biografie (pdf) - Konzert Theater Bern

konzerttheaterbern.ch

biografie (pdf) - Konzert Theater Bern

Anhang – Medienmitteilung

Curriculum Vitae Estefania Miranda

Estefania Miranda, in Chile geboren und aufgewachsen, erhielt mit

15 Jahren ein Tanzstipendium des European Council und ging nach

Edinburgh/Schottland. Danach nahm sie ein Tanzstudium an der

Hochschule der Künste in Tilburg/Niederlande auf und gastierte

als Tänzerin in Irland und Belgien. Bereits im 3. Studienjahr wurde

sie in die Ismael Ivo Company am Deutschen Nationaltheater

Weimar aufgenommen. Hier blieb sie bis 2000 und schloss ihr

Studium mit Diplom ab.

Mit dem renommierten Choreographen und Leiter des

International Dancefestival Vienna sowie der Biennale di

Venezia/Dance, Ismael Ivo, verbindet sie eine langjährige

Zusammenarbeit. In Ivos Choreographien ist Estefania Miranda als

Solistin in zahlreichen Hauptrollen zu sehen. Unter seiner Leitung

arbeitet die Company mit weiteren bedeutenden Künstlern wie z.B.

Gerald Thomas/New York, Marcio Aurelio/Sao Paolo und Johann

Kresnik/Volksbühne Berlin. Zu den grössten Erfolgen zählten die

Produktionen „Der nackte Michelangelo“ unter der Regie von

George Tabori an der Schaubühne Berlin und „Auswanderungen“,

basierend auf einer gemeinsamen Idee von Ismael Ivo und Heiner

Müller. Es folgten internationale Tourneen u.a. in Europa,

Brasilien, Kolumbien, Ägypten und der Türkei.

Während dieser Zeit entwickelte Estefania Miranda ausserdem

Choreographien für Schauspielproduktionen und eigene

abendfüllende Tanzstücke am Deutschen Nationaltheater Weimar.

Von 1998-2001 war sie darüber hinaus Lehrbeauftragte der

Hochschule der Künste Leipzig, Abteilung Schauspiel/Fachbereich

Tanz.

2000 wurde Estefania Miranda Schauspielerin und

Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater Weimar und

arbeitete hier u.a. unter der Regie von Susanne Lietzow und

Christina Emig-Köning.

Es folgten Projekte als Tänzerin und Schauspielerin u. a. am

Schauspiel Hannover, Theater Phönix Linz, Cairo Opera House,

mit Marina Abramovic in Paris und mit dem Choreographen Hans

van den Broeck, Mitbegründer des Les Ballets chorégraphique de la

Belgique, für das International Dancefestival Vienna.

2009 gründete sie die Company Estefania Miranda und erwarb ein

eigenes Produktionszentrum mit Proberäumen, Bühne und Café in

Berlin. Ihre von Publikum und Presse gefeierten Arbeiten wurden

international produziert und gezeigt. Stationen der Company

Estefania Miranda waren u.a.: Theater de Vorst Tilburg/NL,

Festival de Printemps Lausanne, Rote Fabrik Zürich, Usher Hall

Edinburgh, Tanzhaus Zürich, Internationale Tanzwochen Dresden,

Internationale Tanztage Potsdam, Festspielhaus Hellerau Dresden,

Dock 11 Berlin, Societätstheater Dresden, Deutsches


Nationaltheater Weimar, Landestheater Coburg, Stadttheater

Freiberg und Landestheater Detmold, etc. Besondere

Aufmerksamkeit erregte die Trilogie „Zwischenräume“, basierend

auf Texten von Sarah Kane und Michel Houellebecq. Eine Tournee

ihrer aktuellen Produktion „Trust Treats Truth“, die in

Koproduktion mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar

entstand, ist in Planung.

2010 wurde sie Kuratorin für Tanz am Deutschen Nationaltheater

Weimar. 2011 und 2012 war Estefania Miranda künstlerische

Leiterin des Internationalen Tanzfestivals Weimar. Hier

präsentierte sie aktuelle Produktionen international renommierter

Choreographen, hauseigene Produktionen, Workshops,

Ausstellungen und publikumsinteraktive Performances. In der

Reihe „Emerging Choreographer” wurden ausserdem

Nachwuchschoreografen gefördert.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine