Jahresprogramm 2014.pdf - Lauterach

gemeinde.lauterach.de

Jahresprogramm 2014.pdf - Lauterach

Das Informationszentruminformiert über das Thema »Wasser«.Die Nähe des Gebäudes zurGroßen Lauter inspirierteda zu, die Vielseitigkeit desWassers den Besuchern,vor allem Familien und Kindern,nahezubringen. ImGebäude präsentiert einefeste Ausstellung den Lebensraumim und am Wasser– dabei sind Wissen undGeschicklichkeit gefordert.An Werkbänken bestehtdie Möglichkeit, Schiffchen,Wasserräder o. ä. zu bastelnund im Außenbereichgleich auszuprobieren.Das Haus bietet nebendem Ausstellungsraum einenGruppenraum für Vorträgeund Seminare, einenKiosk, an dem die Gästesich mit Speisen und Getränkenversorgen undProdukte aus dem Biosphärengebietkaufen können.Im Obergeschoss gibt es2 Schlafräume mit je 15 Bettenund Sanitärräume fürSchulklassen, Gruppen undRadfahrer und 2 Betreuerzimmermit je 2 Betten. Dies ermöglichtmehrtägige Exkursionenim Großen Lautertal.Der Außenbereich ist freizugänglich. Ein Seitenarmder Großen Lauter durchfließtdas Gelände undmündet wieder in das Mutterbett.Die Flachwasserzonenladen zum Spielen undPlanschen ein. Entlang derWege stehen Spielgeräte,ein Erzählkreis und ein Pavillonzur Beobachtung vonTieren und Pflanzen. Außerdemgibt es eine Zeltmöglichkeitmit Grillstelle.Das Informationszentrumist die Mitte desWasser-ErlebnispfadesGroßes Lautertal.30 bunte Thementafelnerzählen an ausgesuchtenStandorten Geschichten undWissenswertes rund umsLebenselixier Wasser. Auf10 Thementafeln befindetsich eine Kinderecke, diezum Mitmachen bei einemQuiz animiert. Aus allenrichtigen Lösungen werdenam Monatsende 3 Gewinnerausgelost (es gibt BuchoderSachpreise). Das entsprechendeQuizblatt liegtim Informationszentrum aus.WasserErlebnispfadGroßes LautertalErleben –Entdecken –Staunen ...... über die Große Lauter, die hierin die Donau mündet.... über den Charme des Wolfstals,in dem die Märzenbecherblüteund der knallrote Kelchbecherlingdie engen Felsschluchten verzaubern.... über viele kleine Höhlen, Wasserkraftwerkeund Renaturierungsmaßnahmen.... über die Naturkraft des Wasser und überdie Kulturzeugen menschlichen Tuns.Fragen über Fragen?... Die unterwegs gewonnenen Eindrücke, könnenim Infozentrum von Jung und Alt vertieft werden.... Auf der Café-Terrasse ist Platz für eingemütliches »Verschnaufspäusle«.Während draußen die gebastelten Objekt vor Ort „zu Wasser gelassen“ und Testversuchedurchgeführt werden, kann im Kiosk der Proviant aufgefrischt werden.LEGENDEWanderrouten(je Rundtour)ca. 1 Stundeca. 1,5 Stundenca. 2 StundenEntdeckerpfadAnknüpfungan bestehendeWegeInfotafelnThemenpunkteThemenpunktemit KinderquizErgänzend zu den ausgewiesenen Hauptwegen füh ren »Entdeckerpfade«,die Trittsicherheit erfordern, hinauf zur Bärenhöhle,quer über den Wehrkanal oder steil zur Lauter hinab.Themenauszugder Tafeln entlang des ErlebnispfadesSagenumwobenesWolfstalWarum Fische wandern»Canale Grande« auf schwäbischGrundlage: Topographische Karte 1:25 000 Baden-Württemberg,© Landesamt für Geoinformation und LandentwicklungBaden-Württemberg (www.lgl-bw.de), vom 5/2011, Az.:2851.9-3/559.Sind Sie neugieriggeworden?Dann schauen Siedoch einfach vorbei!Das Informationszentrum ist mit Bewirtunggeöffnet von 11:00 bis 18:00 Uhr.01. März bis 30. April: Mittwoch, Samstag undan Sonn- und Feiertagen01. Mai bis 15. Sept.: täglich außer Dienstag(Ruhetag),16. Sept. bis 31. Okt.: Mittwoch, Samstag undan Sonn- und FeiertagenWeitere Öffnungszeiten für Gruppen undSchulklassen sowie Termine für geführteWanderungen sind auf Anfrage möglich bei:Gemeindeverwaltung Lauterach,Lautertalstraße 16, 89584 Lauterach,Telefon: 07375/227Telefax: 07375/1549e-mail: info@gemeinde-lauterach.deInternet: www.gemeinde-lauterach.deBürgermeisteramt89584 LauterachTelefon: 07375/227; Fax: 07375/1549E-Mail: info@gemeinde-lauterach.dewww.gemeinde-lauterach.deHerausgeber: Gemeinde Lauterach ©01/2014Layout und Satz: Johannes Kiefer; Fotos: Gemeinde Lauterach, Johannes Kiefer, Ferdinand Lenger; Druck: FlyerPilot.deHerzlichWillkommenim Informationszentrumund am Wasser-Erlebnispfadentlang der großen Lauterin


Jahresprogramm 2014Angebote der BiosphärengruppeTreffpunkt ist jeweils am Informationszentrum.Entdecken Sie den südlichsten Teil des BiosphärengebietsSchwäbische Alb, die einzigartige Landschaftentlang der Großen Lauter.JanuarMontag 13.01.2014CMT in StuttgartDie BiosphärengruppeLauterach präsentiert sichauf der CMT am Stand desAlb-Donau-Kreises mit demInformationszentrum unddem Wasser-Erlebnispfad.FebruarMittwoch 19.02.2014,14:30 UhrSeniorennachmittagmit Filmvorführungaus den 70er Jahren,»Land und Leute im Alb-Donau-Kreis – Von denLutherischen Bergen zurDonau« (53 Minuten).Seminarraum desInformationszentrums.Betreuung:BM Bernhard Ritzler.MärzFreitag 21.03.2014,19:00 UhrSchokolade und Wein,die süße VersuchungEinmal Sekt und Praline,fünfmal Wein und Schokolade.Weine von der WeingärtnergenossenschaftMetzingen-Neuhausen e.G.Pralinen und Schokoladevon der Chocolaterie imLagerhaus Dapfen.Max. 25 Personen,Preis 25,00 € pro Personim Seminarraum desInformationszentrums.Anmeldung RathausLauterach Tel.: 07375/227.Samstag 22.03.2014UNESCOTag des WassersSamstag 22.03.2014,8:30 - 11:30 UhrWanderungdurchs WolfstalWo Hänge in Felsschluchtenübergehen, vorbei anFelsen säumen Märzenbecherund Kelchbecherlingeden engen Talgrund.Weiter geht es bis zumehemaligen Lagerplatz derSteinzeitjäger und zum KeltischenRingwall. Streckenlängeca. 5 km mit einemkurzen, zum Teil steilenAufstieg, für Familien ohneKinderwagen geeignet.Anschließend EinkehrmöglichkeitimInformationszentrum.Führung:Gerhard Zaharanski undHans-Dieter Ilg.Samstag 29.03.2014,13:30 UhrMärzenbecher& KelchbecherlingeRundwanderung entlangdes Wasser-Erlebnispfadsüber Müllerstal, Boschäcker,Wolfstal.Für Familien geeignet.Führung: Hans- Dieter Ilg.Dauer ca. 2 Std.AprilSonntag 06.04. 2014,15:00 UhrEntdeckertourim FrühlingswaldFür Kinder von 6-12 Jahren,Begleitung durch Elternmöglich.Im Frühling beginnt esüberall zu wuseln und zuwachsen. Lasst uns gemeinsam viel Spannen desim Wald erleben und Spaßdabei haben. Waldspielegehören selbstverständlichmit dazu. Nach Rückkehr,ca. 17:45, grillen wir beimInfozentrum. Grillgutbitte mitbringen, wie auchwettergerechte Kleidung,Rucksack mit Getränk undfestes Schuhwerk. DieVeranstaltung findet beijedem Wetter statt.Für JUNIOR RANGER-KIDSgibt es einen Eintragim Pass.Max. 30 Teilnehmer.Teilnehmergebühr:Kinder 2.50 €,Erwachsene 4,00 €,Führung:Alex Rothenbacher,WaldpädagogeAnmeldung RathausLauterach Tel.: 07375/227.Mittwoch 09.04.2014,14:30 UhrSeniorennachmittagmit Filmvorführung ausden 70er Jahren, „Landund Leuteim Alb-Donau-Kreis, Vonder Laichinger Alb zumHohlen Felsen Schelklingen“(45 Minuten).Seminarraum desInformationszentrums.Betreuung:BM Bernhard Ritzler.Sonntag 13.04.2014,ab 11:00 UhrOsternestbastelnWir basteln ein Osternestmit Naturmaterialien mitKindern und Jugendlichenim Informationszentrum.Betreuung:Constanze Braunwarthund Josef Steiner.MaiDonnerstag 01.05.2014,13:30 UhrFrühjahrsblüherWanderung entlang desWasser-Erlebnispfads.Führung:Woldemar Mammel.Dauer ca. 2 Std.Freitag 09.05.2014,18:00 Uhr»Bier trifft Nudeln«Verkostung von 4 verschiedenenBieren undNudeln mit Saucen,präsentiert von einemBiersommelier undKüchenmeister.Biere von der ZwiefalterKlosterbrauerei oHG,Nudeln von Franz TressMünsingen.Max. 25 Personen,Preis 12,00 € pro Personim Seminarraum desInformationszentrums.Anmeldung RathausLauterach Tel.: 07375/227Samstag 10.05.2014,13:30 UhrGeologische Führungzusammen mit derMuseumsgesellschaftund dem Albverein Ehingenauf der GemarkungLauterach.Führung:Winfried Hanold.Dauer ca. 2,5 Std.Vom 17.Mai bis24. Mai 2014Aktionstage im gesamtenBiosphärengebietSchwäbische AlbSonntag 18.05.2014,10:30 UhrLauterlaufNaturerlebnislauf durchsGroße Lautertal undWolfstal.Sonntag 25.05.2014,13:30 UhrBiber, Vögelund BäumeWanderung entlangder Großen LauterFührung:Hans-Dieter Ilg,Dauer ca. 2 Std.JuniDonnerstag05.06.2014Tag desUmweltschutzesFreitag 06.06.2014,15:00 UhrNeues WasserkraftwerkBesichtigung des neuenWasserkraftwerks - WKAMeyer - an der Donau inRottenacker.Abfahrt mit PKW amInfo-Zentrum um15:00 Uhr oderTreffpunkt vor Ort inRottenacker unter derDonaubrückeum 15:15 Uhr.Führung:Günther Meyer undReinhold Beck.Dauer ca. 2 Std.Sonntag 22.06.2014,10:00 UhrLebenslauf der BäumeVom Sämlingbis zum Totholz.Wanderung zusammenmit dem BUND Munderkingenund NABURotten acker.Führung: Hans-Dieter Ilg.Dauer ca. 2 Std.Sonntag 29.06.2014,ab 9.30 bis 17:00 UhrWanderwegfest amWasser-Erlebnispfadmit Verköstigung vonProdukten der Partnerdes BiosphärengebietsSchwäbische Alb.Ein Erlebnistag rund umWeine, Obstsäfte, Secco,Bier und Apfelmost, bereichertmit den ThemenObstbau, Imkerei, Käse,Wald und Jagd. Natürlichdürfen in Lauterach die„Alb-Leisa“ und Nudelnnicht fehlen.Zahlreiche VerkostungsundInformationsständefinden sich entlang des4 km langen Wasser-Erlebnispfads, den Sie,ausgestattet mit Wandersäckleund Probierglas,erkunden.Die Fahrt mit dem OldtimerBulldog erleichtertden Weg für nicht mehrganz mobile Teilnehmer.Wandern mit Kinderwagenmöglich.Preis für Wandersäcklemit Probierglas incl.Verkostung 8,00 €,Kinder bis 16 Jahre frei.JuliDonnerstag 03.07.2014,und Dienstag08.07.2014, jeweils09:00 -16:00 UhrAktionstag»Schule an den Fluss«Gewässerführung undEinführung in den LebensraumWasser für dieGrundschule der Michel-Buck-Schule Ehingen.Betreuung:Helga Hartmann, LandesnaturschutzverbandBaden-Württemberg.Unkostenbeitrag proSchulklasse 25,00 €Freitag 11.07.2014,19:00 Uhr»Bienen, das drittwichtigsteNutztierunserer Erde«Vortrag über– über die Geschichteder Bienenhaltung,– über die Arbeitendes Imkers,– warum Bienen dasdrittwichtigsteNutztier sind.Seminarraum imInformationszentrumReferent:Karl HuberLauterach-TalheimMittwoch 16.07.2014,14:30 UhrSeniorennachmittagErzählnachmittag ausfrüherer Zeit.Seminarraum imInformationszentrum.Moderator:BM Bernhard Ritzler.AugustDonnerstag07.08.2014,09:00 - 12:00 Uhr und13:00 - 16:00 UhrFerienprogrammim Rahmen derVG-GemeindenBasteln von Schiffchen,Wasserrädern u. Ä. imInformationszentrummit anschließenderErprobung auf derGroßen Lauter.Betreuung:Bärbel Kiebler.Donnerstag14.08.2014,14:00 - 18:00 UhrFerienprogramm „LebensraumGewässer“Wir beginnen mit derSuche und Bestimmungder Kleinlebewesen imWasser, danach wirdgemeinsam eine ökologischeMaßnahme zur Verbesserungder Gewässerstrukturdurchgeführt.Anschließend geht` szum Fischen und zumAbschluss wird gegrillt,vielleicht sogar ein selbstgefangener Fisch.Unkostenbeitrag 5,00 €(Verpflegung)Betreuung: HelgaHartmann LandesnaturschutzverbandBaden-Württemberg,und Wilhelm Claus,Verband für Fischereiund Gewässerschutz.SeptemberSamstag 20.09.2014,13:30 UhrGeologische Exkursionim Raum Lauterach.Führung:Winfried Hanold.Dauer ca. 2,5 Std.Dienstag 23.09.2014,und Donnerstag25.09.2014 jeweils9:00 - 16:00 UhrAktionstag»Schule an den Fluss«(siehe Beschreibungim Juli)OktoberSamstag 11.10.2014,13:30 UhrDer Herbstwaldmit seinen Früchten anBäumen und Sträuchern.Wanderung entlang desWasser-Erlebnispfads.Führung: Hans-Dieter IlgDauer ca. 2 Std.Freitag 24.10.2014,19:00 UhrNatur – Nutzenund NutzungNaturschutzfragen inder Alltagspraxis imAlb-Donau-Kreis.Referent:DiplomagrarbiologeHans-Peter Seitz,Untere Naturschutzbehörde,LandratsamtAlb-Donau-Kreis,Seminarraum desInformationszentrums.Sonntag 26.10.2014,13:30 UhrWasser-ErlebnispfadFahrt mit dem OldtimerBulldog zur Lautermündung,dann Wanderungentlang des Wasser-Erlebnispfads mit Besichtigungdes Wasserkraftwerksder BarmherzigenSchwestern.Führung:Reinhold Beck.Dauer ca. 2,5 Std.NovemberMittwoch 05.11.2014,14:30 UhrSeniorennachmittagmit Filmvorführungaus den 70er Jahren,»Land und Leute im Alb-Donau-Kreis – Von derAmstetter Pforte zumBlautopf« (37 Minuten)Seminarraum desInformationszentrumsBetreuung:BM Bernhard Ritzler.Samstag 08.11.2014,13:30 UhrWanderung zumInfozentrum Dächingenentlang des Wasser-Erlebnispfads überMüllerstal, Boschäcker,Kaltenbuch usw.zum InfozentrumDächingen.Weglänge ca. 8 km,anschließend Einkehr inder „Krone“.Rückfahrt mit PKW.Führung:Reinhold Beck undJosef Steiner.Dauer ca. 2,5 Std.Freitag 21.11.2014,19:00 UhrSaisonabschlussfestder BiosphärengruppeBesprechung desJahresprogramms 2015DezemberSonntag 21.12.2014,16:00 Uhr»Waldweihnachtder Tiere«VorweihnachtlicheFeier für Kinder undErwachsene. Nicht nurwir, sondern auch dieTiere im Wald feiernWeihnachten.Deshalb möchten wirihnen eine Freudemachen und sie beschenken.Ihr dürft also Nüsse,Tannenzapfen, kleineBüschel Heu, Äpfel,Karotten oder Meisenknödelmitbringen.Wir treffen uns um16:00 Uhr und gehengemeinsam den Rundwegdurch den Spielplatz.Im Anschluss andie »Bescherung« gibtes Punsch, Glühweinund Lebkuchen.Betreuung:Mitglieder derBiosphärengruppe.

Ähnliche Magazine