LIVE AUGUST+SEPTEMBER - Yorckschlösschen

yorckschloesschen.de
  • Keine Tags gefunden...

LIVE AUGUST+SEPTEMBER - Yorckschlösschen

Nr.8 / 9 2009 . THE NEVER ENDING FESTIVAL . LOVE IT OR LEAVE ITYORCKSCHLÖSSCHENLive-Konzerte in der Sommersaison nur Mi + Sa + So . Zuschlag 4.-eLive Jazz . Blues . Boogie . Soul . Funk . Latin . Afro Grooves and moreLIVE AUGUST+SEPTEMBERYorckstraße 15 . 10965 Berlin - Kreuzberg . Phone 215 80 70 . www.yorckschloesschen.dewww.myspace.com/yorckschloesschenSamstag 29. August 21 UhrNorma BekKammer - FunkSamstag, 15. August 21:00 UhrJ.C. Dook TrioDown to the nitty gritty!Täglich ab 10 Uhr Frühstück - Heisse Küche bis 1:00 - Schattiger Sommergarten


HausmitteilungenSchon aus Platzgründen ist eine Rückschau auf die vergangenen schönen Tage mit vielentollen Konzerten in allen Einzelheiten hier nicht möglich. Also schauen wir nachvorne. Das Programm wird immer bunter und es stellt sich die Frage: Was soll das? Eswäre töricht, sich der Dynamik und rasanten Entwicklung der Berliner Jazz- undBluesszene nicht zu stellen und genau so töricht, auf bewährte Bands zu verzichten.Die Szene drängt vehement nach Berlin!Diese Entwicklungen aufzugreifen ist bewährtes Konzept unserer Programmarbeit undkann kurz heißen: Zwei Schritte vor, einen Schritt zurück. Musik mit schwarzenWurzeln und bunten Blüten ist dabei zu 99 Prozent die Überschrift. Ausnahmen bestätigenlediglich die Regel. In der kommenden Wintersaison gibt es also weiterhin nebenNeuem auch alt Bewährtes und wir hoffen, dabei weiter das richtige Fingerspitzengefühl bei der Auswahl derBands zu besitzen - immer im Rahmen unserer Möglichkeiten natürlich.Aber auch die besondere Atmosphäre und den Charakter dieses Lokals gilt es zu erhalten, denn sie istwesentliches Element langjähriger Erfolge.Richtig war es dabei, beharrlich unseren ganz eigenen Weg zu gehen.So waren wir bisher nie am Ende, sondern immer neu am Anfang.Dies können wir im kommenden November feiern: 30 Jahre Jazz im Schloss!Dank gilt vorab schon mal all denjenigen, die mit ihrer Mitarbeit diesenschönen Ort lebendig erhalten haben!Konzertfreie Tage:Sonntag 16. AugustSonntag 23. AugustDank auch allen Mitarbeitern, die Ihnen hier emsig Ihre Wünsche erfüllen und selbstverständlich besondersauch Ihnen, unseren Gästen! O.D.AUTO DIENSTFür alle FahrzeugeInspektionenTÜV / AUUnfallinstandsetzungDIE MARKEN-WERKSTATTDer Frühling ist da - order Dir was Schönes!Brust raus - Bauch rein !Fa. Kerz . Inh.Thomas IllgenKFZ - MeisterObentrautstraße 3310963 Berlin - KreuzbergTel. 030 - 251 91 52 / 251 51 33Fax 030 - 25 29 96 69Jetzt bestellen: www.yorckschloesschen.de2


Samstag 1. August 21:00 UhrSonntag 2. August 14:00 UhrMittwoch 5. August 21:00 UhrFunk the Blues out of your SoulTomBlacksmithTrioEr ist einer der Rührigsten im Lande.Wo immer man auch hinkommt inund um Berlin - Tom Blacksmith istschon da. Und zwar in ganz eigenerMission: als Botschafter der BlackMusic in allen ihren Facetten. Er liebtvor allem den Blues, aber auch Soulund Funk zählen zu seinen Favoriten.Natürlich ist er beim Musizierennicht auf ein einzelnes Instrumentfestgelegt - Tom spielt Gitarre oderBass oder Bluesharp und er singtobendrein was das Zeug hält. Unddas alles natürlich auch noch indiversen unterschiedlichen Bands.Ein absolutes Allroundtalent. Dasweiß z.B. auch die BlueslegendeLouisiana Red zu schätzen, er hatsich Tom mit Band gerade erst alsBegleitgruppe beim Jazzfest inKöpenick ausgesucht. Nachdem wirihn außerdem mit Eb Davis, denAlleycats und mit den Reyes del K.O.als Sideman erlebt haben, wird eshöchste Zeit ihn mal wieder als Front-Blues- and Soulman mit seiner eigenen- sommerlich zum Trio abgespecktenBand geniessen zu können.Motto des heutigen Abends: Funk theBlues out of your Soul !!! - Nichts lieberals das ! -Besetzung: Tom Blacksmith: gt, voc,harp, Martin Rose: bass, voc, PeterWarnitschek: drumsTonträger: bei der Band nachhakenJeden 1. Sonntag im MonatKuchenbeckersSonntagsbratenBerlins heisseste Jam-SessionSchwerpunkt: Boogie WoogieSo wie sich ein ,,Sonntagsbraten”deutlich vom restlichen kulinarischenAngebot der Woche abhebt, so hatauch diese schöne Reihe an jedemersten Sonntag im Monat neue musikalischeAkzente gesetzt. Ein hochkarätigesQuartett bildet dabei denGrundstock und legt quasi den rotenTeppich aus für Session-Gäste ausbesten Jazz- und Blues-Kreisen. Berlinsteckt voller unentdeckter Talente,doch die Anzahl der Spielstätten istleider sehr übersichtlich gewordenund stagniert. Mit dieser regelmäßigenJam-Session eröffnen sich jedenfallsfür den einen oder die andereneue Möglichkeiten, sich vor Publikumzu präsentieren. Wie zum Beispielfür den feurigen AltsaxophonistenReiner Hess und TrompeterHerbie, die beide regelmäßig mitjammen.Neue Musiker(innen) wendensich bitte an Chefkoch Kuchenbecker,ihm obliegt die Zusammenstellungder jeweiligen Session-Besetzungen.Und so wird der Braten diesmal wiederrichtig knusprig werden, der regeZuspruch des Spektakels beweists.Bon Apetit!Grund-Besetzung: Bernd Kuchenbecker:bass, vocals, mâitre de cuisine, AmyZapf: piano & vocals, Reiner Hess: altsax,Andreas Bock: drums--------------------Eintritt frei !Ernies Mittwochs-CocktailBlues & BoogieEs gibt Dinge, die aus gutem Grundso bleiben, wie sie sind. Wenn ErnieSchmiedel seinen ersten Mittwochscocktailkredenzt, ist der Sommerwirklich da. Die dunkle Jahreszeit hatein Ende, der lauschige Garten isteingestuhlt und eingetischt und biszum Herbst erfreut uns MaestroSchmiedel immer wieder Mittwochsmit Blues und Boogie oder Soul kompakt.Dazu lädt er jeweils einen musikalischenSpezial-Gast zum Duett.Wie wir sehen, hat er den erstenschon an der Strippe. Es werden nochunzählige weitere folgen, denn Erniekennt sie alle und hat auch schon mitallen gespielt. Ein absolutesPhänomen, der Mann!! Und er kriegtalle Publikümer ganz schnell aufseine Seite. Ernie mögen einfach alle.Bis auf einige wenige. Den BlendernMarke “Große Klappe - Nüscht dahinter”ist der Mann natürlich ein Dornim Auge. Sie wären sehr gerne auchaus diesem Holz geschnitzt. Doch derPlatz ist auf Lebenszeit besetzt vonBerlins echtesten Rock’n’Roller undBluesman: dem unvergleichlichen“White Shark” Ernie Schmiedel!Tusch !!! Applaus !!!!Besetzung: Ernie “White Shark”Schmiedel: pianoforte & Fluppe mit jeweilseinem anderen ÜberraschungsgastTonträger: Sampler “Ernies Mittwochscocktaillive im Yorckschlösschen”, neueCD “Third Date” und viele andere3


Samstag 8. August 21 UhrSonntag 9. August 21:00 UhrMittwoch 12. August 21:00 hCombo SwingNiels UnbehagensSwingbrothersMit Haut und Haaren ist er den schönenKünsten zu getan. Nicht nur alsKünstler im Bereich Druckgrafik hater deutliche Spuren hinterlassen,denn er spielt obendrein ein wunderschöneinfallsreiches Jazzpiano inmehreren Bands. Doch auf demSaxophon ist Niels Unbehagen in seinereigenen Gruppe ,,Swingbrothers’’Dreh- und Angelpunkt. In der Traditionder großen Saxophonisten wieLester Young oder Coleman Hawkinsstehend, haucht er mit ganz abgehangenemTiming Balladen oderhonkt Blues-triefende Shuffles mitreichlich Schmackes und Feeling. DieSwingbrothers sind eine bestens eingespielteCombo und die idealenSidemen für Chef Niels. Aus Südamerikastammend, sorgt Eduardo Lisavetzkiam Piano bei etlichen lateinamerikanischenNummern für dierichtigen Grooves. Trompeter PeterTüllmann hat sich wiederholt in NewOrleans neue Inspirationen geholt.Take the Yorck-Train - it don’t mean athing, if it ain’t got that swing. By theway: they really got it. Yes indeed!Heißer Combo-Swing an einemSamstag-Abend im Schloss, - schönerkann kein Sommer-Wochenende verlaufen!Besetzung:Niels Unbehagen: ts, Peter Tüllmann: tp,Eduardo Lisavetzki: p, Tal Balshai: b,Horst Sommer: dr4Mal was ganz was anderes:Georg de PaulBerliner ChansonsHerr de Paul stellt sich selbst vor:Ist er - frech - frisch - authentisch?Aber klar doch. "Ick hab mir ja dieMundart schon mitte Muttermilchrinnziehen können. Denn hab ickirjendwann anjefangen Texte zuschreiben. Über die tausend kleinenTagesmaleure, Höre ick von aktuellenPeinlichkeiten, sieh die Jeschichtemit den Abjeordneten und derenphänomenaler Ahnung vons regieren,wurde een Lied draus. ( HerrWirt, ick hätt gern noch eenGlässchen Demokratie ? ) Natürlichjibt ditt och die Geschichten vonneLiebe, ihren Techniken und denSpielarten ( Lied vom Spermium ),den Irrungen und Möglichkeiten desLebens, ( Marie, Marie ) MeineMusikerkarriere und mich habenviele Leute befördert. Mein janz speziellerDank jeht an meine Vermieterfür den " angemessenen Wohnraum"Darinnen sind dann BerlinerChansons entstanden. Allerdingsdarf ich auch Frau Kanispe nicht vergessen.Frau Kanispe hatte ja dieKulturförderung übernommen !Aba nu bin ich ja hier und watt sachick Euch imma: " Kiekste jern demVolk uffs Maul, liebste och Georg dePaul !Besetzung: Georg de Paul: voc, accordeonTonträger: CD Berliner ChansonsRhythm & BluesBoogie RadioTrioEigentlich firmieren sie als halbeBigband unter dem Namen “BoogieRadio Orchestra”. Doch es geht aucheine Nummer kleiner. Chef undFrontman Peter Behne singt nicht nur,sondern sitzt heute Abend in einerkompakten Dreier-Formation auchhöchstselbst am Schlagzeug. Ihm zurSeite stehen zwei abgehangeneMitstreiter: Jörg Miegel am Saxophonund Sven Hoffmann an der Gitarre.Miegel ist neu in der Band. Ihm eiltein ausgezeichneter Ruf als Honkervoraus, er ist in mehreren bekanntenOrchestern und Bands ein vielgefragterSolist. Sven Hoffmann spielt auchharp, singt gelegentlich und kenntChef Peter schon aus Sandkasten-Zeiten. Sein geschmackvoll abgehangenerGitarrenstil paßt wunderbarzum Sound der Musik, die denLöwenanteil im Boogie Radio - Repertoireausmacht: Rhythm & Blues. Sohieß dieser Stil in den 40er und 50erJahren, bevor Rock’n Roll darauswurde. Er ist jazziger, jiviger undabwechslungsreicher als sein Nachfolger.Und er ist überaus flott undtanzbar. Jiven Sie mit uns durch einenbluesig-swingenden und gelegentlichauch rockenden Mittwochabend !Besetzung: Peter Behne: voc, dr, JörgMiegel: Tenorsax, Sven Hoffmann: gt, vocTonträger: CD “Boogie Radio Orchestra”und andere


Samstag 15. August 21:00 hMittwoch 19. August 21:00 hSecond Line Blues & FunkJ.C. DookTrioEine sehr gute Nachricht vorneweg:Dieser wunderbare Gitarrist ist nichtauf der Durchreise, er lebt als Neu-Berliner mitten unter uns! J.C. Dookwird das musikalische Leben inBerlin nachhaltig bereichern. Er ist inmehreren Stilarten zuhause aber seinHerz gehört dem Blues und den groovesaus New Orleans. Seine musikalischenVorbilder: Gatemouth Brown,Taj Mahal, King Curtis, The FunkBrothers, Earl King, The Meters, EricGale und andere. Aus New York kommend,hat er mit den meisten davonKontakt gehabt und auch mit ihnengespielt. Seine Auftritte mit “Rey-Vonne” auf dem Savignyplatz und aufder Bergmannstraße aber vor allemsein Yorckschlösschen-Debut mitMax Hughes und Eddie Dejan im Triohaben äußerst überzeugt undgezeigt, dass fortan ein frischer Winddurch die Stadt weht. Wirt Olaf völligfasziniert: “Der Mann ist ein Genie!”Lasst euch also die Neuauflage diesesTrios nicht entgehen, sowas hörtman nicht alle Tage! Es gibt Blues,Funk und reichlichst Second LineGroove zu hören. Schlagzeuger EddieDejan stammt aus New Orleans undhat diese Beats mit der Muttermilcheingesogen! Ein Fest für kundigeOhren!!! Und für die Füße.Besetzung: J.C. Dook: gt, voc, MaxHughes: b, Eddie Dejan: dr, vocTonträger: J.C. höflich fragenBlues - HoboEric LenzOne ManBluesbandEric Lenz greift die alte Tradition derOne Man Blues Band wieder auf undbelebt sie neu. Berühmte Vertreterdieser Gattung waren z.B. Dr. Ross imMississippi Delta, Jesse Fuller in SanFrancisco und Duster Bennett inEngland. Zu seinem rauchigen Bluesgesangspielt Eric im Fingerpicking-Stil auf der E-Gitarre, Bottleneck aufseiner alten 1963er Gibson, Mundharmonikaauf der Bluesharp im Rackum seinen Hals, manchmal auchKazoo und dazu mit den Füßen einBasspedal, Basstrommel und Hi-Hat.Seine wichtigsten Instrumente abersind Stimme und Feeling. Stücke vonJohn Lee Hooker, Lightning Hopkins,Muddy Waters, Elmore James und vielenanderen Bluesklassikern stehenneben seinen eigenen Titeln auf demProgramm. Eric spielt überall inDeutschland in Clubs und Kneipen, inIrish Pubs, bei Stadt- und Kneipenfesten,auf Bikerpartys und Festivals.1995 kam er auf der Suche nach denWurzeln des Blues zum ersten Mal indas Mississippi Delta und spielteprompt zur Eröffnung des KingBiscuit Blues Festivals in Helena aufder Hauptbühne. Andere Auftritte inden USA folgten, auch in späterenJahren.Besetzung:Eric Lenz: voc, gt, harp, drumsTonträger: Hat Eric garantiert dabeiDie Citygroovt!präsentiert:28.-30. AugustBreitscheidplatz-Festrund um dieGedächtniskirche5


Samstag 22. August 21:00 hMittwoch 26. August 21:00 hSamstag 29. August 21:00 hJazz and moreMatthiasHarig QuartettDie Musik dieses Quartetts ist keinerstilistischen Richtung unterworfen;sie ist eher eine repräsentativeAuswahl der musikalischen Vorliebendes Bandleaders, die sich im Laufelangjährigen Erfahrung-Sammelnsherauskristallisiert haben. Jazz-Standard-Bearbeitungen mit oderohne Vocaleinlagen und Eigenkompositionenerklingen ebenso wieStücke moderner amerikanischer(McCoy Tyner) oder europäischer (T.Stanko, K. Komeda) Komponisten;akrobatische Scat-Gesang-Einlagenebenso wie softe West-Coast-Songsvon Michael Franks bis hin zu in jazzverwandteMusik verpackte Texte vonManfred Krug. Das Bindeglied all dieserunterschiedlichen Richtungen istdie Art und Weise, wie die sehr versiertenMusiker unter Führung desBandleaders miteinander kommunizierenund dabei einen für diesesQuartett typischen Sound schaffen,ohne freilich die stilistischen Eigenheitendes jeweiligen Genres gänzlichzu übergehen. Eine CD-Produktionnebst ausgedehnter Tourneeist in Arbeit. - Also heute mal wasganz was Feines für euch !Besetzung: Matthias Harig: trumpet, Dan-Robin Matthies: piano, Robin Draganic:bass, Tilman Person: drumsTonträger: Jede Menge CDs bei der Band6Rock Pop BluesBEST’OPHMUSICDas Akustikgitarrenduo BEST'OPHMUSIC wurde Anfang 2007 gegründet.Nachdem die beiden Gitarristen(Be)n Steiner und Chri(stoph)Neuhaus einige Zeit mit den "lauten"Bands Live und im Studio gespielthatten, war die Zeit reif für ein Projektder ruhigeren Art: Zwei Akustikgitarren,zwei Stimmen und eineMenge Spielfreude, so sollte "DieBand" der beiden jungen Musiker,die auf eine langjährige musikalischeFreundschaft zurückblicken, aussehen.Daneben werden sie von Zeit zuZeit beispielsweise von WolfgangLuippold an der Cajon unterstütztoder sie glänzen als eingespielteBegleitcombo. BEST'OPH MUSICsteht für Akustische Cover-Musik mitviel Charme, Groove und Spielwitz.Das Programm setzt sich zusammenaus Hits des Pop/Rock, Blues undRockabilly Genres, wobei hier immerim Vordergrund steht, den Spaß ander Musik zu vermitteln und demPublikum bestmögliches Live-MusikEntertainment zu bieten. So findetman im Repertoire Songs von EricClapton und Otis Redding genauso,wie aktuelles aus den Charts.Lassen wir uns also überraschen vomYorckschlösschen-Debut der zweiwackeren Gitarreros.Besetzung: Ben Steiner: gt, voc,Christoph Neuhaus: gt, vocTonträger: Bei den beiden nachfragen(N)ew (Or)leans (Ma)rchingBand (be)einflusster(K)ammerfunkNorma BekProgressive Marsch- und Blasmusikkann so groovy und modern klingenwie bei Norma Bek. Das Trio mitRainer Süßmilch (voc + althorn),Karsten Süßmilch (Sousaphon) undMatze Schmidt (git) packt Pop- undJazz-Klassiker sowie eigene Songs ineinen neuen, aufregenden Sound.Ein fettes Sousaphon, eine groovigeGitarre zwischen Funk und Rock unddie Stimme von Sänger RainerSüßmilch - mehr braucht Norma Beknicht um ihre musikalische Durchschlagskraftzu entfalten. Norma Bekkann überall. Straße, Separee, Cluboder große Halle. Mit Stecker oderohne. Ob 70er-Jahre Funkklassiker,ob frisierter Jazzstandard oderMichael Jacksons "Bad"- Norma Bekmacht daraus ein unerhört unmittelbaresErlebnis. Und die drei Herrensind allesamt Könner erster Güte,haben allesamt Musik studiert undspielen nebenbei an ersten Häusernquer durch die Republik in allenerdenklichen Zusammenhängen. Sieeint die Liebe zum New OrleansStreet Beat, der in ihrem besonderenFall mal ganz ohne Trommeln auskommt.Wundersamer Weise funkt estrotzdem wie Hölle!Besetzung: Rainer Süßmilch: voc, althorn,Karsten Süßmilch: Sousaphon,Matze Schmidt: gitTonträger: Bei den Herren nachfragen


Sonntag 30. August 14:00 hMittwoch 2. September 21 hSamstag 5. September 21 hSwinging Jazz & moreAcki Hoffmann& FriendsAcki Hoffmanns Liebe gilt dem Jazz.Seine professionelle Karriere startete1961/62 im ,,Trocadero’’ in Rostock.Seine Band nannte er damals ,,Acki-Hoffmann-Combo Berlin’’. Es folgtenAuftritte zu Kulturveranstaltungen inOst-Berlin und im Club der Film- undBühnenschaffenden ,,Die Möwe’’ inder Luisenstraße. Später trat er mitJohn Defferary und Karl-Heinz Böhmin der Eierschale Dahlem, im RatskellerSchmargendorf, bei Holst amZoo, im Bali-Kino, im SchlosshotelGehrhus und im Strandhotel Ahlbeckauf. Der Treffpunkt Karlshorst gehörtwie der Dixielandball unterm Funkturmgenauso zu seinen Spielortenwie das Treffen der ,,Jazzspinner’’ impreußischen Landwirtshaus. Seit1992 spielt er unter dem Namen,,Acki & Friends’’ mit vier hochkarätigenMusikern zusammen, von denenjeder einzelne einen Extra-Text wertwäre. Da unser Platz beschränkt ist,empfiehlt es sich dringend, die Herrenlive zu studieren. Dazu gibt esheute ab 14 Uhr eine hervorragendeGelegenheit! Futtern wie bei Muttern,ein kühles Bier und heiße Musik -was will man mehr ?!Besetzung:Acki Hoffmann: Klavier + vocals, GertLübke: bass, Siegward Vollert: ts & cl,Helge Napieralla: tp & voc,Fritze Born: drumsHarp-Blues at it’s bestEgidio “Juke”Ingalafeat. The VaritonesBekannt für seinen dynamischen,gefühlvollen Gesang pflegt Egidio alsHarmonicaspieler einen eher urbanenStil, der eine Art gelungene Mixturaus den Größen wie Little Walter,George “Harmonica” Smith undeinem Hauch Walter Horton ist. UndEgidio swingt! Sein Harmonica-Soundhat sich über viele Jahre entwickelt,und besitzt heute genau den lässigen,voluminösen Klang gepaart miteinem subtilem Gefühl für Ton den esbraucht, um auch die verrücktestenPhrasierungen charmant einzubinden.In dieser wohl feinsten Traditionall der großen West Coast Harp Spielerunterhält Ingala in geradezu explosivenBühnenshows sein Publikumnicht nur in Italien. Schon seitvielen Jahren ist er mit seiner Bandäußerst erfolgreich in den großenStädten und Clubs der europäischenBlues-Szene unterwegs. Nach langerZeit ist er endlich wieder in Deutschlandunterwegs, mit einer Musik, dieschon in den großen Tanzschuppender 50er Jahre für Furore gesorgthätte. Mehr als kompetent begleitetvon den Berliner “Varitones” !Besetzung: Egidio Ingala: harp, voc,Freimut Fischkal: gt, voc, Eberhardt Post:b, Andreas Bock: drumsTonträger: hat Egidio sicherlich in Hülleund Fülle im GepäckFunk the Blues out of your SoulTomBlacksmithQuartettEr ist einer der Rührigsten im Lande.Wo immer man auch hinkommt inund um Berlin - Tom Blacksmith istschon da. Und zwar in ganz eigenerMission: als Botschafter der BlackMusic in allen ihren Facetten. Er liebtvor allem den Blues, aber auch Soulund Funk zählen zu seinen Favoriten.Natürlich ist er beim Musizierennicht auf ein einzelnes Instrumentfestgelegt - Tom spielt Gitarre oderBass oder Bluesharp und er singtobendrein was das Zeug hält. Unddas alles natürlich auch noch indiversen unterschiedlichen Bands.Ein absolutes Allroundtalent. Dasweiß z.B. auch die BlueslegendeLouisiana Red zu schätzen, er hatsich Tom mit Band gerade erst alsBegleitgruppe beim Jazzfest inKöpenick ausgesucht. Nachdem wirihn außerdem mit Eb Davis, denAlleycats und mit den Reyes del K.O.als Sideman erlebt haben, wird eshöchste Zeit ihn mal wieder als Front-Blues- and Soulman mit seiner eigenen- sommerlich zum Quartett abgespecktenBand geniessen zu können.Motto des heutigen Abends: Funk theBlues out of your Soul !!! - Nichts lieberals das ! -Besetzung: Tom Blacksmith: gt, voc,harp, Frank Frai: sax, Martin Rose: bass,voc, Peter Warnitschek: drumsTonträger: bei der Band nachhaken7


Sonntag 6. September 14 hMittwoch 9. September 21hSamstag 12. September 21 hJeden 1. Sonntag im MonatKuchenbeckersSonntagsbratenBerlins heisseste Jam-SessionSchwerpunkt: Boogie WoogieSo wie sich ein ,,Sonntagsbraten”deutlich vom restlichen kulinarischenAngebot der Woche abhebt, so hatauch diese schöne Reihe an jedemersten Sonntag im Monat neue musikalischeAkzente gesetzt. Ein hochkarätigesQuartett bildet dabei denGrundstock und legt quasi den rotenTeppich aus für Session-Gäste ausbesten Jazz- und Blues-Kreisen. Berlinsteckt voller unentdeckter Talente,doch die Anzahl der Spielstätten istleider sehr übersichtlich gewordenund stagniert. Mit dieser regelmäßigenJam-Session eröffnen sich jedenfallsfür den einen oder die andereneue Möglichkeiten, sich vor Publikumzu präsentieren. Wie zum Beispielfür den feurigen AltsaxophonistenReiner Hess und TrompeterHerbie, die beide regelmäßig mitjammen.Neue Musiker(innen) wendensich bitte an Chefkoch Kuchenbecker,ihm obliegt die Zusammenstellungder jeweiligen Session-Besetzungen.Und so wird der Braten diesmal wiederrichtig knusprig werden, der regeZuspruch des Spektakels beweists.Bon Apetit!Grund-Besetzung: Bernd Kuchenbecker:bass, vocals, mâitre de cuisine, AmyZapf: piano & vocals, Reiner Hess: altsax,Andreas Bock: drums8Bossa, Jazz, Latin, Flamencobethreebethree spielen Bossa Nova, Jazz,Latin und Flamenco und würzen diesenfulminanten Mix mit dem Flairdes französischen Chansons. In Ihrerganz eigenen Art kombinieren dieMusikerinnen das Feuer, die Leidenschaftdie Intensität dieser unterschiedlichenGenres und bietensomit ein musikalisches Programm,das in dieser Form besonders undeinzigartig ist. Lisa Zenner vereint aufvirtuose Weise vitale lateinamerikanischeRhythmen, brasilianischenBossa Nova und die melancholischenKlangfarben des französischen Chansons.Leicht, virtuos und kraftvollagiert sie auf der Bühne und ziehtjeden mit ihrer mitreißenden Bühnenpräsenzin ihren Bann. LisaZenner singt, tanzt und scattet aufunnachahmliche Weise. Silke Fellstellt ihre Vielseitigkeit als Gitarristinin verschiedenen Bands und mitIhrem Soloprogramm unter Beweis.Ihr Repertoire reicht von Bossa Novaund Jazz über Samba, Swing, Funkbis hin zum Rock. Sie ist Gitarristinund Gründerin der 30er Jahre BandLes Belles du swing. Neben der Bandbethree gilt ihre große Leidenschaftdem Flamenco. Maike Scheel, E-Bassund Kontrabass, studierte Jazz undPopularmusik an der MusikhochschuleHanns Eisler in Berlin, sowieam Bass Collective in New York.Neben ihrem Engagement bei demMusik-Projekt "bethree" ist sie dieBassistin der 30er Jahre Swingband"Les Belles du swing" und Leiterinder Salsa Band Mi solar.Besetzung: Lisa Zenner: voc, Silke Fell:gt, Maike Scheel: bassTonträger: Bei den Damen fragenThe Master of Rhythm & BluesRoger & TheEvolutionDas Warten ist seiner vielköpfigenFangemeinde sicherlich nicht ganzleicht gefallen. Doch die Zeit derEntbehrungen hat ein Ende und löstsich jetzt an diesem Samstag inschieres Wohlgefallen auf: Roger & Corocken wieder mal das Haus, dass esnur so seine Bewandtnis hat. Gleichvorneweg: Seine neueste CD - im Juni2008 mit der zauberhaften SängerinDenise Gordon live auf dem Savignyplatzfestaufgenommen - ist einabsolutes Muss für jeden Roger-Fan!Wer sie noch nicht hat, sollte sie unbedingtheute Abend mitnehmen.Das darauf enthaltene Programmwird mit Neuem und altbewährtenTiteln zu einer ganz besonderenMelange verschmolzen und mit vielSpass und dem altbekannten Druckserviert. Ein Ohrenschmaus, derseine Wirkung gerade zu nächtlicherStunde auf besondere Weise entfaltenwird. Wir sehen uns!Besetzung: Roger Radatz: dr, voc,Thomas Keller: ts, voc, Wolfgang Rügner:tb, voc, harp, Harold John v. Abstein: p,voc, Bob Culverhouse: b, vocTonträger: Neue CD “What A Dream” withDenise Gordon live at Savignyplatz


Sonntag 13. September 14 hMittwoch 16. September 21 hFreitag 18. September 21 hSwinging Jazz & moreAcki Hoffmann& FriendsAcki Hoffmanns Liebe gilt dem Jazz.Seine professionelle Karriere startete1961/62 im ,,Trocadero’’ in Rostock.Seine Band nannte er damals ,,Acki-Hoffmann-Combo Berlin’’. Es folgtenAuftritte zu Kulturveranstaltungen inOst-Berlin und im Club der Film- undBühnenschaffenden ,,Die Möwe’’ inder Luisenstraße. Später trat er mitJohn Defferary und Karl-Heinz Böhmin der Eierschale Dahlem, im RatskellerSchmargendorf, bei Holst amZoo, im Bali-Kino, im SchlosshotelGehrhus und im Strandhotel Ahlbeckauf. Der Treffpunkt Karlshorst gehörtwie der Dixielandball unterm Funkturmgenauso zu seinen Spielortenwie das Treffen der ,,Jazzspinner’’ impreußischen Landwirtshaus. Seit1992 spielt er unter dem Namen,,Acki & Friends’’ mit vier hochkarätigenMusikern zusammen, von denenjeder einzelne einen Extra-Text wertwäre. Da unser Platz beschränkt ist,empfiehlt es sich dringend, die Herrenlive zu studieren. Dazu gibt esheute ab 14 Uhr eine hervorragendeGelegenheit! Futtern wie bei Muttern,ein kühles Bier und heiße Musik -was will man mehr ?!Besetzung:Acki Hoffmann: Klavier + vocals, GertLübke: bass, Siegward Vollert: ts & cl,Helge Napieralla: tp & voc,Fritze Born: drums--------------------Eintritt frei !Ernies Mittwochs-CocktailBlues & BoogieEs gibt Dinge, die aus gutem Grundso bleiben, wie sie sind. Wenn ErnieSchmiedel seinen ersten Mittwochscocktailkredenzt, ist der Sommerwirklich da. Die dunkle Jahreszeit hatein Ende, der lauschige Garten isteingestuhlt und eingetischt und biszum Herbst erfreut uns MaestroSchmiedel immer wieder Mittwochsmit Blues und Boogie oder Soul kompakt.Dazu lädt er jeweils einen musikalischenSpezial-Gast zum Duett.Wie wir sehen, hat er den erstenschon an der Strippe. Es werden nochunzählige weitere folgen, denn Erniekennt sie alle und hat auch schon mitallen gespielt. Ein absolutesPhänomen, der Mann!! Und er kriegtalle Publikümer ganz schnell aufseine Seite. Ernie mögen einfach alle.Bis auf einige wenige. Den BlendernMarke “Große Klappe - Nüscht dahinter”ist der Mann natürlich ein Dornim Auge. Sie wären sehr gerne auchaus diesem Holz geschnitzt. Doch derPlatz ist auf Lebenszeit besetzt vonBerlins echtesten Rock’n’Roller undBluesman: dem unvergleichlichen“White Shark” Ernie Schmiedel!Tusch !!! Applaus !!!!Besetzung: Ernie “White Shark”Schmiedel: pianoforte & Fluppe mit jeweilseinem anderen ÜberraschungsgastTonträger: Sampler “Ernies Mittwochscocktaillive im Yorckschlösschen”, neueCD “Third Date” und viele andereJazz in KammerbesetzungTrio MontaleDa wir von diesem neuen Trio wenigesin schriftlicher Form vorliegenhaben, beschränken wir uns auf diecredits des Bandleaders undGitarristen Maximilian Behr: GuitarLessons (Rock, Pop, Jazz) by a privatelecturer (1997-2004) - Choir from theStaatsoper Berlin (1998-2002)- SeveralJazzworkshops (Jiggs Wighams,Uli Hoffmeier, Malibu Gordes) -Several bands and projects (rock,pop, jazz und classic) - Since 2006chiefly concentrated on Jazz andBigBand guitar - 2007/2008 Preparatingmeasures (lessons in classicalguitar, classical piano, singing andtheorie) - Since WS 08/09 study ofmusic and history at the University ofArts Berlin.Wie wir unschwer erkennen können,ist Max mit allen musikalischenWassern gewaschen und hat eineexcellente Ausbildung hinter sich.Natürlich ist er in ersten Häusern undan allen einschlägigen SpielortenBerlins mehrfach aufgetreten. Wirkönnen sicher sein, dass sich seinebeiden Mitspieler (Sängerin JanaTarasenko und Bassist HendrikNehls) qualitativ ebenso auf höchstemNiveau bewegen, so dass einemdenkwürdigen Yorckschlösschen-Debut nichts mehr im Wege steht.Besetzung:Maximilian Bahr: gt, Jana Tarasenko: voc,Hendrik Nehls: bTonträger: Bei der Band erfragen9


Samstag 19. September 21 hSonntag 20. September 14 hMittwoch 23. September 21 h106.- EuroOur true BluesmanGuitarCrusher &the MellowtonesSeit 1983 schätzen wir uns glücklich,einen Bluesman von Format in unseremStädtchen zu haben. Sidney“Guitar Crusher” Selby ist die wahreBerliner Bluesstimme! Bereits in den60er Jahren tourte er mit den Großen(Isley Brothers, Ray Charles undanderen) durch die USA, nahm inNew York etliche LPs auf und wurdein Europa durch Aufnahmen mit AlvinLee und den Musikern von “Ten YearsAfter” bekannt. 1983 zog er mit demGitarristen Nick Katzman nach Berlinund eröffnete in einer Seitenstrassedes Kudamms einen Bluesclub. Nureine kürzere Unterbrechungzwischendurch (bei der er zeitweisein Freiburg ansässig war), und schonwar er wieder da und bereichert seitdemBerlin und ganz Europa mit seinerGospel-geschulten rauhen undursprünglichen Blues-Stimme. Mittlerweilein die Jahre gekommen,greift er nur noch selten zur Gitarre,mit der er sich in früheren Jahren beieiner Schlägerei in New York nachdrücklichzur Wehr gesetzt hatte undso auch zu seinem Namen “GuitarCrusher” kam. Das Yorckschlösschenist natürlich seine bevorzugteBerliner Homebase.Besetzung: Guitar Crusher: voc, harp, JanHirte: gt, Ernie Schmiedel: keyb., HansHoffmann: b, Klaus Krüger: drTonträger: Hat er garantiert dabeiKneipenjazzKreuzbergSüdhangKreuzberg Südhang dementiert Gründungeiner Bad BandUnflexible Arbeitszeiten, dünne Kapitaldecke,überaltetes Repertoir. Viele Instrumentalcombosstehen in Zeiten derKrise vor einem Trümmerhaufen, den esneu zu sortieren und dem Publikum alsinnovativ zu verkaufen gilt. Die Szeneverfolgte zuletzt aufmerksam die Nachrichtenaus Hamburg. Mit der dortigenUnterhaltungskapelle "The Splashdows"treibt erstmals eine Darbietergemeinschaftdie Gründung einerBad Band voran, in der die schlechtenStücke des Repertoirs aufgefangen werden,um die Good Band langfristig zuretten. Ein Sprecher der musikalischenLeitung bei Kreuzberg Südhang siehtdarin kein Modell für den BerlinerJazzmarkt: "Das kann für uns keineLösung sein. Entgegen anders lautenderGerüchte geht Kreuzberg Südhang denharten Weg und krempelt die Ärmelhoch." Solange die Combo harmonischmanövrierfähig sei, würde jeder Spielraumausgenutzt. Gegebenenfalls werdeüber punktuelle Ergänzungen nachgedacht.Der Sprecher weiter: "Wir könnenuns gut vorstellen, im Bereich deralterierten Skalen externes Know Howzuzukaufen." Gleichzeitig erhalte einTeil der Rhythmusgruppe den Auftrag,im asiatischen Raum neue Geschäftsfelderzu erschließenBesetzung: Charlotte: sax, Frank: bass,Martin: Gitarre, Thomas: DrumsTonträger: Bei der Bad Band fragenAkustikgitarren-Glamour-DuoFret Walk"Fret Walk" sind eine reine, echte"Buddelkastenbeziehung", das mußvorneweg gleich mal gesagt sein..soviel Zeit muß sein ! Die "Beiden"kennen sich seit dem Sandkastenund spielen jetzt seit dem Frühjahr 07ca., mal wieder zusammen, alsAkustikgitarren Duo unter demNamen "Fret Walk" was soviel wie..über die Bünde spazieren (abgeleitetvon dem allseits bekannten "CatWalk" für Models..) bedeuten soll.Dabei steht der Sport und dieAtmosphäre, und der Glamour imVordergrund, den man mit zweiAkustikgitarren erzeugen kann. Zusehen und zu hören sind sie hauptsächlichin Cafes oder Bars, sowohlzum entspannten "Brunch" in derFrüh, als auch zum relaxten "Cocktail"am Abend.. in den Schluchtender "City" oder am Strand mit Meeresrauschen..wow !”Oder ... wow! ... in der gnadenlosenEnge des Yorckschlösschen-Mittwoch-Abends... boah, ey! Hier, aufden knarrenden Brettern, die die Weltbedeuten, wird sich zeigen, durchwelche musikalischen Schluchtenund Spielarten uns die beiden mitzunehmengedenken. Ich denke mal, esgeht quer durch den Gemüsegarten.Für den “Catwalk” sind übrigensimmer ein paar Meter frei! Wow!Besetzung: Frank Wohlfart: git, RenéSchostak: gitTonträger: Wir werden sehen ...


Samstag 26. September 21 hMittwoch 30. September 21 hDonnerstag 1. Oktober 21 hBrasilian RockOloyéOloyé - bietet kraftvoll rockige Musikmit brasilianischem Background. DieMusik lebt vom Spannungsfeld brasilianischerRhythmik, persönlichenTexten und der Kreativität berufenerMusiker, die in der Berliner Jazz- undWorldmusic-Szene keine Unbekanntensind. Subjektive Beobachtungen,Momentaufnahmen des Alltags,Reflexionen einer geteilten Existenz(Brasilien-Berlin) bekommen Gestaltin den Texten der Sängerin Eutália deCarvalho und feinfühligen Arrangementsdes Bassisten Horst Nonnenmacher.Seit ihrer Gründung spieltedie Band in diversen Auftrittsorten inBerlin, Deutschland und im Ausland."OLOYÉ" stammt aus dem afrikanischenYoruba und bedeutet: Würdenträger,eine Person, der Ehre gebührt.Wir deuten diesen Begriff allgemeinund meinen damit: Ehre und Würdeeines jeden Menschen, gleich welcherHautfarbe, Herkunft, Religionoder Nationalität.Eutália de Carvalho (voc) Sängerinund Leiterin der Band geb. in Pirapora,Minas Gerais, BrasilienMitwirkung in Theaterschulen undTanztheatern: Ana Palow / Belo Horizonte,Teatro Francisco Nunes, Teatro"Casa do Estudante", Rio de Janeiro,Barbara Denk Tanztheater, Deutsch-Türkisches Taschentheater, Schiller-Theater "Der Auftrag" v. Heiner Müllerund vielen anderen Produktionen.Besetzung: Eutália de Carvalho: voc,Frank Schimmelpfennig: gt, Horst Nonnenmacher:b, Marcin Lonac: drTonträger: Bei Eutália nachhaken--------------------Eintritt frei !Ernies Mittwochs-CocktailBlues & BoogieEs gibt Dinge, die aus gutem Grundso bleiben, wie sie sind. Wenn ErnieSchmiedel seinen ersten Mittwochscocktailkredenzt, ist der Sommerwirklich da. Die dunkle Jahreszeit hatein Ende, der lauschige Garten isteingestuhlt und eingetischt und biszum Herbst erfreut uns MaestroSchmiedel immer wieder Mittwochsmit Blues und Boogie oder Soul kompakt.Dazu lädt er jeweils einen musikalischenSpezial-Gast zum Duett.Wie wir sehen, hat er wieder einen ander Strippe. Es werden noch unzähligeweitere folgen, denn Ernie kenntsie alle und hat auch schon mit allengespielt. Ein absolutes Phänomen,der Mann!! Und er kriegt alle Publikümerganz schnell auf seine Seite.Ernie mögen einfach alle. Bis auf einigewenige. Den Blendern Marke“Große Klappe - Nüscht dahinter” istder Mann natürlich ein Dorn im Auge.Sie wären sehr gerne auch aus diesemHolz geschnitzt. Doch der Platzist auf Lebenszeit besetzt von Berlinsechtesten Rock’n’Roller und Bluesman:dem unvergleichlichen “WhiteShark” Ernie Schmiedel! Tusch !!!Applaus !!!!Besetzung: Ernie “White Shark”Schmiedel: pianoforte & Fluppe mit jeweilseinem anderen ÜberraschungsgastTonträger: Sampler “Ernies Mittwochscocktaillive im Yorckschlösschen”, neueCD “Third Date” und viele andereBlue Thursday - die Sechste:Die definitiveBerlin-Blues-Jam-SessionDer heutige Abend ist die Neuauflageeiner neuen lobenswertenReihe, die immer am ersten Donnerstagim Monat den zahllosenBerliner Blues-Musikern hier imHause den adäquaten Rahmen bietet,sich einem kundigen Publikum inaller Ausführlichkeit zu präsentieren.Jan Hirte, als einer der versiertestenGitarristen dieses genres, bildet mitBassist Ulli Wagner und dem DrummerSebastian Trupart das kompetenteRückgrat für Session-Gästealler Art. Da die Berliner Blues-Szenerelativ gut bestückt ist, können wiruns auf höchst interessante Kombinationenaus Solisten und Rhythmus-Expertenfreuen. Jan hat an diesenAbenden als Kapellmeister sozusagendie Lufthoheit und wird dafürsorgen, dass alle Aspiranten gebührendzum Zuge kommen. DieSessions im letzten Herbst/Winterwaren richtige Hämmer mit vielenneuen Gesichtern. Wir sind sicher,dass sich diese wunderbare Reihekünftig noch interessanter wird. Undso ganz nebenbei natürlich auch denRuf des Schlösschens als Home ofBlues and Jazz weiter mehrt. BlueThursday on the corner - rock it baby!Besetzung: Jan Hirte: gt & voc, UlliWagner: b & voc, Sebastian Trupart: drplus diverse Special Guestsund jede Menge Gäste aus der BerlinerBlues-Szene an diversen Instrumenten11


Vorschau: Live im Oktober 2009Die Monate kommen und gehen - but the Beat goes on - der Groove holt sie alle!Donnerstag 01. 10. 21.00 h Berlin Blues Session Big Jam NightFreitag 02. 10. 21.00 h Kredit Krunch N.O.-R&BSamstag 03. 10. 21.00 h Baton Rouge Rhythm & BluesSonntag 04. 10. 14.00 h Kuchenbeckers Sonntagsbraten Jam SessionMittwoch 07. 10. 21.00 h Kat Baloun & the Alleycats Berlin BluesDonnerstag 08. 10. 21.00 h Berlin Jazz Jam Night Session mit Niels UnbehagenFreitag 09. 10. 21.00 h Fuasi Abdul Khaliq & Band JazzSamstag 10. 10. 21.00 h triOzean JazzSonntag 11. 10. 14.00 h Acki Hoffmann & Friends Swingin’ JazzMittwoch 14. 10. 21.00 h Jan Hirtes Blues Experience CD-Release-PartyDonnerstag 15. 10. 21.00 h Gordon Gatherer & Band Soul, R&BFreitag 16. 10. 21.00 h EB Davis & the Superband Good Time BluesSamstag 17. 10. 21.00 h E. Abshagens Belle Alliance Jazz, SwingSonntag 18. 10. 14.00 h Sir Gusche Band Traditional JazzMittwoch 21. 10. 21.00 h Los Reyes del K.O. Latin Blues PowerDonnerstag 22. 10. 21.00 h Boogie Radio Band Blues’n’BoogieFreitag 23. 10. 21.00 h Erica Rendall JazzSamstag 24. 10. 21.00 h Matthias Rethberg Trio JazzSonntag 25. 10. 14.00 h Papa Binnes Jazzband Traditional JazzMittwoch 28. 10. 21.00 h Kat Baloun & the Alleycats Berlin BluesDonnerstag 29. 10. 21.00 h Jive Park Big Band SwingFreitag 30. 10. 21.00 h Terry Lovique & Band SoulSamstag 31. 10. 21.00 h J. C. Dook Trio Funky Blues12Wenn Kreuzberger Nächte etwas länger werden:50 Steps toLogis gleichParadise:gegenüber:AppartementHornstrasse 5für bis zu 4 PersonenHH / Erdgesch. / ruhig(nur zu Wohnzwecken)Hier liegen Sie richtig !Nur mit Vorbestellung! Kontakt unter 0174 - 370 68 83

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine