EHRENPREIS - Findedeinequelle.at

findedeinequelle.at
  • Keine Tags gefunden...

EHRENPREIS - Findedeinequelle.at

F I N D E D E I N E Q U E L L E , B E V O R D U D U R S T I G W I R S T .EHRENPREISLateinischer NameVeronica officinalisVerwendete Pflanzenteile Blühende KrautInhaltsstoffe GerbstoffeSaponinGlykosidÄtherische ÖleZuckerHarzWachsVeronicinAucubinTagesdosis 3-6gVerwendung in der westlichenVerwendung in der TCMNaturheilkundeThermik:KühlGeschmack:BitterOrgane:Leber, Niere, BlaseEigenschaftenEigenschaftenBeratung nach TRADITIONELLER CHINESISCHER MEDIZINDR. DORIS LANGENBERGERBlutreinigendHautreinigendHarn- und schweißtreibendcholesterinsenkendErwärmendTrocknendAdstringierendEntstauendSchleimumwandelnd (v.a. Gallenwegsystem)SymptomeErkrankungen der Respirationsorgane (Nase,Rachen, Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien undLunge), die mit starker Verschleimung verbundenSymptomeLeber Qi Stagnation, Leber Feuer undaufsteigendes Leber YangStörungen des Leberstoffwechsels1


sind: Einzelindikationen sind:LungentuberkuloseHämoptoechronische BronchitisLungenkatarrhAsthmabronchialeHusten und HeiserkeitGute Erfolge mit Veronica als Adjuvans sieht manauch bei Erkrankungen der Harnorgane(Niere,Blase), insbesondere beiCystitisNephritisErkrankung der Nebennieren sowieHarngrieß und HämaturieÄußerlich wird es bei Wunden undVerbrennungen gebraucht.Erhöhte Harnsäurewerte*GichtBi Syndrom (Kälte- und Feuchtigkeit)MigräneHitzewallungenAdjuvans bei Nieren- und GallesteinenObstipationHautleiden wie chronische EkzemePsychische SpannungszuständeMilz- und Magen Qi MangelNieren Qi Mangel bei Nässe/Hitze im unterenErwärmerBlasen- und GebärmutterkatarrhNephritisEnuresis (Bettnässen)Vergesslichkeit, ÄngsteSeltener kommt das Mittel beiLeberleiden wie IkterusCholelithiasisGichtRheumaDermatopathien wie chronischen Ekzemen,Gastro- und Enterospasmen in Betracht.SchleimproblematikSchleim in den GallenwegenSchleimbedingte chronische Lungen- undBronchialleidenNach länger bestehender Trauer/Kummer, diedie Lunge schwächen und zur VerschleimungführenDie adstringierende Wirkung erklärt den Einsatzin der Wundheilung.GEMEINSAMKEITENIn der WKH zeigt sich das Einsatzgebiet vor allen bei den Organen Niere und Blase und denAtmungsorganen wie Lunge, Hals, Rachen und Nase. In der chinesischen Kräuterheilkunde wird dieWirkung der Veronica officinalis vor allem im Funktionskreis Leber gesehen. Sehr wohl aber findensich auch, wie in der WKH, auch Erkrankungen der Organe Niere und Blase und der2


Respirationswege, vor allem bei Vorliegen von Verschleimungen.* Harnsäure ist das Endprodukt des Purinstoffwechsels. Der Mensch nimmt tierische und pflanzlichePurine mit der Nahrung auf, gleichzeitig produziert er aber auch körpereigene Purine. Purine sinddaher Bestandteile aller Körperzellen. Diese Purine baut der Körper zu Harnsäure ab, die schließlichins Blut gelangt und in Nieren und Darm gespeichert und ausgeschieden werden. D.h., dass dieQualität der Transportfähigkeit des Blutes, diese Purine an der ‚richtigen’ Stelle abzuliefern, u.a.ausschlaggebend für die Konzentration der Harnsäure im Blut bzw. Körper ist. Wenn diese zu hoch,können Krankheiten wie z:B. Gicht entstehen. Dieser dargesellte Ablauf ist der grund dafür,w arumdie chin. Medizin, die Regulierung der Harnsäurewerte dem Funktionskreislauf Leber, die ja für dieQualität des Blutes verantwortlich ist, zuschreibt.3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine