PDF zum Download - Württemberg Reporter Magazin

xn..wrttemberg.reporter.59b.de

PDF zum Download - Württemberg Reporter Magazin

02 Württemberg Reporter 02/2011GESCHICHTE DES LINDEN-MUSEUMS STUTTGARTWie alles anfing: der Beginn 1882-1889STUTTGART IM JAHRE 1882: Das Bürgertum strebt auf, dieIndustrialisierung hat Fuß gefasst, der Handel überschreitetdie nationalen Grenzen. Es ist Montag, der 27. Februar 1882: ImBörsensaal der Stuttgarter Gewerbehalle versammelt sich eineGruppe von Wirtschaftsvertretern. Sie gründen den WürttembergischenVerein für Handelsgeographie und Förderung DeutscherInteressen im Ausland e.V. Die erste Mitgliederliste des Vereinsweist neben einer Reihe von mittelständischen Unternehmenauch Firmen wie BASF, Märklin, Mauser und WMF auf. Der Vereinmöchte durch Vorträge und die Publikation von Fachschriftenund Karten, Erdkunde pflegen, die württembergische Ein- undAusfuhr durch Rat und Tat, insbesondere durch Förderung derGründung eines Handelsgeographischen Museums, unterstützen,das Deutschtum im Ausland pflegen und Auswanderndeberaten. Man will der heimischen Wirtschaft Anregungen geben,wo was gekauft werden könne und wo umgekehrt europäischeIndustrieprodukte abgesetzt werden könnten, wenn sie ganzbestimmten ästhetischen Vorstellungen der Einheimischen entsprechen.Das im Entstehen begriffene Museum ist also gedachtals ein Akt der Entwicklungshilfe für die eigene Wirtschaft, und indieser Richtung wird in den ersten zehn Jahren gesammelt. DerVerein bittet im Ausland lebende Württemberger, entsprechendeStücke nach Stuttgart zu schicken, doch der Erfolg ist mäßig. Erstdie offizielle Unterstützung König Wilhelms II. von Württemberglohnt die Bemühungen. Der König lässt dem Verein eigene Sammlungen,aber auch andere Bestände aus Landesbesitz überstellen.Auf diese Weise erhält der Verein auch Exponate ausdem Naturalienkabinett, einer Kuriositätensammlung wertvollerscheinender, fremdartiger Stücke. Die erste Dauerausstellungwird 1889 in der Gewerbehalle eröffnet. Bei ihrem Aufbau ist manImpressum Württemberg ReporterFotoredaktion und Gesamtleitung:Andreas RosarFotoagentur StuttgartAndreas RosarPostfach 50 09 0670339 StuttgartTel: 0177-710 96 92info@fotoagentur-stuttgart.dewww.fotoagentur-stuttgart.dewww.württemberg-reporter.de (i.V.)Andreas RosarBilder, die nicht ausdrücklich gekennzeichnet sind:(©) Fotoagentur Stuttgart (Rosar) und von Anzeigenkunden sowie beteiligteFirmen/Agenturen.bestrebt, nach damaligem Verständnis ganz wissenschaftlich zuverfahren. Neben archäologischen Funden, botanischen undzoologischen Präparaten enthält die Ausstellung auch ethnographischeStücke.KARL GRAF von LINDEN 1889-1910Im Jahre 1889 bekommt der Württembergische Verein für Handelsgeographieeinen neuen Vorsitzenden - Karl Graf von Linden.Karl von Linden, 1838 in Ulm geboren, ist kein ausgebildeterEthnologe. Er ist Jurist und nach seinem Eintritt in den HofdienstLayout / Satz und Anzeigenredaktion:CARTOgrafik GOEDELeguanweg 1970499 Stuttgartwww.cartografik.comder Bau des Linden-Museumsder Bau des Linden-MuseumsHinweis: Namentlich gekennzeichnete Texte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktionwieder! Für unverlangt eingesendete Zuschriften keine Haftung. Mit Einsendung vonBeiträgen übergibt der Verfasser das Verlagsrecht an die Fotoagentur Stuttgart. Veröffentlichungensind sowohl in Print-, als auch in anderen Medien sowie in jeglicher Art der Archivierungfür den Verlag frei. Redaktionelle Bearbeitung von Texten vorbehalten.Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Zustimmung!Es gilt die Anzeigenpreisliste 01-09.Auflage Heft Nr. 13/1: 1. Auflage 20.000 Exemplare.Auflage Heft Nr. 13/2: 2. Auflage 10.000 Exemplare. 3. Auflage i.V. (10.000 Exemplare)Der „Württemberg Reporter Sommer 2011“ ist das 13. Heft seit 2005. Die nächste kompletteAusgabe des Württemberg Reporter erscheint im Herbst 2011, gerne nehmen wirschon jetzt Ihre Anzeigenbestellung entgegen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!


09 Württemberg Reporter 02/2011INTERNATIONALER MARKT DER VÖLKERKunsthandwerk aus aller Welt 1. bis 6.11.11Beim “13. Internationalen Markt der Völker“ verwandeltsich das ganze Museum in einen „Welt-Bazar“: Rund50 Aussteller bieten traditionelles Kunsthandwerk ausallen Kontinenten an.Der Markt, der in den vergangenen Jahren bis zu 10.000Besucher anlockte, wird in Zusammenarbeit mit der OrientoGmbH veranstaltet.Foto: Anatol DreyerDas Angebot ist bunt wie die Welt: Schmuck und Perlen,alte und antike Kelims, kunsthandwerklich gefertigtePuppen, Straußeneier, Lederwaren, Masken, Gewürze undArganöl, exotische Tees und Kaffee, kreatives Recyclingspielzeug,Windlichter aus Wachs, Seidenprodukte sowieTeppiche, Keramiken, Korbwaren, Kolonialstilmöbel undMusikinstrumente und viele weitere Waren aus aller Weltgibt es zu bewundern und zu erwerben. Ein attraktivesRahmenprogramm macht den Markt zusätzlich lebendig.Eintritt: € 5,-(inkl. alle Dauerausstellungen des Museums)bis 12 Jahre freiFoto: Anatol DreyerÖffnungszeiten: jeweils 10 bis 18 Uhram 2. November 2011 von 10 bis 20 UhrNepal Bazar vom 25. bis 27.11.2011Der traditionelle Nepal-Bazar im Linden-Museum,veranstaltet von Tudi Billo, bietet schöne Dinge aus Nepal,Indien und Thailand.Das Angebot des Bazars umfasst handgeschöpftes Papier,Silberschmuck, Tücher, Kissen, Räucherstäbchen, Tee,Filzarbeiten, Buddhas, Götterstatuen aus Kupfer, Silber,Bronze, Resin und Stein, Musikinstrumente, Ritualgegenstände,Klangschalen, Thangkas und vieles mehr.Wer besondere Geschenke sucht, ist hier richtig!Foto: Oriento


10 Württemberg Reporter 02/2011NEUE STADTBAHNFAHRZEUGE FÜR STUTTGART AB 2012Produktion hat begonnenDIE PRODUKTION der nächsten Stadtbahnserie kannbeginnen. Anfang 2010 hatte die SSB einen Auftrag über20 Stadtbahnen an den Fahrzeugbauer Stadler erteilt. Inden Monaten nach Vertragsabschluss konzentrierten sichdie Ingenieure von SSB und Stadler auf die technischeUmsetzung der in dem umfangreichen Lastenheft vonder SSB geforderten Leistungskennziffern für die inzwischen12. Serie von Stadtbahnen. Parallel dazu wurdedie Optik also Gestaltung der Außen- und Innenansichtentwickelt. Wolfgang Arnold, Vorstandssprecherund Technischer Vorstand der SSB: „Für die Fahrgästepräsentieren sich die neuen Bahnen als Weiterentwicklung,für die Ingenieure sind es komplett neu gestalteteFahrzeuge“. Arnold weiter: „Denn die neuen Stadtbahnenmüssen die neuesten gesetzlichen Normen erfüllen,beispielsweise was das Sichtfeld des Fahrers betrifft“. AmAuffallendsten an den Neuen seien sicherlich die neueFahrzeugfront und die Innenraumgestaltung.Bei der Konzeption des „S-DT8.12“ ging es aber nichtum Neues um jeden Preis. Wolfgang Arnold: „ManchBewährtes und vor allem dem Fahrgast Vertrautes wiebeispielsweise die Sprechstelle oder der Nothalt wurdebewusst beibehalten.“ Auch sollte trotz der neuen Fahrzeugfrontund der verschiedenen Optimierungen vorallem im Fahrgastraum die Familienzugehörigkeit desS-DT 8.12 zur Stuttgarter Stadtbahnfamilie eindeutigerkennbar sein.Im Mai werden nun in einem Waggonbauunternehmender Deutschen Bahn in Niesky (rund 20 Kilometer vonder polnischen Grenze entfernt) die Wagenkästen vonzunächst drei Fahrzeugen gebaut. Es folgen verschiedeneVersuche, um die Steifigkeit, Resistenz gegenüber Druck,Zug und Verformungen. Erst dann werden nach und nachab Sommer die weiteren Wagenkästen im Rohbau hergestellt.In Werken der Firma Stadler in Berlin folgen dannLackierung und Ausbau. Voraussichtlich im 2. Quartal2012 soll die Auslieferung beginnen. Durchschnittlichkommen dann alle 2-3 Wochen per Tieflader die neuenBahnen zur SSB.© Text und Fotos SSB Stuttgart


12 Württemberg Reporter 02/2011Carl & BerthaSWR SOMMER-FERNSEHTIPPSMit der ersten, kühnen Fahrt im pferdelosen Wagenmachte sich Bertha Benz in der Geschichte der Technikunsterblich. Gleichzeitig verschaffte sie der spektakulärenErfindung ihres Mannes den Durchbruch. Schon beimFoto: © SWR/Krause-BurbergFoto: © SWR/Markus Fenchelersten Treffen ist die junge Bertha von den Träumen desVisionärs Carl verzaubert. Um ihre Liebe und Ehe musssie kämpfen. Ihre Eltern fürchten, dass Bertha mit einemverschuldeten Ingenieur ins Unglück stürzt. Tatsächlichbeweist Bertha in ihrer Ehe Kampfgeist. Denn Carls Erfindungbraucht nicht nur technisches Knowhow und Zuversicht,sondern auch Investoren, die es mühsam zu findengilt. Verbrennungsmotor zu einem pferdelosen Wagenweiterzuentwickeln. Doch niemand ist interessiert undCarl will aufgeben. Spontan macht Bertha sich mit ihrenSöhnen auf eine Pionierfahrt von Mannheim nach Pforzheimund beweist die Fahrtüchtigkeit des Motorwagens.Nach dem Drehbuch von Stefan Rogall inszenierte TillEndemann den großen historischen Film mit FelicitasWoll und Ken Duken in den Titelrollen, sowie HansjürgenHürrig, Alexander Beyer, Antonio Wannek, HannesHellmann, Johann von Bülow, Michou Frisz u.v.a. “Carl& Bertha” wird als Beispiel für herausragende Programmhöhepunktein der der ARD Themenwoche ausgestrahlt:Mittwoch, 25. Mai 2011 | um 20.15 Uhr | ARDTatort – AbseitsHinter den Kulissen eines Frauenfußballvereins spieltder 53. Lena-Odenthal-Tatort, der kurz vor Beginn derFrauenfußball-Weltmeisterschaft ausgestrahlt wird. DieFrauenfußballmannschaft des FC Eppheim hat sich unterihrer Trainerin Petra Krömer nach oben gearbeitet unddie Meisterschaft im Visier. Krömer setzt dabei vor allemauf die leistungsstarke Spielerin Sonja Tossik, währendManager Klaus Meingast deren attraktive interne KonkurrentinFadime Gülüc fördert und zum Aushängeschild desVereins gemacht hat. Als Fadime ermordet wird, werdenOdenthal und Kopper mit Ehrgeiz und Aggressionenim Verein konfrontiert. Fadime hatte Sonja und Petrabeim Manager ins Abseits gedrängt. Außerdem trifft sieEntscheidungen, die die Gefühle ihrer Eltern verletzt.Und von ihrem VerlobtenTobias hattesich Fadime wegender Karriere getrennt.Odenthal undKopper vermutentief verletzte Gefühlehinter der Tat.Uwe Janson führteRegie, das Drehbuchschrieb JürgenWerner. An der Seitevon Ulrike Folkertsund Andreas Hoppesind in den EpisodenhauptrollenSusanneMarie Wrage, PhelineRoggan, BerndGnann,MichaelLott, Constantin vonJascheroff und FIlizKoc zu sehen.Sonntag, 19. Juni 11| um 20.15 Uhr | ARDWerdenSie Tagesmutter!Sie sind kinderfreundlich,zuverlässig und verantwortungsbewusst?Dann lassenSie sich bei uns zurTagesmutter ausbilden!Schloßstraße 81 / 70176 StuttgartTel.: 0711/61 27 91 / Fax: 61 27 92www.tagesmuetter-stuttgart.deservice@tagesmuetter-stuttgart.deMo. – Fr. von 9. 00 – 12. 00 Uhr


FOTOAGENTUR-STUTTGART.DE13 Württemberg Reporter 02/2011Besuchen Sie uns im Internet!www.fotoagentur-stuttgart.deAm 15. Dezember 2010 haben wir zusammen mit demDelius-Klasing-Verlag 6 Exemplare des neu erschienenenBuches „Flotter Transporter“ von Peter Kurzeverlost. Die Verlosung fand in der Sommer-/Herbst-Ausgabe des Württemberg Reporter Magazins statt. Einherzlicher Glückwunsch geht an folgende Gewinner:Daniela Meßmer, GerlingenHeidrun Beck, SchnaittachKarin Renk, StuttgartHelmut Fleißer, Leinf.-EchterdingenPetra Kossek-Thiel, DitzingenRene Küchenmeister, DresdenIhr persönlicherHochzeitsfotograf für Ihrenschönsten Tag! Fotos und/oderVideo zu fairen Preisen!Ich berate Sie gerne:Andreas RosarTel. (0177) 710 96 92info@fotoagentur-stuttgart.deEin Bulli bringt Glück! Buchen Sie eines unserer Fahrzeuge für Ihre Hochzeit! Weitere Oldtimer sind möglich!


15 Württemberg Reporter 02/2011UNSERE VERANSTALTUNGSTIPPS FÜR STUTTGART 2011Tipps für Stuttgart - von in.StuttgartDAS JAHR 2011 hat in Stuttgart wieder einiges zu bieten!Diverse Veranstaltungen werfen ihre Schatten voraus. DieFotoagentur Stuttgart und in.Stuttgart VeranstaltungsgesellschaftmbH wünschen Ihnen viel Spaß mit:23. APRIL – 15. MAI: 73. STUTTGARTER FRÜHLINGSFESTCannstatter Wasen5. MAI: DAS FRÜHLINGSFEST DER VOLKSMUSIKPorsche-Arena10./11. MAI: MICHAEL MITTERMEIERPorsche-Arena20. MAI: ABBA - THE CONCERTPorsche-Arena28./29. MAI: STUTTGARTER ZEITUNGS-LAUFHanns-Martin-Schleyer-Halle8. JUNI: HELENE FISCHERHanns-Martin-Schleyer-Halle14. JUNI: HERBERT GRÖNEMEYERCanstatter Wasen7.-17. JULI: HAMBURGER FISCHMARKTKarlsplatz, Innenstadt9. JULI: 61. LICHTERFESTHöhenpark Killesberg4.-7. AUGUST: 21. STUTTGARTER SOMMERFESTInnenstadt13. AUGUST: SWR 1 POP & POSIE IN CONCERTFreilichtbühne Killesberg23.09. –09.10.: 166. CANNSTATTER VOLKSFESTCannstatter WasenMessekalender für StuttgartDAS JAHR 2011 hat auf dem Messegelände am Flughafenwieder viele interessante Highlights zu bieten ! Die FotoagenturStuttgart und die Landesmesse Stuttgart (weitereMesseveranstaltungen finden Sie im Internet unter www.messe-stuttgart.de) wünschen Ihnen viel Spaß mit:125 JAHRE Auto 07.05. - 08.05.2011DIE ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG des Automobilsommers,Schlossplatz StuttgartSÜFFA 02.10. - 04.10.2011DIE FACHMESSE für die FleischbrancheMESSE STUTTGART (Flughafen)SÜDBACK 22.10. - 25.10.2011FACHMESSE FÜR das Bäcker- und KonditorenhandwerkMESSE STUTTGART (Flughafen)Dorothenstrasse 270173 StuttgartTel.: (0711) 24 23 07 Fax: (0711) 2 36 05 35Stuttgarter SpezialitätenPralinen, Schokolade und Gebäck


17 Württemberg Reporter 02/2011DAS SCHWARZWALD-BADEPARADIESWillkommen im UrlaubsparadiesWASSER SATT und Urlaubsfreude pur verspricht seitdem 11. Dezember 2010 ein Besuch im neuen BadeparadiesSchwarzwald in Titisee-Neustadt. Unter dem Motto„Willkommen im Urlaub“ erwartet die Besucher ein Badder Superlative: 1250 Quadratmeter Wasserfläche, 180echte Palmen und 350 Quadratmeter Saunagarten ladenein. Zum Schwimmen, Genießen, Saunieren und Relaxen.Schallgeschützt getrennt finden Action-Hungrige imGalaxy Schwarzwald gleich nebenan ein Eldorado mit 20Wasserattraktionen, darunter 18 Hightech-Rutschen undein spektakuläres Wellenbad. Spassfaktor: 100 Prozent.2 x 1 Eintrittskartezu gewinnen!Galaxy Rutsche, © 2011 Andreas Rosar2X1 EINTRITTSKARTEN für 1 Tag Palmenoase inkl.GALAXY Schwarzwald verlost das Württemberg ReporterMagazin! Senden Sie eine Postkarte mit dem Stichwort“BADEPARADIES VERLOSUNG” bis zum 15. Juli 2011 an:Fotoagentur Stuttgart, Andreas RosarPostfach 50 09 0670339 StuttgartSCHWARZWALD-APP MIT INTERAKTIVER WANDERKARTEmodernes Highlight für Wanderer & Radlerdie Palmenoase, © 2011 Andreas RosarRECHTS GEHEN oder links gehen? Kulturveranstaltungenam Wanderwegesrand suchen? Kurzfristig noch freieOrte der Heimkehr finden? Wer ein I-Phone hat, kann sichdiese Fragen von der GPS-geführten Schwarzwald-Appbeantworten lassen. Die Schwarzwald-App enthält einenkompletten Schwarzwald-Guide, der auf das iPhone 3G,3GS und 4G heruntergeladen werden kann: Tourenbeschreibungen,Tourenverläufe in der Karte, Höhenprofile,Wanderkarten mit Höhenlinien, das gesamte Wegenetzund topographische Inhalte, Bilder sowie interessantePunkte entlang der Touren in den Schwarzwälder WanderundRadorten sind darin enthalten.SCHNELL AUFZUFINDENMIT DEN Kategorien Unterkünfte, Essen und Trinken,Freizeit, Kultur, Landschaft, Einkaufen, Verkehr lassen sichzahlreiche Ziele in der Region schnell und nach den eigenenBedürfnissen auffinden.


18 Württemberg Reporter 02/20115 Sterne Camping im Schwarzwaldzentrale Lage im Schwarzwald zwischen Freiburg und Titisee, nur 5 Fußminuten zur Ortsmitte, moderneAusstattung und moderne Sanitärgebäude, großzügiger Spielplatz, modernes Freibad, freundlicheMitarbeiter, kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehr mit der KONUS-Gästekarte,... - dies undvieles mehr finden Sie bei uns auf dem Camping Kirchzarten. Neugierig ? - Schauen Sie doch mal vorbei!www.campki.dekostenlose Nutzung vonBus & Bahn mit derKONUS - Gästekarte!Verkauf · Vermietung · Reparaturen aller Fabrikate · TÜV-Abnahme…sicherheitshalbervom Spezialisten!70734 Fellbach · Bruckstraße 56 · Tel 0711 / 5 75 55-10 · Fax -54info@anhaenger-berger.de · www.anhaenger-berger.de


19 Württemberg Reporter 02/2011DEUTSCHE LIMES-STRASSE & LIMESMUSEUM AALENDeutsche Limes-StraßeDas Limesmuseum in AalenSEIT HERBST 1996 folgt die Deutsche Limes-Straße demObergermanisch-Raetischen Limes – zunächst auf einemersten Abschnitt vom Main bis zur Donau. Aufgrund derüberwältigenden Resonanz wurde die Ferienstraße imFrühjahr 1999 bis zum Limesbeginn am Rhein erweitertund umfasst so den gesamten Limes von Rheinbrohl/Bad Hönningen bis Regensburg. Dabei durchquert diefast 700 Kilometer lange Strecke die vier BundesländerRheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayernund ist durchgängig mit touristischen Hinweisschildern„Deutsche Limes-Straße“ gekennzeichnet.DAS LIMESMUSEUM Aalen - eine Zweigstelle desarchäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg- ist das größte Römermuseum Süddeutschlands und einbedeutender Ort zur Vermittlung des Limes als UNESCO-Welterbe. Es befindet sich auf dem Gelände des ehemalsgrößten römischen Reiterkastells nördlich der Alpen.DER OBERGERMANISCH-RAETISCHE Limes bildeteines der hervorragendsten archäologischen DenkmälerMitteleuropas und wurde im Juli 2005 in die Liste desWelterbes der UNESCO aufgenommen. Zahlreiche Limes-Anlagen entlang der Strecke sind nach Ausgrabungen derjeweiligen Landesdenkmalämter aufgrund ihres gutenErhaltungszustandes konserviert oder rekonstruiert. Dazugehören Kastelle und Badeanlagen, Limestürme, wie Wallanlagen,Graben, Mauer oder Palisade.ABGESEHEN VON den zahlreichen römischen Attraktionenwechseln sich auch die landschaftlichen Highlightsentlang der Strecke ab, vom Naturpark Rhein-Westerwalddurch das Lahntal, den Taunus, die Wetterau, das Maintal,den Odenwald, den Schwäbisch-Fränkischen Wald, dieSchwäbische Alb, das Fränkische Seenland, den NaturparkAltmühltal bis hin zur Donau, um nur einige der herausragendenLandschaften zu nennen.MEHR ZUR Touristikroute unter www.limesstrasse.deIM MUSEUM wird die Geschichte der Provinz Raetienund Obergermanien sowie die Geschichte rund um dasmilitärische und zivile Leben am Limes dargestellt. Exponatesind unter anderem zahlreiche Funde von Grabungenauf dem Kastellgelände Aalen und aus dem Kastell Rainau-Buch. Während des Jahres finden interessante und spannendeSonderveranstaltungen statt.MEHR ZUM Museum unter www.limesmuseum.deWIR VERLOSEN 5 x Eintrittskarten für Familien oder mitPartner sowie als weiteren Preis einen Museumsführer„Der Limes - Grenze Roms zu den Barbaren“. Postkartemit dem Stichwort “Limesmuseum” bis zum 31. Mai 2011einsenden an:FOTOAGENTUR STUTTGART, Andreas RosarPostfach 50 09 06, 70339 Stuttgart.Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Eintrittskarten zu gewinnen!


20 Württemberg Reporter 02/2011von Bad Waldsee aus ganz Europa erobertDAS ERWIN-HYMER-MUSEUMDER REISEMOBIL-PIONIER Erwin Hymer sammelt seitJahrzehnten historische Freizeitfahrzeuge. Der Fundusumfasst über 200 Exponate, Wohnwagen, Reisemobileund Oldtimer, sowie Motorräder und Zubehör. Das ältesteExponat ist ein Schäferwagen aus dem Jahr 1856. DasErwin Hymer Museum in Bad Waldsee lädt zu einer einzigartigenEntdeckungstour durch Geschichte, Gegenwartund Zukunft des mobilen Reisens ein. Aus dem großenFundus des Reisemobil-Pioniers Erwin Hymer werdenim architektonisch prägnanten Museumsbau historischeWohnwagen und Reisemobile ausgestellt. Eingebundenwerden die teils „exotischen“ Exponate in eine spannendeund stetig wechselnde Erlebniswelt.WIR VERLOSEN 2 Eintrittskarten für 2 Personen! SendenSie uns eine Postkarte mit dem Stichwort „Hymer“ an:FOTOAGENTUR STUTTGART, Andreas Rosar, Postfach50 09 06, 70339 StuttgartCAMPINGPARK SANSSOUCIRestaurant im Campingpark SanssouciEINSENDESCHLUSS IST der 31. Mai 2011!MEHR IM Internet unter www.erwin-hymer-museum.deDELIUS KLASING VERLAGBUCHTIPP: Die schönsten Autos 1946 – 1960DIREKT AM Ufer des Templiner Sees kann man es sichhier im Restaurant des Campingparks Sanssouci beierstklassigem Service gut gehen lassen. Da wunschlosglückliche Kunden das Wichtigste sind, werden vom Teamweder Kosten noch Mühen gescheut, um ein ganz besonderesGeschmackserlebnis zu offerieren.IHR KÖNIGLICHER Campingpark SanssouciAN DER Pirschheide / Templiner See 4114471 POTSDAMTEL./FAX 0331 951 0988E-MAIL: INFO@CAMPING-POTSDAM.DEDIESER PRÄCHTIGE Bildband fängt in rund 180 fantastischenFarbfotos die ganze Schönheit der Automobileder Nachkriegszeit ein und wartet daneben mit einer vomAutor verfassten Einleitung auf, die die Entstehung derabgebildeten Autos in den Kontext ihrer Zeit stellt, sowieeinem illustrierten Register technischer Informationen.ISBN 978-3-7688-3269-4264 SEITEN, 180 Farbfotos,Format 24 x 32,5 cm,gebunden mit Schutzumschlag,Delius Klasing.DIESER NACHFOLGE-BAND des äußerst erfolgreichenBuches „KlassischeAutomobile“ bestichtabermals durch seineherausragenden Fotos.


DETHLEFF`S FEIERT 80. GEBURTSTAGZeitreise durch 80 Jahre Caravaning Geschichte21 Württemberg Reporter 02/2011„NICHT OHNE meine Familie, sagte sich Arist Dethleffs1931 und erfand das Wohnauto.“ Vor 80 Jahren baute derFirmengründer Arist Dethleffs im idyllisch gelegenen Isnyim Allgäu den ersten Wohnwagen – von ihm noch liebevoll„Wohnauto“ genannt. Damit legte er den Grundstein füreine ganz neue Urlaubsform, deren Freiheit und Unabhängigkeitheute Millionen von Menschen begeistert.JUBILÄUMS-GEWINNSPIELIM FEBRUAR startet das Jubiläums-Gewinnspiel mitPreisen im Wert von insgesamt über 40.000 Euro bei denDethleffs Händlern. Weitere Gewinnchancen gibt es dannjeden Monat hier auf www.dethleffs.de – schauen Sieeinfach vorbei!GANZ IM Zeichen britischen Understatements und miteinem Preisvorteil von über 20.000,– Euro präsentiertsich der Dethleffs EIGHTY Motorcaravan – das limitierteSondermodell zum 80-jährigen Firmenjubiläum. Alle Informationenzu diesem Jubiläumsmodell unter dethleffs.de!


22 Württemberg Reporter 02/2011DIE TECHNIK MUSEEN IN SINSHEIM UND SPEYERseit 1980 mit Technik-SchmuckstückenDIE GESCHICHTE der Technik Museen Sinsheim undSpeyer begann im Spätjahr 1980. Bei einem Treffenbegeisterter Technik-Liebhaber wurde die Idee geboren,die oft in jahrelanger Kleinarbeit restaurierten Schmuckstückeeinem breiten Publikum zugänglich zu machen.Kurz entschlossen wurde ein Museumsverein gegründetund am 6. Mai 1981 öffneten erstmals die Tore zum Auto &Technik Museum SINSHEIM. Das Museum erwies sich vonBeginn an als großer Erfolg und die stetig wachsendenBesucherzahlen erlaubten es in den folgenden Jahren, dieAusstellungsfläche von zunächst 5.000 qm auf über 30.000qm zu erweitern. Neben Oldtimern aus allen Epochender Automobilgeschichte präsentiert das Auto & TechnikMuseum SINSHEIM heute u.a. die größte Privatsammlunghistorischer Maybach-, Kompressor-Mercedes- und Bugatti-Automobilein Deutschland, Motorräder, Flugzeuge,Rekordfahrzeuge, Renn- und Sportwagen, Lokomotiven,Militär- und Nutzfahrzeuge, Großmotoren und vieles mehr.1996 ERÖFFNETE im Museum Sinsheim das ersteIMAX 3D Filmtheater Deutschlands. In diesem Kino derSuperlative mit einem 22 000 Watt Tonsystem und einergigantischen, 22 x 27 Meter großen Leinwand können dieBesucher 3D-Filme in einer Qualität erleben, die bis heutevon keinem anderen Filmtheater erreicht wird. Durch dieriesige Leinwand, das gewaltige Tonsystem und die exklusivenFilme ist das IMAX 3D mit keinem anderen 3D-Kinovergleichbar. Außer dem IMAX 3D in Sinsheim gibt es inDeutschland nur noch zwei weitere Filmtheater dieser Art.IM JAHRE 2000 gelang es dem Museumsverein ein russischesÜberschall-Passagierflugzeug vom Typ Tupolev144 zu erwerben. In einem spektakulären Transportwurde das Flugzeug auf dem Land- und Wasserweg vonMoskau nach Sinsheim gebracht und im Frühjahr 2001 inStartposition auf dem Museumsdach aufgestellt. Dabeiwurde genug Platz für das einzige weitere jemals gebauteÜberschall-Passagierflugzeug, die britisch / französischeConcorde, gelassen, die sich zu dieser Zeit noch im Liniendienstbefand. Nur 3 Jahre später konnte diese Lückegefüllt werden, als dem Museum von der Air France nachder Außerdienststellung der Concorde-Flotte ein Exemplardieser Legende der Luftfahrtgeschichte überlassen wurde.Das Auto & Technik Museum SINSHEIM ist das einzigeMuseum weltweit, in dem die beiden einzigen jemals imLiniendienst eingesetzten Überschall-PassagierflugzeugeSeite an Seite besichtigt werden können.ALS ZU Beginn der 1990er Jahre die Erweiterungsmöglichkeitenin Sinsheim fast erschöpft waren ergab sich dieeinmalige Gelegenheit, im Zentrum von Speyer auf demGelände der ehemaligen Pfalz-Flugzeugwerke ein zweitesMuseum, das Technik Museum SPEYER, zu errichten. AlsAusstellungshalle diente zunächst die „Liller Halle“, einedenkmalgeschützte Industriehalle aus dem Jahr 1913, inder heute insbesondere Oldtimer, Motorräder, Flugzeugeund historischer Feuerwehrfahrzeuge gezeigt werden.DURCH DAS riesige Freigelände bot das neue Museumdie Möglichkeit, den Besuchern außergewöhnliche Großexponatezu präsentieren. Den Anfang machte 1993die U9, ein Unterseeboot der Bundesmarine mit einerLänge von 46 Metern und einem Gewicht von 466 Tonnen.1999 folgte DIE Antonov 22, das bis heute größte in Seriegebaute Propellerflugzeug der Welt mit einer Spannweitevon 64 Metern und einer Länge von 58 Metern. Geschichteschrieb das Museum im Jahr 2002, als auf dem Museumsgeländeeine Boeing 747 „Jumbo Jet“ der Lufthansa aufeinem riesigen Stahlgerüst aufgebaut wurde. Der „JumboJet“ im Technik Museum SPEYER ist bis heute das einzigeFlugzeug dieser Art das zerlegt, an einen Ort außerhalbeines Flugplatzes transportiert und wieder zusammengebautwurde.DEN VORLÄUFIGEN Höhepunkt der Museumsgeschichtemarkiert der Erwerb eines russischen BURANRaumgleiters, das Gegenstück zum amerikanischen SpaceShuttle. Der Transport des russischen Shuttles im Frühjahr2008 von Bahrain über das offene Meer nach Rotterdamund von dort auf einem Ponton rheinaufwärts nach Speyerwar ein Medienereignis ersten Ranges.MEHR IM Internet unter www.technik-museum.de


SPECIAL REISENAusflugsziele regionalUrlaubsziele nationalReiseziele internationalMarbach feiert “frei nach Schiller”dessen 250. GeburtstagIM JAHR 2009 feiert die StadtMarbach am Neckar anlässlichdes 250. Geburtsjubiläums desgroßen Sohnes der Stadt, FriedrichSchiller, ein „Schillerjahr“.Zahlreiche Veranstaltungen inden Bereichen Literatur, Theater,Musik, Ausstellungen und Eventswerden geboten.MEHR AUF Seite 05ERLEBEN SIE die Faszinationder Technik live und hautnah!Das Technik-Museum Speyer istum eine Weltsensation reicher: Ineiner eigens zu diesem Zweck neuerrichteten Halle kann ab sofortein Original BURAN Space Shuttlebesichtigt werden. Ebenso feiertdas Museum „40 Jahre Boing 747!MEHR AUF Seite 13TRIPSDRILL: FAHRSPASS & NATURERLEBNIS100 originelle AttraktionenERLEBNISPARK TRIPSDRILL, Cleebronn: Mitten im NaturparkStromberg-Heuchelberg, eingebettet in blühender Natur, befindetsich Tripsdrill. Mit dem Bau der ersten Altweibermühle 1929 legteder Großvater der heutigen Besitzer den Grundstein für den heutigenErlebnispark. 2009 wurde hier der 80. Geburtstag gefeiert.Zwischen Stuttgart und Heilbronn gelegen begeistert Tripsdrill mitüber 100 originellen Attraktionen auf 77 Hektar Fläche. Das Jahr2011 hält mit neuen originellen Übernachtungsmöglichkeiten imWildparadies einiges für naturbegeisterte Familien bereit!WIR VERLOSEN 2x 2 Tripsdriller Tages-Pässe, Postkarte mit demStichwort “Tripsdrill” bis zum 31. Mai 2011 einsenden an:FOTOAGENTUR STUTTGART, Andreas Rosar, Postfach 50 09 06,70339 Stuttgart. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.23 Württemberg Reporter 02/20112 x 2 Tages-Pässe zu gewinnen!DER WÜRTTEMBERG-REPORTER - RÜCKBLICK 2005-2010Magazin erscheint seit 2005DANKE FÜR die Treue, die Sie uns seit das erste Magazin erschienen ist, entgegen gebracht haben! Aktuellhalten Sie das 13. Heft des Württemberg Reporters in seiner überarbeiteten zweiten Großauflage in derHand. Ihnen fehlt eine Ausgabe? Rufen Sie an: 0177-7109692! Gerne senden wir Ihnen Ihr Wunsch-Exemplar(Voraussetzung: noch verfügbar!) gegen Porto-/Versandkostenersatz (4,- Euro) zu.THEMENIDEEN? VORSCHLÄGE? Ihre Anfrage bzw. Ideen&Vorschläge senden Sie an dieFOTOAGENTUR STUTTGART, Andreas Rosar, Postfach 50 09 06, 70339 Stuttgart.WÜRTTEMBERGREPORTERFOTOS: © ANDREAS ROSAR, FOTOAGENTUR-STUTTGART.DEÜberregionalUnabhängigAusgabe Herbst 2009Kostenlos!wird Ihnen präsentiert von der Fotoagentur-Stuttgart.deMythos VW Bulli: mehr als 60 Jahre und kein bischen alt!WÜRTTEMBERGREPORTERSPECIAL: PORSCHE-MUSEUM in Zuffenhausen mit 80 Fahrzeugen und zahlreichen KleinexponatenDAS PORSCHE-MUSEUM BEI NACHT (FOTO: © ANDREAS ROSAR, FOTOAGENTUR-STUTTGART.DE)PORSCHE-MUSEUM - 60 Jahre Sportwagen unter einem DachIn einer einzigartigen Atmosphäre präsentiert Porsche neben weltberühmtenAutomobilikonen wie dem 356, 550, 911 oder 917 auch die technischen Hochleistungenaus den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts von Professor Ferdinand Porsche.ÜberregionalUnabhängigAusgabe 01/2009Kostenlos!Schiller jahrweitere Themen: Festivals 40 Jahre nach Woodstock - Stuttgart 2009 - BuchwochenTechnikmuseumUnsere Buchverlosung „PORSCHE 911“ - MEHR AUF Seite 04!


FRANZ LISZT KULTUR-JAHR ZUM 200. GEBURTSTAG24 Württemberg Reporter 02/2011Thüringen mit kulturellem ThemenjahrLISZTS 200. Geburtstag wird das Land Thüringen mitseinem kulturellen Themenjahr 2011 „Franz Liszt. Ein Europäerin Thüringen“ und etwa 200 Konzerten, Wettbewerben,Ausstellungen und Installationen feiern.DER NEBEN Johann Sebastian Bach herausragendeMusiker dieser zentralen deutschen Kulturregion kam imJahr 1848 nach über zehnjähriger Reisetätigkeit als in ganzEuropa umjubelter Starvirtuose zu konzentrierter Arbeithierher. Als phänomenaler Pianist, als Komponist undDirigent, als Lehrer und Musikorganisator, als grandiosePersönlichkeit strahlte Liszt geografisch wie zeitlich weithinaus. Anknüpfend an das Erbe Beethovens, wie Goethes,Schillers und Herders, ließ er Weimar - das Zentrum seinesWirkens - in den 1850er Jahren zu einem Musikzentrumvon europäischem Rang werden.DAS THÜRINGER Themenjahr 2011 möchte Lisztsaußerordentliche und höchste Maßstäbe setzendeLeistungen aus heutiger Sicht angemessen würdigen unddadurch unsere Gegewart vielfältig bereichern.LISZT HAT uns viel zu sagen - hören wir ihm zu! Mehrauch im Internet unter www.liszt-2011.de!Lisztdenkmal in Weimar, Foto: Thüringer Tourismus GmbHLisztmuseum in Weimar, Foto: Thüringer Tourismus GmbH


25 Württemberg Reporter 02/2011Unser Service für Sie!Wir reparieren jedes Fahrrad, wir verkaufen auch! Und das seit 1918.Ein starkes Renner-Team in der Lautenschlager Straße 3 freut sich auf Ihren Besuch!


26 Württemberg Reporter 02/2011GÄRTNERKUNST UND BLUMENPRACHT AUF DER BUGA 2011Gärtnerolympiade: Vielfalt erlebenÜBER 600.000 Blumenzwiebeln lassen die BundesgartenschauKoblenz 2011 im Frühjahr erblühen: Die Grüne Brancheist seit 2009 bereits sehr engagiert für diese „Olympiadeder Gärtner“. Vom 15. April bis 16. Oktober 2011erleben die Besucher eine unvergessliche Pflanzenprachtund spannende Informationen rund um die grünen Berufe.Dabei präsentieren sich die drei Kernbereiche der BundesgartenschauKoblenz 2011 „Kurfürstliches Schloss“, „Blumenhofam Deutschen Eck“ und „Festung Ehrenbreitstein“mit ganz unterschiedlichen Ausstellungsbeiträgen, dieHobbygärtner und Fachleute gleichermaßen begeisternwerden. Dazu gehören 23 wechselnde Blumenhallenschauengenauso wie der Beitrag „Grabgestaltung undDenkmal“.ZWEI MILLIONEN Besucher erwartet die BundesgartenschauKoblenz 2011 insgesamt an 185 Tagen. Bereitsnach den ersten elf Tagen wurden zehn Prozent diesesehrgeizigen Ziels bereits erreicht.UM SICH nichts entgehen zu lassen, ist es ratsam, demAusstellungsrundweg zu folgen. Dieser ist auf dem Geländeplandes Besucherprospektes sowie im offiziellen BUGA-Katalog eingezeichnet und findet sich auch im Leitsystemauf dem BUGA-Gelände wieder. Alle Geländeteile sindvom 15. April bis zum 16. Oktober täglich von 9:00 Uhrbis eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang geöffnet.Der Einlass auf das Gelände wird abends bis 20:00 Uhrgewährt. Zu Abendveranstaltungen werden die Öffnungs-und Einlasszeiten entsprechend verlängert. Die Kassensowie Info- und Service-Pavillons sind täglich von 09:00bis 19:00 Uhr geöffnet. Die Ausstellungsbeiträge und dieGastronomiebetriebe öffnen mindestens bis 18:00 Uhr.DIE BUGA-TAGESKARTEN kosten 20 Euro für Erwachsene,5 Euro für Kinder und Jugendliche sowie 18 Eurofür Begünstigte und Gruppen. Sie berechtigen zum einmaligenEintritt auf das BUGA-Gelände und sind an keinDatum gebunden. Die Tageskarte beinhaltet eine Hin- undeine Rückfahrt mit der Seilbahn. Jede weitere Seilbahnfahrtmuss separat bezahlt werden. Tageskarten sind anden Tageskassen, telefonisch über die Koblenz Touristikunter 0261/1291610 sowie zum Selbst-Ausdrucken überwww.buga2011.de erhältlich.TEXT: Buga 2011, FOTOS: © Andreas Rosar


27 Württemberg Reporter 02/2011WIPFELGLÜCK MIT DEN BAUMHAUSHOTELSHier werden Träume wahrAM 8. APRIL 2011 konnte die Firma „Wipfelglück BAUM-HAUSHOTELS“ ihre europaweit erste Baumhaushotelanlage,mit einer offiziellen Feier im Beisein zahlreicher prominenterGratulanten, in Rosenberg auf der SchwäbischenOstalb eröffnen. Aus diesem Anlass durften wir, einigeDamen und Herren der Presse, die sieben verfügbarenHäuser in der Nacht vom 7. auf den 8. April testen. Ich kannnur sagen: „es war phantastisch“.In einer wunderschönen Landschaft, am – oder besser -„im“ Waldrand hoch über dem Boden, mitten zwischenden Baumwipfeln die schmucken Holzhäuser. Hinauf gehtes über eine solide Holztreppe zunächst auf eine Terrassemit Tisch, vier bequemen Stühlen und einer großartigenAussicht. Besonders imposant war von hier aus der Sonnenuntergang.Innen gibt es ein sehr großes Doppelbettund in einer fast separaten Nische, ein Etagenbett.Ausgezeichnete Matratzen und federleichte Zudecken,sowie angenehme Bettwäsche haben mich schlafen lassenwie ein Baby. Eine besondere Überraschung waren diegroßen Fenster im Dach über den Betten. Der Blick in denglitzernden Sternenhimmel am Abend und die grünenBaumwipfel am Morgen ist gigantisch. Geweckt hat mich,kurz nach Sonnenaufgang ein Specht.Das ganze Baumhaus ist solide eingerichtet und hat mirausgezeichnet gefallen. Der, mit einem ordentlichen Frühstückgefüllte Picknickkorb, den ich nach dem Aufstehenauf der Terrasse vorfand, machte die Sache rundum perfekt.Ein Jugendtraum war in Erfüllung gegangen und ichkomme ganz bestimmt wieder.Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten finden Sieunter www.wipfelglueck.de.TEXT: JoM, FOTOS: Andreas Rosar, Fotoagentur-Stuttgart.de


29 Württemberg Reporter 02/2011„BERGE UND SEEN“ – DER SCHWEIZER SOMMER 2011Broschüre zum Urlaub in der Schweiz erschienenDIE NEUE Sommerbroschüre von Schweiz Tourismus„Berge und Seen.“ stellt die Schweizer Urlaubsregionen mitvielen Erlebnistipps vor. Das Wandern in den traumhaftenSchweizer Naturlandschaften, in den Bergen und an denSeen ist auch im Jahr 2011 ein bedeutendes Thema in derSommerkampagne von Schweiz Tourismus. Gleich amAnfang der Broschüre findet der Leser viele Informationenzum Wanderland Schweiz. Aus allen Regionen gibt eseinzigartige Wandertipps. Übrigens: Die bald nach seinemErscheinen im letzten Jahr vergriffene Broschüre „Wanderverführer.“mit den von Schweiz Tourismus ausgewähltengenussvollsten und eindrucksvollsten Top-32-Wanderroutender Schweiz ist ab sofort wieder verfügbar.UNESCO Welterbe Schweizer Alpen: Jungfrau-AletschDIE SOMMERBROSCHÜRE bietet auch Informationenzum UNESCO-Welterbe der Schweiz sowie zu den SchweizerNaturparks, die Schweiz Tourismus im Rahmen seiner„Naturreisen“ bewirbt. Dazu gibt es natürlich Infos zuFamilienurlaub, Wellness, kulinarischen Reiseerlebnissen,Typischen Schweizer Hotels, den Panoramabahnen derSchweiz und zum Routennetz von SchweizMobil, das neuum viele lokale Routen ergänzt wurde.FÜR IPHONE-BENUTZER gibt es mit „Swiss Hike“, „SwissCity Guide“, Veranstaltungskalender und Badewetter praktischeApps für den Sommerurlaub. Alles zum Sommerurlaubin der Schweiz sowie die Broschüre gibt es unterwww.MySwitzerland.com und unter der gebührenfreienRufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mitpersönlicher Beratung.SPANNENDES UND Entspannendes präsentiert aufrund 150 Seiten bildreich die neue Sommerbroschüre„Berge und Seen.“ von Schweiz Tourismus. Gegliedert istdie Broschüre nach Schweizer Urlaubsregionen, die jeweilspraktische Infos zur Region sowie viele Erlebnistipps ausden einzelnen Ferienorten bieten. Dazu gibt es Informationenzu Familienurlaub in 31 verspielten KidsHotelsund Familienorten, Wellnessdestinationen, TypischenSchweizer Hotels, kulinarischen Reisen und Bahnerlebnissenunter anderem in der Gornergratbahn, der höchstenZahnradbahn Europas, und im Glacier Express.Ascona am Lago Maggiore / Langensee im TessinDAS WANDERN in den traumhaften Schweizer Naturlandschaften,in den Bergen und an den Seen ist auch imJahr 2011 ein bedeutendes Thema in der Sommerkampagnevon Schweiz Tourismus. So findet der Leser gleich amAnfang der Broschüre genussvolle Wandertipps aus allenSchweizer Urlaubsregionen.DIE KURZ nach ihrem Erscheinen bereits vergriffene Broschüre„Wanderverführer.“ mit den von Schweiz Tourismusausgewählten Top-32-Wanderungen wurde neu aufgelegtund ist ab sofort wieder bestellbar.DIESE 32 Wanderungen sowie eine Fülle weiterer Wanderungensind natürlich auch auf www.MySwitzerland.com/wandern aufbereitet. Der praktische Wanderfinderauf der Homepage liefert Informationen zu Schwierigkeitsgradund Streckenprofil sowie zoombare Karten. DieWanderungen sind mit Kartenmaterial und GPS-Datenabrufbar. Die über 270 Wanderungen, die der Wanderfinderinsgesamt versammelt, können zusätzlich nachindividuellen Wünschen gefiltert werden. Ganz einfachlassen sich so beispielsweise kulturgeschichtliche oderkulinarische Genusswanderungen in einer Region finden.


30 Württemberg Reporter 02/2011ISLAND - FASZINIERENDE INSEL AUS FEUER UND EISGletscher, Vulkane und PferdeISLAND, DER zweitgrößte Inselstaat Europas und diegrößte Vulkaninsel der Welt, besticht vor allem durch eineeinzigartige Naturlandschaft. An keinem anderen OrtEuropas kann man die Naturdynamik so deutlich spüren,wie auf der Insel aus Feuer und Eis. Speiende Vulkane undmächtige Gletscher, heiße Quellen und fauchende Geysiremachen Island zu einer faszinierenden Reisedestination.UND DAS zu jeder Jahreszeit: So überzeugen in den Wintermonatendie kristallklare Luft, der knirschende Schneeund die grün schimmernden Polarlichter. Die milden Sommerabendewerden im schier endlosen Licht der Mittsommernachtssonnegetaucht, während die leuchtendenHerbsttage mit ihren warmen Farben schmeicheln.Landmannalaugar in den südlichen Highlands von IslandMIT EINER Bevölkerungszahl von 320.000 und einerFläche von 103.000 Quadratkilometern ist das Eiland dasam dünnsten besiedelte Land Europas. Und noch eineweitere Superlative: Die Lebenserwartung liegt mit 81,3Jahren bei Frauen und 76,4 Jahren bei Männern an derWeltspitze. Doch damit nicht genug: Island bezieht über 50Prozent seiner Energie aus den geothermischen Quellen,die überall auf der Insel brodeln.faszinierende Wildniss: Sydri FjaNear, LandmannalaugarRUND 93 Prozent der Isländischen Bevölkerung lebenin Städten; die meisten Menschen, derzeit 190.000 in derHauptstadt Reykjavik und Umgebung. Die lebendige undweltoffene Stadt, die nördlichste Kapitale Europas, besitzteine vielseitige kulturelle Szene, mit trendigen Cafés, Barsund Restaurants. Zudem laden zahlreiche Läden und Einkaufscenterzum ausgiebigen Shopping ein.DIE ISLÄNDER sind freundliche, gebildete, aufrichtigeund moderne Menschen. Auch kulinarisch ist Island beiden Feinschmeckern längst ein Begriff: Die Auswahl reichtvon hervorragenden Isländischen Meeresprodukten bishin zu delikaten Lammfleisch-Spezialitäten. Das köstlicheDessert „Skyr“, einer Art kalorienarmer Quark, serviertals Torte oder einfach mit frischem Obst sollte man sichunbedingt auf der Zunge zergehen lassen. Es gibt verschiedensteMöglichkeiten, die Insel zu entdecken: Obindividuell mit eigenem Fahrzeug, als geführte Studien-Aurora borealis - das Nordlicht über Islandreise oder als Wellness-Trip mit Besuch des Geothermal-Heilbads Blaue Lagune, das nur 30 Minuten von Reykjavikentfernt ist. Unvergesslich sind auch Trecking-Tourendurch das unbewohnte Hochland oder Reitausflüge aufdem Rücken der Island-Pferde durch eine einzigartigeLava-Landschaft. Und ein weiteres zusätzliches Erlebnishat Island zu bieten: das Erkunden des größten GletschersEuropas, dem Vatnajökull.MEHR ÜBER Island unter www.visiticeland.com!


31 Württemberg Reporter 02/2011TOSKANA - LAND FÜR ÄSTHETEN, GOURMETS UND KUNSTLIEBHABERSiena, Florenz, Wein, Kultur & Kunst...„TOSKANA“ - allein der Name dieser beliebten italienischenRegion zaubert bei vielen ein Lächeln ins Gesicht,assoziieren wir doch gleich liebliche Landschaftsbilder mitsanften Zypressen bestandenen Hügeln in mildem Sonnenlichtund zahlreiche Kunststädte mit Museen voll vonden kunsthistorisch bedeutendsten Werken. Kultur undLebensart verbinden sich in der Toskana auf allerhöchsteWeise und machen den speziellen Charme dieser Regionaus. Wer einen Urlaub mit allen Möglichkeiten sucht, isthier genau richtig. Ob erholsame Tage auf dem Land oderauf Entdeckungstour durch geschichtsträchtige Städte,ob entspanntes Strandleben am Meer oder Wellness innamhaften Kurorten, abgerundet wird jeder Toskana-Aufenthalt von einer Küche, die auf genuinen Zutatenbasiert und Weinen, die von einigen der renommiertestenWeinhersteller Italiens gekeltert werden. Lebensgenussist garantiert!MEHR INFOS im Internet unter www.enit-italia.deKulturmetropole Florenz, Foto: Hans-Martin GoedeAbbazia San Galgano, Foto: Hans-Martin GoedeKENYA - MAGISCHES LAND IN AFRIKAStrandurlaub & NationalparksWAS URLAUBERN an Kenia gefällt? Ganz klar, in keinemanderen Land der Welt kann man so unkompliziert einenerholsamen Urlaub am Strand mit einer spannenden undzudem komfortablen Safari verbinden. Im Landesinnerengibt es in Nationalparks wie Masai Mara, Amboseli, Tsavo,Samburu oder Meru eine Menge zu entdecken. Als Kontrastdazu bietet die palmengesäumte Küste mit ihrenweißen Sandstränden und dem türkisblauen IndischenOzean Urlaubsspaß für Sonnenhungrige. Auch zumSchnorcheln, Tauchen und andere Arten von Wassersportist die Küste ein Paradies.NÜTZLICHE REISETIPPS und Angebote zu Urlaub inKenia finden Sie auf diesen Seiten. Begeben Sie sich mituns auf eine abwechslungsreiche Reise und entdeckenSie die Besonderheiten dieses einzigartigen Reiselandesim Schatten des Mount Kenya. Wir wünschen viel Spaß beider Urlaubsplanung! Karibu Kenya! Willkommen in Kenia!MEHR INFOS unter www.magical-kenya.de!vom Traumstrand...geht es schnell in die Wildnis auf Safari-Tour


32 Württemberg Reporter 02/2011Textilreinigung TriebArnulf-Klett-Platz 370173 StuttgartTel: +49 (0) 711 29 41 66Fax: +49 (0) 711 29 98 336Mobile +49 (0) 177 25 47 494info@textilreinigung-trieb.dewww.textilreinigung-trieb.deÖffnungszeiten:Mo-Fr: 06.30 - 19 UhrSa: 06.30- 15.00 UhrAngebotVollreinigung3 Hosen EUR 11,90Stuttgart-MitteStuttgart-BotnangSB-WaschsalonStuttgart-MitteKönigstr. 1B (Schillerpassage)Geöffnet: täglich von 5 bis 24 UhrTextilreinigung Trieb in BotnangBeethovenstraße 1270195 BotnangTel. 0711 / 69 07 87Öffnungszeiten:Mo-Fr: 07.00 - 18.30 UhrSa: 07.00 - 13.00 UhrSB Waschsalonin Stuttgart-MitteKönigstrasse 1b70173 StuttgartÖffnungszeiten:Mo-So: 5.00 bis 24.00 UhrMuss die Wäsche Nachts oder anFeiertagen gereinigt werden keinProblem – kommen Sie zur der erstenautomatischen Textilannahme inStuttgart die auch 24 Stunden am Tagarbeitet. Unsere 24H Waschbox stehtimmer zur Verfügung, Infos unter:www.waschsalon24.deEin Reinigungsgutschein inHöhe von 4,90 € ?Den bekommen Sie bei unsim Internet unterwww.textilreinigung-trieb.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine