Beispiele für Fußgängerbereiche Dezember 2010 - Stadtmitte ...

stadtmitte.ingelheim.de

Beispiele für Fußgängerbereiche Dezember 2010 - Stadtmitte ...

1PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERIngelheim am RheinSitzung der Planungswerkstatt10. Dezember 2010Dipl.-Ing. Klaus FreudlDipl.-Ing. Martin ZahnStadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010


3PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERAusgangssituation Varianten zur Rückstufung Binger Straßeuntersucht, verkehrliche Machbarkeit geprüft:• Forschreibung VEP (2003) – Planfallberechnungen• Verkehrliche Erschließung WBZ, Stadt- und KulturhalleStadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Ausgangssituation


4PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERAusgangssituation Varianten zur Rückstufung Binger Straßeuntersucht, verkehrliche Machbarkeit geprüft:• Forschreibung VEP (2003) – Planfallberechnungen• Verkehrliche Erschließung WBZ, Stadt- und Kulturhalle=> aus verkehrlicher Sicht Machbarkeit gegeben=> wie kann die Umgestaltung aussehen?Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Ausgangssituation


5PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERZiel derUmgestaltung Stadtkern aufwerten Aufenthaltsqualitätverbessern Einzelhandel stärken Kfz-Verkehr angemessenberücksichtigen(fließender + ruhender Verkehr) ÖPNV angemessenberücksichtigen ...Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Ausgangssituation


6PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERVerkehrsrechtliche Möglichkeitenanalog Bestandverkehrsberuhigte Geschäftsstraße(zugelassene Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h)verkehrsberuhigter Bereich(Schrittgeschwindigkeit: 5 – 7 km/h, kein Vorrang für Kfz)Fußgängerzone(Freigabe für Radverkehr, Anliegerverkehr erlaubt)"Shared-Space" – Pilotprojekt ?"Shared-Space" ohne jede Beschilderung,basiert allein auf gegenseitiger RücksichtnahmeStadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Ausgangssituation


7PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERBiblis(Südhessen)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


8PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERBiblis(Südhessen)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


9PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERHennef (NRW)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


10PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERBohmte(Nieders.)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


11PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERBohmte(Nieders.)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


12PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERBohmte(Nieders.)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


13PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERStadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


14PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERMichelstadt(Odenw.)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


15PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERReinheim-Überau(Südhessen)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


16PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERReinheim-Überau(Südhessen)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


17PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERBrühl (bei Köln NRW)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


18PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERDuisburg(NRW)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


19PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERHennef (NRW)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


20PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERViernheim (Südhessen)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


21PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERPhilippsburg(Baden-Württemberg)Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Gestaltungsbeispiele


22FazitPLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGER Rückstufung Binger Straße ausverkehrlicher Sicht möglich städtebaulich sinnvoll "richtige" Straßenraumgestaltungabhängig von Randnutzungenund Fußgängerachsen Straßenraumgestaltung entscheidendfür verträglichesMiteinander aller Verkehrsteilnehmer abgestuftes Konzept sinnvoll beachte: Funktion Gartenfeldstraßefür Kfz-Verkehr beachte: ruhender Kfz-VerkehrStadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010Fazit


23PLANUNGSBÜRO VON MÖRNER + JÜNGERFroheWeihnachten!Vielen Dankfür IhreAufmerksamkeit!Stadt Ingelheim – Planungswerkstatt 10.12.2010

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine