Sachsenwald aktuell - Kurt Viebranz Verlag

viebranz.de

Sachsenwald aktuell - Kurt Viebranz Verlag

Feine Weine

für besondere

Momente!

Gutschein

Geben Sie bei Ihrer Bestellung auf www.schneekloth.de

den nebenstehenden Gutscheincode ein und Ihnen

werden auf Ihre Bestellung gutgeschrieben.*

5€

*Gültig bis 8. Januar 2008 nur bei einer Versandbestellung auf

www.schneekloth.de mit einem Mindestbestellwert von 25 Euro.

Pro Person nur ein Gutschein. Bei Bestellung im Warenkorb den

Gutschein-Code eingeben, damit der Betrag gutgeschrieben wird.

Gutschein-Code:

bordeaux5


Foto: Christian Weidner

Aumühle (cw) - Auch kleinere Rathäuser

bringen gute Auszubildende

hervor. Dies zeigte sich jüngst

wieder einmal in Aumühle. Nach

dreijähriger Ausbildung bestand

Andrea Pröpper im vergangenen

Juli ihre Abschlussprüfung zur

Verwaltungsfachangestellten mit

Bestnote. Mit 12,8 von 15 Punkten

gehörte sie zu den bestabschlie-

Andrea Pröpper an ihrem Arbeitsplatz

im Rathaus von Aumühle.

ßenden Auszubildenden an der

Verwaltungsakademie in Bordesholm

und erhielt im Rahmen einer

Feierstunde auch eine Akademie-Auszeichnung.

»Es war aber

leider nur ein Kugelschreiber«, erzählt

die lebenslustige Büchenerin

lachend.

Die tägliche halbstündige Fahrt

nach Aumühle nimmt sie gerne in

Kauf: »Es hat mir hier sehr viel

Spaß gemacht. Ich habe viel erlebt,

durchlief alle Ämter und durfte einiges

an Verantwortung überneh-

Eine besondere Ehre

men.« Besonders wohl fühlte sie

sich beim Ordnungsamt, in dem

der Kontakt zu den Bürgern am intensivsten

ist. Aber auch alle sonstigen

Aufgaben, bei denen Sie sich

im Umgang mit Menschen bewähren

konnte, übernahm sie gerne.

Nun heißt es langsam Abschied

nehmen. »Wir bedauern sehr, dass

wir sie nicht weiter übernehmen

können, aber wir haben derzeit

keine freie Planstelle. Sie wird uns

sehr fehlen«, lobt auch die Personalchefin

des Rathauses, Annette

Schumacher, ihre Absolventin.

Für ein halbes Jahr wurde Andrea

Pröpper übernommen, ein Zeichen

für ihre guten Leistungen.

Aber mehr ist nicht »drin«, wie die

Personalchefin bedauernd mitteilt.

Für Pröpper heißt es nun bewerben.

Am liebsten möchte die

20-Jährige, die in ihrer Freizeit gerne

Musik hört, aber auch Gitarre

spielt, im Öffentlichen Dienst

bleiben. Mit ihrer Sekretariatserfahrung,

dem EDV-Know-how

und ihrer offenen Art, auf Menschen

zuzugehen, sind aber auch

verwandte Berufe denkbar.

Wer ihr eine Stelle anbieten möchte,

nimmt über das Rathaus Aumühle

(Telefon 04104-97 80-0)

Kontakt zu ihr auf.

In Bordesholm für ihren beson-

Ausbildung erfolgreich bestanden

ders guten Abschluss zur Verwaltungsfachangestellten

geehrt zu

werden, war für die zwanzigjährige

Isabel Gohle ein schöner Start

ins Berufsleben.

Drei Jahre dauerte die Ausbildung,

deren praktischen Teil die

junge Frau aus Neu-Allermöhe im

Amt Hohe Elbgeest absolvierte.

Sie lernte dabei die verschiedensten

Bereiche kennen. »Am besten

gefiel es mir in den

Abteilungen, in denen

ich jetzt auch arbeite,

im Ordnungsamt

und in der Kämmerei.«

Wichtig ist

ihr dabei der Umgang

mit Menschen,

denen sie mit ihrer

freundlichen Art

stets kompetent weiterhilft.

Theorie zum Thema

öffentliche Verwaltung

lernte Isabel

zusammen mit

zwanzig anderen

Auszubildenden im

Blockunterricht an der Berufsschule

Mölln. Nach einem dreimonatigen

Abschlusslehrgang an

der Verwaltungsakademie Bordesholm,

folgte dann die erfolgreich

bestandene Prüfung und die Bestenehrung

Mitte September.

Mindestens genauso wichtig ist

für Isabel Gohle, dass sie künftig

im Sozialamt und der Kasse tätig

werden kann. »Leider ist der Vertrag

nur auf ein Jahr befristet, da

durch die Ämterzusammenlegung

noch nicht feststeht, wie der Personalbedarf

im nächsten Jahr ist.

Aber andere aus meinem Jahrgang

in anderen Ämtern wurden gar

nicht übernommen.«

Im Amt Hohe Elbgeest jedenfalls

arbeitet Isabel Gohle sehr gerne

und freut sich über die gute Zusammenarbeit

mit den Kollegen.

»Sicherlich ist es auch für die

Isabel Gohle – eine ausgezeichnete

Verwaltungsfachangestellte.

Bürger angenehm, in dieses schöne

Amt zu kommen und ihre Behördendinge

zu erledigen. Hier

sind sie keine Nummer, sondern

finden immer offene Türen.«

Text und Foto: Susanne Nowacki

Zwölf Monate immer aktuell. Wir danken für ein tolles Jahr mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser.

Es hat uns viel Spaß gemacht, Sie mit aktuellen Themen rund um den Sachsenwald immer auf dem Laufenden

zu halten. Wir freuen uns mit Ihnen auf ein neues Jahr 2008 und wünschen zunächst einmal ...

... das Team von aktuell aus dem Kurt Viebranz Verlag.


Öffentliche

Veranstaltungen

Aumühle Wohltorf

11.12.2007 - 07.01.2008

Donnerstag 13. Dez. GEMEINDEVERTRETUNG AUMÜHLE

20:00 Uhr Öffentliche Sitzung mit Einwohnerfragestunde

Sport- und Jugendheim Aumühle

Sachsenwaldstraße 18

Samstag 15. Dez. ES WEIHNACHTET SEHR

18:00 Uhr Der Fünfte König

Theatersaal Augustinum

Eintritt: € 10,00

Theaterspiel mit Claudius Hoffmann, Stuttgart

Samstag 15. Dez. QUEMPASSINGEN Weihnachtliche Lieder,

18:00 Uhr

Kirche Wohltorf

Eintritt frei - Spenden erbeten

Carols und Motetten

Dienstag 18. Dez. GEMEINDEVERTRETUNG WOHLTORF

19:30 Uhr

Thies'sches Haus, Alte Allee 1

Beginn der öffentlichen Sitzung

Samstag 22. Dez. DAS KRIPPENSPIEL Ein schwungvolles

17:00 Uhr Krippenspiel aus der Tradition der

Eintritt frei - Spenden erbeten

Kirche Wohltorf

Braunschweiger Domsingschule

Sonntag 23. Dez. »WAS HAT WOHL DER ESEL GEDACHT?«

15:30 Uhr

Eintritt frei - Spenden erbeten

Kirche Aumühle

Krippenspiel mit den »Sternenkindern« Lohbrügge

Montag 24. Dez. FAMILIENGOTTESDIENST MIT KRIPPENSPIEL

15:00 Uhr , 17:30 Uhr, 23:00 Uhr

Kirche Aumühle

und Kinderchören

Montag 24. Dez. FAMILIENGOTTESDIENST MIT KINDER-

14:30 Uhr, 16:30 Uhr, 23:00 Uhr

Kirche Wohltorf

KANTOREI WOHLTORF

Mittwoch 26. Dez. »LÜBECKER ABENDMUSIKEN« IV

18:00 Uhr Erweiterter Mädchenchor der Jugendkantorei

Kiche Wohltorf Wohltorf

Sonntag 30. Dez. »DA LIEGT ES, DAS KINDLEIN...«

17:00 Uhr Gottesdienst mit einer musikalischen Betrachtung

Kirche Wohltorf der Wohltorfer Krippenfiguren

Dienstag

16:00 Uhr

Kirche Aumühle

01. Jan. MUSIKALISCHE NEUJAHRSANDACHT

Mittwoch 02. Jan. VORLESEN FÜR KINDER

15:00 Uh im Bismarckturm

Sonntag

18:00 Uhr

Kirche Aumühle

06. Jan. J. S. BACH:WEIHNACHTSORATORIUM IV - VI

Mittwoch 09. Jan. SENIORENFRÜHSTÜCK DES DEUTSCHEN

09.30 bis 11.00 Uhr

Thies'sches Haus, Alte Allee 1

in Wohltorf, Kosten: € 3,00

ROTEN KREUZES jeden 1. Mittwoch im Monat

Sonntag 13. Jan. NEUJAHRSEMPFANG DER GEMEINDE

11:15 Uhr

in der Grundschule Wohltorf,

Alter Knick 22

WOHLTORF

Alle Vereine und Verbände aus Aumühle und Wohltorf werden gebeten,

ihre öffentlichen Veranstaltungen im Rathaus zu melden.

Wir holen und bringen

DIE QUALITÄT

MACHT

DEN GUTEN RUF.

Tel. (040) 721 30 10

Immobilienbüro Schacks

Dipl.-Ing. Rainer Schacks · Wohltorf · Ahornweg 6 · Tel. 04104/8 08 40

Ihr Makler vor Ort

Wohltorf – Parkanwesen

VILLENLAGE

Haus am Bachlauf in 4.700 m² Wald- und

Parklandschaft, 126 m² Wohnfl. zzgl. 2 Studios,

Blockhaus, Carport € 370.000,-

Reinbek, Kft.-Whg., 2 Zi., 55 m², TG-Stellplatz,

Schwimmbad, Sauna € 068.000,-

Allen meinen Kunden und Geschäftspartnern

wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und

ein gesundes neues Jahr!

Wir suchen Häuser und Baugrundstücke für vorhandene Interessenten.

4 AKTUELL | 12 | 07

Kalinka

Am Sonntag, 16. Dezember,

wird von 15 bis 16.30 Uhr im

Eisenbahnmuseum Lokschuppen

Aumühle russische Weihnacht

mit dem Chor »Kalinka«

gefeiert. Der Eintritt ist frei. Es

werden Punsch, Kaffee und Kuchen

angeboten. Bei einer Fahrt

mit der alten Hebeldraisine

können die Besucher ihre Kräfte

messen. Die große Fotoausstellung

»Rund um die Barmbeker

Bahnhöfe« lädt in den Pausen

zur Besichtigung ein.

TAXI HANKO

Wir übertreffen Ihre

Erwartungen gerne!

7777

Buchbinderei

Dreessen

Inhaberin Karin Raczek

Binden von

Fotoalben

Zeitschriften

Diplomarbeiten

Hochzeits- und Jubiläumsbänden

Reparaturen von

Zeitschriften

Büchern

Untere Bahnstraße 13

21465 Wentorf

Telefon 720 16 86

Öffnungszeiten:

mo.-fr. 8.30 bis 12.30 Uhr

Weihnachtskrippen

aus Bethlehem

Auch in diesem Jahr veranstaltet

das Reinbeker Sankt Adolf-Stift

wieder eine Krippenausstellung in

der Eingangshalle des Krankenhauses.

Wenngleich sie mit lediglich

18 Exponaten wesentlich kleiner

ausfällt als in den Vorjahren,

so ist sie mit der Herkunft der

Warme Weihnachten –

Haus Billtal sammelt für die Obdachlosen

Es gibt sie noch, die Obdachlosen

in Hamburg, und ihre Zahl steigt.

Wer die allgegenwärtige strahlende

Beleuchtung in den Straßen

sieht, die Entstehung der Elbphilharmonie

oder den rasanten Ausbau

der neuen, höchst eleganten

Hafencity beobachtet, der kann

sich kaum vorstellen, dass eine so

reiche Stadt wie Hamburg diesen

Menschen keine andere Lebensmöglichkeit

bietet als die Straße.

»Wir hier im Sachsenwald können

das nicht ändern; wir können nur

helfen, diese Not ein wenig zu lindern.

Und deshalb bitten wir auch

in diesem Winter wieder um warme

Kleidung für Frauen und Män-

Krippendarstellungen nicht minder

interessant. Denn den Kernpunkt

der diesjährigen Krippenschau

bilden Darstellungen aus

Bethlehem, handgeschnitzte Arbeiten

aus Olivenholz.

Eine sehr anschauliche Vorstellung

von den Größen-, Siedlungs-

und Wohnverhältnissen in der

nur rund 500 Einwohner umfassenden

Kleinstadt Bethlehem vor

2000 Jahren kann sich der Besucher

anhand eines Stadtmodells

machen, das der Wohltorfer Gärtnermeister

Fritz Borchardt dem St.

Adolf-Stift vor fünf Jahren schenkte.

Die Ausstellung ist bis zum 13.

Januar 2008 täglich von 8 bis 20

Uhr in der Eingangshalle des

Krankenhauses zu besichtigen.

ner«, so Christine von Klass vom

Haus Billtal. Gefragt sind Jacken

und Mäntel, Pullover und lange

Hosen, Schals, Handschuhe und

Socken – eben alles, was Schutz

bietet vor Kälte und Regen.

Wer diese Aktion unterstützen

möchte, kann sich gern mit dem

Haus Billtal in Wohltorf, Billtal

10, in Verbindung setzen unter Telefon

04104 - 976 10, oder die Sachen

einfach vorbeibringen. »Wir

sind dankbar für jedes Stück und

werden dafür Sorge tragen, dass

alles rechtzeitig zum Heiligen

Abend in der Altstädter Twiete bei

unserem Freund Dennis von Hinz

& Kunzt abgegeben wird.«


Viele Menschen möchten zu

Weihnachten teilen, andere an ihrer

Freude teilhaben lassen. »Wo

kommt das Geld an, wird es in

meinem Sinne eingesetzt?«, sind

Fragen, die dann Spender bewegen,

die vielleicht auch manchmal

die geplante gute Tat verhindern,

weil die Unsicherheit zu groß

wird. Ganz unmittelbar, direkt

und nachvollziehbar kann eine

Spende sein, wenn ein konkretes

Projekt unterstützt, einem Menschen

speziell geholfen wird. Ein

Beispiel: Die Dassendorferin Angelika

Sehlz engagiert sich gemeinsam

mit ihrer Freundin Susanne

Matthies für Edem, ein kleines

Mädchen aus Ghana.

Edem kam mit einer Fehlbildung

der Wirbelsäule zur Welt. Die Rippen

der linken Körperseite sind

zusammengewachsen und drücken

im Laufe des Wachstums

Herz und Lunge immer stärker zusammen,

sodass diese nicht normal

arbeiten können.

Internet-

präsenz

Die SPD Dassendorf hat eine

neue Internetpräsenz.

Die alte Homepage wurde

grundlegend überarbeitet

und hat nun ein neues Design.

»Das Design der Internetseite

wurde der Homepage

der Bundes-SPD nachempfunden«,

so Lennart

Fey, Webmaster der Dassendorfer

SPD.

Link:

www.spd-dassendorf.de

Barockcafé u. Restaurant

Adventsbrunch

inkl. Kaffee satt 14,90 €

Halbe Ente

Rotkohl, Rösti, Pflaumensoße

13,90 € – sonntags 11,90 €!

1. + 2. Weihnachtstag

11-14 Uhr Brunch

ab 12.00 Uhr à la carte

Silvester à la carte

Di.-Fr. ab 18 Uhr, Sa. ab 15 Uhr, So. ab 11 Uhr

Möllner Str. 6, Kuddewörde

Tel. 04154 / 48 25

Hilfe, die ankommt

Angelika Sehlz hat ein großes Herz

für Afrika.

Text und Foto: Susanne Nowacki

In Deutschland kann in einem

solchen Falle geholfen werden,

aber Edem lebt in Ghana. Darum

entschloss sich Angelika Sehlz,

sich nach Hilfe in Deutschland

umzusehen. Seit vielen Jahren ist

sie mit Edems Familie befreundet,

hat viel Gutes vom Großvater des

Mädchens erfahren, als sie selbst

als Blindenschullehrerin nach

Ghana kam. Und tatsächlich kann

in der Kinderklinik Hamburg-Altona

im Februar 2008 der lebensnotwendige

Eingriff vorgenommen

werden. Die Kosten betragen

35.000 Euro, die durch die großzügige

Unterstützung einiger

Großspender, aber auch vieler

kleinerer Spenden über »Kinder

helfen Kindern« des Abendblatts

tatsächlich zusammenkamen.

»Aber es fehlen noch etwa 2.000

Euro für die Begleitung durch die

Pflegemutter. Und dann sind weitere

5.000 Euro jährlich nötig, um

die nötigen Folgeoperationen zu

finanzieren. Dafür brauchen wir

noch dringend Hilfe«, bittet Angelika

Sehlz um Unterstützung.

Jetzt und auch in den nächsten

Monaten ist das Spendenkonto

bei

Kinder helfen Kindern e.V.,

Konto Nr. 1280 144 666,

BLZ 200 505 50 (HASPA),

Stichwort: EDEM – Ghana

W E I H N A C H T S - S A L E

ALLE KOLLEKTIONEN STARK REDUZIERT

Reinbek - Bahnhofstraße 11D - Telefon 040-728 11 515

E-Mail: wilkens@pro-secco.com - Web: www.pro-secco.com

Montags-Freitags 10.00 - 18.30 + Samstags 10.00 - 16.00

Weihnachtskonzert in Brunstorf

Alle Jahre wieder gibt die Dassendorfer

Chorgemeinschaft ihr

Weihnachtskonzert zum Zuhören

und Mitsingen in der Elisabeth-

Kirche in Brunstorf. In diesem

Jahr präsentiert der Chor unter

Leitung von Peter Winkler am

dritten Advent, Sonnabend, 15.

Dezember, um 17 Uhr neben bekannten

deutschen und internationalen

Weihnachtsliedern auch

Werke von Franz Schubert und Johann

Sebastian Bach. Das anspruchsvolle

Programm wird von

Erika Kasten, Sopran, Ekaterina

Bialik, Klavier, und dem Colle-

gium Musicum Büchen mitgestaltet.

Die Moderation hat Hermann

Matthäs.

Der Eintritt ist frei. Die Chorgemeinschaft

würde sich jedoch

über eine Spende freuen.

aufnahmebereit für Ihre Spende,

die ganz unmittelbar bei einem

Menschen ankommt und ihm eine

lebenswerte Zukunft geben

wird. Bitte geben Sie Ihre Anschrift

an, wenn Sie eine Zuwendungsbestätigung

brauchen.

Foto: privat

Edem feierte am 16. November ihren

vierten Geburtstag.

12 | 07 | AKTUELL 5


Mitteilungen der

GEMEINDE AUMÜHLE

Herausgeber: Der Bürgermeister

Verehrte Mitbürgerinnen, verehrte Mitbürger,

die Beiträge der Gemeinde Aumühle für die Dezemberausgabe von Aktuell mussten wegen der Umstellung

unserer EDV-Anlage aufgrund der Ämterzusammenlegung bereits am 30. November geschrieben

werden. So ist es mir leider nicht möglich gewesen, zum Beispiel über den diesjährigen Weihnachtsmarkt am

1. Adventswochenende wie auch über andere vorweihnachtliche Veranstaltungen in unserer Gemeinde kurz

zu berichten. Ich bin mir jedoch sicher, dass all diejenigen von Ihnen, die daran teilgenommen haben, ihre

Freude hatten.

Hinsichtlich der Umsetzung des neuen Schulgesetzes fand in jüngster Zeit auch ein Informationsgespräch

mit Herrn BM Palm, Vertretern aus der Politik und den Schulleitern der Real- und Hauptschule der Stadt Reinbek

und der Realschule Aumühle in unserem Rathaus statt. Alle Gemeinden, die Schulstandorte unterhalten,

müssen genauso wie die Gemeinde Aumühle, die jetzigen Real- und Hauptschulen zu künftigen Regional-

oder Gemeinschaftsschulen umgestalten. Für alle ein schwieriger Prozess. Wie bereits mehrfach berichtet,

befindet sich die Gemeinde Aumühle jedoch in der unerfreulichen Situation, dass aufgrund zu geringer Schülerzahlen

eine eigenständige Regional- bzw. Gemeinschaftsschule laut Aussage des Bildungsministeriums

nicht genehmigungsfähig sei. Als Mindestschülerzahlen sind im neuen Schulgesetz 240 für eine eigenständige

Regionalschule und 300 für eine Gemeinschaftsschule mit dem Zusatz festgeschrieben, dass diese Schülerzahlen

langfristig, für 15 bis 20 Jahre, gesichert sein müssen. Die Aumühler Realschule besuchen gegenwärtig

176 Schüler, wobei die größte Gruppe der Schüler bereits aus dem Umland kommt. Die einzige verbleibende

Möglichkeit, um den Schulstandort zu erhalten und somit unsere Schule nicht verweisen zu lassen, besteht

darin, mit einer größeren Schulstandortgemeinde zu kooperieren, um dadurch zu erreichen, dass eine

Außenstelle in Aumühle eingerichtet werden kann. Aus diesem Grunde wurden in den letzten Wochen intensive

Gespräche sowohl mit der Gemeinde Wentorf, der Stadt Schwarzenbek und zuletzt mit der Stadt Reinbek

geführt. Die Erkenntnisse, die gewonnen werden konnten, erleichtern die noch zu treffende Entscheidung,

mit welchem Schulträger kooperiert werden soll. Hierüber wird die Politik in enger Zusammenarbeit mit der

Schulleitung und dem Elternbeirat unserer Schule in den vor uns liegenden Wochen zu entscheiden haben.

Einen besonderen Stellenwert wird bei den Verhandlungen die Forderung unserer politischen Vertreter, aber

auch der Schulleitung, einnehmen, dass in der Aumühler Außenstelle einer Regionalschule oder Gemeinschaftsschule

die Schüler durchgehend von der 5. Klasse bis zum Abschluss der 10. Klasse hier am Schulstandort

verbleiben können. Festzustellen ist, dass die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule sowohl bei

den Eltern wie auch den Lehrern und politischen Vertretern unserer Gemeinde einer Regionalschule bevorzugt

wird.

Mögen für Sie alle die vorweihnachtlichen Wochen nicht nur hektisch verlaufen, sondern geprägt sein von der

Vorfreude auf das Weihnachtsfest und auf das Neue Jahr. Ihnen allen wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest,

einen guten Rutsch in das Neue Jahr und vor allem Erfolg und Gesundheit für 2008.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Bitte melden!

Weihnachts- und Soziales Hilfswerk

Die Gemeinde Aumühle wird

auch in diesem Jahr wieder Zahlungen

aus dem Weihnachts- und

Sozialen Hilfswerk durchführen.

Wie im letzten Jahr sollen Empfänger

von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe

und Grundsicherung mit

einer Zuwendung bedacht werden.

Wer Empfänger dieser Leistung ist

und in der Gemeinde Aumühle

wohnt, wird gebeten, sich in der

Gemeindeverwaltung in der Bis-

6 AKTUELL | 12 | 07

marckallee 21 zu melden, da er

Anspruch auf eine Zahlung aus

dem Weihnachts- und Sozialen

Hilfswerk hat.

Die Zahlung kann jedoch nur erfolgen,

wenn der Anspruchsberechtigte

sich selber meldet,

sein Einverständnis hierfür erklärt

und seinen Bewilligungsbescheid

vorlegt. Der Datenschutz

macht dies notwendig.

Der Bürgermeister

Dieter Giese

Telefonliste

Kindergärten:

Ev.-luth. Kindergarten

Weidenstieg 2 , Telefon 51 74

Montessori-Kinderhaus e.V.

Ernst-Anton-Str. 27 a 96 13 83

Notruf: Telefon 110

Feuer: Telefon 112

Polizei: Telefon 96 93 88/89

Fax 96 93 93

Station Aumühle, Bergstraße 9

Krankenwagen:

Telefon (04531) 8 10 01

Kreisleitstelle Bad Oldesloe

E-ON HANSE

Bei Störungen:

Strom, Wasser und Gas

Telefon 0180 – 140 44 44

max. 4,6 ct./Min.

Abwasserverband

Telefon (040) 72 00 12 64

nach Dienstschluss:

Telefon (040) 720 86 12

FÜRSTIN-ANN-MARI-VON-

BISMARCK-SCHULE

Ernst-Anton-Straße 27

Grundschule, Realschule

Telefon: (04104) 15 65

Gemeindebücherei

im Bismarck-Turm, Berliner Platz

Öffnungszeiten: Mittwoch und

Freitag von 16.00 – 19.00 Uhr.

Telefon: (04104) 69 06 20

(während der Öffnungszeiten)

VHS Aumühle und Wohltorf

Geschäftsstelle: Bergstraße 9,

21521 Aumühle, Tel. (04104) 8 03 60

Öffnungszeiten: Mi. 16 – 18 Uhr

Do. 09 – 11 Uhr

Ärztliche Notdienstversorgung

Seit dem 01.01.2007 findet, wie schon mehrfach in der Presse berichtet, die

ärztliche Notfallversorgung in den Notfallpraxen am Krankenhaus Reinbek

St. Adolf-Stift und am Johanniter KH Geesthacht statt. Hier gewährleisten

niedergelassene Ärzte innerhalb der Notfallsprechstunden

Mo., Di., Do., von 19.00 bis 21.00 Uhr

Mi., Fr., von 17.00 bis 21.00 Uhr

Sa., So. und feiertags von 10.00 bis 13.00 Uhr

sowie von 17.00 bis 21.00 Uhr

die medizinische Versorgung.

Außerhalb dieser Sprechzeiten sind die Krankenhausärzte direkt zuständig.

Für Patienten, die die Notfallpraxen nicht aufsuchen können, besteht

ein zentraler Fahrdienst, der für nicht gehfähige Patienten Hausbesuche

rund um die Uhr durchführt.

Die zentrale, für Schleswig-Holstein gültige Notfallnummer lautet:

01805–119292

Die neue Notdienstregelung gilt nicht für akut lebensbedrohliche Erkrankungen,

hier gilt weiterhin der zentrale Notruf 112, durch den bei lebensbedrohlichen

Erkrankungen schnellstens ein Notarzt mit Rettungswagen

gerufen werden kann.


R = Restabfall

RC = Restabfallcontainer

BT = Blaue Altpapiertonne

Bio = Biotonne G = Gelber Sack

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1

2

G

4

5

R

7

8

9

Dezember

10

11

12

RC+Bio

14

15

16

G

18

19

R

BT

22

23

24

25

26

27

RC+Bio

29

30

Amtsverwaltung Hohe Elbgeest

Telefon: 04104/9 90 – 0

Telefax: 04104/9 90 - 68

Öffnungszeiten:

montags von 09.00 bis 12.00

Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

dienstags und freitags von

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

donnerstags von 07.00 bis

12.00 Uhr

mittwochs geschlossen

G

Entnehmen Sie bitte die Januartermine

der neuen Abfallfibel,

die Ende Dezember

zugestellt wird!

Achtung, neue

Telefonnummer

für Bücherei

und Archiv!

Ab dem 1.12.2007 hat die Gemeindebücherei

im Bismarck-

Turm am Berliner Platz eine neue

Telefonnummer. Während der

Öffnungszeiten ist sie dann unter

(04104)69 06 20 zu erreichen.

Bürgermeister d.giese@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-102

Vorzimmer j.toennies@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-125

Leitende Verwaltungsbeamtin

b.mirow@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-0

Bürgerservice s.krueger@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-126

Hauptamt d.kommnick@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-111

Kasse i.puest@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-210

Steueramt c.goetze@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-220

Ordnungsamt f.jacob@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-300

Einwohnermeldeamt/

Passamt b.lenhardt@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-302

Standesamt m.severin@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-305

Sozialamt m.richardt@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-306

Bauamt h.wladow@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-600

www.amt-hohe-elbgeest.de

Bericht aus der Sitzung der

Gemeindevertretung am 15.11.2007

BERICHT

DES BÜRGERMEISTERS

Bürgermeister Giese berichtete über

folgende Angelegenheiten:

• Der Bauhof wird zeitlich befristet

um 2 Mitarbeiter verstärkt. Ein Mitarbeiter

wird als Ersatz für einen befristet

erwerbsunfähigen Mitarbeiter

und ein weiterer für die Wintermonate

als Unterstützung für den

Winterdienst eingestellt.

• Die Beschwerde bei der Post über

die unzuverlässige Brief- und Paketzustellung

hat nicht den gewünschten

Erfolg gebracht.

• Die nächste Sitzung der Gemeindevertretung

findet am Donnerstag,

dem 13.12.2007 statt.

BESCHLÜSSE

DER GEMEINDEVERTRETUNG

• Beschlossen wurde die Stellungnahme

zum Prüfbericht des Gemeindeprüfungsamtes

über das

Haushaltsjahr 2005.

• Die Gemeindevertretung unterstützt

die Bemühungen zur Bildung

einer AktivRegion Sachsenwald-Elbe.

Dazu wurde eine Aufgabenübertragung

an das Amt Aumühle-

Wohltorf und nachfolgend an das

Amt Hohe Elbgeest beschlossen.

Schiedsamt

(für Wohlt. und Aum.):

Rita Funke Tel. 51 25

Stellv.:

Dr. Ursula Behrens-Tönnies

Tel. 15 64

Gleichstellungsbeauftragte

der Gemeinde Aumühle:

Irmtraud Edler Tel. 68 36

Das Amt wird somit Mitglied für die

amtsangehörigen Gemeinden in

dem hierzu noch zu gründenden

Verein. Mit der Gründung der Aktiv-

Region Sachsenwald-Elbe wird die

Voraussetzung geschaffen, für Maßnahmen,

die für diese Region von

Bedeutung sind, auch EU-Fördermittel

zu erlangen. Dabei werden

auch private Firmen und Institutionen

beteiligt.

• Zudem wurde beschlossen, in den

Beirat der neu einzurichtenden

Krippeneinrichtung Gemeindevertreterin

Dr. Andrea Nigbur und Gemeindevertreter

Günther Spillner

zu entsenden. Als Vertreter für beide

wurde Gemeindevertreter Burghart

Tessendorff bestimmt.

• Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung

wurde beschlossen, die Unterhaltung

der Straßenbeleuchtung

neu an das E-Werk Reinbek zu vergeben

(bisher E.ON Hanse). Dieses

insbesondere vor dem Hintergrund

der örtlichen Nähe.

• Zudem wurde ebenfalls in nichtöffentlicher

Sitzung der Trägerschafts-

und Finanzierungsvertrag

mit der Firma Agilo gGmbH zum

Betrieb der Kinderkrippe beschlossen.

Sprechstunde

fällt aus

Im Januar fällt die Sprechstunde

des Versichertenberaters aus.

Die nächste Rentenberatung findet

dann wieder im Februar 2007

statt. Der Termin dafür wird in der

Januar-Ausgabe von AKTUELL bekannt

gegeben.

Schwesternstation

Aumühle-Wohltorf e.V.

Termine und Informationen bezüglich

Abholung der gelben

Wertstoffsäcke erhalten Sie unter

Tel.-Nr.: 04541/880828

Sondermüll

Die Öffnungszeiten der Abfallwirtschaftsstationen

sind für

Grambek und Wiershop

einheitlich geregelt:

Vom 1. April – 31. Oktober:

Montag – Freitag:

7.00 Uhr – 17.30 Uhr

Jeden Samstag:

8.00 Uhr – 12.00 Uhr

Vom 1. November – 31. März:

Montag – Freitag:

7.00 Uhr – 16.00 Uhr

1. und 3. Samstag:

8.00 Uhr – 12.00 Uhr

Es können Problemstoffe sowie

auch sperrige Abfälle

und Gartenabfälle mit PKW

angeliefert werden.

Die Kühlschrankentsorgung

erfolgt auf Abruf.

Anforderungskarten finden Sie in

der Abfallfibel oder

erhalten Sie bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft.

Altbatterien-Sammelbox

für Flach- u. Rundbatterien von

Knopfzellen und Fotobatterien

befindet sich im Rathaus.

Container für Altglas

stehen in Aumühle auf dem Parkplatz

Sport- und Jugendheim

sowie in Friedrichsruh auf dem

Parkplatz am Museum und in

Wohltorf, Gutenbergstraße.

Container für Altpapier:

Parkplatz Sport- und Jugendheim

Informationen zur Abfallentsorgung

erhalten Sie von der Abfallwirtschaft

Herzogtum Lauenburg

mbH, Heinrich-Hertz-Str. 23–25,

23909 Ratzeburg

Service-Telefon: (0 18 05) 88 08–99

Fax: (0 18 05) 88 08–30

Gewerbeberatung 04541/88 08-17

Wir pflegen und betreuen Sie professionell

und liebevoll in Ihrer gewohnten Umgebung:

– Montag bis Sonntag 24-Std.- Rufbereitschaft

– Beratungsbesuche und Pflege nach

Pflegeversicherungsgesetz

– Privatpflege

– Behandlungspflege

(wird mit der Krankenkasse abgerechnet)

– Einkaufs- u. Arztfahrten

durch unseren

Zivildienstleistenden

– in Aumühle, Wohltorf und Umgebung –

21521 Aumühle, Große Straße 9, Telefon 0 41 04/21 04

Bürozeiten: Mo.-Fr. von 11.00 bis 13.00 Uhr

12 | 07 | AKTUELL 7


Verehrte Mitbürgerinnen,

verehrte Mitbürger,

wenige Tages nach dem 40-jährigen Bestehen unseres schönen

kleinen Amtes »Aumühle-Wohltorf« wird es nun endgültig

zum 31.12. d.J. aufgelöst.

Das Innenministerium der Landesregierung Schleswig-Holstein

hatte am 27.11.1967 den Gemeinden Aumühle und

Wohltorf sowie dem Forstgutsbezirk Friedrichsruh die Genehmigung

erteilt, ein Amt mit dem Namen »Amt Aumühle-

Wohltorf« zu gründen und ein entsprechendes Amtssiegel zu

führen. Nun löst das Innenministerium der Landesregierung

das Amt wieder auf, weil es zu klein ist. Die Mindesteinwohnerzahl

von 8.000 wird in unserem Amt bei weitem nicht erreicht.

Größere Ämter sollen angeblich effektiver, bürgernäher

und kostengünstiger arbeiten können, was ruhig bezweifelt

werden kann. Zu verhindern war die Auflösung unseres Amtes

aber leider nicht.

11 Jahre und 4 Monate war ich nun der letzte Amtsvorsteher

unseres kleinen Amtes, und meistens habe ich eine schöne

Amtszeit erleben dürfen. Dank des Verständnisses von Ihnen

und der guten Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern, den

Gemeindevertretern und der Verwaltung ist meine Amtszeit

wie im Fluge verlaufen. Es erfüllt mich mit etwas Stolz, dass es

gelungen ist, das Amt immer schuldenfrei zu führen und es

jetzt sogar möglich ist, die erwirtschaftete Rücklage an die Gemeinden

und dem Forstgutsbezirk Sachsenwald zurückfließen

zu lassen. Nach der Kommunalwahl im Mai 2008 wollte

ich meinem Nachfolger das Amt mit einer guten Finanzlage

übergeben. Eine erneute Kandidatur hatte ich bereits vor über

3 Jahren ausgeschlossen.

Ich bin froh, dass es mit dem Amt Hohe Elbgeest schnell zu einer

vernünftigen Einigung kam, die auch vom Innenministerium

trotz anderer Vorstellungen genehmigt wurde. So bleibt

wenigstens die Selbstständigkeit der Gemeinden Aumühle

und Wohltorf mit eigenen Bürgermeistern und eigener Gemeindevertretung

sowie die Selbstständigkeit des Forstgutsbezirkes

erhalten.

Für Ihr Vertrauen in den letzten Jahren möchte ich mich bedanken

und wünsche den Gemeinden und dem Gutsbezirk eine

erfolgreiche Zukunft und gute Zusammenarbeit im neuen

Amt.

Ich wünsche Ihnen weiterhin eine schöne Adventszeit und frohe

Feiertage.

Gerd Burmester

Amtsvorsteher

Verabschiedung

von Frau Irene Kiebert

Nach mehr als 27-jähriger Tätigkeit

als Raumpflegerin in

der Fürstin-Ann-Mari-von-

Bismarck-Schule bzw. im Bismarckturm

geht Frau Irene

Kiebert in ihren wohlverdienten

Ruhestand, um in Zukunft

mehr Zeit für sich und ihre Familie

zu haben. In all den Jahren

haben wir Frau Kiebert als

zuverlässige, hilfsbereite und

freundliche Mitarbeiterin

8 AKTUELL | 12 | 07

schätzen gelernt. Ich bin sicher,

dass Frau Kiebert bei vielen

Mitbürgerinnen und Mitbürger

in guter Erinnerung

bleiben wird.

Alle Kolleginnen und Kollegen

wünschen ihr deshalb für

den Ruhestand alles erdenklich

Gute, Zufriedenheit und

vor allem Gesundheit.

Dieter Giese

Bürgermeister

Parksituation

in der Großen Straße

Die Verkehrssituation in der

Großen Straße war und ist ein

Problem, das nur schwer zu lösen

ist. Es handelt sich hier wie

Ihnen allen bekannt ist, um

unsere Einkaufsstraße, die nur

über begrenzte Parkmöglichkeiten

verfügt. Gleichzeitig

handelt es sich hierbei um eine

Kreisstraße, die den Durchgangsverkehr

aufnehmen

muss. An bestimmten Einkaufstagen

entstehen immer

wieder Engpässe, die erhebliche

Behinderungen im fließenden

Verkehr verursachen. Alle

Bemühungen, zusätzliche

Parkmöglichkeiten einzurichten,

scheitern daran, dass keine

Freiflächen vorhanden sind.

In den letzten Monaten hat

sich die Situation noch verschärft,

indem sehr zum Ärger

der Anlieger wie auch der Geschäftsinhaber

und der Einkaufskunden

Besitzer und Benutzer

von Lkw’s ihre Fahrzeuge

nicht nur vorübergehend,

sondern tagsüber , während

der Nächte und an den Wochenenden

sowohl in der Großen

Straße wie auch in der

Bergstraße abstellen.

Alle Bemühungen, diesen Zustand

wieder zu normalisieren,

haben bisher zu keinem Erfolg

geführt. Die Bemühungen der

Gemeinde, Genehmigungen

zum Abstellen der Lkw’s zum

Beispiel auf der Freifläche neben

dem Penny-Markt oder auf

dem Gelände des Holzhofes zu

erhalten, sind leider gescheitert.

Im zuständigen Ausschuss

wurde dieses Thema in den zurückliegenden

Sitzungen immer

wieder diskutiert und nach

Lösungsmöglichkeiten gesucht.

Da seitens der Verantwortlichen

wenig bzw. kein

Verständnis gezeigt wird, zur

Lösung dieses Problems beizutragen,

wird es letztendlich

dazu kommen, dass in den betroffenen

Straßen verkehrslenkende

Maßnahmen seitens der

Gemeinde eingeleitet werden

müssen. In diesem speziellen

Fall kann offensichtlich das

Abstellen der Lkw’s nur durch

Aufstellen von Halteverboten

für Fahrzeuge über 2,8 to. verhindert

werden. Im Endergebnis

wird dies zu einer Zunahme

des Schilderwaldes führen. Die

Gemeinde würde hier-auf gerne

verzichten. Leider scheint es

die einzige Möglich-keit zu

sein, um das gemeind-

liche Miteinander wieder zu

normalisieren. Dieter Giese

Dienststellen der

Kreisverwaltung

geschlossen

Die Dienststellen der Kreisverwaltung

des Kreises Herzogtum Lauenburg

sind am Freitag, 14. Dezember, aufgrund

einer Personalversammlung

nach dem schleswig-holsteinischen

Mitbestimmungsgesetz nur eingeschränkt

erreichbar.

Geöffnet bleiben aber die Führerschein-,

die Bußgeld- und die Zulassungsstelle

des Fachdienstes Straßenverkehr

in Elmenhorst-Lanken.

Die Telefonzentrale der Kreisverwaltung

ist unter Telefon 04541- 888–0

erreichbar.


Das

Deutsche Rote Kreuz

– Ortsverein Aumühle e.V. –

informiert über das

Jahr 2007

Unsere Kleidersammlungen im Frühjahr

und im Herbst – in Zusammenarbeit mit

dem DRK Schwarzenbek – brachten ca.

4000 kg Kleidung. Es wurden fleißig Pakete

für Litauen gepackt. Ebenso erhielten Kleidung

das DRK-Schwarzenbek, die Organisation

»Herz Ass«, der »Hilfs-punkt« Hamburg

und die Besucher der Aumühler Kleiderkammer.

Unsere Kleiderkammer ist sehr

gut sortiert und gefüllt. Ein Dankeschön an

Frau Bormann, Frau Rösler und Frau Sellschopp;

sie betreuen die Kleiderkammer

mit sehr viel Engagement. Wie immer ist

diese jeden ersten Donnerstag im Monat

von 9.30 bis 12.00 Uhr geöffnet.

Zu unseren Blutspende-Terminen (Frühjahr

und Herbst) kamen 110 Spendenwillige,

darunter 6 Erstspender. Die Haus- und

Straßensammlung im Herbst verlief auch

erfolgreich. Wir suchen aber immer noch

ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler,

damit wir alle Straßen in Aumühle »absammeln«

können. Das ist zurzeit leider

nicht möglich! An dieser Stelle möchte ich

mich ganz herzlich bei Frau Rindfleisch

und allen Helferinnen und Helfern für ihre

tatkräftige Organisation bedanken.

Unser wöchentlicher Dienstags-Mittagstisch

für Seniorinnen und Senioren und die

monatlichen Mittwochs-Ausfahrten werden

gut besucht. Frau Barbara Warnholtz

und den Damen vom Helferkreis vielen,

vielen Dank.

Ein Danke-Schön an die Firma

C. & C. Reimann, die unseren »Vorgarten«

am DRK-Heim während der Sommermonate

ehrenamtlich gut gepflegt hat.

Unser DRK-Heim in der Bürgerstraße wurde

während des Jahres gründlich überholt

und erstrahlt in neuem Glanze. Dank an die

Gemeinde Aumühle, aber auch an alle

DRK-Helfer, die fleißig ihren Beitrag leisteten.

Besonders unser Schatzmeister Uwe

Windels hält nicht nur unser Geld verläßlich

zusammen, sondern kann auch kraftvoll

den »Witscherquast« schwingen.

Liebe Aumühlerinnen und liebe Aumühler:

Wir wünschen Ihnen allen eine ruhige und

besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes

Weihnachtsfest und für das kommende Jahr

2008 alles erdenklich Gute, vor allem aber

Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr DRK-Ortsverein Aumühle e.V.

– Renate Spillner –

Jahresausstellung 2007

Die Kunstgemeinschaft Sachsenwald (KGS) zeigt

anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens noch bis zum

10. Januar 2008 ihre Jahresausstellung 2007 – Malerei,

Grafik und Bildhauerarbeiten – in der »Alten

Küche« und der »Galerie« im Schloss Reinbek.

Morgen kommt ... !

Morgen kommt die Maklerin, kommt mit Ihren Gaben.

Köpfchen, Stift und viel Papier, gutem Rat und noch viel mehr,

ja ihr ganzes Kundenheer, möchte ich gerne haben.

Bring uns, liebe Jutta Bahr, bring auch morgen, bringe,

viel Geduld mit, off’ne Ohr’n, darum wir dich auserkor’n,

Kompetenz bis in die Por’n, lauter schöne Dinge.

Unser Haus, wir lieben es, muss in gute Hände.

Nimmst uns eine große Last, weißt wie es zusammen passt,

mit Erfahrung, die du hast, für unsere vier Wände.

Schätze unser schönes Haus, werte Grund und Boden.

Küche, Bad und Keller rein, wie soll es auch anders sein,

such uns einen Käufer fein, nett, mit Hut und Loden.

Richten unser Haus auch her, machen es gemütlich.

Putzen, Räumen, Kaffeeduft, Fenster auf für Winterluft,

wenn dann der Notar uns ruft, sind wir alle glücklich.

Doch du weißt ja unsern Wunsch, kennst ja unsere Herzen.

Kinder, Vater und Mama, auch sogar der Großpapa,

Alle, alle sind wir da, warten dein mit Kerzen.

Frei nach unbekanntem Dichter von J. Bahr-Zedelius

JUTTA BAHR

IMMOBILIEN

Telefon 04104 / 960 690 · Fax 960 691

Flagredder 24 · 21521 Wohltorf

e-mail: jutta-bahr-immobilien@email.de


SEITE 12 AUMÜHLE TURN- & WOHLTORF UND SPORTVEREIN

AKTUELL

AUMÜHLE-WOHLTORF VON 1910 e.V.

Nachrichten und Informationen

Sachsenwaldstraße 18, 21521 Aumühle

Geschäftsstelle: Charlotte Niemeier

donnerstags 10-12 u. 18-19 Uhr, Tel. 04104-16 23

Sport- und Jugendheim: Tel. 04104-91 96 97

Internet: www.tus-aumuehle-wohltorf.de

16. Mai 1996

Winterpause im Fußball. Nur einige

unserer Jugendmannschaften

spielen noch ihre Hallenrunde.

An dieser Stelle ein Dank an alle,

die unsere Fußballer ob nun groß

oder klein unterstützen. Knapp

2000 Stunden Training und Spielzeit

wurden von unseren Trainern

2000

Stunden

in der Fußballabteilung ehrenamtlich

durchgeführt. Viele leisten

mehr als acht Stunden in der

Woche für unseren Verein.

Vielen Dank vom Vorstand der

Fußballabteilung für eure Leistung

die wahrlich nicht selbstverständlich

ist.

WINTERSPORT- und

FITNESS-GYMNASTIK

II. Teil, ab 11. Januar 2008 (9x)

unter der Leitung von Andrea Uta

Informationen unter Tel.: 04104–7608

Jeden Freitag von 19.30 bis 20.30 Uhr

in der kleinen Turnhalle, Ernst-Anton-Straße, Aumühle

Andrea Uta

10 AKTUELL | 12 | 07

TuS Aumühle-Wohltorf – Leichtathletik-Abteilung

Brigitta und Manfred Denker

Billeweg 4a, 21521 Aumühle, Tel.: 04104 – 5008

Aus dem Kreis-Leichtathletikverband

Herzogtum Lauenburg:

Am 8.Dezember 2007 (Samstag) findet in der Kreissporthalle in Bad

Segeberg der diesjährige Schüler-Kreisvergleichswettkampf der Kreise

Segeberg, Stormarn, Lübeck und Lauenburg statt.

Aufgrund seiner sehr guten Leistungen im Wettkampfjahr 2007 erhielt

Moritz Kühn – TuS Aumühle-Wohltorf – vom Leichtathletikverband

eine Einladung zu diesem Hallenwettkampf.

Bei den Schülern C (96/97)

kommen für den Kreis Lauenburg zum Einsatz:

Mannschaftsaufstellung

50 m: Moritz Kühn, TuS Aumühle-Wohltorf; Marvin

Richter, TSV Schwarzenbek

Weit: Konstantin Wilke und Vincent Wess von der

LG Alte Salzstraße

Medizinballwurf: Patrick Wulf, LG Alte Salzstraße; Daniel Habel,

TSV Seedorf-Sterley

4x1 Runden-Staffel: Marvin Richter, Vincent Wess, Moritz Kühn

und Philip Eisenberg

»Joker« Falk Petzold LG Alte Salzstraße.

Beginn der Veranstaltung in der Kreissporthalle 14.00 Uhr.

Leichtathletik-Abteilung

Brigitta und Manfred Denker

Nachruf

Im November verstarb

Heiner Groth

– viel zu früh – und für alle völlig überraschend.

Heiner war für den Handballsport, nicht nur in unserem Verein,

sondern auch in der Verbandsarbeit, lange Jahre ein Aktivposten,

der das sportliche Geschehen und die Entwicklung

des Handballs stets positiv beeinflusst hat.

Wir konnten alle von seinem Engagement und der ihm eigenen

Zielstrebigkeit profitieren – nicht zuletzt in der Zeit seiner

Tätigkeit als Obmann der Handballabteilung unseres Vereins.

Aber vielmehr werden wir seine Herzlichkeit und seine

menschliche Ausstrahlung vermissen.

Lieber Heiner – wir werden Dein Andenken in unserer Mitte

bewahren.

Deine Handballerinnen und Handballer des

TuS Aumühle-Wohltorf


Tennis-Mini-Cup

Die Kleinsten haben jeder einen Pokal

für die Teilnahme erhalten: v.l.: Luisa

Bappert (2001), Anna Bögner (2002),

Anna Beckmann (2003) und Nils

Beckmann (2001).

Der Tennisnachwuchs des TuS

Aumühle-Wohltorf hat Anfang

Oktober am »Mini-Cup« in

Trittau teilgenommen.

Für die meisten Kinder war es

die erste echte Erfahrung mit

einem großen Turnier.

Weit mehr als 100 Kinder waren

angetreten, um in ihren Altersklassen

um Pokale und Urkunden

zu kämpfen.

Die Teilnehmer kamen aus

dem gesamten Kreisgebiet bis

nach Lübeck.

»Unsere Kinder haben sich

sehr gut geschlagen«, freute

sich Trainerin Nelly Bögner.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmtraining

und einer Motorikübung

ging es an die Spiele.

Bei der Vielzahl der Kinder – es

gab in einigen Gruppen mehr

als 20 Starter – dauerte es sehr

lange, bis alle Spiele beendet

waren. Anschließend begann

für die Kinder eine lange Wartezeit

auf die Ergebnisse, die

bei Redaktionsschluss leider

immer noch ausstanden.

Im Laufe des Nachmittags waren

alle Rechner im Tenniszentrum

abgestürzt und die Siegerehrung

musste nach einer

Stunde abgebrochen werden.

Die Aumühler und Wohltorfer

Kinder waren aber ganz zufrieden

mit sich.

������� �

������� ����������� Wo waren die

sportlichen Aumühler?

Der 1. Aumühler Biathlon am

13. Oktober war eine Premiere

für die Veranstalter. Der TuS Aumühler-Wohltorf

und die Schützengilde

Sachsenwald hatten gemeinsam

zu diesem Sportereignis

gerufen.

Lediglich sechs Biathleten erschienen

am Start. Bei rund 500

erwachsenen Mitgliedern im TuS

und 80 Sportschützen ein sehr

mageres Ergebnis.

Die Teilnehmer ließen sich den

Spaß an diesem Sportereignis

nicht verderben und gingen gut

gelaunt an den Start. Eigentlich

sollten sie in Achtergruppen laufen,

so ging jedoch nur eine

Gruppe an den Start.

Erfolgreichste Teilnehmer war

Marc Hartung, der die Laufstrecke

in 34 Minuten schaffte und

nur zwei Fehlschüsse zu verzeichnen

hatte. Ȇber die erste

Enttäuschung über die wenigen

Teilnehmer bin ich weg«, sagte

Organisator Ottmar Schümann.

»Alle waren begeistert von dem

Sportereignis und es wird 2008

auf jeden Fall eine Wiederholung

geben.«

Text und Foto: Stephanie Rutke

���������� ���� ��������

�� ����� ������� �� �� ����� �����������������


��������������������

���� ���� ����� ��������������

���������� ���������

���� ������ ������������ ���� ������ ������������� ������� ���� �������� ��� ������ ������������ ������ ��� ���� ��� ����

������������ ���������� ������ �������� �������� ������� ���� ������� ������� �� ������� ���� �������� ���� �������������� ���

�������� ���������������� ������ ���������������������� ������� ������� �������� �� ��� ��� ��� ��� ��� � � � � ����� ����������

���� ���� ���� ��������� ���� ������� ������������ ������� ������������� ���� ������������������ �


Maria und Josef

Diese niedlichen Krippenfiguren

könnten auch Ihr Weihnachtszimmer

schmücken. Gesehen im

Gartencenter Böhme, Große

Straße 46, Wohltorf.

– Anzeigen –

Modesalon Elegance

Hosen - Pullover -

Blusen - Röcke -

Kostüme - Blazer -

Jacken - Tücher ...

Mühlenweg Mühlenweg 1

Aumühle Aumühle

Tel. Tel. 04104/69 04104/69 18 57

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. Mo.-Fr. 11 - 18 Uhr Uhr

sowie sowie

außerhalb außerhalb der Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

nachVereinbarung

nachVereinbarung

12 AKTUELL | 12 | 07

Karin Randow

Die Modeboutique

im Augustinum

Frohe Frohe Weihnachten Weihnachten

und und ein glückliches glückliches

neues neues Jahr Jahr

Mein»Dankeschön«

Mein»Dankeschön«

für Sie10 Sie10 % Rabatt Rabatt

bis zum 31.12.2007 31.12.2007

Abbrennen

von Feuerwerkskörpern

Zum Jahreswechsel tritt wie jedes Jahr eine Anordnung eines Abbrennverbotes

für Feuerwerkskörper in der Gemeinde Aumühle sowie

in der Gemeinde Wohltorf in Kraft.

Nach dieser Anordnung ist es verboten, im Umkreis von 200 m um

reetgedeckte Gebäude Raketen und sogenannte »Römische Lichter«

(Feuerwerkskörper der Klasse 2 – Kleinfeuerwerk) und im Umkreis

von 50 m um reetgedeckte Gebäude Kanonenschläge, Knallfrösche

und sonstige Feuerwerkskörper der Klasse 2 abzubrennen.

Verstöße gegen diese Anordnung können als Ordnungswidrigkeit mit

einer Geldbuße geahndet werden. Bitte achten Sie auf diese Verordnung

und informieren Sie auch Ihre Mitbürger.

Unsere Öffnungszeiten

zu den Feiertagen

Am Samstag, 22.12. 2007

von 6.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Am Sonntag, 23.12. 2007

ab 7.00 Uhr geöffnet.

Am Montag, 24.12. 2007

von 6.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Am 25. + 26. 12. 2007

bleibt unser Geschäft geschlossen.

Am Samstag, den 29.12. 2007

von 6.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Am Sonntag, den 30.12. 2007

ab 7.00 Uhr geöffnet.

Am Montag, 31.12. 2007

von 6.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Neujahr bleibt unser Geschäft

geschlossen.

Wir wünschen unseren Kunden

ein schönes Weihnachtsfest und

ein frohes neues Jahr.

Ihre Familie Baumgarten

und Mitarbeiter.

Bäckerei, Konditorei & Stehcafé

Baumgarten

Große Straße 15 Telefon 04104 /2141

Ich freue

mich auf

Ihren Anruf !

Ich sortiere, ordne und lege Ihren „Papierkram“ ab.

Trenne auf Wunsch Wichtiges von Unwichtigem und

reduziere dadurch Ihre Unterlagen.

Sandra Fritzsche · Fon 04104 963664 · Mobil 0177 6414273

E-Mail info@die-akte.de · Web www.die-akte.de


Sportlich chic

Jetzt reduziert: Jacken

von Eva & Claudi haben

wir für Sie anprobiert

bei Alberte,

Schloßstraße 14 in Bergedorf.

Dort gibt's außerdem

Schmuck von

Pilgrim sowie Taschen

von Friis & Company,

teilweise schon herun-

Alberte

tergesetzt, aber auch

viele kuschelige Kaschmirpullover

in aktuel-

Ihr persönlicher Duft- &

Kosmetik-Wunschzettel!

Damit Weihnachtswünsche wirklich

wahr werden, können Sie bei uns einen

persönlichen Wunschzettel hinterlegen.

So werden Weihnachtswünsche wahr!

len Farben.

Es duftet nach

Weihnachten

Zur Einstimmung auf die

Adventszeit hatten die

Mädchen vom Jugendrotkreuz

Aumühle Kinder

zum Plätzchenbacken

eingeladen. Neun

Kinder kamen, um aus

Teig, Rosinen, Mandeln

und Zuckerguss leckere

Kekse zu backen.

Auf dem großen Tisch

brannten Kerzen und

sorgten für eine gemütliche

Stimmung, dazu gab

es die passende Kindermusik.

Die Kleinen waren

konzentriert dabei

und verzierten die Kekse

liebevoll. Gruppenleiterin

Jessica Schliemann

und ihre fünf Helferinnen

wollten mit dieser

Aktion gezielt die Kinder

der Gemeinden ansprechen.

Jessica Schliemann würde

gerne eine neue Kindergruppe

eröffnen. Wer

sich dafür interessiert, erreicht

die Gruppenleiterin

unter der Nummer:

0177–301 03 26.

eggert

Inh. Björn Martens

PARFÜMERIE & KOSMETIK

Bergstraße 29 · 21521 Aumühle

Tel. 04104 - 22 90 · Fax 04104 - 48 65

Mit viel Spaß backen die Kinder gemeinsam mit

den Mädchen vom JRK jede Menge Plätzchen.

Feiern

Genießen

Entspannen

• Heiligabend

bis 15.00 Uhr geöffnet,

• Sie können auch

Essen für Zuhause zum

Selbstabholen

bestellen

• 1. und 2.

Weihnachtsfeiertag

bitte unbedingt

reservieren!

• Silvester mittags

geschlossen –

Text und Foto: Stephanie Rutke

abends schwungvoll

feiern oder besinnlich

speisen

★★★

Hotel Waldesruh am See

21521 Aumühle

Tel. (04104) 69 53-0

www.waldesruh-am-see.de

12 | 07 | AKTUELL 13


– Anzeigen –

14 AKTUELL | 12 | 07

Weihnachtsengel ...

... der besonderen Art haben

uns gut gefallen bei Blumen

Miller, Große Straße 36, in

Wohltorf.


– Anzeige –

Genuss

der Töne

Ulrike Hildebrandt ist Dozentin

im Musikgarten, der musikalische

Frühförderung anbietet. Hier erleben

Kinder, wie viel Freude im gemeinsamen

Musizieren, Singen

und Tanzen liegt - ohne Leistungsdruck.

Musik fördert die ganzheitliche

Entwicklung der Kinder, sie

sind sozialer, kreativer und intelligenter

als ihre Altersgenossen. Der

Musikgarten begleitet die Kleinen

konzipiert in drei Phasen von der

Chic für jeden Anlass:

+ Wunschhaarfarbe + Pflege

+ Haarschnitt + Frisurenfinish

+ Strahlend schöne Augen

statt 111,- EUR jetzt 89,- EUR

Regulierendes

Feuchtigkeitsfluid

statt 18,95 EUR jetzt 13,95 EUR

Straffendes

Aktiv-Pflegeserum

statt 25,50 EUR jetzt 19,50 EUR

Glättender

Augen-Balsam als Augen-Maske gut

geeignet und frei von Duftstoffen

– Anzeige –

Geburt bis ins fünfte Lebensjahr.

Vorkenntnisse sind nicht vonnöten.

Freie Plätze gibt's im Musikgarten

Teil 1 »Wir machen Musik«.

Dieser Kursus (für sechs bis

Wer einem Stern folgt,

kehrt nicht um!

statt 26,50 EUR jetzt 22,50 EUR

Schützende Tagescreme Cenia

+ Glättende Nachtkurampulle

mit UV-Filter

statt 21,75 EUR jetzt 13,30 EUR

Mattierende Tagescreme

+ Entspannende Nachtkurampulle

statt 26,40 EUR jetzt 17,95 EUR

Der

Weihnachtstipp:

Unser Angebot

für Herren:

+ Energiesparende Kopfhautlotion

+ Haarschnitt nur 22,50 EUR

+ Maniküre nur 36,50 EUR

Im Winter nur die beste Pflege für Ihre Haut!

Passend für jeden Anlass: Neu! Abendtaschen-Collection

Verschenken Sie

ein besonderes Erlebnis!

zehn Eineinhalb- bis Dreieinhalbjährige)

geht auf den wachsenden

Erlebnisraum der Lütten ein mit

Themen wie »Zuhause«, »Tierwelt«

und »Beim Spiel«. Klein-

Rund- und Reiseflüge ab 30 Minuten

ab Mecklenburg – zum Selbstkostenpreis –

W. Völzer – Vermietung und Vercharterung

21465 Reinbek, Tel. 040 / 722 86 99

gruppen mit einem Elternteil pro

Kind, wöchentlich 45 Minuten.

Nähere Infos bekommen Sie bei

Ulrike Hildebrandt, Telefon

04155 - 81 16 42.

SCHÖNE

WEIHNACHTEN

Bärbel

Jonas

FRISUREN & KOSMETIK

Große Str. 36 ☎ 0 41 04 - 50 09

Ausgleichende Nachtcreme

+ Entspannende Nachtkurampulle

statt 29,75 EUR jetzt 21,30 EUR

Kräftigende Q10-Creme

+ Vitaminspendende Q10-Ampulle

statt 44,65 EUR jetzt 32,95 EUR

Aufbauende Nachtcreme Viola

+ Glättende Nachtkurampulle

statt 25,95 EUR jetzt 17,50 EUR

Fältchenminimierende

Vitamin A-Creme

+ Tiefenwirksame Nachtkurampulle

statt 39,05 EUR jetzt 30,60 EUR

Für Ihn: Sensitives Shampoo

+ Stärkende Kopfhautlotion

statt 11,45 EUR jetzt 8,90 EUR


Die Bienen haben

ihr Bestes gegeben ...

– Anzeigen –

Büro- und

Schulbedarf

Zeitungen und

Zeitschriften

Lotto- und Toto-

Annahmestelle

Allen Kunden

ein frohes Fest und

einen guten Rutsch ins

16 AKTUELL | 12 | 07

Der original

Wohltorfer Honig in

den Sorten Raps und

Sommertracht

– direkt vom Imker –

ist ab sofort wieder

erhältlich in der

Gärtnerei Borchardt,

Alter Knick 7

in Wohltorf

... jetzt sind

Sie dran.

• Hermes-Paketshop

• Bücherbestellungen

• Reinigungsannahme

PRESSE

Angelika Rohrbach

VERKAUF

neue Jahr! SILVESTER-

Große Straße 26, 21521 Aumühle, Tel. 24 23

– Anzeige –

Teelichthalter aus poliertem

Orangen-Calcit, Flaschenöffner

mit Griff aus

Achat, in verschiedenen

Farben und Aromaverschlüsse

mit Halbedelsteinkugel,

verschiedene

Steinsorten - bekommen

Sie bei Andrea Urbanczyk,

Telefonnummer 04104 -

96 00 60.

Kleine Geschenke

aus Mineralien

WEIHNACHTSBAUM-

VERKAUF

NORDMANN-

TANNEN

mit und ohne Ballen

täglich von 8 bis 18 Uhr

auch sonntags.

Allen Kunden und Freunden

frohe Weihnachten

und alles Gute fürs

Jahr 2008

37JAHRE

1970 – 2007

Inge Böhme

21521 Aumühle-Wohltorf · Große Str. 46 · Tel. 04104-25 44 · Fax 68 35




Aus eigener Schlachtung!

Rumpsteak kg 22,50

vom Schwein

Adventspfanne 100 g -,92

Kasseler oder Hähnchenbrust

Festtagsbraten 100 g 1,33

5-fach sortiert, eigene Herstellung

Bratenaufschnitt 100 g 1,65




Aumühle · Große Straße 21 · Tel. (04104) 21 79



Zum Fest:

Fondue komplett 28,50

für 4 Pers. Fleisch, Salate und Dips



Auf Bestellung:

● Karpfen, Forelle, Lachs

● frische Enten, Puten und Gänse

auch Geflügelteile erhältlich

● frisches Wild aus dem Sachsenwald

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden

für die Treue und wünschen ein besinnliches

Weihnachtsfest und ein gesundes und

harmonisches neues Jahr

Ihr Schwiecker-Team

und Albertine

Dine Marie Schiøtz



Börnsen · Lauenburger Landstraße 30 · Tel. (040) 720 59 69




NOA NOA • SAND • Friis & Company • Eva & Claudi u.v.m.

Bergedorfer Schloßstraße 14 • 21029 Hamburg

Telefon 040 - 73 09 80 90 • Fax 040 - 73 09 80 91

Glosse

Und wer denkt an mich?

Der Dezember ist erwiesenermaßen

der kürzeste Monat des Jahres.

Nach dem ersten kommt der

zweite, dann der dritte und so weiter.

Alles ganz normal. Aber die Tage

haben statt 24 nur zwölf Stunden,

Tendenz sinkend – bis zum

24. jedenfalls. Und das ist die absolute

Dead Line. Wenn Sie bis dahin

nicht alle Geschenke haben,

dann gute Nacht. Ich habe fast alle

Geschenke. Jetzt schon. Anfang

Dezember. Für die Kinder und

den Ehemann, für die Großeltern,

die Nichten und Neffen, Patenkinder,

besonders nette Nachbarn,

liebe Kollegen und den Postboten.

Dann habe ich auch noch

die Präsente besorgt, die die Kinder

den Großeltern schenken wollen.

Und die, die die Großeltern

den Kindern schenken. Natürlich

gab's Anregungen. Etwa: »Zwölf

Euro kann ich für Oma ausgeben,

kaufst du bitte was Nettes dafür?«

Oder Omas Bitte: »Für die Kleine

besorgst du doch wieder was,

mein Kind? Aber gib nicht mehr

aus als ich gesagt habe, sonst ist

das ungerecht den anderen gegenüber...«

Weihnachtsstimmung

mit

himmlischen Preisen!

Von Christa Möller

Also, schön ist das nicht, diese

Rennerei. Wenn ich weiß, was ich

kaufen muss, geht's ja. Aber

manchmal fehlt mir die Inspiration.

Schwiegervater hat wirklich alles,

mir fällt nichts ein. Mein

Mann ist keine Hilfe, er hat keine

Zeit, muss selbst noch Geschenke

kaufen. Für wen eigentlich? Na

klar, für mich. Spätestens am 23.

geht er los, er weiß ja, mit Büchern

kann er immer punkten. Hoffentlich

denkt er daran, dass das in

diesem Jahr ein Sonntag ist. Na ja,

am Heiligen Abend haben die Geschäfte

ja auch noch auf.

Dann kommt er ganz genervt vom

Parkplatzsuchen und Schlange

stehen nach Hause und sucht hektisch

Geschenkpapier, weil er vergessen

hat, dass es einen Verpackungsservice

gibt. Immer dieser

Weihnachtsstress. »Aber

nächstes Jahr gehe ich bestimmt

früher los«, sagt er. Denn man zu.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Und nicht vergessen: Nach

dem Fest ist vor dem Fest.

12 | 07 | AKTUELL 17


– Anzeige –

– Anzeigen –

mittendrin

Marktschule

Markt 4 21493 Schwarzenbek

Tel. 0 4151 / 83 33 50 · Fax 0 4151 / 83 3148

Rechtsanwalt.Kuhfeld@t-online.de

18 AKTUELL | 12 | 07

Leuchtende

Weihnachtszeit

Fehlt Ihnen noch die passende Weihnachtsdekoration?

Schauen Sie doch

mal bei Blüten-Zauber, Mühlenweg 2

(neben dem Augustinum) in Aumühle

vorbei.

Anwaltskanzlei

Anwaltliche Gütestelle

Matthias Kuhfeld

Fachanwalt für Familienrecht


– Anzeige –

P.M. Kobelt Friseur Lounge

Am 17. November – pünktlich zur

gemütlichen Weihnachtszeit – wo

wir alle schick zum Advent, zu

Weihnachten und Silvester aussehen

möchten, eröffnete der

neue »Figaro« im Sachsenwald seine

außergewöhnliche P.M.Kobelt

Friseur Lounge in Aumühle an der

Großen Straße 8.

Kaminatmosphäre, urige Gemütlichkeit,

edle Accessoires und vor

allem geballte Kompetenz rund

um das Thema Haar sind die

Stichworte zu diesem wunder-

Lassen Sie sich

verwöhnen!

Täglich geöffnet von12 - 24 Uhr

Sonn- u. feiertags 12 - 23 Uhr

schönen Ambiente. Peter Kobelt:

»Herzlichen Dank für die vielen

Geschenke, Glückwünsche und

den großen Zuspruch der vielen

Menschen, die bereits bei mir waren.

Kaum sind drei Wochen vergangen,

haben wir uns bereits nach einer

weiteren Verstärkung umgesehen

– und eine Friseurmeisterin

gefunden, die ihr Handwerk perfekt

beherrscht.« Ein wirkliches

Kompetenzteam, das sich ideal

ergänzt.

Ristorante

Italia

Am Mühlenteich 3

21521 Aumühle

Tel. 04104 - 97 88 0

www.ristorantehotel-italia.de

Ristorante + Hotel

Erstklassige

italienische Küche

in stilvollem Ambiente

Räume für Familien- und Betriebsfeiern

bis 90 Personen.

– Menü- oder Buffetangebote –

– Auf Wunsch auch Livemusik –

Am 24. Dezember

geschlossen !

Villa in Wohltorf

Empfangen von einem historischen Gartentor führt eine von Kastanien

gesäumte Auffahrt direkt zur Villa. Bj. 1995. Das zentrale Wohn-,

Ess- und Mediazimmer sind der Südseite zugewandt. Über einen luftig

transparenten Galeriebereich erschließen sich 4 weitere Zimmer

im DG. Das Elternschlafzimmer hat einen direkten Zugang zu einem

separaten Ankleide- und Badezimmer, hier setzten helle Fliesen

und schwarzer Marmor Akzente. Die ca. 290 m² große Villa ist

durchgängig elegant und modern ausgestattet. Eine Immobilie, die

durch die Verbindung hochwertiger Materialien, zeitgenössischer

Architektur und im Besonderen durch eine Toplage überzeugt. Ca.

3.000 m² Grundstück. KP: € 795.000,-

Büro Sachsenwald • Telefon 040 / 819 78 50

Bahnhofstr. 15 • Reinbek

Immobilienmakler

ENGEL &VÖLKERS ®

12 | 07 | AKTUELL 19


American Crew

– Anzeigen –

Es ist wieder so weit:

GÄNSEZEIT!

Für 4 Personen:

1 Gans inkl. Beilagen

u. 1 Flasche Rotwein

€ 83,-

Um Reservierung

wird gebeten!

JAGDHAUS

AM RIESENBETT

Italienische Spezialitäten

Am Riesenbett 1

21521 Dassendorf

Das kommt für ihn

unter den Tannenbaum:Pflegeprodukte

von American

Crew, getestet in der

Friseur Lounge P. M.

Kobelt, Große Straße

8, in Aumühle.

– Anzeige –

Öffnungszeiten:

Di.-So. 12 bis 22 Uhr

Montag Ruhetag

Telefon

04104 / 96 15 24

OttoVillwock

Metallbau

Antriebstechnik · Geländer · Toranlagen

Björn Villwock · Metallbaumeister

Große Straße 19 · 21521 Aumühle

Telefon 04104 / 24 88 · Fax 04104 / 62 59

– Anzeige –

Ein besonderes Geschenk –

Das Aloe Vera-Getränk

Frisch geschlagene

Nordmanntannen

Verkauf

ab 8.12. 2007

im Blüten-Zauber Aumühle und vor dem

Möbelpark Sachsenwald in Wentorf

In der Adventszeit

Amaryllis-Sträuße ab 6,50

Ihnen allen eine friedvolle Adventszeit

und Gesundheit für Sie und Ihre Lieben

wünscht Ihnen Ihr Blüten-Zauber-Team

Aumühle und Bergedorf

Blumen Pflanzen Floristik Gartengestaltung u.-pflege

21521 Aumühle, Mühlenweg 2 + 3 neben dem Augustinum

Öffnungsz.: Mo.-Fr. 9-18, Sa. 9-14, So. 10-12 Uhr

Fa. Holger Andersen – Pflanzenhandel

Susanne Geiser

Versicherungsfachfrau

Agenturleiterin

Erleben und genießen

Sie die ganze Kraft der

Aloe Vera mit einem

fruchtig frischen Hauch

von Limone. Probiert

bei Sonngard Buchholz,

selbständige Vertriebspartnerin

von Forever

Living Products,

tagsüber erreichbar unter

Telefon 04104 – 960

060 und abends unter

040 – 724 51 39.

Wir bedanken uns bei allen Kunden für das

entgegengebrachte Vertrauen im

zurückliegenden Jahr und wünschen ein

gesundes erfolgreiches Jahr 2008

21521 Aumühle · Eichenweg 6a

Telefon: 04104.69 51 11 · Telefax: 04104.69 51 13

Mobil: 0179.778 01 70

E-Mail: Susanne.Geiser@service.volksfuersorge.de


– Anzeige –

Traumhafte

Weihnachtssterne

Wissen Sie, wo die Sterne leuchten?

Natürlich in der Gärtnerei Knappe,

An der Lohe 6, in Wentorf.

★★★★

Alt Lohbrügger Hof

Himmlisch feiern ..

Unser Programm für die

Feiertage

Sonntagsbrunch

€ 19,50

Weihnachts-

Menüs & Buffet

am 25. und 26.12.2007

Großer Silvesterball

Aperitif zum Empfang

großes Silvester-Buffet

Showband »Jo Jo«

Berliner und Kaffee

Mitternachtsimbiss

Eintrittspreis € 69,00

Silvestermenüs

18.00 bis 22.00 Uhr

4-Gang-Menüs € 39,90

inkl. Aperitif

Information & Vorbestellung

Telefon (040) 739 600-0

www.altlohbrueggerhof.de

Leuschnerstraße 76

21031 Hamburg-Bergedorf

Wir Wir wünschen wünschen

schöne schöne Feiertage Feiertage

– Anzeige –

Was schenken Sie Ihrer

Liebsten? Bei »Kuck Mal!

Dessous & mehr«, Mühlenredder

7 in Reinbek,

gibt's starke Wäsche für

starke Frauen.

Kuck Mal

P.M. KOBELT

Friseur Lounge

Große Straße 8

21521 Aumühle

☎ 04104 - 27 77

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 9.00 - 19.00 Uhr

Sa. 8.30 - 16.30 Uhr

Dessous für Sie

12 | 07 | AKTUELL 21


Ein eisiges Vergnügen

Das wird ein Winter: Die Eisbahn kommt wieder nach Wentorf.

Der Winter wird cool: Ab Sonnabend,

1. Dezember, kommen

Schlittschuhläufer auf der mobilen

Eisbahn im Wentorfer Casinopark

auf ihre Kosten. Fünf Wochen

lang wird die 400 Quadrat-

– Anzeigen –

Informieren Sie sich über Neu- und Umgestaltung Ihres Gartens

● Rasen- und Jahrespflege ● Gehölzschnitt und Baumpflege

● Erd-, Pflaster- und Plattenarbeiten

Friedhofsgärtnerei

● Grabbepflanzungen ● Grabpflege ● Umgestaltung

Garten- und Landschaftsbau

Börnsen•Tel. (040) 720 33 24

Fax (040) 720 33 20

22 AKTUELL | 12 | 07

Ehmcke

& Söhne

meter große Eisfläche wie schon

im vergangenen Jahr zahlreiche

Besucher anlocken. Dazu trägt

auch das Rahmenprogramm mit

Eisdisco, Besuch von Nikolaus

und Weihnachtsmann, Märchen-

Allen unseren Kunden wünschen wir

ein frohes Weihnachtsfest und ein

gesundes 2008

Seit

1959

vorlesungen, Eiskunstschaulauf,

Eisstockschießen und einem

Showtraining der Eishockey-Stars

der Hamburg Freezers bei. Sie haben

keine Schlittschuhe? Kein

Problem, hier können Sie welche

ausleihen.

Angebote aus Gastronomie

und Freizeit runden das Schlittschuhvergnügen

im Rahmen eines

traditionellen Weihnachtsmarktes

für Jung und Alt ab.

Sponsoren aus der Region unter-

Aus einer Hand ++ Beratung ++ Planung ++ Montage ++ Aus einer...

Hier

ist Ihr neues Bad

Chic, funktionell und komfortabel.

Wir realisieren Ihr Wunschbad ... in maximal

10 Tagen ... zum Festpreis ... komplett aus

einer Hand ... Rufen Sie uns an!

Frohe Weihnachten

und ein

gutes neues Jahr

... baden erster Klasse

Große Straße 33 · 21521 Aumühle

Telefon 0 4104/2170 · Telefax 0 4104/75 91

albert-bochmann@t-online.de

Alte Handwerkstechniken

z.B.• Marmorierungen

• Lasur- und Spachteltechnik

• Tapezieren

• Bodenbeläge

Bleicherstraße 19

21521 Aumühle

Telefon/Fax

04104 / 44 72

• Fassadenanstrich

• Wärmedämmung

stützen das Event, das zudem

durch Bandenwerbung und Eintrittsgelder

finanziert wird. Wer

dazu noch beitragen möchte, erhält

weitere Infos von Organisator

Bernd Hoffmann unter Tel. 040 -

73 93 75 25.

Eisvergnügen in Wentorf vom 1.

Dezember bis 6. Januar, sonntags

bis donnerstags 10 bis 21 Uhr, freitags

und sonnabends 10 bis 22

Uhr.

Ihr Malermeister

Text und Foto: Christa Möller


Billtal-Enkel fahren

nach Hagenbeck

Anlässlich des jährlichen sommerlichen

Grillfestes im Haus

Billtal wurde zum 3. Mal eine

Spendenaktion für den Tierpark

Hagenbeck durchgeführt. Und

sieben kleine Sammlerinnen und

Sammler brachten es auf stolze

650 Euro, die sie Cord Crasselt,

dem Bevollmächtigten der Stiftung

Hagenbeck, übergeben

konnten.

Zum Dank lud er die Gruppe nach

Hagenbeck ein. Der Ausflug der

Kinder in Begleitung einer Großmutter

und einer Mitarbeiterin

des Hauses wurde ein voller Erfolg.

Bei einer sehr persönlichen

Führung mit Besuch im Elefanten-

Berliner

Messinglampen

Individuelle

Lampenschirmanfertigung

WIR VERKAUFEN

• nostalgische Leuchten

• Stilleuchten

• Lampengläser

• Leuchtenzubehör

Schefestraße 5

21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 / 79 71

Fax 04151 / 89 72 34

www.lampenschirmwerkstatt.de

Ihr Computer-Partner

• Hardware

• Software

• Reparatur

• Schulung

haus (sogar Elefantenbaby Sheila

durfte gestreichelt und gefüttert

werden), im Affengehege mit den

mächtigen Orang-Utans, im Tropenhaus

und Aquarium mit Haien,

Schlangen und Krokodilen

wurde jede Frage ausführlich erörtert.

Die Mädchen und Jungen waren

sich einig: Sammeln macht

Spaß, und Sheila und die anderen

Tiere werden sie in jedem Fall wieder

besuchen.

im Sachsenwald

Andreas Terp

EDV Service Wohltorf

Tel. 04104 - 69 90 37

www.edvservice-wohltorf.de

Foto: aktuell

Rumpelstilzchen

Rumpelstilzchen verzaubert nicht nur kleine Theaterbesucher.

Das Theatermärchen »Rumpelstilzchen«

mit Goldrauschmusik

und Feuertanz nach den Gebrüdern

Grimm ist am Sonnabend,

15. Dezember, um 16 Uhr im

Sachsenwald Forum Reinbek zu

sehen.

Was? Stroh zu Gold spinnen –

geht doch gar nicht! Das haben

wir wohl alle gedacht. Doch da

kommt das sonderbare Männchen

und: Schnurr, schnurr,

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und

einen guten Rutsch ins Jahr 2008!

Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr, kein Ruhetag

Oedendorfer Weg 5, 21521 Friedrichsruh (gegenüber vom Bismarck-Museum)

Tel. 04104 - 69 23 66, www.forsthaus-friedrichsruh.de

Malermeister

Hajo Molzahn

■ Ausführung sämtlicher Maler- und

Tapezierarbeiten

■ Spachtel- und Wischtechniken

■ Teppichverlegung und -reinigung

Telefon + Fax 04104 - 17 16

schnurr spinnt es vor unseren Augen

gelbes Stroh zu reinem Gold.

Was es damit auf sich hat, sehen

Sie in dieser Inszenierung des

Theater mimikri aus Büdingen -

ein feuriges Märchenerlebnis für

die ganze Familie.

Karten gibt es an der Theater-

und Konzertkasse im Sachsenwald

Forum, Hamburger Straße

4–8 in Reinbek, Telefon 040 -

72 73 69 20.

Herzlichen Dank

allen

unseren Gästen

12 | 07 | AKTUELL 23


Weihnachtsmarkt

Wenn der Weihnachtsmann am

ersten Adventssonntag mit einem

roten Schlauchboot zum Bismarckturm

gerudert wäre, hätte

das niemanden besonders gewundert.

Nach einem trockenen Auftakt

am Sonnabend war der zweite

Tag des traditionellen Aumühler

Weihnachtsmarktes vor allem eines:

sehr nass. Trotzdem ließen es

sich die Besucher nicht nehmen,

mit einem Becher Glühwein und

frischen Mutzenmandeln über

den kleinen Markt zu bummeln

und die vorweihnachtliche Atmosphäre

zu genießen.

Die Kinder störte der Regen am

wenigsten – sie drehten begeistert

ihre Runden auf dem Karussell –

allerdings deutlich weniger als in

den Vorjahren. Und als am Nachmittag

der Weihnachtsmann mit

einem großen Sack voller Leckereien

kam, war er von vielen Kindern

umringt. Der Tausch war der

gleiche wie immer: eine Tüte Süßes

gegen ein Gedicht oder Lied.

Wer sich zwischendurch aufwärmen

wollte, fand im geheizten

Zelt von Auto Vorbeck Gelegenheit

und konnte dort den Geschichten

des Märchenerzählers

Olaf Steinl lauschen. Stefan Vorbeck,

der zum ersten Mal am

Weihnachtsmarkt teilnahm, war

zufrieden. Sein Fahrdienst wurde

gut angenommen, besonders ältere

Leute waren dankbar, nicht zu

Fuß nach Hause laufen zu müssen.

Ein Fest mit Tradition

in Aumühle


am Bismarckturm

Turmführer Gerd Möller freute

sich ebenfalls über die vielen Gäste:

»Vier Führungen mit knapp 70

Besuchern gab es an den beiden

Tagen«, so Möller. Die Führungen

sind immer noch der Renner bei

den Gästen. Und für jedes Kind

gab es eine Urkunde für die erfolgreiche

Turmbesteigung.

Organisatorin Susanne Itzerott

zeigte sich insgesamt zufrieden:

»In diesem Jahr lief der Losvorverkauf

besonders gut.« 1.266 Lose

wanderten in die gelbe Lostrommel

und bescherten den Gästen

tolle Sach- und Geldpreise.

Claudia Mittmann, Wohnart Mittmann,

war ebenfalls zum ersten

Mal mit einem Zelt vertreten und

zufrieden mit der Resonanz. Neu

war auch der Stand von Eberhard

Falkenstein, dessen ausgefallene

Vogelhäuser und Nistkästen sehr

gefragt waren. Um die Kasse der

Jugendfeuerwehr zu füllen, war

Sebastian Siemers kürzlich in ein

Leichtflugzeug gestiegen, hatte

Luftaufnahmen von Aumühle gemacht

und diese auf dem Weihnachtsmarkt

verkauft.

Auch das musikalische Rahmenprogramm

kam gut an. Der Kinderchor

war wie immer ein Renner

und das »Duo Sturzbach« gefiel

den Besuchern sehr. Und ein

Gutes hatte der viele Regen am

Sonntag dann doch: »So schnell

wie in diesem Jahr haben wir lange

nicht mehr abgebaut«, meinte

Susanne Itzerott.

Liste der Gewerbetreibenden,

die für das Karussell auf dem Weihnachtsmarkt

gespendet haben:

Kreissparkasse Herzogtum-Lauenburg, Fürst Bismarck

Quelle, Familie Jürgen Siemers, Sanitär u. Heizung Albert

Bochmann & Sohn, Tischlerei Klaus-Dieter Hüttmann, Apotheke

Aumühle, Bäckerei/ Konditorei Baumgarten, Garten der Schmetterlinge

- Hildegard Roelcke, Apotheke am Billenkamp, Aumühler

Markt, Fleischerei Schwiecker, Blumen Miller, Bewachungsdienst Contro,

Aral Tankstelle - Christian Arnold, Hotel Waldesruh am See - Fam.

Götz / Gehl, Parfümerie Eggert - Björn Martens, Auto-Check Aumühle,

Fürst Bismarck Mühle, Friseur Lounge, P.M. Kobelt, Papierwaren Bortz, Angelika

Rohrbach, Kurt Viebranz Verlag, Tel. Service - Frank Regener, Meister

Peter, Augustinum Aumühle, Forsthaus Friedrichsruh, Round Table

Tisch 41, Gärtnerei Borchardt, Malerarbeiten Brandt, KB - Kosmetik,

Holzhof Friedrichsruh, Malermeister Ralf Klages, Auto-Vorbeck,

Schlosserei Villwock, Fahrschule Milewski, Nähstube, Adelheid

Kunde, Nikolaus Kern, Injoy Club, Robert Wolff, Umzüge &

Transporte, Jan Bode, Volksfürsorge, Susanne Geiser,

Gärtnerei Knappe, Karussell Belli, Kosmetikstudio

Margit Teich, Wohnart Claudia Mittmann,

Elektro Itzerott.

Text und Fotos: Stephanie Rutke


VHS AUMÜHLE-WOHLTORF

1. Semester 2008

Adresse: Volkshochschule der Sachsenwaldgemeinden Aumühle und Wohltorf e.V., Bergstr. 9,

21521 Aumühle, www.vhs-aumuehle-wohltorf.de

Öffnungszeiten: mittwochs 16.00 – 18.00 Uhr und donnerstags 9.00 – 11.00 Uhr

Leitung der VHS und 1. Vorsitzende: Brigitta v. Richthofen, Tel. und Fax: 04104 - 80360

2. Vorsitzender: Rüdiger Behn , Tel. 04104 - 2348

Schatzmeisterin: Ingeburg Röhreke , Tel. 04104 - 2938

Schriftführer: Prof. Dr. Hans-E. Scharrer, Tel. 04104 - 5752

Anmeldungen zu allen Kursen bei den entsprechenden Dozent(inn)en, wenn nicht anders

angegeben. Bei schriftlichen Anmeldungen erfolgt seitens der VHS keine Bestätigung.

Es erfolgen lediglich Absagen, wenn Kurse ausfallen oder überfüllt sind.

Zahlungen Kurse kommen bei mindestens 8 vollzahlenden Teilnehmern zustande.

Der angegebene Preis für die Kurse gilt bei mindestens 8 vollzahlenden Teilnehmern.

Alle Zahlungen bitte auf das Konto der VHS Aumühle und Wohltorf,

Konto Nr.: 109 104 108 bei der Kreissparkasse Aumühle, BLZ 230 527 50

Ermäßigungen können in der Geschäftsstelle beantragt werden.

Haftung: Die Volkshochschule kann keinerlei Haftung übernehmen, namentlich auch nicht

für Unfälle auf Wegen,

Exkursionen, in Gebäuden und Hörsälen sowie für Verlust und Beschädigung von Kleidungsstücken

und Fahrzeugen.

Die Teilnehmer an VHS-Veranstaltungen sind gegen Unfall- und Haftpflichtschäden seitens

der VHS nicht versichert.

Ort: wenn nicht anders angegeben: Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule, Aumühle

EINZEL-

VERANSTALTUNGEN

KUNST / THEOLOGIE

Liebe und Liebende

im Werk Chagalls

Ref.: Prof. Dr. Dr. Klaus Kürzdörfer,

Universität Kiel

Vortrag mit Lichtbildern, Eintritt:

€ 4,-, In Zusammenarbeit mit der

Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft

Mo., 21.01.2008, 19.30 Uhr

Augustinum Aumühle, Mühlenweg 1

RECHT

Mein maßgeblicher Wille -

Vorsorgeverfügungen

für den Krankheitsfall

Ref.: Dr. Silvia Burmester-Beer, RA

Tel.: 04154/840648

Mo., 25.02.2008, 20.00 Uhr

Sport- und Jugendheim Aumühle,

Sachsenwaldstr. 18, Eintritt: € 4,-,

Anmeldung bitte bei der Referentin

WIRTSCHAFT

Altersvorsorge macht Schule

Leitung: Denise Behr

Termin und nähere Einzelheiten

werden noch bekannt gegeben.

GESCHICHTE, GEOGRAPHIE,

KULTUR

VENEDIG – Portrait einer

historischen Seemetropole

Ref.: Prof. Dr. Hermann Achenbach,

Universität Kiel, Vortrag mit Lichtbildern,

Eintritt: € 4,-

In Zusammenarbeit mit der Schleswig-HolsteinischenUniversitäts-Gesellschaft

und der Europa-Union

Aumühle und Wohltorf

26 AKTUELL | 12 | 07

Montag, 17.03.2008, 19.30 Uhr

Augustinum Aumühle, Mühlenweg 1

Katastrophen in der Erdgeschichte

Ref. Prof. Dr. Lothar Teschke

Vortrag mit Lichtbildern

Gebühr: € 4,-

Montag, 21.04.2008, 19.30 Uhr

Augustinum Aumühle, Mühlenweg 1

FOTOWETTBEWERB

2008 – 700 Jahre Wohltorf

Wohltorfs Besonderheiten

Wohltorfs schönste Seiten

Leitung: Gemeinde Wohltorf

und die VHS

Bitte schicken Sie Ihre gelungensten

analogen und digitalen Fotografien

ein. Die Abzüge sollen eine Größe

von 20 x 30 cm haben. Mit der Einsendung

erhält die Gemeinde das

Recht die Bilder zu veröffentlichen.

Der Teilnehmer tritt alle Rechte an

den Bildern an die Gemeinde Wohltorf

ab. In der Jury sind Frau Eva Birkner

und Herr Jürgen Hollweg.

1. Preis: 2 Flaschen Bürgermeister-

Wohltorf-Sekt

2. Preis: 1 Bierkrug m. Wappen der

Gemeinde Wohltorf

3. Preis: 1 Wohltorf-Wappen als

Kupferstich

Bitte schicken Sie Ihre mit Namen

und Adresse versehenen Bilder an

die VHS Aumühle-Wohlt. bis zum

15. Mai 2008. Nähere Auskünfte

und weitere Einzelheiten bitte bei

der Gemeinde Wohltorf Tel.

04041/9798–0 oder bei der VHS Aumühle

und Wohltorf e. V. erfragen.

GESCHICHTE, GEOGRAPHIE,

KULTUR

Aumühle aus der Vogelperspektive

Führung auf den Bismarckturm

mit Gerd Möller, Anmeldung bitte

bei ihm Tel./ Fax: 04104 / 2282

Termine: 15.05.08., 10.00 Uhr und

29.05.08, 15.00 Uhr, Die Führung

ist kostenlos, Spende erbeten.

Chinas Städte

im dramatischen Wandel

Ref.: Prof. Dr. Wolfgang Hassenpflug,

Universität Kiel, Vortrag mit

Lichtbildern, Eintritt: € 4,-

In Zusammenarbeit mit der Schleswig-HolsteinischenUniversitäts-Gesellschaft

und der Europa-Union

Aumühle und Wohltorf

Montag, 19.05.2008, 19.30 Uhr,

Augustinum Aumühle, Mühlenweg 1

Kampanien – Auf den Spuren

Goethes in Süditalien

Ref. Ute-Bärbel Hahne, Kropp

Vortrag mit Lichtbildern

In Zusammenarbeit mit der Europa-

Union Aumühle und Wohltorf

Montag, 16.06.2008, 19.30 Uhr,

Augustinum Aumühle, Mühlenweg 1

Gebühr: € 4,-

KURSE

EDV

Mit dem PC arbeiten –

Kreative Mathematik

Ltg: Winfried Dries, Tel. 04104/7197

Beginn: 30.01.2008, 5mal mittw.

19.00–21.00 Uhr, Gebühr: € 40,-

Anm. schriftl. bei der VHS bis zum

22.01.2008

Deutsch als Fremdsprache

Die Sprache ist der Schlüssel zu den

Türen in einem fremden Land!!!

Holen Sie Sich diesen »Schlüssel«!

Wann? Mittwoch, 10.30 bis 12.30 Uhr

Wo? Aumühle, DRK-Pavillon,

Ecke Ernst-Anton-/Bürgerstr.

Kosten: 1 Stunde nur 3,00 €

Kursus: 20 Stunden 60,00 €

In einer kleinen Gruppe werden Sie von einer

sehr erfahrenen Lehrerin betreut und

individuell gefördert. Ich habe selbst mehrere

Sprachen gelernt und viele Jahre im In-

und Ausland unterrichtet. Gern möchte ich

Ihnen auch die Schönheit der deutschen

Sprache zeigen! In fröhlicher Atmosphäre

wird Ihnen das Lernen Freude bereiten und

leicht und schnell erreichen Sie Ihr Ziel,

den »Schlüssel«!! Ich helfe Ihnen dabei!

Ich freue mich auf Sie!

Ihre Gertie Wilisch

Tel. 04104/4550

Grundlagen der PC-Anwendungen

für Anfänger mit und

ohne Vorkenntnisse 50+

Leitung: Axel Irgang

Beginn: 11.02.2008, 7mal

jew.18.00–21.00 Uhr, Mo. 11.02.,

Do. 14.02., Mo. 18.02., Do. 21.02.,

Mo. 25.02., Do. 28.02, Mo. 03.03.

Gebühr: € 77,-, Anm. schriftl. bei

der VHS bis zum 03.02.2008

Textverarbeitung

für Anfänger mit und

ohne Vorkenntnisse 50+

Leitung: Axel Irgang

Beginn: 06.03.2008

6mal jeweils 18.00 bis 21.00 Uhr,

Do. 06.03., Mo. 10.03., Do. 13.03.,

Mo. 17.03., Mo. 07.04., Do.

10.04.2008, Gebühr: € 66,-, Anm.

schriftl. bei der VHS bis 26.2.2008

Tabellenkalkulation

für Anfänger mit und

ohne Vorkenntnisse 50+

Leitung: Axel Irgang

Beginn: 14.04.2008

6mal jeweils 18.00–21.00 Uhr, Mo.

14.04., Do. 17.04., Mo. 21.04., Do.

24.04., Mo. 28.04., Mo. 05.05.2008,

Gebühr: € 66,-, Anm. schriftl. bei

der VHS bis zum 6.4.2008

Internet – Multimedia

Digitale Fotobearbeitung

für Anfänger

Leitung: Axel Irgang

Beginn: 31.01.2008, 3mal jeweils

18.00–21.00 Uhr, Do. 31.01., Mo.

04.02. und Do. 07.02.2008

Gebühr: Euro 26,-, Anm. schriftl. bei

der VHS bis zum 23.01.2008


SPRACHEN: DEUTSCH

Deutsch als Fremdsprache

Vorkenntnisse erwünscht

Ltg.: Gertrud I. Wilisch

Tel. 04104/4550

Beginn: 23.01.2008

10mal mittwochs, 10.30–12.30 Uhr,

DRK-Pavillon, Bürgerstraße,

Aumühle, Gebühr: € 60,-

Anmeldung bei der Kursleiterin

Hausaufgabenhilfe

Deutsch u. Englisch ab Klasse R 5

Ltg.: G. I. Wilisch, Tel. 04104/4550

Beginn: 23.01.2008

7mal mittw., 15.30–17.00 Uhr

Gebühr: € 30,-, Anmeldung bitte bei

der Kursleiterin

SPRACHEN: ENGLISCH

Englisch III,1

English Conversation

Ltg.: Anne-Dore Stehling

Tel. 040/765 008 63

Beginn: 22.01.2008

12mal dienst., 19.30–21.00 Uhr

Augustinum Aumühle, Gebühr: € 54,-

Anmeldung bei der Kursleiterin

English III,2 für Fortgeschrittene

English Conversation

Ltg.: Adrienne N. Schiller

Tel. 04104/7580

Beginn: 19.02.2008

12mal dienst. 9.30–11.00 Uhr

Augustinum Aumühle,

Gebühr: € 54,-

FRANZÖSISCH

Französisch I

für Fortgeschrittene Anfänger

Leitung: Hannelore Klein

Tel. 04104/2753

Beginn: 17.01.2008

10mal do., 10.30–12.00 Uhr

Sport- und Jugendheim Aumühle

Gebühr: € 45,-, Anmeldung bitte bei

der Kursleiterin

Französisch II,1 –

Conversation française

Voraussetzung: gute Kenntnisse

Ltg.: Alexandra Merle,

Tel. 05823/95 55 93

Beginn: 24.01.2008

12mal do., 16.00–17.30 Uhr

Gebühr: € 54,-

Anmeld. bitte bei der Kursleiterin

Französisch II,2

Grammatik und Konversation,

Voraussetzung: gute Kenntnisse

Leitung: Alexandra Merle

Tel. 05823/95 55 93

Beginn: 24.01.2008

12mal do., 17.45–19.15 Uhr

Gebühr: € 54,-, Anmeldung bitte bei

der Kursleiterin

SPANISCH

Leitung: Alicia Harrer

Raum 5, Gebühr: € 54,-

Anmeldung bitte beim 1. Mal

Spanisch I für Anfänger

Beginn: 15.01.2008

12mal di., 19.30–21.00 Uhr

Spanisch II, 1

für Anfänger mit Vorkenntnissen

Buch »Caminos II«

Beginn: 16.01.2008

12mal mittw., 19.30–21.00 Uhr

Spanisch III,1 – Mittelstufe 2

Lecturas, escogidas, gramática y

comunicacion

Beginn: 16.01.2008

12mal mittw., 18.00–19.30 Uhr

Spanisch III,2 für Fortgeschrittene

Lecturas de libros,revistas y

periodicos, conversación

Beginn: 15.01.2008

12mal dienst. 18.00–19.30 Uhr

LITERATUR

Literaturkreis

Ltg.: H. Bredow, Tel. 04104/2986

Beginn: 10.01.2008,

donnerstags 10.30–12.00 Uhr

Eichhörnchenweg 12, Aumühle

Anmeldung bitte bei der Kursleiterin

Predigten des Herrn –

Versuch eines Majors

Ltg.: W. Dries, Tel. 04104/7197

Beginn: 31.01.2008

5mal do., 19.00–21.00 Uhr

Gebühr: € 25,-, Anmeldung bitte bei

dem Kursleiter

MUSIK

1. Offener Singkreis Aumühle

für Anfänger und Fortgeschrittene

2. Musikseminar

Themen werden noch bekannt

gegeben

1. Beginn: 15.01.2008

dienstags alle 14 Tage

2. Beginn: wird noch bekanntgegeben

2mal do., 20.00 Uhr

Leitung beider Kurse: Susanne Bornholdt,

Tel. 04104/963707

im Gemeindesaal der Kirchengemeinde

Aumühle, Börnsener Str.

25, Teilnahme kostenlos,

Spenden erbeten

Anmeldung bitte bei der Kursleiterin

Workshop – LiedGitarre

für Anfänger und Fortgeschrittene

Akustik-Gitarrenunterricht-Training

Ltg.: Hans Keller, Tel. 04104/7374

Beginn: 25.01.2008

10mal freitags, 18.45–20.15 Uhr

Sport- und Jugendheim Aumühle

Gebühr: € 50,-

Anmeldung bitte bei dem Kursleiter

MALEN UND ZEICHNEN

SEHEN – ZEICHNEN – MALEN

Ltg.: Hella Seith, Tel. 04104/1523

Beginn: 31.01.2008

10mal do., 19.00–21.00 Uhr

Gebühr: € 60,-, Anmeldung bitte

bei der Kursleiterin oder schriftlich

bei der VHS bis zum 23.01.2008

PLASTISCHES GESTALTEN/

KERAMIK

Töpfern 1,2 und 3

Alle Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene.

Ltg.: Margrit Thiel, Tel. 04104/5589

Beginn: 14.01.2008

1. 12mal mo. 15.15 bis 16.45 Uhr

2. 12mal mo. 17.00 bis 18.30 Uhr

3. 12mal mo. 18.45 bis 20.15 Uhr

Gebühr: jeweils € 54,zzgl.

Material- und Brennkosten

Anmeldung bitte bei der Kursleiterin

TEXTILES WERKEN

Sticken für Anfänger und

Fortgeschrittene

Ltg.: Silke Spiesen, Tel. 04104/3200

Beginn: 23.01.2008

10mal mittwochs 16.00–18.00 Uhr

Gebühr: € 60,- zzgl. Materialkos-

ten, Anmeldung bei der Kursleiterin

Patchwork 1, 2 u. 3 –

Wochenendkurse

Ltg.: Silke Spiesen, Tel. 04104/3200

1. Sa., 26.01. und So., 27.01.2008

2. Sa., 23.02. und So., 24.02.2008

3. Sa., 12.04. und So., 13.04.2008

jeweils 10.00–18.00 Uhr

Gebühr: jeweils € 48,zzgl.

Materialkosten

Anmeldung bitte bei der Kursleiterin

NEU: Jacquard-Häkelkunst

Jahrhundertealte Häkelkunst neu

belebt

Ltg.: Brigitte Buhre, Tel. 04104/4658

Beginn: 29.01.2008

8mal dienstags, 19.00–21.00 Uhr

Gebühr: € 48,-

Anmeldung bei der Kursleiterin

GESUNDHEIT: YOGA

Yoga 1,2 und 3

Ltg..: Ulrike Braatz-Weist

Alle Kurse im Thies’sches Haus, Alte

Allee 1, Wohltorf, Anmeldung und

weitere Auskünfte bitte bei der Kursleiterin

Tel. 04151/6760

1. Yoga für Anfänger

Beginn: 04.02.2008

18mal montags 18.00–19.30 Uhr

Gebühr: € 81,-

2. Yoga am Abend für Fortgeschritt.

Beginn: 21.01.2008

11mal montags 19.30–21.00 Uhr

Gebühr: € 49,50

3. Yoga am Abend – Folgekurs

für Fortgeschrittene

Beginn: 28.04.2008

11mal montags 19.30–21.00 Uhr

Gebühr: € 49,50,

ENTSPANNUNGSTECHNIKEN

Progressive Muskelentspannung

Ltg.: Brigitte Sachs, Heilpraktikerin.

Tel. 04104/6636

Beginn: 31.01.2008

7mal donnerstags 19.00 – 20.30 Uhr

Naturheilpraxis Sachs, Auf der Koppel

51, Aumühle, Gebühr: € 100,-

Anmeldung bitte bei der Kursleiterin

BEWEGUNG / GYMNASTIK /

FITNESS

Pilates 1 und 2

Ltg.: Helga Wille

Tel.: 04104/962 535

Physiotherapeutin und Rückenschullehrerin

1. Pilates am Morgen für Anfänger

Beginn: 17.01.2008

22mal do., 10.30–11.30 Uhr

2. Pilates am Abend für Anfänger

Beginn: 17.01.2008

22mal do., 20.00–21.00 Uhr

beide Kurse im Thies'sches Haus,

Alte Allee 1, Wohltorf

Gebühr: jeweils € 88,-, Anmeldung

bitte bei der Kursleiterin

RÜCKENSCHULE

Rücken- und Bewegungsschule

»Feldenkrais« II für Anfänger

und Fortgeschrittene

Ltg.: Gisela Flathmann, Physio-

therapeutin, Tel. 04152/76978

Beginn: 10.01.2008

10mal donnerstags 18.30–20.00 Uhr

Seminarhaus Hohenhorn, Drumshorner

Weg 5, Gebühr: € 45,-, Anmeldung

bitte bei der Kursleiterin

Rückenschule und

Osteoporosegymnastik

Ltg.: Birgit Utermöhl, Masseurin

und liz. Rückenschullehrerin

Tel. 040/728 120 33

Beginn: 14.01.2008

22mal montags 15.30–17.00 Uhr

Augustinum Aumühle,

Gebühr: € 88,-, Anmeldung bitte bei

der Kursleiterin

Entspannte Rückengymnastik

Rücken rundum

Ltg.: Helga Wille

Tel.: 04104/962 535

Physiotherapeutin und Rückenschullehrerin

Beginn: 15.01.2008

22mal dienstags, 9.30–11.00 Uhr

Thies'sches Haus Wohltorf, Alte Allee 1

Gebühr: € 88,-, Anmeldung bitte bei

der Kursleiterin

NEU: WALKING

Walking und Nordic Walking

Leitung: Olga Detels

Physiotherapeutin

Tel. 04154/793378,

E-mail: olga.detels @ web.de

Beginn: 08.04.2008

8mal di., 10.00–11.30 Uhr

Treffpunkt beim 1. und 2. Mal am

Bismarckturm, Berliner Platz, 21521

Aumühle, Gebühr: € 32,-

Verbindliche Anmeldung bitte

schriftlich bei der VHS bis spätestens

zum 10.03.2008

ERNÄHRUNG

Kochspaß mit Kindern

(ab 7 Jahren)

Ltg.: Alke Küsel, Oekotrophologin

Tel. 04104/694 209

Beginn: 12.02.2008

5mal jeden 2. Dienstag im Monat

16.00–18.30 Uhr

Gebühr: € 37,50 zzgl. Kosten für Lebensmittel,

Anmeldung und Rücksprache

bitte bei der Kursleiterin

12 | 07 | AKTUELL 27


Sabine Hintz ist

begeisterte Hobby-

Fotografin.

Sabine Hintz – Ihre Liebe

gilt den Rosen

Hauptberuflich ist sie Erzieherin

im Wohltorfer Kindergarten, aber

das Herz von Sabine Hintz gehört

nicht nur den Kleinen, sondern

auch ihrem großen Hobby, der Fotografie.

Seit zehn Jahren hält die

55-Jährige Eindrücke mit der Kamera

fest.

Ihre Motive findet die Wohltorferin

in der Natur. »Ich mag besonders

die verschiedenen Jahreszeiten«,

erklärt sie. Wenn Sabine

Hintz in ihren Fotomappen blättert,

fällt das Auge immer wieder

auf ein Motiv: Rosen haben es ihr

besonders angetan. Hunderte von

Wir führen für Sie aus:

Pflaster- und Natursteinarbeiten · Garten Neu- und

Umgestaltung · Pflanz- und Ansaatarbeiten ·

Pflegearbeiten einmalig oder als Dauerauftrag ·

Garten- und Landschaftsbau

Meisterbetrieb

WARNECKE

Garten- u. Landschaftsbau

Tel. 040/737 30 37

Fax 040/737 37 72

Dorferbogen 3 · 21037 Hamburg

Bohlens Baumpflege

Fachbetrieb für: • Baumpflege, Sanierung,

Beratung

• Baumfällung mit

Seilklettertechnik

• Hubarbeitsbühne &

Telekrantechnik

Inh. Axel Bohlens

Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung

Dorfstr. 11, 21465 Reinbek

Tel. 040 - 7 22 22 94 Fax 040 - 72 81 11 22

Text und Foto: Stephanie Rutke

Rosenblüten hat sie fotografiert,

mal als Knospe, mal die volle Blüte

oder die Hagebutten im Winter

mit Rauhreif überzogen.

Sabine Hintz ist Autodidaktin

und fängt mit ihrer Spiegelrelexkamera

immer wieder aufs neue

die Natur ein. Aus den Fotos stellt

sie Karten in verschiedenen Grö-

ßen her, immer mit farblich abgestimmtem

Passepartout und Umschlag.

Die Fotokarten verkauft

Sabine Hintz privat nach telefonischer

Absprache unter der Nummer

04104–37 65. »Ich freue mich

immer über Besuch«, lädt die

Hobbyfotografin alle Interessierten

ein.

V.l.: hinten: Martje, Carlotta, Janna,

(alle 9), Josi und Lara (beide 7) wollen

Kartoffelsuppe kochen.

Das ist lecker!

Gartengestaltung und -Pflege

● Bäume lichten, fällen, schreddern ca. 20 cm Ø

● Hebebühne 42 m H. ● Sand ● Kies

● Mutterboden ● Erdarbeiten ● Container

Klaus Kemmerling

21521 Wohltorf

Tel. 04104 - 13 74

Ihr Haus- und Gartenservice

Gerhard Karp

Schnell – preiswert – zuverlässig

– Gartenarbeiten aller Art

– Bäume, Büsche, Hecken schneiden

– Baumfällung

– Platten- u. Plasterarbeiten, Zäune aufstellen

– Renovierung u. Reparaturen aller Art (im/am Haus)

– Umzüge – Transporte – Haushaltsauflösungen

Stemmenkamp 10 · 21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 69 99 70

Seit Seit 5 Jahren Jahren

erfolgreich erfolgreich für

Sie Sie unterwegs!

unterwegs!


– Anzeige –

Text und Foto: Stephanie Rutke Glitzer

war der Renner

Mira (8) li. und Katharina (6) sind stolz auf die tollen Adventskränze, die sie

bei Susanne Borchardt gebastelt haben.

Üppige Weihnachtssterne in wunderschönen Farben

Weihnachtskakteen • Gaultherien und Schneeheide

feierlich weiße Christrosen • duftiges Tannengrün

Zapfengestecke • florale Geschenke

An der Lohe 6 • 21465 Wentorf • Tel. 040 / 720 29 80

Mo.-Fr. 9-18.30 Uhr • Sa. 9-16 Uhr • So. 10-13 Uhr

Gartentraum-Geesthacht.de

Gartenpflege · Gehölzschnitt · Teichanlagen

Wege- u.Terrassenbau · Winterdienst

Tel. 04152 - 878 362 · Fax 04152 - 878 408

€ 30,- Gutschein bei Neukunden

Manfred Kossin

GARTEN- u. LANDSCHAFTSBAU

N EU- UND U MGESTALTUNG

Mitglied

des

Fachverbandes

P FLASTER- UND N ATURSTEINARBEITEN

G EHÖLZ- UND S TAUDENPFLANZUNGEN

T EICHANLAGEN • FRIESENMAUERN

Gehölzschnitt und Baumfällung

Kiefernweg 8 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104/40 56 · 0171/474 74 56 · Fax 04104/8 06 16

Ein ganzer Tisch voller Tannengrün,

Kerzen, Deko-Material

und Schleifen, drum herum

Kinder, die mit glänzenden Augen

bei der Arbeit sind. So sah

es in der dritten Novemberwoche

jeden Nachmittag in der

Gärtnerei Borchardt aus. Susanne

Borchardt hatte wieder zum

Adventskranzbasteln eingeladen.

Diese nette Geste hat Tradition

in Wohltorf und Eltern

und Kinder warten bereits im

Sommer auf den Anmeldetag.

»In diesem Jahr hatten wir 60

Kinder hier«, erzählt Susanne

Borchardt, die den Ansturm gemeinsam

mit zwei Helferinnen

und ihrer Mutter bewältigt hat.

Geschickt geht den Kindern das

Kranzbinden von der Hand.

Und wenn das runde Grün erst

fertig ist, kommt das Schönste –

der Griff in die volle Kiste mit

dem Dekomaterial. »In diesem

Jahr war Glitzer der absolute

WIR FÜHREN FÜR SIE AUS:

● Baumarbeiten

fällen, schreddern, entsorgen

● Stubbenfräsen

Baggerarbeiten

● Winterdienst

● Feldsteine, Kaminholz

(auch mit Anlieferservice)

● Entsorgung von Gartenabfällen WERNER CLASEN

Sabine Stahmer Landw. Lohnunternehmen

Dorfstraße 7

21521 Dassendorf

Tel. 04104/ 74 12

Fax 04104/ 96 36 69

Mobil 0170/9 13 62 60

LT S

Renner«, erzählt Borchardt lachend.

Mehrere Flaschen Glitter

wurden verbraucht und die fertigen

Kränze leuchteten und

funkelten besonders schön.

Und weil die Arbeit hungrig

macht, gab es an jedem Nachmittag

für die fleißigen Kinder

Waffeln und Getränke. Und für

das Team der Gärtnerei Borchardt

gab es viele Male ein

herzliches »Dankeschön« von

den Kindern und Eltern für diese

nette Geste in der Vorweihnachtszeit.

THOMAS VON HACHT

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU

• Errichten von Pergolen, Sichtschutzwänden und Zäunen

• Pflanz- und Ansaatarbeiten

Ihr Experte für

Garten & Landschaft

• Herstellen von Natursteinmauern, Stufenanlagen und Gartenteichen

• Verbundpflaster, Platten- und Natursteinarbeiten

• Pflege- und Gehölzschnittarbeiten

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an:

Tel. (040) 723 35 76 • Fax (0 40) 735 03 887

Neuengammer Hinterdeich 396 • 21037 Hamburg

12 | 07 | AKTUELL 29


Mitteilungen der

GEMEINDE WOHLTORF

Herausgeber: Der Bürgermeister

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

In diesem Monat beschäftigen sich die Fachausschüsse unserer Gemeinde mit den Vorhaben, die 2008

durchgeführt werden sollen. Sie äußern ihre finanziellen Vorstellungen, die im kommenden Monat auf

einer Sitzung des Finanzausschusses zusammengefasst und dann – ggf. gekürzt – der Gemeindevertretung

für ihre Februar-Sitzung – diese soll am 12.02.2008 sein – zur Annahme empfohlen werden.

Auch in diesem Jahr kristallisiert sich bereits jetzt heraus, dass nicht alles was wünschenswert wäre, erfüllt

werden kann.

Trotz einer leichten Steuermehreinnahme bedürfen die gemeindlichen Finanzen dringend einer Konsolidierung.

In diesem Haushaltsjahr sind über 1 Mio. Euro in den Grundschulbereich am Alten Knick geflossen. Die

Erweiterung und Sanierung des Grundschulgebäudes war notwendig geworden, um die Attraktivität der

durchgängig 2-zügigen Grundschule zu erhalten und auch für die Zukunft in einem geänderten Umfeld

zu gewährleisten.

Die Erweiterung unserer Grundschule trägt dazu bei, dass eine stärkere Verzahnung von Kindertagesstätte

und Schule erfolgen kann. Diese stärkere pädagogische Zusammenarbeit zwischen den beiden Einrichtungen

wird sich positiv auf die Entwicklung unserer Kinder auswirken.

Im kommenden Jahr werden die ersten Vorschläge zur Verbesserung der energetischen Situation in der

Grundschule sowie in der Turnhalle ausgewertet. Auch für unsere Gemeinde ist es von Bedeutung, wie

z. B. die Heizkosten in den öffentlichen Einrichtungen reduziert werden können.

Das Thema »Kostenreduzierung« wird ganz sicher auch auf unserem traditionellen Neujahrsempfang, auf

den ich Sie schon jetzt hinweisen möchte, Anlass für Diskussionen sein.

Dieser Neujahrsempfang ist vorgesehen für

Sonntag, 13. Januar 2008, 11.30 Uhr, Grundschule Wohltorf.

Die Arbeiten zur Sanierung und Erweiterung der Grundschule sind mittlerweise so weit abgeschlossen,

dass an diesem Tage gleichzeitig die Möglichkeit bestehen soll, das Grundschulgebäude zu besichtigen.

Für die Advents- und Weihnachtszeit wünsche ich Ihnen Ruhe und Besinnlichkeit.

Weihnachts- und

Soziales Hilfswerk

In der vergangenen Ausgabe von

»Aktuell« wurde auf dieser Seite

darum gebeten, dass »Weihnachts-

und Soziale Hilfswerk

Wohltorf« durch eine Geld-

spende auf das Konto der

Amtskasse Aumühle-Wohltorf

bei der Kreissparkasse Herzogtum

Lauenburg, Konto-Nummer:

109 100 064 (BLZ 230 527 50)

zu unterstützen.

Heute wird darauf hingewiesen,

dass die Neuorganisation im Bereich

der Arbeitsvermittlung,

aber auch der Sozialbetreuung,

dazu führt, dass der Amtsverwaltung

die Wohngeldempfänger,

die ALG II-Empfänger einschließlich

der Sozialhilfeempfänger

und des Personenkreises,

30 AKTUELL | 12 | 07

Mit freundlichem Gruß Ihr

der eine Grundsicherung erhält,

nicht mehr bekannt sind.

Wer Empfänger einer dieser Leistungen

ist und in der Gemeinde

Wohltorf wohnt, wird gebeten,

sich in der Amtsverwaltung des

Amtes Hohe Elbgeest, Sozialamt,

Zimmer 9 bei Frau Spethmann

(Telefon: 990307) zu melden,

da er bzw. sie ggf. eine Leistung

aus dem »Weihnachts- und

Sozialen Hilfswerk« erhalten

kann.

Die Zahlung kann jedoch nur

erfolgen, wenn sich der Anspruchsberechtigte

selber meldet

und sein Einverständnis

hierfür erklärt.

Der Datenschutz macht dies

notwendig.

Telefonliste

Amtsverwaltung

Amt Hohe Elbgeest

Falkenring 3, 21521 Dassendorf

Sprechzeiten:

Montags: 9.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Dienstags: 9.00 – 12.00 Uhr

Donnerstags: 7.00 – 12.00 Uhr

Freitags: 9.00 – 12.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Telefon: 990–0

Fax: 990–68

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

www.wohltorf.de

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Bürgermeister:

Rolf Birkner

(Terminabsprache bitte über 990–0)

Feueralarm: 112

Feuerwehr:

Wehrführer: 4357

Gerätehaus: 2411

Notruf: 110

Polizei:

Polizeistation: 96 93 88

Fax: 96 93 93

Bücherei: Alte Allee 1

Öffnungszeiten:

Donnerstags: 16.00 – 18.30 Uhr

Schiedsamt:

Rita Funke Tel. 5125

Stellv. Dr. Ursula

Behrens-Tönnies Tel. 1564

Gleichstellungsbeauftragte:

Irmtraud Edler Tel. 6836

Gemeindebücherei Wohltorf

Jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden, möchten wir uns als Wohltorfer

Gemeindebücherei gern einmal in Erinnerung bringen.

Unsere Leser und die, die es hoffentlich noch werden wollen, finden uns

im Thies’schen Haus am Dorfteich / Ecke Alte Allee.

Wir, das sind Frau Hagen und Frau Nehls, möchten ganz besonders unsere

Kinder und Jugendlichen aus der Gemeinde einladen, uns zu besuchen,

denn wir haben tolle Kinder- und Jugendbücher. Für die erwachsenen

Leser haben wir ein breit gefächertes Angebot an Büchern mit vielen

Neuerscheinungen. Also, auch hier lohnt sich ein Besuch.

Geöffnet haben wir jeden Donnerstag von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr

(auch in den Schulferien). Kommen Sie doch einmal vorbei und schauen

sich um in der Bücherei. Sie werden sehen: Lesen lohnt sich!

Neue Bücher aus der Wohltorfer Bücherei:

»Die Mittagsfrau« J. Franck

»Der Marsch« E. L. Doctorow

»Eine Frage der Zeit« A. Capus

»Tausend strahlende Sonnen« K. Hosseini

»Die Hexe von Portobello« P. Coelho

»Erhöre mein Flehen« S. Tamaro

»Die Stimmen des Flusses« J. Cabré

»Der letzte Harem« P. Prange

»Vater Unser« J. Hoffman

»Nur der Tod kann dich retten« J. Fielding

»Harry Potter Band 7«

»Tintentod« C. Funke

»Alhambra« K. Boie


Unsere Gemeindeverwaltung in

der Wohltorfer Eichenallee wurde

im vergangenen Monat geschlossen.

Die Verwaltungsaufgaben werden

jetzt vom Amt Hohe Elbgeest, Falkenring

3, 21521 Dassendorf erledigt.

Lediglich das Bürgerbüro sowie

das Bauamt befinden sich im

Rathaus Aumühle, Bismarckallee

21, 21521 Aumühle. Die zentrale

Rufnummer für beide Gebäude

lautet: 04104 / 9900.

Die organisatorische Änderung

hat zur Folge, dass nicht mehr –

wie früher – Sie sich mit Ihren Sorgen

und Problemen an eine »zentrale

Stelle« in Wohltorf wenden

können. Die »zentrale Stelle« ist

jetzt die Amtsverwaltung des Amtes

Hohe Elbgeest.

Gemeindevertretung tagt

Die nächste öffentliche Sitzung

der Gemeindevertretung ist für

Dienstag, 18.12.2007, 19.30

Uhr, Thies’sches Haus, Alte Allee

1, vorgesehen.

Auf der Tagesordnung steht u. a.

die Feststellung des Ergebnisses

der Jahresrechnung 2006. Au-

Wohin wende ich mich?

Was machen Sie z. B., wenn die

Straßenlampe vor Ihrem Grundstück

nicht mehr funktioniert?

Um eine Reparatur zu gewährleisten,

informieren Sie bitte jetzt direkt

Frau Stahl unter der Rufnummer

990604.

Hier kurz weitere Ansprechpartner

mit Telefonnummer alphabetisch

geordnet:

Bauanträge:

Herr Bortz (990601)

Baumschutz:

Herr Chors (990301)

Einwohnermeldewesen:

Frau Lenhardt (990302),

Frau Zickfeld (990303)

oder im Bürgerbüro Aumühle

Frau Krüger (990126)

ßerdem wird sich die Gemeindevertretung

mit den Vorbereitungen

und der Finanzierung der

700-Jahr-Feier befassen, die im

Sommer kommenden Jahres in

Verbindung mit dem gemeindlichen

Vogelschießen durchgeführt

werden soll.

Kasse:

Frau Püst (990210),

Frau Langschwager (990211),

Frau Gohle (990212)

Personalausweise:

Frau Lenhardt 990302),

Frau Zickfeld (990303)

oder im Bürgerbüro Aumühle

Frau Krüger (990126)

Reisepässe:

Frau Lenhardt (990302),

Frau Zickfeld (990303)

Sozialhilfe:

Frau Richard (990306),

Frau Spethmann (990307)

Wohngeld:

Frau Richard (990306),

Frau Spethmann (990307)

Weitere Ansprechpartner sind

dem Flyer »Herzlich Willkommen

im Amt Hohe Elbgeest« zu entnehmen,

der im vergangenen

Monat an alle Haushalte verteilt

wurde.

Sollten Sie diesen nicht erhalten

haben, so wenden Sie sich bitte an

Frau Krüger im Rathaus Aumühle,

Tel. 990126. Sie finden die Ansprechpartner

und Telefonnummern

auch auf der Internetseite

des Amtes:

www.amt-hohe-elbgeest.de

Auch Gesprächswünsche mit dem

Bürgermeister sind über Frau

Lutkat bzw. Frau Witt zu verein-

baren (99 00).

Wir haben geöffnet

Gärtnerei Borchardt

Wohltorfs bunte Blumenwelt seit 1964

Alter Knick 7 • Ruf 3505 • 21521 Wohltorf

Sa., 22.12.07 – 8 -14 Uhr

So., 23.12.07 – 9 -13 Uhr

Mo.,24.12.07 – 8 -12 Uhr

Sa., 29.12.07 – 8 -14 Uhr

Mo.,31.12.07 – 8 -12 Uhr

Frohe Weihnachten

und ein gutes

neues Jahr

Abfallbeseitigung

➔ siehe auch Abfallfibel 2008

Restmüll: Die Abfuhr erfolgt

14-täglich freitags in den ungeraden

Wochen:

21.12.2007 und 05.01.2008.

Bioabfall: Die Abfuhr erfolgt

14-täglich freitags in den geraden

Wochen: 14.12. und 29.12. 2007

Sperrmüll: Auf Abruf, Tel.: 01805 /

88 08 10 (14 Cent/Min.)

Altpapier: Die Entleerung der Tonne

erfolgt an jedem 3. Donnerstag

im Monat: 20.12.2007

Kühlschrankentsorgung: Auf

Abruf, Tel.: 01805 / 88 08 10 (14 Cent/

Min.). Der Abholtermin wird Ihnen

von der AWL mitgeteilt.

Altglas-Container befinden sich

in der Gutenbergstraße.

Altbatterien-Sammelbehälter

für Flach- und Rundbatterien befinden

sich im Penny-Markt, Große

Straße und in der Grundschule

Problemabfälle (Sondermüll):

April 2008, vorm Bauhof (nicht auf

dem Bauhofgelände), Perlbergweg,

15.30 Uhr – 16.00 Uhr

Schreddern (Beseitigung) von

Ästen und Zweigen:

Frühjahr 2008

Verpackungen (gelbe Wertstoffsäcke):

Die Abfuhr erfolgt 14-täglich

montags in den ungeraden

Wochen: 17.12. und 31.12.2007

Noch Fragen? Sämtliche Fragen

im Zusammenhang mit der Abfallbeseitigung

und -verwertung beantwortet

Ihnen die Abfallwirtschaftsgesellschaft

Herzogtum Lauenburg

mbH, Heinrich-Hertz-Straße

23–25, 23909 Ratzeburg, Servicetelefon:

01805 / 88 08 99, Fax: 01805

/ 88 08 30 (14 Cent/Min.).

Änderungen im Internet:

www.awl-online.de

12 | 07 | AKTUELL 31


UWG Jahresrückblick 2007

Die Unabhängige Wählergemeinschaft

Aumühle hat sich in diesem

Jahr wieder mit vielen Themen auseinandergesetzt,

um das Beste für

unseren schönen Ort zu erreichen.

Besonders die Frage »Soll Aumühle

wachsen?« hat dabei Wellen geschlagen,

aber auch die Frage, wofür die

Gemeinde ihre immer knapper werdenden

finanziellen Mittel ausgeben

soll. Es war die UWG, die die

Bevölkerung im Januar durch ein Informationsblatt

und in einem Frühschoppen

über eine anstehende Beschlussfassung

der Gemeindevertretung

über die beabsichtigte Ausweisung

eines Neubaugebietes informiert

hat. Die UWG kam im Gegensatz

zu den übrigen Parteien zu dem

Ergebnis, dass kein Wald für neue

Baugebiete gerodet werden darf und

sich unser Ort in den bisherigen

Grenzen weiter entwickeln soll.

Durch Gesetze der Landesregierung

ist bekanntlich unsere kleine, erfolgreiche

Realschule gefährdet.

Die UWG hat sich vor diesem Hintergrund

gegen enorm hohe Investitionen

in eine Vergrößerung der

Schule und Anwerben auswärtiger

Schüler zum Erreichen der neuen

Mindestschülerzahlen ausgesprochen.

Für Eltern und Kinder in unserem

Ort erscheint uns wichtiger,

dass ein sehr gutes Angebot an Krip-

für alle

penplätzen, Kindergärten und

Grundschule mit festen Grundschulzeiten

bestehen bleibt und

weiter ausgebaut wird. Das Angebot

einer weiterführenden Schule im

Ort sollte möglichst erhalten bleiben,

dies könnte aber nicht alleine,

sondern gegebenenfalls nur durch

Zusammenarbeit mit einer benachbarten

Stammschule erfolgen. Diese

Überlegungen wurden in einem

Frühschoppen im Juni vorgestellt

und mit Interessierten diskutiert.

Nach der Sanierung der Bismarckallee

und der Lindenstraße werden

in den nächsten Jahren weitere Straßen

saniert. Den größten Bedarf sehen

wir im Kuhkoppelgebiet.

Leider musste Herr Köhler aus beruflichen

Gründen sein Engagement

für die UWG unterbrechen.

Dafür ist Herr Günther Spillner in

die Gemeindevertretung nachgerückt

und wir konnten Herrn

Wolfgang Schättgen neu für die Arbeit

in der Fraktion gewinnen. Herr

Schättgen wird seine besonderen

Kenntnisse einbringen und sich im

Umweltausschuss insbesondere für

eine Verbesserung der Straßenbeleuchtung

und damit für mehr Sicherheit

in Aumühle einsetzen.

Die UWG-Faktion wünscht Ihnen

schöne Weihnachtstage und alles

Gute für das Jahr 2008.

Realschule Aumühle

nimmt weiterhin

Fünftklässler auf

Seit Monaten beschäftigt

die Frage nach der

Zukunft der Aumühler

Fürstin-Ann-Mari-von-

Bismarck-Schule die

Gemüter in den Sachsenwaldgemeinden.

Aufgrund des geänderten

Schulgesetzes wird

die heutige Realschule

mit Grundschulteil in

Zukunft in dieser Form

nicht mehr existieren.

Die angestrebte Eigenständigkeit

in Form einerGemeinschaftsschule

ist aufgrund der

zu geringen Schülerzahl

ebenfalls ausgeschlossen.

Jetzt will Aumühles

Schulleiterin Jennifer

Lange (32), die seit

Beginn des Schuljahres

ihr Amt innehat,

den vielen Gerüchten, die zurzeit

kursieren, ein Ende

machen.

»Die Aumühler Schule

wird definitiv nicht geschlossen«,

betont Lange.

»Eltern, die ihre Kinder

im kommenden Jahr

für die fünften Klassen

der Realschule anmelden,

können sicher sein,

dass die Kinder hier ihren

ganz normalen Realschulabschlussmachen«,

erklärt sie. Zurzeit

rufen täglich Eltern

bei der Schulleiterin an,

die sich vergewissern

wollen, ob die Schule im

kommenden Jahr überhaupt

noch Fünftklässler

einschult.

Klar ist zurzeit, dass die

Aumühler Schule auf jeden

Fall Außenstelle einer

anderen Schule

wird. Der Elternwunsch

in den Sachsenwaldgemeinden

geht ganz deutlich in

Richtung einer Gemeinschaftsschule.

Zurzeit läuft die Suche

nach einem geeigneten Kooperationspartner

in der Endphase. Gespräche

werden mit den Schulstandorten

Schwarzenbek und

Reinbek geführt, weil hier Gemeinschaftsschulen

eingerichtet

werden. Die Gemeinde Wentorf

hat sich zur Einrichtung einer Regionalschule

entschlossen.

Das Aumühler Kollegium hat sich

Ende November in der Lehrerkonferenz

mit großer Mehrheit für die

Kooperation mit einer Gemeinschaftsschule

ausgesprochen. Diese

Empfehlung ging am 4. Dezember

an die Schulkonferenz. Die

Entscheidung, die in diesem Gremium

getroffen wird, trägt Schulleiterin

Lange der Verwaltung bei

der nächsten Gemeindevertretersitzung

am 13. Dezember vor.

Dann wird die Gemeinde als

Schulträger den endgültigen Beschluß

zur Zukunft der Schule

fassen.

Eltern von Viertklässlern, die sich

über die Aumühler Schule und ihr

Schulprogramm informieren

möchten, haben dazu Gelegenheit

beim nächsten »Tag der offenen

Tür« am Sonnabend, 9. Februar

2008 in der Zeit von 11 bis

Schulleiterin Jennifer Lange muss täglich Eltern

erklären, dass die Realschule auch im kommenden

Schuljahr Fünftklässler aufnimmt und keinesfalls

geschlossen wird.

13 Uhr. Die Anmeldungen für die

fünften Klassen für das Schuljahr

2008/2009 laufen dann vom 03.

bis zum 19. März 2008. Weitere

Informationen gibt es im Schulsekretariat

unter der Telefonnummer

04104–15 65 oder auf der

Homepage der Schule unter www.

realschule-aumuehle.de.

Text und Foto: Stephanie Rutke


Gönnen Sie sich

eine Auszeit vom Alltag

Willkommen im Beauty Concept Spa –

einem Ort ganz in Ihrer Nähe, an dem

Sie Ihre individuelle Auszeit vom Alltag

genießen können. Einem Ort, an dem

Sie voll und ganz im Mittelpunkt

stehen. Denn unsere 20 Kosmetik- und

Massagefachkräfte sind einzig dafür da,

es Ihnen gut gehen zu lassen, Ihnen zu

individueller Schönheit und neuem

Wohlbefinden zu verhelfen. Mit all

ihrem Können und einem Konzept, das

auf der ganzheitlichen Betrachtung von

Körper, Geist und Seele basiert.

In unserer 1.400 qm großen Wellness-

& Entspannungsoase verwöhnen wir Sie

nach allen Regeln der Kunst.

Entdecken Sie außerdem: ausgewählte

ThaiSpa-, Ayurveda- und klassische

Schönheitsanwendungen, unsere

wunderschöne Saunalandschaft mit

Brechl-Bad, Farblicht- und finnischer

Sauna sowie die köstlichen Kleinigkeiten

unseres Bistros, die Ihren Aufenthalt bei

uns zum vollkommenen Genuss werden

lassen. Wir freuen uns schon auf Sie!

Weihnachtsentspannungstage

im Beauty Concept Spa

in Lübeck

Herzen

Wochenende der Herzen

denn, die Liebe ist ewig, solange wir

uns um sie bemühen

• 1 Übernachtung mit Champagner -

Frühstück

• Vitalgericht

• alkoholfreie Getränke

• Entspannung im Saunabereich

• Reflexzonenmassage der Füße

• Rosenblütenbad für Zwei

• Aroma-Wellness-Rückenmassage

zu Zweit

• Leihbademantel und -badetücher

für 2 Personen . . . . . 295,- € 249,-

Südsee-Zauber

Südsee-Zauber

der Luxus-Verwöhntag, prickelnd, wie

Champagnerperlen im kristallenen Glas

• Entspannung im Saunabereich

• Vitalgericht

• alkoholfreie Getränke

• Seidenhandschuh Ganzkörperpeeling

• tropische Ganzkörper-Wohlfühlmassage

• Ageless Ganzkörperpackung in der

Soft-Pack-Liege

• Phyris Luxesse Südseeperlen Kosmetikbehandlung

• Leihbademantel und -badetücher

. . . . . . . . . . . . . . . . . . 327,- € 249,-

Verschenken Sie

doch einfach mal

Entspannung!

Im Beauty Concept Spa

werden Gutscheine für Sie

originell verpackt.

Am 24. Dezember

sogar bis 13 Uhr.

Relaxtag

James-Bond-Relaxtag

• Entspannung im Saunabereich

• Agenten-Cocktail „geschüttelt und

nicht gerührt“

• herzhaftes Croque

• Rasul-Bad

• Hydro-Jet Ganzkörper-Massage-Liege

• tibetische Rückenmassage

• Dr. Grandel 007 Spezialbehandlung

für das Gesicht

• Leihbademantel und -badetücher

. . . . . . . . . . . . . . . . .180,- € 149,– €

Wichtelpause

Wichtelpause

die Entspannung für fleissige Wichtel

und Wichtelinnen

• Entspannung im Saunabereich

• Rasul-Bad

• Aroma-Wellness-Rückenmassage

• Leihbademantel und -badetücher

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60,- € 49,– €

Beauty Concept

SPA

Beauty Concept SPA · Schönheitsfarm

Bernsteindreher Weg 2 · 23556 Lübeck

Telefon 04 51 / 292 88 933

www.beauty-concept-spa.de


Physiotherapie-Praxis

für Privatversicherte und Selbstzahler

Lindenstraße 3 - 21521 Wohltorf

Tel. 04104/72 82

• Krankengymnastik / Physiotherapie

• medizin. Massagen u. Entspannungsmassagen

• Cranio – sacrale Therapie

• Shiatsu – eine ganzheitl. Körpertherapie

• Atemtherapie • Schmerztherapie

• Qigong – Einzelunterricht und

in der Gruppe auf Schröders Hof

• Individuelle Übungs- und Gymnastikprogramme

• Burnout-Syndrom

Meine Geschenkidee:

Gutscheine

für Personal-Training/

Massagen

Tanya Struck

Geschenk-

Gutscheine

• Personal-Training

• Funktionsgymnastik

• Herz- Kreislauftraining

• Schwangerschaftsgymnastik

& Fit nach dem Baby

• Sportartspezifisches Training

für Tennis- und Golfspieler

• Training auf dem Power Plate

in Cooperation mit dem

Vital Center Wentorf

21521 Wohltorf | Tel. 04104-699 08 88

Mobil: 0171-538 80 44

E-Mail: tanyastruck@t-online.de

Physio-Praxis Aumühle

Praxisgemeinschaft für Physiotherapie & Manuelle Therapie

Bahnhofstraße 1 · 21521 Aumühle

Telefon: 04104/963976 · Fax 04104/963968

ANNE-KATHLEEN

HÖLZEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Wirbelsäulenbeschwerden

Rückenschmerzprophylaxe

Kiefergelenksbeschwerden

Atemtherapie

34 AKTUELL | 12 | 07

CHRISTIANE

MICHAEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Chronische Schmerzen

Kopf- und Gesichtsschmerz

Kopfschmerz bei Kindern

Kiefergelenksbeschwerden

Vita ita

KB Kosmetik

Weihnachten kann endlich kommen ...

Geschmackvolle Geschenkboxen von

Declaré für Gesicht und Körper oder

andere schöne Geschenkideen.

Wir beraten Sie gern!

Gesehen bei KB Kosmetik und Wellness

Katja Brandt, Große Straße 24 in Aumühle.

Praxis für Energiearbeit

BARBARA HÜBEL · REIKIMEISTERIN

Alle Jahre wieder! ...

Zeit für mich

Wellness-Gutschein

... das Weihnachtsgeschenk, das garantiert keiner tauscht!!!

Gratis dazu erhalten Sie auch dieses Jahr wieder

1 Reikisequenz für jeden Gutschein!

(ausgestellt bis 23. 12. 2007)

Bützower Ring 20 · 21514 Büchen · Tel. 04155 - 82 31 35

Termine nach Vereinbarung


Sylvia

Ausfelder

➢ Personaltraining

➢Pilates

➢Bodystyling

➢Pilates für Senioren

und schön

Physioteam - Reinbek

Andrea Nohr

Unsere Kursangebote für 2008

• Wirbelsäulengymnastik ab 9. Jan., 19 - 20 Uhr

• Rückenschule nach Brügger ab 9. Jan., 10 - 11 Uhr

• Muskelentspannung nach Jacobsen ab 7. Jan., 19 - 20 Uhr

• Beckenbodengymnastik ab 11. Jan., 10.30 - 11.30 Uhr

Die Kurse finden in der Regel 8 x statt

und erstattet werden sie zum Teil von den Krankenkassen.

Nähere Informationen Mo.-Fr. von 9 - 12 Uhr unter

Tel. 0 40 / 728 10 720 · Bergstraße 4 · 21465 Reinbek

Neues Kursprogramm

Montag 18.00 Uhr Pilates

Dienstag 09.00 Uhr Bodystyling

10.00 Uhr Pilates

11.00 Uhr Pilates für

Senioren

Freitag 09.00 Uhr Pilates

Personaltraining

nach Vereinbarung

Anmeldung und Information

Tel. 04104 / 96 37 912

Fax 04104 / 96 37 919

Mobil 0172 / 722 07 21

Der Geschenktipp!

Mit neuester IPL-Depilight-Technik –

Melanie Camp

Staatl. med. Fachkosmetikerin

nie wieder rasieren!

Der erfolgreiche Weg zur dauerhaften

Haarentfernung für Sie und Ihn!

• Schmerzfrei

• Für alle Körperregionen

• Schnell sichtbare Ergebnisse

• Kein Laser – ohne Nebenwirkungen

35,- Euro Gutschein

für dauerhafte Haarentfernung

(Anzeige bitte ausschneiden

und einlösen bis 31.12.2007)

Beauty of Dream Gutscheine

Gutscheine

für Weihnachten

Weihnachten

erhältlich. erhältlich.

Kosmetikstudio & Wellness

Hamfelderedder 20 • 21039 Börnsen (Tennispark Börnsen)

Tel. 040 / 507 46 756 • Mobil 0172 / 91 90 795

Wenn MANN das besondere

Geschenk sucht ...

... dann sollte er bei Birgit Maas

in Reinbek vorbeischauen.

Die Naturkosmetikerin hält interessante

Kosmetik-Abos bereit.

Ob Gesichtsbehandlung

oder Wellness-Anwendung –

mit dem richtigen Abo wird Ihre

Frau das ganze Jahr in Liebe an

Sie denken ! Weitere Informationen

jeden Donnerstag von

9–18 Uhr direkt im Kosmetikstudio

in Reinbek-Neuschönningstedt,

Königsberger Str. 41

oder natürlich telefonisch unter

040/63945020.

12 | 07 | AKTUELL 35


GEMEINDE DASSENDORF

Herausgeber: Der Bürgermeister

Redaktion: Monika Berodt · Tel. 04104/96 00 20

eMail: jmbaberodt@aol.com

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

das Jahr 2007 war vom Aufwärtstrend geprägt. Die vielen Mahnungen, dass Deutschland vom Wege abgekommen

sei, haben gefruchtet. Unverändert schwebt aber über allem das Problem der demographischen

Entwicklung. Ohne Kinder keine Zukunft. Ohne Schulbildung keine einträglichen Jobs. In Dassendorf

haben wir für beides die besten Vorraussetzungen, hervorragende Lebensbedingungen und beste

Ausbildungsmöglichkeiten. Dass dies so bleibt, ist keine Selbstverständlichkeit. Dafür wird in Zukunft

die ehrenamtliche Mitwirkung der Bürger noch wichtiger sein. Glücklicherweise mangelt es daran in unserer

Gemeinde nicht. Denn vielen, die im Jahre 2007 die Gemeinde durch ehrenamtliche Unterstützung

vorangebracht haben, sei daher ganz herzlich gedankt. Stellvertretend für alle seien hier die genannt, die

sogar Leitungsfunktionen übernommen haben. Rainer Clausen (Feuerwehr und Feuerwehrförderverein),

Helga Höhns (Chor und Kulturkreis), Ingrid Kornetzke (Seniorenbeirat), Ingrid Peters (Rotes Kreuz),

Walter Peters (Jagdgenossenschaft Dassendorf), Utz Seifert (Turn und Sportgemeinschaft) und Elfriede

Wetzler (AWo). Für das kommende Weihnachtsfest wünsche ich Ihnen frohe und besinnliche Stunden

und danach einen guten Rutsch in das Neue Jahr 2008.

Mit freundlichen Grüßen Ihr

Dassendorfer Persönlichkeiten; volles Haus

»Dassendorfer Persönlichkeiten«

war das Thema von Dr. William

Boehart am 27.11.2007 im Multifunktionsaal

der Gemeinde. Obwohl

die Veranstaltung wegen Erkrankung

des Referenten einmal

verschoben worden war, konnte

Herr Dr. Boehart sich über einen

bis auf den letzten Stuhl besetzten

Saal freuen. War beim vorherigen

Geschichtsabend die Entwicklung

der Bauleitpläne das Thema, so

Zur Sitzung der Gemeindevertretung

am 20.11.2007 erschien die

CDU-Fraktion nicht. Was war der

Grund? Zwei Mitglieder der CDU-

Fraktion waren krank geworden.

Somit hätte sich an diesem Tage

das Wahlergebnis umgekehrt.

GuD und SPD hätten das Sagen

gehabt. Beschlüsse wären gefasst

worden, die anschließend wieder

aufzuheben gewesen wären. Bürgermeister

und CDU-Fraktion

wollten Dassendorf dem nicht

aussetzen.

Der 2. stellvertretende Bürgermeister

Claßen von der SPD

konnte die Sitzung eröffnen,

musste dann aber die Beschlussunfähigkeit

feststellen. Die Umkehr

des Wählerwillens war somit

abgewendet. Dass GuD und SPD

gern gesehen hätten, dass sie von

den Krankheitsfällen in der CDU

profitieren, wundert nicht. Da-

36 AKTUELL | 12 | 07

ging es diesmal um Persönlichkeiten,

die Dassendorfs Entwicklung

bestimmt haben. Über Herzog

August, über den Amtmann Seestern-Pauly,

über den Edenhall

Gründer Carl-Friedrich Weißleder,

über Lehrer Einfeld und viele

andere Personen wurde berichtet.

Dass die Feuerwehr in früheren

Jahren sogar Laienschauspiele

aufführte, war nur den wenigsten

bekannt. Wer war der Jubilar mit

Beschlussunfähigkeit

raus wurde aber nichts. Einen

Eklat daraus zu zimmern, ist weit

hergeholt. Die Gemeindeordnung

sagt dazu: Ist die Mehrheit der Gemeindevertreter

nicht da, dann ist

die Gemeindevertretung beschlussunfähig.

Die Dassendorfer

erleben die übliche Reaktion: Undemokratisch!

Skandal! Der

GuD-Gemeindevertreter Hauke

Weber (Nachfolger von Herrn

Eickhof) echauffiert sich sogleich

gewaltig mit: »Schlag gegen die

Gemeindevertretung!« Zur Erinnerung:

Es sind die Fraktionsvorsitzenden

der GuD gewesen, die

aus der Gemeindevertretung seit

20 Jahren je nach Laune eine

Quasselbude oder ein Narrentheater

machen wollten. In der

Folgesitzung 14 Tage später am

4.12.2007 waren die CDU-Gemeindevertreter

wieder gesund

und alle an Bord. (rü)

70 Jahren Zugehörigkeit zur Feuerwehr?

Diese Frage konnte zusammen

mit der Zuhörerschaft

schnell geklärt werden. Auf einem

Bild der Schulkinder mit Lehrer

Einfeldt aus 1935 erkannte sich

Frau Berodt wieder. Der Kenntnisreichtum

des Referenten bescherte

einen kurzweiligen Abend. Mit

seinem sympathischen amerikanischen

Akzent bewegt er sich

wie selbstverständlich durch die

hiesige Geschichte und mischt sie

mit angelsächsischem Witz auf.

Bürgermeister Dr. Rüberg bedankte

sich beim Referenten. Seine Vorträge

pflegten den historischen

Bezug. Das Bild der historischen

Entwicklung der Gemeinde verblasse

sonst zu sehr vor dem Neuen.

Die Reihe der Geschichtsvorträge

soll in 2008 fortgesetzt werden.

(rü)

Kino in

Dassendorf am

18. Dezember

Am Dienstag, den 18. Dezember,

kommt das mobile Kino

Frank aus Hartenholm mit einer

Filmvorführung in den

Multifunktionssaal am Falkenring

nach Dassendorf. Der Titel

des Films wird auf Plakaten bekannt

gegeben. Beginn der Vorstellung

15 Uhr.

(Kulturkreis, H. Höhns)

Telefonliste

Polizei: 2757

Notruf: 110

Feuerwehr:

Gerätehaus 4890

Wehrführer Clausen 4792

Notruf: 112

Amtsverwaltung: 990-0

Bürgermeister

Dr. Helmut Rüberg 990-103

Sprechzeit:

jeden Montag

15 bis 18 Uhr oder nach

telefonischer Vereinbarung.

E-Mail:

bgm.dassendorf@freenet.de

Dr. Dieter Heesch und

Dr. Inken Wulf

Allgemeinmedizin 97970

Bernhard Keding

Zahnarzt 80914

Öffnungszeiten Bücherei,

Am Wendel

Mo. 15 - 17 Uhr

Do. 16 - 18 Uhr

Tel. 01 78 / 936 28 64

Bürozeiten VHS

Am Wendel 2a

Mo. 17 - 18 Uhr

Di. 10 - 11 Uhr

Do. 19 - 20 Uhr

(nicht in den Schulferien)

Tel. 69 91 46

Amtsverwaltung

Hohe Elbgeest

Falkenring 3

21521 Dassendorf

Öffnungszeiten:

Montag 9.00-12.00 u.14.00-18.00 Uhr

Dienstag 9.00-12.00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 7.00-12.00 Uhr

Freitag 9.00-12.00 Uhr

Gleichstellungsbeauftragte:

Irmtraud Edler, Tel. 6836

Schiedsamt:

Volker Merkel Tel. 6518 (privat)

K.-H. Straßburg Tel. 6821 (privat)

Rita Funke Tel. 5125 (privat)

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elgeest.de

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

Zentrale/Vermittlung 0 41 04 / 9 90-0

Hauptamt 0 41 04 / 9 90-1 11

Kasse 0 41 04 / 9 90-2 10

Steueramt 0 41 04 / 9 90-2 20

Ordnungsamt 0 41 04 / 9 90-3 00

Einwohnermeldeamt 0 41 04 / 9 90-3 02

Sozialamt 0 41 04 / 9 90-3 06

Bauamt 0 41 04 / 9 90-6 01


»Hamburg Wasser« und

»Hamburger Stadtentwässerung« (HSE)

»Hamburg Wasser« und »Hamburger

Stadtentwässerung« (HSE) so

heißt der Konzern und seine Tochtergesellschaft,

die zukünftig der

Absender der Abwasserrechnungen

für die Dassendorfer Haushal-

Bornweg 1 · 21521 Dassendorf · Tel. 04104 - 41 12

te sind. Mehrfach wurde schon berichtet,

dass die EU-Kommission

an den Abwasserverträgen der Gemeinde

mit der HSE (Hamburger

Stadtentwässerung) Anstoß genommen

hatte. Die Abwasserentsorgung

hätte europaweit ausgeschrieben

werden sollen. Der

Bundesregierung drohte ein Vertragsverletzungsverfahren.Daraufhin

folgten aufgeregte Aufforderungen

des Innenministeriums

von Schleswig-Holstein an die Gemeinde,

die Verträge umgehend zu

kündigen und neu auszuschreiben.

Wäre die Gemeinde dem

nachgekommen, wäre das Abwasser

mehrwertsteuerpflichtig geworden

und eine Verteuerung um

19 % wäre die Folge gewesen. Bürgermeister

und Gemeindevertretung

stellten sich im Dezember

2006 stur, als sie vom Ministerium

gedrängt wurden, ohne klare Perspektive

die Kündigung der bestehenden

Verträge zu beschließen.

Sie forderten, dass besser das Wassergesetz

in Schleswig-Holstein so

geändert würde, dass eine kostenneutrale

Lösung zusammen mit

der HSE möglich würde. Dies würde

auch die EU-Kommsssion zufrieden

stellen. Nach einigen Irritationen

wurde das Wassergesetz

schließlich geändert. Die Gemein-

de konnte demnach die gesamte

hoheitliche Aufgabe der Abwasserbeseitigung

auf die HSE übertragen,

um die Mehrwertsteuerpflicht

zu verhindern. Die HSE tritt nun

an die Stelle der Gemeinde. Mit der

Team

HAARMODEN

Edith Steinebrunner

Übertragung der Aufgabe auf die

HSE sind auch noch weitere Vorteile

verbunden. Die HSE ist ein finanzkräftiger

Partner, der ohne Liquiditätsprobleme

das Dassendorfer

Abwassernetz auf einen zeitgerechten

und betriebsicheren Stand

bringen und halten kann.

Zwecks Übertragung der Aufgabe

musste das Abwassersystem bilanziert

werden, was angesichts des

Anlagevermögens in Form der

Rohre, Schächte, Pumpen usw.

nicht einfach war. Am Ende stellte

sich heraus, dass die Gemeinde der

HSE noch ca. 40.000 € mitgeben

muss. Als Laufzeit der Verträge sind

20 Jahre beabsichtigt. Die Gemeinde

kann allerdings mit 2 Jahren

Frist auch vorher kündigen. Bei

Rückübertragung würde nach den

gleichen Grundsätzen bilanziert.

Mit einem Unterschriftenmarathon

wurden nun am 28.11.2007

die Verträge besiegelt. Das Bild

zeigt den Bürgermeister bei der

Übergabe des Hauptvertrages an

den Geschäftsführer der HSE,

Herrn Wolfgang Werner. Technisch

bleibt alles beim Alten. Die HSE

hat auch schon bisher den technischen

Betrieb im Auftrag der Gemeinde

durchgeführt.

Was bedeutet diese Aufgabenübertragung

für die Abrechnung der

Abwassergebühren, die bisher an

die Amtskasse zu zahlen waren?

Das Amt Hohe Elbgeest wird noch

die Abrechnung für das Jahr 2007

vornehmen. Die Dassendorfer erhalten

also einen letzten Gebührenbescheid

von der Amtsverwaltung.

Das Ablesen der Zählerstände

beginnt in diesen Tagen und anschließend

werden die Gebührenbescheide

zugestellt. Guthaben

werden von der Amtskasse ausgezahlt,

Nachforderungen sind

noch an die Amtskasse zu leisten.

Für die Abwicklung bis 31.12.2007

werden noch die erteilten Einzugsermächtigungen

genutzt.

Die Vorauszahlungen ab dem

01.01.2008, dem Tag des offiziellen

Übergangs der Aufgabe, sind an

die HSE zu leisten. Die Dassendorfer

Grundstückseigentümer wer-

den also Anfang des nächsten Jahres

2 Gebührenbescheide erhalten.

Die Abrechnung für 2007 der

Amtsverwaltung und die Anforderung

von Vorauszahlungen für

Bitte lesen Sie weiter auf der

nächsten Seite.

Bei Störungen:

Strom und Wasser

E-ON HANSE

Tel. 0180/ 140 44 44

max. 4,6 ct/Min.

Gemeindearbeiter:

0160/9691 3836 oder 3835

Schulhausmeister Klein

0177/14 14 839

Termine:

Hausmüll: Mi. 19.12., Mi. 2.1.

Biomüll: Mi. 12.12., Do. 27.12.

Gelbe Säcke: Sa. 22.12., Mo. 7.1.

Altpapier: Mi. 12.12., Mi. 16.1.

mobile Spieliothek: Mo. 10.12.,

von 15 bis 17h

Jugendraum der Kirche,

Bornweg, kostenlose Ausleihe

des Kreisjugendrings

Öffnungszeiten Jugendtreff,

Wendelweg

Offenes Haus: Mo bis Do 15h bis 22h

Fr, Sa 15h bis 23h

Dassendorfer Chorgemeinschaft:

Do, 19.30–21.30h

Kirche für Kids im Grundschulalter:

jeden Di. in der ungeraden KW,

15–17h, Kirchenräume,

Silke Boysen

Ev. Gottesdienste

(jeweils 10 Uhr)

Pastor Jan-Eric Soltmann, 04151/ 3326

eMail: kirchenbuero@kirche-brunstorf.de

www.kirche-brunstorf.de

Versöhnungskirche Dassendorf:

23. Dezember, 18.00 Uhr,

Pastor Soltmann und Förderverein der

Kirchen, Abschluss des lebendigen

Adventskalenders

24. Dezember, 17.00 Uhr,

Pastor Steinbauer

festlicher Predigtgottesdienst

25. Dezember, Pastor Steinbauer, Predigtgottesdienst

mit Abendmahl (Wein)

6. Januar, Pastor Soltmann + Team

Gottesdienst für Groß und Klein

»Drei Weise aus dem Morgenland«

Elisabeth-Kirche Brunstorf:

24. Dezember, 15.30 Uhr

Pastor Soltmann

Gottesdienst für Groß und Klein

»Weihnachtsgeschichte«

24. Dezember, 23.00 Uhr,

festlicher Abendgottesdienst,

31. Dezember, 17.00 Uhr,

Pastor Soltmann, »Jahreslosung

und Jazzklänge«

13. Januar 2008, Pastor Soltmann,

»Ein Stern im Herzen« Predigtgottesdienst/Abendmahl

(Saft)

St. Marien-Kirche, Worth

16. Dezember, Pastor Soltmann

Predigtgottesdienst

26. Dezember, Pastor Soltmann. Predigtgottesdienst

mit Abendmahl (Wein)

»Reich werden durch Jesus Christus«

AWO: Seniorentreff: Mi 14.30–17h

Altentagesstätte Bornweg/Schule

Seniorentanz: Do, 14.30–16.30h,

Gemeindesaal, Amtsgebäude

Seniorenfrühstück: Do. 20.12., 10 Uhr,

Gemeindesaal, Amtsgebäude

Frauentreff Dassendorf: Mo. 10.12.,

Mo. 14.01., 15.00 Uhr, Gemeindehaus

Dassendorf, Leitung: H. Czirr, I. Peters

Das nächste A-W-D aktuell erscheint am

9. Januar 2008

Redaktionsschluss: 28. Dezember 2007


»Hamburg Wasser« und

»Hamburger Stadtentwässerung«

(HSE)

Fortsetzung von Seite 35

2008 von der HSE, da das Gebührenaufkommen

ab diesem Zeitpunkt

der HSE zusteht. Von den erteilten

Einzugsermächtigungen für

Abwasser kann ab 01.01.2008 kein

Gebrauch mehr gemacht werden.

Deshalb sind der HSE neue Einzugsermächtigungen

zu erteilen.

Ein Vordruck zur Erteilung einer

neuen Einzugsermächtigung an

die HSE ist der Aufforderung zur

Vorrauszahlung, die Anfang 2008

verschickt wird, beigefügt. Die

neuen Ansprechpartner für die

Schmutzwassergebühren, Konto-

Verbindung, usw. werden dann auf

dem Gebührenbescheid für 2008

zu finden sein. Die Abrechnung

der (Trink)Wassergebühren erfolgt

weiterhin und unverändert über

die Amtsverwaltung. Schließlich

Wie in der letzten Ausgabe befürchtet,

kam es im November

wieder zu Einbrüchen in Dassendorf.

In zwei Häusern wurde eingebrochen.

Dazu wurden bei einem

PLW mehrere Sitze ausgebaut

und einem LKW mehrere

Teile entwendet. Neue Besitzer hat

auch eine Holzbank der Gemeinde

gefunden, diese wurde von ihrem

Aufstellplatz abtransportiert.

Von dem Lagerplatz der Baustelle

an der B 207 (Verlegung der Rohre

für das Glasfaserkabel) wurden an

zwei Wochenenden jeweils Sachen

gestohlen. Auf der L 314 kam

es zu einer Nötigung unter PKW-

Fahrern. Im Bereich Sportplatz

kam es zu zwei Sachbeschädigungen

an abgestellten Fahrzeugen.

Einmal wurde der Lack eines Fahrzeuges

nicht unerheblich zerkratzt.

In einem anderen Fall ließ

ein Jugendlicher der Gastmannschaft

seiner Wut mit einem Fußtritt

gegen ein geparktes Auto freien

Lauf. Leider war er hier treffsicherer

als auf dem Platz, denn

das Spiel hier ging mit 0:8 verloren.

Es wurde wieder einmal an einem

Bushäuschen eine Scheibe zerschlagen.

Diesmal traf es das Bushäuschen

Mühlenweg / Ecke Hasenwinkel.

Am Samstagmorgen,

24.11.2007, 4.00 Uhr, erfolgte ein

Einbruchsdiebstahl im Quellenweg.

Die unbekannten Täter

Polizeibericht

sei noch erwähnt, dass es schmerzt,

eine Aufgabe der kommunalen

Selbstverwaltung an andere wegzugeben.

Wird dadurch doch Zug

um Zug die kommunale Selbstverwaltung

geschwächt.

Es wäre aber unvernünftig gewesen,

nur aus Gründen des Prinzips

auf eine Dassendorfer Lösung zu

beharren. Der Bürger hätte davon

den Schaden gehabt. Das durfte

nicht sein. Der EU-Kommission

und den Ministerien, die die Brüsseler

Bürokratie nicht in ihre

Schranken weisen konnten, ist es

deshalb zu verdanken, dass dieses

Stück Dassendorfer Selbstverwaltung

verloren gegangen ist. Subsidiär

sollte die EU-Bürokratie

sein. Mal wieder zeigt sich im Konkreten

das genaue Gegenteil. (rü)

flüchteten mit einem Laptop in einem

Kleinwagen in Richtung

B207. Auf den Friseursalon in der

Ortsmitte hatten es in der Nacht

vom 28.11. auf den 29,11.07 Einbrecher

abgesehen. Nach dem

Aufhebeln der Eingangstür entwendeten

sie u. a. Haar-Styling-

Produkte der Firma Wella. Am

30.11.07 kam es in den frühen

Abendstunden zu einem Einschleichdiebstahl

aus einem Bauerngehöft

in der Dorfmitte. Der/

die Täter entwendeten neben Bargeld

auch eine EC-Karte, die bereits

in betrügerischer Absicht eingesetzt

wurde. In der Nacht zum

1.12.07 drangen unbekannte Täter

in die Postservice-Filiale an der

Sporthalle ein. Der/die Täter hatten

es auf die Tresore samt Inhalt

abgesehen. Weiter wurde von dem

Firmengelände einer Spedition im

Dassendorfer Gewerbegebiet ein

LKW und Anhänger entwendet.

Drei Findlinge an der Waldwiese

nahm ein Dassendorfer mit seinem

blauen PKW Mercedes aufs

Korn. Die Findlinge blieben unbeschädigt,

der Mercedes wies einen

erheblichen Frontschaden auf.

Liebe Bürger, seid wachsam und

meldet eure Beobachtungen euer

Dorfstation, solange ihr sie noch

habt!, siehe Bericht in der Lauen-

burgischen Landeszeitung vom

4.12.07. Polizeistation Dassendorf,

J. Naundorf, W. Kiehn

Ab 1.1.2008 herrscht in den Räumen

der Gemeinde Rauchverbot.

Das ist das Ergebnis eines Gesetzes,

das der Landtag am 21.November

beschloss und ab

1.1.2008 gilt:

(1) Das Rauchen ist ... verboten in

Gebäuden und sonstigen vollständig

umschlossenen Räumen von

1. Behörden und allen sonstigen Einrichtungen

von Trägern öffentlicher

Verwaltung im Sinne des § 2 Abs. 1

und 2 des Landesverwaltungsgesetzes

unabhängig von ihrer Rechtsform, in

Gerichten und in Gebäuden anderer

Organe der Rechtspflege mit Ausnahme

von Justizvollzugseinrichtungen,

Einrichtungen des Maßregelvollzugs

und vergleichbaren Einrichtungen;

....

5. allen Einrichtungen, die der Ausübung

von Sport dienen (Sporteinrichtungen)

unabhängig von ihrer

Qualifizierte Rundum-Leistung

Aufstockung

Dachstühle

Sanierung

Baubetreuung

Finanzierung

Rauchverbot

Z immerei

Trägerschaft; Verantwortlich ... sind

im Rahmen ihrer Befugnisse:

1. die Leitung der jeweiligen Einrichtung

im Sinne und

2. die Betreiberin oder der Betreiber

der Gaststätte.

Soweit den Verantwortlichen nach

Satz 1 ein Verstoß gegen das Rauchverbot

bekannt wird, haben sie die

notwendigen Maßnahmen zu ergreifen,

um weitere Verstöße zu verhindern

Das heißt, dass die Raucher bei

Veranstaltungen in öffentlichen

Räumen vor die Tür müssen,

wenn sie ihrer Rauchgewohnheit

nachgehen wollen. In unserer Gemeinde

gilt dies für den Multifunktionssaal,

die dortigen Nebenräume,

die Schule, die Kindertagesstätte,

das Feuerwehrhaus,

das Jugendzentrum, die Altentagesstätte

und die Turnhalle. (rü)

Ab 1.1.2007 rechnet die HSE die Abwassergebühren

ab. Die Einzugsermächtigungen für

Abwassergebühren laufen dadurch aus.

Sie müssen nun von neuem der HSE erteilt

werden. Eine Übertragung vom Amt

Hohe Elbgeest auf die HSE ist nicht möglich.

C hristian H eidtmann

Familientradition seit 1859

Dacheindeckung

Carport, Gauben

Klempnerarbeiten

Innenausbau

Energiesparmaßnahmern

Hamburger Str.17d, 22946 Trittau,Tel. 04154 /99 34 32, Fax 7 93 84 17

www.zimmereiheidtmann.de


Mit einer attraktiven Inschrift auf

dem neuen Feuerwehrgebäude ist

nun der Schlusspunkt einer Erfolgsgeschichte

gesetzt. Die Dassendorfer

Feuerwehr hat nun das

ansprechendste Feuerwehrhaus in

der näheren Umgebung. Attraktiv

ist auch die Lage des Gebäudes im

Zentrum des Dorfes unter den

Friedenseichen. Dort hat das Feuerwehrhaus

seinen angestammten

Platz. 1,5 Mio Euro sollte ein

nüchterner Neubau auf der grünen

Wiese kosten.

Die Gemeinde konnte stattdessen

das bestehende Gebäude für ca.

Schlusspunkt

300.000 € umbauen. Die meisten

Feuerwehrmitglieder sind gewiefte

Handwerker. So haben sie bei

den Außenanlagen und beim Innenausbau

durch erhebliche Eigenleistungen

dazu beigetragen,

dass die Kosten so gering blieben.

In den letzten Monaten wurde

nun auch der Dachboden ausgebaut

und die Schränke für die

Schutzkleidung erneuert. Die

neue Inschrift wird aus dem Inneren

heraus mit LED's beleuchtet,

so dass hierfür nur geringe Stromkosten

anfallen. Die LED's sollen

40.000 Stunden halten. (rü)

Gemeinde Dassendorf

Fotos/Info: www.sperling-tischlerei.de

■ Einbauschränke

■ Ladeneinrichtungen

■ Büromöbel

■ Empfangstresen

■ Bad- und Küchenmöbel

■ Möbel für Kinder u.v.m.

MEISTERBETRIEB SEIT 1927 Möbel

nach Maß!

Sommer oHG

Meisterbetrieb

Terrassenüberdachung, -Abtrennung und Vordächer

Ganzglas-Duschkabine nach Maß

Holz-, Kunststoff-, Alufenster sämtl. Glaserarbeiten

Holtenklinker Str. 89

21029 Hamburg

Markisen, Rollläden

Notdienst

Insektenschutzgitter

Tel.040-724 4795

Mobil 0172 - 4 06 56 24

Feldstraße 1 · 21493 Schwarzenbek · # 0 4151- 66 25

Fax 7 21 48 54

Seit einigen Tagen wird an den

Bundesstraßen B207 und B404

ein Glasfaserkabel gelegt. Dieses

soll Datenübertragungszwecken

dienen. Leidgeprüfte Internetnutzer

mit ISDN-Leitungen schöpfen

daraus die Hoffnung, dass es jetzt

vielleicht doch noch etwas wird

mit einem Kabelanschluss für

DSL. Die maßgeblichen Stellen

der Telekom können keine Auskunft

darüber geben, ob dieses Kabel

auch die DSL-Versorgung in

Dassendorf verbessern wird. Es

wäre schon ärgerlich, wenn rund

DSL-Versorgung

Kriminalaufsicht

um Dassendorf leistungsstarke

Glasfaserkabel gelegt werden,

aber in Dassendorf selbst die Unterversorgung

bestehen bleibt.

Die Angelegenheit wird weiter

verfolgt. Für die Anwohner im Süden

Dassendorfs besteht die Möglichkeit

sich an den Repeater am

Funkmast am Steinberg anzuschließen.

Kontaktadresse ist:

Cord Wrede,AVACOMM systems

GmbH, Vertrieb Nord, Küsterland 1,

28259 Bremen; Telefon 0421/

578 05 81 (rü)

Zur »Höchstform« lief der Fraktionsvorsitzende der GuD, Carsten Eickhof,

im März 2007 auf. Dassendorf brauche eine Kriminalaufsicht, weil

der Bürgermeister unzulässig auf ein Enteignungsverfahren gegen seine

Frau wegen eines Wegegrundstücks Einfluss genommen hätte. Als das

Amt gegenüber der Kommunalaufsicht erklärte, es habe von sich aus gehandelt

und der Bürgermeister sei weder beteiligt noch informiert gewesen,

brachen die Vorwürfe in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Im Eifer

des Gefechts hatte der Fraktionsvorsitzende der GuD auch noch ein

Disziplinarverfahren beim Landrat beantragt und dabei seiner Phantasie

mit allerhand verleumderischen Behauptungen freien Lauf gelassen.

Dem Bürgermeister wurde das zuviel. Er stellte Strafantrag wegen übler

Nachrede. Die Staatsanwaltschaft hat mittlerweile das Ermittlungsverfahren

gegen Herrn Carsten Eickhof eröffnet. Aktenzeichen: Staatsanwaltschaft

Lübeck 702 Js 15848/07. Herr Eickhof hat sein Mandat als

GuD-Gemeindevertreter zum 30. August 2007 niedergelegt. Er will aus

Dassendorf wegziehen. Sein Nachfolger in der Gemeindevertretung ist

Hauke Weber (GuD). (rü)

An-, Um-, Neubau

von der Planung bis zum Einzug

Bauleistung komplett!

In Massiv- oder

Holzbauweise

Fasanenweg 2 • 21527 Kollow bei Geesthacht

Tel.: (04151) 88 06 0 • Fax: 88 06 16

Aktuelle Objekte im Internet: www.harmsundkoester.de

12 | 07 | AKTUELL 39


Jahresrückblick 2007

• Das Jahr begann mit der Ansiedlung

eines großen Transportunternehmens

mit 120 Mitarbeitern

und ähnlich vielen Lastwagen im

Gewerbegebiet.

• Die Sondergebietsfläche im neuen

Gewerbegebiet wurde von einem

Bauträger erworben. Dorthin

soll der REWE-Markt verlagert

werden, damit dessen Existenz auf

Dauer gesichert ist.

• Für den Müssenweg wurden der

Gemeinde Fördermitteln zugebilligt.

Die Gemeinde legte noch einen

erheblichen Betrag hinzu. Am

7.12. sollen die wesentlichen Arbeiten

erledigt sein.

• Auf der Straße »Am Wendel«

wurde ein neues Verfahren zur

Straßendeckensanierung erprobt.

Für geringe Kosten ist die Straße

wieder in einem ordentlichen Zustand.

• Die Anlieger von Müssenweg

und »Am Wendel« wurden nicht

zu den Kosten herangezogen.

• Die Poststelle bekam ein ordentliches

Geschäftslokal, ist nun täglich

geöffnet und macht auch den

Paketdienst.

• Für die Feuerwehr wurde ein

neues Fahrzeug ausgewählt und

bestellt. Es soll zu Beginn des Jah-

res 2008 geliefert werden. Zum

schönsten Feuerwehrhaus in der

Umgebung passt dann gut das

neue Löschfahrzeug, das ebenfalls

vom Feinsten ist.

• Das Schulgebäude und die Turnhalle

wurden saniert und es wurde

eine neue Beleuchtung des Schulgeländes

geschaffen.

• Der Maschinenbestand des Bauhofes

wurde durch einen kräftigen

Laubsauger und weitere Maschinen

erweitert.

• Das Notstromaggregat in der

Grundschule wurde wieder in Betrieb

gesetzt.

• Für den Bau eines Seniorenwohnheimes

hat sich ein Investor

gefunden, der auch über das nötige

Grundstück verfügt.

• Die Nachverdichtung in der

Waldsiedlung wurde gestoppt.

• Am Karpfenteich wurde ein verkommenesWochenendhausgebiet

aus der Nachkriegszeit in

Wohnbaugebiet umgewandelt.

• Am Tannenweg und im Dorf

wurden Ungerechtigkeiten der Bebauungspläne

behoben.

• Die Forderungen der EU-Kommission

nach einer Neuordnung

des Abwasserwesens wurden erfüllt.

Gemeinde Dassendorf

Hier Unsere stimmt Rechnung dieRechnung stimmt

unterm Strich!

Ihr Meister in allen in allen

Dachdeckermeister

Sven-Olaf Grawe

Fragen Fragen rund rund um um das dasDach Dach

40 AKTUELL | 12 | 07

Dachdeckerei

ven-Olaf Grawe

Röntgenstr. 3c

21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 - 42 78

Fax 04151 - 42 72

• Ein Bolzplatz wurde eingerichtet.

• Vor 4 Jahren für 2500 € gekauft,

tut der Kleinlastwagen der Gemeinde

weiterhin seine Dienste.

Im Dezember konnte er sogar

nochmals, mit kleiner Reparatur,

durch den TÜV gebracht werden.

Was nicht gelungen ist, gehört

auch zur Bilanz:

• Trotz zahlreicher Bemühungen

ist es nicht gelungen, die DSL-Versorgung

zu verbessern.

• Zwar ist bekannt, wann und wie

viel Fremdwasser im Kanalnetz

auftaucht, aber woher es kommt,

konnte nicht herausgefunden

werden. Die Lösung dieses Problems

übernimmt jetzt die HSE.

• Eine gerechte Beteiligung der

Nachbargemeinden an den Kosten

der Schule konnte nicht erreicht

werden.

• Die Höhe der gemeindlichen

Zuschüsse zur ev. Kindertagesstätte

ist unverändert streitig.

Am wichtigsten:

• Alles wurde erreicht ohne Erhöhung

der Gebühren oder

Steuern sowie ohne Kreditaufnahme.

Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit

und ehrenamtliches Engagement

machten es möglich.

• Energiesparende

Heizungsanlage

• Solar • Pellets

• Gas • Öl

– gibt’s bei uns:

seit 1964

Der Staat greift dem

Bürger immer mehr

in die Tasche. Davon

halten Mehrheitsfraktion

und Bürgermeister

nichts.

Über Ziele und Aufgaben der Zukunft

wird in den nächsten Ausgaben

zu berichten sein.

Übungsleiter

gesucht

Die Turn- und Sportgemeinschaft

Dassendorf sucht dringend eine

(n) Übungsleiter (in) für Damengymnastik

und eine (n) Übungsleiter

(in) für Kinderturnen. Tel.:

04104/6698 oder in der Geschäftsstellenzeit

donnerstags von 17.30

– 19.30 Uhr Tel.: 04104/80960.

(TuS Dassendorf, A.Gruel)

Das diesjährige Konzert

der Chorgemeinschaft

findet am

Samstag, den 15. Dezember

2007 statt.

Die Mitteilung im Pfarrbrief

ist insofern fehlerhaft.

CLAUSEN

HAUS-

TECHNIK GmbH

Sanitär- und Heizungstechnik

Bargkoppel 5 · 21521 Dassendorf

Telefon 04104-4792

clausen-dassendorf@t-online.de

Fey Bauunternehmen

GmbH

Ausführung sämtlicher

Maurer-, Beton- und

Sanierungsarbeiten

21521 Dassendorf

Steinberg 7

☎ 04104 - 34 46


Dassendorfer

Chor singt

Was bereits Tradition ist,

wird auch in diesem Jahr

fortgeführt: Zu einem besinnlichenWeihnachtskonzert

zum Zuhören und

Mitsingen lädt die Dassendorfer

Chorgemeinschaft

am Tag vor dem dritten Advent,

am Samstag, 15. Dezember,

in die Elisabeth-

Kirche zu Brunstorf ein.

Von 17 Uhr an präsentiert

der Chor unter Leitung von

Peter Winkler neben bekanntenWeihnachtsliedern

auch Werke von Franz

Schubert und Joh. Sebastian

Bach.

Mitgestaltet wird das anspruchsvolle

Programm

von Erika Kasten, Sopran,

Ekatarina Bialik, Klavier

und dem Collegium Musicum

Büchen. Die Moderation

hat Hermann Matthäs.

Der Eintritt ist frei. Über eine

Spende würde sich die

Chorgemeinschaft freuen.

(Dassendorfer

Chorgemeinschaft,

K. Köchel)

Unsere Leistungen:

von Küchenplanung bis Montage

Objektküchen

Küchen für jedermann

Küchenmodernisierung

Austausch von:

• Spülen

• Arbeitsplatten

• E-Geräten

inkl. Wasser- und Stromanschluss

Rückblick des DRK-Ortsvereins Dassendorf

auf das Jahr 2007

Rückblickend auf das vergangene

Jahr bedankt sich der Vorstand des

DRK-Ortsvereins Dassendorf

recht herzlich bei seinen ehrenamtlichen

Helferinnen und Helfern.

Sie leisteten im Jahre 2007

insgesamt 543,5 Stunden bei verschiedenen

Aktivitäten unseres

Vereins. Wir freuen uns, dass unsere

beiden Altkleidersammlungen

sehr erfolgreich waren, obwohl

wir z. Zt. nur einen Preis von

90,00 €/t dafür erhalten. Wir

konnten auch feststellen, dass

nach unserem letzten Aufruf, sich

die Qualität der gesammelten Altkleider

gebessert hat. Zu unseren 5

Blutspendeterminen kamen ins-

gesamt 438 Spender, davon 17

Neuspender, von denen wir hoffen,

dass sie alle wiederkommen.

Da der Lebenssaft bisher nicht

künstlich hergestellt werden

kann, sind Kranke und Verletzte

weiterhin auf Blutspender /-innen

angewiesen. Auf diesem Wege

danken wir auch unseren vielen

treuen Spenderinnen und Spendern.

Der DRK-Ortsverein Dassendorf

wünscht allen Mitgliedern und

Freunden eine frohe und besinnliche

Vorweihnachtszeit, ein frohes Fest

und viele guten Wünsche für das Jahr

2008.

(DRK OV Dassendorf, der Vorstand)

Spende Blut in Dassendorf

Die nächste Blutspende-Aktion

des DRK-Blutspendedienstes

Nord zusammen mit dem DRK-

Ortsverein Dassendorf findet

statt: am Mittwoch, 02. Januar

2007 in Dassendorf, Grundschule

Bornweg von 16.00 Uhr bis 19.30

Uhr. Zwei von drei Menschen

brauchen während ihres Lebens

mindestens einmal Blutbestandteile.

Vor allem bei Krebserkran-

&

Umzüge

Küchenplanungen

Inh. Stefan Otto

... kein Auftrag zu klein, kein Weg zu weit.

21521 Dassendorf

Kreuzhornweg 39a

Tel. 04104 / 96 00 92

Fax 04104 / 96 00 93

Umzüge

• mit erfahrenen Tischlern

• Einlagerungen

• Organisation vom Packen

bis zur Montage der Möbel

in Ihrem neuen Zuhause

kungen, während und nach

schweren Operationen und nach

Unfällen wird eine erhebliche

Menge an menschlichem Blut gebraucht.

Künstlich herstellbar

sind diese Blutbestandteile noch

immer nicht, so dass die Mediziner

und natürlich die kranken

Menschen weiterhin auf Blutspenderinnen

und Blutspender angewiesen

sind. Bisher haben vor allem

die Blutspendedienste des

DRK dafür gesorgt, dass täglich

bundesweit 15.000 Bürgerinnen

und Bürger einen halben Liter des

lebensrettenden »Saftes« gespendet

haben. So konnten die Krankenhäuser

meist ausreichend versorgt

werden. Durch die gestiegene

Lebenserwartung und die kleiner

werdende Zahl junger Menschen

allerdings verringert sich

die Zahl der Blutspenderinnen

und Blutspender ständig, die

Menge der benötigten Blutbestandteile

aber steigt. Daher die

Aufforderung an alle: Rette Leben

– spende Blut in Dassendorf.

Blut spenden kann jeder gesunde

Bürger zwischen 18 und 68 Jahren.

Erstspender dürfen nicht älter

als 60 Jahre sein.

(DRK OV Dassendorf, der Vorstand)

Ferienbetreuung

2008

Die Turn- und Sportgemeinschaft

Dassendorf bietet wieder vom 11.

August 2008 bis 29. August 2008

eine Ferienbetreuung für Schul-

und Kindergartenkinder im Rahmen

der »Betreuten Grundschule«

an. Tel.: 04104/80960 in der Geschäftsstellenzeit

donnerstags von

17.30–19.30 Uhr.

(TuS Dassendorf, A. Gruel)

OGS

Objekt & Grund Service

Jens Köhler

Alles aus einer Hand

Dienstleistungen

aller Art

in und an Ihrem Haus

schnell und zuverlässig

Dorfstraße 2a

21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 79 90

Fax 04104 / 69 28 58

Mobil: 0173 / 935 73 37

E-Mail:

OGS.Jens.Koehler@t-online.de

Elektrotechnik Bantin

Elektrotechnik für Haus und Gewerbe

• Elektroinstallation

• Neuanlagen und Renovierungen

• Reparatur und Wartung

• Prüfungen von Anlagen und Geräten

• Antennentechnik

und vieles mehr. Fragen Sie uns,

wir sind für Sie da.

Elektromeister Joachim Bantin • Falkenring 4 • 21521 Dassendorf

Tel.0 41 04 / 69 54 12 • Fax 0 41 04 / 69 54 13 • E-Mail: info@elektro-bantin.de


EDV für Zielgruppen

Computer- Einführungskurs für

Menschen mit Behinderung

Info: D. Lenke 04536/ 891 037

5xDo ab 10.04.08,

14.15–15.15 Uhr, 32,00 €

M 501 01

PC-Grundkurs für Senioren

Info: D. Lenke 04536/ 891 037

5xDi ab 12.02.08,

14.00–15.30 Uhr, 48,00 €

M 501 02

PC-Grundkurs für Senioren

Info: K.-P. Jürgens 04152/ 736 04

5xMo ab 04.02.08,

15.00–17.00 Uhr, 64,00 €

M 501 03

PC– Aufbaukurs für Senioren

Info: K.-P. Jürgens 04152/ 736 04

5xDo ab 07.02.08,

15.00–17.00 Uhr, 64,00 €

M 501 05

PC-Aufbaukurs für Senioren

Info: D. Lenke 04536/ 891 037

5xDo ab 10.04.08,

15.30–17.00 Uhr, 48,00 €

M 501 04

PC-Kurs für Teens ab 14 Jahre

Info: A. Hartung 04104/ 969 315

Di-Do ab 25.03.-27.03.08

9.00–12.00 Uhr 37,80 €

M 750 01

VHS

Volkshochschule Dassendorf e.V.

Programm – Frühjahr 2008

VHS Dassendorf e. V.

Leiter: Andreas Hartung

Büro: Frau Rohde

Am Wendel 2a, 21521 Dassendorf, Tel.: 04104/ 699146, Fax: 04104/ 699181

E-Mail: service@vhs-dassendorf.de, Internet: www.vhs-dassendorf.de

Bürozeiten: montags 17.00–18.00 Uhr, dienstags 10.00–11.00 Uhr und donnerstags 19.00–20.00 Uhr

Bankverbindung: KSK Herzogtum Lauenburg, Konto-Nr. 109 548 960, BLZ: 230 527 50

Wenn Sie sich zu einem Kursus per E-Mail anmelden, erhalten Sie als Service das Kursangebot des folgenden Semesters frühzeitig zugemailt.

(Kurzprogramm)

Teilnahmebedingungen

Verbindliche Anmeldung: persönlich im Büro, schriftlich, per Fax, telefonisch oder per E-Mail bei der VHS

Zahlung: bis spätestens zum zweiten Kurstag auf das oben genannte Bankkonto. Sollte die Mindestteilnehmerzahl unterschritten werden, kann

es zu einer Änderung der Kursgebühr kommen. Teilnahmebestätigungen erhalten Sie kostenlos bei Abholung im Büro oder vom Dozenten am letzten

Kurstag, sonst berechnen wir eine Gebühr von Euro 1,00. Eine teilweise Rückerstattung der Kursgebühren ist in der Regel nicht möglich.

Abmeldungen: bis eine Woche vor Kursbeginn, sonst ist die volle Kursgebühr zu entrichten

Ermäßigung: Die Volkshochschule gewährt 20 % von der Kursgebühr für Studenten, Arbeitslose, Schüler, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger

und Wehrpflichtige gegen Vorlage eines schriftlichen Nachweises.

Für Kinderkurse gibt es keine Ermäßigung.

42 AKTUELL | 12 | 07

Präsentation mit Powerpoint

2007

für Auszubildende und Schüler

Info: A. Hartung 04104/ 969 315

2xFr ab 16.05.08,

17.00–19.15 Uhr

28,80 €

M 501 11

Berufliche Qualifikation

Alle PC-Kurse

mit max. 7 TN

Einstieg in die Arbeit am PC

mit Word 2007

Info: A. Hartung 04104/ 969 315

4xFr ab 22.02.08,

17.00–19.15 Uhr, 57,60 €

M 501 25

Excel 2007 – Einsteigerkurs

Info: R. Bansen 04152/ 719 07

Mi/Do 13./14.02. u. 20./21.02.08

18.30–20.30 Uhr, 51,20 €

M 501 21

Excel 2007 – Aufbaukurs

Info: R. Bansen 04152/ 719 07

Mi/Do 27./28.02. u. 05./06.03.08

18.30–20.30 Uhr, 51,20 €

M 501 22

E-Mail verwalten mit Outlook

2007

Info: R. Bansen 04152/ 719 07

Mo+Di 14.04.+15.04.08

18.30–20.30 Uhr, 25,60 €

M 501 60

Präsentation mit Powerpoint

2007

Info: R. Bansen 04152/ 719 07

Mi/Do 09.04./10.04. und

16./17.04.2008

18.30.-20.30 Uhr, 51,20 €

M 501 12

Excel 2007 – Grundlagen

Info: A. Hartung 04104/ 969 315

4xFr ab 04.04.08,

17.00–19.15 Uhr, 57,60 €

M 501 20

Wie sichere ich meine alten Filme?

Info: K.-P. Jürgens 04152/ 736 04

Di 22.04.08 – Fr 25.04.08

18.30–21.00 Uhr, 64,00 €

zzgl. 3,00 € für Kopien

M 503 00

Tastaturschreiben für Erwachsene

Info: Th. Buss 040/ 711 899 63

Mo 07.04.08 + Mi 09.04.08 sowie

Mo 14.04.08 + Mi 16.04.08

18.15–19.45 Uhr, 40,20 € inkl.

Gebühren u. Arbeitshefte

M 540 01

Schreibtraining – Briefe in der

richtigen Form

Info: Th. Buss 040/ 711 899 63

Mo 19.05.08 + Mi 21.05.08 sowie

Mo 26.05.08 + Mi 28.05.08

17.00–18.30 Uhr 40,20 € inkl.

Lernmaterial

M 540 02

Buchführung

Grundlagen der Buchhaltung

Info: L. Klotz 04153/ 526 83

Mo-Do ab 03.03.08,

17.30–20.30 Uhr, 64,00 €

M 505 01

EDV- Buchhaltung mit Lexware

Info: L.Klotz 04153/ 526 83

Mo-Do ab 10.03.08,

17.30–20.30 Uhr, 76,80 €

M 505 02

Wirtschaftsenglisch

Business Communication

Info: S. Uken 04104/ 7987

10xMo ab 04.02.08,

19.00–20.30 Uhr, 65,00 €

M 406 10

Englisch für den Beruf

Info: P. Eggers 04104/ 1398

12xDi ab 19.02.08,

19.00–20.30 Uhr, 70,80 €

M 406 09

Sprachen

Tell me more ... in the morning

Info: S. S.-Kock 04104/ 7133

12xFr ab 15.02.08,

9.45–11.15 Uhr, 78,00 €

M 406 02


Englisch am Vormittag

mit guten Vorkenntnissen

Info: I. W.-Kosub 040/ 79419 971

15xDi ab 05.02.08,

9.30–11.00 Uhr, 93,00 €

M 406 03

Englisch mit leichten

Vorkenntnissen

Info: L. Gawor 0175/ 911 85 91

15xDi ab 11.03.08,

18.00–19.30 Uhr, 76,50 €

M 406 04

Englisch für Fortgeschrittene

Info: L. Gawor 0175/ 911 85 91

15xDi ab 11.03.08,

19.30–21.00 Uhr, 76,50 €

M 406 05

Spanisch für Fortgeschrittene

Info: A. Rossa 04156/ 820 867

15xMo ab 11.02.08,

19.30–21.00 Uhr, 76,50 €

M 422 01

Spanisch für Anfänger

Info: A. Rossa 04156/ 820 867

15xMi ab 20.02.08,

19.30–21.00 Uhr, 76,50 €

M 422 00

Italienisch für Anfänger

und Touristen

Info: A. Erdmann 04151/ 7419

15xDi ab 26.02.08,

18.30–20.00 Uhr, 76,50 €

M 409 01

Kreativität

Malen mit Ölfarben

Info: E. Sillescu 040/ 720 2789

10xMo ab 11.02.08,

18.30–21.00 Uhr 70,00 €

M 205 01

Malen mit Ölfarben

Info: E. Sillescu 040/ 720 2789

11xMi ab 13.02.08,

19.00–21.30 Uhr 77,00 €

M 205 02

Grund- u. Aufbaukurs Zeichnen

Info: U. Ludzuweit

04104/ 969 077

6xFr ab 11.04.08,

19.00–20.30 Uhr 33,00 €

M 205 05

Plastisches Filzen

Info: K. Köhler 04104/ 690 714

Di 26.02.; 11.03.; 22.04.; 20.05.

und 10.06.08, 19.15–22.15 Uhr

je Kurs 11,00 € zzgl. Material

M 206 01–05

Plastisches Filzen am Vormittag

Info: K. Köhler 04104/ 690 714

Di 22.04., 20.05. u. 10.06.08,

9.00–12.00 Uhr je Kurs 11,00 €

zzgl. Material

M 206 06/08

Ernährung

Richtige Ernährung bei erhöhten

Harnsäurewerten und Gicht

Info: A. Knackstedt 040/ 670 3835

Mi 11.06.08, 19.00–20.30 Uhr

und

18.06.08 von 19.00 bis 22.00 Uhr

19,00 € zzgl. Lebensmittel

M 307 00

Abnehmen – aber bitte

mit Sahne!

Das ganzheitl.

Ernährungskonzept

Info: K. Reinhoff 04152/ 78 345

4xMo 28.01.08, 19.30–21.00 Uhr

und

1xSa 9.00–14.00 Uhr zum Einkaufen

und Kochen, 66,00 € zzgl.

Lebensmittel

M 307 04

Abnehmen – aber bitte

mit Sahne!

Das ganzheitl.

Ernährungskonzept

Info: K. Reinhoff 04152/ 78 345

4xMo 07.04.08, 19.30–21.00 Uhr

und

1xSa 9.00–14.00 Uhr zum Einkaufen

und Kochen, 66,00 € zzgl.

Lebensmittel

M 307 05

Kinderfeste – Ideen und

Leckereien

Info: A. Knackstedt 040/ 670 3835

Mi 05.03.08,

19.00 bis 22.00 Uhr

13,00 € zzgl. Lebensmittel

M 307 01

Musik

Der eigenen Stimme auf der Spur

Info: M. Siebert 04542/ 868 37

Sa 08.03.08, 15.00–18.00 Uhr

11,00 €

M 207 01

Workshop Liedgitarre – ohne Noten

für Anfänger u. Fortgeschrittene

Info: H. Keller 04104/ 7374

7xMo ab 07.04.08,

18.30–20.00 Uhr 38,50 €

M 208 10

Gesundheitsbildung

Wirbelsäulengymnastik

Info: A. H.-Röschert 04104/ 6534

23xMo ab 14.01.08, ab 18.00 Uhr

23xMi ab 16.01.08 ab 16.30 Uhr

je 60 min, 98,00 €

M 302 01–06

Bauch-Beine-Rücken-Po

Info: B. Clausen 040/ 721 04 255

12xMi ab 27.02.08,

18.30–19.30 Uhr, 90,00 €

M 301 20

Reise nach innen

Info: S. Witting 040/ 692 072 17

Sa 08.03.08, 11.00–17.00 Uhr

36,00 €

M 304 01

Nordic Walking

Info: B. Engelhard 04155/ 3237

Kurs 1: Sa 05.04.+ So 06.04.08

von 10.00–12.00 Uhr, 17,00 €

M 302 12

Kurs 2: Sa 17.05.+ So 18.05.08

von 10.00–12.00 Uhr, 17,00 €

M 302 13

Nordic Walking – Lauftreff

Info: B. Engelhard 04155/ 3237

6xMo ab 07.04.08,

18.00–19.30 Uhr 38,40 €

M 302 14

Yogilates mit Baby

Info: B. Clausen 040/ 721 04 255

8xMi ab 27.02.08,

9.30–11.00 Uhr, 72,00 €

M 301 10

Vortrag – Impfung gegen

Gebärmutterhalskrebs

Info: K. Reinhoff 04152/ 78 345

Termin1: Mi 20.02.08

Termin2: Mi 09.04.08

jeweils von 19.30–21.00 Uhr

4,00 €

M 304 04/05

Junge VHS

Eltern-Kind Spielgruppe

für Kinder

ab ca.2 Jahre

Info: G. Kiehne 04104/ 969 919

21xDi ab 05.02.08,

9.00–11.00 Uhr, 87,00 €

M 710 62

Eltern-Kind Spielkreis für Kinder

ab ca.1 Jahr

Info: G. Kiehne 04104/ 969 919

21xMi ab 06.02.08,

9.00–11.00 Uhr 87,00 €

M 710 63

Vorschulerziehung ab 5 Jahre

Beginn auf Anfrage,

15xmontags, 9.00–10.30 Uhr

67,50 €

M 710 60

Filzen für Kinder – ab 9 Jahre

Info: K. Köhler 04104/ 690 714

4xFr ab 04.04.08, 15.30–17.30

Uhr, 22,50 € zzgl. Material

M 720 65

Töpfern für Kinder von 6–8 Jahren

Info: S. Nowacki 04104/ 3127

9xFr ab 08.02.07, 15.00–16.30

Uhr, 38,00 € zzgl. Material

M 720 61

Töpfern für Kinder

von 9–12 Jahren

Info: S. Nowacki 04104/ 3127

9xFr ab 08.02.08, 16.30–18.00

Uhr, 38,00 € zzgl. Material

M 720 62

Früher Musikspaß 3 – 4 Jahre

Info: A. Martens 0178/ 826 15 98

10xMo ab 07.04.08,

15.30–16.15 Uhr 40,00 €

M 720 81

Englisch für Kinder ab 5 Jahre

Info: I. Wagner 04155/ 3238

10xDi ab 26.02.08,

15.00–16.00 Uhr 46,00 €

M 740 61

Tastaturschreiben ab 8 Jahre

Info: Th. Buss 040/ 711 899 63

Mo 07.04.08 + Mi 09.04.08 sowie

Mo 14.04.08 + Mi 16.04.08

16.30–18.00 Uhr 40,20 € inkl.

Gebühren u. Arbeitshefte

M 750 02

Schreibtraining –

Briefe in der richtigen Form

Info: Th. Buss 040/ 711 899 63

Mo 19.05.+ Mi 21.05.08 sowie

Mo 26.05.+ Mi 28.05.08

17.00–18.30 Uhr 40,20 € inkl.

Lernmaterial

M 540 02

Lernmethoden –

Leichter und besser

lernen für Kinder ab 10 Jahre

Info: Th. Buss 040/ 711 899 63

Mo 25.02. +. Mi 27.02.08 sowie

Mo 03.03. +. Mi 05.03.08

16.30–18.00 Uhr 40,00 € inkl.

umfangr. Lernmaterial

M 750 04

PC-Kurs für Teens ab 14 Jahre

Info: A. Hartung 04104/ 969 315

Di 25.03.- Do 27.03.08

9.00–12.00 Uhr 37,80 €

M 750 01

12 | 07 | AKTUELL 43


Moritz Stürken und Dietmute Walter von Torquato sagen: »Alle Produkte

aus dem Katalog können in den Laden zur Ansicht bestellt werden,

aber natürlich auch gleich bequem zu Ihnen nach Hause.«

44 AKTUELL | 12 | 07

Individueller Innenausbau

Fenster & Türen

Schränke & Regale

Vertäfelungen & Fertigparkett

Reparaturarbeiten

Dachausbau

Schöne

Weihnachten

und ein

gutes neues Jahr.

INH. KLAUS - DIETER HÜTTMANN · TISCHLERMEISTER

Große Straße 17 · 21521 Aumühle

Tel. 04104 / 2102 · Fax: 04104 / 7705

Torquato hat’s –

– Anzeige –

Ausführung

sämtlicher Malerarbeiten

Carl Brandt & Sohn

Inhaber: Rodger Brandt

MALERMEISTER

Aumühle, Große Straße 24, Telefon 2210

Noch ist es ein Geheimtipp: Bei

Torquato an der Zollstraße 11 in

Wentorf finden Sie, was Ihr

Herz begehrt. Glauben Sie

nicht? Schauen Sie doch einfach

neun Farben im Sortiment. Besonders

gefragt sind auch die

englischen Tweed-Jacketts von

Magee für Herren (in der Weihnachtszeit

gibt es auch für

ausgesucht gut

mal vorbei (dienstags bis freitags

von 10 bis 18, sonnabends

bis 16 Uhr). Der schöne neue

Schiebeschlitten aus Holz, mit

dessen Vorgänger Oma schon

ihre Geschwister durch den

Schnee beförderte, mundgeblasene

Tannenbaumkugeln und

einen Tannenbaumständer,

speziell für Torquato gefertigt.

2.600 Artikel umfasst das Sortiment,

und »es wird immer etwas

mehr«, freut sich Moritz

Stürken über den Erfolg des

Geesthachter Familienunternehmens

(www.torquato.de),

dessen erstes Geschäft in Wentorf

etwa 1.000 ausgesuchte

Produkte für Tisch & Küche,

Haus & Wohnen, Schuhe &

Kleidung, Spielzeug & Kinder,

aber auch Lebensmittel präsentiert.

Seit kurzem hat Torquato

schottische Wollpullover in

Damen eine Auswahl), die im

Fachhandel so kaum noch zu

finden sind.

Es finden sich hier feines Porzellan

und schlichte Trinkgläser,

die auch auf dem edlen Esstisch

eine gute Figur machen,

wie Filialleiterin Dietmute Walter

weiß. Hier gibt's Marmelade

aus dem Gutshaus Stolpe in

Vorpommern, spanischen Honig,

amerikanische Erdnussbutter,

schwedische Pfefferkuchen

und Baumkuchen von Kreutzkamm.

»Inzwischen haben wir

viele Stammkunden, die regelmäßig

kommen, denn es gibt

immer was zu gucken, denn jeder

Artikel aus dem Katalog ist

von Zeit zu Zeit im Laden vertreten«,

sagt Stürken. Vielleicht

zählen Sie bald dazu?

Text und Foto: Christa Möller

Wir Wir bauen bauen Ihre Ihre

Ideen Ideen

Schlüsselfertiges Bauen

Neubau / Anbau / Umbau

Mauerwerks- / Stahlbetonbau

Gewerbe- / Hallenbau

Baugeschäft

Hamburger Straße 35

21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 - 20 15

Telefax 04151 - 76 29

E-Mail: meierkg@bkam.net

www.meier-kg-baugeschaeft.de


Gospel-Workshop

Mitreißende Musik und begeisterte Sänger: Kantorin Andrea Wiese mit

vollem Körpereinsatz beim Gospelworkshop.

www.elektro-itzerott.de

Meister

unter sich.

Waschmaschinen, Herde,

Wäschetrockner, Geschirrspüler,

Dampfgarer, Staubsauger,

Zubehör und Ersatzteile.

Elektro

Itzerott

Überspannungsschutzanlagen

Elektro-Reparaturen und

Elektro-Installationen

Frohe Frohe Weihnachten Weihnachten und und

einen einen guten guten Rutsch Rutsch

ins ins neue neue Jahr. Jahr.

Über 48 Jahre im Dienst der Elektrotechnik

In unserer

Ausstellung in

Reinbek

Schulstraße 38

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 15-18 Uhr

Sa. 10-13 Uhr

Tel. 040/370 86 846

Fax 040/370 86 847

Tel. 04104 /4330

Fax 04104 /6176

Querkamp 39

21521 Wohltorf

Notruf

0171/434 99 97

Wohltorfs Kantorin

Andrea Wiese hatte

zu einem Gospel-

workshop ein-

geladen und rund

50 Sangesbegeisterte

kamen in die Kirche,

um gemeinsam zu

proben. Begleitet von

Klavier, Schlagzeug

und Bongos wurden

die einstudierten

Stücke im Sonntagsgottesdienst

mit-

reißend präsentiert.

Text und Foto:

Stephanie Rutke

Rainer

Zobel

Metallbau

Bahnhofstraße 31

22946 Trittau

Tel: 0 41 54/70 94 99

Fax: 0 41 54/70 98 72

Geschenktipp:

Geschenktipp:

Riesenauswahl

Riesenauswahl

an an Kaminbestecken,

Kaminbestecken,

Holzkörben Holzkörben und und Zubehör Zubehör

ZEIT FÜR FEUER

Treppen | Tore | Zäune

Auf dem Ralande 12 · 21465 Wentorf

Tel. (0 40) 720 50 06 · www.zobel-metallbau.de

12 | 07 | AKTUELL 45


Ein ganzes Heer von Räuchermännchen.

FLIESEN

Meisterbetrieb

Alles aus einer Hand

● Verkauf, Verlegung von Fliesen und Naturstein

– preisgünstig – einschl. aller Nebenarbeiten

● neben deutschen Fliesen auch preisgünstige

aus Spanien und Italien

● individuelle Beratung

● ständige Ausstellung neuester Fliesen

10

Jahre

Querkamp 35 · 21521 Wohltorf bei HH

Tel.04104 / 80 253 u. 48 36 · Fax 04104 / 80 353

Handy 0171 / 812 62 57

GmbH

Malerarbeiten aller Art

• Parkett • Holzfußboden • Laminat

- verlegen - schleifen - versiegeln - ölen - wachsen

H.-Heine-Str.2 · 19258 Boizenburg · Tel.038847 - 5 41 83 · Fax 5 45 35

Kerzenschein

und Waffelduft

Wenige Tage vor dem ersten Advent verwandelte sich das Foyer

im Augustinum wieder in einen kleinen, gemütlichen Adventsbasar.

Viele Besucher nutzen die Gelegenheit, nach Weihnachtsgeschenken

zu sehen und Kaffee und heiße Waffeln zu genießen.

Neben weihnachtlichen Blumengestecken und Adventskränzen

gab es handbemaltes Porzellan, Baumschmuck und

selbstgebackene Kekse, die von Aumühler Schülern verkauft

wurden. Eine ganze Armee von Räuchermännchen aus dem Erzgebirge

lächelte die Besucher an einem der Stände an. Reichlich

Lesestoff gab es auf dem großen Bücherflohmarkt und bei der

Tombola waren eine Menge Preise zu gewinnen.

Text und Fotos: Stephanie Rutke


Wahrzeichen

Als Wahrzeichen der Dassendorfer

Grundschule waren

Fuchs und Rabe vor der Eingangstür

bei Groß und Klein bekannt.

Leider lässt es sich nicht

mehr genau nachvollziehen,

warum bei dem Bau vor mehr

als fünfzig Jahren die Figuren

der Fabel von Aesop ausgesucht

wurden. Vielleicht weil sie eine

der bekanntesten Erzählungen

ist und sehr häufig in den Schulen

unterrichtet wird.

Nun jedoch, nach mehr als

fünfzig Jahren, war der Schulvorstand

schweren Herzens gezwungen,

einen neuen Ort zu

suchen. Denn seit Jahren schon

sind diese harmlosen Figuren

Zielscheibe sinnloser Zerstö-

KDB-Haustechnik

Frohe Frohe Weihnachten Weihnachten

und einen einen guten guten Rutsch Rutsch

ins neue neue Jahr Jahr

Klempnerei

Flachdach

Wartung + Reparatur

moderne Bäder

rungswut. Natürlich kamen die

feigen Täter im Schutze der

Dunkelheit, wie alle, die Übles

im Schilde führen und das Tageslicht

scheuen. Hohe Kosten

sind im Laufe der Zeit entstanden,

da die Figuren ständig erneuert

werden mussten. So kam

es, dass der talentierte Handwerker,

der die Reparaturen immer

wieder durchführte, ein

letztes Mal in Aktion trat: Um

das Wahrzeichen der Grundschule

von seinem Stammplatz

fort und in Sicherheit zu bringen.

Dank der großzügigen finanziellen

Hilfe des Schulvereines

fand sich schließlich in der Aula,

wo schon viel Wissenswertes

Klaus-Dieter Behnke

Haustechnik · gegr.1962

Ahornweg 11 · 21521 Wohltorf

Telefon: 04104 - 3118 + 1488 Fax: 04104 -1243

Wintergärten, Terrassendächer, Fenster,

Türen, Rollläden, Rolltore, Markisen,

Sonnenschutz

Gas- & Brennwerttechnik

Fuchs und Rabe in neuer Aufmachung.

an den Wänden hängt und häufig

Eltern verweilen um Neues

und Interessantes zu erfahren,

ein schöner neuer Platz. Hier

bekommen Fuchs und Rabe sogar

noch mehr Beachtung, eine

Infotafel setzt jeden über die Fabel

und die Gründe des Umzugs

Raumausstatter

Handwerk

in Kenntnis. Nun sind die Figuren

nicht länger der unfreundlichen

Umwelt ausgesetzt und

können vielleicht sogar die

nächsten fünfzig Jahre die jetzigen

und zukünftigen Schulkinder

willkommen heißen.

Text und Foto: Dagmar Koschek

Raumausstattung

Schwarzenbek · Tel. 04151 - 37 03

Polstermöbel

aufarbeiten und neu beziehen

Möbelstoffe

in großer Auswahl, ebenso

Teppichböden und Tapeten.

12 | 07 | AKTUELL 47


Seit 1899

Ihre Tischlerei

für Wohltorf

und Umgebung

worauf man sitzen oder liegen kann – vom Stuhlsitz bis zur Ledergarnitur,

Stühle beziehen inkl. Schaum ab € 25,-

Kunstleder ab 12,-€

48 AKTUELL | 12 | 07

Ein roter Mantel und viele Brötchen

Der traditionelle Umzug am Martinstag lockt in jedem

Jahr viele Kinder und Eltern, die sich auf den Laternenumzug

und das Martinsspiel in der Aumühler Kirche

freuen. In diesem Jahr war der Andrang nicht ganz so

groß, denn das Wetter war den ganzen Tag lang schrecklich.

Erst gegen Spätnachmittag – rechtzeitig zum Umzug

– ließ der Regen endlich nach.

Zum Gluck

Fenster und Türen

Möbel nach Maß

Reparaturarbeiten

Innenausbau

Dachausbau

Fahrzeugausbau

Entwurf und Planung

gibt’s Tischlerei Hinz

Telefon 04104 / 21 56 · Fax 04104 / 77 70

Tischlermeister Roland Hinz · Dorfstr. 24 · 21521 Wohltorf

Motorradbänke und Bürostühle.

Kostenlose Angebote auch

bei Ihnen zu Hause!

Die Kinder verfolgten wieder begeistert

das Spiel in der Kirche und

freuten sich über Sankt Martin –

oder besser Sankt Max? – und seine

Gefährten. Unter der Leitung von

Hannelore Zeh hatten die Jugendlichen

das Stück einstudiert. An-

schließend gab es heißen Punsch

und in diesem Jahr Brötchen statt

der üblichen gebackenen Martinsgänse.

»Brötchen lassen sich besser

teilen«, so Pastor Martin Rößler,

»und es ist nicht schön, einer Gans

den Kopf abzubrechen.«

Else Großweischede erwartet die Besucher nach dem Martinsspiel

mit einem großen Korb voller Brötchen und die Kinder freuen sich

auch auf heißen Punsch.

Ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr wünscht Ihnen

Text und Foto: Stephanie Rutke


Dr. Susanne Will-Flatau

verabschiedet sich

Am 8. Januar 2007 wurde der

»Kunst-Gang« als ständige Galerie

des Förderkreis Kultur Aumühle-Wohltorf

im Foyer des

Augustinum eröffnet. Geplant

als Ausstellungsfläche, die

ganzjährig sowohl den kreativen

Mitgliedern des Förderkreises,

aber auch anderen

Dr. Susanne Will-Flatau gibt die

Leitung des »Kunst-Gang« ab.

Text und Foto: Stephanie Rutke

Künstlern, zur Verfügung steht.

Betreut wurde der »Kunst-Gang«

von Dr. Susanne Will-Flatau. Mit

der letzten Vernissage am 8. Oktober

verabschiedet sie sich von diesem

Projekt. »Ich habe die Arbeit

gerne gemacht, viel Spaß gehabt

und sehr viel dabei gelernt«, erklärt

die kunstbegeisterte Juristin.

Zu ihrem Konzept gehörte unter

anderem, den Radius der Ausstellungen

und Künstler über die

Grenzen des Sachsenwaldes hinaus

zu erweitern. Dieses Konzept

sei zwar von den Mitgliedern des

Förderkreises zunächst akzeptiert,

aber in der Realisierung nicht mitgetragen

worden, bedauerte Will-

Flatau. Ihre Bilanz der vergangenen

zehn »Kunst«-Monate fällt

positiv aus: 14 sehr unterschiedliche

Künstler haben in sechs Ausstellungen

ihre Arbeiten präsentiert.

Von moderner, provokativer

Kunst bis zu gefälligen Arbeiten

war alles vertreten. Und die Resonanz

beim Publikum war ebenfalls

sehr positiv: Die Mitgliedszahlen

im Förderkreis sind in diesem

Zeitraum um fast 20 Prozent

gewachsen.

»Das Projekt wurde von allen gut

angenommen«, so die Organisatorin,

die noch viele Bewerbungen

von Künstlern vorliegen hat, die

gerne auch die Möglichkeit nutzen

würden, ihre Arbeiten einem

interessierten Publikum im Augustinum

zu zeigen. Dr. Susanne

Will-Flatau möchte sich in Zukunft

selbst wieder mehr ihrem

Hobby, der Malerei, widmen.

Das Projekt »Kunst-Gang« wird

mit verändertem Konzept fortgeführt.

»Wir werden nur noch

vier Ausstellungen pro Jahr machen

und es wird statt der Vernissagen

Künstlergespräche geben«,

erklärte Dr. Susanne Güth vom

Förderkreis Kultur.

12 | 07 | AKTUELL 49


www.firststop.de

Reifendienst Schmidt GmbH & Co. KG

Auf dem Ralande 14

21465 Wentorf

Tel. 040 / 72 91 95 33

Auto-Vorbeck

cc

Aumühle (nei) Wer sein Auto noch

nicht für den Winter vorbereitet hat,

muss sich jetzt aber sputen. Die ersten

Schneeschauer und Nachtfröste

haben den Winter ja bereits angekündigt.

Frostschutzmittel im Kühlwasser

und in der Scheibenwaschanlage

sind für Autofahrer eine Selbstverständlichkeit.

Doch wie sieht es mit den Reifen aus?

Bis zum richtigen Wintereinbruch

sollten sich Autofahrer mit einer neuen

Bestimmung in der Straßenverkehrsordnung

vertraut gemacht haben,

die seit dem letzten Winter

greift. Der Gesetzgeber schreibt im

Paragraph 2 der Straßenverkehrsordnung

eine den Witterungsverhältnissen

angepasste Ausrüstung für

das Fahrzeug vor. Und das gilt ganz

besonders für die Bereifung. Wer mit

seinem Auto nur gelegentlich unterwegs

ist, scheut vielfach aus Kosten-

Ab sofort

Autoteile!

www.auto-vorbeck.de

Südredder 2– 4

21465 Wentorf

Tel.: 040/720 90 96

Täglich TÜV & AU

• Service & Inspektion • Karosseriearbeiten • Autoglas

• Reifenservice • Mietwagen • Fahrzeugpflege

• Jungwagen • EU-Fahrzeuge • Jahreswagen • Fahrzeug-Vermittlung

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 07:00 – 20:00 Uhr, Samstag 08:00 – 16:00 Uhr

50 AKTUELL | 12 | 07

Mit dem Auto

gründen den Kauf und den Wechsel

der Reifen. Aufgrund der neuen

rechtlichen Bestimmungen daher

noch einmal der Hinweis: Wer im

Winter mit »Sommerlatschen« auf

schnee- oder eisglatter Straße unterwegs

ist, muss mit einem Bußgeld

von 20 Euro rechnen. Kommt es wegen

der ungeeigneten Reifen zu einem

Unfall oder einer Verkehrsbehinderung,

kann die Sache auch bis

zu 40 Euro kosten und die Eintragung

eines Punktes in Flensburg

bringen.

Erheblich teurer wird es, wenn die

Versicherung die Regulierung des

Schadens ablehnt. Auch wer unverschuldet

in einen Unfall verwickelt

wird, muss mit Abzügen rechnen,

wenn er nicht nachweisen kann, dass

Autohaus Aumühle

50

Große Str. 22 · 21521Aumühle

Tel. 04104-21 82 · Fax 04104-14 51


sicher durch den Winter

Gut vorbereitet ist man im Autohaus Wulff & Bartsch auf den Winter. Es gibt

ein großes Angebot verschiedener Reifen. »Beim Kauf von Winterreifen beraten

wir unsere Kunden ganz individuell«, betont Detlev Eberenz: »Der Reifen

muss auf Fahrzeug-Typ und auf die Fahrweise des Fahrers abgestimmt sein.«

Text und Foto: Lothar Neinass

der Zusammenstoß auch mit Winterreifen

oder Ganzjahresreifen passiert

wäre. Unbestritten sind Winterreifen

bei Schnee und Eis Sommerreifen

weit überlegen. Da es aber keine gesetzliche

Norm für Winterreifen gibt,

werden auch so genannte Ganzjah-

resreifen mit dem Aufdruck M+S

(Matsch und Schnee) auf der Reifenflanke

als Winterreifen anerkannt.

Egal, ob Winterreifen oder Ganzjahresreifen,

wichtig ist die Profiltiefe.

Eine Mindesttiefe von 1,6 mm wird

von der Polizei nicht beanstandet.

»Empfehlenswert ist aber ein Profil

von mindestens 4 mm«, ist sich Kfz-

Meister Detlev Eberenz vom Autohaus

Wulff & Bartsch mit den Automobil-Clubs

einig.

12 | 07 | AKTUELL 51


Aral-Tankstelle Christian Arnold

Schönningstedter Straße 1, 21521 Aumühle

Heiligabend: 7-15 Uhr

25.+26.12.: 8-23 Uhr

31.12.: 7-21 Uhr

1.1.: 9-23 Uhr

www.johns-roepke.de

Johns & Roepke Automobile

✓ TÜV- u. AU-Abnahme

✓ Inspektionen

✓ Autoglasschäden

✓ Reifenservice

✓ Unfallreparaturen

✓ Auspuffservice

✓ Ersatz- u. Leihwagen

✓ Klimaanlagenservice

✓ Webasto-

Standheizungsstützpunkt

Hamburger Str. 48 · Schwarzenbek · 0 4151 - 8 92 10

52 AKTUELL | 12 | 07

PKW-Ankauf & -Verkauf

EU-Neuwagen

Jahreswagen

Gebrauchtwagen

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 7.30 bis 19.00 Uhr

Fr. 7.30 bis 18.00 Uhr

Sa. 9.00 bis 13.00 Uhr

Plötzlich wiegt das Reh

eine halbe Tonne

(zrml) - Ein dumpfer Schlag am

rechten Kotflügel. Dem Autofahrer

stockt der Atem. Als er am Straßenrand

hält, ist er erstaunt: Das war

»nur« ein kleiner Feldhase. Doch

bei Tempo 100 kann Meister Lampe

rasch mit der Wucht von 125 Kilo

ins Blech donnern. »Jagdfachleute

haben errechnet, dass ein 20 Kilo

schweres Reh beim Zusammenstoß

mit einem Auto ein Aufschlaggewicht

von einer halben Tonne entwickelt,«

sagt Lilo Blunck, Geschäftsführerin

des Bundes der Versicherten

(BdV).

Autofahrer sollten die Warnungen

vor Wildwechsel ernst nehmen.

Kommt ein solches Hinweisschild

in Sicht: Fuß vom Gas! Der Deutsche

Jagdschutz-Verband registriert

alljährlich zwischen 200.000 bis

250.000 im Straßenverkehr getötete

Tiere. Der Verband: »In Deutschland

wird jedes fünfte Reh im Straßenverkehr

'erlegt'.«

Die deutschen Versicherer haben

festgestellt, dass es in Deutschland

jährlich zu mehr als 200.000 Kollisionen

mit Wild kommt.

Zwar verlaufen die meistens glimpflich.

Aber beispielsweise 2005 kamen

nach Versichererangaben 14 Menschen

dabei ums Leben. Und 3.000

Kraftfahrer werden pro Jahr verletzt.

Lilo Blunck: »Auch wenn Sie keiner

• Karosserie-Instandsetzungsarbeiten

mit Richtbank

• Fahrzeug-Teillackierung

• Kleinteilelackierung

• Sonderlackierungen

• Direkte Abwicklung mit der Versicherung

beobachtet hat: Nehmen Sie das tote

Tier bloß nicht mit! Wer sich so

einen Wildbraten verschaffen will,

steht nachher schlimmstenfalls als

Wilderer vor Gericht.«

Wildunfall-Schäden werden von

der Teilkaskoversicherung bezahlt,

wenn es ein Unfall mit Haarwild

war. Dazu gehören Rehe und Hasen.

Ausgenommen sind Tiere wie

Ziegen, Schafe, Pferde und Rinder.

Einige Gesellschaften haben ihren

Versicherungsschutz zwar auch auf

diese Tiere erweitert, manche sogar

auf alle Tiere. Aber da hilft nur ein

Blick in die Versicherungsbedingungen.

Was passiert, wenn der Autofahrer

dem Tier ausweicht und das Fahrzeug

im Graben landet? Die Teilkasko

ersetzt die Rettungskosten, wenn

der Versicherte den Schaden durch

das Fahrmanöver abwenden oder

mindern wollte.

Aber es kommt darauf an, welchem

Tier der Fahrer ausgewichen ist: Bei

einem Kleintier geht der Versicherte

leer aus. Springt ihm ein Hirsch vor

das Auto, ist das Ausweichen eher

gerechtfertigt.

Versicherte müssen zudem beweisen,

dass der Wagen durch das Ausweichen

vor dem Tier beschädigt

wurde. Das kann durch eine glaubhafte

Schilderung geschehen. Besser

wäre aber eine Zeugenaussage.

Wir halten Sie mobil.

Kostenloser Ersatzwagen.

Südredder 14 · 21465 Wentorf bei Hamburg

Tel. 040/690 50 50 · Fax 040/720 04 347


Xenon strahlt

(pb) Autofahren in seiner

schönsten Form: schönes

Wetter, keine Eile und sicheres

Fahrzeug. Gerade in

Herbst und Winter sieht das

tagtägliche Fahren oft ganz

anders aus.

Nebel, diffuses Licht oder Regen

verhindern im Herbst und

Winter die Sicht. Das Thema

bessere Sicht beschäftigt auch

die Automobilindustrie. Zuliefererfirmen

und Autokonzerne

entwickeln immer bessere

Scheinwerfer – zuletzt das moderne

Kurvenlicht und die

bläulich leuchtenden Xenon-

Scheinwerfer. Letztere verdoppeln

nahezu die Ausleuchtung

der Straße.

Das verbesserte Licht-Bündel

in Kombination mit der vorgeschriebenenLeuchtweitenregulierung

führt dazu, dass

der Gegenverkehr weniger geblendet

wird als mit Halogen-

Scheinwerfern. Das tageslichtähnliche,

hellweiße Xenon-

Licht kommt den menschlichen

Sehgewohnheiten besonders

entgegen, und die Ermüdung

des Fahrers durch entspannteres

Fahren fällt wesentlich

geringer aus. Kombiniert

man dann noch Xenon-Licht

mit dem aktiven Kurvenlicht,

führt das zu einer optimalen Sicherheit

für den Fahrer bei

Nacht.

Ein weiteres wichtiges Argument:

Fahrzeuge mit Xenon-

Licht werden zukünftig erheblich

höhere Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt

erzielen

als Fahrzeuge ohne diese Sicherheitsausstattung.

Wer sich jetzt ein neues Auto

kauft, sollte daher beim Zubehör

darauf achten, dass er Xenon-

Scheinwerfer mit bestellt

– sofern nicht schon in der Serienausstattung

vorhanden.

Für viele Modelle gibt es das

blaue Gasentladungslicht bereits

zum Nachrüsten.

Dabei wissen noch nicht alle

Autofahrer, dass Xenon-Licht

auch in die Kompaktklasse Einzug

gehalten hat. Oft können

so alte Fahrzeugscheinwerfer

auf den neuesten Stand der

Technik gebracht werden.

12 | 07 | AKTUELL 53


AUFZUGANLAGEN.

SEIT 1927

Senkrechtlifte für

Privatimmobilien

Den passenden Rahmen für Ihre

wertvolle Lektüre ...

Allen Kunden und Freunden

frohe Weihnachten und alles

Gute fürs Jahr 2008

Ob barrierefreies Einfamilienhaus oder Gewerbeimmobilie:

der Lutzlift ist eine echte Alternative zu aufwändigen konventionellen Aufzügen

oder engen Treppenliften. Leise im Betrieb und einfach zu errichten, passt sich

der Lutzlift ideal an vorhandenes Wohndesign an und benötigt wenig Platz. Vor

allem ist er behindertenfreundlich ausgestattet und rollstuhlgeeignet.

Gutenbergstraße 19, D-21465 Reinbek / Hamburg

Telefon: +49 (0) 40/727 69 - 0, Telefax: +49 (0) 40/727 69 - 110,

E-Mail: info@lutz-aufzuege.de, Internet: www.lutz-aufzuege.de

... fertigen wir an!

Tischlerei

❍ Möbelbau

❍ Innenausbau vom Dachboden bis Keller

❍ Alle Reparaturen an Fenstern und Möbeln

Scholtzstraße 5 · 21465 Reinbek

Tel. (040) 722 64 12 · Fax (040) 722 64 10 · www.simon-tischler.de

Reinbek

lädt ein

MSHD

Traditions-

weihnachtslesung

Alle Jahre wieder liest der Leiter

des Kulturzentrums Reinbek,

Bernd M. Kraske, Gedichte und

Geschichten zur Weihnachtszeit,

in diesem Jahr am 3. Adventssontag,

16. Dezember, um 16 Uhr im

Festsaal des Schlosses Reinbek.

Es gehört zum Selbstverständnis

des studierten Literaturwissenschaftlers,

dass er seine Lesetexte

dem Schatz der Weltliteratur entlehnt,

so etwa den Werken von Joseph

von Eichendorff, Heinrich

Heine, Else Lasker-Schüler, Wolfgang

Borchert, Mascha Kaléko,

Karl Krolow, Peter Huchel, Georg

Trakl und anderen.

Die Gedichte und Geschichten

handeln von der Vorfreude auf das

Fest, von kindlicher Erwartung

und Sehnsucht nach Stille, Einkehr

und Frieden. Auch wenn sie

mitunter von Kriegsnot, Bangigkeit

und Zweifel handeln, sind sie

immer getragen von der Hoffnung,

das Kind von Bethlehem

werde sein Licht auch in unsere

Häuser und Herzen scheinen lassen.

Erzgebirgische

Volkskunst

Die Ausstellung Erzgebirgische Volkskunst

aus der Sammlung Helga Dietel

ist noch bis zum 27. Januar mittwochs

bis sonntags von 10 bis 17 Uhr

im Schloss Reinbek zu sehen.

RADEMAKERS GMBH

Eintrittskarten an der Theaterkasse

im Sachsenwald Forum,

040–72736920, und eine Stunde

vor Veranstaltungsbeginn an der

Tageskasse im Schloß Reinbek.

Dessous& mehr ...

Starke Wäsche

für starke Frauen

Unser Unser

WeihnachtsWeihnachtsgeschenkgeschenk

an Sie Sie

Beim Beim Kauf Kauf eines eines

von Gr.75 - 130 Cup A-JJ

Gutscheins Gutscheinsab ab EUR EUR 25,25,- erhaltenerhalten Sie von von uns uns

EUR EUR 5,- obendrauf obendrauf

Mühlenredder 7 • 21465 Reinbek

Tel. 040/728 10 999

www.dessous-reinbek.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 9.00-12.30 Uhr u. 15.00-18.00 Uhr

Sa. 9.00-12.00 Uhr

Schmiedesberg 8

21465 Reinbek

Telefon

040/7 22 11 43

Wir kommen zu Ihnen ins Haus!

Wir sind da für: Senioren, Kranke, Behinderte

Wir bieten: Haushaltsführung, Krankenpflege, Betreuung u. vieles mehr.

Wir beraten Sie kostenlos.

Besuchen Sie uns, oder rufen Sie an, auch wenn Sie Ihren Angehörigen selbst

pflegen und versorgen wollen!


Iaido: Auf den Spuren der Samurai

Zweimal pro Woche dreht sich in

der Iaido-Abteilung der TSV Reinbek

alles um traditionelle Kampfkunst

mit Holz- und Metallschwertern,

wobei wie bei den Samurai

des alten Japan das Ziel

dieser Sportart in einer untrennbaren

Einheit von Geist, Körper

und Schwert besteht. Doch auch

über die Schwertkunst hinaus bemüht

sich die Gruppe um den

kulturellen Austausch zwischen

Deutschland und Japan und versucht

ihren Mitgliedern die japanische

Kultur verständlich zu machen.

Anlässlich der Wiedereröffnung

der Japan-Abteilung des Hamburger

Museums für Kunst und

Gewerbe im Oktober konnte sich

eine Abordnung der Reinbeker

Iaidoka nun über eine außergewöhnliche

Begegnung mit dem

traditionellen Japan freuen. Im

Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten

hatten Trainer und Abteilungsleiter

Harald Jess, Dr. Thomas

Tabbert und Jasmin Burmester

die Gelegenheit, sich von einem

der bedeutendsten in Europa

aktiven japanischen Teezeremonie-Meister,

Kuramoto Soshin,

in die traditionelle japa-

mitten in Reinbek

Foto: aktuell

Meister Kuramoto Soshin.

nische Teezeremonie einführen

zu lassen.

Die schlichte Schönheit und vollkommene

Konzentration bei der

kunstvollen Zubereitung des grünen,

schaumigen Tees in einem

an eine einfache Einsiedlerhütte

erinnernden Teehäuschen, ließ

dabei die Ideale des Zen-

Buddhismus spürbar werden und

veranschaulichte auf friedfertige

Weise diese auch für das Iaido

grundlegende Lebenshaltung, die

sich nicht nur im Schwertkampf

und der Teezeremonie, sondern

auch vielen anderen Traditionen

bis heute erhalten hat. Im Anschluss

an seine Einführung erläuterte

Meister Kuramoto zahlreiche

Details zur Zubereitung

des Tees und zur Ästhetik der Teezeremonie

und fand Zeit für ein

kurzes Gespräch mit den so geehrten

Reinbeker Schwertkämpfern.

Zur Begeisterung der Reinbeker

Schwertkämpfer legt die

neue Dauerausstellung einen ihrer

Schwerpunkte auf die Präsentation

wertvoller antiker Schwerter

zu Kampf- und Repräsentationszwecken

und stellt sogar seltenes

Zubehör wie Schwertzierat

zur Schau.


Lesezeit im Sachsenwald

Tauchen Sie ein in die spannende

Geschichte und vielen Geschichten

des Herzogtums Lauenburg.

Vom Sachsenwald und seinen

Gemeinden, von Schwarzenbek,

seiner spannenden Historie vom

Mittelalter bis zur Neuzeit.

Der Viebranz Verlag bietet Ihnen

Sach- und Lesebüchern aus dem

Bereich des Herzogtums.

Die Viebranz-Bücher sind sowohl

beim Verlag, bei Ihrem Buchhändler

und per Internet zu beziehen.

Weitere Details fi nden Sie im

Internet unter

www.viebbranz.de und amazon.de

Der Weg vom historischen Herzogtum

in die Moderne. Ein Muss für alle

Freunde des Kreises, ein Fallbeispiel

eines ländlichen Raums.

ISBN: 978-3-921595-33-6, 336 Seiten,

über 400 Abbildungen, Preis: 27,80 €, Autor:

William Boehart

77 Lauenburger Sagen und Legenden,

teilweise in Lauenburger

Platt wiedergegeben

978-3-921595-37-4, 148 Seiten,

Preis 8,90 EUR, Autor: Claudia Tank

VIEBRANZ

VERLAG

Aumühle von den Besiedlungsanfängen

bis zur Gegenwart. Bürgermeister

a.D. Otto Prueß führt Sie

durch die eindrucksvolle Heimatgeschichte.

Genau richtig für Sie.

ISBN: 978-3-921595-31-2, 272 Seiten,

über 450 Abbildungen, Preis: 29,80 €

Von 1950-2004: Die Chronik Schwarzenbeks.

Mit zahlreichen Bildern und

Texten.

ISBN: 978-3-921595-60-2, 128 Seiten,

500 Abbildungen, 1000 historische Daten,

Preis: 19,80 €, Autor: William Boehart

Heinrich der Löwe führt Sie

durch den mittelalterlichen

Norden. Roman.

ISBN: 978-3-921595-34-3, 400 Seiten,

15 Abb., Preis: 15,25 €, A.: Be.Hartmann

Wentorfs Villenviertel, die Geschichte

dieses verborgenen Gebietes lebendig

gemacht. Mit vielen Details

über ein Wentorf, das nicht jeder

kennt.

ISBN: 978-3-921595-16-9, 198 Seiten, Preis:

15,25 €, Autor:William Boehart

Witzeezes Geschichte von 1230 bis

heute. In vielen Bildern, Dokumenten

und Berichten.

ISBN: 978-3-921595-48-0, 160 Seiten,

500 Abbildungen, viele Karten.

Preis: 19.80 EUR, Autor: Barbara Denker

Der Bergedorfer Jugendbund

vom Kaiserreich bis zur Nachkriegszeit.

ISBN: 978-3-921595-38-1, 412 Seiten, 125

Abb., Preis: 14,80 €,A.: Dr, Jürgen Klein

Wentorf-Süd, von Ackerfl ächen und

Kasernen zum Wohngebiet: ein

Spiegelbild der deutschen Geschichte

der letzten 100 Jahre.

ISBN: 978-3-921595-42-8, 208 Seiten,

viele Abbildungen, Preis: 27,90 €,

Autor: H. Ballerstedt und W. Boehart

Sieben Autoren widmen sich der

spannenden Geschichte Brunstorfs

von 1299 bis heute.

ISBN: 978-3-921595-26-8, 160 Seiten,

zahlreiche Abbildungen.

Preis 20,35 EUR, Autor: Lopau, Urban

27 Jahre Dienst auf der Davidswache.

St. Pauli, wie es nur wenige

kennen.

ISBN: 978-3-921595-27-5, 160 S., 10 Abb.,

Preis: 12.65 EUR, Autor: Burkhard Bortz


Bergedorf,beste Lage! Eine Rarität,

bes. pfiffig geschn. Penthouse-Whg.,

ca. 155 m² Whfl. m. sep 1 Zi.-Ap als

Büro o.abgeschl.WE m.Pantry + Bad.

Ausgespr. sonniger, gr. Wohn-/Essber.,

ca. 12,40 m Fensterbreite im

Wohn/Esssber., Studioraum, V-Bad,

D-Bad, gr.EBK, neuw.Geräte, anschl.

Esszi., Kamin, schö.Einbauelemente,

Klimaanlage, außergewöhnl.Deckenhöhe,

Abstellr., TG-Stellpl.(Miete) + das

»I-Tüpfelchen«, eine ca. 50 m² gr.,

sonnige Dachterr m. Blick über das

ges.Villengebiet KP 435.000,-

Wohltorf,excl.DHH im Landhausstil,

Bj 96, ca. 150 m² Whfl. zzgl. ca. 10 m²

Gäste-Zi., 4 Schlafzi., 2 Bäder, excl.

Ausstattung., Edelstahl-EBK, Granitfliesen,

Fußbodenhzg., Marmorkamin,

Do-Garage, ca. 3.500 m²

Wassergrundstück an der Bille.

KP 425.000,-

Reinbek,für die junge Familie. Excl.

u. hochwertig ausgest. DHH in zentraler

Lage. Bj. ‚87, ca. 125 m² Wohnfl.,

flotte EBK, V-Bad, G-WC, Terra-

Fliesen, gr.Wintergarten, V-Keller m.

Hobbyraum, Holzgartenhaus, sonnige

Terrasse, mehrere PKW-Stellpl.,

ca. 290 m² kpl. eingewachsenes

Grdst. KP 265.000,-

Wentorf, 1A-Lage für Liebhaber!

Moderne DHH mit Einzelhauscharakter

in traumhafter Lage.

3 Zimmer, ca. 92 m² Whfl. zzgl. ausgeb.

DG, V-Bad, u.v.m. auf schönem

ca. 905 m² Grdst. Ideal für 2 Personen!

KP 275.000,-

Reinbek-Zentrum, excl. Büro-/Praxisfläche

in schöner Jugendstilvilla

im Herzen von Reinbek. 3 wunderschöne,

helle Räume, ca.86 m², Holzböden,

Pantry, WC. Diese Fläche

verfügt über eine technische

Bestausstattung !

Miete 705,- zzgl. NK/KT/CT

K.PIPPING

IMMOBILIEN

Objekt des Monats

Bergedorf, zauberhafte Jugendstilvilla in

feinster Villenlage. Bj. 1913, ca. 240 m² Whfl.

zzgl. ca.120 m² Nutzfl., schöne alte Stilelemente,

großer Wohn-/Essbereich, Herrenzi.,

großz. Raumaufteilung, Vollkeller, ausgeb.

DG, Garage u.v.m. auf einem eingew. ca.

785 m² Grdst. KP 585.000,-

Wentorf, excl. 4 Zi-Staffelgeschosswhg.in

einer Cityvilla, im Zentrum von

Wentorf. Bj. ‚98, ca 119 m² Whfl., flotte

EBK, hochwertige Granitböden,

pfiffiges D-Bad, V-Bad, Abstellr.,

3 Balkone (Granitböden) mit Blick

ins Grüne sowie TG-Stellpl. f. hohes

Wohnniveau. KP 295.000,-

Wohltorf, modernes Wohnen im

excl. ausgest. Landhs. f. hohe

Anspr.! 1 A Lage v. Wohltorf a. ca.

2.600 m² parkähnl.Grdst., ca.240 m²

Whfl. zzgl. V-Keller u. Spitzboden,

modern u.geschmackvoll san., mod.

Haustechnik, feinste Ausst.unter Verwendung

hochw. Materialien, sep

Gästetrakt, gr. mod. Wo.-Kü., 8 Zi,

3 Garagen + mehrere Stellpl.

KP 695.000,-

Wentorf / Wohnen u.Leben auf Top-

Niveau! Excl., äußerst hochw. ausgest.

u. architektonisch pfiffig gestaltetes

Architektenhs. f. e. gr. Fam., Bj.

88, ca. 230 m² Whfl. zzgl. Teilkeller

m.Gä.- u.Arbeitsber., mod.EBK, excl.

Du.- u. V-Bad, Kamin, Wintergarten,

gr. Terr., D-Garage u. v. m. auf wundersch.eingew.ca.1.010

m² Grdst.in

bester u. ruhiger Lage v.Wentorf

KP 630.000,-

Wohltorf! Excl.DHH im Landhausstil

m. wundersch. ca. 640 m² Südgrdst.

in bevorzugter Lage, Bj. 85, 4 Zi., ca.

125 m² Whfl., ca. 25 m² gepfl. Sout.,

Sauna + Du. im V-Keller, Marmor

V-Bad + G-WC, hochw. weiße EBK,

Kamin, überd.Terr., Garage + Stellpl.

KP 295.000,-

Alt Nettelnburg – viel Platz für e.

gr. Familie oder 2 Generationen!

Großz. DHH m. vielfältigen Nutzungsmöglichk.

u. 3 abgeschl.WE in

ruhiger Lage, Bj. 28/82, ca. 280 m²

Whfl., neue Heizg., EBK´s, V- u.

Duschbäder, Kaminofen, 2 Stellpl. a.

ca.622 m² Grdst. KP 365.000,-

Reinbek/Villengebiet, ein kl.Traum

f.2 Personen! Urgemütl.Reetdachhs.,

ca.100 m² Whfl., super schön v.Mieter

renov.(Abstand), schö.Garten, Stellpl.

u.Gartenhs.ab sofort frei Miete 900,-

Ihre Ansprechpartnerin

Korinna Pipping

K. PIPPING Immobilien

Tel. (040) 7 21 62 54 · Fax 7 21 18 65

www.kpipping-immobilien.de

Wentorf,gemütl.EFH, Bj.72 m.schö.

ca. 980 m² eingew. Grdst. in bester

Lage v.Wentorf, ca.117 m² Whfl.zzgl.

ca.70 m² Nutzfl.im ausgeb.DG sowie

ca.117 m² V-Keller.Dieses massive u.

ger. EFH eignet sich bes. f. e. junge

Familie m. eigenen Ideen u. Spaß an

Erneuerung KP 350.000,-

Schnäppchen

Reinbek – für junge Leute! Pfiffige

3 Zi.-DG-Whg. in e. kl. excl. WA, ca.

93 m² Whfl., EBK, V-Bad, S/W Loggia,

Keller + TG-Stellpl.

KP 145.000,-

Wir wünschen unseren Kunden eine schöne

Weihnachtszeit sowie alles Gute für ein

glückliches und gesundes neues Jahr,

verbunden mit einem herzlichen Dankeschön

für Ihr Vertrauen und die gute

Zusammenarbeit.

Ihre Korinna Pipping und Team

Börnsen bei Wentorf, sehr gut

geschn., voll erschl. Baugrdst. unmittelbar

am Wald, ca. 1.002 m². Es

ist bebaubar nach B-Plan, ein- bzw.

zweigeschossig, Planung f.e.Toscana-

Villa liegt vor KP 206.000,-

Reinbek, gut geschn., voll erschl.

Baugrdst., ca. 711 m², bebaubar m.

e. DH oder EFH, eingeschossig m.

ausgeb. DG. Die Bebaubarkeit ist

v. Käufer allein zu prüfen

KP 170.000,-

Wohltorf – Großz. familienfreundl.

Bungalow auf tollem, sonnigen ca.

1410 m² Grdst., ca.183 m² Whfl., bes.

schöne neue EBK, V-Bad, G-WC, ca.

60 m² Wohn-/Essbereich, offener

Kamin, Terracottafliesen, Sauna,

Schwimmbad, alles in sehr gemütl.

Atmosphäre, Do-Garage m. gr.

Abst.raum sowie eine überdachte

Terrasse runden dieses Angebot ab.

KP 375.000,-

Schnäppchen ! Barsbüttel, junges

u. mod.Wohnen in ruh. zentr. Lage

m. unverbaub. Blick in d. Natur!

DHH, Bj. 99, ca. 110 m² Whfl. zzgl.V-

Keller, schö. EBK, D-Bad, V-Bad, Kamin,

Parkett, Holzgartenhs., Carp., alles

a. gehob. Niveau u. ca. 370 m²

eingew. Grdst. KP 245.000,-

Wohltorf – mod. Wohnen in excl.

ausgest.Jugendstilvilla! Bj.1910, ca.

205 m² Whfl.zzgl.ca.115 m² Sout.m.

parkähnl.ca.2.729 m² Wassergrdst.,

excl.EBK u.Bäder, großz.Wohn/Essber.,

Wintergarten, Dielenböden,

Sonnenterr., D-Garage, Gartenhs.,

alarmges. f. höchste Ansprüche

KP 785.000,-

Eine Rarität in Reinbek! Excl., neuausgeb.4

Zi.-DG-ETW m.Loftcharakter

f.höchste Anspr.in bester Lage, ca.117

m² Whfl., ausgeb. 05, Vollholzpark.,

weiße EBK, gr. Wohnkü., hochw. V-

Bad u.G-WC, weiße stilvolle Einbauelemente,

gr. sonnige Terr., 2 TG-

Stellpl., 2 Kellerr.stehen z.Verfügung,

in e. wundersch. HH-Kaffeemühle

KP 365.000,-

Das besondere Angebot!

Reinbek – hier scheint die Sonne!

Sehr gepflegter großz. Atrium Bungalow

m.traumhaft.ca.816 m² Grdst.

in ruhiger Lage, ca.132 m² Whfl.zzgl.

Nutzfl., neuw. EBK, G-WC m. Du., V-

Bad, großz.Wohn/Essber.m.Zugang

z. Südterr. + Garten, HWR, Kellerersatzr.,

Garage m.Gerätehs.+ Carp.f.

gehobene Ansprüche

KP € 249.000,-

Dassendorf-Waldsiedlung, großz.

Walmdachbungalow, Bj. 1975, ca.

183 m² Wohnfl., Einliegerwhg.m.sep.

Zugang (san.), excl. EBK´s, neues V-

Bad, G-WC, Fußbodenhzg., Versorgungstrakt

u.Garage a.e.ca.1200 m²

gr. pflegeleichtem, uneinsehb. Grdst.

m. Holzgartenhs.

KP 345.000,-

Von der Bewertung Ihrer Immobilie bis zur Übergabe beraten und

begleiten wir Sie kompetent und erfahren – seit 12 Jahren!


HEILIG-GEIST-KIRCHE

WOHLTORF

Liebe Gemeinde in Wohltorf und Krabbenkamp!

Liebe Leserinnen und Leser!

Von unserem Arbeitsplatz aus können wir jetzt im Advent den Herrnhuter Stern in unserer Kirche leuchten

sehen. Von der Kirche selbst ist in der Dunkelheit nichts zu erkennen, nur das Licht, das geheimnisvoll bei Nacht

scheint. Sicher und ruhig schweben die gelben Sternzacken in einem stillen Raum und sind durch dicke Mauern

geschützt vor dem schwankenden Astwerk draußen. So füllt sich die Kirche mit dem, was die adventliche Zeit mit

sich trägt. Das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht ergriffen. Und: Noch ist nicht erschienen,

was wir sein werden. Schließlich: Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht. »Heb in

den Himmel dein Gesicht und steh und lausche, weil Gott handelt« (Jürgen Henkys). Diese Wochen stellen den

Kontakt mit Höhen und Tiefen des Lebens her.

Im sichtbar Unvollkommenen ist Heilendes und Aufrichtendes angesagt. Darum: »Macht hoch die Tür ...«

Chronik

Unter Gottes Wort zur letzten

Ruhe geleitet wurden

Erich Wikowski, 75 J.,

Margareta Helmholtz,

geb. Heinau, 95 J.

Heinz-Werner Groth, 62 J.

Rosemarie Krahn,

geb. Holzlehner, 69 J.

Sie erreichen uns

Kirchenbüro:

Pastorin Kirsten Rasmussen und

Pastor Jörg Rasmussen,

Tel. 96 29 893, Fax: 80 976

Hannelore Kwak, Tel. 2283,

Mo 10–12 Uhr und Mi 15–17 Uhr.

Küster

(für alles, was die Kirche betrifft):

Hr. Flügge, Tel.: 50 25

Kirchenmusikerin:

Andrea Wiese, Tel. 80 881

Kindergarten Alter Knick:

Marion Kock (Leitung), Tel. 25 94

Vorsitzender des Kirchenvorstandes:

Arno Flügge, Tel.: 50 25

Internet:

www.kirche-wohltorf.de

Spendenkonto der Kirchengemeinde

bei der

KSK Herzogtum. Lauenburg,

BLZ 230 527 50,

Kto.Nr. 109 441 457

58 AKTUELL | 12 | 07

Ihr

KONTAK-TEE

Das nächste Treffen findet

am Donnerstag, dem 3. Januar,

von 9.30 –11.00 Uhr

statt. Über rege Teilnahme

freuen sich G. Kriese und B.

Schreblowski.

Kindergottesdienst

Der Kindergottesdienst findet

am 9. Dezember, 23. Dezember

und 13. Januar statt,

beginnt in der Kirche um 10

Uhr mit den »Großen« und

wird dann im Gemeindehaus

zum Thema fortgesetzt.

Freunde und Förderer der

Heilig-Geist-Kirche Wohltorf e.V.

Vorschau 2008

1. Vortragsreihe

Die Vortragsreihe mit Herrn

Professor Dr. L. Teschke wird

am Mittwoch, den 30.1.2008

um 20.00 Uhr im Gemeindehaus

fortgesetzt mit dem Thema

»Raum ist Zeit und Zeit ist

Raum – 100 Jahre Relativitätstheorie«.

Es sollen die großen

wissenschaftlichen, aber auch

persönlichen Erfolge und

Misserfolge des Physikers Einstein

im Laufe seiner Entwicklung

der Relativitätstheorie

nachgezeichnet werden.

Die besondere Vortragsgabe

von Herrn Professor Dr. Teschke

wird auch dieses spröde erscheinende

Thema anschaulich

und verständlich gestalten.

Wir freuen uns über ein

reges Interesse.

2.Schmalspur –

Bahnromantik im

Gemeindehaus

Alle großen und kleinen Bahnfreunde

können sich freuen:

der Lehmann-Groß-Bahn Verein

Nord wird am 2.02.–3.02.

2008 wieder seine Bahngleise

im Gemeindehaus aufbauen

und versuchen, erneut einige

besondere Attraktionen auf

der LGB-Schmalspur vorzu-

führen.

Der Eintritt ist frei, die Erlöse

aus Kuchen- und Getränkeverkauf

sind für den Förderverein

bestimmt. Konto des Fördervereins

bei der Evangelischen

Darlehensgenossenschaft eG

(EDG), BLZ 21060237,

Kontonummer 41 610

NACHRICHTEN DER

EV.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE

Gottesdienste

2. Advent

9. Dezember, 10 Uhr

Offenbarung 3, 7–13 – Stunde

der Versuchung, P. Rasmussen

3. Advent

16. Dezember, 10 Uhr

Offenbarung 3, 1–6 –

Werde wach!

P. Rasmussen, m.A.

4. Advent

23. Dezember, 10 Uhr

Jesaja 52, 7–10 – »Alle Augen

werden es sehen.«

Pn. Rasmussen

24. Dezember – Heiliger Abend

14.30 Uhr

Gottesdienst für Familien mit

kleinen Kindern, mit der

Kinderkantorei, Pn. Rasmussen

16.30 Uhr

Familiengottesdienst mit der

Jugendkantorei,

P. Rasmussen und Team

18.00 Uhr

Christvesper

1. Tim 3, 16 – »Groß ist das

Geheimnis des Glaubens«,

P. Teichert

23 Uhr

Christnacht

Kolosser 2, 3–10 – „die ganze

Fülle“,

mit der Kantorei, P. Rasmussen

Tag der Geburt des Herrn

25. Dezember, 10 Uhr,

Singegottesdienst

Pn. Rasmussen

2. Weihnachtstag

26. Dezember

2. Kor 8,9 – »Armut und

Reichtum«

P. Rasmussen, m.A.

1. Sonntag nach dem

Christfest

30. Dezember, 17 Uhr!

Gottesdienst mit einer

musikalischen Betrachtung

der Krippenfiguren

mit Uta Singer, Sopran und

Tatjana Karpouk – Klavier

Altjahrsabend

31. Dezember, 18 Uhr

Hebr 13, 8–9b – »gestern, heute

und in Ewigkeit«

P. Rasmussen, m.A.

Epiphanias

6. Januar, 10 Uhr

2. Kor 4, 3–6 – »damit durch

uns Erleuchtung entsteht«

N.N.

1. Sonntag n. Epiphanias

13. Januar, 10 Uhr

Jes 42, 1–4 – »In Treue trägt er

das Recht hinaus.«

P. Rasmussen, m.A.


Musik in der Wohltorfer Kirche

Samstag, 15. Dezember, 18 Uhr

QUEMPASSINGEN

Weihnachtliche Lieder, Carols und Motetten,

bei Kerzenschein erklingt der Quempas in der

dunklen Kirche

3.-6. Klassen und Mädchenchor

der Kinder- und Jugendkantorei Wohltorf,

Wohltorfer Kantorei, Leitung: Andrea Wiese

Eintritt frei – Spenden erbeten

Samstag, 22. Dezember, 17 Uhr

G.-P. Münden: DAS KRIPPENSPIEL

Ein schwungvolles Krippenspiel aus der Tradition

der Braunschweiger Domsingschule

Kinder- und Jugendkantorei Wohltorf, Instrumentalisten

Leitung: Andrea Wiese

Eintritt frei – Spenden erbeten

Montag, 24. Dezember, Heiliger Abend

14.30 Uhr Gottesdienst

für Familien mit kleinen Kindern mit der Kinderkantorei

16.30 Uhr Familiengottesdienst

mit der Jugendkantorei

23 Uhr Gottesdienst

mit der Kantorei

Mittwoch 26. Dezember, 2. Weihnachtstag

Buxtehude-Zyklus:

»LÜBECKER ABENDMUSIKEN« IV

Weihnachtliche Vokal- und Orgelwerke

von Dietrich Buxtehude

u.a. Kantate »In dulci jubilo«

Erweiterter Mädchenchor der Jugendkantorei,

Instrumentalkreis »musica cellenis«

Leitung und Orgel: Andrea Wiese

Karten zu € 7,- (erm. € 5,-) an der Abendkasse

Sonntag, 30. Dezember, 17 Uhr

»DA LIEGT ES, DAS KINDLEIN...«

Gottesdienst mit einer musikalischen Betrachtung der

Krippenfiguren

Weihnachtliche Werke von J. S. Bach, P. Cornelius,

H. Wolf u.a.

Uta Singer – Sopran, Tatjana Karpouk – Klavier

Das

Kirchenbüro

hat neue

Öffnungszeiten

Seit Mittwoch, dem 31.

Oktober, ist Frau Kwak im

Kirchenbüro immer mittwochs

von 15.00 bis 17.00

Uhr zu erreichen. Wie gewohnt,

können Sie sie außerdem

auch weiterhin

montags zwischen 10.00

und 12.00 Uhr sprechen.

Die Öffnungszeit des Kirchenbüros

am Donnerstagvormittag

entfällt!

Nordelbien (nr). In einem Jahr

– am 1. Advent 2008 – werden

die Kirchenvorstände in Nordelbien

neu gewählt. Zur Stimmabgabe

sind dann mehr als 1,8

Millionen Wahlberechtigte aufgerufen.

Etwa 7.000 Kirchenvorsteherinnen

und Kirchenvorsteher

stehen in den 637 evangelisch-lutherischenKirchengemeinden

innerhalb der NordelbischenEvangelisch-Lutherischen

Kirche in Hamburg und

Schleswig-Holstein zur Wahl.

Erste Auskünfte gibt eine bereits

jetzt geschaltete Web-Site

unter www.kirche-wahl.de. Sie

Gesprächskreis

Aumühle – Wohltorf

Am 17. Januar findet ein weiterer Abend einer Gesprächsreihe

statt, die sich am Thema der diesjährigen Ökumenischen

Bibelwoche orientiert. Pastor Dr. Rößler und Pastor Rasmussen

laden Sie sehr herzlich ins Wohltorfer Gemeindehaus ein,

um miteinander über »Einen neuen Weg mit Gott – Texte aus der

Apostelgeschichte« ins Gespräch zu kommen. Überschrieben ist

dieses Treffen »Für Suchende – Die Rede des Paulus in Athen«.

Der letzte Abend dieser gemeinsamen Gesprächsreihe findet

dann am 31. Januar ebenfalls im Gemeindehaus in Wohltorf statt.

Thema ist dann: »Geld-Macht-Religion«.

Beide Gesprächsabende beginnen um 20.00 Uhr.

Adventsgeschichten

Sehr herzlich laden wir Kinder und ihre Eltern und alle,

die gern Geschichten hören, im Advent in unsere Kirche ein.

Von Montag, 10. Dezember, bis Freitag, 14. Dezember,

gibt es immer ab 17.30 Uhr eine gute halbe Stunde lang

bei Kerzenschein Biblisches, Lustiges, Nachdenkliches,

in jedem Fall aber Schönes! zu hören.

Und ein wenig singen wollen wir auch...

Im Januar findet auch bei uns in

der Gemeinde wieder die Spangenberg-Kleidersammlung

statt,

durchgeführt von einem Tochterunternehmen

des Spangenberg-

Sozial-Werks e.V. Mit den Erlösen

aus der Verwertung der Sammelware

werden die Betriebskosten

gedeckt, vor allem aber

Hilfslieferungen z.B. nach Brasilien,

Argentinien und Rumänien

finanziert. Die Betreuung und

Unterstützung der Hilfprojekte

geschieht unter Beachtung entwicklungspolitischer

Grundsätze;

Kleidersammlung

Die Spangenberg-Kleidersammlungen

tragen das Siegel des

Dachverbandes FairWertung e.V.

Sie können qualitativ gute Kleidung,

Schuhe und Haushaltswäsche

im Plastikbeutel oder regensicher

verpackt von Dienstag,

22. Januar, bis Freitag, 25.

Januar, am Gemeindehaus auf

dem Kirchberg abgeben. Bereits

jetzt können Sie im Kirchenbüro

dafür geeignete Plastiksäcke bekommen.

Vielen Dank für Ihre Hilfsbereitschaft!

Kirchenwahl 2008

Informationen ab sofort im Internet

soll Informationen bieten für

Wählerinnen und Wähler, potenzielle

Kandidatinnen und

Kandidaten und für alle, die mit

der Organisation der Wahl vor

Ort befasst sind. Darüber hin-

aus wird es gedruckte Anregungen,

Hilfen und Materialien für

die Vorbereitung und Durchführung

der Wahl in den Kirchengemeinden

geben.

Das aktive Wahlrecht hat jedes

Mitglied der Kirche, dass am

1. Advent nächsten Jahres das

16. Lebensjahr vollendet hat.

Das passive Wahlrecht genießen

alle Mitglieder, die am

Wahltag 18 Jahre und älter sind.

Zurzeit hat die Nordelbische Kirche

2,096 Millionen Mitglieder,

und wahlberechtigt wären davon1

844 196 Menschen.

Die Nordelbische Synode hatte

auf ihrer Tagung Ende November

in Rendsburg die gesetzlichen

Grundlagen für die Wahl

geschaffen. Danach können

auch weiterhin in den Kirchengemeinden

hauptamtlich Beschäftigte

in die Kirchenvorstände

gewählt werden. Sie müssen

allerdings ihren Wohnsitz in der

betreffenden Kirchengemeinde

haben.

12 | 07 | AKTUELL 59


Unsere Herbstsammlung im Oktober

war wieder sehr erfolgreich.

Wir bedanken uns bei allen Spendern,

besonders bei unseren ehrenamtlichen

Sammlerinnen. Es

werden in nächsten Jahr vier Sammelbezirke

frei. Wer uns dabei

zweimal im Jahr unterstützen

möchte, melde sich bitte unter der

Telefonnummer 57 97.

Zur Blutspende im November kamen

67 Spender, dafür ein herzliches

»Dankeschön« auch an Frau

Heins und ihre Helferinnen für

den leckeren Imbiss.

Seit Juni 2006 bieten wir jeden 1.

Mittwoch im Monat ein Seniorenfrühstück

an, im Januar 2008 eine

Woche später, also am 9. Januar

von 9.30 bis 11 Uhr. Anmeldungen

bitte ab 18 Uhr unter Telefon

59 18.

Im Trauerfall für Sie da ...

60 AKTUELL | 12 | 07

DRK-Wohltorf

Seit September hat auch die Senioren-Gymnastikgruppe

eine

neue Leiterin. Es sind noch Plätze

frei, jeden Donnerstag von 15 bis

16 Uhr im Thies´schen Haus. Einfach

mal reinschauen und mitmachen.

Die Senioren-Tanzgruppe wird

weiterhin von Ingrid Bussert und

Giesela Kleindienst geleitet. Sie

findet jeden Montag im Gemeindesaal

der Kirche von 15 bis 16.30

Uhr statt.

Wer seinen Mitgliedsbeitrag für

2007 noch nicht überwiesen hat,

sollte dies bitte umgehend tun. Im

Namen des Vorstandes wünsche

ich allen Wohltorfer Bürgern eine

besinnliche Adventszeit, fröhliche

Weihnachten und alles Gute für

das Jahr 2008.

Wir danken allen, die mit uns gemeinsam Abschied

von unserer Mutter, Großmutter und Urgroßmutter

Christa Höppner

genommen haben.

Es war gut, durch die Predigt von Pastor Alexander Hoener,

die Worte von Dr. H. Rüberg, die vertrauten Gesichter der

Verwandten, Freunde und Bekannten und die Farbenpracht

der Blumen und Kränze getröstet zu werden.

Jörn Höppner – Wiebke Neumann

„Wir sind für Sie da.“

(Ingo & Marco Kleinert)

www.ollrogge.de

November 2007

24 Stunden Telefon

040/721 30 12

Bergedorf, August-Bebel-str. 18

Wentorf, Sollredder 7

Reinbek, Bahnhofstr. 1

Familienanzeigen

können Sie

persönlich aufgeben

bei der

Firma

Angelika Rohrbach

in Aumühle oder unter

anzeigen@viebranz.de

Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich beim Abschied

von meinem lieben Mann, unserem Vater, Schwiegervater

und Opa

Klaus Kordowski

in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre

Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Pastor Dr. Rößler für seine

tröstenden Worte, dem Bestattungsinstitut Hüttmann für die

Hilfe und würdevolle Ausstattung der Trauerfeier sowie

der Freiwilligen Feuerwehr Aumühle.

Im Namen der Familie

Helga Kordowski

Aumühle, im Oktober 2007

Du bist nicht mehr da, wo du warst,

aber du bist überall, wo wir sind.

Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich beim Abschied

von meinem lieben Mann, unserem Vater, Schwiegervater,

Großvater, Bruder und Schwager

Joachim Prahl

in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre

Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Pastor Dr. Rößler für seine

tröstenden Worte, dem Bestattungsinstitut Hüttmann für

Hilfe, Unterstützung und die würdevolle Ausstattung

der Trauerfeier.

Im Namen der Familie

Kunigunde Prahl

Aumühle, im November 2007

Bestattungen in

Frauenhänden

Claudia Bartholdi

Bergedorfer Schloßstraße 12

21029 Hamburg

040 - 724 724 9

0170 - 28 34 035

Tag und Nacht

www.trauer-lichtung.de


Aktuell im Dezember 2007

»Ich denke, also bin ich!« und

»Gott ist tot!«

Diese beiden Sätze, erdacht von

Descartes im 17. und von Nietzsche

im 19. Jahrhundert, haben

unser Denken verändert, mehr

und tiefer, als wir ahnen, im Gegensatz

zu unserer Tradition seit

Antike und Mittelalter, trotz Reformation

und Aufklärung. Sie

haben gewirkt wie eine Virus-Infektion.

Aber viele haben das

noch gar nicht bemerkt. Darum

brauchen wir Aufklärung im Sinne

von Kant als »Abklärung und

Aufklarung«, als »Auszug aus der

selbstverschuldeten Unmündigkeit.«

Das ist gegenwärtig der

Sinn unserer Weiterbildung im

»Schleiermacher-Kolleg«. Nicht

unser Denken, sondern die Frage,

ob wir so denken, wie es für uns

und für die Welt gut ist, ist der

Sinn unserer Bildung.

Eine überraschende Hilfe erfuhren

wir durch einen Komiker aus

dem Fernsehen: Hape Kerkeling.

Sein Buch »Ich binn dann mal

weg« wurde zum erfolgreichsten

Bestseller. Nun wurde ihm auch

noch der Bambi verliehen. Ja, er

war »mal weg« - aus all dem, was

man sich angewöhnt hat und wo-

rüber man nicht mehr nachdenkt.

Er war unterwegs, zu Fuß auf dem

»Jakobsweg« in Nord-Spanien,

über 600 Kilometer zu Fuß. Im

Zug wieder nach Hause »versuche

ich meine Gedanken für Gott zu

sammeln und sie für mich noch

einmal so griffig wie möglich zu

formulieren: 'Gott ist »das eine

Individuum«, das sich unendlich

öffnet, um »alle« zu befreien.

Man sollte ihm auch noch den

Nobelpreis verleihen. Sie sind ein

Heilmittel für unser gegenwärtiges

modernes Denken.

Das haben wir im Schleiermacher-Kolleg

im Laufe dieses Jahres

schon angefangen, etwas zu erfahren.

Mit dieser Erfahrung wollen

wir Weihnachten und das Neue

Jahr erleben. Das wollen wir uns

noch einmal ganz bewusst werden

lassen: am Donnerstag, 13.

Dezember um 10 Uhr und um 18

Uhr im Augustinum.

Dazu lade ich hiermit auch alle

ein, die sich vielleicht auch auf

dieses Denken einlassen möchten:

Eintritt frei!

Herzlichst Hans-Jochen Arp

Bestattungen seit 1877 im Familienbetrieb

Hilfe in den Erd-, schweren Feuer-, See-Bestattungen

Stunden

Vorsorgeberatung – Floristik „ Geprüfter – Hausbesuche Fachbetrieb “

21465 Reinbek 21521 Aumühle 21465 Reinbek

21465 Reinbek 21521 Aumühle

21465 Reinbek

Am Hünengrab 5 Bergstr. 17a Schönningstedter Str.33

Am Hünengrab 5 Bergstr.17a Schönningstedter Str. 33

24 – Stunden Zentralruf : 04104-3611

Große Straße 17

21521 Aumühle

Fax: (04104) 77 05

Wie kommt das Kreuz

auf die Aumühler Kirche?

Vor 77 Jahren, im Juli 1930, wurde

die Bismarck-Gedächtniskirche

nach nur zweijähriger Bauzeit geweiht.

Es war für die Kirchengemeinde

in einer wirtschaftlich

schwierigen Zeit nicht einfach, die

erforderlichen Gelder für den Bau

der Kirche zu bekommen. Aumühles

damaliger Pastor Karl Giesicke

zeigte sich als Finanz-Genie.

Es kam Karl Giesicke zugute, dass

er in einer Gemeinde lebte, in der

es einige wohlhabende Bürger mit

weltweiten Verbindungen gab, die

bereit waren, mit namhaften Beträgen

den Bau der Kirche zu unterstützen.

Pastor Giesicke und

sein Kirchenvorstand sprachen in

Spendenaufrufen aber auch gut situierte

Kaufleute im Ausland an

und verwiesen hierbei auf die Nähe

zum Reichskanzler Otto von

Bismarck.

In der Sachsenwaldgemeinde hält

sich hartnäckig das Gerücht, bei

einem Flug mit dem Zeppelin sei

dem Piloten Dr. Hugo Eckener die

Kirche im Sachsenwald aufgefallen

und er habe sich spontan bereit

erklärt, ein Kreuz auf dem

Kirchturm zu stiften.

Für diese These spricht auch, dass

am 2. Juli 1931 ein Zeppelin gemächlich

über Aumühle kreiste.

Doch dieser Flug eines Zeppelins

hat mit der Aumühler Kirche

nichts zu tun.

Mit dem Zeppelin-Flug wollte

man, wie sich Frau Kathleen Buckup-Cuno

erinnert, ihren Vater,

den ehemaligen Reichskanzler

Wilhelm Cuno zu seinem 55. Geburtstag

ehren. Eine Reminiszenz

der Luftschifffahrt an einen der

bedeutendsten deutschen Reeder

der Seeschifffahrt. Er lebte mit seiner

Familie im Haus Oberförsterkoppel

10 in Aumühle.

HÜTTMANN

BESTATTUNGEN

KLAUS-DIETER HÜTTMANN

Und doch gibt es einen Zusammenhang

zwischen dem Luftschiffer

Dr. Hugo Eckener und

dem Kreuz auf der Aumühler Kirche.

Pastor Karl Giesicke traf den

bekannten Luftschiffer, der aus

Flensburg stammte, auf einer Seefahrt

nach Südamerika. In einem

Artikel für die Schwarzenbeker

Nachrichten schrieb Pastor Giesicke

am 27. Juli 1930: Ȇber der

Wie kommt das Kreuz auf die Kirche?

Kirche blickt ein weithin sichtbares

Kreuz über die Tannen des

Sachsenwaldes, das an dunklen

Abenden zum Strahlen gebracht

werden wird. Es ist ein Geschenk

des Luftschiffbaus Zeppelin an die

Kirchengemeinde.«

Inzwischen sind die Tannen teilweise

höher als die Kirche. Und

das Kreuz wird auch abends nicht

beleuchtet.

Tel. (04104)

2102

12 | 07 | AKTUELL 61

Foto: Lothar Neinass


Seit 1968

Antik

Möbel vom Lande

Werkstatt für:

Restaurierung und Aufarbeitung

Dassendorf, Dorfstr. 8

Tel. 0162 / 7 93 05 78

Originale aus 3 Jahrhunderten

Ausstellung und Verkauf: Sa. ab 10 Uhr

Dassendorf, Hauskoppel 4,Tel. 0162 / 7 93 05 78

I. + P. Heydrich Tel. 04152 - 7 15 52

MEISTERBETRIEB

für Fliesen, Platten und Mosaik

Andreas Möller

Rotdornweg 14 · 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04 - 96 25 12

Fax 0 41 04 - 96 25 13

Buchführung & Büroservice

Anja Köhler

geprüfte Bilanzbuchhalterin

Holzpellets DINplus

lose und gesackt liefert:

hubert-heitmann@t-online.de

Tel. 0 41 55 - 22 48

Kleine

Anzeigen

Übernehme Gartenarbeiten aller Art,

schnell – preiswert – zuverlässig, Tel.

04152/8 89 67 29 o. 0178/5 26 41 78

Dassendorf, gemütl. 3-Zi.-DG-Whg.,

ca. 90 m², Blick ins Grüne, Fußboden-

heizung, Stellplatz, Miete 550,- EUR kalt

+ NK, Tel. 0178/6 00 80 60

Ankauf von Büchern und Sammlungen,

Tel. 04152/8 89 67 51

Urlaub auf der Sonneninsel Fehmarn,

Ferienwohnung direkt am Meer, Ideal für

Angler, da hauseigene Motorboote (auch

ohne Führerschein), ruhig gelegen,

5 Min. z. Hafen, Tretboote für Gäste kostenlos

am Strand. Ab 45 EUR/Tag, Tel.

04371/54 79

Latein-Nachhilfe, seriös und kompetent,

hat noch Termine frei, 7. bis 10. Klasse in

Geesth. u. Schwarzenb., Tel. 040/72085 81

Schlagbrennholz gegen kundiges

Baumfällen, von Privat für Privat, Tel.

04104/96 19 28

Suche Globusbar sowie Sideboard

(gern 60er od. 70er J.) i. Teak od. Palisander,

Tel. 040/2 27 82 10 od. 0173/9 23 14 08

Brunstorf, 4-Zi.-Whg., ca. 93,23 m²,

EBK, V-Bad, G-WC, Terr. u. Garten, 3 Kellerr.

mit sep. Eingang, 595,- EUR + NK, 3

MM Kt., ab 1. 1. 08, Tel. 04151/33 26

Wenn Sie den Brief aus Paris nicht verstehen

... ich übersetze aus dem Französischen,

aber auch Spanischen und Englischen,

Info: 04104/96 19 28,

squio@gmx.net

SPIELEND SCHNELL SPANISCH

SPRECHEN UND SCHREIBEN, auch

französisch, alle Stufen, Prüfungsvorbereit.

Qualif. Gymnasiallehrerin gibt Einzel-

und Kleingruppenunterricht. Info:

04104/96 19 28. E-Mail: squio@gmx.net

Aumühle/Wohltorf, erf. Lehrerin erteilt

Nachhilfe, alle Fächer bis R 10, Tel.

0170/9 13 68 83

2-Zi.-Whg., 55 m², 1. OG., Blk., EBK, renov.,

ab 1. 12. 07 in Wohltorf zu verm.,

395,- EUR + NK, Tel. 04104/ 75 94

2½-Zi.-Whg., 68 m², neu renov., EBK,

Parkett, Südblk. Ab 1. 2. 08 in Wohltorf zu

verm., 510,- EUR + NK, Tel. 04104/75 94

Wunderschönes altes Klavier (1880),

schwarz, zu verk., 400,- EUR, guter Zustand,

Tel. 04104/8 04 67

Wir erstellen Arbeitnehmern die Einkommensteuererklärung (im Rahmen

einer Mitgliedschaft und Einkünften ausschließlich aus nichtselbstständiger Tätigkeit).

Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V., Beratungsstelle:

Ilka Hviid, Stemmenkamp 6, 21521 Dassendorf, Tel.-Nr. 04104 - 96 04 70

Privates Alten- und Behindertenpflegeheim

Haus Sachsenwaldeck

Wir wünschen Ihnen allen

zum Weihnachtsfest frohe und

besinnliche Stunden,

Gesundheit und Glück

zum neuen Jahr.

Wir bedanken uns

für das

erwiesene Vertrauen!

Den Wünschen und einer familiären Atmosphäre entsprechend

sorgen wir für Sie oder Ihren Angehörigen für eine qualifizierte und

bewohnerorientierte Betreuung im Bereich der Kranken- und

DMSG-geprüfte

Pflege bei

Multipler Sklerose

Teilnahme-Auszeichnung

für ambulante und

stationäre Pflegedienste

Fachfortbildung »Pflege bei MS«

der DMSG Bundesverband e.V.

Seniorenversorgung.

Gerne berät Sie unser Sozialdienst zu jeder Zeit

Möllner Str. 1 A 22958 Kuddewörde

Tel. 04154 - 86 06 00 Fax 04154 - 86 06 02 0

www.haus-sachsenwaldeck.de

Bettenreinigung/-wäsche täglich

Textilpflege Mindorf · Geesthacht · Spandauer Str. 5-7

Tel. 04152 - 7 72 65

• Teppichreinigung •

H. Hartkop GmbH

Küchenmeister

Bürgermeister-

Hergenhan-Str. 10

22946 Trittau

Tel.: 04154/33 04

Fax: 04154/851 31

Bitte fordern Sie unseren

Prospekt an!

Homepage:

www.partyservice-hartkop.de

Ratten, Mäuse, Flöhe, Marder,

Tauben, Schaben, HACCP?

Gepr.Schädlingsbekämpfer

NITOR GMBH,

☎ 04156 - 81 13 71

Internet: www.nitor.org

E-Mail: Info@nitor.org

�����������������

����������� ����� ��� ���� �����������

���� ������� ������ �������

����� ������ ���� ���� ���

�� ��� ��� �� �� ��� ��

������������������������

Garagentore+Antriebe

Hanse-Tore

21514 Büchen

Tel. 04155 / 823 006

Fax 04155 / 823 007

Solarstromanlagen

Beilagenhinweis

In einem Teil unserer heutigen Ausgabe

liegt ein Prospekt folgender Firma bei:

Dahler & Company

Sachsenwald

Wir bitten unsere Leser um

freundliche Beachtung.

Impressum

Herausgeber und Verlag:

Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG),

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek,

Telefon 04151 - 88 90-0, Fax 04151 - 88 90-33.

E-Mail: anzeigen-aktuell@viebranz.de

redaktion-aktuell@viebranz.de

www.viebranz.de

www.gelbesblatt.de

In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft

Aumühler und Wohltorfer

Gewerbetreibender.

Geschäftsführer (ViSP): Ricardo Viebranz

Redaktion: Christa Möller, Stephanie Rutke.

Anzeigen: Gisela Sievers.

Verantwortlich für die Mitteilungen der

Gemeinde Aumühle: Bürgermeister Dieter

Giese. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Wohltorf: Bürgermeister Rolf

Birkner. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Dassendorf: Bürgermeister

Dr. Helmut Rüberg. Verantwortlich für den

Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde

Aumühle: Pastor Dr. Martin Rößler. Verantwortlich

für die Nachrichten der Kirchengemeinde

Wohltorf: Pastorin Kirsten Rasmussen.

Nachrichten und Informationen vom

TuS Aumühle-Wohltorf: Ottmar Schümann.

Auflage: 5.200. Verteilung an alle Haushaltungen

in Aumühle, Wohltorf, Friedrichsruh,

Krabbenkamp, Dassendorf

u. div. Auslagestellen (auch Kröppelshagen).

Herstellung: Viebranz Mediengestaltung.

Druck: Girzig & Gottschalk, Bremen

Vertrieb: pressevertrieb2 GmbH

Titelfoto: Günther Spillner,

www.nwl-photo.de


KIRCHE IN AUMÜHLE

Chronik

Kirchlich bestattet wurden:

Joachim Prahl, 73 Jahre

Franziska Kelka, geb. Langkau, 92 Jahre

Wilfried von Trotha, 67 Jahre

Hildegard Dahms geb. Ewald,

verw. Tessendorf, 96 Jahre

Hinweise

Chöre

Kantorei mittwochs 19.55 Uhr

Jugendchor donnerstags 16.15 Uhr

Kinderchor II (ab 2. Klasse)

freitags 15.00–15.45 Uhr

Kinderchor I (1. Klasse)

mittwchs 16.15–17.00 Uhr

Glöckchengruppe (5–6 Jahre)

freitags 16.00–16.30 Uhr

Zimbelgruppe (3–4 Jahre)

freitags 16.45–17.15 Uhr

Offener Singkreis Aumühle

Dienstag, 15. Januar 2008,

um 15 Uhr im Gemeindehaus

Seniorenkreis

Dienstag, 18. Dezember 2007

Weihnachtsfeier im Seniorenkreis

Dienstag, 8. Januar 2008

jeweils 15.00 Uhr im Gemeindehaus

Der Kindergarten sagt:

Herzlichen Dank!

Ein riesiges Dankeschön geht an die Eltern unseres

Ev. Kindergartens! Sie haben in den letzten

Monaten den Kindergarten mit Ideen und

Projekten, mit Rat und Tat unterstützt. Der Arbeit

in den Gruppen hat das spürbar gut getan.

Auch die neue Schaukel konnte dank zahlreicher

Spenden inzwischen in Betrieb genommen

werden. Für diese vielfältige Unterstützung gilt

den Eltern unser herzlicher Dank!

Für den Kirchenvorstand:

Wiebke Basilon

Spenden für Lissabon

Im Kirchenzelt auf dem Weihnachtsmarkt haben

wir – zusammen mit unserer Nachbargemeinde

Wohltorf – wieder Spenden gesammelt

für die Arbeit von Pfarrer Crespo im Sozialzentrum

S. Vicente de Paulo in Lissabon. Am

Büchertisch und beim Ausschank von echtem

portugiesischen Rotwein und heißem Kakao

kamen über 270,- € zusammen. Dafür sagen

wir allen herzlichen Dank – auch den vielen Helferinnen

und Helfern, die mit großem Einsatz

im Kirchenzelt mitgearbeitet haben!

Weihnachten naht mit leisen Schritten, für mich

persönlich eine Zeit, mich schrittweise in die kirchenmusikalische

Arbeit in Aumühle wieder

einzuklinken. An erster Stelle soll aber mein

Dank an meine zahlreichen Vertreterinnen und

Vertreter stehen. Mit Liebe und viel Hingabe

hat Friedemann Schiebe die Kantorei beprobt

und so hinter den Kulissen für eine gelungene

Aufführung des Campra-Requiems Sorge getragen.

Die Arbeit von Doris Graumann und Yotin

Tiewtrakul war in Auszügen schon auf unserem

Aumühler Weihnachtsmarkt zu erleben. In

Vollendung können Sie die Kinderchorkinder

unter beiden Leitern in zwei verschiedenen

Krippenspielen erleben: Am 23. Dezember um

15.30 Uhr wird die Weihnachtsgeschichte aus

der Sicht des Esels erzählt, am 24. Dezember

stellen die Schulkinder im Familiengottesdienst

um 15.00 Uhr das hektische Treiben auf

Bethlehems Gassen nach. Eine herzliche Einladung

an Sie und ein großes Dankeschön an

alle drei sowie zahlreiche Organisten!

Alsbald stehen dann die Tore zum Neuen Jahr

offen. Im kommenden Jahr werden wir anstelle

des Neujahrsgottesdienstes wieder um 16 Uhr

eine Andacht feiern. Wie bereits in diesem Jahr

laden wir im Anschluss in den Gemeindesaal

ein: Mit klingenden Gläsern und schwungvollem

Klezmer werden wir dann das Neue Jahr

begrüßen. Es spielen die »Sheynen Meydlach«.

Ihre Mitglieder sind vier Musiktherapeutinnen,

die im Studium 2001 das gemeinsame Interesse

und die eigene Spielfreude an der Klezmermusik,

eigentlich Hochzeitsmusik, entdeckt haben.

Die »Meydlach« verbinden in ihren Arrangements

die traditionelle jüdische Musik mit eigenen

Interpretationen bis hin zu freier Improvisation.

So entstehen ungezähmte, lyrische,

nachdenkliche und tanzbare Stücke. Klezmer

besitzt die Fähigkeit, alle Gefühlsbereiche des

Zuletzt

Liebe Freundinnen und Freunde

der Aumühler Kirchenmusik,

Lebens von tiefster Trauer bis hin zu höchster

Freude und Ausgelassenheit in der Musik ausdrücken

zu können. Ideal also, um damit weitere

365 Tage einzuläuten. So wird musikalisch

für jede und jeden etwas dabei sein!

Mit barocken Tanzweisen, Pauken und Trompeten

beginnt die Kantorei Aumühle am 6. Januar

das Neue Jahr. Die Kantaten IV-VI aus Bach’s

Weihnachtsoratorium erklingen dann um

18.00 Uhr in der Aumühler Kirche, begleitet

vom Hamburger Barockorchester. Sie suchen

noch eine Geschenkidee? Schenken Sie doch

sich und ihren Lieben zu Weihnachten einen

Konzertbesuch! Ich freue mich auf Sie!

Ihre Susanne Bornholdt

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE

IN AUMÜHLE

Börnsener Straße 25 · 21521 Aumühle

Telefon 3059 · Telefax 80768

www.kirche-aumuehle.de

Pastor Dr. Martin Rößler 3059

Kirchenbüro und Friedhofsverwaltung

(Karin Ziel) Mo – Fr 10 – 12 Uhr 3059

Kindergarten 5174

Kirchenmusik

(Susanne Bornholdt) 963707

Kirchenvorstand (Dr. Peter Koch) 2848

Küster (Gerhard Riedner) 2676

Friedhofsgärtner 0170 - 2 30 26 77

(Thorsten Wettern)

Ansverus-Haus, Vor den Hegen 20 97060

www.ansverus-haus.de

Spendenkonten:

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg

Konto 116 998, BLZ 230 527 50

»Kirchengemeinde Aumühle«

Konto 109 105 643, BLZ 230 527 50

»Förderkreis Aumühler Kirchenmusik«

12 | 07 | AKTUELL 63


Gottesdienste

3. Sonntag im Advent

16. Dezember 2007

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Rößler

18 Uhr Abendgottesdienst im Advent

Pastor Rößler

4. Sonntag im Advent

23. Dezember 2007

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Rößler

64 AKTUELL | 12 | 07

Weihnachten

Heiligabend, 24. Dezember

15 Uhr Familiengottesdienst

mit musikalischem Krippenspiel

Pastor Rößler

16 Uhr Christvesper in Friedrichsruh

Pastor Rößler

17.30 Uhr Christvesper in der Kirche

mit der Kantorei

Pastor Rößler

23 Uhr Feier der Christnacht

mit der Kantorei

Pastor Laitenberger

1. Weihnachtstag, 25. Dezember

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastorin Faupel-Drevs

2. Weihnachtstag, 26. Dezember

10 Uhr Gottesdienst

Pastor Rößler

Sonntag nach Weihnachten,

30. Dezember 2007

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Arp, Pastor Rößler

Silvester, 31. Dezember 2007

18 Uhr Gottesdienst

Pastor Rößler

Neujahr 2008

16 Uhr Musikalische Neujahrsandacht

Pastor Rößler

Heilige Drei Könige (Epiphanias)

6. Januar 2008

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Rößler

Kindergottesdienst

am 16. und 23. 12. Kindergottesdienst

jeweils um 10 Uhr

24. Dezember, 15 Uhr

Familiengottesdienst mit Krippenspiel

Ss. Simeon und Hanna (Augustinum)

freitags 18 Uhr Gottesdienst

Am 1. Freitag im Monat Eucharistie

Heiligabend, 24. Dezember,

17 Uhr Christvesper

1. Weihnachtstag, 25. Dezember,

10 Uhr Gottesdienst

Silvester, 31. Dezember,

17 Uhr Jahresschlussgottesdienst

Katholische Gottesdienste

(im Augustinum)

Jeden Sonntag um 9.30 Uhr

1. Weihnachtstag, 25. Dezember

18 Uhr Eucharistiefeier

Abendgottesdienst im Advent

Auch in der Adventszeit feiern wir den

Abendgottesdienst: am dritten Advent,

16. Dezember um 18 Uhr

Mit Psalmgebet und Adventsliedern feiern

wir einen besonderen Adventsgottesdienst

in einer stimmungsvoll erleuchteten Kirche!

Zu Weihnachten gehören Rituale. Die

Advents- und Weihnachtszeit lebt von

bewährten und immer wiederkehrenden

Bräuchen und Gepflogenheiten: wir

hängen Sterne in die Fenster und zünden

Kerzen an. Wir schmücken die Wohnung

mit Tannengrün und stellen uns einen

Nadelbaum ins Wohnzimmer. Wir

verfertigen und verzehren besonderes Gebäck,

das nur für diese Jahreszeit bestimmt

ist.

Es ließe sich noch vieles aufzählen, das

an unserem Verhalten anders ist in diesen

besonderen Tagen und Wochen:

Mehr als in jeder anderen Zeit des Jahres

leben wir in Ritualen. Wir bringen unser

Leben in Form: Die vertrauten Eindrücke,

denen wir uns alle Jahre wieder hingeben,

lassen uns im Leben heimisch

werden und sorgen für Vertrauen und

Ordnung. Dabei müssen die Bräuche

und Traditionen nicht starr und unfrei

machen, denn sie sind selbst lebendig

und können sich verändern: »Alle Jahre

wieder« und »alle Jahre anders« müssen

sich nicht ausschließen.

Eine ganz besondere Rolle spielt für viele

von uns in dieser herausgehobenen Zeit

die Musik: Weihnachtslieder, die wir singen

und hören, Weihnachtsmusik, die

uns die Bedeutung dieses Festes nahe

bringt, wie etwa das Weihnachtsoratorium

von Johann Sebastian Bach, eine

Musik, die wie keine zweite etwas vom

Sinn und der eigentlichen Bedeutung

dieses Festes deutlich werden lässt.

Auch in Aumühle können Sie das Weihnachtsoratorium

erleben! Am 6. Januar

um 18 Uhr werden die Kantaten 4 bis 6

des Weihnachtsoratoriums zu hören sein.

Es singt die Kantorei Aumühle; die Leitung

hat Susanne Bornholdt. Freuen Sie

sich darauf!

Ihnen allen wünsche ich eine gesegnete

Weihnachtszeit!

Aumühler

Kirchenmusik

Sonntag, 23. Dezember 2007

15.30 Uhr in der Kirche

»WAS HAT WOHL DER ESEL

GEDACHT?«

Krippenspiel mit den Glöckchen- und

Zimbelkindern Aumühle.

Leitung: Doris Graumann

Eintritt frei – Spenden erbeten

_____________________

Dienstag, 1. Januar 2008

16.00 Uhr in der Kirche

Musikalische Neujahrsandacht

Anschließend Neujahrsempfang

im Gemeindesaal. Die

Sheynen Meydlach spielen Klezmermusik:

jiddische Lieder und Tänze,

freie Improvisationen

Eintritt frei – Spenden erbeten

_____________________

Sonntag, 6. Januar 2008

18 Uhr, Kirche Aumühle

J. S. BACH:

WEIHNACHTSORATORIUM IV – VI

Annegret Kleindopf, Sopran

Ute Weitkämper, Alt

Michael Connaire, Tenor

Konstantin Heintel, Bass

Hamburger Barockorchester

Kantorei Aumühle

Leitung: Susanne Bornholdt

Eintritt € 10,- (erm. € 7,-)

Bitte lesen Sie weiter auf Seite 63

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine