Sustainability Report 2009/2010 - Lehnkering

lehnkering

Sustainability Report 2009/2010 - Lehnkering

Sustainability Report 2009/2010

Geschäftsführung

Verwaltung

Personal

• Definition klarer Ziele

• Aufstellung eines

Nachhaltigkeitsprogramms

• Einhaltung

gesetzlicher Auflagen

• Fahrertraining

• Mitarbeitersensibilisierung

• Reduktion

Papierverbrauch

• „Papierloses Büro“

Nachhaltigkeitsprogramm „Green Logistics & Services“

Fuhrpark

Schiffsflotte

• Modernisierung

Fuhrpark /

Schiffsflotte

• Einsatz emissionsarmer

Fahrzeuge

• Einsatz alternativer

Kraftstoffe

• Verbesserung der

Fahrzeugdisposition

• Reduzierung von

Leerkilometern

• „Dedicated

Transports“

3.2 QEHS-Organisation von LEHNKERING

Im QEHS-Management der LEHNKERING hat die Geschäftsführung auch die QEHS-

Organisation festgelegt. Unmittelbar der Konzern-Geschäftsführung ist der Zentralbereich

QEHS zugeordnet. Der Leiter des ZB QEHS berichtet direkt an die Geschäftsführung. Er und

seine Mitarbeiter können somit die Firmenleitung über Änderungen in rechtlichen

Bestimmungen und über neue Qualitätsanforderungen, die das Unternehmen in Teilen oder

insgesamt betreffen, kurzfristig informieren.

In regelmäßigen Abständen finden mehrfach im Jahr QEHS-Sitzungen statt. In diesen

Sitzungen sind alle umweltrelevanten Bereiche des Unternehmens direkt durch bestellte

QEHS-Beauftragte vertreten. Die QEHS-Beauftragten bringen die Anforderungen der

einzelnen operativen Bereiche des Unternehmens mit in die Besprechungen ein. Die QEHS-

Sitzung ist gleichzeitig das Gremium, in dem QEHS-Richtlinien erarbeitet werden. Die

Interessen der Unternehmensführung einerseits und der einzelnen operativen

Unternehmensbereiche und Geschäftsfelder andererseits werden so zusammengebracht

und aufeinander abgestimmt.

- 9 -

Produktion

Lagerdistribution

• Zertifizierung nach

ISO 14001

• Optimierung von

Prozessabläufen

• Reduktion der eingesetzten

Energien

• Reduktion der

Emissionen

• Vermeidung von

Abfällen

• „Green Logistics“-

Beratung der Kunden

Infrastruktur

Beschaffung

• Beschaffung

umweltfreundlicher

Produkte

• Prüfung des Einsatzes

alternativer

Energien

• Einsatz von Betriebsmitteln

mit höherer

Energieeffizienz

• Einsatz energieeffizienter

IT-

Produkte

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine