Reglement Swiss Tennis LS1 2012-2013 (PDF)

shtennis.ch
  • Keine Tags gefunden...

Reglement Swiss Tennis LS1 2012-2013 (PDF)

Reglement Leistungsstufe 1Inhaltsverzeichnis1. Allgemeines Seite 32. PISTE Seite 33. Unterstützung / Finanzielles Seite 34. Selektion Seite 45. Empfehlungen Seite 56. Kontakt Seite 5Folgende Organisationen und Institutionen unterstützen die Nachwuchsförderung von Swiss Tennis:2


Reglement Leistungsstufe 11. AllgemeinesJede/r SpielerIn der Leistungsstufe 1 und des C-Kaders kann im Trainingsjahr nur die Leistungen eines Regionalverbandesbeziehen. Folglich müssen sich die Juniorenverantwortlichen der Regionalverbände absprechen,wenn ein/e SpielerIn in mehreren Regionalverbänden trainiert. Das Trainingsjahr beginnt jeweils am 1. Novemberund dauert bis am 31. Oktober des darauffolgenden Jahres.Swiss Tennis unterstützt die dezentrale Nachwuchsförderung der LS1- und C-KaderspielerInnen mit jährlich CHF300‘000. Der Betrag wird nach erfolgter Abrechnung durch den JUKON-Präsidenten jeweils Ende Jahr an dieRegionalverbände überwiesen.2. PISTEIm Rahmen der J+S Nachwuchsförderung investieren der Bund und die Swiss Olympic Association auf Basis derSwiss Olympic Cards viel Geld in die leistungsorientierte Nachwuchsförderung. Die Swiss Olympic Talent CardsNational und Regional sind eine Anerkennung der sportlichen Leistung jener SpielerInnen, welche in einem Talentförderkadereines regionalen oder nationalen Verbandes Mitglied sind und aufgrund ihrer bisherigen und dernoch zu erwartenden Entwicklung das Potential für eine spätere Spitzensportkarriere besitzen. Dementsprechendwird jährlich nicht ein gewisses Kontingent an Cards vergeben, sondern nur sofern die Kandidaten dieAnforderungen erfüllen. Für diese beiden Karten muss von den Verbänden zusammen mit der Eingabe der Angeboteder J+S-NWF eine Selektionsrangliste auf Grund der PISTE eingereicht werden. PISTE steht für„prognostische integrative systematische Trainer-Einschätzung.“ 12. Unterstützungsbeitrag / FinanziellesDer Unterstützungsbetrag wird von Swiss Tennis auf Basis folgender Grundsätze ausbezahlt:Verwendung ist ausschliesslich für die Nachwuchsförderung vorgesehenJeder Regionalverband erhält einen Grundbeitrag von CHF 1‘000, wenn:‣ Die Bearbeitung der zugestellten Unterlagen fristgerecht erfolgt und der Juniorenverantwortlicheoder sein Stellvertreter an der jährlich stattfindenden JUKON-Sitzung teilnimmtBerechnungsgrundlage bilden alle selektionierten LS1-SpielerInnen welche die Vorgaben gemäss Ziffer3 erfüllen. C-KaderspielerInnen erhalten 50% mehr Geld als LS1-SpielerInnen.Gesamtzahl der selektionierten SpielerInnen bildet die Basis zur Berechnung der Gesamtsumme (= TS)1 Detailliertere Informationen zur PISTE-Selektion finden Sie unter: www.swissolympic.ch.3


Reglement Leistungsstufe 1BeispielAnnahmen: Es gibt total CHF 300‘000 von Swiss Tennis Total hat es 180 LS1-SpielerInnen Faktor 1 Total hat es 40 C-KaderspielerInnen Faktor 1.5 Alle Regionalverbände haben die Kriterien für den Grundbeitrag erfüllt CHF 1‘000Berechnung: 180 LS1-SpielerInnen x Faktor 1 = 180 (TS1) 40 C-KaderspielerInnen x Faktor 1.5 = 60 (TS2) 180 (TS1) + 60 (TS2) = 240 (TS) CHF 300‘000 (Swiss Tennis) – CHF 19‘000 (Grundbeitrag) = CHF 281‘000 CHF 281‘000 / 240 (TS) = CHF 1170.80 pro SpielerIn CHF 1‘170.80 x 180 (TS1) = CHF 210‘744 für alle LS1-SpielerInnen CHF 1‘170.80 x 60 (TS2) = CHF 70‘248 für alle C-KaderspielerInnen 19‘000 CHF Grundbeitrag an Regionalverbände CHF 210‘744 + CHF 70‘248 + CHF 19‘000 = CHF 300‘0003. SelektionKlassierungDie Selektionsliste wird durch den JUKON-Präsidenten unmittelbar nach Erscheinen der Klassierung Nr.2 desentsprechenden Jahres vorbereitet und den Juniorenverantwortlichen zur Kontrolle vorgelegt. Die Selektion derSpielerInnen in die Leistungsstufe 1 erfolgt im Herbst des jeweiligen Jahres aufgrund folgender Klassierungsvorgaben:Jahrgang Boys Girls Zeitpunkt2003 & jünger R6 R6 Lizenz 2/122002 R6 R5 Lizenz 2/122001 R5 R4 Lizenz 2/122000 R4 R3 Lizenz 2/121999 R3 R2 Lizenz 2/121998 R2 R1 Lizenz 2/121997 R1 N4 Lizenz 2/121996 R1 N4 Lizenz 2/121995 N4 N3 Lizenz 2/12Pro Jahrgang werden jedoch max. 35 Spieler berücksichtigt. Erreichen mehr als 35 Spieler die vorgegebeneKlassierung entscheidet das Ranking. SpielerInnen, die die Klassierungsvorgaben erfüllen, kann aber dieSelektion aufgrund folgender Kriterien verweigert werden:Mangelnde Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Regionalverband oder mit Swiss TennisDisziplinarische Gründe (Verstoss gegen Fair-play-Regeln, etc.)TurniereSelektionierte SpielerInnen der Leistungsstufe 1 müssen sich für die Nationalen Juniorenmeisterschaften (Winterund Sommer) anmelden. Sie sind – sofern sie sich qualifizieren - zur Teilnahme an der Qualifikation bzw. anden nationalen Juniorenmeisterschaften (Sommer und Winter) verpflichtet.4


Reglement Leistungsstufe 14. EmpfehlungenMatchplanungSpieler ab dem 13. Altersjahr sollten mindestens 25%, Spieler ab dem 15. Altersjahr mindestens 50% der Turnierein der Kategorie der Aktiven bestreiten. Die Jahrgänge 1997 und jünger sollten während des Trainingsjahresmindestens 25 und maximal 75 offizielle Matches spielen.TrainingsempfehlungJede/r SpielerIn der Leistungsstufe 1 sollte mindestens 3x pro Woche ein 1 1/2-stündiges Tennistraining sowiemindestens 2x pro Woche ein 1-stündiges Konditionstraining absolvieren. Mindestens ein Tennis- sowie einKonditionstraining sollte bei einem Regionalverbandstrainer oder einem Trainer der den Swiss Tennis Anforderungender Leistungsstufe 1 entspricht, stattfinden.Jede/r SpielerIn der Leistungsstufe 1 sollte bis 13 Jahren 2x pro Woche ein tennisspezifisches Konditionstrainingoder ein tennisspezifisches sowie ein polysportives Konditionstraining absolvieren. Ab 14 Jahren sollten 2 tennisspezifischeKonditionstrainings besucht werden.Anforderungen an TrainerTennistrainer, die in der Leistungsstufe 1 tätig sind, sollten mindestens über eine Wettkampftrainer B Ausbildungverfügen bzw. die Ausbildung innert 12 Monaten seit Beginn der Trainertätigkeit in der Leistungsstufe 1beginnen.Konditionstrainer, die in der Leistungsstufe 1 tätig sind, sollten diplomierte Sportlehrer, Wettkampftrainer AKondition oder Swiss Olympic A-Trainer sein bzw. die Ausbildung innert 12 Monaten seit Beginn der Trainertätigkeitin der Leistungsstufe 1 beginnen.C-KaderDetaillierte Bestimmungen zum C-Kader sind im Nachwuchsförderungskonzept von Swiss Tennis definiert.5. KontaktHans MarkuttJUKON-Präsidentemail: hausi123@bluewin.chTel.: 079 602 02 73Dieses Dokument wurde von der JUKON am 13.01.2012 genehmigt und tritt am 14.01.2012 inKraft. Änderungen können durch die JUKON in Zusammenarbeit mit Swiss Tennis jederzeit vorgenommenwerden.5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine