PDF Datei: Broschüre / OBO / Katalog BSS Befestigungssysteme

zenner.lu

PDF Datei: Broschüre / OBO / Katalog BSS Befestigungssysteme

Wesentliches Element aller OBO Brandschutzsysteme sind die Befestigungselemente, denn die Stabilitäteiner Installation - egal ob Brandschutzkanal, Kabelrinne, Kabelleiter oder Kabelklammer - ist abhängigvon der Verankerung des jeweiligen Tragsystems in Wand oder Decke. OBO Bettermann bietet für alleAnwendungsbereiche eine breite Palette praxisgerechter und montagefreundlicher Befestigungs-Systeme an,die in Brandschutzprüfungen ihre Eignung für diesen speziellen Einsatzzweck bewiesen habenBefestigungs-SystemeGrundlagen ab Seite 280Übersicht allerBefestigungsvarianten ab Seite 281Brandschutz-Dübel FAZ ab Seite 282Brandschutz-Dübel FZEA ab Seite 284Brandschutz-Dübel FNA ab Seite 286Brandschutz-Schraubanker MMS 10 ab Seite 288Brandschutz-Schraubanker MMS 6 ab Seite 290Brandschutz-Schraubanker MMS-ST ab Seite 292Brandschutz-Schraubanker HMS-KS ab Seite 294278 BSSBSS 279


Befestigungs-SystemeGrundlagenBrandprüfung nach DIN 4102Für die brandsichere Befestigung vonVerlegesystemen für die Elektroinstallationwerden für die Wand- undDeckenmontage spezielle Befestigungselementebenötigt. Diese werdenbei den entsprechenden Brandprüfungennach DIN 4102 nicht berücksichtigt.In allen Prüfzeugnissenund gutachtlichen Stellungnahmenwird hingegen auf die Vorgaben inDIN 4102 Teil 4 verwiesen.In diesem Teil der DIN 4102 ist festgelegt,dass für die Montage sowohlbrandschutztechnisch geprüfte alsauch nicht geprüfte Metalldübel eingesetztwerden dürfen. Allerdingskommen für eine praxisgerechteMontage eigentlich nur geprüfte Dübelin Frage, weil für die nicht geprüftenDübel die Einhaltung besondererEinbaubedingungen (z. B. doppelteSetztiefe) vorgeschrieben wird, dieeinen sinnvollen Einsatz stark erschweren.Daher wird eigentlich nurnoch der Weg über speziell geprüfteBrandschutzdübel beschritten.Geprüfte Brandschutzdübelfür Betondecken und -wändeDie von OBO angebotenen Brandschutzdübelfür Betonwände undBetondecken wurden Brandprüfungennach DIN 4102 unterzogen. Dabeiwurden in Abhängigkeit von derFeuerwiderstandsklasse die Wertefür die maximale Belastbarkeit ermittelt,die auch in den entsprechendenPrüfzeugnissen dokumentiert sind.Außerdem haben die Dübel die allgemeinebauaufsichtliche Zulassungdes DIBt Berlin.Bei den von OBO angebotenenDübeln handelt es sich um Metallspreizdübel,die in der Lage sind, dieim Brandfall auftretenden Belastungensicher aufzunehmen und abzuleiten.Voraussetzung ist die Beachtungder in den Prüfzeugnissen undZulassungen enthaltenen Angabenfür die maximal zulässige Belastung.Brandschutz-Schraubankerfür Mauerwerk geprüftDie Brandschutz-Schraubanker vonOBO wurden ebenfalls nach DIN4102 geprüft und erhielten die entsprechendenPrüfzeugnisse für dieMontage in Mauerwerk. Einige derProdukte haben außerdem die allgemeinebauaufsichtliche Zulassungdes DIBt Berlin für die Montage inBeton.Die Montage der Brandschutz-Schraubanker muss entsprechendden Vorgaben in den Prüfzeugnissenerfolgen. Die im Brandfall auftretendenBelastungen werden von denAnkern, deren spezielles Gewindesich beim Einschrauben in das Bohrlochin das Mauerwerk schneidet,sicher aufgenommen.280 BSS


Übersicht aller BefestigungsvariantenBrandschutz-Dübel FAZBolzenanker mit M10 oderM12 Gewindeanschluß,mit großer ScheibeBrandschutz-Dübel FZEAEinschlaganker mit InnengewindeM8, M10 oder M12Kurzinfo> Befestigungsuntergrund:bewehrter oder unbewehrter Normalbeton> Festigkeitsklasse: mindestens C20/25, höchstens C50/60> Tragfähigkeit:bei 30 Minuten Brandbelastung max. 2,0 kNbei 90 Minuten Brandbelastung max. 1,8 kN> Klemmbereich: 10 mm oder 30 mmKurzinfo> Befestigungsuntergrund:bewehrter oder unbewehrter Normalbeton> Festigkeitsklasse: mindestens B25, höchstens B55> Tragfähigkeit:bei 90 Minuten Brandbelastung max. 0,8 kN> Einschraubtiefe: max. 21 mmBrandschutz-Dübel FNANagelanker mit NagelkopfKurzinfo> Befestigungsuntergrund:bewehrter oder unbewehrter Normalbeton> Festigkeitsklasse:mindestens C20/25, höchstens C50/60> Tragfähigkeit:bei 90 Minuten Brandbelastung max. 0,35 kNBrandschutz-Dübel FNANagelanker mit M6GewindeanschlußKurzinfo> Befestigungsuntergrund:bewehrter oder unbewehrter Normalbeton> Festigkeitsklasse:mindestens C20/25, höchstens C50/60> Tragfähigkeit:bei 90 Minuten Brandbelastung max. 0,25 kNBrandschutz-SchraubankerMMS 10Schraubanker mit Sechskantkopfzur direkten Montage ohneweiteren DübelBrandschutz-SchraubankerMMS 6Schraubanker zur direktenMontage ohne weiteren DübelBrandschutz-SchraubankerMMS-STSchraubanker zur direktenMontage ohne weiteren Dübel,mit GewindeanschlußBrandschutz-SchraubankerHMS-KSSchraubanker zur direktenMontage ohne weiteren DübelKurzinfo> Befestigungsuntergrund: Kalksandstein-Vollziegel (KSV),Kalksandstein-Lochziegel (KSL), Ziegelvollstein (Vz)> Tragfähigkeit:bei 30 Minuten Brandbelastung max. 2,3 kNbei 90 Minuten Brandbelastung max. 1,0 kN> Erforderliche Setztiefe: min. 50 mm> Kopfform: Sechskant SW 16Kurzinfo> Befestigungsuntergrund: Kalksandstein-Vollziegel (KSV),Kalksandstein-Lochziegel (KSL), Ziegelvollstein (Vz)> Tragfähigkeit:bei 30 Minuten Brandbelastung max. 0,80 kNbei 90 Minuten Brandbelastung max. 0,35 kN> Erforderliche Setztiefe: min. 30 mm> Kopfform: Pan-Head, T-Drive T30Kurzinfo> Befestigungsuntergrund: Kalksandstein-Vollziegel (KSV),Kalksandstein-Lochziegel (KSL), Ziegelvollstein (Vz)> Tragfähigkeit:bei 30 Minuten Brandbelastung max. 0,80 kNbei 90 Minuten Brandbelastung max. 0,35 kN> Erforderliche Setztiefe: min. 30 mm> Kopfform: M6-Gewinde und Sechskant SW 10Kurzinfo> Befestigungsuntergrund: Kalksandstein-Vollziegel (KSV),Kalksandstein-Lochziegel (KSL), Ziegelvollstein (Vz)> Tragfähigkeit:bei 30 Minuten Brandbelastung max. 0,50 kNbei 90 Minuten Brandbelastung max. 0,15 kNErforderliche Setztiefe: min. 30 mmKopfform: Senkkopf, T-Drive T20BSS 281


Befestigungs-SystemeBrandschutz-Dübel FAZEurop. Techn. ZulassungZul.-Nr.: ETA-00/0001Geprüft in Anlehnung anDIN 4102FeuerwiderstandsklassenF 30 und F 90Befestigungsuntergrund:Bewehrter und unbewehrter Normalbeton,Festigkeitsklasse mindestens C 20/25, höchstens C 50/60Tragfähigkeit bei30 Minuten Brandbelastung:Typ FAZ 10/... max. 1,3 kNTyp FAZ 12/10 max. 2,0 kNTragfähigkeit bei90 Minuten Brandbelastung:Typ FAZ 10/... max. 1,3 kNTyp FAZ 12/10 max. 1,8 kNDie Brandschutz-Dübel von OBO Bettermann wurden in Anlehnung an die DIN 4102 brandschutztechnischgeprüft. In Abhängigkeit von der Feuerwiderstandsklasse ist eine maximale Belastbarkeit für eine Verankerung inBeton ermittelt worden. Diese ermittelten Belastungsangaben sind in einem entsprechenden Prüfzeugnisdokumentiert.Zusätzlich zum Brandschutznachweis haben die Dübel für die Normalanwendung eine europäische, technischeZulassung.Die Tragfähigkeit im Brandfall liegt deutlich unterhalb der Tragfähigkeit im kalten Zustand. Für die Befestigung derVerlegebauteile der verschiedenen Verlegearten ist diese jedoch vollkommen ausreichend.Dübelloch bohrenAusblasen des BohrlochesDübel montierenBohren des Dübelloches entsprechend der Angabender Dübelzulassung zum Bohrlochdurchmesserund zur Bohrlochtiefe.DübelbefestigungBefreien des Bohrloches vom Bohrmehl durch Ausblasen.Fertig montierter DübelEinstecken des Dübels in das Bohrloch. Der Dübelkann in Durchsteckmontage montiert werden.Dübelbefestigung durch Anziehen der Sechskantmuttermit dem in der Zulassung angegebenenDrehmoment.Ideale Befestigungsmöglichkeit mit BrandschutzKlassifizierung in Beton.05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)282 BSSBei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben


Befestigungs-SystemeTypFAZ 10/10 GS M10mm90Bohrungs-Ømm10GewindeDübellängeKlemmbereichmm10ZulässigerLastbereichZugzonekN3,57Mit Europäischer Technischer Zulassungs Nr.: ETA-00-0001Bohrerdurchmesser.max.Befest.-dickemm10Nm25Verp.Stück50kg/% St.7,680 3498 54 9Feuerwiderstandsklassen F 30 und F 90Gewicht Art.-Nr. Preis€/% St.* GS = Mit großer Unterlegscheibe, Außendurchmesser ca. 2,5 xEBrandschutz-Dübel FAZBrandschutz-DübelTypFAZ 10/30 M10mm110Bohrungs-Ømm10DrehmomentGewindeDübellängeKlemmbereichmm30ZulässigerLastbereichZugzonekN3,57max.Befest.-dickemmMit Europäischer Technischer Zulassungs Nr.: ETA-00-0001Bohrerdurchmesser.30Nm25Verp.Stück25Gewicht Art.-Nr. Preiskg/% St.7,520 3498 58 1€/% St.* GS = Mit großer Unterlegscheibe, Außendurchmesser ca. 2,5 xEBrandschutz-DübelTypFAZ 12/10 M12mm103Bohrungs-Ømm12DrehmomentGewindeDübellängeKlemmbereichmm10ZulässigerLastbereichZugzonekN4,76max.Befest.-dickemmMit Europäischer Technischer Zulassungs Nr.: ETA-00-0001Bohrerdurchmesser.10DrehmomentNm60Verp.StückGewicht Art.-Nr. Preiskg/% St.20 10,400 3498 65 4€/% St.* GS = Mit großer Unterlegscheibe, Außendurchmesser ca. 2,5 xEBrandschutz-Dübel05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angebenBSS283


Befestigungs-SystemeBrandschutzdübel-Dübel FZEAAllgemeine bauaufsichtlicheZulassung des DIBtZulassung Nr. Z-21.1-958Geprüft in Anlehnung anDIN 4102Feuerwiderstandsklasse F 90Befestigungsuntergrund:Bewehrter und unbewehrter Normalbeton,Festigkeitsklasse mindestens B25, höchstens B55Tragfähigkeit bei 90 Minuten Brandbelastung:Typ FZEA 10x40 max. 0,7 kNTyp FZEA 12x40 max. 0,8 kNTyp FZEA 14x40 max. 0,8 kNDie Brandschutz-Dübel von OBO Bettermann wurden in Anlehnung an die DIN 4102 brandschutztechnischgeprüft. Für eine Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten ist eine maximale Belastbarkeit bei einer Verankerungin Beton ermittelt worden. Diese Belastungsangaben sind in der bauaufsichtlichen Zulassung dokumentiert.Die deutlich eingeschränkte Tragfähigkeit im Brandfall ist für die Befestigung der Bauteile der unterschiedlichenVerlegearten jedoch vollkommen ausreichend.Dübelloch bohrenAusblasen des BohrlochesDübel montierenBohren des Dübelloches unter Benutzung des systemgebundenenBohrers Typ FZUB und herstellender Bohrlochhinterschneidung durch Ausführen vonSchwenkbewegungen der Hammerbohrmaschine.DübelbefestigungBefreien des Bohrloches vom Bohrmehl durch Ausblasen.Fertig montierter DübelEinstecken des Dübels in das Bohrloch. Der Dübelmuss bündig mit dem Bohrloch abschließen.Einschlagen des Spreizstiftes im Dübel mit dem entsprechendenEinschlagdorn.Ideale Befestigungsmöglichkeit mit BrandschutzKlassifizierung in Beton.05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)284 BSSBei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben


Befestigungs-SystemeBrandschutzdübel-Dübel FZEAFeuerwiderstandsklasse F 90EinschlagankerTypFZEA 10 x 40 M8GewindeEinschraubtiefemin-maxmm11 -17ZulässigerLastbereichZugzonekN1,5Vers.-Karton500Verp.Stück100Gewicht Art.-Nr. Preiskg/% St.€/% St.1,550 3492 03 6EZulassungs Nr.: Z-21.1-958Anker für kleine Lasten in StahlausführungEinschlagankerTypFZEA 12 x 40 M10GewindeEinschraubtiefemin-maxmm13 -19ZulässigerLastbereichZugzonekN1,5Vers.-Karton500Verp.Stück100Gewicht Art.-Nr. Preiskg/% St.€/% St.2,075 3492 06 0EZulassungs Nr.: Z-21.1-958Anker für kleine Lasten in StahlausführungEinschlagankerTypFZEA 14 x 40 M12GewindeEinschraubtiefemin-maxmm15 -21ZulässigerLastbereichZugzonekN1,5Vers.-Karton250Verp.Stück50Gewicht Art.-Nr. Preiskg/% St.€/% St.2,750 3492 09 5EZulassungs Nr.: Z-21.1-958Anker für kleine Lasten in StahlausführungUniversalbohrerTypBohrungs-ØVers.-KartonVerp.Gewicht Art.-Nr. PreisEmmStückkg/% St.FZUB 10 x 40 10 10 1 11,800 3492 33 8FZUB 12 x 40 12 10 1 12,200 3492 36 2FZUB 14 x 40 14 10 1 12,500 3492 39 7€/St.EinschlagdornTypVers.-KartonVerp.Gewicht Art.-Nr. PreisEStückkg/% St.FZED 10 x 40 10 10 10,500 3492 62 1FZED 12 x 40 10 10 17,800 3492 66 4FZED 14 x 40 10 10 25,000 3492 69 9€/St.05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angebenBSS285


Befestigungs-SystemeBrandschutz-Dübel FNAAllgemeine bauaufsichtlicheZulassung des DIBtZulassung Nr. Z-21.1-606Geprüft in Anlehnung anDIN 4102Feuerwiderstandsklasse F 90Befestigungsuntergrund:Bewehrter und unbewehrter Normalbeton,Festigkeitsklasse mindestens C 20/25, höchstens C 50/60Tragfähigkeit bei 90 Minuten Brandbelastung:Typ FNA 6x30/5 max. 0,35 kNTyp FNA 6x30 M6/5 max. 0,25 kNDie Brandschutz-Dübel von OBO Bettermann wurden in Anlehnung an die DIN 4102 brandschutztechnischgeprüft. Für eine Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten ist eine maximale Belastbarkeit bei einer Verankerungin Beton ermittelt worden. Diese Belastungsangaben sind in der bauaufsichtlichen Zulassung dokumentiert.Die geringe Tragfähigkeit im Brandfall ist für die Befestigung der Bauteile wie Profilschienen, Abstandschellenund auch Sammelhalterungen absolut ausreichend.Dübelloch bohrenAusblasen des BohrlochesMontagevorbereitungBohren des Dübelloches entsprechend der Angabender Dübelzulassung zum Bohrlochdurchmesserund zur Bohrlochtiefe.Befreien des Bohrloches vom Bohrmehl durch Ausblasen.Einstecken des Dübels in das Bohrloch. Der Dübelkann in Durchsteckmontage montiert werden.Dübel montierenFertig montierter DübelFertig montierter DübelEinschlagen des Dübels in das Bohrloch, bis derDübelkopf bzw. die Unterlegscheibe am Anschlussbauteilanliegt.Einfache Befestigungsmöglichkeit als Durchsteckmontagemit Brandschutz-Klassifizierung in Beton.Einfache Befestigungsmöglichkeit mit BrandschutzKlassifizierung in Beton.05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)286 BSSBei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben


Befestigungs-SystemeBrandschutz-Dübel FNAFeuerwiderstandsklasse F 90Brandschutz-DübelTypFNA 6 x 30/5Kopf-Ømm15Bohrungs-Ømm6Bohrlochtiefemm45Verp.Stück100Gewicht Art.-Nr. Preiskg/% St.€/% St.1,120 3498 46 8EZulassungs-Nr.: Z-21.1-606Brandschutz-DübelTypFNA 6 x 30 M6/5 M6GewindeBohrlochtiefemm45Bohrungs-Ømm6Verp.Stück100Gewicht Art.-Nr. Preiskg/% St.€/% St.1,400 3498 42 5EZulassungs-Nr.: Z-21.1-60605 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angebenBSS287


Befestigungs-SystemeBrandschutz-Schraubanker-MMS 6Allgemeine bauaufsichtlicheZulassung des DIBt fürUntergrund aus BetonGeprüft in Anlehnung anDIN 4102FeuerwiderstandsklassenF 30 und F 90Befestigungsuntergrund:Kalksandstein-Vollziegel (KSV)Kalksandstein-Lochziegel (KSL)Ziegelvollstein (Vz)Tragfähigkeit bei 30 Minuten Brandbelastung: max. 0,80 kNTragfähigkeit bei 90 Minuten Brandbelastung: max. 0,35 kNBohrlochdurchmesser: 5 mmErforderliche Setztiefe: min. 30 mmKopfform: Pan-Head, T-Drive T30Der Brandschutz-Schraubanker Typ MMS 6 x 50 von OBO Bettermann wurde in Anlehnung an die DIN 4102brandschutztechnisch geprüft. Die maximale Tragfähigkeit in Abhängigkeit von der Feuerwiderstandsklasse ist fürverschiedene Mauerwerksarten ermittelt worden. Dokumentiert sind diese Werte in einem entsprechendenPrüfzeugnis.Unter Berücksichtigung der auftretenden Belastungen für die Anwendung zum Funktionserhalt und für dieZwischendeckenmontage sind die ermittelten Tragfähigkeiten für die verschiedenen Mauerwerksarten absolutausreichend.Ohne zusätzlichen Dübel braucht der Brandschutz-Schraubanker nur direkt in das Bohrloch eingeschraubtwerden.Bohren des BefestigungslochesAusblasen des BohrlochesFixieren des Brandschutz-SchraubankersBohren des Befestigungsloches entsprechend derAngaben der Montageanleitung. Die Bohrlochtiefemuss mindestens 2 cm tiefer sein als die Länge desSchraubankers. Eine eventuell vorhandene Putzschichtdarf bei der erforderlichen Mindestsetztiefenicht berücksichtigt werden.Befestigen des BauteilsBefreien des Bohrloches vom Bohrmehl durch Ausblasen.Befestigter Brandschutz-SchraubankerBrandschutz-Schraubanker durch das Befestigungslochdes entsprechenden Bauteils stecken und imBohrloch fixieren.Eindrehen des Schraubankers in das Bohrloch. DasEindrehen kann mit einem Akkuschrauber, Schlagschrauberund auch per Hand erfolgen.Ideale Befestigungsmöglichkeit mit Brandschutzklassifizierungfür verschiedene Mauerwerksarten.05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)290 BSSBei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben


Befestigungs-SystemeBrandschutz-Schraubanker-MMS 6Feuerwiderstandsklassen F 30 und F 90Brandschutz-SchraubankerTypAbmessungDübellängeBohrungs-ØVerp.Gewicht Art.-Nr. PreisEMMS 6x50mm6 x 50mm50mm5Stück100kg/% St.0,9603498 10 7€/% St.Zulassung-Nr. Z-21.1-150305 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angebenBSS291


Befestigungs-SystemeBrandschutz-Schraubanker-MMS-STAllgemeine bauaufsichtlicheZulassung des DIBt fürUntergrund aus BetonGeprüft in Anlehnung anDIN 4102FeuerwiderstandsklassenF 30 und F 90Befestigungsuntergrund:Kalksandstein-Vollziegel (KSV)Kalksandstein-Lochziegel (KSL)Ziegelvollstein (Vz)Tragfähigkeit bei 30 Minuten Brandbelastung: max. 0,80 kNTragfähigkeit bei 90 Minuten Brandbelastung: max. 0,35 kNBohrlochdurchmesser: 5 mmErforderliche Setztiefe: min. 30 mmKopfform: M6-Gewinde und Schlüsselweite SW10Der Brandschutz-Schraubanker Typ MMS-ST M6 6 x 60 von OBO Bettermann wurde in Anlehnung an dieDIN 4102 brandschutztechnisch geprüft. Die maximale Tragfähigkeit im Brandfall ist für verschiedeneMauerwerksuntergründe ermittelt worden. Die ermittelten Belastungswerte sind in einem entsprechendenPrüfzeugnis dokumentiert.Die nachgewiesene Tragfähigkeit ist vollkommen ausreichend für die bei der Montage mit der AbstandschelleTyp 732 beim Funktionserhalt auftretenden Belastungen.Die Montage des Schraubankers erfolgt ohne zusätzlichen Dübel. Er schneidet sich wie ein Gewindebohrer inden Untergrund und wird daher direkt in das Bohrloch eingeschraubt.Bohren des BefestigungslochesAusblasen des BohrlochesFixieren des Brandschutz-SchraubankersBohren des Befestigungsloches entsprechend derAngaben der Montageanleitung. Die Bohrlochtiefemuss mindestens 2 cm tiefer sein als die Länge desSchraubankers. Eine eventuell vorhandene Putzschichtdarf bei der erforderlichen Mindestsetztiefenicht berücksichtigt werden.Befreien des Bohrloches vom Bohrmehl durch Ausblasen.Brandschutz-Schraubanker in das Bohrloch steckenund fixieren.Einschrauben des Brandschutz-SchraubankersBefestigte Schraub-AbstandschelleBefestigter Brandschutz-SchraubankerEindrehen des Schraubankers in das Bohrloch. DasEindrehen kann mit einem Akkuschrauber, Schlagschrauberund auch per Hand erfolgen.Auf das Anschlussgewinde des Schraubankers aufgeschraubteAbstandschelle.Ideale Befestigungsmöglichkeit mit Brandschutzklassifizierungfür verschiedene Mauerwerksartenzum Aufschrauben von Schraub-Abstandschellen.05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)292 BSSBei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben


Befestigungs-SystemeBrandschutz-Schraubanker-MMS-STFeuerwiderstandsklassen F 30 und F 90Brandschutz-SchraubankerTypAbmessungGewindeDübellängeBohrungs-ØVerp.Gewicht Art.-Nr. PreisEMMS-ST M6 6 x 60M6mm6 x 60mm60mm5Stück100kg/% St.1,4003498 26 3€/% St.Zulassung-Nr. Z-21.1-150305 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angebenBSS293


Befestigungs-SystemeBrandschutz-Schraubanker-HMS-KSGeprüft in Anlehnung anDIN 4102Feuerwiderstandsklassen F 30,F 60 und F 90Befestigungsuntergrund:Kalksandstein-Vollziegel (KSV)Kalksandstein-Lochziegel (KSL)Ziegelvollstein (Vz)Tragfähigkeit bei 30 Minuten Brandbelastung: max. 0,50 kNTragfähigkeit bei 90 Minuten Brandbelastung: max. 0,15 kNBohrlochdurchmesser: 4 mmErforderliche Setztiefe: min. 30 mmKopfform: Senkkopf, T-Drive T20Der Brandschutz-Schraubanker Typ HMS -KS 5 x 50 von OBO Bettermann wurde in Anlehnung an die DIN 4102brandschutztechnisch geprüft. In Abhängigkeit von verschiedenen Mauerwerksarten wurde die maximaleTragfähigkeit in Abhängigkeit von der Feuerwiderstandsklasse ermittelt. Diese Werte sind in entsprechendenPrüfzeugnissen dokumentiert.Die Form des Schraubanker Kopfes ist so ausgebildet, das dieser in dem Einzugsbereich des Gewindes imUnterteil der Schraub-Abstandschelle Typ 732 verschwindet. Daher ist es möglich, den Schraubanker alsDurchsteckmontage durch das Gewinde einzusetzen. Die in Verbindung mit dieser Schelle auftretendenBelastungen sind für die Anwendung zum Funktionserhalt für die verschiedenen Mauerwerksarten absolutausreichend.Der Brandschutz-Schraubanker wird ohne zusätzlichen Dübel direkt in das Bohrloch eingeschraubt.Bohren des BefestigungslochesAusblasen des BohrlochesFixieren des Brandschutz-SchraubankersBohren des Befestigungsloches entsprechend derAngaben der Montageanleitung. Die Bohrlochtiefemuss mindestens 2 cm tiefer sein als die Länge desSchraubankers. Eine eventuell vorhandene Putzschichtdarf bei der erforderlichen Mindestsetztiefenicht berücksichtigt werden.Befreien des Bohrloches vom Bohrmehl durch Ausblasen.Brandschutz-Schraubanker durch den Gewindeteilim Schellenfuss stecken und im Bohrloch fixieren.Befestigen der AbstandschelleBefestigte Schraub-AbstandschelleBefestigter Brandschutz-SchraubankerEindrehen des Schraubankers in das Bohrloch. DasEindrehen kann mit einem Akkuschrauber, Schlagschrauberund auch per Hand erfolgen.Der Kopf des Schraubankers passt genau in denEinzugsbereich des Gewindes.Ideale Befestigungsmöglichkeit mit Brandschutzklassifizierungfür verschiedene Mauerwerksartenzum Aufschrauben von Befestigungsschellen.05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)294 BSSBei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben


Befestigungs-SystemeBrandschutz-Schraubanker-HMS-KSFeuerwiderstandsklasse F 30 und F 90Brandschutz-SchraubankerTypAbmessungDübellängeBohrungs-ØVerp.Gewicht Art.-Nr. PreisEHMS-KS 5 x 50mm5 x 50mm50mm4Stück200kg/% St.0,4603498 20 4€/% St.05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angebenBSS295

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine