010-000 bis 400 Handbuch-Rev.02 - Biometra

biometra.com

010-000 bis 400 Handbuch-Rev.02 - Biometra

1.0 Lieferumfang:Zum Lieferumfang des Biometra Minigel (Best.-Nr. 010-000) gehört folgendes Zubehör:- Eine Gelkammer mit Sicherheitsabdeckung für vertikale Gele der Größe 8,6 x 7,7 cm (BxL),- Eine Glasplatte mit Ausschnitt und geradem Schliff (Best.-Nr. 010-003),- Eine Glasplatte mit fixierten 1,0 mm Spacern (Best.-Nr. 010-001),- Ein 10-zähniger Kamm, 1mm (Best.-Nr. 010-011),- Eine Packung Klammern (3 Stück) (Best.-Nr. 010-007)- Eine Silikonabdichtung 1,0 mm (Best.-Nr. 010-005),- Ein Garantiezertifikat- Ein HandbuchZum Lieferumfang des Biometra Minigel-Twin (Best.-Nr. 010-100) gehört folgendes Zubehör:- Eine Gelkammer mit Sicherheitsabdeckung für vertikale Gele der Größe 8,6 x 7,7 cm (BxL),- Zwei Glasplatten mit Ausschnitt und geradem Schliff (Best.-Nr. 010-003),- Zwei Glasplatten mit fixierten 1,0 mm Spacern (Best.-Nr. 010-001),- Zwei 10-zähnige Kämme, 1mm (Best.-Nr. 010-011),- Zwei Packungen Klammern (3 Stück) (Best.-Nr. 010-007)- Zwei Silikonabdichtungen 1,0 mm (Best.-Nr. 010-005),- Ein Garantiezertifikat- Ein HandbuchZubehör (optional):Glasplatten:Glasplatte mit fixierten 1,0 mm Spacern 010-001Glasplatte mit fixierten 0,6 mm Spacern 010-002Glasplatte, ausgeschnitten, mit geradem Schliff 010-003Glasplatte, ausgeschnitten, mit schrägem Schliff 010-004Kämme, 1 mm:3-zähnig 010-0095-zähnig 010-01010-zähnig 010-01110-zähnig, große Volumen + hohe Proteinkonz. 010-02320-zähnig 010-012präparativ, ohne Markerspur (1-zähnig) 010-008präparativ, mit 1 Markerspur (2-zähnig) 010-0221


Kämme, 0,6 mm:3-zähnig 010-0145-zähnig 010-01510-zähnig 010-01610-zähnig, große Volumen + hohe Proteinkonz. 010-02420-zähnig 010-020präparativ, ohne Markerspur (1-zähnig) 010-013präparativ, mit 1 Markerspur (2-zähnig) 010-021Sonstiges:Silikonabdichtung, 1,0 mm 010-005Silikonabdichtung, 0,6 mm 010-006Klammern, 3 Stück 010-007Graue Dichtung zur Fixierung an der oberen Pufferkammer 010-025Vorsatzkühlplatte 010-007Glaspalttenständer für Minigel/Twin 010-018Drehtisch für Minigel-Twin 010-0192


Zum Lieferumfang des Biometra Multigel (Best.-Nr. 010-200) gehört folgendes Zubehör:- Eine Gelkammer mit Sicherheitsabdeckung für vertikale Gele der Größe 11 x 7 cm (B x L),- Zwei Glasplatten mit Ausschnitt und geradem Schliff (Best.-Nr. 010-201),- Zwei Glasplatten mit fixierten 1,0 mm Spacern (Best.-Nr. 010-202),- Zwei 24-zähnige Kämme, 1mm (Best.-Nr. 010-204),- Vier Packungen Klammern (je 3 Stück) (Best.-Nr. 010-007)- Zwei Silikonabdichtungen 1,0 mm (Best.-Nr. 010-205),- Ein Garantiezertifikat- Ein HandbuchZum Lieferumfang des Biometra Multigel-Long (Best.-Nr. 010-300) gehört folgendes Zubehör:- Eine Gelkammer mit Sicherheitsabdeckung für vertikale Gele der Größe 11 x 12 cm (B x L),- Zwei Glasplatten mit Ausschnitt und geradem Schliff (Best.-Nr. 010-301),- Zwei Glasplatten mit fixierten 1,0 mm Spacern (Best.-Nr. 010-302),- Zwei 24-zähnige Kämme, 1mm (Best.-Nr. 010-204),- Vier Packungen Klammern (je 3 Stück) (Best.-Nr. 010-007)- Zwei Silikonabdichtungen 1,0 mm (Best.-Nr. 010-303),- Ein Garantiezertifikat- Ein HandbuchZubehör (optional):Glasplatten:Glasplatte mit fixierten 1.0 mm Spacern 010-202Glasplatte, ausgeschnitten mit geradem Schliff 010-201Kämme, 1 mm:11-zähnig 010-20712-zähnig 010-20324-zähnig 010-204präparativ, mit 2 Markerspuren (3-zähnig) 010-208Sonstiges:Silikonabdichtung, 1,0 mm 010-205Klammern, 3 Stück 010-007Graue Dichtung zur Fixierung an der oberen Pufferkammer 010-209Multikanalpipette für 12 Proben,variabel 5-50 ul Volumen in 0,1 µl Schritten 010-2063


Zum Lieferumfang des Biometra Maxigel (Best.-Nr. 010-400) gehört folgendes Zubehör:- Eine Gelkammer mit integriertem Kühlkorpus und Sicherheitsabdeckung für vertikale Geleder Größe 17 x 18 cm (B x L),- Zwei Glasplatten mit Ausschnitt (Best.-Nr. 010-401),- Zwei Glasplatten mit fixierten 1,0 mm Spacern (Best.-Nr. 010-402),- Zwei 12-zähnige Kämme, 1mm (Best.-Nr. 010-404),- Drei Packungen Klammern (je 3 Stück) (Best.-Nr. 010-007)- Eine Packung Maxi-Klammern (4 Stück) (Best.-Nr. 010-416)- Zwei Silikonabdichtungen 1,0 mm (Best.-Nr. 010-417),- Ein Garantiezertifikat- Ein HandbuchZubehör (optional):Glasplatten:Glasplatte mit fixierten 1,0 mm Spacern 010-402Glaspaltte mit fixierten 2,0 mm Spacern 010-403Glasplatte, ausgeschnitten mit geradem Schliff 010-401Kämme, 1mm:12-zähnig 010-40418-zähnig 010-40524-zähnig 010-406präparativ, mit 2 Markerspuren (3-zähnig) 010-407Kämme, 2mm:12-zähnig 010-40818-zähnig 010-40924-zähnig 010-410präparativ, mit 2 Markerspuren (3-zähnig) 010-411Sonstiges:Silikonabdichtung, 1,0 mm 010-417Silikonabdichtung, 2,0 mm 010-418Klammern, 3 Stück 010-007Spezial-Klammern zum Gelgießen (Maxi-Klammern), 4 Stück 010-416Graue Dichtung (lang) zur Fixierung an der oberen Pufferkammer 010-419Graue Dichtung (kurz) zur Fixierung an der oberen Pufferkammer 010-4204


Zubehör (optional) passend für alle Biometra Slabgelsysteme:Glasplattenset-Ständer, justierbar, max. 4 Glasplattensets 010-0295


2.0 SicherheitshinweiseBitte beachten Sie immer folgende Sicherheitsregeln:Das Elektrophorese-System nicht benutzten, wenn- Puffer aus der Elektrophoresekammer austritt,- die Elektrophoresekammer oder der Sicherheitsdeckel Risse aufweisen,- die Kabel für die Stromversorgung nicht in einwandfreiem Zustand sind.Die Elektrophoresekammer niemals auf ein Stromversorgungsgerät!Achtung: Im eingeschalteten Zustand liegt am Gerät Hochspannung an! DieVerbindung zwischen Stromversorger und Elektrophoreseeinheit trennen, bevor dieSicherheitsabdeckhaube geöffnet wird.Bei Verwendung der Kühloption auf richtigen Anschluß („in“ und „out“) achten. DieSicherheitsabdeckhaube auf die Kammer setzen, bevor das Kühlsystemangeschlossen wird. Ausschließlich Wasser für die Kühlung verwenden.Maximaler Wasserdruck = 0,5 bar!Die Gelkammer nicht mit Alkoholen (z.B. Methanol, Ethanol) oder organischenLösungsmitteln (z.B. Aceton) behandeln.Die Gelkammer nicht über 50 C erwärmen.Glasplatten mit aufgeklebten Spacern niemals mit Chromschwefelsäure reinigen!ACRYLAMID ist ein NEUROTOXIN. Bei der Herstellung des Gels und beimUmgang mit Polyacrylamidgelen immer Gummihandschuhe tragen.Restliche Acrylamidmonomer-Lösungen nicht in den Ausguß gießen!Polymerisiertes Acrylamid ist "nicht" toxisch und kann über den normalen Abfallentsorgt werden.6


3.0 Installation3.1 Auspacken und KontrollierenSie erhalten die Biometra Slabgelsysteme sorgfältig verpackt. Bitte packen Sie die Gerätevorsichtig aus, überprüfen Sie die Lieferung auf Vollständigkeit und kontrollieren Sie sowohl dieGeräte als auch das Zubehör. Beanstandungen sind unverzüglich an BIOMETRA zu melden.Versuchen Sie niemals mit einem Gerät zu arbeiten, welches nicht in ordnungsgemäßem Zustand ist.Falls Sie eine Beanstandung haben, schicken Sie das System unter Beachtung derRücksendungsinstruktionen (siehe Kapitel 7.0) komplett in der Originalverpackung zurück.!! Achtung !!Bitte schicken Sie die beiliegende Postkarte mit dem Garantiezertifikat / WarrantyCertificate ausgefüllt an Biometra zurück, damit Sie die volle Garantie in Anspruchnehmen können!3.2 InbetriebnahmeDas Elektrophoresegerät wurde mit Sicherheitssteckern ausgestattet welche den modernstenSicherheitsbestimmung gerecht werden und in alle BIOMETRA Power Packs passen... Die Elektrophoresekammer wurde für den Gleichspannungsbetrieb konzipiertund darf nicht separat geerdet betrieben werden!3.3.0 Wichtige SicherheitshinweiseBetreiben Sie auf keinen Fall das Gelsystem, wenn- Puffer aus der Elektrophoresekammer austritt,- die Elektrophoresekammer oder der Sicherheitsdeckel Risse aufweisen,- die Kabel für die Stromversorgung nicht in einwandfreiem Zustand sind.Stellen Sie niemals die Elektrophoresekammer auf dasStromversorgungsgerät!7


4.0.0 Plazierung der ElektrophoresekammerStellen Sie die Elektrophoreskammer grundsätzlich so, daß Sie den optimalen Abstand zu dem vonIhnen verwendeten Power Pack haben. Vergewissern Sie sich vor Inbetriebnahme, daß dieElektrophoresekammer sicher und an einem trockenen Platz steht.Stellen Sie die Kammer niemals an die Kante der Arbeitsfläche.Setzen Sie das System nicht der direkten Sonneneinstrahlung aus.5.0 Handhabung5.1 Zusammenbau des GlasplattensandwichesDie Glasplatten müssen sauber und absolut fettfrei sein ! (Achtung: Glasplatten mit aufgeklebtenSpacern niemals mit Chromschwefelsäure reinigen!)Nehmen Sie eine Glasplatte mit fixierten Glasspacern und legen Sie die Silikonabdichtung um dieSpacer auf die Platte. Plazieren Sie die ausgeschnittene Glasplatte exakt auf der Glasplatte mitfixierten Spacern und fixieren Sie das Glasplattenset mittels der Klammern:1 Klammer rechts, 1 Klammer links und 1 Klammer unten beim Minigel und Minigel-Twin,1 Klammer rechts, 1 Klammer links und 2 Klammern unten beim Multigel,2 Klammern, 2 Klammern links und 2 Klammern unten beim Multigel-Long,2 Klammern rechts, 2 Klammern links und 2 Maxi-Klammern unten beim Maxigel.Achtung:ACRYLAMID ist ein NEUROTOXIN. Tragen Sie daher bei derHerstellung des Gels und beim Umgang mit Polyacrylamidgelen immerGummihandschuhe.5.2 TrenngelStellen Sie das Glasplattenset mittels der unteren Klammern auf eine waagerechte Fläche (bzw. inden für alle Slabgelgrößen geeigneten Glasplattenset-Ständer Best.-Nr. 010-029) und pipettieren Siedie Trenngellösung blasenfrei in das Glasplattensandwich:Minigel / Minigel-Twin:Pipettieren Sie die (entgaste) Trenngellösung nach der Zugabe von TEMED und Ammoniumpersulfatblasenfrei bis auf eine Höhe von ca. 4 cm in das Glasplattensandwich. Bei Verwendung von 1,0 mmSpacern sind hierfür ca. 6 ml Gellösung notwendig. Überschichten Sie die Trenngellösunganschließend vorsichtig mit ca. 0,2 ml bidest. Wasser.8


Multigel:Pipettieren Sie die (entgaste) Trenngellösung nach der Zugabe von TEMED und Ammoniumpersulfatblasenfrei bis auf eine Höhe von ca. 5 bis 5,5 cm in das Glasplattensandwich. Bei Verwendung von1,0 mm Spacern sind hierfür ca. 9 ml Gellösung notwendig. Überschichten Sie die Trenngellösunganschließend vorsichtig mit ca. 0,8 ml bidest. Wasser.Multigel-Long:Pipettieren Sie die (entgaste) Trenngellösung nach der Zugabe von TEMED und Ammoniumpersulfatblasenfrei bis auf eine Höhe von ca. 9 bis 9,5 cm in das Glasplattensandwich. Bei Verwendung von1,0 mm Spacern sind hierfür ca. 12 ml Gellösung notwendig. Überschichten Sie die Trenngellösunganschließend vorsichtig mit ca. 0,8 ml bidest. Wasser.Maxigel:Pipettieren Sie die (entgaste) Trenngellösung nach der Zugabe von TEMED und Ammoniumpersulfatblasenfrei bis auf eine Höhe von ca. 16 cm in das Glasplattensandwich. Bei Verwendung von 1,0mm Spacern sind hierfür ca. 30 ml Gellösung notwendig. Überschichten Sie die Trenngellösunganschließend vorsichtig mit bidest. Wasser.Lassen Sie die Gellösung bei Raumtemperatur (RT) ca. 20 - 40 Minuten polymerisieren.Nach vollständiger Polymerisation (Erkennbar an der Ausbildung einer scharfen Trennlinie zwischenGel und überschichtetem Wasser) muß das bidest. Wasser vom Laufgel entfernt werden. BenutzenSie zum vollständigen Entfernen des Wassers Filterpapier.5.3 SammelgelMinigel / Minigel-Twin:Ca. 2 ml Sammelgellösung werden benötigt.Multigel / MultigeL-Long:Ca. 2,5 bis 3 ml Sammelgellösung werden benötigt.Maxigel:Ca. 3,5 ml Sammelgellösung werden benötigt.Pipettieren Sie die Sammelgellösung bis an den unteren Rand des Ausschnittes auf das bereitspolymerisierte Trenngel. Fügen Sie anschließend den Kamm zwischen die Glasplatten.Die Sammelgellösung polymerisiert in ca. 20 -30 Minuten bei RT zum Sammelgel.9


5.4 MontageFüllen Sie nun das untere Pufferreservoir mit Laufpuffer, entfernen Sie die Klammern und dieSilikonabdichtung vorsichtig und setzen Sie das Gelsandwich, mit der ausgeschnittenen Glasplatte inRichtung oberes Pufferreservoir zeigend, ein. Befestigen Sie das Sandwich rechts und links mitKlammern am Korpus. Luftblasen an der Unterseite des Gels können mit einer Spritze, die mit einergebogenen Kanüle versehen ist, rasch entfernt werden.Füllen Sie das obere Pufferreservoir mit Laufpuffer und entfernen Sie den Kamm. Waschen Siesodann die Geltaschen mittels einer Spritze durch vorsichtiges ein- und aussaugen des Puffers.5.5 Auftragen der ProbenTragen Sie dann durch Unterschichten die in Probenpuffer bzw. SDS- Probenpuffer gelöste Probe indie Taschen des Sammelgels auf. Wurden die Proben mit Trichloressigsäure gefällt, sollten sie vordem Auftragen mit Tris-Puffer neutralisiert werden.Die 24-zähnigen Kämme (Best.-Nr. 010-204) für Multigel und Multigel-Long sind mitMehrkanalpipetten kompatibel und erlauben das schnelle Auftragen vieler Proben.5.6 ElektrophoreseSetzen Sie die Sicherheitsabdeckhaube auf und schließen Sie das Slabgelsystem an ein Power Pack(z.B. Biometra Standard Power Pack P25 Best.-Nr. 040-800) an.Bitte beachten: Der Plus-Pol (rot) des Power Packs ist mit der unteren Pufferkammer verbunden,der Minus-Pol (schwarz) mit der oberen Pufferkammer.Stellen Sie (pro Gel) folgende Bedingungen für 10%ige Trenngele mit 1 mm Spacer ein:Minigel / Minigel-Twin:SammelgelTrenngelMultigel / Multigel-Long:SammelgelTrenngelMaxigel:SammelgelTrenngel10 mA25 mA10 – 20 mA25 – 35 mA15 – 25 mA50 – 60 mA10


Multigel, Multigel-Long und Maxigel:Noch homogenere Trennungen und schärfere Banden können durch Benutzung der Wasserkühlungerreicht werden!Bei Verwendung der Kühloption auf richtigen Anschluß („in“ und „out“) achten. DieSicherheitsabdeckhaube auf die Kammer setzen, bevor das Kühlsystemangeschlossen wird. Ausschließlich Wasser für die Kühlung verwenden.Maximaler Wasserdruck = 0,5 bar!Minigel und Minigel-Twin:Durch Verwendung der optional erhältlichen Vorsatzkühlplatten können die Gele bei Bedarf gekühltwerden. Bitte beachten Sie die oben aufgeführten Sicherheitsrichtlinien!Stoppen Sie die Elektrophorese, wenn die Bromphenolblau-Front das untere Ende des Trenngelserreicht hat.Schalten Sie das Power Pack aus und trennen Sie die Verbindung bevor Sie die Kammeröffnen !5.7 Färben und EntfärbenEntfernen Sie das Glasplattenset aus der Kammer und lösen Sie die Glasplatten mit Hilfe einesSpatels vorsichtig voneinander.Entnehmen Sie das Gel und färben Sie es (evtl. nach vorherigem Fixieren) unter Schüttelbewegungauf einem Wipptisch z.B. 30 Minuten bis 1 Stunde mit Coomassie Brilliant Blau-Lösung oderbereiten Sie das Gel zum Blotting oder zur Autoradiographie vor.Eine schnelle Entfärbung kann in einer Lösung aus 45% Ethanol, 10% Essigsäure und 45% bidest.Wasser und anschließend in einer Lösung aus 7% Essigsäure in bidest. Wasser erfolgen.5.8 ReinigungAchtung:Vor der Reinigung die Verbindung zum Stromversorger trennen.Zur Reinigung verwenden Sie bitte ein weiches, feuchtes Tuch und ein mildesReinigungsmittel. Verwenden Sie keine Scheuermittel.Die Gelkammer nicht mit Alkoholen (z.B. Methanol, Ethanol) oder organischenLösungsmitteln (z.B. Aceton) behandeln.Die Gelkammer nicht über 50 C erwärmen.Glasplatten mit aufgeklebten Spacern niemals mit Chromschwefelsäure reinigen!11


6.0 Lösungen für SDS Polyacrylamid Gele6.1 TrenngelMinigel und Minigel-Twin: ( 6 ml pro Gel)Acrylamidkonzentration in % 7.5 10,0 12,5 15,0 17,530% Acrylamid,0,8% BisacrylamidStammlösung in ml 1,5 2,0 2,5 3,0 3,51,88 M Tris/HCl pH 8,8 in ml 1,2 1,2 1,2 1,2 1,20.5% SDS in ml 1,2 1,2 1,2 1,2 1,2bidest. H2O in ml 2,1 1,6 1,1 0,6 0,1TEMED in µl 5 5 5 5 5Ammoniumpersulfatlsg.,10%ig in µl 30 30 30 30 30Multigel. (9 ml pro Gel)Acrylamidkonzentration in % 7.5 10,0 12,5 15,0 17,530% Acrylamid,0,8% BisacrylamidStammlösung in ml 2,25 3,0 3,75 4,5 5,251,88 M Tris/HCl pH 8,8 in ml 1,8 1,8 1,8 1,8 1,80.5% SDS in ml 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8bidest. H2O in ml 3,15 2,4 1,65 0,9 0,15TEMED in µl 8 8 8 8 8Ammoniumpersulfatlsg.,10%ig in µl 45 45 45 45 45Mulitgel-Long: (12 ml pro Gel)Acrylamidkonzentration in % 7.5 10,0 12,5 15,0 17,530% Acrylamid,0,8% BisacrylamidStammlösung in ml 3,0 4,0 5,0 6,0 7,01,88 M Tris/HCl pH 8,8 in ml 2,4 2,4 2,4 2,4 2,40.5% SDS in ml 2,4 2,4 2,4 2,4 2,4bidest. H2O in ml 4,2 3,2 2,2 1,2 0,2TEMED in µl 10 10 10 10 10Ammoniumpersulfatlsg.,10%ig in µl 60 60 60 60 6012


Maxigel: (30 ml pro Gel)Acrylamidkonzentration in % 7,5 10,0 12,5 15,0 17,530% Acrylamid,0,8% BisacrylamidStammlösung in ml 7,5 10,0 12,5 15,0 17,51,88 M Tris/HCl pH 8,8 in ml 6,0 6,0 6,0 6,0 6,00.5% SDS in ml 6,0 6,0 6,0 6,0 6,0bidest. H2O in ml 10,5 8,0 5,5 3,0 0,5TEMED in µl 25 25 25 25 25Ammoniumpersulfatlsg.,10%ig in µl 150 150 150 150 150Achtung:Die Ammoniumpersulfat sollte jeden Tag neu zubereitet werden und bis zum Gebrauch bei4°C aufbewahrt werden.13


6.2 Sammelgel, 5%Minigel und Minigel-Twin: (2 ml pro Gel)0,33 ml 30% Acrylamid, 0,8% Bisacrylamid Stammlösung0,4 ml 0,625 M Tris/HCl pH 6,80,4 ml 0,5% SDS0,87 ml bidest. H2O2 µl TEMED10 µl 10% ige Ammoniumpersulfatlsg.Multigel und Multigel-Long: (4 ml pro Gel)0,66 ml 30% Acrylamid, 0,8% Bisacrylamid Stammlösung0,8 ml 0,625 M Tris/HCl pH 6,80,8 ml 0,5% SDS1,74 ml bidest. H2O4 µl TEMED20 µl 10% ige Ammoniumpersulfatlsg.Maxigel: (6 ml pro Gel)1,0 ml 30% Acrylamid, 0,8% Bisacrylamid Stammlösung1,2 ml 0,625 M Tris/HCl pH 6,81,2 ml 0,5% SDS2,6 ml bidest. H2O6 µl TEMED30 µl 10% ige Ammoniumpersulfatlsg.Achtung:Die Ammoniumpersulfat sollte jeden Tag neu zubereitet werden und bis zum Gebrauch bei4°C aufbewahrt werden.14


6.3 SDS-Probenpufferfür SDS-PAGE-Gele unter denaturierenden Bedingungen2 ml O,625 M Tris/HCl pH 6,80,2 g SDS5 ml Glycerin0,5 ml ß-Mercaptoethanol0,1 ml Bromphenolblau (1%ige Lsg. in Ethanol)2,4 ml bidest. H 2 ODen SDS-Probenpuffer im Verhältnis 1:1 mit der Probe vermischen. Die Proben gegebenenfalls 5Minuten im kochenden Wasserbad erhitzen.6.4 Laufpuffer pH 8,3 (für 5 Liter)15,1 g Tris-Base72,0 g Glycin5,0 g SDS6.5 Färbelösung (1 Liter)2,0 g Coomassie Brilliant Blau R 2500,5 g Coomassie Brilliant Blau G 250425 ml Ethanol50 ml Methanol100 ml Essigsäure425 ml bidest. WasserÜber Nacht unter rühren lösen, in dunkler Flasche aufbewahren, vor dem Gebrauch filtrieren.6.6 Entfärbelösungschnelles Entfärben mit:45% Ethanol10% Essigsäure45% bidest. Wasserlangsames Entfärben mit:25% Isopropanol10% Eisessig65% bidest. Wasserabschließende Entfärbung mit:7% Essigsäure in bidest. Wasser15


7.0 ServiceSollten Sie Probleme mit dem Gerät haben, setzen Sie sich bitte mit unserer Serviceabteilung bzw.dem für Sie zuständigen lokalen Biometra Händler in Verbindung:Biometra GmbHServiceabteilungRudolf-Wissell-Str. 14 - 16D-37079 GöttingenTel.: ++49 – (0)5 51 / 50 88 1 – 10 oder 12Fax: ++49 – (0)5 51 / 50 88 1 – 11e-mail: biometra.service@whatman.comFalls Sie das Gerät an uns zurücksenden möchten, beachten Sie bitte unsereRücksendungsinstruktionen:Rücksendungsinstruktionen♦ Senden Sie nur fehlerhafte Geräte zurück. Bitte wenden Sie sich bei technischen Problemen, dienicht eindeutig als Gerätefehler erkennbar sind, vor Einsendung an den technischen Service vonBiometra.♦ Benutzen Sie für den Versand die Originalverpackung oder eine ähnlich robuste Verpackung.♦ Kennzeichnen Sie die Verpackung äußerlich mit „CAUTION! SENSITIV ELECTRONICINSTRUMENT!“ oder " VORSICHT! HOCHEMPFINDLICHE ELEKTROGERÄTE".♦ Bitte legen Sie eine präzise Fehlerbeschreibung bei, die möglichst auch aufzeigt, bei welchenProzeduren der Fehler auftritt bzw. entstanden ist.♦ Wichtig:Reinigen Sie alle Teile des Gerätes von Rückständen, sowie biologisch gefährlichen,chemischen und radioaktiven Verunreinigungen. Bitte bestätigen Sie bei jeder Einsendungschriftlich, daß das Gerät frei von biologisch gefährlichen und radioaktiven Kontaminationenist. Verwenden Sie hierfür das Formular auf der folgenden Seite. Bei verunreinigten Gerätenverweigert Biometra die Annahme des Gerätes!♦ Für eventuelle Schäden infolge mangelhafter Entseuchung des Gerätes haftet der Absender desReparaturauftrages.♦ Bitte legen Sie eine Notiz bei, die folgendes enthält:a) Name und Adresse des Absendersb) Ansprechpartner und Telefonnummer für mögliche Rückfragen16


DekontaminationsbescheinigungUm eine Gefährdung von Mitarbeitern während der Reparatur- oder Wartungsarbeiten ausschließen zukönnen, bitten wir Sie folgendes auszufüllen und zu bestätigen. Insbesondere verweisen wir auf die § 71Strahlenschutzverordnung, §17 Gefahrstoffverordnung und § 19 Chemikaliengesetz.FIRMA / INSTITUT ______________________________________________________________________ADRESSE_____________________________________________________________________________TEL Nr. _________________________________FAX Nr. ____________________________________E-MAIL _______________________________________________________________________________PRODUKT Modell Sirenen________________________________________________________________________________________________________________Falls als Leih-/Probestellgerät: Beginn (Datum): ___________ Ende (Datum): _________________Gesundheitsgefährdende Substanzen („Gefahrstoffe“), die mit diesem Produkt benutzt wurden:___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________Das Produkt wurde gereinigt und ggf. dekontaminiert(bei Verwendung radioaktiver Substanzen ein Wischtest-Protokoll beifügen!)Art der Reinigung/ Dekontamination:___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________Mit der Unterschrift wird bestätigt, daß das Produkt frei von Kontaminationen ist. Falls die Dekontaminationunzureichend durchgeführt wurde, wird mit der Unterschrift akzeptiert, daß die damit verbundenen Folgekosten(z.B. Dekontamination durch eine Fachfirma, bzw. Entsorgung des Produktes als radioaktiver Abfall durch eineFachfirma) zu Lasten des Verursachers gehen.Name: _______________________________ Stellung in Fa./Institut:_________________________(Leiter des Institutes/ Abt./ Firma)Unterschrift: ______________________________ Datum: ______________________________Bitte senden Sie dieses Formular zusammen mit dem Produkt an Biometra Göttingen oder an IhrenBiometra-Außendienstmitarbeiter.Bitte bringen Sie dieses Formular ausgefüllt an der Außenseite der Verpackung an. Produkteohne dieses Formular werden kostenpflichtig an den Absender zurückgeschickt.17


8.0 Notizen_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________18


EU - KonformitätserklärungEU - Declaration of ConformityGöttingen, den 30. 04. 2003im Sinne der EG-Richtlinie über elektrische Betriebsmittel zur Verwendung innerhalb bestimmterSpannungsgrenzen 73/23/EWG, Anhang IIIfollowing the EC directive about electrical equipment for use within certain limits of voltage 73/23/EWG,appendix 3Hiermit erklären wir, daß folgende SlabgeleHerewith we declare that the following Slabgel SystemsTypen / types:Minigel, Minigel-Twin, Multigel, Multigel-Long,MaxigelBest.-Nr. / Order No. 010-000, 010-030, 010-040, 010-100, 010-130, 010-140, 010-200, 010-220, 010-230,010-270, 010-300, 010-320, 010-330, 010-400, 010-430, 010-440den grundlegenden Anforderungen dercorresponds to the basic requirements ofEG-Niederspannungsrichtlinie 73/23 EWG i.d.F. 93/68 EWG entsprechen.EC low voltage directive 73/23 EWG in version 93/68 EWG.Folgende harmonisierte Normen wurden angewandt:The following harmonized standards have been used:EN 61 010 - 1 (03/94)EN 61 010 - 1/A2 (05/96)(in Anlehnung / corresponding to)(in Anlehnung / corresponding to)Dr. Jürgen OtteQuality Manager19


GarantieDieses Biometra Produkt wurde sorgfältig hergestellt und die Qualität vor der Auslieferunggründlichst kontrolliert. Biometra garantiert, daß dieses Produkt den im Handbuch angegebenenSpezifikationen entspricht. Biometra gewährt eine Garantie von 12 Monaten auf fehlerhafte Teileunter folgenden Bedingungen:Die Garantie ist gültig für 12 Monate ab dem Tag der Auslieferung an den Besteller durch Biometraoder einen autorisierten Händler. Die Garantie kann ohne schriftliches Einverständnis von Biometranicht auf Dritte übertragen werden.Die Gewährleistung ist beschränkt auf das Produkt und gegebenenfalls mitgeliefertesOriginalzubehör. Die Gewährleistung setzt voraus, daß das Gerät ausschließlich entsprechend derAnleitung betrieben wurde.Innerhalb der Garantie repariert oder ersetzt Biometra alle zurückgesandten defekten Teile ohneBerechnung. Die Garantie gilt nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch, Fahrlässigkeitoder normalen Verschleiß verursacht sind._______________________________________________________________________Biometra GmbHRudolf-Wissell-Str. 30D-37079 Göttingen ServicePostfach 1544 Rudolf-Wissell-Str. 14-16D-37005 Göttingen D-37079 GöttingenTel: ++49 – (0)5 51 / 50 68 6-0 Tel.: ++49 – (0)5 51 / 50 88 1-10 oder -12Fax: ++49 – (0)5 51 / 50 68 6-66 Fax.: ++49 – (0)5 51 / 50 88 1-11e-mail: biometra.info@whatman.com e-mail: biometra.service@whatman.cominternet: http://www.biometra.de20

Weitere Magazine dieses Users