Sicherheitslösungen für Schulen

assaabloy.de
  • Keine Tags gefunden...

Sicherheitslösungen für Schulen

Sicherheitslösungenfür SchulenASSA ABLOY macht Schulen sichererThe global leader indoor opening solutions


Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium WeißenhornTechnische Universität BerlinBodenseetherme ÜberlingenRheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) AachenJörg-Ratgeb-Schule StuttgartOlympiastadion Berlin


3ASSA ABLOYIn öffentlichen Gebäuden zu Hause:Sicherheitstechnik von ASSA ABLOYASSA ABLOY ist der weltweite Marktführerfür Sicherheitslösungen rund um die Tür. Mit29.000 Mitarbeitern in mehr als 50 Ländernerzielt der Konzern einen Umsatz von mehrals 3,5 Milliarden Euro. In Deutschland gehörtdie ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH mitihren Traditionsmarken IKON und effeff zu denführenden Anbietern von mechanischen undelektromechanischen Schließsystemen, Schließanlagenund Rettungswegtechnik für Gebäudejeder Art und Größe. Sicherheitslösungen vonASSA ABLOY bieten Schutz, Sicherheit undKomfort im privaten Bereich, in Unternehmenund öffentlichen Einrichtungen. Zu unserenzahlreichen Referenzobjekten – gerade imöffentlichen Bereich – gehören Kindergärten,Schulen, Universitäten, Justizgebäude undsogar Polizeireviere. Speziell für Schulen hatASSA ABLOY ein mehrstufiges Sicherheitskonzeptentwickelt, das den individuellen Anforderungenjeder Schule ebenso gerecht wirdwie den gesellschaftlichen und pädagogischenRahmenbedingungen. Diese Broschüre gibtIhnen einen Überblick über die unterschiedlichentechnischen Möglichkeiten und ihreFunktionsweisen.In unserem Werk inBerlin werden vorwiegendmechanischeund mechatronischeSchließzylinder undSchließanlagen hergestellt.Im Werk Albstadtbefindet sich dieFertigung vonSicherheitsschlössern,Elektrotüröffnern,Zutrittskontrollanlagen,Rettungswegtechnikund anderen Sicherheitslösungen.


4 EinführungGanzheitlich betrachtet:„Was heißt Sicherheit an Schulen?“Eine Initiativevon ASSA ABLOYzur Verbesserungder Sicherheitan SchulenSicherheit an Schulen beginnt nicht erst beimbestmöglichen Schutz vor Amokläufern. Allzuvielseitig sind die möglichen Gefahren undSicherheitsrisiken in einer öffentlichen Einrichtung,die wie keine andere durch die typischenVerhaltensweisen von Heranwachsenden, durchkörperliche Aktivität, gelebte Emotionen undsoziale Brisanz geprägt ist. Zu den besondersnegativen Erscheinungen gehören in diesemZusammenhang aggressives Verhalten, Vandalismusund Sachbeschädigung, aber auchEinbruch, Diebstahl oder Brandstiftung. Nebenden verhaltensorientierten Lösungsansätzenzur Vermeidung solcher Ereignisse sind baulicheMaßnahmen und technische Sicherheitslösungendie adäquaten Vorgehensweisen, umGefahrensituationen wirksam entgegenzutreten.Dabei herrscht heute unter SicherheitsexpertenEinigkeit darüber, dass es letztlich keinenhundertprozentigen Schutz für Leib und Lebender Schüler und Lehrer geben kann. Ganzheitlichbetrachtet, bieten jedoch technisch ausgereifteund durchdachte Sicherheitslösungen zumindesteine Möglichkeit zur Schadensbegrenzung imGefahrenfall. Ein wichtiger Aspekt ist darüberhinaus die Schaffung emotionaler Sicherheitalleine aufgrund der bloßen Verfügbarkeitsolcher Lösungen. So kann zum Beispiel einKlassenzimmer, das während des Unterrichtssichtbar von innen und außen verschlossen ist,erheblich zu einem Gefühl der Sicherheit undGeborgenheit beitragen.Das Wissen überdas Vorhandenseinzuverlässiger Türsicherungssystemekann erheblich zueinem Gefühl derSicherheit beitragen.


Schutz der Außenhaut des GebäudesEingangstüren, Notausgänge und auch Fenster können auf sehr unterschiedlicheArt und Weise geschützt und gesichert werden. Zur Minimalausstattungder Türen gehören dabei Schließzylinder, die den gängigenEinbruchmethoden möglichst lange standhalten. Die Sicherung derEingänge einer Schule gehört zu den umstrittensten Fragen bei derDiskussion um den Schutz vor Amokläufern.Schließanlagen als StandardBei einem Funktionsbau wie einer Schule sollte eine Schließanlage eineSelbstverständlichkeit sein. Zutrittsberechtigte Personen, in der Regel dieLehrer und der Hausmeister, verfügen über einen einzigen Schlüssel, derihnen den Zutritt zu unterschiedlichen Gebäudebereichen – also beispielsweiseHaupteingang, Klassen- und Lehrerzimmer – ermöglicht.Zutrittskontrollsysteme als OptionEin wirksamer Schutz vor unberechtigtem Zutritt zu einem Gebäude istdie Realisierung eines Zutrittskontrollsystems. In vielen Unternehmenund öffentlichen Gebäuden gilt die Zutrittskontrolle heute als Standard.Nur wer im Besitz eines autorisierten Identifizierungsmittels ist – zum Beispielin Form einer Code-Karte oder eines Transponders –, ist in der Lage,die betreffende Tür zu öffnen.Rettungswegtechnik als PflichtprogrammSichere Fluchtwege im Gefahrenfall – zum Beispiel bei Ausbruch einesFeuers – sind gesetzlich vorgeschrieben und notwendig, damit sichMenschen in Sicherheit bringen können. Dies stellt besondere Anforderungenan die Sicherheitstechnik, wenn gleichzeitig der Schutz gegenunerwünschte Besucher von außen zur Aufgabenstellung gehört.Brandschutz und FeueralarmIntegrierte Gebäudetechnik berücksichtigt alle möglichen Gefahrenquellen,zu denen auch der Ausbruch eines Feuers gehört: Deshalb ist eine Brandmeldeanlageunabdingbar. Im Zusammenhang mit der Alarmierung vorGefahren durch Amokläufer ist hierbei eine differenzierte Betrachtungerforderlich, damit in jeder Gefahrensituation Klarheit darüber herrscht,welche Verhaltensweisen angezeigt sind.Amokschutz durch Türensicherung und KommunikationDie Ereignisse an Schulen gerade in der jüngeren Vergangenheit habendie Diskussion in Deutschland über Sicherheitskonzepte an Schulennachhaltig bestimmt. Tatsache ist, dass auch die modernste Sicherheitstechnikeinen zu allem entschlossenen Täter nicht aufhalten, aber inerheblichem Maße zum zuverlässigen Schutz eines Großteils der Personenbeitragen kann, die sich in der Schule befinden. Dies vor allem durch eineSicherung der Türen und durch gesicherte Kommunikation.


6 ÜbersichtDie Technik im Überblick:Sicherheitslösungen für jeden AnspruchSicherung einzelner TürenAlle in dieser Broschüre vorgestellten Sicherungslösungenfür Türen im Gebäudeinnerenkönnen prinzipiell so eingesetzt werden, dasseine Vernetzung nicht zwingend erforderlichist (Stand-alone-Lösungen, siehe Seite 9–13).VernetzungIn ganzen Gebäuden,Gebäudeteilen oderauf einzelnen Stockwerkenkönnen Türenmiteinander vernetztund in eine vorhandeneGebäudetechnikintegriert werden(siehe Seite 10–13).Die Anbindung aneine zentrale Steuerungermöglicht diezentrale Verriegelungim Gefahrenfall. Fürspezielle Räume wieChemiesäle oderMensen lassen sichFreigabezeiten programmieren.Alarmierung und KommunikationBei entsprechender Vernetzung, zentralerSteuerung und Einbindung von Funk- bzw.Mobilfunktechnologie kann eine Alarmierungvon überall erfolgen und die Auslösung derSicherheitsfunktionen initiieren.


Welcher Grad an Sicherheit soll an einer Schuleerreicht werden? Das ist die zentrale Frage, diegrundsätzlich beantwortet werden muss, bevordie eigentliche Planung der Sicherheitssystemebeginnt. Die Lösungsmöglichkeiten reichendann von der einfachen mechanischen Sicherungder einzelnen Klassenzimmertüren bis hinzur integrierten und vernetzten Systemlösungim Rahmen einer modernen Gebäudeleittechnik.Die Sicherheitslösungen von ASSA ABLOYerfüllen alle Ansprüche, unabhängig von denunterschiedlichen Betrachtungsweisen inden einzelnen Bundesländern oder den unterschiedlichenSchularten. In jedem Fall jedochsollte ein Sicherheitskonzept für Schulen immerganzheitlich betrachtet werden. Das bedeutet:Integration von Türsicherheit, Alarmierung undKommunikation.Sicherung der AußenhautFür den Eingangsbereich bieten Schließanlagenund programmierbare Zutrittskontrollanlagenvon ASSA ABLOY ein hohes Maß an Sicherheit.An Notausgängen gewährleistet durchdachteRettungswegtechnik freie Fluchtwege undschützt gleichzeitig vor unbefugtem Zutrittvon außen (siehe Seite 14–15).


8 LösungenJede Schule ist anders.Sicherheitslösungen von ASSA ABLOYsind immer individuellASSA ABLOY hat ein Stufenkonzept zur Sicherungvon Klassen- und Lehrerzimmertüren entwickelt,das jeder individuellen Anforderung einer Schulegerecht wird. Insgesamt stehen zurzeit dreigrundsätzliche technische Lösungsvariantenzur Verfügung, die sich durch ihre Komplexitätund damit auch Kostenintensität unterscheiden.Welche Lösungsvariante letztendlich zumEinsatz kommt – die Grundfunktionen sindimmer dieselben: Schutz vor unbefugtemZutritt in Schulräume bei gleichzeitig sicheremFluchtweg.Lösungsvariante 1: mechanische Spezial-KnaufzylinderDer Einsatz von mechanischen Spezial-Knaufzylindern ist die einfachste und kostengünstigsteVariante, um einzelne Türeninnerhalb eines Schulgebäudes von innengegen unbefugten Zutritt von außen zusichern.Lösungsvariante 2: per Schalter elektrischsteuerbares PanikschlossDie Tür wird von innen durch Betätigung einesSchalters nach außen gesichert. Diese Sicherungerfolgt dadurch, dass der Außendrücker entkoppeltund somit nicht bedienbar ist. Der großeVorteil dieser Lösungsvariante ist der von innensichtbare Türzustand.Lösungsvariante 3: Bus-fähige integrierteSystemlösung mit zentraler SteuerungIdealerweise wird diese Lösungsvariante in einevorhandene Gebäudeleittechnik integriert. Siestellt die derzeit sicherste und komplexesteverfügbare Lösung dar. Hierbei wird die bewährteRettungswegtechnik von ASSA ABLOY mit Komponentenaus der Zutrittskontrolle einschließlichoptischer Anzeige über den Türzustand genutzt.


10 Variante 2Sichtbare Sicherheit:Lösungsvariante 2 mit elektrisch zuschaltbaremDrücker und PanikfunktionDiese Lösungsvariante entspricht einem hohenSicherheitsstandard. Sie basiert – anders alsder Knaufzylinder – nicht auf dem technischenAnsatz der mechanischen, sondern auf derelektrischen Verriegelung. Herzstück ist einelektrisch steuerbares, selbstverriegelndesSchloss mit zuschaltbarem Drücker und Panikfunktion.Das bedeutet, dass die Tür automatischverriegelt ist, sobald sie ins Schloss fällt. Vonaußen ist kein Zutritt möglich. Gleichzeitig istdie permanente Panikfunktion für einen freienFluchtweg sichergestellt. Über einen Schalterkann die automatische Verriegelung von innenaufgehoben werden. Dabei ist der Türstatus ander Schalterstellung und den Symbolen „offen“bzw. „geschlossen“ sichtbar. Dies ist der großeVorteil dieser Lösungsvariante: Schüler undLehrer haben bei geschlossener Schalteranzeigeimmer die beruhigende Gewissheit, dass vonaußen kein unbefugter Zutritt möglich ist. DieSperrung sämtlicher Türen kann bei Erfordernisdurch Stromabschaltung deaktiviert werden.645231


Benötigte Produkte:· effeff-Panikschloss 709X· IKON-Türbeschlag· IKON-Standardschließzylinder· Kabelübergang· 1 Schalter· Netzteil· TürspionSchließanlagenintegration:herstellerunabhängig1 Panikschloss 2 TürbeschlagBedienung:· Ver- und Entriegelung der Tür von innenüber Schalter· Panikfunktion permanent sichergestellt· von außen mit Schlüssel jederzeit Zugang3 Standardschließzylinder4 KabelübergangVorteile:· einfache Aktivierung der Türsperrung· sichtbarer Türstatus· Deaktivierung der Sperrung durch Stromabschaltung· unerwünschtes Einsperren nicht möglich· optional als vernetzte Lösung realisierbarDer richtige Umgang mit der SicherheitstechnikDie beste Sicherheitstechnik kann ihre Funktionnicht erfüllen, wenn sich die Benutzer nicht überden richtigen Umgang bewusst sind oder wennMissbrauch betrieben wird. Deshalb solltenSchüler und Lehrer unbedingt in die Funktionsweiseund die Bedienung eingewiesen werden.Regelmäßige Übungen können dafür sorgen, dassdie richtigen Verhaltensweisen verinnerlichtwerden. Dies gilt besonders für die komplexerenSicherheitslösungen. Die Experten von ASSAABLOY und unsere Fachhandelspartner stehenden Schulen hierbei mit Rat und Tat zur Seite.Alarmierung*Alle hier abgebildeten Komponenten verfügenüber Schnittstellen zu Alarmierungssystemen.5 Schalter6 Netzteil*Für ein umfassendes Sicherheitskonzept bieten wir ein Netzwerk anInstallations- und Errichterbetrieben.


12 Variante 3Sicherheit als vernetzte Systemlösung:Lösungsvariante 3 mit zentraler SteuerungDiese Lösungsvariante stellt die komplexeste,aber auch die sicherste und komfortabelste Formder Türsicherung dar. Dabei kommen wesentlicheKomponenten aus der Rettungswegtechnik vonASSA ABLOY zum Einsatz. Ein Fluchttürsteuerterminalals zentrales Element sichert die Türvor unbefugtem Zutritt von außen und gewährleisteteinen freien Fluchtweg. Der Türstatuswird innen und außen über LED angezeigt. Eingroßer Vorteil dieser Lösung besteht darin,dass das Türblatt nicht verkabelt werden muss.Vorhandene Schlösser mit Panikfunktion sowieSchließzylinder können belassen werden. Wirdeine neue Schließanlage installiert, können stattnormaler Schlüssel auch RFID-Anwendungenoder die mechatronische Anlage VERSO CLIQvon ASSA ABLOY zum Einsatz kommen. DieseLösungsvariante kann optimal in eine vorhandeneGebäudeleittechnik integriert, mit einemAlarmierungssystem und der Brandmeldeanlagegekoppelt werden. Bei Einbindung von Funktechnologiewerden die Lehrer mit Pagernausgestattet, mit denen im Gefahrenfall einAlarm an eine zentrale Stelle abgesetzt wird.Von dort kann die Türsicherung automatischoder manuell gesteuert werden. Generellsollte die Lösungsvariante 3 vor allem dann inBetracht gezogen werden, wenn eine Schulegeneralsaniert oder als Neubau geplant bzw.mit Anbauten erweitert wird.64 + 57Ansicht von außen:Eine LED-Anzeige amSchlüsselschalter zeigtjederzeit den aktuellenTürzustand.21384 + 5


14 ProdukteUnsere Produkte:Qualität, Know-how und InnovationMechanische SchließzylinderSchließzylinder bilden das Kernstück sichererSchließsysteme und sind eine Kernkompetenzder ASSA ABLOY Produktmarke IKON. DasAngebot umfasst ein breites Typenprogrammfür Türen und Fenster von Haus und Hof, Unternehmenund Liegenschaften.Schließzylinder von IKON sind nach aktuellenSicherheitsstandards zertifiziert und bietenhöchsten Einbruchschutz.Die patentierten Profile basieren auf demjahrzehntelangen Know-how von IKON Präzisionsmechanikund sind gegen gängige EinbruchundManipulationsmethoden wirksam gerüstet.· Serienschließungen· SchließanlagenMechatronische SchließzylinderMechanische und elektronische Elemente vonSchließzylindern und Schlüsseln bieten beimechatronischen Schließanlagen doppelteSicherheit. Die CLIQ-Technologie ermöglichtindividuelle Zugangsberechtigungen für jedeneinzelnen Schlüssel – ohne Verkabelung, Plugand Play vorprogrammiert.Einfaches Umprogrammieren ermöglicht eineäußerst kostengünstige Anpassung an neueOrganisationsstrukturen, verlorene Schlüsselwerden ohne Zylindertausch einfach ausprogrammiert.Die CLIQ-Technologie ist für alleTürarten und fast alle Zylindertypen die wirtschaftliche,hochintelligente Schließanlage fürUnternehmen, Institutionen und Organisationen.ZutrittskontrolleOb Haupt- oder Nebeneingang, Tresorraum,Entwicklungsabteilung oder Labor: Es gibtBereiche im Gebäude, die sind „Verschlusssache“.Zutrittskontrollanlagen regeln auf effektive Weiseden Zugang des berechtigten Personenkreises zugeschützten Bereichen, ohne ihn unnötig zubehindern. Die einfache Lösung für mehr Sicherheit!effeff-Zutrittskontrollanlagen schützenund kontrollieren Gebäude, einzelne Räumeoder andere sicherheitsrelevante Bereiche.Abgestimmt auf die jeweiligen spezifischenSicher heitsanforderungen steht eine breitePalette unterschiedlicher Technologien, Geräteund Anlagen zur Verfügung. effeff-Zutrittskontrollanlagenerfüllen die individuellenAnforderungen unserer Kunden und werdenin Privathäusern, in Behörden, im Gesundheitssektor,in Freizeitanlagen, Verwaltungen, Industrie-und Produktionsgebäuden eingesetzt.· Zutrittskontrollbeschläge· ZutrittskontrollanlagenTürschließerTürschließer sichern die Funktion von Feuertürenim Verlauf von Rettungswegen. Zusätzlich stelltdie Schließfunktion ein wichtiges Sicherheitselementfür Außentüren dar. Für automatischeTürschließungen hat ASSA ABLOY eine überzeugendeSystemlösung im Programm. Dermodulare Systemaufbau ermöglicht vielfältigeModellvariationen in identischem Gehäuse unddamit einheitlichem Design. Schließkörper,technische Ausstattung und Zubehör sind flexibelmiteinander kombinierbar.ASSA ABLOY Türschließer bieten durch perfektgeregelte Schließ- und Öffnungskräfte hohenBegehkomfort. Sie sind auf allen Türseitenmontierbar und besonders einfach zu justieren.· Obertürschließer· Verdeckt liegende Türschließer


15AnsprechpartnerIhre kompetenten Ansprechpartner:die Sicherheitsexperten von ASSA ABLOYDie Sicherheitsexperten von ASSA ABLOY sindIhre Ansprechpartner, wenn es um die Sicherheitan Schulen geht. Sie beraten Sie schon in derPlanungsphase, analysieren die individuellenAnforderungen und beurteilen die Möglichkeiten.Selbstverständlich haben sie dabei auchimmer die Kosten im Blick. Bei Bedarf ermittelndie Experten von ASSA ABLOY auch ein zuverlässigesund bewährtes Partnerunternehmen inIhrer Nähe, das die Planung und Realisierung dergewünschten Sicherheitslösung für jede Schulartübernimmt. Neben den in dieser Broschürevorgestellten speziellen Sicherheitslösungenfür Schulen erhalten Sie von uns und unserenPartnern ein komplettes Spektrum an hochwertigerSicherheitstechnik:· mechanische und mechatronischeSchließzylinder· Schließanlagen· Elektrotüröffner· Sicherheitsschlösser· Zutrittskontrollanlagen· Rettungswegtechnik· Zusatzsicherungen· Türschließer· Feststellanlagen· Steuerelemente und ZubehörBestandsaufnahme,Beratung, Planung,Realisierung – dieExperten von ASSAABLOY und ihrePartnerfirmen habenfür jede Schule dierichtige Sicherheitslösung.Rufen Sie uns an.Wir helfen Ihnenweiter!Vertriebsbüro Nord/OstASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbHGoerzallee 29914167 BerlinTel. +49 30 8106-2322Fax +49 30 8106-2949schule@assaabloy.deVertriebsbüro WestASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbHStadionring 1640878 RatingenTel. +49 2102 10264-10Fax +49 2102 10264-20schule@assaabloy.deVertriebsbüro SüdASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbHBildstockstraße 2072458 AlbstadtTel. +49 7431 123-380Fax +49 7431 123-333schule@assaabloy.de


ASSA ABLOY is theglobal leader in dooropening solutions,dedicated to satisfyingend-user needs forsecurity, safety andconvenience.IKON, hervorgegangen aus der 1926 gegründetenZEISS IKON AG, ist in Deutschland dieerfolgreichste Marke von ASSA ABLOY fürSchließ- und Sicherheitstechnik. Produkteund Lösungen der Marke IKON nehmen eineSpitzenposition ein und sind state-of-the-art.Das Markenprogramm umfasst qualitativ hochwertigemechanische und mechatronischeSchließzylinder, Zusatzschlösser und -sicherungen,Türbeschläge und Türschließer. Siesorgen für aktiven Einbruchschutz und schützenMenschen und Werte.effeff, 1936 als Werkstatt für Feinmechanik undElektrotechnik gegründet, ist die weltweit führendeMarke für elektromechanische Ver- undEntriegelung.Elektro-Türöffner, Elektro-Riegel, Sicherheitsschlösser,Zutrittskontrollsysteme und Rettungswegtechnikzählen zu den Produkten der Markeeffeff, die heute in über 75 Ländern der Welt fürSicherheit und Komfort sorgen.Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbHist weltweit der kompetente Partner für mechanischeund elektromechanische Sicherheitslösungenfür Schutz, Sicherheit und Komfort imGebäude.Das Unternehmen entwickelt, produziert undvertreibt unter den traditionsreichen MarkenIKON und effeff qualitativ hochwertige Produkteund vielseitige Systeme für den privaten, gewerblichenund öffentlichen Bereich.ASSA ABLOY ist der weltweit führende Herstellerund Lieferant von Schließlösungen und Sicherheitssystemen,die den hohen Ansprüchen derKunden an Sicherheit, Schutz und Benutzerfreundlichkeitgerecht werden.Technische Änderungen vorbehalten. 2.1901-156 000 01ASSA ABLOYSicherheitstechnik GmbHwww.assaabloy.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine