Sitzungsvorlage - Gemeinde Lindlar

lindlar.de

Sitzungsvorlage - Gemeinde Lindlar

Gemeinde Lindlar

EINLADUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

Auskunft erteilt: Ingrid Neumann

Geschäftszeichen:

Zimmer Nr.: 324

Telefondurchwahl: (02266) 96 404

Telefax: (02266) 88 67

Telefonzentrale (02266) 960

E-Mail: ingrid.neumann@gemeindelindlar.de

Homepage: http://www.lindlar.de

Lindlar, den 24.04.2007

zu der unten näher bezeichneten Sitzung lade ich Sie herzlich ein. Die Tagesordnung ist

beigefügt.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Ortwin Walter

Ausschussvorsitzender

Gremium

Schulausschuss

Wochentag

Dienstag

Sitzungsort

Datum

08.05.2007

Sitzungssaal des Rathauses, Borromäusstr. 1, 51789 Lindlar

4. Obergeschoss, Raum 402

Sitzungs-Nr.

11

Uhrzeit

17:30 Uhr


Tagesordnung

Zur Sitzung des

Schulausschusses

der Gemeinde Lindlar

TOP Beratungsgegenstand

- Öffentlicher Teil -

1. Feststellung der form- und fristgerechten Einberufung und Beschlussfähigkeit

des Schulausschusses

2. Bestellung eines Schriftführers / einer Schriftführerin

3. Berichterstattung über die Durchführung der Beschlüsse des Schul-

ausschusses vom 13.02.2007 - öffentliche Sitzung -

4. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung des Schulausschusses

vom 13.02.2007 - öffentliche Sitzung -

5. Offene Ganztagsgrundschule

hier: Information über die Entwicklung im nächsten Schuljahr

6. Schülerbeförderung

hier: zeitnahe Beförderung nach der 7. Unterrichtsstunde

7. Informationen der Verwaltung über Baumaßnahmen

a) Janusz-Korczak-Förderschule

b) Gymnasium (Umbau JKS)

c) OGS Schmitzhöhe

8. Besetzung des Ausschusses für Schule, Sport und Kultur

hier: Benennung von Vertretern der Schulen

9. Verschiedenes

TOP

Beratungsgegenstand

- Nichtöffentlicher Teil -

10. Berichterstattung über die Durchführung der Beschlüsse des

Schulausschusses vom 13.02.2007 -nichtöffentliche Sitzung-

11. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung des Schulausschusses

vom 13.02.2007 -nichtöffentliche Sitzung-

12. Besetzung der stellvertretenden Schulleitungsstelle in der

GGS Kapellensüng

13. Verschiedenes


Gemeinde Lindlar Lindlar 19.04.2007

Schulträgeraufgaben

Sitzungsvorlage

für die Sitzung des

Schulausschusses

am 08.05.2007

- öffentliche Sitzung -

TOP 03: Berichterstattung über die Durchführung der Beschlüsse des Schulausschusses

vom 13.02.2007 - öffentliche Sitzung -

Zu 01.,

02., 03.,

04.

Regularien

Zur mündlich vorgetragenen Berichterstattung zum Thema Schülerbeförderung

wird auf TOP 5 der heutigen Sitzung verwiesen

Zu 05.: Information über den Ganztagsbetrieb in der Gemeinschaftshauptschule

Berichterstattung kann entfallen

Zu 06.:

Antrag der CDU Fraktion vom 18.12.2006 zu beruflichen Problemen

von Hauptschülern und Projekte zur Verbesserung der

Chancen der Absolventen

Berichterstattung kann entfallen.

Zu 07.: Informationen der Verwaltung

Zu 7.1. Offene Ganztagsgrundschulen

Hierzu wird auf TOP 5 der heutigen Sitzung verwiesen.

Zu 7.2. Baumaßnahmen

Hierzu wird auf TOP 7 der heutigen Sitzung verwiesen.

Zu 08.: Verschiedenes

Berichterstattung kann entfallen.

Dokument: 11. Sitzung 08.05.2007 TOP 03 Berichterstattung ös.doc


Gemeinde Lindlar Lindlar, 19.04.2007

Schulträgeraufgaben

Dokument: 11.Sitzung 08.05.2007 TOP 5 Offene Ganztagsschule

Sitzungsvorlage

für die Sitzung des

Schulausschusses

am 08.05.2007

- öffentliche Sitzung -

TOP 05: Offene Ganztagsgrundschule

hier: Information über die Entwicklung im nächsten Schuljahr

Sachverhalt:

Die Anmeldezahlen für die Offene Ganztagsgrundschule für das Schuljahr 2007/08 stellen

sich nach den derzeitigen Stand wie folgt dar:

Schule Anzahl der Kinder Anzahl der Gruppen

GGS Lindlar-West 37 Kinder 2 Gruppen

GGS Lindlar-Ost 42 Kinder 2 Gruppen

GGS Frielingsdorf 27 Kinder 1 Gruppe

GGS Schmitzhöhe 17 Kinder 1 Gruppe

GGS Kapellensüng 12 Kinder 1 Gruppe

Der Arbeitskreis „Offene Ganztagsschule“ hat in seiner Sitzung am 12.03.2007 der Bildung

dieser insgesamt 7 Gruppen in den fünf Grundschulen zugestimmt.

Die Kostenkalkulation sieht so aus, dass im Jahr 2007 die Finanzierung der Gruppen, auch

bei einer Gruppenstärke unter 25 gewährleistet ist. Für das Haushaltsjahr 2008 ist mit einer

Kostenunterdeckung für den Betrieb der offenen Ganztagsschule von insgesamt ca.8.250,--

€ zu rechnen.

Mit den Kooperationspartnern DRK und Caritas wurden für das kommende Schuljahr die

Vertragsverhandlungen in Abstimmung mit dem Kreisjugendamt geführt. Dabei konnte

erreicht werden, dass die Betreuungskosten gestaffelt der jeweiligen Gruppengröße angepasst

werden.

Ingrid Neumann

Franz Broich

Allgemeiner Vertreter

Dr. Hermann-Josef Tebroke

Bürgermeister


Gemeinde Lindlar Lindlar, 19.04.2007

Schulträgeraufgaben

Sitzungsvorlage

für die Sitzung des

Schulausschusses

am 08.05.2007

- öffentliche Sitzung -

TOP 06: Schülerbeförderung

hier: zeitnahe Beförderung nach der 7. Unterrichtsstunde

Sachverhalt:

Dem Arbeitskreis „Schulkinderbeförderung“ wurden in der Sitzung am 05.02.2007 die

Ergebnisse der Überprüfung aller Busabfahrtzeiten nach den einzelnen Unterrichtsstunden

vorgestellt. Anhand der Stundenpläne konnte festgestellt werden, dass nach

der 7. Unterrichtsstunde die Schülerinnen und Schüler aus den Wohnbereichen

Schmitzhöhe und Linde Wartezeiten von 40 bis 45 Minuten haben; alle anderen Wohnbereiche

werden zeitnah angefahren. Die Verwaltung wurde beauftragt, mit dem Verkehrsunternehmen

OVAG abzuklären, ob durch Einsparung einzelner Busse nach der

5. oder 6. Stunde zusätzliche Busse nach der 7. Stunde in Richtung Schmitzhöhe und

Linde kostenneutral eingesetzt werden könnten. Die Problematik wurde am 15.03.2007

ausführlich besprochen und den Vertretern der OVAG sämtliche Auswertungen zur Verfügung

gestellt.

Mit Schreiben vom 29.03.2007 erklärt die OVAG, das aufgrund der Schülerzahlen nach

der 6. Stunde kein Bus eingespart werden kann und nach der 5.Stunde dies auch nicht

ohne Einschränkungen des Linienverkehrs möglich ist. Somit kann die OVAG keine

weitere Buskapazität kostenneutral zur Verfügung stellen (siehe Anlage).

Das Angebot der OVAG und des Busunternehmers Söhnchen, einen Bus zum Preis

von 30,--€ bis 35,-- € plus MwSt je Tag und Strecke einzusetzen, besteht weiterhin.

Über einen zusätzlichen Auftrag an die OVAG oder die Fa. Söhnchen hat der Schulausschuss

laut Zuständigkeitsordnung zu entscheiden.

Da eine Änderung der Fahrpläne bzw. ein Auftrag für zusätzliche Fahrten im Schuljahr

2006/07 nur noch für lediglich 6 Wochen gelten würde, unterbreitet die Verwaltung den

Vorschlag, die erneute Prüfung der OVAG, ob anhand der neuen Stundenpläne für das

kommende Schuljahr eine zusätzliche, kostenneutrale Beförderung möglich ist, abzuwarten.

Beschlussvorschlag:

Der Schulausschuss nimmt den Vorschlag der Verwaltung zur Kenntnis.

Ingrid Neumann

Franz Broich

Allgemeiner Vertreter

Dokument: 11. Sitzung 08.05.2007 TOP 06 Schülerbeförderung.doc

Dr. Hermann-Josef Tebroke

Bürgermeister


Gemeinde Lindlar Lindlar, 19.04.2007

Schulträgeraufgaben

Sitzungsvorlage

für die Sitzung des

Schulausschusses

am 08.05.2007

- öffentliche Sitzung -

TOP 07: Informationen der Verwaltung

Baumaßnahmen

a) Janusz-Korczak-Förderschule

b) Gymnasium (Umbau JKS)

c) OGS Schmitzhöhe

Sachverhalt:

Baumaßnahmen

a) Janusz-Korczak-Förderschule

Der Neubau der Janusz-Korczak-Förderschule wird laut aktuellem Bauzeitenplan zu

den Herbstferien bezugsfertig sein. Zur Einrichtung der Janusz-Korczak-Förderschule

wird der Arbeitskreis Gebäudeunterhaltung vor der Sitzung des Schulausschusses eine

Besichtigung vornehmen, über die in der Sitzung berichtet wird.

b) Gymnasium (Umbau JKS)

Die erforderlichen Umbau- und Renovierungsarbeiten können in unterschiedlichen

Bauabschnitten erfolgen, sodass das Gymnasium relativ schnell Räume im Gebäude

der JKS nutzen kann. In den Sommerferien soll mit dem Umbau in einigen Klassen begonnen

werden.

Die gesamte Maßnahme wird im Arbeitskreis Gebäudeunterhaltung behandelt, hierüber

wird in der Sitzung berichtet.

c) OGS Schmitzhöhe

Mit dem Anbau von zwei Räumen für die OGS an der GGS Schmitzhöhe ist im April

begonnen worden. Laut Bauzeitenplan ist mit der Fertigstellung der Räume zum neuen

Schuljahr zu rechnen.

Im Rahmen der Baumaßnahmen für die OGS soll die Überdachung zwischen den beiden

Schulgebäuden erneuert bzw. saniert werden. Die in der Schulausschusssitzung am

13.02.2007 vorgestellte Variante der Überdachung ist aus brandschutztechnischen Gründen

so nicht möglich. Dem Arbeitskreis Gebäudeunterhaltung werden in seiner Sitzung am

07.05.2007 mögliche andere Varianten vorgestellt. Eine Berichterstattung hierzu erfolgt in

der Sitzung.

Ingrid Neumann

Franz Broich

Allgemeiner Vertreter

Dokument: 11. Sitzung 08.05.2007 TOP 07 Informationen der Verwaltung - Baumaßnahmen.doc

Dr. Hermann-Josef Tebroke

Bürgermeister


Gemeinde Lindlar Lindlar, 18.04.2007

Schulträgeraufgaben

Sitzungsvorlage

für die Sitzung des

Schulausschusses

am 08.05.2007

- öffentliche Sitzung -

TOP 08: Ausschuss für Schule, Sport und Kultur

hier: Benennung von Vertretern der Schulen

Sachverhalt:

Gemäß § 85 Schulgesetz können bei Bildung eines Schulausschusses Vertreterinnen und

Vertreter der Schulen zur ständigen Beratung berufen werden. Wird ein gemeinsamer Ausschuss

gebildet, ist die Mitwirkung der benannten Vertreter auf Gegenstände des Schulausschusses

beschränkt. Ein entsprechendes Schreiben der Schulleiter der weiterführenden

Schulen in der Gemeinde Lindlar liegt vor.

Eine Beschlussempfehlung sollte ggf. nach Beratung in der Sitzung formuliert werden.

Ingrid Neumann

Franz Broich

Allgemeiner Vertreter

Dokument: 11. Sitzung 08.05.2007 TOP 08 Auschussbesetzung Schulleiter.doc

Dr. Hermann-Josef Tebroke

Bürgermeister

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine