Kundenmagazin privat, Ausgabe 1/2010 (PDF 4 MB) - westfalica

westfalica.de

Kundenmagazin privat, Ausgabe 1/2010 (PDF 4 MB) - westfalica

serviceAlle Arbeiten rund um die Heizung nimmt WESTFALICA seinen Kunden ab.auch die Demontage der Altanlage inklusiveÖltank.“ Den Service in Anspruch nehmenkönnen sowohl Privat­ als auch Gewerbekunden.ende aller aBrechnunGSSorGenFür Eigentümer von Mehrfamilienhäusern istdie Variante „WÄRME + Komfort“ besondersinteressant, da sie auch die Abrechnung derKosten mit den Mietern beinhaltet. „Wir stattendas Gebäude mit modernster Messtechnikaus und rechnen alle Kosten für Heizungund Warmwasser direkt mit jeder Wohnparteiab. „Wir übernehmen sogar das Inkassorisikofür den Vermieter“, betont Wehmeier. DiesesDienstleistungspaket können auch Vermieterin Anspruch nehmen, die über eine intakteHeizung verfügen. Sie wählen einfach die Variante„WÄRME + Service“ – und sind alle Abrechnungssorgenlos. Und für den Fall, dassdie Anlage doch mal schlappmacht, kann derKunde jederzeit auf das Komfort­Paket umsteigen.ein anGeBot, daS ankommtMehr als 7.000 Kunden nimmt WESTFALICAbereits die Arbeit mit ihren Heizungen ab. DarunterPrivathaushalte und>>>FoToS: JoCHEN ZICK/KEySToNE PRESSEDIENST (1); PRIVAT (2)annette eikelmann-Weiß, Hille-Oberlübbe„Als Vermieterin binich sehr zufrieden mitWÄRME + . Das ist einesuper Sache.“„Ich bin sehr zufrieden mit WÄRME+.Für mich als Vermieterin ist das einesuper Sache. Mit der Abrechnung vonHeizung und Warmwasser habe ichnichts mehr zu tun und das Inkassorisikoübernimmt WESTFALICA fürmich. Außerdem ist der Verbrauch mitder neuen Brennwertanlage deutlichgesunken. Mein alter Kessel stammteaus dem Jahr 1985 und sein Ende warabsehbar. Darum hatte ich mich schonim Vorfeld informiert, mit unserem InstallateurTorsten Böker gesprochen undmich für WÄRME+ Komfort entschieden.Als es dann so weit war, ging alles ganzschnell über die Bühne. Und ich musstenicht einmal Geld in die Hand nehmen.“5


scHIcKEN sIE uNs IHrE tIppsZuM ENErgIEsparEN !diese älter als zehn Jahre sind, auch wenn sienoch funktionieren“, sagt Annegret Agricola,Bereichsleiterin bei der Deutschen Energie­Agentur GmbH (dena). „Wer ein neues Gerätkauft, sollte sich immer für die EnergieeffizienzklasseA entscheiden“, so die Expertin,„aber die Angaben zum Strom­ und Wasserverbrauchkritisch vergleichen, denn auch innerhalbder Klasse A gibt es deutliche Unterschiede.“Wärmepumpe SchläGtaBlufttrocknerDie Wärmepumpentechnologie hat Kondenstrocknerzu echten Energiesparern gemacht,die häufig sogar effizienter sind, als in der KlasseA vorgesehen. Die Geräte sind praktisch,weil sie als Anschluss lediglich eine Steckdosebenötigen. Allerdings ist die Reparatur kompliziertund auch teuer. Ablufttrockner, bei denenetwas umständlich ein Schlauch ins Freie gelegtwerden muss, sind robuster und billiger,lohnen sich in der Anschaffung aber nur in derErdgasvariante. Sie pusten die warme, feuchteLuft aus der Wäschetrommel ungenutzt in dieUmwelt und erreichen deshalb maximal EnergieeffizienzklasseC. Weil Erdgas einen höherenWirkungsgrad hat als Strom, halten dieErdgastrockner in der Effizienz trotzdem mitmodernen Elektrogeräten mit.Gut GeSchleudert iSt halBGetrocknetAuch die richtige Einstellung entscheidet überden Energieverbrauch. 1.600 Umdrehungen inder Waschmaschine schleudern zehn Prozentmehr Wasser aus der Wäsche als 1.200 Touren.Das erspart dem Wäschetrockner Arbeit undsenkt somit den Energieverbrauch. Ebenfallswichtig: Das Flusensieb des Trockners solltestets sauber sein. Das ist die einfachste MethodeEnergie und Geld zu sparen – mal abgesehenvon der Wäscheleine im Garten.Stiftung Warentest hat im Heft 10/2009 elfKondenstrockner mit und ohne Wärmepumpeuntersucht. In der unten stehenden Tabellestellt privat vier gute, günstige und effizienteModelle vor. ||Sie kennen selbst praktische Tipps, dieEnergie sparen oder einfach nur das Lebenleichter machen? Dann lassen Sie es unswissen. Schicken Sie Ihre Tipps an>>> energiesparen@westfalica.de.Die besten, kreativsten und praktischstenVorschläge werden im nächsten Heftveröffentlicht und mit einemBest-choice-einkaufsgutscheinvon cadooz.de über 25 euro belohnt.Alles Einstellungssache: Stromsparen trotz DurchlauferhitzerWer in einer Mietwohnung lebt, hat ofteinen stromfressenden Durchlauferhitzerim Bad oder in der Küche. Die richtigeNutzung verringert aber auch hier denEnergiebedarf. Die Maximaltemperatursollte so eingestellt sein, dass kein kaltesWasser mehr beigemischt werden muss.Vollwaschgang statt halber SachenDer Durchschnittsdeutsche füllt seineWaschmaschine mit 3,2 Kilo Wäsche,obwohl die Trommel fünf Kilo oder mehrfasst. Wer immer darauf achtet, voll zubeladen, spart nicht nur 60Waschgänge pro Jahr,sondern verlängert auchdas Leben der Maschine.Programme für„halbe Ladung“sind Mogelpackungen:Sieverbrauchen fastgenauso viel Energiewie die Vollwäsche.Blomberg tkf 7350ab 700 Euro315 EuroNote 2,0Wärmepumpegünstigster Wärmepumpentrocknerim Test,trocknet sehr langsamBauknecht tk pure Xl 7B diab 400 Euro605 EuroNote 2,8Kondenstrocknerzweitbester Kondenstrocknerim Test, verbraucht aber3,48 Kilowattstunden fürbügelfeuchte Wäschecrosslee aZ-efi-tr517ab 640 EuroExtratIp p :ErDgastrocKNErDer Ablufttrockner wirdmit Erdgas betrieben,spart dadurch Kostenund schont die Umwelt.Ein weiterer Vorteil:WESTFALICA bezuschusstden Kauf mit 100 Euroaus dem Förderprogramm2010.FoToS: FoToLIA (1); SHUTTERSToCK (1); ISToCKPHoTo (1); HERSTELLER (4)Weißes im EisfachBei jedem Öffnen des Tiefkühlers dringtwarme Luft ein, die das Gerät anschließendmühsam wieder herunterkühlenmuss. Ist die Truhe gut gefüllt, verringertsich dieser Effekt. Doch wer nichtimmer so große Vorräte hat, kannden restlichen Platz im Kühlfach mitStyropor auffüllen: Das erleichtert demGerät die Arbeit und senkt den Stromverbrauch.9


inTerview„Wir bieten Energiemit Persönlichkeit“uNtErNEHMEN Als Energieversorger hat WESTFALICA einen Namenin der Region. Aber wer steckt hinter dem Unternehmen und welchenWerten und Grundsätzen fühlt sich WESTFALICA verpflichtet? privatsprach darüber mit Geschäftsführer Kay-Uwe Schneider.privat: Herr Schneider, im vergangenen Jahrist viel passiert bei WESTFALICA. Sie bietenneben Erdgas auch Strom an, außerdemsind neue Kommunen zum Versorgungsgebiethinzugekommen. War 2009 trotzWirtschaftskrise ein erfolgreiches Jahr?kay-uwe Schneider: Als Energieversorgerhaben wir sofort gespürt, dass die Wirtschaftunter Druck kam. Der Verbrauch ging zurückund die Zahlungsausfälle nahmen zu. Aber wirhaben auch viele positive Erfahrungen gesammelt:So konnten wir bis zum Ende des Jahresunseren Kundenstamm insbesondere durchunser Stromangebot ausbauen. Außerdemkonnten wir unser Versorgungsgebiet durch einenneuen Konzessionsvertrag vergrößern. Seitdiesem Jahr betreibt unsere Netzgesellschaftdie Gasnetze in den Gemeinden Landesbergenund Estorf. Ziel ist es, die Kunden auch dortmit Energie zu beliefern. Insgesamt konntenwir uns 2009 also erfolgreich positionieren undsind gestärkt ins Jahr 2010 gestartet.WESTFALICA bezeichnet sich selbst gern alsmittelständisch und kommunalnah. Waswollen Sie damit zum Ausdruck bringen?Das bezieht sich vor allem auf die Größe undGesellschafterstruktur, die mittelständischund kommunal geprägt ist. Wir arbeiten aufAugenhöhe mit unseren Kunden zusammenund das Wohl der Region liegt uns am Herzen.Und wir kommunizieren eng mit den Kommunenund berücksichtigen ihre Erwartungen beiunserem unternehmerischen Handeln.Service und Kundennähe werden alsogroßgeschrieben. Das kommt auch durch dieneuen Kundenbüros in Löhne und Landesbergenzum Ausdruck. Welchen Mehrwertdürfen WESTFALICA-Kunden erwarten?Die Mitarbeiter geben WESTFALICA ein Gesichtund sind telefonisch und persönlich fürunsere Kunden erreichbar. Wir haben uns breiterin der Fläche aufgestellt und bieten nebenunseren bisherigen Büros in Bad Oeynhausen10


„Wir arbeiten auf Augenhöhemit unseren Kunden.Das liegt mir am Herzen.“Kay-Uwe Schneider, Geschäftsführer der WESTFALICA GmbHFoToS: ARMIN HÖHNERund Petershagen jetzt auch in Löhne und Landesbergen„Energie mit Persönlichkeit“.Mit Ökostrom und Erdgas bietet WEST-FALICA sehr umweltfreundliche Energieträgeran. Welchen Stellenwert hat UmweltundKlimaschutz im Unternehmen?Er ist ein fester Bestandteil unserer Tätigkeit.Das spiegelt sich zum Beispiel in der engenZusammenarbeit mit den Kommunen beiKlimaschutzprogrammen und in unseren Produktenwider. Unsere Kunden können wählen,wie intensiv sie sich engagieren wollen. NebenÖkostrom aus Wasserkraft bieten wir auchkonventionell erzeugten Strom an. Derzeitarbeiten wir an einem Bioerdgas­Produkt,was sich aufgrund der Verfügbarkeit und deshohen Preises leider noch verzögern wird.Verantwortung für die Region übernehmenSie außerdem mit dem Generationenprojekt.Seit 2008 sponsern Sie Engagements,die das Zusammenleben von Jung und Altfördern. Kritiker fordern stattdessen günstigerePreise. Ist das eine Option?Nein, wir wissen aus Umfragen, dass unsereKunden unser Engagement sehr schätzen.Gerade in Zeiten knapper kommunaler Kassenist es uns wichtig, sinnvolle Aktionen in denKommunen anzustoßen, die direkt bei denMenschen ankommen – und das wollen wirauch in Zukunft so beibehalten.Zum ersten April haben Sie den Internetauftrittvon WESTFALICA überarbeitet. Wassteht 2010 als Nächstes an?Der neue Internetauftritt war wichtig für dieKommunikation mit unseren Kunden. Alsnächsten Schritt werden wir auch im Umlandunseres Versorgungsgebietes Gas, Strom undWärme anbieten. Wir bieten ein sehr gutesPreis­Leistungs­Verhältnis und das Internethilft uns bei der Verbreitung. Die Energieweltwird sich auch 2010 weiterentwickeln. Esbleibt spannend. Ich freue mich darauf. ||11


inTerneTNeues im NetzDIalog Schlicht, übersichtlich, informativ: Der neue Internetauftritt von WESTFALICAkommt genau so daher, wie es die Kunden wünschen – und bietet schnellen Zugriff auf allewichtigen Informationen rund um ihre Energieversorgung.FoTo: ISToCKPHoToMehr als 80 Prozent aller Internetseitensind laut wissenschaftlichenStudien jünger als zwei Jahre, kaum einAuftritt ist älter als fünf Jahre. Damit befindetsich WESTFALICA in guter Gesellschaft. Dennseit April 2010 ist auch www.westfalica.de inneuem Design, mit neuer Struktur und vielenneuen Funktionen online. „Der vorherige Auftrittwar einfach nicht mehr zeitgemäß. Er istüber die Jahre immer umfangreicher und damitauch unübersichtlicher geworden“, sagt KlausSuchowitz, bei WESTFALICA verantwortlich fürdie Unternehmenskommunikation. „Es mussteeinfach etwas Neues her.“ Das Ergebnis kannsich sehen lassen. www.westfalica.de ist bewusstschlicht und informativ gehalten undwird so dem Nutzungsverhalten der Kundenbestens gerecht. Schließlich haben inzwischenmehr als zwei Drittel aller Deutschen einen privatenInternetzugang und nutzen das Mediumregelmäßig – vor allem, um sich zu informieren.Schnell und einfachAlles, was sie wissen müssen, finden Nutzerjetzt mit wenigen Klicks in der Rubrik „Privatkunden“:Informationen, Ansprechpartner,Preisrechner sowie Tarife und Formulare für alleProdukte und Leistungen von WESTFALICA– von der Erdgas­ und Stromversorgung bis hinzu WÄRME + . Das Besondere am neuen Internetauftritt:Wer bei Gas, Strom und WÄRME +seine Postleitzahl in das entsprechende Feldeingibt, erhält nur die jeweils individuellenAngebote und Ansprechpartner seines Wohnorts.Neben Musterrechnungen und Informationenzum Förderprogramm bietet WESTFA­LICA auf den jeweiligen Unterseiten zu Erdgasund Strom auch praktische Preisrechner an.Wer dort Wohnfläche, Jahresverbrauch undNennwärmebelastung – beziehungsweise beiStrom den Jahresverbrauch in Kilowattstunden– eingibt, erhält sofort einen Vorschlagfür den passenden Tarif.Und von dort ist es nurein weiterer Klick zumentsprechenden Antragsformular.direkte rückmeldunG„Die Erfahrungen der Vergangenheithaben gezeigt:Kunden informieren sichnicht nur im Internet, sondernkommunizieren auch überdas Medium“, sagt Kay­UweSchneider, Geschäftsführer vonWESTFALICA. Mit dem Online­Servicecenter bietet WESTFALI­CA jetzt eine noch bessere Möglichkeitdazu. Dort können sichKunden mit Benutzernamen undPasswort anmelden, etwa um dieRechnungsanschrift oder Bankdatenzu aktualisieren, ihren Verbrauchanzusehen oder Zählerständezu melden. Für die Registrierungmüssen sie lediglich Postanschrift,E­Mail­Adresse und die Nummer ihresVertragskontos angeben, die auf derletzten Jahresrechnung abgedruckt ist.Wichtig: Alle sensiblen Daten werdenselbstverständlich verschlüsselt. Für diekommenden Jahre ist WESTFALICA inder digitalen Welt auf jeden Fall gut aufgestellt.||Klar und aufgeräumt kommt dasneue Design von www.westfalica.de daher.So finden Kunden mit wenigen Klicks alles,was sie wissen müssen.12


Besuchen Sie unsereInternetseite unter:www.westfalica.deIndividuell: Überdie Eingabe ihrerPostleitzahl erhaltenNutzer jeweilsnur die für ihrenWohnort relevantenInformationenüber Tarife undAnsprechpartner.Für kühle Rechner:Wer Wohnfläche,Jahresverbrauchund Nennwärmebelastungeingibt,findet sofort denoptimalen Tarif.Service im Netz:Den Zählerstandmelden, Adresseund Bankverbindungaktualisierenoder den Verbrauchansehenkönnen Kundenschnell undeinfach im Online-Servicecenter.13


energie-Pricing-TeaMJennifer Raabe , Özlem Balkan und Manuela Geipel haben ihr Zahlenwerk fest im Griff und berechnen für jede Kommune individuelle Strom- und Gaspreise.FoTo: ARMIN HÖHNEREin Job für gute RechnerWEr M acHt EIgENtlIcH... die Preise für Erdgas und Strom? Das Energie-Pricing-Team hat alleZahlen im Blick, um Kunden im gesamten Versorgungsgebiet ein preiswertes Angebot machenzu können. Für jeden Kunden der richtige Tarif.manuela Geipel, Özlem Balkan undJennifer Raabe brauchen in ihremJob vor allem eins: eine Leidenschaftfürs Rechnen. Die drei Frauen arbeitenim Energie­Pricing­Team des Gelsenwasser­Konzerns und berechnen für jede Kommunedie Strom­ und Erdgaspreise. „In unserem Jobmüssen wir immer auf dem Laufenden sein“,sagt Özlem Balkan. „Schnell kann sich die Situationin der Energiewirtschaft ändern.“ WEST­FALICA legt viel Wert darauf, fair mit seinenKunden umzugehen. Seit Anfang 2009 gibt esdeshalb ein eigenes Team, das sich ausschließlichum die Preisberechnung von Tarifkundenkümmert. 2003 hat die Europäische Unionvorgeschrieben, Vertrieb und Netzbetrieb voneinanderzu trennen und so den Wettbewerbzu fördern. Das hat die Preisberechnung anspruchsvollergemacht und den Konkurrenzdruckerhöht.WESTFALICA reagiert, indem das Unternehmendie Preise für Strom und Gas für jedeKommune individuell festlegt. Ausschlaggebendfür das Energie­Pricing­Team sind nichtnur die Energiekosten für Strom und Gas. Hinzukommen Netzentgelte und Konzessionsabgaben,die WESTFALICA zahlen muss, um denTransport der Energie bis in jeden einzelnenHaushalt sicherzustellen – und diese sind unterUmständen von Ort zu Ort unterschiedlich.Und auch interne Kosten muss das Team beachten:„Wenn wir hier Einsparungen erzielenkönnen, fließen diese natürlich direkt in dieKalkulation mit ein“, sagt Manuela Geipel.Auch die Preise der Konkurrenz behält dasTeam dabei stets im Auge.Immer öfter wirke sich das Wissen, wie dieEnergiepreise entstehen, auf das Privatlebenaus, so Jennifer Raabe. „Ich gucke mir meineeigene Gas­ und Stromrechnung mittlerweilesehr genau an und habe inzwischen selbst zueinem Produkt von uns gewechselt.“ ||14


Welche Bilder habenwir hier versteckt?MItgEMacHt Rätseln Sie mit. Schicken Sie uns dierichtige Glückszahl und gewinnen Sie tolle Preise.UND SO EINFACH GEHT’SAuf welcher Seite befindet sich welcher Bildausschnitt? Übertragen Siedie Seitenzahlen in die Kästchen oben und addieren Sie die Zahlen. SchickenSie Ihre Glückszahl bis zum 17. mai 2010 an:WESTFALICA GmbHSteinstraße 9, 32547 Bad oeynhausen1. 2.rÄTseLoder per E­Mail:raetsel@westfalica.de3.4.+ + + =Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Glückszahl2. PreisVielseitig: das Samsung SmartphoneS5230 Star1. PreisBunt und laut: zwei Karten für das Musical „Hairspray“ in Köln. TollerSound und überzeugende Darsteller in schrillen Kostümen. Mehr unter:www.hairspray.de. Inklusive Übernachtung im Radisson BLU Hotel –damit Sie die Show so richtig genießen können.Weitere Informationen und um 10 Prozent ermäßigte Musicalkarten gibtes bei Angabe der PIN 7950 unter 0211 73 44 120.3. bis 6. PreisPraktisch: Solar­Ladegerät für iPododer iPhone7. bis 10. PreisÖkologisch: Stromsparset, bestehendaus einer digitalen Zeitschaltuhr und zweiWESTFALICA­EnergiesparbirnenGEWINNER AUS HEFT 3/2009Das Lösungswort in der vorigen Ausgabe lautete „Engelshaar“. Gewonnen haben Michael Horstmann (Hille), Birgit Jäger (Diepenau),Ilona Pönnighaus (Bad oeynhausen), Helga Kottmeier (Hüllhorst) und Monika Krause (Petershagen).IMMEr für sIE DaKoNtaKtWESTFALICA GmbHHauptverwaltungSteinstraße 9, 32547 Bad oeynhausenTelefon: 05731 244­0Betriebsstelle PetershagenHellermannstraße 632469 Petershagen05707 9309­0Kundenbüros Landesbergen und Löhne:>>> Freitags, 9:00 bis 12:00 Uhr,Hinter den Höfen 16 in Landesbergen>>> Donnerstags, 10:00 bis 17:30 Uhr,Oeynhausener Straße 41 in LöhneENErgIEbEratuNg Haben Sie Fragen zurModernisierung der Heizung, zu Erdgasgerätenoder dem aktuellen Förderprogramm?Frank DiederichTelefon: 05731 244­237Andreas HerzbergTelefon: 05731 244­238E-Mail: energieberatung@westfalica.degasVErsorguNgsproblEMEGasgeruch? Dann rufen Sie bitte denEnt störungsdienst an (24 Stunden am Tagerreichbar):Bad oeynhausen: 05731 3855Petershagen: 05707 8822sErVIcE Sind Sie umgezogen und wollenuns Ihre neuen Daten mitteilen? Rufen Sieunser Service­Center an (Montag bis Sonntag7 bis 22 Uhr) oder schicken Sie uns eine E­Mail.Telefon: 0800 1 99 99 92 (kostenlos)E­Mail: service@westfalica.deInternet: www.westfalica.de15


Heizen Sienoch mitErdgas?© Denis Pepin - Fotolia.comHerzlichen Glückwunsch!Sie machen alles richtig!Und unsere Unterstützung ist Ihnen sicher:• Anschaffung eines Erdgas-Haushaltsgerätes *• Einbau einer Erdgas-Brennwertheizung *• Einbau einer Solarthermieanlagezusätzlich zur Erdgasheizung *Unser Zuschuss je 100,- • Einbau einesErdgas-Mini-Blockheizkraftwerkes *Unser Zuschuss 555,- *Nur in den Orten Bad Oeynhausen, Diepenau, Estorf, Hille, Hüllhorst, Landesbergen, Leese, Löhne, Mardorf, Petershagen, Raddestorf, Rehburg-Loccum, Schneeren, Stolzenau,Uchte und Warmsen gültig und ausschließlich vom 1.1.2010 bis 31.12.2010 verfügbar. Die Auszahlung der vollständigen Förderung ist daran gebunden, dass der Kunde für24 Monate Erdgas von der Westfalica GmbH bezieht. Wird das Vertragsverhältnis während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten beendet, ist der Förderbetrag zeitanteiligzurückzuzahlen. Im Übrigen bleiben die vertraglichen Inhalte unberührt. Die Auszahlung der Förderung erfolgt nach Eingang des Nachweises.Rufen Sie uns an, wir sind gerne für Sie da.Ihre Energieberater Andreas Herzberg und Frank Diederich.Tel.: 05731 244-900E-Mail: energieberatung@westfalica.dewww.westfalica.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine