Sustainability Report 2009/2010 - Lehnkering

lehnkering

Sustainability Report 2009/2010 - Lehnkering

Sustainability Report 2009/2010

Durch diese stetigen Maßnahmen zur Verhinderung von schädigenden Ereignissen konnten

wir in den letzten Jahren unfallbedingte Ausfallzeiten reduzieren. 2009 lag der Anteil der

Ausfälle durch Unfälle auf dem niedrigsten Stand seit Bestehen der LEHNKERING GmbH.

Sollte es doch einmal zu langen Ausfallzeiten auf Grund von Krankheit oder Unfallfolgen

kommen, so werden im Rahmen eines Eingliederungsmanagements möglichst frühzeitig

präventive Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben eingeleitet, die die Arbeits- und

Beschäftigungsfähigkeit (wieder-)herstellen, erhalten, verbessern bzw. fördern.

Aber wir beschreiten auch neue Wege zur aktiven Gesundheitserhaltung. In Kooperation mit

ausgewählten Partnern haben wir 2009 bei LEHNKERING Steel in einer Gesundheitswoche

unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Themen wie z. B. Raucherentwöhnung,

Rückengesundheit, Übergewicht und Bluthochdruck vorgestellt. An Informationsständen

konnten sich alle Mitarbeiter/innen eines Standortes persönlich über Möglichkeiten und

Leistungen der Krankenkasse oder privater Anbieter eingehend informieren.

Pandemievorsorge → Grippeschutzimpfung

LEHNKERING ist sich der Gefahren bewusst, die eine

Pandemie für ein europaweit tätiges

Logistikunternehmen birgt. Ein entsprechender

Pandemieplan wurde für den gesamten Konzern

erstellt. Darin sind potenzielle Risiken für das

Unternehmen und seine Dienstleistungen erfasst und

adäquate Gegenmaßnahmen festgelegt. Ein Krisenstab

Pandemie koordiniert die konzernweite

Pandemieprävention.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen allen Mitarbeitern jedes Jahr die Möglichkeit, vor

Eintritt der kritischen Jahreszeiten Herbst/Winter an einer kostenlosen Grippeschutzimpfung

teilzunehmen.

Kleiderkatalog

Mitte 2009 wurde mit einer konzernweiten Auswahl von persönlicher Arbeits- und

Schutzkleidung begonnen, die in einen zentralen „Kleiderkatalog“ mündet. Besondere

Berücksichtigung finden dabei die Einhaltung einschlägiger Vorschriften, einer optimalen

Schutzwirkung gemäß Gefährdungsbeurteilung und Vorgaben seitens der Geschäftsführung

zum Aspekt Corporate Identity. Mit diesem Vorgehen wird ein einheitlicher

Sicherheitsstandard aufgebaut und gewährleistet. Dadurch stellen wir die Anforderungen

von Behörden und Kunden jederzeit sicher.

- 29 -

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine