Betriebsanleitung - Wassermann Dental-Maschinen GmbH

laboshop.com
  • Keine Tags gefunden...

Betriebsanleitung - Wassermann Dental-Maschinen GmbH

BetriebsanleitungDampfstrahlgerätWASI – STEAM 2Abbildung 1: WASISTEAM 2WASSERMANN DENTAL-MASCHINEN GMBH


- 1 -Sehr geehrter Kunde,wir freuen uns, dass Sie sich für ein Gerät aus der Wassermann-Produktpaletteentschieden haben. Wassermann Dental - Maschinen bieten Ihnen höchste Qualitätund neueste Technologie. Um die Leistungsfähigkeit des Gerätes voll ausnutzen zukönnen und viele Jahre Freude an Ihrem Gerät zu haben, lesen Sie bitte vor derInbetriebnahme diese Betriebsanleitung sorgfältig durch und bedienen Sie das Gerätden Anweisungen entsprechend.Bitte stellen Sie sicher, dass alle Personen, die das Gerät bedienen, dieBetriebsanleitung gelesen und verstanden haben.Bewahren Sie die Betriebsanleitung an einem sicheren Ort auf, um im Bedarfsfalljederzeit darauf zurückgreifen zu können.Firmenanschrift:Wassermann Dental-Maschinen GmbHRudorffweg 15-17D-21031 HamburgTel.: +49 (0)40/ 730 926 - 0 Fax.: +49 (0)40/ 730 37 24e-mail: info@wassermann-dental.comURL: http// www.wassermann-dental.comErstellt von: Ap Erstellt: 06.09.2005 Version: 1Auftrag: 174992/010


- 2 -InhaltsverzeichnisInhaltsverzeichnis..........................................................................................................21 Zu Ihrer Sicherheit..................................................................................................31.1 BESTIMMUNGSGEMÄßE VERWENDUNG DES PRODUKTES .........................................31.2 KENNZEICHNUNG DER SICHERHEITSHINWEISE IN DIESER ANLEITUNG........................31.3 SICHERHEITSHINWEISE.........................................................................................41.4 GEFAHRENQUELLEN.............................................................................................51.5 BETRIEBSANLEITUNG BEACHTEN ...........................................................................51.6 HAFTUNG FÜR FUNKTION UND SCHÄDEN................................................................51.7 ZUGELASSENE BEDIENER .....................................................................................62 Wartung und Pflege................................................................................................62.1 WARTUNG ...........................................................................................................62.2 PFLEGE...............................................................................................................83 Verwendung/ Anwendungsbereich.......................................................................94 Vor der Inbetriebnahme .........................................................................................94.1 AUSPACKEN UND TRANSPORT DES GERÄTES .........................................................94.2 LIEFERUMFANG UND ZUBEHÖR............................................................................104.3 AUFSTELLUNG UND LAGERUNG ...........................................................................105 Handhabung..........................................................................................................116 Installation.............................................................................................................136.1 AUFSTELLUNGSORT ...........................................................................................136.2 ABFLUßSCHLÄUCHE............................................................................................137 Störungssuche / Fehlerbehebung.......................................................................137.1 TECHNISCHE DATEN 174992..............................................................................147.2 ZUBEHÖR UND ERSATZ.......................................................................................157.3 REPARATUREN ..................................................................................................158 Garantie.................................................................................................................169 EG-Konformitätserklärung...................................................................................17


- 3 -1 Zu Ihrer Sicherheit1.1 Bestimmungsgemäße Verwendung des ProduktesDer WASI-STEAM 2 ist ein Dampfstrahlgerät für den problemlosen Trocken- oderNassdampfbetrieb.Er dient zum Reinigen, Abbrühen oder Entfetten aller zahntechnischen Arbeiten. DasGerät erzeugt Trockendampf mit einer maximalen Temperatur von 164°C bei 6 barDruck (nach Dampftabelle) und Nassdampf. Die Wassersättigung des Nassdampfesund die Dampfmenge können über separate Regelventile reguliert werden. Weiterhin istdas Gerät mit einem „Aussetzbetrieb“ ausgestattet. Das heißt, dass das Gerät beieiner 10-minütigen Nichtnutzung automatisch auf ca. 155°C und 5 bar absenkt undnach Betätigung des Fußschalters innerhalb von 45 sec. wieder auf 164°C und 6 barhochheizt.Das Gerät kann als Tisch- oder Wandgerät installiert werden. Durch die automatischeWasserzufuhr ist der Dampfstrahler ganztägig einsatzbereit.Die kombinierte Druck- und Temperaturanzeige ermöglicht auch im abgeschaltetenZustand die Kontrolle über Betriebstemperatur und Betriebsdruck.1.2 Kennzeichnung der Sicherheitshinweise in dieser Anleitung!Warnung!Dies ist eine Warnung, die auf Risikosituationen und Gefahren hinweist.Eine Missachtung dieser Warnung kann zu lebensbedrohlichen Situationenführen. Diese Warnungen sind unbedingt zu beachten!iInformation!Dies ist eine Information, die auf bestimmte unbedingt zu beachtendeMerkmale hinweist.


- 4 -1.3 SicherheitshinweiseJede Inbetriebnahme und Handhabung an dem Gerät setzt die genaue Kenntnis undBeachtung dieser Betriebsanleitung voraus. Das Gerät ist nur für die beschriebeneVerwendung bestimmt.!Sämtliche Service- und Reparaturarbeiten sind ausschließlichautorisiertem Fachpersonal vorbehalten.Stellen Sie sicher, dass das Gerät mit der richtigen Netzspannungbetrieben wirdder Feuchtigkeitsfühler schaltet bei Wasserleckage das Gerätautomatisch abbei Stillstand hat das Gerät eine Betriebstemperatur von 155°C undeinen Betriebsdruck von 5 bar, nach Betätigung des Fußschaltersautomatische Aufheizung auf 164°C und 6 barder Sicherheitsdruckschalter schaltet das Gerät bei einemBetriebsdruck von 7 bar automatisch abdas TÜV-geprüfte Sicherheitsventil am Druckbehälter öffnet sich beieinem Betriebsdruck von mehr als 9 bar automatischdas Regelventil für die Dampfmenge am Griffel ist ausSicherheitsgründen auch in Stellung „0“ nicht ganz geschlossen


- 5 -1.4 Gefahrenquellen!ACHTUNG: Verletzungsgefahr am Strahlgriffel (Verbrühungsgefahr)1.5 Betriebsanleitung beachtenJede Inbetriebnahme und Handhabung des Gerätes setzt die genaue Kenntnis undBeachtung dieser Betriebsanleitung voraus. Das Gerät ist ausschließlich für denbeschriebenen Verwendungszweck bestimmt.1.6 Haftung für Funktion und SchädenDie Haftung für die Funktion des Gerätes geht in jedem Fall auf den Eigentümer oderBetreiber über, soweit das Gerät von Personen, die nicht einem autorisiertenFachbetrieb angehören, unsachgemäß gewartet, instandgesetzt oder verändert wirdoder wenn eine Handhabung erfolgt, die nicht der bestimmungsgemäßen Verwendungentspricht.Das Gerät muss gemäß dieser Betriebsanleitung gewartet und betrieben werden. FürSchäden, die durch Nichtbeachtung der vorstehenden Hinweise eintreten, haftet dieWassermann Dental-Maschinen GmbH nicht.Gewährleistungs- und Haftungsbedingungen der Verkaufs- und Lieferbedingungen derWassermann Dental-Maschinen GmbH werden durch vorstehende Hinweise nichterweitert.!Die Produkthaftung erlischt bei Veränderungen durch Andere undEinbau von bauartfremden Teilen. Im Ersatz nur Original-WASSERMANN-Teile verwenden.


- 6 -1.7 Zugelassene BedienerDer Betreiber des Gerätes muss dem Bediener die Betriebsanleitung zugänglichmachen und sich vergewissern, dass der Bediener sie gelesen und verstanden hat. Erstdann darf der Bediener das Gerät in Betrieb nehmen.iEs ist dafür Sorge zu tragen, dass die Betriebsanleitung jederzeitzugänglich ist, gelesen und verstanden wird.2 Wartung und Pflege2.1 Wartung!vor Reinigungs- und Wartungsarbeiten ist immer derNetzstecker zu ziehendas Typenschild muss immer in gut lesbarem Zustand seinund darf nicht entfernt werdenden Dampfkessel nur bei absoluter Drucklosigkeit spülen, dasonst extreme Verbrühungsgefahr bestehtdas Sicherheitsventil des Druckbehälters ist in regelmäßigenAbständen vom Service-Techniker auf Funktion zu überprüfenUm immer einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten, sollte das Gerät inregelmäßigen Abständen gereinigt werden.Das Gerät bedarf außer der „normalen“ Pflege (Schwamm, weiche Tücher, Kaltreiniger)keiner chemischen Zusatzmittel.Die Auffangschale kann von dem Gerät weg gezogen werden, um sie zu reinigen. Dazuziehen Sie die Auffangschale nach vorn vom Gerät weg.


- 7 -Unser Dampfstrahlgerät ist mit einer speziellen Technik zur Vermeidung vonKalkablagerungen ausgestattet, deshalb sollten einmal wöchentlich unproblematischeKalkreste ausgespült werden. Beim Ablassen des Wassers beachten Sie folgendePunkte:- Überzeugen Sie sich vor dem Ablassen des Wassers, ob das Gerät abgekühlt ist(Manometer-Anzeige) und der Abflussschlauch in einen hitzebeständigen Eimeroder in ein Waschbecken führt. Zur eigenen Sicherheit sollten Sie denAbflussschlauch fest installieren, da das austretende Wasser-Dampf-Gemisch (beinicht abgekühltem Gerät) sehr heiß ist (164°C).- Mit dem Vierkant-Steckschlüssel vorsichtig das Ablassventil langsam bis zum Endeaufdrehen (90° gegen den Uhrzeigersinn) – gleichzeitig Fußtaster solangebetätigen, bis kein Wasser mehr ausläuft- Drücken Sie die Spültaste an der linken Seite des Gerätes (Spülanleitung –Kurzfassung siehe Aufkleber vordere Geräteseite) und spülen denSchlammraum im Dampfkessel solange durch, bis nur noch klares Wasser kommt- Es wird eine wöchentliche Spülung empfohlen, um Schäden am Gerät zuvermeiden, spätestens jedoch, wenn die Betriebskontrollleuchten Trocken- (5),Nassdampf (6) und Wassermangel (7) blinken- Das Gerät ist mit einem Betriebsstundenzähler ausgerüstet, so dass nach ca. 100Betriebsstunden die LED´s von Wassermangel (7), Trocken (5)- und Nassdampf (6)blinken, dann unbedingt spülen- Durch Drücken der Trockendampftaste (4) bei ausgeschaltetem Gerät undgleichzeitigem Einschalten über den Netzschalter, wird der Betriebsstundenzählerauf Null gesetzt (RESET)- Nun drehen Sie das Ablassventil mit dem Vierkant-Steckschlüssel wieder 90° imUhrzeigersinn um den Wasserauslauf zu schließen- Stellen Sie jetzt die Spritzschutzeinrichtung mit dem Siebgittereinsatz ( soweitvorhanden) wieder vor das Gerät


- 8 -65 7 Wassermangel8 Wasserzulauf9 Heizung10 Wasserleckage10 9 8 7 3 42.2 Pflegeiäußerliche Verunreinigungen von Zeit zu Zeit mit einemKaltreiniger entfernenals Reinigungsmittel darf nur Kaltreiniger verwendet werden,um Beschädigungen an der Lackierung bzw. an derBeschriftung auszuschließen.Empfehlung für Kaltreiniger: Universal-Reiniger A151


- 9 -3 Verwendung/ AnwendungsbereichDie Verwendung des Dampfstrahlers dient zum Reinigen, Abbrühen und Entfetten vonzahntechnischen Arbeiten.*** Verwenden Sie das Gerät ausschließlich für diesen Anwendungsbereich! ***4 Vor der Inbetriebnahme4.1 Auspacken und Transport des Gerätes- Transportkarton öffnen, Verpackungsmaterial entfernen, Gerät und Zubehörvorsichtig entnehmen. Mitgeliefertes Zubehör überprüfen.- Stellen Sie das Gerät auf einer festen und ebenen Unterlage auf, bzw. hängen Siees mittels des optional erhältlichen Wandhalters an die Wand- Beim Versand bitte auf eine sachgemäße Verpackung achten, um unnötigeTransportschäden zu vermeideniBetriebsanleitung entnehmen und sorgfältig lesen.iEs ist wichtig, dass eventuelle Transportschäden schon beimAuspacken erkannt werden. Gegebenenfalls ist eine sofortigeTatbestandsaufnahme erforderlich.


- 10 -4.2 Lieferumfang und ZubehörDer Lieferumfang:optional erhältlich:- Gerät WASI-STEAM 2 (174992) - Spritzschutzeinheit (174230)- Fußschalter (174175) - Wandhalter (174280)- Abflussschlauch (320032) - Befestigungsmaterial (174090)- Wasserzulaufschlauch (320060) - Konsole (174288)- Vierkant-Steckschlüssel(174133)4.3 Aufstellung und Lagerung- das Gerät am endgültigen Standort waagerecht aufstellen bzw. an die Wand hängen- bei der Wandmontage ist darauf zu achten, dass die Wand eine ausreichendeTragfähigkeit aufweist- immer so aufstellen, dass der Arbeitsbereich und die Bedienfähigkeit nichteingeschränkt wird (Baumaße berücksichtigen)- es ist darauf zu achten , dass das Gerät zu jeder Seite ca. 10 cm Platz hat, damit dieLuftzirkulation ( Wärmeabfuhr) gewährleistet ist- bei längerer Lagerung das Gerät vor Staub und Feuchtigkeit schützen- bei Wandmontage nachfolgendes Bohrbild beachtenWandhalter ( WASI-STEAM 2 )∅ 8 mmfür Dübel410 mm323 mmmindestens 455 mmArbeitsplatte


- 11 -- vor Inbetriebnahme bitte folgende Anschlüsse installieren:• verbinden Sie das Dampfstrahlgerät ( linke Seite ) mittels des mitgeliefertenZulaufschlauches mit einem Wasserhahn (Wasserhahn muss mit einemRückflussverhinderer und einer Belüftung ausgestattet sein –Waschmaschinen-Wasserhahn)• der mitgelieferte Abflussschlauch wird links am Gerät (den Schlauch möglichstin einen hitzebeständigen Eimer oder in ein Waschbecken führen, da dasabfließende Wasser sehr heiß sein kann) befestigt• den Stecker des Fußschalters mit der entsprechenden Buchse an der rechtenGeräteseite verbinden• zuletzt stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose – achten Sie dabei aufgleiche Spannungsangaben von Gerät und Hausnetz- Das Gerät darf nicht im Freien gelagert oder aufgestellt werden.iAchtung!!! Vor der Inbetriebnahme muss das Gerät unbedingtRaumtemperatur annehmen5 Handhabung!Bevor Sie den Dampfstrahler zum Reinigen, Abbrühen oderEntfetten benutzen, ziehen Sie bitte wärmebeständigeHandschuhe an und tragen Sie eine Schutzbrille.iBei längerer Nichtbenutzung des Gerätes sollte der Wasserhahnzugedreht werden und das Dampfstrahlgerät sollte ausgeschaltet sein.


- 12 -1. Wasserhahn öffnen.2. grünen Hauptschalter einschalten – das Gerät füllt sich automatisch mit Wasserund wird aufgeheizt.3. nach Erreichen von 4 bar den Druckkessel einmalig entlüften; dabei Strahlgriffelin Richtung Auffangschale oder Waschbecken halten und gleichzeitig denFußschalter betätigen, bis das Manometer auf 0 bar abgefallen ist (gilt nur beiNeugeräten, bzw. nach einer Druckbehälter-Entleerung)4. nach ca. 12 Minuten ist der Betriebsdruck von 6 bar erreicht und das Gerät isteinsatzbereit.5. mit der Tastatur zwischen Trocken (4)- und Nassdampf (3) wählen6. bei Nassdampf den Anteil von heißem Wasser mittels REGELER (2) in derGerätefront einstellen („0“ kein Wasseranteil, „5“ max. Wasseranteil)7. mit dem Regler (1) die gewünschte Dampfmenge einstellen ( ausSicherheitsgründen ist bei Stellung „0“ der Regler nicht ganz geschlossen )8. Strahlgriffel in die Hand nehmen und über den Fußschalter die Dampfabgabeauslösen und steuerniWird das Gerät länger als 10 Minuten nicht genutzt, schaltet es in denStand-by-Modus (5bar). Nach Betätigung des Fußschalters heizt das Gerätinnerhalb von45 Sekunden wieder auf Betriebstemperatur (164°C, 6bar)!ACHTUNG VERBRÜHUNGSGEFAHR:- Griffel nur am Handstück anfassen- Dampfstrahl nicht auf Lebewesen richten- der Dampf, der aus der Düse austritt, kann bis zu 164°C heiß sein,deshalb nur im Bereich der Auffangschale bzw. des Waschbeckensstrahlen


- 13 -6 Installation6.1 AufstellungsortDas Gerät sollte auf einer festen und ebenen Fläche aufgestellt, oder mittelsmitgeliefertem Wandhalter an der Wand befestigt werden (siehe Punkt 4.3. Aufstellungund Lagerung). Es ist zu beachten, dass das Gerät links und rechts Lüftungsschlitzebesitzt.6.2 AbflußschläucheDer Abflussschlauch wird seitlich am Druckbehälter befestigt. Achten Sie bitte darauf,dass der Schlauch in einen hitzebeständigen Eimer oder in ein Waschbecken führen.Am besten wird der Schlauch fest verlegt.7 Störungssuche / FehlerbehebungFehler / StörungKeine Displayanzeigebzw. nur derHauptschalterMöglicheUrsacheGerätesicherungdefektleuchtet Übertemperatur /ÜberdruckHeißwasser statt Dampftritt aus der DüseManometer-Druck unter0 barAuffangschale läuftüberBei Nassdampf-Einstellung nurTrockendampf-AbgabeBehälter mitWasser überfülltnormale Funktion keinevollDrehknopf stehtauf „0“Mögliche LösungSicherung erneuern und Ursacheermitteln;ggf. Service-Werkstatt anrufenManometer-Anzeige prüfen, wenn Druckim roten Bereich (über 6,3 bar), dannFehleranalyse und ggf. Reparatur(Service-Werkstatt)Gerät auf Trockendampf stellen undsolange strahlen, bis reiner Dampf austrittAuffangschale entleerenNassdampf-Anteil wählen (Stellung 1-5)


- 14 -Fehler / StörungWassermangel-Leuchte(7)leuchtet ständigWassermangel-Leuchteblinkt in Verbindung mitNassdampf- undTrockendampf-LeuchteWasserzulauf-Leuchte(8)leuchtet ständigHeizungsleuchte(9)leuchtetständig ohne DruckanstiegWasserleckage-Leuchte(10) leuchtetMöglicheUrsacheKeinWasserzulaufHinweis aufBehälterspülungKeinWasserzulaufHeizung defektMögliche LösungWasserhahn überprüfen undAnschlüsse kontrollierenBehälter gemäß Anleitung spülenWasserhahn und AnschlüssekontrollierenReparatur in der Service-WerkstattLeckage im Gerät Reparatur in der Service-WerkstattWenn die genannten Maßnahmen keine Abhilfe schaffen, setzen Sie sich bitte mitIhrem Dental-Depot oder mit unseren Service-Mitarbeitern in Verbindung.7.1 Technische DatenSpannung230 V / 50 HzStromaufnahme 8,3 A ( Si 10 A )Leistung1880 WSchutzklasse IP 33BetriebsartAussetzbetrieb 5 / 5 minArbeitsdruckmax. 6 bar (Stand-by 5 bar)DampftemperaturMax. 164°C bei 6 barKesselinhalt2,2 lGewicht30 kgBreiteHöhe bisTiefeHöhe inkl. Dampfschlauch410 mm490 mm230 mm750 mmiiDer Geräuschemissionswert des Dampfstrahlers liegt bei 70db(A).Technische Änderungen vorbehalten.


- 15 -7.2 Zubehör und ErsatzZubehörArt.-NrBezeichnung174230 Spritzschutzeinheit ( optional )174233 Spritzschutzersatz174090 Befestigungsset174101 Winkeldüse für Strahlgriffel (kein Lieferumfang)174280 Wandhalter ( optional )174133 Vierkant-Steckschlüssel bearb.174288 Konsole für Spritzschutzeinheit ( opotional)174175 Fußschalter kpl.320031 Wasser-Abflussschlauch ½“ mit Gewebeeinlage – 1,5m lang320060 Wasser-Zulaufschlauch grau kpl. – Anschluss ¾“ – 1,5m lang322010 Schlauchschelle D10 – 16 x 9ErsatzteileArt.-NrBezeichnung174266 Tastfolie selbstklebend (Wassermann)174232 Auffangschale ( Ersatz )174100 Düse für Strahlgriffel174265 Aufkleber-Dampfregelung-392004 Gummifuß D20-H5 sw392008 Gummifuß 32 x 32 – H6 schwarz511068 Schutzkappe für Wippschalter, 1-polig511118 Schutzkappe für Wippschalter, 2-polig560006 Zahlenscheibe 0-5 (linksdrehend)560111 Deckel mit Strich560112 Drehknopf mit Strich582010 Sicherung 10A T 250V – D5 x 20660024 Kantenschutzprofil klein7.3 ReparaturenService oder Reparaturen an dem Gerät dürfen nur von ausgebildetemFachpersonal durchgeführt werden. Im Ersatz sind nur Original-Teile zuverwenden.Die Produkthaftung erlischt bei Veränderung des Gerätes durch unbefugtePersonen und durch Einbau von bauartfremden Teilen.


- 16 -8 GarantieDie Garantiezeit unserer Geräte beträgt 12 Monate. Tritt innerhalb dieser Garantiezeitein Mangel an Ihrem Gerät auf, so benachrichtigen Sie bitte Ihr Dentaldepot odersetzen Sie sich direkt mit unseren Service-Mitarbeitern in Verbindung.Der Dampfstrahler darf nur in technisch einwandfreiem Zustand betrieben werden. Beiauftretenden Mängeln, durch die Mitarbeiter oder Dritte gefährdet werden könnten, darfdas Gerät erst nach erfolgter Instandsetzung wieder benutzt werden.Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch, ferner durch äußere mechanischeEinwirkungen, Transportschäden sowie eigenmächtige Eingriffe in das Gerät durchnicht autorisierte Personen entstehen, sind durch diese Garantie nicht abgedeckt.


- 17 -9 EG-Konformitätserklärunggemäß 73/23/EWG (Niederspannungs-Richtlinie) geändert mit 93/68/EWG und89/336/EWG (EMV-Richtlinie) und 89/392/EWG (Maschinen-Richtlinie), mit ÄnderungenHersteller :W A S S E R M A N NDental-Maschinen GmbHRudorffweg 15 - 17D-21031 HamburgProduktbeschreibung: Dampfstrahlerfür denDentalbereichMaschinen-Typ : Dampfstrahler WASI-STEAM 2 (174992)AngewandteNormen:EN 61010-1:1993 + A2:1995EN 60335/2/54 03.97EN 50081-1 + EN 50082-1DruckbehälterverordnungDIN 45635 Teil 1Hiermit wird bestätigt, dass die oben bezeichnete Maschine den genannten EG-Richtlinienentspricht. Diese Erklärung wird ungültig, falls die Maschine ohne unsere Zustimmungverändert wird.This is to confirm that the above mentioned machine complies with the described EC rules. Thisdeclaration becomes invalid if the machine is modified without our approval.Cette machine est conforme aux normes en vigueur de la Communité Européene. Cet avis estnul et non avenant si cette machine est modifiée sans notre accord.Esta máquina, anteriormente mencionada, cumple con los limites requeridos por el reglamentoEC. Ahora bien, esta declaración quedará invalidada en caso de realizar modificaciones alaparato sin nuestra aprobación.Hiermee wordt bevestigd dat bovengenoemde machine voldoet aan de voorgeschreven EUnormen. Deze verklaring verliest geldigheid als er zonder onze uitdrukkelijke toestemmingwijzigen aan de machine worden aangebracht.Ort, Datum: Hamburg, den 10.Apr.2003 Firmenstempel :Unterschrift : ________________________Wilfried Wassermann(Geschäftsführer)


Notizen:- 18 -


WASSERMANN Dental-Maschinen GmbHRudorffweg 15 – 17, D-21031 HamburgTel.: + 49 (0)40 / 730 926 – 0Fax: +49 (0)40 / 730 37 24e-mail: info@wassermann-dental.comInternet: http://www.wassermann-dental.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine