Rauchmelder

feuerwehr.altbulach.de

Rauchmelder

MINUTESBoard Study Session of October 5, 20051. Call to Order. A Special Meeting of the Livingston Educational Service Agency(LESA) Board of Education was held on Wednesday, October 5, 2005, at theLESA Education Center, 1425 W. Grand River, Howell, Michigan.A. Roll Call.Present were:Board Members:LESA Staff:President Fryer,Vice President Hill,Secretary Manuel,Treasurer Kaiser (arrived at 6:36 p.m.),Trustee LoySally VaughnAt 6:20 p.m., President Fryer convened the meeting.B. Approval of AgendaIt was moved by Manuel and seconded by Hill to approve the agenda aspresented.The motion carried unanimously.2. Consent Agenda.It was moved by Hill and seconded by Manuel to approve the Consent Agendaas presented.The motion carried unanimously.3. Call to the Public/Correspondence. The President asked if anyone wished tospeak on any items or had received correspondence.No public was in attendance and there was no correspondence.


Die gefährlichsten Mythen„Wenn es brennt, habe ich mehr als zehnMinuten Zeit, die Wohnung zu verlassen.“Irrtum, Sie haben durchschnittlich nur vierMinuten zur Flucht. Eine Rauchvergiftung kannsogar bereits nach zwei Minuten tödlich sein.„Meine Nachbarn oder mein Haustierwerden mich rechtzeitig alarmieren.“Eine gefährliche Fehleinschätzung, wenn mannur zwei Minuten Zeit hat – besonders nachts,wenn Ihr Nachbar schläft und das Haustier imNebenzimmer ist.„Wer aufpasst, ist vor Brandgefahr sicher.“Stimmt nicht. Elektrische Defekte sind häufigeBrandursachen. Auch Brandstiftungen imKeller oder Hausflur sowie ein Brand in derNachbarwohnung gefährden Sie ganzunverschuldet.


Brandtote sind RauchtoteJeden Monat verunglücken 50 Menschen tödlichdurch Brände, die meisten davon in den eigenenvier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung.Zwei Drittel aller Brandopfer wurdennachts im Schlaf überrascht. Die jährlichen Folgen inDeutschland: 600 Brandtote, 6.000 Brandverletzte mitLangzeitschäden und über eine Mrd. Euro Brandschädenim Privatbereich. In einigen Bundesländern istdaher die Installation von Rauchmeldern in privatenHaushalten inzwischen gesetzlich vorgeschrieben,siehe auch www.rauchmelder-lebensretter.deGegen Sachschäden kann man sich versichern:Sprechen Sie dazu mit Ihrem Versicherungsberater.Schützen Sie Ihr Leben mit einem Rauchmelder.Rauchmelder als LebensretterDa bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mitBrandrauch tödlich sein kann, ist ein Rauchmelderder beste Lebensretter in Ihrer Wohnung.Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sieauch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahrund gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und IhreFamilie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehrzu alarmieren. Wählen Sie den Feuerwehrruf 112.Zigarettenrauch löst bei qualitativ hochwertigen Rauch-meldern keinen Alarm aus, solange die Zigarettenicht direkt unter den Rauchmelder gehalten wird.


KleinwohnungRauchmelder müssen an der Deckein der Raummitte montiert werden.3-Zimmer-WohnungRauchmelder gehören nicht in Räume mitWasserdampf oder einer hohen Staubbelastung.Rauchmelder sollten im Flur in Küchentürnähe und/oder inder Küche mit Stummschaltung installiert werden.Mehrstöckiges HausFlurKücheKellerOptimaler SchutzMindestschutz• pro Etage ein Rauchmelder im Flur, Kinder- und SchlafzimmerSonderschutzOptimaler Schutz• Wohnräume, Hobbyräume, Küchen mit Dunstabzug,MindestschutzDachboden, HeizungskellerSonderschutz• für die Küche Rauchmelder mit Stummschaltung


Was tun, wenn es in der Wohnungbrennt1) Bewahren Sie Ruhe. Geraten Sie nicht inPanik!2) Verlassen Sie mit allen anderen Haushaltsmitgliedernumgehend die Wohnung.Halten Sie sich nicht auf, um irgendetwasmitzunehmen.3) Bewegen Sie sich bei dichtem Rauchmöglichst in Bodennähe.4) Halten Sie Türen und Fenster brennenderRäume geschlossen, um eine Ausbreitungvon Feuer und Rauch zu verhindern.5) Rufen Sie die Feuerwehr (112) so schnellwie möglich an und nennen Sie Namen,Anschrift und Brandort.6) Warnen Sie andere Hausbewohner.www.Rauchmelder-Lebensretter.de


Wo Sie Rauchmelder kaufen könnenIm Elektro- oder Sicherheitsfachgeschäft erhalten SieQualitätsprodukte und eine kompetente Beratung.Neben dem Schutz im Privatbereich bewähren sichseit Jahren professionelle Brandmeldesysteme inBetrieben, Hotels, Gaststätten, Kaufhäusern, öffentlichenGebäuden sowie in der gesamten Industrie.Brandmeldesysteme schützen Leben und Gesundheitund sichern Firmenexistenzen – das Elektrohandwerkberät Sie kompetent und zuverlässig.Worauf Sie beim Kauf achten sollten• Die Feuerwehr empfiehlt den Kauf von VdSanerkanntenRauchmeldern nach derDIN EN 14604 inklusive Batterien miteiner Lebensdauer bis zu 10 Jahren.• Ab August 2008 dürfen nur nochRauchmelder nach der DIN EN 14604 verkauftwerden.• Es gibt sowohl batterie- als auch netzbetriebeneRauchmelder, die untereinander vernetzt werdenkönnen – per Kabel und/oder per Funk.Herausgegeben vomZentralverband ElektrotechnikundElektronikindustrie (ZVEI) e. V.Fachverband SicherheitssystemeStresemannallee 1960596 Frankfurt am MainGestaltungeobiont GmbH · BerlinFotosLutz BertramStefan WagnerGesamtverband der DeutschenVersicherungswirtschaft (GDV) e. V.Friedrichstraße 19110117 Berlin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine