Verkehrssicherheit “Neu” - Fahrschulen

fahrschulen.co.at

Verkehrssicherheit “Neu” - Fahrschulen

EffizientereVerkehrssicherheitsarbeit durchFahrprüferauditsDr. Norbert HartlHead of Austrian Road Safety ObservatoryVicedirector of Federal Office for TransportTrauzlgasse 1A-1210 WienTel. +43 (1) 71162 65arso@bmvit.gv.at


Zentrale TheseDie Qualität der Fahrprüfungen nimmt Einflussauf die Qualität der Fahrausbildung und somitdirekt auf die Straßenverkehrssicherheit.


Wirtschaftlicher Druck bedingt:Nur was geprüft wird,wird auch gelehrt !


Prozesslandkarte


Qualitätsmanagement• Modernes Qualitätsmanagement• Messprozess Audit• Individuelle Beratung / Stete Verbesserung• Transparente DokumentationRückkopplungskreislauf• Zertifizierung• Validierung• Mehrstufige Qualitätssicherung


QMS-Element AUDIT• Vorstellung und Klarstellung der Situation• Beobachten - KEIN Eingriff in die Prüfung• Für jede Prüfung ein Auditprotokoll• Auswertung und Nachbesprechung


• Halber TagUmfang und Dauer desFahrprüferaudits• Mehrere Einzelklassenaudits• Nachbesprechung• Mögliche Verbesserungen aufzeigen


Bezug zur Praxis• Fahrprüfung als Chance zur Bewußtseinsbildung• Keine Überwachung sondern Beratung• Eigenverantwortung wecken• Möglichkeit zur Früherkennung vonSchulungsbedarf


Beispiel„Ökonomische Fahrweise“• Vorausschauendes Fahren• Angepasste Geschwindigkeit• Erhöhtes Sicherheitsreservoir durch“gleitende Fahrweise”• Spritersparnis sowohl als Kostenfaktor als auch imSinne des Naturschutzes


PDCA-Zyklus


KontinuierlicherVerbesserungsprozessPLANEN:Reduktion der Emissionen,Reduzierung derUnfallzahlenREAGIEREN:Auswertung derErkenntnisse , MarktanalyseKfZ, ZielgruppenanalyseHANDELN:Spritspartraining fürAnfänger, Fahrlehrer undFahrprüferMESSEN:Luftanalyse,KraftstoffverbrauchUnfallstatistik


Danke fürdie Aufmerksamkeit

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine