Broschüre Burg Windeck Areal - Intensivbau GmbH & Co. KG

intensivbau.de

Broschüre Burg Windeck Areal - Intensivbau GmbH & Co. KG

Alban StolzArealAlban StolzArealDoppelt schön wohnenDas Burg-Windeck-Areal im Herzen Bühls


Burg WindeckAreal„Fange nie an aufzuhörenund höre nie auf anzufangen,denn selbst die beste Lösungkann noch verbessert werden.“Cicero


InhaltsverzeichnisSeite 6-7 EditorialSeite 8-9 Gespräch mit Thomas MertzSeite 10-11 Das Burg-Windeck-ArealSeite 12-13 Leben in Bühl heisst WohlfühlenSeite 14-15 Kultur, Bildung und NaherholungSeite 16-17 Harmonie in überzeugender FormSeite 18-19 Erdgeschoss Wohnung Nr. 1/Haus 1 und Nr. 14/Haus 2Seite 20-21 Erdgeschoss Wohnung Nr. 2/Haus 1 und Nr. 15/Haus 2Seite 22-23 Erdgeschoss Wohnung Nr. 3/Haus 1 und Nr. 16/Haus 2Seite 24-25 Erdgeschoss Wohnung Nr. 4/Haus 1 und Nr. 17/Haus 2Seite 26-27 1. Obergeschoss | Wohnung Nr. 5/Haus 1 und Nr. 18/Haus 2Seite 28-29 1. Obergeschoss | Wohnung Nr. 6/Haus 1 und Nr. 19/Haus 2Seite 30-31 1. Obergeschoss | Wohnung Nr. 7/Haus 1 und Nr. 20/Haus 2Seite 32-33 1. Obergeschoss | Wohnung Nr. 8/Haus 1 und Nr. 21/Haus 2Seite 34-35 2. Obergeschoss | Wohnung Nr. 9/Haus 1 und Nr. 22/Haus 2Seite 36-37 2. Obergeschoss | Wohnung Nr. 10/Haus 1 und Nr. 23/Haus 2Seite 38-39 2. Obergeschoss | Wohnung Nr. 11/Haus 1 und Nr. 24/Haus 2Seite 40-41 2. Obergeschoss | Wohnung Nr. 12/Haus 1 und Nr. 25/Haus 2Seite 42-43 3. Obergeschoss | Penthouse Nr. 13/Haus 1 und Nr. 26/Haus 2Seite 44-45 1. Untergeschoss | Keller und Tiefgarage (Haus 1 und 2)Seite 46-47 Drinnen und DraussenSeite 48-49 Individuell und persönlichSeite 50-51 Kooperation – Hand in Hand in der RegionSeite 52-53 Impressum11 Von rechts nach links: Thomas Mertz, Geschäftsführer der Intensivbau und Uwe Huber, Bauleiter bei Intensivbau seit mehr als 20 Jahren.


Herzlich Willkommen.12Die letzten Jahre haben gezeigt, dass sichviele Menschen wieder vermehrt dem Wohnenin der Stadt zuwenden, besonderswenn die Lebensbedingungen stimmigsind. Als Große Kreisstadt bietet Bühl vieleAnnehmlichkeiten; mit Ihrem vielseitigenAngebot integriert sie alle Generationen.Zahlreiche Einrichtungen für Senioren, Kinderund Jugendliche tragen dazu bei, dassdie Bewohner sich hier heimisch fühlen.Die umliegenden Naherholungsgebietesind schnell zu erreichen. Bühl verbindetbeides – urbanes Leben und Natur! Die positiveResonanz auf die Stadthäuser AnnaStolzer, Alfred Winkler und das Stadthausam Park bestätigen das ausgereifte Baukonzept,das über viele Jahre in unseremUnternehmen gewachsen ist. Mit denStadthäusern auf dem Burg-Windeck-Arealentstehen im Zentrum Bühls zwei Geschwisterbauten.Die Mehrfamilien-häusererfüllen modernste Kriterien und bietenalle Vorzüge städtischen Wohnens. Derhohe Qualitätsanspruch der IntensivbauWohnungs- und Industriebau GmbH & Co.KG garantiert den Bau grundsolider Gebäude.Mit dem Erwerb einer Immobilie derIntensivbau investieren Sie in eine sichereKapitalanlage, die auch in Zukunft einenbleibenden Wert darstellt. Ich heiße Sie aufdem Burg-Windeck-Areal willkommen!Herzlichst, Ihr Thomas MertzGeschäftsführender Gesellschafter31 Blick auf das zukünftige Areal2 Blick auf die FrontseiteSeite6 | 73 Blick von der Burg-Windeck-Straße auf das Gebäude-Ensemble


Gespräch mit Thomas Mertz.Die Intensivbau Wohnungs- und Indust-nisse aller Generationen. Unsere Bauweiseriebau GmbH & Co. KG gilt als der ältesteermöglicht den Bewohnern ein garantiertmittelbadische Generalunternehmer. Dasunkompliziertes Wohnen in einem Lebens-familiengeführte Unternehmen bleibt sei-raum zum Wohlfühlen.nen klassischen Linien und seinen hohenMit mehreren hundert Wohnungen sowieAnsprüchen konsequent treu. Eine durch-Ein- und Mehrfamilienhäusern zählt die In-gehend hohe Bauqualität über Jahrzehntetensivbau zu Recht zu den erfolgreichsten12bildet die Basis für ein solides Vertrauensverhältniszwischen der Intensivbau undBauunternehmen der Region. Wie erklärtsich der Erfolg?ihren Kunden und Partnern.TM: Wie unser Name schon sagt, liegt derTM: Das Unternehmen besteht seit 1962.Fokus bei der Umsetzung der Bauprojek-Dem hohen Anspruch, der von Beginn ante nicht in der Quantität, sondern in derangestrebt wurde, sind wir immer striktQualität. Deshalb konzentrieren wir unstreu geblieben. Vertrauen und Qualitätauf wenige Bauvorhaben jährlich. Wir pro-sind mit die wichtigsten Bausteine derduzieren Klasse, nicht Masse. Die intensi-Intensivbau. Unser Konzept und dieseve Auseinandersetzung mit den Wünschengrundsätzlichen Elemente als Säulen unse-und Ansprüchen der Menschen, die unsereres Unternehmens sind beständig. Wir sindHäuser bewohnen oder im gewerblichenimmer auf dem aktuellsten Stand was dieBereich nutzen, ist nur einer der ausschlag-Optimierung unserer Immobilien und derengebenden Punkte, die zu unserem ErfolgAusstattung angeht.beitragen.Die Gebäude in Bühl zeigen die typischeWas alle Stadthäuser auf den ersten BlickHandschrift der Intensivbau. Was machteint, ist die klassisch-moderne Architekturdiese Stadthäuser so beliebt?und eine top Wohnlage.TM: Die Stadthäuser Alfred Winkler, AnnaTM: Die Gegend um Bühl ist aufgrund derStolzer und das Stadthaus am Park zeigen,wie attraktiv das Wohnen in der Stadtsein kann. Die großzügigen Terrassen undGrünflächen rund um das Gebäude ladendazu ein, den Alltag draußen zu gestalten.Barrierefreiheit, Tiefgaragen und Aufzügesind für uns selbstverständlicher Wohnkomfort.Wir bauen Häuser für die Bedürf-Landschaft und des tollen Klimas grundsätzlichlebenswert. Alle sozialen Einrichtungen,Schulen, Ärzte und Einkaufsmöglichkeitenbefinden sich in unmittelbarerNähe und sind zu Fuß oder mit öffentlichenVerkehrsmitteln schnell erreichbar.3Persönlich...ist Thomas Mertz u.a. seit 1993 Dozent für Gewerbevermietungbei verschiedenen Industrie- und Handelskammern.Als Bauherr legt er besonderen Wertauf umweltbewusstes Bauen und Qualität. Menschenjeden Alters sollen sich in den Gebäuden derIntensivbau wohl und willkommen fühlen.1 Bis ins Detail geplant2 Immer in BewegungSeite8 | 93 Thomas Mertz


Das Burg-Windeck-Areal.des 14. Jahrhunderts wurde die Burg voneinem verheerenden Feuer heimgesucht.Ställe und Wohngebäude brannten aus.Ein gewisser Reinhard von Windeck ließdie zerstörten Bauten wieder errichten.Die Nachfahren des späteren Besitzersnutzten die Anlage noch bis in das 16.Jahrhundert. Seit 1561 diente sie jedochbereits als Steinbruch für andere BühlerGebäude, wie zum Beispiel die KappelwindeckerKirche. Ihre Besitzer zogen deshalbin den moderneren Schlosshof in Bühl um.Heute befindet sich hier ein Hotel. Die nachder Burg benannte Burg-Windeck Straßeführt direkt am neuen Wohnareal vorbei.Einfahrt TG12Bühl liegt unter dem Blick der Ruine BurgWindeck, auch Alt-Windeck genannt. Aufeinem 378 Meter hohen Bergsporn throntsie in den Hügeln um Kappelwindeck. DieBurg wurde um 1200 von den Herren Windeck- fränkischen Geschlechts - erbaut.Urkundlich tritt 1212 als Erster ein gewisserMelchior von Windeck in das Licht derGeschichte; 1248 werden dann die Herrenvon Windeck in einer Urkunde des KlostersSchwarzach als Ministeriale des Bischofsvon Straßburg erwähnt, die Burgselbst jedoch erst 1335. Zu Beginn des 13.Jahrhunderts wurde durch einen Zweig derFamilie die Burg Neu-Windeck in Sichtweitevon Alt-Windeck bei Lauf erbaut. EndeBurg-Windeck StraßeRosenweg31 Die Burg Alt-Windeck heute2 Obstanbau um BühlSeite10 | 113 Das großzügige Areal aus der Vogelperspektive


Leben in Bühl heisst Wohlfühlen.Kein Zweifel, in Süddeutschland lässt essich gut leben. Das milde Klima und dieSchönheit der Landschaft tragen zu einerbesonders hohen Lebensqualität bei. ZwischenRheinebene und Schwarzwald liegtbietet unter anderem die Seniorenakademieein vielseitiges Bildungsangebot. DasVorlesungsverzeichnis umfasst Themenbereicheaus Geschichte, Politik, Literatur, Theaterund Kunst.die Große Kreisstadt Bühl. Aus dem Amtsstädtchenentwickelte sich ein moderner Ihre Freizeit.123Industriestandort.In Bühl ist die Stimmung freundlich undentspannt. Die Innenstadt ist geprägt vonalten Fachwerkhäusern, verwinkelten Gassen,lauschigen Plätzen, vielen Brunnen,hochwertiger Gastronomie, netten Straßencafésund einer einladenden Fußgängerzone.Kleine Fach- und Spezialitätengeschäftekonzentrieren sich in der traditionellenSchwanenstraße und um den Johannesplatz.Bühl liegt 15 Kilometer südlich von Baden-Baden und 50 Kilometer nordöstlich vonStraßburg und dem Elsass entfernt. Dankder günstigen Lage an der Schnittstellevon Rheinebene und Schwarzwald bietetdie Gegend ein großartiges Spektrum derFreizeitgestaltung. Im Winter locken dieBerge rund um Bühl und Bühlertal Wintersportlerauf die Pisten und Loipen; das4Unweit dieses lebendigen Zentrumslädt der Stadtgarten seit mehr als 100Jahren zum Ausruhen und Verweilen ein.Hier befinden sich auch beide WahrzeichenBühls: das Rathaus mit dem ehemaligenKirchturm und das neugotische Münster St.Peter und Paul. Mit 20 Schulen, zahlreichenKindergärten und attraktiven Einrichtungenfür Senioren ist Bühl ein sympathischesStädtchen für Menschen jeden Alters. SoHöhengebiet eignet sich hervorragend zumSkifahren und Rodeln. Im Sommer ist dieRegion ein beliebtes Ziel für Radsportler undWanderer. Unzählige Wege ziehen sich wiefeine Adern durch das Umland. Schwimmenund Surfen kann man in den zahlreichenSeen der Umgebung. Wer hier lebt, genießtein ausgewogenes Verhältnis von Stadtambienteund der Nähe zur Natur.5 6Nicht nur ein Meilenstein...Bereits 100 nach Christus durchzogen von Römern angelegte Straßenund Wege die Region rings um Bühl. So wurden auch in unmittelbarerNähe zwei sogenannte Meilensteine gefunden. Das Original eines derbeiden Steine ist inzwischen im Bühler Stadtgeschichtlichen Museumzu sehen. Eine originalgetreue Nachbildung steht vor dem Rathaus inBühl.1 Herrlicher Blick in den Schwarzwald2 Skifahren auf der Hornisgrinde3 Bühler StadtparkSeite12 | 134 Panoramalandschaft der Rheinebene5 Johannesplatz in der Bühler Innenstadt6 Bühler Stadtpark mit Bronzebüste des Großherzogs Friedrich von Baden


Kultur, Bildung und Naherholung.Wussten Sie schon,...dass Bühl auf dem 8. Längen- und dem 48. Breitengrad liegt? Damitteilt Bühl den Breitengrad mit Weltstädten wie Le Mans, Orleans, Münchenund Wien.123Das Bürgerhaus Neuer Markt stellt für Kulturfreundejährlich ein abwechslungsreichesProgramm zusammen. Theaterstücke,Diavorträge, Kabarett, Kleinkunst und Konzertesorgen für Unterhaltung. Die außergewöhnlicheArchitektur der Mediathekverzichtet im Innenraum fast gänzlich auftragende Wände. Eine offene Gesamtkonzeptionüberzeugt mit Helligkeit und Weite.Hier lädt Bildung zum Verweilen ein.Auf den grünen Designersofas oder aufder Terrasse kann man sich entspannt miteiner Tasse Kaffee und einem Buch zumSchmökern zurückziehen. UnterschiedlichsteMedien bieten hier gebündeltes Wissenfür Interessierte aus allen Bereichen. DieGegend um Bühl besticht mit ihrer reizvollenLandschaft, geprägt von Weinrebenund Obstbäumen sowie ihren kulinarischenGenüssen. Ein ganz besonderes Früchtchenmacht Bühl über die Landesgrenzen hinausbekannt: Die Zwetschge. Anlässlich diesersäuerlichen Frucht mit der dunklen Hautwird eines der bekanntesten Feste der Gegend,das „Bühler Zwetschgenfest“, veranstaltet.Ein weiteres Highlight versammelt zweimalim Jahr Musiker aus der ganzen Welt beiminternationalen Bühler Bluegrass Festival.Bei diesem Jazz-Event sind viele Gruppenschon seit Jahren in Bühl vertreten. Bandsaus den Niederlanden, England oder denUSA unterhalten mit ihrem Bluegrass-Programmdie anspruchsvolle Musikszene.41 Mediathek2 Internationales Bluegrass Festival3 Die bekannten Bühler ZwetschgenSeite14 | 154 Stadtparkidylle


Harmonie in überzeugender Form.1234Die Stadthäuser sind ein Markenzeichendes Unternehmens. Sie stehen für gehobenesund stadtnahes Wohnen in höchsterQualität. Mit den zwei Gebäuden, die nahedem Ortskern auf dem neu erschlossenenBurg-Windeck-Areal entstehen, überzeugtdie Intensivbau wieder einmal mehr durchihre gewohnt solide Bauweise und die optimaldurchdachte Architektur der Häuser.Klare Formen sind ein Merkmal, das allenIntensivbauten gemein ist. Wie bei allenGebäuden, die aus der konstruktiven Zusammenarbeitder Intensivbau mit demArchitekturbüro Seebacher entstehen, sindBarrierefreiheit sowie eine hochwertigeAusstattung selbstverständlich. Materialienund Baustoffe von höchster Qualität werdenausschließlich von beständigen Partnerfirmender Region bezogen. Dieses effektiveZusammenwirken ergibt im Ergebnis einerstklassiges Zuhause und eine langfristigeKapitalanlage, die bis ins hohe Alter Komfortund Sicherheit bietet. Mit dem Aufzugerreicht man mühelos jede Wohnung vonder Tiefgarage bis zum Penthouse. Diegroßzügige Raumaufteilung und die weitenFensterfronten geben schon beim Betretender Wohnungen den Blick nach draussenfrei. In diesen lichtdurchfluteten Räumender Zwillingsbauten wird man in Zukunftdoppelt so schön wohnen.Albrecht Seebacher.Architekt der StadthäuserMit dem Erfolg der beliebten Stadthäuserbeweist Albrecht Seebacher kontinuierlichQualität in Ausführung und Planung. Intensivbaufreut sich deshalb besonders,mit ihm einen vielseitigen Architekten undzuverlässigen Partner zu haben. Durch dielangjährige Zusammenarbeit mit der Intensivbauweiß er genau, worauf hier besondersWert gelegt wird. Das bedeutet,Gebäude zu erschaffen, die nicht nur alsKapitalanlage wertvoll sind, sondern in derGesamtheit ihrer Ausführung überzeugen.51 Stadthaus Alfred Winkler, Bühl2 Stadthaus Alfred Kast, Achern3 Luxuriöse Terrasse4 Der Architekt: Albrecht SeebacherSeite16 | 175 Viel Grün umgibt die klare und geradlinige Architektur


ERDGESCHOSS | WOHNUNG NR. 1 Haus 1 UND NR. 14 Haus 2SCHLAFENKÜCHETERRASSE141Burg-Windeck StraßeESSEN / WOHNENABSTHaus 2DIELE Haus 1BAD / WCRosenwegNelkenstraßeWOHNFLÄCHENDIELE 8,01 m 2SCHLAFEN 14,96 m 2TERRASSEBAD/WC 4,12 m 2 KÜCHE 6,77 m 2ABSTELLRAUM 3,17 m 2ESSEN/WOHNEN 30,56 m 212,0 m 2 x 0,5 6,00 m 2GESAMT 73,59 m 2Seite18 | 19Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


ERDGESCHOSS | WOHNUNG NR. 2 Haus 1 UND NR. 15 Haus 2SCHLAFENWC/ABSTDIELEZIMMER 1215Burg-Windeck StraßeHaus 2BADKÜCHEHaus 1ESSEN/WOHNENRosenwegZIMMER 2NelkenstraßeTERRASSEWOHNFLÄCHENDIELE 13,28 m 2ZIMMER 1 11,18 m 2TERRASSESCHLAFEN 17,10 m 2 ZIMMER 2 14,50 m 2 GESAMT 116,54 m 2WC/ABSTELLRAUM 3,70 m 2KÜCHE 6,72 m 217,5 m 2 x 0,5 8,75 m 2BAD 8,01 m 2ESSEN/WOHNEN 33,29 m 2Seite20 | 21Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


ERDGESCHOSS | WOHNUNG NR. 3 Haus 1 UND NR. 16 Haus 2WC/ABSTSCHLAFENDIELE16Burg-Windeck StraßeKÜCHEBAD3Haus 2ESSEN/WOHNENHaus 1ZIMMERRosenwegNelkenstraßeTERRASSEWOHNFLÄCHENDIELE 11,33 m 2KÜCHE 6,72 m 2TERRASSESCHLAFEN 14,92 m 2 GESAMT 101,25 m 2BAD 8,01 m 2ESSEN/WOHNEN 33,29 m 2WC/ABSTELLRAUM 3,73 m 2ZIMMER 14,50 m 217,5 m 2 x 0,5 8,75 m 2Seite22 | 23Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


ERDGESCHOSS | WOHNUNG NR. 4 Haus 1 UND NR. 17 Haus 2KÜCHE174ESSEN/WOHNENBurg-Windeck StraßeABST.DIELEHaus 2TERRASSEHaus 1SCHLAFENBAD/WCRosenwegNelkenstraßeWOHNFLÄCHENDIELE 1,95 m 2ESSEN/WOHNEN 36,82 m 2TERRASSEKÜCHE 6,85 m 2 SCHLAFEN 14,49 m 2ABSTELLRAUM 1,50 m 2BAD/WC 8,48 m 217,5 m 2 x 0,5 8,75 m 2GESAMT 78,85 m 2Seite24 | 25Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


1. Obergeschoss | WOHNUNG NR. 5 Haus 1 UND NR. 18 Haus 2SCHLAFENKÜCHEESSEN/WOHNENBALKON518Burg-Windeck StraßeABSTDIELEHaus 2Haus 1BAD/WCRosenwegNelkenstraßeWOHNFLÄCHENDIELE 8,01 m 2SCHLAFEN 14,96 m 2BALKONBAD/WC 4,12 m 2 KÜCHE 6,77 m 2ABSTELLRAUM 3,17 m 2ESSEN/WOHNEN 30,56 m 212,0 m 2 x 0,5 6,00 m 2GESAMT 73,59 m 2Seite26 | 27Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


1. OBERGESCHOSS | WOHNUNG NR. 6 Haus 1 UND NR. 19 Haus 2SCHLAFENWC/ABST19Burg-Windeck StraßeDIELEZIMMER 16Haus 2Haus 1BADKÜCHERosenwegESSEN/WOHNENZIMMER 2NelkenstraßeBALKONWOHNFLÄCHENDIELE 13,37 m 2ZIMMER 1 11,18 m 2BALKONSCHLAFEN 17,10 m 2 ZIMMER 2 14,50 m 2 GESAMT 116,63 m 2WC/ABSTELLRAUM 3,70 m 2KÜCHE 6,72 m 217,5 m 2 x 0,5 8,75 m 2BAD 8,01 m 2ESSEN/WOHNEN 33,29 m 2Seite28 | 29Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


1. OBERGESCHOSS | WOHNUNG NR. 7 Haus 1 UND NR. 20 Haus 2WC/ABSTSCHLAFENDIELE20Burg-Windeck StraßeKÜCHEBAD7Haus 2Haus 1ESSEN/WOHNENZIMMERRosenwegNelkenstraßeBALKONWOHNFLÄCHENDIELE 11,33 m 2KÜCHE 6,72 m 2BALKONSCHLAFEN 14,92 m 2 GESAMT 101,25 m 2BAD 8,01 m 2ZIMMER 14,50 m 2WC/ABSTELLRAUM 3,73 m 2ESSEN/WOHNEN 33,29 m 217,5 m 2 x 0,5 8,75 m 2Seite30 | 31Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


1. OBERGESCHOSS | WOHNUNG NR. 8 Haus 1 UND NR. 21 Haus 2KÜCHE21BALKONSCHLAFEN8Burg-Windeck StraßeESSEN/WOHNENWC/ABSTHaus 2Haus 1ZIMMERBADDIELERosenwegNelkenstraßeWOHNFLÄCHENDIELE 6,86 m 2ESSEN/WOHNEN 34,82 m 2BALKONSCHLAFEN 14,96 m 2 GESAMT 96,19 m 2BAD 8,39 m 2ZIMMER 12,08 m 2WC/ABSTELLRAUM 3,56 m 2KÜCHE 6,77 m 217,5 m 2 x 0,5 8,75 m 2Seite32 | 33Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


2. OBERGESCHOSS | WOHNUNG NR. 9 Haus 1 UND NR. 22 Haus 2SCHLAFENKÜCHEESSEN/WOHNENBALKON922Burg-Windeck StraßeABSTDIELEHaus 2Haus 1BAD/WCRosenwegNelkenstraßeWOHNFLÄCHENDIELE 8,01 m 2SCHLAFEN 14,96 m 2BALKONBAD/WC 4,12 m 2 KÜCHE 6,77 m 2ABSTELLRAUM 3,17 m 2ESSEN/WOHNEN 30,56 m 212,0 m 2 x 0,5 6,00 m 2GESAMT 73,59 m 2Seite34 | 35Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


2. OBERGESCHOSS | WOHNUNG NR. 10 Haus 1 UND NR. 23 Haus 2SCHLAFENWC/ABSTDIELEZIMMER 110Haus 223Burg-Windeck StraßeHaus 1BADKÜCHERosenwegESSEN/WOHNENZIMMER 2NelkenstraßeWOHNFLÄCHENBALKONDIELE 13,37 m 2ZIMMER 1 11,18 m 2BALKONSCHLAFEN 17,10 m 2 ZIMMER 2 14,50 m 2 GESAMT 116,63 m 2WC/ABSTELLRAUM 3,70 m 2KÜCHE 6,72 m 217,5 m 2 x 0,5 8,75 m 2BAD 8,01 m 2ESSEN/WOHNEN 33,29 m 2Seite36 | 37Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


2. OBERGESCHOSS | WOHNUNG NR. 11 Haus 1 UND NR. 24 Haus 2WC/ABSTSCHLAFENDIELE24Burg-Windeck StraßeKÜCHEBAD11Haus 2Haus 1ESSEN/WOHNENZIMMERRosenwegNelkenstraßeBALKONWOHNFLÄCHENDIELE 11,42 m 2KÜCHE 6,72 m 2BALKONSCHLAFEN 14,92 m 2 GESAMT 101,34 m 2BAD 8,01 m 2ZIMMER 14,50 m 2WC/ABSTELLRAUM 3,73 m 2ESSEN/WOHNEN 33,29 m 217,5 m 2 x 0,5 8,75 m 2Seite38 | 39Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


2. OBERGESCHOSS | WOHNUNG NR. 12 Haus 1 UND NR. 25 Haus 2 Haus 1 und 2KÜCHE25BALKONSCHLAFEN12Burg-Windeck StraßeESSEN/WOHNENWC/ABSTHaus 2DIELEHaus 1ZIMMERBADRosenwegNelkenstraßeWOHNFLÄCHENDIELE 6,83 m 2ESSEN/WOHNEN 34,82 m 2BALKONSCHLAFEN 14,96 m 2 GESAMT 96,15 m 2BAD 8,39 m 2ZIMMER 12,08 m 2WC/ABSTELLRAUM 3,56 m 2KÜCHE 6,77 m 217,5 m 2 x 0,5 8,75 m 2Seite40 | 41Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


3. OBERGESCHOSS | PENTHOUSE NR. 13 Haus 1 UND NR. 26 Haus 2Haus 1 und 2DU/WCGÄSTEBÜROABSTWCKÜCHEDIELEBADESSENANKLEIDESCHLAFENWOHNENTERRASSEWOHNFLÄCHENDIELE 15,44 m 2ABSTELLRAUM 7,41 m 2DUSCHE/WC 3,96 m 2ANKLEIDE 15,69 m 2SCHLAFEN 18,59 m 2GÄSTE 20,79 m 2 GESAMT 250,15 m 2KÜCHE 30,56 m 2BAD 10,68 m 2TERRASSEESSEN 28,67 m 2BÜRO 14,08 m 2160,93 m 2 x 0,25 40,23m 2WOHNEN 41,78 m 2WC 2,26 m 2Seite42 | 43Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


1. UNTERGESCHOSS | KELLER UND TIEFGARAGEHaus 1FAHRRAD-KELLERKELLER 13 KELLER 10KELLER 2HEIZUNG/HASCHLEUSEHMKELLER9403938371 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 181920KELLER 1KELLER 3KELLER 1236 35 34 33 3231302122TROCKNENKELLER 4KELLER 6KELLER 112923KELLER 5KELLER 7KELLER 8282427 26 25Haus 2FAHRRAD-KELLERKELLER 15KELLER 26HMHEIZUNG/HASCHLEUSEKELLER22KELLER 14 KELLER 16KELLER 25TROCKNENKELLER 23KELLER 17KELLER 18KELLER 19KELLER 20KELLER 24KELLER 21KELLER 1 7,32 m 2KELLER 12 9,34 m 2KELLER 23 11,10 m 2KELLER 11 9,12 m 2 KELLER 22 7,79m 2KELLER 2 16,87 m 2KELLER 13 33,98 m 2KELLER 24 9,12 m 2KELLER 3 9,34 m 2KELLER 14 7,32 m 2KELLER 25 9,34 m 2KELLER 4 7,15 m 2KELLER 15 13,10 m 2KELLER 26 14,92 m 2KELLER 5 7,15 m 2KELLER 16 9,34 m 2WASCHEN/TROCKNEN (1) 33,69 m 2KELLER 6 9,12 m 2KELLER 17 7,15 m 2WASCHEN/TROCKNEN (2) 22,12 m 2KELLER 7 9,12 m 2KELLER 18 7,15 m 2HEIZUNG (1/2) 18,89 m 2KELLER 8 9,34 m 2KELLER 19 9,12 m 2HAUSMEISTER (1/2) 2,69 m 2KELLER 9 7,79 m 2KELLER 20 9,12 m 2STELLPLÄTZE HAUS 1 20KELLER 10 20,83 m 2KELLER 21 9,34 m 2STELLPLÄTZE HAUS 2 20Seite44 | 45Wir weisen darauf hin, dass die gezeigte Wohnungsausstattung allein derVisualisierung dient, sie entspricht nicht unbedingt der finalen Ausstattung.


Drinnen und Draussen.Ob Balkon, Terrasse oder Grünfläche, jedeDie Eingangstüren gehören zu den sichers-Wohnpartei genießt den Luxus des sehrten ihrer Art. Sie sind ausgestattet mitgroßzügig bemessenen Freiraums. Der Fo-Stahlzarge, Spion, absenkbarer Boden-kus liegt nicht auf der maximalen Bebau-dichtung und Dreifachverriegelung. Außer-ung des Geländes. Vielmehr werden diedem sind sie schallgedämmt. Eine Video-Gebäudekomplexe von einer gepflegtensprechanlage in jeder Wohnung erhöht dieGrünanlage umgeben. So bleibt genügendSicherheit zusätzlich und hält unliebsameRaum für das Frühstück an der frischen LuftBesucher diskret fern. Die optimale Wär-oder einem Glas Wein in der Abendsonne.meisolierung rund herum sorgt selbst imDie intelligente und benutzerfreundlicheWinter für ein angenehmes Raumklima. EinInnenausstattung zeigt die Professionali-weiteres Augenmerk sind die ebenerdigentät, welche die Intensivbau bei der Pla-Duschkabinen. Hilfsbedürftigen Menschennung in allen Bereichen und bis ins Detailwird so ein zusätzliches Maß an Sicherheitausmacht. Zukunftsorientiert bauen heißtund Komfort gewährt. Armaturen in hoch-gleichzeitig immer einen Schritt weiter den-wertigster Ausführung unterstreichen hier12ken. Die Häuser werden barrierefrei konzipiertund verfügen über einen geräumigenFahrstuhl. So gelangt jeder ohne Problememit das zeitlose Design der gesamten Ausstattung.435und trockenen Fußes von der Garage biszur Haustür. Auch mit Kinderwagen, Rollstuhloder dem Großeinkauf kommt jederbequem in seiner Wohnung an.Bauen mit Intensivbau bedeutet:Gesunde Wärme, kein Energieverlust:Die Intensivbau setzt auf hochwertige, intelligenteWärmedämmung, damit das Klimabei Ihnen immer angenehm ist. Außerdemsparen Sie unnötige Energiekosten.WärmeDämmung WohnQualität BarriereFreiheitWärmeDämmung WohnQualität BarriereFreiheitHelle Räume, gute Materialien: Hier wirdnur mit Baustoffen gearbeitet auf die Siesich verlassen können. Denn Wohnqualitätbeginnt nicht erst bei der Auswahl vonTeppichen und Mobiliar.1 Großzügige Balkone2 Sicherer und freundlicher EingangsbereichSeite46 | 47WärmeDämmung WohnQualität BarriereFreiheitDurchdacht, und sicher: Barrierefreiheitbeginnt bei der Intensivbau bereits mitder Planung. Das Leben wird einfacher.Davon profitieren Rollstuhlfahrer undjunge Familien mit Kinderwagen.3 Lichtechtes Laminat und Barrierefreiheit4 Lichtdurchflutetes Wohnen5 Moderner Raum für individuelle Gestaltung


12Individuell und persönlich.Die Stärke des Unternehmens liegt in derindividuellen Planung sowie in der Fähigkeit,die Wünsche und Ansprüche der Kundenzu verstehen und zu realisieren.Die Linie Starck 3 setzt in allen Badezimmernstilvolle Akzente. Die edle AramturenundBadserie des berühmten DesignersPhilippe Starck verleiht den Bädern ein modernesund geradliniges Erscheinungsbild.Das Besondere bei den Stadthäusern derIntensivbau: die künftigen Bewohner könnenschon während der Bauphase viele Detailsihres neuen Zuhauses mitbestimmen:Vom Bodenbelag, über die Farbgestaltung,bis hin zur Badezimmerausstattung. Beidiesem Baukonzept kann der Käufer selbstInnenarchitekt sein und dabei die Vorteileder Intensivbau nutzen: Als Generalunternehmernimmt die Intensivbau jedenWunsch persönlich entgegen und sorgtumgehend für die Umsetzung.Alles hat seinen Platz.Jeder Mensch braucht Raum zur freien Entfaltungund Platz für die Dinge seines Lebens.Dreizehn Parteien in jedem Gebäudeverteilen sich auf die individuellen Wohnflächenvon ca. 74 bis zu ca. 250 Quadratmetern.Zu jeder Wohnung gehören ein eigenerKeller und ein Tiefgaragenstellplatz.Die Kellerräume bieten im Verhältnis zurGröße des Wohnraums eine Stellfläche von16 bis zu 27 Quadratmetern. Zum Abstellenvon Fahrrädern und Kinderwägen gibt esfür alle Hausbewohner einen großen Gemeinschaftsraumsowie einen separatenWaschraum auf der gleichen Ebene. DieVerbindung zu den Wohnungen erschließtzum einen der Fahrstuhl, zum anderensind die Kellerräume über Treppen zu erreichen.Ihre Immobilie ist Gold wert...Als langfristige Kapitalanlage sogar mehr als das. Von 1975 an sind diePreise für Wohn-Immobilien im Durchschnitt jährlich um 3,1 Prozentgestiegen - an besonders attraktiven Standorten sogar um deutlichmehr. Es gibt kaum eine wertbeständigere Anlage als eine Immobilie.Das sogenannte Betongold ist krisensicher, und keinen Kursschwankungenunterworfen.41 Ebenerdiger Duschzugang2 Stilvolle Innenausstattung vonPhilippe StarckSeite48 | 494 Ein Zuhause zum Wohlfühlen


Kooperation – Hand in Hand in der Region.Wir bauen für die Region...Die Intensivbau freut sich über die zufriedenen Bewohner der StadthäuserAlfred Winkler, Anna Stolzer und des Stadthaus am Park in Achern.Das Unternehmen legt den Fokus auf wenige Projekte im Jahr um sichintensiv mit dem Bau und der Lage auseinander setzen zu können. AuchMit den neuen Mehrfamilienhäusern ent-zer und Alfred Winkler, entstehen in Bühlim gewerblichen Bereich bleibt das Unternehmen der Region treu.stehen in Bühl zwei Immobilien in besterauf einem Grundstück gleich zwei dieserWohnlage. Die Intensivbau Wohnungs- undattraktiven Mehrfamilienhäuser. Mit denIndustriebau GmbH & Co. KG zählt mit ih-modernen Stadthäusern bleibt das Unter-rem breiten Erfahrungsschatz zu den Spe-nehmen seiner Linie treu. Sie stehen fürzialisten auf diesem Gebiet. Als Generalun-anspruchsvolles und gehobenes Wohnenternehmer arbeitet die Intensivbau schonin Stadtnähe. Das urbane Wohnen soll mit12immer Hand in Hand mit den ansässigenHandwerksbetrieben und Zulieferfirmen.diesen Immobilien perfektioniert werden.Die rege Nachfrage nach neuen Projekten6Die räumliche Nähe erleichtert eine schnel-dieser Art zeigt, dass die Intensivbau mitle Klärung und die einwandfreie Koordinati-diesem Konzept den Geist der Zeit trifft.on der Abläufe. Das spart Zeit und Kosten.Eingebunden in den Wirtschaftsraum BühlÜber 25 Jahre haben sich stabile Koopera-ist die Intensivbau in der Lage ihre gan-tionen entwickelt die auf Zuverlässigkeit,ze Erfahrung in den Dienst von KundenQualität und Vertrauen basieren.und Käufern zu stellen. Bei der PlanungAuf Erfahrung bauen.und Durchführung der Leistungen ist kontinuierlicheQualität das Gebot. Das eingespielteTeam und das stabile Netzwerk,587Als kleiner, feiner und solider Bauträgerwelche sich über die Jahrzehnte um dieblickt die Intensivbau Wohnungs- und In-Intensivbau gebildet haben, sorgen für rei-dustriebau GmbH & Co. KG auf mehrerebungslose, serviceorientierte Bauabläufe.hundert Bauprojekte im privaten und imHier werden eine Vielzahl von individuellengewerblichen Bereich zurück. Nach denPlanungs- und Gestaltungsmöglichkeitengroßen Erfolgen der Immobilien Stadthausin Einklang gebracht.34am Park und den Stadthäusern Anna Stol-1 Mehrfamilienhaus in Achern2 Gewerbegebäude in Achern3 Gewerbebau in Sasbach4 Gewerbebau in AchernSeite50 | 515 Powerware in Achern6 Mehrfamilienhaus in Bühl7 Stadthaus in Achern8 Stadthaus in Bühl


ImpressumHerausgeber:Haftungsausschluss: Für den Inhalt dieses Projektes sind nur die bis zum Prospektherstellungszeitpunktbekannten oder erkennbaren Sachverhalte maßgebend. Planungs-Intensivbau GmbH & Co. KGWilhelm-Schechter-Str. 13 I 77855 AchernTel.: +49 (0) 7841 - 33 53 I Fax: +49 (0) 7841 - 2 87 65www.intensivbau.de I info@intensivbau.deund Berechnungsgrundlagen stehen unter dem Vorbehalt der jederzeit potenziell möglichenVeränderung. Die derzeitige Bau-, Verwaltungs- und Finanzverwaltungspraxis sowieRechtsprechung kann sich verändern. Eine Haftung für den Eintritt von Kosten-, ErtragsundBewirtschaftungskosten, insbesondere auch ggf. von dritter Stelle erstellte Berechnungsbeispieleetc. kann nicht übernommen werden.Objektadresse:Burg-Windeck-ArealBurg-Windeck-Straße 7 und 7a I 77815 BühlFlurstück – Nr.: 315/34, Grundstücksgröße 3.888 m 2Die im Prospekt enthaltenen Illustrationen, Visualisierungen, Einrichtungsgegenständeund Fotos sind als Vorschläge, Entwürfe und Muster zu verstehen und nicht als wesentlicheElemente im Sinne der Baubeschreibung. Die tatsächliche Gestaltung und Bauausführungkann hiervon abweichen. Die Realisierung von Planungen steht unter demVorbehalt der Zustimmung zu Detailausführungen der jeweiligen Behörden; auch wennIdee I Konzeption I Druck:Junge-Junge - Baumarketing Baden-Badenwww.junge-junge.comdie Baugenehmigung mit Zustimmung der entsprechenden Behörden und Ämtern bereitserteilt ist und der technischen Weiterplanung („Werkplanung“ von Architektur, Haustechnik,Tragwerk) unter Einhaltung der Bestimmung zur Baugenehmigung sowie technischerNormen zur Realisierbarkeit gegeben ist. Gültigkeit haben ausschließlich die notariellBild-/Textnachweis: Stadt Bühl, Stadtgeschichtliches Institut der Stadt Bühl,beurkundeten Verträge.Schwarzwald Tourismus GmbH, www.istockphoto.com, www.fotolia.com,www.wikipedia.de, Thomas FixDie Namensgebung der gesetzlichen Vertreter der Gesellschaft erfolgt ausschließlichzur Information der Vertretungsverhältnisse. Eine persönliche Vertrauenswerbung mitden genannten Personen wird damit nicht bezweckt. Gleiches gilt für die beauftragtenVertragspartner.Achern, 1. November 2010Seite52 | 53


IntensivbauGmbH & Co. KGWilhelm-Schechter-Str. 1377855 AchernTelefon: 07841 - 3353Telefax: 07841 - 28765info@intensivbau.dewww.intensivbau.dewww.junge-junge.com I baumarketingBereichsleiter,Rainer StrackImmobilienberaterin,Andrea JörgerImmobilienberater,Frank LienhardExclusiverVerkauf„StadthausAlfred Winkler“.ExklusiverVerkauf des „Burg-Windeck-Areal“.„Sich Wohlfühlen.“Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.Wir machen den Weg frei.Wir haben ein Gesicht. Wir sprechen Ihre Sprache. Wir sind für Sie da und setzen uns rund um dieImmobilie für Ihre Bedürfnisse ein. Nutzen sie unsere Berater-Kompetenz, unser Engagement & Nähe.Sicher, schnell & diskret. − Sprechen sie uns gerne an. Wir sind für Sie da!www.volksbank-buehl-immobilien.deImmobilien & FinanzierungBERATUNGSCENTERVolksbank Bühl, Beratungscenter Immobilien & Finanzierung, 77815 Bühl, Telefon 07223 985-330, immo@volksbank-buehl.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine