Sustainability Report 2009/2010 - Lehnkering

lehnkering

Sustainability Report 2009/2010 - Lehnkering

Sustainability Report 2009/2010

8. Ausblick

„Green Logistics & Services“ 2010

Zurzeit finden auf dem Sektor des Energiemanagements noch keine allgemein anerkannten,

standardisierten Mess- und Auswertungsmethoden zur Berechnung des Carbon Footprints

und zur Ermittlung der Emissionen Anwendung. LEHNKERING wird dahingehend die weitere

Entwicklung beobachten, um dann ggf. Methoden der Datenerhebung und Auswertung

sowie zur Erstellung des Nachhaltigkeitsberichtes darauf abzustimmen. – Um eine solide,

belastbare Datenbasis zu schaffen, wird LEHNKERING zur Erfassung der

Energieverbrauchsdaten eine spezielle Software einführen. Die Sondierung des

Softwaremarktes findet zurzeit dafür statt.

Es steht seit Kurzem eine neue Norm DIN EN 16001 „Energiemanagement“ zur Verfügung.

Hier werden wir prüfen, ob diese Norm allgemeine Akzeptanz am „Markt“ erfährt, inwieweit

die Anforderungen dieser Norm insbesondere in unsere Umweltmanagementsysteme nach

ISO 14001 integriert werden können und ob die Umsetzung der Norm den Anspruch

LEHNKERINGs erfüllt, die CO2-Emissionen weiter zu senken.

Unser Ziel wird es für die

kommenden Jahre sein,

insbesondere die indirekten

Emissionen (Scope 3) unserer

Dienstleistungen mit zu erfassen

und bei der Auswertung zu

berücksichtigen. Zu diesen

indirekten Emissionen gehören

solche, die nur mittelbar durch

LEHNKERING beeinflusst werden

können. Hier werden wir primär

solche Emissionen ermitteln, die

sich in einen direkten

Zusammenhang mit den

Dienstleistungen von LEHNKERING stellen lassen. Dazu gehören in einem ersten Schritt der

Einsatz von Fremdfahrzeugen, Dienstreisen (soweit keine schon erfassten Geschäftswagen

verwendet werden) und die Produktauslieferung hergestellter Waren. – Ob LEHNKERING

mittelfristig daraus einen Product-Carbon-Footprint entwickelt, werden wir weiterhin

prüfen.

- 34 -

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine