Page 1 of RDB_Finanzen

readersdigest.ch

Page 1 of RDB_Finanzen

AnzeigenrubrikDer Wert der starkenPartnerIn allen Finanzfragen ist es gut, sich auf die Kompetenzsicherer und effizienter Serviceanbieter verlassenzu können.Als es an verschiedenen Fenstern des Eigenheimes zu hartnäckigerSchwitzwasserbildung kam – ein deutliches Zeichen für einenbehebbaren Wärmeverlust –, fiel im vergangenen Winter dergrundsätzliche Entscheid für eine Reduktion des Energieverbrauchs.Doch nun, wo es darum geht, den Umfang der Sanierungzu planen, stellt sich die Frage nach der Finanzierung.98Finanzierungsarten und ihre Vorteile„Welches das beste Vorgehen ist, zeigt sich schnell in einem persönlichenGespräch“, erklärt Alexander Ocker, Kreditspezialistvon Raiffeisen Schweiz. Die Wege, die sich beschreiten lassen,sind vielfältig. Grundsätzlich kann bei Bauvorhaben auf die Guthabender Altersvorsorge zurückgegriffen werden, also auf diePensionskasse oder die Säule 3a. Möglich ist auch eine Erhöhungder Hypothek, vor allem, wenn die geplanten Arbeiten nicht nureine Werterhaltung, sondern eine Wertvermehrung bedeuten.Die günstigste Variante findet sich, wenn alle Faktoren des konkretenFalls betrachtet werden.Der Rat erfahrener Fachleute zählt gerade dann, wenn es um dieWahl eines Hypothekenmodells geht. Soll eine Festhypothek abgeschlossenwerden? Eine variable Hypothek? Oder eine Hypothek,die auf dem Libor beruht, einem international verwendetenZinssatz? „Ideal ist ein Mix aus verschiedenen Modellen“, erläutertAlexander Ocker von Raiffeisen Schweiz.Wer die Energieeffizienz eines Gebäudes verbessert, kommt inden Genuss vieler Vorteile. Der Bund und die Kantone könnenKostenzuschüsse leisten, und Raiffeisen bietet attraktive Eco-Hypothekenan, wenn ein Minergie-Zertifikat oder ein Gebäudeenergieausweisder Kantone (GEAK) vorgelegt wird.


Als Zusammenschluss von 339Raiffeisenbanken in der ganzenSchweiz verfügt die RaiffeisenGruppe mit ihren 1122 Geschäftsstellenund 1,7 MillionenGenossenschaftern über einegrosse lokale Verankerung. Sieist damit eine besonders geeignetePartnerin für Bauvorhaben:Ihre Experten sind mit den jeweiligenVerhältnissen bestens vertraut.AnzeigenrubrikGarantierte Termineund BaukostenMit einem bewährten Totalunternehmerzusammenzuarbeiten bedeutet, injeder Bauphase die Kosten und Termineim Griff zu haben. Dank ihrer grossen Erfahrungkönnen Totalunternehmen wiedie 1965 gegründete und gesamtschweizerischtätige Bautec in Busswil(BE) genaue Zusagen über jedes Detailder Planung und der Bauausführungmachen – bis zur Übergabe des schlüsselfertigenHauses zum vereinbartenFestpreis. Eingeschlossen sind alle Architekten-und Ingenieurhonorare, dieAusarbeitung des Baugesuchs, die wärmetechnischeBerechnung, die Bauführungund Bauabnahme, die Rechnungs-und Zahlungskontrolle sowiedie Mehrwertsteuer.Ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis istselbstverständlich: Durchdachte Typenhäusergestatten, den Aufwand zu reduzieren.Bei über 5000 Projekten in derganzen Schweiz hat Bautec ihre Kompetenzunter Beweis gestellt. Das Typenhaus-Konzepterlaubt es, auf allepersönlichen Wünsche einzugehen. Je100nach Baubudget kann etwa ein besondererBastelraum ebenso realisiert werdenwie ein Swimmingpool oder einfunkgesteuertes Garagentor.Ein besonderes Gewicht liegt auf denEnergiekosten: Der zeitgemässe Energiestandardwird mit einer guten Wärmedämmungund dem Einsatz erneuerbarerEnergie erreicht. Soll sogar nachden anspruchsvollen Anforderungendes Minergie-Standards gebaut werden?Bereits vor Ausführungsbeginnkann eine Kostenplanung vorgelegtwerden, bei der Überraschungen ausgeschlossensind.Eine Karte –unzählige MöglichkeitenEinkaufen ist einfacher, wenn eine Kreditkartezur Verfügung steht. So ist esnicht notwendig, an einem AutomatenGeld abzuheben und im Supermarkt ander Kasse bar zu bezahlen.Bei Visa, weltweit in über 200 Ländernakzeptiert, stehen verschiedene Kartentypenzur Wahl: Die Visa Classic ist dieweltweit am häufigsten eingesetzteKreditkarte. Sie kann bei den unterschiedlichstenGelegenheiten verwendetwerden – bei Einkäufen, beim Coiffeur,an der Tankstelle oder im Restaurant.Die Visa Gold Karte hingegen istideal für Geschäftsleute und Vielreisende.Zu einer erhöhten Bezugslimitekommen bei der Gold Karte integrierteVersicherungsleistungen, die vor allemauf Reisen Schutz bieten.Besonders praktisch sind Visa Karten imAusland. Die Inhaberinnen und Inhabergeniessen Unabhängigkeit und brau-


chen keine grossen Beträge in Fremdwährungenmit sich zu führen.Grosse SicherheitFür umfangreiche Sicherheit ist gesorgt.Visa Europe entwickelt fortlaufendtechnische Innovationen, diehöchsten Schutz vor Manipulationenbieten. Die neue europäische DebitkarteV PAY funktioniert beispielsweiseausschliesslich mit der neusten ChipundPIN-Technologie, um Karteninhabernein hohes Mass an Sicherheit zugewähren. Auf Wunsch wird eine Fotokartemit dem Bild der Inhaberin oderdes Inhabers ausgestellt – eine Barrieregegen eine falsche Verwendung abhandengekommener Karten. Für alle Produktegilt: Geht einmal eine Karte verloren,kann sie mit einem einzigen Anrufgesperrt werden. Ein Notfallservicesteht 24 Stunden am Tag und 365 Tageim Jahr zur Verfügung.Mit einer Visa Karte läuft das Leben injeder Beziehung leichter. Es steht deshalbauch eine Partnerkarte zur Verfügung:Ehegatten und Lebensgefährtenkönnen damit zu sehr günstigen KonditionenBezahlungen vornehmen.Wohltätigkeit mit RenditeDer Swiss Red Cross Charity Fund ermöglichteine neue Form des Spendens:Er verbindet Geldanlagen mitBeiträgen ans Schweizerische RoteKreuz (SRK). Jeweils die Hälfte der Nettoerträge,die aus Investitionen in Obligationenresultieren, sowie die Hälfteder Pauschalen Verwaltungskommissiongehen ans SRK. Mit 500 000 Mitglie-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine