Projektgruppe Digitalisierung im Museumsverband Thüringen

digicult.thulb.uni.jena.de

Projektgruppe Digitalisierung im Museumsverband Thüringen

Unser Leistungsangebot für die Thüringer Museen

� Fotografische Erfassung von musealen Objekten

in den Museen zum Zweck der Internetpräsentation

sowie der Eigenverwendung für die Museen

� Digitale Bildbearbeitung für die Internet-

Publikation und zu Dokumentationszwecken

� Sammlung und Archivierung der dafür nötigen

Objekt- und Metadaten

� Aufbereitung und Eingabe der Objektdaten und

Fotos in die jeweiligen Internet-Portale, Schaffung

von Suchkriterien und Schlagworten, Herstellung

einer Vernetzung mit Wissensdatenbanken

und -portalen

� Mithilfe bei der Objektbeschreibung, Such- und

Find-Hilfe bei unbekannten Objekten oder für

Ausstellungsvorhaben

� Herstellung hochwertiger Scans von zweidimensionalen

Objekten bis A0 in Zusammenarbeit

mit der ThULB Jena

� Bereitstellung von Foto- und Scantechnik für die

Ausleihe an Museen

� Zusammenarbeit mit Vernetzungsprojekten und

Betreibern der verschiedenen Kultur-Portale in

anderen Bundesländern

Das Digitalisierungs -Team

Stephan Jäger

*1981, Studium der Volkskunde/

Kulturgeschichte und Erziehungswissenschaft

an der FSU Jena; halbjährige

museumspädagogische Tätigkeit im Österreichischen

Museum für Volkskunde

(Wien), verschiedene Ausstellungsprojekte

mit dem Institut für Volkskunde/ Kulturgeschichte

Jena; Erfahrung in digitaler Objektfotografie; seit Oktober

2009 in der Projektgruppe Digitalisierung

Rebecca Wulke

*1980, Studium der Volkskunde/

Kulturgeschichte, Soziologie und Germanistik

an der FSU-Jena; Praktika im

Medien- und Museumsbereich; einjährige

Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin

am Stadtmuseum Naumburg; Erfahrung in der

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Ausstellungskonzeption,

der Bestandsdokumentation und -pflege, vielseitige

Medienkompetenz; seit September 2010 in der

Projektgruppe Digitalisierung

Claus Peter Willich

*1980, Studium der Museologie an der

Hochschule für Technik, Wirtschaft und

Kultur HTWK (FH) in Leipzig; Praktika

im Foto- und Museumsbereich; Honorarkraft

für das Digitale Kunst- und

Kulturarchiv (d:kult) der Stadt Düsseldorf; Erfahrung

in Fotografie und Sammlungsdokumentation; seit Mai

2011 in der Projektgruppe Digitalisierung

Impressum:

Redaktion: Museumsverband Thüringen e. V.

Text: Stephan Jäger, Rebecca Wulke

Layout: Rebecca Wulke

Bildrechte: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha,

Naturhistorisches Museum Schloss

Bertholdsburg Schleusingen,

Museum für Glaskunst Lauscha,

Städtische Museen Jena,

Museum Tabakspeicher Nordhausen,

Werratalmuseum Gerstungen,

Stadtmuseum Pößneck

Erfurt 2011

Dieses Projekt wird gefördert vom Thüringer

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Museumsverband Thüringen e. V.

Brühler Straße 37

99084 Erfurt

Telefon: 0361-5513865

Fax: 0361-5513879

E-Mail: info@museumsverband.thueringen.de

Thüringen geht online!

M u s e u m s v e r b a n d

T h ü r i n g e n e . V .

Digitalisierung von

Museumsobjekten

in Thüringen


Das Thüringer Digitalisierungsprojekt

Seit 2009 realisieren das Thüringer Ministerium für Bildung,

Wissenschaft und Kultur und der Museumsverband

Thüringen e. V. das Projekt „Digitalisierung musealer

Sachzeugen Thüringens“ und unterstützen damit die Initiative

der Europäischen Kommission zur Digitalisierung

des kulturellen Erbes in Europa. Ziel dieser Initiative ist

der Aufbau einer zentralen europäischen digitalen Kulturgutdatenbank

unter der Beteiligung von Museen, Archiven,

Bibliotheken und anderen wissenschaftlichen

Einrichtungen. Die Europäische Digitale Bibliothek

(„Europeana“) wird in Form eines nichtkommerziellen

Portals das kulturelle und wissenschaftliche Erbe Europas

strukturiert und spartenübergreifend über das Internet

zugänglich machen.

Mit dem Projekt fördert der Thüringer Museumsverband

e. V. den Aufbau einer digitalen Museumsdatenbank

für die Thüringer Museen und unterstützt sie bei

der Aufnahme, Erschließung und Veröffentlichung der

eigenen Bestände. Gegenwärtig werden in Zusammenarbeit

mit der digiCULT-Verbund eG und dem Institut für

Museumsforschung Berlin (SMB-SMPK) die Daten in

den Online-Portalen „Museen in Thüringen“ und

„museum-digital Thüringen“ publiziert. Über diese Partner

erfolgt auch die Zusammenarbeit mit nationalen und

internationalen, nichtkommerziellen Internet-

Plattformen wie der Deutschen Digitalen Bibliothek

(DDB) und der Europeana.

Online-Publikation

Eine wichtige Voraussetzung für die Publizierung im

Internet ist das Bereitstellen bereits erschlossener

musealer Objekte sowie die Klärung der Urheberrechte

des zur Verfügung gestellten Materials durch

die einzelnen Museen. Für die Bestückung der Online-Portale

ist zunächst die Aufnahme einer Auswahl

von musealen Sammlungsobjekten vorgesehen, die

eine repräsentative Übersicht über den spezifischen

Sammlungsbestand des Museums bietet. Die Objekte

müssen sich im Eigentum der Museen befinden und

Bestandteil der Sammlung sein (Dokumentation im

Inventar). Eine Ausnahme bilden Dauerleihgaben,

deren Verbleib im Museum vertraglich festgehalten

wurde. Damit die Daten im Internet veröffentlicht

werden können und eine Verlinkung mit nichtkommerziellen,

gemeinnützigen Portale vorgenommen

werden kann, ist die Abgabe einer schriftlichen Einverständniserklärung

der Museen nötig.

Thüringer Kulturgut im Netz

www.digicult.museumsverband-thueringen.de

www.museum-digital.de/thue

Vorteile für die Museen

Mit der Präsentation der Museumsobjekte im Internet

können die Museen ihre Sammlungen für ein

größeres und vor allem internationales Publikum

öffnen und somit ihre Präsenz in der öffentlichen

Wahrnehmung steigern. Die digitale Publikation bewirbt

die Häuser in ihrer Spezifik und hilft, neue

Besucher zu gewinnen. Die Vernetzung zwischen

den Museen und mit anderen Bildungseinrichtungen

wird verstärkt und fördert somit den Fachaustausch,

sowie die Vorbereitung gemeinsamer Ausstellungen.

Webbasierte Inventarisierung

Künftig wird es möglich sein, über ein webbasiertes

Erfassungsprogramm Museumsobjekte zu inventarisieren

und nach Wunsch im Thüringer Portal zu

veröffentlichen. Die webbasierte Software ist Betriebssystem

unabhängig und muss nicht erst installiert

werden. So können die Museen mit einer Internetverbindung

über Browser jederzeit und an jedem

Ort ihren Bestand dokumentieren und online publizieren.

Die Speicherung der Daten auf einem leistungsfähigen

Server der ThULB garantiert deren

regelmäßige und langzeitliche Sicherung.

Unsere Partner

� Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft

und Kultur

� digiCULT-Verbund eG

� Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

(ThULB) Jena

� Institut für Museumsforschung Berlin und

www.museum-digital.de

� Deutscher Museumsbund

M u s e u m s v e r b a n d

T h ü r i n g e n e . V .

Projektgruppe Digitalisierung

Brühler Straße 37

99084 Erfurt

Telefon: 0361-34165160

Fax: 0361-34164849

E-Mail: digitalisierung@museumsverband.thueringen.de

Ansprechpartner: Stephan Jäger

Rebecca Wulke

Claus Peter Willich

Ähnliche Magazine