12.07.2015 Aufrufe

IBOBB Umsetzungskonzept HS Theodor Körner - STEBEP

IBOBB Umsetzungskonzept HS Theodor Körner - STEBEP

IBOBB Umsetzungskonzept HS Theodor Körner - STEBEP

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

E Fazit / Bewertung / AusblickDie Berufsorientierung hat an der <strong>HS</strong> Dr. <strong>Theodor</strong> Körner einen hohen Stellenwert. Es besteht ein echtesInteresse daran, Jugendlichen ein möglichst breites Spektrum an Chancen aufzuzeigen, was aufvielseitige Weise und mit hohem Engagement passiert.Dass die Berufsorientierung sowohl in der 7. als auch in der 8. Schulstufe als eigenständiges Fach geführtwird, viele verschiedene Realbegegnungen stattfinden und auf persönliche Kompetenzen eingegangenwird, drückt die Wichtigkeit aus, die dem Gegenstand beigemessen wird.Eine Ausweitung des Lehrkörpers als Multiplikator/innen der Berufsorientierungsmaßnahmen, derBesuch des Berufsorientierungskoordinationslehrgangs bzw. die Teilnahme an derSchülerberater/innenausbildung ist für eine nachhaltige Festigung des Berufsorientierungsangebots ander Schule notwendig. Die Berufsorientierung für die Kolleg/innen transparenter zu gestalten, ist einerklärtes Ziel der aktuellen Schulleitung.In den Punkten Dokumentation nach außen und nach innen ist mehr Transparenz zu erzeugen. Diegebotenen Berufsorientierungsmaßnahmen können im Sinne angemessener Öffentlichkeitsarbeit nachaußen offensiver über die schuleigene Website positioniert werden, indem ein Rückblick auf vergangeneVeranstaltungen ebenso gewährt wird wie eine Darlegung der Ziele hinter den Bestrebungen.Der Berufsorientierungskoordinator hat in der Planung und Dokumentation konkreter Maßnahmen desBerufsorientierungsunterrichts für das jeweilige Schuljahr Transparenz zu gewährleisten, damit einumfassender Überblick an der Schule gegeben ist. Hierzu kann das praktische Dokumentations- undPlanungstools auf der Seite www.ibobb-steiermark.at, das eigens dafür entwickelt und zur Verfügunggestellt wurde, genutzt werden.Die Umsetzung des Berufsorientierungsunterrichts an der Schule ist viel versprechend, weil Ideen undAlternativen, die aufgezeigt wurden, mit großem Interesse angenommen worden sind. Die <strong>HS</strong> Dr.<strong>Theodor</strong> Körner ist für die Neuausrichtung der Berufsorientierung laut NMS Lehrplan gut vorbereitet.Die Schule zeigt sich in der Zusammenarbeit offen und neue Möglichkeiten zur Erweiterung desAngebots wie ein Besuch der Berufsinformationsmesse mit regionalen Betrieben in Kindberg wurden imSchuljahr 2011/12 gerne angenommen. Neben der Beteiligung an den projektinternenVernetzungstreffen und Dialog- bzw. Arbeitswerkstätten, wurde auch am „Take Tech“Vernetzungstreffen in Kapfenberg teilgenommen. Im Herbst stehen nach Anregung durch das <strong>IBOBB</strong>-Team außerdem die Teilnahme an der Aktionslinie „Take Tech“ und externe Bewerbungstrainings mitBerufsFindungsBegleiter/innen der STVG am Programm.Zur Erweiterung des bestehenden Angebots und der prozesshaften Umsetzung der Berufsorientierungan der Schule trägt eine neue und vom <strong>IBOBB</strong>-Team mit dem Berufsorientierungsverantwortlichengeplante Veranstaltung am 24. Oktober 2012 bei. Dieser Event mit Unternehmen setzt direkt an derSchule in den Bereichen Realbegegnung, Elternarbeit und Bewerbung an. Diese Veranstaltung wurde imHerbst umgesetzt und spiegelt den Kern des <strong>IBOBB</strong>-Ansatzes wieder, bei dem die Interessen undBedürfnisse der Jugendlichen im Zentrum aller Überlegungen stehen. Die Schüler/innen sind es auch,die gemeinsam mit der familiären Umgebung, insbesondere den Eltern davon spürbar und belegbarprofitieren sollen.Seite 43

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!