse, JUKI-ProgrammErnst Brunner, Hittnau, FinanzenDr. Andrea Ganzoni, Dürnten, KulturHans Meili, Hombrechtikon, SportBeat Schneider, Uster, Tages- und BlockkurseFredi Senn, Uster, ÖffentlichkeitsarbeitDr. Jürg Walser, Zürich, FreiwilligeDie Geschäftsstelle präsentiert sich wie folgt:Christina Froidevaux, 100 %, GeschäftsleiterinElfie Frei, 50 %, Angehörigentreff/Forum/Mitgliederbetreuung/SpendenverwaltungJacqueline Gasser, 100 %, Sportclub / Jugend- und Kinderprogramm /Freizeit-Treff (ab Dez. 2012)Heidi Hofmann Ziegler, 60 %, Kultur/Freiwillige/Öffentlichkeitsarbeit/Assistenz GLMarlis Krishali, 50 %, Geschäftsstellenassistenz Jubiläumsjahr (bis Sept. 2012)Beat Schäfer, 100 %, Sport/Freizeit/InternetBrigitte Singer, 100 %, Kurswochen/Freizeitkurse/VereinsveranstaltungenSarah Urech, 40 %, RechnungswesenIrene Zangger, 50 %, Jugend- und Kinderprogramm/Freizeit-Treff (bis Dez. 2012)Konsultative Juristin:lic.iur. Sandra Hofmann, Luzern, juristische Beratung


35 AusblickNach einem aufregenden und vor alleman vielen Eindrücken reich gefülltenJubiläumsjahr freuen wir uns alle auf einetwas beschaulicheres Jahr bei insiemeZürcher Oberland.Nicht dass wir uns entspannt zurücklehnenund dem Nichtstun frönen werden, dafür istuns die Zeit definitiv zu schade.Ein grosses Problem, welches im kommendenJahr angepackt werden muss, ist die schwierigeLeiter und Helfersituation in einigenAngeboten von insieme Zürcher Oberland.Vor allem der Sportclub, der Freizeit-Treffund die Ferienwochenangebote leiden untereinem Mangel an freiwilligen Helferinnenund Helfern und wir sind äusserst dankbar,dass alle Helferinnen und Helfer sich miteinem enormen Engagement einsetzen undwir so die Lücken einigermassen überbrückenkönnen.Ein weiteres Thema, welches uns 2013beschäftigen wird, sind die AusbildungsundArbeitsmöglichkeiten für jungeMenschen mit einer geistigen Behinderung,welche nicht eine IV-Anlehre oder eine PrAnach Insos absolvieren können. Hier sindneue Lösungswege gefragt.So freuen wir uns zusammen mit Ihnen,liebe Leserinnen und Leser, auf ein wiederumreiches und engagiertes insieme Jahr.


insieme Zürcher OberlandGeschäftsstelle, Freiestr. 29aPostfach 1, 8610 Uster 1Telefon 044 944 85 55, Fax 044 944 85 56info@insiemezo.ch, www.insiemezo.chPC-Konto 80-166-4 Bildung - Beratung - FreizeitInfo_quer_DF.indd 1 08.05.09 10:09

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine