PDF-Datei Text zum Lesen und Ausdrucken - QuoVadis ...

quovadis.jugendhilfe.de

PDF-Datei Text zum Lesen und Ausdrucken - QuoVadis ...

QuoVadisJugendhilfeprojekteIm Hilfeplangespräch werden die Erwartungen und Wünscheabgewogen. Eine klare Entscheidung aller Beteiligten stellt dieGrundlage für eine Aufnahme dar. Die Aufnahmemodalitäten wiez.B. Anbahnung, Probewohnen und Zeitraum können individuellvereinbart werden.Zielsetzung der pädagogischen ArbeitDie gemeinsame Wohnform mit klaren Strukturen (äußereOrdnung) und intensiver Betreuung (innere personelle Sicherheit)stellt die Basis der Arbeit dar. Auf dieser Grundlage wird derVersuch unternommen, die beeinträchtigenden Faktoren in ihrenZusammenhängen zu erkennen, zu erklären und eine positiveEntwicklung zu ermöglichen. Dies geschieht ausgehend von einemganzheitlichen und positiven Menschenbild.Dabei geht es um die Förderung der Gesamtpersönlichkeit in ihremsozialen Umfeld und die schulische und berufliche Eingliederungmit allen zur Verfügung stehenden Förderinstrumenten. Einekooperative Zusammenarbeit mit den beteiligten Institutionen undwenn eben möglich, mit den Eltern streben wir grundsätzlich an.Methoden der ArbeitDas Leben in unserem Haus soll durch größtmögliche Kontinuitätin Versorgung und Zuwendung und ein emotional annehmendesKlima geprägt sein, was sowohl sozialpädagogisches als auchindividualpädagogisches Vorgehen ermöglichen soll.Auf der Grundlage klarer Rahmenbedingungen und innererOrdnung wird pädagogisch konsequentes Vorgehen möglich. So istein Rahmen gegeben, in dem sich ein sozialpädagogisch orientiertesund gezielt reflektiertes Gemeinschaftsleben entfalten kann. Damitist die gesamte Bandbreite des Alltagslebens, möglichst nah an derRealität des einzelnen Kindes, des einzelnen Jugendlichen gemeint.Die Arbeit ist individualpädagogisch und handlungsorientiert.Prinzipien unserer Arbeit• Aufbau einer positiven, tragfähigen Beziehung zum Erziehenden• Einüben des Einhaltens von Absprachen und Regeln,einschließlich der verantwortungsbezogenen Übernahme übertragenerAufgaben• Regelmäßiger Schulbesuch oder kontinuierliche Berufsausbildung/Praktikum• Aufbau einer positiven Erlebnisfähigkeit• Aufbau und Pflege von sozialen Kontakten im Hinblick aufsozial- emotionale Bindungsfähigkeit


QuoVadisJugendhilfeprojekte• Möglichst realitätsbezogener Umgang mit Geld, persönlichem,gemeinschaftlichem und fremdem Eigentum• Entwickeln und Erproben sinnvoller Verhaltensweisen,Handlungsmöglichkeiten und Problemlösungsstrategien• Eigenverantwortlichkeit für den eigenen Körper, die eigenenAngelegenheiten• Förderung unter Beachtung von Begabungen, Stärken undSchwächen• Aufbau einer gesunden Ich-IdentitätDie Umsetzung dieser Prinzipien erfolgt aus sozialpädagogischerSicht mit entsprechend methodischem Handlungsansatz. Neben derAlltagsgestaltung ist der Freizeitbereich, bezogen auf die Bedürfnisseder Betreuten, von besonderer Bedeutung. Dieser Bereich istinsbesondere geeignet, individual- und erlebnispädagogischvorzugehen.Qualitätsstandards / Aufsicht und BetreuungGrundlage der Arbeit ist eine fachliche Konzeption, sowie dieStandards des Trägers. Sie werden regelmäßig überarbeitetund angepasst. Das fachliche interne Controlling findet aufverschiedenen Ebenen gemäß den Standards des Trägers statt:• Entwicklungsprotokolle / -berichte• Pädagogische Eingangs- und Verlaufsdiagnostik• Fall- und Teamsupervision durch externe Supervisoren• Fall- und Teambesprechung durch 14-tägige Besuche desTrägers• Austausch mit Kollegen aus anderen Projekten von QuoVadisdurch regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen (Vernetzung)• Regelmäßiger Austausch mit den Sachbearbeitern der zuständigenJugendämterMögliche Zusatzleistung: NachbetreuungGrundsätzlich ist der Verbleib des einzelnen Jugendlichen in derGruppe bis zum frühen Erwachsenenalter möglich. Wenn abzusehenist, dass sich die Tagesstrukturierung verfestigt hat, die


QuoVadisJugendhilfeprojekteIntegration in eine Berufsausbildung, Schule oder Arbeit gelungenist und der Umgang mit Geld und dem eigenem Konto keinProblem mehr darstellt, wird mit allen Beteiligten abgewogen, obder Umzug in die eigene Wohnung mit der ambulanten Betreuunggeeigneter ist, die Verselbständigung zu fördern. Sukzessiv soll über“Betreutes Wohnen”, “Nachbetreuung” und weitere Begleitformendie Selbständigkeit gelingen.Träger der EinrichtungJugendhilfeprojekte QuoVadisLeitung:Peter Golly Tel.: +49 (0)202 - 31 71 546 Mobil: 0176 - 240 927 73Tom Pilgenröder Tel.: +49 (0)202 - 31 71 546 Mobil: 0171 - 470 2 470Sitz:QuoVadisWerkerbend 2752224 StolbergE-mail: info@quovadis-jugendhilfe.deWeb : www.quovadis-jugendhilfe.deBetriebserlaubnis durch das Landesjugendamt Rheinlandgemäß § 45 SGB VIII(KJHG)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine