PROGRAMM Freitag, 16. Oktober Sonnabend, 17. Oktober Sonntag ...

puppentheaterfest.de

PROGRAMM Freitag, 16. Oktober Sonnabend, 17. Oktober Sonntag ...

Liebe Menschen!Beste Grüße aus der Kasperregion in und um Bärenfels und einenTusch auf meiner Quetschkommode: Tätärätää! Für die vielen Freundedes Osterzgebirgischen Puppentheaterfestes müsste ich das aber fünfMal herschreiben; denn unser Fest findet nun bereits zum fünften Malstatt!Ja, da kannste bloß staunen. Vor gar nicht langer Zeit haben wir eserst aus der Taufe gehoben, und jetzt ist schon fünfter Geburtstag!„Das ist ein kleines Jubiläum!“ hat Großmutt’l gemahnt, „da mussteDir ’was einfallen lassen!“ – Haach, ich weiß schon. Sie meint, ichsoll bei ihr eine Geburtstagstorte bestellen, und dann will sie ein extragroßesExtra-Stück davon haben!Ein tolles Extra-Stück haben sich unsere Organisatoren ausgedacht.Erstmalig sind nämlich Kasperfreunde aus Hintergrenzien dabei!Ernsthaft! Ach, Ihr wisst nicht, wo das ist? – Na, ist doch ganz einfach:Die aus Österreich und der Schweiz haben gleich zugesagt, und dieaus Tschechien haben sich kürzlich auch gemeldet ... Darauf dreimalTätärätää!Vom 16. bis 18. Oktober gibt es diesmal 22 Aufführungen in zehnSpielstätten. Nach meiner Eröffnung mit der Kasperklingel zeigt dasTheater der Nacht aus Northeim „Der Hexenjäger“. Aus Halle/Saalekommt das Theater Larifari mit dem Spiel vom „Doctor Faust“. Beider Schutzengelgeschichte „Glittra“ kooperieren zwei BerlinerPuppenbühnen ... Vieles ist beim Herbstferien-Fest 2009 besondersden Kindern gewidmet – vom „Goldschatz in der Mühle“ über „Rumpelstilzchen“und „Däumelinchen“ bis zu „Jim Knopf und derLokomotivführer“. Tätärätää! Die Eltern bitten wir, genauer auf unsereAltersangaben zu achten. Extra für die Kleinen ab 3 Jahre hat TheaterFusionaus Berlin seine Geschichte vom „Fuchs“erdacht.Zum kleinen Jubiläum allen ein großesDankeschön: den Organisatoren undSponsoren, ohne die das Festkein Fest wäre, vor allem aberdem treuen Publikum ausder Kasperregion in und umBärenfels, das unsereKünstlerinnen und Künstleranregt und ermuntert, sichimmer neue Geschichtenauszudenken.Euer Bärenfelser KasperPROGRAMMFreitag, 16. Oktober09.30 Uhr Kipsdorf, ehem. Bahnhof/Ortsverwaltung1Der gestiefelte KaterOriginal Kunstfiguren und Casper-Theater Frieder Simon, Halle/Saale11.00 Uhr Schellerhau, Waldhotel StephanshöheHänsel und GretelPuppentheater Karla Wintermann, Röhrsdorf bei DohnaGeschlossene Vorstellung für sozial benachteiligte Kinder des Weißeritzkreisesanschließend gg. 12.00 Uhr gemeinsames Mittagessendanach Bastelstraße mit Karla WintermannPräsentiert von der Schirmherrin des Festes Andrea Dombois, Vizepräsidentindes Sächsischen Landtages20.00 Uhr Bärenfels, Gasthof Bärenfels2Offizielle Eröffnung des Puppentheaterfestes, anschließendDer HexenjägerTheater der Nacht Ruth Schmitz, Heiko Brockhausen, NortheimPräsentiert von "DUATEC" GmbH und Schwarzer SteigerSonnabend, 17. Oktober10.30 Uhr Altenberg, GrundschuleDie verhexten Ohren3Ein KasperstückPuppenbühne Zappelfetzn Brigitte Haslwanter, Thaur, ÖsterreichPräsentiert von der "Fruchtsaftkelterei Schmieder" Lichtenberg10.30 Uhr Bärenfels, Gasthof BärenfelsFuchs4 Eine Starthilfe für das erste Theatererlebnis (ab 3 Jahre)TheaterFusion, Susanne Olbrich, Berlin15.00 Uhr Bärenfels, Gasthof BärenfelsHans im Glück5Fährbetrieb, Figurentheater Kurt Fröhlich, Herisau, Schweiz15.00 Uhr Geising LeitenhofDornröschen war in Weesenstein6Puppentheater Karla Wintermann, Röhrsdorf bei Dohna15.00 Uhr Oberbärenburg, Hotel zum BärenDer Räuber Karasek7Der Goldschatz in der MühlePuppenbühne Jens Hellwig jun., Radebeul15.00 Uhr Zinnwald, Hotel Lugsteinhof8 Jim Knopf und der LokomotivführerFantasie Theater Bernd Lang, Nürnberg19.00 Uhr Kipsdorf, ehem. Bahnhof/OrtsverwaltungAm Südpol, denkt man, ist es heiß9Nach dem gleichnamigen Buch von Elke HeidenreichPuppentheater Volkmar Funke, Coswig19.00 Uhr Geising LeitenhofDon Juan und Dr. Johannes Faust (In deutscher Sprache)10 Großes Puppentheaterspektakel für zwei Schauspieler und vier PuppenspielerDivadlo Alfa, Plzen, TschechienPräsentiert von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und der Stadt Geising.19.30 Uhr Altenberg, RathaussaalDon Camillo und Peppone11 Dornerei Theater mit Puppen Markus Dorner, Neustadt an der WeinstraßeDiese Veranstaltung wird präsentiert vom Bürgermeister Thomas Kirsten undder Stadt Altenberg.20.00 Uhr Bärenfels, Gasthof Bärenfels12Glittra, der Engel Koproduktion der PuppenbühnenTheaterFusion und TheaterGeist, BerlinPräsentiert von "DUATEC" GmbHanschließend gg. 22.00 UhrDie lange Nacht der Puppenspieler13gestaltet von Studenten der Abteilung Puppenspiel der Staatlichen Hochschulefür Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und allen anwesenden PuppenbühnenPräsentiert von "Wernesgrüner Pils-Legende"Sonntag, 18. Oktober10.30 Uhr Bärenfels, Gasthof BärenfelsRumpelstilzchen14Puppentheater Volkmar Funke, Coswig10.30 Uhr Geising, Leitenhof15Das kleine Ich bin ichFigurentheater Annegret Geist, Berlin14.00 Uhr Schellerhau, Waldhotel StephanshöheHänsel und Gretel16Puppentheater Karla Wintermann, Röhrsdorf bei Dohna15.00 Uhr Bärenfels, Gasthof BärenfelsDas verteufelte Gasthaus17 Der Wassergeist Gluck GluckPuppenbühne Jens Hellwig jun., Radebeul15.00 Uhr Oberbärenburg, Hotel Friedrichshöhe18 DäumelinchenRuth Schmitz, Theater der Nacht Northeim15.00 Uhr Zinnwald, Hotel LugsteinhofDie gestohlene Nacht19Puppenbühne Zappelfetzn Brigitte Haslwanter, Thaur, Österreich


9Puppentheater Volkmar FunkeAm Südpol, denkt man, ist esheiß Nach dem Buch von Elke HeidenreichIn der Antarktis landet ein Opernschiff. An Bord:Pavarotti und Tenorkollegen, die von der Sehnsuchtder Südpolvögel wussten: Denn „weltweit war esgeheim geblieben, dass Pinguine Opern lieben“.So besuchen die gefiederten Opernfreunde eineAufführung. Aber welche? – Und es gibt noch einProblem: „Da kommt ein Schiff mit Pavarotti. Undwer will nicht hingehn? – Unsre Lotti.“ ...65 Minuten. Für erwachsene Menschen.2008: Szene aus der Studentenaufführung13Die lange Nacht desPuppenspielsNach der Abendvorstellung gestalten allePuppenbühnen und Beteiligte des Puppentheaterfestesin und um Bärenfels ein heiteres Programmmit Ausschnitten aus ihrem Repertoire.Den Auftakt bilden wiederum Studentinnen undStudenten der Abteilung Puppenspiel der StaatlichenHochschule für Schauspielkunst Berlin,die Ergebnisse ihrer künstlerischen Ausbildungpräsentieren.etwa drei Stunden – open end.16 Puppentheater Karla WintermannHänsel und Gretel„Es war einmal, wo die Blumen blühen und derHolunderstrauch duftet ...“ So beginnt Waldmuzeldie Geschichte vom armen Holzfäller undseinen beiden Kindern Hänsel und Gretel zuerzählen. Er kennt sie genau, denn er lebt imMärchenwald, nicht weit vom Holzfällerhausentfernt!ca. 45 Minuten. Für Menschen ab 3 JahreTheater Alfa, Plzen (Pilsen)Don Juan(in deutscherDr. Johannes Faust Sprache)Die zwei Stücke sind Paradestücke des tschechischenPuppenspiels. Das Spiel vom Frauenverführer isteine eigene Variante der spanischen Sage und dasvon Dr. Faust lehnt sich an das deutsche Volksbuchan, wo Faust seine Seele dem Teufel verkauft. Inbeiden kommentiert der Kasper das Geschehen ausder Sicht des Volkes.ca. 70 Minuten. Keine Pause. Für erwachsene Menschen.102008: Szene mit Dieter Malzacher 2008: Figur des Dornerei TheaterPuppenbühne Jens Hellwig jun.Das verteufelte GasthausDer Wassergeist Gluck GluckKasper will zu Großmutters Geburtstag eine Kirschtortekaufen. Unterwegs kehrt er in einem Gasthausein, aber da scheint etwas nicht zu stimmen! Allesagen, der Teufel sei los! – Im zweiten Stück istplötzlich der Brunnen leer, wo Kasper doch dringendWasser braucht für seine Blumen! – In beidenFällen ist der ganze Kerl gefragt!ca. 45 Minuten. Keine Pause. Für Menschen ab 4 Jahre1711Dornerei Theater mit Puppen, Markus DornerDon Camillo und PepponeIn der bekannten Geschichte des italienischenSchriftstellers Giovanni Guareschi verhalten sichHochwürden Don Camillo und sein „Erzfreund“Peppone, der Ortsbürgermeister, wie Engelchen undTeufelchen. Verständlich, dass im Handpuppenkastendes Dornerei-Theaters eine äußerst vergnüglicheGeschichte zu erleben ist.ca. 75 Minuten. Keine Pause. Für erwachsene MenschenPuppentheater Volkmar Funke 14RumpelstilzchenNach dem Märchen der Gebrüder Grimm.Die Aufgabe könnte ganz aktuell sein: EineMüllerstochter soll Stroh zu Gold spinnen. Da sie esaber nicht konnte und weinte, half ihr ein Männlein.Dummerweise versprach sie ihm ihr erstgeborenesKind zum Lohn. Als sie nun den Königssohn geheiratetund ein Kind zur Welt gebracht hatte, stand plötzlichdas Männlein in der Tür ...45 Minuten. Für Menschen ab 4 Jahre18Puppenbühne Theater der NachtDäumelinchenAls „Träume aus dem Bauch“ bezeichnet dieniedersächsische Puppenbühne ihre Aufführung.Denn sie zeigt die Geschichte von der Entdeckungsreisedes daumengroßen Mädchens (freinach Christian Andersen) so wie Frau Mond sieerzählt: wie aus einem Bauchladen, aus dem siealles, was nötig ist, geradezu hervorzaubert.ca. 50 Minuten. Keine Pause. Für Menschen ab 5 JahreKoproduktion der Puppenbühnen TheaterFusionund TheaterGeistGlittra, der EngelDer kleine Martin liebt Schlüssel, die immer irgendwopassen. Doch sie bringen ihn oft in Gefahr. SeinSchutzengel Glittra hat darum nur Ärger mit ihm.Einmal scheint es, als sei der Bogen überspannt ...Spielerisch bewältigt das Stück die Themen vonAngst und Tod, ohne sie zu verharmlosen. Aufangenehme Weisemahnt es, besser aufeinanderAcht zu geben.ca. 60 Minuten. Für Menschen ab 6 Jahre1215Puppenbühne TheaterGeist, Annegret GeistDas kleine Ich bin ichDas ist die schillernde Geschichte von Einem,der auszog, um sich in Anderen zu suchen, sichaber letztlich in sich selbst findet. Dabei gerätdie Suche nach Identität und Orientierung zumkindlich-heiteren Nachdenken über Bewusstseinund Toleranz, übers „Anders-Sein“ und „Dazu-Gehören“. Nach dem Kinderbuch von Mira Lobe.ca. 40 Minuten. Für Menschen ab 3 JahrePuppenbühne Zappelfetzen, Brigitte HaslwanterDie gestohlene NachtDer Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternleinprangen ... Aber an Schlaf ist nicht zu denken.Und überhaupt: Eine gestohlene Nacht? DerBürgermeister findet das gar nicht lustig undnimmt die Sache in die Hand. Doch erst als derKasper eingreift, gelingt es, den Dingen wirklichauf den Grund zu gehen.ca. 45 Minuten. Für Menschen ab 4 Jahre19


20Fährbetrieb Figurentheater Kurt Fröhlich undSylvia PeterEin Mann spielt sich heim –Heimatspiel (Premiere)Wer und was bedeutet mir Heimat? fragt sich derSchweizer Puppenspieler anlässlich des 30-jährigenBestehens seiner Bühne. Und er bringt die Uraufführungmit nach Bärenfels. Hier zeigt er erstmaligsein heiter-besinnliches Figurenspiel um Orte,Landschaften und Geistiges – vor allem aber umMenschen. Ein kleines Panoptikum mitteleuropäischerKultur und einige Blicke darüber hinaus.Die Spieldauer wird noch getestet. Für erwachsene Menschen22Puppentheater Larifari, Frieder SimonDoctor Faust’s Leben, Thatenund HöllenfahrtDie Geschichte des „Ertzzauberers undSchwartzkünstlers Doctor Johann Fausten“ hateinen festen Platz im deutschen Puppenspiel.Frieder Simon spielt die Legende eines Mannes,der, mit dem Teufel im Bunde, über seinenHorizont zu schauen trachtet, während seinDiener Casper über alle Gartenzäune springt.ca. 75 min. Für erwachsene Menschen21Koproduktion des Dornerei Theaters mit Puppenund des Fantasie Theaters Bernd LangMelodien mit MarionettenWir erleben unsterbliche Stars der Musikbühnevon Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Straußbis zu den Comedian Harmonists und den dreiTenören – „frackwürdig“ präsentiert von zweieinzigartigen Puppenspielern: Bernd Lang undMarkus Dorner begannen ihre musikalischeKarriere einst im Windsbacher Knabenchor.etwa zwei Stunden. Mit Pause. Für erwachsene Menschen.von DresdenDippoldiswaldeKipsdorfBürgerhaus„Bahnhof“ Kipsdorfwww.kipsdorf.comTel. 035052/64226Gasthof Bärenfelswww.gasthof-baerenfels.deTel. 035052/2280Christl. Erholungsheim„Haus Waldesruh“Bärenfelswww.haus-waldesruh-baerenfels.deTel. 035052/20634RehefeldSchellerhauWaldhotel„Stephanshöhe“Schellerhauwww.waldhotel-stephanshoehe.deTel. 035052/600E55BärenfelsGefördert im Fonds Neue Länder derB170HirschsprungOberbärenburgAltenbergGrundschuleAltenbergwww.altenberg.deTel. 035056/23993RathaussaalAltenbergwww.altenberg.deTel. 035056/23993und durch dievon PragZinnwald-GeorgenfeldFalkenhainvon HeidenauGlashütteBärensteinHotel „Zum Bären“Oberbärenburgwww.zum-baeren.deTel. 035052/610Berghotel„Friedrichshöhe“Oberbärenburgwww.berghotel-friedrichshoehe.deTel. 035052/280GeisingHotel „Lugsteinhof“Zinnwaldwww.lugsteinhof.deTel. 035056/3650CRGEISING„Leitenhof“Geisingwww.berghotel-schellhas.deTel. 035056/3460Kulturraum SächsischeSchweiz/Osterzgebirgewww.puppentheaterfest.de5. OsterzgebirgischesPuppentheaterfest16.-18.Oktober2009in und um BärenfelsVeranstaltungsorte:entnehmen Sie bitte der Karte auf der RückseiteAnfragen zu den Veranstaltungen unter:info@gasthof-baerenfels.deund in den jeweiligen VeranstaltungshäusernVeranstalter: Verein KulturGeschichte Bärenfels e. V.Organisation: Hans-Joachim Hellwig und Jan KempeTexte und Redaktion: Klaus Harderwww.puppentheaterfest.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine