die CRAFT BIKE TRANS GERMANY“ powered by ... - pfronten.de

www2.pfronten.de

die CRAFT BIKE TRANS GERMANY“ powered by ... - pfronten.de

PRESSEINFORMATIONDeutschlands bedeutendstes MTB-Etappenrennen – die CRAFT BIKETRANS GERMANY“ powered by Nissan quert das Allgäu und machterste Station in PfrontenGroßes Bikefest mit Rahmenprogramm zur Zielankunft am 3. Juni 2010Pfronten, 17.05.10:Vom 03. bis 04. Juni 2010 führt Deutschlands bedeutendstes MountainbikeEtappenrennen – die „Craft Bike Trans Germany powered by Nissan“ nach Pfronten. DerOstallgäuer Radlort ist am Fronleichnamstag Gastgeber für über 1200 Mountainbiker,dem Begleitross und hoffentlich vielen Besuchern die ab 13:00 Uhr rund um denLeonhardsplatz bei freiem Eintritt ein buntes Radlerfest feiern.Getreu dem Motto „Die Trans Germany besucht die schönsten Mountainbike-ReviereDeutschlands“ wird das renommierte Etappenrennen 2010 auf einer völlig neuen undattraktiven Strecke ausgetragen. Veranstalter des mehrtägigen Etappenrennens ist derBielefelder Verlag „Delius Klasing“, der neben der „Trans Germany“ auch die „TourTransalp“ und die „Bike Transalp“ sowie zahlreiche Radsportevents im In- und Auslandorganisiert.Wie im Vorjahr besteht weiterhin die Möglichkeit, neben der Einzelwertung auch miteinem Team in der Mannschaftswertung der „Trans Germany“ anzutreten.Der besondere Mix aus Elite und ambitionierten MTBlern, aus Profi und Breitensport imStarterfeld verspricht ein spannendes und buntes Rennen.Mix aus Weltelite und ambitionierten Hobbysportler auf den schönsten AllgäuerMountainbikestrecken unterwegsErstmals wurde die „Trans Germany“ in den Rennkalender des InternationalenRadsportverbandes (UCI) aufgenommen. Um die begehrten ranking points zu erlangen,ist die Weltelite am Start.Start ist in Garmisch –Partenkirchen. Über Leermoos und das Tannheimer Tal durch dasAchtal kommend, werden über 1.200 Mountainbiker aus rund 30 Ländern am 3. Juni2010 Pfronten erobern.Mit dem Überqueren der Ziellinie haben die Teilnehmer die Hälfte der Strecke geschafftund können sich auf das „Bergfest“ im Bike-Paradies Pfronten freuen.Teilnehmer, Betreuer und Zuschauer erwartet ein abwechslungsreichesRahmenprogramm rund um den Zieleinlauf.


Der Tagessieger der 74,91 km langen Etappe von Lermoos nach Pfronten wird um 14:00Uhr am Zielgelände, dem Leonhardsplatz in Pfronten-Heitlern erwartet. Dieprofessionelle Moderation begleitet alle Radler ins Ziel und die Zuschauer durch denNachmittag.Außerdem präsentieren über 20 namhafte Bike-Aussteller ihre Produktneuheiten aufder so genannten EXPO-Area.Spektakuläre Darbietungen versprechen „Impact Crew“, begeisterte MTBler ausPfronten, die eine „Dirt Jump Show“ bieten. Von einem Startturm wird ein dabei einHindernisparcour mit Höhen und Tiefen durchfahren.Vom gleichen Startpunkt können sich auf Freiwillige in einen RiesenhaufenBergwiesenheu stürzen, denn der Heuort Pfronten bietet erstmals ein HeujumpWettbewerb für Jedermann an.Der international tätige MTB-Experte Ken Bloomer lädt alle Besucher zu einemTestparcour ein und stellt die neue Bikeanlage im TSV-Gelände vor.Aktive und Zuschauer können Frisbee Aktionen der Frauen und Männer desSportsvereins SGW genießen und selbst mitmachen. Technik, Weitwürfe und Spielestehen auf dem Programm.Spaß und Abwechslung hält auch der Beachvolleyplatz für alle Sportler bereit,Erfrischung gibt es direkt nebenan an der Saftbar.Die Firma „movelo“ bietet in Zusammenarbeit mit Pfronten Tourismus ein E-Bike Testund eine Schnupperausleihe dieser immer beliebter werdenden Fahrräder mitelektrisch betriebenen Hilfsmotoren an.Zwischen all den Zuschauern werden Jongliertheater und die Blechmusik der „RaiserBuam“ für Stimmung sorgen.Stärkung und Genuss versprechen die von einer Wirtegemeinschaft und dem SportpoolPfronten angebotenen kulinarische Köstlichkeiten aus der Region.Ab 18:00 Uhr beginnt dann in der Dreifachturnhalle die so genannte Pasta Party für alleBesucher und Teilnehmer, gefolgt von einer bunten Siegershow.Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.Vom Ost- ins Oberallgäu und weiter zum BodenseeAm nächsten Morgen geht es dann am Leonhardsplatz um 10:00 Uhr auf die nächste55,49 km, lange Etappe nach Sonthofen, ehe dann am 5. Juni der Zielort Bregenz amBodensee erreicht wird.Der Radlertross verlässt am 4. Juni– hoffentlich von vielen Fans angefeuert – Pfrontenüber das Vilstal und erreicht über die Scheidbach Alpe die Tiroler Enklave Jungholz.


Kostenfreier GroßparkplatzAllen mit den PKW anfahrenden Besuchern steht der Großparkplatz der Firma „DeckelMaho“ kostenlos zur Verfügung. Von dort sind es nur 10 Gehminuten zum Zielgelände.Der Festplatz ist vom nächstgelegenen Bahnhof Pfronten-Ried in 15 Minuten zu Fußerreichbar.Veranstalter danken für das Verständnis kurzzeitiger BehinderungenUm die Sicherheit von Zuschauern und Teilnehmern zu gewährleisten, wird anKreuzungspunkten im Gemeindegebiet am 3. Juni von 13:00 – 15:00 Uhr kurzzeitig derVerkehr angehalten. Zu größeren Behinderungen dürfte es dabei nicht kommen.Am 4. Juni wird vom frühmorgens bis gegen 10:30 Uhr die B 309 „Tiroler Straße“gesperrt, eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert.Die seen- und schlösserreiche Region um Füssen ist ein Eldorado für BikerDoch auch unabhängig vom größten Mountainbike-Etappenrennen Deutschlands istdie Region ein Märchenland für Mountainbikesportler. Das Wiesen-, Moor- undSeenreiche Voralpenland, umrahmt von den Allgäuer- und Tiroler Alpen, bietet eineeindrucksvolle Kulisse, die darauf wartet per Mountainbike erkundet zu werden.Spezielle Routen führen durch autofreie Nebentäler und zu einladenden Gasthöfensowie urigen Berghütten. Insgesamt umfasst das Streckennetz 150 km ausgewieseneMountainbike- und 175 km Radwanderwege.Ein besonderes Highlight ist die ganzjährig markierte MTB-Marathon-Route, die aufeiner Länge von 53 km mehr als 1900 Höhenmeter überwindet. Downhill-Fahrerkönnen sich und ihr Bike auch von der Breitenbergbahn nach oben transportierenlassen und haben dann „nur“ noch die abwechslungsreiche Talabfahrt vor sich. Undauch Extremisten kommen nicht zu kurz. Die Extrem –Strecke der Marathon-Route hates in sich – mit 70 km und 2.600 Höhenmetern.In diesem Jahr treffen sich nur 4 Wochen nach der „Trans Germany“ am 3. und 4. Juliüber 1.000 Mountainbiker zum 7. Radmarathon in Pfronten - und zur zweiten KlappradWeltmeisterschaft.Verantwortlich:Tourismusdirektor Jan SchubertTel. 08363-69839, Fax 08363-69866, jan.schubert@pfronten.dePfronten Tourismus, Vilstalstraße 2, 87459 PfrontenTel. 08363-69888, Fax 08363-69866info@pfronten.de, www.pfronten.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine