Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag

kurtviebranzverlag

Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag

S

Hochzeitsmesse Hotel Waldhof

Haben Sie es schon gemerkt?

Senioren

Seite 30/31

Der Frühling ist da. Die ersten Wildgänse fliegen durch

den Kreis Herzogtum Lauenburg zu ihren Sommerquartieren

in Richtung Osten und der erste Storch hat sich bereits

in den Vier- und Marschlanden eingenistet. Seine Kameraden

sind für gewöhnlich erst im April im Anflug, aber

Meister Adebar hatte wohl auch keine Lust mehr auf Eis

und Schnee im hohen Norden. Und das Reitpferd meiner

Kollegin lässt Haare, es fängt an, sein Winterfell

zu verlieren.

Wie das Murmeltier in Punxsutawney in Jefferson

County, Pennsylvania, in den Vereinigten

Staaten von Amerika die Jahreszeit bewertet,

wenn es traditionell am 2. Februar zum ersten

Mal im Jahr aus seinem Bau gelockt wird, das

stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Ich

hoffe, dass es seinen Schatten nicht sehen wird

und sich dann, der Legende entsprechend, der Winter bald

verabschiedet.

Zeit für Frühlingsgefühle haben Sie hoffentlich in jedem

Fall am Montag, 14. Februar. Dann ist Valentinstag, da

freut sich Ihr Schatz, wenn Sie an ihn denken – ebenso wie

alle lieben Menschen in Ihrer Umgebung. Ob mit netten

Worten, einem blumigen, schokoladigen oder sonstigen

Präsent – die freundliche Geste kommt in jedem Fall gut

an.

Anregungen dazu und viele andere Tipps und Informationen

finden Sie in der neuen Ausgabe von Mölln aktuell

unter anderem auch zur Hochzeitsmesse auf dem Waldhof.

Seite 21

Ihre Christa Möller

Seite 32/33

Vital & schön

ab Seite 23

ab Seite 27

Valentinstag


Mölln

Veranstaltungen

für Mölln und Umgebung

Februar 2011

Mittwoch 2. Februar Naturkundliche Führung

Treffpunkt: 14.30 Uhr im Bereich des Möllner Wildparks

Kiosk am Wildpark- Dauer: ca. 1,5 Std.

Haupteingang-Birkenweg Die Teilnahme ist kostenlos

Freitag 4. Februar Theaterfahrt nach Lübeck

Anmeldungen nimmt die Kurverwaltung zu den Kammerspielen

gerne unter der Tel.Nr. (04542) 70 90 Komödie von W. Shakespeare

entgegen »Wie es euch gefällt«, Inszenierung: Patrick Schlösser

Abfahrten von verschiedenen Haltestellen

Samstag 5. Februar Busfahrt nach Schwerin

Fahrpreis: € 14,00 Mit ortskundiger Führung

Für Kurkarteninhaber: € 13,00 Abfahrtszeiten: Reha Klinik Lehmrade 12.15 Uhr,

Anmeldung bitte bei Reha-Kl. Hellbachtal 12.30 Uhr, Reha-Kl. Föhren-

Busreisen Vokuhl, Tel. 04542-1515 kamp/Kurverwaltung 12.40 Uhr, Seniorenwohnsitz

RZ 13.00 Uhr

Sonntag 6. Februar Busfahrt in die Holsteinische Schweiz

Fahrpreis: € 19,00 Aufenthalt in Plön und Schlosspark Eutin,

Für Kurkarteninhaber: € 18,00 Weiterfahrt zum Ostseebad Grömitz

Anmeldung bitte bei Abfahrtszeiten: Reha Klinik Lehmrade 12.15 Uhr,

Busreisen Vokuhl, Tel. 04542-1515 Reha-Kl. Hellbachtal 12.30 Uhr, Reha-Kl. Föhrenkamp/Kurverwaltung

12.40 Uhr, Seniorenwohnsitz

RZ 13.00 Uhr

Dienstag 8. Februar Vortrag »Die Wirtschaftsverfassung des

Eintritt: € 5,00/erm. € 3,00 Grundgesetzes«

(Schüler/Studenten) Referent: Prof. Dr. Utz Schliesky, Kiel

Anmeldung möglich unter Die sicher geglaubte soziale Marktwirtschaft der BRD

Tel. 04542/870 00 oder info@rzkultur.de scheint – jedenfalls in Fernseh-Talk-Shows – kein

Treffpunkt: 19.00 Uhr sicheres Fundament mehr zu besitzen. Der Vortrag

Stadthauptmannshof, analysiert die Wirtschaftsverfassung und zeigt

Hauptmannshaus zugleich rechtliche und politische

Handlungsbedarfe auf.

Mittwoch 9. Februar Klönabend des NABU Mölln

Treffpunkt: 19:30 Uhr

Lohgerberei (Mühlenstraße)

...Gäste sind herzlich willkommen!

Tel. Frau Borck, (04542)76 88

Mittwoch 9. Februar Kunstnachmittag für Kinder

Um Anmeldung wird gebeten unter »Von der Linie zur Schrift«

Tel. 04542/870 00 oder info@rzkultur.de In Ergänzung und zur Bereicherung des schulischen

Treffpunkt: 15:00 Uhr Angebotes an kultureller und kreativer Arbeit für

Stadthauptmannshof, Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und

Hauptmannshaus. Eintritt frei. 15 Jahren. Die Teilnehmer spielen mit Formen aus

der Schrift, entwickeln und gestalten daraus dann

Buchstaben.

Mittwoch 9. Februar Vortrag »Das Glücksprinzip«

Treffpunkt: Gemeinschaftshaus, Der Gesundheitspraktiker (FFL) Johannes Jessen

Seestraße 47 um 19.00 Uhr, berichtet darüber, dass es gar nicht so schwer ist,

Eintritt € 3,00, Mitglieder € 1,00 sein Glück zu mehren. Dabei werden die »Magie der

Informationen unter Tel. (04542) 68 97 Ethik« und die menschlichen Tugenden angesprochen.

Eine Veranstaltung des Kneipp-Vereins Mölln e.V.

Donnerstag 10. Februar Late- Night- Shopping

Die Einzelhändler Möllns haben ihre Geschäfte

bis 22.00 Uhr für Sie geöffnet.

Samstag 12. Februar Busfahrt in die Hansestadt Lübeck

Fahrpreis: € 14,00 Mit ortskundiger Führung

Für Kurkarteninhaber: € 13,00 Abfahrtszeiten: Reha Klinik Lehmrade 12.15 Uhr,

Anmeldung bitte bei Reha-Kl. Hellbachtal 12.30 Uhr, Reha-Kl. Föhren-

Busreisen Vokuhl, Tel. 04542-1515 kamp/Kurverwaltung 12.40 Uhr, Seniorenwohnsitz

RZ 13.00 Uhr

Sonntag 13. Februar Öffentlicher Stadtrundgang

Treffpunkt: 14.30 Uhr Erfahrene Gästeführer/innen begleiten Sie durch die

Eulenspiegelbrunnen historische Altstadt und die Innenstadt von Mölln mit

auf dem historischen Marktplatz der Nicolai-Kirche, dem historischen Marktplatz,

Kosten: € 2,50 Stadthauptmannshof, Hauptstraße und Kurpark

Sonntag 13. Februar Tanztee im Hotel Waldhalle Am Schmalsee

Hotel Waldhalle Am Piano Jens Ketelsen

Tel.(04542) 8 58 80 Von 15- 17 Uhr

Sonntag 13. Februar Busfahrt in Hansestadt Hamburg

Fahrpreis: € 20,50 Mit ortskundiger Führung und Gelegenheit zur

Für Kurkarteninhaber: € 19,50 Hafenrundfahrt

Anmeldung bitte bei Abfahrtszeiten: Reha Klinik Lehmrade 9.55 Uhr,

Busreisen Vokuhl, Tel. 04542-1515 Reha-Kl. Hellbachtal 9.40 Uhr, Reha-Kl. Föhrenkamp/Kurverwaltung

9.30 Uhr, Seniorenwohnsitz

RZ 9.10 Uhr

Mittwoch 16. Februar Naturkundliche Führung

Treffpunkt: 14.30 Uhr im Bereich des Möllner Wildparks

Kiosk am Wildpark-

Haupteingang-Birkenweg

Dauer: ca. 1,5 Std. Die Teilnahme ist kostenlos

Donnerstag 17. Februar Arzt-Vortrag »Krebs – eine tödliche Diagnose?«

Eine Veranstaltung des Kneipp-Vereins oder »Krebs – eine heilbare Krankheit?«

Mölln e.V. Dr. med. Jürgen Redmann beschreibt in seinem

Gemeinschaftshaus Vortrag verständlich das Spannungsfeld »Krebs«

Seestraße 47, um 19.00 Uhr zwischen der Diagnose der Erkrankung, die bei

Eintritt € 4,00, Mitglieder € 2,00 Betroffenen oft die Hoffnung auf Heilung völlig

Informationen unter Tel. (04542) 68 97 versiegen lässt, und mögliche Therapien, die neben

der Beseitigung der Krebszellen auch den Zellstoffwechsel

und neuere Vorstellungen über die Biochemie

der Zelle selbst in das therapeutische Bemühen

einbeziehen.

Bücherbasar

Mölln (zrml) - Das gute Vorjahres-Verkaufsergebnis

von insgesamt

1.428 Euro ermutigt die

Mitarbeiter der Arbeitsgruppe

Mölln/Ratzeburg der Kinderhilfsorganisation

»terre des

hommes Deutschland« (tdh),

die regelmäßigen Bücherbasare

(jeweils am 2. Sonnabend im

Monat) in der Möllner Internationalen

Begegnungsstätte

(IBS) auch in diesem Jahr fortzusetzen.

Der nächste Bücherflohmarkt

ist am Sonnabend,

12. Februar, von 9 bis 14 Uhr in

der IBS Mölln, Lohgerbergang

(Seitenstraße der Mühlenstraße

direkt am Eingang zum Kurpark).

Viele Bücherspenden aller

Literaturgattungen warten

dort auf ihre Käufer, ebenso wie

www.taxi-vokuhl.de

(0 45 42)

☎ 26 70

oder 70 05

Dialyse-, Kranken-, Fern-

und Kurierfahrten

Flughafentransfer – Kleinbusse

Rollstuhlbeförderung +

Großraumtaxi

Schallplatten, Videos und CDs.

Mit dem Verkaufserlös werden

die laufenden Kinderhilfsprojekte

von tdh in vielen Ländern

der Erde unterstützt.

Die hiesige AG von tdh dankt

allen Spendern und Käufern der

Bücher für ihre tatkräftige Hilfe

und hofft auf diese auch in

2011.

Weitere Information bei Sabine

Colberg, Tel. 04542 - 47 55.

Sprechzeiten der Rheuma-Liga

Mölln (zrml) - Die Rheuma-Liga in Mölln bietet an jedem 1. und

3. Mittwoch im Monat von 10 bis 12 Uhr bei KIBIS im Adolph-

Hoeltich-Stift, Wasserkrüger Weg 7, eine persönliche Sprechzeit

an. Außerdem gibt es jeden Montag eine Telefonsprechstunde unter

04155 – 32 60. Ansprechpartnerin ist Siegried Krause. Weitere

Infos bei KIBIS unter Tel. 04542 – 905 92 50.


Podium

Junge Musiker

Mölln (zrml) - Das Podium

Junge Musiker ist mit »Tastenzauber«

am Sonntag, 6. Februar,

um 17 Uhr im Theater des Augustinums

in Mölln zu hören.

Schüler und Studenten haben

freien Eintritt. Sie hören unter

anderem die französische Suite

Versicherung, Vorsorge, Vermögen

Allianz Generalvertreter · Hans-Jürgen Pieper e.K.

Hauptstr. 7 am ZOB · Tel. 04542 - 822 499

www.allianz-pieper.de

Das Pflegeberatungsbüro

informiert über Pflegehilfsmittel

Mölln (zrml) - Pflegebedürftige

haben Anspruch auf die Versorgung

mit Hilfsmitteln, die die

Pflege erleichtern, Beschwerden

lindern oder eine selbstständige

Lebensführung ermöglichen

können. Oft weist schon der

Medizinische Dienst bei der Begutachtung

auf sinnvolle Hilfsmittel

oder technische Hilfen

hin.

Bis zu 31 Euro monatlich zahlt

die Pflegekasse für »zum Verbrauch

bestimmte« Pflegehilfsmittel

wie Bettschutzeinlagen

oder Windeln.

Technische Pflegehilfsmittel

wie Pflegebetten oder Hausnotrufsysteme

werden laut Gesetz

vorrangig leihweise zur Ver-

Traumhafte

Operette

Mölln (zrml) - Am Sonnabend,

19. Februar, um 17 Uhr erwartet

Sie im Theater des Augustinums in

Mölln ein Operettenabend mit

Gabriele Prahm, Sopran und Felix

Müller, Tenor sowie Mira Teofilova

am Flügel. Moderation: Michael

P. Schulz, Tenor und Intendant

der »Lübecker Sommeroperette«.

Lassen Sie sich verzaubern von

traumhaften Operetten-Melodien

von Paul Lincke (Frau Luna), Oscar

Straus (Ein Walzertraum), Robert

Stolz (Trauminsel) und anderen.

Karten gibt es im Augustinum

und im Kurmittelhaus.

Nr. 5 G-Dur von Johann Sebastian

Bach, die Sonate G-Dur op.

31/1 von Ludwig van Beethoven

die Sonate a-moll DV 537 von

Franz Schubert und die Sonate

Fantasie op. 19 von Alexander

Skriabin.

fügung gestellt, die Pflegekassen

übernehmen die Leih- oder

Anschlussgebühren. Bei Neuanschaffungen

müssen Pflegebedürftige

über 18 Jahre zehn

Prozent zuzahlen. Die Pflegekassen

setzen für die Bewilligung

technischer Pflegehilfsmittel

voraus, dass sich der Pflegebedürftige

oder seine Pflegekraft

in deren Gebrauch ausbilden

lässt. Die Beschaffung

von Pflegehilfsmitteln sollte

erst erfolgen, wenn die Kostenübernahmeerklärung

der Krankenkasse

vorliegt.

Weitere Infos erteilt das Pflegeberatungsbüro

am Wasserkrüger

Weg 7 in Mölln, Tel. 04542 -

82 65 49.

Veranstaltungen

für Mölln und Umgebung

Samstag 19. Februar Busfahrt in die Hansestadt Wismar

Fahrpreis: € 15,00 Mit ortskundiger Führung und Zeit zur

Für Kurkarteninhaber: € 14,00 freien Verfügung

Anmeldung bitte bei Abfahrtszeiten: Reha Klinik Lehmrade 12.15 Uhr,

Busreisen Vokuhl, Tel. 04542-1515 Reha-Kl. Hellbachtal 12.30 Uhr, Reha-Kl. Föhrenkamp/Kurverwaltung

12.40 Uhr, Seniorenwohnsitz

RZ 13.00 Uhr

Sonntag 20. Februar Busfahrt nach Rostock

Fahrpreis: € 21,50 mit Führung, anschließend Rückfahrt über

Für Kurkarteninhaber: € 20,50 Warnemünde mit Aufenthalt zur freien Verfügung

Anmeldung bitte bei Abfahrtszeiten: Reha Klinik Lehmrade 8.15 Uhr,

Busreisen Vokuhl, Tel. 04542-1515 Reha-Kl. Hellbachtal 8.30 Uhr, Reha-Kl. Föhrenkamp/Kurverwaltung

8.40 Uhr, Seniorenwohnsitz

RZ 8.55 Uhr

Mittwoch 23. Februar Naturkundliche Führung

Treffpunkt: 14.30 Uhr im Bereich des Möllner Wildparks

Kiosk am Wildpark-

Haupteingang-Birkenweg

Dauer: ca. 1,5 Std. Die Teilnahme ist kostenlos!

Mittwoch 23. Februar Augustinum »Musik ist Trumpf« –

Beginn 19.30 Uhr, Eintritt: 25 Euro

zzgl.VVK- Gebühr, Kurverwaltung

Die Schlagerrevue der schrillen 70er

Samstag 26. Februar Busfahrt nach Schwerin

Fahrpreis: € 14,00 Mit ortskundiger Führung

Für Kurkarteninhaber: € 13,00 Abfahrtszeiten: Reha Klinik Lehmrade 12.15 Uhr,

Anmeldung bitte bei Reha-Kl. Hellbachtal 12.30 Uhr, Reha-Kl. Föhren-

Busreisen Vokuhl, Tel. 04542-1515 kamp/Kurverwaltung 12.40 Uhr, Seniorenwohnsitz

RZ 13.00 Uhr

Sonntag 27. Februar Busfahrt in das Ostseebad Travemünde

Fahrpreis: € 13,00 Mit Zeit zur freien Verfügung

Für Kurkarteninhaber: € 12,00 Abfahrtszeiten: Reha Klinik Lehmrade 12.15 Uhr,

Anmeldung bitte bei Reha-Kl. Hellbachtal 12.30 Uhr, Reha-Kl. Föhren-

Busreisen Vokuhl, Tel. 04542-1515 kamp/Kurverwaltung 12.40 Uhr, Seniorenwohnsitz

RZ 13.00 Uhr

Sonntag 27. Februar Vogelkundliche Wanderung um den

Treffpunkt: 9.30 Uhr, Stadtbücherei Kleinen Küchensee in Ratzeburg

Info: Fam. Borck, (04542) 76 88 Leitung: Anke und Klaus Putsch. Eine Veranstaltung

des NABU

Sonntag 27. Februar Tanztee im Hotel Waldhalle Am Schmalsee

Hotel Waldhalle Am Piano Jens Ketelsen

Tel. (04542) 8 58 80 Von 15- 17 Uhr

Vorankündigung

für März 2011

Februar 2011

Mittwoch 9. März Nachtwächterführung

Donnerstag 17. März Baumann& Clausen

Brandt`s Gaststätte

Familienfeiern aller Art | Weihnachtsfeiern | Vereinsfeiern

Betriebsfeiern | Trauergesellschaften | Tagungen und Seminare

Empfänge | Grillveranstaltungen | Einfach alles, was Sie für Ihre Feier planen

Klön-Snack

Sonntägliches

Mittagsbuffet

für die ganze Familie

mit anschließendem

Kuchenbuffet

und Kaffee satt!!

15,50 € p.P.

Natürlich können Sie auch das

Sonntägliche Mittagsbuffet und das

Kuchenbuffet einzeln bekommen!

Sonntägliches

Mittagsbuffet

12,50 € p.P.

Reichhaltiges

Kuchenbuffet

mit Kaffee satt!!

6,50 € p.P.

Mölln

19. Februar 2011

ab 18.00 Uhr

Spanferkelessen

satt!!!

10,00 € p.P.

Um Voranmeldung

wird gebeten!!!

Zwischen Mölln und Lehmrade – direkt am See

Telefon 04542-22 69 | www.gaststaette-brandt.de | druesensee@aol.com

2 | 11 | AKTUELL 5


Ihr Telekom Partner,

Ihr Vorteil!

Nokia C7-00

Perfekt um in Verbindung zu bleiben.

� 8,0 Megapixel-Kamera für brillante Fotos und HD-Videos

� Highspeed-Verbindungen ins Internet,

Daten über UMTS mit HSDPA

� MyPhonebook: Speicherung von Daten

im Mobilfunknetz der Telekom

Entertain, das Fernsehen voller

neuer Möglichkeiten.

Jetzt bei Entertain einsteigen und

HD-fähigen Festplattenrekorder

12 Monate für 0,– € bekommen! 2

Ein Angebot von:

Und zusätzlich

40,– €

Gutschein

sichern! 3

Nur solange Vorrat reicht.

Im Tarif Complete

Mobil S mit Handy nur

1,– €1

Omni Electronic

Hauptstraße 36 • 23879 Mölln • Telefon: 0 45 42 84 30 00

1) Der Tarif Complete Mobil S mit Handy hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Einmaliger Bereitstellungspreis 24,95 €. Der monatlichen Grundpreis beträgt 39,95 €. Das monatliche Minutenpaket in Höhe von 120 Minuten wird angerechnet

auf Gespräche in alle dt. Mobilfunknetze sowie Gespräche in das dt. Festnetz (ausgenommen Service- und Sonderrufnummern). Mit der enthaltenen Weekend Flat entfällt die Berechnung für Inlandsgespräche in das Telekom Mobilfunknetz

und ins dt. Festnetz am Wochenende in der Zeit von Samstag 0:00 bis Sonntag 24:00. Für Verbindungen außerhalb des Minutenpaketes fallen z. B. für Standard-Inlandsverbin dun gen 0,29 €/Minute an. Nicht verbrauchte Inklusivminuten

verfallen am Monatsende. Die Ausschöpfung der Inklusivminuten ist abhängig von der Taktung, die Abrechnung erfolgt im 60/1-Sekunden Takt. Die Inklusiv-SMS gelten für Inlands-SMS in alle dt. Netze. Ausgenommen

Sonder- und Servicerufnummern. Nicht verbrauchte SMS verfallen am Monatsende. Nach Verbrauch der Inklusiv-SMS werden pro Standard-Inlands-SMS 0,19 € berechnet. Ab einem Datenvolumen von 300 MB wird die Bandbreite im jeweiligen

Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. Die Abrechnung erfolgt im 100 KB Datenblock. Das enthaltene Datenvolumen gilt auch für den BlackBerry ® APN (kostenlos zubuchbare Option BlackBerry ®

Push notwendig), Instant Messaging und ist ebenfalls mit anderen Endgeräten nutzbar (z. B. mit einem iPad). Die Beauftragung von MultiSIM ist möglich. Die Option MyPhonebook (Synch-ML-fähiges Handy notwendig) ist kostenlos zubuchbar

und bereits vorbelegt. MyPhonebook kann jederzeit gekündigt werden. Die Complete Tarife sind nicht mit den Telekom Produkten MultiNumbering und TwinCard kombinierbar. Angebot ist gültig vom 01.01.2011 bis 28.02.2011.

2) Entertain Comfort/Standard kostet monatlich 44,95 €, Entertain Comfort/Universal 48,95 €. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Einmaliger Bereitstellungspreis für neuen Telefonanschluss 59,95 € (kostenloser Wechsel innerhalb

Standard oder Universal). VDSL 25 kann für monatlich 10,– € hinzugebucht werden. Entertain ist in vielen Anschlussbereichen verfügbar. VDSL ist in einigen Anschlussbereichen verfügbar. Voraussetzung für die Nutzung eines Entertain

Pakets sind der Fest plattenrekorder und ein IPTV-fähiger Router (ggf. zzgl. Versandkosten in Höhe von 6,99 €). In den ersten 12 Monaten ist der Festplattenrekorder MR 300 für Entertain-Neukunden inklusive, Angebot gültig

bis 31.01.2011. Der Betrag wird Ihnen als Einmalgutschrift auf einer Ihrer nächste Telefonrechnungen gutgeschrieben. Ab dem 13. Monat kostet der Festplattenrekorder MR 300, 4,45 € monatlich als Endgeräte-Servicepaket; Rabattstaffelung:

10 % nach 12 Monaten, 20 % nach 24 Monaten, 40 % nach 36 Monaten und 80 % nach 48 Monaten; Kündigungsfrist 6 Werktage; Verpfl ichtung zur Rückgabe des Geräts!

3) Sie erhalten einen Gutschein für eine Gutschrift in einer Gesamthöhe von 40,– € beim Wechsel Ihres DSL-Anschlusses zur Deutschen Telekom oder bei Beauftragung eines Call & Surf Pakets oder eines Entertain Pakets. Der Betrag

wird Ihnen in den kommenden Monaten auf Ihren Telefonrechnungen gutgeschrieben. Das Angebot ist befristet bis 31.01.2011.

6 AKTUELL | 2 | 11


Freie evangelische Gemeinde spendet an Schule Steinfeld

Mölln (ik) – Die freie evangelische Gemeinde

in Mölln hat keine eigene Kirchenimmobilie

und somit auch keinen eigenen Raum für die

gemeinsamen Gottesdienste. Doch das ist

kein Problem, denn die Schule Steinfeld stellt

der kleinen Gemeinschaft ihren Speisesaal für

die entsprechenden Sonntage, an denen der

Gottesdienst stattfindet, zur Verfügung.

Voller Dankbarkeit überreichte Pastor Thomas

Stracke der Schulgemeinschaft von Schülern

mit dem Förderbedarf geistige und motorische

Entwicklung nun einen Scheck über

eintausend Euro. Dieser Betrag kommt dem

Pastor Thomas Stracke übergibt Schulleiterin Hannelore

Breuninger den Spendenscheck.

HINDENBURGSTRASSE | 23879 MÖLLN

Reservierungen unter:

MÖLLN

TEL. 0 45 42 / 85 42 - 0 | www.quellenhof-moelln.de

Brunch

6.+20. Februar

20. März

3. April

ab 10.30 Uhr

Ein Erlebnis

für die ganze Familie!

Die große Auswahl zum

Einmalpreis von 15,- €/Person

(Kinderermäßigung)

Besuch der polnischen Schüler

im Mai dieses Jahres zugute.

Die Schülerschaft aus Oswiecim

/Auschwitz pflegt eine Partnerschaft

mit der Schule Steinfeld.

Auch bei diesen Kindern und Jugendlichen

handelt es sich um

behinderte Kinder, die sich –

trotz Sprachbarrieren auf beiden

Seiten – seit sieben Jahren abwechselnd

besuchen.

Die Schule Steinfeld ist dankbar

für Spenden, da diese Gelder die

Unternehmungen

unter dem Motto

»Der Weg der Hanse«

ermöglichen.

Pastor Stracke wurde

anlässlich der Spendenübergabe

ein besonderer Dank zuteil: Die

Kinder und Betreuer haben eine

kleine Unterhaltungsstunde mit

Tänzen und Liedern arrangiert,

die mit ganz viel Freude und Engagement

in der schuleigenen

Gymnastikhalle aufgeführt wurde.

Schulleiterin Hannelore Breuninger

betont: »Wir sind Multikulti.

Alle Möglichkeiten des Glaubens

sind bei uns vertreten.« Wei-

ter informierte Breuninger über

Kinder, die nicht sehen oder hören

können und mit weiteren oder

Frische Frische Stinte Stinte

ab Mitte Februar

montags bis samstags

Mittags- Mittags-

tisch

Sie können mittags aus

3 Hauptgerichten

mit Suppe und Dessert

ab 8,50 € wählen!

Anlässlich der Scheckübergabe gab es auch eine

kleine Feierstunde mit Tänzen und Liedern.

Gutschein

10 %

Fotos: Inga Kronfeld

anderen Beeinträchtigungen durchs Leben

gehen müssen. Aber eines verstehen alle: »Die

Musik ist die Grundlage, auf der man sich verständigen

kann.«

Ein sehr berührter Pastor dankte den Kindern

und der Schulleitung sehr für diese Vorstellung:

»Ich kann diesen Raum nicht einfach so

verlassen, ohne Danke zu sagen. Heute lernte

ich so viele liebevolle und dynamische Kinder

kennen. Eigentlich habt ihr viel mehr verdient

als Geld.«

Gültig vom

7. bis 28. Februar

2011 in unserem

Restaurant.

Bei Vorlage dieses

Gutscheines erhalten

Sie 10 % Rabatt

auf Ihren

Gesamtverzehr.

* Nicht gültig an Sonntagen.

* Nicht kombinierbar mit

anderen Gutscheinen.

*

2 | 11 | AKTUELL 7


Mitteilungen der

STADT MÖLLN

Herausgeber: Der Bürgermeister

Vorwort des Bürgermeisters

Wie nicht anders zu erwarten, verfolgen uns auch im Jahr 2011 (fast) die gleichen Themen wie am Ende des Vorjahres.

Sämtliche Vorhaben für das Jahr 2011, insbesondere größere Investitionsmaßnahmen, die nicht zu den

unmittelbaren Pflichtaufgaben zählen, müssen angesichts der außerordentlich angespannten Haushaltssituation

der Stadt kritisch überprüft werden. Auch wenn gegenwärtig die Gewerbesteuer und andere Einnahmen etwas

besser ausfallen als kalkuliert, ist das nicht viel mehr als der besagte »Tropfen auf dem heißen Stein«. Perspektivisch

ist die Entwicklung der städtischen Finanzen sehr besorgniserregend. Deshalb werden Mitte Februar Vertreter/innen

sämtlicher Fraktionen und der Stadtverwaltung im Rahmen einer Haushaltsstrukturkommission

zusammenkommen, um nach Einsparungsmöglichkeiten zu suchen.

Ich hoffe sehr, dass die Diskussion in der Haushaltsstrukturkommission sachorientiert und nicht interessengeleitet

sein wird und am Ende die Fraktionen möglichst einvernehmlich den Mut finden werden, notfalls auch

unpopuläre Beschlüsse zu treffen.

Ein anderes »Dauerthema« ist die Nachfolgenutzung der ehemaligen »Hertie«-Kaufhäuser, das mich wöchentlich

mehrfach beschäftigt, auch wenn dies nach außen nicht sichtbar wird. Wie bereits berichtet, gibt es für die

Möllner Häuser gegenwärtig einen sehr ernsthaften Interessenten, dessen Verhandlungen mit den Eigentümern

und potentiellen Mietern bereits weit gediehen sind. Gegenwärtig ist jedoch noch nichts entschieden, auch ein

Scheitern ist durchaus möglich. Von Seiten der Stadt haben wir die Bemühungen des Investors nach Kräften unterstützt

und hoffen natürlich auf einen erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen.

Ein fast schon historisches Thema ist die Verkehrssituation in der Innenstadt. Nach einer sehr kontrovers geführten

Diskussion in der letzten Sitzung der Stadtvertretung am 16.12.2010 wurden die diesbezüglichen Anträge der

unterschiedlichen Fraktionen zur weiteren Beratung in den Bauausschuss verwiesen. Dieser wird auf der Grundlage

einer Ausarbeitung unseres Bauamtes über die in der Vergangenheit (seit Anfang der 70er-Jahre) bereits erstellten

Gutachten und Untersuchungen die Thematik weiter erörtern. Strittig war in der vorgenannten Sitzung

der Stadtvertretung insbesondere, ob es zusätzlich zu den bislang vorliegenden Expertisen noch weiterer Untersuchungen

bedarf. Einigkeit besteht bei den Parteien bislang nur darin, dass eine Verkehrsberuhigung angestrebt

werden sollte. In welcher Form und in welchem Ausmaß wird kontrovers erörtert. Nach meinem persönlichen

Eindruck liegen die Positionen sowohl bei den politischen Entscheidungsträgern als auch bei den Möllner Bürgern

noch weit auseinander. Während z.B. die »Bürger für Mölln« einer Vollsperrung zuneigen und motorisierten

Individualverkehr nur in Ausnahmefällen zulassen wollen, sprechen sich die in Mölln Marketing e.V. organisierten

Einzelhändler und Geschäftsleute offenbar überwiegend für die Aufrechterhaltung des Status quo aus.

Zumindest ist beabsichtigt, dass beide Seiten nunmehr in den Dialog treten wollen, was ich persönlich sehr

begrüße.

Klar scheint mir jedoch Folgendes: Eine einvernehmliche Lösung, die allen Seiten goutiert, erscheint kaum erreichbar,

da die Interessengegensätze einfach zu groß sind. Das darf aber nicht heißen, dass eine Entscheidung

hierüber auf die lange Bank geschoben wird. Dafür ist die aktuelle Situation in der Innenstadt einfach zu prekär.

Ich werde mich jedenfalls dafür einsetzen, dass auf der Grundlage eines wohlüberlegten Gesamt-Konzeptes in

endlicher Zeit ein Beschluss über eine Verkehrsberuhigung in der Innenstadt erfolgt, der selbstverständlich auch

die Interessen der betroffenen Geschäftsleute und Einzelhändler berücksichtigt, denn eine vitale Innenstadt ohne

florierende Geschäfte ist schlechterdings nicht denkbar. Nach einer politischen Entscheidung sollte dann ggf.

aber auch Mut bewiesen und der Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen – trotz der zu erwartenden Proteste

– eine faire Chance gegeben werden. Das schließt ein »Nachjustieren« nicht aus, ein abruptes Umschwenken,

wie in der Vergangenheit bereits erfolgt, sollte auf jeden Fall unterbleiben.

Notwendig wäre zudem, dass die vom Land beabsichtigte Deckensanierung der L 257 am Vorkamp und der Straße

zur B 207 bis zur Umsetzung einer Verkehrsberuhigung in der Innenstadt abgeschlossen sein sollte, da auf jeden

Fall mit zusätzlichem Verkehr an dieser Stelle zu rechnen ist. Dies inkludiert auch eine entsprechend priorisierte

Ampelschaltung und die Umsetzung der schon seit langem diskutierten Linksabbiegerspur Richtung Ratzeburg/Lübeck.

Leider ist nach Aussage des entsprechenden Landesamtes nicht vor 2012 mit dem Beginn dieser

Maßnahmen zu rechnen.

Am 21.01.2011 fand das Richtfest für das neue »Naturpark-Zentrum« am bisherigen Wildpark im Beisein zahlreicher

Ehrengäste statt. Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse in den letzten Wochen ist der Bau schon recht

weit vorangeschritten und lässt erahnen, dass hiermit eine neue »touristische Attraktion« für Mölln und die Region

entsteht. Perspektivisch bedarf es allerdings noch des sukzessiven Ausbaus und der Ergänzung um weitere

Angebote, soweit es die angespannte Haushaltslage der Stadt ermöglicht. Die Eröffnung ist im Sommer 2011 vorgesehen.

Derweil bemühen wir uns, die vom Land vorgeschlagene (und finanziell unterstützte) Einrichtung einer sog.

»Integrierten Stationen« zu realisieren, die auf dem Gelände des neuen »Naturpark-Zentrums« angesiedelt werden

soll. Dabei handelt es sich um ein bürgernahes Dienstleistungszentrum, in dem u.a. Maßnahmen zum Arten-

und Naturschutz, zur Umweltbildung bis hin zur Vermarktung lokaler Produkte erfolgen sollen. Dies stellt

8 AKTUELL | 2 | 11

Polizei 110

Inspektion / Kriminalpolizei

04541 / 809–0

Wasserschutzpolizei 04541 / 809–190

Feuerwehr/Rettungsleitstelle 112

Feuerwache Mölln 04542 / 61 14

Krankentransport

Notfall 112

DRK-Krankenhaus Ratzeburg

04541 / 884–0

– ohne Gewähr –

Notdienste

APOTHEKEN-NOTDIENST

Februar

1. (M5), 2. (M6), 3. (M1), 4. (M2),

5. (R3), 6. (R4), 7. (R5), 8. (R1),

9. (R2),10. (M3), 11. (M1), 12. (M5),

13. (M6), 14. (M4), 15. (M2), 16.(R3),

17. (R4), 18. (R5), 19. (R1), 20. (R2),

21. (M3), 22. (M4), 23. (M1), 24. (M6),

25. (M5), 26. (M2), 27. (R3), 28. (R4)

Apotheken in Mölln

M1: Einhorn-Apotheke, Haupt-

straße 98, Tel. 04542 - 24 90

M2: Stadt-Apotheke, Am Bauhof 2,

Tel. 04542 - 39 48

M3: Hubertus-Apotheke, Hauptstraße

54, Tel. 04542 - 28 59

M4: Löwen-Apotheke, Haupt-

straße 47, Tel. 04542 - 25 91

M5: Waldstadt-Apotheke,

Kolberger Straße 3,

Tel. 04542 - 8 93 33

M6: Till-Apotheke, Wasserkrüger

Weg 127 a, Tel. 04542 - 8 31 56

Apotheken in Ratzeburg

R1: Apotheke St. Georg, Bahnhofsallee

37, Tel. 04541 - 89 16 71

R2: Dom-Apotheke, Domstraße 5,

Tel. 04541 - 33 15

R3: Insel-Apotheke, Am Markt 8,

Tel. 04541 - 67 78

R4: Markt-Apotheke, Rathausstraße

1, Tel. 04541 - 42 17

R5: Vorstadt-Apotheke, Schweriner

Straße 51, Tel. 04541 - 89 88 51

ÄRZTLICHER NOTDIENST

Notfallpraxis am DRK-Krankenhaus

Ratzeburg, Röpersberg 2

Öffnungsz.: Mo., Di., Do. 19-21 Uhr,

Mi. + Fr. 17-21 Uhr,

Sa., So., feiertags 10-12 + 17-21 Uhr

sowie

Kinderärztlicher Notdienst

Sa., So., feiertags

10-12 Uhr + 16-18 Uhr

Tel. 01805 - 11 92 92

Chirurgische Notfallpraxis

in der DRK-Praxisklinik Mölln

Wasserkrüger Weg 7

Montag bis Freitag 8 -18 Uhr

Tel. 04542 - 808-136

AUGENÄRZTLICHER NOTDIENST

am Wochenende, Tel. 04152 - 179-0


Danziger Straße –

der Ausbau geht weiter

Letztes Jahr war Pause – wie

schon im Jahr 2003 musste die

Stadt das Ausbaukonzept für die

Waldstadt aus finanziellen Gründen

unterbrechen. Zwar wird der

Großteil der Kosten schlussendlich

von den Grundstückseigentümern

über die fälligen Beiträge

getragen, aber selbst der Stadtanteil

und die Vorfinanzierungskosten

waren zu viel für den arg gebeutelten

städtischen Haushalt.

Die finanzielle Situation ist seitdem

nicht besser geworden, aber

die »Bau-Pause« trifft in diesem

Jahr das Straßenausbaukonzept

für die Altstadt. In der Waldstadt

hingegen geht es weiter: der südliche

Teil der Danziger Straße

wird runderneuert.

Bereits im September 2010 ist der

Straßenentwurf im Bauausschuss

vorgestellt und – unter reger Teilnahme

betroffener Anwohner –

diskutiert worden. Vorgesehen ist

nunmehr ein Ausbau, der dem

bereits ausgebauten Nordteil der

Danziger Straße entspricht. Der

Lageplan kann auf den Internetseiten

der Stadt Mölln (www.

moelln.de unter Aktuelles) eingesehen

werden. Gebaut wird eine

Asphaltfahrbahn mit beidseitigen

Gehwegen, gepflasterten

Kreuzungsbereichen und einzelnen

Einengungen mit Parkmöglichkeiten

für den ruhenden Verkehr.

Erstmalig in der Waldstadt ist

auch eine neue Straßenbeleuchtung

Teil des Bauprogramms. Die

vorhandenen, sogenannten Pilzleuchten

entsprechen nicht mehr

dem Stand der Technik. Der südliche

Teil der Danziger Straße ist

in dieser Hinsicht ein Pilotprojekt,

weil Stadtbauamt und Vereinigte

Stadtwerke eine Strategie

für den Ersatz aller Pilzleuchten

in der Waldstadt und im Stadtgebiet

insgesamt entwickeln müssen.

Der Zeitplan sieht eine Ausschreibung

in diesem Winter, einen

Baubeginn im Frühjahr und eine

Fertigstellung im Herbst 2011 vor.

eine große Chance zur weiteren Attraktivitätssteigerung des neuen Naturpark-Zentrums dar. Notwendig

ist jedoch noch die Unterstützung der angesprochenen Vereine und Verbände aus dem Umwelt-

und Naturschutzbereich sowie ein nicht unbeträchtlicher finanzieller Eigenanteil der Stadt Mölln.

Am 01.01.2011 hat Herr Jochen Buchholz seine Position als neuer Leiter der Möllner Kurverwaltung

angetreten. Er ist voller Tatendrang und hat sich als eine seiner ersten Aufgaben der Modernisierung

des touristischen Internet-Auftrittes von Mölln angenommen. Weitere Schwerpunktthemen in diesem

Bereich sind u.a. der Abschluss der Umgestaltung des Kurparks, die diesmal in Mölln stattfindende Eröffnung

des Kultursommers am Kanal (25./26.06.2011) sowie die Vorbereitung der Eulenspiegel-Festspiele

im Jahr 2012. Ferner ist zu berichten, dass Mölln nach einem Gutachten des Deutschen Wetterdienstes

weiterhin den Titel »Kneippkurort« führen darf. Grundlage hierfür waren mehrmonatige Luftuntersuchungen

an mehreren Standorten in der Stadt in den Jahren 2009/ 2010.

Der Neujahrsempfang der Stadt Mölln am 16.01.2011 auf der Ratsdiele des historischen Rathauses war

erneut sehr gut besucht, auch von vielen »normalen« Bürger/innen. Musikalisch begleitet wurde der

Empfang von Jörg und Jonas Geschke sowie von den Sternsingern der katholischen Gemeinde.

Ich wünsche Ihnen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Herzliche Grüße

Da fehlt noch etwas: der südliche Teil der Danziger Straße wird 2011 ausgebaut.

Wie es beim Straßenausbau in

der Waldstadt schon fast Tradition

ist, werden die Grundstückseigentümer

rechtzeitig vor Baubeginn

noch zu einer Informationsveranstaltung

in die Grundschule

Tanneck eingeladen.

Mit der Planung und Bauleitung

für den Straßenausbau in der

Waldstadt hat das Stadtbauamt

das Bau + Stadtplaner Kontor

(BSK) aus Mölln beauftragt. Die

Gesamtkosten für Planung und

Bau sind auf rund 550.000,- € geschätzt.

Dem seit 1996 laufenden Ausbau

der Waldstadtstraßen wird also

2011 ein wichtiger Baustein hinzugefügt.

2012 sollen die noch

nicht ausgebauten Teile der Memeler

Straße folgen, 2013 der östliche

Teil der Breslauer, der westliche

Teil der Bromberger Straße

und die Gildebrede. Es gibt noch

viel zu tun in der Waldstadt, und

nur durch langfristig und verlässlich

angelegte Ausbaukonzepte

ist ein dauerhafter Substanzer-

halt der Straßeninfrastruktur zu

sichern. Denn der Ausbau vorhandener

Straßen ist keine Kür,

sondern Pflichtaufgabe der Stadt.

Wichtige Rufnummern

SCHULSEKRETARIATE

Förderschule Astrid-Lindgren 83 55 99

Grundschule Tanneck 61 01

Grundschule Till-Eulenspiegel 83 62 25

Gemeinschaftsschule Mölln 906 94 50

GymnasiumDönhoff 83 88 0

Steinfeldschule 33 17

Regionales Berufsbildungszentrum 85 79 0

KINDERTAGESSTÄTTEN

Till-Eulenspiegel, Lindenweg 1 A 90 63 91

Großer Eschenhorst, Nr. 12 12 66

Martin-Luther, Königsberger Str. 30 83 63 02

Polleyn, Jochim-Polleyn-Platz 8 84 11

Schneiderschere, Königsberger Str. 10 85 87 0

Funkelstein, Massower Straße 37 54

Spatzennest, Otto-Garber-Weg 4 84 35 17

Wunderland, Hempschört 34 8 31 06

Wichern Spielkreis, Gadebuscher Str. 13 82 28 99

KinderReich, Herrenschlag 15 8 22 35 67

Telefonliste

Agentur für Arbeit 84 54 0

Amtsgericht Ratzeburg 04541/86 33-0

Arbeitsgemeinschaft für Beschäftigung

und Grundsicherung (ARGE) 8 55 0

Abwasserbereitschaft 47 31

Bahn DB / HVV-Agentur 25 92

Bücherei 83 64 36

Feuerwehr 61 14

Friedhofsverwaltung 8 56 88-12

Jugendzentrum Takt-Los! 82 24 51

KIBIS 9 05 9250

Kurverwaltung/Kurmittelhaus 70 90 u. 70 99

Kreisjugendring Hzgt. Lauenburg 84 37 84

Museum 83 54 62

Polizei 8 09 90

Schuldnerberatung 82 47 58

Sozialverband 8 27 74 77

Stadtverwaltung 803 0

Stadtwerke Kundenzentrum 8009 103

Stiftung Herzogtum Lauenburg 8 70 00

Technischer Überwachungsverein 10 04


Öffnungszeiten der Bürgerservicebüros

Mölln und Breitenfelde

Wochentag Büro Breitenfelde Büro Mölln

Montag 08.30 – 12.00 Uhr 08.30 – 12.00 Uhr

Dienstag 15.00 – 18.30 Uhr 08.30 – 12.00 Uhr

Mittwoch 08.30 – 12.00 Uhr 08.30 – 12.00 Uhr

Donnerstag 08.30 – 12.00 Uhr 08.30 – 12.00 Uhr

15.00 – 18.00 Uhr

Freitag 8.30 – 12.00 Uhr 08.30 – 12.00 Uhr

Sonnabend Keine Öffnungszeit Jeden 1. Sonnabend im

Monat von 10.00 – 12.00 Uhr

Nächste Termine:

5. Februar 2011

5. März 2011

Bürgerservicebüro Breitenfelde, Borstorfer Straße 1, Breitenfelde

Frau Rehse und Frau Tilicke 04542–850 282 Fax 04542–850 283

Bürgerservicebüro Mölln, Wasserkrüger Weg 14, Mölln

Frau Lange 04542–803-337 Leiterin der Bürgerservicebüros

Frau Mohr 04542–803-335

Frau Schiffer 04542–803-336

Fax 04542–803-339

HINWEIS:

Die beiden Dienststellen können unabhängig vom Wohnort von den Einwohnerinnen

und Einwohnern der Stadt Mölln und des Amtes Breitenfelde

genutzt werden.

Möllner Bürgerinnen und Bürger reinigen ihre Stadt

– Umweltschutz fängt vor der

Haustür an –

Unter dem Motto »Unser sauberes

Schleswig-Holstein« erfolgten in

den letzten Jahren Frühjahrssammel-

und -putzaktionen in den

Städten und Gemeinden Schleswig-Holsteins.

Auch in diesem Jahr findet die Aktion

wieder statt.

Der Termin ist auf

Sonnabend, den 26. März 2011

Treffpunkt um 9.00 Uhr

auf dem Forstbetriebshof am

Waldhallenweg

festgesetzt.

Alle Möllner werden gebeten, den

Abfall in Stadt und Landschaft

einzusammeln.

Wir hoffen auf Ihre Hilfe zur Unterstützung

dieser Aktion.

Viele Möllner Vereine, Verbände,

Gruppen und Betriebe haben die

Teilnahme einzelner Mitglieder/

Mitarbeiter bereits angekündigt.

Zur Vorbereitung und Einteilung

möglichst vieler Sammelbereiche

werden interessierte Bürgerinnen

und Bürger gebeten, sich bis zum

11. März 2011 beim Forst- und

Grünflächenamt der Stadt Mölln

unter Tel.: 04542/803 161 oder

E-Mail: sandra.broesicke@stadtmoelln.de,

anzumelden.

Zur Belohnung gibt es für alle Teilnehmer

eine deftige Erbsensuppe.

Stadtbücherei Mölln

Die Stadtbücherei Mölln hat im

Jahr 2010 das Ziel erreicht, an das

Rekord-Vorjahresergebnis anzuschließen

und kann mit 127.321

Ausleihen das bisher zweitbeste

Ergebnis in der Geschichte der Bücherei

vorweisen.

Als aktive Leser zählte die Bücherei

2661 Personen – es gab 463

Neuanmeldungen.

Besonders hoch war die Nutzung

der Kinder- und Jugendbücherei,

sowohl bei der erzählenden als

10 AKTUELL | 2 | 11

auch bei der Sachliteratur. Außerdem

war die Nachfrage nach Literatur-CDs

und DVDs sehr groß,

hier kann die Bücherei auf ein

mittlerweile großzügiges Angebot

verweisen.

Die Bücherei präsentiert sich zum

Jahresanfang mit einem sanierten

Lesesaal, und auch der öffentliche

Internetzugang steht wieder zur

Verfügung.

Das gesamte Büchereiteam freut

sich auf Ihren Besuch!

Die Gleichstellungsbeauftragte informiert:

Nächster Beratungstermin von

»Frau und Beruf« am 24. Februar

Frauen, die nach einer Familienphase

wieder in den Beruf einsteigen

wollen oder über Möglichkeiten

einer Existenzgründung nachdenken,

können sich persönlich

beraten lassen. Ebenso ist die Beratung

gedacht für Frauen, die sich

beruflich neu orientieren wollen,

die Konflikte am Arbeitsplatz haben

oder sich über Möglichkeiten

der Weiterbildung informieren

wollen.

Die nächste Möglichkeit für ein

Beratungsgespräch in Mölln ist

am Donnerstag, dem 24. Februar

zwischen 9 und 16 Uhr im Stadthaus,

Raum 107.

Die Beratungen sind vertraulich

und kostenlos.

Bitte vorher unbedingt telefonisch

einen Termin vereinbaren (Tel:

04 51 – 70 79 79 3).

Weitere Informationen zu diesem

und anderen Beratungsangeboten

Die Jahresplanung der städtischen

Gremien sieht vor, dass die Bürgervorsteherin

Frau Lieselotte Nagel

zur 1. Sitzung im Jahr 2011 am

17. Februar einladen wird. Beginn

der Sitzung wäre dann um 19.00

Uhr im Rathaus.

Ob die Sitzung stattfindet und mit

welcher Tagesordnung steht zum

Zeitpunkt der Fertigung dieser Vorausschau

noch nicht fest. Achten

Sie bitte auf die weiteren Veröffentlichungen

in der örtlichen

erhalten Sie bei der Gleichstellungsbeauftragten

Edelgard Jenner,

Tel. 045 42 / 803 – 149.

Termin-Vormerkung:

Am 8. März jährt sich zum hundertsten

Mal der Internationale

Frauentag. Aus diesem Anlass

wird es an diesem Tag ab 18 Uhr

ein Frauen-Fest in der Petri-Kirche

in Ratzeburg geben mit ganz

viel Kunst, Musik und Gespräch –

gestaltet von Frauen aus dem Kreis

Herzogtum Lauenburg. Das Thema

des Frauenfestes: »100 Jahre

Frauenleben im Herzogtum«.

Veranstalterinnen sind das Evangelische

Frauenwerk und die

Gleichstellungsbeauftragten des

Kreises und der Stadt Mölln.

Alle näheren Informationen erhalten

Sie in der nächsten Ausgabe

von »Mölln aktuell« – aber

merken Sie sich den Termin unbedingt

schon mal vor …!

Sitzung der Stadtvertretung

Der Informationsabend für die Eltern

der zukünftigen Fünftklässler

findet am Mittwoch, 23.02.2011

um 19.30 Uhr in der Pausenhalle

der Schule auf dem Schulberg

statt. Die Anmeldungen für die

neuen Schülerinnen und Schüler

der 5. Klassen werden in der Zeit

vom 14. bis 18.03.2011 täglich

von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr im Sekretariat

der Schule entgegengenommen.

Presse, im Aushangkasten am

Stadthaus oder im Internetauftritt

der Stadt.

Beginnen würde die Sitzung wie

immer mit einer Einwohnerfragestunde.

Daran interessierte Fragesteller/innen

richten sich bei

Durchführung der Sitzung bitte

darauf ein, dass ihre Eingabe bis

spätestens am 13. Februar 2011

eingegangen sein muss, um noch

in der Sitzung beantwortet werden

zu können.

Informationsabend

am Gymnasium

Die Terminvergabe für Beratungsgespräche

bei abweichender

Schulartempfehlung erfolgt erst

nach dem o. g. Informationsabend.

Die Geburtsurkunde, der Anmeldeschein,

eine Kopie der letzten

beiden Zeugnisse, ggf. ein Lernplan

sowie die Schulübergangsempfehlung

und ein Passfoto sind

zur Anmeldung mitzubringen.


Personalnachrichten

aus der Stadtverwaltung

Nach mehr als 33 Dienstjahren

bei der Stadtverwaltung ist der Leiter

der Liegenschaftsabteilung,

Herr Joachim Witt, in den Ruhestand

getreten. Nach Anfängen als

Auszubildender hat er sich kontinuierlich

über mehrere Stationen

in der Verwaltung weiterentwickelt

und ist über Fortbildungsmaßnahmen

bis in den gehobenen

Beamtendienst aufgestiegen.

Eine Nachbesetzung ist noch

nicht erfolgt.

Mehrfach berichtet wurde bereits

von dem Ausscheiden der Leiterin

der Kurverwaltung, Frau Birgit

Würdemann. Seit dem 03.01.2011

hat deren Funktion Herr Jochen

Buchholz übernommen, der nach

seinem Studium des Tourismusmanagements

in Wolfenbüttel tätig

war und zwischenzeitlich mit

seiner Familie bereits Möllner geworden

ist.

Mit Jahresbeginn konnte auch die

vakante Leitungsstelle des Rechnungsprüfungsamtes

durch Herrn

Ralf Petersen besetzt werden.

Herr Petersen wurde seinerzeit im

Rahmen der Verwaltungsgemein-

Eine gute Nachricht für alle, die

sich bereits ehrenamtlich engagieren

und für alle, die gern eine ehrenamtliche

Tätigkeit aufnehmen

wollen: Die Unterstützung durch

die Stadt Mölln geht weiter!

Vorbereitend auf die »große« Ehrenamtsmesse

im Frühjahr 2012

im Möllner Gymnasium und aufbauend

auf die bisherige, sehr gute

Arbeit des Projektes »Aktiv im

Alter«, soll – initiiert durch die

Stadt – eine EhrenamtBörse im Internet

gegründet werden.

Eine EhrenamtBörse hat das Ziel,

das Angebot ehrenamtlicher Tätigkeit

zusammenzubringen mit

schaft mit dem Amt Breitenfelde

von der Stadt übernommen, war

dann aber die letzten Jahre bei der

ARGE Herzogtum Lauenburg tätig.

Schon seit den letzten Monaten

im alten Jahr ist die Bauverwaltung

durch die Verwaltungsfachangestellte

Frau Tatjana Hansen

unterstützt worden. Frau Hansen

war vorher bei der Gemeinde Stockelsdorf

in den Bereichen Bürgerservice

und Bauamt tätig.

Ein neues Gesicht findet sich seit

Jahresbeginn in der Planungsabteilung

des Bauamtes. Herr Jörg

Schmidtke verstärkt als Planungsingenieur

das dortige Team in einer

befristeten Beschäftigung im

Rahmen einer Elternzeitvertretung.

Glückwünsche zum erfolgreichen

Abschluss ihrer Ausbildung zur

Verwaltungsfachangestellte konnte

Frau Eileen Blumenstein entgegennehmen.

Ihr Einsatz erfolgt

in der Abteilung für Steuern und

Finanzbuchhaltung.

Die Stadt Mölln lädt ein:

Zum Runden Tisch »Ehrenamt«

bzw. zur EhrenamtBörse 2011

Mittwoch, 16. Februar, 15 bis 17 Uhr

im Polleyn-Zentrum,

Jochim-Polleyn-Platz 9, Mölln

dem Bedarf. Das bedeutet, dass

sich sowohl interessierte Bürger

und Bürgerinnen als auch Institutionen

und Vereine darüber informieren

können, wo ehrenamtliche

Arbeit gebraucht wird und wer

bereit ist, sich in welchem Bereich

ehrenamtlich zu engagieren.

Die Vorbesprechung und die Darstellung

dieses Projektes soll am

16. Februar erfolgen.

Eingeladen sind alle, die schon an

den bisherigen Runden Tischen

teilgenommen haben, und auch

alle Bürger und Bürgerinnen – ob

alt oder jung – die sich für das Thema

Ehrenamt interessieren.

Trauungen

in 2011

Das Standesamt Breitenfelde

bietet Eheschließungen zusätzlich

an allen Samstagen

(ausgenommen sind gesetzliche

Feiertage) des Jahres an.

Diese können sowohl im

Trauzimmer des Amtsgebäudes

in Breitenfelde als auch in

der Alt-Möllner Mühle vorgenommen

werden.

Weitere Informationen können

der Hochzeitsbroschüre

»Heiraten in Mölln und Breitenfelde«

entnommen werden

oder durch Frau Tiedemann

unter der Telefonnummer

04542/803108 im Stadthaus

in Mölln erteilt werden.

Sprechstunden der

Bürgervorsteherin

Ihre nächste Sprechstunde für

Rat- und Hilfesuchende in

kommunalen Angelegenheiten

führt Frau Lieselotte Nagel

durch am Donnerstag, 10. Februar

2011, von 17.00 bis

18.00 Uhr im 1. OG des Stadthauses,

Raum 109, Wasserkrüger

Weg 16.

Interessierte Möllnerinnen

und Möllner melden Sie sich

bitte an bei Frau Spuler, Tel.

803–152 oder bei Frau

Bruhns, Tel. 803–154.

Bitte melden Sie sich dafür bis

zum 11. Februar unter Telefon

045 42 / 803 – 143 an.

Ein besonderer Dank gilt der

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg,

die aufgrund ihres finanziel-

So weit zur Veröffentlichung

freigegeb en:

Eheschließungen

im Dezember

30. Dezember 2010

Messer, Siegfried

Wildberger-Mesterjahn, Manuela

Sterbefälle im Dezember

Freund, Erna

geb. Schulz

* 1. Januar 1924

† 15. Dezember 2010

Knopf, Ella

geb. Pemöller

* 20. Februar 1922

† 21. Dezember 2010

Priebe, Michael

* 8. November 1963

† 29. Dezember 2010

Marquardt, Kurt

* 5. November 1921

† 30. Dezember 2010

Sterbefälle im Dezember

Schulz , Dietrich

* 19. Dezember 1936

† 6. Januar 2011

Kroll, Herta

geb. Sievers

* 16. November 1910

† 8. Januar 2011

Burmester, Grete

geb. Wilms

* 2. September 1921

† 6. Januar 2011

Hauke, Gisela

geb. Wateler

* 6. Juni 1929

† 18. Januar 2011

len Engagements die Errichtung

der EhrenamtBörse ermöglicht.

Von Seiten der Stadt wird Herr Pröve

als Leiter des Jugend-, Sport-,

Schul- und Kulturamtes für die EhrenamtBörse

zuständig sein.

2 | 11 | AKTUELL 11


Erinnert wird an den Informationsabend

für die Aufnahme in die

5. Klasse. Dieser findet am

Donnerstag, den 10. Februar

2011 um 19.00 Uhr

im Forum der Gemeinschaftsschule

Auf dem Schulberg statt.

Die Anmeldungen für die Umschulung

werden in der Zeit vom

14. bis 18.03.2011, täglich von

8.00 bis 15.00 Uhr und am Freitag,

den 18.03.2011 von 8.00 bis

13.00 Uhr im Sekretariat entgegengenommen.

Das Schaufenster, das früher als Ausstellungsfläche gedient hat, nutzt jetzt

nur noch, um die Ausverkaufsplakate daran zu befestigen.

12 AKTUELL | 2 | 11

Neue Broschüre Mölln informativ

Druckfrisch für Bürgerinnen und Bürger,

Kurgäste und Besucherinnen und Besucher

ist ab sofort die Broschüre »Eulenspiegelstadt

Mölln 2011« kostenlos in der

Tourist-Information / Kurverwaltung im

Kurmittelhaus erhältlich. Das Stadtmagazin

ist der ideale Begleiter für Besucher

der Eulenspiegelstadt. Auf 36 Seiten

erfährt man alles Wichtige über Geschichte,

Kuraufenthalt, Till Eulenspiegel,

Schiffsfahrten und den Möllner

Wildpark. Ein kleiner Stadtplan ermöglicht

den Besuchern eine ideale Grundlage,

um Mölln zu entdecken.

Das Möllner Umland ist hervorragend

geeignet, ausgiebige Touren per Pedes

oder mit dem Rad zu unternehmen. Im

Möllner Stadtmagazin ist eine Übersicht

sowie eine kurze Tourenbeschreibung zu

jeder Route veröffentlicht. Ausführliches

Kartenmaterial hält das freundliche

Team der Kurverwaltung vor und kann

dort käuflich erworben werden.

Gemeinschaftsschule Mölln

Foto: Ruthchen Eberhardt

Die Beratungsgespräche für die Eltern

bei einer von der Schulübergangsempfehlung

abweichenden

Schulartwahl finden am Mittwoch,

23.02.2011 von 14.00 bis

18.00 Uhr und am Donnerstag,

den 03.03.2011 von 15.00 bis

Aber auch für Bürgerinnen und Bürger

der Stadt Mölln ist das Stadtmagazin eine

sinnvolle kleine Lektüre. Kündigt sich Besuch

an, ist das Magazin eine informative

Broschüre mit interessanten Tipps für

Ausflüge. Kontaktinformationen der Museen

sind genauso enthalten wie eine

kleine Veranstaltungsübersicht und Informationen

zu Restaurants, Cafés und

Gaststätten. Ist man selbst unterwegs,

sollte das Stadtmagazin mit auf Reisen

gehen. Ist es doch ein kleiner Botschafter

für die reizvolle Stadt Mölln und die abwechslungsreiche

Naturlandschaft.

Das in frischen Farben und mit vielen Fotos

gestaltete Stadtmagazin ist in einer

Auflage von 15.000 Stück gedruckt worden.

Die Erfahrung der letzten Jahre hat

gezeigt, dass diese auch benötigt werden.

Sind sie doch ein begehrtes Druckerzeugnis,

welches auch auf Messen einen guten

Absatz findet.

18.00 Uhr statt. Mitzubringen sind

die Schulübergangsempfehlung,

das Halbjahreszeugnis sowie, wenn

vorhanden, der Lernplan.

Für diese Gespräche können die Eltern

sich vorab telefonisch einen

Termin reservieren lassen.

Hertie geht in die letzte Runde

Jetzt kommt die Einrichtung

unter den Hammer

Mölln (re) - Jetzt ist es so weit, im Hertie Kaufhaus kommen

die Einrichtungsgegenstände unter den Hammer. Marco Pracejus

aus Groß Niendorf und die Babo GmbH aus Ammersbek

verkaufen die letzten Einrichtungsgegenstände an Firmen-

und Privatkunden. Es werden die noch vorhandenen

Regale, Tische, Schütten, Vitrinen, Tresen und besonders

Kleiderständer in allen Formen angeboten, auch alte Schaufenster-

und Ladendekorationsartikel sind dabei. Marco Pracejus

berichtet: »Es kommen auch viele Privatkunden, die

sich noch ein altes Hertie- oder sogar Karstadt-Schild als Erinnerungsstück

mit nach Hause nehmen.« Er plant ab dem

13. Februar den Ausverkauf weiterzuführen: Einrichtungs-

und Dekorationsgegenstände aus anderen ehemaligen Hertie-Filialen

werden dann gesammelt und in Mölln veräußert.


VHS

zweiten Januarwoche das Kreisprogramm mit dem Möllner Markt erhalten haben. Das Programm liegt zusätzlich auch an den bekannten Ausgabestellen im

Volkshochschule Mölln startet ins Frühjahrssemester 2011

Mölln

Das Frühjahr kommt mit kleinen Schritten und die Volkshochschule Mölln bietet einen bunten Strauß interessanter Kurse. Alle Möllner Haushalte sollten in der

Stadthaus, in der Bücherei, dem Kurmittelhaus und im Augustinum bereit. Wer möchte, kann das vollständige Programm auf der Homepage der VHS Mölln einsehen

(http://www.vhs-moelln.de). Dort werden auch immer aktuelle Kurse und Nachrichten vorgestellt.

Alle Dozenten der VHS Mölln freuen sich auf die gemeinsame Zeit mit ihren Hörern.

Im Februar laufen zu den bekannten Kursen auch wieder einige spezielle Kurse, die Sie nicht versäumen sollten. Bitte beachten Sie auch das Sonderprogramm.

Hier eine kleine Auswahl: Auskünfte und Anmeldung für alle Kurse: Tel. 0 45 42 / 8 96 60

Personal Training –

Entwicklung der

Persönlichkeit

(Sonderkurs)

Leitung: Raymond van Bronswijk

Wie komme ich weiter? Wie wirke

ich auf Andere? Wie soll ich sein als

idealer Partner, als Chef, als Mitarbeiter?

Kann man diese Fragen beantworten?

Man kann etwas tun: zur Entwicklung

der eigenen Persönlichkeit:

Soziale und kommunikative Fähigkeiten

werden zunehmend für den beruflichen

und privaten Aufstieg gefordert.

In vielen Branchen wird in

komplizierten Verfahren die Persönlichkeit

geprüft, wie z.B. durch sogenannte

assessment-center. Auf welche

Faktoren der Persönlichkeit

kommt es an und wie kann ich meine

Persönlichkeit trainieren?

Wochenendkurs Fr. 18.02.2011 18.00

– 21.30 Uhr Sa. 19.02. 9.00 – 20.00 Uhr

Gebühr: Euro 85,00

Einführung in das Arbeiten

mit Photoshop

Kursleitung: Martin Linke, Diplom-

Designer / Illustrator

Kursinhalt: Sie besitzen einen PC und

eine digitale Kamera / einen Scanner,

verfügen aber erst über Grundkenntnisse

in der EDV und möchten

dennoch den Einstieg in die faszinierende

Welt der digitalen Bildverarbeitung

und gleichzeitig in Adobe

Photoshop wagen.

Schwerpunktthemen sind:

Wichtige Werkzeuge in Photoshop

und deren Handhabung, Bildmotive

freistellen, kleine Fotomontagen erstellen,

Einführung in die Ebenentechnik,

Bildmotive transformieren,

eigene Bilder optimieren, Bildretuschen,

Einsatz von Effektfiltern.

Termin: An einem Wochenende,

Samstag und Sonntag jeweils von

10.00 bis 17.00 Uhr (1 Std. Mittagspause),

statt.

Gemeinschaftsschule Mölln, Gebühr:

Euro 80,00 -keine Ermäßigung-

Computer für Anfänger

(AG)

Leitung: Alexander Gutsche

In diesem Kurs erfolgt eine Einführung

in das Betriebssystem Windows:

Verwalten von Ordnern und Dateien.

Außerdem lernen die Teilnehmer

den Umgang mit einer Textverarbeitung:

Briefe schreiben, Einladungen,

Protokolle u.ä. fertigen und unternehmen

erste Schritte im Internet.

Es werden keine Kenntnisse vorausgesetzt.

Jedem Teilnehmer wird ein eigener

PC mit Internetzugang zur Verfügung

gestellt. Daher erhöht sich die Hörergebühr

um eine Benutzungsgebühr

von € 25,00. Beginn: 14.02.2011, Termine:

6mal montags 18.00 bis 21.00

Uhr

Computerraum der Gemeinschaftsschule

Mölln, Auf dem Schulberg.

Gebühr: Euro 62,40 (bei 8 Teiln.) zuzügl.

Euro 25,00 PC-Benutzung.

Englische Grammatik für

Schüler

Leitung: Prof. Thomas Gemmecke

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer,

die die englische Grammatik

wiederholen und vertiefen möchten.

Der Kurs ist auch für Schülerinnen

und Schüler aller Schultypen geeignet.

Im Vordergrund des Kurses stehen

viele Übungen in Einzel- und

Partnerarbeit.

Termin: 05.02.2011 von 9.00 Uhr bis

15.00 Uhr. Ort: Gemeinschaftsschule

Mölln

Gebühr: Euro 15,60 (bei 8 Teilnehmern)

-keine Ermäßigung-. Die Materialkosten

von € 5,00 sind am Kurstag

zu zahlen.

Französische Konversation

Leitung: Dorothea Köpsell

Alle, die mittlere bis gute Vorkenntnisse

der französischen Sprache

mitbringen, sind zur Teilnahme eingeladen.

Das Unterrichtsmaterial

wird mit den Teilnehmer(inne)n zu

Beginn des Kurses abgesprochen.

Vorbesprechung und Beginn:

07.02.2011

Termine: 10mal montags 15.30 bis

17.00 Uhr, Stadthaus, Raum 207, Gebühr:

Euro 39,00 (bei 8 Teilnehmern)

Schwedisch für Anfänger

Leitung: Elke Schurich

Dieser Kurs vermittelt Anfängern

langsam und verständlich in lockerer

Atmosphäre die schwedische Sprache.

Lehrbuch: Talasvenska

Termin: 12mal montags von 18.00 bis

19.30 Uhr, Vorbesprechung und Beginn:

07.02.2011

Gemeinschaftsschule Mölln, Auf

dem Schulberg, Gebühr: Euro 46,80

(bei 8 Teilnehmern)

Spanisch für Anfänger

Leitung: Martha Sip Chu

Leichte Vorkenntnisse werden erwartet.

Lehrbuch: El Nuevo Curso 1 Kapitel 1

Vorbesprechung: 07.02.2011,Beginn:

07.02.2011, Termine: 10mal dienstags

19.30 bis 21.00 Uhr

Ort: Gemeinschaftsschule Mölln, Gebühr:

Euro 39,00 (bei 8 Teilnehmern.)

Neue Rezepte probieren I

Leitung: Ingrid Schumacher

Wer Lust hat, neue Rezepte kennenzulernen

und auszuprobieren ist willkommen.

Kursbeginn: 15.02.2011, Termine:

3mal dienstags von 18.00 bis 21.00

Uhr, Gemeinschaftsschule Mölln

Gebühr: Euro 26,50 ( bei 8 Teilnehmern)

- keine Ermäßigung - Es wird

eine Kochumlage erhoben. Bitte Deckelgefäße

mitbringen.

T'aichiCh'uan

Leitung: Constanze Dahms

T'aichiCh'uan ist ein traditionelles,

chinesisches Übungssystem, das

auf der Philosophie des Tao, dem

Ying und Yang beruht. Seine äußere

Form sind fließende, harmonische

Bewegungen, die auf langsame Weise,

ohne Anstrengung ausgeführt

werden.

T'aichiCh'uan bietet die praktische

Möglichkeit, den Weg zu natürlicher

Gesundheit, Beweglichkeit und innerer

Ausgeglichenheit zu finden. Ergänzt

wird die Übung der Form durch

vielfältige Übungen in der chinesischen

Heilgymnastik.

Zeit: 10mal dienstags von18.00 bis

19.30 Uhr, Beginn:08.02.2011, Ort: Gemeinschaftsschule

Mölln

Gebühr: Euro 39,00 (bei 8 Teilnehmern)

– keine Ermäßigung -

Rückenfit 1 (Sonderkurs)

Leitung: Frau Klapschus

Erlernen der aufrechten Haltung,

Korrektur von Haltungsschwächen

und Wahrnehmungsschulung nach

dem Dr. Brügger-Konzept.Die Kurse

sind zertifiziert und werden von den

Krankenkassen bezuschusst.

Beginn: 07.02.2011, Termine: 10mal

montags 19.15 Uhr bis 20.15 Uhr im

Kurmittelhaus Mölln, Hindenburgstraße

Gebühr: Euro 99,00 (bei 8 Teilnehmern)

– keine Ermäßigung -

Schneidern für Anfänger

und Fortgeschrittene

Leitung: Sonja Reinke-Kahrs

Jede Menge Tipps und Tricks zum

Anfertigen von Bekleidung oder anderen

Dingen wie Taschen, Kissen

usw. werden in diesem Kurs verraten.

Auch Anfänger sind herzlich

eingeladen. Bitte bringen Sie Nähmaschine,

Schnitt, Schere, ... mit.

8mal montags von 17.30 bis 20.30 Uhr

Beginn 07.02.2011, Gemeinschaftsschule

Mölln, Auf dem Schulberg,

Gebühr: Euro 62,40 (bei 8 Teilnehmern)

Einfache Radierungen

Leitung: Anke Appel

Monotypien ist eine einfache Technik,

die man als Flachdruckverfahren

bezeichnet. Hier arbeiten wir auf einen

Druckträger und erarbeiten uns

mit Radiernadeln ein Motiv aus dem

Druckträger. Mit verschiedenen Farben

wird das Motiv auf Papier gedruckt.

Aus den Druckvorlagen kann

man sich unter anderem auch eigenes

Briefpapier drucken. Die Radierung

kann man ohne weiteres auch

zu Hause weiter verwenden.

Wir benötigen einen Druckträger,

Druckfarbe, Farbwalze, Spachtel

oder Pinsel. Das Material wird gegen

Gebühr gestellt.

Termine: 10mal freitags von 10.00 bis

12.00 Uhr, Beginn: 11.02.2011. Gemeinschaftshaus

Seestraße.

Gebühr: Euro 39,00 (bei 8 Teilnehmern)

2 | 11 | AKTUELL 13


Mölln hat einen neuen Kurdirektor: Jochen Buchholz

Mölln (re)- Birgit Würdemann hat sich

zum Ende des vergangenen Jahres von der

Möllner Kurverwaltung verabschiedet,

um zu neuen Ufern aufzubrechen. Jetzt

hat Jochen Buchholz das Amt des Kurdirektors

übernommen und ist fleißig dabei,

sich mit Mölln und allem was dazu

gehört, vertraut zu machen. Jochen Buchholz

ist 35 Jahre alt, verheiratet und hat eine

dreijährige Tochter. Bei Eis und Schnee

ist er mit seiner Familie im Dezember

nach Mölln gezogen, um gleich vor Ort

mit seiner neuen Aufgabe zu starten. Er

kommt gebürtig aus dem Emsland und

hat zuletzt in Wolfenbüttel als Citymanager

gearbeitet. Durch seine Ausbildung in

der Tourismus-Branche ist er prädestiniert

Im Gespräch mit Heike Leonhardt,

Firmenkundenbetreuerin der

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg.

Die Kreisparkasse hat ein unabhängiges

Marktforschungsinstitut mit einer repräsentativen

Umfrage zur Zufriedenheit

von Firmenkunden mit ihren Kreditinstituten

beauftragt. Das Ergebnis: Die

Firmenkunden haben der Kreissparkasse

mit der Note „GUT“ eine hohe Kundenzufriedenheit

bescheinigt. Worin sehen

Sie diesen Erfolg begründet?

Heike Leonhardt: Wir überzeugen unsere

Kunden mit Fachkompetenz, ausgeprägter

Servicementalität und Fairness. Auch die

unmittelbare Nähe zu unseren Firmenkunden

ist ein wichtiger Faktor.

Mit „Nähe zum Kunden“ meinen Sie die

räumliche Präsenz im Kreis?

Heike Leonhardt: Mit 2 Firmenkundencentern

sind wir im Kreis gut zu erreichen und

decken damit unser gesamtes Geschäftsgebiet

ab. Unsere Gespräche �nden häu�g

bei unseren Kunden statt, so erfahren wir

viel über die wirtschaftlichen Gegebenheiten,

die Stärken und die Schwächen der

Unternehmen in verschiedenen Branchen

und Wirtschaftzweigen in unserer Region.

Nähe zum Kunden heißt für uns, den Kunden

partnerschaftlich und auf Augenhöhe

zu begleiten und deren Wünsche und

14 AKTUELL | 2 | 11

für die Herausforderungen, die Mölln als

Luftkurort an ihn stellt. Er hat Betriebswirtschaftslehre

mit dem Schwerpunkt

Tourismusmanagement studiert und sich

im Bereich Stadtmarketing spezialisiert.

Als Möllns Kurdirektor ist er in erster Linie

dafür zuständig, Mölln als Urlaubs- und

Rehabilitationsort zu vermarkten und die

Besucherzahlen zu steigern. Ein wesentlicher

Bestandteil seiner Arbeit wird die

Vernetzung der in Mölln vorhandenen

touristischen Leistungsträger, um Synergien

für die Stadt so effektiv wie möglich

zu nutzen. Darüber hinaus gehört die Veranstaltungsplanung

für den Kurpark und

das Kurmittelhaus zu seinen Aufgaben.

Die nächsten größeren Projekte, mit de-

s Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg

FirmenkundenManagement

Besser beraten bei der

Kreissparkasse –

„kompetent und kundennah“.

Anforderungen so weit wie möglich zu

erfüllen.

Was schätzen Ihre Kunden neben der

kompetenten Beratung besonders

hoch ein?

Heike Leonhardt: Die gerade weitgehend

überwundene Finanzkrise hat gezeigt,

wie wichtig die Zusammenarbeit und das

Vertrauensverhältnis zwischen Kunden

und Sparkasse ist. Wir als regional tätiges

Institut haben nur ein Geschäftsgebiet

und damit auch nur eine begrenzte Anzahl

von Unternehmen, die wir begleiten können.

Viele der bei unseren Unternehmen

beschäftigten Arbeitnehmer sind auch

unsere Privatkunden und haben mit uns

eine Immobilie �nanziert. Insofern ist unser

Interesse am Erhalt der Unternehmen

besonders groß und wir stehen den Unternehmen

auch in kritischen Situationen mit

allen Mitteln, die rechtlich und wirtschaftlich

zu vertreten sind zur Seite. Praktisch

alle Unternehmen haben die letzte Krise

auch mit unserer Hilfe gut gemeistert und

sind nicht Opfer einer Kreditklemme oder

Kreditverweigerung geworden. Dies hat

zu einer hohen Zufriedenheit bei unseren

Kunden geführt und das gegenseitige

Vertrauen deutlich gestärkt.

Sie erreichen Frau Leonhardt kostenfrei

unter: Telefon 0 80 03 10 07 00.

Es bringt Glück, Till Zeh und Daumen zu

reiben. Jochen Buchholz nutzt die Gelegenheit

und ist damit als Möllns neuer

Kurdirektor bestens vorbereitet.

Foto: Ruthchen Eberhardt

nen er sich jetzt schon intensiv beschäftigt,

sind: Die Fertigstellung des

Kurparks, eine Eröffnungsveranstaltung

für den neu angelegten Kurpark,

die voraussichtlich im Sommer stattfinden

wird, und auch die Eulenspiegelfestspiele,

die in 2012 wieder auf

dem Plan stehen. Es werden schon

Sponsoren gesucht.

Wer Interesse hat, bitte melden bei

j.buchholz@moelln.de

Darüber hinaus beschäftigt sich Jochen

Buchholz, Mölln als Urlaubsort

effektiver zu vermarkten. Die gesamte

Werbung und Informationen zu

Mölln fallen in seinen Aufgabenbereich

und hier sollen Mölln und seine

Region auch in Zusammenarbeit

mit der HLMS besser aufgestellt werden.

Jochen Buchholz zählt auf die

Hilfe der Möllner: »Ich benötige die

Unterstützung aller Möllner Leistungsträger,

um dieser Aufgabe gerecht

zu werden. Für eine langfristige

positive touristische Entwicklung der

Stadt müssen alle Möllner, die im

Tourismus tätig sind, an einem Strang

ziehen«, so Jochen Buchholz. Die Motivation

und alle dafür notwendigen

Fähigkeiten und Erfahrungen bringt

er mit. Er ist ein Freund kurzer Wege

und persönlicher Gespräche. Sein ausgeprägter

Optimismus und die Fähigkeit,

sich aus Kritik das Beste herauszuziehen

und für sich effektiv umzusetzen,

werden ihm bei seiner neuen

Herausforderung in Mölln helfen. Er

selbst sagt: »Ich bin von Mölln begeistert

und fühle mich hier sehr wohl.«

Damit hat er die wohl wichtigste Voraussetzung,

um Mölln weiter nach

vorn zu bringen, längst erfüllt …


LETZTER COUNTDOWN FÜR

IHRE GUTEN VORSÄTZE

Neue myline - Kurse ab dem 17.02.11

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin

für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

����������������������������������������������������

Viel vorgenommen? Noch nichts umgesetzt?

Wollten Sie nicht im neuen Jahr auch mal an sich denken? Endlich mal wieder Sport treiben,

sich gesünder ernähren oder vielleicht Ihr Körpergewicht reduzieren? Dann sollten Sie die

Gelegenheit nutzen und mit unserem myline - Kurs den Beginn in ein neues Leben starten.

������������������������������������������

���� ������� ���������� ����� ������ ���� ����

���������� ��� ������������ ���� �������� ������

������� ����������� ���� ��������� ����������

������ ���� ���������� ���� �������������� ����

������ �������������� ������������������� ����

����� ���� ��������� ��������� ������������ �������

�����

���� ��������� ������� ������ ����� �������������

������������ ���� ���������� ���� ������� �����

���� ������������� ������� ���� �������������� ����

���� ���������� ������ ������ ����� ���� �������� ���

�������������������������������������������

�������� ��������������� ��������� ���� ��������

������� ���� ������ ������� ���������� ���� ���

���������� ������ ���� ���� ���������������� ���

������������������������������������������������

���������������������������������������������

�������������������������������������������������

���������������������������������������������

��������������������������������������������������

�������������������������������������������

��������� ���� ������� ���������� ������������

������ ���� ������ ������ ��������������� ��� �����

��������������������������������

Weitere Infos zum Kurs unter

WWW.BODYMED-FITNESS.DE

������������������������������������������������������������������������


– Anzeige –

TIPPS –

&

Neu im Nähkästchen

Patchwork-Stoff-Paradies

Rund 1.000 verschiedene Stoffe namhafter Hersteller – das Nähkästchen von

Heide Gloor ist ein wahres Patchwork-Paradies.

TRENDS


Lauenburger

Straße 33

21514 Büchen

☎ 0 41 55-45 29

It

Time

‚ Unser Angebot

im Februar

s

Saphirglas

Slim Ceramic

3 Jahre Garantie

16 AKTUELL | 2 | 11

Bei Vorlage dieser Anzeige sparen

Sie 10,- € beim Kauf einer Bering-Uhr

(p.P. eine Anzeige einlösbar).


– Anzeigen –

Foto: Cornelia Geisler

Mit rund 1000 Stoffen in allen Farben und Mustern bietet

Heide Gloor vom »Nähkästchen« in ihrem Geschäft

ein echtes Paradies für alle, die sich gerne mit Patchwork-Arbeiten

beschäftigen. Ob für Decken, Kissen, Taschen,

Wandbehänge, Tischsets oder -läufer, mit den

Patchwork-Stoffen lassen sich tolle dekorative Accessoires

herstellen, die mit Sicherheit ein absoluter Hingucker

in jeder Wohnung sind.

Bei der riesigen Auswahl an Stoffen namhafter Hersteller

haben die Kunden die Qual der Wahl: So kann man

die Handarbeit nicht nur nach Farben, sondern auch

nach speziellen Themen zusammenstellen: Ob Jahreszeiten,

Tiere, Blumen, Gemüse oder Länder – Heide

Gloor bietet zu vielen unterschiedlichsten Themenbereichen

eine große Auswahl an Stoffen. Und für alle,

die sich nicht gerne mit Näharbeiten befassen, sondern

lieber stricken, bietet das »Nähkästchen« tolle Filzwolle

zum Herstellen von Taschen oder Hausschuhen. »Auch

hier haben wir mit rund 100 verschiedenen Wollen mit

Sicherheit die richtige Wolle für jeden dabei«, so Heide

Gloor.

Interessierte erreichen das »Nähkästchen« in Geesthacht,

Bergedorfer Straße 39 (Liliehof) oder unter der

Rufnummer 04152–74225.

CAMPING-SHOP WULFF

Gasprüfungen · Reparaturen

Einbau von TRUMA-Heizungen

Schutzdächer · Vorzelte · Zubehör

Camping- und ALUGAS

Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 15-18 Uhr, Sa., 9-13 Uhr

www.camping-shop-wulff.de

Der Der

Grüffelo Grüffelo

kommt! kommt!

Am Samstag, 5.2. von 11 - 12 Uhr

Dienstag, 8.2. von 16 - 17 Uhr

Donnerstag, 10.2. von 19 - 20 Uhr

Lese-Spass-Mölln@web.de • www.lesespass-moelln.de

Tel. 0 45 42 - 8 27 67 22 • Fax 0 45 42 - 8 27 67 23

Hauptstraße 48/am ZOB • 23879 Mölln

Büchen

Bahnhofstr. 16

04155 -

64 39


Late Ice

Shopping

Mölln (zrml) - »Auch in 2011 haben wir

vom Verein Mölln Marketing wieder einen

vollen Veranstaltungsplan erstellt«,

sagt der Vorsitzende Hans-Jürgen Pieper.

Am Donnerstag, 10. Februar, wird es zum

ersten mal ein« Late Ice Shopping«-Einkaufsvergnügen

in der Hauptstraße geben.

In vielen Geschäften können Sie auf

verschiedene Rabattvarianten zugreifen

und im Lichterschein einkaufen. Fackeln,

Feuerkörbe und Feuerspucker sorgen am

Abend für das passende Ambiente. Bis 22

Uhr können Sie das abendliche Shopping-Event

genießen.

Der 1. verkaufsoffene Sonntag findet am

3. April statt, das zweite sonntägliche Einkaufsvergnügen

erwartet Sie am 15. Mai.

Bastelartikel

Textil + Spiel

Basteln Basteln mit mit Filzwolle Filzwolle

1. Termin 9. 2. ab 18.30 Uhr

Kurstermine bitte erfragen unter:

☎ 04542 / 42 51

23879 Mölln · Hauptstraße 68

Versicherung, Vorsorge, Vermögen

Allianz Generalvertreter · Hans-Jürgen Pieper e.K.

Hauptstr. 7 am ZOB · Tel. 04542 - 822 499

www.allianz-pieper.de

Neue Goldschmiede

Herzlichen Glückwunsch

– Anzeige –

Mölln (zrml) - Glückliche Gewinnerinnen bei der

Neuen Goldschmiede: Den 1. Preis, einen Brillanten

0,10 Karat, gewann Ingrid Vogt aus Nusse. Der

2. Preis, ein Brillant 0,05 Karat, ging an Ulrike

Schip aus Schwarzenbek, und über den 3. Preis, einen

Brillanten 0,025 Karat, freut sich Ulrike

Drohm aus Mölln. V. li. Glücksfee Beate Kramp mit

der Hauptgewinnerin Ingrid Vogt sowie Goldschmiedemeisterin

Anja Jurkschat.

Starten Sie

in die Zukunft

2011

SCHNELL. ENTSPANNT. KOMFORTABEL.

Jetzt Probefahren

Inhaber: Uwe Peters

Kinderfahrzeuge

Fahrräder · Zubehör

Verleih · Verkauf · Service

Autoteile

Wasserkrüger Weg 5 · 23879 Mölln

Telefon 0 45 42 / 39 08 · Fax 04542 / 83 52 17

E-Mail: peters.moelln@freenet.de

Internet: www.fahrrad-bruegmann.de

2 | 11 | AKTUELL 17

Foto: privat


– Anzeigen –

Die Preise purzeln!

Fenster

Türen

Tore

Insektenschutz

Rollladen

Markisen

Jalousien

Rollos

Plissee

VELUX

Service

Reparaturen

Schloss- und

Schlüsseldienst

Umbauten auf

Elektroantrieb;

inkl. Anschluss

AUSBILDUNG –

Lesen macht stark – niemanden zurücklassen

Mölln (re) – Eine erschreckende

Statistik besagt, dass in Schleswig-

Holstein 25 Prozent aller 15-Jährigen

nicht »sinnentnehmend« le-

10 % Rabatt Rabatt

Winterrabatt – Markisen + Insektenschutz

Tel. 04542 / 850 757

sen können. Das heißt, sie verstehen

nicht, was sie lesen und sind

nicht in der Lage, einen selbst gelesenen

Text in den eigenen Worten

R ollladen ollladen

Technik Technik

Weber Weber

• Rollladen- Rollladen- und

Jalousiebaumeister

Jalousiebaumeister

• Elektrofachkraft

Elektrofachkraft

• Metallbauer

Metallbauer

(Konstruktionstechnik)

(Konstruktionstechnik)

Wir suchen zum 1. August 2011

einen Auszubildenden als

Rollladen- & Sonnenschutzmechatroniker

Bewerbungen bitte schriftlich an:

Rollladen Technik Weber

An der Kuhkoppel 1, 23879 Mölln

18 AKTUELL | 2 | 11

nachzuerzählen. Doktor Thomas

Riecke-Baulecke, Direktor des Instituts

für Qualitätsentwicklung des

Landes Schleswig-Holstein, hat

kürzlich mit seiner Kollegin Doktor

Gesa Ramm die Gemeinschaftsschule

Mölln besucht, an der schon

seit 2006 (Hauptschule Schäferkamp,

Realschule seit 2007) das

Projekt »Lesen macht stark – niemanden

zurücklassen« mit bemerkenswertem

Erfolg läuft.

Das Projekt »Lesen macht stark –

niemanden zurücklassen« wurde

ins Leben gerufen, um das richtige

Lesen in den Schulen zu unterstützen

und den Spaß am Lesen wieder

zu wecken. Es läuft zurzeit an 220

Schulen für etwa 40.000 Schüler.

Das zur Verfügung gestellte Budget

wird zum einen in die Fort- und

Weiterbildung der Lehrer investiert,

zum anderen werden Materialien

für die Schüler angeschafft. Ab der

fünften Klassenstufe wird einmal in

der Woche eine 60-minütige Lesestunde

nach und nach in den Lehrplan

integriert, in der die Schüler

einzeln, betreut durch Lesepaten,

für sich lesen können. Für viele

Schüler ist das eine ungewohnte,

aber auch sehr liebgewonnene Erfahrung:

Eine Person kümmert sich

eine Stunde lang nur um einen ein-

zigen Schüler. Bei besonders schwachen

Schüler wird mit Hörbüchern

gearbeitet. Das Gehörte wird im Anschluss

gelesen. So werden auch

neue Leseanreize geschaffen: »Wer

das Ende erfahren will, muss es im

Buch nachlesen.« Darüber hinaus

dürfen die Schüler die Inhalte der

Lesewerke mit bestimmen und können

so auch ihren individuellen Interessen

beim Lesen nachgehen

und dabei wieder entdecken, dass

Lesen Spaß macht. In der Gemeinschaftsschule

gibt es zum ersten

Mal drei männliche Büchereihelfer.

Doktor Thomas Riecke-Baulecke

und Doktor Gesa Ramm besuchen

die Schulen mit den besten Lernerfolgen,

zu denen die Gemeinschaftsschule

in Mölln gehört, um

herauszufinden, welche Methoden

V.li. Christine Adamis, (Gemeinschaftsschule Mölln), Doktor Thomas Riecke-

Baulecke, Doktor Gesa Ramm (Institut für Qualitätsentwicklung des Landes

Schleswig-Holstein), stehend: Doktor Volker Schmidt, Kathrin Hilbert (Gemeinschaftsschule

Mölln) sind überzeugt: »Lesen macht stark.«

Foto: Ruthchen Eberhardt

hier genutzt werden, um mit dem

Wissen neue Ideen und Möglichkeiten

zu entwickeln. Sie sind begeistert

von dem Engagement der Lehrer

und des Direktors Dr. Volker

Schmidt. Besonders die Arbeit mit

Lesepaten hat sich als effektiv und

beliebt erwiesen und es werden immer

noch Lesepaten gesucht. Wer

also Zeit und Lust hat, mit Jugendlichen

und Kindern gemeinsam zu

lesen, kann sich in der Gemeinschaftsschule

melden.


WEITERBILDUNG

TutorWatch –

Die neue Sicherheit für Eltern

in Sachen Nachhilfe bei LERNSPASS

Mölln (zrre) - Die seit mehr als 16

Jahren erfolgreichen LERNSPASS-

Nachhilfeinstitute in Mölln und

Ratzeburg nehmen ihre Verantwortung

ernst und schulen ihre

Nachhilfelehrer nach einheitlichen

Standards und setzen damit

als Vorreiter bundesweit ein Zeichen:

Nachhilfe muss effektiv sein

und dem Schüler schnell Erfolge

bringen. Effizienz und Erfolg sind

immer an Qualität geknüpft. Mit

der Einführung des TutorWatch-

Siegels macht das Nachhilfeinstitut

LERNSPASS einen großen

Schritt in die Zukunft und sorgt

für transparente Standards. Nachhilfelehrer

werden nach genau definierten

Kriterien methodisch-didaktisch

weitergebildet. Nur bei

Bestehen des Abschlusstests erhalten

sie den Titel »Geprüfter Nachhilfelehrer«.

Dies garantiert Eltern

größtmögliche Sicherheit bei der

Auswahl des besten Instituts für

ihr Kind. Wer das TutorWatch-

Foto: Ruthchen Eberhardt

Michael Schröder gehört mit

seinem LERNSPASS-Institut

zu den wenigen Nachhilfe-instituten

bundesweit, die ihre

Lehrer nach den einheitlichen

Standards von TutorWatch ausbilden.

Das bietet Schülern und

Eltern eine neue Sicherheit in

der Auswahl des optimalen

Nachhilfeinstituts.

Siegel trägt, weiß, worauf es bei

professionellem Unterricht ankommt.

Die Ausbildung zum

»Geprüften Nachhilfelehrer« ist

bei jedem Nachhilfeinstitut

deutschlandweit anerkannt.

Um sich für TutorWatch zu qualifizieren,

erhalten die Nachhilfelehrer,

die entweder fertige Akademiker

sind oder das zweite

Staatsexamen beziehungsweise

den sogenannten »Bachelor«

nachweisen können, einen Onlinezugang

bei TutorWatch. Über

ein Postidentverfahren erfolgt eine

ordnungsgemäße Identifikation

der Personen, die Nachhilfe in

einem Institut geben wollen. Anschließend

erarbeitet sich der

Nachhilfelehrer über eine E-Learning-Plattform

im Internet spezielle

didaktische Themengebiete

wie zum Beispiel: Die Elternarbeit

in der Nachhilfe, den Aufbau einer

Nachhilfestunde und natürlich

die Arbeit mit den Schülern

selbst. Die E-Learning-Ausbildung

vermittelt systematisch-didaktisches

Fachwissen, das sich von der

Arbeit der Lehrer in allgemeinbildenden

Schulen unterscheidet.

Inhaber Michael Schröder und

seine Mitarbeiter sind stolz, diesen

Standard jetzt auch für die

LERNSPASS-Institute in Mölln

und Ratzeburg anbieten zu können.

So wird ein einheitlicher

Standard für alle Nachhilfelehrer

geschaffen, der den Schülern und

ihren Eltern eine neue Sicherheit

in Sachen Nachhilfe bietet.

Wir sorgen

für gute Noten!

Testen Sie uns in

einer kostenlosen

Probestunde!

LERNSPASS arbeitet ständig daran,

noch besser zu werden. Neben

den üblichen Nachhilfe-Fächern

wie beispielsweise Deutsch,

Mathematik und Englisch bietet

LERNSPASS auch Vorbereitungskurse

für das Abitur oder den Realschulabschluss

an. Auch für Legastheniker

oder Kinder und Jugendliche

mit Dyskalkulie hat LERN-

SPASS das passende Angebot.

Durch die Investition in die Tutor-

Watch-Ausbildung wird das Potential

der LERNSPASS-Pädagogen

weiter gefördert, um Eltern

und Schülern in allen Bereichen

weiterhin optimal zu betreuen.

Mehr Infos zum Thema Tutor-

Watch erhalten Sie unter www.tu

torwatch.de oder direkt bei

www.lernspass.de







www.lernspass.de

Einzel- und

Gruppenunterricht

Nachhilfe für alle

Schulen und Fächer

Prüfungsvorbereitungskurse

Legasthenie-Unterricht

Erwachsenenbildung/

Sprachkurse

Geprüfte

Nachhilfelehrer

Lernspaß Mölln

Tel.: 04542 - 83 56 70

Lernspaß Ratzeburg

Tel.: 04541 - 82 36 1

2 | 11 | AKTUELL 19

– Anzeigen –


Schülerprojekt am Marion-Dönhoff-Gymnasium

1939 bis 2009 – Freund und Feind in den Medien …

Mölln (re)- … so lautet der Titel eines Projekts,

das deutsche und rumänische Schüler

anlässlich eines Schüleraustausches gemeinsam

bearbeitet haben. 50 internationale Jugendprojekte

wurden innerhalb des Programms

»Europeans for peace«, das von der

Stiftung »Erinnerung, Verantwortung, Zukunft«

ins Leben gerufen wurde, gefördert.

Die Stiftung verwaltet ehemalige Zwangs-

Die deutsche Delegation vertrat die Klasse 10b des

Marion-Dönhoff-Gymnasiums bei der Preisverleihung

in Berlin. Von links: Gesa Wanke, Klassenlehrerin

Kirsten Patzke, Julia Hardkop und

Niklas Knabe.

arbeitergelder und fördert Jugendprojekte

zwischen Deutschland und Mittel-, Ost- und

Südeuropa sowie Israel. Der deutsch-rumänische

Schüleraustausch wurde mit 10.000 Euro

unterstützt. Die 26 deutschen Schüler aus

der Klasse 10 b des Marion-Dönhoff-Gymnasiums

haben gemeinsam mit ihren 26 Austauschschülern

(9.- und 10.-klässlern des Joseph-Haltrich-Lyzeums

in Sighisoara (Schäßburg)

in Siebenbürgen zwei Radiosendungen

produziert zum Thema »Rock und Radio zur

Zeit des Kalten Krieges«. Vor allen Dingen die

Recherche – die Befragung von Zeitzeugen –

war sehr zeitaufwendig und arbeitsintensiv

für die Schüler. Die Zeitzeugen berichteten

von ihren Musikerfahrungen von den 60er-

bis in die späten 80er-Jahre. Hier wurde den

Schülern vor Augen geführt, wie über das Medium

Radio Propaganda betrieben wurde.

Aber auch, dass das Radio über »westliche«

Rockmusik Möglichkeiten bot, sich individuelle

Freiräume zu schaffen und sich von gängigen

politischen Meinungen durch Musik

abzugrenzen. Von den 50 geförderten Jugendprojekten

wurden sieben herausragende Projekte

kürzlich in Berlin ausgezeichnet: Das

deutsch-rumänische Schulprojekt ist eines

davon. Die Klasse 10b hat beschlossen, das

Das Technikteam der Klasse 10 b. Von links: Lucas

Bergmann, Felix Wätge, Niklas Knabe und Matthias

Bruhns am PC. Fotos: Ruthchen Eberhardt

Preisgeld (2.000 Euro) in die Anschaffung eines

neuen Mischpults zu investieren, denn

das Projekt Radio läuft weiter im Marion-

Dönhoff-Gymnasium und ist bei den Schülern

sehr beliebt. Die Arbeitsgruppe zum Thema

Radio ist fleißig dabei, neue Sendungen

zu entwickeln sowie Moderations- und Interviewtechniken

zu verfeinern, um bald wieder

auf Sendung zu sein.

Museumshoege – alte und neue Geschichten auf Platt

Mölln (ik) – »Gode un ehrsame Frünn«, so

begrüßte Vörsitter Hans Reis Gäste und Museumsfreunde

auf der historischen Rathausdiele

zur traditionellen Museumshoege. Ein besonderer

Gruß ging an den »Buernvagt Jan

Wiegels«, der erstmalig an dieser ehrwürdigen

Vertellerrund teilnahm. Nach kurzen Begrüßungsworten

verkündete Reis: »Nu kümmt

das Beste: Es gifft wat to eeten.« Nach einem

reichhaltigen Mahl (Holsteiner Grünkohl

nebst deftiger Beilagen) waren neun Verteller

gestärkt genug, um an das Rednerpult zu treten.

Doch zunächst musste de Vertellerpiep

zurückgegeben werden. Das oblag Harro Meinert

Petersen, der sie aufgrund seines Beitrages

während der Museumshöge 2010

für ein Jahr in seine Obhut nehmen durfte.

Petersen erklärte, daß 53 Namensplaketten

für 53 Verteller in 53 Jahren an dieser

Piep hingen. Dann hörten die Museumsfreunde

eine Geschichte oder Begebenheit

nach der anderen. Da ging es ins Nachkriegs-Mölln,

auf einen Spielplatz, der sicher

keiner war mit »Spielzeug« weniger

für kleine Jungs als für die Munitionsvernichtungsanstalt.

Es ging weiter durch alte

Geschäfte und Läden in Mölln und sogar

Lübeck. Zu hören gab's Heiteres, wie über

das explodierende Fonduegerät auf dem

20 AKTUELL | 2 | 11

Herzchenhäuschen (leider war dort gerade

besetzt – was unangenehme Folgen hatte),

Nachdenkliches, wie über das auferzwungene

Singledasein als Witwer oder Brandaktuelles

wie über Plattdeutsch an der Uni. Wie bitte?

Platt an der Uni?? Peter Meyer aus Gudow

klärte über den Studiengang Sonderpädagogik

seiner Tochter, die Lehramt studiert, auf.

Zunächst scheint es merkwürdig, dass alles

mit einem Buch seinen Anfang nahm – geschrieben

von Yared Dibaba. Einem Afrikaner,

der Platt spricht. Es geht weiter mit der

Dozentin der Uni – auch sie stammt aus Afrika.

Beide kamen als junge Erwachsene ins Ol-

Hans Reis mit Peter Meyer, re., der in diesem Jahr die Vertellerpiep

erhielt. Fotos: Inga Kronfeld

denburger Land und lernten dort das Plattdeutsche

und so lernt jetzt Meyers Tochter

Platt an der Uni. Nein, nicht nur einfach Platt

schnacken, das wäre ja wohl allzu leicht. Es

geht um Grammatik und Rechtschreibung,

um Wortzugehörigkeiten und -endungen. Ein

weiter Weg, um zum Plattschnacker zu werden.

Platt ist entgegen der landläufigen Meinung

offenbar keine aussterbende Sprache,

denn es gibt immer wieder neue Begriffe wie

beispielsweise den »Utklapprekner«, oder gab

es einen Laptop schon zur Hochblüte der

Sprache? Genauso verhält es sich wohl mit

dem Huhlbessenpiloten (Staubsaugerführer).

Gefördert wurde die Geselligkeit der

Zusammenkunft nicht nur mit amüsanten

Geschichten, sondern auch mittels

Gesang und Getränk zwischen den einzelnen

Beiträgen und auch die eine oder

andere Piep (und auch leichter Tabak)

wurde in Brand gesteckt. Zu fortgeschrittener

Stunde trat dann die Jury zusammen,

um den besten Beitrag zu ermitteln

und dem besten Verteller die Vertellerpiep

zu überreichen. Nach zwei Silberplaketten

erhielt ein hocherfreuter Peter Meyer

aus Gudow in diesem Jahr endlich die begehrte

Vertellerpiep für seinen plattdeutschen

Studiengang.


7. bis 11. März 2011

6. Möllner Gesundheitswoche

Hans Jürgen Pieper e.K.

Generalvertretung der Allianz

Praxisgemeinschaften

www.gernegesund-moelln.de

Tel. 04542 - 827 67 22

Programm hinten im Heft

Im März veranstalten die Praxisgemeinschaften

»gernegesund Punkt«

die 6. Möllner Gesundheitswoche

mit folgenden Themen für Sie:

Akupunktur, Dorntherapie, Focusing, Ganzheitliche

Schmerztherapie, Kinesiologie, Kunsttherapie,

Metamorphische Methode, Reiki, Shiatsu,

Systemische Familienaufstellung, Systemische

Hörtherapie und Voicecoaching

Hauptstraße 52 am ZOB in Mölln

Tel. 04542 - 83 60 60

www.moellnergesundheitswoche.de

Wir freuen uns auf Sie:

Anette Gerhold

Modehaus

Das gute Schuhgeschäft


Aus für Landesförderzentrum Sprache?

Am 3. Juni hat das Landesförderzentrum

Sprache sein 50-jähriges

Jubiläum gefeiert und blickte auf

ein halbes Jahrhundert Geschichte

zurück. In den vergangenen Jahren

besuchten regelmäßig um die 100

Schüler das Landesförderzentrum.

Viele ehemalige Schüler, denen

dieses besondere Förderzentrum

die Sprache geschenkt hat, erinnern

sich gern an ihre dortige

Schulzeit zurück, so wie Michael

Meyen, 33: »Ich habe vor 25 Jahren

nach einem Grundschuljahr die

Schule gewechselt und war dann

für zwei Jahre in der Internatsschule.

Oft spreche ich noch von der

Zeit und erinnere mich an Sommerfeste

oder tolle Ereignisse sowie

den Alltag und die Menschen,

die in der Zeit an meiner Seite waren.«

»Wir sind sehr entsetzt über

die Entscheidung und können sie

nicht begreifen. Zwar hat es 2003

eine Empfehlung gegeben, die

Schule künftig zusammenzulegen.

Die damalige Verunsicherung wurde

aber schnell beseitigt, schließlich

wurden seit 1999 insgesamt

sieben Millionen Steuergelder in

den Um- und Weiterbau der Gebäude

investiert. Im vergangenen

Jahr wurde sogar noch ein neues

Kühlhaus gebaut«, sagt Elternratsvorsitzende

Nicole Kück fassungslos.

»Die jetzigen Schüler sind von

Rosige Zeiten

Labenz (zrml) - Der l´âge bleu Rosenpark

bei Labenz wächst und gedeiht.

Jetzt gibt es eine Chance,

dort im März gleich 171 weitere

besonders seltene Rosen pflanzen

zu können: Im Europa Rosarium

Sangerhausen wachsen Rosensorten,

die nur noch dort erhalten

sind. Der dortige Förderverein bietet

Rosensammlern nun erstmalig

Duplikate besonderer Raritäten

über eine Liste zum Kauf an.

Der Schweizer Behcet Ciragan,

zweiter Vorsitzender von Lost

Beauties, hat aus der Gesamtliste

von über 600 Sorten die 171 seltensten

herausgesucht. Möglichst

viele davon sollen als »Sicherheitskopien«

im l´âge bleu Rosenpark

aufgepflanzt werden. Dann können

sie, gemäß den Zielen von

Lost Beauties, vom Rosenpark aus

weiter verbreitet und dadurch vor

dem Aussterben gesichert werden.

Für ca 60 Rosen (die pro Stück

22 AKTUELL | 2 | 11

der Schließung zwar nicht betroffen,

da sie laut Aussage des Ministeriums

für Bildung und Kultur ihre

Schulzeit dort beenden können.

Früher konnte ich mit meinem

Sohn nur mithilfe der Gebärdensprache

kommunizieren.« Nicole

Kück deutet auf ihren Sohn, der im

Schlafanzug hinter einem gemütlichen

Ohrensessel auftaucht und

mit klarer Stimme: »Gute Nacht,

ich gehe jetzt schlafen«, flötet und

fröhlich von einem auf das andere

Bein hopsend in seinem Zimmer

verschwindet. »Auch andere betroffene

Kinder sollen diese Chance

erhalten, die unsere Kinder hatten«,

sagt Nicole Kück.

Die Betroffenen erinnern sich mit

einem bitteren Geschmack an das

Grußwort zum Jubiläum von Dr.

Eckhard Klug (Minister für Bildung

und Kultur) und Dr. Heiner

Garg (Minister für Arbeit, Soziales

und Gesundheit des Landes

Schleswig-Holstein): »Das Land

Schleswig-Holstein fördert deshalb

seit Bestehen mit großem finanziellen

Engagement, um der

Schule und dem Internat ein verlässliches

und dauerhaft tragbares

Fundament zu sichern. Wir sind

überzeugt, dass das Landesförderzentrum

Sprache seine erfolgreiche

Arbeit auch in den kommenden

Jahren fortsetzen wird.«

zwölf Euro kosten) haben Vereins-

Mitglieder und –unterstützer

schon Geld gespendet. Mittel für

die restlichen werden noch gebraucht.

Wer zum Erwerb einer

oder mehrerer dieser Raritäten

beiträgt, bekommt eine persönliche,

handgefertigte Jahres-Eintrittskarte

für den Rosenpark.

Spendenkonto Nr.: 15 11 30, KSK

Sandesneben, BLZ: 230 527 50,

IBAN: DE81 2305 2750 0000 1511

30, BIC: NOLADE21RZB, Verwendungszweck(»Sangerhausen-Raritäten«)

und die Adresse mit angeben.

Da der Pflanzenverkaufserlös

für die Sammlung in Sangerhausen

verwendet wird und die Sorten

dann über Lost Beauties weiter

verbreitet werden, können Sie mit

Ihrer Beteiligung an dieser Aktion

gleich zweifach den Erhalt seltener

Rosen unterstützen. Weitere Details

gibt es hier: http://www.lost

beauties.com/index.php?id=11

»Ich hab die

Ha a re sc hön ...«

(ml) ... oder besser gesagt, die Federn: Wer so nett in die Kamera lächelt, der

findet auch bestimmt bald einen Partner. Dieses faszinierende Foto machte

unser Leser Wilfried Göring.

Vielfältiges NABU-Programm 2011

Büchen (zrcks) - Auch in diesem

Jahr bieten die drei NABU-Gruppen

des Kreises Herzogtum Lauenburg,

Büchen, Geesthacht und

Mölln Naturinteressierten wieder

ein reichhaltiges Angebot an

Exkursionen, Fahrten, Wanderungen

und Informationsabenden.

Neben mehreren Reiseberichten

und zahlreichen Vorträgen zu

naturwissenschaftlichen Themen,

stehen schwerpunktmäßig

viele Halbtags- und Tagesexkursionen

im unmittelbaren heimatlichen

Umfeld auf dem Programm.

Sie sollen vor allem die

heimische Tier- und Pflanzenwelt

nahe bringen. Die Möllner

Gruppe, die im übrigen in diesem

Jahr auf ihr vierzigjähriges

Bestehen zurückblicken kann,

wird Ende März erneut die Amphibienschutzanlagen

im Raum

Grambek in Augenschein nehmen

und im Mai mit »jungen

Forschern« auf Naturerlebnis-

Tour gehen. In den Herbstmonaten

stehen bei allen drei NABU-

Gruppen die Fledermäuse im

Vordergrund des Interesses.

Der NABU Büchen veranstaltet

unter anderem zwei interessante

mehrtägige Exkursionen: Eine

Wochenendfahrt in das Eichsfeld,

um sich im Süden des Harzes

über die Situation des dortigen

»Grünen Bandes« zu infor-

mieren, und eine fünftägige Exkursion

an die untere Havel und

in das Biosphärenreservat

»Spreewald«. Im Mittelpunkt so

mancher NABU-Exkursion wird

in diesem Jahr der Vogel des Jahres

2011, der Gartenrotschwanz,

stehen. Er soll stellvertretend darauf

hinweisen, dass es dringend

notwendig ist, artenreiche und

vielfältige Lebensräume zu erhalten

beziehungsweise, wenn

möglich, auch neu zu schaffen,

denn sie dienen nicht nur dem

Gartenrotschwanz, sondern

auch vielen anderen, zum Teil

inzwischen ebenfalls selten gewordenen

Singvögeln, unter anderem

als Nahrungsquelle, Versteck

und Brutrevier. Jeder Gartenbesitzer

kann zum Beispiel

durch Pflanzung heimischer Gehölze,

Erhalt alter Bäume, Anlage

von Trockenmauern und insbesondere

durch Verzicht auf Insekten-

und Pflanzengifte die

Vielfalt in der Natur unterstützen

und fördern und sich dadurch

an vielerlei Vogelgesang

erfreuen.

Die vollständige Programmübersicht

liegt derzeit in vielen

Geschäften des Kreises aus oder

sie ist bei den Ortsgruppen unter

Telefon 04158-651 (Büchen),

04152-774 47 (Geesthacht) oder

04542-76 88 (Mölln) zu erhalten.


– Anzeigen –

V I T A L & S C H Ö N

... wird Ihnen präsentiert

vom Reformhaus Waldorf

Der Riesenerfolg!

Bis zu 10 Pfund in 10 Tagen –

da lacht die Leber!

Die Saftkur schlägt alle Rekorde.

Sie macht nicht nur schlank (10 Pfund in 10 Tagen), sie

hilft auch, Adernverkalkung Adernverka zu bremsen und

abzubauen. Die Durchb Durchblutung wird verbessert.

Auch das Herz wird entlastet, e gefährlicher

Bluthochdruck (»der heimliche Killer«) wird

auf natürliche Weise gesenkt. g Auch das beugt

späteren Erkrankung Erkrankungen vor. Auch die Nieren

erholen sich, ebenso ebe der Magen.

Die Leber regeneriert regen sich, die »Fett-

leber«, Vorstu Vorstufe schwerer Leberschäden,

den bildet sich zurück. Die

Haut Ha wird besser durchblutet,

bl wirkt dadurch frischer,

sc ,j jugendlicher.

j g

Und nicht zuletzt: Stress macht Ihnen nicht mehr so

viel aus.

Alles in allem: Mit dieser Diät werden Sie schlanker, kräftiger,

belastbarer. Trinken Sie diesen Cocktail möglichst

jeden Morgen vor dem Frühstück und abends.

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Tag!

Die Zutaten erhalten Sie natürlich

bei uns im Reformhaus.

Mixen Sie:

6 EL FagToFit/Tomatensaft

4 EL Kartoffelsaft

2 EL Brennesselsaft und

2 EL Artischockensaft

Gerne liefern wir w Ihnen auch die Ware nach Hause

Natürlich gesund leben

Waldorf-Team Mölln

Hauptstraße 55

Tel. 04542 / 43 44

2 | 11 | AKTUELL 23


– Anzeigen –

Themenwochen 1.2. bis 5.3.2011

V I T A L &

*KOSTENLOSER

LIEFER-

SERVICE

100%

biologisch gepflegte

Haut und Haare

Erleben Sie diese wunderbaren

biologischen Köstlichkeiten

unseres Hauses.

TEL. 04542 / 8 73 66 · WWW.FRISEUR-MOELLN.DE

HAUPTSTRASSE 23 · AM ZOB · MÖLLN

24 AKTUELL | 2 | 11

WIR SIND IHRE HAUSAPOTHEKE

[ www.apotheke-moelln.com ]

Wasserkrüger Weg 127 a, Mölln

till@apotheke-moelln.com

Telefon (0 45 42) 8 31 56*

Am Bauhof 2, Mölln

stadt@apotheke-moelln.com

Telefon (0 45 42) 39 48*

Hairstyling

bei ...

Salon

Nicole Ni l Ki Kieckbusch

Dienstag + Mittwoch 8.30-15.00

Donnerstag 8.30-19.00

Freitag 8.30-17.30

Samstag 8.00-12.00

Homöopathie in der

kalten Jahreszeit

Mölln (zrml) - Die Homöopathie versteht sich als regulierende

Methode. Sie beeinflusst die Krankheit nicht direkt,

sie stärkt durch die Verbesserung der Immunsituation die

Fähigkeit des Organismus, die Erreger abzuwehren. Die Wirkung

homöopathischer Arzneien geht also über eine symptomatische

Linderung von Beschwerden hinaus.

Erkrankungen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich wie die Nasennebenhöhlenentzündung

(Sinusitis) lassen sich gut mit

homöopathischen Arzneimitteln behandeln.

Bei eitrig-entzündlichen Erkrankungen können Homöopathika

auch begleitend zur Antibiotika-Therapie eingesetzt

werden. Zu einer Entzündung der Nasennebenhöhlen

Wasserkrüger Weg 54, Mölln

Tel. 04542 / 60 76

Termine außerhalb der Öffnungszeiten

möglich – sprechen Sie uns an!


Foto: Ruthchen Eberhardt

S C H Ö N

Petra Knierim ist bei der Stadtapotheke

zuständig für den großen Bereich Homöopathie.

kommt es durch Anschwellung der

Schleimhaut, welche die Innenseite der

Nase und Nasennebenhöhlen überzieht.

Dieser Zustand kommt sehr häufig

vor und ist oft Folge einer Erkrankung

der oberen Atemwege im Zuge einer

Erkältung. Die Gewebeschwellung

verschließt die Gänge zu den Nasennebenhöhlen,

die in den Wangenknochen,

der Stirn und tief im Naseninnern

liegen, und erzeugt dadurch erhöhten

Druck, Schmerzen, Schwellungen

und Berührungsempfindlichkeit.

Gerade für diese Erkrankung ist es

wichtig, dass der Patient bereits bei den

ersten Anzeichen mit der Einnahme

des angezeigten Arzneimittels beginnt.

Die in der Tabelle beschriebenen Arzneien

haben sich bei der Entzündung

der Nasennebenhöhlen bewährt:

• Belladonna

• Hepar sulfuris

• Pulsatilla

Einnahme homöopathischer Arzneien

Wie viel?

3–5 Globuli, 5–10 Tropfen,

½-1 Tablette

Wie oft?

Je akuter – desto häufiger, mit zunehmender

Besserung kann die Häufigkeit

der Einnahmen reduziert werden.

– bei sehr akuten Beschwerden: am ersten

Tag lassen Kinder wie Erwachsene

stündlich je 3–5 Globuli im Mund zergehen,

anschließend 2 – 4 x täglich

– bei mäßig akuten Beschwerden: 2 – 4

x täglich

Wie einnehmen?

– Behalten Sie das homöopathische

Arzneimittel möglichst lange im

Mund, Globuli langsam zergehen lassen.

Der Abstand zu einer Mahlzeit

oder zur Zahnpflege sollte etwa 10 Minuten

betragen.

Zusätzliche Tipps:

– Dampf-Inhalationen mit Wasser und

und bringen sie zum Abschwellen

– Regelmäßig in die Sauna gehen, um

so die Abwehrkräfte rechtzeitig zu steigern

(nicht bei akuten Entzündungen!)

– Beim Schneuzen immer ein Nasenloch

zuhalten. Dabei nicht zu viel

Druck ausüben, sonst drücken Sie den

Schleim samt Bakterien nach oben in

die Nasennebenhöhlen.

Meersalz befeuchten die Schleimhäute Tollkirsche (Belladonna).

Homöopathische Arzneien bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen

Beschwerden Was bessert? Was verschlechtert begleitende Beschwerden

Schmerz Schnupfen

Belladonna pulsierend eher (Fließschnupfen) Wärme Bewegung (pulsierender) Kopfschmerz

Hepar sulfuris sehr schmerzhaft gelb, eitrig Wärme Kälte

Einhüllen Entblößen

(Mütze, Schal) Zugluft

reichlich frische Luft warme, stickige Luft Weinen

Pulsatilla gelber Schnupfen

veränderlich,

wechselhaft schleimig (od. eitrig) Trost Bedürfnis nach Trost

2 | 11 | AKTUELL 25

– Anzeigen –


Kreisjugendring stellt Jahresprogramm 2011 vor

Mölln (ik) – Da ist es: das neue

Jahresprogramm des Kreisjugendringes

mit 44 Angeboten.

Ab sofort unter www.kjr-herzog

tum-lauenburg.de einsehbar

oder auch direkt beim Kreisjugendring

in der Schmilauer

Straße 66 in Mölln erhältlich.

Doch nicht nur das Programm

der Freizeiten und Fahrten, sondern

auch das Heft mit den Aus-

und Fortbildungen in der ehrenamtlichen

Kinder- und Jugendarbeit

für das gesamte Jahr ist fertig.

In dieser Broschüre sind Seminare

des Kreisjugendringes, seiner

Mitgliedsverbände und weitere

interessante Angebote zu finden.

Ob als Jugendleiter, Jugendleiterassistent,

Erlebnispädagogik,

Fachtagungen und Fortbildungen

– alles drin, alles da. »Ich hoffe,

es ist uns wieder gelungen, ein

interessantes Programm zusammenzustellen«,

so Bildungsreferent

Arne Strickrodt. Durch die

neue Gestaltung, die im vergangenen

Jahr eingeführt wurde, ist

auf einen Blick alles ersichtlich.

Ob Veranstaltungstermine oder

für welches Alter die Angebote geeignet

sind. Ein großer Vorteil für

die Eltern, denn so ist eine langfristige

Planung gut möglich.

Auch gibt es in diesem Jahr wieder

die Möglichkeit, bei Bedarf eine

bis zu fünfzigprozentige Förderung

zu beantragen, denn es ist

jeder willkommen – egal, ob arm

oder reich. Alle Kinder ab sechs

Jahren sollen ihren Spaß haben.

Los geht es am 27. März mit Fit

for Life – raus aus dem Winterschlaf,

denn hier wird gemeinsam

gesund gekocht und viel

Sport getrieben. Ostern soll auch

Bildungsreferent Arne Strickrodt, Geschäftsführerin Jutta Paul und Jens Pechel

(Erster Vorsitzender KJR) stellen das neue Programm des Kreisjugendringes

vor. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren.

nicht vergessen werden. Beim

Osterallerlei am 9./10. April werden

Ostergeschenke selber gemacht.

Dann gibt es die Steinzeithelden

und im Sommer das große

Stadtspiel. Ferienfahrten und

Kids meets Hollywood – einen

eigenen Film gestalten.

Ein integratives

Wochenende

für und mit

Kindern mit

und ohne Behinderung

findet im

September statt.

Ganz neu ist das Eltern-Kind-Wochenende.

Hier können Väter, Mütter,

Söhne und Töchter mal

ein gemeinsames Wochenende

verleben und sich ganz auf

sich konzentrieren. Zwei verschiedene

Angebote stehen zur

Verfügung. Dabei werden spannende

Sachen gemacht, zum einen

»Der Traum vom Fliegen«:

Unter anderem steht hier der Bau

8. März 2011 – 100 Jahre Weltfrauentag

100 Jahre Frauenleben im Herzogtum

Kreis Herzogtum Lauenburg

(zrml) - Am 8. März 2011 jährt

sich zum einhundertsten Mal

der Internationale Frauentag.

Für diesen Tag planen das Evangelische

Frauenwerk und die

Gleichstellungsbeauftragten

des Kreises Herzogtum Lauenburg

und der Stadt Mölln eine

Abendveranstaltung in der Petrikirche

in Ratzeburg. Dort sollen

verschiedene Lebensent-

26 AKTUELL | 2 | 11

würfe von Frauen, die in den

letzten 100 Jahren im Kreis gelebt

haben – oder noch leben –

vorgestellt und gewürdigt werden.

Dies kann auf verschiedene

Art geschehen, sei es auf

künstlerische, literarische oder

andere Weise.

Die Veranstalterinnen laden daher

alle Frauen im Kreis ein,

sich selbst oder ein von ihnen

gestaltetes Kunstwerk in diese

Foto: Inga Kronfeld

eines Heißluftballons auf dem

Programm oder die Thematik

»Vom Schaf zum Pullover« – wo

Veranstaltung mit einzubringen.

Ein Gemälde oder eine

Skulptur sind ebenso willkommen

wie kurze Lesungen, Musikbeiträge,

Erzählungen oder

andere kreative Beiträge. Auch

werden Beispiele von Frauen

aus dem Kreis gesucht, die sich

in besonderer Weise politischer,

kirchlicher und/oder gesellschaftlicher

Themen angenommen

haben. Wer von solchen

kommt die Wolle her, wie macht

man einen Pullover? Von der

Schafschur bis zum fertigen Kleidungsteil

wird hier alles gemacht,

was nötig ist für einen

fertigen Pullover – und das mit

Mama oder Papa zusammen.

Jens Pechel (Erster Vorsitzender)

sieht einfach die Notwendigkeit,

mal ein gemeinsames Wochenende

anzubieten, denn »wir sehen,

dass viele Kinder allein gelassen

werden.« Geschäftsführerin

Jutta Paul ergänzt: »Auch für

Alleinerziehende eine gute Möglichkeit,

mal ein Wochenende

zum günstigen Preis nur mit

dem Kind zu verbringen und

sich an den gedeckten Tisch zu

setzen.« Möglich wurde das

durch die finanzielle Unterstützung

durch die Möllner Organisation

Inner Wheel. Anmeldungen

für die vielen Angebote sind

ab sofort möglich.

Ein großes Angebot in den neuen Heften und

ein guter Überblick für Eltern und Kinder.

Frauen weiß oder sich im obigen

Sinne einbringen möchte,

wird herzlich gebeten, sich bei

den Veranstalterinnen zu melden:

Helga Westermann, Evangelisches

Frauenwerk, Tel.

04541 - 86 23 12, Elke Hagenah,

Kreis Herzogtum Lauenburg,

Tel. 04541-88 82 84, Edelgard

Jenner, Stadt Mölln und

Amt Breitenfelde, Telefon

04542 - 80 31 49.


14. Februar

VALENTINSTAG

Schon an

Valentinstag

gedacht ?

Wie wäre es

mit einem

Friseurgutschein

von ...

Wir beraten Sie gerne!

Petra Wienk

Friseurstudio

Kreativ Kreativ

Hauptstraße 124 • Mölln • Tel. 04542-835892

Be my valentine

ENTDECKE DIE NEUE KOLLEKTION ZUM VALENTINSTAG

Ute Wurr

Hansestraße 42 · 23879 Mölln · Tel. 04542 - 29 44

weinundmehrmoelln@t-online.de · www.weinhandel-moelln.de

WWW.PANDORA.NET


Sterling Silver

www.viventy.de

www.neuegoldschmiede.de

Mölln·Wasserkrüger Weg 74 a

Tel. 04542-83 59 48

Zwei für Eins

Zwei Schnitzel bestellen und das günstigere

wird Ihnen von uns geschenkt!

z.B. Schnitzel „Wiener Art“ mit Salat

nur € 11,90

– Anzeige –

Foto: privat

VALEN

»Nailartstudio« Michaela Heger

i n Brei ten fel de

Politik-Menükabarett

Am 19.3.2011 ab 18.30 Uhr erleben Sie

kulinarische und satirische Leckerbissen von

Gerd Hoffmann in 4 Gängen. Den ganzen

Schmaus gibt es für nur € 45,00 pro Person.

Um Vorreservierung wird gebeten.

0 45 42 / 84 830

Ihr Partner für die

private Party, Firmenfeier

oder Ihren Kunden-Event!

Mobiler DJ für Geburtstage,

Polterabend, Hochzeit und mehr

Jochen Muth | Hansestr. 62 | 23879 Mölln

Tel. 04542/8 92 52 oder 0171/6 58 86 67

www.jmevent.de

Breitenfelde (zrml) - Michaela Heger arbeitet

seit Februar 2010 hauptberuflich als

Nageldesignerin. Ob schlicht oder auffällige

Nägel, Vielseitigkeit und Fantasie verschiedener

Design-Kreationen sind keine

Grenzen gesetzt. Ihr Motto ist »akzeptiere

oder verändere«. Lassen Sie sich einfach

mal beraten, zum Beispiel zum Valentinstag.

Michaela Hegers Angebot zum Valentinstag:

»Jedes Design ist gratis«. Kontakt:

Michaela Heger, Herrenstraße 22,

Breitenfelde, Tel.-Nr. 04542 – 856 92 42

oder 0176 – 82 00 81 07.

Wir machen das.

Magic Dinner am 12.2.11

Ein Abend im Wechsel magischer und

Kulinarischer Genüsse,

nur € 39,00 pro Person inkl. Aperitiv,

Vorspeise, Hauptspeise und Dessert


14.Februar

TINSTAG

Foto: Ruthchen Eberhardt

Was für Herz und Seele

Lust auf Farbe?!

Mit kreativen Ideen!

... und fairen Preisen!!

... zu faszinierenden NÄGELN!!!

Michaela Heger

04542/856 92 42

0176/82 00 81 07

Valentinsgeschenke

aus dem Möllner Gewürzkontor

– Anzeige –

Neue

Kollektionen

eingetroffen!

Hauptstraße 41 • 23879 Mölln

Tel. 04542 - 27 45

Mölln (zrre) – Und jetzt ist es wieder so weit. Der

Valentinstag naht mit großen Schritten, und es stellt

sich die Frage: »Was schenke ich meinem Herzblatt?«

Im Möllner Gewürzkontor, Hauptstraße 95, Tel.

04542 – 906 17 35, finden Sie die Antwort. Von

Blütensirup über Herznudeln bis hin zu Rosensalz. Hier

werden Suchende in Sachen Valentinstag fündig. Eine

Schorle mit Blütensirup aus Rosenblüten schmeckt sehr

erfrischend, das Rosensalz ist die perfekte Ergänzung zu

Frischkäse aufs Brot oder zum Dip. Die Herznudeln sorgen

für romantische Stimmung bei jedem Pastagericht und die

Drops in Herzform passen einfach immer am Valentinstag.

Und wenn bei Ihnen die Liebe nicht nur durch den Magen geht,

dann sagen Sie mit den Holzschildern in Herzform einfach das,

was Sie sonst meist nur denken, aber nicht immer aussprechen:

»Du bist das Beste, was mir je passiert ist.«



SENIOREN

(04542) 82 93 402

Mühlenstr. 5 · 23879 Mölln

www.krankenpflege-moelln.de

Versicherung, Vorsorge, Vermögen

Allianz Generalvertreter · Hans-Jürgen Pieper e.K.

Hauptstr. 7 am ZOB · Tel. 04542 - 822 499

www.allianz-pieper.de

• P�ege

• Betreuung

• Beratung

...und wenn Sie Hilfe

brauchen, bestens versorgt!

...übrigens - verschenken auch Sie

Ihren Anspruch auf Verhinderungsp�ege?

Rufen Sie uns an!

Seniorengerechte Seniorengerechte Wohnanlage in in Mölln

Mölln

Seniorengerechte Bürgermeister-Oetken-Straße Bürgermeister-Oetken-Straße Wohnanlage in 1a

Mölln

Bürgermeister-Oetken-Straße 1a

Haus B ab sofort bezugsfertig

Letzter Bauabschnitt ab sofort bezugsfertig!

Komfortable Neubauwohnungen von 41 bis 58 m² Wohnfl . mit

modernen Badezimmern und Küchen, Fahrstuhl und Kellerabstellraum.

Verkehrsgünstige Lage mit guten Einkaufsmöglichkeiten in

unmittelbarer Nähe.

Betreuung über die AWO Kreisverband Herzogtum Lauenburg e.V.

Wohnbeispiel 1: Erstbezug, 2 Zimmer, ca. 41 m² Wohnfl ., Balkon oder

Terrasse Miete € 355,- + NK

Wohnbeispiel 2: Erstbezug, 3 2 Zimmer, ca. 50 m² Wohnfl ., Balkon oder

Terrasse Miete € 425,- + NK

Ab sofort bezugsfertig – weitere Wohnungsgrößen mit 2 - 3 Zi. vorhanden.

ewp Gruppe - Bahnhofstr. 2 19243 Wittenburg

Tel.: 04542-830 352 od. 0170-1814800 - www.ewp-gruppe.de

30 AKTUELL | 2 | 11

Förderung

des intelligenten

Wohnens

für Senioren

(zrcw/glp) – Für ein möglichst langes unabhängiges

und selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier

Wänden werden für Senioren neue Wohntechnologien

entwickelt. Ein europäischer Verband will für

Standards im Bereich des intelligenten Wohnens

sorgen. Im Englischen wird eine schlaue Wohnumgebung

als »Ambient Assisted Living«, kurz AAL, bezeichnet.

Darunter ist zu verstehen, dass die Wohnungen

inklusive ihrer Einrichtung an die Bedürfnisse

der Senioren angepasst sind. Ein per Stimme

bedienbarer Lichtschalter ist nur ein Beispiel für die

technischen Helfer, die älteren Menschen das Leben

erleichtern sollen.

Bereits seit 2006 arbeiten mehrere von der EU geförderte

Forschungsprojekte an unterschiedlichen Ideen.

Jetzt haben sich sieben dieser Projekte zur »AAL

Open Association« (AALOA) zusammengeschlossen,

um eine Standardisierung von Systemen voranzubringen.

Hierdurch soll gewährleistet werden,

dass Forscher, Anbieter und Endbenutzervereinigungen

besser zusammenarbeiten können. Denn

Insellösungen würden der Gesellschaft keinen großen

Nutzen bringen. »Erst wenn die Industrie bereit

ist, Produkte und Dienste basierend auf einer gemeinsamen

einheitlichen Plattform zu entwickeln,

wird AAL wirklich seine Chance auf Erfolg haben«,

ist der Organisationssprecher und AAL-Abteilungsleiter

am Fraunhofer IGD, Reiner Wichert, überzeugt.

Damit Senioren in Zukunft möglichst lang in den

eigenen vier Wänden wohnen können, sollen neue

Technologien sie unterstützen. Auch deutsche Experten

arbeiten an entsprechenden Lösungen.


Pflege Pension Haus Hubertus

„Wo man wohnt, ist man zu Hause“

Bewegung im Alter:

Was tut sich

übe r 7 0 J a hre ?

(glp/zrcw) – Bewegung ist zur Erhaltung und Verbesserung

der Gesundheit unerlässlich – besonders im

Alter. Doch wie viel sich Menschen über 70 Jahre bewegen,

wissen Mediziner und Wissenschaftler kaum.

Für die Gesundheit älterer Menschen hat das frühere

Berufsleben kaum eine Bedeutung. Um den Gesundheitszustand

und die Bedrohung durch Erkrankungen

von Menschen über 70 Jahre beurteilen zu können,

ist es viel wichtiger, ihren derzeitigen Aktionsradius

festzustellen. Das haben Sportmediziner und

Sporternährungswissenschaftler der Universität Bochum

festgestellt und nun einen Fragebogen entwickelt,

mit dem zuverlässig die körperliche Aktivität

älterer Menschen festgestellt werden können soll.

Der zehn Fragen umfassende Bogen enthält Bereiche,

die im Alter an Bedeutung gewinnen. Daher wird weniger

nach dem früheren Berufsleben gefragt, als

mehr nach Garten- und Hausarbeit sowie die Zahl

der Spaziergänge. Dies wurde in wissenschaftlichen

und auch ärztlichen Fragebögen bisher vernachlässigt.

Die Antworten der Senioren können in Zusammenhang

mit dem Energieverbrauch der Befragten

gebracht werden, wodurch sich das Risiko für metabolische

Faktoren einschätzen lässt, die unter anderem

zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder

anderen chronischen Krankheiten führen können.

Der neue Fragebogen ist bislang für eine Interventionsstudie

vorgesehen, in der die körperliche Aktivität

älterer Menschen gesteigert werden soll. Hier dient

der Fragebogen der Kontrolle, ob die Maßnahmen ihr

Ziel erreichen und die Probanden entsprechend körperlich

aktiver werden. Gegebenenfalls könnten

Hausärzte die Erkenntnisse der Bochumer Forscher

dazu nutzen, ihre Fragen an ältere Patienten anzupassen.

Auf diese Weise können sie sich ein besseres Bild

von deren Bewegungsaktivitäten machen. Senioren,

die von ihrem Arzt nicht danach gefragt werden, sollten

von sich aus dem Mediziner davon erzählen.

Dies ist wichtig, weil schon heute in Deutschland circa

16 Millionen Menschen im Alter von über 65 Jahren

leben. Ihre Zahl wird aufgrund des demogra-

Ab 1. Februar 2011

ein Kurzzeitpflegeplatz

frei

Villenstraße 15

23879 Mölln

Tel. 04542 / 8 57 70

www.pflegepensionhaushubertus.de

fischen Wandels bis zum Jahr 2050 voraussichtlich

auf 23 Millionen und damit auf ein Drittel der Gesamtbevölkerung

steigen. Und das Alter geht meist

mit chronischen Einfach- und Mehrfacherkrankungen

einher, was wiederum die Krankenkassen und

damit die Volkswirtschaft belastet. Ausreichend viel

Bewegung kann diesen Erkrankungen vorbeugen

oder zu ihrer Behandlung beitragen und ist somit

ein günstiges Mittel zur Gesundheitserhaltung und

Verringerung der finanziellen Belastung der Bevölkerung.

Bewegung ist zur Erhaltung und Verbesserung der

Gesundheit unerlässlich – besonders im Alter.

Doch wie viel sich Menschen über 70 Jahre bewegen,

wissen Mediziner und Wissenschaftler kaum.

Der kostenlose Test für Ihre Hörgesundheit

WER

HÖREN

WILL

MUSS

TESTEN

wir freuen uns auf Sie!

Hörgeräte Betz

Hörgeräteakustiker-Meister

Hauptstraße 88

23879 Mölln

Tel.:04542 5542

www.hoergeraete-betz.de

2 | 11 | AKTUELL 31


H OCHZEI

Hochzeitstorten aus Hamburg

�������������

�������������������������������������������

– Anzeige –

Fotos: privat

Persönlicher geht es nicht ...

Mölln (zrml) - ... die Ringe Ihrer Urgroßeltern,

die zerrissene Kette der

Mutter oder die Uhr der Oma – all diese

Erinnerungen fristen ihr Dasein in

dunklen Schatullen, Schubladen oder

im schlimmsten Fall im alten Brillenetui

der ersten Brille. Aber dennoch ...

wer mag sich einfach von diesen Andenken

verabschieden? Alle Jubeljahre

werden sie wieder herausgekramt,

aber eigentlich doch gar nicht mehr

gebraucht.

Die Idee, Altgold einzuschmelzen und

vom Uhrmacher in der Wallstraße

bearbeiten zu lassen, dokumentieren

diese Bilder. Vielleicht ist das der richtige

Beginn für eine traumhafte Zweisamkeit?

Altgold - viel zu schade für

die Schublade.

1. Das Modell wird hergestellt (gedreht)

2. Das fertige Wachsmodell.

3. Der Guss, wie er aus dem

Gussofen kommt.

Ein Ehering mit wunderbaren,

eingeschlossenen Erinnerungen.


TSMESSE

Sonntag, 20. Februar 2011, 10-18 Uhr

– Anzeige –

Mölln (zrml) - ... und wissen noch nicht, wo Sie den schönsten

Tag festlich und ausgelassen feiern können? Herzlich willkommen

auf der 5. Hochzeitsmesse im Waldhof auf Herrenland bei

Mölln. Feiern Sie inmitten unberührter Natur im ehemaligen

Gutshaus. Freuen Sie sich auf eine wunderbare Hochzeitsfeier

in einem privaten und stilsicheren Ambiente. Das Hotel Waldhof

auf Herrenland liegt inmitten herrlicher Wälder und Seen.

Es bietet modernen Komfort in einem 1921 erbauten Fachwerkhaus.

Mit Gesellschaften bis zu 120 Personen kann man

sich von der frischen, modernen Küche verwöhnen lassen.

Sie trauen sich ...

Oder aber Sie buchen ein romantisches Candle-Light-Dinner

und einen stimmungsvollen Ausklang der Feier im gemütlichen

Sessel vor dem Kamin am knisternden Feuer bei einem

Gläschen Wein. 17 individuell eingerichtete Zimmer für die

Übernachtungen der Familie und Freunde nach dem rauschenden

Fest stehen zur Verfügung.

Am Sonntag, 20. Februar, von 10 bis 18 Uhr stellt sich das festlich

geschmückte Hochzeitshaus mit seinen erprobten Dienstleistern

rund ums Heiraten und Feiern vor: Das Brautkleid, die

Blumendekoration, Trauringe; Visagistin, Fotografi e und die

festlich eingedeckten runden Tische – freuen Sie sich auf viele

schöne Anregungen. Herzlich willkommen bei einem Glas

Prosecco. Der Eintritt ist frei.

im Hotel Waldhof

auf Herrenland

Hochzeitsmesse 2011

Bereits zum 5. Mal heißen wir Sie

Herzlich willkommen

in unserem festlich geschmückten Hochzeitshaus.

Wir erwarten Sie in unseren liebevoll dekorierten,

hellen Räumen. Viel Erfahrung und eine frische,

moderne Küche erfüllen höchste Ansprüche.

Ob Hochzeit, Konfirmation, Geburtstag oder ein

fröhliches Sommerfest im Park – gerne zeigen wir

Ihnen unser Haus für Ihre Veranstaltung

von 2 bis 100 Personen.

Auch »Außer-Haus Catering«.

Telefon (04542) 21 15 · Telefax (04542) 60 40

Restaurant täglich 18 – 22 Uhr · Sa – So durchgehend ab 12 Uhr · Kuchenbuffet von 15 – 18 Uhr

www.hotel-waldhof.de · info@hotel-waldhof.de

Ortsausgang Mölln Richtung Sterley

www.elegante-events.de

Tel. 0431 / 895 02 80

Blumenschmuck –

ein wichtiges Detail für eine

unvergesslicheHochzeit!

Inh. Anette Schröder · Vorkamp 14 · 23879 Mölln · Telefon 04542 / 24 70


Harley-Davidson

BreitenfeldeGmbH

Ihr autorisierter Vertragshändler

für Harley-Davidson & Buell

23881 Breitenfelde · Dorfstr. 17

Tel. 0 45 42 - 64 03 · Fax 8 63 34

Öffnungszeiten: Di. - Fr. 9 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Sa. 9 - 13 Uhr

REIFEN-LUDAT

Inh. Sven Bruhns

Reifen

verschiedene Fabrikate

und Größen

günstig ab Lager

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr

Sa. 8.00 - 13.00 Uhr

☎ 0 45 42 / 76 25

Breslauer Str. 3, Mölln

Mölln's Autohäuser

Auf einem Blick ...

Über 1000 Gebrauchtwagen

auf unserer Webseite

... mehr Auto pro Klick!

www.autos-aus-moelln.de

34 AKTUELL | 2 | 11

Drogen und Alkohol

sind die schlimmsten Mitfahrer

Mölln (ik) – Im Januar ging eine

Botschaft durch die beruflichen

Schulen Herzogtum Lau-

enburg: Alkohol, Drogen und

Autofahren sind keine gute

Kombination. Die Polizeidirek-

Polizeikommissarin Rena Bretsch macht mit den Schülern die Probe aufs

Exempel im Fahrsimulator: Fahren mit alkoholbedingtem Tunnelblick. Es

ist gar nicht mehr möglich, eine längere Strecke ohne Unfall zu fahren. Da

fallen dann Sätze wie: »Oh, Scheiße – das geht ja gar nicht!« Der Haken an

der Sache ist, dass das mit Alkohol im Blut gar nicht wahrgenommen

wird. Foto: Inga Kronfeld

tion Ratzeburg in Kooperation

mit dem Regionalen Bildungszentrum

(RBZ), der Kreisverkehrswacht

sowie der DAK klärte

im Rahmen der Aktion »Junge

Fahrer« Schüler von siebzehn

bis 25 Jahren über das Thema

Alkohol, Drogen und Medikamente

als Unfallursache im

Straßenverkehr auf. Unterstützend

führten Präventionsbeamte

angemeldete Schulklassen,

auch der umliegenden Schulen,

durch eine extra zu diesem Thema

konzipierte Ausstellung der

Arbeitsgemeinschaft Polizeiliche

Verkehrssicherheitsarbeit

(AG PVSA). Damit wurden

rund eintausend Schüler aus

der Zielgruppe »Junge Fahranfänger«

erreicht. Die Polizeidirektion

Ratzeburg leistet damit

einen wesentlichen Beitrag

zur Verkehrsunfallprävention,

da diese Altersgruppe immer

noch überproportional häufig

an schweren Verkehrsunfällen

beteiligt ist. Eröffnet wurde die

diesjährige Ausstellung durch

den stellvertretenden Polizeidirektionsleiter

Holger Meincke,

der sich sehr darüber freute,

im Regionalen Bildungszentrum

sein zu können, denn

»hier ist die Ansprechgruppe

vorhanden.« Er erinnerte aber

auch an die alltägliche Gefahr,

die wir alle unterschätzen:

Autohaus Anhuth e.K.

Mustin · Schweriner Straße 6

Tel. 0 45 46/222


(ik) – In Mölln wurden, wie in anderen Städten auch, einige Straßen nach Persönlichkeiten benannt,

deren Namen eng mit der Stadt verbunden sind. Karl Wilhelm Otto Lilienthal

(1848–1896) war ein deutscher Luftfahrtpionier und gilt heute als der erste erfolgreiche Flieger

der Menschheit. Ebenso war Lilienthal Forscher und Erfinder – nicht nur im Luftfahrtbereich,

sondern auch für gefahrlose Dampfkessel und Kleindampfmaschinen. So ist es

naheliegend, dass der Lilienthalweg im Gewerbe- und Industriegebiet an den

Maschinenbauingenieur Lilienthal erinnert. Foto: Inga Kronfeld

»Straßenverkehr ist gefährlich.

Die Gefahr beginnt, wenn man

die Haustür verlässt.« Ganz informativ

berichtete Meincke

über Unfälle in der jüngsten

Vergangenheit – über das Alter

der Fahrer und die Folgen ...

Rund 350.000 Euro werden im

Kreis für Alkohol- und Drogenberatung

ausgegeben.

Schulleiter Ulrich Keller: »Die

Bereitschaft, unter Drogenkonsum

ein Fahrzeug zu fahren, ist

bei regelmäßigem Drogenkonsum

größer.« Erschreckend:

Sechzig Prozent aller regelmäßigen

Konsumenten sehen

Suzuki-Vertragshändler

Kymco-Vertragshändler

Motorrad An- und Verkauf

Reparaturen · Umbauten

Zubehör · Bekleidung · Helme

Brunnenstr. 21

23881 Borstorf bei Mölln

Telefon 0 45 43 - 75 15

www.suzuki-daehn.de

das noch gelassener. Möllns

Bürgermeister Jan Wiegels

brachte es auf den Punkt: »Die

Notwendigkeit dieser Ausstellung

ist offensichtlich.« Er berichtete

kurz über seine einstige

Arbeitszeit im Krankenhaus

und dass gerade sonntagmorgens

viele Jugendliche in

»schlimmem Zustand durch Alkohol«

eingeliefert wurden. Die

DAK als Kooperationspartner

zeigte gleichzeitig eine Fotoausstellung

zum Thema Alkohol.

Unter dem Titel »Blau« war das

Ergebnis eines Wettbewerbs

junger Künstler zu sehen. »Wir

wollen mit dieser Ausstellung

an Schulen zur Diskussion über

das Trinkverhalten Jugendlicher

anregen, aber auch den eigenen

alltäglichen Umgang von Erwachsenen

mit Alkohol thematisieren«,

informierte Frank

Büddicker, Leiter der Kundenberatung.

Thomas Wolff, Betriebsleiter

... mehr Sicherheit

· PKW-Diagnose · Abgasuntersuchung HU § 29

· Bremsendienst · Reifenservice

· Wartungsservice · 24 Std. Notdienst

· Fahrzeugbau · Wabco-Servicediagnose

· Fahrtenschreiberpr. § 57b · Hydraulikservice

TTC-Service GmbH & Co. KG

Görlitzer Ring 12 a · 23879 Mölln

Industriestraße 3

23879 Mölln

☎ 0 45 42 - 85 69 30 30/31 / 31

Neu- und

Gebrauchtwagen

Neu- und Gebrauchtwagen

Reparaturen aller Art

Service · Wartung

TÜV im Haus

Autohaus Anhuth e.K.

Mustin/Rzbg. · 0 45 46 / 4 53

• Fahrzeuglackierung

Lkw/Pkw/Anhänger

• Sportbootlackierung

• Zweiradlackierung

weiradlackierung

• Spotrepair

Mo.-Fr. 7-18 Uhr

oder nach Absprache

Reparaturen und Service aller Fabrikate

HU und AU im Hause

Autohaus Anhuth e.K.

Schweriner Straße 6 • Mustin • ☎ 04546/222

LKW- und PKW-Werkstatt

Tel. 0 45 42 - 85 42 49

Fax 0 45 42 - 82 97 96

... im Straßenverkehr

2 | 11 | AKTUELL 35


Neu- u. Gebrauchtwagen

Reparaturen & Service

Peugeot -

Service-

Vertragswerkstatt

Autohaus Anhuth e.K. · Mustin

☎ 0 45 46/2 22 · Fax 2 96

• Schadengutachten

• Beweisgutachten

• Maschinenbewertung

Gutachtenzentrale Mölln

– Schadengutachten

– Beweisgutachten

– UVV-Prüfungen

– Fahrzeug-/

Maschinenprüfungen

– Unfallanalytik

– Arbeitssicherheit

Sachverständigenbüro

Holger Burmester

• Fahrzeugbewertung

• UVV-Prüfungen

• Arbeitssicherheit

• Unfallanalytik

Tel. 0 4542 - 8 77 98

Am Ziegelholz 17 • 23879 Mölln • Fax 83 64 47

Mobil 0171-7 70 28 29 • E-Mail: holger.burmester@arcor.de

DEKRA-PARTNER

Mo. - Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Do. bis 18.00 Uhr

04542/830502

sv-buero-moelln@arcor.de

www.sv-buero-moelln.de

Wir sind Ihr kompetenter Partner

... weil Vertrauen allein nicht reicht!

36 AKTUELL | 2 | 11

– Anzeige –

Herr über zwei Stationen

Mölln (zrml) - Ralf S. Müller liebt die Herausforderung.

Ob wandern auf dem Jakobsweg, joggen

bei Wind und Wetter jeden Morgen um 4.30 Uhr

oder eben die Leitung gleich zweier TÜV STATIO-

NEN – keine Aufgabe scheint dem 58-Jährigen

TÜV NORD-Sachverständigen zu schwer. »Ich

freue mich riesig auf die neue Situation. Das ist

Abwechslung pur. Zwei Tage die Woche bin ich an

der Station in Bad Oldesloe, zwei Tage in Mölln

und die restliche Zeit bin ich im Außendienst in

Werkstätten unterwegs«, freut sich der gebürtige

Dresdner sichtlich. Zwei Stationen zu leiten heißt

aber auch perfektes Zeitmanagement. Wenn Ralf

S. Müller jetzt zusätzlich die Leitung der TÜV STA-

TION in Mölln übernimmt, steht er jeweils montags

und mittwochs von 8 bis 12 Uhr den Möllner

Kraftfahrern beratend zur Seite. Dem einen oder

anderen Kunden müsste er dort auch schon bekannt

sein. »Mölln gehörte in meinen Außendienstzeiten

zwischen 1992 und 2001 auch zu

meiner Region, daher bin ich dort nicht ganz

fremd«, erzählt der Familienvater von drei Kindern,

der neben Aufgaben wie HU, AU und technischen

Abnahmen auch Führerscheinprüfungen

Ralf S. Müller – der Herr über zwei Stationen

Foto: privat

durchführt. Dennoch, ein wenig Lampenfieber

kann auch Müller nicht verbergen. »Ich werde auf

jeden Fall mein Bestes geben, damit sich meine

Möllner Kunden bei mir ebenfalls gut aufgehoben

fühlen«, sagt Ralf S. Müller.

Öffnungszeiten in Mölln: montags und mittwochs

von 8 bis 17 Uhr, donnerstags von 8 bis 18

Uhr, freitags von 8 bis 16 Uhr und jeden 1. Sonnabend

im Monat von 8 bis 12 Uhr.

Medikamente können

Fahrfähigkeit beeinflussen

(zrml) - Gegen Erkältungskrankheiten – im Volksmund auch

Grippe genannt – helfen oft nur Pillen und Säfte, von denen einige

die Fahrtauglichkeit beeinträchtigen können. Der Automobilclub

Kraftfahrer-Schutz (KS) weist darauf hin, dass Medikamenteneinnahme

bei rund 20 Prozent aller Unfälle eine Rolle

spielt. So enthalten beispielsweise manche Erkältungsmittel

Koffein, dessen anregende Wirkung schnell nachlässt, während

der Fahrer durch das beruhigend wirkende Codein rasch ermüdet.

Auch Reaktion, Aufmerksamkeit, Konzentration, Sehen,

Gedächtnis, Motorik, Wahrnehmung und Kritikfähigkeit können

beeinflusst sein. Daher rät der KS grundsätzlich, Arzt oder

Apotheker zu fragen und den Beipackzettel zu lesen.

Wenn dieser Zettel oft auch schwer zu verstehen ist, weist er

doch auf Besonderheiten des Präparats hin und warnt unter

Umständen vor der Kombination mit Alkohol oder anderen

Medikamenten. Wer nach der Einnahme von Medikamenten

fahruntauglich geworden ist und einen Unfall verursacht, wird

nach Erfahrungen des KS voll zur Verantwortung gezogen –

ähnlich wie bei Alkohol.


Mit 40 sinkt die Sehkraft

(ml) – Rund ein Drittel der deutschen

Bevölkerung sieht schlecht. Das hat das

Kuratorium für Gutes Sehen (KGS) herausgefunden.

Und in einer Umfrage

des Meinungsforschungsinstituts Allensbach

gaben 2009 rund 20 Prozent

der Nicht-Brillenträger und sogar knapp

30 Prozent der Brillenträger zu, dass sie

einen Sehtest nach eigener Einschätzung

vermutlich nicht bestehen. »Ab

dem 40. Lebensjahr lässt die Sehschärfe

nach«, weiß Dr. Ulrike Roth. Die TÜV

Rheinland-Expertin für Arbeitsmedizin

empfiehlt Autofahrern, mindestens alle

zwei Jahre einen Sehtest durchzuführen.

»Der Mensch nimmt 85 Prozent seiner

Informationen mit dem Auge auf. Gerade

im Straßenverkehr sind wir auf perfektes

Sehen angewiesen. Deshalb sollten

wir uns um unsere Sehfähigkeit besonders

kümmern – zur Sicherheit aller«,

meint Dr. Roth.

Eine der häufigsten Augenerkrankungen

ist der Graue Star, der unmerklich entsteht.

Die schleichende Eintrübung der

Linse führt zu einer diffusen Lichtbrechung,

die vor allem nachts fatale Folgen

haben kann. Die Anpassungsfähigkeit

des Auges an helle und dunkle Umgebungen

lässt nach, Kontraste lassen

sich schlechter erkennen, Entfernungen

schlechter einschätzen. Die Scheinwerfer

des Gegenverkehrs blenden. »In Europa

ist der Graue Star eine Alterserkrankung.

Es ist davon auszugehen, dass fast

jeder Mensch mit 65 Jahren eine mehr

oder weniger ausgeprägte Linsentrübung

hat, in Einzelfällen können aber

auch schon 50-Jährige betroffen sein«,

weiß Dr. Roth. Daher rät die TÜV Rheinland-Medizinerin

allen Autofahrern

über 40, mindestens alle drei Jahre einen

Augenarzt aufzusuchen. »Nur der

Arzt hat die Instrumente und das Knowhow,

um den Grauen Star oder andere

Augenerkrankungen wie zum Beispiel

eine Degeneration der Netzhaut zu erkennen.«

Arbeitnehmer mit Bildschirmarbeitsplätzen

haben die Gelegenheit, im Rahmen

einer arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung

regelmäßig ihre Sehschärfe

überprüfen lassen. Die arbeitsmedizinische

Vorsorgeverordnung der

Berufsgenossenschaften sieht vor, dass

Arbeitgeber ihren Mitarbeitern an Bild-

schirmarbeitsplätzen diese Untersuchung

regelmäßig anbieten

und die Kosten dafür übernehmen.

Gutes Sehen ist

���������������


�������������

����������������������

����������������

�����������������������������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������

����������������

��������������


������������

���������������

�����������������

�����������������

����������������

Grundlage für konzentriertes

Arbeiten. »Eine der häufigsten

Ursachen für Verspannungen

der Halswirbelsäule ist eine

nicht oder falsch korrigierte

Fehlsichtigkeit, insbesondere

im Nahbereich«, erläutert Dr.

Roth.

�����������������������������

���������������������������������������

������������

2 | 11 | AKTUELL 37


Neujahrsempfang der Stadt Mölln:

»Gemeinsam sind wir stark!«

Mölln (ik) – Auch in diesem Jahr in den Aufgabenbereich des Bür-

Lieselotte Nagel informierte die

Gäste nicht nur über die Geschehnisse

im vergangenen Jahr, sondern

hatte ein Wort sozusagen als

Botschaft für das laufende (und

nicht nur für dieses) mitgebracht.

war der Neujahrsempfang der germeisters Jan Wiegels, die An- Gemeinsam. Das lateinische Wort

Stadt Mölln auf der Ratsdiele des sprache oblag Bürgervorsteherin hierfür lautet Communis – daraus

historischen Rathauses wieder au- Lieselotte Nagel. Im nächsten Jahr leitet sich Kommune ab. »Komßerordentlich

gut besucht. Von ist es wieder anders, dann wird der mune bedeutet also im übertrage- Die offizielle Begrüßung oblag in die-

Jahr zu Jahr kommen immer mehr Bürgermeister seine Ansprache an nen Sinne Gemeinschaft.« Mit den sem Jahr Bürgermeister Jan Wiegels.

Gäste – glücklicherweise kann die die Gäste richten und die Bürger- Worten Gemeinschaft und Ge-

Fotos: Inga Kronfeld,

Ratsdiele sie noch alle fassen ... vorsteherin die Begrüßung übermeinsamkeit verband Nagel die

Die Begrüßung fiel in diesem Jahr nehmen.

Zusammenarbeit in der Kom- des Verkehrs in der Innenstadt, der

munalpolitik – der Stadtverwal- Sauberkeit in der Stadt, der

tung. »Die Menschen fühlen sich »Frischzellenkur« des Kurparks

mit dem Ort verbunden, in dem und dem Neubau des Till-Eulen-

sie wohnen und wirken, denn dort spiegel-Kindergartens an der Rat-

spielt sich ihr Leben ab, dort kenzeburger Straße und weiteren Pronen

sie sich aus.« Nicht unerwähnt jekten. Im Anschluss besuchten

ließ Nagel, dass die Kommunen die Sternsinger die Ratsdiele und

heute »... vor großen politischen überbrachten außer Liedern auch

Herausforderungen, wie dem de- den Segen für das Haus. In diesem

mographischen Wandel oder den Jahr lautet das Motto »Kinder zei-

knappen Haushaltskassen, die gen Stärke«. Zielland ist Kambo-

sich am besten gemeinsam meisdscha, dort wird der Spendentern

lassen«, stehen. Mit anderen ertrag für Kinder mit Behinderun-

Worten: »Gemeinsam sind wir gen eingesetzt. Musikalisch unter-

stark.« In diesem Jahr soll weiter stützt wurde diese Veranstaltung

an der Schulwegsicherung gearbei- von Jörg Rüdiger Geschke mit sei-

Die Sternsinger brachten den Segen und frohe Lieder auf die Ratsdiele. tet werden sowie an der Lenkung nem Sohn Jonas.

41. Rassekaninchenschau:

»Deutsche Riesen« in Breitenfelde

Bei diesem Lohkaninchen sind besonders

die schwarz-braune Zeichnung

und die schwarze Maske kennzeichnend.

Breitenfelde (re) – Kürzlich stellten

die Rassekaninchenzüchter

aus Mölln und Umgebung in Breitenfelde

die besten 200 Tiere aus.

Die Gemeinde Breitenfelde stellte

die Halle des Breitenfelder Bauhofs

zur Verfügung. Bürgermeisterin

Anne Fröhlich gehörte als

Schirmherrin auch zu den begeisterten

Besuchern der Ausstellung.

Und auch Jan Wiegels, Möllns

Bürgermeister, ließ sich diese besondere

Veranstaltung nicht entge-

38 AKTUELL | 2 | 11

hen. Die Besucher bestaunten die

unterschiedlichsten Rassekaninchen

vom Deutschen Riesen bis

zum Zwergwidder, die teilweise

auch zu verkaufen waren. Von den

25 ausgestellten Rassen bildeten

die »Deutschen Riesen«, die bis zu

11,5 Kilogramm schwer werden

können, die Mehrzahl.

Eine besondere Form sind die weißen

»Deutschen Riesen«. Die Farbe

Weiß bekommen diese Tiere

nur dann, wenn sie Albinos sind,

das heißt, diese Tiere haben keine

Pigmentierung. Bei den »Zwergwiddern«,

die von weiß über grau,

blau auch gelb oder braunschwarz

sehr viele Farben zeigen können,

ist die Farbe Weiß auch in Verbindung

mit blauen Augen möglich.

Auch ein Satinkaninchen, das sich

durch eine besondere Fellqualität

auszeichnet, konnte bewundert

werden.Die Züchter kommen aus

Mecklenburg, Schleswig–Holstein

und Hamburg. Und wurden von

Preisrichtern mit viel Erfahrung

beurteilt: Lothar Fickler aus Sievershütten,

Walter Bohlmann aus Rosengarten,

Falko Fuhrhop aus

Brietlingen und Manfred Kirch-

hoff aus Pansdorf sind angereist,

um die Tiere zu bewerten. Erster

Vereinsmeister wurde Jörg Wischmann

mit seinem »Schwarzen

Wiener«, zweiter Vereinsmeister

wurde Mayline Drews mit ihrem

weißen »Zwergwidder« und den

Titel dritter Vereinsmeister konnte

Bianka Hohensee für ihre »Kleinchinchilla«

für sich verbuchen.

Den Jugendpreis gewann Joana

Levermann gleich dreimal für ihre

wildfarbenen »Zwergwidder«. Jörg

Wischmann, der erste Vorsitzende

des Kaninchenzuchtvereins HH7,

liegt der Umweltschutz besonders

am Herzen: »Die Kaninchenzucht

setzt voraus, dass die Begriffe Tier,

Natur und Umweltschutz keine

leeren Worte bleiben, sondern in

die Tat umgesetzt werden. Die Rassekaninchenzucht

ist erlebte Natur

und sinnvolle Freizeitbeschäftigung

in Einem.« Wer Interesse an

diesem Verein hat, kann gern eine

der Vereinsversammlungen besuchen,

die an jedem ersten Donnerstag

um 20 Uhr bei Gothmanns

Hotel in Breitenfelde stattfinden.

Jörg Wischmann, erster Vorsitzender des Kaninchenzuchtverbandes HH7 mit

Anne Fröhlich, der Bürgermeisterin von Breitenfelde und Schirmherrin der

Veranstaltung. Fotos: Ruthchen Eberhardt


Hallo Selina,

alles Liebe

Mama

Hallo mein Schatz, Du

bist das Puzzleteil, das

ich immer gesucht habe!

Te quierro, Kuss

Dein Paco

Xander ...

noch so klein und schon

so groß in unseren

Herzen!

Lieber Schatz,

danke für alles!

Ich liebe Dich

Deine

Michelle

Matti mit

Mama Dieser Gruß ist für die

beste Oma der Welt.

Danke, dass es

Dich gibt!

Annabel

Hallo Mama,

mit Dir ist alles schön.

Andy

& Petra

Mein lieber Gunnar,

danke für die wunderschöne

Zeit mit dir. Ich geb‘ dich nie

mehr her! Ich lieb‘ dich

nämlich viel zu sehr!

Für immer dein kleiner,

heller Sonnenstrahl

Liebe ist kein Wort, Liebe ist kein Spiel.

Liebe ist der Anfang und mein stärkstes Gefühl.

Sie ist die Sonne und das Licht.

Denk ich an Liebe, so denk ich an dich !

Matthias & Volker

Valentin hin, Valentin her,

wir lieben Euch an Valentin

noch mehr!

Eure Süßen

Hallo Oma und

Opa Mölln,

ich hab Euch lieb

Euer

Mika

Lieber Maik,

jede Minute mit Dir

ist schön!

Deine Püppi

Hallo Maus,

ich bring Dich ganz

groß raus!

Dein Klaus

Lieber Martin,

Die schönsten Valentinsgrüße

leider aus der Ferne,

ich wär jetzt so gerne bei dir,

so gerne ...

Ein Stern, der Deinen

Namen trägt ...

In Liebe

Dein Uwe


Computerbasierte Kommunikation

für gehörlose Menschen

Unter der Initiative von Harald

Barczynski ist ein Mac-Treff in

Schleswig-Holstein mit Sitz in

Mölln entstanden.

Foto: Ursula Braun

Mölln (br) – Für gehörlose

Menschen sind soziale Kontakte

eine wichtige Verbindung in

ihrer Alltagswelt. Sie, die bei Behördengängen,

Arztbesuchen

und Einkäufen stets jemanden

zur Seite haben müssen, der ihre

Gebärdensprache phonetisch

umsetzt, versuchen im

Privaten, ihr Leben so unabhängig

wie möglich zu gestalten.

Ein wichtiges Bindeglied

dafür ist der Computer, über

den sie völlig autark kommunizieren

können.

In Hamburg hat sich auf dieser

Basis vor knapp drei Jahren eine

Gemeinschaft von Gehörlosen

gebildet, die ausschließlich

Apple Computer nutzen. Da

viele der Teilnehmer nicht über

ausreichende Computerkenntnisse

verfügten, suchten sie einen

Experten, der ihnen mit Rat

und Tat zur Seite stehen konnte.

Sie fanden ihn in Harald

Barczynski, der seit vielen Jahren

in Mölln lebt und seit rund

sechs Jahren ein Macbook besitzt.

Er wurde zum Helfer in allen

Fragen rund um Macbooks

und andere Apple PCs. Mehr

und mehr wurden aber auch

Stimmen laut, einen Treff in

Schleswig-Holstein zu initiieren,

an dem Schulungen und

regelmäßige persönliche Zusammenkünfte

stattfinden

können. Barczynski beriet sich

mit seiner Frau, die ebenfalls

gehörlos ist, und kam dann zu

dem Entschluss, in Mölln einen

40 AKTUELL | 2 | 11

Mac-Treffpunkt einzurichten.

Die Teilnahme am »MacTreff«

ist an keine Vereinsmitgliedschaft

gebunden, sondern kostenlos.

Sie dient dazu, Seminare

und Schulungen effizient

durchführen sowie kompakte

Hilfe bei Installationen geben

zu können. Inzwischen ist die

Gemeinschaft schon auf 29

Teilnehmer angewachsen, und

die Tendenz ist weiter steigend.

Alle zwei bis drei Monate wird

freitags ab 19 Uhr ein Treffen

anberaumt, die Örtlichkeiten

wechseln. Daneben treffen sich

kleinere Gruppen noch zu privaten

Workshops, die ohne Harald

Barczynski stattfinden. Er,

der von Geburt an hörgeschädigt

ist, erlernte in früher Kindheit

die Gebärdensprache und

besuchte eine Hörgeschädigtenschule

in Schleswig. Nach

dem Abschluss wurde er zum

Kleinmotorenmechaniker im

Berufsbildungswerk Husum

ausgebildet und übt diesen Beruf

seit 1988 bei der Firma Holländer

in Trittau aus. Aus seiner

Ehe stammen zwei hörende

Töchter, 17 und 18 Jahre alt.

Mit ihnen sowie seiner Frau

kommuniziert der 46-Jährige

in der Gebärdensprache. Neben

der Ausübung zahlreicher Ehrenämter

(elf Jahre Jugendwart

und vier Jahre 1. Vorsitzender

im Lübecker Gehörlosen-

Sportclub, acht Jahre Landesjugendwart

bei der Gehörlosen-Sportjugend

Schleswig

Holstein, vier Jahre Jugendarbeit

im Gehörlosen-Verband

Schleswig Holstein, vier Jahre

2. Vorsitzender im Lübecker

Gehörlosen-Sportclub) gibt er

seit 2002 mobile Gebärdensprachkurse

in Mölln und Umgebung

(www.harry-gebaer

denkurs-service.de). Seit 2004

ist er zudem noch 2. Vorsitzender

in der Landesarbeitsgemeinschaft

der Dozenten

und Dozentinnen für Gebärdensprache

in Schleswig-Holstein

(LAG), und seit Kurzem

leitet er nun auch den frisch gegründeten

Mac-Treff Schleswig-

Holstein.

Kursangebote und Termine bietet

er dafür auf seiner Website

unter www.gehoerlosen-mactreff-sh.de

an.

Auf Tour mit dem Husky

(ml) - Jürgen Thiemann hat seit

Jahren ein sehr zeitintensives

Hobby: »Ich bin siebzig, aber die

Huskys lassen mich nicht los.«

Sein erster Hund vor 25 Jahren

war ein Mischling in Labrador-

Größe. Später folgte ein acht Monate

altes, vollkommen unerzogenes

Husky-Mädchen. »Ich war der

sechste Besitzer.« Im Laufe der Zeit

fanden bei ihm acht Huskys ein

Zuhause.

Außerdem ist er bei der Nothilfe

für Polarhunde engagiert gewesen

und hat im Laufe der Jahre zweihundert

»ausrangierte« Pflegehunde

zeitweise betreut, bis sie

in gute Hände abgegeben werden

konnten – so auch »Maruhk«. »Er

wog damals nur noch 19 Kilo und

war sehr krank, aber mir hat er gefallen.«

Der Husky aus einem Achter-Gespann

wollte nicht mehr

laufen und hatte sich mit dem Ersatzhund

nicht verstanden. Thiemann

päppelte das Tier wieder

auf.

Huskys sind sehr revierbetont,

passen gut auf, haben einen großen

Jagdtrieb und buddeln gern

mal im Garten. Sie können übrigens

das Dreifache ihres eigenen

Körpergewichts ziehen. Bei Temperaturen

über 15 Grad sollten sie

allerdings nicht zu sehr beansprucht

werden.

Jürgen Thiemann hat sich der

Gruppe Nordische on Tour angeschlossen,

die sich in unregelmäßigen

Abständen in Schleswig-

Holstein und Mecklenburg-Vorpommern

trifft, zum Erfahrungsaustausch,

geselligen Beisammensein

und zu sportlichen Aktivitäten

mit den Hunden. Zum Beispiel

zu Rennen wie bei der

Deutsch-Dänischen Meisterschaft

– Teile davon werden mit dem

Fahrrad gefahren.

Thiemann ist mit »Maruhk«, der

für seine zehneinhalb Jahre topfit

ist, regelmäßig bis zu zwölf Kilometer

auf dem Fahrrad unterwegs,

außerdem gehören vier- bis fünfstündige

Spaziergänge zum täglichen

Programm, denn »der Hund

braucht einfach Bewegung.« Und

Beschäftigung: »Sonst ist er der

beste Innenarchitekt: Er baut alles

um.« Dabei haben manche Tiere

etwas gewöhnungsbedürftige Vorstellungen

von Gestaltung, da

werden schon mal Gardinen abgenommen,

Teppiche aufgerollt,

Schränke, Tisch und Stühle angen-

agt ... Beim Spazierengehen ist

»Maruhk« durch ein Führgeschirr

mit Bauchgurt gesichert. So hat

Herrchen genügend Kraft, das Tier

auch an der ausgezogenen acht

Meter langen Leine zu halten.

Ganz wichtig: »Wenn der Hund

»Hunde benötigen eine Menge Zeit,

Zuwendung und genügend Platz«,

weiß Jürgen Thiemann, hier mit

»Maruhk«. Foto: Christa Möller

mal renitent ist, darf man keine

Angst zeigen. Man muss schon sagen,

wo's langgeht. Die Hand darf

stark sein – aber nicht brutal werden.«

»Maruhk« lebt überwiegend draußen,

er kann durch seine Hundeklappe

jederzeit rein und raus.

»Seine Appartementanlage besteht

aus drei Hütten: eine ist ganz

geschlossen, eine dreiseitig und

eine dient als Schattenliegeplatz

für den Sommer.«

Wenn Sie sich für Huskys interessieren,

sollten Sie sich vor der Anschaffung

gut über die Eigenarten

der Rasse informieren, beispielsweise

unter www.nordische-ontour.de

oder telefonisch bei

Jürgen Thiemann, Telefon 04151 -

838 14 87. Hier finden Sie auch

weitere Infos über das nächste

Gruppentreffen in Schwarzenbek.


Mölln (zrml) - Erstmals seit 24

Jahren wird im Rahmen des Zensus

2011 am 9. Mai 2011 in

Deutschland wieder die Bevölkerung

gezählt. Nachdem die Erhebungsstelle

des Kreises Herzogtum

Lauenburg bereits in 2010 die

Arbeit aufgenommen hat, ist sie

nun auch für den Publikumsverkehr

geöffnet. Barbara Siemers,

Beate Rexin und Michaela Sklarski

sind montags bis donnerstags von

8 bis 12 Uhr sowie am Montag

und Donnerstag auch nachmittags

von 14 bis 17 Uhr und nach

Absprache in der Ratzeburger

Wasserstraße 2, Erdgeschoss links,

persönlich oder unter der Telefonnummer

04541 - 88 86 40 erreichbar.

Weiter besteht die Möglichkeit,

unter der Fax-Nummer

04541/888 642 oder per E-Mail

Zensus2011@kreis-rz.de mit den

Mitarbeiterinnen der Erhebungsstelle

Kontakt aufzunehmen. In

Deutschland erfolgt, wie in allen

anderen Mitgliedsstaaten der EU

auch, im Jahr 2011 eine Volks-, Gebäude-

und Wohnungszählung,

Zensus 2011

da die jetzt verwendeten Bevölkerungs-

und Wohnungszahlen auf

zunehmend unsicheren Fortschreibungen

aus den Jahren

1987 für das frühere Bundesgebiet

beziehungsweise 1990 für das Gebiet

der ehemaligen DDR basieren.

Die Zensusergebnisse dienen

zur Feststellung der tatsächlichen

amtlichen Einwohnerzahl in den

Kommunen und Bundesländern

und werden aktuelle Informationen

über die demografische und

sozioökonomische Struktur der

Bevölkerung, der Erwerbstätigen,

der Haushalte und der Familien

liefern. Darüber hinaus ermöglicht

die Gebäude- und Wohnungszählung

grundlegende Erkenntnisse

zur Wohnsituation der

Bevölkerung sowie zu den Bestandsdaten

der Wohngebäude

und Wohnungen. Die Zensusergebnisse

werden als Grundlage

für eine Vielzahl von politischen

Mölln: 340-0651 Besonderes

Einfamilienhaus, Zentrumsnähe,

ruhig, Wfl. 140 m², 5 Zimmer,

2 x gr. Loggia, Vollkeller, Garage m.

Anbau u. Carport, Grdst. 722 m²

169.000,- €

Gudow: 340-1190 Doppelhaushälfte

in Seenähe, Wfl. ca. 110

m², Dachstudio, Terrasse, Pkw-

Stellplatz, Grdst. ca. 180 m²

150.000,- €

und wirtschaftlichen Planungen

und Entscheidungen benötigt.

Der Zensus 2011 unterscheidet

sich wesentlich von früheren

Volkszählungen, bei denen alle

Haushalte befragt wurden. Dank

einer neuen Methode (Registerauswertung

mit Stichprobenergänzung)

wird nach einem mathematischen

Zufallsverfahren

nur eine Stichprobe der Bevölkerung

in Schleswig-Holstein direkt

befragt, im übrigen wird auf Daten

aus öffentlichen Verwaltungsregistern,

wie Melderegister oder

Register der Agentur für Arbeit, zurückgegriffen.

Ergänzend werden

auf Stichprobenbasis eine Haushaltebefragung

sowie eine Befragung

von Bewohnern in Wohnheimen

und in Gemeinschaftsunterkünften

durchgeführt.

Für die Befragungen sucht der

Kreis noch Interviewer. »Beim

Zensus 2011 werden also nicht alle

AUSGEWÄHLTE ANGEBOTE

Mölln: 340-0704 Behagliches

Altstadthaus, umfassend saniert,

ca. 140 m², Kaminofen, sehr

ruhiger Innenhof, Grdst. ca.

160 m² 139.000,- €

Mölln: 340-1207 Ferienhaus,

ruhig im Wald gelegen, Wfl. ca.

40 m², Kaminofen, 2 Veranden,

Carport, Grdst. 1.033 m³

85.000,- €

Einwohnerinnen und Einwohner

befragt – aber wer befragt wird, ist

zur Auskunft verpflichtet«, erklärte

Michael Birgel, Leiter des Fachbereiches

Regionalentwicklung,

Umwelt und Bauen der Kreisverwaltung,

»das ist in § 18 Zensusgesetz

2011 geregelt.«

Weitere Infos gibt's auch im Internet

unter

www.herzogtum-lauenburg.de

oder www.zensus2011.de

www.statistik-nord.de/erhebun

gen/zensus

Schretstaken bei Talkau

2-Zi.-Whg., sofort frei,

ca. 39 m², EG, V-Bad, Kalt-M.

177,- €, BK 55,- €, HK 55,- €

Genossenschaftsanteile € 655,00

keine Kaution – keine Courtage

Oldesloer

Wohnstätten GmbH

Zweigstelle Mölln, Berliner Str. 2

Tel. 04542 / 84 40 40

owg-moelln@freenet.de

Mölln: 340-1029 Architekten-

Bungalow, individuell gebaut, 3-4

Zimmer, Ausbauvariante, Wfl. ca.

110 m², inkl. Grdst. ca. 744 m²

190.000,- €

Gudow: 421-1254 Finn. Blockhaus,

Wfl. ca. 137 m², 7 Zimmer,

Kaminofen, Sauna im Nebengelass,

Garage, Grdst. ca. 389 m²

198.000,- €

2 | 11 | AKTUELL 41


Richtfest Wildpark:

Ein großes Projekt macht

Mölln noch interessanter

Hoch oben weht der Richtkranz. Foto: Inga Kronfeld

HEIZEN

MIT DER SONNE

Solar- & Photovoltaik

42 AKTUELL | 2 | 11

Dachdeckerei

ven-Olaf Grawe

Röntgenstraße 12 • 21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 - 42 78 • Fax 04151 - 42 72

dachdeckerei@svenolafgrawe.de

Mölln (ik)- In Abstimmung mit

der Naturparkverwaltung des

Kreises Herzogtum Lauenburg

wird der Wildpark Mölln in Zukunft

als neue Einrichtung »Naturpark-Zentrum«

heißen.

Die aktuelle Kostenberechnung

weist für dieses Projekt Investitionskosten

von rund 1,8 Millionen

Euro aus. Dies beinhaltet

Fördermittel von über 900.000

Euro. Durch die Unterstützung

der AktivRegion Herzogtum Lauenburg

Nord wurde dieses Projekt

als eines der ersten sogenannten

Leuchtturmprojekte im

Lande anerkannt und mit erheblichen

Förderzusagen ausgestattet.

Weitere wichtige Fördermittel

wurden bewilligt aus der Landesförderung

für Naturerlebnisräume.

Auf rund 600 Quadratmetern

Gebäudefläche entsteht

das Naturpark-Zentrum aus einem

Gebäude für wechselnde

Ausstellungen (115 Quadratmeter),

einem Seminargebäude

(165 Quadratmeter) für Vorträge

und Veranstaltungen und einem

Café-Gebäude mit Terrasse und

Sanitärräumen im Untergeschoss

(167 Quadratmeter). Die beiden

Torhäuser bilden den Eingangsbereich

und bieten Raum für Büro

beziehungsweise Wohnen.

Der für dieses Projekt geforderte

Energiestandard wurde um sechzig

Prozent unterschritten. Die

verwendeten Hölzer stammen

aus FSC-zertifizierten, also nachhaltig

bewirtschafteten Wäldern.

Auch bei dem Einsatz der übrigen

Dachdeckermeister

Hier stimmt die Rechnung unterm Strich!

Wir beraten unverbindlich und

optimieren Ihr Projekt.

Sven-Olaf Grawe

Baumaterialien wird auf Qualitätssiegel

geachtet, welche die

Einhaltung sozialer und ökologischer

Standards belegen. Das lebende

Dach wird über einen Erlebnissteg

erschlossen. Im Außenbereich

wird ein grünes Klassenzimmer

entstehen, damit

Schulklassen ihre Projekte aufgabengerecht

und wetterunabhängig

durchführen können. Um

einen Aufenthalt von Gruppen,

auch über Nacht, zu ermöglichen,

werden auf dem Gelände

eine Köhlerhütte und ein Jugendcamp

eingerichtet. Der notwendige

Parkplatz soll auf der ehemaligen

Pferdewiese am Waldhallenweg

entstehen. Das Projekt

ist in den vergangenen Monaten

in der Stadtvertretung und den

Fachausschüssen der Stadt intensiv

erörtert worden. Insbesondere

auf Grund der angespannten

Haushaltslage der Stadt Mölln

können aktuell allerdings noch

nicht alle Projektideen umgesetzt

werden. Auch die personelle Ausstattung

des Naturpark-Zentrums

ist noch nicht abschließend entschieden.

Für die Zukunft wäre eine sehr

sinnvolle und hochwillkommene

Ergänzung des neuen Naturpark-Zentrums

die Einrichtung

einer sogenannten Integrierten

Station. Das Land Schleswig-

Holstein hat vorgeschlagen, in

Mölln eine solche Station zu errichten

und damit die Bedeutung

des hiesigen Naturraumes unterstrichen.

In der integrierten Station

sollen sich die verschiedenen

Akteure im Natur- und Umweltschutz

zusammenschließen und

damit ein bürgernahes Kommunikations-

und Dienstleistungszentrum

entstehen. Gegenwärtig

finden Gespräche über die

Finanzierung dieses Projektes

und die Beteiligung der entsprechenden

Vereine und Institutionen

statt.

Die Eröffnung des Naturpark-

Zentrums soll im Sommer 2011

erfolgen – freuen wir uns darauf!


Blockheizkraftwerk

versorgt jetzt Möllner Schulen

Mölln (br) –Erneuerbare Energien einzusetzen,

wo immer dies möglich ist, gehört zu den

vorrangigsten Zielen der Vereinigten Stadtwerke

Mölln-Ratzeburg. Vor etwas mehr als

zwölf Monaten wurde eine große Photovoltaik-Anlage

auf der heutigen »Stadtwerke-Are-

v. li. Mit dem Biogas des Bälauer Landwirts Jan

Henrik Schmaljohann wird das neue Blockheizkraftwerk

auf dem Schulberg betrieben, das Ingenieur

Christian Menzel und Stadtwerke-Vertreter

Manfred Priebsch zu Jahresbeginn in Betrieb

nahmen. Foto: Ursula Braun

Garagentore + Antriebe

Hanse-Tore

21514 Büchen · Birkenweg 3

Tel. 04155 / 823 006, Fax 823 007

www.hanse-tore.de

na« am Schulberg errichtet, die bislang rund

48.500 kWh Strom erzeugt hat. Kurz vor

Weihnachten vergangenen Jahres ist ebenfalls

auf dem Schulberg ein weiteres Projekt vollendet

worden: »Ein mit Biogas betriebenes

Blockheizkraftwerk. Es erhält seinen Brennstoff

über eine fünf Kilometer lange Gasleitung,

die zu Jan Henrik Schmaljohann nach

Bälau führt. Er leitet dort einen landwirtschaftlichen

Betrieb, auf dem seit gut zwei

Jahren Biogas erzeugt wird. 300 Hektar seiner

Ackerfläche werden dafür mit Mais bebaut,

aus dem dann das Gas entsteht, das den Wärmebedarf

der Möllner Schulen zu mehr als 50

Prozent aus regenerativen Ressourcen deckt.

Das ist jedoch eigentlich nur ein Nebeneffekt

der Anlage. In der Hauptsache produziert das

Tischlerei Detlef Kraus

• Fenster aus Holz u. Kunststoff

• Türen aus Holz u. Kunststoff

• Innenausbau

• Reparaturen

• Wartung

• Notdienst

• Parkett + Laminat

• Holzfußböden

schleifen + versiegeln

Energiesparend durch

hochgedämmte Gebäude

kombiniert mit moderner

Haustechnik.

Jetzt Förderung nutzen!

Blockheizkraftwerk Strom. Fünf Millionen

kWh im Jahr sind geplant und sollen in das

Möllner Stromnetz eingespeist werden. Ein

Zwölf-Zylinder-Motor mit einer konstanten

elektrischen Leistung von 600 kWh stellt diese

Einspeisung sicher, die etwa 6,5 Prozent

des gesamten Strombedarfs von Mölln abdecken

wird. Das Besondere an der Kooperation

zwischen den Vereinigten Stadtwerken und

dem Landwirt Schmaljohann ist, dass das

Biogas nicht – wie sonst oft üblich – direkt auf

dem Bauernhof verstromt wird, sondern dort,

wo die Abwärme des Produktionsvorgangs

direkt von Nutzen ist. So werden nun die

städtischen Schulen, die Kreisberufsschule,

das Langhansstift und diverse Wohngebäude

in der Nähe des Schulbergs damit versorgt.

Mit dieser nach neuesten Standards gebauten

Anlage, die in rund vier Monaten erstellt werden

konnte, reduziert sich die CO 2 -Emission

in Mölln um jährlich 3.300 Tonnen. Die dafür

aufgewendeten Mittel betrugen rund 1,4

Millionen Euro.

21493 Schwarzenbek

Lauenburger Straße 22

Tel. 04151 / 49 53

23879 Mölln

Linckestraße 4

Tel. 04542 / 64 68

Fax 04542 / 41 67

Ihr Wunschhaus fix und fertig

- zum Festpreis!

Mobil 0172 / 409 44 94

www.tischlerei-kraus.de

Arno Schulz

GmbH &

Co. KG

www.baumitarnoschulz.de-Tel.: 04156/81330

2 | 11 | AKTUELL 43


Trickserei bei Erschließungskosten:

Geld zurück für Bauherren?

(zrml) - Zukünftige Bauherren

lassen sich oftmals von einem

günstigen Grundstückspreis

blenden, ohne jedoch die Erschließungskosten

für das

Grundstück zu berücksichtigen.

Denn zu einer Baugenehmigung

kommt es nur, wenn

das Grundstück entsprechend

erschlossen ist. Hierzu gehören

unter anderem der Anschluss

an die Kanalisation und an die

Wasser- und Energieversorgung

sowie die entsprechende Zuwegung

inklusive entsprechender

Beleuchtung, durch die ein

Baugrundstück überhaupt erst

erreichbar ist. Außerdem entstehen

Kosten für die Kabelversorgung

für Telekommunikation

und Fernsehen. Darüber hinaus

können Städte und Gemeinden

auch später noch Erschließungskosten

auf die Anwohner

umlegen, wenn zum

Beispiel Lärmschutzmaßnah-

44 AKTUELL | 2 | 11

men oder andere der Infrastruktur

dienliche Baumaßnahmen

anstehen.

Deshalb rät die Schutzgemeinschaft

für Baufinanzierende

(München), sich im Vorfeld eines

Bauvorhabens die anstehenden

Erschließungskosten

detailliert aufzeigen zu lassen

und entsprechend in die Kalkulation

aufzunehmen.

Besonders kritisch sollten Bauherren

nachfragen, wenn eine

kommunale Eigengesellschaft

für die Erschließung bereits erworbener

Grundstücke verantwortlich

war. Bislang war es eine

beliebte Praxis zahlreicher

Gemeinden, entsprechende

kommunale Gesellschaften zur

Erschließung und Vermarktung

von Bauland zu gründen.

Diese bis dato gängige Praxis

wurde jetzt vom Bundesverwaltungsgericht

in Leipzig gekippt.

Voraussetzung: Die kommuna-

le Erschließungsgesellschaft

wird von der Gemeinde ganz

oder mehrheitlich beherrscht

(BVerwG Urteil vom 1.12.2010

AZ 9 C 8.09).

Florian Haas, Vorsitzender der

Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende:

»Wenn eine

Kommune als einzige oder

mehrheitliche Gesellschafterin

einer Erschließungsgesellschaft

fungiert, ist diese Gesellschaft

kein »Dritter« im Sinne des

§ 124 Abs. 1 BauGB. Davon

gingen jedoch die Kommunen

bis zu dem Richterspruch aus

und erlaubten sich mit Hilfe

dieses einfachen Tricks, die Erschließungskosten

mit Hilfe

der kommunalen Tochtergesellschaften

zu hundert Prozent

auf die Käufer abzuwälzen.

Eigentlich ist eine Kommune

jedoch dazu verpflichtet, mindestens

zehn Prozent der Er-

schließungskosten selbst zu

tragen. Der Leidtragende war

bei dieser Vorgehensweise immer

der Grundstückskäufer, da

er für die Erschließung seines

Grundstückes einen deutlich

überhöhten Preis zahlen musste.

Von daher sind wir froh,

dass dieser abenteuerlichen

Praxis jetzt vom Bundesverwaltungsgericht

ein Riegel vorgeschoben

wurde«, so Haas.

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes

könne Grundstückskäufern

erhebliche Rückzahlungen

einbringen. Auf jeden

Fall solle sich der Grundstückskäufer

informieren, welche

Gesellschafter-Struktur die

Erschließungsgesellschaft seiner

Kommune bei Grundstückskauf

aufwies und erst

dann tätig werden. Auskunft

hierzu muss im Zweifelsfall die

zuständige Kommunalverwaltung

selbst erteilen.


Abbruchgesellschaft Stahlkopf mbH

ist Entsorgungsfachbetrieb

Mölln (zrml) - Noch druckfrisch

ist das Zertifikat und ein

wichtiger Meilenstein ist damit

genommen.

Nachdem bereits die Betriebsgenehmigung

für die Betriebsstätte

am Stecknitztal 28 in Alt

Mölln durch das Landesamt für

Landwirtschaft, Umwelt und

ländliche Räume erteilt wurde,

konnte zum Jahreswechsel auch

die Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb

erfolgreich

abgeschlossen werden. Neben

den bisherigen Leistungen in

Abbruch, Erdbau, Entkernung

und Asbestdemontage kann die

Wir entsorgen und verwerten:

Edelstahl

Aluminium

Stahlschrott

Kupfer

Messing

VA-Behälter

Tel:

Fax:

Mobil:

0 45 42/90 66 399

0 45 42/90 66 398

0173/23 74 959

Ihr Partner mit Idee und Durchblick

Reparatur- und Neuverglasungen,

Wärme-,

Sonnen-, Schallschutz,

Spiegel, Sandstrahlarbeiten,

Einbruchhemmende

Verglasung, Verkauf und Montage

von Fenstern und Türen

aus Holz und Kunststoff

Abbruchgesellschaft Stahlkopf

mbH nunmehr ihr Dienstleistungsangebot

deutlich erweitern.

Ab sofort bietet das Unternehmen

nun auch für gewerbliche

und private Abfallerzeuger die

Entsorgung von Abfällen aller

Art im Rahmen des neu geschaffenen

Containerdienstes im

Herzogtum Lauenburg, in der

Stadt Lübeck und im Landkreis

Stormarn an.

Ob sortierte Verpackungen, Altpapier,

Kunststoffe, Schrott

oder Bau- oder Gewerbeabfälle

– der Containerdienst steht je-

W

Mail:

Net:

r

i

n

n Ihne

e n

Glaserei

Wätge

e

h

m

d

a

s

Meisterbetrieb

Paul-Gerhardt-Straße 26 a

23879 Mölln

Tel.: 0 45 42 / 83 71 10

Fax: 0 45 42 / 83 71 11

Mobil: 01 60 / 44 11 00 2

a

b!

info@sundh-verwertung.de

www.sundh-verwertung.de

derzeit mit Rat und Tat und den

Abfallcontainern von sechs bis

36 Kubikmetern bereit.

Für kleinere Mengen wird ein

flexibles System mit Sammelsäcken

und Gitterboxen angeboten.

Von Montag bis Freitag

steht Ihnen die Abbruchgesellschaft

Stahlkopf gerne zwischen

7 und 19 Uhr und am Sonnabend

von 8 bis 13 Uhr zur Verfügung

unter Telefon 04542 –

829 07 75, Telefax: 04542 –

85 56 08, E-Mail: entsorgungstahlkopf@online.de

Natürlich besteht auch die

Möglichkeit, die Abfallstoffe in

der Betriebsstätte Stecknitztal

28 abzugeben.

Diesen Service bietet das Unternehmen

insbesondere privaten

Haushalten und Handwerksbetrieben

an.

Sortierte Abfälle sind wertvolle

Rohstoffe und tragen zur Schonung

der natürlichen Ressourcen

und zur Reduzierung der

Entsorgungskosten des Abfallerzeugers

bei. Dem entsprechend

kauft die Abbruchgesellschaft

Stahlkopf mbH sortierte

Metalle, Altpapier und diverse

Kunststoffarten auch in kleineren

Mengen zu tagesaktuellen

Konditionen in ihrer Betriebsstätte

an.

Größere Mengen werden auch

gerne bei Ihnen abgeholt und

zu tagesaktuellen Konditionen

vergütet.

Demnächst erwartet Sie auf der

Website der Abbruchgesellschaft

Stahlkopf mbH, www.ab

bruchgesellschaft-stahlkopf.de,

eine Börse, in der viele wiederverwertbare

Stoffe, zum Beispiel

Brennholz und Baumaterialien,

zum Kauf angeboten werden.

2 | 11 | AKTUELL 45


Kleine

Anzeigen

Familienfreundliches Unternehmen

bietet Zweiteinkommen

Tel. 04542 - 82 99 97

100,- EUR für Kriegsfotoalben, Fotos,

Dias, Negative, Archive, Zeit 1935 -1945

v. Historiker ges., Tel. 05222 - 80 63 33

Sammler sucht Schallplatten, 60er-

70er-Jahre, LPs, Rock, Deutschrock

und Blues, Tel. 04156 - 473 od. 01577 -

296 67 45

Bargeld für Gold,

Silber & Antiquitäten

– Nachlassregulierung –

Auktionator Petersen

Hauptstraße 72 · Mölln

Tel. 0 45 42 - 14 70

Industriestraße 17 Tel. 0 45 42 / 24 93

23879 Mölln Fax 0 45 42 / 75 50

Versicherung, Vorsorge, Vermögen

Allianz Generalvertreter · Hans-Jürgen Pieper e.K.

Hauptstr. 7 am ZOB · Tel. 04542 - 822 499

www.allianz-pieper.de

Präventionskursus bei der MSV

Mölln (zrml) - Die Möllner Sportvereinigung bietet einen neuen

Präventionskursus mit dem Thema Rückenschule an. Los geht's

am Dienstag, 8. Februar, um 11 Uhr im Sportraum auf dem Waldsportplatz.

Unter der Leitung von Conny Herbst werden zehnmal

dienstags das rückenfreundliche Verhalten im Alltag sowie

einfache Übungen zur Stabilisierung der Rumpfmuskulatur erlernt.

Der zertifizierte Kursus kann von den Krankenkassen bezuschusst

werden. Anmeldung unter Tel. 04542 - 83 66 16.

Im Trauerfall für Sie da ...

46 AKTUELL | 2 | 11

Impressum:

Herausgeber und Verlag:

Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG)

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek,

Telefon (04151) 88 90–0, Fax (04151) 88 90–33

Verlagsgründung 1961

E-Mail: anzeigen@viebranz.de

redaktion@viebranz.de

www.viebranz.de | www.gelbesblatt.de

In Zusammenarbeit mit Mölln Marketing e.V.

Geschäftsführer (ViSP): Ricardo Viebranz

Redaktion: Christa Möller, Christian

Weidner, Ursula Braun, Inga Kronfeld

Anzeigen: Sabine Riege, Bettina Stüker,

Ruthchen Eberhardt

Mitteilungen der Stadt Mölln:

Bürgermeister Jan Wiegels

Auflage: 13.275. Verteilung an alle Haushalte

der Stadt Mölln, die Gemeinden des

Amtes Breitenfelde und Auslagestellen.

Herstellung: Viebranz Mediengestaltung

Druck: Girzig & Gottschalk, Bremen

Vertrieb: pressevertrieb2 GmbH

Titelfoto: © Pavlo Vakhrushev - Fotolia.com

MSV-Maskerade

Mölln (zrre) – Die MSV lädt am Sonnabend, 5. Februar, zur großen

Maskerade ins Logic ein. Ab 21 Uhr geht es für die großen

Möllner Narren los. Für alle kleinen Maskierten gibt es am 20. Februar

um 14.30 Uhr eine große Faschingsparty.

Das ist die

Richtige ...

Mölln (ml) - Seenschwimmerin.

In unserer Januar-Ausgabe

erschien leider ein falsches

Foto. Daniela Riemer wurde

bei der Siegerehrung (1.000

Meter) mit einer Medaille

bedacht. Foto: Inga Kronfeld

Flotter Fußball, Tanz und Pokale

Die Nachwuchskicker der Möllner Sportvereinigung mit ihrem Trainer

Dirk Pego (links) sowie den Tanzlehrern Paula Siefke und Dirk Ladewig,

die die Pokale überreichten. Foto: privat

Mölln (zrml)– »Alle Trainer sollten jetzt gut aufpassen, denn so

könnte in Zukunft das Aufwärmprogramm vor dem Fußballtraining

für die Kinder aussehen.« Mit diesen Worten startete Dirk

Ladewig von der Möllner Tanzschule »Tanzcentrum die 3« eine

gemeinsame Tanzeinlage im JumpStyle mit den mehr als 80

Nachwuchskickern aus dem gesamten

Kreisgebiet, die zum G-Jugend-

Turnier der Möllner Sportvereinigung

in die Eulenspiegelstadt gekommen

waren. Zu peppiger Musik hieß

es dann Ausfallschritt nach rechts,

Ausfallschritt nach links, Drehung

und hüpfen und das alles unter dem

Beifall der rund 100 Zuschauer. Die

sahen außerdem flotte Fußballspiele,

in denen die Teams aus Steinhorst,

Gudow, Büchen-Siebeneichen, Seedorf-Sterley,

Ratzeburg und Mölln ihr

Können unter Beweis stellten. Eine

Vorführung der Tanzschule im Hip-

Hop unter der Leitung von Paula Siefke

rundete die sportlichen Darbietungen

des Tages ab. Dirk Ladewig

und Paula Siefke überreichten abschließend

dann an alle Kinder die

ersehnten Pokale, die der Möllner

G-Jugend-Trainer Dirk Pego mit Unterstützung

der Möllner Tanzschule

besorgt hatte.


Möllner Gesundheitswoche 7.-11. März 2011 – Unser Programm

Praxisgemeinschaften · Hauptstr. 52 (am ZOB) · 23879 Mölln

Gerne gesund – Anmeldung +Infos unter 04542 / 83 60 60

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine