2004 - Schützengesellschaft Wünnewil

svwuefla.ch

2004 - Schützengesellschaft Wünnewil

Schiessbericht2004SchützengesellschaftWünnewil


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 2005InhaltsverzeichnisRubrik Thema Seite1. Organe der Schützengesellschaft Wünnewil 31.1 Mitgliederbestand 32. Vereinsmeisterschaft 43. Obligatorisches Programm 54. Feldschiessen in Düdingen 65. Gruppenmeisterschaft 7 – 96. Bezirkscup 10 - 117. Einzelwettschiessen / Sektionsmeisterschaft (SSM) 128. Freundschaftsschiessen 139. Ausschiessen 1410. Scheibe Glück 1411. Cup - Final 1512. Neueneggschiessen 1613. Murtenschiessen 1714. Freiburger Kantonal Schützenfest 1815. Veteranenmeisterschaft 1916. Eidgenössisches Schützenfest für Veteranen 2017. Schweizerische Veteranen Einzelmeisterschaft 300m 2018. Jahresbericht Jungschützen 21 - 2419. Auszeichnungen 25Alle Infos und die kompletten Ranglisten sind im Internet zu finden unter:www.sgwuennewil.ch.tt21.02.05 Seite 2


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20051. Organe der Schützengesellschaft WünnewilVorstandFunktionIm Vorstand seit:PräsidentvakantVizepräsident / Schützenmeister Gobet Ewald 1983Kassier Heller Bruno 19931. Schützenmeister / Webmaster Rappo Daniel 1993Schiesssekretär Nussbaumer Paul 1995Vereinssekretärin Schmid Martina 2004Munition Jenny Marcel 1987Jungschützenleiter, Schützenmeister Rappo Adrian 1997Schützenmeister Fasel Elmar 1993Schützenmeister Häring Herbert 1995Schützenmeister Auderset Michael 2001Schützenmeister Brülhart Mario 2001SchiessanlageCotting PeterFähnrichvakantVeteranen - ObmannSchaller HugoHistorische SchiessenSchaller HugoSchützenstubeElisabeth und Marcel Jenny1.1 MitgliederbestandAnzahl Vereinsmitglieder 2004: 105 Mitglieder: 67 mit Lizenz wovon15 Jungschützen und5 Junioren21.02.05 Seite 3


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20052. VereinsmeisterschaftVereinsmeister wurde Rappo Adrian mit 371 Punkten.Kat. D (47 klassiert)Rang Name/Vorname Jg. K Total A B C D E1. Rappo Adrian 71 E 370 69 39 77 92 932. Cotting Peter 55 E 369 63 39 79 93 953. Cotting Josef 52 E 359 63 39 79 90 884. Aebischer Hugo 39 V 357 61 40 74 91 915. Rappo Daniel 66 E 357 61 38 83 85 906. Rohrbasser Marcel 64 E 356 67 36 79 81 937. Tschannen Rolf 57 E 353 60 39 71 92 918. Cotting Alfons 31 S 352 60 38 79 86 899. Andrey Eduard 46 E 348 62 39 67 90 9010. Weber Marc-André 84 J 346 59 37 77 90 83Kat. B (20 klassiert)Rang Name/Vorname Jg. K Total A B C D E1. Krebs Alfred 39 V 358 65 40 74 91 882. Neuhaus Josef 48 E 356 62 38 75 91 903. Jenny Bruno 44 V 355 62 38 75 90 904. Jenny Hubert 50 E 354 63 37 77 87 905. Müller Beat 58 E 352 60 38 76 90 886. Raemy Marius 45 E 341 64 35 67 88 877. Heller Bruno 48 E 339 56 32 81 86 848. Fasel Peter 32 S 337 58 33 74 84 889. Mauron Marcel 47 E 334 62 36 70 89 7710. Schaller Hugo 41 V 334 41 38 76 90 89Legende: A FeldschiessenB FähnlischiessenC Obligatorisches ProgrammD SSME 10er Stich21.02.05 Seite 4


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20053. Obligatorisches ProgrammSchiessdatenSa. 3. April 09.00 – 12.00 UhrSa. 17. April 13.00 – 16.00 UhrSa. 21. August 13.30 – 15.30 Uhr30 Schützen76 Schützen36 SchützenTotal Teilnehmer142 Schützinnen und SchützenWovon: 88 Schiesspflichtige und Beitragsberechtigte56 Frei - und Jungschützen (inkl. Damen)Stgw 57:Stgw 90:Karabiner:25 Schützen110 Schützen7 SchützenHöchstresultate aus dem obligatorischen BundesprogrammRang Name Vorname Ort Jg Kat Resultat1. Rappo Daniel Schmitten 66 E 832. Heller Bruno Wünnewil 48 E 813. Häring Alfons Wünnewil 36 V 804. Delmonico Mario Düdingen 52 E 805. Kälin Hans Wünnewil 29 S 796. Cotting Alfons Wünnewil 31 S 797. Cotting Josef Düdingen 52 E 798. Cotting Peter Wünnewil 55 E 799. Rohrbasser Marcel Schmitten 64 E 7910. Sturny Roger St. Antoni 72 E 7811. Andrey Marc Niederwangen 73 E 7812. Jenny Hubert Wünnewil 50 E 7713. Schneuwly Peter Ueberstorf 64 E 7714. Rappo Adrian Schmitten 71 E 7715. Fasel Martin Wünnewil 74 E 7716. Clenin Francis Sutz 74 E 7717. Weber Marc-André Schmitten 84 J 7718. Jenny Marcel Wünnewil 32 S 7619. Schaller Hugo Wünnewil 41 V 7620. Gobet Ewald Schmitten 57 E 7621.02.05 Seite 5


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20054. Feldschiessen in DüdingenTotal Teilnehmer123 Schützinnen und SchützenWovon: 20 Jungschützen und Junioren26 Veteranen und Seniorveteranen77 Elite (inkl. Damen)Höchstresultate am FeldschiessenRang Name Vorname Ort Jg. Kat. Resultat1. Rappo Adrian Schmitten 71 E 692. Rohrbasser Marcel Schmitten 64 E 673. Krebs Alfred Wünnewil 39 V 654. Raemy Marius Wünnewil 45 E 645. Gabriel Jean-Pierre Wünnewil 64 E 646. Häring Bruno Schmitten 66 E 647. Auderset Michael Schmitten 66 E 648. Fasel Elmar Wünnewil 72 E 649. Jenny Hubert Wünnewil 50 E 6310. Cotting Josef Düdingen 52 E 6311. Cotting Peter Wünnewil 55 E 6312. Cotting Bruno Wünnewil 65 E 6313. Krattinger Beat Wünnewil 78 E 6314. Krattinger David Wünnewil 81 E 6315. Jenny Bruno Wünnewil 44 V 6216. Andrey Eduard Neuenegg 46 E 6217. Mauron Marcel Wünnewil 47 E 6218. Neuhaus Josef Wünnewil 48 E 6219. Vonlanthen Erwin Wünnewil 50 E 6220. Delmonico Mario Düdingen 52 E 62Bezirksrangierung9. Rang SG Wünnewil Sektionsdurchschnitt 61.222 PunkteLetztes Zählresultat 58 PunkteAnzahl Zählresultate 54Insgesamt 2229 Schützen schossen in Düdingen das Feldschiessen.21.02.05 Seite 6


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20055. GruppenmeisterschaftFolgende Teilnehmer sind in 9 Gruppen gestartet.Kategorie BWünnewil INeuhaus JosefHeller BrunoFasel PeterKrebs AlfredSchaller HugoJenny BrunoWünnewil IIGobet EwaldMüller BeatPoffet HansMauron MarcelJenny HubertKategorie DWünnewil I Wünnewil II Wünnewil IIICotting Josef Brülhart Mario Kölliker PaulRappo Daniel Auderset Michael Cotting BrunoRappo Adrian Fasel Elmar Cotting AlfonsCotting Peter Häring Herbert Kälin HansAebischer Hugo Jost Thomas Tschannen RolfWünnewil IV JS Wünnewil V JS Wünnewil VI JSSchmid Christof Schafer Tobias Schmid MartinaVögeli Patrick Imhof Alain Jenny TabeaNussbaumer Michael Aebischer Philipp Baeriswyl AndreaZollet Marc Mast Patrick Tschannen AlainWaeber Marc-André Müller Martin Schafer KevinWünnewil VII JSPerler AlainStähli DominicBaeriswyl PatrickTschannen YvesZihlmann Christian21.02.05 Seite 7


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20051. Heimrunde vom 24.04.2004Kat B (Stgw 57)Gruppen 1-10 für Bezirksfinal qualifiziert(von total 13 Gruppen im Bezirk)Rang Gruppe Punkte2. Wünnewil I 3503. Wünnewil II 350Beste Einzelresultate:72 Punkte: Krebs Alfred, Fasel Peter71 Punkte: Heller Bruno, Gobet EwaldMüller Beat, Jenny HubertKat D (Stgw 90 und Kar.)Gruppe 1-60 für 2. Runde qualifiziert(von total 81 Gruppen im Bezirk)Rang Gruppe Punkte4. Wünnewil I 68241. Wünnewil IV JS 63143. Wünnewil II 62747. Wünnewil VI JS 62251. Wünnewil III JS 61775. Wünnewil VII JS 57281. Wünnewil V JS 512Beste Einzelresultate:142 Punkte: Rappo Daniel139 Punkte: Cotting Josef, Kälin Hans137 Punkte: Cotting Peter2. Heimrunde vom 01.05.2004Kat B (Stgw 57)Keine 2. HeimrundeKat D (Stgw 90 und Kar.)Gruppen 1-24 für Bezirksfinal qualifiziertRang Gruppe Punkte Rang Gruppe Punkte6. Wünnewil I 68922. Wünnewil III 658Ausgeschieden:40. Wünnewil II 63756. Wünnewil IV JS 61158. Wünnewil VI JS 600Beste Einzelresultate:Beste Einzelresultate:141 Punkte: Aebischer Hugo140 Punkte: Cotting Josef139 Punkte: Rappo AdrianBezirksfinal in Tafers und Wünnewil vom 8.05.2004Kat B (Stgw 57)Gruppen 1-4 für Kantonalfinal qualifiziert.Rang Gruppe Punkte Total4. Wünnewil I 334/344 678Ausgeschieden7. Wünnewil II 329/336 665Beste Einzelresultate:72 Punkte: Jenny Bruno, Heller Bruno71 Punkte: Krebs Alfred, Poffet Hans70 Punkte: Krebs Alfred, Mauron MarcelKat D (Stgw 90 und Kar.)Gruppen 1-18 für Kantonalfinal qualifiziertRang Gruppe Punkte Total4. Wünnewil I 672/677 134924. Wünnewil III 645/615 1260Beste Einzelresultate:140 Punkte: Cotting Peter138 Punkte: Rappo Daniel136 Punkte: Aebischer Hugo21.02.05 Seite 8


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 2005Kantonalfinal in Romont vom 22.05.2004Kat B (Stgw 57)Gruppen 1-5 für die Eidg. Runden qualifiziert.Rang Gruppe Punkte Total2. Wünnewil I 343/342 685Kat D (Stgw 90 und Kar.)Gruppen 1-46 für die Eidg. Runden qualifiziertRang Gruppe Punkte Total46. Wünnewil I 649/650 1299Beste Einzelresultate:71 Punkte: Jenny Bruno, Krebs Alfred70 Punkte: Jenny Bruno69 Punkte: Fasel Peter, Schaller HugoBeste Einzelresultate:138 Punkte: Aebischer Hugo134 Punkte Cotting Peter132 Punkte: Cotting Josef1. Hauptrunde vom 12.06.2004 1. Hauptrunde vom 19.06.2004Kategorie BWünnewil I Jenny Bruno 71Neuhaus Josef 71Fasel Peter 73Krebs Alfred 73Schaller Hugo 67Mit 355 Punkten qualifiziert für die2. HauptrundeKategorie DWünnewil I Aebischer Hugo 139Cotting Josef 134Rappo Daniel 138Rappo Adrian 128Cotting Peter 120Mit 659 Punkten ausgeschieden.2. Hauptrunde vom 26.06.2004Kategorie BWünnewil I Jenny Bruno 64Neuhaus Josef 70Fasel Peter 66Krebs Alfred 73Schaller Hugo 70Mit 343 Punkten ausgeschiedenKategorie DKeine Gruppe qualifiziert21.02.05 Seite 9


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20056. 1. Bezirkscup SenseImmer wieder habe ich den Bezirkscup im Seebezirk mit Interesse und auch mit ein wenig Neid verfolgt.Ich fragte mich, warum es im Sensebezirk keinen solchen Wettkampf gibt. Niemand konnte mirdies beantworten und so entstand in mir die Idee, einen solchen Bezirkscup auch im Sensebezirk zustarten.Gesagt getan! Ich habe ein Reglement ausgearbeitet und die Idee meinen Vorstandskollegen präsentiert.Wir waren uns sofort einig und stellten der SVS Präsidialkonferenz den Antrag einen Bezirkscupab der Saison 2004 im Sensebezirk einzuführen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.Die Arbeitsgruppe „Bezirkscup“, unter der Führung des Bezirksvorstandes, wurde ins Lebengerufen. In verschiedenen Sitzungen wurde das Reglement verfeinert und die Grundlage für einenneuen kameradschaftlichen Wettkampf geschaffen. Es werden drei dezentrale Ausscheidungen undein zentraler Final geschossen. Als Initiator des Bezirkscups durfte die SG Wünnewil den ersten Finalwettkampfbei sich im Schützenhaus Schrötern durchführen.62 Gruppen haben sich im Frühling für den Wettkampf angemeldet, was als voller Erfolg bezeichnetwerden darf. Weniger erfolgreich war die Wünnewiler Bilanz, schieden doch bereits in der erstenRunde drei von vier teilnehmenden Gruppen aus.Teilnehmer SG WünnewilBlockkorn Von Diesbach FüürabechlöpferGobet Ewald Schaller Hugo Häring HerbertMüller Beat Neuhaus Josef Jost ThomasJenny Hubert Fasel Peter Auderset MichaelPoffet Hans / Mauron Marcel Krebs Alfred Brülhart MarioRohrbasser Marcel Jenny Bruno / Heller Bruno Fasel Elmar / Kölliker PaulElefäntliCotting JosefRappo DanielRappo AdrianAebischer HugoCotting Peter / Rohrbasser M1. AusscheidungGruppenname Bon. Total Gruppenname Bon. TotalSchlössli Ueberstorf 14 416 - Füürabechlöpfer, Wünnewil 10 379Blockkorn Wünnewil 18 387 - Team Sternen Rechthalten 20 408Von Diesbach Wünnewil 10 401 - Harzer I Giffers 10 417Elefäntli Wünnewil 10 420 - Smaragd Alterswil 20 402Beste Einzelresultate: 86 Punkte Cotting Peter85 Punkte Rappo Daniel84 Punkte Jenny Bruno21.02.05 Seite 10


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20052. AusscheidungGruppenname Bon. Total Gruppenname Bon. TotalSchlössli Ueberstorf 14 404 - Elefäntli Wünnewil 10 416Beste Einzelresultate: 84 Punkte Rappo Adrian83 Punkte Cotting Josef3. AusscheidungGruppenname Bon. Total Gruppenname Bon. TotalElefäntli Wünnewil 10 422 - Von Techtermann Uberstorf 2 404Beste Einzelresultate: 84 Punkte Aebischer Hugo, Rappo Adrian82 Punke Cotting Josef, Cotting PeterFinal in WünnewilHalbfinalDie beiden Gruppensieger sind direkt für den Finaldurchgang qualifiziert. Zusätzlich sind von denrestlichen sechs Gruppen die drei Höchsten auch qualifiziert.Gruppe Rot Bon. Total Gruppe Blau Bon. TotalCadillac Plaffeien 0 438 Falli-Hölli Plasselb 8 441Elefäntli Wünnewil 10 425 Edelweiss St. Antoni 10 436Häx de näbe St. Silvester 6 424 Maggenberg Alterswil 0 434Zentrumschoner Heitenried 14 424 Berra Plasselb 0 432FinalRang Gruppe Bon. Total1 Maggenberg Alterswil 0 4362 Berra Plasselb 0 4343 Falli-Hölli Plasselb 8 4344 Cadillac Plaffeien 0 4305 Edelweiss St. Antoni 10 424Wegen dem Heimvorteil wurde insgeheim mit einer Teilnahme am Finalwettkampf „geliebäugelt“.Leider reichte es trotz diversen persönlichen Bestresultaten nicht. Mit den Einzelresultaten CottingJosef 86, Rappo Daniel 85, Rappo Adrian 87, Aebischer Hugo 84 und Rohrbasser Marcel 73 schieddie Gruppe „Elefäntli“ im Halbfinal aus.Ich hoffe, dass in Zukunft der Bezirkscup im Sensebezirk einen ähnlichen Stellenwert wie im Seebezirkeinnehmen kann und dass wir im 2005 eine oder zwei Gruppen mehr anmelden können.21.02.05 Seite 11


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20057. Einzelwettschiessen / Sektionsmeisterschaft (SSM)Rangliste Einzelwettschiessen Kat. BTeilnehmer: 9Rang Name Vorname Wohnort Jg. Kat. Resultat1. Fasel Peter Wünnewil 32 S 722. Jenny Bruno Wünnewil 44 V 713. Jenny Hubert Wünnewil 50 E 714. Müller Beat Giffers 58 E 715. Krebs Alfred Wünnewil 39 V 706. Neuhaus Josef Wünnewil 48 E 707. Heller Bruno Wünnewil 48 E 688. Schaller Hugo Wünnewil 41 V 669. Gobet Ewald Schmitten 57 E 66Rangliste Sektionsmeisterschaft (SSM)1. Heimrunde 25 Teilnehmer In der 1. Runde ausgeschieden.Sektionsdurchschnitt: 92.545Rang Name Vorname Wohnort Jg. Kat. Resultat1. Cotting Peter Wünnewil 55 E 932. Tschannen Rolf Wünnewil 57 E 923. Rappo Adrian Schmitten 71 E 924. Krebs Alfred Wünnewil 39 V 915. Aebischer Hugo Flamatt 39 V 916. Neuhaus Josef Wünnewil 48 E 917. Schaller Hugo Wünnewil 41 V 908. Jenny Bruno Wünnewil 44 V 909. Andrey Eduard Neuenegg 46 E 9010. Cotting Josef Düdingen 52 E 9011. Müller Beat Giffers 58 E 9012. Fasel Elmar Wünnewil 72 E 9013. Weber Marc-André Schmitten 84 J 9014. Baeriswyl Andrea Bösingen 85 J 9015. Mauron Marcel Wünnewil 47 E 8921.02.05 Seite 12


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20058. FreundschaftsschiessenDas Freundschaftsschiessen wurde am Samstag, 9. Oktober 2004 zum 65. Mal ausgetragen. Erfreulicherweisenahmen auch die Schützenkollegen aus Schmitten weiterhin am Schiessen teil. Zumersten Mal durften wir die SG Bösingen als Stammsektion am Freundschaftsschiessen begrüssen.Die SG Wünnewil konnte als Tagessieger ausgerufen werden.Teilnehmer: 144 Schützinnen und Schützen, wovon21 von Flamatt11 von Schmitten33 von Überstorf56 von Wünnewil23 von BösingenEinzelrangliste SG WünnewilRang Name Vorname Wohnort Jg. Kat. Resultat1. Krebs Alfred Wünnewil 39 V 402. Aebischer Hugo Flamatt 39 V 403. Kälin Hans Wünnewil 29 S 394. Kölliker Paul Wünnewil 36 V 395. Andrey Eduard Neuenegg 46 E 396. Cotting Josef Düdingen 52 E 397. Cotting Peter Wünnewil 55 E 398. Tschannen Rolf Wünnewil 57 E 399. Rappo Adrian Schmitten 71 E 3910. Fasel Elmar Wünnewil 72 E 3911. Schmid Martina Wünnewil 85 J 3912. Cotting Alfons Wünnewil 31 S 3813. Schaller Hugo Wünnewil 41 V 3814. Jenny Bruno Wünnewil 44 V 3815. Neuhaus Josef Wünnewil 48 E 3816. Müller Beat Giffers 58 E 3817. Rappo Daniel Schmitten 66 E 3818. Auderset Michael Schmitten 66 E 3819. Jenny Tabea Wünnewil 85 D 38SektionsrangierungRang Gesellschaft Gesamtdurchschnitt Teilnehmer Pflichtresultate1. Wünnewil 40.831 56 182. Überstorf 39.195 33 133. Flamatt 38.666 21 114. Bösingen 38.268 23 115. Schmitten 37.321 11 921.02.05 Seite 13


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 20059. AusschiessenStatistikTotal 36 Teilnehmer: 20 Elite und 16 VeteranenEs wurden 10 x 100, 22 x 99 und 28 x 98 geschossen.Gewertet werden die besten 10 Schüsse.RanglisteRang Name Vorname Jg Total 100er 99er 98er1. Jenny Bruno 44.V 984 0 3 32. Cotting Josef 52 E 982 2 4 03. Rappo Adrian 71 E 977 2 1 14. Aebischer Hugo 39 V 975 0 2 25. Heller Bruno 48 E 974 0 2 36. Krebs Alfred 39 V 966 1 2 17. Rohrbasser Marcel 64 E 964 2 0 18. Rappo Daniel 66 E 962 0 0 09. Tschannen Rolf 57 E 961 1 1 110. Kolly Marcel 42 V 960 1 1 210. Scheibe Glück (Scheibe in 49 Quadrate aufgeteilt)StatistikTotal 42 Teilnehmer: 20 Elite, 16 Veteranen und 6 JungschützenEs wurde 42 x 20, 11 x 14 und 19 x 11 getroffen.Nuller gab es 20 !RanglisteRang Name Vorname Jg. Total Schüsse1. Poffet Hans 45 95 20 11 10 14 20 202. Rappo Daniel 66 86 9 14 20 20 20 33. Rappo Adrian 71 82 9 20 20 20 10 34. Fasel Elmar 72 79 20 9 9 20 10 115. Neuhaus Josef 48 77 9 9 9 20 20 106. Aebischer Hugo 39 72 20 9 7 9 7 207. Jenny Marcel 45 71 20 3 20 7 1 208. Fasel Peter 32 71 10 10 14 3 14 209. Zollet Marc 84 71 9 9 20 10 14 910. Fasel Otto 31 68 7 11 11 9 10 2021.02.05 Seite 14


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 200511. Cup - FinalZum 4. Mal wurde im Cup das an der Generalversammlung von 2001 genehmigte Reglement mit„Plus und Minuspunkten“ angewendet. Zwei Mal hatte die „Plus – Minuspunkteregel“ einen Einflussaufs Weiterkommen. Überhaupt nie musste der Tiefschuss entscheiden.AchtelfinalName Res +/- Res2 +/- TS Name Res +/- Res2 +/- TSMüller Martin 30 Kälin Hans. 37Schmid Martina --FreilosCotting Josef 38 FreilosRappo Daniel 39 Tschannen Rolf 36Krebs Alfred -- FreilosJenny Marcel -- FreilosAndrey Eduard 31 Rappo Adrian 37Aebischer Hugo 38 Jenny Bruno 39ViertelfinalName Res +/- Res2 +/- TS Name Res +/- Res2 +/- TSKälin Hans 35 Krebs Alfred 36Schmid Martina 31 Rappo Adrian 36Cotting Josef 38 Jenny Marcel 33Rappo Daniel 39 +3 Jenny Bruno 39 +4HalbfinalName Res +/- Res2 +/- TS Name Res +/- Res2 +/- TSCotting Josef 35 Jenny Bruno 37Krebs Alfred 39 +4 35 Rappo Adrian 40 +4 39Kleiner FinalName Res +/- Res2 +/- TS Name Res +/- Res2 +/- TSCotting Josef 31 Krebs Alfred 39FinalName Res +/- Res2 +/- TS Name Res +/- Res2 +/- TSJenny Bruno 38 Rappo Adrian 40Tagessieger und Gewinner des gestifteten Wanderpreises von KrebsAlfred ist: Rappo Adrian !weitere Ränge2. Jenny Bruno, 3. Krebs Alfred, 4. Cotting Josef, 5. Rappo Daniel, 6. Kälin Hans, 7. Jenny Marcel,8. Schmid Martina.21.02.05 Seite 15


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 200512. 85. Neueneggschiessen vom 7. März 2004Bei bedecktem und kaltem Wetter (4 Grad) nahmen eine grosse Anzahl Wünnewiler Schützen mitder Fahne an der Gedenkfeier teil.Der Leitgedanke der Feldpredigt war Macht und Recht in ihrer Anwendung. Den gefallenen Soldatenwurde mit drei Schüssen ins kühle Grab und dem Lied „Ich hatte einen Kameraden“ gedacht.Die Übungen fanden einmal schneebedeckt, gefroren und zweimal bei Nieselregen, aber guterSicht, ohne Wind in Bagewil statt. Das Schiessen konnte bei bedecktem Himmel ohne Wind, mit gutenVoraussetzungen geschossen werden. Drei Gruppen à acht Mann standen in der Feuerlinie. DieStärkung vor und nach dem Schiessen im Auwald sei Dank. In der Schützenstube servierte uns dasWirtepaar Elisabeth und Marcel mit den Helferinnen eine schmackhafte Freiburgerplatte. Mit Jassenund gemütlichem Beisammensein verbrachten wir den Nachmittag bis zur Rangverkündigung.Es schossen total 82 Gruppen das Neueneggschiessen.ResultateGruppe Rang Treffer PunkteVon Diesbach 14. 94 191St. Jakob 15. 94 168Wuno 65. 79 139EinzelresultateCotting JosefNeuhaus JosefKrebs AlfredJenny Tabea30 Punkte30 Punkte30 Punkte29 PunkteDen Neueneggbecher erhielten:Jenny Marcel 45, Kälin Hans und Fasel OttoIm Schützenhaus konnte ich allen für ihre Teilnahme und dem Wirtepaar für ihre Arbeit herzlichdanken. Resultatmässig haben wir gut und gleichmässig abgeschnitten. Nächstes Jahr haben wirwieder die Chance, es besser zu machen.Bericht: Hugo Schaller21.02.05 Seite 16


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 200513. 72. Murtenschiessen vom 27. Juni 2004Das Murtenschiessen fand bei schönem, warmem Sommerwetter statt. Gut vorbereitet traten wir mitzwei erfahrenen Elite-Gruppen und zwei JS-Gruppen zu diesem Wettkampf an. An der Gedenkfeiersprach Feldprediger Sartorius Fritz besinnliche Worte zu der Schützenschar. Der Präsident desMurtenschiessens, Henninger Anton, hielt die Festansprache. Das Scheibenbild “verlängertesKreuz“ war ein leichtes Ziel. Im Wald auf dem Bodenmünzi stärkten wir uns vor dem Schiessen undgaben die letzten Anweisungen. Kamerad Tschannen Rolf betreute die aufgestellten Jungschützen.Nach dem Schiessen trafen wir uns beim Anwesen von Frau Kempf Nelly für das Mittagessen. UnsereKöche Gobet Werner und Nussbaumer Paul bereiteten uns einen schmackhaften „Spatz“ zu.Für die Jungen gab es Pouletflügeli vom Grill, die ausgezeichnet schmeckten. Schützenfrauenbrachten leckere Salate und Gebäck mit. Im Schatten unter dem Dach und unter den grossen Bäumenwurde gemütlich diniert und diskutiert bis zur Rangverkündigung. Erinnerungsfotos mit denJungschützen und den Betreuern wurden im Schlosshof geschossen.Mit hoher Erwartung versammelten wir uns hinter dem Schulhaus zur Schützengemeinde für dieBekanntgabe der Resultate. Ein Jubelschrei erklang, als die Gruppe von Diesbach schon im2. Rang mit ausgezeichneten 307 Punkten ausgerufen wurde. Dies bedeutete den begehrten Murtenkranz.Mit ein wenig mehr Wettkampfglück (1 Punkt fehlte) hätten wir das Murtenfähnli zum zweitenMal nach Hause nehmen dürfen.Die Gruppe St. Jakob hatte nicht den grossen Tag. Sie landete auf dem 58. RangResultate:2. Rang: Gruppe von Diesbach 307 Punkte 120 WerttrefferKranz für folgende Schützen:Schaller Hugo und Fasel Peter 65 P, Neuhaus Josef undKrebs Alfred 59 P, Raemy Marius und Jenny Hubert 60 P (allemit Stgw 57), Aebischer Hugo und Tschannen Rolf 63 P, CottingJosef und Cotting Peter 60 P. (alle mit Stgw 90).59. Rang: St. Jakob 253 Punkte 114 Werttreffer125. Rang: JS Scharfschützen 205 Punkte 96 Werttreffer126. Rang: JS Hülsenbeisser 204 Punkte 99 WerttrefferGeübt wurde auf meine selbst angefertigten Scheiben mit Rechteck, die alle senkrecht aufgestelltwurden, was uns einmal mehr Erfolg brachte. Die Jungschützen trainierten zweimal unter der Obhutvon Rolf Tschannen und Anton Jenny. Ich danke und gratuliere allen Schützen, die an diesemschönen und spannenden Murtenschiessen mitgemacht haben. Mit der Teilnahme von vier Gruppen,davon zwei Jungschützengruppen, war die Beteiligung unserer Schützengesellschaft hervorragend.Ich danke allen Verantwortlichen für die Unterstützung. Allen, die mitgeholfen haben, sei es für denTransport, Einkauf oder Zubereitung des Essens, ein Vergeltsgott.Bericht: Hugo Schaller21.02.05 Seite 17


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 200514. Freiburger Kant. Schützenfest 2. Juli 2004 in MatranStatistik:27 TeilnehmerEs nahmen 27 Schützen (wovon 9 JS) an diesem Anlass teil. Die Stgw 90 Schützen konnten leiderkeine Akzente setzen. Die Stgw 57 Schützen hingegen liessen ihr Können aufblitzen und holten,nebst diversen guten Rängen, den 4. Rang in der Gruppenkonkurrenz und Neuhaus Josef wurde imNachdoppel (punktgleich mit dem Sieger) Zweiter. Herzliche Gratulation.Auszug aus den RanglistenSektion kant. / Kat. 2 SG Wünnewil 8. Rang 91.416 P.Rappo Daniel93 PunkteJenny Bruno91 PunkteHeller Bruno91 PunkteGruppe Kat B von Diesbach 4. Rang 263 PunkteKrebs Alfred58 PunkteFasel Peter49 PunkteSchaller Hugo50 PunkteNeuhaus Josef55 PunkteJenny Bruno51 PunkteGruppe Kat D Elefäntli 254 PunkteKölliker Paul48 PunkteRappo Daniel50 PunkteCotting Peter57 PunkteRappo Adrian49 PunkteCotting Josef50 PunkteNachdoppel B Neuhaus Josef 2. Rang 968 PunkteNachdoppel D Rappo Adrian 950 PunkteSchnellstich B Schaller Hugo 40. Rang 54 PunkteHeller Bruno53 PunkteSchnellstich D Rappo Daniel 56 PunkteAuszahlung B Jenny Bruno 9. Rang 57 PunkteSchaller Hugo 20. Rang 56 PunkteAuszahlung D Rappo Daniel 55 PunkteGotteron B Schaller Hugo 32. Rang 55 PunkteGotteron D Cotting Josef 52 PunkteVeteranenstich Schaller Hugo 433 PunkteJuniorenstich Tschannen Alain 33. Rang 89 PunkteZollet Marc 56. Rang 88 Punkte21.02.05 Seite 18


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 200515. Veteranenmeisterschaft17 Veteranen haben sämtliche Programme, welche für die Meisterschaft zählen, geschossen.Aebischer Hugo wurde mit 316 Punkten Veteranenmeister. Herzliche Gratulation.RanglisteRang Name Vorname A B C D E Total1. Aebischer Hugo 1939 74 61 85 56 40 3162. Kälin Hans 1929 79 57 84 55 39 3143. Krebs Alfred 1939 74 65 81 54 40 3144. Jenny Bruno 1944 75 62 88 50 38 3135. Jenny Marcel 1932 76 55 85 55 37 3086. Kölliker Paul 1936 71 55 87 53 39 3057. Cotting Alfons 1931 79 60 79 46 38 3028. Häring Alfons 1936 80 50 85 51 35 3019. Kolly Marcel 1942 75 58 82 50 34 29910. Schaller Hugo 1941 76 41 87 53 38 29511. Fasel Peter 1932 74 58 74 52 33 29112. Käser Paul 1932 69 54 84 51 31 28913. Truttmann Ernst 1938 73 53 78 50 35 28914. Fasel Otto 1931 63 58 74 45 35 27515. Weidmann André 1928 72 40 82 50 30 27416. Jenny Paul 1942 69 49 75 46 35 27417. Schaller Emil 1939 61 49 83 51 25 26918. Spicher Hugo 1944 67 61 88 49 26519. Schneuwly Vitus 1931 64 54 80 51 24920. Müller Erwin 1929 69 55 68 50 242Legende: ABCDEObligatorisches BundesprogrammFeldschiessenEinzelkonkurrenz des VSSVKantonalmeisterschaft des VSSVFähnlischiessenIch danke für das aktive Mitmachen und gratuliere für die sehr guten Resultate.Der VeteranenobmannHugo Schaller21.02.05 Seite 19


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 200516. Eidg. Schützenfest für Veteranen 27. Juli in ZürichFür die gemeinsame Fahrt der Veteranen der SG Wünnewil, FS Flamatt und der SG Überstorf nachZürich organisierte ich einen Horner Car. 22 Veteranen von der SG Wünnewil bestritten den Wettkampf.Zwölf Schützen schossen die 3-fache Kranzauszeichnung.Sieben Schützen schossen den 1-fachen Kranz.Einzelresultate:Veteranenstich: 74 Punkte Spicher Hugo 74 Punkte Krebs Alfred72 Punkte Aebischer Hugo 71 Punkte Jenny BrunoAuszahlung:56 Punkte Aebischer Hugo, Schaller Hugo, Spicher HugoMilitär: 366 Punkte Krebs Alfred 353 Punkte Aebischer Hugo346 Punkte Kolly Marcel 345 Punkte Jenny Bruno345 Punkte Schaller Emil 335 Punkte Truttmann ErnstKunst: 446 Punkte Krebs Alfred 440 Punkte Schaller Hugo436 Punkte Spicher Hugo 431 Punkte Häring AlfonsJubiläum: 56 Punkte Kälin Hans 56 Punkte Krebs Alfred55 Punkte Spicher Hugo 54 Punkte Jenny Bruno53 Punkte Häring Alfons 53 Punkte Schaller HugoNach einem erfolgreichen Schiessen und gemütlichen Tag im Albisgüetli fuhren wir nach Hause.Zum Abschluss des Tages wurde ein gemeinsames Nachtessen, zubereitet von unserer Wirtin,Jenny Elisabeth, in der Schützenstube eingenommen.Ich gratuliere allen erfolgreichen Schützen und dem Wirtepaar mit Helferin danke ich für dasschmackhafte Essen.17. Schweizerische Veteranen-Einzelmeisterschaft 300 mKrebs Alfred Stgw. 57 187 Punkte qualifiziert für JUVE Final in ThunJUVE Final in ThunKrebs Alfred 1. Durchgang 175 Punkte qualifiziert für den FinalFinal Stgw. 57 6. Rang 85 PunkteGratulation zu diesem grossartigen Erfolg.Bericht: Hugo Schaller21.02.05 Seite 20


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 200518. Jahresbericht JungschützenKursdaten Gemäss JS - Programm 2004Info-Abend: 09. Februar 20041. Theorie: 16. Februar 19.30 - 21.00 Uhr, Schützenhaus Wünnewil2. Theorie: 01.März 19.30 - 21.00 Uhr, Schützenhaus Wünnewil3. Theorie: 15. März 10.00 - 12.00 Uhr , Schützenhaus Wünnewil. Anschliessenddas traditionelle Mittagessen, köstlich zubereitet von Sandra und GabyRappo. Herzlichen Dank.TeilnehmerJunioren 5 ( 0 )Kurs 1 4 ( 0 )Kurs 2 3 ( 0 )Kurs 3 4 ( 3 )Kurs 4 4 ( 0 )Total 20 ( 3 Mädchen )BundesprogrammAlle 20 JS haben das Bundesprogramm geschossen. Davon gab es 14 Karten.Höchstresultate: Weber Marc-André 77 PunkteNussbaumer Michael 74 PunkteSchmid Christof 74 PunkteSchafer Kevin 73 PunkteVögeli Patrick 72 PunkteFeldschiessen in DüdingenDieses Jahr fand das Feldschiessen in Düdingen statt. Bei guten Bedingungen wurden 16 Auszeichnungenerzielt.Höchstresultate: Aebischer Philipp 61 PunkteBaeriswyl Andrea 60 PunkteBaeriswyl Patrick 60 PunkteNussbaumer Michael 59 PunkteWeber Marc-André 59 PunkteSchmid Martina 59 PunkteStähli Dominic 59 Punkte21.02.05 Seite 21


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 2005Wettschiessen in PlaffeienWieder einmal konnten wir mit 100% Beteiligung teilnehmen. Leider konnten wir den 2.Rang vomletzten Jahr nicht mehr wiederholen. Aber mit dem 6. Rang waren wir gleichwohl zufrieden.Sektionsrangliste: 1. Plasselb 61.080 Punkte2. St. Antoni 60.360 Punkte3. St. Ursen 59.723 Punkte6. Wünnewil 58.320 PunkteSpitzenresultate:Nussbaumer Michael 53 PunkteJenny Tabea 53 PunkteWeber Marc-André 52 PunkteBaeriswyl Andrea 52 PunkteJenny Tabea wurde von 20 Jungschützinnen gute Sechste, Baeriswyl Andrea wurde Siebte undSchmid Martina Achte. Von total 174 Jungschützen wurde Nussbaumer Michael im 26. Rang klassiert.Bei den Junioren (44 Teilnehmer) klassierte sich Tschannen Yves im 13. Rang. Allen nocheinmal herzliche Gratulation !Jungschützen GruppenmeisterschaftDieses Jahr konnte ich 4 Gruppen ins Rennen schicken. Davon konnten sich drei Gruppen für denBezirksfinal in Tafers qualifizieren. In Tafers boten sie leider eine desolate Leistung und sie schiedenalle aus. (Wünnewil I und II schossen am Bezirksfinal fast 50 Punkte weniger als in der 1. Ausscheidung)1.Ausscheidung2. Rang Wünnewil I 351 Punkte3. Rang Wünnewil II 347 Punkte10. Rang Wünnewil III 333 Punkte44. Rang Wünnewil IV 266 PunkteBezirksfinal in Tafers16. Rang Wünnewil I 603 Punkte17. Rang Wünnewil II 600 Punkte23. Rang Wünnewil III 522 Punkte21.02.05 Seite 22


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 2005JS-Sensler und Kant. MeisterschaftFür den Sensler Final konnten sich sieben Jungschützen qualifizieren. Schmid Martina erkämpftesich einen guten 6. Platz. Jenny Tabea und Baeriswyl Andrea vervollständigten die guten Resultateder Jungschützinnen mit dem 8. und 9. Platz.Nussbaumer Michael rangierte auf dem guten 13. Platz. Weber Marc-André war leider abwesend.Rangliste JungschützinnenRangliste Jungschützen6. Rang Schmid Martina 155 P. 13. Rang Nussbaumer Michael 169 P.8. Rang Baeriswyl Andrea 152 P. 37. Rang Weber Marc-André 0 P.9. Rang Jenny Tabea 151 P.13 Jungschützinnen rangiert. 37 Jungschützen rangiertRangliste Junioren8. Rang Tschannen Yves 159 P.11. Rang Baeriswyl Patrick 137 P.12 Junioren rangiert.Für den Kantonalfinal konnten sich Baeriswyl Andrea und Schmid Martina qualifizieren.Martina war beruflich abwesend und Andrea konnte leider keine optimale Leistung erbringen. Sierangierte im hinteren Teil der Rangliste.Fähnlischiessen in WünnewilIn diesem Jahr nahmen 19 Jungschützen am Fähnlischiessen teil. Sie haben hervorragende Leistungenerzielt und ihren Anteil zum Gewinn des Fähnlis beigesteuert.Höchstresultate: Schmid Martina 39 PunkteJenny Tabea 38 PunkteWeber Marc-André 37 PunkteTschannen Alain 37 PunkteEs wurden 11 Kränze erzielt.GewehrreinigungDieses Jahr haben wir die Gewehre wiederum im Schützenhaus gereinigt. Dank dem guten Einsatzder Jungschützen und der Putzequipe war das Reinigen im Nu erledigt. Die Gewehre konnte ichdann im Zeughaus ohne grosse Probleme abgeben.Danken möchte ich noch der „Putzequipe“: Rappo Daniel, Fasel Elmar und Heller Bruno für ihrenengagierten Einsatz.21.02.05 Seite 23


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 2005JUVE-Final in ThunDieses Jahr konnte sich Tschannen Alain für diesen Final qualifizieren. Wieso dass er nicht teilgenommenhat, weiss ich leider auch nicht. Es wäre mancher Jungschütze stolz gewesen, an dieser„CH-Meisterschaft der Jungschützen „ teilnehmen zu dürfen.JS-WanderpreisDieses Jahr wurde zum siebten Mal um den Wanderpokal, gestiftet von Zollet Erwin, geschossen.Sinn und Zweck des Wanderpreises ist die Förderung des sportlichen Wettkampfs und Kameradschaftunter den Jungschützen.Folgende Resultate zählen zum Wanderpreis:HauptschiessenJS - WettschiessenObligatorisches ProgrammFeldschiessenFähnlischiessenIn diesem Jahr durfte Weber Marc-André den Wanderpreis nach Hause nehmen, er gewann mit 299Punkten.JS Abschluss AbendDieses Jahr sind wir nach Payerne gefahren, um unsere Künste im Go - Cart - Fahren zu demonstrieren.So verbrachten wir einen interessanten Nachmittag. Am Abend ging es dann ins Schützenhaus,wo wir bei einem Fondue Chinoise, den Jahresrückblick und die Rangverkündigung vornahmen,und natürlich einen gemütlichen Abend verbrachten.SchlusswortSchon wieder ist ein Jahr vorüber. Dank Disziplin der Jungschützen und Hilfsleiter brachten wir eineunfallfreie Saison über die Bühne.Von den Resultaten her bin ich zufrieden, vor allem die Jungschützinnen haben doch immer wiedergezeigt, was in ihnen steckt und mit sehr guten Einzelresultaten auf sich aufmerksam gemacht. Ichhoffe, dass wir auch nächstes Jahr wieder so viele Jungschützen in Wünnewil begrüssen dürfen.Für die Mithilfe an der Ausbildung der Jungschützen danke ich allen Schützenmeistern und Helfernfür die geleistete Arbeit.Der JungschützenleiterRappo Adrian21.02.05 Seite 24


Jahresbericht 2004 der Schützengesellschaft Wünnewil Februar 200519. Auszeichnungen 20044. Westschweizer Feldmeisterschaft Total 0Kantonale Feldmeisterschaft Total 0Kantonale Fleissplakette Total 0Total Auszeichnungen 0Bedingungen zur Erlangung dieser Auszeichnungen:1. Feldmeisterschaft: 8 Anerkennungskarten vom Obligatorischen Programm8 Anerkennungskarten vom Feldschiessen2. Feldmeisterschaft: weitere 8 Anerkennungskarten vom Feldschiessenweitere 8 Anerkennungskarten vom Obligatorischen Programm3. Feldmeisterschaft: weitere 8 Anerkennungskarten vom Obligatorischen Programmweitere 8 Anerkennungskarten vom Feldschiessen4. Feldmeisterschaft: weitere 8 Anerkennungskarten vom Obligatorischen Programmweitere 8 Anerkennungskarten vom Feldschiessen5. Feldmeisterschaft: weitere 8 Anerkennungskarten vom Obligatorischen Programmweitere 8 Anerkennungskarten vom FeldschiessenKantonale Feldmeisterschaft 6 Anerkennungskarten vom Feldschiessen mit über 60 P, d.h. KantonaleAuszeichnungKantonale Fleissplakette(nur einmal bezugsberechtigt)15 Fleisskarten der SchützengesellschaftDiese Karten sind jährlich bis spätestens Ende Juli dem Präsident mit Angaben über Adresse,Beruf und Geburtsdatum abzugeben.21.02.05 Seite 25

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine